Kapitel 863 - "Der perfekte Gentleman"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kapitel 863 - "Der perfekte Gentleman"

      Wie bewertet ihr Kapitel 863? 44
      1.  
        ***** (33) 75%
      2.  
        **** (8) 18%
      3.  
        *** (1) 2%
      4.  
        ** (1) 2%
      5.  
        * (1) 2%
      Spoiler Time! Schauen wir doch mal, wie Big Mom mit der Tortenüberraschung umgehen kann...

      Zusammenfassung auf Deutsch
      Dreieinhalb Stunden zuvor hatte Ruffy die Idee, einige Tiere aus dem Wald zu fangen, sie wie ihn aussehen und aus der Hochzeitstorte kommen zu lassen.

      Die Hochzeitstorte bricht durch die vielen Ruffys zusammen und eine wutentbrannte Big Mom verlangt, dass die Köche eine neue Torte hervorbringen.
      Als die Köche ablehnen mit der Bitte, doch nicht solch unmögliche Forderungen zu stellen, entfacht sie ihre Kräfte.
      Sie singt "Leben oder Hochzeitstorte" und nimmt den Köchen ihre Lebenszeit.

      Ihre Kraft namens "Seelengesang" zielt darauf ab, dass eine Person am Leben hängt. Wenn jemand auch nur ein wenig Angst hat, zu sterben, nimmt sie sich dessen Lebensspanne.

      Alle folgen Ruffy und betreten den Ort der Trauung. Big Mom will wissen, wer der echte Ruffy ist, und Bege kichert beim Antworten, was Teil des Plans ist. Allerdings ist er dann schnell erschrocken, als Ruffy sich einfach selbst preisgibt.

      Ruffy zielt auf das Karamell-Bild ab, doch wird von Katakuri gestoppt, der dies vorhergesehen hat. Er überdeckt ihn mit seinem Fuß und fragt, woher Ruffy weiß, dass das Bild so wichtig ist. Jimbei kommt dann zur Rettung und nutzt Tee, um den Fuß von Katakuri aufzulösen. Er hat von der Mochi-Frucht gegessen und man kann ihn durch Nässe entkommen, aber trotzdem sollte man besser vorsichtig sein.

      Jimbei schützt Bege, indem er gesteht, dass er es war, der Ruffy von dem Bild erzählt hat. Ruffy freut sich, als Jimbei gegenüber Big Mom äußert, dass er sich der Strohhutbande anschließen will. Big Mom verlangt, dass er den Preis dafür bezahlt und Jimbei willigt ein unter der Bedingung, dass sonst niemand verletzt wird.

      Sie singt "Bleiben oder Leben", worauf Jimbei mit "Leben" antwortet, aber nichts passiert, da er keine Angst hat, sich Big Mom zu stellen.

      Jimbei: "Warum sollte einer, der bald der Crew des zukünftigen Piratenkönigs angehört, vor so jemanden wie einem Kaiser Angst haben?!! Wenn du mir nicht mein Leben nimmst, dann ziehe ich meinen Treueschwur zurück! Und damit verlasse ich die Big Mom-Piraten! Haben Sie Dank für die bisherige Zusammenarbeit!"

      Big Mom, selbstverständlich erzürnt, setzt Zeus und Promotheus auf Jimbei an, aber in dem Durcheinander zerstört Brook das Bild von Karamell.

      Ende


      Englische Übersetzung von Zoro4Prez2016

      Ch. 863 Consummate Chivalry

      3 and a half ours before invasion, Luffy proposed a plan to capture a bunch of animals from the forest into his appearance and erupt from the cake.

      Present time
      The wedding cake collapses due to the bunch of Luffy's erupting from it.
      An enrage Big Mom demands that the cooks bring out a new cake.
      When the cooks refuse asking her not to ask such impossible demands, she releases her powers.
      She chants "Life or Wedding Cake" and takes their lifespan from their bodies.

      Her power "Soul Vocals" is addressed to a person's attachments, and if
      they show even a little fear of death, then she takes their lifespan.

      Everyone follows Luffy and enters the venue.
      BM yells about which is the real one, and Bege snickers in reply
      according to the disturbance plan. However, Bege is shocked when the
      real Luffy simply identifies himself.

      Luffy aims for the picture stand, but Katakuri reads the future,extends
      his leg, and sends Luffy flying with a kick. He is covered by Katakuri's
      foot and becomes immobilized.
      Katakuri interrogates Luffy to where he heard about the importance of the picture.

      Jinbe rushes in and "Black Tea Current One-armed Shoulder Throw" and
      soaks Katakuri's feet with tea. Katakuri's feet muddily dissolves and
      Luffy escapes his grasp.

      According to Jinbe, Katakuri has the Logia "Mochi Mochi no Mi", and it's
      possible to escape if he becomes wet but it's better not to be
      careless.

      Jinbe protects Bege by stating that he was the one who told Luffy about
      the picture. Luffy is ecstatic as Jinbe declares to BM that he wants to
      quit her crew and join the Strawhats.

      BM demands that he take the punishment of leaving, but Jinbe accepts on the terms that she doesn't harm anyone else.

      She uses her Soul Vocals and states to Jinbe "Stay or Life", who chooses
      Life. Normally, she should be able to take his lifespan, but nothing
      happens because Jinbe doesn't have any fear facing Big Mom

      "Why would a man who will be a crew member of the future Pirate King be afraid of someone like one of the four emperors!!! If you don't take my life, then I'm returning my pledge of loyalty! With that, I quit the Big Mom Pirates! Thank you for your previous assistance!"


      An enraged Big Mom orders Zeus and Prometheus on Jinbe, but in the confusion Brook destroys the picture stand.

      End.


      Niiiiice!

      Wir haben eine Doppelausgabe. Dies bedeutet, nächste Woche erscheint keine Jump und damit auch kein One Piece!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Das Ende wird sich mal blicken lassen können. Nicht nur, dass Jimbei jetzt quasi fast bereits der Strohhutbande beigetreten ist (willkommen, Neunter!), generell hat Oda in diesem Arc echt viel getan, um Brooks Charakter mal richtig zu pushen und besser dastehen zu lassen, nachdem ich seit seinem Beitritt vor ziemlich genau neun Jahren (ja, so lange ist das schon her, siehe hier) die ganze Zeit nichts mit ihm anzufangen wusste. Aber hier in dem Arc macht er fast alles richtig und die Aktion am Ende des Kapitels wird sicher in Erinnerung bleiben.

      Ich finde es nur ein wenig schade, dass er scheinbar doch nichts dazu beiträgt, seine Kameraden vor Big Moms Fähigkeit zu schützen. Anstatt dessen hat man dieses kleine, aber dennoch sehr entscheidende Loophole, dass einem Big Mom nichts kann, wenn man vor ihren Kräften keine Angst hat. Und da Ruffy sowieso keine Angst hat in seinem Wahn, unbedingt Piratenkönig werden zu wollen, war er quasi die ganze Zeit immun vor Big Moms Fähigkeit und man musste sich als Leser überhaupt keine Gedanken machen. Aber zumindest wurde dies auch angedeutet, als sie ihre Fähigkeit das erste Mal im Manga gezeigt hat. Man muss halt jetzt nur aufpassen, dass Nami oder Chopper ihr nicht vor die Flinte laufen... xD

      Das mag wie eine sehr billige Lösung erscheinen, aber zumindest schafft Oda hier den perfekten Moment, wo Jimbei seine Treue gegenüber Ruffy der Welt beweisen konnte. Jetzt muss man nur noch aus dem Theater da rauskommen und man nimmt direkt noch das nächste Mitglied der Strohhutbande mit nach hause. Fast zu gut, um wahr zu sein...
    • Angst!

      Ein sehr interessanter beuer Faktor über die Kraft von BigMum. Das erkkärt vieles und vor allem warum BigMum ist wie sie ist.

      Mit Angst kontrolliert sie. Nur dumm das so was bei Jimbei ubd schon gar nicht bei Ruffy funktioniert.

      Jimbei macht ja schon auf Badass aber was Brook macht.

      Genius!
    • Luffy ist echt ein Abturner der seine Entrance so dermaßen in den Sand setzt das man hier eigentlich nur mit facepalm und OMFG reagieren kann. Langweilig, ich habe gehofft das Oda aus solch einer Szene mehr macht und nicht mit drögen running gags um die Ecke kommt.

      Stattdessen glänzt Jinbe hier auffallend mit seiner Umsichtigkeit und Brook nutzt die Stunde und haut das Bild um. Wenigstens kann man sich auf die übrige SH denn doch noch verlassen
      Ansonsten haut mich der spoiler, anders als der letzte, nicht grade um
      A Laser beam of Epicness
    • Interessante Spoiler! Ich will nicht sagen das ich enttäuscht bin, jedoch muss ich @Áyu recht geben! Die letzten Spoiler zeigten einen Spannungsaufbau, man wusste, jetzt geht es ans eingemachte!!! Doch dafür sind die heutige Spoiler wieder sehr verhalten! Es wird kurz brenzlig mit BigMoms singerei und dann wird scheinbar hauptsächlich geredet um die Sachlage zu klären! Aber erst einmal schauen!!!

      Zu den Einzelheiten:
      BigMoms Verbindung zu einer Emotion wie Angst um ihre Kraft zu nutzen wurde ja bereits häufiger in den Theoriekessel geworfen! Ich finde diese Info super weil das auch ihre scheinbar grenzenlos starke Kraft eingrenzt!!
      Ruffys Auftritt... naja was sollte das überhaupt wenn er sich eh gleich zu erkennen gibt!....

      Jinbeis Auftritt bekommt einen extra Abstaz denn ich bin grenzenlos begeistert! Das reicht mir um ihn von heute an als Strohhut zu bezeichnen! Er outet alles direkt vor BigMom und der öffentlichkeit und schnürt den Sack zu nun als Pirat des zukünftigen Piratenkönigs zu segeln....
      OH CAPTAIN MEIN CAPTAIN

      Brook.... was soll ich dazu sagen... er glänzte wieder einmal.... der mausert sich in diesem Arc von der Beliebtheitssparte sicher ein paar Stufen nach oben bei uns Fans
    • Das mit den Tieren und Doppelgängern war also doch Luffys Idee. Kein schlechter Plan, um Verwirrung zu stiften. Nur ist es glaube ich nicht Sinn und Zweck Big Mom zu verraten, wer der echte ist. Jedoch gefällt mir diese Wendung. Zuerst zerstört er die Hochzeitstorte und im Anschluss gibt er vor Big Mom an und verrät sich mit Absicht. Alles andere hätte mich bei Luffy erstaunt.

      Diese Kraft von Big Mom haben wir bereits in einer anderen Ausführung gesehen. Damals, als sie ihren Sohn in ihrem Fressrausch umgebracht hat. Man muss sich nur in die Lage der Köche hineinversetzen, für die es bestimmt nicht einfach war, so ne gewaltige Hochzeitstorte zu backen. Man sieht wieder einmal, was für ein Mensch Big Mom ist. Erfüllt man nicht ihren Wunsch, so verliert man sein Leben.
      Katakuri hat also von einer Logia Frucht gegessen. Auf seine TF bin ich wirklich sehr gespannt und Flüssigkeiten stellen angeblich eine Art "Schwäche" dar.

      An dieser Stelle kann ich nur wiederholen, wie sehr ich Jinbei einfach mag. Er stellt sich vor Big Mom, hat keine Angst vor ihr und betont, dass er nicht nur der SHB beitreten wird, sondern Luffy der nächste PK wird. Da unser nächstes Mitglied auch keine Angst verspürt, hat Big Mom's Technik keine Wirkung bei Jinbei. Da ist es verständlich, dass sie im nächsten Augenblick zornig wird und ihre zwei stärksten Homies auf ihn hetzt. Unser Ritter des Meeres bleibt dabei noch entspannt, höflich und betont ganz locker, dass er nun ihre Bande verlässt.

      Mir gefällt es, dass Oda Brook in diesem Arc hervorhebt. Er ist der Kaiserin als erster SH gegenübergestanden, hat Prometheus verwundet, Kopien vom PG angefertigt und nun zerstört er das Bild von Mutter Karamell. Sollte Brook jetzt noch einen epischen Kampf kriegen, hat Oda sein Fehlen im DR Arc mehr als Wett gemacht.
    • Mega Spoiler, die sich eine zweiwöchige Pause verdient haben.

      Ich liebe einfach das Tempo, das Oda hier an den Tag legt. Was heute in einem Chapter abgehandelt wurde, hätte im DR Arc vermutlich 4 Chapter in Anspruch genommen. Großes Lob dafür!

      Dass Luffy sich nicht lange im Geheimen bzw. in den Massen seiner selbst verstecken würde, war irgendwo klar, darüber braucht sich kein Mensch aufregen. Er ist nun mal einfach kein bedachter Typ, sondern handelt spontan und frei von der Leber.

      Es war wirklich mehr als notwendig, dass BMs Kräfte einen deutlichen Nerf bekommen, da diese TF sonst einfach viel zu stark gewesen wäre. Ansonsten wäre es ihr ja quasi möglich gewesen, jedem Gegner innerhalb eines Wimpernschlags zu töten und weiter zu ziehen. Dass diese Kraft ihre Grenzen hat, erklärt damit auch, dass sie sich von ihrem Territorium nicht weiter in Richtung One Piece aufgemacht hat. Welcher Kaiser fürchtet schon den Tod? Oder welcher Admiral? Trotzdem bleibt ihre Kraft extrem stark, schließlich kann sie allen Objekten Leben einhauchen und ihrer Armee unterstellen. Hier gilt vermutlich Qualität über Quantität.

      Katakuri hat also eine TF, was bei seinem Rang keine Überraschung darstellt. Im gleichen Atemzug erhalten wir aber Dank Boss Jinbei die nette Info, dass -man höre und staune- Wasser (bzw. Feuchtigkeit) ein tolles Gegenmittel ist! Wien ungewöhnlich bei einem TF-Nutzer. Ich finde es darüber hionaus schon beinahe schade, dass Kata ein Antagonist ist. Seine Fähigkeit der Vorhersage ist ein so cooles Gimmick, dass ich über diesen Arc hinaus gerne weiter erlebt hätte. Es zeigt einfach verschiedene Situationen auf, die passieren könnten, ohne dass sie unbedingt so eintreten, weil Kata sich als Reaktion auf diese Szenarien umentscheidet hinsichtlich seines eigenen Einsatzes. Und sein Design ist super Badass, man hat einfach Bock, ihn kämpfen zu sehen.

      Jimbei sagt sich endgültig von BM los und schwört Luffy gleichzeitig die Treue, einen größeren Ritterschlag für Herrn Kautschuk kann es wohl kaum geben. BMs Ausraster führt letzten Endes zur Zerstörung des Bildes. Ich denke so bereits, dass BM ordentlich Dampf auf dem Kessel hat, was wird erst passieren, wenn sie merkt, dass das Bild hopps gegangen ist?

      Ich hätte gerne mehr über die Germa und deren Verbleib/Reaktion gelesen, aber bei dem Tempo des Arcs beschwere ich mich hier in keinster Weise. Ich war mit dem letzten Chapter super zufrieden, mit diesem bin ich sogar überglücklich, und ich bin schon ein sehr anspruchsvoller Leser von OP. Beide Daumen hoch.
    • Holy Moly!!!

      Ich weiß jetzt schon, dass dies wohl mein bisheriges Lieblingskapitel des gesamten Arcs werden wird. Katakuri's Teufelskräfte, Ruffys Plan und Auftritt, Capone's süffisantes Kichern ... Is mir dabei alles scheiß egal, Jimbei is the man!!!

      Ich liebe diesen Kerl einfach nur abgöttisch! Mit seinem Auftritt der fetten Wachtel gegenüber trifft er bei ihr wohl so ziemlich jeden Nerv, den er nur hätte treffen können! Ihre Kräfte verpuffen bei ihm, weil er vor ihr - dank Ruffy - eben keinerlei Angst verspürt. Und dabei posaunt er nicht nur laut hinaus, dass er ihre Crew verlässt und sich der SHB anschließt, sondern dass sein Captain auch derjenige sein wird, der Piratenkönig werden wird. Der Typ hat einfach kräftig Eier in der Hose!

      Zweites Highlight dürfte definitiv Brook darstellen. Ähnlich wie TT konnte ich lange Zeit über einfach nicht viel mit ihm anfangen, da er kaum Screentime bekam. Auf der Thriller Bark kam er dazu, ehe einen Arc später - auf dem Archipel - die SHB wieder getrennt wurde. Und auch in den drei folgenden Arcs, insbesondere Dressrosa, konnte er nie wirklich herausstechen. Anders als jetzt. Kurioserweise ist er es, der beim ersten Yonkou innerhalb der SHB, mit Ausnahme von Ruffy (und Sanji), hier für am meisten Wirbel sorgt.
      Bin jedenfalls gespannt, wie Big Mom auf das zerstörte Bild reagieren wird. Immerhin ist sie ja jetzt schon, wegen der Torte, komplett am Eskalieren. Und wenn dann erst noch die Bomben der Tamatebako hochgehen ... Hach ja, so oder so wird das eine Tee-Party werden, die die Kaiserin niemals vergessen wird.

      Freu mich aufs Kapitel!
    • Zugegeben, die Einschränkung der Seelen-Kraft erscheint wieder etwas random, aber ist unterm Strich immer noch eine bessere Lösung als eine übermächtige Big Mum, die nur durch einen Brook ausgehebelt werden kann. Letzteres hätte wieder sehr nach "Plot" geschrien, wenn Ruffy zufällig den einzigen Menschen aus dem Geistesnebel gerettet hätte, der einen Sieg über Big Mum ermöglichen kann. Daher gefällt mir die Auflösung ganz gut. Oda war bisher ohnehin nicht müde, uns die allgegenwärtige Angst unter den Homies der Fetten zu zeigen. Dahingehend ist es wohl nur konsequent, wenn diese Angst einen weiteren Zweck erfüllt.

      Was mich eher beschäftigt, ist die Frage nach der Definition von Angst. Rein faktisch gesprochen kann Angst auch nichts anderes bedeuten als "Glaube an die Nichtbewältigung einer als bedrohlich empfundenen Situation". Heißt: Auch Zweifel im Kampf gegen Big Mum könnten die Kräfte der Kaiserin triggern. Bei einem Ruffy habe ich hier wenig Bedenken, der Typ ist sowieso nicht mehr zu retten und optimistischer als Gott. Jimbei hingegen ist Realist. Nur weil er sich jetzt für Ruffy ausspricht, heißt das nicht zwangsläufig, dass er zu keinem kommenden Zeitpunkt Angst haben wird. Nicht unbedingt vor Big Mum, aber vor dem, was Big Mum seinen Freuden antut bzw. antun könnte. Daraus könnte sich eine interessante Situation ergeben, wenn jeder Zweifel zum Tod führen kann. Gerade bei einem loyalen Typen wie Jimbei, der niemals jemanden zurücklassen würde.

      Zu Katakuri: Hat er Kerl jetzt tatsächlich von einer Reis-Frucht gegessen bzw. der Reiskuchen-Frucht? Also diese seltsamen japanischen Küchlein, an denen jährlich ein paar Menschen ersticken?
      Oda liebt sein Land wirklich, anders kann ich mir diesen Quatsch nicht erklären. Unglaublich. Hätte mir vor ein paar Jahren jemand gesagt, der mächtigste Kommandant eines Kaisers wäre ein Reiskuchen-Mensch...ich hätte ihn ausgelacht. Wie sind wir eigentlich von Leuten wie Crocodile und Rob Lucci zu einem Typen gekommen, der sich in klebrigen Reiskuchen verwandeln kann? Und wir dachten, Crackers Kekse wären behämmert gewesen. Oh, wie jung und unschuldig wir doch waren. xD

      Scheiß drauf. Am Ende des Tages ist Jimbei offiziell Mitglied der Strohhutbande, Brook sichert sich einen Ehrenplatz in Big Mums Alträumen und Katakuri ist keine Bedrohung, weil Ruffy ihn einfach mit Haut und Haaren verschlingen wird. Das Kapitel wird ein Kracher, das spüre ich. :D
    • Katakuri hat also eine Art Reisbällchen Frucht gegessen! Deshalb auch der Tee als Gegenmittel :D Bin mit der Japanischen Kultur/Küche nicht so betraut aber werden dort die Reisbällchen in Tee getunkt und dann gegessen, das würde mich brennend interessieren!? Die Frage ist auch die sich mir stellt ob die Bohnen die er abfeuert ein TF-Produkt sind oder nicht! Aber in meinen Augen eine interessante TF ob jetzt Logia oder Paramecia wissen wir noch nicht!

      Ja Jimbai hat Eier bewiesen, war auch zu erwarten! Er bekennt sich zur SHB, aber glaube nicht das er dort jemals Mitsegeln wird! Wäre ein blödes Gefühl einfach! Er ist selbst Kapitän einer Intakten Piratenbande und soll dann als normales Crew Mitglied unter Ruffy segeln, da glaube ich nicht dran!

      Big Mom Ihre TF wurde auch näher erläutert und hoffe das da noch mehr kommt, die TF ist mir zu defensiv vill bietet sich auch ein Offensiver Aspekt!?
    • Wie die Truhe eingesetzt wird bleibt wohl weiter ein Rätsel, kann mir nur vorstellen das einer der Söhne versucht Big Mom aus dem Schock zu holen. Ich meine rein technisch müsste sie jetzt in einen Schock fallen, so,war ja auch der Plan.

      Katakuri wird wohl den anschlag auf Big Mom sehen und alles dafür tun um diesen zu verhindern, dann wird es ausgerechnet Smoothie sein die zu einem ihrer Brüder den Befehl für die Truhe gibt.

      Als er sie öffnen will sieht katakuri wahrscheinlich was passiert aber er wird es dann nicht mehr verhindern können. Bei der Explosion bekommt Big Mom das erste mal schaden seit einer sehr langen Zeit ab, wie sie darauf ewigeren wird ist die andere Frage.

      Alles andere kann ich mir nicht vorstellen, wie sonst soll die Bombe in der Truhe zum Einsatz kommen? Ich denke auch das es danach im Chaos Enden wird, wie gesagt ich glaube nicht das Big Mom fällt und der Meinung bin ich nach wie vor. Meiner Meinung nach wird Big Mom verletzt und kommt dann wieder zu sich, durch die Bombe hat ihr Königreich ordentlich einstecken müssen und alles andere als ein Unentschieden wird nicht mehr drin sein für Big Mom, denn ihr Reich ist es ja was sie beschützt.

      Die ganzen Seelen und die unmenschlichen steuern könnten sogar ein Nachteil ihrer teufelsfrucht sein. Wir haben immer gedacht das Big Mom Seelenzeit nimmt weil sie ein Tyrann ist, was ist wenn sie diese Zeit benötigt?

      Sie muss ja schon ewig leben, war schon zu Gold Roger eine große Nummer, wie ist das möglich? Sie sieht nicht älter aus wie whitebeard, im Gegenteil sie sieht aus als wäre sie in den 50er Jahren, dass heißt sie war mit 20 schon eine große Nummer in der neuen Welt? Ich denke kaum, besonders weil der älterste sohn von ihr aussieht wie 50+ dass heißt sie muss mindestens 70 sein wenn nicht sogar älter bei 40+ Kindern.

      Also denke ich das Big Mom Seelenenergie benötigt oder sie stirbt, dass ist wie bei Rapunzel wo das Haar ihre böse Mutter immer wieder jung macht aber die braucht das auch jeden Tag oder mindestens einmal in der woche.

      So wird es bei Big Mom auch sein, sie hat ihr Leben künstlich verlängert durch die seelenfrucht. Ohne Abgaben wird sie sterben, dass heißt 40 Jahre von ihrem Sohn halten bei ihr dann vielleicht 1 Woche oder so. Wie gesagt das weiß auch nur Oda aber wieso sonst sollte sie jeden Monat einen Tribut fordern? Was bringt ihr die Zeit? Ich denke nicht das sie jede Lebenspanne 1 zu 1 bekommt. Bedenkt man jetzt noch die vielen homies, dann muss es enorme Energien kosten das ganze aufrecht zu erhalten und genau darin ist Big Mons Schwäche.

      Zerstört man ihr Königreich, dann ist Big Mom angreifbar und das wird sie wissen, also lieber die Germa und den Strohhut ziehen lassen und schauen das ihr Reich sicher ist und alles neu aufgebaut wird. Ich würde es ja cool finden wenn Ruffy nach dem Kaido gefallen ist mit seiner gesamten Armee, die bis dahin wahrscheinlich 100.000 Mann haben wird gegen Big Mom ziehen wird und in einer epischen Schlacht Big Mom besiegt.

      Von mir aus kann man das dann auch als zwischen Arc zum großen Krieg durchführen aber jetzt sollte Big Mom zwar Schaden erleiden aber noch nicht fallen in meinen Augen.
    • Unser SoulKing ist einfach der MVP dieses Arcs:

      - infiltriert die Schatzkammer BigMoms
      - schaltet reihenweise Homies aus und kann sogar einen der stärksten Homies verletzen
      - hat als erster Strohhut das Privileg sich mit einem Yonko zu messen und abzulenken
      - hält sogar ein Nickerchen mit einem solchen, wobei ich Brook dafür nicht beneide
      - schafft es das Road Poneglyph zu kopieren und erwähnt ganz beiläufig was ihm gelungen ist, als sei es der Normalste auf der Welt
      - und vernichtet nun auch das Bild von Mutter Caramel

      Und der dicke Kimono sowie Getas tragende Wahlhai kommt nun endlich in die Crew, sehr nice! Oda gib jetzt bitte noch Jimbei ein TagTeamBattle mit Nami gegen Smoothie sowie Brook einen Gegner und ich bin restlos zufrieden mit diesen 3 Charakteren.
      Das Einzige, was dann wirklich überrascht, ist Katakuris Teufelsfrucht. Und dann ist es auch noch eine Logia? Mit letzterem habe ich bisher im Manga Naturmächte verbunden, da wirkt so eine Logia etwas seltsam. Damit hebt sich Katakuri aber zusätzlich nochmal von seinen restlichen Geschwistern ab, die bisher alle samt mit einer Paramecia daher kamen. Bin jedenfalls mal gespannt, was Oda aus der Teufelsfrucht holen wird. An Kreativität mangelt es dem Mann bekanntlich nicht, wobei ich doch eher auf eine Starch Paramaeciafrucht getippt habe. Btw scheinbar nutzt Katakuri in diesem Chapter die Reissorte Klebereis, welches über eine hohe Stärke verfügt. Ging also zumindest in die Richtung. ^^ de.wikipedia.org/wiki/Klebreis
    • -Bo- schrieb:

      Zugegeben, die Einschränkung der Seelen-Kraft erscheint wieder etwas random, aber ist unterm Strich immer noch eine bessere Lösung als eine übermächtige Big Mum, die nur durch einen Brook ausgehebelt werden kann
      Nicht ganz, ganz am Anfang haben die Geschwister von Muscat schon diese Einschränkung preisgegeben, es von daher keine neue Information, das wer keine Angst hat, BMs TF keine Macht hat über denjenigen. Von daher dürfte Luffy ebenso immun sein gegen BM

      Es ist wirklich schade das man Luffy Auftritt jetzt nicht noch ein wenig ausgeschlachtet hat und die Luffy Clone hier nicht noch mehr Chaos veranstalten und einige Prozesse in Gange setzen. Aus dem Spoiler kann man das nicht herauslesen, ebenso wo die SH herkommen
      A Laser beam of Epicness
    • Gute Spoiler am Morgen.

      Ich fands saukomisch, dass Ruffy seinen Auftritt gnadenlos versemmelt hat, indem er sich selbst preisgibt. Das ist so typisch Ruffy. Wie bei einem kleinen Kind, mit dem man Verstecken spielt. Man sagt ihm, es soll mal "pieps" machen, es gehorcht und schon hat man es gefunden.
      Aber wie Jinbei wird auch Ruffy keine Angst haben und somit muss BM neue Kräfte mobilisieren. Das Bild ist zerstört, dass die gute wohl in den kommenden zwei Wochen extrem durchdrehen wird.

      Eine Reiskuchenfrucht... damit wäre Katakuri der erste Logianutzer, den man essen kann. Und wie man bei Crocodile gesehen hat, ist Ruffy durchaus in der Lage, dies zu tun. Ist nur die Frage, wer das Ganze zubereitet. Jinbei, indem er den Reis mit Wasser kocht oder Sanji, der den Reiskuchen flambiert. Haha, Katakuri...I bet, you didn´t see that coming.

      Brook und Jinbei bekommen spitzen Auftritte und ich freue mich, wenn bald die Kämpfe losgehen. Jinbei hat seinen auf jeden Fall verdient, damit er nun richtig zeigen, was er drauf hat.

      Freu mich schon auf die tollen Bilder.
    • Danke, Oda!

      Oh, heeee~eeell, Yeah! It's time for some Soulking!

      Oda dreht auf! Und zwar zu Hochtouren. In diesem Kapitel gibt es laut Spoilern vermutlich unzählig viele Dinge, die man positiv hervorheben könnte und ich bin mir sicher, dass all diese Aspekte noch einmal verstärkt zu Tage treten werden, wenn das Kapitel erst einmal mit tollen Bildern und ganzen Textpassagen unsere Augäpfel ergötzt, aber ich möchte an dieser Stelle Oda einfach mal ein großes Lob aussprechen und zwar in Punkto: Charakterentwicklung.

      Es ist kein leichtes in einer Serie, die nun zwanzig Jahre läuft, über neunhundert namenhafte Charaktere und mittlerweile fast neunhundert Kapitel hat, die diversen Protagonisten und Antagonisten kreativ zu gestalten und ihnen auch Raum zur Entfaltung zu lassen.
      Gerade die Charakterentwicklung wurde - spätestens seit dem Timeskip - immer wieder scharf kritisiert und Oda für seine stagnierende Figurenzeichnung an den Pranger gestellt. Seien es nun Luffys Naivität, Zoros eindimensionaler Charakter, Brooks Reduktion auf einen Stichwortgeber für Skulljokes, Robins Degradierung zu einer Statistin im Punk Hazard-Arc, oder auch eine negative Charakterentwicklung wie bei Nami zum großbrüstigen Püppchen oder Chopper zum naiven Dummchen.
      Das waren alles Kritikpunkte, deren wahren Kern man nicht völlig verleugnen konnte, und auch wenn ich persönlich niemals so scharf kritisiert habe, konnte ich gewisse negative Tendenzen durchaus feststellen. Und dann kam als erstes der Dressrosa-Arc, bei dem sich Oda zu einem drastischen Schritt entschieden hat, als er die Hälfte seiner Protagonisten aus der aktiven Handlung schrieb. Mit Erfolg?
      Vor dem Whole-Cake-Island-Arc hätte ich die Frage wohl mit einem zögerlichen »Ja« beantwortet. Immerhin räumte es Robin, Usopp und Franky durchaus mehr Screentime ein, sorgte bei dem Cyborg sogar für einen der unterhaltsamsten Kämpfe und Momente des Arcs, während unsere Langnase sogar das Privileg bekam, sein Observationshaki zu erwecken. Das Teufelskind hingegen hatte zwar durchaus glänzende Momente - und auch wenn ich nicht immer alles auf 1.vs.1-Kämpfe runterbrechen möchte - hat ein ebensolcher wirklich gefehlt, um ihr vielleicht noch eine einprägsamere Rolle in diesem Arc zuzusprechen.

      Dann kam Zou und es war ein wenig Balsam für die geschundenen Seelen unters uns, die nach dem Clusterfuck von Dressrosa einfach ein wenig Nostalgie, Abenteuerfeeling und klassisches Strohhutgeplänkel haben wollte. Es kam mir ein wenig vor, als würde Oda sich auf seine Wurzeln besinnen, back to the roots, mit ulkigen Nebenschauspielern (Carrot, Nekomamushi, etc.), starken Charaktermomenten der Strohhutbande (»Wir beschützen Robin!«, »Nami ist die Navigatorin des zukünfitigen Piratenkönigs!«), sowie nebulösen Andeutungen für den weiteren Handlungsverlauf (Roadporneglyph, Raftel, Wa No Kuni). Es war alles, was One Piece früher in meinen Augen stark gemacht hat. Doch dann kam der Moment, in dem sich Oda entschied, dass er die Gruppe noch einmal teilen möchte. Noch einmal das gleiche - sagen wir mal überspitzt - Fiasko wie auf Dressrosa? Und dann auch noch mit den Charakteren, die auch schon vor Dressrosa eine Randposition eingenommen haben?

      Doch dieser Arc hat mich und ich denke auch viele andere eines besseren belehrt. Und nicht nur diesbezüglich. Kaum hab ich einen Arc gesehen, in dem Oda seine Protagonisten so effektiv, so plausibel und narrativ so geschickt in Szene gesetzt hat und dafür gesorgt hat, mit seinen alten Klischees bezüglich Charakteren, die wir teilweise seit über einem Jahrzehnt kennen, aufzuräumen.
      Namis beherzter Einsatz im Kampf gegen einen Kommandaten eines Yonkou, wo sie Luffy nicht nur von der Seite gewichen ist, sondern tatsächlich auch aktiv in den Kampf eingegriffen hat? Choppers kluges Vorgehen in der Spiegelwelt und im Psychospielchen Brûlées und zu guter Letzt natürlich Brook, der heimliche Star in diesem Arc. Nicht nur stellte er sich einem Yonkou persönlich in den Weg, sondern es gelang ihm auch die Porneglyphe zu steheln und jetzt im letzten Schritt das etwas zu zerstören, was Big Mom neben ihrer heiß(hungrig)geliebten Hochzeitstorte am wichtigsten zu sein scheint: Das Bild von Mutter Karamell. Ja ich weiß, dass Brook mein Lieblingsstrohhut nach und neben Sanji ist, aber bloody hell wie rockt unser Skelett diesen Arc? Und zwar nicht nur mit Witz und Charme, wie er es schon zuvor bewiesen hat, sondern auch mit knallharter Action, die sogar ich als Befürworter des Charakters nicht damit gerechnet habe.
      Auf der anderen Seite haben wir natürlich noch Luffy, Sanji und Jimbei, deren Charakterentwicklung ebenso stark hervorzuheben wie positiv zu bewerten ist.

      Und genau dafür bin ich Oda dankbar! Ich bin so dankbar, dass er aus seinen "Fehlern" und den Schwächen des Dressrosa-Arcs gelernt hat; ja, dass auch dieser großartige Mangaka nach 20 Jahren Arbeit tatsächlich noch in der Lage ist, weiterhin eine Schippe draufzulegen und Charakteren neues Leben einzuhauchen, die in seinen Kopf wohl schon viel, viel länger herumgeistern.
      Allein aus diesem Grund ist Whole Cake Island wunderbar, neben skurrilen Welten, differenzierten Antagonisten, sind es vor allem die Strohhüte und solche in Spe, welche diesen Arc tragen und ihn so wunderbar machen.

      Danke.
    • Hoi alle miteinander,


      das Chapter muss ich sagen war mal wieder ziemlich geil. Natürlich wird es einige geben, die dies nicht gut finden, sondern einen kranken Kampf gegen Big Mom und Crew wollten. Denke aber immernoch, dass so ein Kampf nur mit kompletten Team der SB stattfinden sollte. Aber auf diesem Wege machen Sie es wie Gold Roger und tricksen Big Mom aus. Jedoch schafft es Oda auch nach 20 Jahren noch immer wieder Überraschungen einzubauen. Das muss man wirklich mal Lob preisen!

      Das Ruffy sich stellt, war glaube ich klar. Denke wenn er dies nicht machen würde, würde er ja ein Teil Angst preisgeben. Dies wiederum würde Ihn für Big Mom anfällig machen. Einfach nur geil, da muss ich jedem zustimmen, ist Brook in diesem Chapter. Denke er wäre durchaus auch in der Lage gewesen Zeus und Prometheus zu besiegen, doch dann hätte Ihn Big Mom vernichtet.

      Jetzt jedoch bin ich echt gespannt, wie Big Mom auf die Zerstörung des Bildes reagiert. Ebenso bin ich gespannt wie es sich mit Bege entwickelt, der ja Big Mom umbringen wollte. Jetzt sieht es ja doch etwas anders aus. Lässt er sich dies einfach gefallen?! Dazu kommt, wie reagiert Mrs. Dreiauge, wie geht es mit Sanji weiter?! Können alle so einfach gehen?! Habe das Gefühl dass hier noch etwas großes kommt.... was genau wage ich nicht zu vermuten.

      Ganz egal wie es jetzt weiter und ausgeht, bin ich ebenso gespannt darauf, wie das Kopfgeld der SHB nochmals steigt. Könnte mir dies zumindest vorstellen, da ja der Typ von der Zeitung mit dabei ist. Hoffentlich bekommt auch mal Tony Tony Chopper einen krassen Auftritt, wo er mal von seinen 100 Berry runter kommt.

      Eins noch hinzu zu fügen, könnte ich mir gut vorstellen, wenn wirklich Kämpfe losgehen, dass Katakuri von Sanji und Jimbei gemeinsam bekämpft wird. Würde zumindest (in meinen Augen) etwas realistischer rüber kommen. Ebenso wie Bege und Ruffy gemeinsame Sache machen gegen Big Mom. Mal sehen was Oda dazu meint^^



      Danke an alle beteiligten, danke für die Spoiler und noch allen einen geilen Mittwoch!
    • Nee Leute, so nicht! Nachdem ich vergangene Woche schon langsam damit begann, das hohe Lied des Fanboys für Dogtooth anzustimmen, bekomm' ich beim diesmaligen Lesen fast drei geschwollene Lymphknoten am Hals. Der Kerl hat doch alles gehabt: schlichtes aber martialisches Design mit entsprechender Präsenz, nachgewiesene Exzellenz des OH, dazu signifikante, also ihn von anderen Charakteren abhebende todbringende Mittel mit seinen Bohnen und der angeteaserte Bōjutsu. Warum in drei Teufelsnamen braucht ein solch titanischer Charakter nun noch eine so vermaledeite Teufelsfrucht und dann selbstverständlich noch eine die bei einem Schluck Tee nicht mehr weiß wo vorne und hinten ist?! Gehen dem Meister etwa die Ideen abhanden, wie er solch einen Koloss logisch nachvollziehbar zu Fall bringen kann?

      Das liest sich für mich alles andere als befriedigend und hoffe inständig, dass darauf nicht allzu sehr rumgeritten wird. Die kleine Relativierung lässt mich zumindest etwas hoffen. Ansonsten sieht mir das nach einem typischen Luffy aus, Jinbeis Auftritt wird bestimmt mächtig imposant und Brook, der alte Gauner, darf auch wieder glänzen. Also mal abwarten und sehen wie es kommt.
      Vinyl ins Gesischt bis der Kiefer brischt!
    • Nach langer langer Zeit hab ich mich mal wieder dafür entschieden, die Spoiler zu lesen (unter anderem weil ich krank im Bett liege und nach Ablenkung suche) und meine Güte, was für ein Hammer!!

      Die Theorie, dass Big Mom's Kräfte aufgehalten werden können, wenn man keine Angst besteht ja bereits seit dem Ableben von Charlotte Moscato, aber schön hier nun die Bestätigung zu erhalten. Meiner Meinung nach auch extrem wichtig, weil wie hätte man sich sonst vor dieser Attacke verteidigen sollen? Mag zwar etwas konstruiert wirken, dass es ausgerechnet Angst ist, etwas was jemand wie Ruffy wohl fast nie verspürt (zumindest nicht vor seinen Gegnern), aber seis drum. Wenn die Seele keine Angst verspürt kann sie nicht ergriffen werden.

      Zuviel weiteres will ich auch noch gar nicht schreiben, sondern erst auf die Bilder dazu warten, um eventuellen falsch-Interpretationen direkt vorzubeugen. Aber insbesondere auf Jimbeis Auftritt und seine Rede freue ich mich sehr, womit er dann wohl endgültig zur Bande gehört und er auch der Seelenattacke entgeht.
      Des Weiteren bekommt mein LieblingsStrohhut Brook nach seiner Soul King Attacke noch einen weiteren immens wichtigen Auftritt indem er das Bild zerstört. Freut mich wirklich, dass er in diesem Arc derart in den Mittelpunkt gerückt ist und seinen Wert für die Bande beweisen kann.
      Katakuris Teufelskraft bin ich auch gespannt wie es aussehen wird. So richtig kann ich mir dadrunter noch nichts vorstellen. Aber durchaus interessant, dass er zwar Ruffy aufhalten konnte aber Brook es dann geschafft hat. Mal sehen wodurch Katakuri derart abgelenkt wird.
    • Die Spoiler machen richtig Lust auf das Kapitel. Ganz besonders freue ich mich auf Jinbei in diesem Kapitel, der die Hauer auseinander bekommt und Big Mom ordentlich den Marsch bläst. Auch weil er das nächste Mitglied ist und ebenso die legendären Bekennung zu Ruffy ausspricht.

      Jetzt ist für mich auf jeden Fall klar, wieso Jinbei vor ein paar Kapitel schonmal mit Big Mom über einen Austritt verhandelt hat und dabei einen Rückzieher gemacht hat. Er wollte anscheinend noch mehr Informationen zu Big Mom sammeln, wie z.B. die "Schwäche" ihrer TK. Und er wollte sein Leben behalten. Hätte er sich schon beim ersten Mal fest dazu entschlossen bei Big Mom auszutreten, komme was wolle, hätte er vielleicht einen Teil seines Lebens verloren.
      Jetzt wo seine Rebellion im vollen Gange ist und er Ruffy an seiner Seite hat, kann er bedenkenlos bei Big Mom austreten, weil sein neuer Kapitän direkt neben ihm steht und Big Mom die Wampe demnächst noch weicher prügelt, als sie eh schon ist. Dass er an Ruffy und dessen Ziel glaubt, ist sehr wahrscheinlich schon die ganze Zeit der Fall. Bloß konnte er das vor Big Mom alleine im stillen Kämmerchen wohl nicht offenbaren. In der jetzigen Situation kommt das wesentlich besser zur Geltung, wenn die gesamte Mannschaft an Tee Party Gästen vor Ort ist, die das in die weite Welt verkünden kann. Gefällt mir.

      Auch kann ich mir erklären, wieso Big Mom teilweise so handelt, wie sie es tun. Und warum sie ihren Führungsstil innerhalb ihrer Familie und Bande mit Einschüchterung und Angst würzt. Ob bewusst oder nicht spielt keine Rolle. Aber sie brauch Untergebene die Angst vor ihr haben, da ihre mächtige TK sonst keine Wirkung zeigt. Er gibt in meinen Augen irgendwo Sinn. Fast alle Kinder von ihr haben Angst vor ihr.

      Allerdings frage ich mich, wie manch andere auch, wie diese Angst definiert wird. Muss die Angst im Bezug auf sie als Person sein oder ist allgemein Angst gemeint? Auch ein Ruffy kann Angst haben. Das wurde uns von Oda schon häufiger gezeigt. Schlüsselszenen dürfte da die Niederlage auf Sabaody Archipel gegen Kizaru und die Pacifista sein. Oder das GE als Ace im Sterben lag. Oder auch beim GE als Ruffy seinen Angriff gegen Mihawk abgebrochen hatte, weil er sich fürchtete von Mihawk die Hände abgesäbelt zu bekommen.

      Jeder Charakter hat im Bezug auf irgendwas Angst. Ausnahmslos. Deswegen vermute ich, dass hier speziell die Angst vor Big Mom gemeint ist.
    • Die Spoiler klingen wirklich vielversprechend!
      Auch, wenn für mich die von Luffy gestartete Überraschung viel zu schnell vorbei ist. Am Ende des letzten Chapters dachte man sich nur: geil! Jetzt plötzlich rauszuhauen, wer der echte Luffy ist...Ja okay, das ist halt typisch für Luffy, aber es nimmt dem ganzen Plan, der angekündigt wurde, den Wind aus den Segeln.

      Mir gefällt, was wir da so über Jimbei lesen in den Spoilern, ich mag ihn immer mehr. Und finde es auch interessant, was wir da über Katakuris TF lesen. Das stelle ich mir ziemlich lustig vor und toppt vllt. noch Crackers TF im Visuellen :D

      Highlight ist aber auch für mich Brook, wenn er das Bild zerstört. Ich stelle mir gerade die geilen entsetzten Gesichter von BM und allen anderen Gästen und Familienmitgliedern vor xD Erst die Pläne des Porneglyphs, jetzt die Zerstörung des Bildes, das Skelett ist der Star des Arcs ❤

      Und aus der Erde singt das Kind
    • Absolut geile Spoiler!! Aber ich möchte mich erst dazu äußern, wenn das vollständige Kapitel erschienen ist. Allerdings will ich ein, zwei Sätze dennoch schreiben.

      Mir gefällt es zwar ULTRA, dass Brook immer wieder seine Szenen bekommt, dennoch erwarte ich aber einen Kampf zwischen ihm und einem ordentlichen Gegner oder mehrere, die zsm eine entsprechende Stärke vorweisen. Erst dann würde es mich vollends überzeugen, dass Brook endlich wieder mehr Screentime bekam und seine Entwicklung weiter präsentieren konnte.

      Hier komm ich auch zu den zwei anderen Kandidaten. Während Brook immer wieder glänzen darf, sehe ich bei Nami und Chopper noch wirklich wenig. Nami hatte ihre Szene, als sie Ruffy geholfen hat. Sowie Zeus kontrollierte. Chopper war allerdings nur in der Spiegelwelt unterwegs, großartig viel kam da aber auch nicht bei raus. Da hat sogar Nami mehr Eindruck verschafft. Ich erwarte also mehr Szenen von Nami und Chopper, nicht nur im kämpferischem Stil, was klar sein dürfte, sondern auch Szenen, ähnlich wie bei Brook. Da die beiden seit dem TS auch relativ wenig glänzen konnten, wird das nämlich auch Zeit ^^.

      Das wollte ich auch nur gesagt haben. Damit Oda auch mal die anderen Protagonisten ihre Auftritte gönnt. Brook gehört zwar zu meinen Lieblingen, aus subjektiver Sicht bin ich also äußerst zufrieden, aber die anderen beiden hätte ich auch gern mehr gesehen.

      Mfg

      Ps: Jimbei, Brook, Katakuri. Was will ich mehr?
      Konformitätsdruck:

      Begriff aus der Gruppenpsychologie. Konformität bezeichnet einen auf das Individuum wirkenden Druck, sich so zu verhalten, wie es in der Gruppe von ihm erwartet wird.
      Dieses Phänomen findet sich beispielsweise in Foren wieder. Liebe Leser, lasst euch nicht runterkriegen, evtl. seid ihr ja doch der richtigen Ansicht :)
    • Ich war ebenfalls ein Verfechter der Theorie, dass BM's TF mit Angst zu tun hat, es gab ja genug Anzeichen dafür. Da Luffy bekanntlich keine Angst hat, ist er auch immun dagegen. Und das stört mich etwas, Luffy ist wieder gegen etwas immun...ausgerechnet die TF eines Yonko kann ihm nichts anhaben, wir müssen zwar noch abwarten, ob BM damit nicht noch andere Sachen anstellen kann, aber bis jetzt scheint ihre TF nutzlos gegen Luffy zu sein. Gegen die Erdbeben-Frucht wird Luffy sehr wahrscheinlich auch immun sein, die ebenfalls im Besitz eines Yonko ist. Als wäre Luffy der Naturele feind aller Yonko...
      Natürlich musste BM's TF irgend eine Schwachstelle haben, da Sie sonst viel zu OP wäre, aber diese Schwachstelle kommt mir etwas zu krass rüber, da jeder Starke Charakter immun gegen ihre TF sein sollte.

      Ich frag mich ja, ob wir Sanji und Pudding in diesem Kapitel sehen werden.

      Mfg