Fähigkeiten der Strohhutbande in der Zukunft

    • Lawless schrieb:

      Es würde ebenso zu den Vinsmokes passen, wenn diese Sanji plötzlich in den Arsch kriechen, nachdem sie sehen, wie stark er ist und dass seine Genmodifikation doch gefruchtet hat.
      Und genau damit habe ich so meine Probleme. Streich den letzten Teil des Satzes und ich unterstreiche das so. Denn: Der Kampf zwischen Sanji und Jajji hat deutlich gemacht, dass er seinem Vater in Nichts nachsteht. Einziger Unterschied waren eben die technologischen Spielereien sowie die Skrupellosigkeit seines Vaters. Rein stärketechnisch waren sie aber gleichauf, wenn Sanji nicht gar stärker war.

      Ich kann mich mit dem Gedanken, dass Sanji plötzlich als genmanipulierter Supersoldat durch die Welt stiefelt, einfach überhaupt nicht anfreunden. Viel größeren Eindruck würde es machen - das zeigt mir auch diese Diskussion wieder - wenn Sanji sie durch seine eigene Physis, die er sich über die Jahre hinweg angeeignet hat, am Ende so weit beeindruckt, dass sie ihm plötzlich doch "in den Arsch kriechen" wollen. Ebenso wie es weit besser zu dem Leitthema rundum die Vinsmokes passen würde.

      Ein derartiges Powerup empfinde ich hier nach wie vor als deplatziert, zumal noch keiner der Strohhüte bisher bis zum Äußersten gehen musste. Mit Ausnahme von Ruffy. Solange das nicht geschieht, und wir noch nicht alle Früchte des zweijährigen Trainings zu sehen gekriegt haben, stehe ich weiteren Powerups, die nicht in das Bild der Trainingspause passen, skeptisch gegenüber. Insbesondere solchen, die nicht aus den jeweiligen Stärken der Charaktere resultieren. Und das wäre bei Sanji, durch die genetischen Modifikationen, eben nicht der Fall.
      Und da es diesbezüglich im Dress Rosa Arc einen kurzen Abschnitt zu Zorro's Training mit Mihawk gab (bezüglich des Rüstungshaki) bin ich guter Dinge, dass wir eine ähnliche Szene nun auch - auf Whole Cake Island - von Sanji zu sehen kriegen werden.

      Was den Kampf mit Vergo betrifft, so verweise ich hier einfach noch einmal auf den Plot. Der kleine Knacks am Bein mag ihm in dem Moment zwar mitgespielt haben, spielte von da an aber überhaupt keine Rolle mehr. Zumal Sanji eben auch in früheren Kämpfen hart einstecken musste. So wie alle anderen auch. Das war noch nie anders. Wieso sich hier also an diesem kurzen Panel ständig so aufgehangen wird, hab ich noch nie verstanden.

      Ich klinke mich jetzt aber auch erst mal wieder aus dieser Diskussion aus. Mein Standpunkt sollte klar sein. Kurzum: Stärkeupgrade = Hui. Genetische Modifikationen = Pfui.
    • Lawless schrieb:

      Zudem sagt Sanji in 682, nachdem Vergo wegen Shinokuni und vor allem wegen Law im SAD-Raum abgehauen war, dass es schlecht wäre, wenn er so weiterkämpfen müsste. Ergo wäre er wohl nichtmehr lange in der Lage gewesen, Vergo paroli zu bieten und hatte somit eher Glück, dass der Kampf abgebrochen wurde, das wäre also wohl eher auf eine Niederlage hinausgelaufen.

      Die Kritik, dass der Smutje seit dem TS kämpferisch eher schlecht wegkommt, teile ich definitiv. Doch speziell bei Vergo würde ich gerne etwas anmerken. Oda erwähnte erst einige Kapitel vor dem Schlagabtausch der beiden, dass Sanji längst nicht mehr in einem körperlich, fitten Zustand gewesen war. Das war darauf zurückführen, dass Nami nicht sonderlich zimperlich mit Sanjis Körper umgegangen ist und sie von Caesar Einiges einstecken musste. Klar kann man sich jetzt gerne darüber streiten, ob das wirklich so eine Beeinträchtigung für den Koch war. Aber wieso hat Oda uns Lesern sonst diese Information gegeben?

      Ansonsten wird mir hier oft ein Punkt vergessen. Die Mainvillains des Arcs werden nämlich oft im Vorfeld stark gehypt, und das ist in vielen Shonen gängige Praxis. Deshalb hat Oda Sanji, die Nr3 der SHB, als Prügelknaben benutzt. Leider direkt 2 mal hintereinander, was echt schade ist und wo ich auch absolut nachvollziehen kann, wenn die Fans wütend sind bzw an Sanjis Stärke zweifeln. Dennoch gehe ich davon aus, dass Sanji noch ein Ass im Ärmel hat bzw noch nicht sein volles Potential aus seinem Training gezeigt hat. Ich meine, Luffy wäre wegen Hody und der Arche Noah fast an Blutverlust gestorben und wurde von Caesar in ihrem 1.Intermezzo komplett überrascht, dennoch konnte er mit seinem Gear4 ein ordentliches Comeback feiern und die Zweifel vieler Fans, er seie noch nicht bereit für die NW, zerstreuen. Und warum sollte das bei Sanji nicht auch so ablaufen? ^^
      Zudem ich einfach nicht so recht glauben kann, dass Sanji nicht noch mehr in Okama Kingdom erlernt hat. Immerhin wird er wohl auch gegen Ivankov gekämpft haben, welcher uns als starker Kommandant der Revos und einer der engsten Vertrauen von Dragon vorgestellt wurde. Zugegeben Ivankov als Lehrmeister mag längst nicht so eindrucksvoll wie ein Mihawk oder Rayleigh sein. Aber der Okama König konnte bspw gegen Kuma eine sehr gute Performance abliefern und auch sonst sich gegen viele Größen behaupten. Vielleicht bin ich hier zu optimistisch, nur kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass Sanji bereits alles gegeben hat. Muss man sich wohl noch etwas gedulden.

      Was die Genmodifikation betrifft, je nachdem wie man das Ganze darstellt, halte ich beides für möglich. Jedoch tendiere ich aktuell zu einem Nein, siehe oben und weil ich ein Verfechter der Theorie bin, dass seine Diable Jambe Technik von seinem Geist/seiner Seele sowie in gewisser Maßen auch von seinen Emotionen (Wut/Hass, Leidenschaft etc) abhängt. Würde mich gar nicht wundern, wenn Oda deshalb Sanji so seelisch verkrüppelt, um ihn am Ende als Satan/Teufel wieder zurück auf die Bühne zu bringen. ;)
    • Lawless schrieb:

      Zudem sagt Sanji in 682, nachdem Vergo wegen Shinokuni und vor allem wegen Law im SAD-Raum abgehauen war, dass es schlecht wäre, wenn er so weiterkämpfen müsste. Ergo wäre er wohl nichtmehr lange in der Lage gewesen, Vergo paroli zu bieten und hatte somit eher Glück, dass der Kampf abgebrochen wurde, das wäre also wohl eher auf eine Niederlage hinausgelaufen.
      Sanji hat es zwar gesagt, macht aber für mich wenig sinn. Sanji's Hauptverletzungen sind Knochenbrüche, und an denen wird nicht gespart. Ein gutes beispiel wäre der Kampf vs Mr3, Sanji hat selbst gesagt er habe mehrere Brüche erlitten(Rippen etc.) und hat er verloren? Nein. Gegen Jabura hat er sehr wahrscheinlich ebenfalls Knochenbrüche erlitten. Und er konnte sich in diesen beiden fällen immer noch problemlos bewegen(gibst noch mehr beispiele).

      Diese Sache mit dem Knacks im Bein, wird von vielen als Argument für Sanji's ''voraussichtliche Niederlage'' benutzt, dass, wie schon oben genannt wenig sinn ergibt.
      Es ist so als würde Zorro bei seiner ersten kleinen Schnittwunde als Verlierer hervorgehen.

      Lawless schrieb:

      Gegen Doffy hatte er dann abermals keine Chance, was nur logisch war, aber es hat dafür gereicht, genügend Zeit zu gewinnen.
      Bei Doffy und Vergo war es so, wie es OneBrunou schon gesagt hat, Plot. MMn spricht noch ein Punkt für die Plot-Sache, und zwar wusste Sanji nicht welche und ob Doffy eine TF hatte, aber Law hatte genug Zeit gehabt den SH alles zu erzählen was er weiß. Law wusste wie Mächtig Doffy ist, und wenn man gegen so einen Gegner vorgeht, ist jede Information wichtig. Hätte Sanji die Info über Doffys TF gehabt, sehe der Kampf ganz anders aus. Gewinnen dürfte Sanji sowieso nicht, aber er hätte den Fäden leicht ausweichen können, dank Skywalk.

      Ein kleines, aber interessantes Detail in den Kämpfen Sanji/Luffy vs Doffy. Sanji's Diable Jambe ist sowas wie Luffy's Gear2/3, nach dem TS sind diese Techniken zur Basis geworden. Als Luffy Doffy im Gear 2 direkte Treffer verpasste, lachte Doffy über ihn und sagte, es wäre so als würde er ihn kitzeln. Bei Sanji hingegen, hat Doffy Sanji's Attacke im Diable Jambe abgewehrt und sagte dennoch ''UGH...!! It's strong you are not half bad''. Das zeigt für mich einfach, dass Sanji mit Luffy(ohne Gear 4) sehr gut mit halten kann. Da Sanji sein Powerup noch nicht benutzt hat, macht es auch keinen Sinn, ihn mit einem Gear 4 Luffy zu vergleichen. Und wenn man sich den Kampf Luffy vs Doffy, vor dem Gear 4 anschaut, Luffy wusste über seine TF gut bescheid, hatte aber dennoch keine Chance gegen ihn zu gewinnen. Mal so nebenbei erwähnt.

      ''Gen-Erweckung''
      Bin ich vollkommen dagegen. Zumal es einfach gegen den Story aufbau sprechen würde, dass Sanji ohne diese Gen-Modifikation seine Familie übertroffen hat, die ihn früher verabscheut haben, weil er diesen ''Boost'' nicht bekam und dadurch für sie zu schwach war. Sein Powerup wird er, wie die meisten auch, erst in Wano bekommen, außer er wird in diesem Arc gegen einen Kommandanten Kämpfen müssen. Wenn keiner von den Vinsmokes auf Kommandanten Niveau ist, wird er auch kein Powerup für die nötig haben.

      Wenn Sanji gegen einen Kommandanten Kämpfen wird, wird es Katakuri sein und er muss Männlich sein. Gegen Smoothy wird er aus dem Grund schon nicht Kämpfen, weil Sie eine Frau ist. Apropo, ich frage mich ob Cracker noch mal wieder kommt.

      Mfg
    • Blake Dougal schrieb:

      Auf Alabasta war ihr letztes 1vs1 und das ist für mich persönlich ein Negativpunkt, denn eigentlich hat Nami wirklich gute Ansätze.
      Beim Durchlesen noch aufgefallen, da hat wohl jemand Enis Lobby übersprungen :P

      Zu den aktuellen Themen:

      Sanji wird zu 101% keine Gen-Entwicklung erhalten. Da hat es OB wohl auf den Punkt gebracht:

      OneBrunou schrieb:

      Nein, nein und nochmals nein.

      Bei dem Aufbau, den falschen Überzeugungen und Absichten der Vinsmokes ebenso wie sie Sanji aufgrund seiner "abstoßenden" Menschlichkeit behandelt haben, kann es allein plotbedingt keine andere Möglichkeit geben als das Sanji in "menschlicher" Form Gulascheintopf mit viel, nahreichen Eisen aus seiner Familie macht. Er wird auch kein Power-Up diesen Arc brauchen, da er einfach nur bislang eingeschränkt war bzw. beim Kampf gegen Judge noch nichts von den Klonen wusste. Sobald seine Trendarmreife aus der Mode sind und die Gefahr um Jeff beiseite gelegt wurde, wird er all seinen Kritikern schön die Suppe versalzen.

      Viel mehr möchte ich auf ein mögliches Update bei unseren "Sidekicks" ansprechen. Damit sind derzeit Brook, Nami und Chopper gemeint, wobei ich Carrot noch anführen will, aber da sie (evtl. noch) kein Mitglied der SHB ist, wird sie nur kurz erwähnt.

      Zunächst zu Brook:
      Wir haben ihn derzeit in der Situation mit Big Mum, wo er wohl nicht erfolgreich rauskommen wird, sollte nicht bald die Verstärkung eintreffen. Da sehe ich die Möglichkeit, seiner TF noch mehr Tiefe zu verleihen. Gerade gegen Big Mum mit ihrer Seelen-Frucht wäre ein wohl zwischenzeitliches Update nicht undenkbar. Sei es nun sowas wie Seelenaufnahme (z.B. von Prometheus und Zeus) oder eben die absolute Ausreizung seiner eigenen TF, wobei er in seiner Seelenform noch das Ace aus dem Ärmel sieht. Grundsätzlich müsste er "nur" entkommen, jedoch eben mit der Kopie des RP auf seinem Rücken. Als Seele kann er mal eben durch die Wand abhauen, aber ohne Körper nur. Da wäre eine Art Dematerialiserung für mich denkbar, ist aber wohl ein wenig zu weit gegriffen. Ist eben auch nur ein Gedankengang :-D

      Nun zu Nami/Chopper:
      Ich hoffe ja, es gibt noch die Auseinandersetzung von Nami mit einem oder mehreren BM-Mitgliedern, damit sie auch ihre Primetime erhält. Gut vorstellen kann ich mir da auch den bereits erwähnten "Zauberstab", wobei man hier nur spekulieren kann. Ich gebe daher einfach mal den Tipp ab, dass es einen Kombination aus den Weather Eggs und eine Art Waffe ist, die von den Forschern erfunden wurde. Sollte da wirklich noch was sein, könnte ich mir auch einen kurzen Schlagabtausch mit Smoothie vorstellen, welcher aber anschließend nur im Team gewonnen wird (sei es mit Jimbei zusammen oder ähnliches).
      Aber ich gehe eher von einem Kampf gegen Pudding oder Madam Kingbaumschlitzerin (ich mag ihren Namen nicht) aus.

      Bei Chopper bin ich noch gespannt, was kommt. Da gehe ich von Rumbleball-Variationen der nun normalen Formen aus, sowas wie Dopple-/Triple-Heavy Point, etc. Schließlich gibt es immer noch zwei Kommandanten zu besiegen sowie mehrere "kleinere" Mitglieder, welche aufgeteilt werden müssen. Manche davon werden wohl auch das Bropperteam übernehmen, aber dann wohl schon in Kombi mit Sanji, sollte er bis dahin schon geholfen wurden sein. Aber wer weiß? Am Ende taucht einfach Aokiji persönlich aus dem Nichts auf und besiegt Big Mum mit einen Schlag, Ruffy wird von Kuma nach Rafftel geworfen, und... Ok, genug des Irrsinns hier xD

      Noch kurz zu Carrot:
      Wir haben noch nicht genug gesehen, um von Power-Ups zu sprechen. Jedoch denke ich mal, dass wir im Verlauf des Arcs noch ihre ganze Kraft sehen werden, um sie vllt doch noch in die Richtung Mitglied zu werfen, aber ich sehe sie auch eher als Flottenmitglied. Da bin ich noch gespannt, was unser Hoppelhase alles drauf hat und besonders, wie sich die Kämpfe nun entwickeln werden.
    • Ich hab grad nur 4 Leute , die sich extra noch verbessern könnten.
      Chopper hat die Veranlagung der Minks. Mit seinen Rumble Balls könnte er wohl deren Kampfstil annehmen. Ich hab noch von Bleach , den Wolfmensch-Shinigami im Kopf , mit seiner letzten Shinigami-Menschwolf form. Sie war sehr Powervoll und vllt könnte Chopper dank seiner Balls auch solch eine Power bekommen.
      Franky bräuchte mehr Geschwindigkeit. Die Techniken der Vinsmokes ähneln sicherlich denen von Vegapunk. Ich könnte mir vorstellen , das Franky fliegen könnte und mit Elektrizität arbeiten könnte oder eine veränderte Cyborgform a la der Cyborg von One Punch Mensch.
      Sanji könnte seine geheime DNA erwecken PUNKT
      Usopp könnte die Techniken der Vinsmokes auch annehmen.
      Oda Sensei, schenk uns endlich den Steuermann der SHP.
    • Jeff Nero Hardy schrieb:

      Ich hab grad nur 4 Leute , die sich extra noch verbessern könnten.
      Chopper hat die Veranlagung der Minks. Mit seinen Rumble Balls könnte er wohl deren Kampfstil annehmen [...]
      Da bin ich persönlich sehr dagegen und zwar weil ich hoffe, dass Carrot ein dauerhaftes Mitglied der Strohhutbande wird. Sollte Chopper dann ebenfalls den Kampfstil der Minks erlernen, wäre Carrot nur eine schwächere Version von ihm. Mit Brook hat die Bande damals zwar auch einen zweiten Schwertkämpfer bekommen, aber kämpft er damit vollkommen anders als Zorro, besonders seit er seine TK richtig kontrollieren kann. Carrot kämpft nun ähnlich wie Nami mit Blitzen, allerdings auf eine ganz andere Art und Weise, wie eben auch bei Brook und Zorro. Ein dritter Kämpfer mit Blitzen wäre demnach etwas zu viel des Guten.
    • Verbessern können sich alle noch. Wir wissen von den Dressrosa Leute, was sie können und von den anderen nicht unbedingt.

      Ruffy:(Stärke rel. bekannt)
      Er kann seine Teufelsfrucht erwecken und vielleicht ein Gear X machen, wo er Königshaki mitbenutzt. Oder er kann sein Haki generell noch verbessern, denn ein Cracker konnte ihm ja mit dem Schwert Verletzten.

      Zorro:(Stärke rel. bekannt)
      Ein besseres Schwert, als das Kitetsu der 3ten Gen. So krass wie Falkenaugen ist er noch nicht. Vielleicht bekommt er ein viel besseres Observationshaki. Ich vermute ja immernoch, dass er sein Auge nicht verloren hat, sondern eine Art "Falkenauge" entwickelt hat. So ähnlich wie Deidara in Naruto sein Auge gegen das Sharingan trainiert hat.

      Sanji:(Stärke nicht bekannt)
      Das werden wir ja jetzt sehen, wenn er endlich ohne Hemmung AllOut gehen kann. Er hat bestimmt noch ein bisschen Tuntenkraft, auch wenn er es vermeidet. Eine Art Death Wink vielleicht.

      Chopper:(Stärke nicht bekannt)
      Er kann seine Formen doch gut Einsetzen. Vielleicht bald die Riesenform ganz ohne Nebenwirkungen und ohne Rumble Ball.

      Brook:(Stärke nicht bekannt)
      Er zeigt endlich seine wirkliche Stärke. Wie die aussieht und ob er seine TK erweckt hat wissen wir nicht so ganz. Aber seine Angriffe können Eis erzeugen und er beherrscht möglicherweise Haki und kann dieses noch verbessern oder erst erwecken.

      Lysop:(Stärke rel. bekannt)
      Hat grade sein Observationshaki erweckt und wird bestimmt seine Geschosse mit Haki verstärken können, wie die Kuja Kriegerinnen.

      Robin:(Stärke rel. bekannt)
      Kann jetzt große Arme und Beine machen. Sie hat bestimmt noch bessere Geheimhaltungs und Haki Skills bei den Revos gelernt. Da wird ihr demnächst auch eine größere Rolle zukommen.

      Franky:(Stärke rel. bekannt)
      In Old School nannte man ihn Frank the Tank. Er kann seinen Körper immer verbessern. Mehr Laser wie Kuma. Vielleicht eine andere Energiequelle, die stärker ist. Seestein Fäuste/Geschossen gegen Logia Nutzer.

      Nami:(Stärke nicht bekannt)
      Was der Klima Taktstock nun mit den Wetterskills kombiniert kann haben wir auch nicht ganz gesehen. Aber da werden sicherlich noch erheblich stärkere Stürme aufziehen.
    • Man ließt das immer wieder, was zur Hölle soll denn Transen-/Tuntenkraft sein?
      Bei Death Wink haut Ivankov doch einfach mit der flachen Hand zu, oder war das nicht so? Ich weiß nicht, was Sanji da für eine "Kraft" übernommen haben soll.
      Sanji hat dort die einmaligen Fähigkeiten, Sky-/Bluewalk, bekommen. Das mit dem erlernen war humoristischer Natur.

      Erinnert mich daran, als hier einer erzählte, Sanji würde bald sein Transenauge erwecken, hervorrangend :D
      Wir, hier im Forum, sind keine Kritiker des Manga - der Manga ist die einzige, wahre Quelle für Fakten und Informationen über die wir hier diskutieren. Es ist uns nicht vergönnt, das Lebenswerk Odas zu kritisieren, also haltet euch daran, sonst werdet ihr bestraft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von S.K.Lovejoy ()

    • S.K.Lovejoy schrieb:

      Man ließt das immer wieder, was zur Hölle soll den Transen-/Tuntenkraft sein?
      Ich glaube hier ist eher das Okama Kenpou bzw das Newkama Kenpou von Ivankov gemeint. Schließlich musste er die Meister auf Momoiro alle besiegen, um an die Rezepte zu gelangen. Es wäre durchaus denkbar, dass Sanji sich da die ein oder andere Technik abgeguckt hat. Death Wink könnte er schließlich auch ohne Probleme einsetzen, da er dafür seine Hände nicht benötigt. Aber Sanji wird demnächst wohl kaum einen Death Wink einsetzen, da das einfach nicht zu ihm passen würde.
    • Wie wir wissen hängt die Stärke von Sanjis Attacken von der Intensität seiner Gefühlslage ab und ist mit dieser gekoppelt. Das die Genmanipulation einen Teil dazu beiträgt ist ja nun nicht mehr zu bestreiten (Feuer des Diable Jamble etc.). Des weiteren wusste Sanji zu dem Zeitpunkt des Timeskips natürlich was es mit seiner Familie auf sich hat und das er und seine Brüder verändert sind.

      Was wäre also wenn er von Ivankov eine Hormonkur verpasst bekam?

      Da sich Emotionen und Hormone erwiesenermaßen gegenseitig beeinflussen wäre eine größere Dosis Hormone seiner Stärke nur förderlich und es würde weiterhin sein(e) feminine(s) Äußeres/Art seit dem Timeskip erklären.

      Was mir noch auffällt: Auf diese Art könnte man die Vinsmoke Bälger Retten bzw. es wäre möglich deren Emotionen wieder herzustellen. Durch eine Überdosis Hormone.
      "OB du behindert bist, HAB ich dich gefragt."
      - Joachim Ringelnatz
    • Ich meinte natürlich Newkama Kenpou. Die anderen haben sich ja auch Tricks bei ihren Gegnern abgeguckt und nach 2 Jahren unter Tunten, wird er nicht nur Sky Walk gelernt haben. Zumindest wäre das möglich.
      Und ich meinte eher etwas wie eine Art Death Wink. Vielleicht mit seinem Fuß, wie naja ein Orkankick, heißt es glaube ich.
    • What the hell, das wird ja immer kurioser hier. "Es lässt sich nicht bestreiten, dass Sanjis Kräfte auf Genmanipultion beruhen" - Das lässt sich nicht nur bestreiten, dass wurde eher wiederlegt. Da bei Sanji eben keine Genmanipulation stattfand. Warum seine Füße/Beine brennen, wurde irgendwie (soweit ich weiß) spärlich erklärt. Es wird sicher nicht bei jedem Charakter jede Fähigkeit erläutert, physikalisch usw.
      Außerdem wird sich, nach der Vorgeschichte, Sanji hüten, sich was spritzen zu lssen, welche Ironie :D

      Zu s.o.: Zwinkern, genau, und mit der Hand zuklatschen :D - Das werden wohl Ivankovs Zwinkerfähigkeiten bleiben.
      Wir, hier im Forum, sind keine Kritiker des Manga - der Manga ist die einzige, wahre Quelle für Fakten und Informationen über die wir hier diskutieren. Es ist uns nicht vergönnt, das Lebenswerk Odas zu kritisieren, also haltet euch daran, sonst werdet ihr bestraft.
    • Sanji ist vor den "Frauen" auf der Insel Kamabakka " weggelaufen und hat dadurch den Sky Walk erworben.
      Natürlich könnte er auch mehrere Attacken der Formel 6 beherrschen und die Techniken auf seine Art weiterentwickelt haben aber man möge sich an Robb Lucci erinnern.
      Sanji könnte mit Tritten Z.B eine Art Rokuougan (Sechskönigspistole) ausführen, kombiniert mit seinem Teufelsbein.
      Solch eine Attacke wäre schon übertrieben und irgendwo müssen wir auch mal realistisch bleiben.




      Sanji will den All Blue finden und dafür muss er nicht so trainieren wie Ruffy der seine Gegner besiegen muss, um Piratenkönig zu werden, oder Zorro, er will der beste Schwertkämpfer der Welt werden und dafür trainiert er auch wie ein verrückter.

      Deswegen wird Zorro immer krasser sein als Sanji und Ruffy viel übertriebener als Zorro.

      Das heißt jetzt nicht das Sanji für immer schwach bleiben wird. Er wird REALISTISCHE Kraftzuwächse bekommen aber nicht auf die übertriebene Art wie manch ein "Theoretiker" auf Youtube sich gerne mal vorstellt (Admiralsniveau).


      Zudem bin ich auch kein Fan der °Gen-Kräfte°. Sanji sollte als MENSCH hervorstechen und nicht als Supersoldat.


      Eigentlich hat SixPathMinion alles gesagt wie Sanjis Diable Jumble funktioniert.
      Logik hin oder her, one piece ist noch immer ein Shounen-Manga und so sollten wir es auch behandeln.

      Ich schweife ein bisschen ab aber dies will ich noch schreiben:

      In der Zukunft ist Ruffy König der Piraten und dennoch wird er nicht der stärkste Mann der Welt werden(physisch) . Er wird diesen Titel durch seine Verbündeten und Freunden erhalten.
      Dies würde ich mir wünschen. One Piece soll kein Manga wie Naruto oder Dragonball werden, wo einzelne Charaktere die dominierenden bleiben.

      Es kann keinen "stärksten" geben.
      Was soll das für einer sein?
      Könnte er in Alleingang die ganze Marine auseinander nehmen?

      Das ist einfach nur Wunschdenken. Es gibt viele Vereinigungen und wir halten mal fest.
      Ruffy ist kein übernatürliches Superwesen.
      Das trifft im übrigen auch auf Sanji zu.
    • Ryuujin schrieb:

      Sanji will den All Blue finden und dafür muss er nicht so trainieren wie Ruffy der seine Gegner besiegen muss, um Piratenkönig zu werden, oder Zorro, er will der beste Schwertkämpfer der Welt werden und dafür trainiert er auch wie ein verrückter.

      Deswegen wird Zorro immer krasser sein als Sanji und Ruffy viel übertriebener als Zorro.

      Das heißt jetzt nicht das Sanji für immer schwach bleiben wird. Er wird REALISTISCHE Kraftzuwächse bekommen aber nicht auf die übertriebene Art wie manch ein "Theoretiker" auf Youtube sich gerne mal vorstellt (Admiralsniveau).
      Bullshit. Der Traum hat doch nichts mit dem Training zu tun. Nach deiner Einstellung könnten die restlichen Strohhüte auch gleich die Koffer packen und sich stärke technisch nicht entwickeln. Wieso auch? Schließlich hat deren Traum ja nichts mit Stärke zu tun... Schwachsinn... Letztendlich trainieren die Strohhüte, um ihr Abenteuer sicher bestehen zu können. Jeder einzelne stellt Ruffy's Traum (Piratenkönig zu werden) über sein eigenes und versucht Ihn mit voller Stärke dabei zu unterstützen.

      Auch verstehe ich nicht wieso Sanji kein "Admiralsniveau" erreichen darf. Er gehört immer noch zum Monster-Trio (bald Quartett) und steht Ruffy und Zorro in nichts nach... Er hatte plottechnisch bis jetzt meist Kämpfe die er nicht gewinnen durfte, aber dies steht ja schon auf den anderen Seiten in diesem Thread.

      Ryuujin schrieb:

      In der Zukunft ist Ruffy König der Piraten und dennoch wird er nicht der stärkste Mann der Welt werden(physisch) . Er wird diesen Titel durch seine Verbündeten und Freunden erhalten.
      Dies würde ich mir wünschen. One Piece soll kein Manga wie Naruto oder Dragonball werden, wo einzelne Charaktere die dominierenden bleiben.

      Es kann keinen "stärksten" geben.
      Was soll das für einer sein?
      Könnte er in Alleingang die ganze Marine auseinander nehmen?
      Ich erwähne mal ganz spontan und nebenbei einfach mal Kaido, der uns als die stärkste Kreatur des gesamten One Piece Universums betitelt wurde. Warum soll es den keinen stärksten geben? Ruffy wird der König der Piraten und damit auch einer der stärksten , wenn nicht sogar der stärkste, Charaktere in der One Piece Welt sein. Der Piratenkönig muss stark sein und von den anderen Piraten akzeptiert werden. Stell dir vor Buggy wird Piratenkönig... Was dann? Sagen sich die Piraten dann: " Tja scheiße gelaufen vilt. klappt es beim nächsten Mal". Seinen Titel muss man letztendlich auch verteidigen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Serb ()

    • Ich wollte nochmal was zum Konzept schreiben, das sich in der Neuen Welt abzeichnet (möglicherweise):
      Wir haben mit Kaidos Bande und Big Moms Bande jeweils neben dem Captain 3 Kommandanten o.Ä.
      Big Moms Sweetcommander und Kaidos Desaster, das selbe Muster bei der Marine mit Großadmiral und den drei Admirälen. Soweit ich mich erinnere lag bei Whitebeards Bande auch der Fokus auf Marco, Jozu und Vista, drei sehr verschiedene Kampftypen.
      Das selbe könnte in Zukuft die Strohhutbande bieten, mit Zorro, Sanji und Jimbei. (hier im Forum auch schon öfter, von anderen, erwähnt)

      Die Kapitäne nehmen in One Piece eine besondere Rolle rein und stechen kämpferisch grundsätzlich heraus (ohne Ausnahme, soweit ich weiß).
      Diese drei besagten Kommandanten würden gut ins System passen, Zorro, Sanji und Jimbei haben das Potential bei den ganz Großen mitzuhalten. Sie bieten die abwechslungsreichsten Kämpfe, in typischer Shounen-Manier 1 gegen 1 aufs Maul, wie groß und klein es mag ^^
      Zuletzt wurde oft betont, wie stark Sanji ist und wie wichtig seine Position in der Bande ist (...) Auch Zorro wurde dahingehend erwähnt und bewundert, z.B. von Brook und Franky, auch wurde erwähnt, dass Sanji und Zorro stark wie eine Armee sind (nicht wörtlich, aber in die Richtung, von Nami).
      Schon früher wurde vor den beiden gewarnt, z.B. zu Zeiten von Enies Lobby/Water Seven. Sie nun einzuführen in die Riege der großen Nummern ist für die One Piece-Fans eine begeisterndes Thema. Die Fußstapfen sind groß: Cracker, Smoothie, Jack. Da ist noch viel Luft nach oben, das zeigt sich auch an Kopfgeldern und dem Hype um diese Charaktere. Ich finde es durchaus plausibel Zorro, Sanji und Jimbei in diese Gesellschaft einzureihen. Sich mit den Größten zu Messen ist ein Element im Shounen. Stärker werden sie sowieso und Jimbei hat schon jetzt ein verdammt hohes Level.
      Interessant wird, wie die weiteren Kommandanten/Admiral usw. eingeführt werden, sodass wir jeweils ein abwechslungsreiches Trio mit Konzept bekommen. Bei den Strohhüten brauchen wir da gar keine Sorgen haben, da sowohl Zorro, Sanji und Jimbei tolle, individuelle Kampftypen bringen. Klasse auch der Fakt, dass keiner von ihnen eine Teufelfrucht verwendet.

      Vielleicht später eine Überarbeitung, meine Pizza kommt :D
      Wir, hier im Forum, sind keine Kritiker des Manga - der Manga ist die einzige, wahre Quelle für Fakten und Informationen über die wir hier diskutieren. Es ist uns nicht vergönnt, das Lebenswerk Odas zu kritisieren, also haltet euch daran, sonst werdet ihr bestraft.
    • Saturas91 schrieb:

      Zorro:(Stärke rel. bekannt)
      Ein besseres Schwert, als das Kitetsu der 3ten Gen. So krass wie Falkenaugen ist er noch nicht. Vielleicht bekommt er ein viel besseres Observationshaki. Ich vermute ja immernoch, dass er sein Auge nicht verloren hat, sondern eine Art "Falkenauge" entwickelt hat. So ähnlich wie Deidara in Naruto sein Auge gegen das Sharingan trainiert hat.
      Hallo allerseits.
      Auf folgender Seite (one-piece.com/ <- alles auf asiatisch) ist oben in der Colorpage zu sehen, dass Zorro m.E. nach sogar zwei neue Schwerter trägt. Das schwarze Schwert an seinem Gürtel sieht nicht nach Shusui aus (anderer Griff; das Shusui hat keine weißen Rauten im Griff; dazu muss ich saen, dass ich mir da nicht zu hunderpozent sicher bin. Im Anime werden die Rauten manchmal weiss dargestellt), daher denke ich, dass es als Nationalschatz auf Wano bleiben wird. Das andere Schwert ist in keinem Fall sein bisheriges Kitetsu der 3. Generation.
      Wie seht ihr das? Ist diese Seite überhaupt valide und damit diese Colorpage?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Renegade3000 ()