Feedback rund ums Pirateboard

    • Ich wäre auch dafür einen Zusätzlichen Leaktread auf zu machen. Da im moment nicht alle gestohlenden Daten auch geleakt würden. Da das auch nicht der erste vorfall gewesen ist(in Staffel 5 wurde schon vier Folgen geleakt). Ist die Gefahr also recht groß ist das weitere Leaks folgen werden.

      PS. So wie ich gehört habe würden 1,5 Terrabit gestohlen aber nur ein halbes GB geleakt.
      Die informationen wieviel geleakt wurden sind im Buffed Artikel zufinden.

      Anderseits ist ein Leak illigal und sollte gar nicht hier zufinden sein. So wie ja auch hier keine Mangascans gepostet werden dürfen. Gibt den Verbrechern nicht noch mehr macht in dem hier ihre Informationen verbreitet
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • @Mihawk D. Dragon: Dann mach halt einen auf. Solange dadurch keine Benutzer wegen Spoilergefahr aus dem eigentlichen Thread ausgegrenzt werden, sehr gern.

      Der Rest ist Doppelmoral. Hier werden regulär gespoilerte und gescannte Mangakapitel besprochen. Den Rest hat Monkey D. RobZen auf der vorherigen Seite bereits erläutert.
      lupus est homo homini, non homo, quom qualis sit non novit.
      ~ Ein Wolf ist der Mensch dem Menschen, kein Mensch, wenn man sich nicht kennt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bruno ()

    • Also ich muss auch sagen, dass ich die Diskussionen um die Leaks im GoT Thread ziemlich nervig fand. Klar war das alles in Spoilerboxen, aber der ein oder andere einleitende Satz dazu, den ich gelesen habe, war schon ein eine Art kleiner Spolier. Selbst Sätze wie "was weiter passiert ist ja vorhersehbar" oder "Person xy handelt wie erwartet" (beides ausgedachte Sätze, die ich so nicht gelesen habe ;) sind indirekte Spolier, da sie schon grobe Schlüsse darauf zulassen, was weiter passieren wird. Von daher bin ich auf jeden Fall dafür, dass die Diskussionen über die Leaks komplett aus diesem Thread herausgehalten werden.

      Wenn es so wichtig ist, kann ja wirklich ein neuer Thread aufgemacht werden. Allerdings sollte dieser möglichst so gestaltet sein, dass die Gefahr sich spoilern zu lassen möglichst gering ist. Ein Titel ala "Game of Throne Leaks" reicht dazu in meinen Augen nicht aus, da sicher nicht jeder Serienschauer mit dem Begriff Leaks vertraut ist und vielleicht aus Neugierde den Thread anklickt. Von daher sollte auch der erste Post mit der Zusammenfassung der Leaks in eine Spoilerbox und davor ein fetter roter Warnungstext. Und da es denke ich eh nicht so viele sind, die darüber diskutieren wollen, denke ich, es ist auch nicht unbedingt nötig den Thread oben in den aktuellsten sechs anzuzeigen.

      Ich für meinen Teil habe ja den Kardinalsfehler gemacht und ein paar Youtubekommentare unter GOT-Videos gelesen...voll gespoilert bin ich zwar nicht, aber ich weiß mehr, als ich eigentlich wissen sollte (und wollte ;)
    • Warum wird der Beitrag von @Raven88 gelöscht? Er hat doch ein sinnvolles Gegenargument gebracht. Hätte er seinen Post jetzt noch künstlich aufblähen sollen, obwohl schon alles gesagt ist?

      (Er sagte sinngemäß, dass wenn es einen permanenten Ein- und Ausgang gäbe, Katakuri ja nicht in der Spiegelwelt hätte gefangen sein können.)
      Forscher vergleichen erstmals erfolgreich Äpfel mit Birnen:

      der-postillon.com/2017/05/aepfel-birnen.html

      (um mal einen weiteren zu oft genutzten Satz zu entlarven ;) )
    • Neu

      Hallo zusammen,

      man sieht immer wieder Beiträge im Forum, die gelöscht werden. Meist, weil es Einzeiler oder Spam sind. Mit dabei gibt es dann entsprechend auch die Begründungen. Und hier ist mir in letzter Zeit immer wieder aufgefallen, dass da teils beleidigende Begründungen genommen werden.

      Aktuell z.B. im Thread zum Kapitel 891 wurde ein Beitrag gelöscht mit der Begründung "Geh heulen". Mir ist durchaus bewusst, dass bestimmte Posts extrem störend oder nervend sein können. Innerlich denke ich mir dann auch durchaus mal, was für ein Vollidiot das doch ist.

      Aber ich finde, man muss das nicht öffentlich machen. Eventuell könnte man sich darauf besinnen, wirklich nur "normale" Gründe zu wählen, vor allem, weil man ein Mod, Admin oder was weiß ich ist.
    • Neu

      Ich denke hieran merkt man mal wieder den - teils - vorhandenen Generationsunterschied (mit Blick aufs Anmeldedatum) im Forum. Denn mittlerweile hat sich das Team längst darauf besinnt maßgeblich "normale" Gründe anzugeben, statt sich da ein wenig mehr auszutoben. Noch vor einigen Jahren gehörten individuelle, auffällige und zu großen Teilen auch extrem amüsante Löschgründe hier noch zum guten Umgangston, doch mittlerweile sind die fast vollständig verschwunden. Früher waren das echte Highlights. Da entstanden dann solche Perlen wie "[...] hey, mein Löschgrund ist ca. fünfmal so lang wie dein Beitrag. Schon peinlich..." oder auch "Off-Topic; Mädels kratzt euch via PN die Augen aus". Der User @blink war vor einiger Zeit auch so freundlich und hat einige Löschgründe von den verschiedenen Mods, die über die Jahre hinweg hier aktiv waren, zum Anlass an Vexors Ernennung zum Mod mal aufgelistet. Und ganz ehrlich, da ist eine Begründung ala "Geh heulen" echt noch mit das Harmloseste. Da waren dann auch mal solche Geschichten wie "stirb, bitte" oder "geh woanders kacken" dabei.
      Soweit ich das aus Gesprächen mitbekommen habe, hält sich das Team da mittlerweile auch arg zurück, weil die Aufschreie wohl immer lauter geworden sind. Genauer will ich darauf an dieser Stelle aber auch nicht eingehen, um nicht wieder eine Zweiklassen-Diskussion im Forum zu entfachen. Zumal die Teammitglieder diesbezüglich - sollte sich das Thema gleich wieder (unnötig) aufblähen - hier deutlich bessere Einblicke zu geben könnte.

      Mancher, der jetzt noch nicht so viele Jahre hier im PB wie ich aufn Buckel hat, wird mich dafür jetzt wahrscheinlich direkt wieder steinigen wollen, aber ich persönlich vermisse solche Löschgründe, wie sie früher gang und gebe waren. Haben dem Board einfach ne frische Würze verliehen.
      Push yourself, because no one else is going to do it for you.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Neu

      Diese Auflistung der Löschgründe kannte ich noch gar nicht, danke für den Link. Und tatsächlich sind da ein paar sehr amüsante Löschgründe mit dabei.

      Aber eben auch der Grund "stirb, bitte" geht m.M.n. nicht. Ich will keinem irgendwas vorwerfen. Aber ich versuche in der Öffentlichkeit oder generell im Internet immer höflich zu sein, auch wenn es manchmal schwer fällt. Schließlich sind wir alle irgendwo Menschen die miteinander Leben. Zur Not löscht man eben den Beitrag und gibt eben keinen Grund an.
    • Neu

      @OneBrunou
      Also wenn ich mir die Löschgrunde so durchlese, muss ich sagen, dass ich dich da gut verstehen kann. :D

      Ich sehe jedoch einen Unterschied zwischen Gründen, die eben lustig sind oder einem "geh heulen" oder "stirb bitte", was einfach nur beleidigend ist und sonst nichts. Da wären mir die "alten" Gründe deutlich lieber, weil da der Humor im Vordergrund steht und nicht das herabsetzen des Users.


      ...im Übrigen hätte ich (und ich glaube auch die sechs Ditogeber) gerne noch eine Antwort auf meine Frage oben. Das ist nämlich finde ich ein Musterbeispiel für den Reflex "Einzeiler --> löschen" ohne mal kurz innezuhalten und drüber nachzudenken. Jeder macht mal Fehler und das war nicht als Bashing, sondern tatsächlich als konstruktive Kritik gemeint. Da kann man auch einfach mal so souverän sein zu sagen: "in diesem Fall habt ihr tatsächlich Recht, da hätte ich besser hingucken sollen, sorry." (insbesondere von Vexor bin ich halt eigentlich gewohnt, dass er auf Kritik auch wirklich inhaltlich mit Argumenten eingeht, daher wundert mich das grade)

      @Vexor
      thx
      Forscher vergleichen erstmals erfolgreich Äpfel mit Birnen:

      der-postillon.com/2017/05/aepfel-birnen.html

      (um mal einen weiteren zu oft genutzten Satz zu entlarven ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trafalgar D. Water Law ()

    • Neu

      Naja, also vor einigen Jahren wehte hier noch ein ganz anderes Lüftchen. Da herrschte im PB noch ein überaus sarkastischer und zynischer Wind, der sich eben u.A. in den Löschgründen wiederspiegelte. Dabei ging es aber weniger darum andere User gezielt zu diffamieren oder zu beleidigen - denn User zu vergraulen kann und ist nichtv Intention des Teams - sondern diesen Zynismus einfach auszuleben bzw. als Team wohl auch vorzuleben. Das Klima hat sich im PB diesbezüglich - in den vergangenen Jahren - nun aber doch ziemlich gewandelt, was eben auch wieder daran deutlich wird, dass auf individuelle Löschgründe dieser Form mittlerweile (fast) vollständig verzichtet wird. Früher traf man darauf an jeder Ecke und heute wird beim ersten, kleinen Anzeichen einer "möglichen" Beleidigung - auch wenn ich meine beiden Hände dafür ins Feuer legen würde, dass dies nicht TT's Absicht ist/war - direkt ein Fass aufgemacht.
      Als Mod bzw. Admin im PB wird man mittlerweile, zumindest aus meiner Beobachtung heraus, sofort angegangen und öffentlich kritisiert, wenn man sich mal nicht so benimmt, wie es andere von einem erwarten. Dabei wird gerne vergessen, dass auch sie nur Menschen sind, vielleicht auch einfach mal nen beschissenen Tag haben, und das Ganze hier komplett freiwillig und auf Kosten der eigenen Freizeit betreiben.

      Es ist vollkommen normal, dass man als Mod/Admin oder eben auch als "altgedienter" User (ich bekomm bspw. auch regelmäßig was ab, sogar dann, wenn ich mich an einer Diskussion gar nicht selber beteilige) etwas spezieller unter Beobachtung steht, als manch andere Mitglieder des Boards. Aber manchen Aufriss - und das ist jetzt nicht mal unbedingt auf diese Situation hier bezogen - finde ich einfach nur komplett hanebüchen und schlichtweg überzogen.
      Push yourself, because no one else is going to do it for you.
    • Neu

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      ...im Übrigen hätte ich (und ich glaube auch die sechs Ditogeber) gerne noch eine Antwort auf meine Frage oben. Das ist nämlich finde ich ein Musterbeispiel für den Reflex "Einzeiler --> löschen" ohne mal kurz innezuhalten und drüber nachzudenken. Jeder macht mal Fehler und das war nicht als Bashing, sondern tatsächlich als konstruktive Kritik gemeint. Da kann man auch einfach mal so souverän sein zu sagen: "in diesem Fall habt ihr tatsächlich Recht, da hätte ich besser hingucken sollen, sorry." (insbesondere von Vexor bin ich halt eigentlich gewohnt, dass er auf Kritik auch wirklich inhaltlich mit Argumenten eingeht, daher wundert mich das grade)
      Ich hab deinen Beitrag ehrlich gesagt einfach nicht gelesen. Tut mir Leid. Am besten markierst du mich in Zukunft direkt bei so etwas, dann kann er auch nicht untergehen.

      Dann kurz zu deiner Frage/Anregung:
      Nein, man muss solch einen Inhalt nicht künstlich aufblähen und generell lasse ich auch solche Ein- bis Eineinhalbzeiler stehen, wenn sie inhaltlich ausreichend sind.
      In deinem Beispiel war es aber nicht nur ein Einzeiler, sondern auch noch ein grammatikalisch unvollständiger Satz ohne Satzzeichen.
      Insbesondere bei einem Einzeiler sollte es dann doch möglich sein, zumindest darauf zu achten, zumal das auch Teil der Forenregeln ist und sogar noch einmal in einem separaten Hinweis verschriftlicht wurde.

      Es war in diesem Fall also die ungünstige Kombination aus Einzeiler und einer gewissen Unleserlichkeit. Das hätte ich in meinen Löschgrund vielleicht besser verdeutlichen können.

      Zum Thema Löschgründe kann ich mich gerade aus zeitlichen Gründen nicht näher äußern. Zumal OB hier schon wichtige Punkte angesprochen hat.

      - V.
    • Neu

      Das liegt denke ich nicht unbedingt am Board selbst.
      Ich kann vielleicht nur schlecht mitreden, weil ich noch nicht lange dabei bin, allerdings ist das ja eine Parallele zur Entwicklung der Gesellschaftsformen der heutigen Zeit.
      Mein Lieblingsbeispiel ist wohl der Feminismus #Imoffended
      Und dass sich solche Gepflogenheiten, falls man es schon so nennen kann, auch in Foren wieder spiegeln ist nur logisch.

      Trotz alledem habe ich mir die Sammlung auch angesehen und muss sagen, dass es äußerst schade ist, dass es so eine Entwicklung genommen hat.
      Könnte am Wachstum ( falls es den gibt? ) des Boards liegen und der damit verbundenen Anonymität, bzw des fehlenden Wiedererkennungswert einzelner.

      Falls mal einer meiner Beiträge gelöscht werden sollte fände ich es schön wenn sich derjenige Mod etwas lustiges einfallen lässt. :)
      Ich spürs. So was hab ich schon mal erlebt.
      Alles Still und mein Puls dröhnt so laut.
      Ganz nah der Tod.
      Die Steine erschienen mir ganz lebendig.
      Ich spüre soetwas wie ihren Atem.
      Stein , Baum und Erde atmen. Hat er das gemeint?
      Heisst ´nicht spalten´vielleicht den Atem spüren?
      Ist das die Kunst , Eisen zu schneiden?

    • Neu

      Einerseits kann ich die Situation der Mods verstehen.
      Viele Beiträge sind nun mal Einzeiler und bieten kaum eine Grundlage für eine vernünftige Diskussion.
      Andererseits verstehe ich nicht die Tonart gegenüber den Nutzern.

      Niemand will gelöscht werden und anschließend als Begründung lesen "Geh heulen" oder "Geh sterben". Wir sollten nicht vergessen das hinter dem User auch nur ein Mensch steht.
      Dieser Mensch könnte sich vielleicht bei solchen Begründung etwas antun.

      Deshalb sollte man die Begründungs-Funktion nicht als Werk der Hämme nutzen sondern als Beiwerk sehen wo wer welche Fehler getan hat und ihn darauf hinzuweisen.

      Nur so lässt sich eine erneutige Löschung des Beitrages verhindern. Das ist eine Win Win Situation für beide Parteien.
      Kommentare bzw Beiträge mit beleidigender Art zu löschen, hilft weder den Mod noch den User.

      Wenn dies ein Ding der Unmöglichkeit wird, sollte man die Begründung demnächst komplett weglassen.
    • Neu

      Ich glaube, dass kommt meist auch auf die Art des gelöschten Kommentars an. Je mehr getrollt wird, desto eher bekommt User XY eine Watschen als Löschgrund. Wenns nur kleine Formfehler sind, dann bekommen die User meist ne normale Angabe wie "Einzeiler" oder "begründe deine Theorie".
      Von einigen gelöschten Kommis mit strenger Begründung weiß ich, dass diese wirklich unnötig, nicht diskussionsfördernd und/oder mehr zum Trollen gedacht waren, weshalb das dann dementsprechend so gelöst wurde.
      Ansonsten hat man eigentlich eher wenig hier zu Befürchten, zumal meine Post manchmal ohne Angabe von Gründen gelöscht wurden, aber ich wusste dann auch warum :D
    • Neu

      Ein Löschen von Troll- und oder beleidigenden Kommentaren finde ich voll und ganz ok. Aber Einzeiler einfach immer zu löschen, und witzige Aussagen als Spam abzustempeln finde ich fragwürdig. Und wenn mein Thema gelöscht wird habe ich überhaupt kein Problem damit, aber man könnte sich doch wenigstens die Mühe machen einen Grund anzugeben.
    • Neu

      Auch wenn ich mich jetzt vielleicht auf sehr dünnes Eis wage:

      Macht die individuelle Begründung einer Löschung denn tatsächlich einen Unterschied? Es ist in der Regel kein Geheimnis, wieso ein Beitrag gelöscht wird. Die Mods sind zwar gewissenhaft, gleichzeitig aber auch sehr kulant und löschen meiner Erfahrung nach nur Posts, die offensichtlich gegen die gängigen Standards und Richtlinien des Forums verstoßen. Diese Richtlinien lassen sich bequem über das Menü öffnen und nachlesen, sollte einmal etwas unklar sein. Wenn der Beitrag eines Users gelöscht wird, dann hat dieser User gegen besagte Forenregeln verstoßen und sollte in der Lage sein, sich selbstständig den Grund herleiten zu können.
      Dennoch hat sich in den letzten Wochen, Monaten ein Trend zu Einzeilern eingeschlichen, den die Mods einerseits natürlich eindämmen, gleichzeitig jedoch nicht im Keim ersticken. Früher wurde gefühlt etwas härter gegen Einzeiler vorgegangen, mittlerweile wägt man den Beitrag - wie Vexor bereits angemerkt hat - auch gegen seinen inhaltlichen Wert für die Diskussion ab. Insofern ist es eigentlich bereits ein Zugeständnis der Mods, solche "grenzwertigen" Beiträge stehen zu lassen.

      Was ich damit sagen will: Die Mods sind keine Unmenschen und jeder gelöschte Beitrag hat es in 99,999% der Fälle auch verdient. Die schlussendliche Löschbegründung ist dann natürlich abhängig von vielen Faktoren. Stimmung des Mods, Ton und Inhalt des gelöschten Beitrags, Auftreten des gelöschten Users in der bisherigen Diskussion usw.
      Ein berüchtigter Krawallmacher bekommt selbstredend eine drastischere Begründung als ein ansonsten gemäßigter User, der sich in der Hitze des Gefechts erstmals im Ton vergreift. An dieser Stelle wird dann auch deutlich, warum nicht jeder User mal eben Mod werden kann. Jedes Eingreifen will objektiv und subjektiv abgeschätzt werden. Nicht nur die User, deren Beiträge gelöscht werden, sind Menschen. Für die Mods gilt das ebenso, weshalb ich diese "Diskussion" hier auch verhalten lächerlich finde.

      Wer ein "Geh heulen" als Begründung bekommt, muss schon ordentlich in die Gülle getreten sein oder sich - mit Verlaub - wie das trotzigste Kleinkind angestellt haben. Das ist das schöne an diesen individuellen Begründungen: Sie spiegeln die Meinung des Mods und oft auch der User, die es gemeldet haben, zum Gelöschten wieder und machen bildlicher deutlich, was es an dem Beitrag auszusetzen gab. Zumal man das Leben auch nicht schwerer nehmen muss, als es ist. Allein das "Best of" der Löschgründe zeigt doch ganz klar, dass viele Begründungen mit einem Augenzwinkern und nicht mit verkniffenen Hinterbacken zu nehmen sind. Vielleicht könnten wir uns alle mal wieder klar machen, dass Menschen nicht aus Zucker sind und dass das "Geh heulen" eines Mods kein Grund ist, die Krokodilstränen auszupacken. Selbstredend sollte sich niemand beleidigt, verspottet oder angegriffen fühlen - aber eine Diskussion wie diese hier halte ich für übertrieben, wenn es doch auch mit einer simplen kleinen PM an den entsprechenden Mod geklärt werden könnte. Persönlich, individuell. Wie es die Löschbegründungen auch sind und bleiben sollten.
    • Neu

      @djdazi180

      Nur ganz kurz, zwecks Zeitmangel ...
      1. Einzeiler werden gar nicht grundsätzlich immer gelöscht. Die werden stehen gelassen, wenn sie inhaltlich ausreichend Substanz aufweisen und gleichzeitig die anderen Kriterien (Form, Rechtschreibung etc. pp.) halbwegs erfüllen. Das ist aber halt die totale Ausnahme.
      2. Was den Spam betrifft, so gilt doch auch hier: Wenn dieser "Spaßbeitrag" nicht vollkommen inhaltslos und/oder offtopic ist, dürfte der ebenso stehen blieben können. Aber auch hier: Eher die Ausnahme, als die Regel.
      3. Was dein Thema betrifft, so kann man aber auch mal selber etwas Initiative aufbringen. Wenn du nicht verstehst warum dein Thema / Beitrag gelöscht wurde - zwecks vermisstem Löschgrund - dann wende dich doch einfach selber per PN ans Team. Vorzugsweise an den Mod, der für die Löschung verantwortlich war. Dann solltest du auch deine Antwort bzw. Begründung erhalten.
      Mfg
      Push yourself, because no one else is going to do it for you.
    • Neu

      Die Ganze Diskussion finde genauso sinnvoll wie hier manchen Beitrag der gelöscht würde. Und ich muss sagen das in dem verlinken Begründungen einige dabei waren die es was unter der Gürtellinie waren aber mir ist auch aufgefallen das ich Namen auch mal mehrmals gelesen habe. Begründungen wie "Geh Heulen." mögen zwar etwas drastisch klingen aber wen man die Mods öfter mal Beitrage von jemanden lösen müssen kann man verstehen das sie sich auch mal im Ton vergreifen. Erst recht wen die sich dann super freundlich beschweren. Und wen ich manche Beitrage lese muss ich ehrlich sein das auch diese nicht Politisch Korrekt sind.


      Also Bitte seit freundlich zum Team dann sind sie es auch.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mihawk D. Dragon ()

    • Neu

      Ich gelobe Besserung, dass ich beim Löschen eurer erbärmlichen Müllbeiträge ab sofort weniger Spaß habe, ähhh dass ich beim Entfernen nicht-regelkonformer Beiträge verstärkt auf die Gepflogenheiten politischer Korrektheit innerhalb der Löschgründe achte.

      Inhaltsloser Einzeiler, bitte löschen!
    • Neu

      Man braucht jetzt hier auch wegen dieser Best of Liste nicht in Panik ausbrechen. Genau wie die Löschgründe nicht die Regel sind, waren es die dazu gehörigen Beiträge auch nicht. Das waren teils wirklich inhaltslose Einzeiler a la "Zoro ist der geilste :thumbsup: " oder absurde Trollbeiträge, die nur provozieren wollten, an den ein oder anderen kann ich mich noch ganz gut erinnern. Und wenn man halt sowas raus haut, braucht man sich auch nicht wundern, wenns die entsprechende Antwort gibt (übrigens einer meiner all time Favorites hier :D). Es braucht sich wirklich niemand Sorgen machen, dass die Mods einem wegen einem 0815 Beitrag einen rein würgen. Das war 2010 schon nicht so, auch wenn der Umgangston da tatsächlich noch etwas rauer war, und inzwischen schon garnicht mehr.
      Stefan Bellof - Legend

      Beitrag von Estarossa ()

      Dieser Beitrag wurde von TourianTourist aus folgendem Grund gelöscht: What cares ().
    • Neu

      OneBrunou schrieb:

      [...] sollte sich das Thema gleich wieder (unnötig) aufblähen [...]
      Als ob ich's geahnt hätte ...

      Ich wage einfach mal zu behaupten, dass so mancher hier den Beitrag, der nun mit dem Löschgrund "Geh Heulen" dem Schredder zum Opfer gefallen ist und damit Auslöser für das Debakel hier darstellt, nicht mehr vorher lesen konnte. Ich schon und daher kann ich auch nur sagen: Die Strafe war dem Vergehen angemessen.
      Manche User provozieren - ja betteln fast schon darum - dass man ihnen mittels entsprechendem Löschgrund mal ein paar klare Takte sagt. Das war hier nicht anders, da sich zum wiederholten Male lediglich darüber ausgekotzt wurde, dass es ja schon wieder so viele Pausen gab ... Allmählich sollte aber auch der Letzte hier kapiert haben, was für einen ungeheuren Arbeitsaufwand sich Oda selbst aufbürdet (Stichwort Workaholic) und man zum Jahresübergang eh immer mit deutlich größeren / häufigeren Pausen zu rechnen hat, für die Oda aber selber gar nichts kann. Zumal das vom Team auch mittels zwei Threads - hier und hier - mehr als deutlich und offen kommuniziert wird. Um die zu finden muss man lediglich den Kapitelthread verlassen und ins Unterforum zum Thema WJK gehen.
      Wer dann lediglich darüber rumjammert, und nichts Anderes hat sich hier zum wiederholten Male abgespielt, dass es ja schon wieder eine Pause gibt, der legt es förmlich auf ne Schelle an. Mit Blick darauf, dass wir den Manga auch praktisch kostenlos genießen können, wird die ganze Geschichte im Grunde nur noch lächerlicher. Und ganz ehrlich: Wer sich von einer Bemerkung wie "Geh heulen" beleidigt fühlt, obwohl diese faktisch nur den Inhalt des Beitrags wiederspiegelte, der sollte mal dringend was gegen sein geringes Selbstwertgefühl unternehmen.

      Und wie bereits von mir und manch anderem hier erklärt: Die Schelle war noch vergleichsweise harmlos. Also ruhig Blut, Genossen.
      Push yourself, because no one else is going to do it for you.
    • Neu

      Ich wollte keine riesige Diskussion "anzetteln".

      Den Beitrag habe ich nicht gelesen, er interessiert mich auch herzlich wenig. Wenn ein Post gelöscht wird, dann gehe ich davon aus, dass der User mehr oder weniger gegen die Regeln verstoßen hat. Vor allem, wenn man doch des öfteren provoziert. Solche Leute sollten dann gar nicht im Forum sein, die können gerne woanders stänkern.

      Ich bin auch froh, dass Leute wie @Vexor oder @TourianTourist sich darum kümmern, denn ich hätte wahrscheinlich noch weniger nerven als diese. Mir geht es aber darum, dass ich der Meinung bin, dass man immer freundlich sein sollte, auch wenn der User gegenüber ein absolutes Arschloch ist. Denn ansonsten begibt man sich - und das ist meine Meinung - auf die selbe Stufe wie der User des gelöschten Posts.

      Wenn mein Anliegen insofern gefruchtet hat, dass es solche - ja auch meiner Meinung nach - beleidigenden Gründe nicht mehr gibt, dann bin ich froh darüber. Ich schreibe aber definitiv niemandem etwas vor. Den Mods ist es selbstverständlich dennoch möglich, so weiterhin die Löschgründe anzugeben - man kann ja nicht alle Menschen gleichzeitig zufriedenstellen.

      Wie ich aber oben geschrieben habe, bei der Best-Off-Liste waren wirklich schöne Löschgründe dabei. Und wenn diese herrlich sarkastisch sind, dabei aber nicht unbedingt beleidigen, dann bin ich immer dabei.

      Für mich ist alles gesagt, von daher wünsche ich allen einen schönen - nicht zu stürmischen Tag.