Kapitel 881 - "Der Wellen-Raum"

    • Viele haben ja bereits in den vergangenen Wochen gemeckert, dass Ruffy im Kampf gegen Katakuri immer noch nicht in Gear 4 übergegangen ist, obwohl für Ruffy relativ offensichtlich sein sollte, dass sein Gear 2 und 3 bei Katakuri nichts ausrichten können.
      Soeben ist mir der Grund dafür klar geworden, weshalb Ruffy sein Gear 4 solange zurückhält: Ruffy hat dieses Mal nur eine einzige Chance, um sein Gear 4 zu verwenden. Dieses Mal ist kein Law oder eine Nami da, die Ruffy nach Ablauf seiner Gear 4-Ausdauerleiste 10 Minuten versteckt und beschützt, bis Ruffys Haki wieder aufgeladen ist. Dieses Mal muss Ruffy direkt alles auf eine Karte setzen und Katakuri direkt mit seinem ersten Gear 4 plattmachen, denn Katakuri wird Ruffy in diesem Kampf keine Gelegenheit für ein zweites Gear 4 geben. Für Ruffy heißt es also bei seiner nächsten Gear-4-Anwendung gewinnen oder bei Ablauf der Gear-4-Zeit ohne Haki sterben. Denn er kann sich dieses Mal nicht in der Spiegelwelt verstecken oder 10 Min vor Katakuri davonlaufen.
      Ruffy muss sich deshalb erst wohlüberlegt an Katakuri mit Gear 2 und 3 herantasten, um dann im richtigen Zeitpunkt sein einziges Gear 4 anzuwenden. Und dieser richtige Zeitpunkt wird wohl erst sein, wenn Ruffy das Geheimnis um Katakuris seltsame Logia-Paramecia gelöst hat. Aus diesem Grund finde ich diesen Kampf zwischen Ruffy und Katakuri unheimlich spannend und sehenswert. Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht.
    • Mmm das war jetzt ein bisschen antiklimatisch oder? Ich meine es wurde echt aufgebaut als ob das das Ende der SHB war, dafür war die Lösung ein bisschen arg unspektakulär. Ich verstehe was Oda damit bezwecken wollte, einerseits zeigt es wo Jimbeis Platz in der Mannschaft ist. In Kombination mit Nami dürfte er ein unschlagbares Team sein, das den Wetterverhältnissen der NW mehr als nur gewachsen ist. Auf der anderen Seite halten BM und ihre Bande die SHB jetzt für tot. Das gibt Nami und Co die perfekte Möglichkeit unerkannt aus dem Gebiet von BM zu fliehen und das ohne die Angst haben zu müssen, das BM sie weiterverfolgt. Trotzdem fand ich das alles einfach recht meh. Liegt vielleicht daran, dass es auf Papier bei weitem nicht so spektakulär aussieht wie im echten Leben. Und bei aller Liebe: Odas Zeichenstil ist jetzt sicherlich nicht der schlechteste, ganz im Gegenteil ist ein Wahnsinn wie Detail verbliebt er ist und das er seinen Stil auch noch ausbaut anstatt zu reduzieren wie andere Mangaka von langlaufenden Serien es machen, aber er ist halt kein Boichi. Das Panel in dem die Sunny durch diesen Green Room fährt entwickelt bei Odas Stil halt einfach nicht die Wucht.

      Der Rest des Kapitel war ok, mal schauen wie lange Ruffy noch gegen noch gegen Katauri aushält. Der macht ja echt Kleinholz aus unserem Gummikapser, ich denke mal selbst mit Gear 4 dürft es nicht einfach werden. Hab eich schon erwähnt wie gut es tut zu sehen das ein Kommandant eines Kaiser auch tatsächlich mal was reißt? Hach herrlich.

      Alles in allem gutes Kapitel
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen äh Griff ins Klo

      Cliffhanger Chapter 880 letzter Panel, schwarzes Bild, man erwartet großes, man erwartet überraschendes und was ist passiert? Jimbei rettet die SHB mit einem läppischen Manöver. Die Spoiler klangen für mich nach einem Fake, aber es ist tatsächlich passiert. Wozu die ganze Aufregend, wozu diese künstliche Drama? Die beiden Schwestern sehen kein Wasser in der TS, die Spiegeln gehen trotzdem kaputt, aber hey wozu das Ganze wenn die Beiden am Ende sowieso auf einmal doch davon ausgehen, dass die TS gesunken ist. Wenn die TS gesunken ist, müsste doch Wasser durch die Spiegel fließen? 8| Wozu hat Katakuri diese eine Eigenschaft, wenn er sowieso keinen Plan hat was Ruffy vorhat? Das mit den Spiegeln hätte er doch mitkriegen müssen. KA wo ich dieses Chapter einordnen soll. Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Ace666 schrieb:

      One Piece Editor Suguru Sugita hat gesagt, dass der Wa no Kuni Arc noch in 2017 beginnen wird. Wenn wir jetzt betrachten, dass es bereits Oktober ist und nächste Woche schon mal Pause ist, können wir davon ausgehen, dass der BM Arc bald vorbei sein wird.
      Da sehe ich moment kaum ne Chance das der WCI Arc hier innerhalb von 8-12 Chaptern fertig wird. Und dann wird ja noch die Reverie gezeigt die auch 10-12 chapter haben kann. Wano wird definitiv erst Mai Juni 2018 anfangen. Manche überlegen ja auch das der Kalender im letzten Farbcover auf den Juli hindeuten kann. Wäre durchaus annehmbar.

      Das Luffy hier seinen nakama was vormacht denke ich weniger, er will sie mehr moralisch aufbauen das sie sich weniger um ihn Sorgen machen und sich mehr auf die Flucht konzentrieren. Ich kann mir nicht helfen aber die Bilder von Luffy erinnern so ein wenig and diesen Arlong Typen Kiss mit der langen Schnute und an Corazon mit dem Grinsen
      A Laser beam of Epicness
    • Ich bin mal gespannt ob wir nicht erleben, wie Ruffy hier Katakuris Mochi isst und sich dadurch stärkt, ähnlich wie bei Cracker, immerhin scheint Mochi ja superior zu sein. Könnte ähnlich wie bei Fairy Tail laufen wenn Natsu Feuer isst - funktioniert bei Ruffy natürlich nur weil es auch wirklich essbar wäre.
      Aber wenn Katakuri dann merkt, dass er das Zeug nicht mehr produzieren kann,weil er damit Ruffy nur stärkt, wäre es wieder ein rein physischer Kampf, was Ruffy zugute kommen würde.
      Könnte mir jedenfalls gut etwas in diese Richtung vorstellen, ohne es völlig absurd wirken zu lassen.
    • Das zentrale und entscheidende Element der Geschichte ist zur Zeit weder die Flucht noch die Erschaffung der Wundertorte, sondern der Kampf mit Katakuri und das Schicksal des Kapitäns der SHB. Deswegen ist es nur natürlich, wenn sich die User hier mit dem spekulativen Ausgang beschäftigen. Da ich mit der Vorstellung des plötzlichen Erwachens der Gummi-TF nicht ganz konform gehe, habe ich mir überlegt was Ruffy als Bounceman oder mit seinem Königshaki anrichten könnte, wenn er sich gegen die Spiegel richten würde anstatt gegen Katakuri? Was passiert mit der Speigelwelt und den Personen darin, wenn man Alle Spiegel zerstört? Was wohl passieren würde, wenn Ruffy die Spiegeltrulla greift und aus der Spiegelwelt flieht? Oder auch, ob Ruffy sich durch die diversen Spiegel hindurch dehnen kann, um dann aus unvorhersehbarer Richtung durch einen anderen Spiegel anzugreifen. Ich finde es gibt noch einigen Spielraum für eine Wendung im Kampf ohne das Erwachen zu benötigen. Und das sind nur die positiven Möglichkeiten. Es gibt ebenso viele durchaus glaubhafte Möglichkeiten für einen unangenehmen Ausgang des Duells. Ich denke aber, dass Ruffy seine Strategie jetzt ändern wird einfach weil er es muss. Ein spontanes Power-Up ist für mich die einfachste aber auch die schlechteste Variante, und ich traue Oda durchaus bessere Ideen zu. Oda hat mit den Jahren immer besser verstanden, neue Fähigkeiten langsam vorzubereiten oder sie aufeinander aufzubauen, was ihre Einführung glaubhafter gemacht hat (Als Beispiel die sich steigernde Angst vor dem Hakiausbruch von Lysop). Und mir fehlt bisher ein glaubhaftes Indiz für das aufkommende Erwachen. Katakuri ist "nur" die Vorstufe zu Big Mum und das Erwachen sollte mMn für die Kaiserin aufgehoben werden - Quasi als Gegenstück zu Ruffys erlangen des Kaiserlevels. Denn wenn Ruffy seine TF voll erweckt hat, sollte er auf Augenhöhe mit den Kaisern sein, wenn auch mit weniger Erfahrung darin seine TF derart zu nutzen. Was Ruffy aber an Erfahrung und Scharfsinn fehlt, hat er stets durch Kreativität und Willensstärke ausgeglichen. Aus dieser Sicht würde für mich Alles passen wenn Ruffy bei Katakuri eine verbesserung des bisher erlernten zeigt und somit der vollen Kontrolle der TF näher käme.


      Puh, Das war jetzt lang!
      Zu viel Toleranz macht ignorant - Mir doch egal!!! :thumbsup:
    • Es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt zum Kapitel äußere, aber zur Zeit bin ich ziemlich an die Star Wars Battlefront II BETA gefesselt und meine Review ist ja auf meinem Youtube-Kanal zu finden. Nächste Woche bin ich wieder aktiver hier, versprochen.


      Die Werbung muss nun wirklich nicht sein...GB



      Genso schrieb:

      Luffy scheint immer noch überzeugt zu sein Katakuri zu besiegen und das spricht eigentlich für ihn. Eine spätere Flucht aus der Spiegelwelt durch einen Spiegel in Cacao Island, wie vorhergesagt, scheint nun auch wieder möglich zu sein.

      Scheint ja doch der Plan zu sein, also doch mehr als Whole Cake Island und genau wie ich es verstanden habe, die gesamten Totlands

      Genso schrieb:

      Auf der anderen Seite könnte die Welle auch Jinbe zum Vorteil reichen...

      Genso schrieb:

      Bei Jinbe könnte ich mir das auch viel eher vorstellen, dafür spricht auch das Panel auf dem er in diesem Kapitel zu sehen ist. Es scheint etwa zu ahnen und könnte vielleicht schneller reagieren, hier könnte man spekulieren ob Jinbe Kenbunshoku beherrscht, was ja nicht so weit hergeholt ist, dies seine Erfahrungen als Steuermann oder der Fakt, dass er ein Fischmensch ist und eine Art Gespür für die See hat.

      Ich klopfe mir ja ungern selbst auf die Schulter, aber es ist so gekommen wie ich im letzten Kapitel und in meiner Review zu 880 geschrieben habe und die Riesenwelle, welche leider immer noch keinen Namen hat, diente alleine, zu mindestens vorerst, um Jinbe als Steuermann zu etablieren und ich gebe es zu, er hat es richtig klasse gemacht. Viel besser als ich es mir vorstellen hätte können. Wie er die Mannschaft angeleitet hat und Nami nach der Windrichtung gefragt hat, strotzt nur so von Erfahrung und man sieht zeitgleich das die Sunny-Go einen Steuermann sehr gut gebrauchen kann und das dieser Posten noch sehr wichtig sein kann auf dem Web nach Raftel. Des Weiteren macht auch Carrot wieder eine gute Figur und nutzt ihre Zähnchen für die Taue, gefällt mir langsam immer besser.

      Was Luffy gerade abzieht ist bedenklich, aber ich kann es nachvollziehen. Er will seine Crew in Sicherheit und sie sollen wissen, dass alles in Ordnung ist, obwohl es für uns offensichtlich nicht der Fall ist. Jetzt trifft aber auch endlich der Fall ein, welcher Luffy angekündigt hat. Er kann sich nun voll und ganz auf Katakuri konzentrieren und ist nicht davon abgelenkt, dass die Anderen in Gefahr sind. Jetzt zeig Katakuri mal was du wirklich drauf hast Luffy! Zeig ihm was die Gumo Gumo no Mi drauf hat, was die Mochi Mochi no Mi nicht kann.
    • Hallo Zusammen, bin ich der einzige den Ruffys eigenartiges Verhalten aufgefallen ist? Warum zieht Ruffy die ganze Zeit über mehrere Panels seinen Mund so weit nach vorne? Auch wie er dabei blutet wirkt auf mich merkwürdig. Weiterhin verstehe ich das eine Panel (noch) nicht so ganz wo Ruffy seinen „dämlichen" Gesichtsausdruck bekommt. Hat mich an seinen Kampf mit Enel erinnert, als er der „dumme Ruffy" wurde damit Enel seine Angriffe nicht vorhersagen kann. Ist ja bei Katakuri eigentlich zwingend notwendig. Aus meiner Sicht wurde hier ein neues/anderes Gear vorbereitet welches wir im nächsten Kapitel gezeigt bekommen. Oder was denkt ihr?
    • Ich bin geteilter Meinung was dieses Kapitel und die aktuellen Handlungen betrifft. Die Inszenierung rund um Jimbei ist gut gelungen, war emotional und bietet einen guten Anschluss an das Kapitel 648, als Ruffy Jimbei gefragt hat, ob dieser der Crew beitreten will. Oda hat die Position des Steuermanns von Jimbei an diesem Punkt klargemacht, was viele Fans bereits vermutet haben und nun die angemessene Bestätigung erhalten. Mich hat es jedoch ein wenig gestört, dass beispielsweise Chopper in den letzten Wochen, gar Monaten, meinem Gefühl nach eigentlich immer schlecht wegkommt, seit er mit Carrot die Spiegelwelt "übernommen" hat. Mir ist bewusst, dass es den Aussagen und dem Handeln mehr Gewicht verleihen kann, wenn man Chopper & Co derart darstellt, wie es in diesem Kapitel der Fall war, doch frage ich mich auf der anderen Seite, ob die Crew eines zukünftigen Piratenkönigs mit entsprechenden Ambitionen dann im Angesicht des Todes nicht ein anderes Verhalten an den Tag legen sollte, als heulend auf ihrem Schiff zu sitzen.

      Überrascht bin ich von den geschaffenen Zeitfenstern. Für die Torte benötigt man 3 Stunden, was in Anbetracht der größe Sinn macht, aber 10 Stunden um zur selben Insel zu kommen, zu der Sanji auf einem Teppich innerhalb kürzester Zeit gelangt ist, erscheint mir dann doch etwas übertrieben. Immerhin hat Ruffy nun genug Zeit, um sich Katakuri zu widmen. ^^

      Ein Gedanke noch zu Sanji: Es wurde oft davon gesprochen, dass Sanji keinen Kampf bekommen hat, er nicht zu Glänzen wusste, was viele enttäuscht hat. Ich kann das sehr gut nachvollziehen, doch so blöd das klingen mag, hat Oda durch das Backen der Torte eine Situation geschaffen, in welcher das Schicksal dieses Arcs von Sanji abhängt. Das geht sogar so weit, dass Sanji sagt, die Torte wird Big Mum quasi umhauen. Sanji kann also in seinem Spezialbereich - dem Backen/Kochen - dafür sorgen, dass dieser Arc für die SHB ein positives Ende nimmt. Wenn das kein Statement ist, ob es einem nun gefallen mag oder nicht, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

      lg
      Die Ursache der eigenen Handlung in der Gegenwart liegt in der Zukunft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vivalakid ()

    • Vexor schrieb:

      Das ist kein Knochen, sondern Luffys Mund, den er langgezogen hat, um dort die Spiegelscherbe vor Katakuris Angriff zu schützen, damit er weiter mit den anderen kommunizieren kann. Haben die Szene auch länger anschauen müssen, um sie zu verstehen.

      Zum Lächeln: Ich glaube einfach, dass Luffy seinen Crewmitgliedern ein positives Gefühl geben und ihnen versichern möchte, dass alles gut wird, auch wenn er selber gerade halstief in der Scheiße steht. Daher diese bizarre Gesicht, wo er ein Gefühl vorgaukeln möchte, welches er gerade gar nicht empfindet.
      Zumindest habe ich die Szene so gedeutet.
      Naja das stimmt so aber nicht ganz..
      Luffy hat die Spiegelscherbe nicht im Mund versteckt, sondern hält sie immer noch in der Hand als er sich sein Mund zuhält. Er kassiert hier ein Schlag nach dem Anderen und hält sich seinen Mund zu, damit Nami und Co. ihn nicht schreien hören können, so dass sie sich eben keine Sorgen machen müssen.

      Sein Lächeln ist im Prinzip ganz einfach so zu erklären, dass dieses, wie du auch schon gesagt hast, vorgegaukelt ist. Vorallem: Wir wissen alle, dass Ruffy nicht lügen kann und immer komische Gesichter zieht, wenn er lügt. Und hier lügt er Nami und die anderen an, dass alles OK sei. Deshalb dieses Gesicht.


      Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob Luffy es wirklich schafft Katakuri zu besiegen. Sein Gear4 hält nicht lange und außerdem scheint er schon echt seeehr viel einstecken zu müssen.
      Naja... schwierig zu sagen, aber ich schätze eher, dass Luffy es schafft irgendwie zu flüchten und Katakuri in der Spiegelwelt einsperrt. Aber naja wir werden sehen.

      Ich freue mich auf jeden Fall schon mega auf diesen Fight und hoffe Luffy kann Katakuri seine Grenzen aufzeigen.

      Alles in allem finde ich war es ein tolles Kapitel. Es hat einfach Spaß gemacht es zu lesen.
    • Monkey D. Ennis schrieb:

      Naja das stimmt so aber nicht ganz..
      Luffy hat die Spiegelscherbe nicht im Mund versteckt, sondern hält sie immer noch in der Hand als er sich sein Mund zuhält. Er kassiert hier ein Schlag nach dem Anderen und hält sich seinen Mund zu, damit Nami und Co. ihn nicht schreien hören können, so dass sie sich eben keine Sorgen machen müssen.
      Nein da hat Vexor recht.
      Luffys hände waren für eine kleine sekunden frei und dabei hat er kein Spiegel in der Hand gehalten.
      Damit er nicht schreit und die Spiegel nicht komplett zerstört wird hat er die scherben in sein Mund getan, er hat auch mit beiden händen abwechselt versucht das die Scherben nicht wieder rauskommen. Sein ziel war es das Nami und co nicht mit bekommen das er gerade in Schwierigkeiten ist und verletzt wird. Wahrscheinlich will Luffy damit erreichen das sie ohne Sorgen weiter ihr ziel nach CaCao island weiter verfolgen ohne sich um Luffy zukümmern. Aber genau dies wird ja mit Jimbei in der Letzten Seite deutlich gemacht. Während alle anderen Luffys worte glauben schenken und sich schon freuen das Luffy sich siegessicher ist, weiß Jimbei als einziger das Luffy gerade mächtig probleme hat. Wahrscheinlich weil Jimbei weiß wie stark Katakuri sein kann und so leicht luffy diesen nicht besiegen kann.


      Vivalakid schrieb:

      Vor mehreren Monaten hat die Diskussion um eine mögliche Flucht große Wellen geschlagen. Nachdem inzwischen einiges passiert ist, würde mich die aktuelle Meinung der User zu diesem Thema interessieren.
      Naja gehen denn welche immernoch davon aus das Bigmom diesen arc fallen wird?? Die chancen stehen dafür gerade nicht gut und mit Luffys endkampf mit Katakuri kann ich mir sowieso nicht vorstellen das Luffy nach Cracker und Katakuri auch noch Bigmom platt machen darf. Einzige Szenario wäre das die Marine oder einer der anderen Kaiser auftaucht, aber ich bezweifle irgendwie das jemand anderes außer Luffy Bigmom besiegen wird. Dafür war die Ansage von Luffy in der Teaparty einfach zu deutlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tyki_Mikk ()

    • Ruffy´s einzige Chance: Feuer!

      (Wasser ist der natürliche Feind aller TF Nutzer aber woher nehmen wenn nicht stehlen in der Spiegelwelt?)
      (Oder das Ruffy durch Wasserberührung nicht sich selbst ausknockt?!)

      Wir fragen uns seit Ruffy mit Katakuri in die Spiegelwelt abgehauen ist: wie soll Ruffy Katakuri besiegen?

      Wir wissen, dass Katakuri mit seiner Mochifrucht alle Angriffe von Ruffy, durch sein Observationshaki, erahnt, kopiert und Ruffy somit immer wieder einen Gegenschlag nach dem anderen serviert.
      Ruffy muss also schon extrem viel einstecken, zumal bis zu 881 noch in Ruffy´s Hinterkopf die Sorge war, dass die Soldaten & Brülee noch mal auf die Sunny gelangen über die Spiegel. (Was sich ja Ende 881 vorerst erledigt hatte Dank Nami!)

      Oda hat in diesem Arc - einer Colourspread Seite, Pedro´s "Selbstmord" Bombe mit Perospero & Ruffy´s ersten starken Schlagabtausch gegen Katakuri gewisse Hinweise geliefert wie Ruffy Katakuri besiegen kann!

      Diese 4 Hinweise deuten daraufhin, dass Ruffy eine "Feuerform" erwecken wird:

      Whole Cake Island
      Was fällt auf, wenn man Big Mom´s Insel beim 1. Anblick sieht?

      1. Viele viele Torten & Süßigkeiten
      2. Kerzenlichter

      Was haben alle Süßigkeiten (gut fast alle) für ein Grundelement, womit es zubereitet wird?
      Feuer ist es!
      Feuer wird bei fast jeder Süßigkeit benötigt um es zu produzieren - zu backen etc. (egal ob im Ofen - auf dem Herd)
      Feuer ist aber auch in der Lage fast alle Süßigkeiten wieder zu "vernichten".

      Colourspread Page Chapter 821
      Kapitel 821 hatte eine Colourspread Seite die damals schon für heftige Diskussionen sorgte.
      Hier das Originalbild:

      Darin ist Ruffy in einer neueren Gear 4 Form zu sehen.
      Sie erinnert auf dem 1. Blick an Gear 4 - Boundman aber mit dem feinen Unterschied das er einen Art "Flammenschal" hat.
      Zudem deuten seine Haare eine Art "Flammenmähne" an.



      Klar kann man spekulieren, dass es eine Wano Kuni - Gear 4 Form sein könnte, aber ich denke das Hier Oda uns ein Hinweis geliefert hat, dass Ruffy diese "Form" jetzt im Whole Cake Island Arc. bringen wird / muss.

      Pedro´s Tat & Perospero´s Leid
      Als Pedro sich mit seiner Bombe unter Perospero´s Füßen in die Luft sprengte, verlor Perospero dabei seinen rechten Arm.
      Er rekonstruierte diesen "Verlust" mit seiner Candyfrucht aber beklagt sich jetzt, dass er ab sofort vorsichtig mit dem Tee trinken sein muss.
      Grund: Tee wird warm / heiß getrunken und seine Candyfrucht verflüssigt sich wenn starke Wärme / Hitze dabei ist.

      Ruffy vs. Katakuri in 877
      Als Ruffy und co. in Kapitel 877 die Sunny erreichten und Ruffy mit seiner Red-Hawk Attacke Perospero´s Candy-Mermaid zerstörte, griff Katakuri in einem Konterangriff Ruffy mit seinem rechten ummantelten Mochi Arm ihn an und Ruffy konnte seinen Angriff mit dem Red Hawk blockieren und erstmals abwehren.



      Möglich, dass Ruffy Hier den "Schwachpunkt" entdeckte und sich nun voll auf so einen Wandlungsform seiner Gear 4 Form vorbereitet.
      Gummi das mit Haki überzogen wird, löst ein Reibungseffekt aus, dass zu Wärmebildung führt welche unter einer starken Reibung Flammen erzeugen kann.

      Demnach ist es durchaus vorstellbar, dass Ruffy eine 3. Gear 4 Form erweckt, welche mit Flammen / Feuer zu tun hat (wie die Zeichnung aus 821).
      Gear 4 - Fireman / Burningman / Flameman / Hotman

      "Das Böse schläft niemals für immer ..."
      "Es liegt an den Guten, dass Böse in den ewigen Schlaf zu bringen ehe das Böse das Gute tötet"
    • Grüßt euch,

      tolles Chapter! Oda foppt uns erneut... war man von der Fischmenschenpiratenbande, dem Germa Königreich oder 'nem hungrigen/hilfsbereiten Seekönig ausgegangen, kommt es natürlich wieder ganz anders und Oda steuert wortwörtlich in die gegensätzliche Richtung! Jimbei wird hier genial dargestellt, Hut ab! Sein Gespür für die Welle/Meer und das Wissen um den Green Room hätte wahrscheinlich schon gereicht, aber mir gefiel vor allem auch seine Art des Schiff zu steuern!



      Ruffy hat mit diesem Kapitel wohl nun endlich freie Bahn, muss sich um nichts anderes Gedanken machen und hat damit die perfekte Basis (s)einen typischen Grenzen-sprengenden Fight! Fragen gibt es natürlich noch jede Menge bzgl. Katakuris Fähigkeiten und auch wenn ich Deine Ideen gut finde @Chaos Maniac, sehe ich doch Punkte die etwas dagegen sprechen könnten, dass Ruffy hier eine Feuer-Form entwickelt...
      • Süßigkeiten könnten grundsätzlich alle die Schwäche Hitze/Feuer haben
        • Das könnte durchaus stimmen, doch würde ich dann erwarten, dass der Effekt auch ähnlich sein würde. Bei Pero erweicht das Candy soweit, dass es seine Stabilität verliert, zudem schmilzt es laut eigener Aussage schon bei einer Tasse Tee. Aber bei Katakuri soll es sich plötzlich verfestigen, wodurch er angreifbar wird?! Dagegen will ich direkt nicht sprechen, nur darauf aufmerksam machen, dass es sich eben widerspricht. Zudem hätte Katakuri dann nicht schon irgendeine Miene verziehen müssen, als Ruffys Red Hawk auf ihn prallte?!
        • zudem ist immer noch nicht geklärt -glaube ich zu meinen^^- dass die Mochi-Frucht überhaupt auf Essen basiert und damit auch süß ist! Mochi kann auch einfach ein Begriff für die Konsistenz und die Klebrigkeit sein und muss nicht direkt als Substanz einer Süßigkeit entsprechen.
      • Die Gear 4th "Feuer-Form"
        • die Red Hawk war bereits eine Anlehnung an Ace, bedarf es deswegen einer weiteren Parallele? Meines Erachtens definitiv nicht, zumindest nicht mit diesem Hintergedanken
          • meine Hoffnung liegt immer noch darin, dass er mal als Finisher eine Red Hawk-Gatling zaubert! *_*
        • Ruffy erschafft die Red Hawk durch Reibung (das ist auch seither meine favorisierte Erklärung dafür), doch wie sollte er auf dieser Erklärungsbasis einen permanenten "Feuerschal" erschaffen?
        • ich hatte mal vermutet, dass der Dampf den Ruffy in Gear 4th erzeugt nicht durch ein unterschwelliges Gear 2nd erklärt wird, sondern nur auf 4th beruht - durch die stärkere Arbeit aller Muskeln. Demnach könnte er sich nochmal mehr aufheizen, wenn er zusätzlich noch 2nd aktiviert und Odas Logik nach könnte man dann durchaus Flammen erwarten :'D. Dagegen spricht jedoch, dass es einfach recht wahrscheinlich ist, dass 2nd schon aktiv ist oder zumindest keinen zusätzlichen Effekt bringen würde... zudem wäre der Wow-Effekt für einige Fans wohl zu klein oder gar nicht vorhanden^^




      Und abschließend noch ein Gebet an den Großen da oben, da das nächste Kapitel schon irgendwas (neue 4th-Form oder mehr) zeigen könnte! "Bitte - Oh Bitte - gib uns kein Awakening, dass die Gegend in Gummi verwandelt. Ich weiß, die Spiegelwelt verleitet zu der Bellamy-Parallele, aber bitte widerstehe! Wiederstehe! Danke :3 !"

      -dD.
    • Mir ist gerade noch was aufgefallen es wurde doch gesagt man braucht 10 Stunden zu Schoko Insel also haben wir noch eine Menge Zeit 5-10 Kapitel .. So damals hat doch Pudding neh Karte gezeichnet wie man zu Big Mom Insel kommt, ich könnte durchaus vorstellen das wir in denn 10 Stunden bei denn anderen Inselon kurz vorbei schauen und sehen wie Big Mom die Inseln vernichtet mit neh Tsunami etc, mehr Dramatik und so und die Sunny knapp entkommt.. Wenn ich mich rent erinnere waren es 5 Inseln bevor wir auf Big Mom Inseln kamen...
    • Ich muss noch mal nach haken wegen den 10 Stunden, war es nicht so geplant das Sanji ihnen mit der Torte entgegenkommt und man sich relativ in der Mitte trifft?

      Sanji sagt das man nach 3 Stunden in See stechen will und die Torte während der Reise dekoriert, so das man fertig wird bis sie auf die anderen Treffen.
      In der Zeit hat die Sunny knapp 1/3 vom Weg hinter sich gebracht, wenn man jetzt diese 3 Stunden von den 10 Stunden abzieht und bei den verbleibenden 7 Stunden einbezieht das Sanji ihnen jetzt entgegen fährt, müssten sie sich nach ca sechseinhalb Stunden Treffen.
      Wird dann die Torte umgeladen und man fährt wieder Nach Cacao Island oder wozu fährt Sanji ihnen entgegen wenn die Sunny sowieso nach Cacao Island fährt? Oder Lassen sie das Schiff mit der Torte für Big Mom stehen und fahren mit der Sunny zurück nach Cacao Island?
      Naja das nur mal so am Rande vielleicht kann mich da ja jemand aufklären.

      Ansonsten war es eigentlich ein schönes Kapitel, wie Jimbei die Sunny Steuert war schon beeindruckend und das er jetzt quasi Offiziell der neue Steuermann ist war sehr gut inszeniert.
      Ruffy macht alles um seinen Freunden den Eindruck zu verschaffen das er alles unter Kontrolle hat, er steckt ziemlich ein und unterdrückt seine schreie, außerdem versteckt er die Scherbe in seinem Mund damit diese nicht zerbricht und die anderen nichts von den Schwierigkeiten von Ruffy mitbekommen, bzw damit Katakuri und die anderen nicht mitbekommen das die Strohhüte noch am leben sind, ich fand die Szene nicht ganz eindeutig, ich würde dazu tendieren das er die Scherbe verstecken wollte, damit Katakuri und co. nicht mitbekommen das es den Strohhüten gut geht.
      Sein Tapferes Lächeln obwohl er Starke schmerzen hat fand ich auch recht beeindruckend, da sieht man was der Capitän alles macht um seine Freunde zu schützen.

      Als Ruffy sagt das die anderen sich beeilen sollen weil er kein Bock hat so lange zu warten, kam mir ein leicht abwegiger Gedanke, vielleicht macht Ruffy Katakuri ja relativ zügig fertig, innerhalb von einer oder eineinhalb Stunden z.B, danach schnappt er sich Brulee und geht nach Cacao Island, wo er Sanji und die anderen dann Ständig beim nervt und Stört. ( Wird aber nicht passieren, ich fand den Gedanken aber relativ lustig und wollte ihn mit euch teilen. )
      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was andere in meine Aussagen interpretieren. :P :D

      MfG

      Sky D. Dancer
    • Ich gehe mittlerweile davon aus, dass wir dieses Jahr nicht wie angekündigt Reverie und zu mindesten denAnfang des Wano Kuni Arc zu sehen bekommen. Durch die kommende Pause verbleiben zwei Kapitel im Oktober und 5 Kapitel im November, wenn es keine Pause geben wird, wovon ich aber ausgehe. Dazu kommen noch drei Kapitel im Dezember, weil es dort definitiv eine Pause geben wird und wir werden zwar schon dieses Jahr ein Kapitel bekommen, welches aber offizell das erste Kapitel im nächsten Jahr sein wird und danach wird uns die Pause erwischen.

      Kurz gesagt bleiben uns knapp zehn Kapitel bis Jahresende und glaubt hier jemand daran, dass der Whole Cake Island Arc so schnell enden wird? Ich bin davon immer weniger überzeugt, auch weil der eigentliche Kampf zwischen Luffy und Katakuri jetzt erst beginnen kann und dauch die Torte nicht urplötzlich im nächsten Kapitel fertig sein wird.

      Kommen wir zu Big Mom, wo wir auch nicht wissen ob Sie die Verfolgung augegeben hat und glaubt, sie habe die Sunny-Go erwischt oder ob die Verfolgung weitergeht und welche Rolle der neue Wellen-Homie spielen wird. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass Jinbe nun jeden Angriff durch den Green Room ausweicht und irgendwie wäre das auch ziemlich langweilig und würde das Manöver, welches er in diesem Kapitel gezeigt hat, irgendwie abwerten. Mich würde auch interessieren, ob Perospero für seine Lügen die Strafe tragen muss.
    • Ich möchte mich zum Wellen-homie von Big Mom äußern, da wir ja annehmen können, dass dieser noch eine größere Rolle spielen wird. Es gibt da Punkte auf die ich aufmerksam machen will - da die Situation möglicherweise für die SHB gar nicht so sicher ist wie sie erscheint:

      Tsunamis dauern eine ganze Weile an, es gibt oft mehrmals aufeinanderfolgende Wellen die sich im Minutentakt jedoch auch bis zu Stunden hinziehen können.
      Tsunamis richten unmittelbar an ihrem Ursprungsort enorme Zerstörung an und fordern unzählige Leben, jedoch gibt es einen speziellen Fall. Sehr starke Tsunamis können auch an weiter entfernten Küsten ihren Lauf fortsetzen, sie breiten sich über lange Zeit hinweg über das Meer aus.

      Im schlimmsten Fall könnte es sogar passieren, dass Sanji und Co. auf Cocoa island sich einem hoch-türmenden Tsunami entgegenstellen müssen, dieses Szenario bietet sich auch optimal an da die geplante Kuchenaktion und die Reise zur Insel mehrere Stunden in Anspruch nimmt. Dann wären sie immer noch nicht aus dem Schneider von Big Mom, und dann müsste man sich die Frage stellen, wie sie nun letztendlich fliehen wollen. Das ganze Meer wäre ihr Feind.

      Natürlich ist das ganze rein hypothetisch und basiert auf der Annahme, dass Oda mehr oder weniger der Physik eines Tsunamis folgt, aber ich wollte dieses Thema unbedingt noch mal ins Gespräch bringen - da ihr Wellen-homie viel Potenzial verspricht.
    • Wenn ich das richtig sehe, ist der Wellenhomie eben nur eine einzige Welle und nicht das Meer. So wie auch die kleine Sonne und die Wolke nur beseelte Teile eines weit grösseren Originals sind. Ich finde diese Begrenzung der TF von BM absolut sinnig. Deswegen glaube ich nicht, dass nun noch weitere Wellen folgen werden. Dass diese Welle, Perospero oder Big Mum die Sunny wieder entdecken könnten und dann die Verfolgungsjagd weiter geht, finde ich sinnvoll. Dass das dann auch über die diversen Inseln gehen kann und auch die anderen Parteien (FMP, FTP und G66) dabei ihren Auftritt bekommen, wäre auch glaubhaft. Wie ich schon vorher geschrieben habe fehlt mir bisher sowieso die "zu befreiende Bevölkerung" und die ist nun einmal nur auf den verschiedenen Inseln zu finden.

      Anderes Thema:
      Nami zeigt wieder einmal ihre ungewöhnliche Fähigkeit das Wetter perfekt vorhersagen zu können. Ist das jetzt evntuell auch Observationshaki?
      Zu viel Toleranz macht ignorant - Mir doch egal!!! :thumbsup:
    • secundus schrieb:

      Wenn ich das richtig sehe, ist der Wellenhomie eben nur eine einzige Welle und nicht das Meer. So wie auch die kleine Sonne und die Wolke nur beseelte Teile eines weit grösseren Originals sind. Ich finde diese Begrenzung der TF von BM absolut sinnig. Deswegen glaube ich nicht, dass nun noch weitere Wellen folgen werden. Dass diese Welle, Perospero oder Big Mum die Sunny wieder entdecken könnten und dann die Verfolgungsjagd weiter geht, finde ich sinnvoll. Dass das dann auch über die diversen Inseln gehen kann und auch die anderen Parteien (FMP, FTP und G66) dabei ihren Auftritt bekommen, wäre auch glaubhaft. Wie ich schon vorher geschrieben habe fehlt mir bisher sowieso die "zu befreiende Bevölkerung" und die ist nun einmal nur auf den verschiedenen Inseln zu finden.

      Anderes Thema:
      Nami zeigt wieder einmal ihre ungewöhnliche Fähigkeit das Wetter perfekt vorhersagen zu können. Ist das jetzt evntuell auch Observationshaki?
      Da magst du recht haben, es wäre an sich nur schlüssig. Welches Szenario sich jedoch anbieten würde für so eine gewaltige Macht auf dem Meer, wenn das Wasser eben aus Süßzeug besteht wie schon oft vermutet. Wir sind hier im Endeffekt in Big Moms Territorium und da ist alles möglich, würde sich mMn sinnig auf ihre Power auswirken. Wobei ein Whitebeard natürlich auch theoretisch die Kraft hatte die Welt zu zerstören, was einem Kaiser gerecht wird.


      Offtopic (wenn dies hier derart fehl am Platz wirkt, dann verschiebt die Theorie ruhig)

      Zu Nami, ich hab da eine äußerst interessante Theorie zu ihrer Wettervorhersagungs-begabung gesehen. Die Möglichkeit das es Observationshaki sein könnte, finde ich übrigens sehr gut.
      Dann gibt es die tragische Option: Nami hat ihre begabung von ihren Eltern geerbt, welche das Wetter erforscht haben - genauer gesagt die antike Waffe "Uranus". Wir wissen, das forschen und herumschnüffeln in der Vergangenheit spezifisch des "verlorenen Jahrhunderts" ist strengstens verboten von der WR und jeglicher Aufstand wird vernichtet. Das könnte also auch bei Namis Eltern passiert sein, ähnlich wie auf Ohara. Die Wetterinsel - Weatheria auf der Nami war ist laut Theorie eine Forschungsgruppe der es scheinbar gelang vor den Augen der WR zu verschwinden.
      Soviel dazu, ebenfalls gibt es noch die Möglichkeit, dass Catarina Devon aus BB's Crew damals die Forscher abgeschlachtet hat. Aber das würde noch alles den Rahmen sprengen. Es sei gesagt, dass sie vermutlich eine "Hexenjägerin" ist.
    • Neu

      Als ich mir das Kapitel gerade zum gefühlt 100. Mal durchgelesen habe, ist mir noch eine Kleinigkeit aufgefallen, die ich mir nicht wirklich erklären kann. Auf der letzten Seite sieht es so aus, als würde Katakuri aus seinem Arm mit Hilfe seiner Teufelskraft eine Lanze bzw. einen Dreizack erschaffen. Aber wie macht er das? Die Mochi-Frucht sollte eigentlich nur in der Lage sein, klebrige Dinge zu erzeugen. Wie kann Katakuri also einen gefährlich aussehenden spitzen Dreizack erschaffen? Hätte er von der Zucker-Frucht gegessen, so hätte ich mich damit zufrieden gegeben, dass die Lanze ein riesiger Zucker-Kristall ist, aber bei einer Klebrichkeits-Frucht macht das irgendwie keinen Sinn, dass er einen scharfen, harten und spitzen Gegenstand herstellen kann. Man könnte natürllich vermuten, dass Katakuri die Lanze nur in seinem Körper versteckt hat, aber ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass die Lanze hierfür zu groß ist und Katakuri dadurch in seiner Beweglichkeit zu stark eingeschränkt wäre. Also woher kommt nun diese Lanze?
    • Neu

      @_Flamingo Katakuri benutzt den Dreizack als Waffe und bewahrt ihn einfach in seinem Mochi-Körper auf. Das erklärt, warum er manchmal gezeigt wird und manchmal wiederum nicht. Ein weiterer Grund, weshalb ein harter Körper der natürliche Schwachpunkt seiner TF sein müsste. Solange alles im Inneren keine feste Form hat, ist es ziemlich irrelevant, was dort drinnen alles an harten Materialien aufbewahrt wird. Ist wie Knete. Letztlich lässt sie sich immer wieder verformen.