Kapitel 863 - "Der perfekte Gentleman"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielleicht bin ich einfach kein One Piece Fan

      Ich fand das Chapter im Gegensatz zu anderen nicht so überragend. Vielleicht liegt es daran, dass ich keine Fanatiker bin ala...

      Was soll der Quatsch mit Brook? Ich weiß der Text komm nicht von Oda, aber "wer steckt hinter diesem Ruffy" und das als Cliffhanger. Bei allem Respekt welche Zielgruppe hat Oda oder bzw sein Verlag? Das sowas offensichtliches noch verwendet wird ist schon krass. Blätter mal 3 Chapters zurück und du wirst feststellen das Brook den gleichen Anzug wie dieser Ruffy Klon an hat. Muss nicht sein.

      Zur Frucht, erinnert mich an eine Filler Frucht. Hat jetzt keinen wow Effekt bei mir ausgelöst, wobei der Tritt genial war. Das roch stark nach Haki + Logia Tritt. Ist mal was neues. Fadenbeigeschmack, oda sprengt seine Gesetze selber.
      Im Grunde müsste sein Gegner Jimbei sein. Der hat das perfekte Mittel gegen ihn.

      Warum mach Brulee sowas? Auf wessen Seite steht sie? Kommt mir nicht mit Empathie oder in die Lage hineinversetzen. Loyalität sieht anders aus. Sie muss ja nicht mal Loyal sein, kaum einer wird sie töten. Sie hilft ihnen quasi direkt. Das mit dem Spiegel war ja indirek, diesmal hat sie ihnen direkt geholfen...

      Sanji hilft wie ein Prinz seiner Prinzessin, ich hoffe sie knallt ihn ab.

      Die eine Attacke von BM ist ein Witz auf diesem Niveau. Warum sollte ein Loyaler Pirat Angst von ihr haben, ein Pirat von der gefährlichsten Generation? Zorro hatte nicht mal Angst vor Barto Bär. Der war bereit sein Leben für Ruffy zu opfer, so wird es auch bei den anderen sein. Wie sagte mal Zorro "wir spielen nicht Piraten"
      Die Attacke ist uneffektiv auf diesem Niveau, auf diese Art von Gegner und das muss BM wissen. Jimbei hat deutlich mehr durch gemacht. Der Stand schon dem Tod nahe. Den Marinehauptsitz zu stürmen ist noch mal eine ganz andere Liga als eine Meuterei bei BM. Wusste BM nichts davon?
      Apropro das werden einige BM Anhänger ungern hören, aber das Wort Meuterei ist gefallen, ihr wisst was das bedeutet? BM wird/muss stürzen, man kommt jetzt nicht drum herum. BM hat das Wort selber ausgesprochen!

      Gut Ruffys Auftritt war natürlich erste, erste Sahne. Der Typ ist einfach so unberechenbar. Bei dem bringt es nicht in die Zukunft zu schauen. :-D
      Zur Jimbei, was soll man dazu sagen? So stellt man es sich vor. Genau so und nicht anders. Das war mal ein Auftritt für Männer. Definitiv mein Liebling vor Sanji. Bei der Sympathieskala steigt er bei mir mit jedem Chapter. Könnte bald Son Goku und Kakashi vom Thron stürzen. Ich liebe ihn. <3



      Kaidoo schrieb:

      Doch das haben wir schon mal so einer ähnliche Form gesehen, zwar keine Logia aber Jozu hat sein kompletten Körper mit Diamant umhüllt und hat Haki eingesetzt, damit hat er Crodil und Fasan die Fresse poliert beide Logia Nutzer... Das bei Logia auch so ist wahr eigentlich klarnoch nie gesehen, aber damals bei Krieg sah man ja Haki noch nicht und viele haben es eingesetzt, vieleicht hatte Akainu Magma Faust auch ganze Zeit Haki...


      Daran habe ich auch shcon gedacht. Die Darstellung im Krieg war einfach unglücklich. Kann mir kaum vorstellen, dass keiner Haki benutzt hat. Oda hat zudem Zeitpunkt noch nicht so weit gedacht. In der neuen Welt kann jeder dieses Cot benutzen bzw dieses schwarze Haki, wieso sollte ein Admiral das nicht können? Oder Kommandanten aus WB?
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Ruffy ein Feigling?


      Also zu denen die sagen Ruffy wuerde tatsaechlich versuchen durch die Zerstoerung des Bildes Big mom zu besiegen und dadurch seine maennliche Art wegwerfen liegen falsch. Ruffy will nicht das Bild zerstoeren um einen Vorteil zu haben sondern er moechte es zerstoeren um Zeit zu gewinnen. Er moechte Sanjis Familie in diesem kurzen Zeitfenster aus der Schussbahn nehmen wie er es vor paar kapitel bereits grsagt hat.
      Ruffy ist der typ der niemals so was ausnutzen wuerde um zu gewinnen. Er sucht immer nach einem fairen Kampf.

      Aus diesem Grund wird er die Vismonks retten und sich Big mom widmen und Beges Plan ueber Board werfen.

      Die die jetzt sagen aber was war bei Cracker. Ja da war die situation eine andere. Ruffy hatte gar keinen Grund bis zum aeussersten zu kaempfen bzw. Zu gewinnen. Er wollte einfach nur sanji retten und wieder gehen. Cracker war ihm im weg und er wollte das unnoetige hinderniss einfach loswerden. Ruffy kaempft nur wenn es einen grund gibt. Den gab es bei cracker nicht. Er war nur ein hinderniss.

      Und eines ist nun klar fuer mich. Die art und weise wie katakuri ruffy weg tritt ist ein zeichen dass er genau der gegner fuer sanji ist. Er scheint auch mit den beinen zu kaempfen. Ring frei.....
    • Ich finde dieses Chapter war großartig. Da gab es so viele tolle Bilder mit Capone Bedges Gesichtsausdruck als Ruffy sich einfach zu erkennen gibt (genauso wie es jeder der den Manga kennt erwartet hat) dann Jinbejs Life als Antwort auf Big Mom, Die Zerstörte Torte, Morgans Begeisterung, Ceasers Demütigung, Der FB, Katakuris Attacke, Prometheus und Zeus, natürlich auch richtig geil wie Big Mom den Cup kaputt tritt und auf jeden Fall Brooks Yohoho als er das Bild zerstört.
      Oder auch die Cover Page mit allen One Piece Charaktern. Wer kennt alle Namen? :D

      Also dieses Kapitel toppt so ziemlich alles und zeigt wieder mal warum ich diesen Arc liebe und auch One Piece. Der Arc bringt einfach so viel zurück was ich vermisst habe. Das hat auch schon auf Zou angefangen.

      Freut mich auch das ich mit meiner Vermutung das Bedge den Spiegel im Kuchen versteckt hat richtig lag. Naja gut das mit den Tieren hat am Ende ja jeder gewusst aber trotzdem war der Auftritt richtig klasse und etwas das sicher so gut wie niemand hat kommen sehen.
      Mont Dor wird klar das Opera ihn tatsächlich verraten hat. Und damit erst all das ermöglicht hat. Sein Verdacht war also absolut richtig.
      Gut Big Mom ist richtig sauer aber es reicht noch lange nicht das sie die ganze Kontrolle verliert und tatsächlich verletzbar wird.
      Ruffy gibt sich dann also zu erkennen und zielt auf das Foto ab was Katakuri natürlich vorhergesehen hat. Er hält Ruffy mit seiner Logia auf. Ja ich denke mal nicht das Jinbej sich da irrt. Es könnte auch eine Parmecia sein nach dem was wir bis jetzt gesehen haben aber da vertraue ich Jinbej.

      Oda schrieb:

      O: I guess that's difficult. The answer is Paramecia. "Gura Gura no mi" is said to be the most powerful of the many paramecia fruits. It's easy to think that he's an "Earthquake Human" and must be Logia, but if that was so, he'd have to become an earthquake himself. Whitebeard creates earthquakes, in other words he's a "Vibration Human". That means he's a Paramecia who isn't any weaker than the Logias.
      Hier nur mal Odas Definition einer Logia aus der sbs zu Chapter 563. Außerdem heißt Mochi nicht nur Reiskuchen sondern steht im Japanischen auch für klebrig im allgemeinen und klebrige dinge finden sich auch in der Natur. Außerdem ist Reis meines Wissen weiß und nicht schwarz. Ich denke mal das die Frucht schon ins Schema naturähnliche also Logia passt wenn wir die etwas näher vorgestellt bekommen.

      Jedenfalls sah die Attacke schon richtig heftig aus und Ruffy spuckt auch direkt Blut. Jinbej deckt dann Bedge und es kommt zum Beitritt von Jinbej. Denn nichts anderes ist es. Ruffys Yay und Namis Reaktion lassen nur die Vermutung zu und auch Big Moms Reaktion passt dazu.

      Naja wie Big Mom den Cup zertritt ist eines meiner Liblingsbilder des Arcs. Und Brook der das Bild kaputt macht und sich dabei feiert reiht sich auch genau dort mit ein.


      Es ist auch so wie wir alle gehofft haben. Morgan bekommt absolut ALLES mit. Das wird die SHB erst wieder richtig groß machen. Es liegt auch der komplette Fokus auf denen und nicht auf Capone. Da kommen neue Kopfgelder ich freue mich richtig drauf. Falls es zu einem Kampf kommt wird hoffentlich auch Chopper endlich Kopfgeld bekommen ich würde es ihm gönnen.
    • Monkey D. Doof schrieb:

      Also zu denen die sagen Ruffy wuerde tatsaechlich versuchen durch die Zerstoerung des Bildes Big mom zu besiegen und dadurch seine maennliche Art wegwerfen liegen falsch. Ruffy will nicht das Bild zerstoeren um einen Vorteil zu haben sondern er moechte es zerstoeren um Zeit zu gewinnen. Er moechte Sanjis Familie in diesem kurzen Zeitfenster aus der Schussbahn nehmen wie er es vor paar kapitel bereits grsagt hat.
      Ruffy ist der typ der niemals so was ausnutzen wuerde um zu gewinnen. Er sucht immer nach einem fairen Kampf.

      Aus diesem Grund wird er die Vismonks retten und sich Big mom widmen und Beges Plan ueber Board werfen.

      Die die jetzt sagen aber was war bei Cracker. Ja da war die situation eine andere. Ruffy hatte gar keinen Grund bis zum aeussersten zu kaempfen bzw. Zu gewinnen. Er wollte einfach nur sanji retten und wieder gehen. Cracker war ihm im weg und er wollte das unnoetige hinderniss einfach loswerden. Ruffy kaempft nur wenn es einen grund gibt. Den gab es bei cracker nicht. Er war nur ein hinderniss.

      Und eines ist nun klar fuer mich. Die art und weise wie katakuri ruffy weg tritt ist ein zeichen dass er genau der gegner fuer sanji ist. Er scheint auch mit den beinen zu kaempfen. Ring frei.....

      Aber da gibt es einen Haken.

      Ruffy forderte auf der Fischmenschneinsel Big Mom zum Kampf heraus.
      Und jetzt kommt er mit so eine Nummer an und wird Big Mom besiegen. Das hat weder mit Fairness noch richtiger 1 vs 1 zu tun

      Ich habe eh nie verstehen können warum Ruffy überhaupt auf solche Tricks greifen muss. Gerade gegenüber Big Mom wo er doch so laut verkündete, sie zu besiegen. Das war nun mal eine Herausforderung und wie geht der gute Ruffy vor? Er nimmt den Plan von Bege an und wird später gegen die geschwächte Big Mom kämpfen. Ich käme mir dabei lächerlich vor nachdem ich auf der Fischmenscheninsel so große Töne gespuckt hätte.

      Ich verstehe auch Ruffy einfach nicht. Weshalb will er unbedingt etwas zerstören was Big Mom so sehr liebt. Er will ein Bild zerstören damit Big Mom sich selber verletzt. Anscheinend kapieren es wenige das Big Mom das Bild so etwas wie das Stohhut von Ruffy ist.Eigentlich bedeutet ihr das Bild sogar noch mehr als das Strohhut .

      Man möge sich an damals erinnern wo Ace vor Ruffys Augen starb. So schlimm will Ruffy Big Mom verletzen.

      Ruffy ist zum echten Mann geworden, wah? !
    • Ein sehr gutes Chapter, Luffy muss man für so eine Taktik loben es entspringt seinem Hirn, warum Oda ihn dann wieder so auflaufen lässt indem er sich selbst verrät. Manchmal denke ich schon Oda tut dies mit Absicht damit man auch ja nicht glaubt das Luffy auch nur eine Gehirnzelle im Kopf hat. Luffy zeigt durchaus Züge die vermuten lassen das er nicht so blöd ist wie er tut oder wie er sich manchmal gibt.

      Zu Katakuri hat mich doch eines erstaunt das BM ihn absolut unten hält selbst wenn er von der Rangordnung der stärkste Sweet Commander ist, so hat er bei BM ein sehr schlechten Ruf. Mit jedem chapter frage ich mich ob Cracke überhaupt noch lebt.

      Jinbe war wohl der allercoolste heute, sein Auftritt hat super gefallen und BMs Blick als sie ihm nichts antun konnte fand ich super. Die Frau hat was auszuhalten in dem Chapter und man kann sich nfreuen das es für sie noch härter wird.

      Morgan fand ich auch nice, wenn er nur die Hälfe schreibt was auf dieser Party los war hat die SHB ihre nächsten KG sicher.

      Schade das die Vinsmokes sich so gar nicht haben blicken lassen im chapter, ein wenig Power Rangers Action wäre nicht schlecht
      A Laser beam of Epicness
    • Gohan schrieb:

      Ruffy forderte auf der Fischmenschneinsel Big Mom zum Kampf heraus.
      Und jetzt kommt er mit so eine Nummer an und wird Big Mom besiegen. Das hat weder mit Fairness noch richtiger 1 vs 1 zu tun
      Cry me a river. Mal im Ernst selten so was abstruses gelesen. Das dümmste was Luffy jetzt machen kann ist sich Big Mom alleine zu stellen und dabei keinen Plan zu haben. Sie zum Kampf herauszufordern bedeutet nicht, dass sie jetzt 1 vs 1 kämpfen müssen. Deine fairen Kämpfe können sie gerne im Ghetto von Berlin abfertigen, aber sicherlich nicht im One Piece Universum. Das sind Piraten. Piraten die alle verschiedene Fähigkeiten und nen anderen Status haben. Wie stellst du dir die Definition von "fairen Kämpfen" vor ? Hat Luffy unfair gekämft gegen Crocodile ? Ist es unfair das Enel's Attacken Luffy nichts anhaben konnten ? Jeder Charackter hat seine Vorteile und Nachteile und eine Big Mom hat nunmal eine ganze Insel von Kämpfern hinter sich. Die Fairness ist in diesem Manga Auslegunssache und kann nicht klar definiert werden.

      Fakt ist, Luffy kann hier nicht einfach durchlatschen und ungestört gegen Big Mom kämpfen. Luffy und Co. müssen erst das System durcheinander bringen und Big Mom aus allen möglichen Richtungen schwächen. Und dabei juckt es Luffy ganz sicher nicht, was für eine Bedeutung das Bild hat. Big Mom ist in seinem Augen nur jemand den es zu besiegen gilt. Punkt. Das ist das einzig sinnvolle und auch einer der wenigen Gründe warum die Strohhutbande hier lebendig raus kommen wird. Hätte Luffy nämlich auf deinen heroischen Rat gehört, könnte das ziemlich gefährlich für ihn enden. Besonders wenn man bedenkt das Luffy trotz seiner Crew und Bege (und Co.) immernoch in Größter Gefahr schwebt. Ein Kampf gegen Big Mom beschränkt sich nunmal nicht nur gegen sie, sondern gegen die ganze Familie.
    • Lake schrieb:

      Die Frage nach der Definition von einer Logia hat Oda mal in einer FPS erklärt (Bd. 58, S.22), nachdem die Frage nach dem Typ von Whitebeards Frucht kam, welche Paramecia ist. Dabei ist eine Eigenschaft äußerst entscheidend:

      Der Benutzer kann sich selbst komplett in die entsprechende Substanz verwandeln.


      Dabei ist gar nicht so entscheidend, ob das nun eine Wasser-Frucht, Rauch-Frucht oder eben 'ne Candy-Frucht ist. Wichtig ist lediglich, ob der Benutzer sich durch den Verzehr der Frucht in die entsprechende Substanz verwandeln kann.
      Ich Zitiere mal diesen Abschnitt aus der FPS:
      • L: Guten Tag, Oda-sensei! Ich habe eine Frage: Besitzt Edward Newgate, Whitebeard, Logia- oder Paramecia-Kräfte? Ich persönlich denke ja, es sind Logia-Kräfte, weil er - auch nachdem er Aokijis Attacken eingesteckt hat - nicht zu Eis erstarrt ist... aber wie ist es denn nun!? Pseudonym: NY
      • O: Das ist knifflig, stimmt's? Die Antwort lautet: Paramecia. Die Erdbeben-Frucht gilt unter den zahlreichen Paramecia-Früchten als die stärkste überhaupt. Weil man durch sie zu einem Erdbeben-Menschen wird, ist man vielleicht dazu verleitet zu denken "Das muss doch eine Logia sein~", aber damit das der Fall wäre, müsste Whitebeard sich auch selbst in Erdbeben verwandeln können.
      Der Fan hat nicht um eine ''Definition'' gebeten, sondern er fragte, ob WB's TF eine Logia oder eine Paramecia TF ist, da er den unterschied anscheinend nicht verstanden hat.

      Ich weiß auch nicht woher du das raus liest. ''Dabei ist gar nicht so entscheidend, ob das nun eine Wasser-Frucht, Rauch-Frucht oder eben 'ne Candy-Frucht ist. Wichtig ist lediglich, ob der Benutzer sich durch den Verzehr der Frucht in die entsprechende Substanz verwandeln kann.''
      Das ist jetzt deine Interpretation davon, aber keine eindeutige Aussage Oda's. Zumindest für mich.

      Lake schrieb:

      So. Ich wollte mich dazu eigentlich nicht so richtig äußern, weil man von Katakuris Frucht eigentlich bisher noch nichts gesehen hat, um die Grenze von Paramecia zu Logia zu ziehen. Die Szene zeigt aber ganz gut, dass er Ruffy, der in ihm gefangen ist, kontrolliert (!) durch die Luft in den Boden rammen konnte, was für mich dafür spircht, dass das eine Logia-Frucht ist. Wäre es eine Paramecia-Frucht, würde er die Kontrolle darüber verlieren - es sein denn, sie wäre "erwacht", was in der Theorie auch noch eine Möglichkeit wäre, jedoch schließe ich das aufgrund von Jinbeis Aussage über Katakuris vorerst Frucht aus.
      Magellan konnte sein Gift auch Kontrollieren, Hydra etc. Mr3 konnte seinen Wachs auch steuern, sonst wäre er kaum in der Lage gewesen dinge zu Formen.
      Cracker konnte ebenfalls seine Kekse Steuern, ob es sich hier um eine Erwachte TF handelt, ist nicht bekannt.
      Man muss nicht unbedingt eine erwachte TF haben, um Sie steuern zu können.
      Kann auch sehr gut sein, dass Katakuris TF erwacht ist, dass spielt hier aber sowieso eine ganz andere Rolle.


      Mfg
    • Gohan schrieb:


      Ruffy forderte auf der Fischmenschneinsel Big Mom zum Kampf heraus.
      Und jetzt kommt er mit so eine Nummer an und wird Big Mom besiegen. Das hat weder mit Fairness noch richtiger 1 vs 1 zu tun

      Ich habe eh nie verstehen können warum Ruffy überhaupt auf solche Tricks greifen muss. Gerade gegenüber Big Mom wo er doch so laut verkündete, sie zu besiegen. Das war nun mal eine Herausforderung und wie geht der gute Ruffy vor? Er nimmt den Plan von Bege an und wird später gegen die geschwächte Big Mom kämpfen. Ich käme mir dabei lächerlich vor nachdem ich auf der Fischmenscheninsel so große Töne gespuckt hätte.

      Ich verstehe auch Ruffy einfach nicht. Weshalb will er unbedingt etwas zerstören was Big Mom so sehr liebt. Er will ein Bild zerstören damit Big Mom sich selber verletzt. Anscheinend kapieren es wenige das Big Mom das Bild so etwas wie das Stohhut von Ruffy ist.Eigentlich bedeutet ihr das Bild sogar noch mehr als das Strohhut .

      Man möge sich an damals erinnern wo Ace vor Ruffys Augen starb. So schlimm will Ruffy Big Mom verletzen.

      Ruffy ist zum echten Mann geworden, wah? !
      Sag mal.. Wie alt bist du? Oder meckerst du einfach nur gerne rum?
      Ruffy will König der Piraten werden und deswegen bin ich der Meinung, dass er alles versuchen muss. Ist ja kein Kinderspiel mehr.
      Mal abgesehen davon, ist Big Mom verdammt böse. Wieso sollte es uns jucken ob sie heuelt oder nicht?!
    • Das.war.noch.besser.als.erwartet!..... :D

      Geil. Einfach richtig geil!

      Dieses Gesicht von Caesar, ich hab mich weggeschmissen xD Das ist eine Mischung aus "Ich hasse euch alle, und wenn wir jetzt nicht Wichtigeres zu tun hätten, würde ich euch an Ort und Stelle töten!" und diesen Freudentränen, wenn man stolz auf sich selbst ist. Nach dem Gesagten zuvor passt eher ersteres, aber ohne Kontext könnte genauso gut letzteres zutreffen xD
      In jedem Fall möchte ich ihn irgendwie gerade in die Arme nehmen und ihn tätscheln.

      Katakuris TF sieht visuell etwas merkwürdig aus, ich hab mir das vollkommen anders vorgestellt. Dieses Bein...kennt ihr diese lange Masse, die man zieht, wenn man Bonbons herstellt? So in dicken Fäden? Meine erste Assoziation. Nicht Stärke, nicht Reiskuchen - Bonbons. Aber ja, klebriger Reiskuchen und klebrige Bonbonmasse haben einiges gemeinsam: Sie sind klebrig.

      Vor Jimbei muss ich meinen nicht vorhandenen Hut ziehen. Er stellt sich ohne Zucken vor BM und sagt ihr sein Anliegen direkt ins Gesicht. Als dann ihre TF nicht greift, bietet er ihr noch eine Schale Sake an, um anständig auszutreten. Das liest sich ganz anders in den Spoilern und wirkt noch gewaltiger im Manga selbst.

      Und wie heißt es immer, das Beste kommt zum Schluss. Brook, der alte Knochen, zerstört in diesem dämlichen und gleichzeitig mega geilen Luffy-Kostüm das Bild. Ohne den Mega-Auftritt, ganz nüchtern und mit einem kleinen Yohoho. Dafür liebe ich den Manga und dafür liebe ich Oda. xD

      Das Kapitel verdient auf jeden Fall 5 Sterne!

      #Alpha

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Esper ()

    • Lake schrieb:

      Im Übrigen hat sich bei Trébol und seiner Leim-Frucht auch kaum einer darüber echauffiert, dass die ja so aus dem Rahmen fällt. War zwar letzten Endes keine Logia (was ich, nebenbei gesagt, bis heute seltsam finde, da er eindeutig von Lysop zerschnitten wurde), aber naja.
      Ich habe damals zu den Leuten gehört, die eine Leim-Logia absolut gestört hat, einfach weil sie nicht ins bisherige Schema gepasst und keinen Sinn gemacht hat. Logias sind für mich Naturkräfte und in östlichen Religionen und Philosophien findet man in der Richtung ja einiges, wo selbst so Sachen wie "Sumpf" und "Donner" als Naturelemente gelistet werden (siehe z.B. das Bagua). Das findet sich vor allem in Videospielen viel wieder, wo ich in Zelda bislang noch keinen "Reiskuchentempel" entdecken konnte und es auch hoffentlich nie werde.

      Und dasselbe gilt auch hier. Jetzt mit einer Reiskuchen-, Leim-, Süßigkeiten- oder Kacke-Kraft für Logia anzukommen, wirkt für mich wie ein klarer Stilbruch, mit dem ich einfach unzufrieden bin. Das ist ungefähr so, als gäbe es auf einmal eine Zoan, mit der man sich in einen Hammer verwandeln kann. Das wäre als Zoan völlig unsinnig, da ein Hammer kein Wesen ist, und eigentlich eher etwas für die Paramecias - genau wie auch Reiskuchen oder Leim.

      Von daher wollte ich zu der Zeit nicht wahrhaben, dass Trebol tatsächlich eine Leim-Logia haben soll, und war dann entsprechend glücklich über Odas Auflösung. Als Leser, der diese Kraft in Frage gestellt hat, hatte man am Ende doch Recht behalten! Und wie er zerschnitten werden konnte, wurde ja auch erklärt.

      Jetzt befinden wir uns aber in 1zu1 derselben Situation, wo wieder etwas als Logia deklariert wurde, was keine Logia sein sollte. Aber solange man noch nicht gesehen hat, wie sich Katakuri wirklich auflöst, halte ich erst einmal die Hoffnung, dass sich entweder Jimbei einfach nur geirrt hat oder gar gezielt getäuscht wurde (was etwas komisch wäre, nachdem wir erst im vorletzten Arc denselben Irrtum hatten, aber das wäre ja nicht die einzige Parallele...), oder dass hier gar Oda sich verschrieben hat und die Sache dann später im Band korrigiert wird. Dies wäre ja nicht der erste Flüchtigkeitsfehler.

      Aber wenn sich Logias nun ab sofort auch in Speisezutaten und anderen Unsinn verwandeln können, wäre ich echt enttäuscht. Und das trübt so mein Bild von einem anderweitigen sehr unterhaltsamen Kapitel mit vielen genialen Momenten.
    • So viele unterschiedliche Charaktere wurden bisher also kreiert … Hut ab, Oda! Und da werden noch so einige kommen, da bin ich mir sicher … :) (Hab übrigens erst gedacht, dass Lysop vergessen wurde, bis ich ihn doch noch entdeckt habe xD)

      Ach ja, meine Lieblingsopfer Brûlée und Caesar hatten wieder ihre Auftritte, wobei letzterer sogar anfing, zu weinen … eine Tüte Mitleid bitte. Ich musste so lachen, weil das Bild so geil aussah … xD Die ganzen Ruffy’s zerstören die schöne, große Torte … schade eigentlich, die hat ja nur wenige Minuten gestanden und sah schon imposant aus … aber Big Mom hat’s ja nicht anders verdient. Und Sanji, der alte Gentlemen, rettet Pudding-Chaaaan … na, wenn das nicht ein Zeichen für ein Beitritt der Strohhutbande ist ;) ... Nein Spaß … mal schauen, wie das mit Dreiäuglein weiter geht. Ich musste ebenso bei dem erschrockenen Gesicht von Capone lachen, als Ruffy seine wahre Gestalt raushaut xD Langsam fang ich an, den Kerl zu mögen. Kann Oda bitte beim nächsten Kapitel mal Nami in Ganzkörper-Pose zeichnen? Die sieht mal wieder bombe aus – Outfit, Frisur, Brüste – passt alles! Kommen wir zu Katakuri: Och man, hätte er nicht einfach keine Teufelsfrucht besitzen können und so badass sein können? .__. Nun gut, was soll’s … er hat also die Reiskuchen (?) Frucht gegessen … hört sich anfangs unspektakulär an, aber man sieht im Chapter, was er damit anstellen kann … könnte demnächst interessant werden. Und der Typ ist Logia. Oder doch Paramecia? Tja das wurde ja schon diskutiert und ich finde, dass es wurscht ist, welche Sorte es ist. Ist er Paramecia, denn ist es so. Ist er Logia, denn müssen halt Haki-Nutzer wie Jinbei oder Sanji ran … oder er wird mit Tee überschüttet. Solange ein Tässchen Tee anwesend ist, könnte theoretisch jeder gegen ihn kämpfen. Am besten von Smoothie … aus frisch ausgepressten Augäpfeln, Schrumpfnudeln und etwas Unkraut aus dem verlorenen Wald …. mmmhhh schön räudig. Zurück zum Kapitel – Jinbei zeigt deutlich, zu wem er gehören möchte, was die Dicke ordentlich auf die Palme bringt. Somit steht wohl das 10. Mitglied fest ^^ Übrigens sieht man (glaube ich) auf dem letzten Panel noch 2 weitere Töchter von Big Mom … die rechte sieht interessant aus … mal schauen, ob die eine richtige Vorstellung bekommt. Und Brook mit Ruffy-Ballon-Maske zerstört einfach mal so nebenbei das Bild von Mutter Karamell… geil. Ich dachte, als ich den Spoiler las, dass er es mit seinem Schwert zerschneidet, aber ein Hammer tut’s auch … xD Da wird die Alte wohl nächstes Mal ausrasten – vorausgesetzt, sie hat’s mitbekommen. Sie wollte ja grade den Fisch zu grillen … Ob wir bald einen Flashback über Mutter Karamell sehen werden? Irgendwie interessiert mich das ^^ Aber jetzt heißt es erstmal 2 Wochen warten … war nicht vor dem vorletzten Kapitel eine Pause? Oder verwechsele ich da was? Egal ... :-D



      Eine Sache noch:

      OneBrunou schrieb:

      Ähnlich wie TT konnte ich lange Zeit über einfach nicht viel mit ihm anfangen, da er kaum Screentime bekam. Auf der Thriller Bark kam er dazu, ehe einen Arc später - auf dem Archipel - die SHB wieder getrennt wurde. Und auch in den drei folgenden Arcs, insbesondere Dressrosa, konnte er nie wirklich herausstechen.


      (Ich hoffe, dass ist in Ordnung, wenn ich dich zitiere, aber mir fiel grad kein anderer ein ^^)


      Es geht um dieses „mit Brook nicht wirklich was anfangen“ … sowas (oder Ähnliches) habe ich hier schon öfters gelesen … und verstehe irgendwie nicht, warum. Ich habe Brook von Anfang an wahrgenommen … er hatte doch genug Auftritte vor dem Timeskip – Thriller Bark, Duval‘s Basis, Sabaody Archipel … hat meiner Meinung nach gereicht. Daher verstehe ich solche Aussagen gar nicht … aber gut, jeder nimmt sowas anders wahr … ich jedenfalls habe Brook von Anfang an bemerkt :-D

      Ich hab jetzt verstanden, was damit gemeint war. Danke für die Aufklärung ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kuerbiskopf () aus folgendem Grund: Jetzt sieht es schöner aus :)

    • Langsam reicht es wirklich mit Odas seltsamen TF Kreationen. Schein bei Trebols seltsamer Paramecia/Logia Hybrid hatte man das Gefühl Oda weiß selbst nicht mehr, welche Regeln er eigentlich für die TFs aufgestellt hat aber das mit Katakuri ist jetzt endgültigen einen Schritt zu weit. Was zur Hölle soll „Klebrig“ bitte für eine Logiakraft sein? Logias sind die Kräfte der Natur. Feuer, Eis, Licht, Elektrizität. Das mit dem Sumpf fand ich ja noch ganz logisch aber heute bricht Oda die Regeln seiner Welt einfach und das ist eins: Beschissen. Warum? Ich hab es schonmal erklärt, wenn an anfängt die Regeln zu brechen, die man selber mal aufgestellt hat dann verliert der Manga jedwede Kreativität. Ab diesem Punkt werden Power Ups die TF von einem kreativen Stilmittel zu einem Deus ex Mashima mit dem man alles erklären kann. Wenn Oda jetzt hier schon klebrig als eine Naturmacht definiert, dann kann man alles zu einer machen. Der nächste Boss könnte eine Kunststofflogia haben oder eben was noch Absurderes. Ich verstehe auch nicht, warum Katakuri unbedingt eine Logia haben muss. Diese Gattung wurde durch Haki eh schon völlig entzaubert, wieso muss man sie noch weiter ins lächerliche ziehen? Dieser Arc stellt sowieso bereits einen Höhepunkt im Niedergang der TFs da, man nehme nur Crackers Keksfrucht. Ich habe mal im Scherz gesagt, das Oda es bereut so viele TFs sinnlos mit der Flamingo Familie vergeudet zu haben aber langsam fange ich an zu glauben, das er überhaupt deine Ahnung mehr hat, was der für Kräfte machen soll und diese inzwischen einfach auswürfet.

      Interessant auch das BMs Kraft eine Einschränkung hat. Wie genau das jetzt funktioniert ist mir schleierhaft. Es kann nicht daran liegen, das Jimbei sein Leben freiwillig abgeben will, das tun die Untertanen schließlich alle 6 Monate und da funktioniert die Seelensammelaktion ja auch. Eventuell hat es etwas damit zu tun, wie sehr man an seinem Leben hängt bzw. ob man noch eine Mission hat und deswegen keine Lebenszeit verschenken kann. Jimbei will ja Mitglied bei der SHB werden und kann es sich daher nicht leisten zu sterben. Oder Bm ist einfach so wütend, das sie ihre Kraft nicht kontrollieren kann.

      Alles in allem hoffe ich das Oda sich mit den TFs endlich wieder fängt. Ich vermisse die Zeit als eine TF noch was mächtiges war und nicht so ein Witz wie heute.
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Kuerbiskopf schrieb:

      Eine Sache noch:



      (Ich hoffe, dass ist in Ordnung, wenn ich dich zitiere, aber mir fiel grad kein anderer ein ^^)


      Es geht um dieses „mit Brook nicht wirklich was anfangen“ … sowas (oder Ähnliches) habe ich hier schon öfters gelesen … und verstehe irgendwie nicht, warum. Ich habe Brook von Anfang an wahrgenommen … er hatte doch genug Auftritte vor dem Timeskip – Thriller Bark, Duval‘s Basis, Sabaody Archipel … hat meiner Meinung nach gereicht. Daher verstehe ich solche Aussagen gar nicht … aber gut, jeder nimmt sowas anders wahr … ich jedenfalls habe Brook von Anfang an bemerkt
      Naja, überleg doch mal, was seit Brooks Beitritt passiert ist.

      Man hatte den kompletten Thriller Bark-Arc mit ihm und ebenso die kurze Zeit auf dem SA. Da waren wie viele Wochen dazwischen? Nicht viele. Anschließend wurde man ja getrennt. Bis zum TS hatte Brook wirklich keine Zeit mal richtig auftrumpfen zu können.

      Nach zwei Jahren ging es dann ähnlich los. Er konnte ein paar mal "glänzen", weil er durch sein Alter ein paar Informationen hatte. Aber weder auf der FI, noch auf PH oder Dressrosa war er der "MVP". Nicht mal auf Zou - soweit ich mich noch erinnern kann. Er ist also zwar für uns schon seit mehr als zehn Jahren da, die Zeit im Manga beschränkt sich jedoch auf nur ein paar Wochen.

      Nun aber, im WCI-Arc glänzt er tatsächlich mal und zeigt, dass dieses alte Skelett tatsächlich was zustande bringen kann. Er hat in kurzer Zeit die Porneglyphen kopiert, sich Big Mom entgegengestellt - was schon ziemlich genial war, für mich war er da ein Badass :) - und nun zerstört er kurzerhand das geliebte Bild.

      Gott, ich habe Brook schon von Anfang an geliebt und damit auch immer wieder diese "sinnlosen" Witze. Aber nun ist er für mich in die Top 3 der Strohhüte (neben Robin und Zorro) gerückt.
    • Tja Logia oder nicht Logia, das ist hier die Frage.

      Ich bin auch kein Fan davon, wenn es eine wäre. Aber vielleicht ist das eine Taktik der Leute mit solchen Kräften um die Gegner zu verwirren. Bei Trebol hat es geklappt und Luffy war verwundert warum sein Haki nicht funktioniert. Wie wir wissen sind Logia User in der neuen Welt nicht wirklich bedrohlich, wenn sie sich nur auf ihre Power verlassen. Gleichzeitig geht jeder sofort mit Haki ran, wenn er Logia hört.

      Ich sehe daher kein Problem wenn wir hier wieder eine falsche Fährte bekommen. Es soll nur schlüssig erklärt werden. Sollte es ein Schreib- oder Denkfehler sein dann ist es auch ok, sofern es noch verbessert wird. Oda macht auch Fehler. Gleichzeitig sollten wir bedenken das Katakuri uns nur temporär tangiert, da er spätestens nach dem Arc eh verschwinden wird. Schlimmer wäre ein Charakter der sich der SHB anschließt und eine Logia Kraft hat, welche eigentlich keine ist.
    • Kuerbiskopf schrieb:

      Es geht um dieses „mit Brook nicht wirklich was anfangen“ … sowas (oder Ähnliches) habe ich hier schon öfters gelesen … und verstehe irgendwie nicht, warum. Ich habe Brook von Anfang an wahrgenommen … er hatte doch genug Auftritte vor dem Timeskip – Thriller Bark, Duval‘s Basis, Sabaody Archipel … hat meiner Meinung nach gereicht. Daher verstehe ich solche Aussagen gar nicht … aber gut, jeder nimmt sowas anders wahr … ich jedenfalls habe Brook von Anfang an bemerkt
      Es geht mir da auch weniger um das Bemerken des Charakters, denn natürlich ist er mir in der Zeit, in der er vor dem Timeskip mit dabei war, oftmals positiv aufgefallen. Insbesondere natürlich beim Thriller Bark, wo er eine zentrale Rolle gespielt hat.
      Allerdings war er halt auch nicht lange Teil der SHB, ehe diese auf dem Archipel getrennt wurde. Offiziell Mitglied wurde er erst am Ende vom TB Arc und nur etwas mehr als 20 Kapitel später wurde die SHB bereits wieder getrennt. Viel Zeit zur Etablierung und Integration hatte er da nicht gerade bekommen. Es geht daher vielmehr darum, dass es lange Zeit schwer fiel ihn als vollwertiges Mitglied wahrzunehmen, weil er dafür einfach zu wenig Screentime erhielt. Zu wenig Aufmerksamkeit auf sich zog. Und eben auch noch nicht viele von diesen großen Charaktermomenten innerhalb einzelner Arcs aufzuweisen hatte. Auf der FMI stach er eher weniger heraus, auf Punk Hazard ebenso wenig und von Dressrosa müssen wir an dieser Stelle wohl gar nicht erst anfangen.
      Dies änderte sich mit dem Zou, spätestens aber mit dem Whole Cake Island Arc, schlagartig. Denn auf Whole Cake Island stellt er sich nicht nur Big Mom offen gegenüber, sondern schafft er es auch noch einen ihrer stärksten Homies nachhaltig zu verletzen, fertigt eine Kopie vom Road Porneglyph an und ist nun auch noch derjenige, der das Bild von Karamell zerstört und damit das Chaos erst so richtig los tritt. Neben Sanji ist Brook hier (Ruffy mal ausgenommen) wohl der SHP, der auf Whole Cake Island die meiste Aufmerksamkeit erhält und diese auch geschickt zu nutzen weiß. Überhaupt ist er wohl der Charakter, der im aktuellen Arc am meisten aufblüht. Denn während Sanji immer mehr ins Abseits gedrängt wurde, hat sich Brook von mal zu mal stärker bewiesen und eine geniale Aktion nach der anderen vollzogen. Im Grunde der komplette Gegensatz zu Sanji's bisheriger Darstellung im Arc. Während Letzterer sich nun erst mal noch für all die Rückschläge, die er seit dem TS hat einstecken müssen, insbesondere aber für Whole Cake Island, rehabilitieren muss, wurde diese Rehabilitation von Brook spätestens in diesem Arc vollständig vollzogen.
      Er ist einfach der heimliche Star des Arcs und hat sich spätestens jetzt endgültig in der SHB integriert und etabliert.

      Diese Wahrnehmung muss natürlich nicht jeder teilen, aber ich tat mich mit Brook als Mitglied der SHB lange Zeit schwieriger, als beispielsweise mit Nami oder Chopper.
    • Ein episches Kapitel, welches nun den ersten direkten Schlag gegen Big Mom aufgesetzt hat. Und der Schlag wurde von niemand geringerem als dem Soul King höchstpersönlich ausgeführt. Ich habe Brook ja ziemlich schnell in mein Herz geschlossen. Dank seines Redesigns/Outfit nach dem Timeskip, der FMI und ganz besonders dem Fantasia-Panel auf FMI ist er dann ziemlich schnell zu meinen Lieblingsstrohhüten aufgerückt. (Hakku, du hast ja dieselben Favoriten wie ich!) Umso mehr freut es mich daher, dass er in diesem Arc einige der besten Momente hat. Ich hoffe, dass wir in diesem Arc noch einen Kampf von ihm sehen werden.

      Abgesehen von Brook haben auch Dogtooth und Jimbei in diesem Kapitel eine gute Figur abgegeben. Wie Big Mom ihren ersten Kommandanten niedermachen will und er sich davon nicht im geringsten beeindrucken lässt, ist echt beeindruckend, ganz besonders wenn wir gleich nachher eine Demonstration erhalten, wie furchterregend Big Mom sein kann. But Jimbei gives no fucks, only sakes. Während der Auftritt unseres Neunten (woot woot!) für einige hier die Kaiser von ihrem Thron der Unantastbarkeit stürzt, möchte ich mit der Szene auch eine Bresche für die Shichibukai schlagen, die meiner Ansicht nach seit dem Marineford gewaltig unterschätzt werden.
      Zur Erinnerung: Von den ursprünglichen Samurai wurden Hancock, Bär und Falkenauge noch nicht besiegt (tatsächlich waren die drei im Kampf bislang nahezu unantastbar) und Jimbeis einzige Niederlage war gegen Akainu. Wir haben zwar schon mehr von diesen Charakteren gesehen als von den Kaisern, aber das ändert nichts daran, das diese Charaktere im Endspiel von One Piece mitmischen werden und entsprechende Monster sind (ganz besonders Bär und Falkenauge). (Über die Rückkehr von Crocodile, Moria und Doffy wird ja auch gerne spekuliert.)

      Für mich zeigt dieses Kapitel deshalb nicht nur die Grenzen der Kaiser auf, sondern erinnert auch daran, dass die Shichibukai (7 unkoordinierte und unkooperative Piraten) eine der Dreimachten darstellen und nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollten.


      Ansonsten muss Big Mom jetzt nur noch bemerken, dass das Foto zerstört wurde. Dann kann Capone seine Raketen abfeuern und dieser Plan kann kläglich scheitern. Ich habe ja so einen Verdacht, dass Big Mom wesentlich mehr einstecken kann, als Capone denkt. Aber Oda hat da sicher wieder irgendeine verrückte Idee, weshalb das schiefgeht.
      Hello, I'm Mathemagica, the man who will become pirate king.
    • Gohan schrieb:

      Aber da gibt es einen Haken.

      Ruffy forderte auf der Fischmenschneinsel Big Mom zum Kampf heraus.
      Und jetzt kommt er mit so eine Nummer an und wird Big Mom besiegen. Das hat weder mit Fairness noch richtiger 1 vs 1 zu tun

      Ich habe eh nie verstehen können warum Ruffy überhaupt auf solche Tricks greifen muss. Gerade gegenüber Big Mom wo er doch so laut verkündete, sie zu besiegen. Das war nun mal eine Herausforderung und wie geht der gute Ruffy vor? Er nimmt den Plan von Bege an und wird später gegen die geschwächte Big Mom kämpfen. Ich käme mir dabei lächerlich vor nachdem ich auf der Fischmenscheninsel so große Töne gespuckt hätte.
      Was soll dieses ewige "Der Antagonist muss seine 100 % ige Kraft in den Endkampf mitschleppen"? So was kann Oda nicht mittendrin der Geschichte bringen. Auch Kaidou wird nicht mit 100 % gezeigt werden sondern ebenfalls Federn lassen müssen. Ein Yonkoukampf schon derartig so hoch anzusetzen wäre Wahnsinn. Was soll man denn bei Kaidou, Shanks etc pp. veranschlagen oder bringen? Im übrigen jammert hier keiner rum wenn Luffy im Endkampf nicht auf 100% ist, eher im Gegenteil Luffy darf sich 11 Stunden mit Cracker rumprügeln, mit ner Armee, gefoltert und gefangengenommen werden, halb verbrannt und weitergekämpft und soll dann mit ner Stunde Schlaf und ein wenig Futter hier ne 100 % Yonkou umnieten wobei er keine Taktiken anwenden darf sondern nur ein schnödes Hau drauf zum Besten geben soll. Ein Protagonist hat es echt schwer in OP zu punkten.

      Und Luffy ist im übrigen nicht unfair, sondern im Gegenteil. Er nutzt zwar eine super Taktik, neutralisiert sie aber wieder in dem er sich zu erkennen gibt. Was taktisch völlig unklug ist aber seinem Fairplay entspricht. Genauso war er bei Fujitora
      A Laser beam of Epicness
    • Um nochmal kurz auf Katakuris TF zu kommen:
      Das ist wohl nicht wirklich eine "Reiskuchen"-TF.
      Die Übersetzer haben lediglich ne Anmerkung gemacht, dass Reiskuchen "Mochi" genannt wird, im gleichen Atemzug aber erwähnt, dass der Ausdruck auch allgemein für klebrige, zähe Massen verwendet wird.
      Hier ist sicher von einer Stärke-TF auszugehen. Stärke ist zwar auch reichlich im Reiskuchen vorhanden, aber ich glaube nicht, dass in der Masse, die Katakuri ausströmt, nun wirklich Reiskörner vorhanden sind, das wird nur ne Art Stärkebrei sein. Dafür sprachen bisher auch die Jelly Beans, die eine andere Erscheinungsform dieser Stärkemasse sind. Zudem hieße Katakuri dann wohl nicht Katakuri, sondern "irgendwas mit Reis", denn die Namen der anderen beiden Sweet Commander orientieren sich schließlich auch sehr nah an ihren Kräften.

      Ob Stärke als Logia nun sinnvoll ist oder nicht, darüber lässt sich jedoch weiterhin streiten, aber es macht keinen Sinn hier über Reiskuchen zu diskutieren, ich bin mir sicher, es ist Stärke gemeint. :huh:

      Allgemein scheint Oda das Spektrum der TFs immer mehr auszuweiten, das kommt wohl schlicht aus dem Grund, dass er schon extrem viele TFs verarbeitet hat und die neuen deshalb gezwungenermaßen etwas abstrakter werden oder sich z.T. auch ähneln.
      Dass die "Qualität der TFs" nachgelassen hat und sie immer schlechter einschätzbar werden, fiel aber bereits auf PH mit Kinemons Frucht oder auf DR mit Kelly Funks "Jacken-Frucht" auf und beschränkt sich seit heute wohl nichtmehr nur auf Paramecias. Ich bin auch kein Fan solcher Früchte, auch Sugars und Jolas TFs waren extrem merkwürdig und mit Mont D'Or z.B. bin ich auch nicht ganz zufrieden, ebenso mit allen, die irgendwas mit Nahrungsmitteln zu tun haben(was für ein Zufall, dass die alle bei BM in der Crew sind...).
      Ein Keks ist z.B. etwas, was es in der Natur, im Gegensatz zu Stärke, wirklich nicht gibt, es ist weiterverarbeitetes Getreide, gemischt mit jeder Menge anderem Kram, wie konnte so etwas von Menschen Geschaffenes in eine TF wandern?
      Ich hoffe, dass Oda sich dieses Nahrungsmittelschemas wirklich nur bei BM bedient und anschließend auch die zukünftigen Paramecias wieder besser durchplant. Bei Kaido wird der Fokus ohnehin auf Zoan liegen, wirklich kritisch könnte es dann bei BBs Crew werden, wenn Oda sich vermutlich wieder 15 TFs aus den Fingern saugen muss.

      Bin also absolut kein Fan dieser "Bullshit-TFs", wobei ich sagen muss, dass ich Katakuris TF da noch nicht wirklich schlimm finde, da die Kraft hier wenigstens nur in einem gewissen "logischen" Rahmen eingesetzt werden kann, auch wenn "Stärke" kein Element ist...
      Solche Paramecias à la Mont D'or/Sugar find ich da einfach nochmal deutlich weiter daneben gegriffen. Ich mags da eher klassisch und einfach, so wie bei Ruffy: "Dein Körper ist nun aus Gummi, sieh zu was du damit anstellst". In diesen Grenzen kann Oda dann meinetwegen anstellen, was er will, aber wenn die TFs kaum Grenzen haben, kommt man tatsächlich sehr schnell in den "Deus ex Machina"-Powerup-Bereich.

      Das Chapter war aber im Allgemeinen natürlich Bombe! Dazu wurd aber schon soviel geschrieben, ich würde es wohl nur wiederholen^^
    • Zu diesem bombastischen Kapitel muss ich dann auch mal wieder ein bisschen was sagen.

      Wie Oda in diesem Arc mit Charakteren umgeht, die es zuletzt schwer hatten, zu glänzen, sei es mangels Screentime oder einfach richtigen Gelegenheiten, ist schlicht großartig und das hat sich in diesem Kapitel wieder einmal gezeigt. Er schafft es, all diese Charaktere hier perfekt in Szene zu setzen und damit Versäumnisse aus der Vergangenheit wieder wett zu machen. In der Hinsicht muss man dann echt konstatieren, dass Oda mit der erneuten Trennung der SHB alles richtig gemacht hat, so seltsam es zunächst auch schien, dass die Hälfte der SHB beim Sturz des ersten Kaiser fehlen würde.
      Allein, was Nami und Chopper in diesem Arc beigetragen haben, ist riesig, wenn man bedenkt, dass das neben Lysop eigentlich die Schisser der Bande waren. Besonders Nami gefällt mir hier einfach extrem gut. Wie sie Chopper und Carrot, die sich vor dem Kampf noch ein bisschen mit der Torte stärken (herrliches Bild xD) ermahnt, einen kühlen Kopf zu bewahren, ist extrem lässig. Abgesehen davon macht sie in dem Kleid auch eine Bombenfigur. ^^

      MVP dieses Arcs ist aber wirklich ohne zweifel Brook. Was der schon alles geleistet hat, ist einfach unglaublich. Wirkliche Probleme hatte ich nie, ihn als vollwertiges Mitglied zu akzeptieren, wie man hier von manch anderem liest und er hatte sicher auch in der Vergangenheit schon ein paar starke Momente. Aber das waren eben nur kleine Momente und ist nicht vergleichbar mit der zentralen Rolle, die er in diesem Arc einnimmt und die diesem Charakter so was von gut tut. Und wie hier schon festgehalten wurde, dieser Spagat zwischen skurrilem Humor und schierer Epicness eines Skeletts ist wirklich einzigartig und sorgt dafür, dass Brook mit diesem Arc in meiner Gunst extrem steil nach oben geschossen ist.
      Er hat sich in diesem Arc nicht nur einer Kaiserin entgegenstellt, einen ihrer stärksten Homies verletzt, das Road Porneglyph kopiert und anschließend so getan, als sei das das selbstverständlichste auf der Welt. Nein, jetzt hat er auch noch das Bild von Mutter Karamell zerstört und damit das völlige Chaos losgetreten. Und die Art, auf die er das getan hat...dieses Schlusspanel ist pures Gold. So herrlich antiklimatisch. Der Gesichtsausdruck auf dieser Maske und dann dieses lockere Lachen. xD

      Ich fand es auch schön, dass wir noch Mont D'Ors Reaktion auf die Erkenntnis bekommen haben, dass Opera gelogen hat. Dadurch hat sich nämlich noch einmal wunderbar gezeigt, dass Angst eben nicht reicht, um eine so große Crew in kritischen Momenten zusammenzuhalten und was für weitreichende Folgen es haben kann, wenn aus diesem Grund jemand einen Fehler verschweigt.

      Highlight des Kapitels war aber selbstverständlich Jimbei. Ich mochte den Kerl ja immer, aber in letzter Zeit fang ich an, ihn richtig zu lieben. Er passt einfach dermaßen perfekt in die SHB und ich feiere es extrem, dass er seine Beitrittsabsichten jetzt öffentlich und unter Zeugen bekundet hat. Allein schon Ruffys Reaktion darauf war einfach zu schön.
      Da ist es wirklich perfekt, dass wir einen Morgans direkt vor Ort haben, der dafür sorgen wird, dass die Geschichte von Big Moms Fall und Jimbeis Beitritt sich wahrheitsgemäß auf der ganzen Welt verbreiten wird. Beides zusammen wird jeglichen Rahmen sprengen und Ruffy wird schlagartig ganz oben auf der Liste der gefährlichsten Piraten angekommen sein. Danach wird ihn niemand mehr unterschätzen können und ich freue mich schon jetzt riesig auf die Reaktionen aus aller Welt. Seien es alte Bekannte, Marine und WR, oder die Kollegen aus der Worst Generation. Mich würd auch besonders interessieren, wie der Rest der SHB, inklusive Law darauf reagiert. xD
      Jimbeis Auftritt gegenüber Big Mom war an Epicness kaum zu überbieten. Als Big Mom sich vor ihm aufgebaut hat, hat man wirklich mal vor Augen geführt bekommen, wie schwer es eigentlich ist, keine Angst vor diesem Monster zu haben. Dass dürfte auf die aller wenigsten zutreffen, insofern ändert diese Einschränkung nicht das geringste daran, wie mächtig ihre Fähigkeit ist. Dass Jimbei hier also nicht die geringste Angst verspürt, weil er so ein unerschütterliches Vertrauen in Ruffy hat, ist dann eine wundervolle Botschaft. Vor allem aber war die Wortwahl klasse. Warum sollte jemand, der der Crew des künftigen Piratenkönigs beitritt, Angst vor einem bloßen Kaiser haben? Ja, warum eigentlich? Was für starke Worte. Damit wurden die Kaiser nun endgültig von ihrem Podest gehoben und klargestellt, dass man jetzt an einem Punkt ist, an dem man nicht mehr vor ihnen zittern muss.

      Die Aufregung über die Logia von Katakuri kann ich durchaus nachvollziehen (ich denke mal nicht, dass Jimbei sich hier irrt, so gut wie er informiert ist). Die Mochi-Mochi no Mi ist halt sehr untypisch für die Logias. Ich denke allerdings, dass Oda weniger die Ideen ausgehen, als dass er hier halt einfach unbedingt thematisch im Rahmen der BM-Bande bleiben wollte. Die TF musste eben irgendetwas mit Süßigkeiten zu tun haben. Da ist es dann natürlich fraglich, ob es unbedingt eine Logia sein musste. Katakuri war ja schon so cool genug. Aber der Angriff gegen Ruffy sah zugegebenermaßen ziemlich geil aus. Und laut Jimbei ist es durchaus gefährlich, mit der zähen Masse in Berührung zu kommen.

      Ansonsten hatte das Kapitel wieder köstliche komödiantische Momente, wie etwa Capones Reaktion, als Ruffy sich einfach zu erkennen gegeben hat. Der Mann hatte absolut keine Ahnung, worauf er sich einlässt. xD Oder aber der wöchentliche Caesar-Diss, der so langsam wirklich Tradition hat. Der Kerl hat sich wirklich zu einem unglaublich amüsanten Sidekick gemausert, dessen Anwesenheit jedes Kapitel bereichert. Wer hätte das gedacht? Wo hier schon der passende Vergleich zu Buggy gebracht wurde, den fand ich nie auch nur ansatzweise so lustig wie Caesar.

      Insgesamt einfach ein Wahnsinnskapitel. Blöd nur, dass ausgrechnet jetzt die Golden Week ansteht.

    • Ich finde es schön wie Sanji Pudding "rettet" und von der Torte mit nach unten nimmt. Ich bin auch mal so vorlaut und sag, dass Sanji sie heiraten wird.
      Der Pater hat ja im endeffekt schon alles gesagt, Sanji muss nur noch das Ja-Wort sagen.

      Hieß es eigentlich nicht, dass Big M nachdem das Bild umgefallen ist für 3 Sekunden lang verwundbar war? Vielleicht wird dieser Zeitraum größer, wenn das Bild zerstört wurde. Finde es echt genial, wie Oda jedesmal unerwartete Sachen zaubert.

      Selbst wenn Katakuri eine Logia hat, ich finde seit dem das Haki eingeführt wurde, sind Logias nicht mehr das selbe. Ruffy kann ihn ja trotzdem mit dem CoA schlagen.
      Auf jedenfall ein sehr schönes Chapter und ich freue mich auf in 2 Wochen :)
    • Ein sehr starkes Kapitel, durch das Jinbei nun endgültig als Teil der SHB angesehen werden sollte.

      Ich möchte jetzt gar nicht großartig auf die bereits genannten Punkte des Kapitels eingehen, sondern lieber noch ein paar weitere Punkte ansprechen, die bisher noch nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen haben.

      1. Gastino aka Caesar Clown:
      Ich glaube, dass diese Szene nicht nur als reiner Gag gedacht ist, sondern später noch eine größere Bedeutung haben wird. Ich befürchte nämlich, dass CC die Mobbing Attacke von Nami und Chopper tatsächlich verletzt hat. Und da er essentiell für den Fluchtplan ist, kann er den Plan auch sehr gut boykottieren.
      Ich hoffe nicht, dass das passiert, da CC dann komplett in Ungnade fallen wird. Ich hoffe innerlich nämlich noch, dass CC ein SHB Mitglied wird - Position auf dem Schiff: Gefangener! :D

      2. Katakuri:
      Ich will hier gar nicht groß auf seine TF eingehen, da ich einfach abwarten möchte was Oda mit der Kraft in den nächsten Kapitel macht, bevor ich irgendeine voreilige Schlussfolgerung ziehe. Ich möchte viel lieber darauf eingehen, dass ich die Situation rund um Karakuri sehr gut gelöst finde.
      Ich habe mich schon die ganze Zeit gefragt, wie die SHB das Bild zerstören will, wenn Katakuri in der Nähe ist. Jetzt wissen wir es. Dadurch, dass Luffy sich verraten hat, schenkt Katakuri nur noch ihm die Aufmerksamkeit und lässt die Duplikate machen was sie wollen. Hinzu kommt, dass er auch allen anderen sagt, dass die anderen Klone zu missachten sind, da es sich bei ihnen nur um Tiere handelt.
      Warum Brook nun einen Hammer verwendet hat weiß ich nicht. Vielleicht hat er seinen Degen gerade nicht parat oder unter der Maske im Schädel versteckt und hat einfach nach dem nächstbesten Gegenstand gegriffen.

      Ich werde auf jeden Fall das Gefühl nicht los, dass das ganze ein Teil von Luffys Plan war. Es wäre doch sehr komisch gewesen, wenn die anderen nicht bemerkt hätten, dass Brook auch eine Maske trägt. Trotzdem schmälert es natürlich nicht die Leistung unseres Skelettes. Es ist schließlich das Jahr des Brooks! ... oder war es das Jahr des Sanjis? Naja wie auch immer!

      #PantiesForBrook
      "Weaklings can't pick their way of death."
      - Trafalgar Law 662 -
    • An die Leute, die schon die Headline über Ruffys Sieg über einen Yonkou durch die Welt fliegen sehen, weil Big News auf der Hochzeit ist:
      Da würde ich erstmal abwarten. Ich glaube, dass Oda mit Pudding und ihrer Kraft noch etwas vor hat. Ich kann mir kaum vorstellen, dass er diese nur einführte für das kurze Geplänkel mit Reiju. Das hätte man auch auf viele andere Wege lösen können. Vor allem, da Sanji ein paar Panels später Reiju eh die Wahrheit gesteckt hat. Dazu ist es komisch, dass sie die Baby5 macht und es im Moment nicht unwahrscheinlich ist, dass sie am Ende des Arcs eine Verbündete sein wird.
      Wenn es die große Runde macht, dass Ruffy einen Yonkou gestürzt hat, hievt ihn das an die Spitze der neuen Welt. Über dem Titel "Yonkou Besieger" thront nur noch der Titel: "Piratenkönig", der aber bis zum Ende des Mangas nicht vergeben wird.
      Dass Ruffy Big Mum platt machen wird ist klar. Die Frage wird nur sein, ob die Welt davon erfahren muss, dass er es war und ich bin mir nicht sicher, ob Oda Ruffy so früh in der NW schon offiziell auf die zweithöchste Stufe des Mangas stellen will. Tut er das, muss sich das kommende Umfeld der SHB gewaltig verändern, da es ein großer Unterschied ist, ob dort das Schiff eines "worst Generation" Piraten in den Hafen einläuft oder das eines "Yonkou Besiegers."
      Ähnliche Parallelen gab es zu Crocodile. Zwar hat Ruffy damals hohe Kopfgeld bekommen, doch wurde es geheim gehalten, dass er ihn ausschaltete. Wenn Oda also Lust hat, könnte Pudding dem großen weißen Vogel und einigen anderen Gästen ein paar Erinnerungslücken einsetzen.