Dinge, die euch ankotzen/ nerven

    • Ich kann über vieles hinweg sehen, jedoch, etwas was mich wirklich ankotzt bzw. zur Weißglut bringt, ist wenn jemand Essen wegschmeißt, wenn es noch in Ordnung ist, oder wenn jemand auf das Essen spuckt, nur weil es ihm nicht schmeckt.^^
      Ein Mann ist ein Mann, wenn er sich nicht zu schade ist, seine kindlichen Seiten zu zeigen.
    • Ich erhalte erstaunlich viel Lob für meine "hausmeisterischen" Tätigkeiten in meinem Wohnviertel, was auch was Gutes wäre, wenn die meisten "Probleme" nicht von eben denen verursacht werden würden, die mich loben.
      Eine meiner Aufgaben ist es, in stinkende Müllcontainer/Mülltonnen zu blicken, und falls überfüllt, den Müll "umzusiedeln", sprich: Den Müllsack zu nehmen und ihn in eine daneben stehende Tonne zu werfen, die hoffentlich nicht so voll ist. Dies wäre vermeidbar, wenn die Bewohner ihren Müll von Anfang an in eine nicht so volle Tonne werfen würden. Manche Container lassen sich wegen Überfüllung nicht schließen und der widerliche Gestank schwirrt überall herum. Noch besser sind aber die, die sich noch nicht einmal die Mühe machen, ihren Abfall sorgfältig loszuwerden. Diese lassen sie dann einfach in der Nähe der Tonne, in der Hoffnung, jemand würde diesen Job für sie erledigen, herumstehen. Und dann noch die Nicht-Trenner. Ich liebe es, mit meinen Händen in (Rest-)Mülltonnen auf der Suche nach deren Papiermüll/Biomüll herumzutasten. So köstlich.

      'Aber @Callico, wieso bist du heute so sauer. Sei doch stolz auf das, was du tust. Die Menschen respektieren deine Mühen und loben dich dafür.'
      Ja... Ich musste heute Hundehäufchen mit meinen (zum Glück behandschuhten) Händen aufsammeln.
      Es gibt hier Schilder, die das Scheißen von Hunden verbieten. Es gibt die unausgesprochene Regel unter Hundebesitzern, stets kleine Tüten für die Häufchen des eigenen Hundes parat zu haben.
      Scheint so, als ob einige Menschen ihr Haus mit dem Gedanken "Egal, ein anderer wird sich um meinen Mist kümmern" verlassen.
      Hallo, ich bin Callico und heute habe ich im stinkenden Müll fremder Menschen und widerlichen Scheiß herumgewühlt.
      Let's put a smile on that face!


    • Mich kotzen derzeit Krankenhäuser an.

      Nicht nur, dass hier alles ungeordnet und unkoordiniert abläuft, sodass am Ende quasi schlussgefolgert werden kann, mein Vater wäre weder in dem einen noch dem anderen Krankenhaus, und somit verschwunden...

      Nicht nur, dass man ihm süße Getränke gibt und dann den Arzt konsultieren muss, weil seltsamerweise der Blutzucker steigt X(

      Sondern jetzt wurde er auch noch auf Diät gesetzt. Wegen des Gewichts? Nö. Wegen des Blutzuckers? Nö. Ist nur ein Testlauf, laut Krankenschwester. Testlauf wofür? Weil es ja so intelligent ist, einen Herzpatienten ohne plausiblen Grund hungern zu lassen, weil dem macht das ja nichts aus, wenn er sich deshalb berechtigt aufregt, ist ja nur wegen eines Herzinfarktes stationär aufgenommen worden ^.^

      Die haben sie doch nicht mehr alle...
    • Was mich am meisten ankotzt ist die sch*** Zeitumstellung.

      Erstens wurde dadurch noch nie wirklich Energie eingespart.

      Zweitens kostet die Umstellerrei nur sinnlos Geld,
      welches man woanders besser hätte benutzen können.

      Und zum Schluss ist es sogar von Ärzten bestätigt worden,
      dass viele Menschen, auch wenn es nur 1h ist, an den Symptomen
      des Jetlegs leiden und dadurch nicht voll leistungsfähig sind.

      Ebenfalls kam es in der Vergangenheit auch schon öfters vor das
      die ganzen computergesteuerten Programme, aus dem Takt gerieten
      bzw. teilweise sogar ausgefallen waren.

      Zusätzlich kommt es auch immer wieder zu einem kleinen Chaos
      an Bahn- und Flughäfen, Häfen und anderen wichtigen Verkehrsknotenpunkten.
      Gott weiß, ich will

      KEIN

      Engel sein
    • Undankbare Menschen, die nicht in der Lage sind, einfach mal "Danke" zu sagen und sich, obwohl sie etwas von einem geschenkt bekommen, dennoch beschweren, sollte es mit der Übergabe nicht sofort klappen.

      Auch kann ich es überhaupt nicht ab, wenn man andere warten lässt.
    • Gruppenarbeiten.

      Klar, Teamarbeit kann super sein und einen sehr weit bringen. Aber nicht wenn dieses Team aus inkompetenten bzw. faulen Menschen besteht, denen das Ergebnis dieser Arbeit sichtlich am Arsch vorbeigeht.
      Heute wieder zusammen mit zwei anderen den ganzen Tag für eine solche Gruppenabeit für eine Aufgabe verschwendet, für die wir gar nicht zuständig waren, einfach weil die anderen sich darum aus unerfindlichen Gründen nicht drum gekümmert haben. Und jetzt kam nicht einmal ein einfaches Dankeschön. Ich verstehe zum einen nicht, wie einem die Arbeit an sich (die ja auch abgegeben wird) so egal sein kann, andererseits vor allem nicht, wie man sein restliches Team so hängen lassen kann. Regt einfach nur total auf und lässt einen echt überlegen, den Namen der gemeinten Personen einfach nicht auf dem erarbeiteten Dokument zu erwähnen.
      Aber naja, Team steht wohl nicht umsonst für Toll, ein anderer macht's. Blöd nur, wenn man selbst meistens dieser eine ist X(
    • Unzuverlässige Leute. Wenn ihr keinen Bock auf die Arbeit habt, euch ohnehin nicht an vereinbarte Termine und/oder Treffen halten wollt etc. pp. ... Lasst es einfach direkt bleiben!

      Gilt auch für Arbeitgeber, die's einfach nicht gebacken kriegen den Lohn pünktlich zu überweisen und man dann selber ständig hinterher rennen darf!
    • Mich kotzen Studium-Freunde an. In den Semesterferien ist die Whatsapp Gruppe fast komplett ruhig. Der erste Tag des Semesters beginnt und schon gibts über 200 Nachrichten übers Studium. Bahn hier, Vorlesung da, Seminarverschiebung hier. Mich kotzt es einfach an, dass es eine Art Zweckfreundschaft ist, fürs absolvieren des Studiums. Ich meine, ich bezeichne mich eigentlich als Freundemagnet, auch bin ich zu jedem sofort freundlich und hilfsbereit, auch nach einer längeren Freundschaft, aber anscheinend werden die meisten oder gar alle ausm Studium nur Zeit-Freunde sein, wo man das Ablaufdatum schon sehen kann. Schon schade eigentlich.

      Immerhin hätte ich auch gerne Freunde, die das selbe studieren wie ich oder eventuell nicht meine Interessen teilen und mir was neues beibringen. Meine, ich sag mal, alten Freunde, studieren entweder was anderes oder machen ne Ausbildung etc. Aber immer mit den selben Handvoll Freunden ist dann auch irgendwie eintönig.

      Jedenfalls, kotzen mich Zeitfreunde übelst an.
      Konformitätsdruck:

      Begriff aus der Gruppenpsychologie. Konformität bezeichnet einen auf das Individuum wirkenden Druck, sich so zu verhalten, wie es in der Gruppe von ihm erwartet wird.
      Dieses Phänomen findet sich beispielsweise in Foren wieder. Liebe Leser, lasst euch nicht runterkriegen, evtl. seid ihr ja doch der richtigen Ansicht :)
    • Mich kotzen besoffene Menschen an, die einem an einem Dienstag Morgen über den Weg laufen, wie die Sau stinken und dann noch so dreist sind und Passanten auf der Strasse belästigen. Nein, ich gebe nicht dem Alkohol in erster Linie die Schuld, sondern der Person, die sich regelmässig die Kante gibt. Solche Ausreden wie, ja, vielleicht hat der arme Kerl Probleme, kann ich mittlerweile auch nicht mehr hören. Wenn man Probleme hat, dann sollte man versuchen diese zu lösen oder Hilfe suchen und nicht zur Flasche greifen.
    • Youtube Kommentare. Der Großteil der Kommentare ist nämlich einfach nur noch Spam. Ich kann den Mist einfach nicht mehr lesen:
      "Wer hört/schaut das auch in 2017?", "Bei einem Like gibt es 500 €, bei einer Antwort einen Kuss von deiner Traumfrau..." usw.

      Mittlerweile scrolle ich durch die Kommentare und finde nur noch so einen Schrott. Früher habe ich durch Kommentare Musik-Tipps usw. erhalten.
      Diese Zeiten sind leider lange vorbei.
      Alleine zu trinken ist wie in Gesellschaft zu kacken
    • Vorgeschichte

      Kaizoku schrieb:

      Dinge, die man grundsätzlich schnell haben möchte (okay, eigentlich alles, was ich bestelle, will ich SOFORT haben :D) bestelle ich grundsätzlich dann, wenn gerade Wochenende und/oder Feiertage anstehen (ist so'n Naturgesetz). Die Wartezeit ist immer unerträglich. Und dann hilft es nicht gerade, wenn das Paket nicht zurückverfolgt werden kann, denn dann habe ich die Befürchtung, dass es gar nicht erst ausgeliefert wird - so wie es mir schon einige Male passiert ist, wenn ich bei Amazon über einen Drittanbieter gekauft habe. Dann wartet man sowieso länger - auch weil der Prime-Versand bei diesen Artikeln nicht greift - über das Wochenende/die Feiertage, nur um dann danach festzustellen, dass es eh nicht mehr kommt. Meh.

      Status: Ich hoffe und warte... :D
      Es ist natürlich genau das eingetreten, was ich schon vermutet habe. Die Sendung hängt vermutlich gerade irgendwo auf Hawaii fest. Keine Sendungsnummer, also auch keine Info, ob Zustellversuche unternommen wurden oder nicht oder woran es überhaupt lag, dass ein einfaches Paket nicht an eine ganz normale Postfiliale ausgeliefert werden kann. Ich schuld [unwahrscheinlich behaupte ich mal, da ich meine festen Adressen eingespeichert habe, die auch sonst bei allen anderen Artikeln immer funktionieren]? Verkäufer schuld? Post schuld? Keine Nachvollziehbarkeit, was der Sendung auf dem Transportweg widerfahren ist. Also Verkäufer kontaktiert, der mir dann noch was davon erzählt, dass Sendungen ja nicht an Packstationen versendet werden können. Arschlecken ihr Deppen, ich habs ja auch nicht an eine Packstation geschickt, sondern an eine Postfiliale. Amazon hat Packstationen für diese Sendung ja von vornherein abgelehnt. Auf diese Info kam dann auch keine konkrete Antwort mehr, sondern nur, dass ich nochmals an eine Hausanschrift senden soll. Ach was. Wenn ich die Möglichkeit dazu hätte, wäre das wohl auch geschehen. Wenn ich tagsüber meinen Arsch ständig in meiner Wohnung parken und auf mein Paket warten könnte, hätte ich wohl nicht versucht an eine Packstation oder an eine Filiale zu senden, wo ich mir das Paket zu meinen Zeiten abholen kann. Das Paket hängt also fest, was nun? Geld vom Verkäufer für die erste Sendung wieder erhalten [mit dem Hinweis, eine der Lieferungen zurückzuschicken, falls sie doch noch zugestellt werden. Als ob xD] und dann doch widerwillig eine neue Bestellung an meine Heimat aufgegeben, wo ich weiß, dass wenigstens jemand anwesend ist und es auch annehmen kann. Zwar müsste ich dann ebenfalls eine "angenehme" Zeit warten, aber immerhin wäre es dann da!

      Damit, so dachte ich jedenfalls, wäre die Sache wohl erledigt; eine normale Hausanschrift wird man ja noch mit einem pimmeligen Paket beliefern können (innerhalb Deutschlands versteht sich). Und was sehe ich nach dem Versand der Ersatzlieferung? The same story. Keine Tracking-Nummer, erneut ein mittelfingerlanges Lieferfenster und die Tatsache, dass die übliche Lieferzeit ohne Prime-Versand von 1-2 Tagen bereits überschritten wurden, ohne, dass ich vom Paket auch nur eine Ecke gesehen hätte. Angeblich soll es am Donnerstag dann eintrudeln. Fuck off, niemals wird das passieren, das weiß ich jetzt schon. WAS BITTE SOLL DAS? Offenkundig haben auf Amazon andere Leute überhaupt keine Lieferprobleme mit dem Drittanbieter? Hä?! Ich wohne jetzt nicht so weit ab vom Schuss, dass wir hier noch mit Pferden durch die Gegend reiten. Auf andere Anbieter kann ich nicht ausweichen, weil es keine anderen Anbieter gibt. Ja, krieg ich meine Tracking-Nummer erst, wenn ich Express-Versand auswähle und nochmal 13 EUR draufzahle? Jaaa, egal, so what?! Dann hätte ich wenigstens noch ein bisschen die Hoffnung, dass hier jemals überhaupt was ankommt. Oder bin ich einfach zu strunzdoof 'ne einfache Bestellung rauszuschicken? Habe gerade dezent das Bedürfnis jemandem auf den Tisch zu ka.....

      verzeiht einige Formulierungen, manchmal geht es etwas mit mir durch... :D
    • Ich muss mich jetzt gerade mal auskotzen.

      Ich HASSE es einfach! Meine Arbeitswoche war einfach anstrengend, gerade will ich mich etwas schlafen legen, mach die Türe zum Flur zu, und dann geht das Geschrei los.

      Was zum Henker treiben diese Kinder im Stiegenhaus? Schreien nach ihrer Mutter, hämmern an die Nachbarstür, trampeln auf und ab und klingeln pausenlos an dieser Tür? Dann stimmen die Eltern oder was weiß ich wer alles auch noch mit ein. Unverständliches Geschwurbel, Handyklingeltöne und ich höre es bis ins Wohnzimmer!

      Was ist bloß mit diesen Leuten verkehrt, dass sie nun schon 45 Minuten lang im Stiegenhaus rumwüten??? Und sagen darf man ja nichts, weil man dann gleich der böse Nachbar ist!

      Lasst. mich. doch. BITTE. endlich. einfach. schlafen!

      :-/