You are not logged in.

Aktuelles Kapitel Aktuelle Episode Aktueller japanischer Band Aktueller deutscher Band One Piece Special 3D2Y OPwiki
Pirateboard Advertisement Box (Registrierten Usern bleibt die Wahl: Supporten oder ausblenden)

Dear visitor, welcome to Pirateboard.net - Das One Piece Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bambocha

-Lebendig-

  • "Bambocha" is male

Bounty: 68,640,000

Occupation: Schüler

  • Send private message

21

Sunday, February 5th 2012, 4:38pm

Nun ja, dieses Silhouetten-Bild ist so eine Sache. Man kann ja generell zwischen zwei Arten unterscheiden:

  • Silhouette von einer bestimmten Anzahl an Personen: Hierzu zählt man Gruppierungen, die im Manga nicht an einer Zahl festgemacht werden. Beispiele wären die Shichibukai, die Admiräle und die Yonkous. Die einzigen Silhouetten hier, die sich als richtig erweisen, sind nur von Denen, die wir schon vorher kennen gelernt haben, bzw. erst nachher wussten zu welcher Gruppierung sie gehören. So war das Schattenbild von Falenauge, Kuzan, WB und Shanks übereintreffend. Das der anderen Shichibukai und Yonkou's eben nicht. Die Admiräle bilden eine Ausnahme. Ihr Schattenbild war verflucht grob und bis auf die Körpergröße und dem Hut von Ki Zaru, den er allerdings nur einmal in Jimbei's Flashback aufhatte, war da nix mehr.
  • Silhouette von einer unbestimmten Anzahl an Personen: Beispiele hierfür gibt es zu genügend. Sie es die vom Hauptquartier oder neuerdings von den Samurai. Diese Art von Silhoutten bekommt man normalerweise häufig vorgesetzt. Dabei handelt es sich nur um größere Armeen oder Piratenbanden. Also keine genau festgelegten Gruppierungen. Daher haben sie auch typische "Kanonenfutter-Silhouetten". Oftmals werden sie als böse Gestalten mit roten Augen und so weiter dargestellt um so ihre Gefährlichkeit und Bedeutung genauer dar zu stellen. Aber es gibt Ausnahmen wie das der Samurai aus Wa No Kuni. Interessanterweise ist dieses etwas anders gestaltet als die Anderen dieser Art.



Auf dem Bild der Samurai sieht man genau 4 Personen, die fast alle gleich aussehen. Das Wort "fast" deshalb, weil der Samurai ganz Links einen anderen Zopf hat als die Anderen 3. Das ist ein Widerspruch zu beiden Silhouettenarten, die ich oben aufgelistet habe. Immerhin gibt es hier keine festgelegte Zahl, doch im Bild erkennt man untypischerweise nur so wenige Leute und dann halt einen, der sich vom Design etwas unterscheidet.
Daher könnte Alles mögliche sein, was Oda hier darstellen will! Es könnte nur wirklich 4 geben von denen gebe, was ich aber stark bezweifle. Wäre ja dann erwähnt worden von Brook!? Es könnte aber auch ein kleines Foreshadowing darauf sein, dass es sich im kommenden Arc im Wesentlichen nur um 4 Samurai handeln wird, die aus der breiten Masse herausstechen und sozusagen die "Elite" bilden.
Was das Design betrifft, so muss es nach den genannten Theorien nicht heißen, dass die 4 genau so aussehen wie auf dem Bild. Also, dass alle drei einen kurzen Zopf haben und der Eine einen Langen. Aber ich denke, dass das eher der Fall ist, denn wiseo sollte Oda dann einem einen langen Zopf geben. Womöglich könnte dieser als optischer Außenseiter von großer Bedeutung sein. Immerhin scheinen so gut wie alle möglichen Samurai einen kurzen Zopf zu haben, nicht nur die drei auf dem Panel. Da hätten wir Ryuma und womöglich den Schwertkämpfer aus der Shanks-Bande.
Da erscheint einem diese Silhouette doch recht interessant und irgendwie werden wir diese 4 Männer auch noch serviert bekommen. Egal, ob sie die einzigen sind oder die Besten aus der Massen an Schwertkämpfern. Allein schon der ganz links macht mich trotz diesem extrem simplen Detail etwas neugierig.

PS: Was mir erst jetzt auffällt (ich Trottel) sind die Schwerter von Denen. Die Äußeren auf der Silhouette haben allen Anschein nach 2 Schwerter, während die beiden Inneren nur 1 Schwert besitzen. Schon wieder so eine Unregelmäßigkeit. Also nach dem hier bin ich mir absolut sicher was diese 4 betrifft.
Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.

3 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Steins;Gate, Rorret17, Roronoa

Grandious

anerkannter Kritiker

  • "Grandious" is male

Bounty: 6,990,000

Lieblingsmanga: OP, HunterXHunter, Captain Tsubasa

  • Send private message

22

Saturday, March 31st 2012, 3:00am

Ich hab mir mal ein paar Gedanken über die verfluchten Schwerter gemacht, zu denen auch Zorros Kitetsu zählt.
Ich find die Idee, dass sie von jemand bösen geschmiedet wurden sehr gut und stimme der Idee auch voll zu.
Was mir darüber hinaus noch in den Sinn gekommen ist, dass die verfluchten Schwerter auch eine starke Auswirkung auf den Nutzer haben. Bei Tanne sagt Zorro ja, dass er nocmal Probleme mit dem Schwert (=Kitetsu d. dritten Generation) bekommen wird. Und da die Schwerter auch eine Art Seele in sich tragen, kam mir der Gedanke, dass sie Ihren Nutzer immer blutrünstiger werden lassen. Er quasi jeden Kampf sucht, egal ob der Gegner stärker ist oder nicht. Die Seele des verfluchten Schwertes wird nur durch Kämpfe besänftigt.
Mir ist in dem Zusammenhang auch Zorro aufgefallen. Nach dem TS wirkt er irgendwie anders als vorher. Früher hat es auf mich so gewirkt, dass er starke Gegner sucht um selber immer stärker zu werden, damit er irgendwann Falkenauge besiegen kann, mittlerweile hat er auf mich den Eindruck, dass er hauptsächlich töten will.

Wirklich beweisen kann ich meine Theorie nicht, es ist lediglich so ein Gefühl.
Mens sana in corpore sano - Es wäre zu wünschen, dass in einem gesunden Körper auch in gesunder Geist ist
Wer nicht lacht ist Nazi!

1 registered user agreed already.

User who agreed with this post:

Kakuzu

Bellamy "die Hyäne"

One-Hit-Wonder

  • "Bellamy "die Hyäne"" is male

Bounty: 17,210,000

Lieblingsmanga: One Piece, Naruto, Green Blood, Jackals, Vinland Saga, Kingdom

  • Send private message

23

Saturday, April 7th 2012, 1:35pm

Es ist nicht direkt mit dem Thema zu tun, doch ich denke das es hier durchaus auch Platz findet, da bereits viel über Wa No Kuni diskutiert wurde. In Wa No Kuni erwarte ich mir so einiges über die Schwerter zu erfahren, sowoll ob ein paar eben aus diesem Land kommen und auch über diverse Schmiedekünste, welche ich vorallem mit Zorros Weg als Schwertkämpfer sehr interessant finde. Er der sehr viel Wert auf Ehre und Stolz legt... wird vorallem der Arc der auch kommen wird im Mittelpunkt sich um Zorro drehen. Ich denke dort wird er sich evtl. ein neues Schwert erkämpfen, sozusagen als Stärkebeweis oder er bekommt die Möglichkeit das im ein Schwertschmied aus Wa No Kuni welche es dort sicher giebt ein eigenes Schwert zu bekommen, das persönlich für ihn angefertigt wird?

Was ich oben zu Bambochas Beitrag sagen muss, ist das mich die Silhouette ganz links eigentlich genau an Koshiro erinnert, mit den langen Haaren dem Umhang etc. evtl. stammt er ja von dort und wollte die lehren der Samurai an anderen Orten andern Leuten bebringen... würde zumindest sein enormes Wissen begründen.

2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Piratenjäger Zorro, Arlong

Bambocha

-Lebendig-

  • "Bambocha" is male

Bounty: 68,640,000

Occupation: Schüler

  • Send private message

24

Sunday, April 22nd 2012, 3:52pm

Unter unseren Schwertkampf-Freunden aus der NewWorld sehe ich bislang eine gewisse und deutlich beweisbare Rangordnung, welches in 5 Stufen gegliedert ist:
Das ist keine Sträkerangliste! Es wird nur die Fähigkeit mit dem Schwert in Bezug zu einander gestellt. Law kann daher auch durchaus stärker als Zorro sein. Ich habe jeden Chara auf seine Schwertkunst reduziert und mehrere passende Argumente mit Bezug zum Manga aufgelistet. Wenn jemand anderer Meinung ist, dann bitte darauf achten, dass man Belege findet und nicht irgendeinen Spam reinschreibt. Das ist meine persönliche Meinung.
5. Tashigi, Brook
4. Kinemon
3. Law
2. Zorro
1. Mihawk


Brook & Tashigi:
Wie komme ich dazu? Leute wie Tashigi und Brook waren noch vor dem Timeskip recht schwach. Ein Brook hat dennoch im TB eine gute Figur abgegeben und konnte fast auf dem selben Level wie ein Ryuuma kämpfen, also auch Zorro. Er hat deutlich zugelegt nach dem TS und ich denke in dieser Verfassung wäre er auch einem Pre-Timeskip Zorro und einem Ryuuma ebenbürtig gewesen. Tashigi ebenso. Am Anfang war sie zwar sehr schwach, aber was heißt das schon. Das letzte Mal haben wir sie beim Alabasta-Arc richtig kämpfen gesehen und im Moment strahlt sie Einiges aus. So konnte sie die Bahn von Kugeln mit Links umlenken. Und auch sie braucht Jemanden zum Kämpfen aus der SHB. Da bietet sich nur Brook an, da Zorro ihr immernoch um Längen voraus ist. Joah, also Brook und Tashigi auf einem Level.

Kinemon:
Da drüber sehe ich Kinemon. Wieso?
  • Ein Samurai aus Wa No Kuni
  • Sein Torso war Brook ebenbürtig
  • Lässt sich stärkemäßig zwischen Zorro und Brook einreihen. Gerade die Anzahl der Schwerter ist interessant und da ist Kinemon in der Mitte. Ein neues Mitglied, ein Foreshadowing? - Momentan sieht das Alles ziemlich verdächtig aus.


Law:
Und dadrüber habe ich einen Law platziert.
  • Er hat Tashigi und Kinemon anscheinend ohne große Anstrengung besiegt durch das Zerschneiden.
  • Seine Schwertkünste waren gut genung, um sich im Nahkampf gegen den nahkampfstarken Smoker zu behaupten.
  • Allein seine Ausstrahlung wird. Er wird von Oda zunehmend als Schwertkämpfer presentiert.


Zorro:
So, dadrüber setze ich erst Zorro. Er bildet mit Ruffy die Kampfstärksten aus der Crew und ist direkt nach ihm der Stärkste, also auf einem Level. Law ist ebenso auf diesem Level und storytechnisch als Ruffy's Rivale ihm stärketechnisch ganz knapp unterlegen und somit bewegt er sich kampftechnisch ziemlich stark in der Nähe eines Zorro's. Wenn man ihm seine TK entnimmt und ihn auf seine Schwertkunst reduziert, macht das sehr viel aus. Dann wird er defenitiv einem Zorro unterlegen sein, da seine TK ein ziemlich großer Faktor bei seiner Kampfstärke ausmacht und seine Schwertkampfkunst auch teilweise an seine TK angeknüpft ist.

Mihawk - Ist klar!

PS: Die VA's und etc. habe ich bewusst weggelassen, da wir zu wenig von Ihnen gesehen haben. Ich habe nur die Schwertkämpfer genommen, welche gerade aktiv in der Handlung mitspielen und Mihawk.
Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.

RicoRaco

Hobby-Psychiater

  • "RicoRaco" is male

Bounty: 27,390,000

Location: Zürich

Occupation: Bürokaufmann

Lieblingsmanga: One Piece, Fairy Tail

  • Send private message

25

Sunday, April 22nd 2012, 5:05pm

5. Tashigi, Brook
4. Kinemon
3. Law
2. Zorro
1. Mihawk

Kinemon:
Da drüber sehe ich Kinemon. Wieso?
Ein Samurai aus Wa No Kuni
Aus meiner Sicht eine sehr realitätsnahe Rangliste, wobei ich hier doch noch etwas einzuwenden habe. Ich würde Kinemon aus der Rangliste rausnehmen, da wir über ihn eigentlich keine kämpferischen Angaben haben, da er leider von Law zerteilt wurde. Dass er ein Samurai aus Wa No Kuni ist, zeigt, dass er wohl doch über eine gewisse Stärke verfügen muss. Doch da wir ja alle wissen, dass Ryuma auch von Wa No Kuni stammte, könnte man Kinemon auch gleich auf seinem Niveau ansetzen. Natürlich war das nicht ernst gemeint, sondern sollte nur aufzeigen, dass die Herkunft nicht ausschlaggebend ist.

Also, wenn man ihn mal aussen vor lassen würde, dann siehe das etwa so aus:

5. Tashigi
4. Brook
3. Law
2. Zoro
1. Mihawk

Aber wie gesagt, auch nur meine Meinung. (:
"I wanna be strong one day....and I know it's out there somewhere..the strength that I need" "Strength for what?" "To protect the things that matters..."



26

Sunday, April 22nd 2012, 7:46pm

Guten Abend,


1. Mihawk
2. Zorro
3. Law
4. Kinemon
5. Tashigi, Brook
Nanü, was ist das denn? :D
Okay, selbst allein aus der Perspektive der Fähigkeiten betrachtet, ist diese Liste ziemlicher Mumpitz.
Vor allem auch, da wir eigentlich zu den Fähigkeiten an sich eigentlich zu keinem etwas sagen können außer Falkenauge und Zorro. Denn schließlich haben wir bisher fast ausschließlich diese beiden kämpfen sehen. Aus deiner Sicht der reinen Fähigkeit im Umgang mit dem Schwert könnte man es schlicht auch auf "Talent" kürzen. Wer Talent hat, hat auch die besten Fähigkeiten, unabhängig davon ob man wie Zorro mordsmäßig trainiert oder ob man rumgammelt. Die Fähigkeit gut mit dem Schwert umzugehen bleibt. Desweiteren können untalentierte Kämpfer trotzdem sich soweit hochtrainieren, dass man sie trotzdem als fähigen Schwertkämpfer betrachten kann.

Wie auch immer man das alles betrachtet, die Liste muss grundüberholt werden.
Dass du die Vizeadmiräle außen vor lässt, okay .. von denen hat man ja nun wirklich gar nichts gesehen, aber trotzdem kann man deine Liste so nicht stehen lassen. Wir wissen z.B. dass Vista aus der Whitebeard-Bande Falkenauge zumindest parieren konnte. Das konnte ein Zorro vor dem Zeitsprung noch nicht. Auch wissen wir, dass Shiryuu wohl ein recht fähiger und brutaler Schwertkämpfer ist. Zumindest wurde er uns sehr stark vorgestellt. Natürlich lässt das keine Rückschlüsse auf Fähigkeiten zu, aber soll Tashigi ernsthaft über diesem anzusiedeln sein? Dass ich nicht lache. Desweiteren gabs ja auch in Kids Bande noch Killer. Inwieweit dieser als Schwertkämpfer anzusehen ist .. okay, lassen wir den mal weg.

Desweiteren verstehe ich nicht: Wenn Brook nach deiner Einschätzung jetzt mit Ryuma mithalten könne und Ryuma so gut wie der WaNoKuni-Samurai sein soll, warum siedelst du Brook zu Tashigi und nicht zu ihm? Also über deine Liste musst du dir nochmal gründlich Gedanken machen, so kann man das nicht stehenlassen.

Dass war eigentlich auch alles meinerseits, eine Liste nach meiner Auffassung gibts nicht, da ich zumindest soweit voreingenommen bin, dass ich nicht einschätzen kann ob ein Vista nicht vllt auch noch besser als Zorro ist o.ä.
Meiner Meinung ist so eine Rangliste schon ein nettes Ding, aber das wars imo auch und hat so ziemlich keine Aussagekraft.
Man hatte ja sogar mal diskutiert ob Falkenauge überhaupt der beste Schwertkämpfer ist oder nur 'bisher' ungeschlagen ist. Vllt hatte er noch nie die Chance gegen einen anderen gleich anzusiedelnden Kämpfer zu kämpfen. Wissen wir es? Und Zumindest konnte auch ein Shanks wohl mit Falkenauge mithalten ... also ich kann über solche Listen nur lachen.

Liebe Grüße
Steins;Gate

5 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

OneBrunou, ATTi, MC Captain, Riddick, GolD. Roger

-Bo-

Joh?

  • "-Bo-" is male

Bounty: 41,080,000

Occupation: Professioneller Zeittotschläger

Lieblingsmanga: One Piece, Naruto, Nanatsu No Taizai, Fairy Tail

  • Send private message

27

Sunday, April 22nd 2012, 8:14pm

Was mich persönlich wundert ist, dass hier Law als Schwertkämpfer eingestuft wird.
Ich meine, sicher, er hat ein Schwert. Aber das einzige, dass wir bisher gesehen haben ist doch,
wie er mit einer (!) völlig normalen Bewegung seines Schwertes aus Entfernung Leute zerteilt.
Dies geschieht aber anders als bei FA oder Zorro (bisher) nicht mittels Schnittwellen, sondern nur dank seiner TK.
Generell fand ich Laws Kampfkraft eher auf seiner TK ausgelegt. Es sah für mich keinesfalls so aus, als würde
er seinem Schwert großartig Bedeutung zuwenden, außer eben als Werkzeug, um seine TK leicht zu benutzen.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass er diese Zerteilung auch mittels..einer flachen Hand, also dieser typischen
Karatehand (hoffe ihr wisst, was ich meine) machen könnte, es aber vielleicht größeres körperliches Geschick bedarf.
Ich hätte Law bisher(!) eher in Shanks und Rayleighs Schiene gesteckt, nur das eben erstere Haki anwenden und
Law eben seine TK. Alle drei benutzen aber ein Schwert zum erleichterten Einsatz.
Aber wahrscheinlich wollen viele einfach Law vs. Zorro sehen xD

Diese Rangliste finde ich ehrlich gesagt etwas verfrüht.
Wir wissen nicht einmal wie stark ein Brook und ein Zorro heute sind.
Höchstens, dass wohl beide stärkemäßig weit auseinanderliegen.
Eine Tashigi sehe ich auch unter beiden an, ganz einfach weil Brooks
TK wie ich finde doch einen deutlichen Vorteil bietet, den ich Tashigi nicht zutraue zu bewältigen.

Wie gesagt, bisher sehe ich Law nicht als Schwertkämpfer. Aber sobald der Manga etwas anderes zeigt, entschuldige ich mich bei allen,
die Recht hatten^^

Egal, wie sehr du dich auch dagegen sträubst, wie sehr du dir einredest, du seist ein zivilisierter, ehrbarer Mensch, der seine tiefsten Instinkte und Triebe im Griff hat...sobald es nur noch dich gibt und deine Beute, du das Blut riechst und die Angst schmeckst, wirst auch du feststellen und gestehen, dass nichts in diesem Leben erfüllender, aufregender und befriedigender ist, als die Jagd auf einen lebenden, atmenden Menschen.

3 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Kakuzu, Eraganos, GolD. Roger

RicoRaco

Hobby-Psychiater

  • "RicoRaco" is male

Bounty: 27,390,000

Location: Zürich

Occupation: Bürokaufmann

Lieblingsmanga: One Piece, Fairy Tail

  • Send private message

28

Sunday, April 22nd 2012, 9:55pm

Wir wissen z.B. dass Vista aus der Whitebeard-Bande Falkenauge zumindest parieren konnte. Das konnte ein Zorro vor dem Zeitsprung noch nicht. Auch wissen wir, dass Shiryuu wohl ein recht fähiger und brutaler Schwertkämpfer ist.
Nun, ich habe es eher so verstanden, dass dies eine Liste mit den Schwertkämpfern aus dem jetzigen Arc. sein soll (bis auf Mihawk, der ist dabei, weil er die gesetzte Nummer 1 ist.) Aus dieser Sicht gesehen, macht seine Liste schon mehr Sinn. Denn ich denke wir alle hätten Shanks auf der Liste oder Vista, da diese beiden nunmal zu den stärksten Schwertkämpfern gehören.
Was mich persönlich wundert ist, dass hier Law als Schwertkämpfer eingestuft wird.
Ich meine, sicher, er hat ein Schwert. Aber das einzige, dass wir bisher gesehen haben ist doch,
wie er mit einer (!) völlig normalen Bewegung seines Schwertes aus Entfernung Leute zerteilt.
Nun, das stimmt nicht ganz. Wir konnten sehen, wie Law mit seinem Schwert Smoker's Angriffe pariert hat. So zeigt er uns, dass er auch ohne seine Teufelskraft auf sein Schwert zählt. Somit ist er rein oberflächlich gesehen ein Schwertkämpfer. Ob er sich selbst als einen ansieht, ist egal.
Ich hätte Law bisher(!) eher in Shanks und Rayleighs Schiene gesteckt, nur das eben erstere Haki anwenden und
Law eben seine TK. Alle drei benutzen aber ein Schwert zum erleichterten Einsatz.
Shanks oder Rayleigh sind beide auf ihre Schwerter angewiesen. Bei Law kann ich verstehen, wenn man meint, sein Schwert dient nur zur Hilfe, aber bei den anderen beiden ist es die Hauptwaffe. Sie benutzen das Haki zusätzlich zum Schwertkampf, nicht umgekehrt.
"I wanna be strong one day....and I know it's out there somewhere..the strength that I need" "Strength for what?" "To protect the things that matters..."



1 registered user agreed already.

User who agreed with this post:

DragonClaw

ATTi

I've been there before!

  • "ATTi" is male

Bounty: 50,080,000

Location: Dress Rosa

Lieblingsmanga: OnePiece, Shingeki no Kyojin

  • Send private message

29

Monday, April 23rd 2012, 8:37am

Eine sehr interessante Sache Bambocha.

Ich selbst habe mir ähnliche Gedanken um die stärke einzelner Schwertkämpfer gemacht.
Wenn ich mir deine Liste so ansehe und die Tatsache beachte, dass du diese mit folgenden Satz im Hinterkopf erstellt hast bin ich doch etwas verwundert.

"Es wird nur die Fähigkeit mit dem Schwert in Bezug zu einander gestellt. Law kann daher auch durchaus stärker als Zorro sein."

Es fällt mir da ein wenig schwer zu glauben, dass du dir da wirklich treu geblieben bist.

5. Tashigi, Brook
4. Kinemon
3. Law
2. Zorro
1. Mihawk

ich möchte mit meinem Beitrag nur auf Tashigi eingehen, .

Kann ich habwegs verstehen. Aber betrachten wir mal die beiden charakter voneinander getrennt. ich hole deswegen mal ein bisschen aus, damit man in ungefähr die tragweite nachvollziehen kann.

Tashigi:

Wir haben Sie in Logue Town kennengelernt. Wo Sie von ihrem Traum erzählte alle Schwerter höherer güteklassen zu sammeln, damit diese nicht bei Piraten und Kopfgeldjägern vergammeln (kapitel 96). Soviel dazu. Wie man weiss sind die zwar die meisten Piraten oder Kopfgeldjäger ziemliche Witzfiguren gewesen, aber auch unter ihnen stechen einige heraus.
Sehen wir mal das treffen zwischen ihr und Zorro als Foreshadowing. Sie wirkte äußerst verärgert, als sie von ihm im Kampf am leben gelassen wurde. Zorro besiegte Sie mit solcher Leichtigkeit, dass er locker ihr leben ein jähes ende setzen konnte. Sie fragt, ob es daran liegt, dass sie eine Frau sei, Woraufhin sich Zorro an seine verstorbene Trainingspartnerin Kuina erinnert welche er nie im Duell besiegen konnte. Sie hat also erkannt, dass sie weitaus besser werden musste, um mit ihm mitzuhalten und um sich zu rächen ist sie Zorro auf die Grandline gefolgt.

Wie wir in den neusten Kapiteln entnehmen konnten ist sie mit Smoker sogar in die new world aufgebrochen um stärker zu werden und hat sich dabei sogar so gut geschlagen, dass sie schon Haki verfügt (wenn auch noch auf einen sehr niedrigen Level) und sich in der Befehlskette weiter nach oben gearbeitet hat. Nun trifft eine Tashigi auf Law, der Sie mit seiner TF einfach in 2 teilt und sie wieder besiegt zurückbleibt/fliehen muss.

Und genau hier ist schon mal eine Sache in der du dir widersprichst. Wie willst du Law nach der Fähigkeit mit dem Schwert beurteilen, wenn wir bisher nur gesehen haben, wie er sein Schwert als Werkzeug für seine TF benutzt? Er schneidet damit nicht im eigentlichen sinne. Schnittwellen und ähnliches gab es bisher nicht. Er verstärkt mit dem Schwert ähnlich wie es Whitebeard mit seiner Naginata getan hat „nur“ seine Angriffe. Und trennt dadurch „sauberer“ ab, als wenn er es ohne Schwert täte.
Klar haben wir gesehen, wie Law mit seinem Schwert angriffe von Smoker parierte um seiner Jitte zu entgehen, daher will ich auch nicht sagen, dass Law als Schwertkämpfer völlig unbegabt ist. Er hat sich aber meiner Meinung nach zu sehr auf seine TF spezialisiert. Sehen wir dazu im Gegensatz Tashigi, die nun zum 2.[!] mal erleben musste, dass sie in einem Kampf verschont wurde, weil sie nicht ernst genommen wurde (Siehe Kampf gegen Zorro). Wieder fragt sie, warum er sie nicht getötet hat,

worauf Law aber nur entgegnet, dass sich Verlierer eben nicht aussuchen könne wie sie sterben.

Tashigi, die in der New World trainiert hat, um endlich von ihren männlichen Kollegen und Rivalen ernst genommen zu werden muss wieder einmal erleben, wie sie so abgefrühstückt wird. Nachfolgend sieht man, wie Law noch einmal zum Angriff ausholt. Ob er sie mit diesem wirklich töten wollte oder sie einfach nur ein weiteres mal zerteilen wollte ist nicht ganz ersichtlich, da Smoker dies verhinderte.
Ich kann mir daher einfach nicht vorstellen, dass sie sich diese Worte/Situationen nicht zu herzen nimmt und dies wieder einmal als Ansporn sieht um noch stärker zu werden. Von ihrem Traum kann Sie so nämlich auch verabschieden, da ihr unterfangen wohl kaum von Erfolg gekrönt sein würde.

Man muss sich also schon etwas aus dem Fenster lehnen wenn man Law hier nur anhand seiner bisher gezeigten Schwertskills beurteilen will (welche man im Übrigen nur im Ansatz gesehen hat). Ich würde ihn bis dahin nämlich nicht auf ein höheres Niveau wie Tashigi, Brook und sogar Zorro stellen. Da wir bisher nicht sehen konnten, wie sich Law ohne seinen TF schlägt.

Tashigi wird nebenbei auch immer eine der wenigen Charaktere sein, die der SHB und Zorro immer wieder über den weg laufen wird bzw. schon seit geraumer Zeit hinter dieser her ist und Smoker mit Tashigi in etwa Garp und Roger präsentiert. In Logue Town entgegnete Zorro spöttisch auf ihre Anmerkung, dass wenn sie alle Schwerter zurückholen wolle auch nach dem seine her wäre. Das könnte ebenfalls als Foreshadowing durchgehen und auf einen möglichen 'Endkampf' zwischen Zorro und Tashigi hindeuten. Vom dem sich Tashigi vielleicht auch erhofft endlich als Schwertkämpferin ernst genommen zu werden. Hier ist zwar auch viel Spekulation, aber meiner Meinung nach momentan näher an der Realität, als die Liste von dir Bambocha.

Erinnert sich noch jemand an Kuina? Auch sie hatte Angst, dass man sie mit steigendem alter nicht mehr gegen Zorro gewinnen würde, weil Jungs wie ihr Vater sagte körperlich stärker sind als Frauen. Sie wollte jedoch nicht gegen einen Jungen verlieren und trainierte wie eine maschine und Zorro der ebenso verbissen trainiert konnte sie einfach nicht besiegen. „In ihrem 2001. Kampf mit Zorro, machte dieser ihr klar das der Wille, Selbstbewusstsein und Kampftechniken den Kampf entscheiden, nicht nur die Stärke. Kuina war von diesen Worten sehr gerührt und war ihm dankbar ihr Selbstbewusstsein wiedergegeben zu haben.“

Wenn ich Sie mir so in den letzten Kapiteln ansehe wirkte Sie dort wie ein Häufchen Elend. Sie hat meiner Meinung nach die Fähigkeiten und vielleicht auch schon die nötige Stärke (Siehe erstes aufreten in der NW), aber ich denke, dass ihr momentan noch das Selbstbewusstsein und der Wille fehlen.

Ich will dir damit nicht zu nahe treten Bambocha, aber ich halte deine Liste momentan einfach für Schwachsinn. Weiter will ich jetzt auch nicht eingehen. Ich will damit nur zeigen, wie Schwer es eigentlich ist Charaktere in einem Ranking zufriedenstellend zu bewerten.

Grüße, ATTi


6 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Morgoth D. Melkor, Funkfänger, Sang-Ho, dDave, Steins;Gate, GolD. Roger

Shankizzle

Kabinenjunge

  • "Shankizzle" is male

Bounty: 7,030,000

Lieblingsmanga: One Piece

  • Send private message

30

Monday, April 23rd 2012, 10:39am

Als Schwertkämper definiere ich diejenigen, die als Hauptwaffe ihr Schwert führen um ihre Gegner zu besiegen. Deswegen gehören mMn weder Law (Room), Shanks/Rayleigh (Haki) noch sonstwer der zu Optikzwecken ein Schwert in der Scheide mit sich führt zu der Schwertkämpferzunft.

Ranglisten in Pukto Stärke sind in OP immer sone Sache... Jeder hat sein für und wieder. Rein auf den jetzigen Fakten basierend lässt sich aber eine Top-5 der uns bekannten Schwertkämpfer bilden. Entscheidend dabei ist es, dass wir die Protagonisten schon in Aktion gesehen haben.

1. Mihawk: Bedarf keiner weiteren Erklärung

2. Vista: Ehem. Kommandant der WB-Piraten. Konnte mit FA mithalten und ist ein großer Name in der NW

3. Shiryuu: Wurde schon als Monster präsentiert...Magellan ebenbürtig. Seine Fähigkeiten wird er nach 2 Jahren in der NW ausgebaut haben.

4. Zorro/Killer: Zwei der berüchtigten Supernovae. Vor dem TS sicherlich in einer Liga. Zorro hat nen Riesenschub gemacht nach dem Training bei Falkenauge. Killers Überlebenstraining in der NW hat sicherlich auf was gebracht.



In Zukunft werden sich sicherlich noch ein paar Leute in diese Liste einfügen. Das Ranking weiterzuführen wäre Zeitverschwendung. Brook, Tashigi, Hyouzou, Ecki, Ryuma, Helmeppo...man kann sicherlich beliebig untereinander tauschen und kommt auf keinen Nenner.

2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

MC Captain, Steins;Gate

Bambocha

-Lebendig-

  • "Bambocha" is male

Bounty: 68,640,000

Occupation: Schüler

  • Send private message

31

Monday, April 23rd 2012, 3:32pm

Dass du die Vizeadmiräle außen vor lässt, okay .. von denen hat man ja nun wirklich gar nichts gesehen, aber trotzdem kann man deine Liste so nicht stehen lassen. Wir wissen z.B. dass Vista aus der Whitebeard-Bande Falkenauge zumindest parieren konnte. Das konnte ein Zorro vor dem Zeitsprung noch nicht. Auch wissen wir, dass Shiryuu wohl ein recht fähiger und brutaler Schwertkämpfer ist. Zumindest wurde er uns sehr stark vorgestellt. Natürlich lässt das keine Rückschlüsse auf Fähigkeiten zu, aber soll Tashigi ernsthaft über diesem anzusiedeln sein? Dass ich nicht lache.

Ich lache aber. Was interpretierst du hier Vista und Shiryuu rein. Es geht NUR um die Personen, die in dieser Rangliste sind. Scheinbar haben das Viele, bis auf Ausnahmen begriffen. Es ist selbsterklärend, dass Vista nicht über einer Tashigi steht. Muss man dich eig. auch darauf hinweisen, dass du atmen sollst oder würdest du es dann nicht machen? Ich kann meinen Beitrag gerne Zitieren, wenn du möchtest. Da steht NIX drauf, dass das eine Rangliste aller Personen ist, sondern nur der Gruppe in PH und eben FA als sowieso bester Kämpfer. Wahrscheinlich warst du irritiert wegen den VA's, aber hier noch mal für dich:

"Die VA's und etc. habe ich bewusst weggelassen" - Es ging, wie schon erwähnt, nur um die Beteiligten im Arc und Mihawk!!! Und Mihawk wurde von Oda ca. eine Millionen Mal als der Beste Schwertkämpfer presentiert. Soll er es für dich noch einmal schwarz auf weiß hinschreiben?

Sry, aber von allen Kommentaren auf meinen Beiträgen, regen mich deine am Meisten auf. Es ist eine Sache etwas falsch verstanden/gelesen zu haben. Es ist etwas Anderes dann noch die Nerven zu haben sich spöttisch drüber auszulassen, wie du es schon in letzter Zeit öfters getan hast. Und was witzig ist, dass du es immer bist, der auf Kritik immer mit "Kannst du nicht lesen?" oder "Verstehst du überhaupt etwas?" reagiert. - Nur mal so am Rande

Desweiteren verstehe ich nicht: Wenn Brook nach deiner Einschätzung jetzt mit Ryuma mithalten könne und Ryuuma so gut wie der WaNoKuni-Samurai sein soll, warum siedelst du Brook zu Tashigi und nicht zu ihm? Also über deine Liste musst du dir nochmal gründlich Gedanken machen, so kann man das nicht stehenlassen.

Ach ja, auch unter den WNK-S gibt es Stärkeunterschiede. Somit auch zwischen Ryuuma und Kinemon. Kinemon wurde gezielt stärker dargestellt als ein Brook. Zugegeben, im Anfangspost noch Ryuuma zu vergleichen war wirklich dumm von mir, da ich sowieso nur auf die anderen 5 (6) eingehen wollte. Das war sozusagen nur mein persönliches Bauchgefühl. Ebenso Tashigi. Die Unterschiede zwischen den Dreien war zu gering als dass man sie sinnvoll vergleichen könnte.

@Atti
Was Law angeht, so habe ich es recht Ernst gemeint und ich bleibe auch bei der Meinung. Oda hat auch hier gezielt Law wie einen Schwertkämpfer darstehen lassen. Oda hat ihn mit verschiedenen Aussagen in diesem Bereich recht gehyped.

Zu Tashigi habe ich mich ja schon oben geäußert. Ich sehe sie immernoch deutlich unter dem Niveau eines Law's, wofür ich auch Argumente eingebracht habe. Ja, momentan müssen wir gucken wie Law's Kampsstil genau ist. Aber ich gehe schon von dem richtigen Umgang mit dem Schwert aus. Darauf basiert fast sein gesamter Nahkampf und er benutzt sie zudem als Verlängerung seiner TK, was wahrscheinlich auch einige Skills erfordert.
Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.

32

Monday, April 23rd 2012, 7:23pm

Es ging, wie schon erwähnt, nur um die Beteiligten im Arc und Mihawk!!!

Der Punkt geht an dich. Ist allerdings auch sehr schlau, dass ganz ans Ende zu schreiben. Genausoschlau wie von mir am Ende nur noch mit einem Auge zu lesen, weil mans nicht erwarten kann zu antworten. Da gebe ich dir recht.

Trotzdem entschließt sich mir der Sinn eine Liste anzufertigen von nur ausgewählten Kämpfern und dann Mihawk doch drinzulassen. Bester hin oder her. Mir entschließt sich der Sinn überhaupt eine Liste von irgendwas in OnePiece anzufertigen. Abgesehen von fest vorgegeben Sachen wie feststehende Kopfgelder, aber da ist ja kein Reiz mehr drin.

Was bringt eine Liste von Fähigkeiten, wenn man nur ausgewählte Charaktere betrachtet?
"Auf dieser Insel/in diesem Arc ist die Rangliste so etwa: ... " .. toll, und was sagt das aus? Nichts, weil viel zu wichtige Charaktere außen vor gelassen wurden. Das schmälert eine ohnehin geringe Aussagekraft noch mehr. Zumal die Ränge an sich schon falsch verteilt wurden, aber darüber brauchen wir uns jetzt nichtmehr streiten. Da hat eh jeder andere Ansichten, das bringt keinem etwas.

Mir geht's jetzt eigentlich nur noch um die fehlenden fähigen Schwertkämpfer. Aber gut, auch daran will ich mich jetzt nicht weiter aufhängen. Ich finds unsinnig überhaupt nur solch eine arc-interne Rangordnung aufzustellen. Will man das jetzt jeden Arc machen? *gähn* Najagut, ich sollte mich auch etwas mehr beherrschen.

LG SG

2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Riddick, Raana

kaidoo

Piratenjäger

Bounty: 123,770,000

Lieblingsmanga: one piece was sonst

  • Send private message

33

Monday, April 23rd 2012, 9:07pm






Mir geht's jetzt eigentlich nur noch um die fehlenden fähigen Schwertkämpfer. Aber gut, auch daran will ich mich jetzt nicht weiter aufhängen. Ich finds unsinnig überhaupt nur solch eine arc-interne Rangordnung aufzustellen. Will man das jetzt jeden Arc machen? *gähn* Najagut, ich sollte mich auch etwas mehr beherrschen.

Gähn kannst mal nicht mehr schreiben, wenn du in 5 Sätzen schreibst hat doch so alles kein "Sinn" wieso schreibst eindlich denn noch nur um denn vernichten Kommentar von Bambocha zu entgehen.xDDDD

Gähn 2 ich würde mal sagen wieso nicht, @Bambocha hat gut erklärt und wenn man mal vorher lesen würde, würde hier auch nicht immer so "Chaos" herschen, die Rangliste ist eindlich völlig okay weil was sonst haben die 2 Jahren gebracht wenn Zorro net Platz 1 wär äh Platz 2 ist.

Ich meine da macht sich einer die Mühe, mal neh Rangliste zu machen, die eindlich richtig gut ist natürlich gibt Punkte da wo man streiten kann, aber es ist so alles Sinnlos darüber zu diskurtieren wieso denn das ist hier Forum verdammt nochmal.

Außerdem denke ich das Brook nicht unter denn Samurai ist sondern eindlich auf neh gleiche Stufe ist, und Zorro eindlich wirklich kaum noch getopt werden kann, dafür wird er immer viel zu "Epic" dargestellt nach denn Zeitsprung. Ich meine diese ganzen 2 Jahren wären einfach so "Sinnlos" gewesen, wäre unsere Bande nicht auf einen Niveau wo sie alle besiegen könnten, Bestes BSP: bald mit Big Mum anlegen.

Und Tasghi seh ich ganz unten sie ist einfach auf gut Deutsch "Noob" heult immer nur rum Piraten bleiben immer Piraten in gedanken von Smoker sagen ja die Frau ist echt schlau die regt immer so einen auf.xD

2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Lysop, DragonClaw

Suuuuper Franky

Cutty Framm

  • "Suuuuper Franky" is male

Bounty: 800,000

Location: Irgendwo auf der Grandline

Occupation: Schiffszimmermann

  • Send private message

34

Tuesday, April 24th 2012, 12:29pm

Schwertmeister vs. Schwertkämpfer

Ich habe eine Theorie zum Unterschied der beiden Begriffe. Ein Schwertmeister kann die Seele des Schwertes erwecken und somit auch seine verborgenen Kräfte.
Das würde somit bedeuten dass nur ein Schwertmeister diese besonderen Schwerter besitzt, da es für jeden anderen eher mit Problemen verbunden ist.
Ein Schwertkämpfer kann mit der Zeit seine Fähigkeiten mit dem Schwert verbinden, also Haki oder die Tk.
Ich bin auf diesen Gedanken gestoßen als ich an den Kanpf Shanks vs Falkenauge dachte. Und zwar ist ein "erwecktes" Schwert im Stande Haki zu wiederstehen, und ich gehe sogar soweit zu vermuten dass sie auch gegen eine Logia ankommen können da sie den wahren Körper des Gegners treffen.
Schwertmeister: Falkenauge, Zorro, Tashigi, Vista, Shiryuu, McGuy
Schwertkämpfer: Rayligh, Law, Shanks, Brook (zumindest denke ich dass er den Pfad des Schwertes bei seinem Tod verlassen hat...).
Ich hoffe man kann meinen Auslegungen folgen

Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel.


This post has been edited 1 times, last edit by "Suuuuper Franky" (Apr 24th 2012, 12:53pm)


ATTi

I've been there before!

  • "ATTi" is male

Bounty: 50,080,000

Location: Dress Rosa

Lieblingsmanga: OnePiece, Shingeki no Kyojin

  • Send private message

35

Tuesday, April 24th 2012, 1:23pm

@suuuper Franky:
Ich kann dir nicht ganz folgen. Inwiefern soll ein Schwert Haki widerstehen?
Ich denke es müsste nun nichts ungewöhnliches sein, wenn man waffen/angriffe mit Haki ausstattet.
Die Kuja verstärkten ihre Pfeile mit Haki, während shanks und rayleigh ihre schwerter mit haki versahen um gegen Kizaru bzw. Sakazuki zu kämpfen. Ruffy verstärkt hingegen seine fäuste mit Haki und nennt das ganze hardening soweit ich mich erinnere.

Wozu also nun ein erwecktes schwert genau dienen sollte ist mir daher nicht ganz schlüssig.
Vielleicht kann man aber erweckte schwerter mit den "verfluchten" schwertern etwa dem kitetsu welches zorro besitzt gleichsetzen. Er erkannte ja schon im Waffenladen in Logue Town, dass dieses schwert verlucht ist. Vielleicht meintest du ja das als seele des schwertes. Im Kampd mit mr. One erkannte zorro jedenfalls dass alles soetwas wie eine art von seele besitzt. Ähnlich vielleicht der Flying lamb die dann in form des klabautermannes erschienen ist. Aber dies stützt sich auf einen realen seefahrermythos, dem sich oda dabei bedient hat. Die seele im schwert würde mich dann etwas an shamen King erinnern, bei der der Held auch ne seele mit seinem Schwert verbindet.

Naja deine Einteilung der schwertkämpfer und meister ist auch recht einfach gehalten. Keine Begründung wieso du die Charaktere so verteilst. Logisch finde ich sie jedenfalls nicht.

Grüße, ATTi


2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Sang-Ho, Steins;Gate

Suuuuper Franky

Cutty Framm

  • "Suuuuper Franky" is male

Bounty: 800,000

Location: Irgendwo auf der Grandline

Occupation: Schiffszimmermann

  • Send private message

36

Tuesday, April 24th 2012, 6:26pm

@ ATTi
Also ich bedanke mich erstmal dass überhaupt auf meinen Beitrag kommentiert wird :-).
Ich habe meine Theorie nochmals durchgelesen und muss mit entsetzen feststellen dass sie doppeldeutig ausgelegt ist was absolut nicht meine Intention war.
Also Schritt für Schritt:

Man kann bei den Schwertbesitzern in der One Piece Welt folgendes hervor heben (wurde von Borsalino bei der eröffnung dieses Threads auch schon angesprochen):
Es gibt Personen die das Schwert als "Werkzeug" verwenden und keine spezielle Verbindung dazu haben. Diese Personen bezeichne ich profan als Schwert"kämpfer" um im Folgenden die Unterscheidung zu erleichtern.
Nun gibt es aber noch solche die das Schwert nicht nur als solches verwenden sondern eine persönliche Bindung dazu entwickeln, diese Personen werden Schwert"meister" genannt. Der Verkäufer "Tanne" aus dem Arms Shop in Logue Town erkannte dies bei Zorro als er das Yubashili auf die Probe stellte und der Fluch bei ihm nicht wirkte.

Schwertkämpfer:
Das Schwert gehört genau wie Pistolen zum Piratenleben dazu, deshalb haben auch sehr viele Piraten eben diese. Wie man gesehen hat besteht die Möglichkeit jedwede Waffe mit Busoushoku zu erfüllen. Diese Form von Haki ist wie ein unsichtbarer Panzer um die Waffe und je nachdem wie stark es trainiert wurde können sogar Logias direkt angegriffen werden da es auf den wahren Körper (vor der einnahme der TF) geht. Des weiteren gibt es auch Personen die ihre Teufelskraft auf die Waffe anwenden um die Wirkung zu verstärken, ob das zu 100% bestätigt werden kann steht im Raum. Whitebeard wendet augenscheinlich seine Teufelskraft auf die Bisento an, alle denken es ist Busoushoku, aber seit wann kann man diese "unsichtbare" Kraft sehen? Dann noch zu Law, er wird auch ein paar mal in diesem Thread in die Liga der Schwertmeister gesteckt, er macht damit aber nichts besonderes außer durch seine Teufelskraft Leute zu zersäbeln. Warum ein Schwert und nicht was anderes? Präzision und Schärfe! Er muss ja trennen und nicht abquetschen... ;-)
Es gibt noch viele andere, aber es ist auch so schon kompliziert genug auf jeden einzeln einzugehn.

Schwertmeister:
Der Schwertmeister ist der Imbegriff für inneren Frieden und Selbstbeherrschung. Erst wenn man den Weg des Schwertes geht kann man auch dessen tiefere Bedeutung finden, und wenn Schwertkämpfer in One Piece auch solche strengen Regeln und Kodexe befolgen wie in anderen Mangas ode im richtigen Leben werden sie mit Sicherheit ohne Haki oder TK kämpfen. Zorro hat im Kampf gegen Mr. 1 das erste mal die Seele seines Schwertes "gespürt", im Manga sieht man deutlich dass er das Wado- Ichi- Monji betrachtet. Und auf eben das will ich hinaus, er hat in diesem Moment die Seele des Schwertes frei gelassen und kann auch die besonderen Kräfte erlernen. Im Kampf gegen Ecki bemerkt dieser dass Zorro zu irgend was seltsamen (Ungeheuer...) wird je länger der Kampf dauerte, und am Schluss dann die Überraschung: Zorro wurde zu Asura, dem dreiköpfigen Dämon. Ich vermute sehr stark dass diese Kraft im Yubashili lag, da er nachdem es von Shuu durch die Rost Kraft zerstört wurde diesen Dämon nie mehr einsetzte. Würde zu gern wissen was im Kitetsu der 3. Generation schönes schlummert, denn Zorro sagte einmal dass ihm dieses Schwert nochmal Probleme bereiten wird. Auf dem Sabaodi Achipel schreckte ein Kopfgeldjäger zurück als Zorro ihn anstarrte und suchte das weite, womöglich hat er den "neuen" Dämon gesehn ;-)
Das zu Zorro, zu den anderen Schwertmeistern will ich mich nicht groß äußern da man noch nicht wirklich viel "wahre" Schwertmeister gesehen hat. Mir ist lediglich aufgefallen dass die von mir oben genannten Schwertmeister alle im Kampf um das Schwert eine Art Aura hatten, sei es nur ein starkes Leuchten oder eben Blitze wie bei McGuy, Herzen bei Vista oder die grüne Schlange bei Saga (Movie). Zudem können Schwertmeister schneiden ohne zu spalten bzw den Gegner treffen bevor er überhaupt merkt dass er getroffen wurde. Bei Brook ist mir ein Fehler unterlaufen, er ist nämlich sehr wohl ein Schwertmeister, denn das Schwert Soul Solid ist nichts anderes als die erweckte "Seele" des Schwertes, also die Kälte mein ich jetzt. Bei Tashigi hab ich bis jetzt noch keinen Plan was sie kann, denn man sah bis dato noch gar nichts von ihr...

Das war zur Unterscheidung "Meister" und "Kämpfer". Was ich mit Haki standhalten meinte war folgendes: Wenn Shanks mit einem normalen Schwert (geh ich laut meiner Theorie von aus) gegen Falkenauge mit dem Black Sword (ohne Haki würd ich sagen) kämpfte dann ergibt sich für mich nur die eine Möglichkeit, und zwar ist ein erwecktes Schwert stark genug einen solchen Angriff ohne weiteres stand zu halten und umgekehrt. Ich will behaupten solche Schwerter sind sogar extrem stark, je nachdem welcher Klasse es angehört (Drachenschwerter, Königsschwerter...). Weiters würde ich auch behaupten dass man mit einem solchen Schwert ohne Haki einen Logianutzer treffen/ verletzen kann, da man ja auf die Seele und nicht das Objekt zielt.

Also was ich im Grunde sagen will ist dass ein wahrer Schwertmeister sich nicht auf Haki oder eine TK einlassen würde denn das wäre nicht ehrenhaft. Alle die das Schwert in Kombination mit Haki oder einer Teufelskraft benutzen werden die wahre Kraft der Waffe nie ausschöpfen können. Und "gute" Schwerter sind in den Händen von diesen normalen Kämpfern wie jedes X-beliebige andere Schwert.

Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel.



Flony

Kabinenjunge

  • "Flony" is male

Bounty: 8,430,000

Occupation: Schüler

Lieblingsmanga: One Piece, Naruto, Vinland Saga

  • Send private message

37

Tuesday, April 24th 2012, 7:28pm

@Suuuuper Franky
Also erst einmal muss ich sagen, dass ich mit deiner Theorie über Schwertmeister und Schwertkämpfer übereinstimme. Law ist für mich genauso wie Shanks, und Ray, kein reiner Schwertmeister sondern nur User.

Allerdings sind mir 2 Fehler aufgefallen. Und zwar hat Zorro Asura soweit ich weis noch einmal gegen den Pacifista auf dem SA eingesetzt. Das heißt die Sache mit Yubashili ist raus, weil er es dort schon lang nicht mehr besaß.
Zweitens rührt Brooks Angriff mit "dem Eisigen Wind der Hölle" durch seine Teufelsfrucht her, glaube ich. Er hatte doch sogar gesagt, dass er die eisigen Winde der Hölle aus dem Totenreich mitbringen kann. Also würde ich Brook auch eher zu den Schwertkämpfern zählen.

Aber ansonsten klingt das ganze für mich sehr schlüssig und ich stimme dir zu ;)
Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.

2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Sang-Ho, Steins;Gate

38

Tuesday, April 24th 2012, 10:20pm

Hallo,


@Flony, korrekt.
Das wollte ich auch schreiben. Aber ich fang mal von vorne an.

Ich persönlich habe noch nicht darüber nachgedacht gehabt. Vllt weils mich weniger interessiert, aber zuerstmal gefällt mir der Gedanke. Bisher habe ich beides nur getrennt betrachtet. Den Nutzer und das Schwert. Ein erstklassiger Nutzer, wird auch mit so ziemlich jedem Schwert kämpfen können. Während das Schwert selbst kaum Auswirkungen auf die Fähigkeiten des Kämpfers hat.
Klar wird ein besseres Schwert zB nicht so schnell zerstört werden. Betrachtet man zB den Kampf Zorro gegen Falkenauge. Da hat Falkenauge in seinem finalen Angriff die beiden normalen Schwerter zerstört. Sein Wado allerdings blieb heile. Das kann man natürlich auch auf die Qualität, also quasi den Rang des Schwertes zurückführen. Ansonsten aber hatten gute Schwerter bisher für mich keine besondere Auswirkung weiter, ausgenommen der Sache mit dem Fluch von dem wir ja noch nicht wissen, um was es sich da überhaupt handelt. Zorro erklärte, dass es ihm eines Tages Schwierigkeiten bereiten könne/werde. Er erwähnte auch, dass er mit nur mit seinem ganzen Willen das Schwert wirkungsvoll, also nutzbringend einsetzen kann. Der Verkäufer allerdings behauptete zusätzlich noch vor dem Kauf, dass die Schwerter der Kitetsu-Reihe etlichen Schwertkämpfern das Leben gekostet habe (Jetzt ist die Frage nebenbei, was Oda den Verkäufer tatsächlich sagen lassen hat. War wirklich einfach nur ein Schwertkämpfer gemeint, oder hatte er damals schon von einem Schwertmeister abgegrenzt? Das ist jetzt quasi grundlegend für diese Theorie, denn sollte er auch Schwertmeister gemeint haben, wäre die Theorie hinfällig. Hat er jedoch plumpe Schwertkämpfer gemeint, dann würde dies die Theorie stützen). Diese drei Aussagen habe ich bisher so gedeutet, dass das verfluchte Schwert ahnungslosen Kämpfern im Umgang mit dem Schwert 'Unglück' im Kampf bringt. Sie wissen nicht wie man mit 'ganzem Willen' mit einem Schwert kämpft. Für mich sind bisher die vielen Krieger aus DIESEM Grund gefallen.

Jetzt allerdings unterteilst du die Macht des Schwertes in Schwertmeister und plumpe Schwertkämpfer. Gut, das ist jetzt nicht der allerneuste Gedanke, aber ich weiß grad nicht, ob man sich das ganze schon SOO überlegt hat, weil ich wie bereits erwähnt kaum Interesse an dem Thema Schwert habe. Mir gefällt dieser Gedanke aber, deshalb werde ich näher drauf eingehen.

Um überhaupt zu einem Stich zu kommen, müsste man quasi die beiden Abgrenzungen definieren. Das wird jetzt meine eigene Definition, also ruhig kritisieren, wenn ihr es anders seht.

Ein Schwertkämpfer: ... ist eine Person, die ein Schwert nur benutzt. Das sind einerseits Leute wie Rayleigh und Law, meiner Meinung nach. Denn sie stecken ihre EIGENEN Fähigkeiten in das Schwert hinein, sie benutzen es nur als 'verlängerten' Arm.
Law benutzt damit seine Teufelskraft, unter anderem. Ray 'füttert' es mit Haki um gegen andere Teufelskräfte anzukommen. Auch halte ich Whitebeard für einen, der es mit seiner Teufelskraft kombiniert. Shanks hingegen für jemanden, der wieder Haki mit dem Schwert kombiniert. Ja, ich will mich jetzt nicht so weit aus dem Fenster legen, wegen Schwert-Fähigkeiten. Aber gesetzt dem Fall, dass Falkenauge kein Haki beherrsche (was er meiner Meinung nach bis zum GE zumindest nicht tat [sonst hätte er Buggy wirklich zerteilt]) und Shanks vllt doch an sich kein sooo begnadeter Schwertkämpfer sei, DANN könnte er Falkenauge womöglich trotzdem gewachsen/gleichauf sein, weil er scheinbar im Gegensatz dazu eine begnadetes Talent für Haki hat, siehe letzte Haki-Information (von Supay im Haki-Thread nachzulesen). Womit ich zum nächsten Punkt komme, damit man das nicht falsch versteht. Ein Schwert-!Kämpfer muss nicht zwingend ein Noob auf dem Schlachtfeld sein. Diese Person kann mindestens genausogut sein im Kampf, halt nur auf anderem Gebiet. Bestes Beispiel ist da vllt Lysop. Sonst im Kampf die unterirdischste Lusche, aber bei Fernfähigkeiten ~nicht zu schlagen (jaja, Wan Oger, ich weiß ;) ). Also ein Schwertkämpfer kann trotzdem ein Kampfmeister sein, nur halt nicht im Umgang mit dem Schwert.

Ein Schwertmeister: ... ist eine Person, die mit einem Schwert umzugehen weiß. Den Weg des Schwertes gehen. Ein Meister im Umgang mit dem Schwert kann von den einzelnen Prachtstücken ihre Fähigkeit nutzen, während er wiederum auf anderem Wege minderbegabt ist. Diese Leute haben nicht nur ein Talent, sondern sie Perfektionieren mit den Schwertern ihren eigenen Kampfstil, was sie von den herkömmlichen Schwertkämpfern abhebt.

Soviel Dazu.

Wenn ich den Kämpfer und das Schwert zusammen betrachte, dann erhalte ich einen Schwertmeister. Wenn man das in Stufen einteilen will, in Stufen des Schwertkampfes, könnte man wie folgt argumentieren.

niedere Fähigkeit: Schwertkämpfer mit normalem Schwert
mittlere Fähigkeit: Schwertmeister mit normalem Schwert und/oder Schwertkämpfer mit einem ranghohen Schwert (Könnerschwert und besser)
hohe Fähigkeit: Schwertmeister mit ranghohem Schwert

Während ein Schwertkämpfer ein Schwert quasi nur als Mittel zum Zweck nutzt und so auch mit einem besseren nur mittlere 'Fähigkeiten' im Umgang erlernen kann (wegen des höheren Schärfegrades zB), kann ein Schwertmeister, der eine innige 'Beziehnung' damit eingeht, schon mit einem normalen Schwert mittlere Fähigkeiten erlangen. Gerüstet mit einem Rängeschwert kann dieser enormes Können entwickeln.
Und so kann es auch nur ein Schwertmeister mit einem verfluchten Schwert aufnehmen, wenn dies denn so ist. Denn dieser hat den nötigen eisenharten Willen um dem Fluch zu widerstehen. Trotzdem bleibt für mich bei den Kitetsus zB ein Haken dabei. So könnte man nach Zorros Aussage auch hineindeuten, dass der Fluch ihm nicht nur mangels Willen Probleme bereiten wird, sondern unter umständen vllt auch der Fluch übergehen kann. Nicht so, dass das Schwert dann nichtmehr verflucht ist, aber dass der Fluch des Schwertes den Nutzer verflucht. In wie weit sich das dann auswirkt, kann man wieder nicht genau bestimmen, vllt zwingt einen das Schwert nur noch dieses zu Nutzen und so wäre vor allem Zorro gearscht, aber naja, lassen wir die Hirngespinnste. Jedenfalls könnte man mit diesen Schwertern, die solche eine Güteklasse haben und so auch eine 'schärfere Seele' (zB einer verflucht scharfen Seele, :P ) besitzen, womöglich weitaus besser Techniken und allgemein Fähigkeiten entwickeln. Während andere ihre Schwerter mit Teufelsfähigkeiten oder Haki aufladen, können diese Schwertmeister die Seele des Schwertes wecken und so zB Dämonentechniken erschaffen, mit denen sie weitaus effektivere Angriffe starten können und soo zB andere solch mächtige Attacken blocken/übertrumpfen können.

Dass sie durch die Seele des Schwertes im Stande sind Logiakräftenutzer zu treffen, halte ich für ausgeschlossen. Eher werden einfach nur die Kräfte und die Techniken an sich immer besser und zerstörerischer. Wie zB als Falkenauge den Eisberg im Hintergrund vom Erdboden trennte, aber dass man so Logias trifft, schließe ich aus. Wenn Falkenauge wirklich der beste seines Fachs sein soll, warum zT schafft er es dann nicht Buggy kleinzuhacken, wenn man mit dem erwecken von Schwertern Teufelskräfte umgehen könne. Also das halte ich für abwegig, außerdem hat die Schwertfähigkeit ja keinen Einfluss auf Haki. Man sollte insgesamt überhaupt sehr fähig sein um Haki zu erwecken, deshalb ist es dann auch kein Ding der Unmöglichkeit mehr zu den Schwertstilen und mächtigen Techniken UND den ranghohen Schwertern zusätzlich noch Rüstungshaki zu bekommen und sooo dann auch Logias etwas anhaben zu können.

Woher Zorros Dämonen kommen ist für mich zumindest insoweit klar, dass sie nicht von den Schwertern kommen. Die halte ich für eigene Manifestationen. Diese Fähigkeit sich so übernatürlich zu präsentieren kommt von seinen Fähigkeiten an sich, ich denke das ist unabhängig vom Schwert, auch wenn das vllt etwas behilflich dabei sein könnte. Und nein, das ist kein Widerspruch.

Um es also auf den Punkt zu bringen: Ein Schwertmeister unterscheidet sich vom Schwertkämpfer darin, dass dieser so mächtige Attacken wie Asura oder Schnittwellen nutzen kann, während ein Schwertkämpfer nur mit dem Teil fechtet/umherschwingt/kaputthaut. Damit wären wir aber im Endeffekt genauso-schlau wie vorher, denn das sollte uns eigentlich allen bewusst gewesen sein.

Deshalb sieht meine Liste etwa ähnlich aus: Nur Tashigi (zumindest noch) nicht, ua wegen ihrem Versuch mit Haki anzugreifen

Schwertkämpfer: Tashigi, Ray, Law, Shanks, Brook
Schwertmeister: FA, Zorro, Fossa, Vista, McGuy, Shiryuu


Liebe Grüße
Steins;Gate

1 registered user agreed already.

User who agreed with this post:

Flony

39

Wednesday, April 25th 2012, 12:22am

Also während ich in dem Ranking zwar nicht wirklichen einen Sinn sah, aber mir sich zumindest die Logik erschloss, ist diese Diskussion um Schwertkämpfer/Schwertmeister für mich Jeneits von gut und böse.

Also erstmal eine Anmerkung. @Steins letzten Beitrag hab ich jetzt nur noch überflogen, aber du hast es ja am Ende noch mal zusammen gefasst, daher denke ich das die Kernaussage da drin steht.

Erstmal..warum sollte ein Schwertkämpfer der sein Haki benutzt nicht mehr ein Schwertmeister sein können? Weil er Haki nutzt?
Also ich gehe einfach mal davon aus das Shanks und auch Ray nicht von klein auf mit Hilfe von Haki ihre Kämpfe gewonnen haben. Zumindest bei Shanks wissen wir ja, das er sein Schwert schon sehr, sehr lange besitzt. Daher kann man davon ausgehen das er durchaus damit umzugehen weiß, genau das gleiche gilt für mich auch für Ray.

Der Einzige aus eurer Liste den man wirklich betiteln kann, zumindest bisher, der sein Schwert nur als Werkzeug benutzt hat, war wirklich Law, das wars aber auch.
Und ich dachte die meisten Menschen hier sind auch der Meinung das FA, der Gott aller Götter, auf jeden Fall Haki besitzt, was nicht mal unwahrscheinlich ist, genau wie Vista, wo es sogar schon bestätigt ist...also wo da der Unterschied zu Shanks ist, das erschließt sich mir noch vollkommen. Und wo der Unterschied zwischen Haki und einem Blitzschwert ist, auch das erschließt sich mir noch nicht.

Auch ist es gut möglich das Zorro Haki bereits hat, oder noch lernt...heißt das sobald er Haki nutzt ist er kein Schwertmeister mehr?

Was die Sache mit dem verfluchten Schwert angeht. Ich würde mich da nicht so sehr darauf konzentrieren. Bisher wurde das nicht mehr seit Logue Town angesprochen, für mich war das nur ein Stilmittel seitens Oda, um Zoros Fähigkeiten mit dem Schwert noch hervorzuheben, und auch eine Beziehung mit Tashigi aufzubauen.

Ich würde mich nicht zu sehr auf diesen Weg des Schwertes versteifen. Die einzigen wo wir bisher wissen das sie diesen Gedanken verfolgen sind Zorro, (wahrscheinlich) FA und Tashigi. Keiner der Anderen in dieser Aufzählung haben bisher keinerlei Anstalten gemacht in dieser Richtung. Und wie man darauf kommt McGuy und Fossa überhaupt in diese Liste aufzunehmen, wobei diese beiden gerade mal vielleicht in insgesamt 10 Panals vorkammen..das ist mir ein Rätsel...und diese auch noch als Schwertmeister zu bezeichnen, das ist ziemliche willkür.

Wie auch immer. Das Einzige was man sagen kann, es gibt etliche gute Schwertkämpfer. Und Es gibt ein Indiz dafür das auch Law durchaus mit seinem Schwert umzugehen weiß. Das ist die Größe seines Schwertes. Wenn es nur ein Werkzeug für seine TK wäre, dann wäre ein kleines Schwert doch praktischer als solch eine große Klinge, die Größe dürfte ja keinerlei Unterschied machen bei dieser TK. Und je größer ein Schwert, desto schwerer zu handhaben. Daher darf man durchaus davon ausgehen das er schon damit umgehen kann, nur muss er ja nicht dank seiner bisher götterähnlichen TF.

3 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

RicoRaco, DragonClaw, Roronoa Zoro

O!da

Stumpfschütze

  • "O!da" is male

Bounty: 14,110,000

Location: Erde

Occupation: Mensch

Lieblingsmanga: One Piece

  • Send private message

40

Wednesday, April 25th 2012, 6:53am

Jeder in OP hat Haki. Das ist ein Fakt und ihr alle wisst das. Warum behauptet also jemand, dass man dadurch kein Schwertkämpfer mehr sein kann, und warum gehen die anderen darauf ein?
Dieser Thread ist meines Erachtens auch nicht für irgendwelche Listen gedacht worden, in denen man schon wieder zum tausendsten mal darüber diskutiert, wer der stärkere ist.
Der Threadersteller hat auch schon deutlich gemacht das man aufpassen muss, wen man als Schwertkämpfer bezeichnen kann und wen nicht. So ist bei Brook z.B. auch die Teufelsfrucht im Vordergrund und nicht seine Fechtkunst. Genauso bei Law. Sie nutzen die Schwerter nur, um ihre Teufelskräfte besser "bedienen" zu können. Ein Zorro oder Falkenauge benutzen nur ihre Schwerter und ihr "Kräfte" beziehen sich auch nur auf diese.
Wenn wir also mal annehmen würden, dass Law kurzzeitig nicht auf seine Teufelskräfte zugreifen könnte und wir dann noch einen Hiebaustausch zwischen ihm und Zorro sehen würden, wäre unmissverständlich klar, dass Zorro ein reiner Schwertkämpfer ist und Law nicht.
Eigendlich wäre es doch schön, wenn das jeder von euch bereits wissen würde. Wir sind hier in einem OP-Forum und unterhalten uns mit Menschen, die den selben Manga lesen. Seltsam, dass manch eine Person so dermaßen vieles falsch deuten kann. Wenn mal jeder hier total ehrlich zu sich selbst ist, dann wird euch klar das ihr das alles bereits selbst wusstet. Ihr wisst ganz genau das Zorro ein richtiger echter Schwertkämpfer ist und ihr wisst genauso gut, dass jemand wie Law oder Brook kein richter echter Schwertkämpfer ist.
Unterhalten wir uns doch einfach mal über das, was der Threadersteller geschrieben hat. Nicht darum, wer Schwertkämpfer ist. Das weiß schon jeder. Wie stark sie sind, weiß auch jeder.

Ich zum Beispiel frage mich ständig wie es wohl aussehen würde, wenn Zorro und Falkenauge ihre Schwerter tauschen. Nur so zum Spaß. Wäre Zorro mit diesem riesigen Drachenschwert besser als vorher? Wäre Falkenauge schlechter ohne sein Schwert? Liegt es wirklich am Schwert oder am Träger?
Persönlich glaube ich fest daran, dass es am Schwertträger liegt. Man sieht es ja schon an dem kleinen Geplänkel von Falkenauge mit seinem Dolch damals. Aber irgendetwas muss doch an diesen Drachenschwerter unfassbar gut sein.. Vielleicht überträgt sich das gelernte einfacher auf hochwertige Schwerter.
Bei Zorro ist es sogar noch so, dass er das Wado-Ichi-Monji von Kuina hat, welches ihm mit sicherheit genauso wichtig ist, wie der Strohut von Shanks für Luffy.
Dieses Schwert wird er bestimmt immer bei sich tragen wollen und in seinen Augen hat es mehr Wert, als jedes Drachenschwert.

Ich wünsch euch noch einen angenehmen Tag.


2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

nami-chin, Roronoa Zoro

Social bookmarks