Deutsche One Piece-Folgen auf Pro7Maxx

    • Animenachrichten schrieb:

      Breaking News: Auf nach Punk Hazard!


      [/

      Pro 7 Maxx hat soeben auf Facebook & Twitter mitgeteilt, dass es bereits im ersten Halbjahr 2018 weitere neue Folgen von One Piece auf deutsch geben wird.

      One Piece Staffel 11 (Punk Hazard) & (Filler) mit 49 Episoden ;)

      Quelle: Pro 7 Maxx Facebook & Twitter

      Ist doch echt der Hammer wie schnell das jetzt ging ! Ich hätte vor 2019 nicht mit neuen Episoden gerechnet :thumbup:

      Danke Pro7Maxx. Ihr seid die Besten :thumbsup:
    • Wow

      Das
      ist
      in
      der
      Tat

      UNGLAUBLICH!

      Ich hätte ebenso nicht gedacht das die das so gut hinkriegen. Man kann echt nur hoffen, das die Japaner dies nun endlich einmal begriffen haben das auch der Markt ausserhalb ihrer Grenzen lukrativ ist und man gutes Geld verdienen kann. Man kann evtl. auch den Grund in der Globalisierung und der wachsenden Konkurenz in gewissen Kreisen zuschieben.

      Auf alle Fälle freut es mich, denn täglich oder jeden 3. Tag ein paar Folgen auf deutsch anzuschauen hat schon was.
    • Super Nachrichten! Und einfach nur konsequent weitergedacht. Immerhin hat One Piece mit DB Super und Detektiv Conan fast immer Quoten in der Senderzielgruppe 14-49, die weit über dem Schnitt von Pro7Maxx liegen. Thematisch passt es auch zu diesem jungen "Männersender". Aber bravo, dass es doch so schnell ging :) Ich hätte auch eher mit Sommer 2018 gerechnet (das obligatorische Jahr)
    • Nightblue3 schrieb:

      kam es mir nur so vor oder klangen die stimmen irgendwie anders als im vergleich zu früher? Hatte mir im urlaub die erste dvd box von kaze gekauft und da klingen sie deutlich anders als jetzt (kann ich auch verstehen , sind ja alt schon), aber irgendwas ist komisch mit den jetzigen
      Roronoa Zoro hat auf jeden Fall eine neue Stimme bekommen, bei den anderen ist mir nichts aufgefallen. Ich bin allerdings mittlerweile komplett auf OMU umgestiegen, weil es einfach besser ist, vor allen in der Synchronisation.

      Ich habe übrigens eine Quelle gefunden, welche berichtet, dass die neuen Folgen erst im Herbst 2018 kommen sollen.

      anime2you.de/news/168820/prosi…iece-folgen-angekuendigt/

      Ob es stimmt, weiß ich leider nicht.
    • nein ich mein nicht die menschen hinter den stimmen ( obwohl ich irgendwie diese standard leute vermisse die kamen nicht mehr vor :( ), sondern die art qie die stimmen klangen

      Beispiels weise in den kämpfen versucht der sprecher von ruffy den japanischen zu immitieren mit dem (agressiven) schreien (so kommts mir jedenfalls so vor, was aber auf deutsch nicht mal halb so gut klingt wie auf japanisch, liegt wahrscheinlich einfach am der sprache

      Hier die erste folge Kampf gegen alvida ich finde das hört sich viel "angenehmer" an
    • Nightblue3 schrieb:

      nein ich mein nicht die menschen hinter den stimmen ( obwohl ich irgendwie diese standard leute vermisse die kamen nicht mehr vor :( )
      Welche "Standard-Leute" meinst Du denn genau? Der Hauptcast ist fast derselbe wie davor auch.

      Genso schrieb:

      Ich habe übrigens eine Quelle gefunden, welche berichtet, dass die neuen Folgen erst im Herbst 2018 kommen sollen.

      anime2you.de/news/168820/prosi…iece-folgen-angekuendigt/

      Ob es stimmt, weiß ich leider nicht.
      Da steht doch ebenfalls, dass es im ersten Halbjahr 2018 sein soll.
    • Freut mich, dass wir schon die Bestätigung bekommen, dass wir nächstes Jahr weitere, deutsche Folgen bekommen. Denn bleibt der "einmal im Jahr kommen neue Folgen"-Rhythmus bestehen ^.^
      Der FMI-Arc ist vorbei und es war keine Stimme dabei, wo ich mir dachte: "Boah ne wieso denn so eine Stimme?" Tamagos Sprecher war zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber die französischen Floskeln am Satzende waren immer schön ausgesprochen und irgendwie hat es doch gepasst ... oh là là xD Und der andere Erzähler ab der 2. Hälfte war auch anfangs ... ja, es wurde hier schon beschrieben, dass er manche Wörter etwas zu sehr betont und ab und zu so "übertreiben" erzählt hat ... als wäre es keine Ahnung was für ne wichtige Sendung ... aber es ist "nur" ein Anime (OMG, gleich werde ich virtuell mit Speeren und brennenden Fackeln beworfen xD). Trotzdem bin ich zufrieden mit ihm und dem ganzen Rest ebenfalls. Mein Highlight war Big Moms Stimme :-D Klar, sie unterscheidet sich (wieder mal) von der japanischen, aber ich habe sie einfach gefeiert. Da freut man sich schon auf einen Arc, der in sehr weiter Zukunft liegt (vorausgesetzt, die Stimme bleibt) xD
      Als nächstes kommt Punk Hazard. Da bin ich auf die Stimmen von Caesar, Mone und Vergo gespannt. Mehr taucht ja im Arc nicht auf ... zumindest, was man nicht schon kennt, stimmentechnisch gesehen. Kinemon weiß man schon Bescheid, wer der Synchronsprecher ist. Und die Yeti Cool Brothers haben eh nen kurzen Auftritt. Halt, Momo ist noch da. Stimmt. Gut, 4 Personen, wo es mich interessiert. Vor allem Caesar und seiner Shulolololo-Lache ;D
      Ich freu mich drauf :thumbsup:
    • Soda, nachdem also die aktuell neusten Folgen gestern zu einem Ende gekommen sind, hab ich mir gedacht, ich geb einmal ein kurzes Feedback meinerseits dazu ab. Würd mich auch interessieren, wie sie allgemein so angekommen sind, wer meine Meinung(en) teilt, wer nicht ;)

      Davor noch kurz: Mich freut's auch sehr, dass schon neue Folgen angekündigt sind! Wie ich gleich noch etwas näher erläutern möchte, besteht nämlich durchaus der Verdacht, dass mir die synchronisierten Folgen BESSER gefallen könnten als das Original. Zudem wird mir so das ohnehin schon geniale Frühjahr 2018 noch zusätzlich aufgebessert werden: "Avengers: Infinity War", die dritte Staffel zu "Attack on Titan" und jetzt auch noch diese Meldung. Eine gute Zeit für Fans von Fantasy und Anime :thumbsup:

      Damit also zur Rezension des Fishman-Island-Arc:
      Ich muss noch einmal betonen, wie sehr es mich selbst verwundert, aber mir haben diese Episoden synchronisiert doch tatsächlich BESSER (!) gefallen als im O-Ton. Ich bin mir nicht 100%ig sicher, woran ich das genau festmachen soll, aber ich hab da so eine (sehr persönliche) Theorie: Erstens halten sich im Deutschen die Unterschiede in der Tonhöhe doch viel stärker in Grenzen. Mir gehen ehrlich gesagt diese übermäßig hohen Frauenstimmen im Japanischen gelegentlich extrem auf die Nerven, gerade mit Kopfhörern sind die kein Genuss fürs Gehör. Die bisher schlimmste Vertreterin dieser Gruppe ist nun einmal Shirahoshi, die dazu noch 80% der Zeit weint...ja, DAS is dann natürlich perfekt || Dazu dann der Kontrast mit teilweise extrem tiefen Stimmen wie bei Hody Jones, das beißt sich oft. Die deutsche Fassung hat sich zwar lobenswerter Weise wirklich bemüht, nah ans Original heranzukommen, es gelingt ihr aber (Gott sei Dank!) nicht so ganz: Shirahoshi ist wesentlich angenehmer (obwohl ich es bemerkenswert finde, dass eine deutsche Stimme so hoch sprechen kann) und bei anderen Charakteren waren erfreuliche neue Stimmen zu hören - allen voran Hody selbst, aber auch Nebencharaktere wie Hyouzou.
      Der andere Grund für meine Freude an der Synchronisation mag darin liegen, dass dramatische Stellen einfach viel besser wirken, wenn man daneben nicht den Text unten im Bild lesen muss, der zusätzlich oftmals schon den ganzen Satz zeigt und damit besonders relevante Stellen nüchtern vorwegnimmt.

      Überhaupt war ich mit der stimmlichen Leistung mehr als zufrieden. Herr Thomsen scheint eine gute Variante für seinen Zorro gefunden zu haben, die nicht mehr gar so gekünstelt an den armen Herrn Bammer angelehnt klingt wie noch in der Staffel zuvor. Vor allem die spritzigen One-Liner gelingen ihm mittlerweile wirklich gut. Der übrige alte Cast kehrt natürlich zurück und es fühlt sich fast an, als wenn er nie weg gewesen wäre.
      Auch die restlichen Fischmenschen wissen zu überzeugen: König Neptuns Sprecher war genial, sein "comedic timing" war absolut phänomenal! Und sein dauerndes "jamon" mit "jawohl" zu übersetzten, war ebenfalls ein netter Zug. Auch die Minister waren nett anzuhören, ebenso die drei Neptun-Söhne, über Shirahoshi hab ich schon gesprochen. Otohime hat ebenfalls gut gepasst, ebenso Fisher Tiger. Und es war ein Genuss, Peter Musäus als Arlong wieder zu haben! Schön, dass die Kontinuität endlich besser gewahrt werden soll. Eine Überraschung für mich war Gabrielle "Hermine Granger" Pietermann als Madame Shirley - hätte nicht gedacht, dass sie den Sexy-Part der Figur so gut rüber bringt.

      Ein wichtiger Punkt waren für mich auch die Besetzungen der neu auftretenden Big-Mom-Piraten. Zwei davon haben sich als absoluter Volltreffer erwiesen: Big Mom selbst, bei der mich die (aktuelle) deutsche Fassung wesentlich mehr gruselt als die japanische Stimme im aktuellen Whole-Cake-Island-Arc. Zum anderen Pekoms, dessen deutscher Sprecher diese laute, animalische Akzentuierung perfekt hinbekommt. Nur Tamago war für mich etwas bizarr - nicht "schlecht" wohlgemerkt, aber doch "irritierend". Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir bislang noch keine näheren Angaben zu Tamagos Alter haben, aber auf mich zumindest wirkt er doch eher wie ein in die Jahre gekommener Herr...irgendwas zwischen 50 und 65. Sein deutscher Sprecher lässt ihn allerdings klingen wie einen Mann um die 30, was sich mit der Optik doch stark stößt. Aber mit der Zeit werde ich mich wohl daran gewöhnen, wie gesagt, die Leistung war keineswegs schlecht, und bei Brook ist im Prinzip genau dasselbe passiert. Und da ich ihn grade anspreche: Benedikt Gutjan gefällt mir von Mal zu Mal besser! Er hat einfach so eine hübsche Ladung Blödsinn in seiner Aussprache. Aber der Moment, als Brook den vermeintlichen Laboom fragt, warum er ihn denn nicht erkenne, hat mir im Deutschen fast das Herz gebrochen! Gott, der Mann kann Verzweiflung gut spielen! ;(

      Somit bin ich also vom "Gusto-Stück", dem Fishman-Island-Arc, wirklich positiv überrascht. Beim ersten Mal schauen im O-Ton damals hat er mich ziemlich kalt gelassen, da Hody für mich ein blasser Bösewicht war und auch ansonsten kaum große Umwürfe passiert sind. Vielleicht hat auch diese geminderte Erwartungshaltung mit hinein gespielt, dass mir die deutsche Fassung so gut gefallen hat.

      Ein bisschen anders schaut's schon wieder beim Filler danach aus, wobei das nur zum Teil an der Synchronisation liegt. Jedenfalls hat mich das erneute Anschauen dieser vier Folgen wieder daran erinnert, wie grottig die meisten Filler-Arcs dieser Serie sind - und dabei ist der hier angesprochene noch einer der weniger schlimmen. Es ist wirklich erstaunlich, dass außer den G8-Folgen eigentlich alle anderen Non-Canon-Episoden mich so gar nicht mitreißen können. Das liegt für mich aber zu einem großen Teil daran, dass meist keine Konsequenzen für spätere Ereignisse entstehen und das auch gar nicht können, da sie ja nicht zu Odas eigentlicher Geschichte gehören. Dadurch bleiben die Kämpfe und deren Resultate ziemlich uninteressant. Darüber hinaus ist Ruffy während dieser Arcs - man verzeihe mir den Ausdruck, aber - einfach oft selten dämlich dargestellt. Ich mein, wir reden hier über den Ruffy, der später durch Gear 4 einen Samurai der Meere beinah mühelos in die Schranken weisen wird, und der es jetzt gerade mit einem Yonko-Commander aufnimmt. Und der scheitert mehrere Male an Shuzo, dem Commodore der Neo-Marine? Wirklich? Was mir an G8 so gefallen hat, war, dass Ruffy hier eben keinen direkten Kampf mit einem Oberbösewicht zu absolvieren hatte, der eigentlich deutlich unter dessen Kampfkraft liegen sollte und nur dank der "Filler-Schwächeritis" des Strohhuts überhaupt irgendwie ein Gegner war, sondern dass hier mit Jonathan einfach ein Taktiker am Werk war, der Ruffy mit Intelligenz ausmanövriert hat. Genau aus diesem Grund hat mir auch "Adventure of Nebulandia" eigentlich ganz gut gefallen, Komei hatte ähnliche Züge.
      Auch wird in diesen Fillern gern mit Looney-Tunes-Logik gearbeitet...oder wie ist es sonst zu erklären, dass Shuzo mittels Geppou auf eine fliegende Kanonenkugel hüpft...die wundersamer Weise nicht beim Kontakt explodiert? (Und nein, Kizarus ähnlicher Auftritt ist kein valides Argument: Der Typ besteht aus purem Licht!)

      Aber ja, für all das kann die deutsche Fassung, wie gesagt, nichts. Die dortigen Stimmen haben mich ebenfalls größtenteils überzeugt, nur Lilie wirkte auf mich in den meisten Momenten irgendwie lustlos, auch wenn sie sonst eine recht angenehme Stimmfarbe hatte.
      Leider scheint aber auch die deutsche Bearbeitung diesem Filler irgendwie nur mindere Beachtung geschenkt zu haben, weswegen sich ein paar eigenartige Fehler eingeschlichen haben: Es stört mich beispielsweise einfach, wenn Shuzo hier in der letzten Folge im Zeitungsbericht als Marine-Admiral tituliert wird. NOPE! Es gibt in der Welt von "One Piece" nun einmal nur genau drei Admiräle und Shuzo ist sicherlich keiner davon, nicht einmal bei der Neo-Marine.

      So weit also meine Meinung zu der letzten Ladung an synchronisierten Folgen. Ich bin wirklich gespannt, wie's mit Punk Hazard aussehen wird, glaube aber, dass uns da eine gute Leistung erwarten wird. Eine einzige Hoffnung bleibt: Bitte NICHT Ceasar Clown mit Kai Taschner besetzen! Dessen Stimmfarbe passt absolut nicht!
    • Daniel Schlauch ist jetzt auf Instagram - und Punk Hazard ist bereits in der Mache: *Klick*

      Das Dialogbuch zu Folge 616 schreibt Yannik Forstenhäusler: *Klick* [man sieht, der Episodentitel scheint noch nicht ganz fix zu sein, da es mindestens drei Vorschläge gibt. :D]

      Wundert mich ja, dass es jetzt schon so fix weitergeht mit dem Anime. Kann mir das nur so erklären, dass Kazé da nicht solange mit der DVD-Veröffentlichung hinterherhinken und regelmäßig weiterveröffentlichen möchte, da die Boxen ja nun beinahe auf dem aktuellsten Stand sind. Ich vermute mal, dass man sich nun gleich ein größeres Folgenpaket geholt hat und diese nun Schritt für Schritt synchronisiert und veröffentlicht. Ansonsten würde einfach zu viel Zeit verstreichen, wenn man sich jetzt für jeden neuen Folgenblock in die Lizenzverhandlungen begeben muss, die ja u. U. auch mal einige Monate andauern können. Aber das ist nur Spekulation meinerseits...
    • Ich verstehe bei Synchronisationen teilweise nicht, warum man Titel oder Namen ändert. Das ist ja nicht nur auf Animes bezogen, sondern auch auf Filme und Serien. Dämlich, finde ich.
      Aber gut, das entscheiden nicht wir. Solange zumindest der übersetzte Text inhaltlich gleich bleibt, kann einem das ja auch egal sein.

      Ansonsten freue ich mich auf die neuen Folgen, da mir die deutsche Synchronisation bislang immer gefallen hat!


      StringGreen schrieb:

      Hakku schrieb:

      Ich verstehe bei Synchronisationen teilweise nicht, warum man Titel oder Namen ändert. Das ist ja nicht nur auf Animes bezogen, sondern auch auf Filme und Serien. Dämlich, finde ich.
      Naja, in diesem Fall macht es ja durchaus Sinn. Würden die Folgen den originalen japanischen Titel tragen, würde ja so gut wie keiner hier in Deutschland verstehen wie die Folgen heißen, also ich finde da macht das schon sehr viel Sinn, sie einzudeutschen.
      Wo ich dir allerdings Recht gebe ist, wenn englische Filmtitel geändert werden wie zuletzt wieder bei Thor 3 geschehen. Da bin ich auch kein Fan von, zumal die Beherrschung der englischen Sprache in unserem Land keine Seltenheit darstellen sollte.
      Mir geht es nicht darum, dass das japanische nicht übersetzt werden soll. Sondern, dass man teilweise die Episodennamen komplett ändert. Also anstatt des normalen Textes kommt dann im Deutschen nur z.B. "Ruffy gegen Caesar Clown". Der Rest, den es im japanischen gab, wird weggelassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hakku ()

    • Hakku schrieb:

      Ich verstehe bei Synchronisationen teilweise nicht, warum man Titel oder Namen ändert. Das ist ja nicht nur auf Animes bezogen, sondern auch auf Filme und Serien. Dämlich, finde ich.
      Naja, in diesem Fall macht es ja durchaus Sinn. Würden die Folgen den originalen japanischen Titel tragen, würde ja so gut wie keiner hier in Deutschland verstehen wie die Folgen heißen, also ich finde da macht das schon sehr viel Sinn, sie einzudeutschen.

      Wo ich dir allerdings Recht gebe ist, wenn englische Filmtitel geändert werden wie zuletzt wieder bei Thor 3 geschehen. Da bin ich auch kein Fan von, zumal die Beherrschung der englischen Sprache in unserem Land keine Seltenheit darstellen sollte.
    • Nightblue3 schrieb:

      Kaizoku schrieb:

      Wundert mich ja, dass es jetzt schon so fix weitergeht mit dem Anime. Kann mir das nur so erklären, dass Kazé da nicht solange mit der DVD-Veröffentlichung hinterherhinken und regelmäßig weiterveröffentlichen möchte, da die Boxen ja nun beinahe auf dem aktuellsten Stand sind.
      Werden die trotz dieses hohen Preises gekauft?
      Also, ich für meinen Teil kann sagen: Ja, ich kaufe sie. Die Box, die Ende Oktober erscheint, ist bereits vorbestellt.
      Und wenn sie sich nicht gut genug verkaufen lassen würden, würden sie vermutlich gar nicht mehr hergestellt/angeboten werden...

      Klar klingt 50-60 Euro teuer. Aber andererseits... im Schnitt sind 30 Folgen enthalten, daher jede Folge ca. 2 Euro... finde ich auch nicht schlimmer als ein MP3 Song für 1,29 Euro. Oder ein Album mit 12 Songs für 20-25 Euro. Ein normaler, 90-Minütiger Film kostet schließlich auch meist seine 15-20 Euro, wenn er rauskommt (es sei denn er war ein Flop...).

      Ich bin froh, dass es die Boxen gibt, weil ich einfach den Anime liebe... <3 die Stimmen, die Art und Weise der Betonung - das ist für mich Vergnügen. Eines, das ich beim Lesen des Mangas so nicht bekomme.

      Die Folgen der Fischmenscheninsel waren im gesamten wirklich einfach klasse! Es ist toll, wieder vor dem Fernseher zu sitzen und nicht sooo genau zu wissen, was passiert. Es war stellenweise echt hart, nicht zu googeln.

      Auf jeden Fall freue ich mich auch, dass es nächstes Jahr weitergeht! :-D

      Liebe Grüße,
      Kassy
      ~*|*~

      <3 “A book, too, can be a star, a living fire to lighten the darkness, leading out into the expanding universe.” <3
      Madeleine L’Engle

      ~*|*~
    • Hakku schrieb:

      Mir geht es nicht darum, dass das japanische nicht übersetzt werden soll. Sondern, dass man teilweise die Episodennamen komplett ändert. Also anstatt des normalen Textes kommt dann im Deutschen nur z.B. "Ruffy gegen Caesar Clown". Der Rest, den es im japanischen gab, wird weggelassen.
      Also das passiert eigentlich seit Jahren nicht mehr. Zu RTL II- bzw. Tele 5-Zeiten hatte man das noch gemacht, aber seit dem 7MAXX die Folgen ausstrahlt, versucht man eigentlich so gut es geht dir japanischen Titel zu übersetzen.

      Erkennt man auch gut an der Länge der Titel. Während sie früher zwischen einem und paar Wörter lang waren, haben wir heute eigentlich immer zwei ganze Sätze, ähnlich wie im japanischen Original.

      Beispiel früher: RTL II: "Wanted.
      Japan: "Shōkinkubi! Mugiwara No Rufi Yo Ni Shirewataru"

      Beispiel heute: 7MAXX: "Auf zum Käpt'n. Die Flucht von der Himmelsinsel und der Albtraum von Balsimoa"
      Japan: "Senchō no moto e - Sorajima no Datsugoku to Fuyujima no Jiken"

      Man übernimmt die Titel bestimmt nicht (immer) 1:1, aber das will man bestimmt auch gar nicht. Aber man erkennr schon den Unterschied.