Das Lied von Eis und Feuer [Buchvorlage von Game of Thrones]

    • Spoiler
    • Hat G.R.R. Martin einen Sohn? Vielleicht darf sich der dann in ein paar Jahren durch den Wulst an Schriften, Skizzen und Manuskripten durchkämpfen und die letzten beiden Bücher nach 30 Jahren Arbeit veröffentlichen.
      Ich kann die Ungeduld vieler Buchfans total verstehen. Aber letztendlich ist es sein Werk und er kann damit machen was er will. Und wenn er es nicht beendet, oder lieber andere Sachen schreibt, dann ist das für Millionen Fans ärgerlich, aber es ist einfach seine Entscheidung.
    • @555Luffy
      Ist es wirklich komplett seine Entscheidung? Genau zu dieser Frage habe ich mich grade geäußert. Nämlich die, ob ein Autor gegenüber seinen Lesern auch eine gewisse Verantwortung hat? Ich zum Beispiel hätte mir die Harry Potter Bücher niemals gekauft bzw. sie gelesen, wenn ich nicht (völlig selbstverständlich) davon ausgegangen wäre, dass diese Reihe auch beendet werden wird.
      Wenn nun ein Autor durch den Teil einer Buchreihe extrem viel Geld scheffelt und dann (überspitzt dargestellt) sagen würde "wisst ihr was, ich hab genug Geld, ich hab keinen Bock, weiterzuschreiben" dann würde ich mir als Leser schon extrem verarscht vorkommen, da ich dem Autor natürlich insofern einen unterbewussten Vertrauensvorschuss gegeben habe, als ich seine Bücher gekauft habe, weil davon ausgegangen bin, dass diese Reihe natürlich auch beendet werden wird.

      Juristisch gesehen ist diese Frage völlig klar zu beantworten: Nein ein Leser hat keinen Anspruch darauf, dass eine Buchreihe beendet wird (ein Verlag evtl. je nach Vertrag?)

      Von Standpunkt des reinen Anstands her würde ich jedoch sagen, dass so ein Szenario keineswegs in Ordnung wäre und ein Autor eben nicht uneingeschränkt "machen kann, was er will". Zumindest nicht dann, wenn er eine zusammenhängende Geschichte schreibt und diese in Einzelbänden veröffentlicht.
      Forscher vergleichen erstmals erfolgreich Äpfel mit Birnen:

      der-postillon.com/2017/05/aepfel-birnen.html

      (um mal einen weiteren zu oft genutzten Satz zu entlarven ;) )
    • Es gibt für einen Buchleser doch fast nichts schlimmeres, als wenn das geliebte Buch nicht weiter geschrieben wird.
      Man wartet und hofft und dann noch drei Jahren teilt der Autor mit, das er/sie keine Lust mehr auf die Reihe hat und die alte einstellt. Dann steht man da hat noch offene Handlungsstränge, eine Geschichte die noch nicht fertig ist und vielleicht noch ein Böser der noch nicht besiegt wurde.
      Wir gesagt gibt fast nichts schlimmeres.
      Und das gleiche passiert nun hier, ein Autor der immer wieder sagt es kommt, aber der Termin wird genau so oft verschoben. Für den Leser eine sehr unschöne Situation.
      Avengers
      Infinity War

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fire Lady ()