Kapitel 863 - "Der perfekte Gentleman"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin gespannt ob bei CC nun ein major change stattfindet, die Worte der SH haben ihn doch sehr schwer getroffen wie es scheint. Er war einem richtig sympatisch in diesem chapter. Ich bin also durchaus gespannt wie sich dieser Charakter wandeln kann oder wird.

      hankey schrieb:

      Hat sich schonmal jemand die Mühe gemacht, zu versuchen jeden einzelnen Charakter in dem Poster aufzuzählen? Ich habs versucht, aber bin gleich bei den ersten Bildern gescheitert.
      Ja Artur vom OJ Forum hat dies getan hier mal ein Auszug aus seiner webseite, die sehr interessant ist


      Spoiler anzeigen


      If that’s too confusing for you, here’s the same list in order of horizontal rows, from left to right:
      • First Row: One of the Gorosei, Ibusu, Coribou, Kyuin, Marimo, Corgi, Epoida, Gloriosa, Saint Jalmack, Blackback, Scotch, Dagama, Diamante, Tyrannosaurus, Haredas, Hikoichi, Randolph, Haruta, Hammond, Chocolat, Nitro, Penguin, Rampo, Yama, Smoothie, Pickles, Buchi, Agyo, Yurikah and Kanjuro.
      • Second Row: Saint Shalulia, Inhel, Kadar, Killer, Kyros, Mr. 11, Pagaya, One of the Gorosei, Kureha, Shakuyaku, Doctor Tsukimi, Tashigi, Barrels, Donovan, Cobra, Homing, Olivia, Robin, Masira, Magellan, Perona, Flapper, One-Poco (Milo), Yorki, Rindo, Den, Mr. 4, Roddy and Elmy
      • Third Row: Nako, Violet, Gyro, Kyros (toy form), One of the Gorosei, Enishida, Oimo, Moriah, Jango, Sachi, Spandam, Tanaka, Decalvan Brothers, Domino, Rosinante, Turco, Baccarat, Robin (again), Bizarre, Braham, Sandersonia, Shyarly, Mousse, Yosaku, Brûlée, Kid, Blamenco, Beckman and Russian.
      • Fourth Row: One of the Gorosei, Wicca, Cabaji, Pudding, Galdino (Mr.3), Nami, Kentauros, Shu, Jack, Strawberry, Tamago, Jango, Tom, Tonjit, Nora Gitsune, Neptune, Hajrudin, Bartolomeo, Vista, Praline, Hancock, Run, Megalo, Raise Max, Leo, Aphelandra, Miss Father’s Day, Ichiji and Octopako.
      • Fifth Row: Ankoro, Vito, Kabu, Dorry, Caesar, Nami (again), Daz Bones (Mr. 1), Unnamed Shandia Chief, Jean Ango, Choper, Bentham (Mr. 2 Bon Clay), Lamy, Buggy, Vivi, Nero, Saulo, Doflamingo, Linlin, Hody, Marigold, McKinley, Meadows, Lao G, Rebecca, Absalom, Mukasshimi Tower, Moscato and Brannew.
      • Sixth Row: Mr. 9, Ucy, Gaburu, Kin’emon, Konbu, Mr. 5, Onigumo, Unnamed Bounty Hunter, Jozu, Shanks, Chopper (again), Daisy, Law, Nojiko, Scissors, Banchina, Hiluluk, Franky, Eyelashes, Mohji, Laki, Judge, Aremo Ganmi, Yasopp, Hoe and Bariete.
      • Seventh Row: Robson, Woop Slap, Bege, Kuzan, Sarfunkel, Mr. 7, Kashi, Comil, John Giant, Bonney, Splash, Tararan, Smooge, Merry, Kuma, Vander Decken IX, Hina, Franky (again), I think that guy from gold but honestly the movie was so forgettable and non-canon I can’t be bothered, Moda, Unnamed Pirate Captain, Lola, One of the Isshi-100, Yamakaji, Namur and Pudding-Pudding.
      • Eight Row: Arlong, Vergo, more non-canon trash, Gladius, Sai, T-Bone, Cowboy, Hotori/Kotori, Sweet Pea, Jean Bart, Splatter, Daruma, Duval ;), One of the Isshi-100, Hannyabal, Napoleon, Blue Gilly, Holy, Machvise, Moh-moo, Lucci, Rolling Logan, Kaku, Yokozuma (this was a tough one!), Rockstar and Mont D’Or.
      • Ninth Row: Uzu, Iceburg, Raizo, Grabar, Sunny, Aisa, Devon, Coby (he looks pretty derpy here), Squard, Sugar, Smiley, Doberman, Delacuaji, Hamburg, Hyouzou, Bluejam, Rouge, Mummy, Kiwi, Lacroix, Roshio, Kappa, Lucky Roo, Pound and Saldeath.
      • Tenth Row: Islewan, Minister of the Right, Kaya, Kuurobi, Sakazuki, Ain, The Galant Hippo, Senor Pink, Cherry, Chouchou, Smoker, Taroimo, Ace, Tesoro, Fen Bock, Cricket, Terracotta, Marco, Mocha, Surume, Saint Roswald, Gaburu’s Grandma, Anglais, Doberman and Andre.
      • Eleventh Row: Acilia, Usopp, Crocus, Minister of the Left, Atmos, Capote, Kong, Sicilian, Shura, Suleiman, Tank Lepanto, Titi, Hildon, Fullbody, Hotori/Kotori, Mansherry, Motobaro, Lafitte, Rock, Kalifa, Kumadori, Nika and Gonbe.
      • Twelfth Row: Sengoku’s pet gorilla, Usopp (again), Carue, Sadie, Pisarro, Calgara, Attach, Spandine, Mihawk, Zephyr, Tansui, Blenheim, Bobby Funk, Manboshi, Monet, Helmeppo, Laboon, Kiev, Époni, Nezumi and Biyo.
      • Thirteenth Row: Abdullah, Uhoricia, Carne, Keimi, Sabo, Amazon, Carina, Sarquiss, Speed Jiru, Don Chinjao, Chess, Pandaman, “Princess”, Broggy, Binz, Borsalino (Kizaru), Miss Goldenweek, Momonga, Ran, Brook, Niji, Anana and Karma.
      • Fourteenth Row: Aladine, Urouge :D, Gan Fall, Kelly Funk, Nantokanette, Amadob, Oars, Reiju, Scarlet, Shoujou, Seto, Chimney, Bian, Farul, Blondie, Porchemy, Paula (Miss DoubleFinger, The Forest Boss, Ramba, Brook (again), Rakuyo, Apoo and Thatch.
      • Fifteenth Row: Ally, Esta, Gancho, Gen, Alvida, Izo, Gin #gincomingbackbois, Salome, Spacey, Jora, Zeo, Fisher Tiger, Funkfreed, Pekoms, Porche, Bakkin, Garp, Drake, Miss Merry Christmas, Jabra, A.O., Chesskippa and Gloriosa (a second time!).
      • Sixteenth Row: One of the Gorosei, Whitebeard, Gambia, Koala, Burgess, Isshily, Kingdew, Zambai, Spoil, Johnny, Zeff, Issho (Fujitora), Stelly, Pica, Pedro, Whitey Bay, Miss Valentine, Dragon, Rika, Ryôma, Yonji, Amande, Tsuru and Kop.
      • Seventeenth Row: One of the Isshi-100, Weevil, Mozu, Koshirou, Sanji, Kuina, Sanjuan Wolf, Scotch, Shirahoshi, Sengoku, Jackal, Boo, Baby 5, Bomba, Hawkins, Monjil, Riku Dold III, Ronse, Schollzo, Demaro Black, Pez and Tamanegi.
      • Eighteenth Row: Igaram, Elizabello II, Gimlett, Conis, Sanji (again), Kumashi, Gina, Enel, Shilliew, Sentomaru, Brownbeard, Vasco Shot, Noland, Boodle, Bepo, Margaret, Miss Monday, Monda, Fat Risky Brother, Wany, Nekomamushi, King Baum, Chappe and Peterman.
      • Nineteenth Row: Cosette, Ivankov, Gyatz, Kohza, Sheepshead, Inazuma, Crocodile, Sharinguru, Ohm, Rayleigh, Zunesha, Saint Charloss, Hatchan, Peeply Lulu, Foxy, Heracles(n), Blackbeard, Zoro, Slim Risky Brother, Viper, Shin Detamaruka, Ikaros Much, Dellinger and Maujii.
      • Twentieth Row (someone please kill me): Itomimizu, Orlumbus, Admiral Manyard, Gol D. Roger, Jeet, Inuppe, Krieg, Jerry, Kamakiri, Sind, Gomorrah, Nola, Bastille, Piiman, Fossa, Bellamy, MinoKoala, Zoro (again), Richie, Perospero, Tamagon, Bobbin, Drip and Dolce.
      • Twenty-first Row: Cavendish, Otohime, Ichika, Kokoro, Yonka, Dr. Indigo, Curiel, Shiki, Gedatsu, Jinbe, Sodom, Chu, Mr. 13, Cocoa, Pacifista, Hack, Scarlet, Albion, Very Good, Cracker, Minotaurus, Pierre, Shin Jaiya, Wapol, Chabo, Chao, Mounblutain and Ripper.
      • Twenty-second Row: Ippon-Matsu, Dadan, Carrot, Gotti, Yonka Two, Van Augur, Kuro, Jigoro, Genbo, Ginrummy, Sonieh, Boss of the Mountain, Dogra, Tristan, Ninjin, Bourbon Jr., Pappug, Momonosuke, Fukaboshi, Chiffon, McGuy, Minochihuahua, Yarisugi, Lip Doughty, Wanze, Pell, Hogback, Galette and Caribou.
      • Twenty-third Row: Zeus, Kaido, Gyaro, Cotton, Sanka, Unnamed Utan Diver, Professor Clover, Sham, Satori, Shuu, Dice, Arrow, Dosun, Makino, Paulie, Buffalo, Higuma, Fuza, Bellé-Mere, Magra, Minorhinoceros, Ideo, Oars Jr., Wanda, Tegata Ringana, Spartan, Doma and Captain John.
      • Twenty-fifth Row (finally!!!! ;_;): Inuarashi, Gaimon, Camel, Dolan, Hakuba, Miss Friday, I blame MS for the cropping, Sherry (a second time!), Stomp, Dalton, Tilestone, Damask, Toto, Trebol, Rabian, Manjaro, Pearl, Patty, Cindry, Opera, Saint Mjosgard, Macro, Miyagi, Fukuro, Lassoo, once again MS cropping, Farafra, Wadatsumi, Ryuuboshi and elder Yomo.
      A Laser beam of Epicness
    • Was ist die Mochi Mochi no mi?

      Bisher ist bestätigt; das es eine Logia Kraft ist und das er eine klebrige zähflüssige Masse erzeugen kann.

      Ich lass hier die Reiskuchen Übersetzung mal weck, weil sein Bein für mich nicht wie Reis aussieht.

      Aber es geht mir auch um was anderes;
      Ich gebe gerne zu das diese klebrige Masse, nicht in das 'übliche' Logia Schema passt.
      Aber wenn man sie mal mit der Gasu Gasu no mi Vergleich wird es etwas plausibler. Zum einen gibt es einige zähflüssige Stoffe in der Pflanzenwelt(z.b.: Baumharz), zum anderen würde es zum Big Mom Thematik(zählt Ahornsirup als ein natürlicher Stoff?).

      Zur Erklärung; ich will damit sagen das sie, wie die Gas-Frucht verschiedene Typen ihres 'Elements' herstellen/beeinflussen können.

      Was meint ihr dazu?
    • Ich kann dir nicht ganz folgen. Du sprichst über ein und die selbe Sache, bei einem Charakter ist dies ok, aber bei einem anderen nicht? Wie soll man das verstehen?

      Ryuujin schrieb:

      Ich verstehe diejenigen die Sanji keine Chance zusprechen wollen gegen Katakuri.
      Dafür müsste man die (Halb)kämpfe von Sanji ansehen. Noch nie hat sich Sanji gegen eine starke Person behaupten können.
      Die meisten hier auf Pirateboard sind der Meinung : Sanji wird ein powerup bekommen und so Kataguri besiegen.

      Ganz ehrlich?
      Ich sehe es nicht so. Das wäre so Fairy Tail like oder Dragonball Like.
      Das hat mich immer bei Natsu aufgeregt das er auf einmal so viel stärker war als seine Feinde.

      Das Powerup von Sanji käme einfach aus dem Affekt. Im Gegensatz zu Lysop, der eine zusätzliche Fähigkeit im Kampf erworben konnte(Lysop vs Sugar), ist es bei Sanji ein ganz anderer Fall. Es käme einfach aus dem nichts.
      Wie war es den mit Luffy vs Doffy? Luffy konnte mit G2/G3 gegen Doffy nichts ausrichten, darauf hin setzte er sein G4 ein und das änderte sich. Dieses Powerup bekam er aber nicht aus dem nichts verpasst oder weil es der Plot so wollte, nein, Luffy hat sich dieses Powerup selbst in seinem 2 jährigen Training angeeignet, wofür es sogar einen kleinen FB gab.
      Was ich mir bei Sanji's Powerup auch wünschen würde, einen kleinen FB.

      Bei Sanji wird es genau das selbe sein. Er hat sich in seinem Training ein Powerup angeeignet, welches er gegen Katakuri einsetzen und Sanji auf die nächste Stufe befördern wird. Und niemand redet davon, dass Sanji mit diesem Powerup mit Katakuri den Boden wischt. Das wird selbstverständlich nicht passieren, aber durch dieses Powerup wird Sanji sich auf Augenhöhe mit Katakuri befinden und der Sieger(Sanji) wird nur sehr knapp gewinnen.

      Die Sache mit Ussope verstehe ich überhaupt nicht.
      ''Das Powerup von Sanji käme einfach aus dem Affekt. Im Gegensatz zu Lysop, der eine zusätzliche Fähigkeit im Kampf erworben konnte(Lysop vs Sugar), ist es bei Sanji ein ganz anderer Fall. Es käme einfach aus dem nichts.''
      Du widersprichst dir die ganze zeit selbst. Wenn Sanji sein Powerup durch diesen Kampf bekommen würde, wäre es aus dem ''Affekt'', aber dass Ussope ein Powerup aus einem ''Kampf'' bekommt, ist für dich also Logisch? Eigentlich hat Ussope sein OH ''aus dem nichts'' bekommen, er hat es ja nicht durch trainiert erweckt, sondern durch ein Ereignis.

      Wie ich aber schon gesagt habe, Sanji würde sein Powerup nicht aus Heiterem Himmel bekommen, sondern es wird das Resultat seines harten Trainings sein...

      Mfg
    • Mal ne andere Sache, warum hat Katakuri eigentlich nicht die Zerstörung des Bildes vorrausgesehen? War Katakuri auf etwas anderes fixiert und hat sich Luffy deshalb demaskiert um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen damit die anderen in Ruhe ihre Aufgaben erledigen können. Oder liegt es allein an Brook und ist er unsichtbar für Katakuri weil er ja tot ist .
      A Laser beam of Epicness
    • In wie fern soll den Brook unsichtbar für Katakuri sein? Ob er Tod ist oder nicht spielt doch keine Rolle, Katakuri sieht in seinen Zukunftsvisionen ganze Bilder. Auch ist Brook mit OH aufspürbar, da er, obwohl er Tod ist, immer noch eine Seele besitzt. Wobei in OP anscheinend auch ''tote'' dinge Seelen besitzen. Gut möglich, dass sich Katakuri auf etwas anderes ''fixiert'' hat oder in dem moment gar nicht in die Zukunft geblickt hat.

      Mfg
    • Also das Brook unsichtbar für Vorahnungshaki ist, würde ich mal ausschließen weil er ja noch eine Seele hat.
      Ich denke es lag einfach daran das Brook als eines der verwandelten Tiere angesehen wurde. Weil ja alle wussten wer Ruffy ist. Auch Katakuri wird sich auf eine Szene oder eine Person konzentrieren müssen, damit er voraussehen kann was passiert und da er sich eben gerade nicht mehr auf die anderen Ruffys konzentriert hat, konnte Brook das ausnutzen. Weil allgemein Verwirrung war hat ihn auch sonst niemand aufgehalten.
      Ich denke aber nicht das Ruffy geplant hat zu sagen wer der richtige Ruffy ist damit niemand auf Brook achtet, er wird einfach als Backup mit gegangen sein im Falle das Ruffy aufgehalten wird.
    • Die Sache ist die: Katakuri hat gesehen, wie die Torte gleich explodieren wird. Ohne das er sich die Torte die ganze Zeit unter die Lupe nahm oder die Tiere in der Torte gesehen hat. Somit muss er also nicht wirklich jemanden "scannen" oder gar Personen im Auge behalten, damit er die Zukunft sehen kann. Es passiert wohl einfach. In dem Fall waren zu viele Aktionen gleichzeitig statt gefunden. Von den Tieren, bis zu Ruffy, den Katakuri attackiert hat, als auch Jimbei der eintrat. Dann noch die restlichen Anwesenden im Auge zu behalten (Selbst MIT der Zukunftsvisionen), somit auch Brook, halte ich für unwahrscheinlich. Deshalb konnte wohl Brook seine geheime Operation durchführen. Sogesehen könnte auch eine Nami, mit nem Ruffyface, Mutter Karamal Bild zerstören. Verhindern könnte dies Katakuri wohl ebenso nicht.

      Mfg
      Konformitätsdruck:

      Begriff aus der Gruppenpsychologie. Konformität bezeichnet einen auf das Individuum wirkenden Druck, sich so zu verhalten, wie es in der Gruppe von ihm erwartet wird.
      Dieses Phänomen findet sich beispielsweise in Foren wieder. Liebe Leser, lasst euch nicht runterkriegen, evtl. seid ihr ja doch der richtigen Ansicht :)
    • Sehr gut aufgeführt @Akzeptabel - ich möchte das Ganze nur um einen Punkt erweitern.
      Wer sagt, dass Katakuri es nicht kommen gesehen hat?
      Wir haben bereits bei der Situation um Pudding gesehen, dass Katakuri nur Bildlich gesehen hat, dass Sanji ausgewichen ist und Pudding "am Boden" war,
      was nun also, wenn er das Zerstörte Bild und Luffy sah,
      jedoch nur die Annahme hatte, es würde sich um "den Echten" handeln, der die Tat ausführen würde?
    • Katakuri hat aber auch eine unabsichtliche Teilschuld an der Zerstörung des Bildes.

      ,,...They're animals from the forest. DON'T PAY ATTENTION to them." (S.14)

      Vll. hätte jemand auf die Ruffys ein Auge behalten (Brook ist ja als Ruffy verkleidet), wenn Katakuri diese Aussage nicht getätigt hätte.
      Seid gegrüßt
    • Ich persönlich vermute, dass Katakuri die gleiche Schwachstelle hat, wie sie damals Satori auf Skypia offenbarte: Wenn man sich nicht auf sein Mantora konzentriert, kann man auch nichts vorhersehen. Katakuri war gerade mit Ruffy beschäftigt, daher wird er sich nicht darauf fokussiert haben, was in der Umgebung gerade passiert. Er sagte ja auch, man solle alle Fake-Ruffys ignorieren, also auch Brook.
    • Trotz allem, natürlich extrem fraglich, warum niemand der Big Mom Crew das Bild sofort in Sicherheit gebracht hat, als klar war, das die Gegner von der Wichtigkeit dessen wussten. Aber nun gut, es kann halt nicht immer alles perfekt logisch dargestellt werden, ist auch nicht weiter schlimm.

      Ich schätze die nächsten Chapter als unfassbare Wundertüte ein, in der man wirklich schwer Vorhersagen treffen kann. Alleine durch Puddings Kraft wird es so viele unzählige Möglichkeiten geben, wie alles ablaufen wird. Ich bin sehr gespannt und freue mich extrem! One Piece macht zurzeit mega viel Spass :)
    • @-Bo- Dein Beitrag ist schon einige Tage her,aber trotzdem bietet sie eine gute Grundlage für eine spannende Diskussion.Und Nein keine Sorge,der Sensei ist heute nett.

      -Bo- schrieb:

      Das Kapitel ist eine Wucht. Spätestens jetzt sollte allen Beteiligten klar sein, dass Big Mum ein Monster ist - aber ein Monster, das bluten kann. Das entthront werden kann. Erst führt Ruffy sie vor, indem er ihre Torte zerstört, anschließend demütigt Jimbei sie vor versammelter Mannschaft und erhebt Ruffy endgültig in den Rang eines Großkalibers. Anders kann man jemanden, der sich offen einem Kaiser stellt und nebenbei noch einen ehemaligen Shichibukai anheuert, nicht mehr bezeichnen. Nach diesem Arc wird sich Ruffy vor keinem Menschen mehr verstecken müssen. Die Kaiser werden sich vorbereiten müssen, der Rest der Worst Generation muss sich umsehen. Fakt ist: Ruffy ist in der neuen Welt angekommen und ist - Jimbei sei Dank - mächtiger als jemals zuvor.

      Im Ernst, das Kapitel war toll. Selbst Big Mum zeigt sich endlich von ihrer schlimmsten Seite und macht ordentlich Eindruck. Wie sie sich über Jimbei aufbaut, oder auch der Moment, als sie mit Prometheus auf Ruffy losgeht. Starke Szenen, die einer Kaiserin wirklich würdig sind. Und das ist sie. Kein Gott, kein Dämon. Kaiserin. Ein Mensch, der eine unglaubliche Macht akkumuliert hat und über gewaltige Kräfte verfügt. Nun wird sich zeigen, wie sie sich gegen die Neue Ära behauptet. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten und beginne, diese verdammte Golden Week zu hassen. xD
      Ich fasse die zwei Passagen mal zusammen,da sie sich generell um Big Mom drehen.Als Mangaleser sollte dir noch die Tatsache bewusst sein,dass wir immer noch nichts über ihre Hintergrundgeschichte erfahren haben,und hey,solange Oda einem Antagonisten kein ordentlichen Flashback spendiert,dann wird der Bösewicht auch nicht abgehandelt werden.So funktioniert fast jeder Manga.Für mich steht es fest,dass Whole Cake Island mit Punk Hazard vergleichbar ist.Es war der Beginn der Auseinandersetzung mit Donflamingo,aber war jemand wirklich davon überzeugt,dass Kuzan da kurz DD umgelegt hätte und die Story ohne ihn vorangeschreitet wäre?Sicherlich nicht.Ist wirklich jemand von euch überzeugt,dass ein paar schwache Rookies eine Jahrhundelt alte,unsterbliche Frau,ihre Familie und ihre Crew schlagen werden?Mal ganz davon abgesehen,dass Oda für diesen Arc nicht recht viele Kapitel mehr übrig bleiben und alle Charakteren eher zu wenig Screentime hätten.
      Jetzt könnte ein schlaues Kerlchen auf meinen Vergleich zwischen PH und WCI darauf entgegnen:"Moment Mal,es geht doch mit Wanokuni und Kaido weiter,wie soll dann die Handlung mit Big Mom abgeschlossen werden?"Wir befinden uns jetzt im Vier-Kaiser-Arc (FPS) und der Autor ist wohl der Ansicht,dass er alle vier Antagonisten in einem großen Arc sieht.Das heißt im Klartext,es gibt nicht DEN Hauptantagonisten,sondern mehrere Antagonisten,die storytechnisch vielleicht sogar aufeinandertreffen werden.Eine halbe Strohutcrew,Capone und die Vinsmokes gegen einen Kaiser?Das ist eher als Witz zu verstehen.Dagegen ist ein Kaido vs Big Mom viel spannender und auch als Konfrontation wären beide Seite mehr oder weniger ebenbürtig.Na Ja,das Argument,dass Big Mom zurzeit immer mehr geschwächt wird und einem Kaido eher unterlegen ist,lass ich gelten.Aber das ist auch verständlich,der Whole Cake Island-Arc ist ja auch nicht umsonst eingebaut,sondern um die Big Mom Crew etwas abzuschwächen.Welchen Sinn hat es?Die Frage lässt sich eigentlich erst nach dem Arc beantworten,aber ich kann mir Odas Motiv schon erahnen.Er plant für die Reverie Ruffy durch die Nachrichten (Morgans) etwas gefährlicher darzustellen,damit die Kaiser ihn etwas ernster nehmen.
      Nun zu Big Moms Kräften.Wir haben noch Prometheus,Zeus und Napoleon nicht richtig kämpfen sehen außer der Kampfszene mit Brook,deshalb können wir Fans kein Urteil über ihre Kräfte fällen,sondern nur abwarten und Tee trinken.

      Dir ist sicherlich auch aufgefallen,wie perfekt doch der Plan bis jetzt verläuft,oder nicht?Das Bild von Mutter Karamell ist zerstört,Big Mom und ihre Crew wurde abgelenkt,und jetzt in den nächsten Kapiteln fehlt nur noch Capones Gang mit ihrem Einsatz der Raketen.Sagen wir Mal,die Raketen treffen die "verwundete" Big Mom,werden eine Kaiserin ein paar Giftgasraketen wirklich umhauen?Das wage ich mal stark zu bezweifeln.Nicht mal Capone kann Mamas Tod zu 100% garantieren.

      Durch das Lesen vieler Beiträge und in etlichen One Piece Websiten habe ich gelernt,die Meinung der Leute bis ins Detail zu differenzieren.Offenbar bist du die Person,die von vorn herein nicht viel Big Mom erwartet hat,ansonsten würdest du jetzt zu den Fans gehören,die mega enttäuscht von ihrer Performance sind.Ich meine,Big Mom steht in dem Kapitel einfach nur da und tut nichts zu ihrer guten Verteidigung oder Wut,alle anderen Mitglieder außer Katakuri lassen sich vom Plan kleinkriegen und generell ist die Kaiser-Crew,abgesehen von Brulee und Diesel(diese sind die Besten), doch ein Wiz,wenn ein paar Rookies hereinmarschieren und den Kaiser in Angst versetzen.Och,und was ist das für eine lächerliche Fähigkeit,nur durch Angst kann Big Mom Seelen absorbieren. :-D
      Bei jedem Nicht-No Name ist die Absorptions-Fähigkeit echt nutzlos.....- Solche Sachen habe ich aus paar anderen Foren entnehmen können.Ich weiß nicht ob auch hier die Enttäuschung von manchen Fans vorzufinden ist,weil ich mir die 8 Seiten nicht durchgelesen habe,aber nichts desto trotz ist es doch schlüssig,wenn man Big Moms Untätigkeit in diesem Kapitel als "monströs" bezeichnet,hat man offenbar die Erwartungen in die Kräfte eines Kaisers nicht stark hochgesetzt.Mich würde nur übelst gerne deine Reaktion auf die Kapitel sein,in denen Big Mom wirklich mit ihren Bad Ass Momenten glänzen wird.Ob deine Reaktion positiv oder wohl negativ ausfallen würde und in wie weit es deine Erwartungen sprengt?

      -Bo- schrieb:

      Allein dafür liebe ich dieses Kapitel. Jimbei ist ein Charakter, den man nicht besser schreiben könnte. Herzlich, loyal, "straight" und furchtlos. Jimbei wurde uns schon immer als jemand vorgestellt, der zwar die Führung übernimmt, wenn es nötig ist, sich jedoch in der Rolle des Beschützers, des Unterstützers und Beraters sichtlich wohler fühlt. Nie war Jimbei so glücklich wie unter Fisher Tiger und er wird nun - bei Ruffy und den Strohhüten - endlich wieder glücklich werden. Und weil er sich das so sehr verdient hat, wird er auch nicht sterben. Sein Tod hätte keinen Nutzen für die Handlung. Im Gegenteil: Wenn Jimbei jetzt stirbt, nachdem er sich offen zu Ruffy bekannt hat, wird selbiger einen erneuten Totalausfall erleben und uns in Prä-Timeskip-Verhältnisse zurückwerfen. Keine Entwicklung könnte sich daraus ergeben; höchstens, dass Ruffy seinen Hut endgültig an den Nagel hängt und sich selbst gleich mit. Was wäre es auch für eine Botschaft, wenn der treue und gute Jimbei jetzt sterben würde? Das widerspräche Odas Mentalität und den Werten, die One Piece als Werk vermitteln soll.
      Jimbei wird überleben, da bin ich von überzeugt. Und er wird endlich, endlich, endlich das langersehnte neue Mitglied der Strohhutbande. Darauf freue ich mich jetzt schon. Ich glaube, nie zuvor hat es einen prominenteren und schockierenderen Join in der Welt von One Piece gegeben. :D
      Vor einigen Jahren,als ich noch unwissend war,war ich im Dressrosa-Arc voll gehyped auf Bartolomeo und mir ziemlich sicher,dass er der zehnte Strohut werden würde.Doch dann haben mich erfahrene und schlaue One Piece Fans eines Besseren belehrt. Bartolomeo ist ein Fanboy und hat keinen eigenen Traum wie jeder andere Strohut,deshalb passt er nicht in diese Kategorie.Der Traum ist das K.O Kriterium Nummer 1 was einen echten Strohut ausmacht.Ich möchte mit dir nicht darüber streiten,ob Jimbei jetzt ein "offizieller" Strohut ist,die Sache ist die,ob er auch Strohut bleiben wird oder ob er stirbt.Die Wahrscheinlichkeit für einen zweiten Ace-Tod in diesem Arc ist ziemlich hoch durch Genau das,was Jimbei gerade tut.Aber dazu später mehr.Ich möchte auf die Thematik "Träume" eingehen,so jeder Strohut hatte von vornherein ein individuelles Ziel sich selbst vorausgesetzt.Nami will eine Weltkarte zeichnen,Zorro will der beste Schwertkämpfer sein,Sanji den Allblue finden....
      Über Jimbei wissen wir vieles,auch seine Hintergrundgeschichte,doch wir kennen leider nicht seinen Traum.Das ist richtig schlecht.Wenn wir über sein Hintergrund nichts wüssten,gebe es noch Spielraum,aber so steht es ziemlich sicher fest,dass Jimbei keinen eigenen und individuellen Traum verfolgt.In den letzten Kapiteln erfuhren wir über Jimbeis Motiv,Strohut zu werden.Er möchte Ruffy zum Piratenkönig machen.Das Gleiche hatten wir übrigens bei Bartolomeo.Das zählt nicht in die Rubrik individueller Traum."Jimbei könnte aber noch im Nachhinein ein individuelles Ziel sich finden,was er anstrebt".Nein,so jeder Strohut hat von Anfang an,bevor er beigetreten ist,diesen Wunsch gehabt.Man kann darüber streiten,ob Jimbei jetzt eine Ausnahme in der Strohutbande sein wird oder ob Oda seinen Prinzipien treu bleibt und mit Jimbei etwas anderes vorhat-Vielleicht etwa der Tod um vielleicht nochmal die Gefahr eines Kaisers zu spüren?

      Ich muss gestehen,ich selber war schon seit längerer Zeit der Ansicht,dass Jimbei Strohut werden würde und das hat sich mit diesem Kapitel durch seinen Austritt aus Big Moms Crew und der Bestätigung für Ruffy erfüllt.Doch insgesamt finde ich die Präsenz von Jimbei in den letzten Kapiteln,und seine Screentime durch aus für viel und eigenartig als neues Mitglied der Strohutbande wie du es selber festgestellt hast.War je ein anderer Strohut so geil am Anfang?Ich kann mich nicht erinnern. Jimbei glänzt gerade echt stark in seiner Performance und in seinem Verhalten.Die Fans werden von diesem Charakter gehyped,mich mit eingeschlossen.Doch es wächst in mir die Befürchtung,dass diese Arroganz von Ruffys Allianz und besonders die von Jimbei, bei Big Mom sich mit ein Glas Sake zu verabschieden,ihm durch aus zum Verhängnis werden kann.Es ist eine Spekulation,ich weiß,aber es besteht auf jeden Fall die Möglichkeit,dass er stirbt,auszuschließen ist es nicht.Sollte es zu diesem Tod kommen,so habe ich es befürchtet.Wenn nicht,dann bin ich glücklich.Denn ein zweiter "Ace"-Tod kann weh tun.Wieso Oda sowas tun sollte?Einerseits um die Kaiser gefährlicher zu präsentieren,denn wir haben es jetzt wohl wahrscheinlich mit den stärksten Charakteren aus der One Piece Welt zu tun,und auf der anderen Seite um den Hauptcharakteren wie unserem Ruffy eine weitere Charakterentwicklung zu geben.Auch ist die Art und Weise des Todes wichtig.Wird Jimbei sich für jemanden opfern oder stirbt er allein an etwas,was er nicht vorhergesehen hat?Wenn Jimbei wie damals Ace sich für jemanden opfert,könntest du Recht haben,dass Ruffy sich dann die Schuld wieder gibt,so "schwach" zu sein und dass er nicht alle beschützen konnte.Aber was wäre nun,wenn Jimbei einfach einen Kampf verliert,eigenständig und dabei krepiert,während Ruffy vielleicht Nami und Co. beschützt?Der Ausgang und die Reaktion von Ruffy wären vielleicht anders und nicht dasselbe wie mit Ace.
    • @CallMeSensei! Sorry, aber ich empfehle eventuell dich mehr auf den Manga und dessen Inhalt zu konzentrieren,
      als auf die Meinungen auf irgendwelchen Seiten/Foren.

      CallMeSensei! schrieb:

      Als Mangaleser sollte dir noch die Tatsache bewusst sein,dass wir immer noch nichts über ihre Hintergrundgeschichte erfahren haben,und hey,solange Oda einem Antagonisten kein ordentlichen Flashback spendiert,dann wird der Bösewicht auch nicht abgehandelt werden.So funktioniert fast jeder Manga.

      Für mich steht es fest,dass Whole Cake Island mit Punk Hazard vergleichbar ist.Es war der Beginn der Auseinandersetzung mit Donflamingo,aber war jemand wirklich davon überzeugt,dass Kuzan da kurz DD umgelegt hätte und die Story ohne ihn vorangeschreitet wäre?Sicherlich nicht.
      Frage 1: wo ist das "Hoheitsgebiet" von Flamingo und BigMom? Richtig, DR und WCI.
      Da du ja gerne von vorherigen Arcs ableitest: wo ist bisher so ziemlich jeder Antagonist gefallen?
      Nebenbei stand Flamingo der SHB auf PH nicht gegenüber, genauso wie es mit BigMom und FMI war.

      Frage 2: wann kam der Flashback von Flamingo?
      Ich kann mich daran erinnern, dass dieser erst kam, als es zum Finale des Kampfes gegen ihn über ging...

      CallMeSensei! schrieb:

      Ist wirklich jemand von euch überzeugt,dass ein paar schwache Rookies eine Jahrhundelt alte,unsterbliche Frau,
      ihre Familie und ihre Crew schlagen werden?
      Mal ganz davon abgesehen,dass Oda für diesen Arc nicht recht viele Kapitel mehr übrig bleiben und alle Charakteren eher zu wenig Screentime hätten.
      Jetzt könnte ein schlaues Kerlchen auf meinen Vergleich zwischen PH und WCI darauf entgegnen:
      "Moment Mal,es geht doch mit Wanokuni und Kaido weiter,wie soll dann die Handlung mit Big Mom abgeschlossen werden?"
      Wir befinden uns jetzt im Vier-Kaiser-Arc (FPS) und der Autor ist wohl der Ansicht,dass er alle vier Antagonisten in einem großen Arc sieht.Das heißt im Klartext,es gibt nicht DEN Hauptantagonisten,sondern mehrere Antagonisten,die storytechnisch vielleicht sogar aufeinandertreffen werden.Eine halbe Strohutcrew,Capone und die Vinsmokes gegen einen Kaiser?Das ist eher als Witz zu verstehen.
      Tjoa, da wüsste ich erstmal gerne, wo du die Info im Manga gefunden hast, dass BigMom "eine Jahrhundelt alt" (wtf?) und unsterblich ist?
      Hier befinden sich gleich massenweise Fehler.

      1. BigMom könnte 100+ Jahre alt sein, muss es aber nicht - bestätigt ist dazu nichts.
        Und selbst wenn, ist ein hohes Alter nicht zwingend ein Vorteil.
      2. Wir wissen nur von Capone, dass er BigMom bisher nur ein Mal "verletzt" gesehen hat, als das Bild umgeworfen wurde.
        Sie schien von normalen Kanonen nicht angekratzt worden zu sein, allerdings muss das noch nicht komplette Unsterblichkeit heißen.
        Weiter wurde das Bild sogar gerade komplett zerstört.
      3. Die Anzahl der Kapitel des Arcs ist relativ. Es soll dieses Jahr noch Wano Kuni beginnen und die Reverie abgeschlossen werden,
        was in 6 Kapiteln machbar sein könnte. Das bedeutet, dass WCI noch bis November andauern könnte.
        Nebenher hat selbst Oda sich bei solchen Aussagen bereits öfters verschätzt und die Aussage kam nur von einem Assistenten.
      4. "ihre Crew": es ist bei weitem nicht die komplette Crew im Raum, allein die Armee des Zorns z.B. ist nicht da.
      5. Wir befinden uns nicht im "Vier-Kaiser-Arc", sondern in der "Vier-Kaiser-Saga". Das ist ein ziemlich großer Unterschied.
      6. Nur um mich zu wiederholen: du hast selbst bereits Vergleiche zum bisherigen Storyverlauf genommen: alle Antagonisten mit einem "Hoheitsgebiet" wurden in diesem auch besiegt.

      CallMeSensei! schrieb:

      Dir ist sicherlich auch aufgefallen,wie perfekt doch der Plan bis jetzt verläuft,oder nicht?Das Bild von Mutter Karamell ist zerstört,Big Mom und ihre Crew wurde abgelenkt,und jetzt in den nächsten Kapiteln fehlt nur noch Capones Gang mit ihrem Einsatz der Raketen.Sagen wir Mal,die Raketen treffen die "verwundete" Big Mom,werden eine Kaiserin ein paar Giftgasraketen wirklich umhauen?Das wage ich mal stark zu bezweifeln.Nicht mal Capone kann Mamas Tod zu 100% garantieren.
      Naja, ob man jetzt davon sprechen kann, ob ein Plan perfekt verläuft, wenn gerademal ein Punkt abgearbeitet ist?
      Klar, es ist alles offen.
      Die Raketen könnten treffen und sie töten (unwahrscheinlich), sie schwerer verwunden (wodurch sie geschwächt wäre, Parallele zu Flamingo und dem Gamma Knife btw.) oder z.B. von Katakuri verhindert werden.
      Aber: wer hat gesagt, dass die Raketen die einzige und alleinige Möglichkeit darstellen?
      Wozu sind die anderen beiden Raketen?

      CallMeSensei! schrieb:

      Durch das Lesen vieler Beiträge und in etlichen One Piece Websiten habe ich gelernt,die Meinung der Leute bis ins Detail zu differenzieren.Offenbar bist du die Person,die von vorn herein nicht viel Big Mom erwartet hat,ansonsten würdest du jetzt zu den Fans gehören,die mega enttäuscht von ihrer Performance sind.Ich meine,Big Mom steht in dem Kapitel einfach nur da und tut nichts zu ihrer guten Verteidigung oder Wut,alle anderen Mitglieder außer Katakuri lassen sich vom Plan kleinkriegen und generell ist die Kaiser-Crew,abgesehen von Brulee und Diesel(diese sind die Besten), doch ein Wiz,wenn ein paar Rookies hereinmarschieren und den Kaiser in Angst versetzen.Och,und was ist das für eine lächerliche Fähigkeit,nur durch Angst kann Big Mom Seelen absorbieren. :-D
      Bei jedem Nicht-No Name ist die Absorptions-Fähigkeit echt nutzlos.....- Solche Sachen habe ich aus paar anderen Foren entnehmen können.
      Soso, also muss jeder, der etwas von BigMom erwartet also zwingent enttäuscht von ihrer Performance enttäuscht sein,
      von der wir bisher nahezu noch nichts gesehen haben? Soll ich jetzt lachen oder weinen?
      Ich denke, wenn ich mir deinen gesamten Post so anschaue, dann entscheide ich mich eher für´s Weinen,
      nicht zuletzt da du sie jetzt selbst degradierst und als schwach darstellst, nachdem du weiter oben darauf beharrt hast,
      dass sie noch nicht fallen wird.
      Übrigens wow, was für eine Schande, ein Yonkou,
      welcher seine 1-hit-KO-Attacke nicht auf die Top-Kaliber der Welt anwenden kann - was für eine Schande!
      Nebenbei angemerkt ist Jinbe wohl nicht ganz unten aller "Nicht-No Names" anzuführen....

      CallMeSensei! schrieb:

      Vor einigen Jahren,als ich noch unwissend war,war ich im Dressrosa-Arc voll gehyped auf Bartolomeo und mir ziemlich sicher,
      dass er der zehnte Strohut werden würde.Doch dann haben mich erfahrene und schlaue One Piece Fans eines Besseren belehrt.
      Bartolomeo ist ein Fanboy und hat keinen eigenen Traum wie jeder andere Strohut,deshalb passt er nicht in diese Kategorie.
      Der Traum ist das K.O Kriterium Nummer 1 was einen echten Strohut ausmacht.Ich möchte mit dir nicht darüber streiten,
      ob Jimbei jetzt ein "offizieller" Strohut ist,die Sache ist die,ob er auch Strohut bleiben wird oder ob er stirbt.
      Die Wahrscheinlichkeit für einen zweiten Ace-Tod in diesem Arc ist ziemlich hoch durch Genau das,was Jimbei gerade tut.
      Aber dazu später mehr.Ich möchte auf die Thematik "Träume" eingehen,
      so jeder Strohut hatte von vornherein ein individuelles Ziel sich selbst vorausgesetzt.
      Nami will eine Weltkarte zeichnen,Zorro will der beste Schwertkämpfer sein,Sanji den Allblue finden....

      Über Jimbei wissen wir vieles,auch seine Hintergrundgeschichte,doch wir kennen leider nicht seinen Traum.
      Das ist richtig schlecht.Wenn wir über sein Hintergrund nichts wüssten,gebe es noch Spielraum,
      aber so steht es ziemlich sicher fest,dass Jimbei keinen eigenen und individuellen Traum verfolgt.
      In den letzten Kapiteln erfuhren wir über Jimbeis Motiv,Strohut zu werden.Er möchte Ruffy zum Piratenkönig machen.
      Das Gleiche hatten wir übrigens bei Bartolomeo.Das zählt nicht in die Rubrik individueller Traum."
      Jimbei könnte aber noch im Nachhinein ein individuelles Ziel sich finden,was er anstrebt".
      Nein,so jeder Strohut hat von Anfang an,bevor er beigetreten ist,diesen Wunsch gehabt.
      Dann solltest du mal überlegen, ob du nun wirklich erleuchtet bist.
      Ich stimme deinen "Senseis" zu, dass es offensichtlich war, dass Barto vermutlich nicht der SHB joinen wird.
      Bei Jinbe dagegen kann man davon ausgehen, dass sein Traum auf die Gleichstellung der Fischmenschen abzielt,
      auch wenn von ihm nicht konkret gesagt, so ist dies durch seine Vergangenheit (Fisher Tiger, Samurai) bereits angeteasert.

      CallMeSensei! schrieb:

      Ich muss gestehen,ich selber war schon seit längerer Zeit der Ansicht,
      dass Jimbei Strohut werden würde und das hat sich mit diesem Kapitel durch seinen Austritt aus Big Moms Crew und der Bestätigung für Ruffy erfüllt.
      Doch insgesamt finde ich die Präsenz von Jimbei in den letzten Kapiteln,
      und seine Screentime durch aus für viel und eigenartig als neues Mitglied der Strohutbande wie du es selber festgestellt hast.
      War je ein anderer Strohut so geil am Anfang?Ich kann mich nicht erinnern.
      Jimbei glänzt gerade echt stark in seiner Performance und in seinem Verhalten.
      Die Fans werden von diesem Charakter gehyped,mich mit eingeschlossen.Doch es wächst in mir die Befürchtung,
      dass diese Arroganz von Ruffys Allianz und besonders die von Jimbei, bei Big Mom sich mit ein Glas Sake zu verabschieden,
      ihm durch aus zum Verhängnis werden kann.Es ist eine Spekulation,ich weiß,aber es besteht auf jeden Fall die Möglichkeit,
      dass er stirbt,auszuschließen ist es nicht.Sollte es zu diesem Tod kommen,so habe ich es befürchtet.Wenn nicht,dann bin ich glücklich.
      Denn ein zweiter "Ace"-Tod kann weh tun.Wieso Oda sowas tun sollte?
      Einerseits um die Kaiser gefährlicher zu präsentieren,
      denn wir haben es jetzt wohl wahrscheinlich mit den stärksten Charakteren aus der One Piece Welt zu tun,
      und auf der anderen Seite um den Hauptcharakteren wie unserem Ruffy eine weitere Charakterentwicklung zu geben.
      Auch ist die Art und Weise des Todes wichtig.
      Wird Jimbei sich für jemanden opfern oder stirbt er allein an etwas,was er nicht vorhergesehen hat?
      Wenn Jimbei wie damals Ace sich für jemanden opfert,könntest du Recht haben,dass Ruffy sich dann die Schuld wieder gibt,
      so "schwach" zu sein und dass er nicht alle beschützen konnte.Aber was wäre nun,
      wenn Jimbei einfach einen Kampf verliert,eigenständig und dabei krepiert,
      während Ruffy vielleicht Nami und Co. beschützt?
      Der Ausgang und die Reaktion von Ruffy wären vielleicht anders und nicht dasselbe wie mit Ace.
      Nun, ich gebe dir in soweit recht, dass Jinbe´s Tod nicht zu 100% auszuschließen ist.
      Allerdings denke ich nicht, dass es wirklich eine positive Entwicklung geben könnte:
      egal ob er sich nun opfert oder bei einem Kampf stirbt, Luffy würde es sich vorwerfen.
      Zudem war der Sinn des Trainings, nie wieder einen Nakama zu verlieren,
      er hätte also auf ganzer Linie versagt.
      Zudem ist Jinbe bereits als Strohhut anzusehen:
      Luffy hat ihn bereits gefragt und jetzt hat Jinbe hat nun seine Beitrittsabsicht erklärt,
      es fehlt also nur noch das Formelle. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll,
      sollte einer der Strohhüte sterben, bevor Luffy PK ist und alle ihre Träume erfüllt haben.
    • CallMeSensei! schrieb:

      Ist wirklich jemand von euch überzeugt,dass ein paar schwache Rookies eine Jahrhundelt alte,unsterbliche Frau,ihre Familie und ihre Crew schlagen werden?
      Ja, ich! Denn das "D" wird wieder einen Sturm entfachen.

      ----------

      Zu der Sache mit Katakuri und dass er nicht Brooks Aktion hat kommen sehen: Habt ihr Brook kommen sehen? Man konnte ihn nämlich tatsächlich schon vorher entdecken. Als die Torte mit den vielen Ruffys auf die Gäste zu stürzen drohte, konnte man rechts eine dünne Figur mit Hut hüpfen sehen. Das war Brook. Ich dachte zuerst, einer der Gäste würde wegen der Torte davonspringen, aber bei genauerem Hinsehen konnte man den SH identifizieren. Oda und seine kleinen Details eben - herrlich ^^
    • Carrot schrieb:

      Man konnte ihn nämlich tatsächlich schon vorher entdecken. Als die Torte mit den vielen Ruffys auf die Gäste zu stürzen drohte, konnte man rechts eine dünne Figur mit Hut hüpfen sehen. Das war Brook. Ich dachte zuerst, einer der Gäste würde wegen der Torte davonspringen, aber bei genauerem Hinsehen konnte man den SH identifizieren. Oda und seine kleinen Details eben - herrlich ^^

      Fun-Fact #2: Brook war, zusammen mit Pandaman, auch später nocheinmal zu sehen. Auf der selben Seite, auf der Ruffy sich selbst verrät und Bege, zwischen den Panals von Ruffy und Big Mom, dieses entsetzte Gesicht macht. Das Panel direkt unter dem von Ruffy zeigt Brook noch einmal rechts im Hintergrund, wie er ganz zielgerichtet auf "etwas" zurennt ^^

      In meinen Augen war Brook also definitiv als Back-Up Plan gedacht, sollte Ruffy scheitern. Ob das jetzt so abgesprochen war mit allen anderen wird sich sicher im nächsten Kapitel zeigen, aber es war so oder so ein genialer Move.

      Katakuri war letztlich zu abgelenkt um sich noch auf etwas anderes, in dem Falle das Bild, konzentrieren zu können. Zumal er nunmal sagte, dass alle anderen Ruffys nur die Tiere sind, die man nicht beachten sollte. Dazu zählte er Brook eben auch. Außerdem sieht er immer nur bis zu einem bestimmten Moment in die Zukunft. Nachdem Ruffys Angriff abgewehrt und keiner der Klone in der Nähe war, hielt er das Bild schlichtweg für gerettet und sah in den Tieren keine Gefahr. Das Brook sich dann unbemerkt angeschlichen hat in all dem Chaos war nicht abzusehen. No shame on him würd ich sagen.

      LG
    • MercenaryKing schrieb:

      Dieser Gedanke wird sich allerdings noch verstärken, wenn sie mitbekommt, dass jemand in einer lachhaft schlechten Ruffymaske gerade buchstäblich mit der Holzhammer-Methode auf ihr geliebtes Bild losgegangen ist. Wobei sich mir im Bezug auf Brook und das Bild so viele Fragen stellen. Woher kam die Maske (bzw. der Kopfkissenbezug mit Ruffyaufdruck) und kann ich auf eine haben? Warum hat er die Maske auf? Wieso zu Hölle benutzt er einen Hammer? Hat er nicht einen Gehstock mit integriertem Schwert, welches sich wesentlich besser zu Bildzerstörung eignet? Lag der Hammer da einfach rum oder hat er ihn aus der Spiegelwelt? Und was ist das bitte für ein merkwürdiges Bild? Ich dachte die ganze Zeit, das wäre ein Foto in einem Bilderrahmen. Aber so wie das jetzt aussieht, hat da jemand auf Holz oder Stein das Bildnis von Caramel gemalt. Zumindest wäre das meine Interpretation, weil jedes Mal wenn ich mit einem Hammer auf ein Bild haue, geht so ziemlich alles kaputt, aber das Foto an sich bricht nicht einfach auseinander. Dieses letzte Panel ist einfach nur herrlich merkwürdig.
      ... Kannst du biite jedes Panel genauso ausführlich beschreiben und Fragen dazu stellen :D .. ich dachte mir nur "geile Aktion von Brook" und hab nicht weiter drüber nachgedacht, aber bei deinem Kommentar dachte ich dann auch nur "WIESO?" ^^ :D zu geil!


      Ich hab mir das Kapitel jetzt mehrmals angeschaut und weis immer noch nicht so recht was ich davon haltn soll ^^ .. Erstmal vom zeichnerischen einfach MEGAGEIL! .. sei es die vielen verschiedenen sehr aussagekräftigen und verrückten Gesichtsauszüge oder einfach der wechsel der verschiedenen Emotionen, z.b. con capone "Wow Ruffy ist ziemlich Clever" zu "Wie blöde ist der Typ??" .. den perfekten Plan ausgedacht und ausgeführt und dann einfach doch sagen "Hey, hier bin ich" .. da fragt man sich "Wieso das ganze??" :D .. oder BigMom von Wut zu Verwirrung zu Wut und nochmehr Verwirrung und nochmehr Wut .. und im nächsten Kapitel wird sie völlig die besinnung verlieren^^

      Bei BigMum kann man sich auch nur denken, was ist bei ihr falsch gelaufen? und irgendwie hat sie den eigentlichen Sinn des Lebens nicht kapiert oder? Ihren eigenen Sohn als "minderwertiges Kind" zu bezeichnen und ihm sauer ist, weil er ihren Gegner weghaut.. Eig. sollten die Eltern doch Stolz auf ihre Kinder sein und ihr leben für sie geben.. Das da nicht mehr Kinder das weite suchen wie Lola ist mir da schleierhaft .. auch wie man sich in Dienste bei ihr als Koch stellen kann .. Ein wohl sehr kurzes leben führt man da ..

      Jinbei zeigt ein Vertrauen zu Ruffy, dass größer ist als das von jedem anderen SHB-Mitglied! .. ganz ehrlich wer von der SHB würde sich komplett ohne Angst vor BigMom hinstellen und das nicht, weil er weis das er stärker ist, sondern nur weil er fest darauf Vertraut das Ruffy dieser Person weit überlegen ist. Das hätte ich Nami, Chopper, Robin etc. nicht zugetraut.. Sanji hat in diesem Arc schon gezeigt das er glaubte Ruffy hätte keine chance gegen BigMom ... nur Zorro würde ich zutrauen das er ohne Angst vor Big Mom tritt, aber nicht weil er glaubt Ruffy sei ihr überlegen, sondern weil er wahrscheinlich glauben würde er wäre selber stärker als sie ^^ .. Aber das find ich schon sehr beeindruckend von Jinbei!
      .. aber auch die entwicklung von Nami & Chopper möchte ich herausheben.. Hatten die vor nicht allzu langer zeit noch riesen Angst vor Big Mom und ihren Kommandanten? Und jetzt sind sie voll entschlossen und kampfereit.. find ich großartig! :D

      Ich glaube nicht das es in diesem Arc noch zu besonderen Einzelkämpfen kommt. Auf der Teeparty sind alle zusammen und wenn z.b.Katakuri jemanden angreift wird Jinbei immer mit Wasser dazwischen gehen .. es wird ein alle vs alle und da sind die BigMom-Piraten zwar mehr, aber es gibt kein besseres Team als die SHB!
      "Witzigkeit im Übermaß ist des Menschen größter Schatz"
    • Das mit Katakuri und wieso er nicht Brooks aktion gesehen hat, hier haben viele schon gute Gründe genannt wieso dieser das nicht sehen konnte ( War auf Luffy und Jimbei fixiert ).
      Aber eins frage ich mich doch und das sehen wir dann ihm nächsten chapter. Sollte Katakuri nur sein erahungshaki auf Luffy beschränkt haben, wieso hat er in der Zukunft nicht gesehen das Luffy sich freut oder das Big mom zusammen kracht die davor vor Luffy und Jimbei steht? Logischerweise wird sich Luffy und Jimbei wahrscheinlich freuen wenn Brook das Bild zerstört und Big mom zusammen bricht, wieso hat Katakuri nicht das kommen sehen? Ein gedanke zu dieser Diskussion von mir, deswegen bin ich schonmal auf das Nächste chapter gespannt und auf Luffy Reaktionen. Wenn im nächsten Chapter dann Luffy sich freut und Big mom zusammenfällt, wieso hat das Katakuri nicht gesehen oder die Aktion verhindert?
    • Ich weiß nicht, ob das schon jemand erwähnt hat. Aber vielleicht wurde das Bild noch nicht zerstört und Oda zeigt uns was Katakuri mit seinem Haki sieht. Glaube ich zwar nicht, wäre aber auch eine Möglichkeit den Plan frühzeitig scheitern zu lassen, da ich schon davon ausgehe, dass die Aktion mit Brook und Ruffy geplant war ( auch wenn Capone nicht eingeweiht wurde).

      Mfg eure Wuidsau
    • Im ersten Moment stellt sich gegebenenfalls schon die Frage, warum Big Mama nicht ihre Soul Vocals hinsichtlich weiterer Ängste nuanciert hat, statt sich vornehmlich auf die Todesangst des Gegenüber zu verlassen und jene schlussendlich unselig auszunutzen. Jedoch ist es auf die Gesamtheit gesehen eine geradezu sichere Wette, im Angesicht der konkreten Gefahr auf das Vorhandensein der Todesangst zu setzen. Die fettleibige Hexe wird bestimmt nicht allzu viele Situationen dieser Art erlebt haben (müssen), allenfalls in der Frühphase ihrer Ära - wo der Pool an ihr überlegenen, mithin stärkeren Kontrahenten größer gewesen sein muss -, wenn sich es nicht sogar um eine singuläre handelt. Vielleicht äußert sich noch eines der Kinder, einer der Gäste dahingehend im kommenden Kapitel. Wäre eine feine Sache.

      Warum also die Mühe machen, wenn nie Not war? Augenscheinlich mangelt es Linlin an Disziplin und sie erweckt mir nicht den Anschein eines Zoros oder Luffys, die in Teilen ihrer Freizeit an ihren Kampftechniken feilen. Fernab dessen reden wir dann von einem faktischen One-hit für die Monster der Monster der Monster des Mangas. Wer soll Oda allen Ernstes abnehmen, kampferfahrene, willensstarke Menschen der Klasse eines Luffy, des nicht mehr allzu fernen, zukünftigen Piratenkönigs, und Jinbeis, der seit mindestens einer Dekade zu der Elite des Mangas zählt, fallen aufgrund Mamas vokalen Hokuspokus jäh tot um? Die haben keine Angst, sie fürchten sich nicht, auch nicht, wenn sie dicht an einem ungesicherten Abgrund stehen, hinabzustürzen.

      Ansonsten bin ich immer noch der Meinung, Dogtooth hätte die Teufelsfrucht nicht gebraucht. Sein Auftreten ist bei all der hereinbrechenden Hektik und Verwirrung souverän und bedachtsam. So wie man sich die rechte Hand, das stärkste Mitglied eines Kaisers eben vorstellt. Aber der Gedanke, Oda hat ihm die Teufelsfrucht ursächlich untergejubelt, weil er ihm damit die folgerichtigen Schwächen, des Wassers und der Seesteine, frei Haus mitliefern und sie zu seiner Niederlage beitragend ausnutzen kann, bleibt so lange in der Hinterstube präsent bis sich Oda auf andere Weise seiner entledigt. Das fände ich schon schal und vertraue auf eine geistreichere Lösung, vorzugsweise eine unseres Kochs, am liebsten wäre, er übernimmt ihn ganz. Andererseits haben wir mit Jinbei jemanden der meisterhafte Wassertechniken beherrscht; fast schon fahrlässig, diesen wesentlichen Vorteil nicht zu nutzen. Vielleicht läuft es auf einen neuerlichen Teamkampf der beiden gegen Dogtooth hinaus. Die scheinen mir ein der Trend in der neuen Welt zu sein.

      Apropos Jinbei. Die Göring-Eckhardt hat bestimmt an ihn gedacht, als sie von dem "heißesten Scheiß der Republik" sprach. Bescheiden wie immer, der Fischmann setzt nämlich kosmopolitische Statements. Und das auf atemberaubende Art und Weise. Förmlich, höflich und korrekt wie immer, obendrein noch so ausdrucksstark und überzeugend, dass es für Big Mum wie blanker Hohn klingen muss. Das wird für Morgans ein schöner scoop werden und für Big Mum ein weiteres, von ihr nicht regstriertes Vorzeichen ihres bevorstehenden Zerfalls.

      Hier rächt sich nun auch endgültig die in der Crew herrschende Unehrlichkeit aus Angst vor Strafe, wie mit dem eingeschobenen Ausschnitt Smoothys und Mont Dors nochmal kurz gezeigt wurde. Bis auf Dogtooths eingeführte Teufelsfrucht ist das ein gefälliges Kapitel. Selbst Brulee konnte gewissermaßen "glänzen", jedenfalls ist ihr Enel-Gedächtnisgesicht mit das Beste, was diese krumnasige Buckelhexe bislang zu Stande brachte.
    • Ich hab das auch schon vorhin angesprochen, wieso hat niemand gesehen, dass der ''Tier-Luffy'' (Brook) sich dem Bild nähert? Wäre es anstelle von Brook, wirklich nur ein Tier gewesen, dann könnte es doch trotzdem das Bild ''aus versehen'' um schmeißen/Zerstören. Die anderen ''Tier-Luffys'' verursachen auch Chaos, Zerstören dinge, greifen Sachen und Menschen an etc., trotzdem lassen die einen vermeintlichen ''Tier-Luffy'' so nah an das Bild heran kommen? Es müssten auch nicht unbedingt Katakuri oder Smoothy gewesen sein, die es bemerkt hätten müssen, sondern irgend jemand, es waren doch genug Leute anwesend...

      Mfg
    • Wuidsau schrieb:

      ch weiß nicht, ob das schon jemand erwähnt hat. Aber vielleicht wurde das Bild noch nicht zerstört und Oda zeigt uns was Katakuri mit seinem Haki sieht. Glaube ich zwar nicht, wäre aber auch eine Möglichkeit den Plan frühzeitig scheitern zu lassen, da ich schon davon ausgehe, dass die Aktion mit Brook und Ruffy geplant war ( auch wenn Capone nicht eingeweiht wurde).
      Der Zeichenstil von Oda bei Katakuris Vision war aber anders gemalt als Brooks Szene. Von daher sehr unwahrscheinlich.
      Auch Katakuris Bemerkungen waren sehr ungewöhnlich, so nannte er das Bild "Crucial" also ausschlaggebend oder noch besser substenziell. Also lebensnotwendig. Kann durchaus nun einen blöde übersetzung sein seitens der Translator, Katakuri sagt damit aus das es um Leben und Tod geht und da BM so dermassen drauf reagiert hat das es jemand angefasst hat wie wird sie nun reagieren? Dazu die Fixierung auf die Tamatbakobox. Wenn man man nun die Dorian Gray Geschichte kennt so haben beide Gegenstände gemeinsam das sie etwas mit dem Alter an sich zu tun haben, in beide wurden die Lebensjahre derjenigen eingeperrt während man selbst jung blieb. So die Originalgeschichten die Oda natürlich abwandeln kann. Die Parallelen der Gegenstände fallen aber schon auf.
      A Laser beam of Epicness
    • Nun denn,die Diskussion geht jetzt in die zweite Runde.

      AniMatrix schrieb:

      @CallMeSensei! Sorry, aber ich empfehle eventuell dich mehr auf den Manga und dessen Inhalt zu konzentrieren,
      als auf die Meinungen auf irgendwelchen Seiten/Foren.

      Frage 1: wo ist das "Hoheitsgebiet" von Flamingo und BigMom? Richtig, DR und WCI.Da du ja gerne von vorherigen Arcs ableitest: wo ist bisher so ziemlich jeder Antagonist gefallen?
      Nebenbei stand Flamingo der SHB auf PH nicht gegenüber, genauso wie es mit BigMom und FMI war.

      Frage 2: wann kam der Flashback von Flamingo?
      Ich kann mich daran erinnern, dass dieser erst kam, als es zum Finale des Kampfes gegen ihn über ging...
      Was Meinungen von Fans angeht,so orientiere ich mich natürlich an Seiten und Foren,wo denn sonst?
      Bei Fakten müssen wir uns immer am Manga oder der FPS halten.

      Antwort 1:Merkwürdig,dass die Antagonisten aus Sabaody Archipel,Marineford oder Impel Down nicht in ihrem "Hochheitsgebiet" gefallen sind.Oder dass Jack,der Antagonist aus Zou,nicht in erster Linie von den Protagonisten besiegt wurde.Ach,es sind sowieso nur ein paar Ausnahmen,die keiner Beachtung wert sind.^^

      Antwort 2: Du hast es erfasst.Erst wenn es zum Finale/Showdown des Antagonisten kommt,sehen wir meist ein Flashback von ihm.Zudem besitzt jeder Hauptantagonist sowas wie eine Glanzzeit,in denen sie mit ihren Fähigkeiten und Kräften gegenüber dem Protagonisten dominieren.Soweit wir diese zwei Dinge beim Antagonisten nicht gesehen haben,ist der Charakter auch nicht abgeschlossen.Bsp. Jack Dieser wurde zwar besiegt und hatte auf Zou seine Glanzzeit,aber dem Charakter fehlt durch aus noch eine Hintergrundstory,woraus man schließen kann,dass er als Charakter noch eine Rolle spielen wird.
      Frage 1: Die Frage ist hier,ob Oda genug Zeit übrig bleibt,diese Punkte bei Big Mom abzuarbeiten.Gehen wir mal von deinem Beispiel aus,dass dieser Arc noch bis ins November gehen wird.Das heißt,ich rechne mal 3 Kapitel pro Monat trotz mancher Ausnahmen.Wir würden dann vom Mai bis November 27 Kapitel noch zu sehen bekommen.Verhältnismäßig könnte es hinhauen mit dieser Zahl,die ganze Charlotte Familie,Germa,Unterwelt Broker als Charaktere abzuhandeln,doch trotzdem müsste Oda das Tempo hochhalten.Unterschätze nicht die Länge der Kämpfe.Für Ruffy vs Cracker sind gute 4 Kapitel vergangen.Aber auch hier gehen wir immer noch von deinem Beispiel aus.

      Frage 2: Die zweite Frage ist,wie Big Mom besiegt werden sollte und dafür gibt es immer noch keine gescheite Antwort.Die paar Raketen werden ihr nichts anhaben,wenn sie auf ungefähr dem gleichen Level wie Shirohige spielt. Ruffy ist ein Rookie,der erst ein paar Jahre auf der See segelt und nicht so viel Kampferfahrung wie ein Kaiser aufweist.Die Leute,die meinen,dass der Protagonist nach einem zwei Jahre lang Grundtraning des Haki gegen Big Mom oder Kaido eine Chance hat,träumen garantiert zu viel.Zurzeit ist Ruffy auf Kommandeur Level einzuschätzen.Wer also kann jetzt Big Mom besiegen?Sag es mir?Auch sie als gesamte Allianz sind quantitativ der Armee von Big Mom unterlegen.

      AniMatrix schrieb:

      1. BigMom könnte 100+ Jahre alt sein, muss es aber nicht - bestätigt ist dazu nichts.
        Und selbst wenn, ist ein hohes Alter nicht zwingend ein Vorteil.
      2. Wir wissen nur von Capone, dass er BigMom bisher nur ein Mal "verletzt" gesehen hat, als das Bild umgeworfen wurde.
        Sie schien von normalen Kanonen nicht angekratzt worden zu sein, allerdings muss das noch nicht komplette Unsterblichkeit heißen.
        Weiter wurde das Bild sogar gerade komplett zerstört.
      3. Die Anzahl der Kapitel des Arcs ist relativ. Es soll dieses Jahr noch Wano Kuni beginnen und die Reverie abgeschlossen werden,
        was in 6 Kapiteln machbar sein könnte. Das bedeutet, dass WCI noch bis November andauern könnte.
        Nebenher hat selbst Oda sich bei solchen Aussagen bereits öfters verschätzt und die Aussage kam nur von einem Assistenten.
      4. "ihre Crew": es ist bei weitem nicht die komplette Crew im Raum, allein die Armee des Zorns z.B. ist nicht da.
      5. Wir befinden uns nicht im "Vier-Kaiser-Arc", sondern in der "Vier-Kaiser-Saga". Das ist ein ziemlich großer Unterschied.
      6. Nur um mich zu wiederholen: du hast selbst bereits Vergleiche zum bisherigen Storyverlauf genommen: alle Antagonisten mit einem "Hoheitsgebiet" wurden in diesem auch besiegt.

      Man,wie ich solche klar,strukturierten Stichpunkte liebe,so kann man die Meinung des anderen viel besser auseinandernehmen. Also ein Dankeschön mal dafür.

      1.Eine kleine Matheaufgabe für dich.Big Mom hat 85 Kinder.Eine Schwangerschaft dauert 9 Monate und eine Frau kann ab 15 Jahren schwanger werden.Wie alt ist Big Mom allein durch ihre Schwangerschaften geworden?Wenn du dies ausgerechnet hast,diskutieren wir weiter.

      2.Junge,wenn Big Mom nicht verletzt werden kann,dann ist die Chane gleich null,dass jemand sie besiegen könnte.Was ich aber dir klarmachen will,dass eine winzige Verletzung Big Mom nichts anhaben wird.Ich meine,Whitebeard hatte im Krieg 267 Schnittwunden,152 Pistolenkugeln und 46 Kanonenkugeln in die Fresse bekommen und der Mann ist im Stehen gestorben!Da werden doch paar Raketen ihr höchstens einen Kratzer zufügen.Eigentlich ist sie sogar von ihrer Haut her widerstandsfähiger als Whitebeard,aber gut,übertreiben wollen wir es nicht

      3.Erste Antwort ist oben.Das Oda sich bei manch seinen Aussagen verschätzt,ist richtig.Aber du pauschalisierst hier etwas zu viel.Oda hat sich in der Prozentanzahl oder den Jahren verschätzt,wie lang One Piece noch gehen würde.Aber weder er noch der Assistent würden sich bei einer Aussage,worauf die Fans sich dieses Jahr freuen würden,verschätzen.Das wäre eine Beleidigung an die Fans.

      4.Dafür andere neue und starke Gesichter wie Kompott,Daifuku oder Ofen (Kap.861)Außerdem steht hinter Big Mom nicht nur "ihre Crew",sondern auch Teil der Unterwelt Broker,die man auch net unterschätzen darf.

      5.Es macht in dem,was ich ausgesagt habe,kein Unterschied. Oda schmeißt die Kaiser in einen Topf hinein und es gibt nicht DEN Hauptantagonisten hier.Das heißt,wir haben es in dieser Sage nicht nur von einer zweiseitigen Konfrontation wie üblich zu tun.Insofern sind auch Kaiserkämpfe in Betracht zu ziehen.

      6. Nope,Marineford und Impel Down sind Gegenbeispiele,in denen die Antagonisten in ihrem Hochheitsgebiet nicht besiegt wurden.Über Sabaody Archipel lässt sich streiten.

      AniMatrix schrieb:

      Naja, ob man jetzt davon sprechen kann, ob ein Plan perfekt verläuft, wenn gerademal ein Punkt abgearbeitet ist?
      Klar, es ist alles offen.
      Die Raketen könnten treffen und sie töten (unwahrscheinlich), sie schwerer verwunden (wodurch sie geschwächt wäre, Parallele zu Flamingo und dem Gamma Knife btw.) oder z.B. von Katakuri verhindert werden.
      Aber: wer hat gesagt, dass die Raketen die einzige und alleinige Möglichkeit darstellen?
      Wozu sind die anderen beiden Raketen?


      Du redest immer noch davon,dass die Raketen die Wunderwaffe gegen Big Mom sind.Eigentlich hast du damit nicht Unrecht.Wenn sie es schaffen,Big Mom ein paar Kratzer hinzuzufügen,dann erhöht es gewaltig ihre Chance sie zu besiegen!
      Ach da wäre noch eine Sache.Ruffy ist nicht wie Blackbeard,der auf unfaire Mittel und Hinterhalte setzt,den Gegner zu besiegen.Das ist dir hoffentlich klar.Zudem ist noch Ruffys Ziel vor Augen.Ihm geht es in erster Linie darum,Sanji und seine Familie aus der Hochzeit zu befreien und nicht Big Mom zu erledigen.Allein schon Ruffys Motiv auf dieser Hochzeit und die Art und Weise,wie gekämpft wird,sprechen gegen einen ernsthafte Konfrontation zwischen Ruffy und Big Mom.Ich meine,auf Dressrosa gab es keinen anderen Ausweg als Donflamingo zu besiegen,damit der Vogelkäfig verschwindet.Hier haben die eine Möglichkeit zu jeder Zeit zu fliehen und wenn du es mir immer noch nicht glaubst.Musst du auch nicht,aber der Manga beweist es.Schau dir mal Ruffys Verhalten in diesem Kapitel an,wie er Big Mom sich preisgibt,sich über Jimbeis Aktion freut oder einfach sich locker von Katakuri fangen lässt. Ruffy ist nicht in seinem ernstem Modus,weil er keinen guten Grund hat,Big Mom zu besiegen.

      AniMatrix schrieb:

      Soso, also muss jeder, der etwas von BigMom erwartet also zwingent enttäuscht von ihrer Performance enttäuscht sein,von der wir bisher nahezu noch nichts gesehen haben? Soll ich jetzt lachen oder weinen?
      Ich denke, wenn ich mir deinen gesamten Post so anschaue, dann entscheide ich mich eher für´s Weinen,
      nicht zuletzt da du sie jetzt selbst degradierst und als schwach darstellst, nachdem du weiter oben darauf beharrt hast,
      dass sie noch nicht fallen wird.
      Übrigens wow, was für eine Schande, ein Yonkou,
      welcher seine 1-hit-KO-Attacke nicht auf die Top-Kaliber der Welt anwenden kann - was für eine Schande!
      Nebenbei angemerkt ist Jinbe wohl nicht ganz unten aller "Nicht-No Names" anzuführen....


      Nein,nicht jeder.Aber wenn man Big Moms Handeln in diesem Kapitel als monströs bewertet und schon der Ansicht ist,dass es Zeit für ihren Abgang ist,dann ist die Messlatte für sie als Kaiser nicht hochgesetzt.Deine Sicht ist auch recht interessant.Du gehst davon aus,dass wir mehr von ihr sehen werden und bist trotzdem der Überzeugung,dass sie besiegt wird?Trotz aller Argumente,die gegen einen Sieg von Big Mom sprechen(die oben genannten).Dann setzt du wohl alle deine Hoffnung in die Wunderraketen,die Big Mom so weit abschwächen,dass Ruffy sie kurz mal erledigt.Etwas zu unrealistisch.Es steht noch nicht fest,ob der Plan mit den Raketen aufgeht noch ob der Schaden auch so gravierend ist.


      AniMatrix schrieb:

      Dann solltest du mal überlegen, ob du nun wirklich erleuchtet bist.

      Ich stimme deinen "Senseis" zu, dass es offensichtlich war, dass Barto vermutlich nicht der SHB joinen wird.
      Bei Jinbe dagegen kann man davon ausgehen, dass sein Traum auf die Gleichstellung der Fischmenschen abzielt,
      auch wenn von ihm nicht konkret gesagt, so ist dies durch seine Vergangenheit (Fisher Tiger, Samurai) bereits angeteasert.
      Wieso erleuchtet?Ich lerne immer etwas Neues dazu und fehlerfrei bin ich auch nicht.Zu meinem provokanten Schreibstil sage ich nur eins.Ich will die "Fame-User" von ihrem hohen Ross herunterholen und jedem hier im Forum vermitteln,dass User mit sehr vielen Beiträgen oder Likes nicht unbedingt mehr Recht haben als andere.Dementsprechend muss man auch diese User zum Schreiben bewegen und einen gewissen Ton annehmen.
      Jetzt zu Jimbei wieder,ich hoffe,ich habe hier jetzt kein großes Feuer entfacht.Der Traum auf die Gleichstellung der Fischmenschen wäre plausibel,entspricht aber nicht einem individuellen Ziel,sondern eher ein kollektives Ziel.
      Ich liste mal alle Strohüte mit ihren Träumen auf.
      Ruffy-Piratenkönig werden,Zorro-bester Schwertzkämpfer,Sanji-All Blue,Nami-Weltkarte zeichnen,Chopper-Jede Krankheit heilen,Robin-die Wahrheit des antiken Königreichs herausfinden,Franky-Traumschiff,Brook-Wiedersehen mit Laboom
      Jedes dieser Träume zielt auf sich selber ab,das man durch die Reise mit den Freunden erreichen kann.Jimbeis Traum mit der Gleichberechtigung der Fischmenschen passt nicht zu den restlichen Träumen und dem Prinzip,das Oda schon seit Anfang der Serie verfolgt.