Kapitel 884 - "Wer?"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kapitel 884 - "Wer?"

      Wie bewertet ihr Kapitel 884? 49
      1.  
        ★★★★★ (21) 43%
      2.  
        ★★★★ (16) 33%
      3.  
        ★★★ (10) 20%
      4.  
        ★★ (2) 4%
      5.  
        ★ (0) 0%
      Spoiler sind da. Hier ist eine Zusammenfassung auf Englisch:

      Zusammenfassung von YonkouProductions

      Katakuri’s evasion ability is due to his CoO
      Katakuri returned to being calm, and Luffy is once again unable to connect an attack anymore
      Pound goes to meet Chiffon but is beat up by the 4th son, Oven
      ignoring the uproar, sanji and pudding are in the middle of making cake
      [at sea]
      All the Territory Sea Slugs were captivated by Praline’s singing and became useless thanks to Praline’s captivating voice…!!


      Weitere Infos von Sandman
      Here is additional information posted by 2ch user.

      Chapter title is "Who?"
      Luffy is down due
      to Katakuri's just one attack right before he releases Rhino Schneider
      second time. We don't know yet if Luffy is still conscious or not.

      According to another 2ch user, Katakuri's final attack in this chapter is called Powerful Mochi (力餅 Chikara Mochi, Japanese pun), gigantic punch.

      Pudding is worried about Luffy fighting Katakuri since Katakuri has never lost to anyone. But Sanji is just smiling and says, "Then, it means Katakuri will know what it is like to be defeated today. Let's keep making the cake. Don't worry "



      Zusammenfassung auf DeutschKapiteltitel lautet "Wer?".

      Katakuri konnte aufgrund seines Observationshaki so gut ausweichen.
      Inzwischen hat er sich wieder beruhigt und Ruffy ist wieder nicht in der Lage, einen erfolgreichen Angriff zu landen.
      Ruffy ist am Boden durch einen Angriff von Katakuri, der Ruffy erwischt, bevor er ein zweites Mal "Rhino Schneider" einsetzen kann. Katakuri führt eine Attacke namens "Mächtiges Mochi" aus, ein gigantischer Schlag.

      Pound will Chiffon sehen, wird aber vom 4ten Sohn, Ofen, zusammengeschlagen.
      Sanji und Pudding sind mitten dabei, die Torte zu machen, und ignorieren dabei den Tumult.
      Pudding macht sich Gedanken über Ruffy, weil Katakuri noch nie verloren hat. Aber Sanji lächelt nur und meint, dass Katakuri dann wohl heute diese Erfahrung zum ersten Mal haben wird.

      Die Überwachungsschnecken am Meeresboden sind durch Pralines Gesang gefangen und damit außer Betrieb.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Spoiler klingen nicht gerade motivierend. Da dachte man dass es endlich weitergeht und nun hängen wir wieder in irgendwelche Übergangskapitel.
      Dass Ruffy wieder am Boden ist, trotz Gear4 nervt langsam. Und die Lösung dass Katakuri sein Observ-Haki nur dann einsetzen kann wenn er nicht aufgeregt ist, ist ziemlich dürftig.
      Da hätte mir die Variante mit verschiedenen Haki Arten und Angriff besser gefallen. Im Umkehrschluss muss nun Ruffy ihn provozieren, um zu besiegen. Finde ich nicht sonderlich gut gelöst.
      Zumal Katakuri sich das aneignen kann, dass er sich niemals provozieren lässt (Ohr-stöpsel etc.) oder ignoriert jede Provokation, dann ist er unbesiegbar.
      Der Rest des Kapitels rutscht mir ehrlich gesagt den Buckel runter....ich will den Kampf sehen und wie Ruffy Katakuri aushebeln kann.
      Warten wir das Kapitel mal ab..
    • Klingt ja momentan nicht sonderlich berauschend. Hatte nach dem letzten Kapitel irgendwie mehr erwartet.
      Stattdessen scheint das hier wieder so ein Aufbaukapitel zu sein.
      Das Katakuri gefasst sein muss klingt bei seinem bisher dargestellten Charakter zwar durchaus logisch, aber das ist auch schwer auszuhebeln. Wie will man jemanden aus der Fassung bringen, der um seinen Schwachpunkt weiß? Man muss doch einfach nur Ruhe ruhe bewahren und alles ist gut, außer Ruffy schaft es ihn so auf die Palme zu bringen, das nicht mal mehr Katakuri ruhig bleiben kann.
      Avengers
      Infinity War
    • Ich muss meinen Vorgänger recht geben. Langsam wird es mal Zeit, dass der arc voran geht und nicht unnötig mit dem backen der Torte oder uninteressanten Nebencharaktern, die irgendwie in die Handlung eingebunden werden, gestreckt werden.
      Ich finde es nicht sehr überzeugend das das Ende von dem Arc sich dann doch noch so zieht. Zumale machte es kein Spaß so Kapitel zu lesen, wo die Hälfte aus irgendwelchen Handlungen besteht, die keinen jucken.
    • Sandman schrieb:


      from Sandman


      According to another 2ch user, Katakuri's final attack in this chapter
      is called Powerful Mochi (力餅 Chikara Mochi, Japanese pun), gigantic
      punch.


      Pudding is worried about Luffy fighting Katakuri since Katakuri has
      never lost to anyone. But Sanji is just smiling and says, "Then, it
      means Katakuri will know what it is like to be defeated today. Let's
      keep making the cake. Don't worry "
      Katakuri attack heiß also powerful Mochi, gigantic Punch mit dem er Luffy zu boden schlägt.
      Hier wird aber auch erwähnt das man nicht weiß ob Luffy jetzt down ist oder wieder aufsteht, also ist es nicht sicher das er jetzt down ist, er wird nächstes Chapter wahrscheinlich wieder aufstehen und weiter kämpfen.

      Dazu ein part mit Pudding die Sanji sagt das Katakuri nie verloren hat und sich deswegen sorgen über Luffy macht.
      Aber Sanji erzählt das dann Katakuri am heutigen Tag lernen wird was es heißt zu verlieren(woher weiß eigentlich Pudding das Luffy mit Katakuri kämpft?)...
    • Schade, es klingt so als würde der Kampf zwischen Katakuri und Luffy noch immer andauern und nicht zum Ende kommen. Vielleicht aber nächste Woche dann.

      Jimbeis Bande ist also nicht geflohen, dennoch widersetzt sich ein weiteres Kind Big Mom, weil sie mehr zu ihrem Ehemann hält als zu ihrer Mutter. Ist also nun auch klar, wen Chopper dort sah, als er aus dem U-Boot-Fenster guckte.

      Pound schafft es bis Cacao Island und wird von Oven davon abgehalten Chiffon zu sehen. Scheint als wäre die Big Mom-Bande immer noch sauer auf ihn, weil er den Strohhüten half, oder aber es gibt etwas zu verheimlichen... etwas das Chiffon und Pudding nicht wissen sollen über die Vergangenheit von/mit Lola.
      Vielleicht schaffen es durch den Tumult ja auch mehrere Charaktere nun in die Küche zu schauen, was Pudding ja eigentlich vermeiden wollte.

      Es sind bisher nicht viele bzw. ausführliche Spoiler, mal schauen was das Kapitel letztendlich bietet.
    • Fire Lady schrieb:

      Klingt ja momentan nicht sonderlich berauschend. Hatte nach dem letzten Kapitel irgendwie mehr erwartet.
      Stattdessen scheint das hier wieder so ein Aufbaukapitel zu sein.
      Das Katakuri gefasst sein muss klingt bei seinem bisher dargestellten Charakter zwar durchaus logisch, aber das ist auch schwer auszuhebeln. Wie will man jemanden aus der Fassung bringen, der um seinen Schwachpunkt weiß? Man muss doch einfach nur Ruhe ruhe bewahren und alles ist gut, außer Ruffy schaft es ihn so auf die Palme zu bringen, das nicht mal mehr Katakuri ruhig bleiben kann.
      Sollte der Spoiler stimmen, finde ich die Lösung an sich sehr gut. Das hat Oda geschickt gelöst. OH braucht einen ruhigen Geist. Das wieder zu Sanji gewechselt wird kann man nicht vermeiden. Das backen ist grad nicht unwichtig, schließlich ist das Backen der Timer.

      Pound, Chiffon, Praline da muss ich erstmal wieder google schon traurig. Vergesse viel zu schnell oder es wird langsam einfach zu viel. Sind einfach zu viele Charas mittlerweile.

      Provozieren erinnert mich an diesen komischen Tank aus DBS. Der könnte nach einer Beleidigung nicht mehr kämpfen. Ist halt etwas einfach gehalten, aber Katakuri kann ja immer noch sein RH benutzen.
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Also dass der Kampf Ruffy vs Katakuri in diesem Kapitel noch nicht endet überrascht mich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Zumal Katakuri mit seiner immensen Stärke ruhig noch etwas gegen Ruffy durchhalten darf und nicht sofort auf die Bretter geschickt werden sollte.

      Interessant finde ich besonders die Aussage, dass es Oven ist der Pound zusammen schlägt. Dies könnte der Aufhänger dafür sein, dass er nun noch neben Perospero und Katakuri in den Vordergrund tritt und seine Positionierung auf dem letzten Band in der ersten Reihe erklärt. Denn mit dem Angriff auf Pound ist er für mich nun ein ganz heißer Kandidat für ein 1 vs 1. Obwohl ich grundsätzlich Sanji eigentlich kämpfen sehen will, denke ich hier aktuell, dass es eher Bege werden könnte, der Oven erledigt. Schließlich war es gerade sein Schwiegervater, der ordentlich kassiert hat und wenn Chiffon davon Wind bekommen sollte, dann wird Bege seine geliebte Frau wohl kaum gerne traurig sehen wollen und demjenigen, der dafür verantwortlich ist, ordentlich die Leviten lesen. Für Sanji bliebe dann noch der dritte Drilling Daifuku, was auch okay wäre, aber dann würde ich hoffen, dass hier auch noch eine gute Herleitung kommt, wieso er gegen ihn kämpft. Der geschwächte Perospero darf gerne von Carrot im Lichte des Vollmonds den Garaus gemacht bekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StringGreen () aus folgendem Grund: Grammatik dies das

    • Spoiler klingen nicht sehr berauschend, hatte auch mehr erwartet.
      Ich denke Ruffy wird aber noch nicht besiegt sein und zum Gegenschlag ausholen.
      Er muss Katakuri also provozieren, meine Vermutung ist, dass er die Donuts vom ihm isst und Katakuri anschießend ausrastet ...

      Ansonsten muss man erstmal abwarten bis das Kapitel draußen ist.
    • Das der Kampf eigentlich bis gegen Ende des Arc dauert war zu erwarten. Es sind ja auch noch nicht alle Seitenlinien der Geschichte durchgespielt. Vinsmokes, der Kuchen und einiges andere brauchen halt Zeit. Inwiefern es nun realistisch ist Katakuri vs Luffy hier noch 9 Stunden andauern zu lassen wenn Luffy fortwährend Schwierigkeiten hat Katakuri hier überhaupt zu schlagen? Ziemlich einseitig der Kampf bisher und der Hype Ende des letzten kapitels ist wieder dahin.

      Praline ist also diejenige die ebenso wie Chiffon und Pudding der SH hilft sich zu verdünnisieren, somit dürften die Sonnenpiraten auch noch ne Rolle spielen

      Bisher fehlt mir einfach noch was überraschendes in dieser Phase, wenn man schon wochenlang vorhersagen kann das Oven nach Cacao kommt finde ich es langweilig.
      A Laser beam of Epicness
    • langsam aber sich zieht sich der arc zu viel. Von mir aus könnte Oda im nächsten Kapitel alle seitenstränge Richtung ende bringen und danach den Kampf.

      Wie soll das eigentlich noch mit dem Ziel Wano 2017 gehen? Hier der dauert ja noch locker den November. Danach kommt noch ein arc und insgesammt bestimmt 3-4 Pausen.
    • Naja, wirklich begeistern tun die Spoiler definitiv nicht. Das liegt aber auch einfach daran, dass sich Oda selbst ein wenig in Zugzwang gesetzt hat, in dem er den finalen Showdown nach Cacao Island verlegt und noch dazu ein Timelimit von gut 10 Stunden gesetzt hat.
      Die Alternative zu Kapiteln wie diesem, in dem die diversen Showplätze gezeigt und - Schritt für Schritt - weiter ausgebaut werden, wäre die einzelnen Handlungen komplett offscreen zu behandeln. Würde mir persönlich noch viel weniger schmecken, auch wenn der Kampf zwischen Ruffy und Katakuri aktuell der interessanteste Subplot ist, so muss der narrative Fortschritt der anderen Handlungspunkte ebenfalls nachvollziehbar dargestellt und inszeniert werden. Gefallen, dass Ruffy jetzt scheinbar schon wieder kein Land mehr sieht, tut es mir aber auch nicht.
      Ich verstehe aber ohnehin nicht, was Oda - seit dem TS - so schwer daran fällt die Kämpfe möglichst ausgeglichen darzustellen, statt entweder den Protagonisten oder den Antagonisten in völliger Dominanz zu wiegen. Noch besteht für mich Hoffnung, dass diese Ausgeglichenheit in diesem Kampf noch kommen wird, die Spoiler machen da allerdings zurzeit wenig Mut. Wohl auch, weil das Ende von 883 eine Wendung vermuten ließ, die nun allerdings doch nicht eingetreten ist. Womit wir jetzt wieder am selben Ausgangspunkt stehen, wie zuvor.

      Interessantester Aspekt aus den Spoilern ist für mich klar die Aktion von Praline, womit nun auch die letzten Zweifel dahingehend beseitigt sein dürften, dass die Sonnenpiraten noch immer vor Ort sind, um die SHB zu supporten. In welchem Umfang - ob's bei einer passiven Hilfe bleibt oder ob sie auch aktiv ins Kampfgeschehen eingreifen werden, was sich vor allem bei der von mir erhofften Seeschlacht zwischen Big Mom und dem Germa Königreich anbieten würde - wird sich noch zeigen müssen.

      Alles in allem mal abwarten, was das vollständige Kapitel am Ende so hergeben wird. Erwartungen sind allerdings erst mal etwas gedämpft.
    • 884 klingt wieder mal nach einem Filler-Kapitel oder 0815 Kapitel ... und Oda scheint selbst noch nicht 100% sicher zu sein wie Ruffy Katakuri besiegen oder stoppen soll.

      Zumindest lüftet sich 1 Rätsel, als Chopper und Brook mit der Hai-Uboot unterwegs waren zur Sunny da sah Chopper doch etwas im Wasser was er als Meerjungfrau bezeichnete.
      In 884 Spoilertext wird es wohl Charlotte Praline , die Ehefrau von Aladin, gewesen sein die da die Unterwasser-Viecher ausgeschaltet hat.

      Demnach könnte es sein, dass Boss Jimbei´s Fischmenschen noch einen wichtigen Part haben könnten um Charlotte Oven und co. zu stoppen damit Sanji-Pudding-Chiffon die Ersatztorte vollenden können.

      Mal sehen was morgen das Kapitel offenbart.

      "Das Böse schläft niemals für immer ..."
      "Es liegt an den Guten, dass Böse in den ewigen Schlaf zu bringen ehe das Böse das Gute tötet"
    • Ich weiss nicht wie es euch geht aber irgendwie bin ich bei Luffy vs. Katakuri mit keinem von beiden möglichen Win-Resultaten so richtig zufrieden. Es ist auch ein wenig merkwürdig wie sich einerseits mit Luffy und Katakuri Mitglieder der Strohhüte und Big Mom Piraten sich die Köpfe einschlagen aber an einem anderen Ort ebenfalls Mitglieder der Strohüte und Big Mom Piraten zusammen Kuchen backen? Und auch noch für eben genau Big Mom, welche selber gar nicht mehr der Gegner sondern quasi nur noch eine Naturkatastrophe ist.

      Auf jeden Fall hat Katakuris Pausensnack denke ich etwas Entscheidendes in die Gleichung gebracht, nämlich Tee der jetzt irgendwo rumliegt und laut Jimbei Katakuris Schwachstelle ist. Dies ist wahrscheinlich ähnlich wirkungsvoll wie Wasser bei Crocodile und nach Marineford wissen wir ja alle, dass Crocodile eigentlich eine Nummer zu gross für Luffy war. Hat Luffy Katakuri erstmal aus der Fassung gebracht, damit er sein Killer-Obervationshaki nicht mehr benutzen kann, und trifft ihn dann mit einer Tee durchnässten Kong-Gatling oder so, dann ist die Sache wohl gelaufen.
    • Das Gear 4 keine Dominanz ausübt war zu erwarten, etwas anderes wäre auch mehr als fragwürdig. Katakuri kann anscheinend sein OH nicht benutzen, wenn er ''unruhig/sauer'' ist...ich weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll. Eine viel zu einfache Lösung und eine zu starke Schwachstelle. Bring Katakuri zum Kochen und du hast sein OH ausgeschaltet...kann er nicht das ''normale'' OH nutzen, ohne in die Zukunft zu sehen? Wieso hat nur er diese Schwachstelle?

      @Chaos Maniac
      Wie kann ein Manga-Kapitel Filler sein? Der Manga ist Canon. Filler bedeutet nicht ''Langgestrecktes-Kapitel'', sondern wenn etwas nicht Canon ist.


      Naser schrieb:

      Tee der jetzt irgendwo rumliegt und laut Jimbei Katakuris Schwachstelle ist.
      Er hat Tee verwendet, weil er kein Wasser zu Verfügung hatte. Flüssigkeit allgemein ist wohl hilfreich gegen Katakuri. Soweit ich es verstanden habe, hilft das Wasser nur gegen die Klebefähigkeit. Müssen wir mal schauen.

      Mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Santoryu1080 ()

    • Ruffy schon wieder unterlegen?

      Bitte nicht, ich habe so lange darauf gewartet, dass Ruffy endlich etwas gegen Katakuri in der Hand hat, was ihm zu Sieg führen kann.
      Gerade das Ende des letzten Kapitels hat mich hoffen lassen, Katas große Schwäche auszudecken und Ruffy somit einen ausgeglichen Kampf zu bescheren.
      Das Ruffy Kata nicht sofort in diesem Kapitel besiegt, war logisch... aber bitte nicht wieder 2 Kapitel lang unterlegen sein!

      Wenigstens tritt endlich ein anderes Kind von BM in Action. Auch wenn es nur Oven ist, freue ich mich darüber mal wen anders als Katakuri kämpfen zu sehen.
      Meine Hoffnung auch mal Smoothie oder Kompott kämpfen zu sehen ist noch nicht gestorben.

      Mal das ganze Kapitel abwarten.
      science flies you to the moon, religion flies you into buildings
    • Wahrscheinlich ist das Kapitel wieder besser, als es die Spoiler ahnen lassen. Trotzdem stellt sich auch bei mir eine gewisse Unzufriedenheit ein. Mir gefällt das Tempo nicht besonders gut und ich denke Oda hat sich das ursprünglich auch anders vorgestellt. Sonst hätte er für dieses Jahr nicht schon den Reverie bzw. Wano Kuni Arc angekündigt. Daraus wird wohl nichts mehr. Er braucht halt wieder etwas länger als ursprünglich geplant.
      Ich würde mich freuen, wenn der Kampf gegen Katakuri nun auch endlich beendet wird. Durch das komplette Kapitel gibt es hier hoffentlich einen besseren Aufschluss. Sanjis Vertrauen in Ruffy dürfte nur unterstreichen, dass Katakuri demnächst auf die Bretter geschickt wird.

      Warten wir mal ab…
      Alleine zu trinken ist wie in Gesellschaft zu kacken
    • Das Kapitel ist draußen und entspricht so ziemlich den Spoilern. Freunde des Shonen 1O1 können eine neue Kerbe schnitzen, passend zum x-ten Mal, dass sie so einen Kampfdialog hören.

      Mir haben die letzten Seiten am besten gefallen. Ich ging auch von einer konfliktreicheren Lösung für die Seeschnecken aus. Aber diese pazifistische Lösung und die glücklichen Seeschneckchen wärmen mir alten Nörgler das Herz. Vlt. liegts auch daran, dass ich total auf "Unter dem Meer" stehe.
      lupus est homo homini, non homo, quom qualis sit non novit.
      ~ Ein Wolf ist der Mensch dem Menschen, kein Mensch, wenn man sich nicht kennt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bruno ()

    • Gutes Kapitel, in dem Katakuri doch einiges abkriegt. Aber gleichzeitig steht wieder die Frage nach seiner Teufelsfrucht im Raum.
      Im Grunde tut er nichts anderes als sich an der richtigen Stelle aufzulösen mit Hilfe des OH. Ein Phänomen, dass wir bereits bei Ao Kiji während des Krieges gegen Whitebeard erlebt haben. Aber das impliziert nun doch wieder, dass es sich bei Katas Frucht, um eine Logia handelt, da diese als einzige die Möglichkeit hat sich am Körper direkt aufzulösen. Und wir können wohl auch nicht von einer Situation wie bei Trebol ausgehen, da Luffy es auch direkt als Logia bezeichnet. Diese Undurchsichtigkeit verwirrt immer mehr, wenn es keine klare Linie gibt.
    • Baka schrieb:

      Aber das impliziert nun doch wieder, dass es sich bei Katas Frucht, um eine Logia handelt, da diese als einzige die Möglichkeit hat sich am Körper direkt aufzulösen.
      Ne, das wurde auch in Band 86 korrigiert. Es handelt sich hier um eine "Spezial-Paramecia", die ähnlich zu den "Mystischen Zoans" eben auch Eigenschaften einer Logia-Kraft besitzt.
    • Grüßt euch,

      Yeah~ CoO durch Emotionen beeinflusst ;D *attention whore off*

      ich verstehe nicht wieso man sich so schwer tut zu glauben oder mittlerweile zu akzeptieren, dass Katakuri durch seine Emotionen beeinflusst werden kann! Es scheint ja jetzt laut 884 eben diese Lösung einzutreffen. Wieso nimmt man eher in Kauf, ein Jahrzehnte-lang erfahrener Pirat, die Nr. 1 eines Yonkou, könne nur separat eine Form des Haki einsetzen -selbst wenn es auf so hohem Niveau ist- als dass er wie jeder andere Mensch/Charakter psychisch respektive emotional beeinflusst werden kann? Gerade das finde ich bei Kata oder Charakteren allgemein einfach viel besser, es mach sie runder, wohingegen die andere Erklärung vielmehr enttäuscht, da man doch von einem so krassen und alten Gegner derartige Fähigkeiten erwartet.

      Und Kata ist schlichtweg so heftig! Das zeigt einmal mehr das aktuelle Kapitel! Die Art wie er sein Mochi einsetzt, dass er es derart verdichten und zusätzlich nochmal härten kann, dass er es fernsteuern kann und gewissermaßen etwas ähnliches wie Gear 4th schafft ist bemerkenswert! Der Typ ist krass, beinahe in jeder Hinsicht! Nochmal, mich würde es enttäuschen würde Kata nicht in diesem Maße dominieren können und das bezieht die gleichzeitige Kontrolle seiner Haki-Arten mit ein! Er ist ein Monster von einem Kämpfer, von dem man doch nichts geringeres erwarten möchte, oder!? Sicher, man will Ruffy sehen, wie er jeden platt macht, rein physisch dominiert, doch ist es so schlimm, dass er insgesamt vllt nicht stärker ist? Man hat es immerhin mit erfahrenen Gegnern zu tun, die 10-20 mal länger auf See unterwegs sind! Da wäre ich schon ein wee~nig skeptisch, wenn diese einem Neuling komplett unterlegen sein würde, wieso ihnen dann nicht etwas Besonderes geben, dass sie dominieren lässt?!

      Das hatte ich zu Kapitel 883 schon geschrieben, die Ähnlichkeit von Cracker und Katakuri. Cracker hatte ein bis dato unüberwindbares CoA, zumindest in Verbindung mit seiner TF! Wäre dieser nicht leichtsinnig geworden, hätte er mit hoher Sicherheit den Ausdauerkampf mit Ruffy für sich entschieden! Ich schätze das bestreitet keiner. Ruffy hat es gezielt ausgenutzt, dass Cracker seine Deckung hat fallen lassen und den Moment perfekt genutzt und damals schon gezeigt, dass 4th eine brachiale Kraft entfesseln kann!
      Nun haben wir mit einem Katakuri einen Meister des CoO der eben jenes perfekt mit seiner Kraft verbindet. Und genau wie bei Cracker muss Ruffy jede Chance nutzen, selbst wenn es hier heißt das persönliche Leid des Gegners für einen emotionalen Schub zu nutzen, damit jener nicht mehr gezielt ausweichen kann. Und genau das wird Ruffy sicherlich auch tun. Er wird ihm seinen Schal runterreißen, ihn entblößen, ggf. zum Vorschein bringen welcher Rasse er zur Hälfte angehört, ihn physisch bis zum äußersten in Lucci-Manier fordern und irgendwann mit einem zerstörerischen Finisher (der die Spiegelwelt zerfetzt *hust*) besiegen!

      Tolles Kapitel! Der Anfang von Katas Ende! Sobald Ruffy ihn entblößt wird es sicherlich nicht mehr viele Kapitel benötigen bis er ihn auf die Matte schickt. Grübeln lässt mich nur die Zeit, denn eigentlich erwartet man ja wohl, dass Ruffy Kata genau im rechten Moment auf die Matte schickt, genau dann wenn es am ungünstigsten ist, wenn es BM vllt nochmal zusätzlich reizen mag oder oder oder. Doch zu denken er können noch Stunden gegen Kata derart kämpfen lässt mich etwas zweifeln... Ruffy muss einfach etwas zu tun haben bis die Torte fertig ist. Bisher dachte man da an den Kampf, aber ist das glaubhaft ohne Cracker Vs. Ruffy 2.0 zu schaffen und Ruffy sich mit Mochi über Wasser halten zu lassen?! Das wäre recht lame meiner Meinung nach... ich könnte jetzt wieder mit meiner Ruffy-landet-im-Büchergefängnis-nach-seinem-Sieg-Theorie kommen, aber das soll es dieses Mal dazu gewesen sein xD

      -dD.