Kapitel 859 - "Der Plan zur Ermordung eines Yonkou"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kapitel 859 - "Der Plan zur Ermordung eines Yonkou"

      Wie hat euch Kapitel 859 gefallen? 53
      1.  
        ***** (28) 53%
      2.  
        **** (19) 36%
      3.  
        *** (6) 11%
      4.  
        ** (0) 0%
      5.  
        * (0) 0%
      Sav'otta, Spoiler sind schon da! Es geht natürlich um den Plan, wie man eine große, fette Frau am Besten loswird.
      Zusammenfassung auf Deutsch
      • Unter den richtigen Bedingungen kann Big Mom in 5 Sekunden erledigt werden.
      • Caesar hat dafür drei spezielle Raketenwerfer mit Giftgas-Kugeln.
      • Es geht darum ein Bild von "Mutter Karamell" umzuwerfen, was Big Mom wohl so am Herzen liegt, dass sie da beim letzten Mal einen Schrei mit Königshaki entfachte, was alle um sie herum betäubte.
      • Auch hatte sie sich die Knie gestoßen und dies war bislang wohl der einzige Augenblick, wo sie mal verwundbar war.
      • Die Zeitrahmen beträgt hier wohl ca. drei Sekunden und Ruffy bekommt diese gefährliche Aufgabe.
      • Startschuss ist wenn Pudding Sanji erschießen will.
      • Der Fluchtweg läuft über Caesar, der einen Spiegel hält, wo über die Spiegelwelt jeder zu seinem Schiff entkommen soll.
      • Noch zweieinhalb Stunden bis zur Tea Party.
      • Pudding hat ihr Hochzeitskleid an und ist genervt, dass sie allen nachher ihre Erinnerungen verdrehen muss, damit sie weiter das liebe Mädchen bleibt.






      Zusammenfassung von Zoro4Prez2016
      Ch. 859 Yonko Assassination Strategy

      Bege states that Big Mom's head can be taken in 5 seconds under these conditions.
      This assassination plan started from Caesar's guarantee.
      Caesar takes out 3 rocket launchers.
      There are two conditions that the "Poison Gas Bullets KX launcher" can demonstrate its real ability.
      If no one can interfere in those 4 seconds, then Big Mom will be weakened. The two conditions will be present during the tea party.

      In the seat in from of Big Mom at the tea party will be a photo of a person, "Mother Caramel"
      The details are unknown, but it is rumored that it is a portrait of her dead benefactor.
      At the previous ceremony, a waiter had carelessly knocked over the photo, causing Big Mom to go mad. Big Mom let out a large, strange voice and her Conqueror's Haki, making everyone around her unconscious.

      After a short time, Big Mom fell to her knees and ended up scarping her knee.
      Having never being wounded once, it seems that Big Mom's guard was weakened only for that moment.
      The time lag between the picture being torn and her going mad is approximately 3 seconds.
      It'll be a miracle if there are 3 seconds before the angry Big Mom Pirates revive and surround them.

      Bege designates that dangerous role to Luffy, who readily consents.
      The timing of the beginning of the plan is when Pudding shoots Sanji.
      After it begins, Luffy and the others will rescue the Vinsmoke Family, while Bege and the others assassinate.

      After the assassination is completed, Caesar, who can fly, will be holding onto the mirror used to escape and will infiltrate the area, which will be used to travel to the mirror world and allow them to escape to each respective ships.

      2 and a half hours remain to the tea party after the meeting ends. Pudding has changed into her wedding dress in her room and complains that it is a pain that she'll have to eliminate a bunch of people's memories after the tea party in order to return to being a good child.

      End
    • Also das ist definitiv der lächerlichste Plan, den man sich nur irgendwie ausdenken konnte. Sie wollen ein Bild umwerfen, um Big Mum in Rage zu versetzen, damit diese sich unter anderem das Bein stößt? Haha.
      Die Idee, Big Mum in Rage zu versetzen, ist ja ganz gut, allerdings dürfte uns allen klar sein, dass man einen Kaiser nicht innerhalb von drei Sekunden besiegen wird. Das würde den Kaisern nicht gerecht werden. Im übrigen dürfte der Plan aufgrund der Box von der Fischmenscheninsel ohnehin in Rauch aufgehen, da der geplante Wutanfall von Big Mum zu einem ganz anderen - unerwarteten - Zeitpunkt eintreten wird. Im übrigen wundert es mich, dass Ruffy einem Plan zustimmt, der damit endet, dass Big Mum stirbt. Das klingt jedenfalls nicht nach Ruffy.
    • Eigentlich will ich mich nicht zu Spoilern äußern, aber hier will ich ein paar Worte verlieren.

      Rly? Königshaki? Nicht auch noch sie, hat dann jeder hohe Posten gleich Königshaki? Kann man mal auch ein "König" sein ohne gleich das KH zu besitzen? Mir kann es egal sein, nur stört es mich denoch etwas.

      Dann noch dieser Plan, der zwar logisch erscheint, aber dann doch lächerlich ist. Erstens, ein Kaiser würde niemals in 3 Sekunden besiegt werden. Das würde Oda eh nicht liefern bzw. der Plan geht eh zu 100% schief oder besser gesagt, kommt nicht zu Stande, weil das nicht zu Ruffys Art passt. Bei ihm heißt es, hau drauf und steh den Mann. Einen solch ausgefuchsten hinterhältigen Plan würde nur Blackbeard einfallen. Zwar wäre es die beste Option um Big Mom zu besiegen, aber so einfach wird das definitiv nicht ^^.

      Ich kann jetzt schon riechen, wie sehr diese Spoiler noch nicht alles waren. Aber nach ner schlaflosen Nacht, schadet ein Beitrag nicht. Bin aber gespannt aufs vollständige Kapitel, was hoffentlich mehr bietet als nur den Plan.

      Mfg
      Konformitätsdruck:

      Begriff aus der Gruppenpsychologie. Konformität bezeichnet einen auf das Individuum wirkenden Druck, sich so zu verhalten, wie es in der Gruppe von ihm erwartet wird.
      Dieses Phänomen findet sich beispielsweise in Foren wieder. Liebe Leser, lasst euch nicht runterkriegen, evtl. seid ihr ja doch der richtigen Ansicht :)
    • JAA ! ich finde die Spoiler richtig geil.

      Naja was soll man sagen ? Irgendwie hat der ganze WCI-Arc BigMum ein wenig runtergezogen, sie - die Kaiserin - schwächer darstellen lassen, als es noch vor 100ten Kapiteln zu vor den Anschein hatte. Damals wurde uns ein Kaiser als immens stark vorgestellt, fast unüberwindbar. Nun durch den Arc ist sie für viele als schwach, bzw. schwächer eingeschätzt worden als zuvor.

      Nun durch das Königshaki habe ich zumindesst wieder mehr Respekt vor ihr. Und die Aussage, dass man sie nur unter bestimmten Vorraussetzungen besiegen kann, stimmt das ganze Bild ein wenig ab.

      Auch finde ich den Plan mehr als gelungen. Mal ehrlich, auch wenn die SHB nach über 850 Kapiteln bei einem Kaiser ist, muss der typische OP-Humor beibehalten werden. Hier ist es halt der nicht lächerliche Plan. Sondern ein Plan der in die Geschichte rund um Ruffy passt.

      Wir wissen alle, dass dieser niemals aufgehen wird, also warum sich darüber aufregen und einfach abwarten wie es anders kommt als geplant.


      Einzig folgendes stößt bei mir ein wenig auf : Die Tatsache, dass der Plan zwar von Bege kommt, er aber zumindest aus den Spoilern, nicht so wirklich eine Aufgabe hat. Ruffy soll was gefährliches machen und der Rest bleibt an Ceasar hängen ? Really ? Nicht nur die Giftgaswaffen müssen funktionieren, sondern der kleine Schisshase soll auch noch einen Spiegel halten, in den allen flüchten können ? - Na wenn der mal nicht vor Schreck zerspringt.

      Soviel erst mal von mir ;)
      Ich vermiss Alcohologia ....
    • _Flamingo schrieb:

      Die Idee, Big Mum in Rage zu versetzen, ist ja ganz gut, allerdings dürfte uns allen klar sein, dass man einen Kaiser nicht innerhalb von drei Sekunden besiegen wird

      Akzeptabel schrieb:

      ein Kaiser würde niemals in 3 Sekunden besiegt werden.
      Nehmt doch den Fakt einfach so hin wie er ist.

      Fakt ist. BigMum scheint unter gewissen Bedingungen einfach zu besiegen zu sein. Das dies zutrifft müssen 2 Dinge erfüllt sein:

      • Das Bild ihrer Mutter muss umgeworfen/zerstört werden damit BigMum so stark in Rage verfällt und alles um sie herum k.o. schlägt
      • Ihre Knie müssen getroffen werden


      Letzteres ist wie die Geschichte um Archiles der auch nur 1 Schwachstelle hatte. Gegen diesen Menschen konnte man scheinbar auch ewig kämpfen und er gewann....aber 1 schramme an seiner Schwachstelle und es war um ihn gewesen. Peng, ende.

      Insofern ist der Fakt ja gut, das ein Kaiser eine Schwachstelle hat, das ein Kaiser schnell und effizient legen kann. SOFERN man dies auch weis. Und darum geht es. Als ob jeder Pirat der gegen BigMum kämpft direkt auf die Knie geht. Nein tut er nicht. Der sagt nicht. "Oh alte Oma,,..... die hat sicher arthritis und osteoporose". - Nö die Kämpfen erst einmal gegen die Masse von BigMum und scheitern evtl.

      Und wegen der Königshaki geschichte. Mir scheint es aus dem Text, das BigMum es zwar besitzt, es aber nicht kontrollieren kann. Sie ist somit im Stadium von Ruffy von vor 2 Jahren. Ist sehe hier unterschiede zwischen. "Es besitzen" und "es anwenden"


      Nur wir sind uns alle einig. Der Plan ist gut, vielleicht bissl lächerlich und naiv. Nur - der wird nicht aufgehen :D
    • Über diese 3 Sekunden kann man denken was man will, aber ich finds ehrlich gesagt mal interessant, dass man nur so ein schmales Zeitfenster besitzt, um überhaupt irgendwie mit Big Mom interagieren zu können. Ich fänd es ehrlich gesagt auch gar nicht mal so schlimm, wenn sie danach tatsächlich auf den Brettern liegen würde.

      Ich meine, es ist ja nun nicht gerade einfach 1. diese Information ihres "Wunden Punktes" zu erhalten, 2. diese Reaktion hervorzurufen und 3. dann auch noch selbst Aktiv zu werden um Big Mom eine rein zu hauen. Ich kann mir vorstellen, dass ihr KH ziemlich stark sein wird, weil gepaart mit Gefühlen und somit ungewollt noch mal verstärkt -s. Ruffy auf GE- und damit eventuell auch nicht alle unserer Helden diesen Aufschrei unbeschadet überstehen werden.
      Also ganz so leicht, wie das vermeindlich klingen mag -Big Mom mal eben schnell in 3s umzunieten- wird es wohl nicht ...

      Ich bin sowieso der Meinung, dass der Plan mit dem Bild aus irgendeinem Grund total schief gehen wird. Vielleicht wird Big Mom nicht mit ihrem KH-Aufschrei reagieren, vielleicht kommt es auch gar nicht erst zu dem Vorfall ... wer weiß, aber ich denke hier wird dann die Tamatebox und/oder die Torte die entscheidene Rolle spielen.

      Ich kann mir vorstellen, dass bei der Allianz die Panik ausbricht, weil ihr Plan am scheitern ist und Big Mom dann die Tamatebox mit der Bombe öffnet und dabei die Torte zu Bruch geht. Das wird sie so sehr schocken, dass ihr dabei die selben Reaktion entweicht, die man vom "Unfall" mit dem Bild erhofft hat.

      Dann sieht es hinterher sogar so aus, hätte Ruffy das von Anfang an geplant, als er ihr den Schatz überlassen hat! :thumbsup:
    • Ich prophezeie es wird nicht klappen. Nicht weil der Plan schlecht ist. Sondern weil zu wenig Informationen über dieses ganze Seelen Ding bekannt sind.
      Was kann ihre Frucht denn jetzt alles außer Seelen in anderen tun? Vor allem der erwachte Zustand?
      Ich glaube es wird so ablaufen -> Sie wird scheinbar sterben (alle Leser sind geschockt , dass es doch klappt), aber sie lebt irgendwie immer noch.

      Und was ist mit der Bombe in der Truhe? Wird die eventuell den Plan zerstören? Der Letzte der 3 Sweet Commander war auch noch nicht zu sehen.

      Was ich vergessen habe:

      Kaido -> Überlebt alles obwohl er 40 mal zum Tode verurteilt wurde
      Big Mom -> Wurde noch nie verletzt
    • Wieder ein Kapitel, auf das ich mich richtig freue. Auf die Umsetzung im Anime bin ich umso mehr gespannt (sofern es Toei nicht versaut). :D

      Ich finde es gut, dass selbst ein Yonkou auf diese Art und Weise besiegt/getötet werden kann. Wir sind hier nicht bei DB oder Naruto, wo man alleine mit Power fast alle Angriffe negieren kann...
      Es ist das Gleiche wie mit Shanks. Rein theoretisch könnte man ihn mittels einem Kopfschuss auf der Stelle töten. Rein theoretisch natürlich.

      Jetzt kennen wir auch den Grund, weshalb Caesar eine wichtige Rolle spielt bei dieser Operation. Nur finde ich es sehr gefährlich für die SHB, Caesar den Spiegel mit dem Fluchtweg anzuvertrauen. Ich traue Bege und Caesar zu, dass sie nach dem Attentat vorhaben, ohne die SHB zu fliehen und diese der wütenden Meute zu überlassen. Immerhin kriegt Luffy die gefährlichste Aufgabe. Mein Gespür sagt mir, dass Luffy diesen "makellosen Plan" durch seine Ungeduld vermasseln wird. Die Anspielung auf Achilles und die Schwachstelle (auch wenn diese nicht übereinstimmt) finde ich nicht schlecht.

      Es war zu erwarten, dass Big Mom über das KH verfügt. Ich weiss nicht, ob die Übersetzung falsch ist oder ob Big Mom wirklich alle um sie herum betäubt hat. Vielleicht heisst betäubt in diesem Sinne ausgenockt? Vielleicht eine weitere Fähigkeit des KH? Ich hoffe wirklich, dass wir im Kampf zwischen Luffy und Big Mom mehr über das KH erfahren.

      Ich frage mich, wem Pudding nachher die Erinnerungen verdrehen muss. Den Verbündeten von Big Mom oder einigen ihren Kindern?
      Alles in allem klingen die Spoiler sehr vielversprechend und nach 1-2 Kapiteln sollte die Hochzeit starten.
    • Es gibt sogar schon erste Bilder (Orojackson-Forum).

      Auf 2 Bilder ist zu sehen, wie die Gruppe noch zusammen am Tisch sitzt und den Plan bespricht. Ein drittes Bild zeigt einen Rückblick, erzählt von Chiffon, wie Big Mum damals mit ihrem KH alle um sie herum ausgeknockt hat.

      Die 3 anderen Bilder finde ich allerdings durchaus spannender.
      Da wäre zum einen Big Mom direkt nach dem Aufwachen zu sehen, die sich anscheinend über alle Maßen auf den Tag und das Ereignis freut, allerdings noch nicht bemerkt hat, dass es sich bei ihrem neuen "Anhänger" nicht um Brook handelt.

      Dann sind auch endlich mal wieder die Vinsmokes zu sehen. Ihr durchaus ernsterer Eindruck könnte die Spekulationen befeuern, dass sie doch nicht so ganz unwissend sind. Aber hier muss man definitiv die Übersetzung abwarten, vielleicht ist die Konversation auch banaler als von mir angenommen.

      Das letzt Bild zeigt das Gesicht einer hübschen Frau, die uns auf jeden Fall mit dem bekannten "Einführungskästchen" vorgestellt wird. Sie wird wohl also eine nicht ganz unwichtige Rolle einnehmen. Bin mal gespannt, wer das ist und zu wem sie gehört. Vielleicht ist das ja auch unser so sehnlichst erwarterer, letzter Sweetcommander ...
    • Ich weiß ja nun nicht ob ich entsetzt sein soll das man diese Cartooneinlage der 40er Jahre nun umgesetzt werden soll oder ob ich amüsiert sein soll, was wohl daran liegt es ein Spinner von Gastino ausgedacht hat und zum Großteil seine Handschrift tragen soll.

      Wenn man BM schon sagen wir mal schocken will, dann kann man doch wunderbar ihre Torte nehmen , ihre Tamatebakobox, die Bücherei etc.. Nein nun muss es ein Bildchen auch noch sein mit Caramel drauf, die schon arg wie Purin aussieht. Interessant das Oda bei all diesen Schätzen ausgerechnet nun ein neues Detail hinzufügt und er noch nicht mal ein panel dafür verschwendet warum BM diese Dinge so wichtig sind, sondern sich bisher nur oberflächlich bei ihr zeigt.

      Zumal hier auch ein wichtiges Detail fehlt bisher. Capone will ihren Kopf absäbeln, so war des Credo das Oda ja eigens abgegeben hat. In welchem Zeitraum will er dieses denn hinbekommen? Soll Luffy sie erstmal bewusstlos boxen? Das würde Luffy wohl kaum zulassen bei seiner Fairness.

      Für mich ist der Plan nun zwar durchaus plausibel aber wie gesagt er ist nicht weit genug gedacht, was Oda vielleicht ja auch nicht will, denn der Plan wird so ja eh nie funktionieren sondern man kann ihn eher als grobe Skizze nehmen ihn verfielfachen und das Zeitfenster damit so offen wie ein Scheunentor machen.


      Bei Purin kann ich mir die Aussage auch nicht richtig deuten, ihre Familie weiss doch wie sie ist, weshalb will sie also ihre Erinnerungen manipulieren? Oder meint sie die der Gäste? Oder spielt Purin hier noch etwas ganz anderes?
      A Laser beam of Epicness
    • Zu diesem "Plan" - wenn man das überhaupt so nennen darf - will ich mich gar nicht großartig äußern, weil dieser an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist und ohnehin nicht aufgehen wird. Deswegen beschränke ich mich erst mal auf die neue Information, die für mich am Wichtigsten ist: Big Mom's Königshaki.

      Akzeptabel schrieb:

      Rly? Königshaki? Nicht auch noch sie, hat dann jeder hohe Posten gleich Königshaki? Kann man mal auch ein "König" sein ohne gleich das KH zu besitzen? Mir kann es egal sein, nur stört es mich denoch etwas.
      Kann man. Frag mal Riku oder Cobra. Dass Big Mom hier jetzt mit dem Königshaki anmarschiert ist wirklich nichts, was einen irgendwie überraschen sollte, weil alles andere ihrem Posten einfach nicht gerecht geworden wäre.
      Denn das Königshaki wird ja nicht grundlos als "Veranlagung des Königs" bezeichnet. Ich war schon immer der festen Überzeugung, dass Oda diese Haki-Art hauptsächlich dafür verwendet, um das einzigartige Potenzial seiner Charaktere aufzuzeigen. Zu zeigen, dass diese Personen für Großes bestimmt sind. Denn wirft man mal einen Blick auf die Liste der bisherigen Anwender, dann fällt dies auch - mit wenigen Ausnahmen - durchaus auf:
      • Boa Hancock
      • Don Chinjao
      • Don Quichotte de Flamingo
      • Monkey D. Ruffy
      • Portgas D. Ace
      • Shanks
      • Silvers Rayleigh
      • Whitebeard
      Shanks und Whitebeard sind bzw. waren beide Kaiser, Rayleigh war einst die rechte Hand von Gol D. Roger (weswegen es mich nicht wundern würde, würden wir irgendwann auch noch bei ihm erfahren, dass er das Königshaki besaß), Ace war der Sohn des alten Piratenkönigs und hatte darüber hinaus unheimliches Entwicklungspotenzial, Ruffy wird später mal Piratenkönig sein und auch DoFlamingo gehörte mit zur oberen Liga, wenn er auch nicht ganz oben mitgespielt hat. Lediglich Boa Hancock, durch die Oda diese Haki-Art jedoch eingeführt hat, und Don Chinjao fallen hier ein wenig heraus. Aber ansonsten haben auch maßgeblich Charaktere das Königshaki von Oda zugeschrieben bekommen, die über ein gewisses Charisma verfügen, wodurch es ihnen relativ leicht gefallen ist Freunde bzw. Gefolgsleute für sich zu gewinnen. Bei manchen, wie etwa Doffy, ging das Ganze sogar so weit, dass deren Leute bereitwillig für die Ziele des Anwenders gestorben wären (wie etwa Mone und auch Vergo), was allerdings kein Regelfall sein muss, wie die angespannten Beziehungen innerhalb Big Mom's Bande deutlich aufgezeigt haben, wo unter anderem die Angst vor Konsequenzen das Handeln einiger Mitglieder bestimmt.
      Meiner Meinung nach steckte hinter dem Königshaki schon immer mehr, als es auf den ersten Blick schien. Nur spiegelte sich diese Besonderheit nie darin wieder, dass man mit dieser Haki-Art vielleicht auch toten Gegenständen (wie etwa die Moby Dick bei der Begegnung zwischen Shanks und Whitebeard) enorm schaden kann, sondern darin, dass das Königshaki ein Zeichen für das Potenzial desjenigen ist, der es besitzt und damit stets ausgesagt hat, zu was es der Betreffende mal schaffen könnte. Mit Big Mom haben wir hier nur einen weiteren Charakter präsentiert bekommen, bei dem das Königshaki genau diese Funktion, die Bedeutung der Umschreibung "Veranlagung des Königs", einnimmt. Und ich lege meine beiden Hände dafür ins Feuer, dass Kaidou das Königshaki ebenso besitzen wird. Dasselbe gilt im Übrigen auch für Dragon.

      Hearth schrieb:

      Vielleicht heisst betäubt in diesem Sinne ausgenockt? Vielleicht eine weitere Fähigkeit des KH?
      Wird mit ziemlicher Sicherheit dieselbe Fähigkeit sein. Die umliegenden Nonames, die von dem Königshaki getroffen werden, fallen bekanntlich in Ohnmacht und sind demnach auch "betäubt", weil sie völlig kampfunfähig gemacht werden.
    • @OB

      Ich stimme dir voll und ganz zu, nur stört es mich etwas, weil ich gerne mal ein hohes Kaliber wie einen Kaiser vorgestellt bekommen würde, ohne das dieser gleich das KH besitzt. In der Art: Ich bin "ultra mega" stark, auch ohne mit dem KH reingeboren zu sein. Die einzigen die jetzt noch kein KH besitzen sind jetzt Kaidou und BB, wo man natürlich noch nicht alles bzw. so gar nichts gesehen hat. Was also noch kommen könnte.. Falls Kaidou kein KH haben sollte, würde es mich dennoch stören, weil der zweite Kaiser der uns präsentiert wurde, auch das KH besitzt. Ich bin also auch mit der Einführung nicht so einverstanden.

      Dennoch kein Grund jetzt darüber ewig zu motzen. Nehme es hin, wie es ist. Auch wenns mir persönlich nicht gefallen tut.
      Konformitätsdruck:

      Begriff aus der Gruppenpsychologie. Konformität bezeichnet einen auf das Individuum wirkenden Druck, sich so zu verhalten, wie es in der Gruppe von ihm erwartet wird.
      Dieses Phänomen findet sich beispielsweise in Foren wieder. Liebe Leser, lasst euch nicht runterkriegen, evtl. seid ihr ja doch der richtigen Ansicht :)
    • Hearth schrieb:

      Jetzt kennen wir auch den Grund, weshalb Caesar eine wichtige Rolle spielt bei dieser Operation. Nur finde ich es sehr gefährlich für die SHB, Caesar den Spiegel mit dem Fluchtweg anzuvertrauen. Ich traue Bege und Caesar zu, dass sie nach dem Attentat vorhaben, ohne die SHB zu fliehen und diese der wütenden Meute zu überlassen. Immerhin kriegt Luffy die gefährlichste Aufgabe. Mein Gespür sagt mir, dass Luffy diesen "makellosen Plan" durch seine Ungeduld vermasseln wird. Die Anspielung auf Achilles und die Schwachstelle (auch wenn diese nicht übereinstimmt) finde ich nicht schlecht.

      Ruffy bekommt die gefährlichste Aufgabe, weil er von den dreien die größte Durchschlagskraft hat. Ruffy kann mit einem ordentlichen Gear 4 Schlag Gegner gut zusetzen. Bei Cracker und Doflamingo hat Ruffy ja nicht so viel Schläge verteilt. So ein finaler Schlag wie bei Doflamingo halte ich schon für mächtig auch um Big Mom zu zusetzen. Aber ob die Gum-Gum-Kong-Gun ausreicht, wage ich zu bezweifeln.

      Ehrlich, mich überzeugt der Plan rein gar nicht. Entweder ist der Spoiler Fake oder Oda will uns trollen.
      Ganz im ernst, stellt ihr euch so den Sieg über Big Mom vor? Ich nicht.

      Oder dies bleibt wirklich der Plan, aber dieser kann niemals so ablaufen, wie sich der gute Capone das vorstellt. Capone weiß null, von der Tamate Box. Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass Ruffy bei diesem Plan mitspielt. Ruffy hat noch nie bei einem Plan mitgespielt und immer seinen Kopf durchgesetzt.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass Capone und Caesar Ruffy im Stich lassen, falls der Plan nicht aufgeht und ihren eigenen Arsch retten. Aber wie soll die Durchführung aussehen? Capone haut dieses Bild um, dann kommen Caesar und Ruffy aus dem Spiegel gesprungen. Caesar feuert seine Gaswaffe ab. Big Mom stößt sich das Knie an und Ruffy schickt sie auf die Bretter. Dann springen Ruffy, Caesar, Capone und Sanji, der ja noch mit Pudding am Altar steht, in den Spiegel und flüchten.

      Das nenne ich mal eine würdigen Abgang für den künftigen Piratenkönig und ein würdiges Ende von Big Mom.

      Aber wie soll in diesen knappen Sekunden Sanji noch seine Familie retten?
      Da sind so viele andere Faktoren, die den Plan von Capone zu nichte machen können. Ich stelle mir das ganze nicht so einfach vor, wie Capone sich das ausmalt.
      "Row, row, row your boat, Gently down the stream. Merrily, merrily, merrily, merrily, Life is but a dream."
    • Akzeptabel schrieb:

      Ich stimme dir voll und ganz zu, nur stört es mich etwas, weil ich gerne mal ein hohes Kaliber wie einen Kaiser vorgestellt bekommen würde, ohne das dieser gleich das KH besitzt. In der Art: Ich bin "ultra mega" stark, auch ohne mit dem KH reingeboren zu sein.
      Da dürftest du vermutlich mit Blackbeard gut bedient werden. Denn dieser mag zwar das Haki kennen und auch spüren können, sieht allerdings in den Teufelsfrüchten den größten Nutzen und die beste Möglichkeit, um zu einem, wenn nicht zu dem, stärksten Individuum im One Piece Kosmos aufzusteigen. Von Whitebeard wissen wir auch bereits, dass er "keiner von denjenigen ist, auf die Roger gewartet hat". Er ist anders, als die anderen D.-Träger, und wenn es in Zukunft einen Charakter geben kann, der in der oberen Liga mitspielt, ohne zwangsläufig mit dem Königshaki veranlagt zu sein - oder gar das Observations- oder Rüstungshaki drauf zu haben - dann dürfte dieser jemand wohl tatsächlich Blackbeard sein. Wodurch sich auch wieder mal zeigen würde, wie recht Whitebeard doch hatte, als er seinen Hochmut und seine Arroganz als die größten Schwächen von Blackbeard offenbarte.
    • Man erinnere sich auch an die Aussage von Don Chinjao in DressRosa. Dieser sagte zu Luffy, dass Königshaki an und für sich nichts Besonderes sei und dass es eine ganze Reihe von Leuten, die dieses Potenzial besitzen. Und nur wenn Luffy jeden von diesen schlägt, kann er Piratenkönig werden und über all diesen Herrschern stehen. Also ist es wirklich nicht überraschend, dass BigMom ebenfalls dieses Potenzial besitzt bzw sogar ausgebaut hat. Wobei es in den Spoilern so klingt als ob BigMom keine volle Kontrolle darüber hatte.

      Was mich aber jetzt mehr interessiert, ist dieses "Mutter Karamell" Bild. Wird Oda uns das nochmal näher bringen oder lassen, weil der Plan sowieso zum Scheitern verurteilt ist? Allerdings muss ja irgendwas Besonderes an diesem Gemälde sein, zB eine Verbindung mit BigMoms Vergangenheit? Jedenfalls hätte Oda auch einfach den Hochzeitskuchen als Target nehmen können, also ich bin mir sicher dieses Gemälde wird noch von Relevanz sein. Nur ein weiterer, einfacher Schatz BigMoms kann es nicht sein.

      Paar Bilder sind btw auch schon raus, und da sieht man paar recht ernste Vinsmokes und besonders interessant das letzte Panel mit einer noch unbekannten Frau. Ich hoffe wirklich, dass das nun endlich Katakuri - pls Oda :-D

      PS: Vergesst was ich geschrieben habe, das scheint einfach nur Pudding zu sein, die nun ihre Einführungsbox bekommt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Reborn schrieb:




      Paar Bilder sind btw auch schon raus, und da sieht man paar recht ernste Vinsmokes und besonders interessant das letzte Panel mit einer noch unbekannten Frau. Ich hoffe wirklich, dass das nun endlich Katakuri - pls Oda :-D
      Entweder hab ich falsche Bilder vor mir oder ich liege richtig, was relativ eindeutig ist: Die Frau im Hochzeitskleid ist ja wohl Pudding, der Schleim, welcher Bege ähnelt xD und der fliegende Teppich sind auch um sie herum.

      (Glaub ich begutachte ein falsches Panel, aber falls nicht sollte es trotz der "Schminke" um Pudding noch klar zu erkennen sein)
      Konformitätsdruck:

      Begriff aus der Gruppenpsychologie. Konformität bezeichnet einen auf das Individuum wirkenden Druck, sich so zu verhalten, wie es in der Gruppe von ihm erwartet wird.
      Dieses Phänomen findet sich beispielsweise in Foren wieder. Liebe Leser, lasst euch nicht runterkriegen, evtl. seid ihr ja doch der richtigen Ansicht :)
    • Don't underestimate Momma!

      Zumindest hallen mir diese Worte von Pekoms immer noch nach, die er damals an Capone gerichtet hat.

      Allerdings muss ich sagen, dass ich den ganzen Aufruhr rund um den Plan nicht verstehe, beziehungsweise glaube ich einfach, dass viele Leute die 3-Sekunden falsch interpretieren. Die sind ja kein Zeichen von Big Moms Schwäche, sondern ganz im Gegenteil: Zeichen ihrer außerordentlichen Stärke; denn der Plan zeigt auf, dass es sonst keinen (vernünftigen) Weg zu geben scheint, Linlin zu besiegen.
      Ein drei Sekunden Zeitfenster, um einen Kaiser auf seinem eigenen Gebiet, umgeben von seinen stärksten Kämpfern, in unsicheren Allianzstrukturen zu besiegen? Ja das ist wirklich viel zu einfach!!!111elf.

      Das ist bestimmt so einfach wie damals auf Dressrosa, als man einfach nur kurz die Smile-Fabrik lokalisieren und zerstören wollte, um Flamingo Kaido zu überlassen, oder Hancocks und Luffys Plan mal schnell Impel Down zu infiltrieren und man könnte die Liste wohl ewig weiterführen. Das schöne, beziehungsweise tragische an Plänen ist ja, dass sie meist theoretischer Natur sind und meist gar nichts mit der vorhanden Realität zu tun haben.

      Außerdem gibt es da immer noch Comicregel Nummer 43 aus dem Handbuch: Ein Plan, welcher vor der Ausführung in allen Details erläutert wird, kann niemals aufgehen. Dazu kommt noch Zusatzklausel 1 aus der Welt von One Piece: Ein Plan, in dem Luffy die Hauptrolle spielt, wird niemals so umgesetzt werden wie vereinbart.

      Ich hingegen habe die Bilder wieder sehr genossen und freue mich auf das ganze Kapitel, welches wieder einmal ein paar herrliche Panels bereithält.
    • Akzeptabel schrieb:

      Ich stimme dir voll und ganz zu, nur stört es mich etwas, weil ich gerne mal ein hohes Kaliber wie einen Kaiser vorgestellt bekommen würde, ohne das dieser gleich das KH besitzt. In der Art: Ich bin "ultra mega" stark, auch ohne mit dem KH reingeboren zu sein. Die einzigen die jetzt noch kein KH besitzen sind jetzt Kaidou und BB, wo man natürlich noch nicht alles bzw. so gar nichts gesehen hat. Was also noch kommen könnte.. Falls Kaidou kein KH haben sollte, würde es mich dennoch stören, weil der zweite Kaiser der uns präsentiert wurde, auch das KH besitzt. Ich bin also auch mit der Einführung nicht so einverstanden.

      Da wirst du wohl echt, wie OB schon geschrieben hat, in Blackbeard den entsprechenden Kandidaten finden, der sich nur auf Teufelskraft spezialisiert.

      Dass Big Mom nun auch Königshaki hat, finde ich passend. In ihrer Position als Kaiser und Anführerin ihrer Flotte sollte sie das Königshaki besitzen. Bisher hat jeder Königshaki-Nutzer auch eine Führungsposition inne. Ich möchte damit nicht behaupten, dass jede Führungskraft nun das Königshaki braucht, um weiterhin an der obersten Stelle seiner jeweiligen Organisation stehen. Rayleigh z.B. hatte es ja auch und Rayleigh war rechte Hand von Roger. Als hatte auch er eine Führungsposition inne.

      Bei Kaido würde ich mir auch das Königshaki wünschen. Bei BB ebenso, aber bei seiner Einstellung, ist er eher der Typ, der auf kurzfristigen Erfolg aus ist. BB will schnellstmöglich an Macht und Power kommen, das erkennt man daran, dass er unbedingt diese Macht und Power durch Teufelskraft erlangen will. Schnell mal ne Frucht essen und mal schnell hier ein Frucht stehlen, dann ist er mächtiger. Klar muss man oder kann man auch seine Teufelskraft trainieren, aber so schätze ich BB weniger ein. Selbst wenn er die Anzeichen von Haki hätte, könnte ich mir nicht vorstellen, dass er das Haki trainieren würde, so wie Ruffy es tat.

      Das in der neuen Welt vermehrt das Königshaki auftritt, stört mich weniger. Schließlich sind dort viele große Kaliber unterwegs, die eine Veranlagung haben, großes zu erschaffen. Bzw. auch schon großes Erschaffen haben.

      Ich möchte einen kleinen Vergleich hierzu ziehen. Erinnert ihr euch noch damals an die Arcs im East Blue?
      Da wurde uns die Teufelskraft und die Teufelsfrüchte vorgestellt. Im East Blue gab es sehr wenige Teufelskraftnutzer.

      - Ruffy
      - Alvida
      - Buggy
      - Smoker
      - Dragon

      Wenn ich mich nicht täusche, müssten das alle gewesen sein. Im East Blue waren Teufelsfrüchte noch etwas rares. Sie waren total selten und der Großteil der Bevölkerung oder auch Piraten, war überrauscht einen Teufelskraftnutzer live zu erleben. Gehen wir weiter in der Story. In der Grandline kamen immer mehr Teufelskraftnutzer hinzu. Jede Insel mehr, die die SHB bereist hatte, hatte ein Handvoll Teufelskraftnutzer im Gepäck. Die Teufelskraft wurde für uns zum Alltag. Sie war nichts mehr besonderes, weil wir von diesen teils überschüttet wurden.
      Jetzt zu meinem Vergleich den ich ziehe wollte. Ich sehe hier eine ähnliche Entwicklung beim Königshaki.

      Was damals im East Blue die Teufelskraft war, um die Spreu vom Weizen zu trennen. War im Paradies der Grandline das Königshaki.
      Im Paradies war die Teufelskraft nichts besonderes mehr. In der neuen Welt scheint das Königshaki, eine ähnliche Entwicklung zu erfahren, bloß nicht in so krasser Quantität, Art und Weise wie bei der Teufelskraft.

      Was für mich im Umkehrschluss bedeutet, dass es gegen Ende der neuen Welt ein weiteres Erkennungsmerkmal geben muss, dass die Spreu von Weizen trennt. Dass den Piratenkönig von den Kaisern und Admirälen trennt.
      "Row, row, row your boat, Gently down the stream. Merrily, merrily, merrily, merrily, Life is but a dream."
    • Akzeptabel schrieb:

      Reborn schrieb:

      Paar Bilder sind btw auch schon raus, und da sieht man paar recht ernste Vinsmokes und besonders interessant das letzte Panel mit einer noch unbekannten Frau. Ich hoffe wirklich, dass das nun endlich Katakuri - pls Oda :-D
      Entweder hab ich falsche Bilder vor mir oder ich liege richtig, was relativ eindeutig ist: Die Frau im Hochzeitskleid ist ja wohl Pudding, der Schleim, welcher Bege ähnelt xD und der fliegende Teppich sind auch um sie herum.
      (Glaub ich begutachte ein falsches Panel, aber falls nicht sollte es trotz der "Schminke" um Pudding noch klar zu erkennen sein)
      RAW ist auch bereits draußen (das geht ganz schön fix diese Woche).
      Darauf erkennt man eindeutig, dass es sich dabei um Pudding handelt. Auf dem Spoilerbild war nur das aller letzte Bild des Kapitels zu sehen. Da hätte ich Pudding ehrlich gesagt nicht erkannt. So hast du natürlich vollkommen Recht! :)

      Ansonsten kann ich aus dem Kapitel bzw. RAW noch nichts weiter erkennen, da ich der Sprache leider nicht mächtig bin :(
      Aber ich glaube Big Mom hat doch schnell rausgefunden, dass es sich um Fake-Brook handelt. Ist ihr 5s später allerdings gleich wieder egal?!

      Na ich warte mal lieber auf die Übersetzung ...
    • Mase schrieb:

      Was für mich im Umkehrschluss bedeutet, dass es gegen Ende der neuen Welt ein weiteres Erkennungsmerkmal geben muss, dass die Spreu von Weizen trennt. Dass den Piratenkönig von den Kaisern und Admirälen trennt.
      Hmm...wie wäre es mit dem One Piece, respektive den Besuch von Raftel?




      Ich persönlich verstehe jetzt den Unmut bezüglich des Königshakis immer noch nicht und muss da OB vollstens zustimmen. Einerseits hält sich die Anzahl der Nutzer im Vergleich zur gewaltigen Population der Bevölkerung in One Piece immer noch stark in Grenzen.
      Und auch, wenn wir einmal in kleinere Gruppen schauen, so sind die Verhältnisse noch immer deutlich.

      Von den Shichibukai hatten es 2 von 10 (Weevil hab ich nicht mitgezählt, da wir es von ihm nicht wissen), sprich ein Fünftel einer speziell ausgewählten Gruppe.
      Von den Supernovae hatte es 1 von 11 (wenn wir spätere Kandidaten wie Cavendish, Bartolomeo, Caribou dazuzählen wollen, sogar noch weniger).
      Von den Admirälen oder angehörigen der Marine beherrscht es nach bisherigen Kenntnisstand überhaupt niemand, während es von den bisher eingeführten/beleuchteten Kaisern 2 von 5 können. Also auch hier weniger die Hälfte.

      Und auch wenn diese Zahlen in absoluter Größe sogar noch recht beeindruckend aussehen mögen, so muss man ja sagen, dass es sich hierbei um die Crème de la Crème ihrer jeweiligen Spitzen-Eliten-Gruppe handelt. Das wäre das gleiche, wenn man sich darüber wundert, dass in einer Serie wie The Big Bang Theory, in der es (anfangs) um renommierte Wissenschaftler geht, die vier Hauptcharaktere einen überdurchschnittlichen IQ haben. Nunja...das ist ja zu erwarten, wenn man sich die dargestellte Gruppe ansieht und das gleiche gilt eben auch für die Welt von One Piece, wo eben die absoluten Big Shots, die wohl zu einem 0,1%-igen Bruchteil der Gesamtbevölkerung gerechnet werden müssen, Königshaki beherrschen.

      Soviel zu diesem Exkurs.
    • Nachdem ich die Spoiler gelesen habe und auch die 5 bekannten Bilder gesehen habe schließe ich mich der "der Plan geht schief"-Fraktion an.

      Mit dem Ausbruch von BMs CoC sollen, wie ich es sehe, die meisten Leute "betäubt" werden, um BM isoliert angreifen zu können.
      Ich sehe hier bei nur das Problem, wenn ihre eigenen stärkeren Leute + Gäste betäubt werden, wie sollen Nami und co dann den Plan ausführen können oder sind die plötzlich CoC Resistent?

      Es außerdem wurden einige offene Plots noch nicht geschlossen: Tamago Background, Pudding + 3-Augen-Stamm, Lolas Bild von BM, 3. Sweet Commander, Mutter Caramel, die Box mit der Bombe, BMs Wunsch ein Land für alle Völker zu kreieren, ...) .
      Dazu ist mir auch noch die enorme Ähnlichkeit von Pudding und Mutter Caramel aufgefallen und der Inhalt ihrer Panels noch nicht ganz klar. Wieso ist ihr Bild nach außen als liebes Mädchen so wichtig? Steckt da eventuell mehr dahinter?

      EDIT: Habe eben gesehen, dass die Person die ich für Mutter Caramel (aufgrund der ersten Bilder) hielt wohl tatsächlich Pudding ist.

      Ich will hier kein Fass aufmachen, aber es gibt imo 2 mögliche Auswege aus diesem Arc:
      1. Der Plan geht schief, das Chaos+Bombe und Ruffys/Jinbeis/Beges... Kampfkraft reichen dennoch um BM zu überrumpeln und zu besiegen oder
      2. Der Plan geht schief, BM nicht besiegt und alle wichtigen Charaktere (inkl. Vinsmokes) werden mittels der Spiegelfrucht den Rückzug angetreten.

      Für den 2. Ausweg sprechen für mich seit dem aktuellen Chapter wieder neue Argumente:

      -Die wichtigen Punkte auf diesem Exkurs waren: Sanji retten + Porneglyph stehlen und otw kam noch Vinsmokes aus der Patsche helfen dazu. Diese Punkte sind abgehackt/können erledigt werden.
      -BMs Kaiser Position wird durch ihre eigene Stärke, Untergebenenzahl und -stärke und die Tatsache, dass sie einen Porneglyphen besitzt untermauert. Da wir erfahren haben, dass sie noch nie verletzt wurde, scheint sie den offenen Kampf mit anderen Kaisern nicht zu suchen bzw. noch nie ausgetragen zu haben und da sie weiß, dass die Leute zu Ihr kommen müssen (für den Porneglyphen) muss sie dies auch nicht. Die "Drecksarbeit" und Inseln ausbeuten Aufgaben bekommen auch ihre starken Untergebenen hin, da die meisten Piraten/Inseln schon einem Tamago/Pekoms wenig entgegensetzen können, da auch diese schon über höhere Kampfkraft verfügen.
      -Auch ein Roger hat stand jetzt ohne Kampf gegen BM und nur durch seine Kraft ins Innerste der Wesen zu hören den Inhalt des Porneglyphen bekommen.
      -Dafür spricht weiter, dass wir den 3. Sweet Commander und weitere Kämpfer (es gibt immer 2 Türme, Springer, Läufer im Schach) noch nicht gesehen haben und auch die Kampfesstärken imo nicht für einen Sieg von Ruffy sprechen.
      -Wir haben noch offene Plotlines/Hintergrund Infos, die vor oder mit dem Sieg erklärt sein sollten, aber kaum noch Zeit (2 1/2 Stunden, wenige Chapter)
      -Wie immer wieder angeführt wird, wäre es schade wenn Oda den ersten Kaiser abspeist, in dem sie durch die halbe Bande besiegt wird.

      Egal wie die nächsten Wochen und Chapter aussehen für mich steht fest der Plan geht schief und wir erleben noch die ein oder andere Überraschung. Also ich freue mich jetzt schon auf den uns alle sicherlich überraschenden Abschluss den sich Oda überlegt hat.
    • Vexor schrieb:

      Von den Shichibukai hatten es 2 von 10 (Weevil hab ich nicht mitgezählt, da wir es von ihm nicht wissen), sprich ein Fünftel einer speziell ausgewählten Gruppe.
      Von den Supernovae hatte es 1 von 11 (wenn wir spätere Kandidaten wie Cavendish, Bartolomeo, Caribou dazuzählen wollen, sogar noch weniger).
      Von den Admirälen oder angehörigen der Marine beherrscht es nach bisherigen Kenntnisstand überhaupt niemand, während es von den bisher eingeführten/beleuchteten Kaisern 2 von 5 können. Also auch hier weniger die Hälfte.
      Sorry, aber da muss ich schon wieder den Klugscheißer raushängen lassen.
      2 von 5?
      Mit Big Mom, Whitebeard und Shanks zähle ich 3 von 5 und wir liegen somit über der Hälfte.

      Aber meine Korrektur ändern nicht viel an der Tatsache, dass die Personen mit Königshaki noch recht überschaubar sind. Und mich stört es auch nicht im geringsten, dass die Anzahl der Personen mit Königshaki immer ein kleines Stückchen anwächst. Hier in diesem Beispiel Big Mom, die sich in diese Gruppe nun mit einreiht.

      Mehr wollte ich mit meinem vorherigen Post auch nicht mitteilen, trotz meiner großen Abschweifung und dem Vergleich mit den Teufelsfruchtnutzern damals. Ich stimme deiner Meinung großteils überein.
      "Row, row, row your boat, Gently down the stream. Merrily, merrily, merrily, merrily, Life is but a dream."