Love and Loath

    • Wer darf 2018 den Anfang machen? 16

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      So, damit endet auch die letzte reguläre Runde des Jahres 2017. Wollen wir doch mal gucken, was Vivi so für einen Eindruck hinterließ.

      Love:
      • Ihre Einführung zunächst als Antagonisten und der daraus resultierende Überraschungseffekt, dass sie in Wahrheit eine Prinzessin ist war durchaus gelungen. Inbesondere wenn man im Nachhinein erfahren hat, das dies gar nicht von Anfang so geplant gewesen ist.
      • Ihr Kampfstil mit ihrem Pendel hat ebenfalls vielen Usern gefallen, da es wieder mal eine Waffe war, die wir so noch nicht gesehen haben.
      • Sie zeichnet sich allerdings nicht durch ihren Kampfstil per se aus, sondern vorallem durch ihren Willen ihr Volk zu retten und dafür bereit zu sein, so ziemlich alles zu tun, damit kein einziger Unschuldiger zu schaden kommt.
      • Von allen Prinzessinnen die wir bis jetzt kennen lernen durften, scheint sie zudem diejenige zu sein mit dem ansprechendsten Design. Ihre blauen Haare sind dabei nur das Tüpfelchen auf dem i.
      • Karuh, mehr muss nicht gesagt werden.
      Loath:
      • Auch wenn ihr Kampfstil grundsätzlich gefiel, so war sie leider trotzdem keine besonders gute kämpferin und somit in den Gefechten leider recht überflüssig beziehungsweise hilflos.
      • Ihre Ansichten, dass es kein einziges Opfer geben sollte war für ihre sonstigen Ansichten zu naiv und nervig gedacht.
      • Diese Gründe sind auch mit dafür verantwortlich, dass die meisten froh sind, dass sie kein permanentes Mitglied der SHB wurde, da man als Pirat etwas anders denken müsste und zudem in einem Shonen auch kämpferisch glänzen sollte.


      Im Endergebnis bringt es Vivi damit auf 6,25 Punkte für ihren Charakter und zusätzlich auf 7,25 Punkte für ihr Design. Damit endet diese Runde und ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr und auf viele weitere spaßige und interessante Runden Love&Loath :) .

      Die Abstimmung für die nächste Rundet endet am 03.01.18 um 13:00 Uhr.
    • Na denn, auf ein neues und herzlich Willkommen zur ersten Runde Love&Loath im neuen Jahr. Für diese besondere Runde haben wir eine Live-Schaltung in das verstecke Level 5.5 von Impel Down eingerichtet. Begrüßt bitte alle herzlich den ehemaligen Top-Agenten der Baroque-Firma und das neue Transenoberhaupt...

      "Ah, Strohhütchen, endlich bin ich auch an der Reihe!"

      "Ah, Bonchen, von mir bekommst du direkt Gum-Gum-volle Punktzahl!"


      Bentham aka Bon Curry aka Mr. 2

      (Die Runde endet den 06.01.18, um 11:00 Uhr)
      Love:
      • Ich hab seinen Ballerinastil von Anfang an geliebt. Dazu zähle ich sein Design und auch seinen Kampfstil. Es war einfach so wunderbar herrlich skurril, dass ein derart starker und gefährlicher Gegner als Transe daherkam. Damit hat er auch einen wunderbaren Gegenpol zum grimmigen und stets ernsten Mr. 1 geboten. Damit verbunden hat mir dann auch sein Kampf gegen Sanji gut gefallen, da er diesen permanent mit Nami in gewisser Weise ärgern konnte.
      • Er ist zudem kein zu übertrieben selbstsicherer Antagonist gewesen, sondern er wusste durchaus auch, dass er massive Probleme bekommen würde, sollte Mr. 1 auf ihn angesetzt werden. Er war sich demnach schon immer sehr gut bewusst darüber, über was für Stärken er verfügt, aber auch wozu andere in der Lage sind.
      • Darüber hinaus konnte er auch durchaus hinterlistig sein, was sich natürlich einerseits durch die Zugehörigkeit zur Baroque-Firma zeigte, aber andererseits auch durch seine Taten verkleidet als König Kobra. Dadurch war keineswegs eine reine Witzfigur, sondern musste in gewisser Weise auch ernst genommen werden.
      • Der wichtigste Punkt schließlich zum Schluss: Ihm bedeutet Freundschaft so ziemlich alles, wodurch es ihm letztendlich zu verdanken ist, dass die SHB vor der Küste Alabastas Hina entkommen konnte und das obwohl sie vor kurzem noch als Feinde gegeneinander gekämpft haben. Diese Charaktereigenschaft zeigte sich das nächste Mal, als er half die schwächeren Baroque Agenten zu befreien, wobei er dabei letztlich wieder selber gefangen genommen wurde. Den Höhepunkt gab es seinerseits dann schließlich in Impel Down und nach diesem Arc war Bentham definitiv zu einem meiner Lieblingscharaktere mutiert. Während Mr. 3 und Buggy nur versuchten ihre eigene Haut zu retten und Ruffy bei jeder sich bietenden Gelegenheit in den Rücken fielen kämpfte Bentham zunächst Seite an Seite mit Ruffy. Schließlich zeigte sich im Kampf gegen Magellan, dass ihn die Angst übermannte und auch er Ruffy im Stich ließ, doch seine Schuldgefühle brachten ihn zurück und er schaltete Hanyabal vorübergehend aus und begab sich auf die riskante Suche nach dem halbtoten Ruffy. Im Folgenden begann er die verzweifelten Anfeuerungsrufe, um Ruffy's Heilung schneller voran schreiten zu lassen. Während des Ausbruchs blieb er schließlich nur mit Jimbei eingeweiht zurück, um als Magellan verkleidet das Tor der Gerechtigkeit öffnen zu können und so Ruffy ein letztes Mal zu helfen, auch wenn es für ihn wohl aller Vorraussicht nach den sicheren Tod bedeuten sollte.


      Loath:
      • So sehr es mich freut, dass er noch lebt, mir fällt beim besten Willen keine sinnige Erklärung ein, wie er den Kampf gegen den wutschnaubenden Magellan überleben konnte. Wie so oft wäre hier wohl auch der Heldentot die bessere Option gewesen und hätte Bentham als Charakter perfekt abgerundet.


      Charakter: 9,5 (minimaler Abzug dafür, dass sein Überleben seine letzte Rettungstat weniger glanzvoll wirken lässt)
      Design: 8/10 (sein normales Aussehen ist jetzt nicht allzu spektakulär aber mit seinen verschiedenen Kostümen passt es einfach perfekt zu seinem Charakter)

      Charaktervorschlag: Der Mann mit der Stimme von Heidi Klum, Pica!
    • Der Chef von Newkama-Land, ehemaliger Baroque-Specialagent Bon Curry/ Mr.2; Bentham!



      "BECAUSE WE'RE FRIENDS! THERE IS NO NEED FOR ANOTHER REASON!"


      Love:
      • Sein Design ist für mich ganz nett, es reicht um positiv zu sein aber mehr als dass ist es nicht
      • Es ist meiner Meinung nach noch der beste Gegner von Sanji, da es das einzige Mal war dass Sanji einen Gegner hatte, dessen Kampfstil auf Kicks spezialisiert ist.
      • Mir gefällt das Transenkarate, mit eleganten Kicks und ganz viel Drehungen kommt man mit Stil zum Sieg und dass war ein toller Kontrast zu der wilden und rauen Kicktechnik von Sanji. Da fällt mir immer die Szene ein, in der Bon Curry mit dem Schwan am Fuß ein perfektes Loch in die Wand "getreten" hat.
      (wollte ein Bild einfügen, aber ich habe leider keins gefunden)
      • Seine Opfer; auf Alabasta als er Hina weggelockt hat und eingesperrt wurde; aber noch viel mehr seine Heldentaten im Impel Down; wie er Ruffy zu Ivankov gebracht hat; seine verzweifelten Ansporne an Ruffy und natürlich das Verwandeln in Magellan um das Tor zu öffnen.
      • Seine Einstellung Freundschaft gegenüber, ist bemerkenswert; nur wenige würden für Freundschaft so weit gehen, er hat sich bereits 2 Mal und ihm ist es egal wie oft er es noch machen muss, wenn er damit seinen Freunden helfen kann!
      Loath:

      • Zu Alabasta Zeiten war ich kein Fan von ihm und er hat mich mit seiner aufgedrehten Art genervt; er hat die Strohhüte zwar gerettet, aber ich mochte ihn erst während des Impel Down Arcs
      Fedora Jamie's (gehaltsloser) Blick in die Zukunft:


      Also ich denke/hoffe, dass Bon Curry noch wichtig wird und deshalb nicht gestorben ist, denn ich stelle es mir so vor, dass Ruffy vor dem letzten großen Krieg noch Impel Down crashen wird, dabei wird er sich Verbündete holen und sich bei Bon Curry revanchieren, ich kann mir echt gut eine zweite Impel Down Crew vorstellen aber so vom Marineford Arc muss das gar nicht abgekupfert sein, aber dass Ruffy Bon Curry retten wird steht für mich fest und ich hoffe sehr dass es dazu kommen wird!


      Auswertung:


      Charakter: 9,0/10: Richtig cooler Typ, war aber auf Alabasta nervig
      Design: 5,5/10: Naja, Standard halt


      Charaktervorschlag: Nehmen wir noch die letzte wichtige Transe, nämlich die Königin der Transen Emporio Ivankov!
      Macht bei Love&Loath mit und bewertet und kritisiert eure Lieblingscharakter.
      Ist echt spaßig!
      Zur Zeit könnt ihr Cracker bewerten.
    • "Even in the depths of hell blooms a beautiful flower of friendship!"

      Love:
      • Sein Kampfstil, ein Mix aus Ballet und durchstoßenden Kicks, sowie der Allout-Kampf gegen Sanji haben mir wirklich gut gefallen.
      • Auch wenn er auf dem ersten Blick eher wie ein Gag Charakter wirkte, bewies er im Laufe der Handlung eine Vielzahl positiver Attribute: Raffinesse (siehe der geschickte Umgang mit seiner TF), Selbstbewusstsein (Rivalität mit Mr1), Mut (sein Comeback obwohl er Magellan gefürchtet hat), und natürlich seine Loyalität, Stichwort "Okama Way!"
      • Und so wirklich stark fand ich Bon Curry tatsächlich erst am Ende des ID Arcs, vorher war er für mich nur ein ganz netter Nebencharakter. Wie er für den schwervergifteten Luffy zurückgekehrt ist, um ihn aus der eisigen Hölle Level 5 zu holen und ganz am Ende, wo er sich für alle geopfert hat, um erst eine Flucht möglich zu machen. Die Unterhaltung, die Luffy und Bentham schließlich zum Schluss über die Teleschnecke geführt hatten, während die Verbindung immer schlechter geworden ist..... einfach wow, das war ein wirklich sehr bewegender Moment....
      Loath:
      • ...... wenn da nur nicht Odas Abneigung gegenüber dem Tod seiner Figuren wäre. Ich verstehe es einfach nicht, WHY? Das war der perfekte Heldentod, warum gönnt Oda das Mr2 nicht? Es ist einfach nicht zuvorstellen, wie BonCurry diese Konfrontation hätte überleben können. Nicht nach Magellans Charakterisierung als unbarmherziger, gnadenlosr Gefängniswärter sowie der Tatsache, dass selbst Jimbei, Sir Crrocodile und Ivankov zusammen nicht die direkte Konfrontation gesucht haben. Und auch Luffy, der bedeutend stärker als Bon Curry gewesen ist, sah kein Land gegen diesen und hat auch nur mit sehr viel Hilfe (und Protagonistenarmor) überlebt. Diese Entscheidung Odas hat Bon Curry (und Magellan) einfach nur geschadet.....
      • Ich kann es nicht wirklich erklären, aber seine erste Aufopferung gegen Hina war mir irgendwie ziemlich egal. Eventuell lag es einfach daran, dass BonCurry erst wenige Tage zuvor aktiv dabei geholfen hatte, ein Königreich mit samt ihrer Bevölkerung ins Chaos zu stürzen. Auch wenn ich verstehen kann, dass Sanjis Gnade nach dem Kampf in ihm etwas verändert hat, so fand ich diesen Wandel nicht wirklich "logisch". Also dass er halt so schnell entschieden hat, sein Leben für die SH zu opfern. Hätte Oda imo anders machen sollen.
      Charakter: 5/10 (er hätte tot bleiben müssen)
      Design: 4/10 (Ich mochte wirklich nur sein Schwanenoutfit + wenn er die Geschichter anderer in Kombination annahm, sonst naja)

      Vorschlag: Cavendish

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Wer muss als nächstes vor den gnadenlosen Usern des PB die Hosen runter lassen? 10
      1.  
        Pica (2) 20%
      2.  
        Ivankov (7) 70%
      3.  
        Cavendish (1) 10%
      Na, dann wollen wir doch mal gucken, ob sich Mr 2 hinter einer seiner vielen Masken verstecken muss oder ob er weiter glücklich durch Impel Down tänzeln darf :-D

      Love:

      • Sein Kampfstil ist vielen positiv in Erinnerung geblieben, da es einerseits gut zu seinem Transen-Ballet Stil gepasst hat aber auch andererseits weil er Sanji einen sehr guten All-Out Kampf geboten hat.
      • Freundschaft ist im Laufe der Zeit das große Erkennungsmerkmal von Bon Curry geworden. So hat er sich für die Strohhutbande auf Alabasta geopfert, dann für seine ehemaligen Kameraden der Barouqe Firma und zu guter Letzt wieder für Ruffy, damit dieser aus Impel Down entkommen kann.
      • Die letzte Unterhaltung über die Teleschnecke war dabei ein sehr bewegender Moment der wohl auch immer ein großer Moment in One Piece bleiben wird.
      • Zu Beginn wirkte er noch wie ein Gag-Charakter, aber er erwies sich im Laufe der Zeit eben als sehr viel mehr, da die verschiedensten Charaktereigenschaften hervorbrachte: Raffinesse, Mut, Selbstbewusstsein und Loyalität,
      Loath:

      • Zu Zeiten von Alabasta war er allerdings noch nicht jedem ein sympathischer Charakter und sein Gehabe hat auf manche auch eher nervend und störend gewirkt.
      • Zudem war sein erstes Opfer für die SHB vielleicht etwas überstürzt, so dass sein Wandel vom Antagonisten zu einem treuen Freund zu schnell kam.
      • Wieso auch immer den Kampf gegen Magellan überleben konnte, dies ist einfach vielen ein Dorn im Auge, da es ein perfekter Heldentod gewesen wäre und es einfach keinen Sinn ergibt, wie er gegen diesen absolut übermächtigen Gegner vor dem Ruffy, Crocodile, Ivankov und Jimbei geflüchtet sind gewinnen konnte.


      In der abschließenden Endabrechnung erhält Bentham für seinen Charakter 7,83 Punkte und für sein Design 5,83 Punkte. Die Umfrage für den nächsten Charakter endet am 09.01.18, um 14:45 Uhr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StringGreen ()

    • Puuuh, mterminationeine erste Runde als Leiter... Eine Gefühlsmischung aus Aufgeregt sein und Überfordert fühlen :wacko:
      Ich wünsche euch viel Spaß beim Bewerten!
      -Die Runde endet am 12.01.18-

      Der Transenkönig, Herrscher des Kamabakka-Reiches, der Kommandant der Revolutionäre mit der Afro-Power; Emporio Ivankov!



      "Miracles only occur for those with the determination to never stop trying!"


      Love:
      • Seine Teufelsfrucht ist eine meiner liebsten! Sie ist innovativ und bringt dem König einen tollen Kampfstil. Sein riesiger Kopf ist zwar etwas bescheuert, aber mir gefällt sehr der kämpferische Aspekt, der sich aus dem Wechsel von Mann und Frau ergibt. Seine Fähigkeiten die ihm die Teufelsfrucht bieten sind fast unendlich: Support, Angriff und das Nerven der Gegner mit lustigen Geschlechtswechslern von ihm und dem Kleinvieh des Kontrahenten! Damit das gut funktioniert hat er Krallennägeln mit denen auch schön kratzen und schneiden kann -Eine Nahkampfversion von Mingos Fäden- Sein Deathwink und die verschiedenen Variationen ist "truntig" und ein kreativer Weg von Oda Ivanchen eine Möglichkeit zu geben in den Fernkampf zu gehen. PS: Ich hoffe dass man bei seinem nächsten Auftritt auch Rüstungshaki sieht.
      • Sein Charakter ist amüsant und Szenen wie viele Gifs zeigen sind köstlich! Dabei kann er auch ernst sein und es ist meist eine gute und erträgliche Mischung. Er ist ein toleranter Mann das punktet. Für Leute die er vertraut tut er alles, für Dragon landete er im Gefängnis und für Ruffy ging er zum Marine Hauptquartier. Die ganzen Legenden um ihm und seine Wunder machten ihn für mich noch atemberaubender.
      • Sein Design ist recht amüsant, aber...
      Loath:
      • ...es ist ein zweischneidiges Schwert. Ein stämmiger Typ in Reizklamotten ist nicht so mein Geschmack... Sein Design als Frau ist leider nicht mehr amüsant und nur ok
      Fedora Jamies Blick in die Zukunft:
      Da gibt es bei Ivankov wenig zu sehen, er wird spätestens beim letzten großen Krieg auftauchen, da bin ich mir sicher! Ich hoffe er wird dann Rüstungshaki haben und FALLS die Revolutionäre auf der Reverie sein werden hoffe ich dass Ivanchen auch vor Ort sein wird.

      Auswertung:

      Design: 4/10 Nur ein bisschen lustig...
      Charakter: 9,5/10 Würde 10 geben aber 10 sind nur für meine "Favorites of all time" :-D

      Charaktervorschlag: Pedro, der Mink

      Wie fand Fedora Jamie diese Runde?
      Sie war ganz gut, es war eigentlich wie ein ganz normaler Beitrag. Ich hoffe dass es gut ankommt und dass ich mit der Auswertung pünktlich bin!

      Mit freundlichen Grüßen, Fedora Jamie!
      Macht bei Love&Loath mit und bewertet und kritisiert eure Lieblingscharakter.
      Ist echt spaßig!
      Zur Zeit könnt ihr Cracker bewerten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fedora Jamie () aus folgendem Grund: Charaktervorschlag vergessen, den hinzuzufügen war am Handy echt nervig

    • Love:
      • Als großer Freund so abgedrehter Dinge wie der Rocky Horror Picture Show gefällt mir natürlich ganz klar sein Design, was hier entnommen wurde. Obwohl ich sagen muss, dass sein unnatürlich großer Kopf nicht unbedingt hätte sein müssen. Dafür ist seine weibliche Version umso passender.
      • Dazu finde ich auch seinen Kampfstil ganz cool, einfach weil es wieder was anderes war mit Zwinkern anzugreifen. Da passt dann allerdings auch sein großer Kopf ganz gut zu.
      • Mit ihm haben die Revolutionäre einen größeren Einzug in die Story gehalten und man hat zumindest ein klein wenig mehr über sie erfahren.
      • Er macht zwar oft auf lächerlich mit seinen bescheuerten Witzen, dass er getroffen wurde, es aber in Wirklichkeit gar nicht wurde, dabei ist er auch ein sehr ernster Charakter, beispielsweise wenn es um die Krankenversorgung von Ruffy und Bentham ging.
      • Er scheint darüber hinaus eine große Verbindung zu Dragon zu haben, da er bereit war sich im Kampf mit Magellan zu opfern, um Ruffy die weitere Flucht zu ermöglichen.
      • Zu guter Letzt schließlich sein Auftritt als Lehrmeister für Sanji den er zunächst einmal in Grund und Boden stampfte, da Ivankov ihm nicht glaubte, dass er tatsächlich ein Freund von Ruffy sei.
      Loath:
      • Seine Witze und sein Verhalten im Kampf ist mir manchmal ein bisschen zu lächerlich gewesen, dafür dass er eigentlich eine ziemlich große Nummer ist.


      Darüber hinaus hoffe ich immer noch sehr, dass wir das Geheimnis von Crocodile erfahren, welches Ivankov noch mit sich herum trägt.

      Charakter: 8,5/10 (ich hätte gerne öfter seine ernste Seite gesehen)
      Design: 8/10 (Dr. Frank N. Furter lässt grüßen :-D )

      Charaktervorschlag: Inazuma
    • "Miracles only happen for those with the determination to never give up!"

      Love:
      • Ivankovs Erscheinung, seine Fähigkeiten (Okama Kenpo) sowie sämtliche seiner Auftritte haben eins gemeinsam: Sie sind einfach nur komplett bescheuert. :D Aber grade deshalb ist der Typ wohl einer der größten Trolle des OP Universums, gibt dazu auch einige sehr unterhaltsam Gifs/Memes. Besonders witzig fand ich seine Interaktionen später mit Sanji, die waren wirklich goldwert.
      • Ich mochte den Handlungsstrang rund um Luffys Vergiftung. Man wusste zwar eigentlich immer, dass der Strohhut - Prota halt - überleben würde. Nur ist es Oda wirklich gut gelungen das Ganze packend zu inszenieren, also von der eisigen Hölle des Hochsicherheitsgefängnis an bis zu dem Comeback des Gummijungen. Einen wichtigen Anteil trug dazu auch Ivankov Rolle als "Wunderheiler", welches von ihm selbst später als Ammenmärchen abgetan worden ist.
      • Imo gehört Ivankov zu den wohl den "Most underrated" Charakteren aus OP, also bezogen auf seine Stärke. Zumindest ist dies oftmals mein Eindruck gewesen, und nein meine Argumentation fußt nicht nur auf der Tatsache, dass er ein ranghohes Mitglied der Revos ist. Sicherlich mag er zwar auf dem ersten Blick nicht sonderlich bedrohlich wirken. Aber er konnte wertvolle Zeit gegen absolute Monster wie Magellan oder Akainu erringen, ging dabei sogar noch relativ unverletzt raus und sorgte für einige geniale Trollmomente. Auch sah er sich auf Augenhöhe mit Kuma an und selbst Sir Crocodile, welcher wiederum von Doflamingo im Krieg der Besten sehr stark gepusht worden ist, schien Respekt vor Ivankov zu haben. Dabei reden wir immerhin von 2 (Ex) Shichibukais. Und ganz ehrlich, sein Death/Hell Wink ist einfach eine geniale Attacke.
      Loath:
      • Mir blieb die Hormonfrucht ehrlich gesagt hinter ihren Möglichkeiten. Wieso hat Oda Ivankov nicht noch weitere Modi/Formen gegeben, die stärker seine Erscheinung verändern? Sowas in Richtung Gear2, einen Rage-Mode und/oder eine Muscleform? Ivankov hätte sich auf viele Arten pushen können und gleichzeitig hätte man ihm auch eine bedrohliche Kampfform geben können. Manchmal habe ich mir das nämlich schon gewünscht. Eventuell hebt sich aber Oda das für später auf.
      Kein Kritikpunkt, aber es gibt einfach noch einige wichtige offene Fragen. Ich hätte gerne gewusst, woher eigentlich Ivankovs Loyalität zu Dragon kommt. Liegt es wirklich nur daran, dass dieser ihn und sein Gefolge in seinen engsten Reihen aufgenommen hat? Wäre wohl naheliegend, und klar Oda muss sich auch noch paar Infobomben für den Revo Arc aufheben. Nur hätten 1-2 kurze Flashbacks doch sicherlich nicht geschadet, zudem Ivankovs Respekt und Ehrfurcht gegenüber Dragon wirklich immens ist. Konnte man auch besonders an seiner zurückweichenden Reaktion sehen, als Luffy entschlossen verkündete zum Marineford zu fahren und Ivankov in ihm die Präsenz Dragons spürte. Desweiteren fehlen natürlich noch Informationen über die Verbindung Ivankovs zu Sir Crocodile. Daraus sind einige coole Theorien enstanden, wie zB das Crocodile vielleicht sogar mal ein Ex Revo gewesen ist. Hier bin ich wirklich gespannt, was Oda auspacken wird. Nur bis dahin warte ich lieber noch ab.

      Charakter: 6,5/10 (ein solider Charakter, der noch deutlich Luft nach oben hat)
      Design: 7/10 ( ich hätte gerne mehr Transformationen gesehen)

      Vorschlag: Cavendish

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Aus Zeitgründen heute ausnahmsweise in extrem kurzer Form:

      Love
      • Seine Rolle im ID war einfach großartig.
      • Er besitzt ein extrem innovatives Design -> Selbst für Oda's Verhältnisse.
      • Er brachte uns die Revolutionären ein Stück weit näher, was durch Sabo auf DR letztlich fortgesetzt wurde.
      • Stärketechnisch rangiert er wohl irgendwo im oberen Mittelfeld, wenngleich ...
      Loath
      • ... ich mich bei ihm schwer tue ihn als wirklichen "Big Shot" zu betrachten. Ich kann dabei nicht mal wirklich erklären woran das liegt, aber so wirklich überzeugen konnte er mich - in physischer Hinsicht - bisher noch nicht. Könnte aber auch einfach daran liegen, dass ich seinen Kampfstil halt ziemlich affig finde ^^
      • Auch wenn sein Design überaus innovativ ist ... Gefallen tut es mir definitiv nicht.
      Charakter: 6,5/10
      Design: 2/10

      Charaktervorschlag: Monkey D. Luffy
      Push yourself, because no one else is going to do it for you.
    • Nachdem ich urlaubsbedingt aussetzen musste, und u.a. meine Lieblings-Prinzessin verpasst habe, will ich auf keinen Fall den Transenkönig verpassen!


      Love:
      • Das Erste und für mich auch Wichtigste was mir bei Ivankov einfällt, war seine Rolle im Impeldown. Er hat nicht nur Ruffys und Bon-chans Leben gerettet, sondern war für Ruffy ein sehr wichtiger Weggefährte und Freund! Gerade in dieser Situation wo Ruffy ohne seine Freunde auf sich alleine gestellt war, fand ich es extrem wichtig, dass Ruffy andere Bezugspersonen bekommt wie Bon Curry und Ivankov. Auch in Marine Ford wich Ivankov kaum von seiner Seite und unterstütze Ruffy wo es ging.
      • Dank Ivankov haben wir einen neuen Blick auf die Revolutionäre erhalten können, welcher zu der Zeit auch mal dringend nötig war. Als ranghohes Mitglied und enger Freund von Dragon wurde aus dem crazy Ivankov doch ein echtes Schwergewicht.
      • Ivankovs Teufelsfrucht ist wirklich sehr kreativ und für ihn wie auf dem Leib geschrieben. Das der König der Transen in der Lage ist, dank der Hormon-Frucht, aus Männern Frauen zu machen und umgekehrt ist einfach perfekt. Generell finde ich diese Teufelsfrucht schon recht bedeutsam, was u.a. das heilen von Wunden/Krankheiten angeht. Abgesehen von seiner TK kann Ivankov auch mit wirklich sehr ausgefallenen Kampftechnik überzeugen. Sein Death Wink hat mich von Beginn an begeistert. Das sind immer diese Momente wo ich denke: „ Oda du Streber, wie kreativ kann ein einzelner Mensch eigentlich sein“? :thumbsup:
      • Sein aufopferungsvoller Charakter machte mir Ivankov sehr sympathisch. Wie Ivankov immer wieder versuchte Ruffy vor allem bösen zu beschützen, vor Aka Inu oder auch vor sich selbst, erinnerte mich immer an eine Art Onkel-Figur von Ruffy. ^.^ Liegt wahrscheinlich daran, dass er Dragon so gut kennt. Seine Macken, ständig unlustige Witze zu machen oder sein YeeHaa stört mich überhaupt nicht, es gehört halt zu seinem Charakter.
      • Sein Design ist heftig aber ein Volltreffer für den König der Transen, besser hätte man ihn nicht designen können. Wenn es sich um eine andere Person gehandelt hätte, die so rumlaufen würde, hätte ich auch ne Kriese gekriegt, aber es ist der verdammte König der Transen :!: Die offensichtliche Anlehnung an die Rocky Horror Picture Show finde ich genial. Und obwohl er so heftig aussieht, fand ich sein Design nie so schlimm wie das von Bon Curry zu Alabasta Zeiten. (Lieber Lack & Leder als pinke Ballerina Klamotten) xD
      • Neutraler Punkt: Für die Zukunft hoffe ich, dass wir Ivankov im Zuge der Reverie vielleicht an der Seite von Dragon wiedersehen werden. Sollte es dazu kommen, dass Ruffy wirklich irgendwie zur Reverie gelangt und diese tatsächlich von den Revos überfallen wird, könnte es ein sehr interessantes Wiedersehen mit Ivankov geben. Vielleicht würde Ivankov Ruffy ja seinen Vater vorstellen :P
      Loath:
      • Mir fällt tatsächlich nichts ein, was ich bemängeln könnte.
      Charakter: 9,5 / 10 (ein komplett runder Charakter)
      Design: 10 / 10 (perfektes Design für den König der Transen)

      Charaktervorschlag: Schreinermeister von Dock 1, Pauly!
      science flies you to the moon, religion flies you into buildings.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cutty Framm ()

    • Wer wird als nächstes kritisiert? 7
      1.  
        Der Schönling der Strohhut-Großflotte, der Captain der Beautiful-Piratenbande; Halbdämon Cavendish (5) 71%
      2.  
        Die "Rechte-Hand" Ivankovs, der Mann mit den Scherenhände; Inazuma (1) 14%
      3.  
        Captain der Strohhüte, die Gummibirne; Monkey D. Luffy (1) 14%
      4.  
        Ex-Captain der Nox-Piratenbande, der Mink, der sich für die Strohhutbande opferte; Pedro (0) 0%
      5.  
        Stellvertretender Vorsitz der Galeera, der Handwerker, der mit Seilen kämpft; Pauly (0) 0%
      Das war's mit dieser Runde, die erste die von mir geleitet wurde und ich hoffe, dass sie allen Spaß gemacht hat!
      Dann schauen wir mal der Transenkönig abgeschnitten hat

      Love
      • Sein Aussehen wusste vielen zu gefallen und wurde für äußerst passend für dem König der Transen gefunden.
      • Seine Rolle im ID war für jeden ein deutlicher Pluspunkt, er war ein wichtiger Weggefährte von Ruffy, gerade dann als er seine Freunde verlor. Er war ihm eine sehr große Hilfe und eine wichtige Bezugsperson. Seine Rolle im Marine Ford war auch sehr positiv. Ebenso sein Titel als Wunderheiler und der Handlungsstrang mir Ruffy war ein Highlight
      • Er brachte die Revos näher in die Handlung auch wenn es nur ein kleiner Einblick war, wusste dies zu gefallen
      • Seine Teufelsfrucht hat auch Gefallen gefunden, sie ist innovativ und sie passt perfekt zu dem König der Transen, Sein Kampfstil blieb den meisten auch positiv im Gedächtnis
      • Sein Charakter wusste zu gefallen auch wenn er manchmal etwas zu scherzhaft war hat er den meisten gefallen. Sein Aufopferungsvoller Charakter und seine Treue waren 2 Aspekte die ihn sympathisch machten
      • Sein Auftritt als Lehrmeister für Sanji machte ihn noch sympathischer


      Loath
      • Für einen Kommandanten der Revos wirkte er doch eher schwach und manchmal war er im Kampf nicht so ernst wie manche es sich gewünscht hätten
      • Sein Design war leider nicht für jeden ansprechend
      • Seine Teufelsfrucht war zwar innovativ, dennoch hätte Oda sie viel mehr ausbauen können... Na ja sa kommt bestimmt noch mehr denn wir haben Ivankov bestimmt noch nicht das letzte Mal gesehen.


      Auswertung

      Charakter: richtig starke 8,1, er wusste den meisten zu gefallen!

      Design: etwas schwächelnde 6,2, war wohl nichts für jeden

      Und damit verabschiedet sich der Transenkönig erhobenen Hauptes und stolz auf seine Leistungen!


      Die Abstimmung endet am 13.01.18 um 10:00!


      Und damit endet diese Runde und ich übergebe an @Reborn und es geht weiter mit Cavendish!
      Macht bei Love&Loath mit und bewertet und kritisiert eure Lieblingscharakter.
      Ist echt spaßig!
      Zur Zeit könnt ihr Cracker bewerten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Fedora Jamie ()

    • Nachdem bereits schon vor Monaten Barto seine Runde für L&L bekommen hat, darf nun sein blonder Gegenpart in den Ring steigen. Damit wir dabei die Sicherheit unserer Jury gewährleisten können, haben wir dieses mal um den Teilnehmer eine Glasbarriere errichtet. Und ohne großartig weiter Worte zu verlieren, kommen wir jetzt zu unserem heutigen Gast:

      "Guten Tag Cavendish, wie fühlen Sie sich? Sind Sie nervös?"
      "Absolut nicht, es ist nur eine weitere tolle Gelegenheit, um der Welt zu zeigen, wie großartig ich doch bin. Ich sehe schon die Schlagzeilen vor mir, wie die Presse bericht......"

      "Halt dein Maul Cavendish! Und du da, merk dir eins ich werde euch alle aufschlitzen!"
      "Nun gut.... vielleicht verkneifen wir uns die Fragerunde und kommen lieber direkt zur Bewertung. Wie ihr zudem sehen könnt, waren die Sicherheitsmaßnahmen mehr als berechtigt."

      Love:
      • Cavendish ist einer der wenigen Charaktere aus DR, die sich für mich im Laufe des Arcs kontinuierlich gesteigert haben. Ich fand es anfangs ganz nett auch mal einen Rookie abseits der Worst Gen kennenzulernen, und sein seltenes Schwert Durendal ließ mich aufhorchen. Aber erst mit der Offenbarung seiner zweiten Persönlichkeit Hakuba sowie seinen urkomischen Momenten mit Barto konnte er für mich glänzen. Mir gefällt dabei wie Oda mit dieser Figur die Novelle "Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde" mit in die Handlung eingebracht hat. Unterstützt wird das Ganze auch durch das Königreich Rommel, in welchem Cavendish einst nachts gewütet hat. Dieses Königreich scheint wohl an das viktorianische London angelehnt zu sein, wo die genannten Kurzgeschichten auch gespielt haben.
      • Hakubas Design ist großartig, mir gefällt es wie Cavendish sich vom androgynen Möchtegern Schönling in dieses groteske Monster verwandelt (innere Schönheit und so) und das Gesicht optisch einer Drama/Tradegy Maske wie man sie vom Theater kennt entspricht. Und dann vereint Oda auch noch europäische Folklore (Durendal, das weiße Pferd/Ritter, Reiter Sieg) mit japanischer, denn Hakubas Fähigkeit sind an den Dämon Kamaitachi angelehnt. Zugegeben vielleicht nicht für jeden sonderlich interessant, ich finde es aber ziemlich cool. Würde btw echt gerne mal ein Match zwischen ihm und Brook sehen, das wäre wohl zwei der bis dato schnellsten Kämpfer, die wir so kennen. Achja das Panel, wo er den nervtötenden Dellinger mit einem Schwertstrich aufgeschlitzt hat, war einfach nur klasse.
      • Wie genannt gefällt mir besonders seine Beziehung zu Barto, die beiden Streithähne bilden ein großartiges Gespann. Und erinnern sicherlich nicht ganz ungewollt an ein anderes Grün/Blondes Rivalenduo. Die beiden haben auf jeden Fall für einige Lacher bei mir gesorgt, und konnten für mich zumindest in diesem Arc diese vertraute Dynamik ersetzen. Und natürlich bot Cabbage auch abseits dessen paar lustige Momente, bspw mit seinem Angriff auf Robin, als er ständig mit seiner anderen Seite die Kontrolle über den Körper getauscht hat. Und am Ende sogar wie eine Mischung ausgesehen hat, was wohl gleichzeitig ein Foreshadowing gewesen ist.
      • Abseits dessen bewies Cavendish von Zeit zu Zeit, dass er trotz seiner narzisstischen Seite auch einige anständige Charakterzüge besitzt. Bspw als er Robin/Law beschützt hat oder erzürnt gewesen ist, als Rebecca für die Vergehen ihres Großvatesr ausgebuht worden ist. Zudem er auch ein Mann der Ehre ist, immerhin war er sehr dankbar für die Hilfe der SH, wollte sich revanchieren trotz seiner Verachtung für die Worst Gen, welche ich mittlerweile allerdings nur noch als reinen Gag ansehe, und schloss sich sogar am Ende als Kommandant der SH Flotte an. Das zeigt auch wie viel Vertrauen er mittlerweile in Luffy hat, obwohl er diesen noch wenige Tage zuvor umbringen wollte.
      • Last but not least, sein Pferd Farul hat einfach Stil. Trinkt es erstmal Tee aus einer Tasse, welches es mit seinen Hufen festhält. 8o
      Loath:
      • Allerdings frage ich mich, warum Oda hier nicht wieder die Schwertklassenthematik mit reingebracht hat? Es gibt sie seit Logue Town, relevant waren sie bisher aber gar nicht. Und das ist schade, grade hier hätte man Durendal zumindest als Königsschwert betiteln können.
      • Bin recht froh, dass Cavendish uns jedoch nicht länger begleitet hat. Ähnlich wie Barto, hatte sich seine Masche, wenn auch nicht in dem selben Ausmaße, abgenutzt. Diese Famegeilheit sowie Fokussierung auf sein Äußeres wäre dauerhaft nicht zu ertragen gewesen.
      Charakter: 8,5/10 (Hakuba haut gut was raus, bin gespannt was man zukünftig von Cavendish zu erwarten hat)
      Design: 8,5 (same hier mit Hakuba, wobei sein Musketierdesign auch vorher schon Stil hatte)
      Vorschlag: Nekomamushi (wird einfach Zeit)

      PS: Die Runde geht bis zum 16.1, 14:15.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Ich bin einfach kein Fan des DR-Arcs. Mir gingen die meisten Charaktere ziemlich auf die Nerven, dazu zählt leider auch Cavendish. Aber mal sehen was sich so zusammenschreiben lässt.

      Love:
      • Da fällt mir sofort seine zweite Persönlichkeit "Hakuba" ein. Das war mal wirklich was ganz neues in OP und etwas womit ich gar nicht gerechnet hätte. Dieser unbewusste Kampfstil gefällt mir sehr gut, auch wenn dieser natürlich extrem schwer zu kontrollieren ist und damit auch Gefahren mit sich bringt. Aber trotzdem sehr cool gemacht, wie @Reborn so schön beschrieben hat, eine neue Version von Dr. Jekyll & Mr. Hyde.
      • Seine Dankbarkeit für die Hilfe der SHB und seine Entscheidung sich der Strohhut-Großflotte anzuschließen zeigen, dass er trotz seines Geschwafels doch ein Ehrenmann ist.
      • Seine Kabbeleien mit Bartolomeo konnten eine Zeit lang gut unterhalten.
      Loath:
      • Cavendish ist ein arroganter Schönling *hust, kotz* welcher sich nur im Rampenlicht sehen will. An solchen Charakteren konnte ich noch nie was gutes finden. Alleine die Tatsache, dass er Ruffy töten wollte, weil der ihn - als Mitglied der schlimmsten Generation - angeblich den Ruhm gestohlen hat, hat mich andauern nur mit den Augen rollen lassen.
      • Sein Design gefällt mir überhaupt nicht. Ich weiß das in Japan die männlichen Schönheitsideale stark ins Androgyne gehen, aber trotzdem kann ich damit überhaupt nichts anfangen.
      • Das auf ihn ein Kopfgeld von 330 mio. Berry ausgesetzt ist, finde ich mal wieder maßlos übertrieben.
      • Cavendish gehört für mich, so wie viele Andere aus diesem Arc, zu den Charakteren auf die ich dankend verzichtet hätte! Natürlich wurde Cavendish auch in diesem Arc eingeführt, um die Strohhut-Großflotte bilden zu können, welche in Zukunft noch eine größere Rolle spielen wird. Trotzdem kann ich einfach nicht darüber hinwegsehen, dass anstatt die restlichen Strohhüte mitkämpfen zulassen, diese ganzen anderen nervigen Typen eingebaut wurden.
      Charakter: 3,5 / 10 (Hätte ich drauf verzichten können)
      Design: 3,5 / 10 (zu Androgyn)

      Charaktervorschlag: Mr. 3
      science flies you to the moon, religion flies you into buildings.
    • Von mir eine schnelle Runde dieses Mal.

      Love:
      • Hier muss ich zuerst Hakuba nennen, da er für mich einfach das positivste an diesem Charakter war.
      • Er hat bewiesen, dass er nicht nur stur ist, sondern auch Ehre hat, als er sich gemeinsam mit den anderen zur Strohhutgroßflotte zusammenschloss. Darüber hinaus hat er guen Charakter bewiesen, da er wütend wurde, als man Rebecca wegen der vermeintlichen Taten ihres Großvaters verspottet wurde.
      • Trotz seiner Fixierung auf sich selbst kümemrt er sich liebevoll um sein Pferd Farule.
      Loath:
      • Sein Design hat mir ebenfalls nicht besonders zugesagt, allerdings hat es natürlich zu seiner Art gepasst.
      • Er war mir von Anfang an zu eitel, was ich generell eher nervig bei Charakteren finde.


      Charakter: 5/10 (dank Hakuba und seinen doch manchmal aufblitzenden guten Seiten, sonst fand ich ihn nervig)
      Design: 5/10 (auch hier als Hakuba stark, sonst eher langweilig, aber passend zu seinem Charakter)

      Charaktervorschlag: Don Creek
    • Wird diesmal ganz fix!

      Der Schönling der Strohhut-Großflotte, der Captain der Beautiful-Piratenbande; Halbdämon Cavendish!


      The shouts of people with no resolve are nothing but background noise!

      Love:
      • Dass Cavendish ein Halbdämon ist, gefällt mir. Hakuba ist schnell, stark und interessant. Die Szene in der Hakuba Dellinger besiegt hat war majestätisch.
      • Der Kampfstil ist ganz okay, er ähnelt mir ein bisschen zu sehr wie der von Brook, da beide vorallem schnelle Kämpfer sind.
      • Sein Charakter und seine Streitereien mit Barto sind ein bisschen lustig...
      • Sein Pferd hat echt Klasse!


      Loath:
      • Er ist ziemlich arrogant und kommt mit seiner nach Ruhm dürstenden Art für mich wie einer der Dschungelcamp C-Promis an und nervt damit.
      • Sein Aussehen gefällt mir überhaupt nicht und auf den ersten Blick habe ich glatt gedacht es wäre eine Frau, das haben nichtmal Mr. 2 und Ivankov hingekriegt obwohl sie es wenigstens versucht haben!


      Auswertung:

      Charakter: 4/10; 2,5 sind für Hakuba, 1,0 sind für sein Pferd und 0,5 für Cavendish selber...

      Design: 1/10; Hakuba und Cavendish sind für mich beide nicht besonders ansprechend...

      Charaktervorschlag: Mansherry
      Macht bei Love&Loath mit und bewertet und kritisiert eure Lieblingscharakter.
      Ist echt spaßig!
      Zur Zeit könnt ihr Cracker bewerten.
    • Neu

      Love
      • Ich liebe das Dr. Jekyll und Mr. Hyde-Motiv, welches Oda mit Cavendish eingeführt hat. Anfangs war ich mir noch ziemlich unsicher, ob ich die männlich-androgyne Version einer Hancock wirklich mögen würde, aber durch den kompletten Arc hindurch hat sich Cavendish immer weiter gesteigert, während andere Charaktere - bpsw. Barto - in meinen Augen deutlich abgebaut haben.
      • Ich liebe seinen Kampfstil: Sein Degen und wie er ihn besonders in der Hakubaform benutzt ist einfach episch.
      • Ja muss man wirklich was zum Monster namens Hakuba sagen? Er ist beeindruckend, furchteinflößend, rücksichtlos und in der Zwiespaltform mit Cavendish dazu auch noch sehr witzig.


      Loath
      • Durandal. Wir haben ein sagenumwobenes Schwert und mit Cavendish die Möglichkeit, dass Oda mal wieder seine alte Einteilung der Schwertklassen aus der Schublade zieht. Leider ungenutztes Potential und wir werden wohl nie erfahren, was so besonders an seinem Degen sein soll.


      Charakter: 9/10
      Design: 7/10

      Charaktervorschlag: Sanji
    • Neu

      Love

      • Im Rahmen dessen, was Cavendish sein bzw. parodieren soll, mag ich sein Design sehr gerne. Die Tatsache, dass Oda Cavendish mit den typischen Glanzaugen zeichnet, die im Manga sonst nur Frauen vorbehalten sind, rundet das komplette Äußere perfekt ab und trägt zu dem androgynen Typus bei, den Cavendish persifliert.
      • Oda übertreibt seiner Natur gemäß natürlich maßlos, wenn er Frauen wie Männer beim bloßen Anblick des Schönlings reihenweise in Ohnmacht fallen lässt. Aber dieser spezielle Humor macht Cavendish auch aus. Seine Eitelkeit und sein Geltungsbedürfnis sind keine wahnsinnigen Macken, sondern fußen auf seinen Erfahrungen und Erlebnissen. Menschen haben ihm seit jeher das Gefühl gegeben, etwas Besonderes und Außergewöhnliches zu sein - da ist es nur logisch, wenn Cavendish diese Form der Aufmerksamkeit bei jedem Menschen voraussetzt.
      • Hakuba. Zwar bin ich mit dem Grundprinzip nicht unbedingt warm geworden, aber der gesichtslose Teufel mit Mördergrinsen ist sowohl in seiner optischen wie kämpferischen Darstellung absolut gelungen. Der Hintergrund dieser blutigen Alptraumgestalt, die in einer an England angelehnten Region für Angst und Schrecken gesorgt hat, machen den Sack zu.

      Loath

      • Rolle auf Dress Rosa. Auch wenn es im Grunde die Schuld des Plots und miserablen Arcs an sich ist, so konnte ich mich mit Cavendish nicht anfreunden. Kein direkter Makel des Charakters, aber doch ausschlaggebend bei jeder Bewertung. Im Vergleich kommt er aber noch besser weg als die meisten neuen Figuren des Arcs.
      • Durandal, auch bei mir. Was ist das für ein Schwert, warum ist es so bekannt? Welche Mythen ranken sich um diese Klinge? Jetzt mal Hand aufs Herz, Oda. Oder ein Körperteil deiner Wahl.


      Charakter: 7/10
      Design: 10/10

      Vorschlag: Sengoku, der Buddha
    • Neu

      You hear that, Straw Hat Luffy? People cheer for me! I'm more popular than you!
      Love
      • Sein Auftritt im Corrida Colosseum hat mir gefallen. So haben wir erfahren, dass er die Worst Generation hasst, da diese in den Mittelpunkt der Schlagzeilen gerückt sind und somit Cavendish weniger Aufmerksamkeit erhielt. Umso genialer fand ich es, als Luffy ihn teilweise ignorierte und ihm nicht zuhörte.
      • Cavendish's Design sagt mir im Grossen und Ganzen zu. So passt der spanische Federhut und das offene, weisse Hemd zu ihm. Mit der roten Rose in der einen Hand und seinem berühmten Schwert in der anderen Hand sieht der edle Ritter auf Farul schon cool aus. Kein Wunder verfallen ihm die meisten Frauen auf Anhieb. Ein blonder Koch, den wir alle sehr gut kennen, wäre eifersüchtig an dieser Stelle.
      • So hat mich Cavendish kurz vor dem Kampf im Block D positiv überrascht. Er hat nicht nur Rebecca in Schutz genommen vor der schreienden Zuschauermenge, so hat er sie auch zurechtgewiesen. Und das alles ohne irgendwelche Hintergedanken an Aufmerksamkeit, was ihm gleich im Anschluss zuteil wurde. :D
      • Ich mag Cavendish's Kampfstil und mir hat die Szene, wo er versucht hat Don Chinjao's Schädel zu durchbohren, richtig gut gefallen. Hakubas Auftritt im Turnier war beängstigend und zugleich episch. In einem Atemzug hat er sämtliche Kämpfer im Ring, bis auf Rebecca, besiegt.
      • Hakubas Design ist einfach hervorragend. So mag ich sein Grinsen und dass er einfach eine Alptraumgestalt verkörpert, die alles und jeden aufschlitzt.
      • Cavendish besitzt neben seiner Selbstverliebtheit und seinem Drang nach Aufmerksamkeit noch Eigenschaften, die mir gefallen. So hat er nach seiner Rettung durch Gott Lysop seinen "Groll" gegenüber Luffy abgelegt, um ihn zu unterstützen und somit seine Schuld zu bezahlen. Später hat er Robin mit seinem Leben beschützt und ich liebe einfach die Szene, in der Hakuba Dellinger in einem Atemzug aufschlitzt.
      • Farul hat style
      Loath
      • Hmm, was ist jetzt mit Durendal? Wir wissen immer noch nichts über das Schwert... Hier hat Oda wieder einmal Potenzial verschenkt.
      • Wie die User vor mir, bin auch ich froh, dass Oda Cavendish nicht mit auf die Reise genommen hat. Er mag witzig sein, aber mit der Zeit würde er, ähnlich wie Barto, nur noch nerven.
      Charakter: 8/10
      Design: 10/10 (Dicker Pluspunkt für Hakuba)
    • Neu

      Dann ich auch noch mal im Schnelldurchgang:

      Love
      • Das Zusammenspiel mit Barto fand ich super.
      • Dass er seinen Groll dem Strohhut gegenüber abgelegt hat und auch noch Teil seiner Flotte wurde, kann man ihm nur zugute halten. Damit zeigt er, dass er nicht nur ausschließlich auf Fame aus ist, sondern auch ein gewisses Maß an Anstand und Ehrgefühl besitzt.
      • Hakuba nailed it. 'Nuff said.
      Loath
      • Ungenutztes Potenzial bzgl. seines Schwertes. Das Ding als Königsschwert (bspw.) zu klassifizieren, hätte niemandem weh getan.
      • Sein Design ist nicht unbedingt mein Fall, aber zumindest seinem Charakter angemessen.
      Charakter: 8/10 (dank Hakuba)
      Design: 8/10 (dank Hakuba)

      Charaktervorschlag: Der eingeölte Gott der Götter und Chuck Norris des One Piece Kosmos - Urouge!
      Push yourself, because no one else is going to do it for you.
    • Neu

      Love:
      • Sein Design. Absolut stimmig und definitiv mal etwas anderes.
      • Cavendish ist auch für mich einer der wenigen Charaktere im DR Arc, der sich kontinuierlich steigern konnte. Überzeugte er zunächst noch mit dem Gag um seinen Hass auf die Worst Generation, zeigte sich schnell, dass er auch ein Mann der Ehre ist. Die Szene, als er die Zuschauer im Kolosseum richtig zur Sau machte, als diese Rebecca für die Vergehen ihres Großvaters ausgebuht und sie verspottet hatten, war großartig. Dort zeigte sich auch eine Einstellung zum Kampf, die mir sehr gefiel.
      • Auch das Zusammenspiel mit Robin und sein Verhalten während Ruffys Kampf gegen Doffy haben mir sehr gefallen.
      • Hakuba. Ich liebe das Jekyll and Hide Motiv und Hakubas Design, sowie seinen Kampfstil finde ich großartig. Allein wie er Hackfleisch aus Dellinger gemacht hat, war schon sehr eindrucksvoll. Hinzu kommt dann noch der Hintergrund im anss viktorianische London angelehnten Königreich Rommel. Sehr stimmig.
      • Farul. Das Pferd hat einfach Stil. Wie es in der Coverstory mit seinen Hufen eine Tasse Tee hielt, war einfach herrlich. xD
      Loath:
      • Die Tatsache, dass Oda sich gar nicht mehr zu den Schwertklassen äußert, ist einfach schade. Dabei wäre es leicht gewesen, Cavendishs Status als fähigen Schwertkämpfer mit der Information zu unterstreichen dass es sich bei Durandal um ein Königsschwert handelt.
      Charakter: 8/10 (Der Charakter aus der Strohhutflotte, auf dessen Rückkehr ich mich am meisten freue)
      Design: 9/10 (Sowohl als Cavendish wie auch als Hakuba sehr stimmig und insgesamt eine tolle Kombination)

    • Cabbage-kun (Auswertung)

      Neu

      Wer soll in die nächste Runde von L&L? 14
      1.  
        Lord Nekomamushi (5) 36%
      2.  
        Gal Dino alias Mr. 3 (3) 21%
      3.  
        Don Creek, der Pate (2) 14%
      4.  
        Mad Monk Urouge (1) 7%
      5.  
        Blackleg Sanji (1) 7%
      6.  
        Mansherry, die dritte heulende Prinzessin von Dressrosa (1) 7%
      7.  
        Ex Großadmiral Sengoku (1) 7%
      Da kann sich Cavendish doch ziemlich geehrt fühlen. Ganze 9 (!) User aus dem Pirateboard haben an dieser Runde teilgenommen, und in Sachen Stimmen wird der 1.Kommandant der SHF nur noch von der Wetterhexe Nami übertroffen. Auf jeden Fall nicht schlecht, kommen wir aber endlich zur Auswertung. Und tut mir Leid, dass das so lange gedauert hat:

      Love:
      • sein Musketier Design, wobei hier ziemlich einstimmig Hakuba gelobt worden ist
      • das Dr. Jekyll und Mr. Hyde Motiv, was mit seiner 2. Persönlichkeit sowie seiner Herkunft aus dem Königreich Rommel einhergeht
      • sein Kampfstil - elegant, schnell und tödlich. Besonders Dellinger bekam hier - verdienterweise -die volle Ladung des Rippers ab.
      • seine Beziehung zu Barto, die sicherlich nicht ungewollt an Sanji-Zorro erinnert hat
      • Charakterlich war er nicht jeden für etwas, aber er konnte im Laufe des DR Arcs durchaus mit seinen ehrenhaften Zügen punkten
      • sein Pferd Farul :D
      Loath:
      • Ja allerdings kam sein androgynes Design auch nicht bei jedem sonderlich gut an
      • seine arrogante Art, so passend sie auch schien, hatte dann doch Einige gestört. So war man dann doch froh, dass er nur diesen Arc da gewesen ist.
      • Einstimmig: Die Tatsache, dass Oda wieder einmal mit einem namentlichen Schwert die Möglichkeit verpasst hat, das Thema der Klassenschwerter aufzugreifen
      Charakter: 7,3 (9 Stimmen)
      Design: 7,4 (9 Stimmen)
      Die finalen Wertungen von Cavendish sind ganz gut. Allerdings rennt sein Rivale Barto mit Charakter 7,4 und deutlich im Design mit 8,4 dem Blondschopf davon.

      "Nani?!?! Wieso ist Barto vor mir?!?!"/"Verschwinde Cavendish, ich werde sie einfach alle zerhacken!"

      Ein großes Dankeschön btw noch einmal an die Teilnehmer, war echt super nett von euch. Wir hatten schon länger nicht mehr in L&L so eine große Runde. :D Na dann viel Spaß beim Voten, und bis zur nächsten Runde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Nekomamushi, Ruler of the Night

      Neu

      Also gut, dann werde ich wohl wieder die Ehre haben dürfen die Runde zu leiten. Und ich freue mich, dass nun endlich Nekomamushi die Bühe betreten darf. Es wurde sogar extra Lasagne für ihn bereitgestellt, aber die Jury darf sich natürlich auch bedienen. :D

      "When the moon shines bright, this country belongs to me!Intruders will be shown no mercy!" (Ende der Runde am 21.1 19.00 Uhr)
      Love:
      • Ich sage es einfach mal direkt, Nekomamushi (oder auch Master Cat Viper) ist für mich definitiv einer besten Nebencharakter seit dem TS. Wenn nicht sogar der Beste, welcher von Oda seit dem Zeitsprung auf Papier gebracht worden ist. Ich mag wirklich alles an diesem übergroßen Katzenmonster. Angefangen schon mit seiner Badass Einführung, wo er aus Tiefen des Wald herausgestürmt kam, nur um den kurz zuvor eingeführten Jack, einem Schwergewicht von 1 Mrd Berry, in seiner Mammutform erstmal einen ordentlich Freiflug zu spendieren.
      • Und schien es anfangs so, als ob Nekomamushi mit seinem bedrohlichen Erstauftritt ein möglicher Endgegner für den Arc sein könnte, so entpuppte er sich als unheimlich liebenswerter Allierter für die SHB. Allein ihr erstes Aufeinandertreffen, also mit der DR Truppe, war einfach nur großartig. Wie der Typ bandagiert in einem Schwimmbecken saß und sich Lasagne mit Besteck bewaffnet reingeschaufelt hat.... :D Garfield lässt grüßen. Zudem er auch einige hauskatzentypische Eigenschaften aufweist, siehe die Momente, wo er sich über diverse Katzenspielzeuge freut oder sich die Pfote leckt.
      • Generell weist Nekomamushi dabei einen doch recht starken Kontrast auf. Im Flashback sehen wir ihn noch an einem Kreuz aufgehängt und wo er trotz der Folter - in Folge dessen er seinen Arm verliert - Jack mit bedrohlichem Gesicht ankündigt, ihn auch noch nach seinem Tod heimzusuchen. Und auch jemand wie Capone zeigte sich sichtlich schockiert als er die Präsenz von Neko wahrgenommen hatte. Und dann wiederum kriegen wir in der Gegenwart diese witzigen Interaktionen mit ihm und den Protagonisten, insbesondere Chopper, welcher häufiger wutentbrannt anmerken musste, wie leichtsinnig doch Neko mit seinen Verletzungen umgeht. Herrlich, und dann hat der Typ trotz seiner Statue auch noch Angst vor Spritzen :D
      • Zugegeben das Konzept von streitender Hund-Katze ist wahrlich nichts Neues, gefallen hat es mir dennoch wirklich gut, besonders der Tag/Nacht Zyklus.
      • Sein Design ist klasse, und erinnert mit seinem Grinsen auch an die Märchenigur Cheshire Cat. Könnte mir gut vorstellen, dass dieser neben Garfield auch als Inspiration gedient hat. Zudem ein humanoider Riesenkater mit Sandalen und einem Dreizack? Ist schon ziemlich cool :D
      Loath:
      • So ganz ohne Kritik kommt Neko allerdings nicht aus, denn ich finde es ziemlich lächerlich, dass ein so toller Charakter sich vor Momonosuckuke, welcher nichts anderes als kostbare Panels mit seiner Existenz verschwendet, verbeugen muss. Und dann bezeichnet dieser ihn auch noch als "Lord" ... Sry, aber das war für mich ein Minuspunkt.
      Charakter: 8/10 ( hoffentlich kann er auf Wano ebenfalls wieder glänzen)
      Design: 9/10 (bin schon auf seine Sulong Form gespannt)
      Vorschlag: Cracker

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Reborn ()