Kingdom

    • Spoiler
    • Dann sag ich auch mal was zu diesem Titel, der ja sein Jubiläumskapitel feierte. bademeister02 sagte eigentlich schon alles, weshalb ich nur zu einigen angesprochenen Dingen Stellung nehme.

      Shin, der Taktikverweigerer: Ist das nicht geil gewesen, wie er einfach auf alle Vorgaben geschissen hat und sich schön hinter den beiden Ränkeschmieden hergeschnetzelt hat. Vorher ging ja alle Ehre an Ouhon und ein wenig an Rukuomi und Kyoukai. Shin konnte seinen Gegner nicht töten, was aber gut erklärt wurde. Aber dieser komplette Kampf war ja nur dazu da, um Ouhon auf eine Ebene zu hieven, die Shin eben noch nicht erreicht hat.Er ist der Sasuke und Shin der Naruto (ich hasse mich grad selbst für diesen Vergleich). Aber am Ende konnte Shin durch seine direkte Art dem Gegner einen Strich durch die Rechnung machen und Houmei überlebt vorerst nur, weil er schnell schaltet und gnadenlos sein eigenes Überleben sichert. Imo wird er auch weiterhin überleben, er ist einfach als strategischer Antagonist zu gut aufgebaut. Ich finde es wirklich geil, wie er sich und seine Fähigkeiten über das Überleben von Gefährten und Untergebenen setzt. Ein Drecksack mit Hirn. Er muss einfach überleben, um uns weiter Spaß zu machen.

      Und ja, Raiou ist tot, schau mal, wie weit die Glaive in seine Brust reingeht. Das ist wirklich ein anderes Kaliber als unser lieber Ouki. Er dient ja auch als Kompensation. So hat Shin den Überfall auf Tou verhindert und ebenfalls wie Ouhon einen Großen gekillt. Auch wenn natürlich alles intuitiv war und keine Vorhersehung der kommenden Ereignisse. Was auch weiterhin dazu führt, dass dieser Sieg Ouhon allein gehört und Shin nur eine Ehrenrettung erhalten hat, weil er zufällig Raious oder Goumeis (wahrscheinlich Goumei, da Shin sich fragt, wer Goumei sei) Flucht bemerkte und sich dann auf die Beiden stürzte. Trotzdem trau ich Shin nicht zu, dass er vorhergesehen, hat, dass die Beiden sich nun zu einem Schlag gegen Tou sammeln und dass Shin durch sein auftauchen Tou vllt gerettet hat.

      Dann eine Frage, wer war dieser Ranbihaku mit dem Helm, der komplett übers Gesicht geht, der anscheinend angesetzt werden sollte, Tou zu killen? Er wurde am Ende gezeigt, kurz bevor Shin seinen großen Auftritt hatte.
    • RichardThePony schrieb:

      Dann eine Frage, wer war dieser Ranbihaku mit dem Helm, der komplett übers Gesicht geht, der anscheinend angesetzt werden sollte, Tou zu killen? Er wurde am Ende gezeigt, kurz bevor Shin seinen großen Auftritt hatte.
      Ranbihaku wurde uns bisher als ziemlich bissiges "Schoßhündchen" des Wei-Fire Dragons Reiou vorgestellt. Erster Auftritt in Chapter 382 wo er als ebenbürtig zu Tou dargestellt wurde. Tou scheint ihn aus seiner Zeit als Oukis Stellvertreter zu kennen, da sogar Ouki selbst und Kyou diesen Ranbihaku als "schwierig" bezeichneten. Auf jeden Fall nen ziemlich heftiger Junge^^

      Zum aktuellen Stand: Qin spielt den munteren Festungsbauer und wird dabei argwönisch von den anderen Staaten beobachtet. Wir bekommen mal wieder einen kurzen Blick auf Riboku und Zhao und auch Karins Monstervorbauten werden mal wieder gezeigt. Scheinbar bereiten sich alle auf den großen Krieg zwischen Wei und Qin vor, der eines der beiden Königreiche auslöschen wird. Welches das sein wird, wissen wir natürlich, aber bis dahin wirds wohl nochmal 150 Kapitel dauern^^

      Viel interessanter ist aber der nun wieder in den Vordergrund tretende Machtkampf am königlichen Hof in Kanyou...Sei hat nämlich nur noch wenig Zeit bis zu seiner Krönungszeremonie und steht nach wie vor im offenen Konflikt mit Ryofui (was mittlerweile auch Riboku mal aufgefallen ist!). Soweit also nichts neues, nur das sich die bisher leicht verhinderte Königin in den Machtkampf einzumischen scheint. Höhö möchte nur mal wissen was mit ihrem "Dienstleister" passiert ist...2 Jahre Dauerbelastung dürften an dem wohl nicht spurlos verbeigegangen sein^^ Außer natürlich er hat die Königin zum Schluss gelangweilt; dann dürften die beiden letzten Jahre wohl auch die letzten seines Lebens gewesen sein...
      Nur was will die Gute mit den beiden frisch eroberten Wei-Gebieten? Ryofui sah auch halbwegs überrascht aus als sie in den Raum kam, daher halte ich es für möglich, dass er auch nichts von ihren Ambitionen wusste (zumal er sie ja ruhigstellen ließ^^). Der einzige den das irgendwie nicht zu überraschen scheint, ist Shouheikun, der auf Seite 15 den Einmarsch der Königin völlig unbeeindruckt ignoriert...Wusste er davon? Und wenn ja, warum wusste sein Chef Ryofui nichts? Wird die beginnende Trennung der "4 Pillars" hier vertieft? Oder interpretiere ich da zuviel hinein? Und viel wichtiger: Ist die Königin jetzt Oukis Nachfolger in Sachen Monsterlippen? Das letzte Panel deutet zumindest darauf hin^^

      Gut das diese Woche wieder ein Chap rauskommt! Freu mich schon 8-)
      Highlandranger auf Island müsste man sein!
    • Mann o Mann ... Momentan ist es aber auch spannend! Das Match zwischen Ei Sei und Ryofui geht in die entscheidene Phase. Unser Kaiser in spe scheint dazumals mit der Entscheidung Sai zu verteidigen, mächtig eindruck bei Shouhei-kun hinterlassen zu haben. Zumindest kann ich es mir nicht anders erklären, warum er seine persönlich Leibgarde sonst zur Verteidigung Kanyou's zurückgelassen hat und somit Ei Sei hilft und die Pläne seines Chefs durchkreuzt. Noch dazu wo er ja auch eine der 4 Säulen von Ryofui ist. Eben diese 4 Säulen scheinen doch nicht so stabil zu sein, wie Ryofui annimmt.

      Mir erscheint einzig Minister Rishi ist völlig loyal zu Ryofui. jedenfalls habe ich von ihm bisher keine Aktion gesehen, wo er Ryofui in Frage stellt. Selbst als der mit "Biki" eine Affäre hatte, die er nicht für gut befand, verteidigte er Ryofui ohne dass in ihm Zweifel aufkam.
      Saitaku erscheint mir eher neutal zu sein bzw Ei Sei noch abzuwäagen ob er ein seiner Dienste würdiger König ist. Er sagte ja selbst, dass er nur einem starken, mächtigen König folgt und wenn Sei Ryofui in die Schranken weisen kann, dann ist es nicht unmöglich dass auch Saitaku überläuft und Ei Sei anstatt von Ryofui dient.
      Bei Moubu weiß ich nicht, wessen Meinung für ihn wichtiger ist - Ryofui's oder Shouhei-kun's. Sogesehen wird es spannend zu sehen, wie er reagiert, wenn er erfährt was Shouheikun getan hat.


      Wahrlich spannend, wie sich das ganze weiterentwickelt - va da Ei Sei endlich volljährig und nun offiziell König ist. Mit welchen Zügen setzt er wohl seine Mutter und Ryofui matt? Was hat Ai noch im Köcher? Welche Ränke hat Ryofui noch in petto, denn das war bestimmt noch nicht alles von ihm und Rishi.


      Zu guter letzt, noch ein fieser Cliffhänger - da wünscht man sich die Zeiten zurück, wo noch 3 Kapitel am Stück rauskamen. Ich kann es kaum erwarten, wenn endlich das nächste Kapitel erscheint, so neugierig bin ich wie es weitergeht!
    • Joa da hat der gute Shouheikun dem armen Ryofui schön die Karriere versaut wie's aussieht. Dass er wohl der erste von Ryos Pillars sein wird, der die Seiten wechselt war abzusehen und Moubus Loyalität ist wohl an SHK gekoppelt. Saitaku schätze ich auch als mehr oder weniger neutral ein. Rishi ist wohl ein knallharter Opportunist. Er will politische Macht und wird ähnlich wie Saitaku dem stärksten folgen um an sein Ziel zu kommen, nur hat er dabei eine weniger spielerische Attitüde. Sei hat er bislang unterschätzt aber schlussendlich denke ich wird er es sein, der Ryo mit seinem Verrat den tödlichen Stoß versetzt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass er Ryo loyal bis zum Ende zur Seite steht.

      Die Elitesoldaten finde ich interessant, die werden wohl in Zukunft noch eine Rolle spielen. Wir haben bislang ja noch so gut wie nichts von denen gesehen aber zumindest deren Anführer wird wohl eine gewisse Relevanz haben. Ob Hanoki und dessen unbenannter Sohn harte Gegner sein werden? Sie sind wohl in der Vergangenheit nicht zu den relevanten Generälen Qins gezählt worden. Selbst gegen Shin mit Karyoten als Strategin wird es wohl schwer werden.
    • So, nun hab ich auch endlich Kingdom auf Stand gelesen. Und um ehrlich zu sein, waren die Kapitel um den Aufbau von Ai sehr zäh. Aber wenn man es als gesamten Aufbau sieht, der dazu diente, alle 3 Fraktionen (Chu ausgenommen) in Stellung zu bringen, war es doch sehr fein ausgearbeitet. Aber ja, eine Rückblende wäre halt nicht drin gewesen, man musste schon durch den Mist mit dem Idioten Ai durch, um hinterher zu verstehen, wie sich die Pläne von Seis Mutti und Ryofui gegenseitig sabotieren oder benutzen.

      Jetzt ist die Ausgangslage klar und es gibt endlich richtig auf die Ohren. Shouheikun hat den ersten Ansturm schön aufhalten können, aber Ryofui wäre nicht der große politische Antagonist, wenn er nicht alle Tore öffnen ließe. Viel zu dem Kapitel gibts ansonsten nicht zu sagen, außer dass Shin Ansprache schon sehr geil ist. Da kommt so richtig Lust auf Kampf auf. Ich frag mich ja, ob sich Moubu in den Weg stellen wird und ob ihm die Aufgabe erteilt wurde, die Kids zu killen. Ihm traut man das zu und er hängt da irgendwo rum. Ryofui sagte ja, Moubu wäre vor Ort, um die Rebellen zu killen, nachdem Eis Kinder und der komplette Harem getötet wären. Das wäre dann das nächste große Zusammentreffen nach Houken. Klar ist Moubu ein Monster, viel zu stark und eben selbst noch in der Entwicklung. Anscheinend hört die nie richtig auf. Aber Moubu ist zZ das Maß der Dinge. Aber es geht ja um einen riesigen Wendepunkt in der Geschichte. Mit dem Sieg über Ryofui fällt der große Antagonist, der Ei Sei seit seinem Eintreffen in Kanyou begleitet. Das kann nicht einfach so jetzt vorbei gehen. Das muss die entscheidende Schlacht sein, so wurde sie seit Jahren aufgebaut. Dieser Tag ist als so wichtig und entscheidend von allen Fraktionen aufgebaut worden, da kann nicht nur heiße Luft bei rauskommen. Also lasst Moubu von der Leine und lasst ihn auf Shin treffen!

      @Whitebeard
      Ja. das mit SHK und Moubu hab ich außer Acht gelassen. Ich hatte da nur die Aussage Ryofuis im Kopf, dass Moubu der entscheidende Mann wäre, der die "Rebellen" zurückschlägt. Wahrscheinlich hast du also recht. Ich wünsche mir für diesen so entscheidenden Kampf eben einen würdigen Gegner und nicht nur diese Neuvorstellungen aus Ai.
    • Nah, Moubu und SHK sind BFF's. Der einzige Grund, warum Moubu überhaupt für Ryofui arbeitet ist wohl SHK. (Es sei denn Mougou war auch schon in Ryofuis Diensten, was ich aber für unwahrscheinlich halte.) Außerdem muss man bedenken, dass derjenige, der für Ryofui die Schlachtpläne entwirft SHK ist und der wird schon irgendwie darauf geachtet haben, dass Moubu am Ende nicht auf der falschen Seite des Schlachtfelds steht. Ryofui wird wohl realisieren, dass er sich auf Moubu nicht verlassen kann, wenn SHK ihn verrät. Ein Ass muss er aber noch im Ärmel haben, ansonsten wäre der Arc ja irgendwie langweilig. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass einer der bekannten Generäle zu Ryo hält. Ousen macht sein eigenes Ding, Kanki ebenfalls (außerdem hat er bereits Respekt für Sei gezeigt) und Tou ist alleine schon als Nachfolger Oukis loyal zum König.

      Es überrascht mich, dass Rishi anscheinend loyal Ryo gegenüber zu sein scheint. Ich hätte nicht damit gerechnet aber gut, das wird sich auch noch ändern, davon bin ich nach wie vor überzeugt. Obwohl er sehr selbstbewusst auftritt scheint Ryofui aber doch ganz schön in der Defensive zu sein.
    • Ich kann mir nicht vorstellen dass Ryofui noch etwas in Petto hat ?(

      Mal ehrlich, setze ein Dach auf diese vier Säulen und das ganze Gebilde stürzt sofort ein. Keiner aber wirklich keiner ist loyal gegenüber Ryofui, einzig bei Rishi ist eine kleine Portion Loyalität zu sehen aber wie lange noch? Wir haben ja schon gesehen dass er einige Entscheidungen von Ryofui nur schwer verdauen konnte (Affäre mit QD, Lao Ai, Korruption etc). Die anderen Drei sind nicht der Rede wert, SHK hat sich für Sei entschieden, Saitaku dient dem Stärksten und Moubu...


      Moubu habe ich nie als einen der vier Säulen wahrgenommen, er beleidigt Rishi als "pencil pusher" und droht ihm sogar noch, bei der Feier zum Jahresanfang wollte er nur weg... und auf diesen Mann zählt Ryofui? Sei will China vereinen, sein Weg ist Krieg. Ryofui will Krieg durch finanzielle Abhängigkeit verhindern... Moubu der Krieg atmet wird sich wohl kaum dem monetären System beugen wollen.

      Ryofui hat schon verloren, sein Fehler war es so unzuverlässigen Personen wie Juuteki und Hanoki zu vertrauen. Juuteki hätte Shin & Co locker besiegen können, wollte aber die Party in Kanyou nicht verpassen. Hanoki reitet durch die Tore mit seinem nun einarmigen Sohn statt der Rebel Subjugation Army / Hi Shin Unit / Soldiers of Sai Einhalt zu gebieten. Der Prinz sowie die Prinzessin sind in Sicherheit, die Rebellen in Kanyou dürften sich wohl verirren wie es unser lieber Zoro immer tut und

      Spoiler anzeigen
      laut aktuellen Spoilern tötet SHK Juuteki, damit sind die Rebellen ohne General und wohl besiegt.


      Während des Schreibens habe ich mir auch noch überlegt was Ryofui noch tun könnte, nichts.

      - Alle Soldaten in You dürften wohl zur Sei Faction gehören,

      - Moubu wird sich nicht gegen SHK stellen geschweige Kinder töten, traue dies auch keinem seiner Untergebene zu.

      - Das einzige was ihn retten könnte ist das Militär aber welcher General würde ihm wohl zu Hilfe eilen? Tou? NIEMALS. Kanki? Hat er je unschuldige Zivilisten getötet? Ousen? kA, ich verstehe ihn überhaupt nicht^^ er wird aber wohl kein Interesse haben einer Faction zu helfen, immerhin will er selber König spielen...

      - Assassins? Es ist Tag in You und aufgrund der versammelten Prominenz ist alles andere als ein Hochsicherheitstrakt unwahrscheinlich, auch werden SBK & Co ein weiteres Mal nicht erlauben...
    • scrubs schrieb:

      - Das einzige was ihn retten könnte ist das Militär aber welcher General würde ihm wohl zu Hilfe eilen? Tou? NIEMALS. Kanki? Hat er je unschuldige Zivilisten getötet? Ousen? kA, ich verstehe ihn überhaupt nicht^^ er wird aber wohl kein Interesse haben einer Faction zu helfen, immerhin will er selber König spielen...
      Eehm ja?

      Wie wir wissen wurde uns Kanki als "Kanki der Köpfer" vorgestellt.
      Diesen Namen bekam er weil er die komplette Bevölkerung einer Burg eigenhändig Köpfte.
      Wir wissen auch das in den Burgen immer eine grosse anzahl an Zivilisten leben. (Adlige, Händler, Bauern, vlt. auch die Familien der stationierten Soldaten, usw.)
      und Kanki köpfte sie ALLE eigenhändig.

      Kanki ist definitiv ein hoch Intelligenter und kompetenter Schlachtführer,
      aber eine sache hat er auf jedenfall nicht, und das ist Mitgefühl.

      Ihn interessiert es nicht wen er tötet.
      Solange Kanki sein Ziel erreicht Schlachtet er alles und jeden nieder.

      Ousen:
      Spoiler anzeigen
      Sollte sich Hara bei Ousen an die realität halten, wird er einer der loyalsten Generäle unter Say.
      Und er unternimmt niemals den versuch die Macht an sich zu reissen.


      Assassinen: Das ist die einzige Möglichkeit die Ich persönlich noch in betracht ziehe.
      Das es Tag ist spielt keine Rolle. Entweder er hat im vorfeld für einen Fluchtweg gesorgt oder er tötet Say aus der entfernung. z.B. (wir erinnern uns an Mouta und sein Blasrohr+Giftpfeile)

      Die ganzen Hohen Tiere der anderen Staaten+Leibwachen stellen auch kein hinderniss da.
      Ryu-Fui könnte den Assa schon lange bevor die Feierlichkeiten vorbereitet wurden dort hin geschickt haben. (es ist immerhin Ryu-Fui) ;)

      SBK & Co sind wie wir wissen gar nicht da.
      Ich persönlich denke zwar das der alte SBK schon vorkehrungen getroffen haben wird,
      aber ob diese ausreichen oder ob er wirklich daran gedacht hat wissen wir ja noch nicht.
    • Diese Informationen stammen von Mouten (ch203, p6,7), "i heard" ist Hörensagen und demzufolge kein eindeutiger Beweis. Die Köpfe auf p7 sind allesamt von Männern, sein letztes Opfer trägt die gleichen Klamotten wie Kanki und sein Helfer. Nach Mougou's Tod hat er die Soldaten von Kyuu lebendig verbrannt, und wieder sehen wir nur Männer. Keine Frauen, keine Kinder.

      Es gibt schon einen gewaltigen Unterschied zwischen Tag und Nacht, beim ersten Mal haben die Assassine auch nur bei Nacht getötet.

      Ryofui mag zwar ein sehr intelligenter und durchtriebener Mann sein, aber in You wird er wohl nichts zu melden haben. Die Sei Faction wird die Sicherheit alleine gewährleisten, mit Soldaten und Vertrauten treu dem König. Kein Assassine wird in der Lage sein diesen Hochsicherheitstrakt zu betreten, auch denke ich dass die Sei Faction nach der Abriegelung You komplett durchleuchtet hat...

      Allerdings ist auch Ryofui nicht unfehlbar,

      - 30k statt 10k Soldaten, dank des Fake Seal

      - Hi Shin Unit

      - Soldiers of Sai

      - SHK Verrat, in diesem Fall kann Ryofui bluffen wie er will, es ist und bleibt ein Bluff.
    • scrubs schrieb:

      Diese Informationen stammen von Mouten (ch203, p6,7), "i heard" ist Hörensagen und demzufolge kein eindeutiger Beweis. Die Köpfe auf p7 sind allesamt von Männern, sein letztes Opfer trägt die gleichen Klamotten wie Kanki und sein Helfer. Nach Mougou's Tod hat er die Soldaten von Kyuu lebendig verbrannt, und wieder sehen wir nur Männer. Keine Frauen, keine Kinder.
      Ja genau von Mouten. Fakt ist allerdings das dies die einzige Quelle ist die wir bis jetzt haben.
      Demnach muss man davon ausgehen das es der Wahrheit entspricht.
      Shin antwortete darauf auch mit -also ist er einer von "denen"- (damit meinte er die Militärs die wehrlose Zivilisten quälen,töten,vergewaltigen,usw.)
      Die dort gezeigten Personen waren ja auch alles Soldaten und keine Zivilisten.
      Und tut mir leid aber "Zivilisten" bedeutet nicht Frauen und Kinder. Es bedeutet das diese Menschen keine Soldaten sind.
      Das heisst auch Männer sind Zivilisten.

      scrubs schrieb:

      Es gibt schon einen gewaltigen Unterschied zwischen Tag und Nacht, beim ersten Mal haben die Assassine auch nur bei Nacht getötet.
      Natürlich gibt es zwischen Tag und Nacht einen riesen unterschied, darauf bezog sich meine aussage auch gar nicht.
      Ich wollte damit sagen das es die letzte Chance für Ryu ist bevor Say unantastbar für ihn wird.
      Und da würd er mit sicherheit nicht davor zurück schrecken einen Anschlag bei tag durchführen zu lassen.
      Er hat gar keine zeit bis zur Nacht zu warten.

      Wenn ich mich recht erinner kam der erste Anschlag auch nicht von Ryu sondern von JieShi(?) (oder wie hiess der doch gleich? den dicken Linken Minister meine ich) :D

      scrubs schrieb:

      Ryofui mag zwar ein sehr intelligenter und durchtriebener Mann sein, aber in You wird er wohl nichts zu melden haben. Die Sei Faction wird die Sicherheit alleine gewährleisten, mit Soldaten und Vertrauten treu dem König. Kein Assassine wird in der Lage sein diesen Hochsicherheitstrakt zu betreten, auch denke ich dass die Sei Faction nach der Abriegelung You komplett durchleuchtet hat...
      Du scheinst zu vergessen das er Premierminister ist und vor der Krönungszeremonie das alleinige sagen hatte.
      Er konnte sich über alles und jeden hinweg setzen, selbst über SHK u. SBK bzw. den rechten u. linken Minister.
      Niemand hätte seine worte in frage gestellt, auch nicht in You.

      Say ist der König, vollkommen richtig. Aber das einzige was er vor der KZ hatte war eben nur der Titel "König"
      Er hatte noch keine Macht. Die hatte immernoch Ryu inne.
      Von daher hatte er durchaus mehr als genug Möglichkeiten Assassinen ein zu schleusen.

      Das hat sich jetzt mit der offiziellen KZ geändert. Jetzt steht Say an der Spitze.

      scrubs schrieb:

      Allerdings ist auch Ryofui nicht unfehlbar,

      scrubs schrieb:

      - 30k statt 10k Soldaten, dank des Fake Seal

      scrubs schrieb:

      - Hi Shin Unit

      scrubs schrieb:

      - Soldiers of Sai

      scrubs schrieb:

      - SHK Verrat, in diesem Fall kann Ryofui bluffen wie er will, es ist und bleibt ein Bluff.
      keine einwände. :D
    • Eben nicht, es ist und bleibt nur Hörensagen.

      Natürlich können auch Männer Zivilisten sein, meist sind es aber die Männer die zu den Waffen greifen und zu einer Miliz werden (Sai mal ausgeklammert), just in dem Moment sind sie dann keine Zivilisten mehr sondern Soldaten. Hara hätte locker Brutalität gegen Frauen und Kinder zeichnen können, er hatte auch zuvor keine Hemmungen diesbezüglich (Hyou, Qin Soldaten greifen Mountain Folks Kinder an, Mangoku und die nachten Frauenleichen, Seikyou und die beiden toten Dienerinnen etc. pp). Bei Kanki sieht es dagegen komplett anders aus, kein Panel zeigt ihn bei Verbrechen gegen Frauen und Kindern. Wie geschrieben tragen die kopflosen Männer die gleiche Kleidung wie Kanki und sein Helfer (heißt es kann nicht ausgeschlossen werden dass sie der Miliz angehörten), die lebendig Verbrannten in Kyuu sind allesamt Soldaten.


      Ich glaube du hast das mit Tag und Nacht nicht verstanden, natürlich kann man ein Attentat auch bei Tag durchführen aber im Gegensatz zur Nacht muss man auf den Schutz der Dunkelheit verzichten. Nicht ohne Grund wurden bislang alle Attentatsversuche bei Nacht durchgeführt.


      Ryofui hat schon von Anfang an die Macht inne, dennoch musste er Assassine beauftragen die Vertrauten von SBK zu töten damit die Sicherheit rund um den Royal Palace zusammenbricht. Warum nicht die Vertrauten von SBK entmachten und durch die eigenen ersetzen? Warum bis zur Zeremonie warten wenn er als "Chancellor of the State" das alleinige Sagen hat? Sein Plan beinhaltet auch keinen Angriff von Innen, zumindest soweit wir wissen. Warten bis Kanyou brennt, alle im Royal Palace & Harem sterben, Moubu auf die Rebellen hetzen und You angreifen. Warum aber You angreifen? Als Chancellor of the State hat er doch das alleinige Sagen, wäre es nicht einfacher wenn alle Soldaten dort die seinen wären? So oder so, jedes hohe Tier weiß dass Ryofui dahintersteckt, Geheimniskrämerei ist also nicht der Grund.


      Zumal wir schon sehen konnten wie Sei Ryofui widersprochen hat, noch bevor er offiziell zum 31. König ausgerufen wurde. Er mag mächtig sein aber alles kann er sich nicht erlauben.
    • scrubs schrieb:

      Eben nicht, es ist und bleibt nur Hörensagen.
      Tut mir leid aber das stimmt nicht.
      Hörensagen zählt im Manga durchaus als Information.
      Genau deswegen hat Hara, Mouten diese aussage nur machen lassen.
      Damit haben wir leser informationen über Kanki erhalten.

      Und da wir bis dato keine weiteren infos haben, ist das der stand der dinge.
      Dein persönliches empfinden mag dir vlt sagen das man auf Hörensagen nichts geben soll. Das heisst aber noch lange nicht das es als Informationsquelle nicht existiert.

      scrubs schrieb:

      Natürlich können auch Männer Zivilisten sein, meist sind es aber die Männer die zu den Waffen greifen und zu einer Miliz werden (Sai mal ausgeklammert), just in dem Moment sind sie dann keine Zivilisten mehr sondern Soldaten. Hara hätte locker Brutalität gegen Frauen und Kinder zeichnen können, er hatte auch zuvor keine Hemmungen diesbezüglich (Hyou, Qin Soldaten greifen Mountain Folks Kinder an, Mangoku und die nachten Frauenleichen, Seikyou und die beiden toten Dienerinnen etc. pp). Bei Kanki sieht es dagegen komplett anders aus, kein Panel zeigt ihn bei Verbrechen gegen Frauen und Kindern. Wie geschrieben tragen die kopflosen Männer die gleiche Kleidung wie Kanki und sein Helfer (heißt es kann nicht ausgeschlossen werden dass sie der Miliz angehörten), die lebendig Verbrannten in Kyuu sind allesamt Soldaten.
      vollkommen richtig, doch wie oben schon erklärt steht dem Moutens aussage gegenüber.

      scrubs schrieb:

      Ich glaube du hast das mit Tag und Nacht nicht verstanden, natürlich kann man ein Attentat auch bei Tag durchführen aber im Gegensatz zur Nacht muss man auf den Schutz der Dunkelheit verzichten. Nicht ohne Grund wurden bislang alle Attentatsversuche bei Nacht durchgeführt.
      doch ich hab durchaus verstanden wie es gemeind war.
      Aber wie ich bereits sagte. Ryu hat keine Zeit mehr. Das ist seine letzte Chance.
      Und sollte ein Anschlag die letzte Karte sein die Ryu in der Hand hält, spielt es keine rolle ob es Tag ist.
      Denn dann kann es nur in You passieren und das heisst es kann nur am tage passieren.
      Auch wenn man es als verzweiflungstat sehen würde, es ist und bleibt Ryu´s letzte Chance.

      scrubs schrieb:

      Ryofui hat schon von Anfang an die Macht inne, dennoch musste er Assassine beauftragen die Vertrauten von SBK zu töten damit die Sicherheit rund um den Royal Palace zusammenbricht. Warum nicht die Vertrauten von SBK entmachten und durch die eigenen ersetzen? Warum bis zur Zeremonie warten wenn er als "Chancellor of the State" das alleinige Sagen hat? Sein Plan beinhaltet auch keinen Angriff von Innen, zumindest soweit wir wissen. Warten bis Kanyou brennt, alle im Royal Palace & Harem sterben, Moubu auf die Rebellen hetzen und You angreifen. Warum aber You angreifen? Als Chancellor of the State hat er doch das alleinige Sagen, wäre es nicht einfacher wenn alle Soldaten dort die seinen wären? So oder so, jedes hohe Tier weiß dass Ryofui dahintersteckt, Geheimniskrämerei ist also nicht der Grund.
      alles richtig und doch so falsch.

      Ryu interessiert es einfach mal herzlich wenig was die anderen hohen Tiere wissen und was nicht.
      Das Land selbst (also die Bevölkerung) darf nichts davon erfahren.
      Er darf nicht damit in verbindung gebracht werden.

      und nur zur Sicherheit, falls du sagen willst die hohen Tiere könnten es ja raus Posaunen so das es das ganze Land erfährt.
      Nein können sie nicht. Damit würden sie absichtlich unruhen ins Land bringen, das kann zu Aufständen oder sogar Krieg im eigenen Land führen,
      das wiederum würden die anderen Staaten ausnutzen und Qin einfach von der Landkarte radieren. (Welches Land kann sich schon verteidigen wenn es gegen sich selbst kämpft?)

      scrubs schrieb:

      Zumal wir schon sehen konnten wie Sei Ryofui widersprochen hat, noch bevor er offiziell zum 31. König ausgerufen wurde. Er mag mächtig sein aber alles kann er sich nicht erlauben.
      Natürlich hat er wiedersprochen. Er hat schliesslich eine starke persönlichkeit und lässt nicht mit sich spielen.
      Das ändert aber nichts daran das er keine Macht hatte und in seinem eigenen Land nichts zu sagen hatte.
      Bis zur KZ war Ryu sein Vormund und war dafür verandwortlich das das Königreich funktioniert. und auch Ryu war der jenige der alle Macht inne hatte.

      Say war nichts weiter als ein Kinderkönig. Der zwar auf dem Thron saß aber sonst keinerlei funktion hatte.
    • Habe ich dem widersprochen? Nein, Hörensagen dient überall als Information. Widersprechen tue ich aber deiner Auffassung von Wahrheit, diese ist auch in der Mangawelt falsch. Kanki ist kein Heiliger, ist er aber das brutale Monster? Imho, Tendenz zu Nein. Hörensagen kann sich nicht gegen Bilder ohne Frauen- und Kinderleichen durchsetzen.


      Ich glaube nach wie vor nicht an ein Attentat, You ist abgeriegelt und auch mit Hilfe von Ryofui dürfte es nahezu unmöglich sein den Augen der Sei Faction zu entgehen.


      Natürlich ist es besser mit dem Segen der Bevölkerung zu herrschen, diese ist aber nicht so wichtig wie du glauben magst. Seikyou Faction war es doch auch komplett schnuppe, immerhin gelangte die Nachricht vom Putsch bis zu Shin... die Bevölkerung wird diese Nachricht aufnehmen, am Stammtisch motzen und dann ihr Leben leben. Ryofui würde auch ohne Unterstützung der Bevölkerung die Macht an sich reißen, wie immer durch Korruption. Ich bezweifle stark dass jeder aus der Sei Faction seine Klappe halten würde, auch wenn es den Untergang von Qin bedeuten könnte. Was du aber gekonnt vergessen hast, in You sind nicht nur hohe Tiere aus Qin sondern auch von den anderen States, deine Argumentation ist damit haltlos.


      Ryofui hat doch das Sagen, warum wurde die Zeremonie gegen seinen bekundeten Willen weitergeführt? Wegen Sei's "starke persönlichkeit"? Sei hat sich gegen Ryofui durchgesetzt, und das als König ohne Macht.
    • scrubs schrieb:

      Habe ich dem widersprochen? Nein, Hörensagen dient überall als Information. Widersprechen tue ich aber deiner Auffassung von Wahrheit, diese ist auch in der Mangawelt falsch. Kanki ist kein Heiliger, ist er aber das brutale Monster? Imho, Tendenz zu Nein. Hörensagen kann sich nicht gegen Bilder ohne Frauen- und Kinderleichen durchsetzen.
      Wenn ich das richtig verstehe liegt das problem darin, das ich das wort "wahrheit" benutzt habe.
      Dann lass es mich so formolieren. Mouten hat diese aussage nicht ohne grund getätigt.
      Hara will uns Kanki dadurch als genau das brutale Monster vorstellen wo du der Meinung bist er sei es eben nicht.

      Ich denke da hat Hara einen kleinen denkfehler begangen.
      Denn im enteffekt kann man es auslegen wie man will, beide ansichten hebeln sich hier gegenseitig aus. (vlt auch so gewollt wer weiss)

      scrubs schrieb:

      Ich glaube nach wie vor nicht an ein Attentat, You ist abgeriegelt und auch mit Hilfe von Ryofui dürfte es nahezu unmöglich sein den Augen der Sei Faction zu entgehen.
      Ich bin mir auch nicht vollkommen sicher ob noch ein Anschlag kommt oder nicht.
      Ich sagte nur es die einzige Möglichkeit die ich mir persönlich noch vorstellen kann.

      scrubs schrieb:

      Natürlich ist es besser mit dem Segen der Bevölkerung zu herrschen, diese ist aber nicht so wichtig wie du glauben magst. Seikyou Faction war es doch auch komplett schnuppe, immerhin gelangte die Nachricht vom Putsch bis zu Shin... die Bevölkerung wird diese Nachricht aufnehmen, am Stammtisch motzen und dann ihr Leben leben. Ryofui würde auch ohne Unterstützung der Bevölkerung die Macht an sich reißen, wie immer durch Korruption. Ich bezweifle stark dass jeder aus der Sei Faction seine Klappe halten würde, auch wenn es den Untergang von Qin bedeuten könnte. Was du aber gekonnt vergessen hast, in You sind nicht nur hohe Tiere aus Qin sondern auch von den anderen States, deine Argumentation ist damit haltlos.
      Sorry aber du willst doch wohl nicht allen ernstes Ryu-Fui mit Sei-Kyou vergleichen.

      Ryu versucht seinen Traum zu verwirklichen an dem er seit jungen Jahren plant.

      Sei-Kyou war einfach nur pissed das ihm ein grosser Bruder vor die Füsse geschmissen gewurde und dazu noch nur zur hälfte Königlich.
      Das Land hat ihn einen dreck interessiert, hauptsache er ist König.
      Von Politik wollte er überhaupt nichts wissen. Er sagte sogar zu dem Linken Minister (verdammt ich weiss den namen immer noch nicht) er könne mit dem Land machen was er will.
      Solange er (der von reinem Blut ist) auf dem Thron sitzt.

      mein Argument ist dadurch das genaue gegenteil von haltlos. Das würde alles noch viel schlimmer machen. (bzw. einfacher für die anderen Staaten)
      Würde Ryu öffentlich vor allen Staaten die Macht an sich reissen könnten die anderen Staaten dies nutzen und in Qin totales Chaos ausbrechen lassen.
      Und wenn da die Hölle los ist überrennen sie Qin in Windeseile.

      scrubs schrieb:

      Ryofui hat doch das Sagen, warum wurde die Zeremonie gegen seinen bekundeten Willen weitergeführt? Wegen Sei's "starke persönlichkeit"? Sei hat sich gegen Ryofui durchgesetzt, und das als König ohne Macht.
      Nur zur Information. Die Krönung war zu diesem Zeitpunkt schon vorbei. Das heisst er war da schon vollwertiger König. (ich spreche von der Krönung, nicht von der kompletten Zeremonie)
      (Vol.38 Ch.413 ist die Krönung vollbracht) (Vol.38 Ch.414 Ryu versucht die Zeremonie zu unterbrechen)
      Aus diesem grund kam auch kein "aber" von Ryu. Er wusste er kann sich dem wort des Königs nicht mehr wiedersetzen.

      Deswegen sagte ich auch Say hatte keine Macht "bis zur KZ".
    • Ich vergleiche nicht Seikyou mit Ryofui sondern die Seikyou Faction. Ryofui's "Traum", wohl eher "Gier", wie die Seikyou Faction vorm Gefängnisaufenthalt. Auf Rishi's Frage, warum er Assassinen und nicht ihm den Auftrag gab, erwiderte Ryofui "Where's the fun in something that's "Definite"?", spricht so einer der einen langjährigen "Traum" verfolgt, v.a. in einer von Krieg dominierten Zeit?


      Sei wurde in ch413 gekrönt, offiziell zum König ausgerufen wurde er aber in ch419. Erst danach hat SBK ihn um Erlaubnis gebeten nach Kanyou reiten zu dürfen...


      EDIT: Ketsu heißt er.
    • *Quieeeeeeeetsch* Ohje die Tür lässt sich aber schwer öffnen, was is da los? Achso das ist die Masse an Staub die sich hier drinnen angesammelt hat^^ Na dann pusten wir den Thread mal durch und gucken ob wir ihm wieder Leben einhauchen können :rolleyes:


      Einiges ist passiert in den letzten fast 1,5 Jahren. Ryofuis usupatorische Pläne wurden vereitelt woraufhin er sang und klanglos aus der Story entfernt wurde (ob wir jemals noch etwas zu seinem Verbleib präsentiert bekommen). Die Königinmutter und ihre kleine Rebellion wurden niedergeschlagen und Sei durfte nochmal ein wenig Herz zeigen, als er die Kinder der Königinmutter in Sicherheit bringen ließ. Yotanwa wurde effektiv zum Great General befördert und bildet nun mit Tou und Moubou die Speerspitze des Qin-Militärs, dicht verfolgt von Ousen und Kanki die nur auf ihre Beförderung warten. Sonst noch was passiert? Achja der König von Chu ist tot und der Premierminister folgte ihm kurz darauf ins Jenseits, was naturgemäß für eine mittlere Regierungskrise in Chu gesorgt hat.


      Zwischen alldem ist unser Hitzkopf Shin hin und hergesprungen und hat es doch tatsächlich geschafft am Leben zu bleiben. General ist er leider immernoch nicht und Kyoukai hat auch noch nicht "den Berg zusammen mit ihm bestiegen" :whistling: Die letzten Monate haben wir zusammen mit den Beiden (und Ten^^) im erneuten Kampf gegen die Truppen Zaos verbracht in dem sich Shin unter dem Kommando von Kanki beweisen musste und dies mit der Eliminierung des feindlichen Kommandeurs (armer Keisha) auch gemeistert hat. Während der Schlacht die ganz "kankimäßig" sehr unorthodox geführt wurde, gab es einigen Beef zwischen Shin und seinem Kommandeur der nicht nur in Wortegfechten a la "Fucking slave" - "fucking bandit" gipfelte, sondern Shin mal eben fast seinen Kopf gekostet hätte. Nur seinen großen Verdiensten in der Schlacht hat er wohl zu verdanken, dass er (und seine Truppe) noch am Leben sind. Während all dessen hat Kanki mal wieder bewiesen, was er für ein kranker Typ ist und seinem Sieg wirklich alles unterordnet. Eine Belohnungszeremonie für diesen Feldzug gab es noch nicht, da in Kanyou grade mal wieder die ***** am dampfen ist^^ Bin gespannt ob Kanki mit seinem Sieg zum nächsten Great General befördert wird...Shin dürfte aufgrund seiner "Vergehen" wohl leider leer ausgehen.


      Und was hat mich nun eigentlich verleitet wieder einen Beitrag in diesem verstaubten Thema zu schreiben?


      Daran sind die letzten 4 Kapitel schuld die mit einer für mich sehr unerwarteten und meiner Meinung nach sehr schön dargestellten Wendung aufwarten konnten:


      Spoiler anzeigen
      Wer hätte gedacht, dass der König von Qi in Begleitung von Saitaku und Riboku unangemeldet auftaucht und einen weitreichenden Vorschlag mitbringt? Ich nich^^ Es war ja seit dem Coalition Arc klar, dass der König von Qi eine eigene Agenda verfolgt, aber das er Sei anbietet sich aus den kriegerischen Bestrebungen gegen Qins Vereinigungspläne rauszuhalten und möglicherweise im Anschluss kampflos zu kapitulieren um sein Volk vor Not und Elend zu schützen, hat mich schon geflasht und vor allem komplett überrascht! Ich fand die gesamte Unterhaltung zwischen den beiden Königen sehr emotional und nachvollziehbar dargestellt. Ich habe dem Qi-König abgenommen, dass ihm im Nachgang der gegen QI geführten Koalitionskampagne das Wohl seines Volkes am Herzen liegt und er den von Sei aufgezeigten Weg eines friedlichen Chinas nur zu gerne kampflos annehmen würde. Zeitgleich kam das Mißtrauen gegen eventuelle größenwahnsinnige und machtbessese Bestrebungen Seis gut zur Geltung. Daher empfand ich es auch als kleinen Gänsehaut Moment als der Qi-König ankündigte, bis zum letzten Mann zu kämpfen sobald sich Sei verändern sollte. Das Saitaku dann anschließend "nach erfüllter Pflicht" beruhigt sterben konnte, war mir dann irgendwie doch ein wenig zu plakativ...auch wenn die Szene mit ihm und dem König von Qi einen schönen menschlichen und fast freundschaftlichen Charakter zeigte.


      Im aktuellsten Kapitel wurde dann enthüllt, warum Riboku zusammen mit Saitaku und dem König von Qi nach Kanyou gekommen ist. Und wieder mal wurde mir dieser Typ ein Stückchen sympathischer. Irgendwie kann ich mich gefühlt nicht mit Riboku als wirklichen Antagonisten dieses Mangas anfreunden. Ich mag den Typen einfach^^ Sein Vorschlag zur Bildung einer Allianz aller Königreiche mag vielleicht in Seis Augen naiv klingen, passt aber perfekt zu dem Menschen Riboku, wie er bisher (und in dem Oneshot) dargestellt wurde. Er möchte den Frieden erreichen ohne dieses gigantische Blutvergießen, dass Sei einkalkuliert, durchzuführen. Sehr schön fand ich auch, wie sowohl Riboku Sei seine Wertschätzung ausgedrückt hat als auch Sei Riboku zu Verstehen gegeben hat, dass er ihn als eine unglaublich fähige und verlässliche Person ansieht. In dem Moment sind zwei Persönlichkeiten aufeinander geprallt, die zu 100% zu ihren leider kollidierenden Überzeugungen stehen, sich aber eigentlich gegenseitig wertschätzen. Ich fand es sehr schön wie Hara das Bedauern in den Augen Ribokus und die gnadenlose Überzeugung im Gesicht Seis dargestellt hat. Eigentlich ist dieses ganze Treffen ziemlich unerhört! Alleine das Riboku einem feindlichen König vor Zeugen ausdrückt, dass er gerne und ihm gedient hätte...Wenn das nur einer der anwesenden Leute an den Zao-König weitergibt, dürften Ribokus Zeiten als Premier vorbei sein! Insofern riskiert Riboku hier unglaublich viel, um Sei von seinem Weg abzubringen und möglicherweise hundertausende Leben zu retten. Oh man...Ich könnte noch ne Menge über das Kapitel schreiben, aber das würde dann wohl eh keiner mehr lesen^^ Dieses Kapitel war mal wieder eins von der Sorte über das man Abends im Bett und auch noch am nächsten Tag nachdenkt. Etwas das ich leider bei vielen Mangas die ich derzeit lese oder gelesen hab, vermisse. Ich für meinen Teil hoffe nur, dass dieser großartige Charakter Riboku von Hara nicht einfach so sang und klanglos aus der Story geschrieben wird wie Ryofui, sondern einen würdigen (und hoffentlich lebendigen) Abgang spendiert bekommt. Denn irgendwie ist er mir mittlerweile verdammt sympathisch



      Uff. Das war wieder eine ziemliche wall of text. Vielleicht lebt der Thread ja wieder ein wenig auf, in nächster Zeit dürften weitere große Ereignisse anstehen, die die offizielle Kriegserklärung Seis wohl auslösen dürfte. Nachdem ich im Rahmen des letzten Schlacht-Arcs ein wenig das Interesse an Kingdom verloren hatte, haben mich die letzten Kapitel wieder komplett zurück geholt :thumbup: Hoffentlich geht es so weiter!


      MfG


      der bademeister
      Highlandranger auf Island müsste man sein!
    • Schreibe ich hier doch etwas über einen meiner aktuellen lieblings Manga und gleich dazu eine absolute Empfehlung für jeden der aktuell darüber nachdenkt mit einem neuen Manga zu beginnen. Die Verkaufszahlen in Japan sind auch sehr gut, daher hoffe ich das wir bald auf den Genuss einer deutschen Übersetzung kommen.

      Wir haben in Kingdom jetzt einen Krieg vor uns der auf einer Skala wahrscheinlich seit dem Koalitionskrieg der grösste und bedeutendste ist. Mit Ousen, Kanki und Yotanwa sind auch 3 Top Generäle auf Seiten Qins im Einsatz. Lange habe ich darauf gewartet und nun ist es soweit das Ousen als Commander in Chief als Anführer aller Qin Truppen wahrscheinlich im Hauptfokus steht. Seit der Aktion im Koalitionskrieg gegen Ordo kann man nur ein Ousen Fanboy sein.
      Und wenn wir schon bei Ordo sind, dieser greift mit einer Armee Zhao an und versucht dabei die Invasion durch Qin auszunützen. Dies haben wir anscheinend noch Saitaku zu verdanken welcher kurz vor seinem Tod eine Allianz mit Yan vereinbart hat.

      Man kann die Invasion von Yan als negativ für Riboku und Zhao ansehen, oder aber als Glücksgriff. Natürlich ist dadurch Riboku erst später aufgefallen das Qin mit Gyou ein anderes Ziel verfolgt, aber dadurch könnte evtl. Shibashou überzeugt werden den letzten Platz von Zhaos 3 Great Heavens neben Riboku und Houken einzunehmen, da hier nunmal das ganze Land in ihrer Existenz bedroht ist und man davor nicht mehr die Augen verschliessen kann.
      Ich bin zwar kein Freund dieser aus dem Hut gezauberten super starken Generäle welche einfach keinen Lust auf Krieg haben, niemand sie kennt aber sie trotzdem Spitzenklasse sind... Aber Kisui kann hier als gutes Beispiel genannt werden im Gegensatz zu Reiou, Gaimou und Earl Shi. Daher freue ich mich eher auf Shibashou. Ich wundere mich aber ob Ordo von Shibashou wusste, oder ob er einfach unheimlich viel Pech hat, den ich denke das Ordo dazu dienen wird Shibashou einzuführen und zu etablieren.
      Aus Riboku und Ousen Sicht kommt es jetzt nur darauf an wer ist schneller, Qin wird in diesem Kapitel erstmals von kleineren Zhao Einheiten angegriffen, dies wird kein Problem für Kanki darstellen welcher sich dieser Einheit annimmt. Jedoch werden diese Probleme je länger je mehr zunehmen. Das einzig positive an diesem Kapitel ist das der Zhao König ein Idiot ist welcher sonst anscheinend keine Fähigkeiten vorzuweisen hat (kein Wunder hatte Renpa seine Probleme mit ihm) und er Qin mit seiner unüberlegten Art mehr Zeit verschafft.
    • Moin!

      Ein kleiner Kingdom-Beitrag am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen (außerdem hab ich keine Lust zu arbeiten). Der Gyou-Arc ist endlich in der Hochphase angekommen und ich freue mich schon auf den Verlauf des gerade beginnenden Kampfes der Giganten. Anlässlich meiner wöchentlichen Spoilersuche bei Reddit und Mangafox bin ich schon vor einer Weile auf den folgenden Link gestoßen, der den möglichen Verlauf der Schlacht um Gyou und die sich daraus ergebenden Kämpfe im Süden Zhaos hervorragend anschaulich darstellt:

      Credits to user nagwKRJP

      Die dargestellte Idee hat mich damals ziemlich gehyped und erschien mir auch irgendwie einleuchtend. Mit Beginn der großen Entscheidungsschlacht zwischen Ousen und Riboku bin ich mir allerdings nicht mehr so sicher, dass das alles so glatt gehen wird...Wir haben hier schließlich Riboku als Gegner und irgendwas muss ja auch schief gehen, sonst is die Spannung raus^^ An dieser Stelle kommt dann die tatsächliche Historie hinzu, welche besagt, dass

      Spoiler anzeigen
      Kanki im Rahmen dieser Schlacht von Riboku besiegt wird und stirbt. Zumindest wenn ich das richtig verstanden habe!


      Mit diesem Wissen im Hinterkopf stellt sich mir die Frage, wie die Qin Truppen ihren Kopf aus der Schlinge bzw. aus Zhao raussziehen wollen? Ideen, Theorien oder Vorschläge?

      Hinweis: Ich habe mich jetzt nicht umfassend in die Geschichte Chinas eingelesen und weiß daher auch nicht, wie dieser ganze Arc, der ja auf historischen Gegebenheiten basiert, tatsächlich ausgehen wird. Falls ihr weitere historische Fakten einbringen wollt, dann packt diese doch bitte in Spoilertags ;)
      Highlandranger auf Island müsste man sein!
    • Weiss jemand ob es Pläne gibt, dass der Manga von Kingdom auf deutsch oder zumindest auf englisch erscheint?
      Mir ist bewusst, dass der Manga nicht gerade die Hauptzielgruppe des hiesigen Mangamarktes anspricht (zumindest nicht wie sich die Verlage den Markt vorstellen^^ sind ja mittlerweile nicht mehr ausschliesslich Kinder die Manga lesen) aber soweit ich weiss läuft der Manga in Asien ziemlich gut und hat auch schon einen Preis gewonnen.