You are not logged in.

Aktuelles Kapitel Aktuelle Episode Aktueller japanischer Band Aktueller deutscher Band One Piece Color Walk 6 OPwiki
Pirateboard Advertisement Box (Registrierten Usern bleibt die Wahl: Supporten oder ausblenden)

Dear visitor, welcome to Pirateboard.net - Das One Piece Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Borsalino" is male
  • "Borsalino" started this thread

Bounty: 144,230,000

Lieblingsmanga: Shounen: One Piece; Seinen: Vagabond, Berserk, Alita

  • Send private message

1

Saturday, August 8th 2009, 5:45pm

Kopfgeldjäger - rar gesäht oder überwiegend in der Neuen Welt aktiv?

Ich weiss nicht, ob das hier als Essay durchgeht, aber ich wollte mal einen Thread über eine Gruppe in One Piece eröffnen, welche imo neben Piraten und der Marine in der Welt von One Piece die dritte Gruppierung darstellt - nämlich Kopfgeldjäger. Mir persönlich gibt es, dafür, dass es in OP viele steckbrieflich gesuchte kriminelle gibt eigentlich viel zu wenige bekannte, und vorallem namenhafte Kopfgeldjäger.

  • Zorro, Johnny & Yosaku: einzig im Eastblue aktiv und selbst dort waren sie eher hinter den kleinen Fischen her. Über Zorros frühere Erfolge ist nicht viel bekannt. Einzig in einer Fillerepisode wird etwas näher darauf eingegangen.
  • Jazz Boner: Bevor er zur Barqoe Firma wechselte, war er als Kopfgeldjäegr aktiv, mehr ist nicht bekannt.
  • Die Franky Familie: Eine druch Franky angeführte Kopfgeldjägerbande in water 7.

Das wars eigentlich auch schon, wenn man die ganzen Filler-und Movie-Kopfgeldjäger, wie die Acchiino Family, Daddy Masterson, Scorpion und Shuraiya weglässt, dann bleibt an namenhaften "reinen" Kopfgeldjäger nichtmehr viel übrig. Die Baroque-Firma war zwar auch im Kopfgeldgeschäft aktiv, war aber eine kriminelle Vereinigung, weshalb man sie nicht wirklich als Kopfgeldjägerbande bezeichnen kann. Wenn man sich jetzt diese kleine Liste anschaut und feststellt, dass der Großteil auch noch ehemalige Kopfgeldjäger sind, dann bleiben eigentlich nur der Rest der Franky-Familie und Johnny & Yosaku übrig, wobei sich leztere ja im Eastblue rumschlagen. das ist imo ein ziemlich nüchternes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass in einer überwiegend gesetzlosen Welt/See und im Zeitalter der Piraterie ja normalerweise auch die Kopfgeldjagd blühen müsste.

Hier und da wird das Thema von Oda zwar schon aufgegriffen, wie z.B. auf dem Sabaody-Archipelago, aber eher nebenbei. In Kapitel 498 besiegt Ruffy zum Beispiel eine Gruppe Kopfgeldjäger, welche seinen Kopf wollten. Ich frage mich, ob Oda dieses Thema beabsichtigt etwas vernachlässigt und die Gruppe somit als eher unwichtig in den Schatten der Piraten und der Marine stellt, oder ob dies einen anderen Grund hat?

So weit so gut, jetzt zu meiner "Theorie", beziehungsweise Vermutung...

Quoted from "Stephen's Script (Chap. 97)"

Woman (Tashigi): Yes, he's known all throughout East Blue, in fact.
But it's a BAD kind of "known"!!
The thought of using a sword just to make money, why...
It's simply unforgivable!!
Why is it that "evil" is so much stronger in these times?
All the greatest swordsmen are pirates or bounty hunters.
Most of the meito around the world are in their hands.
The swords are crying.


Ich hab diese Textstelle entdeckt, davon abgesehen, dass sie aussagt, dass die Marine die Kopfgeldjäger auch nicht besonders gut leiden können, meint tashigi, dass die meisten großen Schwertkämpfer dieser Erde Piraten und Kopfgeldjäger seien und somit auch die besten Schwerter besäßen...? Kopfgeldjäger, große Schwertkämpfer? Wenn das nicht nur so dahergesagt war und dahinter mehr steckt, dann vermute ich mal ganz stark, dass sich in der Neuen Welt die Crème de la Crème der Kopfgeldjäger befindet. Denn es fällt mir schwer zu glauben, dass es so gar keine namenhaften und starken (mal mindestens Supernovae-Level wenn nicht stärker) geben soll. Aktuell sind die nämlich wirklich sehr sehr rar gesäht.

Es wäre auch gar nicht verwunderlich, wenn es abgesehen von dn Yonkou auch mächtige Kopfgeldjägerclans in der NW geben würde, immerhin gibt es dort ja auch das meiste zu hohlen, wenn man bedenkt, dass 300 Mio. und mehr nichts besonderes ist. Ich persönlich hoffe schon stark, dass wir noch ein paar heftige Kopfgeldjäger zu gesicht bekommen, immerhin decken die ja die "Grauzone" ab. Natürlich kann es auch sein, dass die marine und die stärksten Piraten die ganzen mächtigsten Leute angeworben haben, aber Kopfgeldjäger fehlen imo noch in der Story. Vielleicht haben diese heftigen Schwertkämpfer unter den Kopfgeldjägern, welche Tashigi erwähnt ja auch was mit Shiryuu und Jigorou zutun, beide haben Schwerter und diese seltsamen Beinamen "Of the Wind" ond "Of the Rain"? (Hier nochmal die Theorie bzw. Feststellung Ikki-kuns)

Oder denkt ihr die Samurai ersetzen in OP quasi die heftigen Kopfgeldjäger, da man sie ja mit Freibeutern und Piratenjägern vergleichen kann?
Joa, wollte ich einfach mal loswerden. Wenn das ganze für eine Essay zu neutral geschrieben ist, ohne größere Theorien, dann könnte man es auch als einfachen Kopfgeldjäger-Thread verwenden.

The Nutcrackin' Squirrel

Be like the squirrel, girl. Be like the squirrel.

  • "The Nutcrackin' Squirrel" is male

Bounty: 4,270,000

Location: El Paso

Occupation: Dorfdepp

  • Send private message

2

Saturday, August 8th 2009, 6:04pm

Ich hoffe mal ganz stark, dass man in der neuen Welt verdammt starke Kopfgeldjäger sehen wird! Die Kopfgeldjäger bis jetzt waren bis auf Zoro und Jazz Boner einfach ein Witz! Ich meine Johnny und Yosaku, mich wunderts dass die beiden überhaupt einen Berry verdient haben! Die Franky Family ist bis auf Franky selbst auch einfach nur schwach und wird teilweise eher lächerlich als gefährlich dargestellt!

Samurai Ryuma stammt doch zum Beispiel aus der neuen Welt, das gibt mir etwas Hoffnung, dass es dort weniger Pfeifen als auf den Blues gibt!

Mister Salacia

The Halfman

  • "Mister Salacia" is male

Bounty: 80,740,000

Location: Walhalla

Occupation: Controlling the world

Lieblingsmanga: One Piece, Toriko, Hunter x Hunter, Hellsing, Berserk, Majin Tantei Nougami Neuro, Jojos Bizarre Adventure, Magi

  • Send private message

3

Saturday, August 8th 2009, 6:05pm

Ich gebe dir hundertprozentig recht, die Kopfgeldjäger brauchen mehr Aufmerksamkeit, und ich denke nicht, dass Oda sie grundlos eingeführt hat.
Irgendwo in der neuen Welt wird es wahrscheinlich schon jemanden geben, der sich "König der Kopfgeldjäger" nennt oder so.
Ich stelle ihn mir so vor, dass er ein Arsenal besitzt, mit dem er mit jeder Art von Pirat fertig wird.
Scharfe Munition aus Seestein zbs.

"FOLLOW THE CLOWN... follow the clooown..."

2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Kame-Hame-Haki, GolD. Roger

Captain-Kid

The Age of SMILE

  • "Captain-Kid" is male

Bounty: 188,750,000

Occupation: Student / Mashimas persönlicher Shitstorm

  • Send private message

4

Saturday, August 8th 2009, 6:11pm

RE: Kopfgeldjäger - rar gesäht oder überwiegend in der Neuen Welt aktiv?


Oder denkt ihr die Samurai ersetzen in OP quasi die heftigen Kopfgeldjäger, da man sie ja mit Freibeutern und Piratenjägern vergleichen kann?
Joa, wollte ich einfach mal loswerden. Wenn das ganze für eine Essay zu neutral geschrieben ist, ohne größere Theorien, dann könnte man es auch als einfachen Kopfgeldjäger-Thread verwenden.


Das ist ein gute Frage und ich möchte sie schon beinahe mit Ja beantworten.

Zitat von Yosaku:

Die 7 Samurai der Meere ist eine Gruppe bestehen aus "legalen" Piraten, die Jagd auf andere Piraten machen,
sie teilen ihre Beute mit der Regierung, als Gegenleistung lässt diese sie in Ruhe.
Andere Piraten nennen sie "Regierungs-Hunde", aber unterschätze sie nicht, sie sind mächtig!!!
Mihawk Falkenauge, der Mann, der Bruder Zorro besiegt hat, gehört zu den 7 Samurai der Meere!!!



Daraus geht ganz klar hervor das die Hauptaufgabe der Samurai die Vernichtung von Piratenbanden ist und somit auch die Kopfgeldjagd. Über die Blues wissen wir eigendlich recht wenig, dort könnte es auch Kopfgeldjäger geben.

Zur NW:

Wie aus dem neuen Arc hervorgeht haben die Samurai und die WR allgemein dort nicht viel zu sagen da die NW Kaisergebiet ist. Das es dort wegen der mangelenden Konkurrenz der Samurai vermehrt Kopfgeldjäger gibt ist sogar mehr als wahrscheinlich.
It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...


3 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Itachi Uchiha, Nervige Göre, Flint Fandango

LaDarque

Dark Sorceress

Bounty: 566,430,000

Location: am East Blue

  • Send private message

5

Saturday, August 8th 2009, 6:51pm

ich könnte schon vorstellen das es in der NW Kopfgeldjäger gibt, finde es aber übertrieben wenn die sich jetzt auf Kaiser und Silvermedallisten einschießen würden, denn dann hätte ein WR auch schon zu denen Kontakt aufgenommen um sie zu unterstützen.

Die Kopfgeldjägersparte ist eigentlich sehr gut abgedeckt worden, die Samus muss man einfach dazuzählen, ebenso wie die CP Einheiten und die Marine.

6

Saturday, August 8th 2009, 7:06pm

Sehr gutes Essay über ein interessantes Thema. Kopfgeldjäger hat man wirklich noch nicht oft gesehen,
schon gar keine starken. Allerdings: Wozu dann das Kopfgeld? Die Piraten bekommen ja nichts wenn sie
andere Piraten killen, und die Marine vermutlich auch nicht. Also wer soll dann bei den > 100 Mio. Piraten
das Kopfgeld einstecken? Yosaku und Jonny? Ich schätze also auch, dass die Kopfgeldjäger eher in der
NW verbreitet sind, auch wenn sie dort entweder verdammt stark sein müssen, oder ein sehr hohes
Berufsrisiko haben. Wenn es nur die Flunzenjäger gäbe, die wir bisher gesehen haben, wäre das KG
nur dazu da, die Stärke eines Verbrechers ungefähr einzuschätzen, das wäre doch schade.

1 registered user agreed already.

User who agreed with this post:

Riddick

7

Saturday, August 8th 2009, 7:26pm

Ich glaube ehr das es bewusst weniger Kopfgeldjäger gibt, denn wenn man mal überlegt müssten diese Kopfgeldjäger schon auf ein extrem hohes Level sein. Der gesuchte Pirat alleine ist schon stark (davon gehe ich einfach mal aus) und dazu hat er noch seine Crew, wogegen Kopfgeldjäger meistens alleine unterwegs sind schätze ich mal. Ich könnte mir vorstellen das es eine Kopfgeldjäger Vereinigung gibt oder so, wo sich mehrere Kopfgeldjäger zusammen geschlossen haben um gemeinsam nach Piraten zu jagen, aber so als Einzelperson ist der Kopfgeldjäger dann doch schon ziemlich im Nachteil, es sei denn man macht Jagd auf kleinere Fische, aber denn ist es auch wieder logisch, dass sie nicht groß auftauchen.

Soziopath

-gesperrt-

  • "Soziopath" is male
  • "Soziopath" has been banned

Bounty: 2,630,000

Occupation: Student

  • Send private message

8

Saturday, August 8th 2009, 8:53pm

eine Organisation hatten wir ja bereits zu sehen bekommen...

und zwar in Whiskey Peak, diese stellte sich zwar im nachhinein als Baroque Firma heraus aber zum damaligen Zeitpunkt hieß es, es wäre eine Insel voller Kopfgeldjäger die gezielt "noobs" auf der grand line in die mangel nimmt um deren kopfgelder zu kassieren...

zwar waren das alles schwächlinge die zorro sogar angetrunken mit leichtigkeit fertig machte xD aber die grundidee lässt sich ausbauen, ich denke ebenfalls das es eine stärkere organisation in der nw gibt die sich auf kopfgelder spezialisiert hat und professioneller an die sache rangeht.

Parathion

True Scottish Pirate (Metal)

  • "Parathion" is male

Bounty: 152,890,000

Location: Meinerzhagen

Occupation: Schüler

Lieblingsmanga: Battle Angel Alita, 20th Century Boys, Claymore, One Piece, Bleach, Death Note

  • Send private message

9

Sunday, August 16th 2009, 7:19pm

Habe hier selbst vor meiner Abwesenheit lange kein Essay mehr gesehen und bin deshalb freudig überrascht gewesen, als es hier zumindest einen neuen Thread gab (wenn ich denn keinen übersehen habe). Wie Borsalino auch weiß ich nicht, ob es tatsächlich als solches durchgeht, aber da die Moderation es hier stehen lässt, gratuliere ich dir dazu!

Auch das Thema ist ein durchaus interessantes, das vielleicht zu lange von Oda nicht ausgiebig genug behandelt wurde, wenn nicht sogar gänzlich ignoriert.

Fakt ist, dass das Rechtssystem unter der WR wohl darauf basiert, dass die Marine die Piraten auf dem Meer fängt dafür allerdings nicht genügend Mittel und auch Fähige Männer besitzt, weshalb es zumindest 3 weitere Gruppierungen gibt, welche kleiner sind und die lückenhafte Abdeckung der Welt durch die Marine (welche wohl auch zu Land als einzige internationale Armee eingesetzt wird) ausgleicht. Diese 3 Gruppierungen sind:
  • die 7 Samurai der Meere, welche ebenfalls wohl zumeist auf dem Meer das Piratenvorkommen senken sollen und zugleich in geringem Maße zur Finanzierung der Weltregierung beitragen.
  • die Cypher Pol, wobei diese wohl hauptsächlich zu Lande operiert und auch speziellere Dienste für die WR durchführt, als es bei der Marine der Fall ist. Besonders im Falle der CP9 genießt sie dafür sogar besondere Privilegien.
    und letztlich
  • die Kopfgeldjäger, auf deren Existenz wohl vorallem die umfassende "Bewertung" von Kriminellen (Piraten, Banditen, Revolutionstruppen) mit Kopfgeldern hindeutet, hat man sie doch bislang kaum jemals tatsächlich in größerem Maße auftreten sehen. Dennoch müssen sie wohl ein wichtiger Stützpfeiler des Rechtssystems in der OP-Welt darstellen.


Diese Kopfgeldjäger scheinen hierbei an die allgemeinen Gesetze des jeweiligen Staates gebunden zu sein, in welchem sie sich jeweils aufhalten, und insgesamt größtenteils unabhängig von der Marine und WR zu operieren. Hierbei nutzen sie vermutlich unterschiedlichste Taktiken und spezialisieren sich ebenfalls auf Kriminelle, derer sie sich gewachsen fühlen.

Die zurecht von Borsalino aufgeworfene Frage ist also, warum die SHB nicht öfter auf solche Gesellen stößt.
Hierzu wäre mein erster Einfall, dass Oda uns wohl nicht jede Begegnung der SHB mit anderen Schiffen, Piraten, Marinetruppen pder eben Kopfgeldjägern zeigt, weil diese großteils völlig belanglos für die Storyline sind. Andererseits schienen die SH wenig auf Kopfgeldjäger vorbereitet, als sie sich in W7 waren, was jedoch ebenso an dem sonst für sie ungefährlichen Eindruck der Stadt auf Piraten liegen kann. Dennoch muss man in Betracht ziehen, dass die SHB wohl schon öfter Begegnungen mit Kopfgeldjägern hatte, als wir es wissen.

Da die Kopfgeldjäger allein zu wählen scheinen, wen sie verfolgen und sich auch auf ihr Glück bei der Suche verlassen müssen, gibt es wohl kein gemeinsames Netz von Informanten oder gar eine zentrale Organisation, was den Schluss nahe legt, dass wohl auch viele von ihnen teils kriminell sind. Darauf deutet ebenfalls hin, dass die Bevölkerung sie allgemein ablehnt, fürchtet und es eher positiv bewertet, wenn diese verhaftet werden.
Möglich wäre es also schon, dass die vergleichsweise bevölkerten Gebiete in der Alten Welt allgemein ablehnen und auch die konzentrierten Marinekräfte in diesem Teil der Welt ebenso gegen kriminelle Kopfgeldjäger wie gegen Piraten vorgehen und somit die schwächeren Glieder dieser Gruppierung aus dem Verkehr ziehen.

Stärkere Kopfgeldjäger werden wohl eher nach der Neuen Welt streben, da fast jede Person in OP doch im Grunde nach dem größtmöglichen Erfolg strebt. Rauhe Gesellen wie Kopfgeldjäger werden in dieser Hinsicht wohl nicht aus dem Rahmen fallen, weshalb in der Neuen Welt wohl eine größere Menge an gefährlichen und vielleicht einflussreichen Kofgeldjägern zu erwarten ist.

Oda hat bislang wenig gezeigt oder angedeutet, jedoch ist gerade dieser eine bereits zitierte Satz von Tashigi interessant, nach welchem auch die Reihen der Kopfgeldjäger wohl einige große Schwertkämpfer hervorgebracht haben und somit gerade für Zorro wohl einige interessante Begegnungen anstehen. Dennoch würde ich mich nicht darauf verlassen, dass Oda einen sehr viel größeren Fokus auf die Kopfgeldjäger der NW legen wird als in der Alten.

4 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Itachi Uchiha, vOerni, Piratehunter, Darovit

kilam

Robins Stalker

  • "kilam" is male

Bounty: 46,140,000

Location: In Robins Zimmer

Occupation: Robins Stalker

Lieblingsmanga: One Piece, Naruto

  • Send private message

10

Tuesday, April 10th 2012, 6:19pm

Kopfgeldjäger

Edit von blink Thematisch verschoben.


Beschreibung: Kopfgeldjäger sind Personen die Piraten oder Kriminelle mit einem Kopfgeld jagen und diese der Marine aushändigen, um das Kopfgeld zu kassieren. Auch gehören sie nicht zur Marine.
Die Meisten machen das, um sich zu versorgen. Die Wenigsten machen das aus Spaß wie Jazz Boner.
Sie jagen entweder alleine, in kleinen sowie großen Gruppen, manchmal sogar in riesigen Vereinigungen.


Bis jetzt kennen wir folgende Kopfgeldjäger:
-Aktiv: Johnny,Yosaku
-Inaktiv: Jazz Boner, Lorenor Zorro

Vereinigungen: Baroque Firma, Franky Family, Coffe Monkeys, Fliegenfisch-Raiders, Hound pets


Stärke und Fähigkeiten: Der Unterschied zwischen einzelnen Kopfgeldjägern ist gewaltig, manche halten Ausschau nach Leuten mit einem Kopfgeld von 1 Mio. Berry, während die Starken gewiss Personen mit einem Kopfgeld von über 100 Mio. fangen können.
Jedoch war auf der bisherigen Reise nur Mangelware was starke Kopfgeldjäger angeht, bis jetzt konnten nur Angehörige der Baroque Firma überzeugen, besonder hervorgehoben Jazz Boner.
Ob dies in der Neuen Welt anders ist, ist bis jetzt unbekannt. Jedoch kann man davon ausgehen das die dort stationierten Kopfgeldjäger bestimmt Rookies plattmachen können.

Meine Fragen:
1. Warum hat Oda bis jetzt keine starken Kopfgeldjäger eingeführt außer Jazz Boner?
2. Können Kopfgeldjäger etwas in der Neuen Welt ausrichten?
3. Gibt es sowas wie den König der Kopfgeldjäger?


Mögliche Antworten:
1.Vielleicht wollte er sich Kopfgeldjäger aufsparen oder es gibt einfach keine Leute mehr die Kopfgeldjäger sein wollen, sondern lieber die Sicherheit in der Marine genießen oder als Pirat mehr verdienen können
2.Der Einfluss wird sehr gering sein, kann man gut an der Marine sehen, welche auch nicht viel Einfluss haben, da es einfach zu starke und vor allen zu viele Piraten gibt. Bei den Kopfgeldjägern wird das nicht anders sein.
3.Hoffentlich, und er sollte auch mit den ganz Großen mithalten können.

Spoiler Spoiler

Fanboygedanke: Er sollte möglichst badass sein.

Edit Als ich den PH-Arc durchgelesen habe ist mir eine neue Theorie eingefallen. Wie Brook uns mitteilt leben die Samurai in Wa No Kuni , sie sind weder Piraten noch gehören sie zu der Marine.
Das geht soweit, dass die Marine die Insel nicht betreten darf und wenn das schon die Marine, die ganz gewiss dort keine Unruhe stiften würde, dann haben Piraten auch keinen Eintritt, die werden einfach besiegt.
Ob sie die Piraten der Marine aushändigen ist die Frage, immerhin lassen sie die Marine nicht auf die Insel. Und deswegen wird es auf Wa No Kuni auch keine Station der Marine geben, wo die Samurai die Piraten aushändigen können.
Also müssten sie theoretisch die Insel verlassen und auf einer anderen Insel, wo es eine Station der Marine gibt, die Piraten aushändigen. Vielleicht haben sie ja eine Extra-Einheit die diesen Job erledigen. Ich hoffe das spornt euch an, was reinzuschreiben.
Man kann sie also als Kopfgeldjäger ansehen.
I want to wear Monets glasses :)

This post has been edited 4 times, last edit by "kilam" (Apr 10th 2012, 6:19pm)


1 registered user agreed already.

User who agreed with this post:

Marco_Phoenix

LamaMitHut

Bust a Move

  • "LamaMitHut" is male

Bounty: 37,700,000

Location: Otherland

Lieblingsmanga: Battle Angel Alita, Toriko, Berserk

  • Send private message

11

Wednesday, April 11th 2012, 6:43am

Irgendwie vermisse ich hier Mister 3, diesen Typen der sich auf Little Garden Boogey und Woogey geschnappt und Zorro, Nami und Vivi gekillt hätte, wenn Lysop und Ruffy nicht gewesen wären. Er ist IMO ein gutes Beispiel für einen Kopfgeldjäger: Er sucht sich seine Beute gezielt aus, und begibt sich nicht unnötig in Gefahr, um an die Kohle zu kommen.

Kopfgelder sind auch ein wichtiges Werkzeug der WR, um die Stärke der Marinemitglieder messen zu können, dies sollte man nicht vergessen. Jeder Marine kann mit einer satten Beförderung rechnen, wenn er einen Piraten mit hohen Kopfgeld schnappt, darum sind Kopfgelder viel mehr als nur ein Anreiz für Headhunter.
++++ Wurde vermöbelt: Pinocchio nach Schlägerei zu Tisch verarbeitet ++++
++++ Schwindel: Mann täuscht Gleichgewichtsstörung vor ++++

2 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

Zyppeler, mugiwara_X

Kakuzu

♥♥♥

  • "Kakuzu" is male

Bounty: 56,590,000

Lieblingsmanga: OnePiece, Naruto, Fairy Tail

  • Send private message

12

Friday, April 13th 2012, 4:04pm

Die CP9 wird hier immer wieder mit Kopfgeldjägern verglichen, aber warum?
Was hat die CP9 bisher gemacht?
-2 Buster Call, einmal auf Ohara, einmal auf Enies Lobby.
-Attantat auf Revolutionäre
-haben sich bei "Toms Workers" als Schiffsbauer ausgegeben.

Wann haben sie Kopfgelder kassiert bzw. steckbrieflich gesuchte Menschen abgeliefert?
Die CP9 ist eher eine "Spionage-Abteilung" (deswegen auch Agenten) bzw. bei dem Buster Call Spam der CP9 eher schon ein Attentats-Trupp...


Mir ist aufgefallen dass Mihawk vor dem Shichibukai-Titel Kopfgeldjäger gewesen sein könnte...
Mihawk hat keine Crew, kein bekanntes Kopfgeld (auch wenn Jazz Boner z.B. eins hat...) und agiert von allen Shichibukai am meisten wie ein Kopfgeldjäger...
Auch die Tatsache das er der beste Schwertkämpfer ist ist ein Hinweis, da dann ja Tashigis Aussage passen würde... apropo:

Quoted

Woman (Tashigi): Yes, he's known all throughout East Blue, in fact.
But it's a BAD kind of "known"!!
The thought of using a sword just to make money, why...
It's simply unforgivable!!
Why is it that "evil" is so much stronger in these times?
All the greatest swordsmen are pirates or bounty hunters.
Most of the meito around the world are in their hands.
The swords are crying.


Die Samurai von Wa no Kuni scheinen zu den stärksten Schwertkämpfern der Welt zu gehören und sind gegen "Touristen", also würde es ihnen wohl wenig ausmachen zu töten / jemanden auszuliefern ?!

Monkey Shibata

Serial Apist

  • "Monkey Shibata" is male

Bounty: 190,010,000

Lieblingsmanga: One Piece, Toriko, Bleach

  • Send private message

13

Friday, April 13th 2012, 9:38pm

Hm interessantes Thema darüber lohnt es sich echt mal etwas breiter zu diskutieren.

Also ich sehen die Sache mit den Kopfgeldjägern so, bisher war irgendwie noch nicht der richtige Zeitpunkt um (falls sie überhaupt eine wichtigere Rolle spielen sollten) sie in die Geschichte mit aufzunehmen. Wir wissen das es Leute gibt die Kopfgeldjäger sind bzw. waren, aber bisher konnte ich noch keinen Punkt in der Story ausmachen, an dem Oda andere aktive Kopfgeldjäger hätte (passend) einbauen können.

Zudem müsste man ja wissen wie Kopfgeldjäger überhaupt organisiert sind? Sind alle alleine unterwegs oder gibt es sogar ähnlich den Piratenbanden ganze Kopfgeldjäger-Verbände/Banden uswectpp.
Hinzukommt dann auch noch das diese Leute äußerst thoughe Typen sein, denn alleine eine ganze Crew auseinander zu nehmen, erfordert schon einiges an Kraft und Badassness.

Ich denke falls Kopfgeldjäger nochmal einen wichtigeren Part einnehmen sollten dann sind sie in der Neuen Welt auch am besten aufgehoben, denn dort tummeln sich alle großen und wichtigen Fische.

1 registered user agreed already.

User who agreed with this post:

Sang-Ho

Icedragoon

I got 99 problems, but Scotch ain't one.

  • "Icedragoon" is male

Bounty: 135,760,000

Occupation: S_Fs Erzfeind

Lieblingsmanga: Shounen: One Piece, Seinen: Oyasumi Punpun

  • Send private message

14

Friday, April 13th 2012, 9:57pm

Die CP9 wird hier immer wieder mit Kopfgeldjägern verglichen, aber warum?
Was hat die CP9 bisher gemacht?
-2 Buster Call, einmal auf Ohara, einmal auf Enies Lobby.
-Attantat auf Revolutionäre
-haben sich bei "Toms Workers" als Schiffsbauer ausgegeben.

Wann haben sie Kopfgelder kassiert bzw. steckbrieflich gesuchte Menschen abgeliefert?
Die CP9 ist eher eine "Spionage-Abteilung" (deswegen auch Agenten) bzw. bei dem Buster Call Spam der CP9 eher schon ein Attentats-Trupp...

Sie sind ein Killerkommando, die besonders "gefährliche" Ziele eliminieren. Dazu gehören u.a. auch so Leute wie Dragon, der ja das Ziel des Attentats sein sollte und steckbrieflich gesucht wird. Der Vergleich der CP9 mit den Kopfgeldjägern, der hier übrigens nirgends gezogen wurde, hinkt daher stark. Generell würde ich die Geheimdienste der WR, von der es ja mehrere gibt, nicht mit den normalen Kopfgeldjägern in einen Topf werfen, da diese mit Plan und Bedacht vorgehen und sich ihre Ziele ja nicht anhand eines Sammelbandes heraussuchen.
Mörderspiel

Denn du weißt nicht, welche Figur du bist...

Still in progress...

Mortixx

Möchtegern Kaiser

  • "Mortixx" is male

Bounty: 2,450,000

Location: Im schönen Reich der Fantasie...

Occupation: Student

Lieblingsmanga: One Piece

  • Send private message

15

Friday, April 13th 2012, 10:16pm

Hoffe persönlich sehr, dass Kopfgeldjäger im weiteren Verlauf von OP noch einmal eine wichtige Rolle spielen. Sie wurden von Oda durch mit Hilfe von Zoro schon sehr früh einführt und bilden somit eigentlich ein Grundgerüst der OP-Welt. Schade, dass dieser Bereich so lange vernachlässigt wurde, weil er eigentlich sehr viel Potenzial hat, vor allem weil es in den letzen Arcs eigentlich immer nur gegen die Weltregierung oder von Größenwahn besessenen Piraten ging. Da wären Kopfgeldjäger doch mal ne nette Abwechslung.

Ein weiterer wichtiger Grund, aus welchem Kopfgeldjäger meiner Meinung nach noch einmal auftauchen müssen, ist das Streben nach Gerechtigkeit. Das hört sich zwar zunächst recht philosophisch an, ist aber imo einer der Grundpfeiler von OP (ist ja schließlich ein Shonen). Auch kann man als typisch shonen ansehen, dass deutlich ist, wer die Guten und wer die Bösen sind. Als Leser konnten wir schon häufig feststellen, dass die Figuren nicht das sind, was man eigentlich annehmen würde. Das heißt in diesem Fall, dass nicht alle Piraten böse sind und gleichzeitig auch, dass auch die Weltregierung nicht immer gut ist. Um genau zu sein wird auch die Weltregierung als absolut egoistisch und letztendlich, spätestens nachdem Aka Inu in die Story Einzug erhielt, als böse dargestellt. Leider muss man auch sagen, dass wir bis auf wenige Außnahmen auch wenige gute Piraten getroffen haben. Nun ist die Frage: Wenn eigentlich alle böse sind, wo sind dann die guten, die diese bekämpfen? Gegen die WR kämpft die RA, welche zwar noch nicht wirklich behandelt wurde, aber doch soweit beleuchtet, dass sie größtenteils unsere Vorstellung von Gerechtigkeit teilen (meine hiermit vor allem ihre Vorstellung von einer Gleichheit der Menschen und ihren Vorstellungen von Menschenrechten). Wer aber bekämpft die bösen Piraten? Nur die Marine, die ja eigentlich auch nicht besser ist? Meiner Meinung nach ist dies der Punkt, wo es nötig ist Kopfgeldjäger einzusetzen. Dies sollten Menschen sein, welche Piraten aus einer Liebe zur Gerechtigkeit jagen, und nicht wegen des Geldes. Sie sind nur Kopfgeldjäger, weil sie so unabhängig sind und auch ihnen das Handeln der WR zuwider ist. Ich weiß, dass sich die Theorie bis jetzt recht schwammig anhört, aber letztendlich würden solche Leute in OP einfach noch fehlen. Wer mir so spontan einfällt, der in dieses Muster passen würde, wäre Ao Kiji. Er ist für mich der Mann, der eigentlich zur Marine ging, weil er Gerechtigkeit, also wirkliche Gerechtigkeit und keine absolute Gerechtigkeit, wollte. Allerdings ist er bei Aka Inu Beförderung ausgetreten, weil Aka Inus Vorstellung von Gerechtigkeit sich nicht mit seiner eigenen Vereinbaren ließen. Stattdessen jagt er jetzt auf eigene Faust Piraten, für welche er auf jeden Fall auch eine große Bedrohung darstellt.
Naja etwas unlogisch wäre das ja schon oder? Wenn sie Piraten aus einem enormen Streben nach Gerechtigkeit (gerechter Gerechtigkeit) jagen und der Weltregierung abgeneigt sind, wäre es doch ziemlich "geheuchelt" die Piraten dann letztlich an die WG auszuliefern und würde ja dann implizieren das sie ihre Ideale (also gegen die WG zu sein) doch für Geld über Bord werfen.
Ich gebe zu, dass der Begriff "Kopfgeldjäger" für diese Leute nicht wirklich zutreffen würde. Ich habe bereits oben geschrieben, dass es ihnen nicht um das Kopfgeld geht, sondern darum, für Gerechtigkeit zu sorgen. Wie sie sich der Piraten dann entledigen ist eine andere Frage. Es könnte ja zum Beispiel sein, dass es einen Verbund von solchen Leuten gibt, die die von ihnen Gefangenen zusammen sperren oder das sie einfach keine Gefangenen machen. Außerdem verstehe ich nicht, warum sie die Piraten nicht an die WR ausliefern können ohne ihre Ideale zu verraten. Sie verfolgen ihre eigenen Ziele und ziehen danach der WR auch noch Geld aus der Tasche. Haben sie doch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Außerdem heißt es nicht, dass wenn man nicht der selben Meinung ist wie die WR, man nicht auch einen gemeinsamen Feind haben kann.
" The only thing to fear is fear itself "

This post has been edited 2 times, last edit by "Mortixx" (Apr 16th 2012, 8:32pm)


1 registered user agreed already.

User who agreed with this post:

BlueSky

Monkey Shibata

Serial Apist

  • "Monkey Shibata" is male

Bounty: 190,010,000

Lieblingsmanga: One Piece, Toriko, Bleach

  • Send private message

16

Friday, April 13th 2012, 10:30pm

Wer aber bekämpft die bösen Piraten? Nur die Marine, die ja eigentlich auch nicht besser ist? Meiner Meinung nach ist dies der Punkt, wo es nötig ist Kopfgeldjäger einzusetzen. Dies sollten Menschen sein, welche Piraten aus einer Liebe zur Gerechtigkeit jagen, und nicht wegen des Geldes. Sie sind nur Kopfgeldjäger, weil sie so unabhängig sind und auch ihnen das Handeln der WR zuwider ist. Ich weiß, dass sich die Theorie bis jetzt recht schwammig anhört, aber letztendlich würden solche Leute in OP einfach noch fehlen. Wer mir so spontan einfällt, der in dieses Muster passen würde, wäre Ao Kiji. Er ist für mich der Mann, der eigentlich zur Marine ging, weil er Gerechtigkeit, also wirkliche Gerechtigkeit und keine absolute Gerechtigkeit, wollte. Allerdings ist er bei Aka Inu Beförderung ausgetreten, weil Aka Inus Vorstellung von Gerechtigkeit sich nicht mit seiner eigenen Vereinbaren ließen. Stattdessen jagt er jetzt auf eigene Faust Piraten, für welche er auf jeden Fall auch eine große Bedrohung darstellt.
Naja etwas unlogisch wäre das ja schon oder? Wenn sie Piraten aus einem enormen Streben nach Gerechtigkeit (gerechter Gerechtigkeit) jagen und der Weltregierung abgeneigt sind, wäre es doch ziemlich "geheuchelt" die Piraten dann letztlich an die WG auszuliefern und würde ja dann implizieren das sie ihre Ideale (also gegen die WG zu sein) doch für Geld über Bord werfen.

Kakuzu

♥♥♥

  • "Kakuzu" is male

Bounty: 56,590,000

Lieblingsmanga: OnePiece, Naruto, Fairy Tail

  • Send private message

17

Saturday, April 14th 2012, 10:43pm

Die CP9 wird hier immer wieder mit Kopfgeldjägern verglichen, aber warum?
Was hat die CP9 bisher gemacht?
-2 Buster Call, einmal auf Ohara, einmal auf Enies Lobby.
-Attantat auf Revolutionäre
-haben sich bei "Toms Workers" als Schiffsbauer ausgegeben.

Wann haben sie Kopfgelder kassiert bzw. steckbrieflich gesuchte Menschen abgeliefert?
Die CP9 ist eher eine "Spionage-Abteilung" (deswegen auch Agenten) bzw. bei dem Buster Call Spam der CP9 eher schon ein Attentats-Trupp...

Sie sind ein Killerkommando, die besonders "gefährliche" Ziele eliminieren. Dazu gehören u.a. auch so Leute wie Dragon, der ja das Ziel des Attentats sein sollte und steckbrieflich gesucht wird. Der Vergleich der CP9 mit den Kopfgeldjägern, der hier übrigens nirgends gezogen wurde, hinkt daher stark. Generell würde ich die Geheimdienste der WR, von der es ja mehrere gibt, nicht mit den normalen Kopfgeldjägern in einen Topf werfen, da diese mit Plan und Bedacht vorgehen und sich ihre Ziele ja nicht anhand eines Sammelbandes heraussuchen.

Habe ja gesagt sie sind eine Art "Attentats"-Trupp und der Großteil der ersten Posts erwähnt nunmal die CP9...
Deswegen wollte ich das geklärt haben ;)

Und ja, WR-Trupps wie auch Marinesoldaten dürfen nicht mit Kopfgeldjägern verglichen werden.
Kopfgeldjäger sind zum einen nicht loyal gegenüber Marine / WR und die Trupps der WR / die Marine wagen sich auch an Kaliber wie Gol D. Roger, Monkey D. Dragon etc.

Ich frage mich auch, wie wichtig das Kopfgeld den Jägern ist.
Wenn es ihnen nur darum geht (da es anscheinend viele Schwertkämpfer unter ihnen gibt...) ihre Schwertkünste bzw. Teufelsfrüchte bzw. Haki bzw. Sonstiges zu trainieren und nebenbei Geld zu kassieren, dann könnten sie ja auch Leute tot abliefern. Ich frage mich das deshalb, weil das Kopfgeld ja nur zu 70% vom Originalkopfgeld ausgezahlt wird, wenn der Kopfgeldträger tot abgeliefert wird. Und ich frage mich, ob das mit dem Kopfgeld allgemein so ist oder nur bei Größen wie Yonkou, berühmte Kapitäne und Supernovae.
Denn der Grund der Kopfgeldsenkung ist ja eigentlich, dass die Marine die Verbecher offiziell hinrichten will (siehe Gol D. Roger und Puma D. Ace).
Aber wenn es i-welche Randoms wie Buggy sind, werden diese ja eher ins ID abgeschoben und es wird Geld für Wachpersonal&Verpflegung ausgegeben...

Monkey Shibata

Serial Apist

  • "Monkey Shibata" is male

Bounty: 190,010,000

Lieblingsmanga: One Piece, Toriko, Bleach

  • Send private message

18

Sunday, April 15th 2012, 1:54pm

Außerdem verstehe ich nicht, warum sie die Piraten nicht an die WR ausliefern können ohne ihre Ideale zu verraten. Sie verfolgen ihre eigenen Ziele und ziehen danach der WR auch noch Geld aus der Tasche. Haben sie doch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Außerdem heißt es nicht, dass wenn man nicht der selben Meinung ist wie die WR, man nicht auch einen gemeinsamen Feind haben kann.
Ganz einfach, ihrer Ehre wegen könnten sie es nicht. Oda nimmt solche Themen wie Ehre und Gerechtigkeit ja bisher sehr ernst.

Auch wenn die Kopfgeldjäger und die WR/Marine den selben Fein haben (die Piraten), wäre es von den Kopfgeldjägern (die ja in diesem Fall gegen die WR sind) vollkommen nun ja verlogen, deren Geld anzunehmen, es würde nicht ihren Idealen entsprechen Geld von den Leuten (WR) anzunehmen, gegen deren Auffassungen, Handeln usw. sie sind. Eben weil sie eigene Vorstellungen von Recht, Ordnung und Gerechtigkeit als solche haben.


Wäre es anders bräuchten sie der WR gegenüber ja nicht abgeneigt sein.

Zudem gibt es bisher ja zwei Parteien die man grob als potenzielle Hauptantagonisten festmachen kann, zum einen die WR deren Hauptwidersacher ja nicht die Piraten sondern die Revolutionäre sind und zum anderen die Blackbeard-Piraten die, so denke ich mal der Hauptantagonist sind den die SHB vor dem Erreichen des One Piece beseitigen muss.

Wo und wie sollen sich gerechte Kopfgeldjäger die gegen die WR sind aber deren Kohle nehmen bitte glaubwürdig und passend einfügen? Also jagen sie Piraten weil sie die Piraten als die Wurzel allen Übels sehen oder jagen sie Revolutionäre (die ja wie sie selbst gegen die WR sind) um der WR möglichst viel Kohle aus der Tasche zu ziehen?

Blitz

雷光

  • "Blitz" is male

Bounty: 165,200,000

Occupation: Student

Lieblingsmanga: Claymore, BAA+LO, OP

  • Send private message

19

Sunday, April 15th 2012, 2:39pm

Ich denke mal es ist einfach relativ schwer sich auf offener See als Kopfgeldjäger zu behaupten. Der Großteil von ihnen dürften Einzelgängern bzw kleinere Gruppierungen sein, die wohl als Crew für ein Schiff ungenügend sind. Gleichzeitig dürfte der Normalfall sein, dass sich die Kopfgeldjäger direkt mit einer gesamten Bande rumplagen müssen, statt mit einer einzelnen Person, was das Unterfangen noch schwieriger macht.

Da eben jene Faktoren in der Neuen Welt sogar noch schwerwiegender ausfallen dürften, allem voran durch die heftigen Bedingungen auf dem Meer, glaube ich kaum, dass die Zahl der Kopfgelderjäger künftig steigen dürfte. Rein storytechnisch gesehen, ließe sich das vermutlich auch recht einfach dadurch erklären, dass es relativ sinnfrei ist einen Kopfgeldjäger einzubauen, nur um ihn einzubauen. Eine einzelne Figur dürfte nicht übermäßig viel Potenzial für die Handlung bieten, es sei denn es wird im großen Maßstab wie bei der Baroque-Firma aufgebaut, aber dieser Part wurde damit nun auch abgedeckt.


3 registered users agreed already.

User who agreed with this post:

OneBrunou, ATTi, Thrawn

20

Sunday, April 15th 2012, 3:03pm

Also zu dem Thema denke ich mir das so, das es in allen Meeren kleinere Kopfgeldjäger gibt wie Johnny und Yosaku. Das sind einfach Charaktere die an sich nicht weiter erwähnenswert sind und auch nicht die großen Ambitionen haben richtig aufs Meer hinauszufahren um Abenteuer zu bestehen. Diese Charas sind einfach so drauf, das sie sich in Bewegung setzen, wenn sie knapp bei Kasse sind und mal wieder ein wenig Kohle benötigen um sich wieder den schönen Seiten des Lebens zu widmen. ;)
Das sind halt auch keine überstarken Charas sondern deren Fähigkeiten reichen aus, um die kleineren Fische in den Blues zu schnappen und diese zu Geld zu machen.
Deswegen denke ich mir, das diese bisher nicht wirklich in Erscheinung getreten sind. Ihr könnt anderer Meinung sein und Kritik an meiner Theorie ist auch erwünscht. ;)

In der neuen Welt, da schließe ich mich anderen an, werden diese denke ich noch einmal einen großen Auftritt bekommen. ICh könnte mir vorstellen das tatsächlich die Samurai aus Wa No Kuni eine Art Kopfgeldjäger Gemeinschaft darstellen werden. Diese sind ja als ziemlich stark betitelt worden. Desweiteren haben sie sich an sich von der Marine abgekapselt. Ich denke aber trotzdem das diese auch Geld benötigen um sich diverse Waren leisten zu können. Oder deren Kopfgeldjäger-Motivation ist es ähnlich wie bei Tashigi die Piraten zu jagen um denen die Königs- und Drachenschwerter abzunehmen und nur nebenbei nehmen sie die Berry mit. Das wird sich aber noch zeigen und für mich ist es auch nicht mehr als ein Gedanke.

Wenn die Samurai damit gar nichts zutun haben, dann würde ich dazu tendieren, das die Kopfgeldjäger keine große Rolle mehr spielen werden. Das liegt aber nur daran, weil mir niemand mehr einfallen würde der diesen Bereich ausfüllen könnte. :D

Similar threads

Social bookmarks

Advertisement: