[Spoiler] One Piece Gold

    • So ich hab heute geträumt, dass ich eine Rezension zu Film Gold schreibe also mach ich das jetzt auch. Interessiert das überhaupt noch wen oder ist Gold schon abgehakt? :D

      Ich war in Bochum im Kino, der Saal war ziemlich voll außer die unteren Reihen vielleicht, einige Cosplays gabs auch u.a. eine Nami (die hatte auch wirklich nur ein Bikinioberteil an..)
      Vor Filmbeginn gabs sowas wie ein Gewinnspiel, wo Fragen gestellt wurden und wer als erstes diese beantworten konnte bekam einen Preis (Freikarten, Leseprobe, 'nen Manga..). Ich hab mich nicht getraut durch den ganzen Saal zu brüllen, dafür war ich dann doch etwas zu schüchtern^^
      Eine Frage war, auf welcher Insel sich die Strohhüte gerade befinden und alle haben Zou gebrüllt................ Immer diese Animegucker. Als ich mehr zu mir selbst meinte "Ehh das ist falsch" meinte ein Typ vor mir "Ich merk schon, nur Geeks hier!" äh wie wärs mit Klappe? :D

      Nunja, jetzt zum Film:
      Ich fand den großartig. Wirklich der bisher Beste Film!
      Was ich etwas schade fande war, dass es kein richtiges Intro gab wie bei Strong World oder Z. Also klar es gab diesen Kampf gegen diese Piraten, wo alle vorgestellt wurden, mir persönlich fehlte allerdings so ein Opening-Dings.
      Der Schauplatz Gran Tesoro hat mir sehr gefallen, war alles echt schön dargestellt nur ist mir dieses ganze Gold mit der Zeit ein bisschen auf den Sack gegangen.^^
      Was ich auch total super fand war, dass man die ganze Zeit alte Bekannte wie Wanze oder Absalom entdecken konnte! Richtig schöne Idee, ich hab immer im Hintergrund nach mir bekannten Figuren gesucht und mich voll gefreut, wenn ich jemanden entdeckt habe.

      Hach einfach die gesamte Aufmachung des Films war grandios zB wie der Plan um den Tresor zu knacken erklärt wurde. Sowas wünsch ich mir auch im Anime.

      Was ich aber überhaupt nicht gerafft habe: Was sollte das mit Sabo und der CP0?! Ich sah da einfach überhaupt KEINEN Sinn drin, die haben ja nichtmal gekämpft. Das hätte man sich echt sparen können und dafür vielleicht etwas mehr über Tesoros Vergangenheit erzählen können. So ein Unsinn.

      So, die Endkämpfe waren echt schön, endlich waren die nicht alle nach 2 Minuten besiegt. Allerdings hat mich der Gear 4 Part etwas enttäuscht, obwohl ich mich da echt drauf gefreut habe. Ich hätte mir gewünscht, dass die Transformation gezeigt wird und ein paar mehr Attacken. Aber najaa, hab mich trotzdem gefreut, Gear 4 mal wieder zu sehen!
      Wie Lysop Baccarat jetzt besiegen konnte, hab ich aber immernoch nicht ganz geschnallt^^


      Fazit
      Wie gesagt, ich fand den Film großartig, sehr actionreich und auch witzig. Richtig Spannung kam in mir zwar auch nicht auf aber was solls. Ich würd mir den gerne nochmal anschauen, klare Empfehlung meinerseits, vorallem im Kino kommt das alles noch bombastischer rüber, bin froh dass ich doch noch ins Kino gegangen bin!

      Übrigens hat Tesoro einen netten Hintern. (Und nein ich meine nicht den Tesoro, der hier im Board angemeldet ist.. oder doch?)
    • Laurer schrieb:

      Wie Lysop Baccarat jetzt besiegen konnte, hab ich aber immernoch nicht ganz geschnallt^^

      Er hat ihr in dem Moment, wo sie die Münze geworfen hat, einen Glücksautomaten (im Sack versteckt) hingeworfen, sodass die Münze - durch Baccarats Glück - im Automaten gelandet ist und den Mega-Jackpot gewonnen hat. Damit war ihr Glück dann aufgebraucht und Lysop konnte sie mit seiner Attacke treffen.

      Ich hab den Film vorhin nun zum zweiten Mal geschaut, und auch beim zweiten Mal wusste er noch sehr zu begeistern! Gewaltige Bilder und tolle Animationen, die Musik war auch der Hammer! Die Story hat mich zwar nicht umgehauen, schlecht fand ich sie allerdings auch nicht, und das, was der Film uns versprochen hat, wurde auch geliefert: Entertainment pur! Ich war auch beim zweiten Mal geflashed und konnte auch beim zweiten Mal über die Gags lachen. Diesmal waren alle meine Freunde die mitgekommen sind One Piece Anfänger (5 Leute, einer hat 100 und einer 300 Folgen gesehen, eine ca 500 Kapiteln gelesen, die anderen beiden waren komplette Neueinsteiger), trotzdem hat ihnen der Film gefallen! Der Film scheint also nicht nur Hardcore-Fans wie mich, sondern auch Gelegenheitsleser und Nichtkenner begeistern zu können. Ein ganz großes SUU~~PEER! (Als der Film angefangen hat, hat bei uns jemand ein lautes Franky-"Super!" reingerufen, was genial war! xD)

      10/10 Entertainment Punkte und 9/10 generell. Toller Film, den ich mir auf jeden Fall im Herbst nochmal auf Deutsch und in 3D im Kino anschauen werde!
    • Ich habe den Film nun gestern auch endlich gesehen und kann mich nur anschließen: Wow! Was für ein unfassbar geiler Film! Ich bin wirklich geflasht. Die Atmosphäre im Kinosaal war der absolute Hammer, es waren fast alle Plätze belegt, als es losging wurde geklatscht und gerade die Momente, in denen der gesamte Saal bei den vielen wirklich genialen Gags gegrölt hat, waren einfach herrlich. Bei solchen Dingen wie dem Cameo von Absalom haben sich die Leute gar nicht mehr eingekriegt, Sabos Auftritt wurde natürlich gefeiert und das Beste: Als Spandam auftauchte, gab es nur ein lautes, genervtes "Ooohh". xD Ich muss wirklich sagen, es ist einfach großartig, in einem Kino voller Leute zu sitzen, die diese Leidenschaft für One Piece teilen und auf Dinge wie die vielen kleinen Easter Eggs genauso reagieren wie man selbst. Das war wirklich ein ganz besonderes Erlebnis und wenn ich so darüber nachdenke, eigentlich das schönste, das ich in einem Kino je hatte.

      Die Story
      Man hat auch gemerkt, dass der Film wirklich für die große Leinwand gemacht ist. Direkt zu Beginn haut er einen mit seiner Bildgewalt regelrecht um, die Inszenierung der Eröffnungssequenz war so rasant, dass man mit den Augen kaum hinterher kam, insbesondere die Kameraführung war der Wahnsinn. Dazu noch die tolle Musik und der Gesang von Carina und Tesoro. Das war wirklich atemberaubend.
      Das Setting Gran Tesoro war aber auch wirklich etwas ganz Besonderes und da hat man echt alles rausgeholt, was ging. Das Pacing der einzelnen Abschnitte war perfekt, erst diese genialen Spiele, wie zB. das Rennen und dann die Wende im Film, als das Ganze plötzlich in Richtung Ocean's Eleven ging. Was man aus dem Setting gemacht hat, ist ein maßgeblicher Grund dafür, dass mit der Film so außerordentlich gut gefallen hat und warum er für mich Strong World und Z weit hinter sich lässt. Das Gesamtpaket ist einfach so was von stimmig und anders als bei Strong World und Z hat mich dieser Film zu jeder Sekunde an den Bildschirm gefesselt. Keine Spur von auch nur der geringsten Länge.

      Außerdem wurde sich hier nicht damit begnügt, die bewährten beliebten Elemente zu verwenden, sondern hat diese auch um ein paar Erweiterungen bereichert, die sich sinnvoll in das Gesamtskontrukt eingefügt haben. Wie eben die ganzen verrückten Tiere, die man hier eingebracht hat. Von solcherlei Dingen hat man ja nun schon länger nichts gesehen. Diese Infrarot-Eulen sind einfach der absolute Brüller! Ich denke, hier merkt man auch ganz deutlich Odas Einfluss. Das muss doch auf seinem Mist gewachsen sein. xD

      Die Story war enorm spannend und wendungsreich erzählt und es wurde tatsächlich so eng für unsere Strohhüte, dass man sich wirklich fragen musste, wie zum Geier sie da noch wieder rauskommen wollen. Da war die von Tesoro angesprochene Verzweiflung beinahe spürbar. Das hat der Film hervorragend gemacht. Dass es ausnahmsweise mal Zorro war, der hier gefangen genommen wurde, war auch sehr erfrischend und das hat ihm auch absolut nicht geschadet. Denn solange man unter dem Einfluss von Tesoros Gold steht, gibt es nicht viel, was man tun kann und Zorro hat schließlich auch sehr gut darauf reagiert.
      Der Twist, dass alles Teil des Plans der Strohhüte war (von dem man Ruffy natürlich nichts erzählt hat - wenn er nichts weiß, kann er es auch nicht vergeigen xD), hat mich völlig überrascht, weil es eben so eng aussah, insbesondere für Ruffy und Franky, dass damit einfach nicht zu rechnen war. Es sah alles danach aus, als sei Tesoros Plan voll aufgegangen und als habe er die Strohhüte komplett durchschaut und sie in seine Falle gelockt. Mit solchen Momenten konnte bisher auch noch kein One Piece Streifen aufwarten.

      Die Antagonisten
      Das führt mich dann auch zum nächsten Punkt: Dem Antagonisten. Tesoro ist ein verdammt guter Antagonist und für mich aus allen One Piece Filmen der bisher kompletteste und faszinierendste. So sehr hat mich selbst Z nicht in seinen Bann ziehen können. Gild Tesoro ist ein unglaublich charismatischer Typ. Sein Stil, sein Auftreten, seine Ambitionen - all das gefällt mir extrem gut an ihm und die Parallelen zu Flamingo, meinem absoluten Lieblingsantagonisten, tun da ihr Übriges. Außerdem konnte Tesoro auch kämpferisch absolut überzeugen. Die Art, wie er sich sein Schiff, sein Reich zunutze machte, um sich einen Vorteil zu verschaffen und wie geschickt er seine Teufelskraft nutzte, machte ihn wirklich zu einem brandgefährlichen Gegner.
      Besonders hat mir an diesem Charakter aber seine tragische Hintergrundgeschichte gefallen. Der kurze Einblick, den der Film darin gewährt hat, war großartig inszeniert und unglaublich emotional. Alls Tesoro hilflos mit ansehen musste, wie ihm Stella von einem Tenryuubito weggenommen wurde, war das wirklich herzzereißend. Dieser Moment hat mich sogar ziemlich umgehauen, denn da wurde erneut deutlich, dass die Tenryuubito eben wirklich mit den Menschen machen können, was sie wollen. Sie können Existenzen zerstören wie es ihnen passt, niemand hindert sie daran. Dass Tesoro dann selbst zum Sklaven wurde und nach seiner Befreiung so verbittert war, dass er es sich zum Ziel setzte, unermesslichen Reichtum anzuhäufen, um damit den Spieß umzudrehen und selbst zu jemandem zu werden, der mit seinem Geld andere unterdrückt, macht ihn für mich zu einer sehr tragischen Figur. Seine schrecklichen Erlebnisse haben ihn geformt und all die Verbitterung und den Hass, den er dadurch empfand, konnte er nicht anders verarbeiten. Hier finde ich es sehr schön, dass man in der kleinen Zusammenfassung seiner Geschichte aus dem Sonderband 777, die Kaizoku in diesem Thread gepostet hat, noch etwas genauer beschrieben sieht, was alles vorgefallen ist. Das geht ja nicht alles aus der kurzen Flashbacksequezen hervor, da man das schon sehr stark komprimiert hat.

      Aber auch Tesoros Untergebene hatten einiges zu bieten. Endlich hatte der große Antagonist mal Crewmitglieder vorzuweisen, die den Strohhüten einen ordentlichen Kampf bieten konnten und die auch in Erinnerung bleiben. Bisher waren das ja bessere Statisten. Insbesondere Dice, der im Film für einige Lacher gesorgt hat und Zorro endlich mal etwas gefordert hat, hat einen starken Eindruck hinterlassen. Aber auch Mr. Tanaka hat mir mit seiner ganzen Art ziemlich gut gefallen. Ein Highlight war aber ganz klar Baccarat. Was für eine Frau! Ihr Design ist einfach umwerfend und ihr ganzes Auftreten so sinnlich und sexy. Und dann noch diese RPG-Rüstung am Ende. <3
      Auch sehr gefallen hat mir die Rolle von Carina, die ja im Grunde gar nicht zu den Antagonisten gehört. Sie harmonierte einfach super mit Nami und brachte Seiten an ihr zum Vorschein, die wir so seit einiger Zeit nicht mehr von ihr gesehen haben. Was auch ein Grund war, warum gerade sie in diesem Film richtig glänzen konnte. Hatte es mich zunächst noch gewundert, dass sie Carina ihren ziemlich heftigen Verrat so leicht vergeben hat, stellte sich dann später ja heraus, dass diese Nami mit ihrem Handeln eigentlich das Leben gerettet hat. Ist nur die Frage, warum Nami dann so getan hat, als habe sie das nicht gewusst. Vielleicht wollte sie diese Fassade aufrechterhalten.

      Die Kämpfe
      Wie bereits erwähnt hatte der Film endlich mal richtige Kämpfe zu bieten, die nicht nach nur einem Schlagabtausch schon entschieden waren. Besonders Zorro wurde endlich mal wieder gefordert und sein Kampf lief auch mal etwas anders ab, als sonst üblich. Er verliert seine Schwerter an Dice, blockt diese dann aber mit seinen bloßen, mit Hardening versehenen Armen. Das war wirklich ein geiler Moment und mal etwas anderes. Ansonsten kam auch Lysop auf seine Kosten. Wie er Baccarat erledigt hat, war ziemlich genial. Hier muss ich mich aber Chopperboy anschließen. So interessant ihre Fähigkeit auch ist, war das im Grunde zu viel des Guten. Wo liegt da die Grenze für so eine Fähigkeit? Schade fand ich auch, dass Brook dann am Ende nur am Boden lag und besonders Chopper bekam leider gar keine richtige Chance, zu glänzen. Sanji durfte zwar keinen Gegner alleine besiegen, hatte aber zusammen mit Robin auch einen tollen Auftritt.

      Was den Endkampf von Ruffy gegen Tesoro angeht, kann ich nur sagen, dass mich dieser absolut überzeugt hat. Normalerweise bin ich ja wirklich kein Fan davon, wenn der Gegner sich am Ende in einen Riesen verwandelt. Das ist eben ein bewährtes und recht stumpfes Mittel für einen Finalkampf, aber in diesem Fall hat das Ganze sehr gut funktioniert und es passte auch zu Tesoro, der eben die volle Kontrolle über diese Unmengen an Gold hatte. Ich hatte auch den Eindruck, dass hier ein sehr sinnvolles Stärkelevel von Tesoro gezeichnet wurde (etwas, was man wahrlich nicht von allen Antagonisten der OP Filme behaupten kann), denn nach Gear 4 hatte er Ruffy dann auch nicht mehr allzu viel entgegenzusetzen. Dessen Finisher kam dann allerdings etwas plötzlich bzw. man hat nicht viel davon gesehen. Auf einmal war er dann doch durchgebrochen. Das fand ich dann schon leicht antiklimatisch. Umso genialer fand ich es allerdings, dass Tesoro sich während des Kampfes, als Ruffy sich aufbäumte, von dessen Entschlossenheit, Nami zu retten, an sich selbst erinnert fühlte, als ihm Stella weggenommen wurde und dass er sich im Moment seiner Niederlage wieder an ihre so wichtigen Worte zu ihm erinnerte.

      Die Musik
      Was zu der Bildgewalt noch hinzu kam, war der unfassbar gute Soundtrack. Der war einfach nur gewaltig. Der OP Anime hat ja sowieso schon einen tollen Soundtrack, aber was hier an epochalen Stücken geboten wurde, muss sich wirklich hinter keinem Hollywood Blockbuster verstecken. Ich muss auch anmerken, dass der Sound im Kino einfach großartig war, da kam all das wirklich voll zu Geltung. Ich muss diesen Soundtrack haben!

      Der Humor
      Das war für mich tatsächlich der Punkt, der mir am meisten Freude bereitet hat. Der Humor in Film Gold war einfach unfassbar genial. Kein One Piece Film hat es bisher vermocht, mich so oft und so herzhaft zum Lachen zu bringen. Da waren so viele Momente, bei denen das ganze Kino gelacht hat. Brook stach hier ganz besonders hervor. Er hatte einige geniale Szenen, vor allem die Szene mit den Infrarot-Eulen (geniale Viecher!!!) war einfach köstlich. Oder aber der Moment, als Ruffy einen auf Mission:Impossible gemacht hat (nur dass seine Arme zu kurz waren xD), erwischt wurde und dann tatsächlich der Alarm losging und überall sein Bild zu sehen war. Das ganze Kino war am Lachen.
      Mein persönlicher Favorit ist aber auch Lysop als Tenryuubito. Das war der absolute Hammer! Auch das wieder eine Szene, bei der sich die Zuschauer gar nicht mehr eingekriegt haben. Hier muss man auch Kappei Yamaguchi ein großes Lob ausprechen, das hat er wirklich kongenial gemacht.

      Die Cameos
      Die waren wie schon erwähnt klasse. Manche waren auffälliger, andere weniger und bei der rasanten Inszenierung in vielen Szenen ging das Ganze auch so schnell, dass man manchmal gar nicht wusste, wohin man zuerst schauen sollte. Da war es also schwer, wirklich alle Caemos auszumachen und allein das Entdecken diverser Charaktere wird dem Rewatch einen besonderen Reiz verleihen. Man hat dadurch wirklich gemerkt, dass das ein Film für die Fans ist, so wie es sein sollte. Man muss so einen Film nicht künstlich einsteigerfreundlich halten, denn Einsteiger sind nun mal nicht die Zielgruppe und die würden die ganzen Zusammenhänge ohnehin nicht begreifen.
      Was die offensichtlichsten bzw. größten Cameos von Sabo und Lucci angeht, muss ich sagen, dass sie mir sehr gefallen haben. Sabo wirkte fast ein wenig künstlich hineingezwungen, weil er eben ein Fanliebling ist, das hat mich aber nicht gestört. Lucci dagegen hat sich wunderbar in das Ganze eingefügt und tolle Szenen gehabt. Allein schon, wie er Akainu abblitzen ließ, war klasse. Wie man mit dem kurzen Intermezzo mit Sabo umgegangen ist, war eigentlich optimal. Alles andere als eine solch kurze Szene hätte keinen Sinn gemacht. Da kann man einfach nicht erwarten, mehr von so einem Kampf zu sehen, zumal er für die eigentliche Handlung des Films nicht von Bedeutung ist.

      Fazit: Dieser Film hat einfach unheimlich viel Spaß gemacht und mich richtig umgehauen. Unfassbar lustig, hochspannend und wendungsreich erzählt und mit einer optischen wie klanglichen Qualität, die ihresgleichen sucht. Die Zeit verging wie im Flug und ich kann es kaum erwarten, ihn mir noch einmal anzusehen. Ob das nun im Kino in der deutschen Synchronisation oder beim Blu-ray Release sein wird. Kleine Kritikpunkte, wie die Szene mit dem Rotor gibt es sicherlich. Das Teil hätte die Menschen eigentlich zerfetzen müssen und dass Franky, derjenige mit ordentlich Kraft und einem mehr als robusten Körper da nur zusieht, ist etwas seltsam, aber das sind Dinge, die bei einem ansonsten so gelungenen Film kaum ins Gewicht fallen. Dieser war getreu des Mottos des Antagonisten das pure Entertainment und für mich schon jetzt der Film des Jahres (nein, selbst Deadpool hat mir nicht so viel Spaß gemacht). 10/10

    • Film Gold - der Name ist Programm

      So war jetzt gestern auch im Kino. Und bin jetzt wirklich froh, dass es für Leute wie mich noch eine zweite Chance gab. Beim ersten Mal hatte ich nämlich keine Zeit den Film zu sehen. Und was soll ich sagen? Im Grunde wiederhole ich nur meine Vorposter, aber Gold war wirklich klasse. Nein nicht perfekt, aber über die paar Kritikpunkte konnte ich mühelos hinwegsehen. Gran Tesoro als riesiges Goldes Schiff im Stile Las Vegas war vom Setting her genial, und das Visuelle sowie die Musik bombastisch, aus dem Staunen kam ich einfach nicht heraus. Einfach nur WOW.

      Die Parallelen zu DR waren in der Story natürlich sehr deutlich, von außen betrachtet eine wunderschöne Insel mit dunklem Geheimnis halt. Auch Tesoro ähnelte Doflamingo sehr mit seinem Gottkomplex. Aber wie gesagt störte mich nicht, denn man muss ja nicht das Rad immer neu erfinden bzw man kann es auch nicht.
      Btw Odas Entscheidung, dass Tesoro nicht wieder eine Legende aus der alten Ära ist, fand ich richtig gut. Und auch wenn Tesoros Backstory jetzt keine Bäume ausgerissen hat, hatte ich doch einen kurzen Moment wirklich Mitgefühl für den Typen. Wie er selbst halt den Kindertraum ein Star zu werden hatte, allerdings auf Grund der Armut seine Eltern verlor und später kriminell wurde. Dann die Sklavin Stella kennengelernt hat und sich anfing zu verändern. Er wollte sie sogar mit seinem ehrlich verdienten Geld frei kaufen, nur um dann mit ansehen zu müssen wie ein Tenryuubito sie einfach an sich nahm und seine große Liebe dann später starb. Darauf gefolgt seine Gefangenschaft in MaryJoa, welche auch nochmal prägend war. Das Ganze wurde auch optisch gut durch die kurzen Flashbacks dargestellt. Nur hat er eben die falschen Lehren aus seiner Vergangenheit gezogen, wurde selbst zu einem Monster wie die Adligen, die ihm alles genommen hatten. Btw ich freue mich wirklich auf den Tag, wo wir Leser sehen werden wie Luffy und Co in MaryJoa einmarschieren und den Himmelsdrachen & der WR endlich das Handwerk legen. Dieser Gedanke kam mir irgendwie paar mal, während ich den Film sah.

      Die Kämpfe gegen die Antagonisten waren angenehmerweise nicht die typischen OneShot Fights, auch wenn dies eher an den raffinierten TFs lag. Wie Lysop Baccarts Glück einfach mit einem Glücksautomaten ausgeschaltet hatte, war klasse und die imo absolut unterbewertete Robin durfte glänzen. Grundsätzlich hat es mir gefallen, dass die schwächeren Strohhute hier bisschen was zeigen konnten und ein Zorro nur seinen typischen Endfight bekam, um die Fanboys zu befriedigen. Es war imo wirklich erfrischend, dass nicht wieder irgendeine Frau entführt wurden sondern auch mal ein Kerl. Und dann gleich noch ein Powerhouse wie Zorro. Und wo ich grade die Frauenrolle erwähne, besonders Nami und Carina standen hier im Mittelpunkt. Carina selbst fand ich recht liebenswert, und besonders der Anfang mit der von ihr gesungenen Introsequenz war toll anzusehen. Jedoch war es unlogisch, dass Nami am Ende dann doch meinte, Carina hätte sie nie betrogen sondern ihr damals das Leben gerettet. Warum sprach Nami dann vorher von Verrat? Diente wohl dazu den Twist um Carine nochmal etwas mehr Spannung zu geben. Ein weiterer Kritikpunkt wäre für mich der Part mit dem Golduntergrund gewesen. Die Message mit dem Gold/der Gier war gut, aber wieso können diese halb toten Normalos eine so riesige Maschine mit den bloßen Händen aufhalten? Das wäre doch mehr ein Job für Franky gewesen, der sieht jedoch lieber zu. Die Screentime hätte man imo besser nutzen können. Aber gut kann über diese beiden Kritikpunkte hinwegsehen.
      Hatte irgendwo gehört, dass der Fanservice richtig übertrieben gewesen war. Dies fand ich allerdings nicht, zumindest nicht für OP Verhältnisse. Da laufen die Frauen schon seit Jahren mit Doppel D rum, und die Männer mit Sixpacks. Klar dann gab es noch die Szene mit Carina, aber das passte immerhin zum Kontext. Für Lucci/Sabo/Koala Fanboys gab es auch etwas zu sehen, bin persönlich recht froh, dass diese weitesgehend aus der Handlung rausgehalten wurden. Btw ist Lucci nun wirklich der Anführer der CP0? Da Oda daran beteiligt ist, gehe ich mal davon aus, dass es so ist.

      Ansonsten glänzte der Film besonders mit seinem Humor. Ich musste wirklich so oft lachen, sei es wegen Brooks Empörung über die Eulen, sei es dieser schmerzverliebte Typ mit der unnötigen Axt oder wo Luffy zu Spandam meinte "Wer bist du?". Auch dieses Agenten/Heist Szenegepaart mit Luffys Tollpatschigkeit war lustig gemacht, und Lysops Verkleidung als Tenryuubito war der Hammer schlechthin. Und diese Schildkröten, welche das Auto angetrieben haben, sowas Skurriles kann nur von Oda kommen, genial. Und dann eben diverse Eastereggs in Form von Herakles, Absalom, Wanze oder halt typisch Pandaman. Das Schöne war wirklich so viele mussten im Saal lachen, und daran merkte man einfach "Hey wir sind OP Nerds".
      Jedenfalls hat mir Gold besser gefallen als Strong World & Z, sicher liegt es daran, dass ein Film auf einer großen Leinwand nochmal ein ganz anderes Feeling hergibt. Bin wirklich froh, dass ich diese Chance wahr genommen habe. Klar im Oktober hätte es nochmal den Film mit deutscher Sychro gegeben, aber letzteres ist für mich seit einigen Jahren ein richtiger Atmosphärekiller. Alles in allem bleibt nur noch zusagen, That was Entertainment. :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Movie Theme Song - Übersetzung

      Sandman aus dem APF hat die Lyrics vom Abspannlied "Ikari o kure yo" des Filmes übersetzt:

      sandman schrieb:

      Get carried away while I'm pretending to be insensitive!
      Fire up my anger more with your shitty words!

      It's not until I get into a desperate situation that my instinct quivers and new myself is awaken.

      I'm sure you can understand what I mean.
      The fight you've picked with me is still too cheap.

      Give me more anger! I wanna be serious!
      My anger isn't enough at all! Make me angry!
      Idiots can't help chasing their idiotic dreams.
      Let's kick the ass of satisfaction no matter how many times you overcome hardships.

      Why are you cowards who have let's-don't-rock-the-boat principle smirking at me behind someone's back?
      It's you who are to be laughed at.
      Humid heart is the worst non-burnable garbage.

      Give me more anger! Rationality is in my way!
      What I want is located beyond limits.
      Let's fight with all our strength in order to shine as if dazzling sparks fly.

      This world is full of issues. There are no answers out there.
      Those who enjoy their hardships are the winners.
      Give me more anger! I wanna be serious!
      My anger isn't enough at all! Make me angry!

      Idiots can't help chasing their idiotic dreams.
      Let's kick the ass of satisfaction no matter how many times you overcome hardships.


      Ich hab dieses Lied ja ohnehin schon seit dem ersten Mal geliebt, und jetzt wo ich es auch endlich verstehe liebe ich das Lied sogar noch mehr! Der Text passt meiner Meinung nach sowohl zu Luffy als auch zu Tesoro, teilweise mehr zu Tesoro sogar (gerade der Vers mit dem Lachen), und ist für mich ein perfekter Abschluss für den Film.

      Falls jemand daran interessiert ist:

      Lyrics in Kanji
      鈍感なふりして あげるからほら調子に乗れ

      最低なセリフで もっと怒りに火を点けてくれ

      限界のピンチを 本気で感じて初めて

      本能が震えて 新しい自分が目覚めるんだ
      お前なら 分かるはずだろ

      そんなんじゃあ まだまだ 売られた喧嘩 安すぎるぜ

      怒(いか)りをもっとくれ 本気になりたいんだ

      まだ 全然足んねえな 怒(おこ)らせてくれよ
      
馬鹿は馬鹿げた夢 追うしか出来ねえんだ

      試練何度越えようが 満足を蹴り飛ばし行こうぜ

      関係ない顔した ことなかれ主義の腑抜けが

      陰でニヤニヤ 人のこと何を笑ってるんだ?

      お前らさ 笑われるのは

      湿った心は 最悪の燃えないゴミだぜ

      怒りをもっとくれ 理性なら邪魔なんだ

      限界越えた先にしか 欲しい物はないから
      
目が眩むほどの 火花飛び散らして
      
なあ全身全霊で ぶつかろうぜ 輝くために

      問題ばっかの世界 答えはどこにもないから

      困難があるほど 楽しめたもん勝ちなんだぜ

      怒りをもっとくれ 本気になりたいんだ

      まだ 全然足んねえな 怒らせてくれよ

      怒りをもっとくれ 理性なら邪魔なんだ
      
限界越えた先にしか 欲しい物はないから

      
馬鹿は馬鹿げた夢 追うしか出来ねえんだ
      
試練何度越えようが 満足を蹴り飛ばし行こうぜ

      Lyrics in Romaji
      Donkan na furi shite ageru kara
      Hora choushi ni nore
      Saitei na serifu de motto ikari ni hi wo
      Tsukete kure!

      Genkai no pinchi wo honki de kanjite hajimete
      Honnou ga furuete atarashii jibun ga mezamerunda
      Omae nara wakaru hazu daro
      Sonna njaa mada mada urareta kenka yasu sugiru ze!

      Ikari o motto kure honki ni naritai nda
      Mada zenzen tan nee na okorasete kure yo
      Baka wa bakageta yume ou shika dekineenda
      Shiren nando koeyou ga manzoku wo keri tobashi ikou ze!

      Kankei nai kao shita koto na kareshugi no funuke ga
      Kage de niya niya hito no koto nani o waratteru nda?
      Omaera sa wara wareru no wa
      Shimetta kokoro wa saiaku no moenai gomi da ze!

      Ikari o motto kure risei nara jama nanda
      Genkai koeta saki ni shika hoshii mono wanai kara
      Megakuramu hodo no hibana tobichira shite
      Naa zenshin zenrei de butsukarou ze kagayaku tame ni

      Mondai bakka no sekai
      Kotae wa doko ni mo nai kara
      Konnan ga aru hodo
      Tanoshimeta mon kachi nanda ze!

      Ikari o motto kure honki ni naritai nda
      Mada zenzen tan nee na okorasete kure yo
      Ikari o motto kure risei nara jama nanda
      Genkai koeta saki ni shika hoshii mono wanai kara

      Baka wa baka geta yume
      Ou shika dekinee nda
      Shiren nando koeyou ga
      Manzoku wo keri tobashi ikou ze!
    • Alter Beitrag

      ANN schrieb:

      One Piece Film Gold has now earned 4,200,422,000 yen (about US$41.94 million) at the Japanese box office as of Wednesday, 26 days after it opened. Additionally, the film has been seen 3,138,154 times. To commemorate the film's success, the opening animation for the episode of One Piece that will air on August 21 will change to a "film version." Japan's O-bon holidays, which started on August 13, have bolstered the sales of the film.

      The film had earned 3 billion yen (about US$29.29 million) after 16 days in theaters. The film ranked at #4 during the August 13-14 weekend, its fourth weekend in theaters.

      Including this film, the franchise's 13 films have earned a total of 30 billion yen (US$292 million) since 2000. One Piece Film Gold is currently the third-highest earning film in the franchise, with the 2009 One Piece: Strong World at second with 4.8 billion yen (about US$46.87 million), and the 2012 One Piece Film Z at 6.87 billion yen (about US$64.64 million).

      Toei is projecting that One Piece Film Gold will earn more than 6 billion yen (about US$56.46 million). While One Piece Film Z screened during a three-week winter break when it opened in 2012, One Piece Film Gold is screening during the four-week summer break and also has 3D, 4DX, and MX4D screenings.

      The film opened in Japan on July 23, and it will screen in 33 other countries.
      Quelle: ANN


      Auf Amazon ist der Film übrigens bereits auf den 31. März 2017 datiert. Damit meine ich selbstredend die deutsche Fassung - der japanische DVD/Bluray-Releasetermin steht noch aus. Es wird neben einem DVD- und Bluray-Release auch eine Collectors Edition geben, die sowohl DVD, als auch Bluray enthalten wird. Siehe hier, hier und hier. Ob das Datum wirklich schon so fix ist, wird man dann sehen. :)


      Ich weiß nicht, obs schon erwähnt wurde (zu faul zum Nachschauen :P), aber in Deutschland sahen sich den Film am 26. Juli insgesamt rund 30.000 Zuschauer an [die Vorführungen am 04. August nicht mitgezählt].

      manime.de schrieb:

      Knapp 30.000 Besucher schauten sich den 13. «One Piece» Movie im Kino auf Japanisch mit deutschen Untertiteln an. Und beweist damit das Animes alles andere als eine Nische ist.

      Zum Vergleich: «Star Trek Beyond» besuchten am Starttag, dem 21. Juli, 100.000 Menschen. Wenn man bedenkt das «One Piece Film: Gold» in viel weniger Kinos lief ist das schon eine beachtliche Zahl, immerhin sind das knapp ein Drittel der 100.000 Zuschauer.


      Just zufällig auf Amazon geschaut, wurden dort schon die Vorab-Cover der Filme hochgeladen (siehe hier, hier und hier). Tja, hätte man sich bei Film Z mal für eine andere Farbe entschieden. xD Das Erscheinungsdatum wurde auf den 17. April 2017 korrigiert. Die Preise werden vielleicht noch angepasst... zumindest erscheinen die mir fast schon spottbillig, bedenkt man, dass die TV Specials fast 30€ kosten.
    • Deutsches Film-Opening

      Gerade im AP-Forum (welch Ironie in einem englischsprachigen Forum) bin ich über die Meldung gestolpert, dass die german dubbed-Version von Gold auch ein deutschsprachiges Opening bekommen wird.

      Manime.de schrieb:

      Erinnert ihr euch noch an die «Anime Hits», die deutsche Openings und weitere Anime-Songs enthielten und bis 2007 produziert wurden? Diese CD’s wurden damals von Toyco produziert unter denen Sänger wie Noel Pix, Frank Schindel, Ron van Lankeren und Co. die Hits eingesungen haben.
      Nun meldet sich Toyco zurück und gab bekannt das man ein neues deutsches Opening zu «One Piece Film: Gold» produziert habe. Das Lied heißt «Spiel dein Spiel» und wird von Rickie Kinnen und Henk Flemming gesungen gesungen. Beide Interpreten waren auch früher schon für die Anime-Hits tätig. Während Henk Flemming hauptsächlich die deutschen Texte geschrieben hat, sang Rickie Kinnen unter anderem das «Detektiv Conan» Opening «Frei wie der Wind».
      Handelt es sich dabei um das Opening-Lied, welches von Tesoro, Carina sowie der Big Band gesungen/gespielt wird?
      Wenn ja, dann steh ich der Meldung an sich zwiespältig gegenüber. Das Original höre ich immer noch mit großer Begeisterung und war für mich eines der großen Highlights des Films. Andererseits ist es natürlich schön zu sehen, dass versucht wird das ganze Flair des Films einzufangen.
      Ebenso, dass sich immer noch Mühe gegeben wird, wenn es um die Synchronisation von Animes geht.
      Den Marine-Song haben sie damals für Film Z zwar auch ordentlich hinbekommen.
    • Vexor schrieb:




      Manime.de schrieb:

      Erinnert ihr euch noch an die «Anime Hits», die deutsche Openings und weitere Anime-Songs enthielten und bis 2007 produziert wurden? Diese CD’s wurden damals von Toyco produziert unter denen Sänger wie Noel Pix, Frank Schindel, Ron van Lankeren und Co. die Hits eingesungen haben.
      Nun meldet sich Toyco zurück und gab bekannt das man ein neues deutsches Opening zu «One Piece Film: Gold» produziert habe. Das Lied heißt «Spiel dein Spiel» und wird von Rickie Kinnen und Henk Flemming gesungen gesungen. Beide Interpreten waren auch früher schon für die Anime-Hits tätig. Während Henk Flemming hauptsächlich die deutschen Texte geschrieben hat, sang Rickie Kinnen unter anderem das «Detektiv Conan» Opening «Frei wie der Wind».
      Handelt es sich dabei um das Opening-Lied, welches von Tesoro, Carina sowie der Big Band gesungen/gespielt wird?Wenn ja, dann steh ich der Meldung an sich zwiespältig gegenüber. Das Original höre ich immer noch mit großer Begeisterung und war für mich eines der großen Highlights des Films. Andererseits ist es natürlich schön zu sehen, dass versucht wird das ganze Flair des Films einzufangen.
      Ebenso, dass sich immer noch Mühe gegeben wird, wenn es um die Synchronisation von Animes geht.
      Den Marine-Song haben sie damals für Film Z zwar auch ordentlich hinbekommen.
      Also ich kann nur für mich sagen das ich bisher mit den deutschen Umsetzungen der One Piece Openings bisher immer sehr zufrieden wahr und mich immer gefreut habe eine deutsche Version zu hören. Da ich es leider nicht geschafft habe mir den Film im Kino anzusehen weiß ich jetzt natürlich nicht inwiefern das Lied noch eine Rolle spielt. Aber generell bin ich sehr offen wenn es Toyco produziert von daher freue ich mich und warte einfach mal ab.
    • Ohh! Das ist ja mal eine erfreuliche Meldung. Ich habe die deutschen Openings von den Klassikern so geliebt und auch heute immer noch. Ich find das klasse dass Anime und Manga in den zunehmenden Jahren in Deutschland mehr bedeutung als wie noch vor 5 Jahren oder so hatten. Ich meine es kommen immer mehr und mehr Animes und Manga's zu uns (also, Anime und Manga allgemein gemeint) und auch wie neue OP Folgen und jetzt sogar noch ein deutschsprachiges Opening zum neusten Film. Was will man mehr? ^^ Immer her damit!
    • Falls es jemanden interessiert und ich befugt bin diese Meldung zu teilen obwohl nicht Kaizoku oder Vexor bin :D

      Laut Funimation kommt One Piece Gold im Januar in die amerikanischen Kinos! (Ich nehme mal an auf englisch)
      Yeah, das bringt natürlich allen Leuten was, da hier ja auch alle in Amerika wohnen!
      Worauf ich aber hinaus will ist, dass ich dachte, dass der Film im Herbst auf deutsch in die deutschen Kinos kommt und es wundert mich sehr, dass es noch keine aktuellen Infos dazu gibt. Oder habe ich etwas übersehen?

      Quelle
    • Ja, den Film habe ich mir damals angesehen. War schon cool die ganzen Nerd zusehen die weitaus älter waren als ich und alle im Kinosaal Spaß hatten, das war ein Erlebnis.

      Der Kinofilm war sehr unterhaltsam und auch die JPN Synchronisation war sehr gut.

      Die Flashbacks in die Tesoros Vergangenheit gezeigt haben waren passend und ich fand es gut das es keine ewigen Rückblenden dazu gab. Auch so strotze der Film voller lustiger, dämlicher Aktionen.

      Von der Story her würde ich nicht ganz so viel erwarten, aber sie war in Ordnung.

      Die Kämpfe waren nicht die typischen OP-Fights, was mir auch gut gefallen hat. Speziell Lysop vs. Baccarat war lustig und die Idee wie man sie besiegen kann war einfach, aber genial.

      Ansonsten war der Film meiner Meinung nach Unterhaltsam. Die Blueray werde ich mir auf jeden Fall kaufen.

      Die Blueray werde ich mir auf jeden Fall kaufen.
    • Merket auf! Der Kinostart mit deutscher Synchronisation steht dann wohl fest.
      Im Sommer dieses Jahres präsentierte Kazé den Kinofilm »One Piece Film: Gold« in der japanischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln auf der großen Leinwand. Wie nun durch die Webseite von CinemaxX bekannt wurde, startet der Film am 10. Januar 2017 mit deutscher Synchronisation im Kino.

      Ursprünglich war eine deutschsprachige Ausstrahlung noch für diesen Herbst angesetzt. Warum diese nun verschoben wurde, ist noch unklar. Bisher wird auf der Webseite von CinemaxX eine einmalige Ausstrahlung am 10. Januar 2017 um 20:00 Uhr gelistet. Tickets können bereits vorbestellt werden.
      Quelle


      Deutscher Trailer, Leute! Man hört allerdings nur Tesoro und einmal Ruffy. xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaizoku ()

    • Kinos mit deutscher Synchronisation wurden veröffentlicht

      Es wurde veröffentlicht in welchen Kinos der Film laufen wird:

      Cinecitta
      Nürnberg Cinecittà Nürnberg

      Cinemaxx
      Augsburg CinemaxX Movietainment
      Berlin CinemaxX Movietainment
      Bielefeld CinemaxX Entertainment
      Bremen CinemaxX Entertainment
      Essen CinemaxX Essen
      Freiburg CinemaxX
      Göttingen CinemaxX
      Halle CinemaxX
      Hamburg-Dammtor CinemaxX Hamburg-Dammtor
      Hamburg Harburg CinemaxX Hamburg-Harburg
      Hannover-Raschplatz CinemaxX MaxXtainment
      Heilbronn CinemaxX Entertainment
      Kiel CinemaxX Entertainment
      Krefeld CinemaxX Movietainment
      Magdeburg CinemaxX Cinetainment
      Mühlheim/Ruhr CinemaxX Entertainment
      München CinemaxX Movietainment
      Offenbach CinemaxX Entertainment
      Oldenburg CinemaxX Entertainment
      Regensburg CinemaxX Entertainment
      Sindelfingen CinemaxX Entertainment
      Stuttgart Liederhalle CinemaxX Entertainment
      Trier CinemaxX Entertainment
      Wolfsburg CinemaxX Entertainment
      Wuppertal CinemaxX Entertainment
      Würzburg CinemaxX Movietainment

      Cineplex
      Aachen Cineplex
      Aichach Cineplex Aichach
      Amberg Cineplex
      Bayreuth Cineplex
      Berlin Cineplex Alhambra
      Berlin Cineplex Titania Palast
      Berlin Neukölln Cineplex Karli Kinocenter
      Berlin Spandau Cineplex Spandau
      Dresden Cineplex Rundkino Dresden
      Germering Cineplex Germering
      Kassel Cineplex Capitol
      Königsbrunn Cineplex Königbrunn
      Leipzig Cineplex Leipzig
      Mannheim Cineplex Planken
      Marburg Cineplex
      Memmingen Cineplex
      Münster Cineplex
      Neufahrn Cineplex
      Neumarkt Cineplex
      Neu-Ulm Dietrich
      Paderborn Cineplex
      Passau Cineplex
      Penzing Cineplex
      Pforzheim Cineplex
      Reutlingen Cineplex Planie
      Saalfeld Cineplex
      Singen Cineplex
      Troisdorf Cineplex
      Wiesbaden Thalia/Hollywood

      Cinestar
      Bamberg CineStar Bamberg
      Berlin CineStar Cubix
      Berlin CineStar Berlin-Tegel
      Berlin CineStar Berlin Treptower Park
      Bielefeld CineStar Bielefeld
      Bonn Cinestar Bonn Sternenlichtspiele
      Bremen CineStar Kristall-Palast
      Chemnitz CineStar Filmpalast Am Roten Turm
      Dortmund CineStar Dortmund
      Düsseldorf CineStar Düsseldorf
      Emden CineStar Emden
      Erfurt CineStar – Der Filmpalast
      Erlangen CineStar – Der Filmpalast
      Frankfurt CineStar Metropolis
      Frankfurt CineStar Frankfurt
      Fulda CineStar – Der Filmpalast
      Garbsen CineStar – Der Filmpalast
      Greifswald CineStar Greifswald
      Gütersloh CineStar Gütersloh
      Hagen CineStar Hagen
      Ingolstadt CineStar Westpark
      Iserlohn Cinestar Iserlohn
      Jena CineStar Jena
      Karlsruhe Filmpalast am ZKM
      Kassel CineStar – Der Filmpalast
      Konstanz Filmpalast Konstanz
      Leipzig CineStar Leipzig
      Lübeck CineStar – Filmpalast Stadthalle
      Ludwigshafen CineStar – Der Filmpalast
      Magdeburg CineStar Magdeburg
      Mainz CineStar – Der Filmpalast
      Oberhausen CineStar – Der Filmpalast
      Osnabrück CineStar – Der Filmpalast
      Rostock CineStar Capitol Filmpalast
      Saarbrücken CineStar – Der Filmpalast
      Siegen CineStar Siegen
      Villingen-Schw. CineStar Villingen-Schwenningen

      KINOPOLIS
      Bonn Bad Godesberg Kinopolis Bonn Bad Godesberg
      Darmstadt Kinopolis Darmstadt
      Gießen Kinopolis Gießen
      Koblenz Kinopolis Koblenz
      Main-Taunus Kinopolis Main-Thaunus
      München Mathäser Filmpalast
      Viernheim Kinopolis Rhein-Neckar

      UCI Deutschland
      Bad Oeynhausen UCI – Bad Oeynhausen
      Berlin UCI – Am Eastgate
      Berlin UCI – Gropius Passagen
      Berlin UCI – Friedrichshain
      Berlin UCI – Colosseum
      Bochum UCI – Ruhr Park
      Cottbus UCI – Am Lausitz Park
      Dessau UCI – Dessau
      Dresden UCI – Elbe Park
      Duisburg UCI – Duisburg
      Düsseldorf UCI – Düsseldorf
      Flensburg UCI – Flensburg
      Gera UCI – Gera
      Hamburg UCI – Wandsbek
      Hamburg UCI – Othmarschen Park
      Hamburg UCI – Mundsburg
      Hürth UCI – Hürth Park
      Kaiserslautern UCI – Kaiserlautern
      Leuna UCI – Nova Eventis
      Neuss UCI – Neuss
      Paderborn UCI – Paderborn
      Potsdam UCI – Potsdam
      Wilhelmshaven UCI – Wilhelmshaven
      UCI Österreich
      Wien UCI – Shopping City Süd
      Wien UCI – Millennium City
      Graz UCI – Annenhof

      WOKI
      Bonn WOKI – CineVision Filmtheater
    • Im aktuellen Newsletter hat Kazé eine neue Ankündigung zu One Piece Film Gold gemacht. Jeder, der in München und Umgebung wohnt, darf sich freuen.

      Kazé Newsletter schrieb:

      Tausende Freibeuter strömten im Sommer dieses Jahres ins Kino, um das neueste Abenteuer der Strohhutbande ONE PIECE GOLD nur drei Tage nach Japan-Start mit deutschen Untertiteln zu erleben. Am 10. Januar startet der Film nun endlich auch in der deutschen Sprachfassung und in 3D im Kino und bildet den Auftakt zu den KAZÉ Anime Nights 2017.

      Wir feiern den Start mit einer großen Premierenfeier im Mathäser Filmpalast in München. Als Gäste begrüßen wir dabei Daniel Schlauch, der deutsche Synchronsprecher von Ruffy, Hubertus von Lerchenfeld, der Sanji spricht, Christine Stichler, die der geheimnisvollen Carina ihre Stimme leiht, und weitere Überraschungsgäste. Geplant sind neben einem Q&A natürlich auch eine Signierstunde.

      Durch den Abend führt dich Nino von NinotakuTV, der natürlich auch für Unterschriften und Fotos zur Verfügung stehen wird. Außerdem zeigen wir ein exklusives japanisches Grußwort an alle Piraten-Fans in Deutschland. In Kürze verlosen wir dann Tickets für die Premiere, also rauf auf den Mast und unsere Facebook- und Twitter-Seite im Auge behalten!
      Damit feiert wieder eine neue unverbrauchte Stimme ihr Debüt in einer One Piece-Verfilmung: Christine Stichler. Vielen dürfte ihre Stimme aus How I met your mother bekannt sein, da sie dort Cobie Smulders aka Robin Scherbatsky spricht. Mal sehen, wer sich neben Ruffy und Sanji noch als Überraschungsgast die Ehre gibt. :)
    • Whoop whoop! - Teil II

      Ich hatte gerade das Vergnügen diesen fantastischen One Piece Film ein weiteres Mal - dieses Mal mit der deutschen Synchronisation - sehen zu können, weswegen ich gerne an meine erste Rezension vom Juli anknüpfen würde. Inhaltliche Aspekte des Films werde ich allerdings nicht näher thematisieren, da ich dies vor einigen Monaten - so wie viele andere auch - bereits ausreichend getan habe.

      Angefangen hat es mal wieder genauso, wie beim letzten Mal. Mit nem Möchtegern-Quizmaster, der selber absolut keine Ahnung von der Geschichte hat (so ist Law z.B. noch ein Shichibukai), und versuchte gezwungen auf lustig zu machen, auf mich aber nur ne einschläfernde Wirkung hatte:

      Spoiler anzeigen



      Bevor jemand fragt: Ja, das ist ne Assassin's Creed Kutte ^^

      Danach kam wieder die obligatorische Werbung für andere Animes, bevor es dann endlich richtig spannend wurde ... Überraschend für mich kam dann allerdings der freundliche Gruß von Ruffys japanischer Stimme - Tanaka Mayumi. Für mich kam das extrem überraschend, nicht zuletzt auch, weil ich zwar wusste, dass Ruffy eine weibliche Synchronsprecherin hat, und diese auch schon auf diversen Bildern gesehen habe, mir allerdings nie vorstellen konnte, wie diese Stimme bei ihr selbst schließlich wirken würde. Und so kam es auch, dass ich unweigerlich schmunzeln musste, als ich sie sprechen hörte. Einfach, weil sich diese Stimme in meinem Hirn längst als die eines draufgängerischen und abenteuerlustigen Piraten eingebrannt hat, der gerne für Chaos sorgt. Der Kontrast zwischen ihr und ihrem Charakter könnte einfach kaum größer sein, wodurch der Respekt ihrer Leistung gegenüber aber nur umso größer ausfällt.

      Danach ging's dann endlich richtig los: Tesoro betrat zum ersten Mal die Bühne und ich war schon wahnsinnig gespannt darauf zu sehen, wie seine deutsche Stimme wohl klingen würde ... Im ersten Moment war diese für mich zwar noch etwas gewöhnungsbedürftig, doch dieser Eindruck legte sich recht schnell wieder. Besonders in den düsteren Szenen, in denen dieser Charakter seinem Wahnsinn freien Lauf lässt, konnte mich der Sprecher einfach vollkommen abholen und begeistern!
      Auch die anderen Synchronsprecher - insbesondere die der neuen Charaktere - wussten mich zu überzeugen und haben die seltsamen Schrullen der einzelnen Figuren auch nahezu perfekt ins Deutsche mit übernommen.

      Unweigerlich lächeln musste ich insbesondere, als Lucci die Bühne betrat und zu reden begann. Nicht mal unbedingt, weil mir seine arrogante Art gegenüber Sakazuki einfach unfassbar gut gefallen hat, sondern einfach, weil dieser auch dieses Mal wieder von Manfred Trilling im deutschen Sprachraum zum Leben erweckt wurde. Für mich was ganz Besonderes, da ich damals - nachdem ich irgendwann erst den Faden verloren hatte - mitten im Water 7/Enies Lobby Arc wieder im Fernsehen in One Piece eingestiegen bin (so war knapp 10 Jahren). Insofern verbinde ich mit seiner Stimme vor allem einiges an Nostalgie, wodurch seine Szenen für mich persönlich mit zu den absoluten Highlights gehörten.

      Ansonsten bleibt mir nicht mehr viel zu sagen. Die Synchronisation ist wirklich top. Sicher, hier und dort haben sich wieder ein paar kleinere Übersetzungsfehler eingeschlichen, aber nichts so gravierendes wie etwa bei Film Z, wo man gen Ende einfach mal den Namen Kuzan mit dem Pseudonym von Borsalino - Kizaru - verwechselt hat.
      Wer die Möglichkeit hat den Film noch im Kino zu sehen - im UCI in Bochum läuft er z.B. nächsten Sonntag noch mal (dann allerdings in 3D) - dem kann ich diesen (erneuten) Kinogang wirklich nur empfehlen. Es lohnt sich!

      Und jetzt warte ich geduldig auf den 07. April, wenn die Bluray bei mir ankommt und ich den Film dann auch endlich in meinem Heimkino genießen kann! :)

      @TourianTourist Gabs bei den Schriftstücken denn nicht mal Untertitel? Im UCI in Bochum wurden ihre Nachrichten zumindest so übersetzt (und es würde mich wundern, wenn das irgendwo nicht so gewesen wäre), was mich persönlich jetzt auch nicht allzu sehr gestört hat. Auch wenn mir eine "richtige" Übersetzung natürlich auch besser gefallen hätte.

      Der Sound war übrigens auch bei uns erst extrem leise, wurde dann nach den ersten fünf Minuten des Films aber merklich erhöht. Kann mir daher sogar gut vorstellen, dass das überall so war, bei uns scheint das aber einer der Verantwortlichen selbst gemerkt zu haben und hat's entsprechend ungestellt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Also, ich war heute nochmal in One Piece Gold, wo ich zu dem Anlass mal wieder meinen klassischen Benutzertitel reingepackt habe... ^^ Der Film lief mit deutscher Synchro und in 3D, wodurch die Sache zumindest eine leicht andere Erfahrung geboten hat.

      Das 3D war vom Effekt her genau das, was man eigentlich erwartet, d.h. die Sache wurde rein nachbearbeitet und man hat dem 2D-animierten Film einfach 3D-Effekte eingefügt. Im Intro wirkte das noch sehr eindrucksvoll, der Effekt flachte dann aber im Laufe des Films sprichwörtlich ab. Aber zumindest wurde das 3D sehr intensiv für Namis Brüste eingesetzt, daher bin ich jetzt nicht ganz unzufrieden aus dem Kino gegangen... :D:D Wer den Film jetzt aber nicht in 3D sehen konnte, hat hier nicht viel verpasst.

      Nachdem ich lange nicht mehr One Piece in deutscher Synchro gesehen habe, war es erst einmal ungewohnt, die Stimme von Marshall aus How I Met Your Mother jetzt wieder Sanji sprechen zu hören oder ähnliches. Aber im Großen und Ganzen war es ganz ordentlich. Mich störte vor allem, dass sie die japanische Schriften auf dem Bildschirm nicht übersetzt haben, insbesondere Carinas Botschaft am Ende. Das hat irgendwo gefehlt und wirkte etwas unprofessionell.

      Auch gab es diesmal bei uns massenhaft Anime- und Manga-Werbung. Ja, auch Manga wurden beworben, wo dann Zeichnungen und Panele ins Bild geschoben wurden. Dabei kam irgendsoein schlechter Vampir-Manga (oder sowas) zum Vorschein, der stilistisch sich scheinbar mit Bleach messen wollte, was irgendwo etwas peinlich wirkte. Aber na ja, das nur am Rande...

      Weiterer Kritikpunkt bei mir im Kino war der Sound. Der war diesmal viel zu leise und die ganzen Soundeffekte und die Musik kamen gar nicht wirklich rüber. Nur die Stimmen der Charaktere hat man laut gehört. Vielleicht habe ich auch zu weit vorne diesmal gesessen, aber der Sound war eher mau... Kann aber ein Problem in meinem Kino gewesen sein.

      Ansonsten büßt der Film natürlich ein wenig an Unterhaltungswert ein, wenn man ihn schon mal gesehen hat, aber Spaß macht es trotzdem noch und bestimmte Szenen sind einfach nur zu geil, um sie nicht nochmal zu sehen... Andere sind weiterhin zum fremdschämen, ich sag nur Rotor...
    • Nunja, da ich ja die Begleitung von @OneBrunou dem Wonneproppen war, komme ich auch gerade aus dem Kino und möchte auch einige Worte verlieren.

      Ich fande die Synchronisation wirklich so gut wie perfekt.
      Die deutsche Synchro habe ich tatsächlich seit Eeewigkeiten nicht mehr gehört, lag auch daran, dass ich diese eigentlich nicht besonders mochte in letzter Zeit. Vorallem die 'aktuellen' deutschen Folgen auf Prosieben Maxx haben mich wirklich enttäuscht. Dementsprechend hatte ich nicht soo große Erwartungen an die Synchro sondern habe mich einfach gefreut, diesen fantastischen Film nochmal auf Leinwand sehen zu können.

      Anfangs war ich dann auch erst nicht so wirklich überzeugt, aber je länger der Film ging desto mehr begeisterte mich die deutsche Fassung! Mir haben die Stimmen endlich wieder Spaß gemacht und ich fühlte mich auch ein bisschen in meine Kindheit katapultiert, wo ich auf RTL2 One Piece nur auf deutsch geschaut habe.
      Ich habe auch komplett vergessen, dass Zorro einen neuen Sprecher hat, da sein alter ja leider verstorben ist. Ich glaube an die neue Stimme werde ich mich nie richtig gewöhnen können, denn Philipp Brammers Stimme war für mich einfach die perfekte Verkörperung von Zorro.
      So gut wie alle anderen Stimmen waren einfach gut, selbst die von den Statisten, die ja gerne mal vernachlässigt werden und mehrere einfach mal die gleiche Stimme haben. Dem war hier soweit ich das mitgekriegt habe nicht so.
      Ich meine, dass man hier die japanische und deutsche Synchro locker auf eine Stufe stellen kann.

      Bei den Schlüsselszenen, vorallem bei Gear 4 (Hach, Gear 4 <333333) hatte ich durchgehend Gänsehaut; ich wiederhole mich gerne nochmal aus meinem ersten Post: Das ist meiner Meinung nach einfach der bisher beste OP Film. Es war einfach großartig. Das erste was ich nach dem Film gesagt habe war "Das war schön."

      Leute ich kann es euch nur empfehlen. Wenn der Film in eurer Nähe nochmal im Kino gezeigt wird.. Geht hin. Oder ich schlitz euch auf.
      Abschließend lässt sich sagen: Ker watt schön!


      Hätte Shanks eine Rolle im Film gespielt, dann hätte man mit Sanji und Carina den halben Cast von How I Met Your Mother höhö
    • Wollte hier auch nochmal ne kleine Review schreiben, auch wenn der Film jetzt schon etwas her ist und die meisten ihn wohl schon gesehen haben dürften. Für mich war es der erste OP-Movie, den ich auf großer Leinwand schauen durfte und ich war auch ziemlich hyped, wurde der Film doch sehr hoch angepriesen und meine Erwartungen waren dann auch dementsprechend. Am Ende kann ich für mich sagen, dass ich zwar nicht wirklich enttäuscht wurde, den Film aber nicht so in den Himmel loben kann, wie es teilweise der Fall ist. In der neuen One Piece Movie Generation um Strong World und Z fällt er für mich klar ab, was aber generell nichts heißen muss, da die zwei Filme für mich nahezu optimal waren. Aber auch Movie 4 aus der älteren Generation, Das Dead End Rennen, ist für mich der bessere Film. Natürlich nicht animationstechnisch etc, da liegen einfach zu viele Jahre dazwischen, rein von der Story und von den Charakteren her. Für mich reiht sich der Film damit im oberen Mittelfeld ein, ein unterhaltsamer, solider Film, der mich jetzt nicht total geflasht hat und auch einiger Schwächen aufweist.

      Somit erstmal genug von meiner subjektiven Einschätzung und ich versuch das ganze natürlich noch zu begründen.

      Sehr gefallen hat mir erstmal durchgehend die musikalische Untermalung, der OP-typische Humor, auch was die Skurrilität angeht ( hier vor allem die Schildkröten, welche die Kisten angetrieben haben und der Typ, der sich über die Schmerzen gefreut hat :D ). Grantesoro als Handlungsort fand ich auch ziemlich genial, ein gigantisches Casinoschiff, neben dem Sir Crocodiles Domizil in Alabasta richtig lächerlich wirkt, hat mir von der Idee her sehr gefallen, aber auch die Umsetzung war stark. Dann noch einige einzelnen Szenen, die sich mir besonders eingeprägt haben und die ich hier noch kurz honorieren möchte. Die Eingangssequenz fand ich sehr beeindruckend, mit dem kurzen Kampf auch gut abgeschlossen. Tesoros Vergangenheit war schlüssig und mal etwas anderes. Rob Lucci wie er erst Sakazuki entgegentritt und später der kurze Schlagabtausch mit Sabo, einfach weil Lucci mein Lieblingscharakter ist und ich mich total gefreut habe, ihn in dem Film sehen zu können. Wie Lysop und co sich als Tenryubito verkleiden war herrlich, auch wie Brook von den Überwachungstierchen erwischt, aber kein Alarm geschlagen wird war sehr lustig anzusehen. Dass Tesoro mit dem Goldstaub die Kontrolle über sein Casino behält, fand ich auch eine sehr clevere Lösung, aber dazu später noch mehr. Auch die vielen kleinen Anspielungen sikd mir positiv in Erinnerung geblieben. Natürlich gab es noch mehr Szenen welche es verdient gehabt hätten, hier erwähnt zu werden, aber das waren so meine Highlights.

      Jetzt zu dem, was mir eher weniger gefallen hat. Anfangen möchte ich hier mit dem, was für mich bei einem Film immer an erster Stelle steht und zwar die Handlung. Klar braucht man hier nichts bahnbrechendes erwarten, aber eine solide Handlung sollte schon drin sein. Und die war am Anfang auch durchaus gegeben, die Szene als die Strohhüte im ViP-Bereich dann reingelegt werden, reißt das ganze für mich aber wieder ein, einfach weil es total dämlich und offensichtlich war. Wäre Ruffy da alleine gesessen okay, aber vor allem von Nami oder Lysop, die bei sowas immer Alarm schreien, hätte da was kommen müssen. Dass dann ausgerechnet Zorro aus dem Spiel genommen wurde, fand ich aber eine erfrischende Abwechslung. Alles was danach kommt hat mich aber irgendwie enttäuscht. Die Mission Impossible Aktion fand ich noch solala, dass man dann aber blind auf Carina gebaut hat, fand ich nicht gut. Auch dass man ausgerechnet Ruffy mit Franky los schickt um die Überwachung zu kappen fand ich irgendwie unlogisch, die Aufgabe hätte anderen Charakteren, bspw. Robin oder Sanji, deutlich besser zu Gesicht gestanden, aber man musste ja Ruffy irgendwie in den Keller bekommen. Auch der doppelte Twist am Ende ändert da für mich nicht mehr viel, es hat einfach alles wahnsinnig konstruiert gewirkt.

      Dann gab es wieder einige Charaktere, die mich einfach genervt haben bzw. die ich total unnötig fand. Das obligatorische kleine Balg war natürlich wieder dabei, wobei das diesmal noch in Ordnung ging, weil der gute überraschenderweise nicht nur durch Geheule auffallen durfte. Carina fand ich toral nervtötend, die ganze Hintergrundgeschichte war so meeeh 0815, die hätte man mMn ersatzlos streichen und das Ganze irgendwie anders lösen können, ihr ganzes Gehabe fand ich super anstrengend. Dann noch dieser "legendäre" Gambler ( Max ? Keine Ahnung mehr :D ) ... puuuh. Wieder irgendein Oldie der von Ruffy beeindruckt ist. Dann schmeißt sich der Gute todesmutig in diesen Schacht während Franky, welcher großteils aus Stahl besteht, daneben steht und garnichts machen darf. Hätte man sich imo schenken können oder irgendwie anders lösen müssen.

      Die Teufelskräfte der Antagonisten fand ich auch, vor allem im Vergleich zu denen aus den beiden Vorgängern, ziemlich lahm. Der Typ der durch Gegenstände gehen konnte, joa ist halt auch absolut nichts neues. Kann man machen, aber es gibt so Fähigkeiten, die sind einfach Standard in solchen Werken. Die Lucky-Frucht war dann schon wieder viel ausgefallener, für mich aber nicht unbedingt besser, einfach weil die Kraft nicht wirklich schlüssig erklärbar ist. Oder anders ausgedrückt, für mich war das Glück/Unglück nicht wirklich greifbar, wo sind die Grenzen ? Wie kann man sich dagegen wehren ? Wie Lysop den Kampf gewonnen hat, war zwar ziemlich cool gelöst mit dem Spielautomaten, aber hätte die Truse "Glück" gehabt, hätte sie den verfehlt und so kann man das ewig weiter spinnen. Zwar sehr einfallsreich, für mich aber nicht richtig logisch erklärbar, bisschen so wie das Zeitreiseparadoxon. Bei Tesoros Frucht bin ich bisschen zwiegespalten. Ich dachte vor dem Film erst, er hätte eine Logia oder eine Paramecia a la Mr.3, weil ich mir im Voraus weder Trailer noch sonstige Infos reingezogen hatte ( Deswegen hatte ich mich auch so über Luccis Auftritt gefreut, weil ich davon schlicht noch nichts wusste ). Im Nachhinein macht es natürlich Sinn, dass er sein Gold nicht selbst erzeugen kann, da hab ich nicht wirklich nachgedacht :D Nun, wieso dann zwiegespalten ? Ich mag es nicht so, wenn die TK aus dem Schema ausbrechen. Für mich war Elementmanipulation immer entweder Logia oder diese spezielle Art Paramecia, bei welcher das Element aber auch erzeugt werden konnte. Aus dem oben genannten Grund macht diese Ausnahme aber durchaus Sinn, also geht das schon in Ordnung.

      Als letzten Kritikpunkt dann noch der Endfight. Trotz Gear 4th, welches ausgezeichnet umgesetzt wurde, fand ich den eher lahm. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass ich es langweilig finde, wenn der letzte Powerboost des Gegners darin besteht, sich in ein riesiges Vieh zu verwandeln. Und wieso konnte der Koloss auf einmal so Energiebeams auf die Marieneschiffe feuern ?


      Der kritische Teil wurde jetzt zwar deutlich länger als der positive, das soll aber wie gesagt nicht darüber hinwegtäuschen, dass mir der Film im Gesamten gefallen hat. Müsste ich für ihn eine 0-10 Wertung abgeben, würde er von mir wohl 7/10 bekommen. Am Schwersten fällt hier doch die Handlung ins Gewicht, die Kritik an den Nebencharakteren/TK verschlingt zwar oben viel Platz, ist aber nicht so stark gewichtet, dass sie den Film als gesamtes zerstören würden, das sind für mich eher Feinheiten, wo der Film im Vergleich zu den Vorgängern leicht abfällt.


      Sala
      Stefan Bellof - Legend
    • Q&A mit Sanji & Ruffy (One Piece-Synchronsprecher Hubertus von Lerchenfeld & Daniel Schlauch)

      Es werden Fragen auch über die Synchro zum Film Gold und generell für die Synchro zu One Piece beantwortet. Einfach wieder klasse :thumbsup:
      Vielen Dank an ReVo_LuTion für die Signatur