Kapitel 863 - "Der perfekte Gentleman"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich sehe schon vor mir wie Morgans, der ja anwesend ist auf der Party, die Headline für morgen in den Zeitungen schon vor sich sieht. "Jimbei, der Ritter des Meeres, schliesst sich der Strohhutbande an und kackt dabei vorher noch kurz auf das Ego eines Yonkou!"

      Ich weiss garnicht warum einige die Reiskuchen-Frucht so merkwürdig finden. Reiskuchen ist nicht gleich Reis. Eines der Zutaten dazu ist einfach Reis. Es ist eine Art Paste, die auch süss sein kann, die für Füllungen aller möglichen Arten von Gerichten und Desserts eingesetzt werden kann und sehr versatil einsetzbar ist. Als Zusatz garnicht mal schlecht, wenns regnet kann Katakuri wohl einfach ohne TK kämpfen. Ich mein der Typ erschiesst Leute in dem er sie einfach mit Bohnen anschnipst. Trotzdem gebe ich euch recht, dass Big Mom scheinbar absolut kein Bewusstsein für die Fähigkeiten ihrer Kinder hat. Da nennt sie Katakuri einen "lowly Son of hers" bzw. es tönt eher nach "du bist zweitklassig, spiel dich nicht auf!". Wenn selbst Pudding als die Wohlbehütete zu sagen bekommt, wie hässlich sie mit dem Auge sein soll, kann ich mir nur vorstellen wie es für die anderen Kinder war. Auch scheint sie die Teufelskräfte ihrer Kinder in ihrer Verfressenheit eher nach Nützlichkeit in der Küche zu wählen, statt den Fokus auf militärische Kampfkraft zu legen. Naja was Katakuri mit Enels oder Kizarus Frucht so anstellen könnte, will ich aber auch lieber nicht wissen. Aber Big Moms Umgang mit Katakuri zeigt auch Potential für einen Seitenwechsel oder zumindest ein gewähren lassen von Luffys Kampf. Vielleicht denkt Katakuri schon länger, dass es besser wäre ohne Big Mom die Piratenbande weiterzuführen.

      Bege und Ceaser haben mir auch gefallen. Warum Ceaser wohl weint? Einfach weil er sich von Nami und Chopper beleidigt fühlt oder vielleicht doch weil es sich auf einmal Teil eines Teams fühlt? Naja vorerst egal. Capone scheint auch seine Zigarre zu rauchen, Luffys treiben zuzusehen und zu denken "Muhahaha mein knalliger Plan ist garnicht mal schlecht mit den Klon-Luffys. Ich hab genug Naruto geguckt um zu wissen wie effektiv so etwas ist, vorallem wenn keiner weiss wer der echte Luffy ist muhahaha" und dann fragt Big Mom wer der echte Luffy ist und Luffy so "Yo, hier!" und Bege so 8| xD
    • Ein fantastisches Kapitel. Whole Cake Island, ich liebe dich einfach.

      Wo soll ich bloss anfangen? Oda hat in den letzten Monaten so viele wunderbare Kapitel herausgebracht und das aktuelle Kapitel bildet das Sahnehäubchen auf der fantastischen Hochzeitstorte namens WCI.

      Welcher Charakter in One Piece eignet sich perfekt, um für Verwirrung zu sorgen und die gesamte Aufmerksamkeit auf sich zu lenken? Wer ist für seine speziellen Auftritte bekannt? Ich mache den Anfang mit Luffy und spreche an dieser Stelle ein Lob aus. Nutze die Teufelskräfte von Brulee, zerstöre die Hochzeitstorte von innen, sorge mit den Doppelgängern für Aufruhr und verdrücke nebenbei einen Happen von der feinen Torte. Dieser Plan ist wahnsinnig und genial zugleich. Capones Gesichtsausdruck ist einfach herrlich. Man hätte den armen Kerl vorher über Luffys Unberechenbarkeit informieren sollen.

      Nun zu Nami, Chopper und Brook. Auf Punk Hazard zeigten sie deutlich, dass sie sich vor einem Konflikt mit Kaido fürchten und an dieser Stelle bedanke ich mich bei Oda für die Charakterentwicklung, die mir bei einigen Strohhüten seit dem TS gefehlt hat. Auf WCI hat Nami zusammen mit Luffy Cracker, einen der Sweet Commander, aktiv bekämpft, hat sich der Armee des Zorns entgegengestellt und nun bekämpft sie zusammen mit ihren Freunden einen Kaiser und ihre Crew von Angesicht zu Angesicht. Chopper hat zusammen mit Carrot nicht nur einige Kämpfer von Big Mom ausser Gefecht gesetzt, sondern mit der Spiegelwelt hat er sich den grössten Vorteil in diesem Arc unter die Nagel gerissen.
      Kommen wir zu Brook, dem Star des WCI Arcs. Er konnte nicht nur eine Kopie des roten Porneglyphen anfertigen, sondern hat sich als erster Strohhut der Kaiserin persönlich in den Weg gestellt. Nun zerstört er das, was Big Mom neben der Hochzeitstorte sehr viel bedeutet. Das Bild von Mutter Karamell. Yohohoho!

      Das Beste kommt zum Schluss. Jimbei's epischer Auftritt und seine Ansage gegenüber Big Mom. Was soll ich sagen, ich liebe den Ritter der Meere einfach. Er steht Big Mom gegenüber, die sich wie ein furchterregendes Monster vor ihm aufbaut und trotzdem zeigt er keine Furcht. Als wäre das nicht genug, sagt er ihr ins Gesicht, dass Luffy der nächste PK wird und er sich deshalb nicht vor einem Yonkou fürchten muss. Dieses Panel wird an Epicness schwer zu übertreffen sein.

      Kurz zu Big Mom und ihrer TF. In der Welt von One Piece wird es nicht allzu viele Charaktere geben, die sich nicht vor einem Monster wie Big Mom fürchten und damit ihrem Lebensentzug entgehen wie Jimbei. Man muss sich nur vor Augen führen, was für ein Kaliber Big Mom ist. Sie hat ein furchterregendes Auftreten, bekannte Persönlichkeiten der NW folgen ihrer Einladung zur Tea Party, weil sie Big Mom fürchten und die Frau ist und bleibt einfach eine Naturgewalt.
      So wie es aussieht, wird Big News Morgans dafür sorgen, dass die Welt von den Ereignissen auf WCI erfährt. Ich sehe bereits die Titelseite vor mir. Strohhut Luffy bezwingt Big Mom und die Charlotte Familie. Ehemaliger Samurai und Ritter der Meere Jimbei schliesst sich der Strohhutbande an.


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hearth ()

    • Weis gar nicht wieso sich alle wegen der Logia aufregen, Jimbei hat klar und deutlich gesagt das eine ist und Oda hier zu beschimpfen das seine eigene Regeln bricht unter alle Sau, denn gibt auch ein Marco der so Art Logia hat da hat doch auch keiner gemeckert? Und im Kapitel sehen auch gleich das Jimbei der Perfekte Gegner ist.. Weis jetzt nicht was Reisfrucht wie neh Bedeutung hat in Japan aber es ist mal Abwechslung denn wie haben lange keine Logia mehr gesehen. Desweitern hat die Big Mom Bände unzählige TF in ihren Reihen da wahr eine Logia eigentlich logisch... Auch wenn recht geben muss das einige TF zu verbraten würden Vorallem Bobbin TF und Cracker TF haben unglaubliches Potenzial...
    • I don't know what to say
      So what?

      Don't give a fuck, man.
      Now


      Viel zu schreiben gibt es tatsächlich nicht, obwohl einiges passiert ist, doch nahezu alles war absehbar. Vieles wird bestätigt, so zum Beispiel der Übertritt von Jimbei zu Ruffys Mannschaft, oder, daß Big Mom hier und jetzt fallen wird. Ich verstehe Diejenigen, die meinen, daß Ruffy hier nicht gewinnen kann oder darf, immer weniger. Zwar war und bin ich nach wie vor nicht mit der Entwicklung bis hierhin unzufrieden, weil es ohne Erklärung so kam, wie es kommen mußte; doch das ändert nichts daran, daß es jetzt einfach kein zurück mehr gibt. Insofern stimmt es schon, daß das Podest der Kaiser nicht nur mächtig am wanken ist, sondern eigentlich bereits einzustürzen beginnt. Denn niemals habe ich sie unbesiegbar oder ähnliches gesehen, sondern immer nur als relativ stark, und man muß eben stärker sein als sie. Wie diese Stärke am Schluß aussieht ist dabei zweitrangig, aber daß Ruffy sie hat, vor allem nach dem Training beim Zeitsprung, daran habe ich nie gezweifelt. Der künftige Piratenkönig heißt Ruffy, die Kaiser hatten ihre Chance und diese nicht genutzt. Daran sind sie selbst schuld.
      Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.
    • kaidoo schrieb:

      Weis gar nicht wieso sich alle wegen der Logia aufregen, Jimbei hat klar und deutlich gesagt das eine ist und Oda hier zu beschimpfen das seine eigene Regeln bricht unter alle Sau, denn gibt auch ein Marco der so Art Logia hat da hat doch auch keiner gemeckert? Und im Kapitel sehen auch gleich das Jimbei der Perfekte Gegner ist.. Weis jetzt nicht was Reisfrucht wie neh Bedeutung hat in Japan aber es ist mal Abwechslung denn wie haben lange keine Logia mehr gesehen. Desweitern hat die Big Mom Bände unzählige TF in ihren Reihen da wahr eine Logia eigentlich logisch... Auch wenn recht geben muss das einige TF zu verbraten würden Vorallem Bobbin TF und Cracker TF haben unglaubliches Potenzial...

      Bitte das nächste mal die Autokorrektur nochmal überprüfen. Der Text liest sich nicht schön.
      Marco hat eine mystische Zoan Frucht. Diese hat überhaupt garnix mit einer Logia zu tun.
      Ich persönlich denke weiterhin das Sanji der Gegner von Katakuri sein wird. Die beidne sollten ungefähr dasselbe Level haben
    • noYa schrieb:

      Ähnliche Parallelen gab es zu Crocodile. Zwar hat Ruffy damals hohe Kopfgeld bekommen, doch wurde es geheim gehalten, dass er ihn ausschaltete.
      Du hast zwar recht, dass Pudding durchaus Morgans Erinnerungen beeinflussen könnte, allerdings sehe ich den Sinn dahinter noch nicht. Denn die Parallele zu Crocodile ist nicht wirklich eine Parallele, da hier die Weltregierung dafür verantwortlich war es zu vertuschen. Und dies auch nicht unbedingt, um Ruffy klein zu halten, sondern eher um den eigenen Ruf nicht zu schädigen, dass ein Pirat die Arbeit der Marine erledigt hat. Das Kopfgeld gab es für Ruffy ja dann trotzdem, was sie aber nicht hätten geben dürfen, wenn es die Intention war Ruffy's Erfolg wegen ihm geheim zu halten.

      Pudding selber hat nun aktuell auch keinen Grund Ruffy's Erfolg geheim zu halten und Ruffy selber wird es so oder so eh egal sein. Ihn interessiert kein Stück ob die Welt es nun weiß, dass er Big Mom besiegt hat oder nicht, obwohl er sich wahrscheinlich wieder über ein neues Kopfgeld freuen wird. Er wird Pudding daher allerdings bestimmt nicht darum bitten, die Erinnerung zu verändern. Ich gebe dir aber Recht, dass Pudding's Fähigkeit nochmal einen Sinn bekommen wird, da sie sonst wirklich nicht zwingend hätte eingebaut werden müssen. Ich vermute aber eher, dass sie die Gedanken von Big Mom, Katakuri oder sonst wem manipulieren wird. Vielleicht einfach nur, damit sie nicht mehr gefährlich sind.
    • Meine meinung zu den Kapitiel würde ich mal sagen das alles so eingetroffen ist wie ichs vermutet habe. Katkuri ist der Mann der am meißten auf Mama aufpasst das ist einen sofort aufgefallen wo man gesehen hat das er jeden abgecheckt hat der durchs Tor gegangen ist in der Zeit wo alle schon am feiern wahren. Was ich aber bisschen unlogisch fand Katakuri hat das ganze Feld im Visier beschützt das Bild und weiß worauf der Gegner drauf ist und merkt sogar wenn ihn ein Gegner versucht zu begutachten wie Jimbei. Wie schafft es dann ein Brook einfach so nah an das Bild zu kommen ? Die einzig für MICH logische Erklärung wäre das brooks Seele keine Aura ausstrahlt und somit er es geschafft so nah an das Bild zu kommen und katakuris Radar(Rayleigh im Aktionshaus) nicht auffällt.


      Sanji ist auf den lvl von Katakuri ? Also meiner meinung nach macht Katakuri 1 vs 9 mit der Alianz. Was man bisher gesehen hat was die Komandanten können also unser Cracker der schwächste von ihnen konnte nicht besiegt werden ohne seine Teufelskraft auszuschalten was den ca um 50% mindestens abgeschwächt hat. Stellt euch mal einen Ruffy ohne seine Teufelsfrucht vor oder einen Doflamingo. Also meiner meinung nach wird es nur zu einen kurzen Schlagabtausch kommen zwischen Sanji und Kartoffelpürre weil es wäre mega unlogisch wenn ein Sanji jemanden besiegen könnte der fast doppelt so stark ist wie Doflamingo wenn wir uns das Kopfgeld ansehen.


      Jetzt kommen wir mal dazu wie der Manga weiterlaufen wird ca. Einens meiner Szenarieren wäre das big Mum umkippt wenn der Plan funkt aber was dann sehr wahrscheinlich passieren würde wäre das ihre seelen dann zürchk in ihren Köprer kommen und sie so wieder zum Leben erwacht und mit voller Stärke. Man kennt das ja aus allen Animes das wenn man seine Kraft teilt sie man wieder zürchkholen kann siehe . HunterxHunter Vollyball match, Dragonball die Technick von Tenshinhan.

      Ich vermute jedenfall das die Strohhut bande wie alle anderen Supernovas eine lektion erteilt bekommen was der Tittel Kaiser bedeutet. Ruffy kann sich nicht von allen Supernovas abheben. Ich vermute das sie so eine Lektion bekommen wie damals wo sensei Kizaru aufgetaucht ist. Flaschback was Kaiser bisher mit den Supernovas gemacht.
    • Ich würde das mit dem Namen der Teufelskraft erstmal garnicht so eng sehen. Und wenn Oda da ein Fehler unterlaufen sein sollte, dann ist er spätestens im Mangaband wieder behoben. Kann ja mal passieren, selbst einem Oda.

      Allerdings ist auch in der Übersetzung zu lesen, dass mit Mochi auch generell klebrige zähe Dinge bezeichnet werden. Vielleicht weiß Jimbei den Namen der Frucht auch garnicht und versucht die Kraft einfach auf diese Weise zu beschreiben. Dogthooth sagt ja auch in den Panels davor, er solle aufhören ihn so zu analysieren.

      Zum Kapitel selber brauch ich eigentlich nicht mehr viel schreiben. Einzig BigMom scheint doch sehr überheblich zu sein und lässt selbst ihren Sohn wissen, dass er nur eine niedere Frucht ihrer Lenden ist. Auch schön zu sehen, wie stinkig die beiden Wolken schauen.
    • Gohan schrieb:

      Ich vermute das sie so eine Lektion bekommen wie damals wo sensei Kizaru aufgetaucht ist. Flaschback was Kaiser bisher mit den Supernovas gemacht.
      Da kannste lange drauf warten. Der TS diente ja schließt dem Zweck genau so eine Situation in Zukunft zu vermeiden. Was nicht bedeutet, dass sich Ruffy nicht länger in solch heikle Situation begeben wird, sondern es zukünftig schaffen wird jene - auf den ersten Blick - schier ausweglose Situationen erfolgreich zu bewältigen.

      Was bleibt ist die überholte Institution der Yonkou, die durch die "Worst Generation", mit Ruffy an vorderster Front, überflügelt und von ihrem Thron gestoßen werden wird. Big Mom ist hier lediglich der erste Dominostein, der dabei umkippen wird. Was ihren Sturz, ihre Niederlage, zum aktuellen Zeitpunkt auch nur noch zu ner reinen Formsache macht.
      Der Satz des Curlthagoras:

      Curl² + Fleisch² = Leib²
    • Gohan schrieb:

      Meine meinung zu den Kapitiel würde ich mal sagen das alles so eingetroffen ist wie ichs vermutet habe. Katkuri ist der Mann der am meißten auf Mama aufpasst das ist einen sofort aufgefallen wo man gesehen hat das er jeden abgecheckt hat der durchs Tor gegangen ist in der Zeit wo alle schon am feiern wahren. Was ich aber bisschen unlogisch fand Katakuri hat das ganze Feld im Visier beschützt das Bild und weiß worauf der Gegner drauf ist und merkt sogar wenn ihn ein Gegner versucht zu begutachten wie Jimbei. Wie schafft es dann ein Brook einfach so nah an das Bild zu kommen ? Die einzig für MICH logische Erklärung wäre das brooks Seele keine Aura ausstrahlt und somit er es geschafft so nah an das Bild zu kommen und katakuris Radar(Rayleigh im Aktionshaus) nicht auffällt.
      Den Rest deines Beitrages lasse ich mal unkommentiert, da das alles Behauptungen / Theorien ohne jeglichem Gehalt sind.

      Allerdings möchte ich kurz auf Katakuri´s OH zu sprechen kommen:
      er hat selbst gesagt, dass den anderen Luffy´s keine Beachtung geschenkt werden soll, da er dachte, dass es alles Tiere seien.
      Demnach hat er ihnen selbst auch keine Beachtung geschenkt und nicht kommen sehen,
      dass Broot in Luffy-Verkleidung etwas plant.
      Weiter würde ich vermuten, dass Brook bereits vorweg im Plan involviert war (sei es nun als primäres Ziel oder als Backup),
      weil er (als einziger?) zusätzlicher Luffy-Klon direkt mit den anderen Luffy´s mitgekommen ist.
    • Joyless schrieb:

      Dogthooth sagt ja auch in den Panels davor, er solle aufhören ihn so zu analysieren.
      Das war glaub ich an BM gerichtet, er schaut ja auch dabei in ihre Richtung. BM dachte Katakuri versuche Sie zu beschützen, worauf hin Katakuri mit nein antwortete und ihr die Situation schilderte. BM hat Katakuri's handeln falsch eingeschätzt/analysiert.

      Mfg
    • Santoryu1080 schrieb:

      Das war glaub ich an BM gerichtet, er schaut ja auch dabei in ihre Richtung. BM dachte Katakuri versuche Sie zu beschützen, worauf hin Katakuri mit nein antwortete und ihr die Situation schilderte. BM hat Katakuri's handeln falsch eingeschätzt/analysiert.
      Nope, das war an Jimbei gerichtet. Ist mir zuerst auch nicht aufgefallen, aber Katakuri sagt das zu Jimbei und kurz darauf erklärt dieser die Mochi-Mochi no Mi. Das heißt, Katakuri bezog sich mit seiner Aussage auf die Zukunft, die er gerade gesehen hatte. Ein ziemlich cooles Detail, wie ich finde. Die Gelassenheit, mit der Katakuri über die Dinge spricht, die er vorhersieht, gefällt mir echt gut. Mit BM würde er wohl aber auch nicht in diesem Ton sprechen, insbesondere, wenn man sich ansieht, wie höflich er ihr gegenüber kurz zuvor war. Und auf ihren Kommentar hatte er ja bereits reagiert.

    • StringGreen schrieb:

      noYa schrieb:

      Ähnliche Parallelen gab es zu Crocodile. Zwar hat Ruffy damals hohe Kopfgeld bekommen, doch wurde es geheim gehalten, dass er ihn ausschaltete.
      Du hast zwar recht, dass Pudding durchaus Morgans Erinnerungen beeinflussen könnte, allerdings sehe ich den Sinn dahinter noch nicht. Denn die Parallele zu Crocodile ist nicht wirklich eine Parallele, da hier die Weltregierung dafür verantwortlich war es zu vertuschen. Und dies auch nicht unbedingt, um Ruffy klein zu halten, sondern eher um den eigenen Ruf nicht zu schädigen, dass ein Pirat die Arbeit der Marine erledigt hat. Das Kopfgeld gab es für Ruffy ja dann trotzdem, was sie aber nicht hätten geben dürfen, wenn es die Intention war Ruffy's Erfolg wegen ihm geheim zu halten.
      Pudding selber hat nun aktuell auch keinen Grund Ruffy's Erfolg geheim zu halten und Ruffy selber wird es so oder so eh egal sein. Ihn interessiert kein Stück ob die Welt es nun weiß, dass er Big Mom besiegt hat oder nicht, obwohl er sich wahrscheinlich wieder über ein neues Kopfgeld freuen wird. Er wird Pudding daher allerdings bestimmt nicht darum bitten, die Erinnerung zu verändern. Ich gebe dir aber Recht, dass Pudding's Fähigkeit nochmal einen Sinn bekommen wird, da sie sonst wirklich nicht zwingend hätte eingebaut werden müssen. Ich vermute aber eher, dass sie die Gedanken von Big Mom, Katakuri oder sonst wem manipulieren wird. Vielleicht einfach nur, damit sie nicht mehr gefährlich sind.

      Du guckst aus der Sicht der Charaktere, dann wäre Crocodile natürlich keine Parallele. Ich gucke eher aus der Sicht von Oda, dass er Gründe sucht, um Ruffys Ruf in der One Piece Welt nicht zu schnell steigen zu lassen. Wenn von Anfang an allgemein bekannt gewesen wäre, dass Ruffy Crocodile ausgeschaltet hätte, wäre sein Umfeld ganz anderes ihm gegenüber aufgetreten. Alleine was auf Jaya los wäre... BB hätte Ruffy direkt in der Taverne angegriffen, wenn er wüsste, dass Ruffy einen Shibukai ausgeschaltet hat. Die 100 Mio hat er ja erst hinterher erfahren, weil es keine News über Ruffy gab.
      Deshalb die Parallele: Auch hier haben wir noch eine Menge NW vor uns und ich denke, dass es einfach noch zu früh ist, Ruffy als Yonkou Besieger durch den Rest der Neuen Welt fahren zu lassen ( denn die Steigerung ist nur noch PK), wie es damals zu früh war, Ruffy als Shibukai Besieger offiziell zu machen.
      Ich weiß aber natürlich nicht, wie Oda den Rest der NW plant. Wenn er die SHB keine kleineren Inseln mehr ansteuern lassen will (ala Jaya) und es nur noch um Yonkou Kämpfe geht, wäre das vermutlich egal. Schauen wir mal ;)
    • AniMatrix schrieb:

      Allerdings möchte ich kurz auf Katakuri´s OH zu sprechen kommen:
      er hat selbst gesagt, dass den anderen Luffy´s keine Beachtung geschenkt werden soll, da er dachte, dass es alles Tiere seien.
      Demnach hat er ihnen selbst auch keine Beachtung geschenkt und nicht kommen sehen,
      dass Broot in Luffy-Verkleidung etwas plant.
      Weiter würde ich vermuten, dass Brook bereits vorweg im Plan involviert war (sei es nun als primäres Ziel oder als Backup),
      weil er (als einziger?) zusätzlicher Luffy-Klon direkt mit den anderen Luffy´s mitgekommen ist.
      Also was daran bloß kein sinn ergibt, selbst ein tier könnte das Bild zerstören. Heißt das Katakuri auf das Bild mit sein OH aufgepasst hat bloß er hat eben nicht die Aura von brook gespürt weil der ja in einen leblosen Körper war.


      OneBrunou schrieb:

      Da kannste lange drauf warten. Der TS diente ja schließt dem Zweck genau so eine Situation in Zukunft zu vermeiden. Was nicht bedeutet, dass sich Ruffy nicht länger in solch heikle Situation begeben wird, sondern es zukünftig schaffen wird jene - auf den ersten Blick - schier ausweglose Situationen erfolgreich zu bewältigen.

      Was bleibt ist die überholte Institution der Yonkou, die durch die "Worst Generation", mit Ruffy an vorderster Front, überflügelt und von ihrem Thron gestoßen werden wird. Big Mom ist hier lediglich der erste Dominostein, der dabei umkippen wird. Was ihren Sturz, ihre Niederlage, zum aktuellen Zeitpunkt auch nur noch zu ner reinen Formsache macht.
      Also mein Freund du verstehst One Piece eig nicht so richtig kann das sein ? One Piece geht nicht grade wegs auf sein Ziel zu so wie du das grade beschreibst ist das echt lächerlich sry.
      Big mum als dominostein zu bezeichnen ? Wenn Ruffy dieses hindernis so einfach überwältigt würde Oda sich und die Fans betrügen. Der hat uns gezeigt wie ruffy gegen ein Komandanten abschneidet ergbinis war 11 Stunden kampf plus seine Teufelsfrucht auszuschalten um ihn zu besiegen. Wie soll man sich jetzt logisch erklären wie er jetzt Big mum besiegen soll selbst mit dem Bild was sie schwächt glaub ich eher das sie das im nachinein sogar stärker machen wird und die sich mit ihren 3 seelen eh nochmal zurück ins leben holen kann. Das ganz logische also Ruffy kann nicht gewinnen in seinen jetzigen zeitpunkt. Wir sind hier nicht in Dragonball wo zorn allein ausreicht um den gegner zu besiegen. Also ich würde dir empfehlen simple Mangas zu lesen.
    • Gohan schrieb:

      OneBrunou schrieb:

      Da kannste lange drauf warten. Der TS diente ja schließt dem Zweck genau so eine Situation in Zukunft zu vermeiden. Was nicht bedeutet, dass sich Ruffy nicht länger in solch heikle Situation begeben wird, sondern es zukünftig schaffen wird jene - auf den ersten Blick - schier ausweglose Situationen erfolgreich zu bewältigen.

      Was bleibt ist die überholte Institution der Yonkou, die durch die "Worst Generation", mit Ruffy an vorderster Front, überflügelt und von ihrem Thron gestoßen werden wird. Big Mom ist hier lediglich der erste Dominostein, der dabei umkippen wird. Was ihren Sturz, ihre Niederlage, zum aktuellen Zeitpunkt auch nur noch zu ner reinen Formsache macht.
      Also mein Freund du verstehst One Piece eig nicht so richtig kann das sein ? One Piece geht nicht grade wegs auf sein Ziel zu so wie du das grade beschreibst ist das echt lächerlich sry.Big mum als dominostein zu bezeichnen ? Wenn Ruffy dieses hindernis so einfach überwältigt würde Oda sich und die Fans betrügen. Der hat uns gezeigt wie ruffy gegen ein Komandanten abschneidet ergbinis war 11 Stunden kampf plus seine Teufelsfrucht auszuschalten um ihn zu besiegen. Wie soll man sich jetzt logisch erklären wie er jetzt Big mum besiegen soll selbst mit dem Bild was sie schwächt glaub ich eher das sie das im nachinein sogar stärker machen wird und die sich mit ihren 3 seelen eh nochmal zurück ins leben holen kann. Das ganz logische also Ruffy kann nicht gewinnen in seinen jetzigen zeitpunkt. Wir sind hier nicht in Dragonball wo zorn allein ausreicht um den gegner zu besiegen. Also ich würde dir empfehlen simple Mangas zu lesen.

      Ich würde dir empfehlen über Standpunkte, die du nicht verstehst, keine wertende Aussage zu machen.
      Dir ist schon bewusst, dass bei der Worst Generation nur noch Bonney fehlt und dann gegen Kaido und Big Mum alle elf Mitglieder der Worst Generation in Aktion gewesen sein werden? Bei Kaido schwirren mit Drake und der Allianz um Kid so einiges rum und mit Law und Zoro sind nochmal zwei der Supernovas auf dem Weg zu Kaido. Es macht narrativ absolut Sinn, wenn diese Generation den Kern der Neuen Welt ordentlich durch den Fleischwolf drehen wird. Und dabei ist nicht mal nur der Sturz von Big Mom Formsache, sondern auch der Sturz von Kaido. Es wäre nicht mal verwunderlich. "Diese Generation mal wieder.." würden die fünf Weisen fluchen oder "Sie haben es schon wieder getan.." würden die Zeitungen schreiben.

      Die Worst Generation wird, mit Luffy an der Front, mit der Neuen Welt machen was wie will und es ist absehbar, dass durch die Worst Generation gleich zwei Kaiser kurz nacheinander platt gemacht werden. Nicht umsonst wird dauernd vom Sturm und der neuen Ära geredet.

    • Er schaut ganz klar nach rechts, wo BM steht. Auch sieht man einen ''genervten'' ausatmer. Wäre das an Jimbei gerichtet, würde er wohl kaum Richtung BM schauen.



      Death the Kid schrieb:

      Mit BM würde er wohl aber auch nicht in diesem Ton sprechen
      BM hat falsch über ihn geurteilt, worauf hin Katakuri ihr die Situation schilderte. Jetzt sagt er noch ''Hör auf, mich zu analysieren'', da Sie mit ihrer analyse falsch lag. Was soll BM dagegen sagen? ''Nein, ich liege richtig?''
      Jemand wie Katakuri gehorcht auch nicht wie ein kleiner Schoßhund, der sich nicht traut ein Wort raus zu lassen.

      Wobei Jimbei Katakuri auch nicht analysiert hat, sondern ganz klar sagte, welche Schwäche diese TF hat und was es für eine ist.

      Mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Santoryu1080 ()

    • Es könnte sogar durchaus sein das wir nächsten Kaptiel die "Erwachte Form" von katakuri Logia sehen, das wäre zum einen sehr interssant 2 mal lange überfällig, nach Flamingo Auftriit würde es bei einer Logia sehr begrüßen, wir haben ja anhand denn Kampf Akainu vs Fasan gesehen was die "Erwachte Form" so alles kann..

      Stellt euch mal vor das ganze Schloss wird zu Reis keiner kann sich mehr bewegen xD
    • Santoryu1080 schrieb:

      BM hat falsch über ihn geurteilt, worauf hin Katakuri ihr die Situation schilderte. Jetzt sagt er noch ''Hör auf, mich zu analysieren'', da Sie mit ihrer analyse falsch lag. Was soll BM dagegen sagen? ''Nein, ich liege richtig?''
      Jemand wie Katakuri gehorcht auch nicht wie ein kleiner Schoßhund, der sich nicht traut ein Wort raus zu lassen.
      Es war an Jinbe gerichtet. Katakuri hatte Big Mom ja bereits die Sache mit dem Bild erklärt, die Sache war abgeschlossen. Danach fragt er Luffy woher er das mit dem Bild weiß woraufhin Jinbe einschreitet. Das "hör auf mich zu analysieren" bezieht sich auf Jinbes Ausführungen bezüglich Katakuris Teufelsfrucht. Hätte sich der Satz auf Big Mom bezogen hätte er ihr das weit früher gesagt und nicht kurz bevor Jinbe anfängt seine TF zu erklären. Das war ein weiteres zur Schau stellen von Katakuris Fähigkeit in die Zukunft zu schauen und hat nichts mit Big Moms vorheriger Reaktion ihm gegenüber zu tun.
      Das Leben ist zu kurz um sich eine gute Signatur auszudenken.
    • Jetzt geht es erst richtig los

      Wow, mir hat das Tempo des Kapitels ziemlich gut gefallen. Ich freue mich auf die nächsten Wochen und Monate mit One Piece, denn es wird bestimmt unterhaltsam.

      Ihr habt ja schon ziemlich viel geschrieben und eine Sache muss ich aber noch loswerden:

      Ich denke, dass der Sieg über Big Mum einen hohen Preis kosten wird.

      Dass Jimbei endlich zur SHB beitritt, ist wie ich finde total überfällig. Mein Gefühl sagt mir aber, dass Jimbei diesen Arc draufgehen wird; so hart wie das auch klingt.
      Das letzte mal, als ein Opfer der großen Sorte gebracht wurde, was das der Tod von Ace. Auf Dress Rosa z.B. hat Law gerade mal für ein paar Chaps seinen Arm verloren.

      Es geht hier einfach um einen der 4 Kaiser und Big Mum wird natürlich mit Ihrer Crew bis zum Allout kämpfen. Dabei denke ich natürlich, dass der Giftanschlag von Bege nicht ganz klappen wird. Wir haben noch nichts von Smoothie gesehen und kaum was von Katakuri. Die verbleibenden Sweet Commander sind vom Kaliber eines Jack und das sagt schon so ziemlich alles. Diese Kampfmaschinen werden wahrscheinlich von allem gemeinsam niedergerungen, also mit Germa-Familie, denke ich mal, doch der Fight wird hart.

      Ich bin nach den letzten beiden Chaps fast ein bisschen euphorisch und ich finde, der Ernst der Lage muss hier einfach klar sein. Ruffy wird denke ich (wieder) bis zum letzten kämpfen, wohl mindestens so wie gegen Cracker; btw. einer der härtesten Fights in OP bisher, hätte gern mehr gesehen; damit Big Mum fällt. Ruffy könnte ziemlich in Bedrängnis geraten und Hilfe brauchen und das kann der Punkt sein, an dem Jimbei sich opfert. Ich liebe Jimbei zwar als Charakter, aber die Emotion wäre der Knock-Out.

      Noch was anderes - Was ist mit Katakuri (alias Reverse-Captain-Obvious) los?

      Als ich Katakuri zum ersten mal sah, war ich soo dankbar für diesen Gegner, der endlich nicht wie eine Lachnummer aussieht. Und dann auch noch das MEGA-Kopfgeld. Doch was kam eigentlich bisher?
      Er kann ein paar Sekunden in die Zukunft gucken - ok, das klingt ziemlich gefährlich, doch was hat er bisher daraus gemacht?
      Er hat bei Sanji daneben geschossen und jetzt hat er das Bild kaputt gehen lassen, obwohl er von der Attacke aufs Bild wusste, klingt ziemlich schlampig. Ich wünsche mir da noch mehr Bad-Ass-Angst-Feeling vor Katakuris Power.
      Bisher war das eher so wie bei jemandem, der daneben steht und sagt, dass was passiert, und es dann doch geschehen lässt. (In diesem Sinne meine ich auch in Anspielung an South Parrk den Namen Reverse-Captain-Obvious. :-D )

      Brook, Brook und nochmal Brook!

      Ich glaube, dass er mir nicht mal in seinem eigenen Arc auf der Thriller Bark so gefiel wie jetzt:
      - kämpft gegen Big Mum
      - besorgt den Durchdruck vom Porneglyph
      - jetzt die Aktion mit dem Bild
      ich finde gut, wie er aus seinen Panels mit Würde so echt alles rausholt. Ich denke, ich bin nach dem Arc fast ein Fan von ihm, aber nur fast :P Er ist ein schönes Gegenbeispiel zu Chopper, dessen Rolle im Laufe der Geschichte immer uncooler wird; zumindest sehe ich das so.

      Kann jetzt kaum 2 Wochen abwarten, bis es weiter geht XD
    • Gohan schrieb:

      Also mein Freund du verstehst One Piece eig nicht so richtig kann das sein ? One Piece geht nicht grade wegs auf sein Ziel zu so wie du das grade beschreibst ist das echt lächerlich sry.
      Big mum als dominostein zu bezeichnen ? Wenn Ruffy dieses hindernis so einfach überwältigt würde Oda sich und die Fans betrügen. Der hat uns gezeigt wie ruffy gegen ein Komandanten abschneidet ergbinis war 11 Stunden kampf plus seine Teufelsfrucht auszuschalten um ihn zu besiegen. Wie soll man sich jetzt logisch erklären wie er jetzt Big mum besiegen soll selbst mit dem Bild was sie schwächt glaub ich eher das sie das im nachinein sogar stärker machen wird und die sich mit ihren 3 seelen eh nochmal zurück ins leben holen kann. Das ganz logische also Ruffy kann nicht gewinnen in seinen jetzigen zeitpunkt. Wir sind hier nicht in Dragonball wo zorn allein ausreicht um den gegner zu besiegen. Also ich würde dir empfehlen simple Mangas zu lesen.
      Ich würde dir raten, dir entweder einen anderen Tonfall anzueignen oder dir jemanden zu suchen, den du herabzusetzen versuchen kannst, ohne dich lächerlich zu machen. OB versteht One Piece als Manga nicht? Also bitte.

      Du hast ja nicht unrecht. Momentan sieht die Situation für Ruffy und seine Leute richtig beschissen aus. Big Mum ist eine Kaiserin, die ihre mächtigsten und fähigsten Leute um sich geschart hat. Dazu haben wir als bisher einzigen Vergleichspunkt den Kampf gegen Cracker, welcher eine zähe Tortur sondergleichen war. Aber weißt du was? So läuft jeder Arc in One Piece ab. Die Strohhüte manövrieren sich in eine aussichtslose Lage, aus der sie eigentlich nicht lebend wieder herauskommen können. Eigentlich. Aber was passiert? Sie überleben nicht nur, sie besiegen dabei sogar noch das Böse und retten die Unterdrückten, die von diesem Bösen heimgesucht worden sind. So läuft im Grunde jeder Arc in One Piece ab. Enel hat mit der gesamten Strohhutbande Blitzableiter gespielt und am Ende trotzdem den Hintern versohlt bekommen. Die CP9 hat aus den Helden in Water 7 Schweizer Käse gemacht - und wurde nur einen Arc später, wenige Tage nach der Niederlage der Strohhüte von jenen vernichtend geschlagen. So läuft es nunmal. Selbstredend ist One Piece komplexer als andere Shonen. Allerdings nicht unbedingt in seiner Narration. Die verläuft nach klaren Standards, nach gewissen Mustern.

      One Piece ist aber geheimnisvoller, inhaltsreicher und komplizierter in seiner Welt und deren Gesetzen als viele andere Mangas. Das stimmt. Auch das Kampfsystem ist komplexer als z.B. Dragon Ball, wo am Ende der Kämpfer mit den dicksten Muckis und dem längsten Kamehameha gewinnt. Aber genau darum geht es: Nur weil Ruffy gegen Cracker 11 Stunden + Nami als Support gebraucht hat, muss das bei einem Big Mum, einer Smoothie oder einem Katakuri nicht genau so sein. Vielleicht hätte Ruffy gegen Cracker verloren, könnte aber gegen Katakuri gewinnen? Weißt du auch, warum man das mutmaßen - mutmaßen, nichts anderes tun wir hier - könnte? Weil Cracker sich versteckt hat. Weil Cracker ein defensives Bollwerk war, während Leute wie Katakuri sich nicht hinter einer Armee aus Keksen zu verschanzen scheinen. Unterschiedliche Kampfstile eben. Ein offensiver Kämpfer liegt Ruffy wesentlich besser, während Cracker vielleicht eher etwas für Frankie gewesen wäre. Immerhin hat der mit seinem Laser auf Punk Hazard mal eben locker eine massiv-verstärkte Stahlwand niedergemäht, an der Sanjis Kicks vorher abgeprallt sind. Mutmaßungen, aber mit Methode.

      Verstehst du, worauf ich hinaus will? In One Piece gibt es kein "Charakter A > Charakter B > Charakter C = Charakter A > Charakter C". So funktioniert das Kampfsystem in One Piece nicht. Jeder Charakter ist individuell und reagiert dementsprechend individuell gegenüber anderen Charakteren. So könnte ein Sanji durchaus in der Lage sein, Katakuri zu besiegen, obwohl er gegen DoFlamingo keine Chance hatte. Katakuri und Sanji teilen allem Anschein nach eine ähnliche Begabung und - dem Kick nach zu urteilen - einen ähnlichen Kampfstil. Flamingo hingegen war ein Sonderfall mit extrem undurchsichtiger, mächtiger Teufelskraft. Niemand kann sagen, wie ein Kampf zwischen DoFlamingo und Katakuri ausgegangen wäre. Anzunehmen, dass Katakuri aufgrund seines Postens als Kommandant von Big Mum stärker ist, ist Blödsinn. Einfach, weil die Macht eines Kaisers mehr ist als starke Kommandanten.

      Es gibt viele Gründe, warum Big Mum noch nicht fallen und die Konfrontation verschoben werden könnte. Etwa, dass Ruffy noch die Fischmenscheninsel getreu der Prophezeiung von Shirley "zerstören" muss und BM bisher der einzige Kaiser ist, der mit der FMI in Verbindung steht. Das wäre ein Faktor, den ich im Hinterkopf behalte, da mir dieser Teil der Geschichte noch immer Kopfzerbrechen bereitet. Wie soll auf FMI zurückgeführt werden, wenn nicht durch eine tobsüchtige Big Mum? Darüber könnte man diskutieren.
      Aber die Argumentation, die du hier anführst, hinkt wie ein lahmendes Pony vor der Schrotflinte. Es ist wie "Superman vs. Batman". Wer gewinnt sollte klar sein. Superman. Aber wer gewinnt? Batman. Und warum? Weil der Autor es so wollte. Es lassen sich immer logische Gründe für diesen oder jenen Handlungsverlauf finden, wenn ein Autor sein Werk versteht. Und das tut Oda. Also wirf niemandem vor, One Piece nicht zu verstehen, nur weil du eine andere Meinung vertrittst und auf der herum kaust wie auf einem alten Kaugummi. Es soll noch Menschen mit anderen Meinungen geben und trotzdem wissen, wovon sie reden. Wir sind alle hier, weil wir Fans sind.
    • Jimbei hat Katakuri doch nicht analysiert, sondern ganz klar gesagt, welche TF er hat und die Schwäche davon. Das ist doch keine Analyse, sondern Fakten. (Abgsehen von der Logia mMn.)
      Man sieht doch ganz deutlich, dass er zu BM schaut, ''Hör auf mich zu analysieren'' sagt und diesen ''genervten'' Ausatmer macht.
      BM hat Katakuri's verhalten falsch analysiert und da Katakuri davon genervt zu sein scheint, ist es wohl nicht das erste mal. Was ja kein Wunder ist, er ist der einzige der in die Zukunft sehen kann, also kann niemand sein verhalten anfangs richtig interpretieren und wissen wieso er so handelt, bis Sie es dann selbst sehen oder von Katakuri aufgeklärt werden.

      Mfg
    • Kapitel 863 - Der [nicht ganz so] perfekte Plan

      Ich erkenne ein gutes Kapitel wenn es vor mir steht und das hier ist definitiv ein gutes Kapitel. Ohne Frage~
      Allerdings gefällt mir das Coverbild nicht wirklich. Da hab ich mir soetwas vorgestellt wie das Promobild zu Film Z damals. Mit der SHB im Vordergrund und den gesamten Marines im Hintergrund. Das ist mir hier einfach zu ordentlich gehalten, mit den ganzen Charakteren in ihren Kästchen.

      Jedenfalls beginnt das Kapitel mit der Erklärung der Ausrichtung des Plans und dabei hat Ruffy tatsächlich mal eine hilfreiche Idee. Denn nichts sollte mehr Verwirrung und Panik stiften als ein Mitglied der schlimmsten Generation, das mit zwanzig Kopien aus ner Torte springt. Dummerweise wird das dann alles wieder durch Ruffys Mitteilungsbedürfnis kaputt gemacht, der es natürlich nicht schafft das Bild zu zerstören. Meine Reaktionen waren da ähnlich wie bei Bege =D

      Aber glücklicherweise ist Morgans vor Ort und knippst auch schön fleissig Fotos, die dann alle, ohne den zensierenden Umweg über die WR zu nehmen, gleich morgen in der Zeitung landen werden. Somit ist auch sichergestellt, dass die SHB und die Firetank-Piraten den ganzen Ruhm für den Fall BMs einstreichen werden. Und auch Ceasar, wohl eher zu seinem Bedauern.

      Der erste Knaller in dem Kapitel ist dann Jimbei. Stellt der sich einfach vor Big Mom hin und erklärt ganz offiziell seinen Ausstieg, wobei er sogar noch ihr Ausstiegsritual mitmacht und das ganz ohne zu tricksen. So viel Mut muss man auch erstmal haben. Bisher konnte ich ihn auch nie so wirklich in der SHB sehen, auch wenn ich ihn schon seit dem ID gut leiden konnte. Aber mit dieser Nummer habe ich ihn als 10. Mitglied voll und ganz akzeptiert.
      Die einzige Frage die ich mir stelle ist, warum er Bege geschützt hat? Hat ihm der Moment einfach zu gut gepasst um bei BM auszusteigen oder war es in dem Moment klüger Bege nicht schon auffliegen zu lassen, damit sie seine wahre Rolle später noch als Überraschungsmoment haben? Vermutlich war letzteres der Grund.

      Der nächste Knaller ist dann Sanji, aber eher im negativen Sinne. Ich meine, rettet er da wirklich Pudding? Manchmal verstehe ich den Typen überhaupt nicht. Hoffentlich prügeln ihm Zorro und Nami nach dem Arc ein bisschen Verstand ein =D

      Zum letzten Panel will ich schon gar nichts mehr schreiben. Warum hat sich Brook als Ruffy verkleidet? Warum fällt er mit seinen zweieinhalb Metern niemandem auf? Warum zerkloppt er mit nem Hammer ganz random das Bild? Und warum hat die Maske so einen blöden Gesichtsausdruck?...Gott, ich liebe Brook [in diesem Arc noch mehr als sonst]~