Ultimatives One Piece Game

    • Ultimatives One Piece Game

      Hallo erstmal !

      Als langjähriger One Piece-Fan und Besucher in diesem Forum habe ich mich doch noch überwunden mich zu registrieren, einfach weil ich das Folgende unbedingt mal loswerden musste! (Und ich nebenbei mal kurz Zeit gefunden habe)

      Ich bin mir zu 99% sicher dass ich diesen Beitrag wohl falsch platziert habe, jedoch war ich einfach überfragt (ehrlich gesagt auch zu faul) wo er am besten passen würde, also bei Bedarf einfach verschieben!

      Nun zum Thema:

      Wie von Mainstream-Deutschen-Mangafans bin ich neben One Piece auch grosser Naruto und Dragonball-Fan.

      Und obwohl erfolgstechnisch One Piece beide bereits längst hinter sich gelassen hat, bleibt etwas aus: Ein (sehr) gutes One Piece Spiel!

      Da ich bis auf paar Gameboy-Games Ausnahmen so gut wie jedes One Piece Spiel gezockt habe, erlaube ich mir das Urteil, dass die Unlimited Cruise 1
      & 2 Teile die bisher besten Werke waren, wenn man Sie in Relation zu der Zeit und Konsole (Wii) der Entstehung sieht. Der Grund ist einfach: Die Story ist nichts deepes, aber macht Bock und die Unterhaltung, Animationen etc. hatten das Feeling des Mangas schön eingefangen. Ein Open-World Spiel, bei dem neben dem Erkunden detaillreichen Thousand Sunny, den Kämpfen gegen alte Bekannte oder den abwechslungsreichen Aufgaben (Angeln, Käfer fangen, Material Sammeln etc.) auch Faktoren wie das Leveln/Trainieren von Attacken bereits integriert wurden.

      Nun komme ich zum Schlusspunkt: Ein Open-World Spiel nach heutigen Konsolen Standards (also allgemein nach heutigen technischen Spielstandardts) mit vernünftigen VS-Modus und evtl. Erstellung eines eigenen Charackters (à la Dragonball Xenoverse), mit dem man ganz eigen eine Crew erstellen kann, bzw. bei seiner Reise unterwegs selber als Captain entscheiden kann wenn man als Crew-Mitglied will usw. wäre einfach traumhaft!

      Bitte erwähnt in diesem Zusammenhang unlimited world red nicht, da dieses Spiel meiner Meinung nach vom Umfang (Story/Characktereauswahl/Liebe zum Detail) und der technischen Umsetzung (Grafik/Steuerung im Kampf) kaum das Potenzial eines solchen Spieles abdeckt.

      Wenn dieses Open-World-Spiel keine Option ist, dann sollte One Piece wenigstens ein Budokai Tenkaichi/Ultimate Ninja Storm Ableger erhalten. Burning Blood kann ich aufgrund der erwähnten Naruto und Dragonball-Beispiele nicht ernst nehmen. Neben den zu kleinen Kampfplätzen und der fehlenden Storykämpfe macht mir etwas sehr entscheidendes besonders zu schaffen: Die Characktervielfalt.

      Mit DLC's etc. kaum 60 Charackter? Schlimm. Und das bei einem Manga, welcher Dragonball in Sachen mögliche Kampfcharacktere bei weitem überlegen ist. Und selbst Dragonball schafft es 160(!!!) Charaktere ins Spiel zu packen. Natürlich ähneln sich die einzelnen Kampfmethoden der Charaktere in Dragonball bedeutend mehr als in One Piece, wo fast jeder Charakter seinen eigenen Stil hat (was den Reiz für ein solches Spiel umso mehr erhöht). Jedoch sollte dies dennoch kein Grund sein, immerhin reden wir bei Tenkaichi 3 von einem Spiel dass 2007 (!) rauskam! Und selbst dort hatten die meisten Charaktere ihre eigenen Ultimate Attacken.

      Ich hab mir einfach mal die Mühe gemacht und mal aufgestellt wer alles in einem solchen OP-Kampfspiel möglich wäre:

      (Dabei ist zu beachten, dass ich Charaktere wie Kaido, Dragon, Shanks Crew etc. nicht erwähne, der Grund sollte ist ja offensichtlich. Bei Leuten wie Shanks und Sengoku hat man gezeigt dass man das wenig gezeigte bereits mehr oder weniger sinnvoll in die Spiele integrieren kann, deshalb habe ich sie provisorisch reingenommen. Leute die man kaum vernünftig in ein Kampfspiel integrieren könnte habe ich auch weggelassen (z.B Die ein oder andere Ms. bei der Baroque Firma, Bonney usw )

      SH-Bande:
      (Alle vor und nach TS natürlich)
      Ruffy
      Zorro
      Sanji
      Nami
      Lysop
      Franky
      Brook
      Chopper (sollte sich während des Kampfes in so gut wie jede Form verwandeln können, nicht nur Kung-Fu-Point!)
      Robin

      East Blue Zeit:
      Alvida fett und dünn (transformation oder verschiedene characktere)
      Buggy
      Käptn Black
      Gin
      Perle
      Okta
      Arlong

      Baroque:
      Mr1
      Mr2
      Mr3
      Mr4
      Mr5
      Miss doublefinger
      Crocodile

      Alabasta:
      Vivi
      Peruh

      Skypia:
      Enel
      Viper
      Satori
      Aum
      Shura
      Gedatsu

      Drumm:
      Wapol
      Dalton

      Water Seven:
      Pauly

      Enies Lobby:
      Eule
      Khalifa
      Bruno
      Jabura
      Ecki
      Lucci
      Kumadori
      Spandam (mit Funkfried)

      Thriller Bark:
      Gecko Moria
      Perona

      Sabaody Archipel:
      Rayleigh

      Samurai:
      Kuma
      Hancock
      Flamingo
      Jimbei
      Mihawk

      Whitebeard Crew:
      Whitebeard
      Marco
      Jozu
      Vista
      Ace

      Supernovae:
      Law
      Eustass Kid
      Killer
      X Drake

      Marine:
      Sengoku
      Kuzan
      Akainu
      Kizaru
      Garp
      Tashigi
      Smoker
      Corby

      Fischmenscheninsel:
      Hody

      Punk Hazard
      Caesar Clown
      Vergo
      Monet

      Dresserosa:
      Bartholomeo
      Cavendish
      Sai
      Boo
      Ideo
      Blue Gilee
      Bellamy
      Pica
      Gladius
      Baby 5
      Diamante
      Lao G
      Senor Pink
      Dellinger
      Trebol
      Sabo
      Koala
      Hak

      Zou:
      Inuarashi
      Nekomamushi
      Carrot
      Pedro



      Dabei sollten Logia-Nutzer wie in Burning Blood einen Logia-Guard haben und Zoan Nutzer sich während des Kampfes in ihre Form(en) verwandeln können.

      Ich habe diese Liste einfach mal aus meinem Kopf heraus spontan erstellt und dabei nach Gefühl entschieden, welcher Charackter nicht für ein Kampfspiel geeignet ist oder von wem wir noch zu wenig gesehen haben etc. Deshalb finde ich es vollkommen in Ordnung wenn ihr den ein oder anderen den ich erwähnt habe als ungeeignet empfindet oder noch jemanden dazutut. Dies Aufstellung sollte euch nur einen groben Überblick über das Potenzial eines solchen Spieles verschaffen.

      Zusätzlich fehlen natürlich die ganzen Filler/Film Characktere, die von mir aus auch ergänzt werden könnten.

      Ein weiterer wichtiger Faktor ist natürlich das OP noch nicht abgeschlossen ist, wodurch natürlich zukünftig noch viele Characktere folgen könnten.

      Jedoch haben wir bereits nach diesem Stand über 100 Characktere, was für einen ersten Teil einer solche "One Piece Budokai Tenkaichi Ultimate Storm :D "-Reihe kein schlechter Anfang ist.

      Ich würde mich über Feedback/Meinungen freuen. :P
    • Ich stimme dir voll und ganz zu, dass ein hochwertiges One Piece-Kampfspiel auf dem Markt noch fehlt. Naruto hat seine (wundervolle) Ultimate Ninja-Reihe und z.B. Dragonball hat seine Budokai-Reihe, nur bei One Piece gibt es bis jetzt nichts vergleichbares mit einem ansprechenden Kampfsystem.
      One Piece Burning Blood oder Unlimited Cruise gingen zwar in die richtige Richtung, allerdings kann man in beiden Spielen kaum von einem vernünftigen Kampfsystem sprechen, welches zum Beispiel auch online gegen andere Gegner funktioniert, da die Charaktere nicht vernünftig ausbalanziert waren und auch sonst die Tiefe im Spiel und insbesondere im Kampfsystem fehlte. Im Endeffekt hatten alle Charaktere nur 2-3 Attacken und daher machten die Spiele im PvP kaum Spaß.

      Und genau hier sehe ich das Problem: Die One Piece Charaktere sind einfach zu verschieden und ihre vielen unterschiedlichen Kampfstile lassen sich nur sehr schwer in einem einzigen Kampfspiel unterbringen. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Kampfstile sind die Spiele sehr schnell unausbalanziert und machen keinen Spaß. Insbesondere dürfte es für die Entwickler ein großes Problem sein, jeden einzelnen Charakter zu programmieren, da die Kampfstile einfach alle extrem unterschiedlich sind und das Programmieren daher sehr aufwändig ist.

      Die Lösung: Bis jetzt haben mir nur zwei bis drei One Piece Spiele langfristig wirklich Spaß gemacht und das waren insbesondere die One Piece Gigant Battle (1+2) für Nintendo DS, welche ich mir damals aus Japan importiert habe.
      Und genau hier sehe ich die Zukunft für One Piece. One Piece Gigant Battle ist vom Spielprinzip identisch mit Super Smash Brothers und dieses Kampfsystem funktioniert für One Piece perfekt. Wie die Gigant Battle-Reihe gezeigt hat, war es den Entwicklern gelungen, eine sehr große Anzahl an Charakteren in einem Spiel zu vereinen und das, ohne das das Spiel extrem unausbalanziert war. Das Kampfsystem war recht tiefgründig und die 2D-Animation stört mich wie auch bei Smash Brothers kein bischen.
      Ich frage mich schon lange, weshalb es diese Art von Kampfspielen nicht auf die Heimkonsolen schafft. Die Ultimate Ninja Reihe auf der Playstation 2 war zuerst auch in 2D und hat ebenso großen Anklang gefunden. Die Blazing Blue Reihe funktioniert ebenfalls ähnlich und erfreute sich auch immer großer Beliebtheit. Ich hoffe daher, dass in dieser Richtung noch etwas kommen wird und hoffe die Entwickler von Bandai Namco stoßen zufällig auf diesen Forenbeitrag ;)
    • Hoffe ich auch ;)

      Die Gigant Battle Spiel gehören tatsächlich auch zu meinen Favoriten, jedoch gehöre ich (leider) auch zu den Spielern, die 3D bevorzugen. Rührt wahrscheinlich daher, dass ich bei Dragonball und Naruto Spielen so verwöhnt davon war, dass ich mir das halt ebenso für One Piece wünsche.
      Das Argument mit der Ausbalanciertheit ist natürlich klar, jedoch müssen meiner Meinung nach auch nicht alle Characktere sich mit allen Messen können. Bei Tenkaichi 3 hatte man ja mit Mr. Satan, Opa Gohan, Yajirobi usw. auch nicht wirklich ne Chance gegen SSJ4 Goku oder Kid Boo, jedoch war es trotzdem nice die mal Spielen zu können. So erwarte ich bei einer Umsetzung des gewünschten Kampfspiels auch nicht dass ich mit Alvida gleichauf bin mit Akainu, aber das soll meiner Meinung nach auch nicht wirklich der Sinn dahinter sein.
      Der Anspruch an die Programmierer ist natürlich schon grösser, jedoch reden wir hier nicht von der Umsetzung eines halbbekannten B-Animes, sondern vom erfolgreichsten Manga der Welt und einer der erfolgreichsten "animierten/gezeichneten Serien" weltweit. Da kann man die Messlatte auch mal etwas höher legen, von mir aus auch verbunden mit einem Crowdfunding-Projekt. Ich denke für ein den Wünschen entsprechendes Spiel währen genug zahlungswillige Spieler vorhanden.
      Ausserdem hat man mit den Unlimited Cruise Teilen bereits gezeigt, dass man mit weniger Möglichkeiten schon ein deutlich anspruchsvolleres und umfangreicheres/detailliertes Produkt herstellen kann als bspw. die ganze Pirate Warriors-Serie.
    • Da leider dieses Thema kaum Resonanz verursacht hat, schreibe ich halt selber noch mal etwas aus Langeweile. :D

      Bei meiner Liste oben sind viele Charaktere noch aussen vorgelassen, so schreibe ich nochmal ein paar einfach mal als Ergänzung auf, um die Vorstellung über das Ausmass eines solchen Spiels noch etwas zu erweitern:

      -Magellan
      -Hannyabal
      -Shiryuu
      -Fujitora
      -Ivankov
      -Jesus Burgess
      -Capone Gang Bege
      -Basil Hawkins
      -Urouge
      -Scratchmen Apoo

      Damit währen wir schon bei 115 Charakteren, wobei die Charaktere, welche wohl in den nächsten 1-2 Jahren in Erscheinung treten werden (Kaido, Jack, Big Moms Crew aktuell, evtl. Dragon) nicht berücksichtigt wurden, diese wohl aber bis so ein Spiel auf die Beine gestellt ist auch eine Option sind, von mir aus auch als DLC.

      Als Grafik währe meiner Meinung Burning Blood sogar fast zu viel des Guten, da die Grafik etwa auf Xenoverse-Level (also für Anime-Verhältnisse dem besten Level) ist. Lieber etwas weniger in die Grafik, aber dafür in das Spiel investieren, bestes Beispiel Naruto Ultimate Ninja Storm 4. Dort hat man sogar Puppenspieler und andere "speziellere" Kampstile völlig sinnvoll in das Gameplay integriert, da kann mir keiner sagen, das dies bei One Piece unmöglich wäre (schwieriger natürlich schon).´

      Das starke One-Piece-Open-World Spiel wird wohl ein Traum bleiben, da die Programmierer mit Unlimited Red gezeigt haben, dass der Aufwand für solche Spiele eher minim ist.

      Wobei das Kampfspiel auch nicht wirklich wahrscheinlicher wenn man mal sieht wie lange die für die Erstellung von einzelnen Charakteren bei Burning Blood braucen (die neuen DLC-Charaktere). Naja, hoffen wir mal Bandai stösst auf diesen Beitrag und legt einfach aus Lust ein fettes Budget auf den Tisch. :)
    • Ich bin wohl wirklich forever alone :D

      Aber egal, dann stell ich halt bisschen ne Frage an die, die auch gerne Anime-Games zocken.

      Was für ein Spiel wünscht ihr euch speziell für One Piece? Also auf was für Möglichkeiten in einem solchen Spiel hättet ihr Lust? Was würdet ihr von bisherigen OP-Spielen übernehmen, was komplett neu?

      Würd mich echt mal interessieren eure Meinung, kann ja nicht der einzige sein, der Bock aufn Top OP-Game hätte.
    • Eine Art World of warcraft, begrenzte Zahl an Spielern auf Servern, open World, 2 fraktionen, jede teufelsfrucht nur 1x, die findet man wenn man richtig Glück hat. Die TF sind aber keiner Power update sondern nur spezielle Attacken. Halt Sowas. Die bisherigen Spiele für die PS waren einfach nur kinderkram
    • deAcero schrieb:

      Eine Art World of warcraft, begrenzte Zahl an Spielern auf Servern, open World, 2 fraktionen, jede teufelsfrucht nur 1x, die findet man wenn man richtig Glück hat. Die TF sind aber keiner Power update sondern nur spezielle Attacken. Halt Sowas. Die bisherigen Spiele für die PS waren einfach nur kinderkram

      Grundsätzlich ne gute Idee, aber gäbe es dann auch alle OP-Charaktere nur 1 mal? Odrr kann jeder sich ne eigene Truppe aus OP-Charakteren zusamennstellen? Z.B kann jeder Zorro in der Mannschaft haben.


      Oder meinst du komplett ohne OP-Charaktere, nur mit den Fähigkeiten und Landschaften des Animes?

      Das mit den begrenzten Teufelsfrüchten klingt anfangs gut, jedoch kann ich mir bei einen Riesenansturm auf das Game vorstellen, dass die nach paar Monaten schon fast alle gefunden worden sind. Das würde für spätere Neueinsteiger stark den Reiz senken.

      An einem guten OP Kampfspiel oder einem deutlich verbesserten "unlimited cruise-Teil" hättest du keine Lust?
    • Ich stelle mir das so vor:
      1. Man hat bspw. eine Serverkapazität von 10.000 Spielern. Natürlich muss es genug Server geben damit alles Stabil läuft.
      2. Es gibt 2 (3) Fraktionen: Pirat, Marine (und vllt Abenteurer, die wären quasi neutral, denn die gibt es in der Welt von One Piece auch, man denke an Noland)
      3. Du gestaltest deinen Charakter selber, die OP Charaktere sind in der Open world vertreten, die triffst sie und sie geben die Aufgaben wenn du in derselben Fraktion bist wie sie. Ansonsten greifen sie dich natürlich an.
      4. Die Teufelsfrüchte: Eine Teufelsfrucht ist (wie in der OP welt) nicht ausschlaggebend für einen Sieg. Weil: Die hast Skillpunkte, trainierst du deine Teufelsfrucht, wirst du weniger Punkte für dein Haki haben. Ist ja bei One Piece auch so, entweder du trainierst deine TF, dein Haki oder deine Kraft (andere Skillz). Du bist also nicht stärker wenn du eine hast. Zur not haut man einen
      Außerdem regeln des Freien Marktes: Je mehr leute es spielen, desto mehr Server, desto mehr möglichkeiten TF zu bekommen.
      5. Piratenbanden: Du kannst einer beitreten, bist jedoch nicht an die gebunden (Wie Gilden), klar kann man vllt gemeinsam Instanzen machen (Falls ihr nicht wisst was das ist, google hilft) aber ansonsten kann man auch alleine Unterwegs sein. Die Grandline besegeln etc.

      Onepiecefan schrieb:

      An einem guten OP Kampfspiel oder einem deutlich verbesserten "unlimited cruise-Teil" hättest du keine Lust?
      Gute Kampfspiele gibt es von Dragonball genug, da muss nicht auch One Piece eins raushauen. Wobei es vllt n Reiz hätte, aber wichtiger fänd ich ein MMORPG.
      Und die bisherigen One Piece spiele, sei es Ultimate Warriors oder Unlimited Cruise waren so schlecht, sowohl vom Spielaufbau, als auch von der Steuerung und den paar festgelegten Attacken die man hatte, dass es nicht nur eine Beleidigung für One Piece war, sondern auch für die Playstation.
      Die Spiele sind so schlecht, ich vergleiche sie mit einer Monarchie: Du kannst da rumdocktoren bis du Schwarz wirst, schlecht bleibt schlecht. Schaff es ab und mach es Neu und besser.
    • Grundsätzlich cooler Aufbau, da ich auch WoW ne Zeit lang gezockt habe. Ob das aber wirklich cool mit OP-Welt verbunden werden könnte? Da bleib ich etwas skeptisch, da es glaub ich sehr kostenaufwendig im Vergleich zu einem normalen Videospiel ist.

      Wie du gesagt hast, der Reiz für ein cooles Kampfspiel ist aufjedenfall da. Ich gebe die Hoffnung nicht auf. :D

      Die Unlimited Cruise Spiele so schlecht? Ist natürlich geschmackssache, aber für die Umstände (2008/9, Wii schwächste Konsole etc,) fand ich das Spiel noch recht gelungen, vor allem weil es wirklich teilweise "frei" angefühlt hat, jeder der Strohüte hatte über 10 Attacken (teilweise bei Ruffy oder Zorro mehr als 20) welche man einfach frei in der Umgebung einsetzen könnte. So konnte man einfach ne Insel erkunden, dabei kurz in Gear 2 wechseln oder mit Chopper den Rumble Ball einsetzen. Auch das Prinzip, indem man Attacken trainiert und levelt um neuere Attacken freizuschalten gefällt mir. Auch die Kämpfe waren gut konzipiert, bzw. waren die Boss Gegner gut gemacht hat. Man konnte nicht einfach immer mit einem Charakter und der gleichen Reihenfolge angreifen. Mal musste man gei guten Nahkampfgegnern eher auf Lysop und Robin setzen und von weitem attackieren, bei Gegnern die von der Ferne angreifen auf Zorro/Sanji usw. setzen. Jeder Charakter hatte seinen eigenen Kampfstil (Vor- und Nachteile) und wirklich teilweise ausbalanciert. Falls du das Spiel wirklich gespielt hast tut es mir Leid dass ich dich so unnötig vollspamme, aber dieses Spiel hat bei mir wirklich einen guten Eindruck hinterlassen.

      Bei den PS Spielen gebe ich dir aber 100% Recht, Potenzial komplett verschenkt. Und dabei bin ich mir sicher, dass die Budgets hinter Pirate Warriors und Burning Blood nicht wirklich klein waren.
    • Ich sehe das ziemlich ähnlich wie du und bin auch schon seit Jahren dieser Meinung. Das letzt für mich wirklich gute One Piece Beat 'em up, was wirklich Spaß gemacht hat, war meiner Meinung nach Grand Adventure für Gamecube und PS2. Ausnahmsweise fand ich es sogar mal gut, was die Amis daraus gemacht haben. Haben mit den vorhandenen Mitteln Grand Battle umgearbeitet, sodass es einen interessanten Storymode gab, die Liebe zum Detail war echt super und es gab bis zum Zeitpunkt Skypia wirklich alle Charaktere zu spielen, auf die man Bock hatte (Aum z. B. war voll spielbar. Und alle "unwichtigen" Charaktere konnte man als Supporter nehmen). Natürlich muss man sich an die englische Synchro und die abgewandelten Namen gewöhnen, aber das konnte man finde ich leicht ignorieren. Außerdem war das Kampfsystem echt gut gemacht, sodass man auch echt Spaß hatte, gegeneinander anzutreten.

      Auch nach ca. 10 Jahren kann ich dieses Spiel immer noch jedem One Piece Fan nur empfehlen.
    • Neu

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Ich sehe das ziemlich ähnlich wie du und bin auch schon seit Jahren dieser Meinung. Das letzt für mich wirklich gute One Piece Beat 'em up, was wirklich Spaß gemacht hat, war meiner Meinung nach Grand Adventure für Gamecube und PS2. Ausnahmsweise fand ich es sogar mal gut, was die Amis daraus gemacht haben. Haben mit den vorhandenen Mitteln Grand Battle umgearbeitet, sodass es einen interessanten Storymode gab, die Liebe zum Detail war echt super und es gab bis zum Zeitpunkt Skypia wirklich alle Charaktere zu spielen, auf die man Bock hatte (Aum z. B. war voll spielbar. Und alle "unwichtigen" Charaktere konnte man als Supporter nehmen). Natürlich muss man sich an die englische Synchro und die abgewandelten Namen gewöhnen, aber das konnte man finde ich leicht ignorieren. Außerdem war das Kampfsystem echt gut gemacht, sodass man auch echt Spaß hatte, gegeneinander anzutreten.

      Auch nach ca. 10 Jahren kann ich dieses Spiel immer noch jedem One Piece Fan nur empfehlen.
      Grand Adventure war eines meiner ersten OP-Spiele :D

      Habe da ne ähnliche Meinung wie du, zum damaligen Zeitpunkt, was Storymode und Charaktervielfalt anbelangte, sehr gut umgesetzt. Da ich aber bereits zu der Zeit auch Budokai Tenkaichi von Dragonball spielte, fand ich es schon schade, dass die Charaktere alle noch in "Mini-Form" waren, rückblickend war das aber gar nicht so schlimm.

      Auch deswegen kann ich Bandai Namco nicht verstehen, dass man solche halbfertigen Spiele wie unlimited world red, pirate warriors und burning blood für den Anime/Manga mit dem grössten Potenzial produziert.

      Während die mit (Dragonball) Xenoverse ein vergleichsweise Top-Spiel auf den Markt gebracht haben, und dass bei einem so kleinem, simplen und eigentlich recht unflexiblen Plot, den Dragonball Z zu bieten hat.

      Dabei hat One Piece eine Riesenwelt mit mehreren interessanten Parteien, Charakteren, Storyabläufen usw, eine richtig krasse Vorlage!

      Dabei ist mir noch eingefallen als Ergänzung zu meinem Wunsch-Kampfspiel von OP:

      Support-Charaktere! Und zwar nicht wie sie in Burning Blood eingesetzt wurden, sondern dass sie tatsächlich auf dem Kampffeld auftauchen und etwas mit ihrer eigenen Fähigkeit bewirken (so wie in Naruto Ultimate Ninja Storm).
      So könnte man zig Charaktere einbauen, welche man sonst als Kampfcharakter nur schwer sinnvoll programmieren könnte. Beispielsweise eine Bonney, welche dem Gegner für 10 Sekunden in ein Kind verwandelt, oder ein Perle Eisenschild(oder wie der hiess^^) als Schutzschild einsetzen usw.
      Oder auch Nebencharaktere, welche zu wenig Screentime hatten um sie als spielbare Charakter zu programmieren, könnte man da einsetzen. Z.B ein Bepo der mit einem Highkick aus dem nichts den Gegner 1 mal angreifen kann. Auch in diese Kategorie fallen die ganzen Kolosseumskämpfer.

      Mann o mann, falls Bandai ein Kreativitätsproblem/Ideenarmut hat, können die sich mal bei mir melden. :-D