Kaidou, König der Bestien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich könnte mir vorstellen das DIESES Ereignis in naher Zukunft passieren wird.

      Wie schön gesagt wurde , reist Luffy nicht zurück sondern nach vorne.
      Feststeht aber auch das die Bande nach Unicorn auch umkehren muss auch um
      Brook's Traum zu erfüllen.

      Trotzdem denke ich nicht das auf dem "Heimweg" das ERGEINIS stattfinden wird.

      Ich könnte mir vorstellen das es was mit Jimbei's derzeitigen Abenteuer zutun hat. Er ist nicht weit entfernt von der FMI und unsere Bande auch nicht.

      Drake und Caribou müssten auch dazugehören weil Shirahoshi alias Poseidon sicherlich ein Auslöser DIESES Ergebnis ist.

      Wen Drake zu Kaidou gehört dann gehört dieser Kaiser auch iwie zum Ereignis aber wie ist fraglich weil Kinemon bei dessen Namen einen Ausschlag bekam in Verbindung mit Wanokuni.

      Ich kann mir schlecht vorstellen das Oda soviele Charas aufeinmal verbinden kann.
      Wanokuni , Zou , FMI , Jimbei , Kaidou , SH Allianz , eine BM - deren Crew grade die Sunny angreift und wo Jimbei sicherlich hinreist und wahrscheinlich die Kid Allianz ausser diese versucht BB oder Shanks zu stürzen.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Jeff Nero Hardy schrieb:

      Feststeht aber auch das die Bande nach Unicorn auch umkehren muss auch um
      Brook's Traum zu erfüllen.
      Das kann man so aber nicht sagen. Wenn man davon ausgeht, dass Raftel/Unicon die letzte Insel der Grandline ist, dann ist sie ja quasi direkt vorm Reverse Mountain. Dann müssten sie nur (irgendwie) dadrüber und wären schon bei Laboon, also würde sich dort der Traum von Brook erfüllen.
      Zurück müssen sie dafür wahrscheinlich nicht, das einzige, was sie dann davon trennt, ist halt die Redline.

      Bin da ganz Roastbeef's Meinung.
    • Ich halte die Theorie für durchaus möglich aber erst im " Endgame".
      Kaido trumpft ja jetzt erstmal mit seiner Smilearmee auf und das dürfte beeindruckend genug sein. Da wäre ne antike Waffe obendrauf zu viel des Guten.
      Shirahoshi wäre dann aber etwas nachdem er gegen Ruffy verloren hat. Quasi das As im Ärmel.
      Ohne großen Aufwand wäre er wieder im Spiel. Er bräuchte wohl nur jemanden der Shirahoshi die nötigen Befehle diktiert.

      Mit Shirleys Prophezeiung hat das mMn auch nichts zu tun.
      Wenn Kaido Shirahoshi will, wird Ruffy garnicht die Zeit haben zu reagieren. Nicht auf den Angriff eines Kaisers der sich grad ne antike Waffe besorgt.

      Es wird mMn je ein Arc für Kaido und Poseidon geben. Kaido und die Bestienarmee und ,wenn die Theorie eintrifft, Kaido benutzt Poseidon.
    • Mir ist vor kurzem der Gedanke gekommen, dass wir möglicher Weise ein paar alte Bekannte der CP9 bei in Kaidos Crew finden könnten. Gäbe für Oda wohl auch keinen passenderen Moment als diesen, um Lucci, Ecki und Jabura nochmal in die Handlung einzubinden. Dabei könnten sie der Weltregierung endgültig den Rücken gekehrt haben oder, um ihre ehemaligen Status zurück zu erlangen, doch wieder im Dienste dieser stehen.

      PS: Bitte verschieben, falls das der falsche Thread ist. Habe leider keinen besseren gefunden.
    • HeavyHitter schrieb:

      Mir ist vor kurzem der Gedanke gekommen, dass wir möglicher Weise ein paar alte Bekannte der CP9 bei in Kaidos Crew finden könnten. Gäbe für Oda wohl auch keinen passenderen Moment als diesen, um Lucci, Ecki und Jabura nochmal in die Handlung einzubinden. Dabei könnten sie der Weltregierung endgültig den Rücken gekehrt haben oder, um ihre ehemaligen Status zurück zu erlangen, doch wieder im Dienste dieser stehen.

      PS: Bitte verschieben, falls das der falsche Thread ist. Habe leider keinen besseren gefunden.
      Kann ich mir nicht vorstellen. Zum einen denke ich das die CP9 als Gruppe zu verbunden sind, als dass die 3 Zoans sich jetzt abgespaltet hätten ohne die anderen. Zum anderen denke ich, dass sie mittlerweile zu schwach wären um ernsthafte Gegner zu sein.. und sie durch "training" wieder auf ein lvl mit der SHB zu bringen wäre storytechnisch unlogisch.
    • Seit dem heutigen Kapitel kann man mit Gewissheit sagen, dass Don Flamingo wohl auf Ewig hinter Gittern landet, falls sich die CP0 nicht noch einmal einschaltet. ;)
      Viel wichtiger ist aber, dass er vor Kaido aber mehr oder weniger in Sicherheit ist.

      Ruffys Sieg und des Flamingos Fall können jetzt nicht mehr vertuscht werden, die ganze Welt wird es wissen.
      Ich freue mich schon sehr auf ein erstes Panel mit Kaido, bzw. seinen Umrissen und seinem animalischen, vor Wut nur so triefenden Gebrüll, wenn er erfährt, dass seine Geschäfte in Zukunft geplatzt sind.
      Vielleicht sieht man so etwas sogar in einem der nächsten Kapitel, die Nummer 800 steht ja schon mit einem Fuß in der Tür.
      Was sicher ist, er wird Ruffy und seine gesamte Allianz für vogelfrei erklären.

      Jetzt geht es in der Neuen Welt erst so richtig los!
    • "Kaido: Der Herrscher von Kano Kuni"

      Hier versuche ich die Theorie, dessen tatsächlicher Ursprung eventuell wo anders als beim gleich verlinktem Video sein könnte, von diesem Video hier gekürzt zusammenzufassen:
      youtube.com/watch?v=tGOr8hYznqY

      Es ist 1 Uhr, deshalb entschuldige ich mich für die vielleicht etwas komische Reihenfolge und den Rechtschreibfehlern.

      Hier mal die Thesen und einige Fakten verkürzt und stichwortartig:
      Qaidu Khan "Kaidu" war ein mongolischer Herrscher, dessen Name Kaido ähnelt. Er herrschte für einige Zeit über einen großen teil Zentralasiens und einige Teile Chinas.
      de.wikipedia.org/wiki/Qaidu_Khan

      Kaidos "Hut", "Stirnband" oder sonstiges ähnelt dem Hut eines chinesischen Herrscher (Zeichen in der Mitte)


      Das Flower Country (Japanese Name: 花ノ国) (Romanized Name: Ka no Kuni) stellt China da, während Wano-Kuni (Samurai usw) Japan darstellt.
      onepiece.wikia.com/wiki/Flower_Country
      Außerdem haben Kano-Kuni-Bewohner Zahlen am Kopf:

      Genauso wie die Wächter auf der einen Insel Kaidos

      (Das so gut wie alles in One Piece Inspirationen von Serien, Kulturen, Mythen usw ist, ist klar. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis Oda, aus Japan, seine Kultur in einem Arc komplett "bildlich" demonstriert.)

      Kano-Kuni soll ja im Krieg mit einem anderen Land sein und China war des Öfteren im Krieg mit Japan, also ist es im Krieg mit Wano-Kuni.
      Momonosuke und Kinemon sind geschockt über die Tatsache, dass Kaido ein Handelspartner von Doflamingo ist. Doflamingo verkauft ja Waffen an Wano-Kuni und wenn Kaidos Insel im Krieg mit ihnen sind, dann ist ihre Reaktion nicht verwunderlich.


      (Momo und Kinemon wollten nach Zou. Zou ähnelt dem Namen der Zhou-Dynastie (China), welcher zum bisherigen Kontext passt.Es steht also unter Kaidos Herrschaft
      Doch wieso möchten sie nach Zou? Law möchte auch nach Zou und seine Crew wartet da schon, vermutlich gibt es dort eine Art Waffenherstellung bzw eine weitere Smileyherstellung für Kaido. Wie wir wissen, ist er ein "Fabrikfanatiker" und stellt viele Waffen her. Zu Laws Plan gehört dann, diese Waffenherstellung ebenso zu stoppen. Dies ist allerdings komplett ohne große Indizien)

      Kaido, repräsentiert China, möchte also Japan, im Anime Wano-Kuni, übernehmen. So wie es mit China und Japan gewesen ist.

      Kaidos Bart ähnelt den der Mongolen, welche China erobert hatten.


      Das ist der Fu Manchu Bart, oft getragen bzw, erstmalig getragen von besetzenden Mongolen.


      Diese Indizien lassen vermuten, dass Kaido eine Inspiration des Mongolen "Qaidu Khan" ist. Es gibt aber leider wohl keinen Zusammenhang mit "Bestie", mit seiner Tierarmee usw.
    • Die Theorie klingt richtig gut,freue mich immer solche Fantheorien zu lesen. :)

      Mir ist letztens was eingefallen,und zwar Law meinte,dass es sich bei Kaido um die stärkste Kreatur der Welt handelt. (Namis Frage darauf halt : "Wie,er ist nicht einmal ein Mensch?")
      Viele vermuten ja bisher,dass Kaido eine mächtige Zoan TF gegessen hat. (Drache,Chimära,Behemoth,Leviathan,weißer Tiger)
      Was aber wenn Kaido wirklich kein Mensch ist,sondern ein mächtiges Wesen aus einer Rasse (menschenähnliches Tier) in One Piece? (meinetwegen dann noch mit einer TF)
      Möglicher Weiße handelt es hier um die noch unbekannte Rasse der Minks?
    • klar ist der ein mensch...vielleicht hat er von der Kraft-Kraft-Frucht bzw. stärke-stärke-frucht gegessen und gilt deswegen als stärkstes wesen.
      Wenn es einfach nur um kraft geht, ist ruffy sicherlich nicht der "stärkste", aber ruffy hat ja noch andere Fähigkeiten als kraft (Speed, haki, ausdauer..).
      Wollen wir nicht alle unser eigenes ONE PIECE finden?
    • Wusste nicht das du Oda bist und weist, dass Kaidou zu 100% ein Mensch ist.....
      Es gibt verschiedene Optionen warum Kaidou stärkste Kreatur genannt wird:

      1. Kaidou ist von Natur aus kein Mensch und gehört einer Rasse an, wie z.B. den Mink oder es ist eine fast ausgestorbene Rasse(keine Ahnung was es sein könnte)
      2. Kaidou besitzt eine starke zoan Frucht( vielleicht Erwacht) die ihm diesen Namen gegeben hat.
      Entweder Krypdic, Normale oder Antik zoan Frucht kommen in Frage.
      3. Oda hat eine kleine Überraschung die wir vielleicht noch nicht erahnen!
      Kann ja auch sein das er doch nur ein Mensch ist der selbst Garp im Nahkampf über trifft ( glaube ich eher weniger).

      Aber das was ich aufgelistet habe sind nur Optionen, bestimmt hat ihr auch gewisse Ideen was Kaidous Kraft ist oder warum er die stärkste Kreatur der Welt ganannt wird.


      LG Passiopi
    • Es spricht alles dafür das Kaido kein Mensch ist weil bei Whitebeard wurde gesagt er ist der stärkste Mensch der Welt, bei Kaido wird ganz klar gesagt er ist die stärkste Kreatur der Welt.

      Warum sollte man so etwas über 2 Menschen sagen? Entweder ist man der stärkste oder nicht und deswegen macht es nur Sinn wenn Kaido wirklich eine Kreatur ist und zwar schon immer und nicht durch eine teufelsfrucht.

      Was nicht heißen soll das er keine hat, ich kann mir sehr wohl eine heftige teufelsfrucht bei ihm vorstellen vielleicht ist es ja die beste Zoan Frucht die es gibt, Leviatan, Chimära, Hydra, Zerberus oder doch Drache irgend eine wird es sicher sein, ich hoffe wir bekommen Kaido jetzt dann das erste mal zu sehen weil Kaido fasziniert mich von allen Charaktere die man noch nicht zu sehen bekommen hat am meisten zusammen mit dem Unbekannten Admiral.
    • Wir kennen noch nicht die Auswirkungen der erwachten TF bei Zoan Nutzern. Daher vielleicht auch vorstellbar das Kaidou durchaus ein Mensch ist/war und eben mehr und mehr zu einer Kreatur geworden ist. Als hätte die Teufelsfrucht die Oberhand gewonnen.

      Fänd ich auch durchaus interessant wenn Kaidou besiegt wird und sich danach bedankt von dem Dämon befreit worden zu sein. Man würde einen weiteren, negativen Aspeckt der Früchte kennen lernen und dem Kaiser einen guten FB verschaffen,der ein ganz anderes Licht auf den Character wirft. Eine tragische Geschichte draus stricken

      Ich kann mir nicht vorstellen das Kaidou selbst eine Kreatur ist und dazu eine ähnliche Teufelsfruch gegessen hat. Und ich erwarte hier die Zoan Frucht der Früchte :)
    • Ich denke hier wird in das Wort Kreatur zu viel hineininterpretiert es sollte wohl einfach eine Anspielung auf zoan sein, durch die 500 zoan durch smiles wird das noch bekräftigt. Es gibt einige weirdos in der op Welt wie die langarm und langbein Menschen aber es sind immer noch menschen und Kaido wird sicher etwas stranger aussehen in Richtung big Mom quasi als Gegenpol zu shanks und bb. Gut der ist zwar recht gross, sieht aber für op Verhältnisse auch nicht zu unnormal aus.
    • Kaidou und die Furcht vor der neuen Ära

      Mit diesem Beitrag möchte ich auf ein Thema zu sprechen kommen, das mich jetzt schon seit einer ganzen Weile beschäftigt und zwar ist es die Angst, die Kaido scheinbar vor der neuen Piratenära hat!
      Anfangen möchte ich dabei mit dem Heranziehen eines Panels, das schon seit vielen Jahren für eine gewisse Form von Kontroverse gesorgt hat …

      Kaidou – Machthungrig oder zufrieden mit seiner Position?


      Kapitel 533

      In dieser Übersetzung ist davon die Rede, dass Kaidou versuchte Whitebeard zu stoppen, er jedoch von Shanks davon abgehalten wurde. Viele glauben, dass Kaidou damals versuchte Whitebeard mittels Gewalt in die Knie zu zwingen, da dieser zu dieser Zeit geschwächt schien, durch den Verlust zwei seiner obersten Kommandanten. Dieser Meinung konnte ich mich noch nie wirklich anschließen, da dies einfach nicht ins damalige Bild gepasst hat. Wieso? Ganz einfach, zunächst einmal war Whitebeard zu diesem Zeitpunkt auf dem Kriegsmarsch, um Ace zu befreien. Er sammelte seine gesamten Verbündeten um sich, um einen Angriff auf das MHQ zu starten. Wenn es einen Moment gibt, in dem man einen Yonkou nicht angreifen sollte, dann ist es ein solcher, in dem dieser alle seine Streitkräfte zusammen getrommelt hat! Zwei Kommandanten sind da im Grunde gehobst wie gesprungen … Was mich aber in meinem Glauben weiter bestärkte, dass Kaidou keineswegs beabsichtigte sich mit Whitebeard ernsthaft anzulegen und dessen Territorien für sich zu beanspruchen ist folgendes Panel:


      Kapitel 579

      Shanks, der Yonkou, der sich Kaidou zuvor noch in den Weg gestellt hat, kam wenig später vollkommen unversehrt am MHQ an. Auffällig war dabei vor allem, dass er lediglich mit seinem eigenen Schiff dort ankam – Von Verbündeten fehlte jede Spur. Das wiederum bedeutet, dass er sich Kaidous Streitkraft vermutlich alleine mit seiner festen Crew in den Weg gestellt hat und diesen von seinem Vorhaben abgebracht hat. Doch wie kann es dann sein, dass er unbeschadet am MHQ ankam? Noch dazu innerhalb kürzester Zeit, noch während die Kämpfe dort am toben waren? Die Yonkou sind eine Weltmacht, die sich alle ungefähr auf ein und demselben Machtlevel (individuelle Kräfteunterschiede gibt es mit Sicherheit) bewegen. Soll heißen, dass ein Kampf zwischen zwei von ihnen niemals so ausgehen könnte, dass eine Seite von beiden ohne Verluste bleiben würde. Dies wiederum bedeutet, dass es einen Kampf zwischen Shanks und Kaidou wohl nicht gegeben haben wird. Und wieso nicht? Ganz einfach, weil Kaidou keinen Sinn darin sah. Das wiederum bedeutet, dass es ihm eben nicht um die Erweiterung seines eigenen Gebietes ging. Denn wenn es ihm darum gegangen wäre, dann hätte er auch den Kampf mit Shanks suchen können, der eben ohne Verbündete auf den Plan trat und damit ein einfacher zu bezwingendes Ziel gewesen wäre, als es bei Whitebeard der Fall war. Da ein solcher Kampf aber niemals ohne Verluste auf beiden Seiten ausgehen könnte ging Kaidou dieses Risiko nicht ein, da er damit Gefahr laufen würde seine eigene Position zu schwächen, wodurch er anfällig für Angriffe von außen wäre.

      Im Grunde bedeutet das also Folgendes: Kaidou wollte Whitebeard an einem Krieg mit dem MHQ hindern, weil er ganz genau wusste was das für Folgen haben würde! Er wusste, dass dieser Krieg, ganz egal welche Seite auch gewinnen würde, für eine Verschiebung der Machtverhältnisse der Dreimacht gesorgt hätte, was auch seine Position gefährdet hätte. Wir haben es ja gesehen: Nach dem Tod von Whitebeard wurde die Neue Welt von aufstrebenden Piraten geradezu überrollt, die alle ein Stück vom Kuchen abhaben wollten. Diese Umstände wollte Kaidou verhindern, um weiterhin seiner Yonkou-Position sicher zu sein.

      Das Wettrüsten begann!

      Nach dem Tod von Whitebeard geschah nun genau das, wovor er sich so gefürchtet hatte: Eine neue Ära war angebrochen! Unzählige Piraten stürmten in die Neue Welt, um sich dort einen Namen zu machen. Bereits mit dem Aufmarschieren von X Drake wurde ihm klar gemacht, dass nicht nur Whitebeards alte Gebiete nun Freiwild sind, sondern dass auch seine Position in Gefahr ist. Sein Versuch die neue Ära zu verhindern war vereitelt worden, wodurch er spätestens jetzt zum Handeln gezwungen war.
      Ganz zufällig gab es einen Mann, der kurze Zeit zuvor mit der Massenanfertigung und dem Verkauf einer neuen Waffe begonnen hatte … Hier ist natürlich die Rede von Don Quichotte de Flamingo, der ihm mit der Belieferung der SMILE eine neue Möglichkeit verschaffte, um seine Position auf Dauer zu stärken und zu festigen! Wie wir wissen beliefert Doffy nämlich nicht nur Kaidou mit diesen, sondern hat auch noch andere Abnehmer.


      Kapitel 689

      Das passt auch wiederum zu seiner Aussage aus Kapitel 504 („This ist he age of „Smile“!). Schon während des Archipel Arcs wird die Massenproduktion, und auch der Vertrieb, der SMILE angelaufen sein. Seinen Großabnehmer hat Doffy aber erst kurz darauf, vermutlich im Anschluss an das GE, in Kaidou gefunden, der diese als Möglichkeit gesehen hat seine eigene Position weiter zu stärken und zu festigen!

      An dieser Stelle wird es jetzt etwas knifflig, da wir noch nicht allzu viele Informationen über ihre gemeinsame Geschäftsbeziehung haben, weswegen ich mich jetzt auf eine kleine Theorie vom User Akuma beziehe … Ich gehe nämlich fest davon aus, dass Kaidou ein Waffennarr ist.
      Wie wir wissen belieferte Flamingo diverse Königreiche mit Waffen, um dort Chaos zu schnüren und sie von sich abhängig zu machen. Das Ding dabei ist nur: Wir haben auf seiner Insel, Dress Rosa, lediglich eine Fabrik gesehen und das war die SMILE Fabrik, in der auch ausschließlich künstliche Zoanfrüchte erschaffen wurden. Auch auf Punk Hazard gab es keine aktive Waffenproduktion, sondern wurde dort lediglich das SAD produziert, das für die Produktion der SMILE notwendig war. Woher hatte Doffy also die Waffen, mit denen er diverse Länder belieferte? Hier greift für mich jetzt die Geschäftsbeziehung mit Kaidou, die ja irgendwie auf Gegenseitigkeit beruht haben muss. Wenn Doffy in dieser Beziehung keinen Vorteil für sich gesehen hätte, hätte er sich auch einen anderen Großabnehmer suchen können. Vermutlich wird er sich für Kaidou entschieden haben, weil er um dessen Waffenfabriken Bescheid wusste. Scotch wäre hier zumindest schon mal ein erster Wink in diese Richtung, der mit seinem Design schon stark dafür spricht, dass Kaidou nicht nur als „stärkste Kreatur der Welt“ bekannt ist!

      Worauf will ich also hinaus?

      Ganz einfach, ich glaube, wie ich im Titel bereits Preis gegeben habe, dass Kaidou Angst hat! Ja, ich glaube er fürchtet sich vor der neuen Ära. Es gefällt ihm als Yonkou. Es gefällt ihm eine solche Macht zu besitzen, dass die gesamte Welt nur beim Aussprechen seines Namens zu zittern beginnt. Und er will mit allen Mitteln verhindern, dass er seine Position verliert. Deswegen wollte er auch Whitebeard vom Krieg abhalten und deswegen hat er im Anschluss an das GE direkt mit dem Wettrüsten begonnen, um seine Streitkräfte mit den künstlichen Zoan weiter zu verstärken und seine Position zu erfolgreich schützen zu können!
      Deswegen ist ihm die Dauerbelieferung der SMILE durch Doffy auch so wichtig … So wichtig, dass er jederzeit bereit zu sein scheint ein Exempel an Flamingo zu statuieren, sobald dieser nicht mehr im Stande ist ihn weiter zu beliefern, was allerdings auch bedeutet, dass er sich eine andere Möglichkeit suchen müsste, um seine Position auf Dauer gesichert zu sehen ... Hier wird wieder ein Mal klar, dass Doffy's Sturz zahlreiche Konsequenzen nach sich ziehen wird, die aktuell noch recht schwer abzuschätzen sind! Die nächsten Wochen werden definitiv überaus spannend werden, wenn wir genauere Einblicke in die Unterwelt und auch in Kaidou's Machenschaften zu sehen bekommen (sollten)!

      Vielen Dank für's Lesen und ich bin schon gespannt zu sehen was ihr davon haltet und/oder wie ihr Kaidou bisher einschätzt!

      Gruß OneBrunou


      Falls ihr mal Bock auf ein zwangloses Treffen mit mir und anderen Verrückten des Boards habt, schaut doch mal hier vorbei! ;)

      #FT18
    • Ich sehe dass nicht so dass Kaidou irgendeine Form von Angst zeigt. Ganz im Gegenteil...

      Seit PH ist klar dass sich die gesamte NW in einem fortlaufenden Wettrüsten befindet und dass das Interesse an Smiles, Waffen, illegale Mittel etc. groß ist.
      Jeder versucht sich über das Untergrund Netzwerk Vorteile zu verschaffen und Kaidou ist da keine Ausnahme.

      Sein Ding sind halt die Smiles. Vielleicht hält er sie im Zusammenspiel mit Haki für sehr mächtig da sie die physische Kraft steigern und möchte dass seine Untergebenen auch davon profitieren.

      Der Mongolen Bart spricht eher für einen Dschingis Kahn mäßigen aggressiven Eroberer Typen der auf physische Kraft setzt und seine Gegner durch eine mächtige Zoan Armee overpowern möchte. Auch wurde sehr oft angedeutet dass selbst einer wie Dofla vor ihm Angst haben sollte falls er seinen Teil der Abmachung nicht erfüllt.

      Ich fand auch den Vergleich mit China vs Japan sehr gelungen und finde dass da durchaus Wano und Kano in Konflikt/Konkurrenz miteinander stehen könnten.
      Ganz nebenbei bemerkt orientiert sich das Chinese Boxing an Tierstilen und stellt einen Kontrast zum japanischen Kendo orientierten Samurai Stil.

      Der Grund warum Kaidou WB angegriffen hat könnte ich mir eher dadurch erklären dass er eine ähnliche Motivation wie damals Shiki bei Roger hatte wo er MF angegriffen hat.
      Er wollte ihn selber erledigen bevor dieser sich gegen die Marine aufopfert, würde aber von Shanks aufgehalten, der vermutlich ja wollte dass Ace eine Chance bekommt.

      Kommende Kapitel erfahren wir vielleicht irgendwann mal wie er auf Doflas Sturz reagiert...
    • Shredst0r schrieb:

      Seit PH ist klar dass sich die gesamte NW in einem fortlaufenden Wettrüsten befindet und dass das Interesse an Smiles, Waffen, illegale Mittel etc. groß ist.
      Jeder versucht sich über das Untergrund Netzwerk Vorteile zu verschaffen und Kaidou ist da keine Ausnahme.

      Korrigier mich wenn ich falsch liege, aber haben wir bei PH nicht ausschließlich einen ersten Einblick in die Unterwelt bekommen? Wer da alles mitmischt wissen wir aktuell doch noch gar nicht. Wir wissen lediglich, dass Pekoms und Tamago, wohl als Vertreter von Big Mum, sowie Kid und Killer ebenfalls dort aktiv sind. Aus welchen Gründen genau sei aktuell mal dahin gestellt. Von Kaidou's Beteiligung dort wissen wir aktuell also noch nicht besonders viel. Wir wissen nur, dass er in enger Verbindung mit Flamingo steht. Da er aber genau weiß, dass eben jener ihn mit SMILE beliefert, da dieser ansonsten ja keine Angst vor Konsequenzen haben müsste, wird ihre Beziehung wohl kaum über die Unterwelt ablaufen, da dort Anonymität an vorderster Stelle steht.

      Auch kann man hier gewiss nicht von der gesamten NW sprechen ... Ich würde bspw. meine beiden Hände dafür ins Feuer legen, dass Shanks an alle dem überhaupt kein Interesse verspürt.

      Shredst0r schrieb:

      Sein Ding sind halt die Smiles. Vielleicht hält er sie im Zusammenspiel mit Haki für sehr mächtig da sie die physische Kraft steigern und möchte dass seine Untergebenen auch davon profitieren.

      Leider sieht es für mich gerade danach aus, als hättest du das Ziel meines Beitrags nicht so recht verstanden. Es geht nämlich nicht nur ausschließlich darum, was Kaidou empfindet (Angst/Furcht trifft es hier aber, nach allem was wir bisher wissen, mMn recht gut), sondern vor allem auch um sein bisheriges Handeln. Sein Eingriff vor dem GE, sein "Schwanzeinziehen", als sich Shanks dazwischen stemmte sowie das gestartete Wettrüsten, an dem er mittels der SMILE teilgenommen hat.

      Denn, und folgende Frage ist ja gerade der Knackpunkt des Ganzen, wieso sollte Kaidou sich an einem Wettrüsten beteiligen, wenn er sich vor nichts fürchtet? Meine ganze Argumentation zielte genau darauf ab. Zielte darauf ab seine Intentionen zu ergründen und zu verstehen wieso er so handelt wie er es bisher getan hat.
      Ein furchtloser Eroberer zu sein schließt ja nicht zwangsweise aus, dass er sich vor der neuen Ära, repräsentiert durch die "Worst Generation", fürchtet. Ein Eroberer muss auch immer dafür sorgen, dass sein Reich geschützt ist. Würde er glauben seine bisherigen Mittel würden genügen, um seine Position auf Dauer halten zu können, dann müsste er nicht in Form der SMILE seine Armee aufrüsten. Dies tut er aber, weil er vor zwei Jahren ganz genau gesehen hat, zu was die "Worst Generation" im Stande ist. Blackbeard, ebenfalls Mitglied dieser, tötete Whitebeard (die genauen Umstände sind da erst mal egal) und machte damit gleich eines, auf symbolische Art und Weise, deutlich: Die neue Ära ist dabei die Alte zu überrollen!
      Dass dann auch noch ausgerechnet X.Drake, ebenfalls Teil der "Worst Generation", auf einer seiner Lieblingsinseln auftauchte und für Chaos sorgte dürfte seinen Eindruck weiter bestärkt haben. Würde er keine Angst vor der Welle der neuen Ära haben, dann hätte er auch keinen Grund gehabt am Wettrüsten teilzunehmen. Dies ist die Intention, die ich ihm derzeit noch unterstelle und die, mMn, sein ganzes bisheriges Handeln definiert hat.


      Falls ihr mal Bock auf ein zwangloses Treffen mit mir und anderen Verrückten des Boards habt, schaut doch mal hier vorbei! ;)

      #FT18
    • Guter Beitrag OneBrunou! Und es sollte ja auch wohl klar sein, dass die neue Welt eine ganze Ecke extremer sein wird als die Vorherige. Schon alleine wegen Ruffy und seiner Bande! Kaido muss erst recht vor Ruffy angst haben, der mit Law eine klasse Allianz hergibt. Der wird sich schon noch umgucken wem er als nächstes vorsich hat! Und spannend wird jetzt auch sein wie Brunou sagte, auf die Reaktionen von aller und besonders von Kaido: dessen SMILE so wichtig für ihn war.
    • OneBrunou schrieb:


      Denn, und folgende Frage ist ja gerade der Knackpunkt des Ganzen, wieso sollte Kaidou sich an einem Wettrüsten beteiligen, wenn er sich vor nichts fürchtet? Meine ganze Argumentation zielte genau darauf ab. Zielte darauf ab seine Intentionen zu ergründen und zu verstehen wieso er so handelt wie er es bisher getan hat.


      Ich glaube es ist nicht nur Kaido ,der Angst um seine Machtgebiete sowie seinen Titel hat.
      Law (und dadurch Oda eben) erwähnte doch auf PH, dass es in den letzten 2 Jahren um die Big Player relativ ruhig geworden ist, es schien so als ob jeder auf Etwas mit Spannung (Bangen?) wartet.


      Kaido, Big Mum und viele andere wissen wohl, dass da irgendwas kommt, denn nichts ist für die Ewigkeit,Whitebeard gehörte zur alten Garde und mit seinem Tod endete seine Ära.
      Es klingt für mich absolut plausibel, dass jemand wie Kaido Angst bekommt, dass er der nächste ist, der überrannt wird.
      Er hat sich wohl Jahre lang auf dem aktuellen System (der Dreimacht) ausgeruht und nun tauchen eben diese verrückten Rookies auf und vollbringen das Unmögliche, nicht umsonst werden sie die Worst Gen genannt.
    • Gut durchdachte Theorie. Einzig allein die Abstinenz eines Kampfes stört mich. Es ist bekannt, wie wichtig die Crew für Whitebeard ist. Sie ist praktisch seine Familie. Hat Kaidou wirklich erwartet Whitebeard von seinem Vorhaben abzubringen, nur indem er mit ihm ein Gespräch führt? Das wäre schon ein ziemlicher Verzweiflungsakt. Von daher bin ich nicht so recht überzeugt, ob Kaidou den Konflikt gesucht hatte, ohne auf ein Gefecht aus zu sein.
    • Jo, man merkt das sich da jmd. Gedanken gemacht und anständig formuliert zsmgebracht hat. Gefällt mir prinzipiell immer, hier aber besonders gut. Interessantes Thema, mit einer durchaus gelungenen Argumentation, der ich soweit auch zu folgen bereit bin. Unabhängig davon, dass sehr wohl noch eine Menge an Variablen vorhanden sind, ist es eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit des Fortfahrens im Handlungsgeschehen. Als Beispiel der zsmgeführte Strang "Smile vs. Waffen" im Tausch. Welcher allerdings im ersten Moment plausibel u absolut hinnehmbar erscheint. Einzig, mir persönlich fehlt momentan die nötige Zeit & Kreativität um das mögliche Szenario erfolgreich weiterzuspinnen, aber möglich isses bestimmt!

      Meinem Vorposter möchte ich kurz entgegnen, das eben gerade der fehlende Kampf, OBs strukturierter Argumentation zufolge, als Indiz dafür zu werten ist, dass es eben nicht zur Kollision kam. Die Argumentation besagt nämlich, dass Kaido sehr wohl weiß, dass er in einem Kampf gg Wb Verluste einfahren würde. In dem hier aufgezeichneten Szenario wäre für Kaido jeder Verlust aber möglicherweise einer zu viel! Denn schlussendlich wirst du, Cerberus, wahrscheinlich in dem Punkt Recht behalten, dass Wb niemals kampflos von Ace Hinrichtung abgesehen hätte. Allein, die möglichen Verluste und das unabwiegbare Risiko für Kaido hielt ihn demnach vom Kampf ab!
    • Ich habe mir jetzt alles durchgelesen, aber ich bin mir 100% sicher, dass Oda uns richtig überraschen wird! Irgendwie wird auch BM zu sehr unterschätzt, vergisst nicht, sie ist eine Kaiserin, und noch eine recht aggressive.
      Zu dem was Law sagte, dass sich die Lage in den 2 Jahren beruhigt hat, ist doch eigentlich klar, das sie sich nur verstärkt haben. Für etwas ganz bestimmtes, ich könnte vielleicht ja auch falsch liegen.

      Auf jeden Fall freue ich mich auf das, was auf uns nach dem Dressrosa Act zu kommt. :)
    • Sodala..

      Nachdem wir nun heute die ersten Eindrücke bekommen haben vom König der Bestien, hier nur mal eine kleine Theorie.

      So wie uns Kadio vorgestellt wurde, wirkt er auf mich wie ein Riesenbaby mit zu viel Macht. Er möchte gerne sterben, kann dies aber dem Anschein nicht. Ob es sich nun um eine Teufelskraft handelt oder ob ein anderes Phänomen (ganz spezielles Haki; oder Nebeneffekte sonstiger Experimente/Smiles/etc) sei jetzt einmal dahin gestellt. Fakt ist, wir haben einen Grund bekommen, warum Moria mit seiner großen Armee denoch verloren hat. Einen Mann, den man nicht töten kann, auch er sich selbst nicht, ist wohl nicht so leicht beizukommen. Wie also soll Ruffy ein solches Kalieber besiegen?

      Meine Meinung: Gar nicht!!!!!! XD

      Kaidou sucht einen Grund und einen Weg zu sterben. Ruffy könnte ihn hingegen einen Grund zum Leben geben!
      Oder es kommt zu einer Vereinbarung zw. Ruffy und ihm, dass der Sieger des Kampfes über das Schicksal des anderen entscheiden darf. Wie dieser Kampf nun aussehen wird, ist offen..
      Muss Ruffy ihn nur verletzen
      Soll er ihn besiegen?
      Oder entwickelt sich der Kampf zu einem ähnlichen wie damals gegen Don Chinjao??

      Naja.. die große Frage die sich stellt ist..
      Wird Kaidou vorher in den Krieg ziehen, um seinen lang ersehnten Tod zu bekommen, oder wird er zuvor noch auf Ruffy treffen, welcher ihm zum gegebenen Zeitpunkt diese Flausen austreibt? ; ))

      In diesem Sinne

      Starling of death
      I release you, FLAME OF THE FALLEN SOULS!!!