Love and Loath - [Lysop]

    • Love and Loath - [Lysop]

      Guten Tag Leute,

      inspiriert durch das ArlongPark-Forum bin ich auf ein Spiel gekommen, was einfach mal eine etwas anspruchsvollere Variante für den Spam-Bereich sein soll. Ähnlich dem Hurt & Heal soll es hierbei um ein Bewertung und ein Ranking von One Piece-Charakteren gehen, aber mit einem etwas kritischeren und umfassenderen System als einem simplen hurt oder heal. Das Spiel soll sich aus einem argumentativen Teil und einer Abstimmung zusammensetzen.

      Sinn und Zweck des Spiels ist auf den Punkt zu bringen, was ihr an einem spezifischen Charakter besonders liebt (love) und was ihr an ihm gar nicht leiden (loath) könnt, wofür ihr 72 Stunden Zeit habt.. Die Kategorien und Begründungen für eure Ausführungen obliegen keinerlei spezifischen Kriterien. Es können Charaktereigenschaften, spezifische Szenen, Storyelemente, usw. sein. Da soll es tatsächlich um eure spezifischen Vorlieben und Abneigungen gehen. Ebenso ist es nicht weiter schlimm, wenn Punkte bereits von einem anderen User genannt werden; denn der aktuelle Spielleiter sammelt die jeweiligen "Argumente" und fasst die beliebtesten/häufig genannten in seiner abschließenden Analyse zusammen.

      Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit in zwei Kategorien Punkte zu verteilen:
      • Charakter & Handlungen in der Story [Also Charaktereigenschaften, sowie seine Relevanz und sein Auftreten in One Piece]
      • Aussehen & Design
      Punkte können zwischen 1 und 10 verteilt werden, wobei ein 0,5-er Schritt erlaubt ist und 5 die höchste [positive] Wertung darstellt.
      Am Ende der aktuellen Runde errechnet der Spielleiter aus den abgegebenen Stimmen den Durchschnitt, welcher dann in einer ewigen Rangliste (siehe unten) eingebettet wird.

      Zu guter Letzt darf noch jeder einen Charakter für die nächste Runde vorschlagen, über den am Ende abgestimmt wird. Derjenige, der den Gewinner vorgeschlagen hat, darf dann die nächste Runde leiten, usw.

      Das war jetzt wohl viel Text und viele Leute werden vielleicht gar nicht verstanden haben, worum es geht, weswegen es hier noch einmal die Regeln in der Kurzfassung gibt:

      Das Spiel hat drei Phasen :

      1. Charakterbewertung: Love and Loath mit kurzer Begründung, was ihr an dem Charakter mögt und was nicht
      2. Abstimmung mit Punktesystem nach Charakter und Desgin
      3. Charaktervorschlag für die nächste Runde

      Im folgenden Mal ein Praxisbeispiel.






      ~~ Rangliste: Charakter ~~

      1. Brook: (9,62 - 8 Stimmen)
      2. Jimbei (9,25 - 4 Stimmen)
      3. Nico Robin (9,16 - 6 Stimmen)
      4. Kuzan (8, 85 - 6 Stimmen)
      5. Nami (8,30 - 10 Stimmen)
      6. Magellan (8,20 - 5 Stimmen)
      7. Bartholomäus Bär (8,12 - 4 Stimmen)
      8. Sir Crocodile (8,0 - 6 Stimmen)
      8. Monet (8,0 - 6 Stimmen)
      9. Franky (8,0 - 6 Stimmen)
      9. Ecki Zugluft (8,0 - 6 Stimmen)
      12. Whitebeard (7,88 - 4 Stimmen)
      13. Karuh (7,50 - 4 Stimmen)
      14. Bartolomeo (7,4 - 5 Stimmen)
      15. Fujitora (7,37 - 4 Stimmen)
      16. Gecko Moria (7,28 - 7 Stimmen)
      17. Doflamingo (6,80 - 5 Stimmen)
      18. Trafalgar D. Water Law (6,80 - 5 Stimmen)
      19. Perona (6,62 - 7 Stimmen)
      20. Lorenor Zorro (6,0 - 7 Stimmen)
      21. Caesar Clown (5,57 - 7 Stimmen)
      22. Bellamy (5,4 - 5 Stimmen)
      23. Boa Hancok (5,16 - 6 Stimmen)
      24. Rebecca (3,62 - 8 Stimmen)
      25. Momonsuke (2,28 - 7 Stimmen)
      1

      ~~ Rangliste: Design ~~

      1. Monet (9,82 - 6 Stimmen)
      2. Flamingo (9,60 - 5 Stimmen)
      3. Brook (9,50 - 8 Stimmen)
      4. Sir Crocodile (9,18 - 6 Stimmen)
      5. Magellan (8,60 - 5 Stimmen)
      6. Bartolmeo (8,4 - 5 Stimmen)
      6. Trafalgar D. Water Law (8,4 - 5 Stimmen)
      8. Bartholomäus Bär (8,37 - 4 Stimmen)
      9. Nami (8,30- 10 Stimmen)
      10. Ecki Zugluft (8,16 - 6 Stimmen)
      11. Fujitora (8,12 - 4 Stimmen)
      11. Jimbei (8,12 - 4 Stimmen)
      13. Nico Robin (8,0 - 6 Stimmen)
      13. Perona (8,0 - 7 Stimmen)
      13. Whitebeard (8,0 - 7 Stimmen)
      16. Lorenor Zorro (7,42 - 7 Stimmen)
      17. Gecko Moria (7,14 - 7 Stimmen)
      18. Kuzan (6,75 - 6 Stimmen)
      18. Kaurh (6,75 - 4 Stimmen)
      20. Franky (6,66 - 6 Stimmen)
      21. Caesar Clown (6,35 - 7 Stimmen)
      22. Bellamy (5,4 - 5 Stimmen)
      23. Boa Hancock (4,16 - 6 Stimmen)
      24. Rebecca (3,71 - 8 Stimmen)
      25. Momonsouke (2,0 - 7 Stimmen)



      ~ * ~

      Der Charakter für die erste Runde ist: Nami
      Ende: Montag (08.05.17): 19.00




      Love: Ich liebe generell Namis Entschlossenheit, wenn sie mal zu tage tritt. Natürlich ist das nie so markant wie bei Luffy, Zoro oder Sanji, aber gerade die Momente, wo sie charakterlich ihre Entschlossenheit, ihre Prinzipientreue ausspielen kann - siehe Arlong Park, siehe Fischmenscheninsel mit Jimbei, Punk Hazard oder Zou - gehören immer zu meinen Highlights mit dem Charakter. Besonders Whole Cake Island ist für mich gerade ein Paradebeispiel, um die positiven Seiten ihres Charakters zu verdeutlichen.

      Loath: Am meisten stört mich an Nami vor allem ihre "Püppchen-Phase" auf der Fischmenscheninsel, wo sie leider in einen Bikini gezwängt und auf ihre Brüste reduziert wurde und auch immer weniger ihrer guten Seiten zeigen konnte. (Die Szene mit Jimbei mal ausgenommen).


      Charakter: 4 (Ein Punkt Abzug für die nervigen Phasen)
      Design: 4.5 (Da sie mir mit kurzen Haaren einen Tick besser gefallen hat)

      Charaktervorschlag: Brook





      Damit wünsche ich euch viel Spaß und hoffe natürlich, dass es angenommen wird.
      Vexor
    • Love: Ganz simpel, ich mag ihren Kampfstil. Ihr Klimataktstock ist mit Abstand eines der coolsten Waffen in der gesamten OnePiece Welt. Keine Teufelskraft, kein Haki, kein über krasser Kampfstil (FM Karate, Formel6) - einfach ein technisch modifizierter Kampfstab (Bo) mit dem sie verschiedene Wetterphänomene verursachen kann. Passt wunderbar zu ihrer Position als Navigatorin und sie wurde im Verlaufe der Serie schon oft als Hexe bezeichnet.

      Loath: Manchmal zu viel Fanservice, wobei das ein generelles Problem in vielen Shonens ist. Auch wenn es glücklicherweise kein FT Ausmaß annimmt.

      Charakter: 4 (Hat wie alle Protas Auf- und Abphasen, bin aber insgesamt zufrieden)
      Design: 4 (tolle Mimiken, Kleidungstechnisch muss es aber nicht immer bauchfrei sein)

      Charaktervorschlag: Jimbei

      PS: Lange Haare stehen ihr wesentlich besser.
    • Love: Ich liebe diesen Charakter.
      Ich liebe diesen Charakter so sehr, dass er momentan zu meinen drei absoluten Lieblingsstrohhüten gehört. Und das hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Einfach weil Nami für mich lange Zeit einfach nur da war. Was nicht daran liegt, dass sie ein schlechter Charakter ist, sondern daran, dass ich andere Strohhüte einfach interessanter fand. Aber seit dem Zeitsprung und um noch genauer zu sein, seit Punk Hazard hat Nami sich eigentlich konsequent verbessert. Das liegt vor allem an ihrer Fürsorge. Sowohl auf Punk Hazard als auch auf Zou hat Nami sehr für die Kinder und die Minks eingesetzt und alles dafür gegeben den beiden Gruppen zu helfen. Im Falle des Punk Hazard Arcs endete das dank Tagishi sogar in einer Art kleinem Call Back für Bellemere, was ich absolut großartig finde. Und wie Vexor bereits anmerkte: Der Whole Cake Island Arc setzt Nami momentan absolut grandios in Szene und grade dieser Arc hat Nami endgültig zu einem meiner absoluten Favoriten gemacht. An dieser Stelle könnte ich bestimmt noch eine dreiviertel Stunde darüber philosophieren wieso ich diesen Charakter so großartig finde. Aber das will im Endeffekt niemand hören, weshalb ich es jetzt mal ein wenig kürzer halte. :D

      Loath: Ich schließe mich da Vexor mit der Püppchen-Phase an. Das war halt einfach.. nicht gut. Ein anderer Punkt der mich etwas stört ist der Klimataktstock. So großartig die Idee auch ist, sie wird von Oda meiner Meinung nach viel zu wenig ausgereizt. Bei Wetter denke ich neben Gewitter auch an Wirbelstürme und Blizzards, aber Namis Kampfstil beschränkt sich leider wirklich nur auf Blitze. Was irgendwo etwas schade ist, wenn man bedenkt, dass für die Wirbelstürme und Blizzards ansonsten halt unsere beiden Schwertkämpfer der SHB sorgen.

      Charakter: 5 (Ich liebe den Charakter momentan viel zu sehr und kann ihr deshalb momentan nichts anderes als die volle Punktzahl geben. :D)
      Design: 5 (Same here. WCI Nami ist die hübscheste Nami die wir seit Jahren hatten und ich liebe einfach jedes einzelne Outfit.)

      Charaktervorschlag: Brook
    • [i]Love:[/i] Mir gefällt an Nami am Meisten ihr Wille sich für schwächere einzusetzen und zu kämpfen, obwohl sie selbst nicht die stärkste (in meinen Augen aktuell in der SHB sogar die schwächste) ist. Dies hat sich bereits mehrfach gezeigt, als sie ihr Dorf frei kaufen wollte und dafür Arlongs Bande beigetreten ist oder eben für die Kinder auf Punk Hazard. Zudem gefällt mir die Verbindung ihrer navigatorischen Fähigkeiten mit ihrem Kampfverhalten durch den Klimataktstock. So ist es eine Waffe die im Prinzip wirklich nur Nami in ihrem vollen Ausmaß nutzen kann.


      Loath: Nunja, Nami gehört leider so gar nicht zu meinen Lieblingsstrohhüten. Zunächst einmal die bereits mehrfach übertriebene Darstellung und Reduzierung auf ihren Körper. Zum anderen ihr teilweise doch eher egoistisches Denken, wenn es beispielsweise um Geld geht (okay, das ist quasi ihr Running Gag, kann man drüber hinwegsehen) oder sie sich mal wieder wie die Prinzessin auf der Sunny verhält. Das nervt mich dann auf Dauer leider eher.


      Charakter: 3 (sie hat ihre sehr guten Phasen was ihr die 3 rettet, aber in den "Alltags" Situationen ist mir zu sehr auf sich selbst fixiert)
      Design: 3,5 (mit kurzen Haaren mochte ich sie zwar auch lieber, aber der Wandel zu ihren langen Haaren lässt sie nach dem TS erwachsener wirken)


      Charaktervorschlag: Buggy
    • Love: Puh, viel sagen kann ich hier leider nicht mehr. Sie baut sich langsam wieder auf, aber was ich an ihr liebe? Ja doch, ähnlich wie bei den anderen, der Klimataktstock. Wobei ich mir wünschen würde, das sie den etwas unterschiedlicher einsetzen würde und Oda sie nicht nur mit Blitzen kämpfen lässt.

      Loath: Ganz klar das verkommen zum Püppchen nach dem TS. Mit dem WCI Arc reduziert Oda das ja zum Glück wieder. Ich vermisse dennoch die kecke EB-Nami. Frech, Schlagfertig und im oberen Bereich nicht so derart überhangen.


      Charakter: 3 - ich fand sie frech wie im EB einfach besser
      Design: 3 - mochte ihre kurzen Haare lieber, sonst wären die Punkte höher


      Charaktervorschlag: Brook
    • Love: Ich liebe besonders ihr Gespür für das Wetter, welches der SHB schon oft geholfen hat.
      Auch ihre Art mit dem Klimatacktstock zu kämpfen finde ich sehr bewundernswert.
      Ihre bissigen Kommentare sorgen immer wieder für lustige Momente.

      Loath: Was mir nicht so besonders gefällt ist das sie, besonders nach dem Timeskip,
      immer mehr auf ihren Körper reduziert wird (dies wird im aktuellen Arc zum Glück wieder etwas verringert).
      Was mich auch noch stört ist ihr schon fast manische-aggressives Verhalten wenn es ums Geld geht
      (auch wenn dabei so manch lustige Szene entsteht).

      Charakter: 4 - mir gefällt ihr selbstsicheres Auftreten (Punktabzug, weil sie sehr oft nur aufs Geld fixiert ist)

      Design: 3,5 - etwas kürzere Haare und etwas weniger Oberweite standen ihr weitaus besser

      Charaktervorschlag: Brook
      幼女戦記
      #Alpha
    • Love: Mir gefällt ihre führsorgliche Art, die man damals schon mit Vivi entdeckt hat. Das sie sich so für die Prinzessin eingesetzt hat, dann für Robin und vor kurzem die Kinder und Minks. Auch liebe ich die Running Gags die Oda mit ihr macht. Ihr geldgierige Art, die sie zeigt, wenn sie jemanden Geld leiht, aber dann türmt, wenn sie zahlen muss. (siehe Lysops Rechnung des KTS auf Zou)
      Auch mag ich ihren Kampfstil, wie sie das Wetter "kontrollieren" kann. Es ist ein interessantes Konzept, was Oda wirklich weiter ausbauen kann und sollte.



      Loath: Mir missfällt ihr Design seit dem TS ein bisschen, ich liebe kurze Haare und deshalb mochte ich Nami rein vom optischen mehr vor dem TS als aktuell. Nicht das sie jetzt hässlich ist, ich fand sie damals einfach optisch frecher, was zu ihrem kessen, rebellischen und diebischen Charakter gepasst hat.



      Charakter: 5 (Gerade ihre führsorgliche Art weiß seit dem TS zu gefallen.)
      Design: 4 (Ich mochte sie mit kurzen Haaren mehr, da wirkte sie optisch recht keck.)


      Charaktervorschlag: Brook
    • Love: Ich verbinde Nami mit Reinlichkeit. Die vielen Badeszenen, die sie bereits in One Piece hatte, sprechen eindeutig für ihre Vorliebe, einen sauberen Körper zu haben. Außerdem teilen wir die Leidenschaft für Orangen- Früchte, denen selten die Aufmerksamkeit gewidmet wird, die sie eigentlich verdienen. Aber mit Abstand der wichtigste Grund, weshalb ich Nami liebe, ist ihr Einfluss auf die Gruppendynamik der Strohhutbande. Ihre dominante Ader und die zahlreichen Male, wo sie Geld von anderen Mitgliedern verlangt hat, haben mich oft zum Lachen gebracht.


      Loath: Ihr Kleidungsstil lässt manchmal zu wünschen übrig.


      Charakter: 4,5 - Manchmal ist sie anstrengend
      Design: 4 - Die Haare sollten öfter hochgesteckt werden. Lang runter ist meeh



      Charaktervorschlag: Brook




      zufrieden?
    • Oke, da ich nur eine begrenzte Zeit habe, mein Fangirltum bezüglich Nami in vollen Zügen ausleben bzw. darlegen zu können, möchte ich mir diese große Möglichkeit nicht entgehen lassen. Grüße gehen raus an @Vexor, @Choppi, @OneX und @Zeonom. :D:D

      Love

      • Nami's Kämpfe: Ja, ich weiß, Nami's Kampfstil ist mittlerweile [leider] sehr eintönig geworden und dementsprechend werden nicht viele diesen Aspekt nachvollziehen können, aber für mich gehören Nami's Kämpfe [Nami vs Miss Doublefinger, Nami vs Kalifa] bis heute noch zu meinen absoluten Favoriten. Was mir an diesen Kämpfen so gefällt, ist einfach die Art und Weise, wie sich Nami selbst in diesen Kämpfen präsentiert. Nami zeigt nämlich durchaus, dass sie eigentlich gar keine Kämpferin ist. Sie ist tollpatschiger, sie zeigt Ängste und dadurch, dass sie in den Kämpfen erstmal den Kürzeren zieht, aber dann doch die Stränge zieht, finde ich so klasse. Es macht mir einfach Spaß, ihre Kämpfe durchzulesen, einfach weil sie es schafft durch Taktik ihre Gegner in Schach zu halten, die eigentlich "stärker" sind, als sie selbst. Deshalb hoffe ich so sehr, dass wir im aktuellen [WCI] Arc noch einen Kampf von ihr sehen werden. :D:D
      • Nami's Charakteristiken: Nami ist für mich persönlich eines der menschlichsten Charaktere in diesem Manga, einfach weil sie viele, viele Facetten zeigt, die nicht nur daraus bestehen, dass sie geldgierig ist oder Ruffy vermöbelt. Sie zeigt Freude, sie zeigt Ängste, sie zeigt Wut, sie zeigt Trauer, sie zeigt Gutmütigkeit - sie offenbart ihren Charakter, sie trägt ihre Emotionen nach außen, was dementsprechend auch für ein gewisses Gleichgewicht sorgt. Und das ist einfach ein Aspekt, den ich an ihr sehr, sehr schätze und liebe.
      • Nami kann verzeihen: Wenn ich schon von Menschlichkeit spreche, so möchte ich auf diesen Punkt mal separat eingehen, weil diese Eigenschaft Nami's Kern deutlich macht. Nami hat viel Scheiße, bzw. viele Schmerzen erlitten und im Laufe der Story wurde sie mit Charakteren konfrontiert, die direkt bzw. indirekt etwas zu ihrer Vergangenheit beigetragen haben. Sie konnte Okta verzeihen, obwohl er Seite an Seite mit Arlong gegen ihre Freunde gekämpft hat. Sie konnte Jimbei verzeihen, bzw. sie hat ihm klar gemacht, dass er mit all dem nichts zu tun hat. Und damit zeigt sie mEn einfach verdammt viel Größe, einfach weil sie nicht nachtragend ist, sondern differenzieren und nach vorne blicken kann.
      • Nami's Fürsorglichkeit: Dieser Aspekt wurde zwar schon von meinen VorrednerInnen angesprochen, aber auch ich würde gerne ein paar Worte zu dieser Eigenschaft schreiben, weil ich finde, dass diese Eigenschaft teilweise auch Nami's Rolle in diesem Manga definiert. Sie hat im Laufe der Zeit gezeigt, dass sie etwas in die Hand nehmen kann. Dass sie eigenständig bzw. eigeninitiativ handeln kann und dadurch andere auch mitziehen lässt. Bestes Beispiel, welches auch schon von Choppi erwähnt wurde: Die Kinder auf Punk Hazard. Das war nämlich die Kehrtwende, die Nami nach dem Zeitsprung benötigt hat, einfach weil sie nach dem Zeitsprung irgendwie "verloren" gegangen ist. Denn das war wirklich der Moment, der Nami's Wille wieder zurückgeholt hat. Ein Moment, an dem man gemerkt hat, dass sie nicht nur vor sich hin vegetiert, sondern auch als Charakter da ist. Dieser Moment ist in Relation betrachtet kein Spektakel, aber es ist ein Moment, der für die Darstellung von Nami's Charakter einfach verdammt wichtig war. Und deshalb hat es mich dermaßen gefreut, dass sie auch den Minks geholfen hat und alles in die Wege geleitet hat. Denn das sind einfach Kernmomente, die Nami zu einem großen Teil ausmachen, welche ich dementsprechend auch wirklich, wirklich liebe. :D:D
      • Nami kann umschalten: Nami gehört prinzipiell zu der Sorte Charaktere, die ihre Angst zeigen und ich finde es schön zu sehen, dass sie umschalten kann, wenn es um ihre Bande geht. Auf Water 7 hat Nami ihr Leben riskiert, um Ruffy aus diesen Engen zu befreien, damit diese Robin retten können. Sie hat hat Kalifa herausgefordert, nach dem Sanji von ihr so dermaßen vermöbelt wurde. Und gerade in diesem Arc hat sie diese Seite besonders hervorgebracht: Sie hat elf Stunden Seite an Seite mit Ruffy gegen Cracker gekämpft, ihn unterstützt und ihm zum Sieg verholfen. Sie ist Ruffy beigestanden, als Big Mom's Crew denen auf den Versen war. Sie hat Brook aus den Fängen von Big Mom befreit. Sie hat in diesem Arc wirklich wieder ihre beste Seite zum Vorschein gezeigt, auch wenn ihre Leistungen im Vergleich zu anderen eher "unspektakulär" waren. Sie hat in diesem Arc gezeigt, dass sie da ist und auch einen gewissen Beitrag zur Storyentwicklung beitragen kann.

      Alles in allem muss ich prinzipiell sagen, dass Nami für mich einfach einen ungeheuren Stellenwert in diesem Manga hat. Ich habe diesen Anime angefangen, als der Arlong Arc lief und seit dem hat sich Nami immer mehr und mehr zu meinem absoluten Liebling etabliert. ❤


      Loath: n/a



      Charakter: 5/5

      Aussehen: 5/5

      Short Hair Nami - Best Nami. Long Hair Nami - best Nami. Dutt Nami - best Nami. Zöpfe Nami - best Nami. Steckbrief Nummer 1 Nami - best Nami.


      Charaktervorschlag: La Boum

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ranya ()

    • Love:

      Mir gefällt Nami's Emotionalität. In ihr spiegelt sich das Sinnbild der Weiblichkeit. Damit meine ich nicht nur ihre körperlichen Reize, die sie hervorragend einzusetzen weiß. Sondern auch ihr Charakter. Sie bildet den entsprechenden launischen weiblichen Gegenpol zwischen den ganzen extrem harten Jungs in der SHB. Klar ist auch irgendwo eine Nico Robin als weibliche Person auf Deck, die aber eher den ruhigen weiblichen Gegenpol setzt, sie bleibt wesentlich länger rational und driftet sehr selten in die emotionale Schiene. Nami ist da ganz anders. Sie punktet bei mir mit ihrer reizenden, aufbrausenden, provozierenden, mutigen aber auch fürsorglichen, rücksichtsvolle und besorgten Art.
      Sie ist eben wie der April. Mal regnet es, mal stürmt es, mal schneit es, mal donnert und blitzt es, mal scheint die Sonne, mal ist es windstill, mal ist es neblig, mal ist sehr heiß, mal erscheint ein Regenbogen. Und lustigerweise kann Nami durch ihr meteorologisches Wissen und ihrem Klimataktstock genau meine eben genannten Wettererscheinungen produzieren.

      Es sind gerade ihre emotionalen Momente, die sie persönlich, aber auch die Crew weiterbringen.
      Damals zum Beispiel ihre Verzweiflung gegen Arlong, als sie sich in den Arm stach und Ruffy sie bremsen musste. Oder ihre Viruserkrankung nach Little Garden, als sie Rücksicht auf Vivi nahm und nicht zum Arzt wollte. Oder ihr aufopferungsvoller Kampf gegen Miss Doublefinger in Alabasta, wo sie an ihre äußersten Grenzen ging. Oder ihr aufbrausend-skeptisches Verhalten, als Robin als Crewmitglied aufgenommen wurde. Oder ihr enormer Einsatz auf Water Seven nach dem die Galeera Company abgefackelt wurde und Nami sich mutig gegen die gigantischen Wassermassen bewegte, damit Ruffy(der zwischen den Gebäuden eingeklemmt war) sie hören konnte und Ruffy dazu brachte sich endlich aus seiner Lage zu befreien. Oder als sie sich in den Streit zwischen Lysop und Ruffy wegen der Flying Lamb einmischte. Oder als sie sich mutig auf Skypia in die Hände Enels begab, nachdem dieser Zorro und Robin gegrillt hatte und anschließend Ruffy verhalf über die riesengroße Ranke zu Enel zugelangen. Und natürlich einer ihrer größten emotionalen Momente auf der Fischmenscheninsel, als sie Jinbei vergab. Oder ihr enormer fürsorglicher Einsatz bei der Rettung der Minks auf Zou und das mutige Entgegenstellen gegen Wanda. Oder auch ihr Ohrfeige gegen Sanji auf WCI, nachdem diese Ruffy vermöbelte.

      Mir gefällt es, dass sie keine Angst innerhalb der SHB zeigt und auch die Backen auseinander bekommt. Sie macht jedem der Jungs mal die Hölle heiß und scheut keinen Konflikt oder kein Wortgefecht. Selbst mit Zorro und Ruffy nicht, die ihr offiziell und inoffiziell vom Status her über ihr stehen. Der Navigator des Schiffs darf sich das erlauben.
      Und genau dafür kann man sie einfach nur lieben. Den genau mit dieser Art treibt sie die harten SHB-Jungs voran und peitscht sie nach vorne. Das brauchen die Jungs um sich zu richten extrem harten SHB-Männern zu entwickeln. Nicht nur kämpferisch, auch persönlich. Nami hat einen enormen Anteil daran, dass die SHB dort steht, wo sie gerade steht...

      Loath:

      .. auch wenn sie manchmal dann selbst zum kleinen Angsthäschen wird, dass einen Rückzieher machen will. Oder ihre Augen von Glamour, Reichtum und Geld geblendet werden. Und ich mir manchmal wünsche, dass unser kleines Angsthäschen etwas taffer im Kampf dargestellt wird und etwas häufiger in Kämpfen sichtbar in Erscheinung tritt. Ich hoffe, dass Lysop und Franky sich nicht umsonst die Mühe gemacht haben ab Sabaody Namis Klimataktstock technisch aufzubessern. Wohl gemerkt, hat sie ihn erst auf Zou zurückbekommen.



      Charakter: 4/5

      Design: 4/5 Ihr Design im East Blue hat mir gar nicht gefallen. Es hat sich im Laufe der Story aber immer mehr gebessert.


      Charaktervorschlag: Zorro


      @Vexor Hier werden teilweise ordentlicher Beiträge abgeliefert, wie im Charakterthread zu Nami oder anderen Charakterthreads selbst. Der Thread ist schon fast zu schade, als ihn im Spam-Bereich unter zu bringen. ;)
    • Nami [Auswertung]

      So die erste Runde geht mit 10 Teilnehmern zu Ende.
      Ich möchte mich bei allen bedanken, die bei dieser Runde mitgewirkt haben und ich kann @Mase zustimmen, dass es wirklich sehr viele tolle Beiträge geworden sind. Auch wenn sie "nur" im Spambereich geschrieben wurden, kann sie ja jeder noch durch ein Dito honorieren. Ich hoffe, dass ich den ein oder anderen in der nächsten Runde auch wieder sehe und vielleicht lassen sich ja noch ein paar neue User hierher führen! :)
      Dann möchte ich als Spielleiter mal schauen, was ihr an Nami liebt und was nicht:


      Love
      • An erster Stelle kann man wohl im Großen und Ganzen ihren Charakter setzen, der einem Großteil hier besonders an der Navigatorin der Strohhutbande zu schätzen weiß. Das bezieht sich nicht nur auf ihre fürsorgliche, emotionale Art, sich um andere zu kümmern - großes Stichwort: Kinder auf Punk Hazard -, sondern generell in ihren gefühlsbetonten Ausbrechen. Meine Lieblingsbeschreibung war in diesem Atemzug Mases Metapher mit dem April. Wirklich treffend zusammengefasst.
      • Am zweit häufigsten wurde Namis Kampfstil und im speziellen ihr Klimataktstock genannt, was auch mit ihrer Begeisterung für das Wetter korreliert. Ich kann mich hier der "Liebe" nur anschließen, weil Oda es wirklich geschafft hat einer prinzipiell "untalentierten Kämpferin" eine mächtige Waffe zu geben, der ihr es ihr ermöglicht in der Topliga mitzumischen.
      • Für weitere Punkte sehen Sie den hervorragenden Beitrag von @Ranya :D:D

      Loath
      • Am häufigsten wurde ihre Charakterdarstellung im Allgemeinen und Speziellen im Bezug auf ihre Darstellung als "Püppchen", sowie ihr Egoismus [Geldgier, etc.] kritisiert. Besonders der Timeskip hat ihrer Darstellung da in den ersten beiden Arcs nicht gut getan.
      • Zwei Punkte, die man zusammenfassen kann und auch häufig erwähnt wurden, waren ihr generelles Design und der Fanservice, auf den Nami gerne reduziert wird.
      • Als kleine Kritik wurde ihr Kampfstil mit dem Klimataktstock angekreidet, der sehr auf das Thema "Blitze" reduziert scheint und wo Oda zeigen kann, dass Nami durchaus die anderen Elemente des Wetters beherrscht.
      Punkteauswertung

      Charakter: 4, 15 (10 Stimmen)
      Design: 4,05 (10 Stimmen)


      Folglich belegt Nami momentan noch den ersten Platz. Die Liste wird im Startpost aktualisiert.

      Nächster Charakter:

      Da sich 6/10 Teilnehmern für Brook ausgesprochen haben, würde ich das mal als deutliches Votum dafür sehen, dass dieser Charakter die nächste Runde einläuten wird. Da @Choppi der erste war, der diesen Charakter genannt hat, übertrage ich ihm die Leitung der nächste Runde Love & Loath!
      (Das nächste Mal wird es über eine Umfrage entschieden, weswegen es sinnvoll wäre, dass jeder einen anderen Charakter vorschlägt! :))

      Vielen Dank für eure Teilnahme und bis zum nächsten Mal!
    • Und damit gehts dann auch weiter! In dieser Runde widmen wir uns dem allseits beliebten, augenlosen Schwertkämpfer der Strohhutbande. Die Rede ist natürlich vom geheimen Star des Whole Cake Island Arcs.

      "Soul King" Brook!

      Ende: Freitag (12.05.17): 19.00


      Love:
      Brook ist, vor allem seit dem Zeitsprung, ein Charakter den ich generell sehr gerne mag. Er ist für mich einfach extrem stimmig. Ich liebe die Tatsache, dass er ein Skelett ist und die Running Gas, die dieses Detail mit sich bringt. Ich liebe seinen Kampfstil und die Art wie Oda hier Schwertkampf und Musik mischt und ich liebe es, dass er eigentlich steinalt ist. Das mag im ersten Moment eigenartig klingen, aber die Tatsache, dass Brook schon sei Ewigkeiten auf See ist, ist etwas, was ich unglaublich interessant finde und ab und an gerne etwas mehr ausgeleuchtet hätte. Ansonsten mag ich halt auch einfach, wie er in wichtigen Situationen die Ruhe selbst ist. Das hat vor allem auf Whole Cake Island für extrem viele gute Momente gesorgt und meine Liebe für diesen Charakter regelrecht "wiedergeboren". Weitere Details überlasse ich an dieser Stelle aber mal meinem Nachposter. :D

      Loath:
      So sehr ich Brooks ruhige Art auch mag, er hat die Tendenz gerne mal in die Angstschiene zu verfallen. Und das find ich persönlich immer etwas schade, da mir Brooks andere Seite wesentlich lieber ist.

      Charakter: 5 (Einfach stimmig und auf WCI ein absolutes Highlight)

      Design: 5 (Bin ein sehr großer Fan des ganzes Soul King Image, weiß aber auch zu schätzen, dass Oda Gentleman und Soul King gerne mal ein wenig mischt)

      Charaktervorschlag: Tony Chopper
    • Humming Brook

      Love:
      Spoiler anzeigen

      Brook ist für mich einer dieser Charaktere, die man von Minute eins an einfach nur mögen konnte. Zumindest ging es mir einfach so. Denn während ich bei einigen anderen Strohhüten erstmal meine Zeit brauchte, um mit ihnen warm zu werden, ging das mit dem Skelettmann wesentlich schneller. Das liegt vorallem daran, dass dieser Charakter vom gesamten Konzept einfach alles ausmacht, was ich an Odas Arbeit schätze. Diese skurille wie auch kreative Charakterdesign, gepaart mit vielen lustigen sowie Badass Momenten. Ich meine come on, ein sprechendes Skelett mit Afro in einem Gentleman Anzug, welches sämtliche Musikinstrumente beherrscht, im Kampf mit seinen Fechkünsten glänzt und übers Wasser laufen kann? Die Idee dahinter ist einfach großartig, auch wenn sie völlig jeglicher Logik entbehrt. Aber das stört mich überhaupt nicht, ist halt einen Shonen.

      Das Ganze fängt schon bei Brooks Humor an, welcher zwar zu einem Großteil auf seinen SkullJokes beruht, was jedoch selten langweilig wird, und wenn ich alleine wieder an die Momente aus dem WCI Arc denke..... speziell hier ist Brook einfach nur eskaliert, und sicherlich zu Recht bei vielen Fans der MVP dieses gesamten Arcs. Der SoulKing legt dabei eine Lässigkeit hin, die ihm wohl viele nicht zugetrauert haben. Immerhin schien er manchmal sogar in Richtung Angsthasentrio zu gehen, wobei ich selbst die Momente, wo er sich vor Geistern und Zombies gruselt hat, sehr amüsant fand. Btw war Brook für mich auch das Highlight des Thriller Bark Arcs, und das obwohl ich dem Zombie Genre wenig abgewinnen kann.

      Jedenfalls geht es weiter mit Brooks einzigartigen Kampfstil, und grader der Kampfstil ist für mich in Actionserien immer ein sehr wichtiger Punkt. Und hier muss ich sofort an die Szene denken, wo Brook gegen SpiderMonkey angetreten ist und mit seiner Spezialtechnik "Hanauta Sancho Yahazu Giri" den Typen einfach geoneshottet hat. Diese Technik, dass Brook sein Ziel zerschneidet, bevor diese es überhaupt merkt, ist so genial einfach! Hatte ich anfangs noch die Befürchtung gehabt, dass Brook nur ein weiterer Schwertkämpfer neben Zorro wäre, besitzt er für mich dank seiner Leidenschaft für die Musik, seiner Unterweltfrucht sowie extremen Geschwindigkeit seinen ganz eigenen, stilsicheren Kampfstil. Ehrlich ich mag einfach jedes Kampfpanel mit ihm, besonders muss man hier einfach WCI loben. Und wo ich grade die Yomi Yomi no Mi erwähne, also was der Mangaka aus der Teufelsfrucht geholt hat, da kann ich echt nur sagen: Chapeau Oda! Ich mochte wie gesagt schon vorher Brooks Fechtstil sowie sein Shikomizume - sein Schwert als Gehstock getarnt - aber das Soul Soild stellt einfach eine wunderbare Erweiterung von Brooks Fähigkeiten Repertoire dar.

      Ein weiterer Aspekt, der bei mir am SoulKing einfach gefällt, ist sein Traum. Er möchte einfach "nur" seinen alten Freund La Boum wiedersehen, und dabei gleichzeitig das Versprechen einlösen, welches er seiner alten, verstorbenen Kameraden gab. Mir gefiel dabei besonders diese Bogen, der nochmal zu dem Wal LaBoum gespannt worden ist, ein Arc, welcher schon zu Thriller Bark Zeiten recht weit in der Vergangenheit lag. Und das ist für mich auch wieder so ein Punkt, den ich an Odas Werk liebe, diese zahlreichen Verbindungen innerhalb von der Welt OnePiece. Und in diesem Zusammenhang muss ich einfach an eines der besten Brooks Moments denken, und zwar als jener seine Rede vor Robin/Franky hält und dieses geniale Zitat raushaut: "Death is not an Apology!" Dass Brook trotz seiner Gestalt und diesen 50 Jahren Einsamkeit noch soviel Lebensfreude ausstrahlt und für seinen Freund La Boum gewillt ist weiter zu leben, macht diesen Traum so unfassbar stark. Ich muss da auch an die Szene am Ende der TB denken, wo dieser seinen Gefühlen nach all diesen dunklen und hoffnungslosen Jahre der Isolation freien Lauf lässt.

      Und um damit zu seinen besten Charaktermomenten zu kommen, hier fällt mir direkt der Reunion Arc ein, wo Brook vor einer versammelten Konzerthalle, umstellt von unzähligen Marinesoldaten, seinen Glauben in Luffy ausgesprochen hatte. Dass er sämtliche Meldungen von dem Tod des Strohhuts als lächerlich abgetan hat, und er mit seinem neuen Song die Rückkehr der SHB eingeläutet hat. Generell finde ich sämtliche Loyalitätsbekundungen der Strohhutmitglieder episch, aber Brooks "Bone to be Wild" gab dem Ganzen nochmal eine ganz persönliche charakterspezifische Note. Sicherlich gibt es noch eine ganze Ecke mehr, wie zB seine Interaktion mit Zorro nach der Kuma-Geschichte oder eben sämtliche Brook Panels aus dem WCI. Nur würde das jetzt zu lange dauern. ^^

      Abschließend möchte ich sagen, dass Brook trotz seines recht späten Eintritts den anderen Strohhüten in nichts nachsteht. Seine Loyalität sowie seine erwachsenen Momente, wo man ihm seine Erfahrung und Weisheit an sieht, hat er mehr als einmal unter Beweis gestellt und sind einfach nur eine absolute Bereicherung für die Strohhutpiratenbande. In diesem Sinne: Yohohohoho!

      Loath:
      Manchmal finde ich Brooks perverse Art auch etwas nervig, aber grundsätzlich stört mich an diesem Charakter so gut wie nichts. Ich würde mir nur noch wünschen, dass Oda ihm einen richtigen Alloutfight spendiert und seine erwachten Kräfte nochmal erklärt. Die Zeichen dafür stehen im aktuellen Arc schon mal recht gut.

      Charakter: 4,5 - mir fehlt nur noch der Alloutfight
      Design: 4,5 - etwas Abzug, weil mich die meisten Outfits in den Filmen/Specials bei Brook immer stören

      Charaktervorschlag: Jimbei

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Runde 2- das habe ich gleich einmal in den Titel gepackt, damit jeder weiß, um welchen Charakter es gerade geht! :)

      Love:
      Vermutlich wird es mir jetzt ein wenig wie Ranya gehen, die bei Nami ihr ganzes Fangirltum ausspielen konnte, wenn ich mich jetzt Brook widme, der schon lange zu meinen Lieblingscharakteren gehört und sich wohl in einem etwas lockeren Ranking locker mit Sanji den ersten Platz teilen kann.
      Was liebe ich besonders an Brook? Ich möchte jetzt gar nicht seinen gesamten Charakter erwähnen, sondern mich auf einen Aspekt fokussieren, der mir an Brook besonders gefällt und zwar seinen Humor bzw. die Ursache für sie. Jetzt kann natürlich jemand ankommen und sagen, dass diese Skulljokes gerne mal im Bereich der Flachwitze angesiedelt werden könnte, aber eigentlich muss man sich mal den Grund und die Ursache für sie ansehen. Brook hat etliche Jahrzehnte alleine verbracht. Als ein Skelett, umgeben von einen toten Freunden, seines Schatten beraubt, verdammt seine Existenz in einem trostlosen Nebelmeer zu verbringen oder zu sterben, sobald er jemals wieder das Tageslicht erblickt. Sein Drang nach Witz, sich selbst und andere zu unterhalten, entstammt eigentlich einer unendlichen Traurigkeit und Einsamkeit.
      Trotz all dieser Faktoren, all dieser widrigen Lebensumstände hat Brook es aber dennoch geschafft zu solch einen positiven Charakter heranzuwachsen und sich seinen gutherzigen Charakter zu erhalten, obwohl jeder andere Mensch vermutlich einfach wahnsinnig geworden würde, oder sich umgebracht hätte. (Brook hätte sich ja auch einfach ins Meer stürzen können). Aber nein. Er hat es geschafft allem ein Lächeln abzugewinnen und das ist wohl die Charaktereigenschaft, die ich am meisten an Brook liebe und die ich auch auf mich so übertragen kann. Zumindest habe ich das Gefühl, dass ich eine ähnlich düstere Zeit wie Brook während meiner Krankheit hatte und diese dennoch positiv betrachte und gerne mal einen Witz darüber reiße (Egon, für alle die es verstehen) und ja...das ist für mich das Faszinierende an Brook.
      Positive Lebenseinstellung, Witz und Humor, obwohl das Leben ihm all die Karten in die knochigen Hände gespielt hat, die dagegensprechen würden.

      Loath:
      Mein größter Kritikpunkt an Brook ist das ungenutzte Potential. Und zwar ungenutztes Potential in so vielerlei Hinsicht. Den kämpferischen Aspekt handelt Oda im Whole Cake Island Arc schon auf hervorragende Weise. Endlich zeigt er auch den vielen - teilweise berechtigten - Kritikern, dass Brook durchaus ein Charakter ist, der kämpferisch etwas drauf hat, mehr als nur Witz und Angsthase ist, sondern durchaus jemand sein kann, auf den sich Luffy auf seinen Weg zum Piratenkönig verlassen kann.
      Was mich am ungenutzten Potential also jetzt noch als größeren Aspekt stört, ist seine Vergangenheit. Brook war vor etlichen Jahren auf der See, noch bevor Gol D. Roger berühmt wurde unter dem Namen des Piratenkönigs, während oder sogar vor der ersten großen Piratenära. Anscheinend war er Teil der Königsgarde. All dies sind Punkte, die bestimmt noch wichtig werden. Immerhin reden wir hier von Oda, keine Frage. Aber ich finde man könnte ein wenig mehr als nebulöse Andeutungen daraus machen. Zumindest hab ich das Gefühl, dass in Brook noch so viel ungenutztes Potential, noch viel mehr Charaktertiefe und Geheimnisse schlummern, die uns Oda schuldig ist. Auf Whole Cake Island ist ein großer Schritt getan, aber ich erwarte an dieser Front noch mehr!

      Charakter: 5 Punkte (Wie schon beschrieben, ist Brook einfach ein Mensch, den wohl jeder gerne im Freundeskreis hätte!)
      Design: 4,5 Punkte (Den halben Punkt Abzug gab es dafür, dass ich ein wenig den Gentlemantouch vermisse, den Brook vor dem Timeskip hatte).

      Charaktervorschlag: Vivi (da Jimbei schon genannt wurde)
    • Love: Seine unfassbar große positive Lebenseinstellung ist für mich der größte Charakterzug
      für den ich Brook ein wenig beneide, wäre ich ich seiner Lage gewesen
      ich wäre schier wahnsinnig geworden.
      Auch die Kombination von Musik und seiner TF mit in seine Kämpfe einzufügen gefällt mir sehr gut.
      Seine Skulljokes und Momente als "totes Skelett" finde ich zum brüllen (Ich erinnere nur noch mal an die Szene auf der FMI, wo Hodies Untergebene den angespülten Brook gefunden haben).

      Loath: Hier kann ich mich nur @Vexor anschließen, es gibt bei Brook noch viel zu viel ungenutztes Potenzial.


      Charakter: 4,5 - Er ist manchmal zu ängstlich (obwohl er die Angst wohl überwunden zu haben scheint, wer schläft schon in aller Ruhe neben BM?)

      Design: 5 - :love:

      Charaktervorschlag: Carrot
      幼女戦記
      #Alpha
    • Love:
      Wo fange ich bloss an? Brook ist und bleibt mein Lieblingsstrohhut und er gehört zusammen mit dem verrückten Wissenschaftler zu meinen Lieblingscharakteren in One Piece. Bereits bei seiner Einführung mochte ich das Skelett und von seinem Humor kann ich mich nie satt sehen. Kein Charakter in One Piece hat mich mit seiner Vergangenheit so sehr berührt, wie es Brook getan hat.

      Mit ihren letzten Atemzügen sangen die Rumba-Piraten ihr Lieblingslied "Binks' Sake" und sie nahmen dies mit einem Ton-Dial für La Boum auf. Umgeben von seinen toten Freunden hat Brook Jahrzehnte in Einsamkeit verbracht, umringt von einem dicken Nebel, der kein Sonnenlicht durchlässt und das gesamte Meer in Dunkelheit einhüllt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wurde ihm sein Schatten von einem Shichibukai geraubt und bei Kontakt mit Sonnenlicht stirbt er. Die Wahrscheinlichkeit, dass er aus dieser Hölle entkommt, ist zwar sehr gering, aber sie ist trotzdem vorhanden.
      Was fasziniert mich am Meisten an Brook? Der Tod ist keine Entschuldigung und selbst wenn La Boum nach 50 Jahren nicht mehr auf seine Freunde wartet, so kämpft Brook, um das Versprechen gegenüber La Boum zu erfüllen. Ein Mann, ein Wort! Ansonsten kann ich Vexor nur zustimmen.

      Auf Whole Cake Island hat Brook bewiesen, dass er nicht nur gute Witze reissen und nach den Unterwäschen der Damen fragen kann. Er stand der Kaiserin alleine gegenüber, hat es geschafft, eine Kopie vom PG anzufertigen und bei der Hochzeit spuckt er ihr förmlich ins Gesicht mit der Zerstörung des Bildes von Mutter Karamell. Der heimliche Star des Arcs glänzt mit seinem Auftritt und ich bin gespannt, womit er uns sonst noch überrascht. Ein dickes Lob dafür, dass er neben Big Mom derart gut schlafen konnte. Alleine dafür kriegt er einen Bonuspunkt!

      Loath:
      Auch hier stimme ich meinen Vorgängern zu. Mit seiner Schwertkunst und seiner TF hat Brook viel Potenzial, welches bis jetzt nicht (richtig) ausgenutzt wurde, aber mit dem aktuellen Arc langsam zum Vorschein kommt. Brook war bereits vor über 50 Jahren unterwegs auf See und wir wissen, dass er Teil der Königsgarde war. Ausserdem kannte er die Vinsmokes vom Namen her und ich bin mir ziemlich sicher, dass Oda Brooks Vergangenheit in Zukunft aufgreifen wird. Wir wissen immer noch nicht, weshalb er das Königreich verlassen hat und Pirat geworden ist.

      Charakter: 5 Punkte - Brook ist einfach jemand, den man sofort ins Herz schliesst und mag.
      Design 5 Punkte - Seit dem TS gefällt mir Brook noch besser und die Krone passt wunderbar zum Soul King.

      Charaktervorschlag: Sanji
    • "Junge Dame..."

      Eigentlich hatte ich nicht vor während des Urlaubs längere Einträge zu verfassen, aber da nun tatsächlich Brook als nächster Charakter hier ansteht, werde ich doch nochmal eine kleine Ausnahme machen.

      Love: Tja, wo soll ich anfangen? Ich denke bei dem Punkt der mich zunächst einmal offensichtlich wohl am meisten mit Brook verbindet und zwar die Musik. Wie denke ich einige hier inzwischen wissen bin ich selbst (mehr oder weniger) Musiker. Dementsprechend habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass endlich der von Ruffy so lang ersehnte Musiker seinen Platz in der Bande gefunden hat. Und dann auch noch einer der stehts Fröhlichkeit mit seiner Musik verbreiten will. Genau der Grund wieso ich auch am liebsten Musik höre bzw. wieso (ohne es jetzt genau nachzuprüfen) auf meiner ewigen Top10 Songliste mindestens 9 Songs sind die entweder eine fröhliche Melodie haben oder mit der ich selbst ein positives Ereignis verbinde.


      Zudem verbindet Brook seine Musik mit seinem Kampfstil ähnlich wie ich Nami gelobt habe, dass sie den Klimataktstock nutzt. Dies verleiht ihm, obwohl er nach Zorro der zweite Schwertkämpfer der Crew ist, nochmal eine Einzigartigkeit. Womit ich auch zu seinem Kampstil generell kommen möchte. Ich mochte diesen bereits auf der Thriller Bark, als er Hanauta Sancho Yahazu Giri zum ersten mal eingesetzt hat. Die Idee, dass er so schnell jemanden aufschlitzt, dass dieser es noch nicht mal sofort merkt fand ich genial und hat sogleich einen deutlichen Unterschied zu Zorros Kampfkünsten gezeigt. Da Zorro anschließend Ryuma besiegt hat, während er ebendiese Attacke ausgeführt hat, hat auch gezeigt, dass Zorro trotzdem der größere Schwertkampfmeister auf dem Schiff bleibt. Dies ist aber eine andere Geschichte, die aber bereits den Grundstein dafür gelegt hat, wie Brook in Zukunft kämpfen wird. Nämlich nicht nur mit dem Schwert sondern auch mit seiner Teufelskraft, die auf den ersten Blick etwas enttäuschend wirkte, da sie im Kampf keinen großen Mehrwert hatte. Neben der Tatsache, dass er nun seine Seele frei schweben lassen kann liebe ich aber insbesondere die Idee mit der Verbindung zum Totenreich, die ihm sein Soul Solid ermöglicht. Eine absolut einmalige Fähigkeit in der Welt von One Piece und zusätzlich etwas, dass ihn als Schwertkämpfer weiter von Zorro unterscheidet.

      Nun wird es Zeit zu Brooks Charakter und seinem Humor zu kommen, denn das Beste kommt bekanntlich immer zum Schluss. Brook ist im Prinzip ein waschechter Gentleman, der genau weiß wie er sich im Umgang mit anderen Personen zu verhalten hat (außer er will mal wieder ein Höschen sehen, aber dazu später mehr). Dazu passend sein Design und seinen Säbel den er in seinem Gehstock versteckt.
      Auch wenn Brook sich schnell erschrecken kann (auch vor sich selbst :-D ), ist er trotzdem schnell mit der Hand an der Waffe und reagiert ähnlich schnell wie ein Zorro oder Sanji, wenn es die Lage erfordert.
      Aber nun sein Humor den ich abgöttisch liebe. Seine Witze, dass er bereits tot ist sind so flach und trotzdem so witzig einfach, dass ich mich jedesmal drüber freue, wenn wieder mal einer kommt (zuletzt die Antwort auf Big Moms Aussage, er sei doch gestorben, dass dies stimme, aber bereits vor vielen Jahren). Trotz all der Widrigkeiten die er durchgemacht hat ist er trotzdem noch die Frohnatur, die er bereits zu Lebzeiten war (Vexors Beitrag hierzu war wirklich sehr passend). Ich beneide Brook teilweise dafür eine solch enorme Willenskraft zu besitzen und dem Leben (oder eher dem Tod?) immer wieder entgegen zu lachen.

      Was liebe ich sonst noch an ihm?
      Alle seine BadAss Auftritte im WCI-Arc. Von seiner Soul King Attacke, dem beiläufigen Stehlen der Porneglyphe, dem Zerstören von Mutter Karamels Bild bis hin zu seinem "Showdown" mit Big Mom und seiner Ansprache ihr Gegenüber (siehe Titel).
      Sein Design im WCI-Arc! Das könnte er gerne noch weiter tragen, da es mir wesentlich besser gefällt als sein standard Design nach dem TS. Ansonsten gefällt mir sein Design generell sehr gut, da er als lebendes Skelett irgendwie gar nicht und dann doch wieder perfekt in die Welt von One Piece passt. Zumal er immer noch seinen Afro trägt :-D
      Einfach herrlich abstrus. Seit seinem ersten Auftauchen eine absolute Berreicherung für die Crew und die gesamte Story.

      Loath: Wie bereits gesagt, liebe ich seine Toten-Witze, aber verzichten könnte ich auf seinen Höschen-Fetisch. Es kommt mir ein wenig so vor, als hätte Oda versucht aus ihm eine abgeschwächte Zorro-Sanji Mischung zu machen. Da dies aber zum Glück nur recht beiläufig immer mal vorkommt und nicht seinen Hauptcharakter ausmacht (hoffentlich bleibt das auch so!) kann ich noch damit leben.

      Außerdem gefällt mir sein Standardoutfit nach dem TS nicht mehr so gut wie davor. Ein bisschen zu Rockstar-mäßig und wichtigtuerisch, was halt einfach so gar nicht seinem Charakter entspricht. Auch seine Gitarre könnte einen etwas fieseren Touch vertragen, damit seine neue Soul King Attacke noch gefährlicher rüber kommt. Dafür wirkt sie einfach zu nett (zumal ich selbst Gittarist bin in erster Linie und dementsprechend soooo viele Ideen habe, was man ihm starkes in die Hand drücken könnte :-D )

      Zusatz:
      Da ich eben noch die anderen Beiträge gelesen habe, muss ich einerseits sagen, dass ich in gewisser Weise zustimmen kann, dass es hier noch sehr viel unausgeschöpftes Potential gibt. Aber das sehe ich (zumindest aktuell) noch nicht als Kritikpunkt, da Brook ein Hauptcharakter ist und sich im Laufe der Story noch weiterentwickeln wird (hoffe ich zumindest). Letztendlich wäre dies ein Kritikpunkt den ich gerne nochmal aufgreifen würde sobald One Piece und damit auch Brook endgültig abgeschlossen ist, denn im Moment sehe ich das "verschenkte Potential" nicht als Kritik sondern als Chance ihn in Zukunft weiter interessant und wichtig wirken zu lassen. Aber natürlich verstehe ich diesen Ansatz und will ihm seine Daseimsberechtigung auch gar nicht absprechen, da es zum aktuellen Zeitpunkt den Tatsachen entspricht.


      Charakter: 5/5 (Brook macht hier ganz klar den fünf/fünftel Takt voll. Die kleinen Schwächen können seinenStärken einfach nicht das Wasser reichen.)

      Design: 5/5 (auch hier die vollen Punkte, da ein Skelett mit Afro einfach genial ist und abgesehen von seinem neuem Standardoutfit (was er noch gar nicht so oft getragen hat) gefallen mir seine Klamotten auch super.)

      Charaktervorschlag: Buggy


      (Da ich diesen Beitrag grad halb am Einschlafen mit dem Handy verfasst habe, bitte ich euch mir jegliche eventuelle Rechtschreib- oder Grammatikfehler zu verzeihen. Ich hoffe ich kann mir selbst verzeihen, dass ich jetzt bestimmt noch massig Punkte über Brook vergessen habe, aber ich denke es sollte klar geworden sein, welche Einstellung ich zu dieser Leiche habe :love: )
    • Bei Brook möchte ich gerne das Loath an den Anfang stellen, weil es vom chronischen Ablauf einfach viel besser zu schreiben und lesen ist. Bei Brook habe ich mit dem Loath begonnen und mit dem Love geendet.


      Loath: Ganz im ernst, als Brook vor 10 Jahren 2007 eingeführt wurde, konnte ich lange Zeit nichts mit ihm anfangen. Es gab ein paar wenige Momente, da stach er positiv heraus. Bis zum Timeskip drei Jahre später, wusste ich allerdings nicht wirklich, was ich mit ihm anfangen soll. Auf Thriller Bark hatte er zwar ein paar gute Momente, aber er hat mich nicht wirklich überzeugt. Anfangs wollte ich ihn gar nicht in der SHB sehen, weil ich mich fragte, was die SHB an diesem Brook hat. Inwiefern kann er die SHB besser machen? Ich habe in ihm nicht wirklich viel Potenzial gesehen. Für mich war er in der Zeit zwischen Thriller Bark und der Trennung auf Sabaody nicht mehr als der Musiker und ein zweiter Schwertkämpfer neben Zorro, der obendrein schwächer ist. In meinen Augen hat ihm die Zeit nach Thriller Bark auch nicht gut getan, er ist etwas in den Hintergrund geraten und hatte eigentlich nicht viel Zeit mit der SHB bis zur Trennung auf Sabaody durch Kuma.
      Er war mir vor dem Timeskip auch zu ängstlich und hat für sein Alter (90+) ab und an relativ kindliche Züge an den Tag gelegt. Es gab auch häufig Szenen vor dem Timeskip, kann jetzt gerade keine genau nennen, in denen ich sein Witz und seine Art zu Lachen einfach nervig fand. Dieses "Yohohohohoho... Was sehen meine schönen Augen, dabei habe ich ja keine..." oder ähnliche Witze wurde oft gebracht und ging echt auf die Nerven. Das war vor dem Timeskip aber wohl auch dem Geschulden, dass ich ihn für Unpassend in der SHB fand und ihn einfach nicht unterbringen konnte und wollte.

      Love: Was ich an Brook liebe?
      Für seine Kleinigkeiten. Für seine teilweise paradoxe Persönlichkeit. Der kleidetet und spricht wie ein Gentlemen. Fragt höflich wie ein Gentlemen. Aber der Inhalt davon ist pervers. Und dafür erhält er Prügel. Ein Teil von ihm ist Gentlemen-like, der andere furzt und rülpst beim Essen und ist pervers. Diese Kombination finde ich ganz lustig und herrlich erfrischend durch seine Lebensfreude.
      Er ist der einzige der SHB, der weiß was es heißt zu sterben. Deshalb auch seine teilweise übertriebene Lebensfreude. Aber ich kann es nachvollziehen.
      Ich mag Brook sehr für seinen emotionalen Charakter, der sehr deutlich im Thriller Bark und seinem Flashback zur Geltung kam. Als ich mir die Folgen im Anime ansah, bekam ich es mit der Gänsehaut zu tun. Ich empfinde Brooks Vergangenheit als eine der schrecklichsten in ganz One Piece. Vor allem weil er sehr mit dem Thema Tod konfrontiert wurde. Sein damaliger Käptn von einer schrecklichen Krankheit dahingerafft. Und im mystischen Dreieck im Nebel attackiert und seine ganze Mannschaft ausgerottet worden. Ich werde nie die Szene vergessen, in der die Rumba-Piraten in ihren letzten Atemzügen und mit Pfeilen in der Brust zum letzten Lied gesungen haben und ihr Ableben damit noch feierten. Während des Lieds starb ein Mannschaftsmitglied nach dem anderen weg bis zum Ende nur noch Brook übrig blieb. Von dem die anderen wussten, dass er sterben wird, aber durch seine Teufelsfrucht weiterleben wird. Brook durfte hierbei seine ganze geliebte Mannschaft sterben sehen. Und war am Schluss auch noch derjenige, der mit einem zweiten Leben beschenkt wurde. Schon alleine beim Schreiben meiner Zeilen hier merke ich wie emotional ich werde und habe schon wieder Gänsehaut.

      Ich liebe Brook dafür, dass er durch die Trennung auf Sabaody eine Erkenntnis hatte. Er musste stärker werden. Er musste besser werden. Um der SHB behilflich sein zu können. Er hat während des 2 jährigen Timeskip viel trainiert und viel an sich gearbeitet. Was ich ihm hochanrechne. In den 2 Jahren hat zwar jedes Mitglied der SHB viel an sich gearbeitet, aber ich finde, dass es bei Brook bislang am deutlichsten Früchte getragen hat.

      Seit dem Timeskip vor 7 Jahren im Jahr 2010, weiß Brook zu gefallen. Begonnen hat alles mit seinem Konzertauftritt auf Sabaody nach dem Timeskip. Weiter ging es auf der FMI mit dem Kampf gegen Zeo und als er im Königspalast eingeschlossen war. Da hat man erstmals neue Fähigkeiten von Brook gesehen, die auch mit seiner TK zusammenhängen. Er konnte nun sein Schwert mit Eis/Frost verstärken und er konnte seinen Körper mit seiner Seele verlassen. Ab da hat Oda neues Potenzial in Brooks Fähigkeiten gebracht, die man auch erkennen konnte. Es war notwendig ihm dieses Potenzial zu verpassen. Schon alleine das hat Brooks Ansehen bei mir deutlich gebessert. Wo ich mir dann dachte, Brook kann sich echt noch verbessern und stärker werden.

      Und ich wurde nicht enttäuscht. Im aktuellen WCI Arc hat er bislang einfach nur geglänzt. Seine Entwicklung bis jetzt hat mir extrem zu gesagt und muss echt Lob dafür aussprechen. Was er bis jetzt im WCI Arc geleistet hat, hat Brooks Charakter einen ordentlichen Push gegeben. Welche schon fast meine negativen Zeilen von oben vergessen lassen. Brook hat bisher echt Eier bewiesen und überzeugt mich seinem selbständigen Handeln, mit dem er der SHB einfach nur weiterhilft.

      Erst bricht er in Big Mom's Geheimlager ein. Dort räumt er ordentlich auf mit Musik und Soulpower, wo ich schon fast den Eindruck hatte, dass er seine TK schon erweckt hat. Bedient sich bei den Kopien vom wichtigen Road Porneglyphe, was eines der Hauptziele der SHB war. Und anschließend stellt er sich mit zwei ordentlich großen Eier furchtlos gegen Big Mom und schafft es sogar zwei ihrer besten und mächtigsten Homies zu verletzen, was lange keinem mehr gelungen war. Keine Spur mehr von Ängstlichkeit bei Brook. Gefällt mir sehr.
      Und als ob das nicht schon genug gewesen wäre, packt er noch einen obendrauf beim Überraschungsangriff auf die Tea Party. Er haut das Bild von Mutter Caramel mit einem Hammer kaputt. In diesem Arc ist Brook echt über sich hinausgewachsen und mir gefällt sein selbständiges Handeln sehr. Er handelt einfach ohne darauf angesprochen worden zu sein. Oder das er irgendwelche Befehle erhalten hat. Er hat einfach gemacht.
      Wenn er in diesem Arc noch ein Monster aus Big Moms Bande zur Strecke bringt, würde es seinem bisherigen Auftreten noch das i-Tüpfelchen verleihen. Wenn es so weitergeht, wird Brook noch zu einem meiner Lieblingscharaktere innerhalb der SHB

      Charakter: 4,5/5 Guter Charakter. Herz am richtigen Fleck. Perversitäten zum richtigen Zeitpunkt. Er hat hervorragenden Frauen-Geschmack! Ab und an zu ängstlich und sein Yohohoho ist in manchen Szene genial, in anderen sind seine Witze und sein Yohohoho etwas nervig und unpassend.

      Design: 4/5 Skelett mit Afro steht ihm. Würde er wie auf dem einen Color Spread ständig rauchen, Kopfhörer tragen und das Dance-Outfit anhaben, würde ich ihm die 5/5 geben. Leider ist dem nicht so. :(

      Charaktervorschlag: Zorro
    • Love: Fangen wir doch ganz oben an: Seine Haare. Er ist gerade dabei, über das Meer zu laufen- die Frisur sitzt. Seine Seele verlässt den Körper-die Frisur sitzt. In der Kuschelszene mit Big Mom- die Frisur sitzt. Wann habt ihr das letzte Mal einen Greis gesehen, dessen Haare in so ziemlich jeder Situation perfekt aussahen. Und wie wir es von alten Säcken kennen, ist auch Brook borderline-pervers, was man an den zahlreichen Malen festmachen kann, in denen das Gerippe Fragen über Damenhöschen gestellt hat. Diese Eigenschaft kombiniert mit der Tatsache, dass sein Hosenstahl immer offen zu sein scheint/schien, machen ihnen zu meinem Lieblingsstrohhut. Seine Liebe zu La Boum, meinem Lieblingswal aus One Piece, seine ikonische Lache, der damit zusammenhängende trockene Humor und seine musikalischen Talente sind die Sahnehäubchen auf der grandiosen Torte "Brook". Anfangs noch ein Underdog, der sich aber mit der Zeit durch seine schrulle Art in die Herzchen und Höschen vieler gekämpft hat.

      Loath: -


      Charakter: 5/5 (top)
      Design: 5/5 (top)


      Charaktervorschlag: La Boum
    • Brook [Auswertung]

      Nächster Charakter? 7
      1.  
        Tony Chopper (1) 14%
      2.  
        Jimbei (1) 14%
      3.  
        Vivi (0) 0%
      4.  
        Carrot (1) 14%
      5.  
        Sanji (1) 14%
      6.  
        Buggy (0) 0%
      7.  
        Zorro (2) 29%
      8.  
        La Boum (1) 14%
      Mit 8 Teilnehmern endet dann auch die zweite Runde und yesses.. ihr habt ordentlich was geschrieben. Hätte vor ein paar Jahren nie damit gerechnet, dass dieser Charakter so viel Liebe bekommt. Aber schauen wir uns die ganze Sache doch mal etwas genauer an.

      Love
      - Was die Leute primär sehr an Brook schätzen ist seine Lebensfreude. 50 Jahre auf einem kaputten Schiff in absoluter Isolation hätten die meisten Leute wohl einfach wahnsinnig gemacht. Doch unser Lieblings-Skelette hat all diese Jahre erfolgreich hinter sich gebracht und nie den Mut verloren. Und das alles um den Traum seiner verstorbenen Crew zu erfüllen.
      - Generell sagt sein Charakter den Leuten sehr zu. Neben der Lebensfreude wurden nämlich seine Kombination aus Humor und ruhiger Art hervorgehoben.
      - Sein Kampfstil in Kombination mit Teufelskraft und Musik.
      - Whole. Cake. Island.

      Loath
      - Der größte "Kritikpunkt" ist die Tatsache, dass Brook noch extrem viel ungenutztes Potential hat. Dieser Charakter ist voll mit Andeutungen bezüglich seiner Vergangenheit vor den Rumba Piraten. Und diese Vergangenheit ist etwas, was die Leute (einschließlich mir) unbedingt noch sehen wollen.
      - Weitere winzige Abzüge gibts für die Höschen Witze.

      Punkteauswertung

      Charakter: 4,8 (8 Stimmen)
      Design: 4,75 (8 Teilnehmer)

      Brook verweist die gute Nami damit freundlichst auf den zweiten Platz und fragt sie nebenbei noch eben nach ihrer Unterwäsche. Dementsprechend winkt dem Sieger neben seiner Spitzenposition zusätzlich noch eine frische Beule. Yohoho.

      Was bleibt ist die Frage nach dem nächsten Charakter. Dafür wird ab jetzt eine Umfrage verwendet. Diese läuft bis morgen Abend um 20:00.

      In diesem Sinne bedanke ich mich für die motivierte Teilnahme und wünsche schon jetzt Spaß bei der nächsten Runde! :D
    • Dritte Runde: Zorro

      Ding! Ding! Ding! .. Runde 3 beginnt! Weiter geht es mit dem gorillastarken Obermacho und inoffiziellen Vize der Strohhutbande, der gerne seine 3 Säbel rasselt. Die Rede ist von keinem geringeren als...


      "Pirate Hunter" Zorro


      Ende: Donnerstag (18.05.2017) um 11 Uhr





      Love:

      Zorro war Ruffys erster Mitstreiter und sein treuester hinzu. Er hat jedes bisherige Abenteuer mitgemacht (bis auf Impel Down und Marineford) und stand Ruffy immer mit Rat und Tat zur Seite. Es ging sogar soweit, dass er Ruffy dafür auf Whiskey Peak vermöbelt hatte, nachdem Zorro die ganzen freundlichen Gastgeber alias Kopfgeldjäger gemetzelt hatte. Bis dato blieb es das einzige richtige Duell der beiden. Er ist absolut treu und loyal gegenüber seinem Käptn und der Mannschaft und er genießt einen hohen Status innerhalb der SHB. Inoffiziell ist er der Vize-Käptn der Bande, was er schon in einigen Situationen untermalt hat. Er steht seinen Mann und beweist auch ordentlich Ecken und Kanten, die er auch seinem Käptn gegenüber zeigt.

      Für seinen Charakter mag ich besonders. Er hat einen starken, harten aber herzlichen Charakter. Er ist sehr zielstrebig und richtet immer den Blick nach vorne. Vor allem behält er das Mannschafts-Ziel im Auge. Manchmal wirkt er zwar etwas schroff, gefühlskalt und sehr rational, aber in seiner Position muss das manchmal so sein. Deswegen halte ich ihn auch für den optimalsten Vize-Kapitän innerhalb der SHB. Er tut alles um Angriffe auf die SHB oder Verluste zu vermeiden oder zu verhindern.

      Auch für seine besonders starken Momente und Auftritte mag ich ihn. Da wären z.B.

      • Die Metzelei der Kopfgeldjäger in Whiskey Peak, als er die Lunte gerochen hatte.
      • Sein Kampf gegen Mr.1 auf Alabasta.
      • Die Kämpfe gegen Braham und Aum auf Skypia.
      • Sein charakterstarker Auftritt in WaterSeven vor und kurz nach dem Kampf zwischen Ruffy und Lysop.
      • Das Beseitigen der Wagons und von T-Bone auf den Schienen in Richtung Enies Lobby
      • Sein Kampf gegen Kaku (Ecki) auf Enies Lobby.
      • Der kurze Flashback bei der Abreise von Water Seven, als die Crew Lysop wieder ins Team holen wollte und er dazwischen geschritten ist und allen klar gemacht hat, dass von Lysop eine Entschuldigung kommen muss.
      • Die Übernahme von Ruffys Schmerzen nach dem Kampf gegen Oz und Gecko Moria. Als Kuma ihn mit den gesamten Schmerzen/Schaden von Ruffy konfrontierte. Zorro zum ersten Mal öffentlich den Traum seines Käptns vor seinen eigenen Traum bzw. sein Zeil gestellt hatte und sich für seinen Käptn und sein Team aufopfern wollte. Selbst Sanji hat er geschützt, in dem er ihn K.O. geschlagen hatte. (Meine absolute Favoritenszene in Bezug auf Zorro)
      • Sein Betteln um Training bei dem Mann, den er besiegen muss um sein Ziel zu erreichen.
      • Auf der FMI den Fischmenschen Hody Jones in fetter Form im Unterwasserkampf besiegt und aufgeschlitzt.
      • Das Erinnern an Ruffy, dass die SHB nun in der Neuen Welt ist und er keine Spielchen mehr treiben soll.
      • Der Kampf gegen Monet auf Punk Hazard und die Rettung von Nami,Chopper, Robin.
      • Das Geplänkel mit Fujitora auf Dressrosa und der Kampf gegen Pica.
      • Die Diskussion mit Ruffy auf Zou, bzgl dessen wie es nun weitergeht und der Rat, dass sie in Begriff sind sich mit Kaido anzulegen und nicht noch einen weiteren Kaiser in Big Mom als Gegner brauchen.
      • Übernahme der Führung der SHB-Wanokuni-Truppe bei Aufteilung der SHB auf Zou.


      Zorro ist ein Mann, dem es um Stärke und Respekt geht. Sein Käptn muss stärker sein wie er. Das hat er schon häufig genannt und auch auf der FMI nach Ruffys KH-Nutzung nochmal verdeutlicht. Wenn sein Käptn ihm das nicht beweisen kann, ist er derjenige, der die Bande verlässt. Er ist quasi auch derjenige, der Ruffy immer in neue Höhen pusht und ihn vorantreibt. Sie sind Freunde, aber er macht ihm auch die Hölle heiß, wenn er bei Ruffy besondere Schwächen erkennt, die deutlich werden. Er lenkt Ruffy auch immer ein wenig in die richtige Richtung, bevor Ruffy wieder ins zu Kindliche abdriftet. Er ist also einer der Gründe, warum sich Ruffy im Laufe der Story persönlich als auch kämpferisch stetig verbessert hat und es auch musste.

      Mit so einem Vize-Käptn und Freund kann man eigentlich nur Piratenkönig werden. ;)


      Loath:

      Er wirkt nach dem Timeskip etwas übermächtig im Vergleich zu den anderen SHB-Mitgliedern. Allerdings braucht es einen sehr starken und schon fast übermächtigen Vize in der Neuen Welt um auch bestehen zu können.



      Charakter: 5/5 einfach top!
      Design: 5/5 einfach top!



      Charaktervorschlag: Jinbei
    • Love: Zorro war Ruffy's erster Mitstreiter und lange Zeit auch einer meiner absoluten Lieblingscharaktere, da er den nötigen Ernst mitgebracht hat, den man bei Ruffy zeitweise, dann doch eher vermisst. Besonders seine Treue die er Ruffy geschworen hat, sowie sein Kampfstil und sein Wille zu kämpfen gefallen mir an ihm. Dies zeigt sich natürlich in seinem wohl bekanntesten und epischten Moment, als er sich Kuma entgegenstellt und sein eigenes Leben bereit ist zu opfern, um Ruffy zu retten. Auch dass er Sanji hier K.O. schlägt zeugt für mich nicht von Arroganz, sondern davon, dass er weiß, dass er dessen Leben nur auf diese Art retten kann und die Crew ihn weiterhin als Koch benötigt.
      Natürlich hat Zorro noch viele weitere herrliche Momente. Allen vorran der Kampf auf Whiskey Peak, wo sich gezeigt hat, wie wichtig sein Sinn für Ernsthaftigkeit und Gefahren ist. Außer ihm (und Nami) laufen alle in die Falle und die Reise wäre schon auf der ersten Insel der GL beendet gewesen.
      Neben seiner Treue für Ruffy zeigt sich auch sein Einsatz für die restlichen Mitglieder, indem er sich immer wieder vor diese wirft und sie vor Angriffen beschützt. Ich weiß nicht ob es tatsächlich so ist, aber zumindest vom Gefühl her scheint dies insbesondere bei Robin und Chopper der Fall zu sein (während Sanji Nami und Lysop verteidigt). Er lässt keine Tat gegen die Crew ungesühnt und er wirkt wirklich gefährlich, wenn Zorro sieht, was seinen Freunden angetan wurde (siehe Lysop vorm Franky House oder auch als er Chopper nach dessen "Kampf" gegen Aum findet).
      Ansonsten kann ich noch seinen Humor hervorheben, der leider inzwischen gar nicht mehr vorhanden zu sein scheint. Einen Moment wie den, als er gegenüber Zwiebel, Möhre und Paprika andeutet, dass sie Lysop gegessen hätten vergisst man einfach nicht :-D .

      Loath: Am meisten stört mich an Zorro seine gradezu stagnierende, wenn nicht sogar rückläufig wirkende Charakterentwicklung die seit dem TS sein Bild für mich am Meisten prägt. Er wirkt arrogant und scheint nur noch für ein paar "coole" Sprüche gut zu sein, die leider sehr gestellt und gewzungen wirken und nicht mehr episch, wie noch vor dem TS. Auch seine Gegner sind seit dem TS nichts anderes als Sparringpartner. Ich hoffe auf Wano Kuni ändert sich das endlich wieder und Zorro bekommt wieder wieder mehr Tiefe, die er inzwischen fast gänzlich verloren hat.


      Charakter: 4 (bis zum TS hätte er die 5 Punkte sicher gehabt, aber dafür ist die aktuelle Entwicklung einfach zu desaströs. Für seine epischen Auftritte vor dem TS gehe ich aber auch nicht unter die 4 Punkte, da diese trotz aller Kritik immer noch ihres gleichen suchen)

      Design: 4,5 (ein halber Punkt Abzug, da er mir seit dem TS zu muskulös wirkt. Da hat Oda vor dem TS ein besseren Mittelweg bei ihm gefunden. Ansonsten natürlich grüne Haare, das ist mein Mann :-D )

      Charaktervorschlag: Sanji