Kapitel 862 - "Schnelldenker"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kapitel 862 - "Schnelldenker"

    Wie bewertet ihr Kapitel 862? 45
    1.  
      ***** (34) 76%
    2.  
      **** (8) 18%
    3.  
      *** (1) 2%
    4.  
      ** (2) 4%
    5.  
      * (0) 0%
    Die Pause ist vorbei und es geht um Torte und Pudding:

    Zusammenfassung auf Deutsch
    Jimbei versucht Ruffy aufzuwecken, zunächst ohne Erfolg
    Eine gigantische Hochzeitstorte wird hervorgebracht.
    Reiju bereitet sich auf den Tod vor, als die Vinsmokes von Big Moms Kindern umgeben werden.
    Als Ruffy aufwacht und losmacht, hat die Zeremonie bereits begonnen.

    Als Pudding ihr drittes Auge gegenüber Sanji offenbart, schmeichelt er ihr, "Was für hübsche Augen!"
    Daraufhin bricht sie in Tränen zusammen und erinnert sich an ihre Kindheit, wo sie aufgrund ihres dritten Auges gehänselt wurde. Selbst Big Mom fand das Auge so gruselig, dass Pudding gesagt wurde, dieses unter ihrem Pony zu verstecken. Und durch diese Vorfälle bekam sie so eine verschrobene Persönlichkeit.

    Als Big Mom realisiert, dass Pudding von keinem Nutzen ist, signalisiert sie dem Priester, Sanji zu erschießen. Katakuri sieht vorher, dass Sanji den Schuss ausweicht, und greift daher selber an, aber Sanji entgeht auch ganz knapp dem Schuss von Katakuri.

    Für Ruffy ist dies sein Signal. Zahlreiche Ruffys springen am Ende des Kapitels aus der Hochzeitstorte.


    Englische Übersetzung von Zoro4Prez2016
    Ch. 862

    Jinbe tries to wake Luffy up, but he isn't showing any sings of waking.
    Everyone cheers as A gigantic wedding cake is brought out.
    As Big Mom's children surround the Vinsmokes' seats, Reiju prepares herself to die.
    As Luffy finally wakes and heads towards the venue, the ceremony has begun.

    When Pudding shows Sanji her third eye, Sanji tells her in an air of wonder, "It's a beautiful eye"
    Pudding breaks down crying and recalls her childhood where her third eye
    was a source of bullying, and even Big Mom was creeped out, so she was
    told to hide it with her bangs. And it was due to these incidents that her personality began to become warped.

    If Big Mom decides that Pudding is of no use, then she will signal Father to shoot Sanji.
    Katakuri sees the future where Sanji dodges Father's shot, so he shoots
    at Sanji but Sanji avoids this shot by the skin of his teeth.

    At the signal of Katakuri's shot, Luffy begins his entrance into the
    ceremony, and countless number of Luffy's come flying out of the wedding
    cake.

    End


    Englische Übersetzung von Mangahelpers
    862: Intelligent Type

    Jinbei is trying his best to wake up Luffy but it doesn’t work


    A huge cake is being brought to the Venue, and all the guests are cheering.

    All of Big Mom’s children are surrounding the Vinsmoke, so there are no chances for them to escape. Reiju is accepting her death.

    Luffy finally wakes up and heads towards the Venue. The wedding starts


    Katakuri sees the future where Pudding is crying and he gets confused.

    Although Pudding shows her three eyes to Sanji, he responds with “Such beautiful eyes” which makes Pudding cry.

    A short flashback shows that Pudding used to be bullied for her third eye and even Big Mom found it creepy, as a result, Pudding started to hide her third eye with her hair. And since then, Pudding developed a twisted personality.


    After Big Mom realizes that Pudding isn’t going to do her job, she makes a sign , instructing the priest to shoot Sanji.

    Katakuri sees the future where Sanji avoids the gunshot, so he goes to attack him by himself, but Sanji just manages to avoid Katakuri’s attack.

    Katakuri’s attack functioned as a sign for Luffy and co to enter the venue, countless Luffy’s are jumping out of the Wedding Cake.
  • Jetzt soll noch mal jemand sagen, Sanji wäre zu schwach um es mit Katakuri aufzunehmen :P
    Ich meine ... er weicht einem Schuss aus, den er eigentlich gar nicht kommen sehen kann =O
    Hier ist jetzt wohl genügend Spielraum um sich über Sanji OH zu unterhalten ;)

    Aber was zum Teufel macht Ruffy da? =O
    Bzw. die viel bessere Frage ist wohl ... WIE macht Ruffy das?
    Spontan würde ich sagen ... Bruleé!
  • Na endlich ist die Pause vorbei und die Spoiler haben es echt in sich. Die Wendung rund um Pudding erstaunt mich ehrlich gesagt sehr.

    Da dachte man am Anfang, Pudding sei sehr lieb, danach hat man ihr "wahres" Gesicht gesehen und nun kommt es doch anders. Ihre Tränen im Schloss, als es geregnet hatte und sie sich an Lola zurückerinnerte, waren doch nicht gespielt sondern echt. Sie kann es nicht übers Herz bringen, Sanji zu ermorden. Damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet nach der kurzen Konversation zwischen Pudding und Reiju. Was mir nicht gefällt, jetzt gilt es Pudding zu beschützen, da Big Mom ihren Verrat nicht durchgehen lassen wird.

    Sanji wehrt die Attacke von Katakuri ab und dies ist gleichzeitig das Signal für Luffy, aktiv zu werden. Ich weiss nicht genau, wie ich die letzte Aussage mit den unzähligen Luffys verstehen soll, aber ich tippe an dieser Stelle auf Bruleé. Damals im Wald gab es auch viele "Kopien" von Carrot, Chopper und Nami, die Bruleé mit ihrer TF erschaffen hatte.

    Nächste Woche geht es los und endlich startet das Finale.
  • Also mit dieser sehr aprupten Wandlung von Pudding hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Sie wurde früher immer von allen wegen ihres dritten Auges geärgert und ist deshalb zu einem so schrecklichen Menschen geworden? Klingt nachvollziehbar, kommt jetzt dennoch etwas plötzlich.

    Nun da Sanji Puddings Herz scheinbar im Sturm erobert hat und Pudding sich nun weigert, Sanji zu erschießen, halte ich bezüglich Pudding wieder absolut alles für möglich. Mit diesem Plottwist stehen Pudding im weiteren Verlauf grundsätzlich wieder alle Türen offen... selbst ein Platz in der Strohhutbande wäre jetzt wieder denkbar.
    Es hatten ja schon viele vermutet, dass Pudding erneut die Seiten wechseln könnte und dies könnte nun, obwohl ich diese Option längst ausgeschlossen hatte, tatsächlich eintreten.

    Oda hat uns erneut alle getrollt. Dafür vergöttere ich diesen Mann.
  • jajaja es geht looooos. Spoiler klingen eigentlich okay für mich. Auch dass Pudding getriggert wurde wegen ihrem dritten Auge kann ich irgendwo nachvollziehen. Oda der Troll. Allerdings haben wir hier jetzt wieder das typische Odaklischee mit der "Prinzessin" aber warten wir mal das chapter ab.
    Und unzählige Ruffys aus der Torte? Das wird sicher nice. Und sanji und katakuri scheinen n kleinen Schlagabtausch zu kriegen. Is doch wieder alles vorhanden.
  • Ja, der Effekt am Ende wird sicher durch die Fähigkeit von Brûlée erzeugt. Die gehört ja jetzt mit zum Team, ob sie will oder nicht. xD

    Und eigentlich frage ich mich, ob die Sache mit dem Bild von Karamell wirklich nötig ist, wenn allein die zerstörte Hochzeitstorte die gute Frau Fettwanst mehr als in Rage bringen sollte. Immerhin hat sie den ganzen Arc lang immer nur von zwei Sachen geredet: die Hochzeitstorte und die Tamate-Box, wo es ja nahe lag, dass das Öffnen dieser Büchse der Pandora durch die nette Überraschung aus dem Könighause Neptun auch irgendetwas kaputt machen dürfte. Die Torte ist es wohl nicht mehr, aber ich tippe mal darauf, dass der Angriff auf das Karamell-Bild missglückt, aber die Tamate-Box dann die Arbeit erledigt, als sich Big Mom ihres Sieges sicher ist.

    Jedenfalls weiß ich auch nicht so recht, was ich jetzt von der erneuten Wandlung bei Pudding halten soll. Dass sie es durch ihr drittes Auge in ihrer Kindheit schwer hatte, lag ja irgendwo nahe, als man noch mit Puddings Charakter sympathisieren konnte. Aber ihre Darstellung war mir dann einfach zu krass, als dass dann nun noch von größerer Bedeutung hätte sein sollen, zumal der Dreiaugen-Stamm für Big Mom von großer Wichtigkeit schien und Big Mom ja eigentlich exotische Wesen mag - selbst Brook wurde zu ihrem Kuscheltier...

    Und nachdem, wie Pudding sich aufgeführt hat, gibt es für mich eigentlich kein zurück. Buhu, die kleine Sadistin wurde gehänselt...? Haben wir noch eine Dose Mitleid im Regal? Aber gut gespielt von Sanji!
  • Also entweder Hat sich Luffy auf Zou ein paar Tricks bei Raizou abgeschaut, was er ja durchaus schon bewiesen hat das er dies kann und wir sehen hier nun nun einen Ninja Luffy oder Brulee hat ihm geholfen. Ersteres würde ich aber eher begrüßen da er Brulees Kräfte kaum kennen dürfte.

    Willkommen zu Startschuss vom Finalpart des arcs und ich bin froh das sich Oda bisher mit den FB zurückgehalten hat. Es ist auch keine Zeit mehr für solch überschwenglichen FB wie sie in DR vorgekommen sind. Kurz und knackig und fertig.

    Zu Sanji kann man nur sagen das es voll typisch ist einer Lady ein Kompliment zu machen die ihn erschiessen will, aber es hat wohl ein paar Knöpfe bei ihr gedrückt. Sehr schön und hoffe das hält an.
    A Laser beam of Epicness
  • So, bitte alle einsteigen! Der Hype-Train fährt jeden Moment ab!

    Ich bin geflasht! Jetzt mag es Leute geben, denen stößt diese Wandlung sicher übel auf, mir jedoch gefällt es unglaublich gut!
    Ich gebe zu, ich hatte den Plot um Pudding schon abgeschlossen und sie fest als Futter für Nami eingeplant, aber dieser Twist gefällt mir gleich nochmal viel mehr! Liegt aber wohl einfach daran, dass ich sie, trotz ihrer bisher so verschrobenen Art, ziemlich toll als Charakter finde!
    Sanji beweist außerdem einmal mehr, wieso er der Ladies Man ist!

    Kracher ist natürlich aber, dass er es hinbekommt Katakuris Haki zu überlisten, um es mal vorsichtig auszudrücken. Einfach geil!

    Ich bin so ungelaublich gespannt auf das Chapter und vorallem auf das, was ab jetzt folgt!
    Es geht rund, würd ich sagen! Ich hoffe das Kapitel endet mit einem epischen Ruffy-Entrance!
    Woher die anderen Ruffys kommen, wird wohl mit Brulee zu erklären sein. Aber warten wirs mal ab!

    Pudding-chuaaaaaan :love: xD

    LG
  • Ich sehe schon die ganzen Buh-Rufe, weil Pudding wieder so eine gebrochene Persönlichkeit ist, die in Tränen ausbricht und ihre ganzen furchtbaren Taten auf ihre tragische Vergangenheit schiebt. Ob es ähnlich nervig wird wie damals, als viele den hochsensiblen Jungen in Flamingo sehen wollten und enttäuscht wurden, dass der schon immer ein kleiner blutrünstiger Kotzbrocken war?^^

    Diese Wendung um Pudding kommt jetzt natürlich überraschend, erstaunt mich im Nachhinein jedoch nicht unbedingt. Vorhersehbar war es nach den zahlreichen bühnenreifen Darbietungen der Dreiäugigen zwar nicht, letztlich macht es aber insofern Sinn, dass Oda es vielleicht einfach nicht fertig bringt, eine so hübsche Dame ins Kampfgeschehen zu mischen. Keine Ahnung. xD
    Schön finde ich aber, wie Sanji es mit einer simplen Geste fertig bringt, die verletzliche Seite in der manischen Pudding zu triggern. In jeder Rückblende bzw. Gedankenblase wurde Puddings Auge immer im Zusammenhang mit ihrer bösen, diabolischen Seite enthüllt. Sie lüftet den Schleier und damit ihrer drittes Auge, alle drehen durch und Pudding dreht frei. Oda zeigte damit schon recht clever und doch subtil, dass das dritte Auge indirekt mit der hasserfüllten und gemeinen Pudding zu tun hat. Darauf konnte man eigentlich nicht wirklich kommen, immerhin hat er Pudding ziemlich untypisch angelegt, aber letztlich hatte das Dritte Auge immer einen negativen Ton gehabt. Und jetzt kommt Sanji, der sie so nehmen würde, wie sie ist - also, rein theoretisch. Er hätte sie weder für das dritte Auge gehänselt noch verlassen, sodass Pudding erstmals so akzeptiert wird, wie sie ist. Das, nachdem sie selbst von ihrer Familie und eigenen Mutter(!) als Monster oder Mutant hingestellt wurde, dessen eklige Merkmale versteckt gehören. Vielleicht ist diese Wendung plötzlich, aber (für One Piece) durchaus nachvollziehbar.
    Big Mum beweist eh mal wieder vollkommene Idiotie. Pimpert mit einem Typen vom Drei-Augen-Stamm, um ein dreiäugiges Kind zu zeugen, das ihr den Weg nach Raftel offenbart - und gruselt sich dann vor dem dritten Auge? Die Alte ist so bescheuert, dass es einem die Zehennägel aus der Haut treibt. xD

    Ansonsten gibt es ein erstes Intermezzo zwischen Sanji und Katakuri, in dem Sanji der blitzschnellen Attacke Katakuris ausweicht. Zufall? Also ich hoffe nicht. Rein optisch passen die beiden hervorragend zusammen und jetzt, da Ruffy im praktischen McMenü-Format aus der Torte springt, dürfte ohnehin genug Chaos losbrechen, um jeden Kampf möglich zu machen. Im übrigen schön, wie wir alle um das Schicksal der groß angekündigten Hochzeitstorte gerätselt haben und sich Oda am Ende ganz typisch für den Klassiker auf jeder Party entschieden hat. Der Mann weiß halt, wie man feiert. :D
  • Ehrlich gesagt, es ist Jacke wie Hose, ob nun Pudding böse oder gut ist. Das wechselt mMn zu sehr hin und her, so dass ich nicht mehr weiter drüber nachdenken möchte, ob sie nun doch gut/böse ist. Finde es auch ein klein wenig nervig, denn es schaut eher danach aus, als könnte sich Oda nicht entscheiden. Obwohl wir ja wissen, dass Oda alles geplant hat und es bewusst hin und her kippt.

    Solange es nun eine tiefere Begründung für ihre "Nettigkeit" gibt, geb ich mich geschlagen. Aber aufgrund der Spoiler, kann ich es noch nicht so hinnehmen. Immerhin ist/war sie auch im inneren Abgrundtief böse, allein die Szene, wo sie ihre zwei Gesichtshälften offenbart, als sie Sanji töten möchte. Ich glaube kaum, dass dort Big Mom sie kontrolliert, selbst wenn sie durch den ganzen Druck so wäre, wie sie jetzt ist, könnte ich dennoch solch ein Boshaftes Verhalten nicht akzeptieren. Leider nicht. Bin also Recht unzufrieden, wenn sie doch noch nett ist. Hoffentlich kommt es nicht dazu!

    Sanji gegen Katakuri steht für mich schon fest. Er kann ruhig sein Grabstein vorraussehen, wenn Sanji mit ihm fertig ist. (Nurn Scherz, nicht das manche denken, ich würde Sanji viel weiter oben ansiedeln oderso).

    Die Hochzeitstorte ist matsch, nur Frage ich mich, wie der Spiegel in die Torte gelangt ist, FALLS Ruffy etc. durch nen Spiegel reingelangt sind xD.

    Sonst gibts von mir mehr, wenn das aktuelle Kapitel erscheint, aber auch nur, wenn es mehr liefert.
    Konformitätsdruck:

    Begriff aus der Gruppenpsychologie. Konformität bezeichnet einen auf das Individuum wirkenden Druck, sich so zu verhalten, wie es in der Gruppe von ihm erwartet wird.
    Dieses Phänomen findet sich beispielsweise in Foren wieder. Liebe Leser, lasst euch nicht runterkriegen, evtl. seid ihr ja doch der richtigen Ansicht :)
  • Also ich bin auch schwer begeistert von den Spoilern! Nicht nur, weil ich es schade gefunden hätte wenn Pudding nun bis zum Schluss einfach eine Persönlichkeit gehabt hätte, die einem schwarzen Fleck geähnelt hätte, nachdem sie ja während des Arcs alle Farben durch hatte durch ihr facettenreiches Spiel (am Ende verfällt sie Sanji als ersten der ihr drittes Auge mag ).
    Nein, auch Ruffys Auftritt lässt mich wünschen sofort diesen epischen Auftritt sehen zu können!!! Das er Brulee nutzt kam zumindest für mich unerwartet!

    Und dann noch etwas zu unserem Koch.. das er der Kugel von Katakuri ausweicht sagt zwar noch nicht das sie gleich stark sind oder Sanji ein besseres OH hat, aber im Grunde scheint er einer vergleichbaren Liga wie er zu spielen! Einen nicht erwarteten Angriff von ihm ausweichen zu können zeigt das Sanji endlich auftrumpfen kann um ums zu zeigen das ein Offizier/Monster der SHB auch mitreden kann!!

    Zum Abschluss, ich freue mich auf die Gesichter der Vinsmokes wenn sie die Kette der Angriffe auf Sanji erleben und auch ihre strategische ungünstige Lage erkennen!!!
  • Hätte was, wenn Capone mit einem schlafenden Ruffy-Spiegelklon getäuscht wurde. Er schaut kurz in sich, sieht, dass alle schlafend auf Position sind, während Ruffy in Wahrheit am funny entrance gearbeitet hatte. Ich mein, wenn selbst Brûlée mit ihrer eigenen Fähigkeit getäuscht werden konnte, dann gelingt das auch ein zweites Mal!

    Überhaupt bin ich auf das entgleiste Gesicht Big Mums gespannt. Denn wenn die Torte in dem Kapitel hochgeht, dann DARF uns das gar nicht vorenthalten werden!

    Den Sanji-Hype überlasse ich jedem selbst. Wenn jemand die unmittelbare eintretende veränderte Zukunft, also die doppelte Veränderung des eigens vorgesehenen Schicksals vorhersieht, der hat da ganz gute Karten, dass er in Zukunft gewonnen gehabt haben wird. Ach, wie schön wär jetzt Futur III, um genau solche Abläufe beschreiben zu können. Das aus dem Postillon eingeführte reicht dafür meines Erachtens nicht mehr aus. xD
  • Akzeptabel schrieb:

    Ehrlich gesagt, es ist Jacke wie Hose, ob nun Pudding böse oder gut ist. Das wechselt mMn zu sehr hin und her, so dass ich nicht mehr weiter drüber nachdenken möchte, ob sie nun doch gut/böse ist. Finde es auch ein klein wenig nervig, denn es schaut eher danach aus, als könnte sich Oda nicht entscheiden. Obwohl wir ja wissen, dass Oda alles geplant hat und es bewusst hin und her kippt.
    Naja. Klingt ja so, als ob Pudding, jetzt jedes Kapitel ihre Meinung zu ihrer Mutter und der Strohhutbande gewechselt hätte.

    Im Endeffekt ist es aber so, dass Oda uns einen twist präsentiert hat, als Pudding sich gegenüber Reiju als bösartiges Wesen entpuppt hat, die vor hat Sanji, die Vinsmokes und die Strohhutbande zu töten.
    Und dass sie einen gebrochenen, vielleicht sogar diabolischen Charakter hat, ändert sich ja auch nach dem heutigen Kapitel nicht. Das einzige, was wir aus ihrer Reaktion und ihren Gedanken erfahren, ist, dass sie eine schwere Kindheit hatte, die sie ja gerade zu dem Charakter macht, der sie heute ist.
    Nur weil sie Sanji heute nicht erschießen kann, weil sie viel zu berührt und überrascht über sein Verhalten ist, heißt es ja nicht, dass sie eigentlich Mutter Theresa sei. Auch ein Monster kann Rührung und emotionale Verunsicherung spüren. Das hat Oda sogar bei Flamingo versucht, kommt bei Pudding aber wesentlich authentischer.

    Ansonsten kann ich natürlich nur sagen, dass Brûlée mit dem heutigen Kapitel endlich den ersten Schritt getan hat, um der nächste Nakama zu werden. Ich meine sie trägt ja aktiv, zum Sturz eines Kaisers bei, in dem sie Luffy unter die (vielen) Arme greift. /sarkasmus-off #discordthings

    Ich bin auf jeden Fall froh, dass Oda so schnell auf die Tube drückt und es wirklich Schlag auf Schlag geht. Hatte schon Angst, dass hier sonst wieder das Gejammer ausbricht, dass das Kapitel nach der Pause nicht absolut awesome ist. Über Sanjis Auftritt freue ich mich. Schauen wir mal, was das schließlich bedeuten wird.
  • Sobald Ruffy aus der Torte springt und damit die Tea Party ruiniert, dürfte Big Mum explodieren vor Wut. Tolle Spoiler, mal sehen auf welcher Seite Pudding am Ende stehen wird. Dass Sanji in diesem Kampf ordentlich was zeigen wird, sollte klar sein. Wenn Oda schon meint, es wäre Sanjis Jahr, muss er ihm ein paar gute Fähigkeiten spendieren. Einer Kugel auszuweichen von einem Monster wie Katakuri ist schon mal ein netter Anfang.

    Kommt es mir allerdings nur so vor, oder wird dieser Arc sehr viel schneller abgehandelt als zb. Dressrosa ? Mit dem kommenden Kapitel sind wir bei 35 Kapiteln seit die SHB Totland betreten hat und der finale ? Kampf hat angefangen. Dressrosa ging ~90 Kapitel. Ich weiß auch im Moment nicht, wie Oda den Arc noch lange strecken will, denn anders als bei Dressrosa, sind alle Beteiligten hier an einem Ort und nicht über die Insel verteilt. Da bin ich gespannt, ob das wirklich das Finale ist oder nur ein Vorgeplänkel mit anschließender Flucht und neuer Strategie. Einen Yonkou in ~50-60 Kapiteln abzufertigen, während Flamingo seine ~90 bekommt, fände ich doch ein wenig seltsam.
  • noYa schrieb:

    Kommt es mir allerdings nur so vor, oder wird dieser Arc sehr viel schneller abgehandelt als zb. Dressrosa ? Mit dem kommenden Kapitel sind wir bei 35 Kapiteln seit die SHB Totland betreten hat und der finale ? Kampf hat angefangen. Dressrosa ging ~90 Kapitel. Ich weiß auch im Moment nicht, wie Oda den Arc noch lange strecken will, denn anders als bei Dressrosa, sind alle Beteiligten hier an einem Ort und nicht über die Insel verteilt wie in DR. Da bin ich gespannt, ob das wirklich das Finale ist oder nur ein Vorgeplänkel mit anschließender Flucht und neuer Strategie. Einen Yonkou in ~50-60 Kapiteln abzufertigen, während Flamingo seine ~90 bekommt, fände ich doch ein wenig seltsam.
    Aber wer sagt das dieser Arc bald vorbei sein wird ? Der Kampf gegen Big mom kann ja länger gehen, als der Kampf gegen flammingo. Zudem werden die kämpfe gegen die Offis bestimmt härter und länger als gegen die von Flammingo. Finde ein Kaiser Kampf sollte länger gehen als so ein normalen endboss Kampf.
    Niemand sagt das in der nächste Woche der Kampf gegen Big mom los geht. Kann ja auch sein das irgendwas dazwischen kommt. Erinnern wir uns an Enel zurück. Der Kampf hat begonnen aber dann hat Ruffy die Goldkugel bekommen und fiel runter ergo der Kampf wurde unterbrochen bzw in die Länge gezogen. Dies könnte hier auch in etwa passieren, sei es ein offi lenkt ruffy ab oder irgendwas anderes passiert.

    Also kann der arc noch 40 Chapter bekommen, bis sie zu Kaido fahren.
    In welche Welt lebst du ? Entscheide dich.

    ----->FF Geschichte: Die Zwei Welten-Theorie Die Zwei Welten-Theorie (Shadowman D. clasio)
  • Boah, bitte nicht Oda…

    Ich habe wirklich absolut keinen Bock darauf, das Pudding wegen einer kleinen Nettigkeit von Sanji zum lammzahmen Charakter mutiert und auf einmal eine Gradwanderung von 180 macht.
    Das ist so typisch. Nein, es darf einfach keine „abgefuckten“ Charaktere geben. Oda muss entgegen jeglicher Logik den bisher größten Antagonisten in diesem Arc auf einmal in ein positives Licht rücken bzw. ihm Raum für eine blitzschnelle Rehabilitation geben.

    Vielleicht reagiere ich etwas über. Schließlich ist das ja jetzt noch nicht beschlossene Sache aber das Pudding auf einmal so „gerührt“ davon sein soll, das Sanji ihr drittes Auge nicht abstoßend findet deutet das für mich doch schon wieder an.

    Ich würde es einfach so viel besser finden, wenn Pudding eine kalte, herzlose Killerin bleibt. Klar, Oda schafft sich hier den Raum dafür um Sanji und vor allem seine „Ritterlichkeit“ gegenüber Frauen, zu puschen. Ich hatte eh nicht damit gerechnet das Sanji Pudding ausknockt oder sonstiges (hatte hier eher ne Kampfpaarung mit Nami erwartet wie damals mit Kalifa), aber wenn Pudding jetzt auf einmal „pro Sanji“ wird, because of reasons, dann waren ihre vorherigen Äußerungen und ihre vorherige Vorstellung mMn absolut sinnlos gewesen.

    Please don’t do this Oda!

    … ansonsten bin ich wirklich sehr gespannt warum zum Geier da auf einmal ne Ruffy-Armee zu sein scheint :D Hat Ruffy jetzt i.wie seine Teufelsfrucht erweckt und kann Gummi-Luftballons von sich selbst machen oder wie? :D Naaaah, just kidding.

    BDO
  • Also Pudding kann man nicht mehr ernst nehmen und wieso wieder eine harte Kindheit? Immer das selbe und dieses Mal ist es ja sogar echt unlogisch. Als ob man als Prinzessin von Big Mom ein schweres Leben haben könnte, ich finde das ist zu weit hergeholt.

    Das dritte Auge mag vielleicht eklig sein oder was weiß ich aber wenn Big Mom sich etwas davon verspricht dann wird sie doch kaum zulassen das dieses Mädchen mehr schaden nimmt als gut für sie ist.

    Dazu kommt das wenn sie so eine schlimme Kindheit hatte, wieso ist sie nicht einfach verschwunden? Sie hätte ihr Auge verstecken können und überall auf der Welt ein freies Leben führen können, denn wenn es Lola gelingt die der Liebling von Big Mom war, dann sollte es Pudding doch auch gelingen, besonders weil sie ja anscheinend nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen hat.

    Sorry aber da hat Oda ein großen Fehler gemacht in meinen Augen, natürlich ist mir auch klar das Pudding deswegen nicht gleich gut ist, im Gegenteil die dunkle Seite bleibt ja nach wie vor vorhanden. Was mich einfach stört ist das ein Satz sie so aus der Fassung bringt, dass Oda nur getan weil er nicht wollte das Sanji eine Frau schlägt.

    Ich finde es ja toll das Sanji seine Prioritäten hat aber dieses Verhalten hat schon auf dressrosa für Verwirrung gesorgt, denn wieso sollte eine Frau die voller Hass ist einfach aufhören nur weil ein Mann keine Frauen schlägt?

    Diese Seite stört mich gewaltig, denn jeder Kaiser der davon erfährt wird einfach eine Frau auf Sanji ansetzen und schon ist einer weniger und Oda braucht mir nicht erzählen das jede Frau sich in Sanji sofort verliebt oder sonst etwas passiert.

    Hier und heute hätte er die Chance gehabt allen zu zeigen das Sanji eben doch dazu fähig ist, denn es gibt kein Mann auf diesem Planeten der sich mit Absicht abschlachten lassen würde. In der Hinsicht ist One Piece nach wie vor zu lasch und gerade in der neuen Welt und gegen eine Kaiser hätte ich mir gewünscht das unsere Freunde auch mal gegen ihre Prinzipien handeln müssen.

    Das Leben ist kein ponyhof, es kann nicht immer sein das alles genau so läuft wie es am besten für unsere Freunde ist. Einfach mal Situationen schaffen wo man gegen seine Überzeugungen eintreten muss, so etwas fehlt One Piece einfach.

    One Piece ist klasse und mit Sicherheit eine der schönsten und besten Geschichten die jemals erzählt wurden aber das ist auch der Unterschied wieso Romane wie Herr der Ringe einzigartig auf der Welt sind. Eine Geschichte kann nicht immer genau so ablaufen wie es am besten für die hauptpersonen ist, man muss auch mal den Zwiespalt erkennen und das vermisse ich grundsätzlich bei One Piece.

    Mir ist auch bewusst das One Piece für Kinder gemacht wurde und das ist schön aber eine Geschichte über Piraten ist halt kein zuckerschlecken oder hat nix mit Frieden zu tun. Oda hat es über 20 Jahre hervorragend hinbekommen, er hat eine Geschichte erzählt die nicht nur grausam ist sondern auch kinderfreundlich blieb und das zu fast jeder Zeit aber damit hat er sich auch selbst extrem eingeschränkt in meinen Augen.

    Was One Piece fehlt ist der Tod und zwar in jeder Szene, wir wissen das Ruffy und co nicht töten und bis auf ein paar Ausnahmen gab es auch kaum tote und das obwohl einige schon Verletzungen ertragen mussten die man niemals überleben könnte. Die Angst um einen Charakter ist mit das wichtigste um eine Geschichte erfolgreich zu erzählen und das ist es was One Piece fehlt.

    Bei Herr der Ringe kannst du keine Sekunde sicher sein das Frodo das Ding überlebt, du fieberst mit ihm mit, siehst ihn an der ein oder anderen Stelle bereits als toten Hobbit und das macht Herr der Ringe und Co so einzigartig.

    One Piece mit einer härteren Gangart uns es könnte genau so einzigartig werden wie ein Herr der Ringe. Oda hat sich für die kindlichere Variante entschieden, was ok ist aber genau in solchen Situationen vermisse ich halt diese Spannung, denn wir wussten schon im Voraus das Sanji niema,s sterben wird, wir wussten es im impel down und wir wussten es im büchergefängnis.

    Diese letzte Spannung fehlt bei One Piece, denn natürlich ist die Geschichte genial und natürlich sind die Kämpfe meistens großartig aber der letzte Schliff fehlt One Piece. Ob One Piece ein Erfolg geworden wäre wenn er brutaler wäre? Keine Ahnung, vielleicht nicht aber es macht auch keinen Sinn jetzt darüber zu diskutieren, denn was zählt ist das was One Piece ist und nicht was es sein könnte.

    Für mich der großartigste Manga neben Hunter x Hunter und nur das zählt am Ende auch.
  • TourianTourist schrieb:

    Als Pudding ihr drittes Auge gegenüber Sanji offenbart, schmeichelt er ihr, "Was für hübsche Augen!"
    Daraufhin bricht sie in Tränen zusammen und erinnert sich an ihre Kindheit, wo sie aufgrund ihres dritten Auges gehänselt wurde. Selbst Big Mom fand das Auge so gruselig, dass Pudding gesagt wurde, dieses unter ihrem Pony zu verstecken. Und durch diese Vorfälle bekam sie so eine verschrobene Persönlichkeit.
    Herrlich, was für eine Charme! In Sanji steckt einfach so viel, der Typ ist total vielseitig. Sanji schafft es jede noch so verkorkste weibliche Persönlichkeit seit dem Time Skip mit Komplimenten zum Weinen zu bringen. Was ein Kompliment an Frauen in One Piece für Wellen schlägt ist unglaublich. Sanji muss so einiges bei Ivankov gelernt habe.

    Da wir Pudding schon mit ihren Neurose und Psychosen kennengelernt haben, tippe ich hier mal wieder auf ein gelungenes Schauspiel ihrerseits. Welches sie wohl in Big Mom's Augen etwas überzieht und ihr wohl den Plan vereitelt hätte.
    Pudding etwas mehr Tiefe zu geben und ihre Kindheit mit Mobbing zuzupflastern passt bei ihr ganz gut ins Bild. In Big Moms Bande gibt es ja auch so wenige Individuen, die Mobbingopfer sein könnten. Ich hoffe noch auf die armen kleinen Kinderchen wie z.B. Mont D'Or, der über seine Mobbingopfer-Vergangenheit wegen seiner hässlichen Nase klagt.

    Weitere potenzielle Mobbingopfer:

    • Perospero wegen zu langer Zunge
    • Opera wegen seines Schleims
    • Pekoms wegen seiner zu kleinen Augen
    • Amande wegen eines zu langen Halses
    • Tamago wegen zu langen Beinen
    • Brulee wegen hässlicher Nase
    • Praline wegen Haifischzähnen
    • etc..
    Das ist halt der Nachteil, wenn man unter sich alle verschiedenen Mischvölker und Menschenvölker unter sich vereint. Da gibt es ständig Gründe zu hänseln.
  • Shadowman D. clasio schrieb:

    Also kann der arc noch 40 Chapter bekommen, bis sie zu Kaido fahren.
    Kann er eben nicht ;)
    Ich selbst habe dafür zwar keine Quellen-Angabe, aber es wurde hier im Forum schon öfter auf eine bestätigte, offizielle Aussage hingewiesen, die besagt, dass der Wano-Arc noch dieses Jahr starten wird.

    Dementsprechen kann man jetzt gegenrechnen:
    Das Jahr hat 52 Wochen, pro Woche kommt ein Kapitel, abzüglich Feiertagen + Pausen ... pi mal Daumen 40 Kapitel pro Jahr?
    Wir sind in KW 15, bleiben also noch 37 Wochen. Hier könnte ich eigentlich schon aufhören, hab deine 40 Kapitel ja bereits wiederlegt :P

    Jetzt wird es dies Jahr aber keine 37 Kapitel mehr geben und auch ist nicht gesagt, dass der Wano-Arc erst mit dem letzten Kapitel diesen Jahres beginnt. Zusätzlich soll es meines Wissens nach noch die Reverie zwischendurch geben.

    Wenn wir jetzt rein spekulativ davon ausgehen, dass wir für die Reverie 5(?) Kapitel benötigen, es nach Abzüge der Feiertage und Pausen dieses Jahr noch insgesamt ca. 30(?) Kapitel geben wird und der Wano-Arc eventuell auch noch 3-5(?) Kapitel in Anspruch nimmt ... dann blieben für den WCI Arc nur noch ungefähr 20 Kapitel über.

    Sportlich Sportlich ... und sicherlich nicht ganz im Sinne der Fans, wenn man den Vergleich zu Doffy zieht, aber ich muss zugeben, dass ich das Tempo begrüße. Ich kann die weitere Entwicklung von One Piece kaum mehr abwarten :love:
  • BigM schrieb:

    Shadowman D. clasio schrieb:

    Also kann der arc noch 40 Chapter bekommen, bis sie zu Kaido fahren.
    Kann er eben nicht ;) Ich selbst habe dafür zwar keine Quellen-Angabe, aber es wurde hier im Forum schon öfter auf eine bestätigte, offizielle Aussage hingewiesen, die besagt, dass der Wano-Arc noch dieses Jahr starten wird.

    Dementsprechen kann man jetzt gegenrechnen:
    Das Jahr hat 52 Wochen, pro Woche kommt ein Kapitel, abzüglich Feiertagen + Pausen ... pi mal Daumen 40 Kapitel pro Jahr?
    Wir sind in KW 15, bleiben also noch 37 Wochen. Hier könnte ich eigentlich schon aufhören, hab deine 40 Kapitel ja bereits wiederlegt :P

    Jetzt wird es dies Jahr aber keine 37 Kapitel mehr geben und auch ist nicht gesagt, dass der Wano-Arc erst mit dem letzten Kapitel diesen Jahres beginnt. Zusätzlich soll es meines Wissens nach noch die Reverie zwischendurch geben.

    Wenn wir jetzt rein spekulativ davon ausgehen, dass wir für die Reverie 5(?) Kapitel benötigen, es nach Abzüge der Feiertage und Pausen dieses Jahr noch insgesamt ca. 30(?) Kapitel geben wird und der Wano-Arc eventuell auch noch 3-5(?) Kapitel in Anspruch nimmt ... dann blieben für den WCI Arc nur noch ungefähr 20 Kapitel über.

    Sportlich Sportlich ... und sicherlich nicht ganz im Sinne der Fans, wenn man den Vergleich zu Doffy zieht, aber ich muss zugeben, dass ich das Tempo begrüße. Ich kann die weitere Entwicklung von One Piece kaum mehr abwarten :love:
    Odas Tempo lässt mich ebenfalls an noch 40 weitere Kapitel des Arcs zweifeln. Das wäre in etwa die gleich Anzahl der bis jetzt geschriebenen Chaps und wir befinden uns bereits auf der wahrscheinlich abschließenden Fete.

    Jedoch taugt mir die Aussage eines Assis oder Editors nur bedingt als Widerlegung. Meiner Erinnerung zufolge wäre es zumindest nicht das erste Mal, dass es am Ende aus diversen Gründen, etwa ein spontaner kreativer Einfall Odas, den er kurzfristig unbedingt noch einbinden möchte, länger als eingeschätzt dauerte.

    Über das Kapitel möchte ich noch nicht allzu viel fabulieren, da mir die Spoiler recht dürr erscheinen und wohl (hoffentlich) nicht den gesamten Inhalt zusammengefasst wiedergeben. Aber im ersten Moment war ich von Puddings Reaktion alles andere als begeistert. So nachvollziehbar das Mobbing und die daraus emporkommenden persönliche Störungen auch sind, gefallen muss das nicht. Mit einem einzigen Satz und wohl kurz eingeschobenen Flashback wird das Vorhaben, die Ermordung Sanjis, von Oda aufgehoben. Mal abwarten.
    Vinyl ins Gesischt bis der Kiefer brischt!
  • Nuuu,

    ich denke nicht das Pudding jetzt eine charakterliche 180° Wende hinlegt.
    Sie wurde durchaus als unsympathisch und sadistisch genug dargestellt um trotz der jetzt folgenden Begründung für Ihre, eher miese, Persönlichkeit nicht auf die "Helle Seite" zu gehören.
    Sanjis Reaktion auf Ihr drittes Auge widersprach einfach völlig Ihren Erwartungen die auf den Erfahrungen aus Ihrer Kindheit aufbauen. Wenn Sanji nun die Erste Person überhaupt (vielleicht abgesehen von Lola?) ist die auf diese Weise reagiert....nun dann knallt der durchschnittlich angeknallte schon mal noch ein bisschen mehr durch.
    Deswegen ist Puding aber kein besserer Mensch. Auch Teile der Strohhüte und andere Charaktere haben eine schlimme Kindheit und sind trotzdem auf andere Weise damit umgegangen.
    Insbesondere Sanji, der von seinen Geschwistern gehänselt, vom Vater gehasst wurde.
    Also Pudding = guter Mensch

    ...ganz klar Nope! Meiner Meinung nach.

    Ich hab auch keine Ahnung wo der Pudding Nakama Gedanke schon wieder herkommt ^^



    Kein Plan überlebt den ersten Feindkontakt

    Auf jeden Fall ist der erste von zwei Plänen nun gescheitert (Big Moms) und der zweite springt gerade aus der Torte. Herrlich.
    Was ich mich Frage,
    Brûlée kann mit ihrer Fähigkeit Spiegelbildkopien herstellen. Aber hat Sie dafür nicht das Aussehen von anderen Wesen verändert? (siehe Carrot/Frosch) Was sind dann diese Ruffy Doubles die aus der Torte gesprungen kommen?
    Und wie hat man Brûlée zur Mitarbeit "überzeugt", da dies doch eine aktive Nutzung Ihrer Fähigkeit erfordert. (anders als die Spiegelwelt bei der Sie nur berührt werden muss und es der Kraft egal ist ob Brûlée einverstanden ist)


    Im Zweifelsfall sehen wir hier vielleicht auch ein "Perfektes" Mirage Tempo von Namis neuem Sorccerer Clima Tact. Wäre auch im Bereich des möglichen finde ich. Kommt auf die Bilder an.



    Sanji vs Katakuri


    Nice one. Erst schießt der Priester, dann der Stiefbruder aber der Bräutigam weicht aus wie ein Weltmeister. Zumindest der zweite Schuss wird wohl durch OH erahnt sein und somit kann sich der Koch in einem Kampf beweisen der Ihn mit ziemlicher Sicherheit nochmal in seiner kämpferischen Entwicklung weiterbringt. Also erwarte ich einen Jabura 2.0 Fight. Und ich persönlich wäre auch nicht enttäuscht wenn Sanji diesen Kampf, vorausgesetzt die inszenierung stimmt, knapp gewinnen würde.

    Hach ja,
    der Arc hat seine Schwächen keine Frage. Aber bis hierhin finde ich diesen Spoiler ganz brauchbar. Toi toi toi
  • BigM schrieb:

    Wenn wir jetzt rein spekulativ davon ausgehen, dass wir für die Reverie 5(?) Kapitel benötigen, es nach Abzüge der Feiertage und Pausen dieses Jahr noch insgesamt ca. 30(?) Kapitel geben wird und der Wano-Arc eventuell auch noch 3-5(?) Kapitel in Anspruch nimmt ... dann blieben für den WCI Arc nur noch ungefähr 20 Kapitel über.
    Seit der Nr1/2017 der WSJ sind schon 14 oder 15 Kapitel rausgekommen, Sugita sagte etwas von ca 50% der Arc ist durch Anfang Dezember. Wenn man rein rechnerisch geht wird der arc also in 10-12, maximal 15 chapter fertig sein. Dann habe wir noch ca 10 Chapter für Reverie und Anfang des Wano arcs, wobei jetzt ein chapter von Wano reichen würde um der Aussage zu entsprechen
    A Laser beam of Epicness