Videospiel News, Leaks, Gerüchte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Videospiel News, Leaks, Gerüchte

      Der Threadtitel spricht denke ich für sich. Hier sollen News bzw. insbesondere Leaks und Gerüchte allgemein zur Videospielbranche gepostet werden, die nicht in die Stoßzeiten der e3 und Gamescom fallen.
      Da es ja schon einen entsprechenden Nintendo News Thread gibt, und vielleicht nicht jede Newsmeldung einen eigenen Thread für das entsprechende Spiel oder den Publisher rechtfertigt, dachte ich mir, das wäre gar keine so doofe Idee.

      Wirklich über die Meldung diskutieren kann man dann ja trotzdem im Spiel oder Publisher Thread (sofern vorhanden). Was aber nicht heißen soll, dass man jetzt über ein Spiel das keinen eigenen Thread hat hier nicht diskutieren darf/soll.

      Jedenfalls habe ich die erste Meldung auch schon im Schlepptau:


      God of War 4 geleaked?!

      Ein NeoGaf User hat sich auf der Seite eines Konzeptgrafiken Künstlers eingehackt und dabei jede Menge interessante Konzeptgrafiken gefunden.

      Diese stammen angeblich aus God Of War 4. Dieses Mal geht es aber nicht nach Griechenland, sondern in den Norden. Somit wird Kratos den nordischen Göttern wie Thor, Odin und Loki kräftig einheizen.

      Kratos hat hierbei seine Kettenklingen gegen Äxte getauscht, hat wieder mehr Farbe bekommen (die Asche seiner Familie ist von ihm abgefallen) und er hat nun einen Bart.


      Laut Sony ist God Of War 4 übrigens schon seit 2014 in Entwicklung. Eine Ankündigung auf der e3 2016 im Juni ist daher also möglich.

      Unter folgenden Link könnt ihr euch selbst von den Bildern überzeugen:
      neogaf.com/forum/showthread.php?p=200150760#post200150760

      Was haltet ihr davon? Findet ihr diesen Schritt gut? Sollte es sich als echt herausstellen, dann findet das Konzept meine volle Zustimmung!

      BDO
    • Bacon D. Orian schrieb:

      Was haltet ihr davon? Findet ihr diesen Schritt gut?
      Also grundsätzlich ist es so: Ich mag GoW. Ich mag die nordische Mythologie. Beides Zusammen? Ja geil!!! Vorausgesetzt: die nordische Mythologie muss natürlich optimal recherchiert sein und die Erklärung dafür, warum Kratos auf einmal das Pantheon gewechselt hat, muss einleuchten.

      Das Design von unserem Spartaner gefällt mir, der Bart passt natürlich im Norden. Allerdings kann ich mir den Kampfstil mit den Äxten noch nicht so gut vorstellen und das wird auch sicher eine Umgewöhnung. Aber ich bin auf jeden Fall sehr gespannt und gehyped, danke dafür :thumbsup:
    • Mal ehrlich ich spiele GoW um mich durch Gegnermengen zu schnetzeln und Götter zu demolieren. Das alles begleitet von (über-)brutalen Zwischensequenzen. Die Story ist mir hierbei relativ wumpe. Ist ja nicht so als ob die in den vergangenen Teilen mindblowing gewesen wäre. Deshalb bedarf es mMn überhaupt keiner Erklärung warum das Pantheon gewechselt wurde. Ein badass Einstieg und das Spiel hat mich sofort.

      Also bin schon positiv gestimmt, zumal sich ja dann schon vernünftig Zeit genommen wurde mit der Entwicklung, wovon sich andere Entwickler eine Scheibe abschneiden könnten die jedes Jahr ihr Franchise weiterführen.
      'To protect the Sheep you gotta catch the wolf, and it takes a wolf to catch a wolf.'
    • Stimmt schon,GoW setzte bisher immer nur auf eine simple Rachestory,die dazu dienen sollte,Kratos brutalen Feldzug zu erklären.
      Ich würde mir dennoch wünschen,dass man einen anderen Hauptcharakter nimmt.Aber ein GoW mit nordischer Mythologie? Shut up and Take my Money! :)
    • Ich freue mich gewaltig auf das neue God of War.
      Falls es in diesem Jahr angesagt wird, könnte es vielleicht im ersten Quartal 2017 rauskommen (GoW Ascension kam im März 2013 raus).

      Ich frage mich nur eines, wie hat es Kratos überlebt? Man sah am Ende von Teil 3, dass eine Blutspur an den Abhang führte und Kratos Leiche gefehlt hat.
      Storymässig hoffe ich, dass der Übergang zu den nordischen Göttern gut wird. Auf den Norden kann man sich nur freuen, mal schauen, welche Götter man verkloppen darf. :D :D :D
    • Weltkarte von Red Dead Redemption 2?


      Ist das die Karte von „Red Dead Redemption 2“?



      Diese Karte ist auf NeoGaf aufgetaucht, und zeigt angeblich die gesamte Weltkarte vom bisher noch nicht offiziell angekündigten „Red Dead Redemption 2“.
      Es wurde zwar in der Vergangenheit schon des Öfteren von dem Entwicklerteam angeteasert (hatte ich jeweils auch gepostet, … glaube ich zumindest) aber eine Bestätigung darüber ob RDR2 überhaupt kommt, haben wir nicht.

      Zu der Weltkarte gab es noch weitere Informationen, so soll das Spiel ein Prequel zum ersten Teil sein (spielt also vor dem ersten Teil) und es sollen viele Charaktere aus dem ersten Teil vorkommen (wenn auch deutlich jünger).
      Es soll zwei Gebiete geben, welche aus dem ersten Teil übernommen wurden. Trotzdem ist die westliche Grenze des Titels weiter im Osten, da die „damalige Grenze“ des „Wilden Westen“ schlichtweg noch nicht so weit im Westen war. Die Besiedlungsdichte des weißen Mannes war nämlich maßgeblich von der verfügbaren (oder eben nicht verfügbaren) Zugstrecke abhängig.

      Klingt plausibel, gerade sowas passt zu Rockstar. Auch sieht die Karte an sich groß genug aus und wirkt nicht wie ein „billiger Leak“. Per Google Image Search und anderen Methoden, kann man auf jeden Fall keine „andere“ Karte wie diese finden. Das beweist fürs erste zumindest, das hier niemand einfach eine echte Karte in Photoshop nachbearbeitet hat, sondern hier tatsächlich eine eigenen Karte erstellt wurde. Ob diese dann auch wirklich zum noch nicht angekündigten RDR2 gehört, ist dann wieder ein anderes Paar Schuhe.

      BDO
    • Der Thread ist auf jeden Fall eine gute Idee gewesen ^^ , also :

      Eine neue Playstation im Anmarsch?


      Der ein oder andere hat sicherlich die Gerüchte der letzten Monate mitbekommen, und je näher wir der E3 kommen desto wahrscheinlicher scheint es, dass wirklich eine neue PS in Produktion ist. Allerdings wird es nicht einfach eine neue Revision sein, sprich Fertigungswechsel (16/14 nm) und paar neue Features. Nein, es scheint wirklich auf eine leistungssstärkere Konsole hinauszulaufen, welche Ende 2016/Anfang 2017 erscheinen soll.
      CPU soll etwas höher getaktet werden, der GPU Teil auf der APU soll sogar doppelt so stark sein (mindestens r380x OC ). Aktuell heißt das Ding Neo, was wohl nur der Projektname ist. Dennoch bin ich wirklich überrascht, nach nur 3 Jahren ein neues Modell? Ich selbst war mir sicher, dass es nur eine Art PS4 Slim mit UHD Support geben wird.
      Die alte PS4 soll nicht fallen gelassen werden, es wird keine exklusiven Inhalte auf der "Neo" geben, Multiplayergleichheit für alle nach wie vor, nur die Framerate soll sich erhöhen. Dennoch haben nun einige Spieler Angst (imo auch zurecht) , dass die PS4 von den Entwicklern zukünftig stark vernachlässigt wird.

      Quelle: 4players.de/4players.php/spiel…ht_aufgeteilt_werden.html
    • Phuuuuuuuuuu ich weis nicht ob das gut ist. Konsolen sind halt immer so ein Streitpunkt ob eine neue Investition sich lohnt. Aber naja wer auf UHD steht. Wenn das stimmt was dort im LInk steht und nicht viel mehr kommt muss ich als 1. Fragen:

      - Wer von euch hat überhaupt einen UHD TV?
      - Gibt es schon viele Spiele die UHD unterstützen?

      Ich meine ein guter UHD Screen kostet ja immer noch gerne 1000€ weil unter 50" kommt zumindest bei mir Zuhause sicher nichts an die Wand und dann wieder, vor allem schon wieder eine neue Konsole sich anschaffen die scheinbar nicht viel mehr kann als jetzt auf UHD stellen. Vor allem...........*schmunzeln* ich, der eh schon eine Brille resp. Linsen trage und nicht wirklich scharf sehe....merkt man es wirklich noch? Also ich finde die Grafik von so manchem Spiel heute schon top und es gibt in meinen Augen extrem viele Spiele da brauch ich kein UHD weil das Spiel ein Comic stil hat oder was anderes.

      Bin da echt zwiegespalten sich immer eine neue Konsole anzuschaffen und die alte schön verpackt in den Keller zu stellen, da gelob ich mir echt den Computer bei dem man einfach einzelne Komponenten tauscht.

      Aber gut ich bin ja kein wirklicher Konsolenzocker das sollen die Entscheiden. Für mich wirkt diese Konsole als überflüssig und man will dem Kunden jetzt explizit UHD unter die Nase reiben obwohl die meisten noch nicht mal ein UHD-Screen haben.
      :!:
    • Der Schritt zur UHD sollte einfach irgendwann mal gemacht werden. Außerdem kommt ja dann nicht mehr viel. Laut Aussagen von Experten kann das menschliche Auge ja nur bis zu 8K erkennen. Also die vierfache Auflösung von UHD.

      Außerdem benötigt man ab UHD nicht mehr wirklich AA, weil das Kantenflimmern merklich verringert ist - zumindest ist dies eine Aussage von mehreren Spielereviews von unabhängigen Leuten bzw. Zeitschriften.

      Des Weiteren muss man anmerken, dass die Konsolen sowieso schon deutlich schlechter sind als die "normalen" PC's von heute. Ich meine, 900p bei der xbox One und 1080p bei der PS4. Und selbst das schaffen die Konsolen maximal mit 30 FPS, was ein Witz für viele Spieler ist. Beim PC ist mittlerweile eine Auflösung von 1440p (habe ich ebenfalls) gängig. UHD kommt immer mehr und vereinzelte Prototypen von 8K gibt es schon. Von daher finde ich es gut, wenn neue Konsolen kommen, die die Spiele auch in UHD wiedergeben können.

      Zumal Sony ja wohl klar vorgibt, dass die "alten" Konsolen nicht fallen gelassen werden dürfen.
    • Weiss wer wie das mit der VR-Brillen aussehen. Bei PC's hat sich ja abgezeichnet, das man doch eher Leistungsstarke Rechner brauchen würde und viele User deswegen vermutlich aufrüsten müssten was insofern für das "breit"tretten der VR ein Rückschlag war.

      Wird das hier jetzt auch so werden? Wird die PS4 Leistungsmässig zu schwach sein weswegen man jetzt mehr Power auf den Markt stellen wird?
      :!:
    • Also ich persönlich, als jemand, der sich erst im Oktober 2015 zum Kauf einer PS4 entschieden hat, nachdem für die PS3 einfach nichts interessantes mehr nachkam, stehe der ganzen Sache zwar nicht skeptisch, aber keineswegs positiv gegenüber.

      Über Wahrheitsgehalt und Möglichkeiten einer weiteren Konsole kann ich nur spekulieren. Da kann ich mich leider nicht genug aus, da ich auf der Playstation im Großen und ganzen Casual-Gamer geblieben bin. Von daher keine Ahnung, welche Leistungsstärke die PS4 momentan auf den Markt bringt. Ich meine mich allerdings an die Aussagen vieler Gamer und Rezensenten zu erinnern, die immer wieder bekritteln, dass die meisten Spiele das tatsächliche Leistungsvermögen der PS4 nicht ausreizen würden. Ist das wahr, oder trügt mich meine Erinnerung da? Bei spielen wie Assassins Creed: Syndicate, Bloodborne oder Dark Souls 3 - um die letzten zu nennen, die ich gespielt habe - habe ich zumindest nicht den Eindruck, dass hier ein Maximum ausgereizt wurde.

      Als Konsument stehe ich der Neuigkeit aber deutlich ablehnend gegenüber. Sollte die gepostete Nachricht der Wahrheit entsprechen und es vorerst keine "eigenständige" Konsole, sprich neue Generation, sein, die sozusagen "nur" die Option des UHD ermöglicht, sind die Sorgen natürlich unbegründet.
      Allerdings hieß es auch nach dem Start der PS4, dass die Produktion von PS3-Spielen nur zögerlich zurückgehen würde. Habe ich zumindest anders erlebt und Ableger, die für beide Konsolen erschienen sind [bspw. Shadows of Mordor] haben meist beide Konsolenvertreter enttäuscht. Entweder waren sie schlicht und ergreifend zu "schlecht"/graphisch schwach für die PS4, oder die PS3-Version war so abgespeckt und reines Cash-Making.
      Hier war die Entwicklung zu dem jetzigen Ist-Zustand immerhin absehbar, da die PS3 ja wirklich in die Jahre gekommen war. Aber jetzt bei einem Produkt, dass noch gar nicht so alt ist, schon wieder etwas Neues?
      Finde ich sehr überraschend, weswegen ich hoffe, dass die Gerüchte Gerüchte bleiben, oder es zumindest wirklich nur auf eine UHD-Version à la Slim-Version der PS3 hinausläuft.
    • Also bzgl VR und UHD:
      Den VR Hype kann ich aktuell überhaupt nicht nachvollziehen. Klar es ist eine neue Technik am Anfang, dennoch sind wir Auflösungstechnisch noch nicht soweit. Auch die Leistung ist für den Massenmarkt schlicht nicht bezahlbar, ich meine die VIve/OR Brille kosten gut ca 800€ und mehr, dazu kommt nochmal ein guten Rechner. (Oberklasse GPU Mindestens) Selbst die PSVR Brille kostet 400€ alleine, und damit bleibt das Ganze erstmal den Early Adoptern vorbehalten. Das ist ja immer so mit neuer Technik. Wobei es auch drauf an kommt, von welche Art von Spiel wir reden. Die bisher gezeigten VR Spiele sind eher simplerer Natur, keine aufwendigen Grafikkracher (welche aber auch nicht so funktionieren würden mit VR) oder spielerisch komplexen Spiele. Die sollen auch auf der PS4 laufen, und es geht hier erstmal nur um die Immersion. Dennoch bis VR richtig anläuft, vergehen noch paar Jahre, wenn es überhaupt eine Nische besetzen kann. Und selbst dann muss sich bei den Spielen noch einiges tun.
      zu UHD,hier geht es nur schleppend voran. Die gängiste Auflösung ist nach wie vor FHD, und das ist auch am PC nicht großartig anders, wo man gut die dreifache bis vierfache Leistung zur Verfügung hat. UHD Material ist erst im Kommen, wobei die Bluerays, Abspielgeräte usw für viele noch zu teuer sind und auch nicht ausgereift. Ich kann gut nachvollziehen, warum Sony ihrer PS4 einen UHD Player spendieren wollen. Mit der PS3 konnten sie damals auch HD und Bluerays pushen, und ihre TV Sparte würde davon ebenfalls wieder profitieren. UHD Gaming wird aber sicher nicht realisierbar sein.

      Ich bin wirklich gespannt, ob Sony diese PS4 Neo in Form eines Leistungsupgrades raushauen wird. Es war zwar angekündigt, dass der Zyklus kleiner wird. Aber von 7-8 Jahren auf 3? Auf der anderen Seite, in der PS4 ist Mittelklasse Hardware von 2012 verbaut. Im PC Bereich kommt wohl demnächst ein großer Sprung durch den Fertigungswechsel, und damit wird die PS4 2017 nicht mehr so gut aussehen. Andererseits ist es die Frage, ob es die meisten Spieler interessiert? Einige sind sogar ziemlich aufgebracht, dass nun eine Art PS5 nach so kurzer Zeit kommen wird.
    • @Vexor
      Bei dir würde ich eigentlich auch schon von "Core-Gamer" sprechen, im positiven Sinne versteht sich. Wenn man bei Bloodborne "Platin" anstrebt, hat das mit "Casual-Gamer" eigentlich nicht mehr viel zu tun. xD


      Aber mal zum Thema "PS4K --- PS4.5 --- PS4 Neo"...
      Ich bin diesbezüglich auch etwas zwiegespalten, zumal ich mir meine PS4 ebenfalls erst im Herbst letzten Jahres zugelegt habe. Dennoch klingt es zunächst mal nicht schlecht, sollte die "neue" Konsole eine derartige Verbesserung darstellen. Hier sehe ich aber auch schon die Problematik und habe schlichtweg meine Zweifel.
      Vexor hat es ja bereits angeprochen...

      Vexor schrieb:

      Bei spielen wie Assassins Creed: Syndicate, Bloodborne oder Dark Souls 3 - um die letzten zu nennen, die ich gespielt habe - habe ich zumindest nicht den Eindruck, dass hier ein Maximum ausgereizt wurde.

      So habe ich das nämlich bisher auch empfunden. Es gibt einfach genügend Spiele, die noch nicht einmal die aktuelle PS4 vollkommen ausreizen, weswegen mir eine wesentlich leistungsstärkere Version zum jetzigen Zeitpunkt einfach unsinnig erscheint. Dann hätten wir da noch divererse Grafikkracher, wie beispielsweise Uncharted 4 oder Final Fantasy 15, die ebenfalls noch für die aktuelle Version erscheinen werden und auch da schon fantastisch aussehen. Wenn man bedenkt, dass da bei der normalen PS4 also durchaus noch eine Menge Luft nach oben ist, dann erscheint es mir auch irgendwie sinnvoller, dass sich die Entwickler zunächst einmal darauf konzentrieren und sich nicht schon wieder mit neuen Möglichkeiten vertraut machen.

      Ich kann mir zwar schon vorstellen, dass der Zyklus einer Konsole nun kürzer wird, aber 3 Jahre, bei denen das Spieleangebot zunächst sehr schwach war, zumindest in meinen Augen, erscheinen mir dann doch recht kurz. Für mich persönlich ging es da tatsächlich erst letztes Jahr so richtig los, weswegen ich mir die PS4 auch erst so spät geholt habe. Es gab zwar zuvor auch schon ansprechende Titel, beispielsweise Infamous: Second Son, aber insgesamt war mir da das "Spiele-Lineup" einfach zu schwach.
      Dementsprechend finde ich diesen Schritt, den Sony mit der "neuen" PS4 gehen möchte, sollten die Gerüchte letztlich stimmen, doch ein wenig gewagt. Zum Release würde ich mir diese Version auf jeden Fall noch nicht holen, da ich mir einerseits erst eine PS4 geholt habe und ich andererseits auch erst einmal sehen möchte, wie das Spieleangebot dabei ausschaut und ob der Unterschied tatsächlich besonders groß ausfällt, wenn "beide Versionen" eines Spiels verglichen werden.

      Was Bedenken bezüglich Online-Multiplayer und Fällen wie "Mordors Schatten" angeht...
      Es soll da ja angeblich keine Unterschiede bzw. Vorteile der PS4.5-Spieler gegenüber den PS4-Spielern geben. Ich bin zwar kein Multiplayer-Spieler, aber selbst ich bin da ein wenig skeptisch. Das müsste eigentlich schon beim Balancing ein Problem geben, da sich eine unterschiedliche Bildfrequenz, beispielsweise 60 fps zu 30 fps, durchaus bemerkbar machen dürfte.
      Fälle wie Mordors Schatten würden dagegen ausbleiben, wenn man den Aussagen diesbezüglich glauben darf. So stellt Sony ja die Bedingung, dass die Spiele auf beiden Konsolen einwandfrei laufen müssen. Dementsprechend muss das Spiel zunächst einmal optimal auf der PS4 laufen, bevor der Neo-Support erfolgt. Allerdings sind die Entwickler ab Oktober wohl so oder so dazu gezwungen den Neo-Support zu integrieren, sofern es eben nicht nur Gerüchte sind. Bei alten Spielen dürfen die Neo-Features wohl via Patch nachgeliefert werden, Spiele, die ab Oktober erscheinen, müssen dagegen wohl schon von Anfang an den Neo-Support bieten. ( Zum Glück erscheint FFXV noch im September! xD )

      Wie gesagt, ich bin da derzeit doch noch recht skeptisch, was die "neue" PS4 angeht, und würde mir das auch erst einmal genau anschauen, bevor ich da ansatzweise über einen Kauf nachdenke.
    • Ich schnall das jetzt nicht oder ich steht auf der Leitung oder hab Tomaten vor den Augen. Ach wer weis.

      Aber was hat die BIldrate FPS für einen Einfluss auf das Online Gaming? Das musst mir jetzt erklären das raff ich jetzt wirklich nicht. Beim Online Gaming geht es doch viel mehr um die Latenz und die hängst stark davon ab was für ein Netz du hast und wie sehr das belastet ist. Oder anders gesagt wenn jemand was bei dir im Haus Uploaded stehst du massiv schlechter da als wenn doch jetzt die Bildrate sinkt. Oder meinst du mit Bildraten Sinken das es stockt?
      :!:
    • Die Latenz ist natürlich wichtig, aber auch die Framerate. Je flüssiger desto besser das Aiming. Manche PC Gamer gehen sogar auf 120/144fps (dementsprechend Hz Monitor kaufen).
      Dann spielt auch nochmal der Überblick eine Rolle, viele reduzieren absichtlich die Grafik Details Low/Mid , was wiederum eine höhere und stabile Framerate begünstigt.


      @ Locksley

      Genau das ist auch mein Problem....... Die Gen hat erst 2015 angefangen. Ende 2013 kamen die Konsolen auf den Markt, aber 2014 gab es noch genug Support für PS3/360 und erst mit 2015 ging es los mit den besser optimierten Titeln. Liegt auch daran, dass die PS4/One nun stärker verbreitet ist. Auch mit 2016/2017 stehen uns technisch paar sehr schöne Titel bevor.
      Auf der anderen Seite muss man sagen, seit dieser Gen wird die Auflösung/Framerate stärker diskutiert, warum auch immer. Final Fantasy 15 soll zB auch nur auf 900p laufen, und Sony/MS haben bereits gesagt die aktuellen Konsolen werden nicht so lange halten wie die Generation davor. Und dann haben wir halt noch den VR Hype, wo 1080p Minimum ist und besonders hohe Framerates wichtig sind.
    • Reborn schrieb:


      Die Latenz ist natürlich wichtig, aber auch die Framerate. Je flüssiger desto besser das Aiming. Manche PC Gamer gehen sogar auf 120/144fps (dementsprechend Hz Monitor kaufen).
      Dann spielt auch nochmal der Überblick eine Rolle, viele reduzieren absichtlich die Grafik Details Low/Mid , was wiederum eine höhere und stabile Framerate begünstigt.

      Joar, solche Leute gibt es. Ist es aber sinnvoll? Nein, meiner Meinung nach nicht wirklich. Ich habe im Netz auch schon etliche Diskussionen mit der „PC Master Race“-Fraktion geführt. Fakt ist, das menschliche Auge kann mehr als 60FPS gar nicht richtig verarbeiten. Mag sein, das es manche Leute gibt, die da einen minimalen, aber wirklich nur minimalen Unterschied bemerken. Jeder Mensch ist anders, und es gibt Leute die haben ein besseres Gehör, ausgeprägtere Geschmacksnerven usw..

      Nicht umsonst gibt es im Sound Bereich in manchen Anlagen Röhrenverstärker, die für die meisten Menschen keinen richtigen Unterschied machen. Dann gibt es aber Leute mit einem besonders feinen Gehör, die darauf schwören. So oder so, der Anteil der Leute die damit WIRKLICH etwas anfangen können, ist verschwindend gering. Die große Mehrheit belügt sich mit solchen teuren "Spielereien" nur selbst und erhält bestenfalls einen Placebo-Effekt. Wenn man für nen Placebo-Effekt mehrere Hundert, wenn nicht Tausend Euro ausgeben will, tjoar, dann bitte. Jedem das Seine xD

      Back2Topic:
      Die "neue Generation" bricht damit ja jetzt nicht an. Die Verbesserung der PS4.5 sind minimal, und nicht ausschlaggebend. Auch soll Sony die Entwickler ja wohl dazu verpflichten, das alle Spiele auf allen Systemen laufen. Somist wird es kein "2 Klassen Spielen" geben. Das es natürlich trotzdem irgendwelche Vollidioten gibt, die sich darauf einen kloppen das sie Spiele in 4K auf ihrer PS4Neo spielen können ist klar, aber was interessieren mich diese Pfosten? Das sind sicherlich dieselben Leute, die davon reden würden das eine XBOXOne Version eines Spiels UNSPIELBAR ist, im Vergleich zur PS4 Version, nur weil die Xbox One Version nur mit 900p läuft. Das ist natürlich absoluter Blödsinn, aber gegen Dummheit ist ja kein Kraut gewachsen.

      Was mich in dieser Beziehung viel mehr stört, ist die Nintendo NX. Hier habe ich viel eher das Gefühl, dass der Lebenszyklus der Wii U zu schnell vorüber ist (ist halt mein persönliches Empfinden). Ich habe zwar sehr viel Spaß mit meiner Wii U, aber so "richtig krasse, Singleplayer Kracher" gibt es für mich auf der Wii U irgendwie zu wenig. Zelda WiiU lässt immer noch auf sich warten und wird vermutlich wie damals auch schon Twilight Princess auf beiden Systemen rauskommen, der Wii U und der NX. Es gibt kein Metroid, es gibt kein wirklich starkes 3rd Party Spiel (außer Bayonetta 2 und auch Xenoblade Chronicles ist für mich nur "okay"). Bei längerer Denkweise fällt aber auch mir auf, dass die NX eigentlich gar keine neue Generation einläutet. Nintendo hinkte technisch gesehen der Konkurrenz seit der Wii einfach nur lange hinterher. Jetzt ist einfach der Zeitpunkt, wo sie was das betrifft wieder zur Konkurrenz aufschließen. Wir werden einfach wieder eine Konsolenlandschaft von 3 unterschiedlichen Konsolen haben, die eine vergleichbar starke Leistung haben. So wie damals mit der PS2, der Xbox und dem Gamecube. Finde ich so gesehen nicht wirklich schlimm, auch wenn die Pille erstmal etwas bitter schmeckt.

      Solange das ganze nicht in einen Wahn ausartet wie bei Smartphones, wo wir jedes Jahr ein neues Gerät vorgesetzt bekommen, welches nur minimal besser ist, kann ich damit leben.

      Apropos "Nintendo NX", in dem Thread hier wurde ja noch gar nichts dazu gepostet. Damit auch alle wissen, wovon ich eben gesprochen habe, bin ich mal so frei :O

      Auf indirekten Wunsch von TT editiert und in den Nintendo Thread verschoben


      BDO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bacon D. Orian ()

    • Bacon D. Orian schrieb:

      Apropos "Nintendo NX", in dem Thread hier wurde ja noch gar nichts dazu gepostet.

      Aus gutem Grund, denn für Nintendo haben wir ja immerhin einen eigenen Thread. Von daher wäre es sinnvoll, dass auch dort zu posten und zu diskutieren, da Nintendo eh immer eine Sache für sich ist.

      Oder mach von mir aus damit einen eigenen NX-Thread auf... denn hier das alles breitzutreten, scheint mir unangebracht. NX-Gerüchte gibt es ja fast täglich... xD
    • Bacon D. Orian schrieb:


      Joar, solche Leute gibt es. Ist es aber sinnvoll? Nein, meiner Meinung nach nicht wirklich.


      Naja mir ging es jetzt eigentlich bloß darum zu sagen, dass die Framerate im MP durchaus wichtig ist und mehr auch nicht. ^^ Aber was diese 120/144 Hz Geschichte betrifft, wird auch unter den PC Gamern nur von Enthusiasten genutzt. Und selbst von denen wiederum nur von einem Bruchteil, also ja der Großteil sieht darin keinen Nutzen bzw ihnen ist es wohl egal.


      Die "neue Generation" bricht damit ja jetzt nicht an. Die Verbesserung der PS4.5 sind minimal, und nicht ausschlaggebend. Auch soll Sony die Entwickler ja wohl dazu verpflichten, das alle Spiele auf allen Systemen laufen. Somist wird es kein "2 Klassen Spielen" geben. Das es natürlich trotzdem irgendwelche Vollidioten gibt, die sich darauf einen kloppen das sie Spiele in 4K auf ihrer PS4Neo spielen können ist klar, aber was interessieren mich diese Pfosten? Das sind sicherlich dieselben Leute, die davon reden würden das eine XBOXOne Version eines Spiels UNSPIELBAR ist, im Vergleich zur PS4 Version, nur weil die Xbox One Version nur mit 900p läuft. Das ist natürlich absoluter Blödsinn, aber gegen Dummheit ist ja kein Kraut gewachsen.


      Minimal ja ,wenn man nur einen normalen Genwechsel betrachtet. Aber die Verdopplung der GPU Leistung + Verdopplung des CPU Taktes ist schon ordentlich. 4k wird damit aber auch nicht realisierbar sein.
      Jedenfalls kann ich die Sorgen einiger Leute durchaus verstehen. Die PS4 mag aktuell die größte Userbase haben, aber je nach Entwickler kann es trotzdem dazu kommen, dass das Spiel nur noch schlampig auf die PS4 portiert werden. Der große Vorteil der Konsole war eine einheitliche Hardware. Die verbreitete x86 Architektur mag zwar das Portieren stark vereinfacht haben, dennoch eine weitere PS hätte bloß zur Folge, dass die Entwickler ihre Ressourcen aufteilen müssen und die Optimierung vernachlässigt wird. Das Ganze geht also in Richtung PC. Vielleicht sind alle Sorgen aber auch unberechtigt.

      PS: Ja diese Auflösungs/Framerate Diskussion geht einem herbe auf den Keks, die Leute scheinen im Internet auch sonst nichts anderes zu tun zu haben. :thumbdown:
    • Dawn of War III



      Hammer.

      Ich habe die Vorgänger geliebt (mehr Teil 1) und bin riesiger Fan des WH40K Universums. Dieser Trailer war einfach nur wahnsinn. Man sieht zwar keinerlei Gameplay dafür aber KRIEG TOT UND ZERSTÖRUNG!


      In diesem Sinne:

      Blut für den Blutgott!!!
      'To protect the Sheep you gotta catch the wolf, and it takes a wolf to catch a wolf.'
    • Dishonored 2 erscheint am 11.11.2016

      golem.de/news/arkane-studios-d…ber-2016-1605-120710.html

      Im Spiel schlüpfen wir nicht nur wieder in die Rolle des Attentäter Corvos, welcher im ersten Teil zu Unrecht bestraft wurde, sondern auch in die junge Kaisertochter Emily. Jene war im ersten Teil ein wichtiger Nebencharakter, nun ist sie aber Erwachsen und scheint von Corvo trainiert worden zu sein bzw ihre eigenen speziellen Fähigkeiten mit sich zu bringen. Für alle, die den Vorgänger aus dem Jahre 2012 nicht kennen:
      Das Game spielt im Steampunk Setting (viktorianisches Zeitalter) , und man könnte es als die Stealthvariante von Bioshock bezeichen. Auf der einen Seite hat man übermenschliche Fähigkeiten (Teleport, Ratten beschwören, Schattensprung, usw), kann aber auch zu herkömmlichen Waffen greifen, um sich durch einzelnen Levels zuschleichen bzw zu metzeln. Wie im Vorgänger hat die eigenene Vorgehensweise sowie die Entscheidungen, welche man im Laufe des Spiels trifft, Auswirkungen auf die Spielwelt sowie auf den Storyverlauf. Hier nochmal der Trailer von der letzten E3:

    • Battlefield 1 - Trailer & Release-Datum & The Witcher 3: Blood and Wine


      Der Vorhang ist gefallen - Das neue Battlefield steht in den Startlöchern und wird am 21. Oktober diesen Jahres über die Ladentheken gehen. Dieses Mal verschlägt es Fans des Franchise in den ersten Weltkrieg. Ein Setting, das ich für sehr spannend erachte, zumal dies auch noch nicht so dermaßen gemolken worden ist, wie die Ereignisse des zweiten Weltkriegs.

      Ich war zwar nie der größte Ego-Shooter Fan, die Battlefield Spiele zocke ich mittlerweile jedoch seit "BF4" zumindest sporadisch. Was mich allerdings mal wieder massiv stört ist der Preis der Collector Edition, wo ich mich mittlerweile frage, ob diese Preise wirklich direkt von EA kommen oder DICE die so dermaßen hoch ansetzen will ... Spätestens wenn eine Collector Edition zu "Mass Effect: Andromeda" (EA/BioWare) angekündigt wird, dürfte diese Frage geklärt sein.

      Der Preis beträgt jedenfalls auch hier wieder, genauso wie bei der CE zum neuen Mirror's Edge (ebenfalls EA/DICE), satte 219,99€ für PS4/XO und 209,99€ für PC! Und wofür das alles?

      Amazon schrieb:

      • Exklusives Steelbook
      • Battlefield 1 Statue
      • Spielkarten
      • Exklusives Poster
      • Brieftauben-Hülse mit exklusiven DLC-Inhalten
      • Exklusiver Aufnäher

      Frecher geht's kaum noch. Die CE vom neuen Battlefield wäre für mich selbst zwar eh kein Thema gewesen - denn dafür interessiert mich das Franchise dann doch nicht ausreichend - aber für all jene, die daran Interesse haben, ist dieser Preis mal wieder ein deftiger Schlag ins Gesicht. Wenn ich da so daran denke, was Ubisoft immer für physische Inhalte in ihren CE's raushauen (für 150€) - ungeachtet der spielerischen Qualitäten ihrer Games - oder was auch CDProjektRED bei der CE zu "The Witcher 3" alles mitgeliefert hat ... Dagegen ist das, was EA/DICE in der CE zu "Mirror's Edge" und eben zu "Battlefield 1" anbieten, ein feuchter Fliegenschiss. Für den man halt noch mal 70€ mehr zahlen soll. Ja ... Nein, danke.

      Abgesehen von meinem Ärger über die Preispolitik freue ich mich jetzt erst mal auf kommende Informationen zum neuen Battlefield. Könnte ganz spaßig werden. Alleine wegen dem Setting schon, weil's einfach so herrlich unverbraucht ist.
      Nach den vielen Spekulationen in letzter Zeit sorgt CDProjektRED jetzt endlich für Klarheit: Am 31. Mai ist es endlich soweit - Dann erscheint die zweite, große Erweiterung zu The Witcher 3!

      Aktuellen Berichten nach sollen Fans dort 90 (!) neue Quests zu ca. 30 weiteren Spielstunden bevorstehen. Es wird neue Gwint-Karten geben, weitere Verbesserungen am Spiel selbst vorgenommen werden und, wie ich gerade gelesen habe, soll Geralt womöglich sogar sein eigenes Zuhause bekommen.

      Einen Teaser gab es noch obendrauf dazu:


      Persönliche Meinung:
      Ich für meinen Teil freue mich riesig auf diese Erweiterung, die alleine wohl wieder weit mehr Spielspaß zu bieten haben wird, als so mancher AAA-Titel heutzutage. Auch dieses Mal werde ich mir wieder die Retail-Version kaufen, die erfahrungsgemäß zwar noch mal etwas teurer ist (rechne mit 25 Euro), dafür hat man aber auch was festes in der Hand. Von den beiden, mir noch fehlenden, Gwint-Decks (Nilfgard & nördliche Königreiche) mal ganz zu schweigen ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • OneBrunou schrieb:

      Am 31. Mai ist es endlich soweit - Dann erscheint die zweite, große Erweiterung zu The Witcher 3!

      Aktuellen Berichten nach sollen Fans dort 90 (!) neue Quests zu ca. 30 weiteren Spielstunden bevorstehen. Es wird neue Gwint-Karten geben, weitere Verbesserungen am Spiel selbst vorgenommen werden und, wie ich gerade gelesen habe, soll Geralt womöglich sogar sein eigenes Zuhause bekommen.
      Freut mich sehr, da es ja bislang zahlreiche Gerüchte gab und von CDPR bisher glaube ich nur die Aussage "2. Quartal" kam.

      Ich finde an CD Project Red sollten sich so einige andere Entwickler mal eine Scheibe abschneiden, dann was mit The Witcher 3 bisher geboten wurde, war mMn einfach wunderbar. Seit GTA 5 habe ich kein so umfangreiches Spiel gehabt, das wirklich sein Geld unanfechtbar wert war. Ich meine ich habe dafür mit Season Pass jetzt glaube ich 85€ bezahlt und wenn man nach den ungefähren Spielstunden geht, sind das mit dem kommenden DLC glaube ich etwa 250 ... klasse, wenn man bedenkt dass ein Assassins Creed (was mir übrigens immer Spaß macht, aber einfach zu kurz für das Geld ist) glaube ich etwa 20-25 Stunden hat. Dafür zahlt man dann 60€ ...

      Die Sache mit dem Zuhause ist natürlich geil und erinnert mich an Skyrim. Ich denke zwar nicht, dass es die Möglichkeiten wie beim Skyrim Add-On Hearthfire geben wird, das wäre einfach zu umfangreich, aber auch das Haus kaufen und renovieren im ursprünglichen Spiel war schon schön. Ich wünsche mir dann beim Witcher auch diese Büsten, wo man nicht verwendete, aber hübsch anzusehende Rüstungen aufhängen kann. Das ist nämlich durchaus besser als sie in der Lagerkiste vergammeln zu lassen. Auch die Möglichkeit Trophäen im Haus auszustellen aus Skyrim Hearthstone wäre für den Witcher optimal!