Kaidou, König der Bestien

    • Hoschy schrieb:

      Wenn man die Physik unserer Welt nimmt (Was nicht bedeutet das dies auch für One Piece gilt), dann ist es egal ob man aus 1000 oder 10000 Meter springt. Man würde mit der gleichen Geschwindigkeit auf den Boden auftreffen, daher gleich viel Schaden nehmen (In userer Welt wohl zuviel). Bei den Szenen wo Doffy von einer Gear 4 Technik getroffen wird sieht man, daß er extrem schnell weg geschleudert wird (Durchschlagen mehrerer Gebäude, Krater im Plateau). Bei der King Kong sowieso. Wenn eine Person durch die King Kong schneller weggeschleudert wird als die normale Fallgeschwindingkeit ist währe der Aufschlag härter.


      öhm, korrgiert mich wenn ich falsch liege, meine Schulzeit liegt jetzt schon bischen länger zurück, aber was beim fallen oder springen aus einer gewissen Höhe gleich bleibt ist die Beschleunigung. Die Geschwindigkeit erhöht sich aber durchaus, was sich dann natürlich auch auf die Energie auswirkt und entsprechend auch auf den Schaden. Das Gewicht spielt beim reinen Fall keine Rolle mehr, wohl aber bei der Energie die beim Aufprall frei wird. Nur mal so am Rande :wacko:
    • Joyless schrieb:

      Hoschy schrieb:

      Wenn man die Physik unserer Welt nimmt (Was nicht bedeutet das dies auch für One Piece gilt), dann ist es egal ob man aus 1000 oder 10000 Meter springt. Man würde mit der gleichen Geschwindigkeit auf den Boden auftreffen, daher gleich viel Schaden nehmen (In userer Welt wohl zuviel). Bei den Szenen wo Doffy von einer Gear 4 Technik getroffen wird sieht man, daß er extrem schnell weg geschleudert wird (Durchschlagen mehrerer Gebäude, Krater im Plateau). Bei der King Kong sowieso. Wenn eine Person durch die King Kong schneller weggeschleudert wird als die normale Fallgeschwindingkeit ist währe der Aufschlag härter.


      öhm, korrgiert mich wenn ich falsch liege, meine Schulzeit liegt jetzt schon bischen länger zurück, aber was beim fallen oder springen aus einer gewissen Höhe gleich bleibt ist die Beschleunigung. Die Geschwindigkeit erhöht sich aber durchaus, was sich dann natürlich auch auf die Energie auswirkt und entsprechend auch auf den Schaden. Das Gewicht spielt beim reinen Fall keine Rolle mehr, wohl aber bei der Energie die beim Aufprall frei wird. Nur mal so am Rande :wacko:


      Hi,

      jetzt wird es physikalisch, dann kann ich auch ein bischen zu beitragen.

      Beim freien Fall erreicht man irgendwann eine Maximalgeschwindigkeit, die sich nicht mehr ändert. Bei einem Fallschirmspringer, der Arme und Beine ausbreitet, ist dies etwa 198 km/h. Wenn er sich Kerzengerade macht kann er 500 km/h erreichen. Aber irgendwann ist halt Schluss und das müsste schon nach einigen hundert Meter sein.

      Wenn man aber solche Überlegungen mit einbezieht ist, meiner Einschätzung nach, der Aufprall bei der King Kong Gun stärker als beim freien Fall, weil die Beschleunigung höher sein dürfte, durch den Schub des Schlages. Deswegen müsste auch die Endgeschwindigkeit höher sein.

      Grüße

      Doc Chopp
    • Joyless schrieb:





      Zitat von »Hoschy«



      Wenn man die Physik unserer Welt nimmt (Was nicht bedeutet das dies auch für One Piece gilt), dann ist es egal ob man aus 1000 oder 10000 Meter springt. Man würde mit der gleichen Geschwindigkeit auf den Boden auftreffen, daher gleich viel Schaden nehmen (In userer Welt wohl zuviel). Bei den Szenen wo Doffy von einer Gear 4 Technik getroffen wird sieht man, daß er extrem schnell weg geschleudert wird (Durchschlagen mehrerer Gebäude, Krater im Plateau). Bei der King Kong sowieso. Wenn eine Person durch die King Kong schneller weggeschleudert wird als die normale Fallgeschwindingkeit ist währe der Aufschlag härter.


      öhm, korrgiert mich wenn ich falsch liege, meine Schulzeit liegt jetzt schon bischen länger zurück, aber was beim fallen oder springen aus einer gewissen Höhe gleich bleibt ist die Beschleunigung. Die Geschwindigkeit erhöht sich aber durchaus, was sich dann natürlich auch auf die Energie auswirkt und entsprechend auch auf den Schaden. Das Gewicht spielt beim reinen Fall keine Rolle mehr, wohl aber bei der Energie die beim Aufprall frei wird. Nur mal so am Rande
      Nein! Beschleunigung ist nichts anderes als die Änderung der Geschwindigkeit also wenn sich die Geschwindigkeit änder muss eine Beschleunigung vorhanden sein. Keine Regel ohne Ausnahme! Bei einer Kreisbewegung mit konstanter Geschwindigkeit erfährt der Körper dennoch eine Beschleunigung nach außen. Vielleicht meintest du das.

      Also wenn man von 10000 Metern Springt Beschleunigt man Schneller als von 1000 m da dort oben der Luftdruck niedriger ist. Je tiefer man fällt desto mehr wird man abgebremst. Somit könnte der 10000 Meter Springer am Ende doch schneller sein kommt darauf an wie starker man durch die Luft abgebremst wird, das weiß ich jetzt nicht.

      Ich vergleiche mal wie viel Doffy und Kaido einstecken mussten
      -Doffy war nach Ruffys Attacke bewusstlos doch Kaido war nach dem Sprung noch stark genug um Kid zu besiegen
      -Doffy landete auf dem Rücken wenn mich nicht alles täuscht landete Kaido mit dem Kopf voran
      -Kaido wiegt mehr als Doffy und deshalb wirkt bei einem Aufprall mit selber Geschwindigkeit eine höhere Kraft auf ihn ein.
      -Kaidos Loch war gar nicht so tief was für einen Harten Aufprall spricht


      Meine Diagnose Kaido musste mehr einstecken :)
    • Es ist zwar noch zu früh, um wirklich konkretes zu Kaidos Unsterblichkeit sagen zu können, aber ich möchte mal folgenden Gedanken in den Raum werfen. Ich denke, dass Kaidos Unsterblichkeit schlicht und einfach Teil seines Rufs ist. Gewissermassen ein Hype, den die Bevölkerung um ihn herum entwickelt hat, weil sie die genauen Umstände all seiner Geschichten nicht so genau kennen.

      Man sieht beim Vergleich mit Ruffy sehr schön, dass das gut möglich sein könnte. Ruffy wird immer wieder gefangen genommen, besiegt oder geinahe hingerichtet. Wenn man ihn bei der Hinrichtung in Logue Town gesehen hat, mag man durchaus Ruffys 'Unsterblichkeit' hypen (I'm looking at you, Barto). Dazu kommen Ereignisse wie Marineford oder Imple Down (wobei die Zivilbevölkerung vom zweiten nur wenig weiss). So eine Person würde bei uns wahrscheinlich auch ab und an als 'unsterblich' bezeichnet werden.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass Kaidos Niederlagen und Gefangenschaften sehr alberne Gründe haben (vgl. Ruffy, der in Nanohana direkt in Crocodiles Seestein-Käfig hineingefallen ist) und dass er durch eine Mischung von Glück und Durchhaltevermögen wieder herausgekommen (vgl. Ruffys zweite Niederlage gegen Crocodile).


      Zu eurer physikalischen Frage: Da Kaido durch die Erdatmosphäre fiel, hat der Luftwiderstand der Schwerkraft entgegengewirkt. Der Luftwiderstand steigt bei wachsender Geschwindigkeit, weshalb man bei hohen Geschwindigkeiten sogar gebremst wird. Wenn man genügend lange fällt, pendelt sich die Geschwindigkeit bei dem Wert ein, bei dem die Schwerkraft und der Luftwiderstand gleich gross sind (Wind etc. ignorieren wir jetzt mal).
      Der wachsende Luftdruck sorgt zwar dafür, dass die 'Gleichgewichts-Geschwindigkeit' bei grösserer Höhe grösser ist, aber die Kraft, die dann das neue Gleichgewicht anstrebt (der Luftwiderstand) ist proportional zur Geschwindigkeit im Quadrat. Da wir hier ohnehin von ziemlich grossen Geschwindigkeiten sprechen, wird die Anpassung an das neue Gleichgewicht ziemlich schnell geschehen. Man kann daher davon ausgehen, dass die Höhe bei diesen Grössenordnungen keine Rolle spielt. (Anders wäre es, wenn Kaido zuerst im Vakuum richtig viel Geschwindigkeit hätte aufbauen können. Dann hätte der Luftwiderstand seinen Körper im Fall vaporisiert. Wenn er mit Enel mitgegangen wäre, könnte er das mal versuchen.)
    • Ich glaube auch nicht das Kaido unsterblich ist, sondern nur sehr schwer zu verletzten. Matthemagica kann da gut recht haben. Weil nie jemand eine (gröbere) Verletzung an ihm gesehen hat, gilt er als unsterblich. Immerhin brummte ihm nach dem Sturz der Schädel. Daß er in Fallen tappte ist eine gute Erklärung. Wer derart Robust ist wird unvorsichtig. Und mit seiner Stärke kämpfte er sich dann frei. Warum nicht.

      Noch kurz zur Physik :) . Ich schieb in Klammern, daß dies alles für OP ja nicht gelten muss. Immerhin konnten alle aud 10000 Meter ganz normal atmen. Und wenn ich mich recht erinnere, korrigiert mich gern, hatte die SHB keine oder nur kurze Probleme mit dem Luftdruck auf Skypia. Also hatte Kaido relativ schnell seine Endgeschwindigkeit. Doffy hatte einen relativ kurzen Weg von dem Punkt wo er getroffen wurde bis zum Boden, die Luft hatte also nicht viel Zeit, oder Weg, wie man will, um ihn zu bremsen. Andererseits müsste ihn dann doch schon die immense Bescheunigung zerfetzt haben, oder.

      Auf jeden Fall finde ich, Kaido ist ein spannender Character, von dem man noch nicht viel bekannt ist, und man schön spekulieren kann. Und am Ende wird uns Oda wohl wieder alle überraschen. :D
      Why join the Navy, if you can be a Pirate?
    • DocChopp schrieb:

      Joyless schrieb:

      Hoschy schrieb:

      Wenn man die Physik unserer Welt nimmt (Was nicht bedeutet das dies auch für One Piece gilt), dann ist es egal ob man aus 1000 oder 10000 Meter springt. Man würde mit der gleichen Geschwindigkeit auf den Boden auftreffen, daher gleich viel Schaden nehmen (In userer Welt wohl zuviel). Bei den Szenen wo Doffy von einer Gear 4 Technik getroffen wird sieht man, daß er extrem schnell weg geschleudert wird (Durchschlagen mehrerer Gebäude, Krater im Plateau). Bei der King Kong sowieso. Wenn eine Person durch die King Kong schneller weggeschleudert wird als die normale Fallgeschwindingkeit ist währe der Aufschlag härter.
      öhm, korrgiert mich wenn ich falsch liege, meine Schulzeit liegt jetzt schon bischen länger zurück, aber was beim fallen oder springen aus einer gewissen Höhe gleich bleibt ist die Beschleunigung. Die Geschwindigkeit erhöht sich aber durchaus, was sich dann natürlich auch auf die Energie auswirkt und entsprechend auch auf den Schaden. Das Gewicht spielt beim reinen Fall keine Rolle mehr, wohl aber bei der Energie die beim Aufprall frei wird. Nur mal so am Rande :wacko:

      Hi,

      jetzt wird es physikalisch, dann kann ich auch ein bischen zu beitragen.

      Beim freien Fall erreicht man irgendwann eine Maximalgeschwindigkeit, die sich nicht mehr ändert. Bei einem Fallschirmspringer, der Arme und Beine ausbreitet, ist dies etwa 198 km/h. Wenn er sich Kerzengerade macht kann er 500 km/h erreichen. Aber irgendwann ist halt Schluss und das müsste schon nach einigen hundert Meter sein.

      Wenn man aber solche Überlegungen mit einbezieht ist, meiner Einschätzung nach, der Aufprall bei der King Kong Gun stärker als beim freien Fall, weil die Beschleunigung höher sein dürfte, durch den Schub des Schlages. Deswegen müsste auch die Endgeschwindigkeit höher sein.

      Grüße

      Doc Chopp
      Hi,

      Bei solchen Diskussionen werden immer zwei sehr wichtige Formeln miteinander verwechselt und zwar:

      (I) Kraft = Beschleunigung x Masse
      und
      (II) Impuls = Geschwindigkeit x Masse

      Bei einem idealen Stoß (keine elastische oder plastische Verformung, Kontaktzeit konvergiert gegen 0 -> Kein Drücken oder Schieben) eines Körpers gegen einen anderen Körper wird nur der Impuls übertragen.
      Mit anderen Worten ist die relevante dynamische Einflussgröße zunächst einmal die Absolutgeschwindigkeit und eben nicht die Beschleunigung. Wie du die Geschwindigkeit erreicht hast oder ob der Körper noch beschleunigt wird, spielt erst einmal überhaupt keine Rolle.

      Wenn der Körper nun fällt und sich mit der Zeit aufgrund des Luftwiderstands ein Gleichgewicht einstellt, wird der fallende Körper nicht mehr schneller. Es wird also nicht mehr beschleunigt, somit ist die Beschleunigung = 0.

      Dennoch wird beispielsweise ein schwerer Körper, meinetwegen eine große Stahlkugel, während des Falls aus einer großen Höhe eine bestimmte Geschwindigkeit erreicht haben und beim Aufprall auf eine harte Fläche (Haki von Kaido ;) möglicherweise eine verheerende Wirkung erzielen, obwohl die Beschleunigung 0 ist! Eingesetzt in die Formel (I) heißt das nichts anderes als dass keine Kraft übertragen würde.

      Im Idealfall - also wenn der Impuls nicht gedämpft wird - GAR KEINE, denn:
      Kraft = 0 x Masse = 0

      Warum wirds trotzdem weh tun? Na weil dem Impuls die Beschleunigung vollkommen egal ist.

      Kraft und Beschleunigung spielen dann beim Verformungsprozess eine Rolle. Spricht wenn in einem konkreten Fall eines "Schlags auf die Fresse" dein hübsches Gesicht den Schlag abfedert indem es sich verformt. Dein Gesicht nimmt dann nüchtern betrachtet teilweise die Funktion eines Dämpfers ein.
      Die Faust des Angreifers würde dann in einem geringen Maß Kraft während der Verformung ausüben und somit Verformungsarbeit verrichten. Gering deshalb, weil die Kontaktzeit auch bei einem realen Stoß nur sehr kurz ist.

      Ein Stoßvorgang hat in erster Linie immer mit dem übertragenen Impuls zu tun.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Storm of the Century ()

    • Weiß nicht, ob das jemand schon mal gepostet hat, aber mMn wäre die Mythische Zoan: Nemeischer Löwe die Teufelskraft, die auf das, was wir von Kaidou bis jetzt wissen, am besten zutrifft:

      • nemeische Löwe ist unverwundbar, sein Fell besteht aus Gold (also metallisch, Kaidous lieblingsinsel ist aus metal)
      • man sagt der nemeische Löwe ist riesig, stark und er fiel einfach vom Himmel, so kam er in die Welt (klingelts?)
      • Herakles/Herkules wollte ihn mit einem Speer durchbohren, aber dieser prallte einfach ab (Kaidou Einführung?)
      • Herkules haute dem Löwen daraufhin eine riesige Käule (Kaidous Waffe?) in Baumgröße auf den Schädel
      • der Löwe flüchtete und spaltete Land bei seiner Flucht (Kaidou hat auch eine Insel gespaltet mit seiner Käule)
      • Herkules konnte dem Löwen nichts anhaben, also erwürgte er ihn. Das war die einzige Möglichkeit den Löwen zu töten.
      • Herkules balgte den Löwen mit seinen eigenen Krallen, um das unverwundbare goldenen Fell zu bekommen
      • Herkules machte sich aus dem goldenen Fell einen Umhang der ihn fast unverwundbar machte
      wie Kaidou auf die Himmelsinsel hinaufkam fragt ihr? vielleicht kann er mit Hilfe der Smiles auch fliegen oder wie wir wissen haben mythische Zoans viele Fähigkeiten. der Nemeische Löwe könnte in One Piece ein unverwundbarer, golden-metallischer, in Flammen gehüllter, flugfähiger Löwe sein...
      Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt, wie der Verstand. Jeder glaubt, er hätte genug davon.
    • kid_93 schrieb:

      Weiß nicht, ob das jemand schon mal gepostet hat, aber mMn wäre die Mythische Zoan: Nemeischer Löwe die Teufelskraft, die auf das, was wir von Kaidou bis jetzt wissen, am besten zutrifft:

      • nemeische Löwe ist unverwundbar, sein Fell besteht aus Gold (also metallisch, Kaidous lieblingsinsel ist aus metal)
      • man sagt der nemeische Löwe ist riesig, stark und er fiel einfach vom Himmel, so kam er in die Welt (klingelts?)
      • Herakles/Herkules wollte ihn mit einem Speer durchbohren, aber dieser prallte einfach ab (Kaidou Einführung?)
      • Herkules haute dem Löwen daraufhin eine riesige Käule (Kaidous Waffe?) in Baumgröße auf den Schädel
      • der Löwe flüchtete und spaltete Land bei seiner Flucht (Kaidou hat auch eine Insel gespaltet mit seiner Käule)
      • Herkules konnte dem Löwen nichts anhaben, also erwürgte er ihn. Das war die einzige Möglichkeit den Löwen zu töten.
      • Herkules balgte den Löwen mit seinen eigenen Krallen, um das unverwundbare goldenen Fell zu bekommen
      • Herkules machte sich aus dem goldenen Fell einen Umhang der ihn fast unverwundbar machte
      wie Kaidou auf die Himmelsinsel hinaufkam fragt ihr? vielleicht kann er mit Hilfe der Smiles auch fliegen oder wie wir wissen haben mythische Zoans viele Fähigkeiten. der Nemeische Löwe könnte in One Piece ein unverwundbarer, golden-metallischer, in Flammen gehüllter, flugfähiger Löwe sein...

      Ich finde die Idee passt iegentlich am besten. Gerade da es ja das Sprichwort gibt: Der Löwe ist der König der Tiere.
      Und es bei kaido heisst das er der König der Bestien ist. Ist zwar weit hergeholt, aber ich glaube das Sprochwort kommt aus den englischsprachigen Raum und wenn Oda sich auch (wie bei Big Mom) von Alice in Wunderland insperien lässt, würde es mich nicht wundern wenn ihn das Sprichwort mal zu Ohren gekommen ist. (Keine Ahung ob Kaido in japanischen sinngemäß König der Bestien heisst, wie Löwe König der Tiere).


      Ansonsten finde ich passt noch die Fischmenschenhybridgeschichte. Um genau zu sein ein Riese-Fischmenschhybrid. Im letzten Chapter wurde gesagt das Elban, also die Riesen die stärkste Streitmacht sein sollen. Da Riesen und Fischmenschen zu stärksten Menschenähnlichen Rassen in One Piece gehören bezüglich physischer Kampfkraft, wäre das nicht weiter verwunderlich.

      Ein weiteres Element ist das Big Mom und Kaido ein bestimmtes Thema vertreten und zwischen deren Kommandern starke stilistische Ähnlichkeiten gibt (Big Mom und Cracker: Süssigkeiten). Würde es mich nicht wundern wenn das auch auf Kaido zutrifft. Jack konnte unter Wasser atmen und hat auch ansonsten einen sehr großen Körperbau und eine Zoanfrucht.

      Wenn wir das auf Kaido übertragen würden. Fischmensch, Riese (enventuell verwandeter von Oz), (vermutlich) enorm starkes Rüstungshaki und (potenziel) stärkste Zoanfrucht. Wäre es logisch das er nahezu unsterblich ist, er könnte zwar besiegt werden, aber eben nicht umbegracht werden. Was wiederum zu Land, zu See und zu Luft (angenommen er kann fliegen) auch thematisch passen würde.
    • kid_93 schrieb:

      Weiß nicht, ob das jemand schon mal gepostet hat, aber mMn wäre die Mythische Zoan: Nemeischer Löwe die Teufelskraft, die auf das, was wir von Kaidou bis jetzt wissen, am besten zutrifft:

      • nemeische Löwe ist unverwundbar, sein Fell besteht aus Gold (also metallisch, Kaidous lieblingsinsel ist aus metal)
      • man sagt der nemeische Löwe ist riesig, stark und er fiel einfach vom Himmel, so kam er in die Welt (klingelts?)
      • Herakles/Herkules wollte ihn mit einem Speer durchbohren, aber dieser prallte einfach ab (Kaidou Einführung?)
      • Herkules haute dem Löwen daraufhin eine riesige Käule (Kaidous Waffe?) in Baumgröße auf den Schädel
      • der Löwe flüchtete und spaltete Land bei seiner Flucht (Kaidou hat auch eine Insel gespaltet mit seiner Käule)
      • Herkules konnte dem Löwen nichts anhaben, also erwürgte er ihn. Das war die einzige Möglichkeit den Löwen zu töten.
      • Herkules balgte den Löwen mit seinen eigenen Krallen, um das unverwundbare goldenen Fell zu bekommen
      • Herkules machte sich aus dem goldenen Fell einen Umhang der ihn fast unverwundbar machte
      wie Kaidou auf die Himmelsinsel hinaufkam fragt ihr? vielleicht kann er mit Hilfe der Smiles auch fliegen oder wie wir wissen haben mythische Zoans viele Fähigkeiten. der Nemeische Löwe könnte in One Piece ein unverwundbarer, golden-metallischer, in Flammen gehüllter, flugfähiger Löwe sein...
      Also ich finde die Theorie persönlich nicht schlecht. Zu Kaido könnte man mehrere Hintergrundgeschichten aus der Mythologie heranziehen. Allerdings ist mir ein Löwe etwas zu, ja wie soll ich sagen, "schwach". Er ist zwar der König der Tiere, aber eines Kaisers nicht würdig, auch wenn er noch so groß und golden wäre. Ich finde die Theorie mit dem Drachen immer noch am besten. Ein Modell "Chinesischer Drache" in Zoan Form finde ich am wahrscheinlichsten, obwohl es fast schon zu offensichtlich wäre. Aber der Drache hat früher nur dem "Kaiser" gehorcht oder konnte nur von ihm beschworen werden. So wird es ja überliefert. Es wird oft, auch in Filmen, gesagt, dass ein Drache angeblich unverwundbar sei und eine undurchdringliche Haut haben soll. Auch das würde zu Kaido passen. So hätte er auf die Himmelsinseln gelangen können, indem er fliegt. Sicher wird es einen Trick geben, den man heraufinden muss, um Kaido etwas anhaben zu können. Außerdem ist sein Äußeres ja an einen Oni angelehnt, was viele Leute ja als seine Teufelskraft sehen. Finde ich auch etwas zu einfach. Hat Oda mit Sicherheit gewollt so designt, um Kaido einen kleinen Nebeneffekt zu verleihen :)
    • Ich halte den Löwen für nicht zutreffend.
      Der Drache ist naheliegend wegen der Optik.....aber in Kombination mit etwas Anderem. Da Law mit von der Partie ist, denke ich das Kaido zusätzlich zu seiner TF das Live-Surgerie bekommen hat und deshalb nicht sterben kann. Oda meinte ja selbst er weiß noch nicht wie man Kaido besiegen kann.
    • Naja, das Problem, dass ich bei einer "Oni-Oni no Mi" sehe, ist, dass diese Onis eben Oger sind und keine Tiere. Oger sind aber auch keine Menschen, also wäre eine Abwandlung der "Mensch-Mensch-Frucht" eigentlich auch nicht möglich. Laut Wiki sind Onis z.T. aber auch dämonische Wesen, das passt alles nicht wirklich zu einer Zoan-Frucht.

      Zudem erinnert Kaidos natürliches Aussehen schon fast zu sehr an diese Gestalten:
      • zauseliges Haar
      • Hörner
      • seine enorme Größe
      • die Keule als Waffe
      Wenn er sich nun verwandeln würde, dürfte sich sein Aussehen ja kaum verändern und vor allem die "halb Mensch - halb Oni"-Form sähe sicher merkwürdig aus. Zudem gelten diese Onis "lediglich" als unbesiegbar, nicht aber als unsterblich. Kaido wurde hingegen mehrfach besiegt, jedoch nie getötet, was eher für Unverwundbarkeit spricht.

      Und diese Tatsache spielt der Theorie mit dem nemeischen Löwen doch sehr in die Karten, denn der gilt nunmal als unverwundbar und er ist definitiv ein Tier. Dass Kaido trotzdem diese riesige Narbe am Rumpf besitzt, könnte durch einen Kampf kommen, in dem jemand seine eigenen Klauen gegen ihn gewendet hat, denn in der Mythologie war es Herkules, mit den Klauen des Löwen selbst, möglich, ihm das Fell abzuziehen.
      Zugleich wurde er von Herkules nur dadurch erlegt, dass er ihn erwürgte. Wenn man nun an unsere Gummibirne und seine TF denkt, hätte er beste Möglichkeiten, Kaido zu erwürgen. Vermutlich würde er ihn zwar nur bis zur Ohnmacht würgen, aber das würde ja irgendwo schon reichen. Einen Gear-4-Würgegriff, bei dem sich Ruffy selbst auf Kaidos Rückseite befindet, stell ich mir jedenfalls schon als probates Mittel vor, Kaido zu bezwingen. Ähnlich wie eine Würgeschlange die Schlinge um ihr Opfer durch Kontraktionen immer enger zieht, könnte Ruffy es dann mit seinem Aufgempumpten Gear-4-Körper handhaben.

      Dass ein Löwe "zu schwach" ist denke ich nicht. Es wäre in dem Fall ja nichtmal die normale Löwen-Zoan, sondern eben die Kryptid-Frucht des Nemeischen Löwen. Auffällig ist auch, dass wir bisher noch keine Löwen-Zoan gesehen haben. Und für Kaido, der nunmal "König der Bestien" ist, bietet sich der Löwe dann durchaus an.
      Finde die Idee von kid_93 jedenfalls sehr gut, habe schon öfter überlegt, welches mystische Wesen Kaido darstellen könnte, aber ich kenne leider nicht besonders viele und einige wurden auch schon anderweitig in der Story verwendet, wie z.B. der Zerberus auf der Thriller Bark, der Basilisk in abgewandter Form durch Hancock(bzw Medusa)etc...
      Natürlich gibt es noch etliche weitere, bisher ungenutzte, Fabelwesen, jedoch bietet sich kaum eins von ihnen so perfekt für den Kampf an, wie ein Löwe.
      Wie gesagt, bin ab sofort Fan dieser Theorie, zumal es tatsächlich einen Lösungsansatz gäbe, wie man Kaido besiegen kann.
    • Flamme123456789 schrieb:

      Ansonsten finde ich passt noch die Fischmenschenhybridgeschichte. Um genau zu sein ein Riese-Fischmenschhybrid. Im letzten Chapter wurde gesagt das Elban, also die Riesen die stärkste Streitmacht sein sollen. Da Riesen und Fischmenschen zu stärksten Menschenähnlichen Rassen in One Piece gehören bezüglich physischer Kampfkraft, wäre das nicht weiter verwunderlich.
      Um noch genauer zu sein, halte ich einen Riesen-Fischmenschhybriden, bei dem der Riesenpart von der gleichen "Rasse" wie Oz und Oars ist, für recht wahrscheinlich. Das würde das Aussehen, seine Hörner und die deutlich geringere Körpergröße erklären.
      Beliebtes Mittel in einer Diskussion:

      Erst noch lang und breit antworten und seine Meinung darlegen und dann mit "hat sich für mich erledigt, alles weitere per PN" abschließen, damit man selbst auch bloß das letzte Wort hat. ;)
    • Die Theorie mit dem Löwen gefällt mir, aber ich würde nach wie vor auf die Drachenfrucht ( westlicher Drache) tippen . Das würde eben auch Kinemons Reaktion auf PH erklären. Nachdem nämlich er und Brook den MiniDrachen von Caesar erledigt haben, hat Kinemon mehrmals auf die am Boden liegende Echse eingetreten und Brook war über Kinemons Zorn sehr überrascht. Mich würde es also gar nicht wundern, wenn Kaido eben selbst diesen Drachen verkörpert, der eben soviel Unheil über WanoKuni gebracht hat. Zwar besteht auch noch die Möglichkeit, dass der abtrünnige Shogun die Drachenfrucht gegessen hat, hier gehe ich aber eher von einem reinen Schwertkämpfer aus, welcher eben für Zorro reserviert ist.

      Jedenfalls würde es auch erklären, wie Kaido zu den Himmelsinseln gelangen konnte. Wobei ich den Nemeischen Löwen oder gar einen Typhon auch recht interessant finden würde, ein Drache wäre vielleicht doch zu simpel.
    • Lawless schrieb:

      Naja, das Problem, dass ich bei einer "Oni-Oni no Mi" sehe, ist, dass diese Onis eben Oger sind und keine Tiere. Oger sind aber auch keine Menschen, also wäre eine Abwandlung der "Mensch-Mensch-Frucht" eigentlich auch nicht möglich. Laut Wiki sind Onis z.T. aber auch dämonische Wesen, das passt alles nicht wirklich zu einer Zoan-Frucht.

      Da gebe ich dir recht. Oger sind keine Tiere. Oger sind menschenähnliche Wesen. Obwohl ein Oni gut in den Wano Kuni Arc passen würde, denke ich nicht, dass Kaido die entsprechende Teufelsfrucht dazu gegessen hat. Ich würde es besser finden, wenn er eine mächtiger Zoan-Nutzer wäre und seinem Namen "König der Bestien" damit gerecht wird. Aber das ist meine subjektive Meinung. Da kann ich rein nichts mit Fakten belegen.

      Aber mal die Begrifflichkeit "König der Bestien" ganz lässig betrachtet. Eine Bestie ist ein Ungeheuer, kann aber auch ein Scheusal bzw. ein Unmensch sein. Ein Oger könnte also theoretisch in die Kategorie Bestie bzw. Unmensch reinpassen.

      Aber ich verstehe nicht, warum eine Abwandlung der "Mensch-Mensch-Frucht" nicht möglich sein sollte. Oger sind menschenähnliche Wesen, aber keine Menschen. Ein Buddha ist auch kein Mensch, ist allerdings in menschlicher Form dargestellt. Sengoku hat von der "Mensch-Mensch-Frucht" - Modell Daibutsu gefuttert. In meinen Augen ist ein Modell Oni im Bereich der Mensch-Mensch-Frucht gar nicht mal so abwegig.
      "Row, row, row your boat, Gently down the stream. Merrily, merrily, merrily, merrily, Life is but a dream."
    • Reborn schrieb:

      Zwar besteht auch noch die Möglichkeit, dass der abtrünnige Shogun die Drachenfrucht gegessen hat, hier gehe ich aber eher von einem reinen Schwertkämpfer aus, welcher eben für Zorro reserviert ist.
      Ich kann mir den Shogun mit einer Drachenfrucht vorstellen. Ich zitiere aus dem OPwiki: "Ryuma war einst ein berühmter Samurai, dem nachgesagt wurde, einen gewaltigen Drachen getötet zu haben." Wir wissen, dass Zorro mit grosser Wahrscheinlichkeit Probleme kriegen wird auf Wanokuni, da er in den Augen der Samurai, der "unrechtmässige" Besitzer von Shuusui ist. Er könnte sich den Respekt der Samurai verdienen, in dem er mit dem Shuusui den Shogun besiegt und wie Ryuma einen Drachen besiegt. Natürlich ist das alles reine Spekulation.

      Nun zum eigentlich Thema. Wir können davon ausgehen, dass Kaido eine Zoan TF von einem Wesen besitzt, das fliegen kann. Jedoch stelle ich mir unter "König der Bestien" im ersten Moment einen Löwen vor. Den Nemeischen Löwen würde ich persönlich sehr interessant finden. Da wir bis jetzt aber keine weiteren Infos erhalten haben, möchte ich jedoch nicht näher darauf eingehen.
    • Hearth schrieb:

      Nun zum eigentlich Thema. Wir können davon ausgehen, dass Kaido eine Zoan TF von einem Wesen besitzt, das fliegen kann. Jedoch stelle ich mir unter "König der Bestien" im ersten Moment einen Löwen vor. Den Nemeischen Löwen würde ich persönlich sehr interessant finden. Da wir bis jetzt aber keine weiteren Infos erhalten haben, möchte ich jedoch nicht näher darauf eingehen.
      Der Nemeische Löwe würde rein optisch nicht passen zur Kaido.Kaido wird als stärkste Bestie/Pirat betitelt was würde besser passen als eine Oni Oni nomi, wie wir bei der folge mit Kaido sahen, wo Kid im Gefängnis saß, das Kaido eine handelsübliche Eisenkeule bei sich trägt, das ist das typische Merkmal der Onis,außerdem haben Onis auch Hörner, das wäre das zweite Indiz,und sind äußerst brutal Kaido und der Shogun zögerten ja nicht mal als sie Lord Oden nach dem Verhör im Siedewasser tauchten.
    • EMPEROR KAIDO schrieb:

      Hearth schrieb:

      Nun zum eigentlich Thema. Wir können davon ausgehen, dass Kaido eine Zoan TF von einem Wesen besitzt, das fliegen kann. Jedoch stelle ich mir unter "König der Bestien" im ersten Moment einen Löwen vor. Den Nemeischen Löwen würde ich persönlich sehr interessant finden. Da wir bis jetzt aber keine weiteren Infos erhalten haben, möchte ich jedoch nicht näher darauf eingehen.
      Der Nemeische Löwe wirde rein Optisch nicht passen zur Kaido.Kaido wird als stärkste Bestie betitelt was wirde besser passen als eine Oni Oni nomi, wie wir bei der folge mit Kaido sahen, wo Kid im Gefängniss saß, das Kaido eine Handelsübliche Eisenkeule bei sich trägt, das ist das Typische Merkmal der Onis,ausserdem haben Onis auch Hörner, das wäre das zweite indiz,und sind äußerst Brutal Kaido und der Shogun zögerten ja nicht mal als sie Lord Oden nach dem Verhöhr im Siedewasser kochten
      Und wieso sollte grundsätzlich der Löwe optisch nicht passen? Du zählst einen Haufen Punkte auf die alle auf einen Oni hindeuten, allerdings sieht Kaidou ja bereits jetzt so aus. Wieso dann noch eine Teufelsfrucht die nur Sachen bewirkt die er sowieso schon hat? Natürlich könnte es sein, dass wir ihn bis jetzt ausschließlich in seiner Zoan-Mischform gesehen haben. Aber außer Chopper läuft keiner der Zoan-Nutzer standardmäßig in dieser Form herum. Warum also davon ausgehen, dass Kaidou dies tun würde? Ich gehe ganz stark davon aus, dass wir nur Kaidous normales Aussehen kennen, was wiederum an einen Oni angelehnt ist bzw durch diesen inspiriert wurde. Seine Teufelsfrucht wird daher hoffentlich noch eine Überraschung darstellen und nicht so offensichtlich sein.
    • Kaido kann mit Waffengewalt nicht getötet werden; Speere Schwerter etc können nicht durch seine Haut dringen. - Dies spricht für eine Zoanfrucht Drache, könnte aber auch mit dem Life-Surgerie zusammen hängen
      Sollte er die Drachenfrucht haben, dann vermute ich dass er wie Siegfried von Xanten eine einzige Schwachstelle hat, die selbst ihm nicht bewusst ist.
      Kaido besuchte eine Himmelsinsel - Spricht auch für die Drachenfrucht

      Was ich aber nicht verstehe; wenn er sich unbedingt umbringen möchte....warum springt er nicht einfach ins Meer? Wenn er eine Teufelsfrucht hat, müsste er ertrinken; er könnte sich auch einfach vergiften...
      Wenn er das Live Surgerie bekommen hat...und dies so wirkt, dass die Organe im Körper nicht mehr vorhanden sind und oder niemals altern/Ihren Dienst verweigern, dann wäre klar warum er nicht ertrinken kann...oder warum Gift nicht wirkt oder er nicht erstickt.

      Ich vermute eine Kombination aus Surgerie und Drachenfrucht.
      Wie kann man dann so jemanden besiegen? Oda weis es selbst noch nicht... ich vermute der Schlüssel wird Law sein...der das Surgerie unter Einsatz seines Lebens wieder rückgängig machen kann.

      Ich denke auch das seine 3 Desasters prähistorische Zoans gegessen haben.
      Mit Jack haben wir das Mammut...wenn Drake ei Disaster ist dann noch einen Saurier (TRex)
      Der 3. könnte dann folgende Frucht haben:
      Säbelzahntiger Triceratops Flugsaurier oder ein Trilobit mit extrem harter Schale...der Trilobit wäre nach Mammut und Dino dann der logische Folgende von den Epochen her.
      Sollten auch andere im Kaido-Team sein, die eine TF haben, die weder Zoan- noch Smileabstämmig ist dann würde ich mir eine
      Harzfrucht wünschen (Bernstein)