Kapitel 891 - "Weil sie an mich glauben"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mihawk D. Dragon schrieb:

      ...Aber zurück zum Kapitel ich vermute das Ruffy wen er Katakuri besiegt hat mit Big Mom weitermacht.
      Den die steigerung ware schon Konsequent.
      Cracker - Katakuri -Big Mom- Kaido- Blackbeard
      Warum denken eigentlich alle das blackbeard stärker ist als der Rest der Kaiser. Meiner Meinung nach ist er ne Pfeife welche mit falschen Karten spielt.
      Wir wissen nicht mal ob er haki einsetzen kann. Bei marineford sah es nicht danach aus. Da hat er auf Whitebeard geschossen anstatt zu kämpfen. Es war einfach nur nämlichen was er da gezeigt hat. Und dennoch wird er hier als entgegner von ganz one piece angepriesen. Ich denke er wird einfach zwischendurch von der shb platt gemacht. Was auf der Insel der Revolution arme passiert ist wissen wir auch nicht. Utopisch sich vorzustellen das er einen erfahrenen Dragon ungebraucht bzw die ganze arme ausgelöscht haben soll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Raven88 ()

    • Jetzt schauen wir mal wie lange Ruffy sich noch so gegen Katakuri abmüht. So langsam könnte auch eine Wendung eintreten oder zumindest Ruffy mal wieder ein paar Treffer landen. Ich würde es im übrigen begrüßen wenn er nicht einfach nur die Technik seines Gegners kopiert, sondern nochmal versucht, Katakuri aus der Fassung zu bringen und ihn somit zu besiegen. Ich bin kein Freund dieser „Kopier die Technik deines Gegners aber in besser „ Taktik, vor allem wenn Ruffy jetzt quasi so nebenbei noch lernt, die Attacken seiner Gegner vorauszusehen. Aber schauen wir mal wie dieser Kampf aussieht, so hoffnungslos unterlegen war Ruffy noch nie. Da muss schon noch einiges kommen damit Katakuri fällt. Ein bisschen mehr Tempo wäre trotzdem schön, ja die Freunde glauben an dich, geile Sache aber kommt mal zu potte. Erst 2 Kapitel lang gar keinen Kampf zeigen und dann auch nur wieder zu bruchstückhaft. Man kann nur hoffen, das die Torte jetzt endlich bei BM ist, womit zumindest ein Baustein der Geschichte hoffentlich bald abgehandelt ist. Wir bewegen uns hier seit einer geraumen weile schon recht im Kreis, zwar auf ansehnlichem Niveau aber ich würde 2018 vielleicht auch gern mal wieder den Rest der SHB sehen.

      Alles in allem ok
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Raven88 schrieb:

      Mihawk D. Dragon schrieb:

      ...Aber zurück zum Kapitel ich vermute das Ruffy wen er Katakuri besiegt hat mit Big Mom weitermacht.
      Den die steigerung ware schon Konsequent.
      Cracker - Katakuri -Big Mom- Kaido- Blackbeard
      Warum denken eigentlich alle das blackbeard stärker ist als der Rest der Kaiser. Meiner Meinung nach ist er ne Pfeife welche mit falschen Karten spielt.Wir wissen nicht mal ob er haki einsetzen kann. Bei marineford sah es nicht danach aus. Da hat er auf Whitebeard geschossen anstatt zu kämpfen. Es war einfach nur nämlichen was er da gezeigt hat. Und dennoch wird er hier als entgegner von ganz one piece angepriesen. Ich denke er wird einfach zwischendurch von der shb platt gemacht. Was auf der Insel der Revolution arme passiert ist wissen wir auch nicht. Utopisch sich vorzustellen das er einen erfahrenen Dragon ungebraucht bzw die ganze arme ausgelöscht haben soll.
      Blackbeard wächst, im Gegensatz zum Rest der Kaiser parallel zur Geschichte. Sowohl seine eigenen Kräfte - welche zuvor schon nicht zu verachten waren - als auch die Anzahl seiner Mitstreiter.

      Wenn er vor erhalt seiner TF, Shanks eine bis Heute noch schmerzende Narbe zufügen konnte, sich traut die Basis der Revos anzugreifen (dabei Erfolgreich ist) und sich zu dem noch als Kaiser behaupten kann wird da schon was dran sein.
      Wenn er sogar noch mächtiger wird ( was zumindest durch den Erhalt weiterer TF anzunehmen ist ), könnte er, wenn es so weit ist, in der Tat seine Kaiser Kollegen übertreffen.
      Garp: Rayleigh? The Navy cant mess with two legends at the same time......
      Meanwhile Kizaru at Sabaody...
      .
    • UnreleaSAD schrieb:

      Raven88 schrieb:

      Mihawk D. Dragon schrieb:

      ...Aber zurück zum Kapitel ich vermute das Ruffy wen er Katakuri besiegt hat mit Big Mom weitermacht.
      Den die steigerung ware schon Konsequent.
      Cracker - Katakuri -Big Mom- Kaido- Blackbeard.....
      Warum denken eigentlich alle das blackbeard stärker ist als der Rest der Kaiser. Meiner Meinung nach ist er ne Pfeife welche mit falschen Karten spielt.Wir wissen nicht mal ob er haki einsetzen kann. Bei marineford sah es nicht danach aus. Da hat er auf Whitebeard geschossen anstatt zu kämpfen. Es war einfach nur nämlichen was er da gezeigt hat. Und dennoch wird er hier als entgegner von ganz one piece angepriesen. Ich denke er wird einfach zwischendurch von der shb platt gemacht. Was auf der Insel der Revolution arme passiert ist wissen wir auch nicht. Utopisch sich vorzustellen das er einen erfahrenen Dragon ungebraucht bzw die ganze arme ausgelöscht haben soll.
      Blackbeard wächst, im Gegensatz zum Rest der Kaiser parallel zur Geschichte. Sowohl seine eigenen Kräfte - welche zuvor schon nicht zu verachten waren - als auch die Anzahl seiner Mitstreiter.
      Wenn er vor erhalt seiner TF, Shanks eine bis Heute noch schmerzende Narbe zufügen konnte, sich traut die Basis der Revos anzugreifen (dabei Erfolgreich ist) und sich zu dem noch als Kaiser behaupten kann wird da schon was dran sein.
      Wenn er sogar noch mächtiger wird ( was zumindest durch den Erhalt weiterer TF anzunehmen ist ), könnte er, wenn es so weit ist, in der Tat seine Kaiser Kollegen übertreffen.
      Ich hatte hinter Blackbeard noch mehrere Punkte machen sollen. Da ich nicht glaube das er unbedingt der letzte Gegner sein wird. Hier biete sie aus Sakazuki an oder die Fünf Weisen. da wir aber nicht wissen ob es dazukommt habe ich sie nicht hingeschrieben. da ich aber auch denke das Big Mom ein wenig Schwächer ist als Kaido und Shanks habe ich sie in dieser Reihenfolge geschrieben. Was Blackbeard angeht so denke ich das er alles andere als Schwach ist. es gibt sehr wohl mehrere Gründe warum er Geschossen hat. Ein Grund könnte sein das er nicht wollte das die Welt seine Kräfte sieht. Vielleicht der selbe Grund warum er auch ein Tuch über Whitebeard gelegt hat um ihm seine Kraft zu rauben den es wird ganz sicher nicht am Tuch gelegen haben. Ein weiterer Grund kann gewesen sein das er Whitebeard nicht zu nah an sich heranlassen wollte. Auch ohne TF war WB ein Monster hätte Blackbeard in mit seiner Frucht angezogen hätte dieser Blackbeard locker weg schlagen können.Weiter besitzt Blackbeard im Moment 10 Divisionen und zwei Teufelsfruchte, Und das ist nicht gerade wenig.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Das passiert also, wenn man Kaugummi verschluckt. Man bläht auf innerlich. Meine Mutter hat mir in der Kindheit doch keinen Schwachsinn erzählt, ich wusste es!

      An sich gefällt mir das Design von Frape aber ganz gut. Auch, egal ob sie nun 33 oder 15 ist, ihr Erscheinen und ihr Design ist bemerkenswert jugendlich / kindlich, nicht zuletzt wegen ihrer Verhaltensweise, die Lieblingsschwester von allen und vor allem von Katakuri sein zu wollen.
      Ich habe keine Geschwister, ich kann also nicht nachvollziehen, ob da wirklich so ein Wettbewerb zwischen Geschwistern vorherrscht, aber das ist One Piece, was weiß ich also schon :D Da werden selbst (wenn es so sein sollte) über 30jährige zu motzigen Kindern.
      Ich sehe es nicht so, dass sie noch großartig eingreifen wird, wenn überhaupt, wo könnte es eher darauf hinauslaufen, dass sie Luffy ein paar Steine in den Weg legt, und damit meine ich nicht die Scharfschützen, die auf ihn schießen. Wenn, dann dürfte dies auch sogar relativ schnell vorbei sein.

      Ich hoffe, es kommt noch was zu Stussy und Morgan, denn ansonsten ist dieser plötzliche Einschub "Ey, die Tamate Bako" nichtssagend. Überhaupt, dass jetzt plötzlich der Einschub kommt, nach dem vor gefühlten Ewigkeiten die Explosion war...ich hoffe wirklich, dass Oda Stussi mit dieser Szene einen Plan verfolgen lässt.

      Ansonsten...joah, Pudding gibt mal wieder ne Comedy-Einlage zum Besten, eigentlich schön, nachdem sie sich die letzten Kapitel etwas zurück gehalten hat und eigentlich nur dauernd vor Verknalltheit umgefallen ist.

      Ich bin gespannt, was passiert, wenn BM besänftigt ist, falls die Torte vorher nicht im Meer versenkt wird von Perospero oder so. Prometheus ist ja schon so groß, dass ich BM auf den ersten Blick gar nicht gesehen habe. Und das will was heißen. Bei ihrem Volumen.
      In dem Sinn. Ein Kapitel, was man mit In Ordnung bezeichnen könnte.

      Und aus der Erde singt das Kind
    • 891 gelesen und muss sagen: Hui :thumbup:

      Endlich wieder Ruffy vs. Katakuri Action - zwar prügelt sich Katakuri munter an Ruffy aus wie ein Boxer gegen einen Boxsack aber Ruffy´s Eiserner Wille diesen Kampf zu überleben und zu gewinnen ist stärker als Katakuri´s Egoistischer Ehrgeiz.

      Charlotte Flamble - 33. Tochter der Charlotte Familie - 15 Jahre jung - Vorsitzende der Spezialeinheit sowie ...
      Chefin des Katakuri Fanclub ?(

      OK ... aber es ist One Piece und es passt einfach :thumbsup:

      An sich, scheint Ruffy noch unbewusst das Vorahnungshaki zu benutzen aber er kann es noch nicht wirklich kontrollieren.
      Eher "ahnt" er zurzeit vielmehr ob seine Angriffe was nützen.
      Da Katakuri dies bereits mit einer leichten Beunruhigung zur Kenntnis genommen hat, wird er wohl bald Probleme kriegen.

      Glaube hiermit ist es nur noch eine Frage von 2 max. 3 Kapitel bis Ruffy sein letztes "Ass" zieht und Katakuri eine Lektion erteilt und ihn vor den Augen von Flamble Schach Matt setzt.

      Stussy und Morganz verbreiten also die Info, dass die Tamatebako Box von den SH an Big Mom entsendet wurde und dies der Grund der Explosion war ... glaube Oda teasert hier schon ein neues Kopfgeld Niveau an!

      Sanji ist mit der "Ersatz-Torte" fertig und die sieht um einiges besser aus als die eigentliche Hochzeitstorte.
      Bad-Pudding stichelt wieder mal herum und Sanji scheint ihre "Drohung" ernst zu nehmen ...

      Monster Chopper will sich opfern ... Jimbei scheint keinen Plan mehr zu haben ... Brook sieht Kreidebleich aus ~ äh Ok der war schlecht ~ und Nami ... tja was will Oda uns mit ihren "geschockten" Blick sagen im vorletzten Panel?

      Big Mom wittert einen süßichen Duft in der Nähe der Sunny ... (1) aber können wir das Glauben was wir glauben sollten?

      -----

      (Das nächste Woche, wieder eine Pause folgt , ist extrem ärgerlich da jetzt wieder mal Fahrt aufgenommen wurde.
      Aber wie immer: Oda und seine Gesundheit!
      Jede Pause, sei sie noch so beschissen für uns Fans, muss toleriert werden!
      Lieber 1 Woche Pause mehr hinnehmen als 1 Monat oder länger kein Manga!)

      (1) ist dieser süßliche Duft den Big Mom da wittert die Ersatztorte von Sanji-Pudding-Chiffon auf Capone´s Schiff?
      Im Grunde genommen gehen wir wohl alle davon aus!
      Nur ... warum zeichnete Oda uns ein "geschocktes" Nami Gesicht?

      Haltet mich für bekloppt, aber ich glaube dass dieser süßliche Duft zwar von der Ersatztorte kommt, das Schiff was Nami wohl in der Ferne aus der Sunny sieht, ist aber nicht Capone´s Nussschale sondern ...

      ... das Germa66 Inselschiff!
      Und dabei wird neben den Vinsmoke die im Angriff Stellung sind auch ein gewisse Gasolino (Ceasar Crown) am Bord sein, der mit der Hilfe der Germa66 Technik eine unheilvolle "Waffe" hat und diese auf Big Mom richtet!

      "Das Böse schläft niemals für immer ..."
      "Es liegt an den Guten, dass Böse in den ewigen Schlaf zu bringen ehe das Böse das Gute tötet"
    • Also so richtig gefällt mir die Entwicklung Ruffy VS Katakuri nicht...Ruffy kassiert eine nach der anderen, da er sich auch in seinem Normalzustand oder maximal Gear 2 befindet. Ach was...das war schon gegen Doffy und Cracker nicht anders. Was will uns Oda also sagen? Wohin möchte er Ruffy entwickeln. Soll er ein Haki und seine generelle Power, abseits von Gear 4, erhöhen?

      Noch fällt es mir schwer das abzuschätzen, also sieht es aktuell ziemlich sinnfrei aus was Ruffy betreibt. Er will Katakuri‘s Schwäche aushebeln und dann mit 1 (?) oder mehreren Gear 4-Treffern gewinnen. Denn Katakuri dürfte kein Ausdauer-Monster sein, im Gegensatz zu Ruffy, der immer und immer wieder aufsteht.

      Trotzdem hoffe ich nach wie vor, dass Ruffy an seinem Limit in G4 arbeitet, ein bisschen was vom Awakening zeigt und aus dem Duell als besserer Katakuri - inklusive netter Fähigkeiten - rausgeht.

      Ansonsten sehe ich nach wie vor schwarz für Kaidou und co...

      Zum Rest des Kapitels: ich bin ebenfalls überzeugt, dass Big Mum dem Kuchen zum Opfer fällt. Danach können sich noch ein paar nette Kampfpaarungen ergeben zwischen SHB, Germa, sonstigen Verbündeten und den Big Mom Piraten.

      Nachdem Sanji den Tag gerettet und einen Kaiser ausgeschaltet hat, MUSS Oda ihm noch einen Kampf geben.
    • Ich befürchte ja das der Arc normal gestreckt werden kann wieso? Ganz einfach alle wollten zu Schoko Insel <----. Wir ja wissen ist da Pound, Ofen, und eine Schiff Flotte, und wir ja wissen war die Schoko Insel die aller 1 Insel wo die Strohutbande auf Land gegangen ist, nah klingelt? Auf der Schoko Insel wird alles sein Ende finden, und vieleicht ist die Germa schon vor der Küste um die dortige Flotte zu versenken.^^ Das wären denn normal 20 Kapitel xDDDD

      Zum Kapitel und zu der Diskussion ob Pudding 13 ist mir scheiss egal was das wie Diskussion überhaupt? Ihr wisst schon das One Piece in eine andere Zeitlinie spielt, und zum anderen reden wir von einer Piratenbande die Leute umbringt, Länder in Schut und Asche legt, und da ist verwunderlich wenn sie 13 Jährige Pudding verheiraten Come on das halt das Piraten Leben....

      Zum rest des Kapitel naja Ruffy kriegt ganze Zeit auf Maul WOW das hätte ich nicht gedacht ehrlich jetzt.. Vermutlich normal 3 Kapitel bevor Ruffy endlich gewinnt..

      Was mal wieder ober nervt wieder eine Pause.. Wano Kuni kommt ganz sicher noch dieses Jahr, ich vertraue Oda das er natürlich nicht strecken wird......
    • Da Big Mum im kommenden Kapitel nun endlich vom Kuchen naschen darf, werden wir wohl jetzt bald erfahren, welche Wirkung der Kuchen auf Big Mum und den weiteren Arc-Verlauf haben wird. Wird er Big Mum töten? Nein, denn Oda lässt Charaktere nicht gern sterben. Wird der Kuchen Big Mum aufgrund eines Zuckerschocks ins Krankenhaus befördern? Wahrscheinlich. Wird Perospero aufgrund seiner Lügen endlich ins Jenseits befördert? Hoffentlich.

      Ansonsten besteht das Kapitel fast ausschließlich aus Kampfszenen, zu denen man nicht viel schreiben kann. Die neue Charlotte-Tochter scheint schweben zu können (aufgrund einer Teufelsfrucht?), was jedoch eigentlich vollkommen nebensächlich ist. In der Spiegelwelt scheint ja ohnehin trotz der „voll-krassen-Kämpfe“ ein gewaltiger Durchgangsverkehr zu herrschen. Joscarpone, Mascarpone, Brūllee, irgendwelche Köche, Seifenblasen-machende-Marienkäfer-Girls. Whatever.

      Man hat ein wenig das Gefühl, dass Oda derzeit etwas an Konzentrationsschwäche leidet, weil er ständig abdriftet und irgendwelchen random-Charakteren seitenweise Screentime gibt, obwohl es doch eigentlich zum aktuellen Arc-Zeitpunkt tausendmal interessantere Ereignisse und Personen gibt, die er uns zeigen könnte. Aber ich will mich nicht beschweren, denn je länger One Piece noch läuft, desto länger wird mein Leben davon bereichert. Ich freue mich auf das nächste Kapitel.
    • Ich fand das Kapitel gar nicht schlecht. Ich habe mir seit langem angewöhnt, zwei Kapitel hintereinander zu lesen (das von der Woche davor und dann das aktuelle) ist echt angenehm ^^
      Schön Stussy und Morgens wieder zu sehen...auch wenn sie sich da einen Faulen Lenz machen, sitzen da gemütlich und trinken Tee. Aber sie wurden wohl nicht umsonst gezeigt...gerade dass uns deutlich gemacht wird, das Stussy die Sache mit der Tamatebako, den Strohhüten und der Explosion noch einmal hervorhebt. Das wird wohl Einfluss haben (Stichwort Fischmenscheninsel)

      Ich fand das Bild mit Ruffy und Sanji schön, als sie den Satz gleichzeitig sagten. Allerdings musste ich etwas schmunzeln, als ich beide Gesichter verglich. Der eine voller Blut, der andere voller Mehl, was wohl schlimmer ist? (Hust, rhetorische Frage, Hust)

      Der Kampf Ruffy vs Katakuri...joa, bin ja gespannt wie sich das weiterentwickelt, hoffe aber dass dieser Kampf bald zum Ende kommt.
      Allerdings bin ich kein Fan davon, dass Ruffy diese Zukunftssicht bekommt. Er ist ein Mensch, der sein Instinkt benutzt. Und nicht jemand, der im Kampf verharrt, um in die Zukunft zu sehen...aber vielleicht vermischt sich das ja irgendwie.

      Der Grund, weswegen ich allerdings eigentlich schreibe ist der: warum ist Nami so entsetzt? Das letzte Bild, wo sie mit großen Augen aufs Meer hinaus schaut, zu diesem 'Punkt' in der Ferne. Wenn das Sanji ist, sieht sie aber ganz schön geschockt aus. Irgendwie hat mich das gewundert. Oder ist sie wegen etwas anderes so geschockt? Na ja, vielleicht auch nicht so wichtig, hat mich nur gewundert. (ich meine, wenn es Sanji wäre, würde ich so etwas wie Erleichterung oder Glück erwarten, da sie schließlich auf ihn, auf den Kuchen angewiesen sind) Oder ist sie wegen der großen Sonne so aufgebracht? Aber sie schaut ja deutlich aufs Meer hinaus...hm.

      Meine abstruse Vermutung: das vor ihr ist nicht Sanji, sondern jemand andres, der vielleicht zufällig dort aufkreuzt. (wer auch immer...müsste ja fliegen können. Caesar?) (Wo ist der Kerl eigentlich, spielt er noch mal ne Rolle für diesen Arc?)

      Ich habe ja auch die Befürchtung dass der Kuchen erst gar nicht Big Mom erreicht. Das liegt aber viel mehr daran, dass immer wieder deutlich erwähnt wird, dass er für sie ist, und ich in der Regel beinahe schon erwarte, dass genau das Gegenteil eintrifft. Aber ehrlich...ich habe keine Lust darauf, dass der Kuchen von jemanden anderen verspeist wird, da für mich dann die ganze Aufmachung und Mühe für diese Sache umsonst sein würde...

      Schade dass wieder Pause ist...aber was solls. Ich freu mich wie immer aufs nächste Kapitel ^^
      Hungrig und du weißt nicht was du essen sollst? Kein Problem, ein Knopfdruck auf einer Teleschnecke genügt und der Pasta Call kommt zu dir nach Hause. Auserlesene Köche wie Wanze kommen mit 10 Kriegs Schiffen zu dir und zaubert dir ein wunderschönes Mittagessen, aus unserem Pastasortiment. Guten Hunger!
    • Neu

      G E A R schrieb:

      Also so richtig gefällt mir die Entwicklung Ruffy VS Katakuri nicht...Ruffy kassiert eine nach der anderen, da er sich auch in seinem Normalzustand oder maximal Gear 2 befindet. Ach was...das war schon gegen Doffy und Cracker nicht anders. Was will uns Oda also sagen? Wohin möchte er Ruffy entwickeln. Soll er ein Haki und seine generelle Power, abseits von Gear 4, erhöhen?

      Noch fällt es mir schwer das abzuschätzen, also sieht es aktuell ziemlich sinnfrei aus was Ruffy betreibt. Er will Katakuri‘s Schwäche aushebeln und dann mit 1 (?) oder mehreren Gear 4-Treffern gewinnen. Denn Katakuri dürfte kein Ausdauer-Monster sein, im Gegensatz zu Ruffy, der immer und immer wieder aufsteht.

      Trotzdem hoffe ich nach wie vor, dass Ruffy an seinem Limit in G4 arbeitet, ein bisschen was vom Awakening zeigt und aus dem Duell als besserer Katakuri - inklusive netter Fähigkeiten - rausgeht.

      Ansonsten sehe ich nach wie vor schwarz für Kaidou und co...

      Zum Rest des Kapitels: ich bin ebenfalls überzeugt, dass Big Mum dem Kuchen zum Opfer fällt. Danach können sich noch ein paar nette Kampfpaarungen ergeben zwischen SHB, Germa, sonstigen Verbündeten und den Big Mom Piraten.

      Nachdem Sanji den Tag gerettet und einen Kaiser ausgeschaltet hat, MUSS Oda ihm noch einen Kampf geben.
      Es ist doch offensichtlich was Ruffys Intention dahinter ist, das legt doch Katakuri selber dar. Ruffy versucht von Kata zu lernen wie man in die Zukunft schaut und dazu muss er natürlich längerfristig gegen ihn kämpfen, weswegen Gear 4 hier nicht optimal ist, da er ja dann immer wieder Pausen machen müsste. Das Ziel dahinter wird wohl sein das er sein OH soweit steigert das Katakuri die Angriffe nicht mehr einfach abblocken kann und G4 dann genutzt werden kann, um ihn auf die Bretter zu schicken. Das ist eine verständliche herangehensweise, wenn der Gegner in einem Punkt derartig überlegen ist und somit alles abblocken kann. Die Alternative wäre gewesen, dass Ruffy eine Kraft nutzt die das OH umgeht, aber das wäre dann irgendwo ein wenig Asspull gewesen, denn wodurch hätte diese dann triggern sollen?

      G4 selbst wird dann vielleicht am Ende des Kampfes nochmal eine neue Variante erhalten, wobei ich mir vorstellen kann das Oda dies noch bis Wano offen halten will, um Ruffy nicht übermächtig erscheinen zu lassen. Schon jetzt kann Ruffy ja durch den Kampf in die Zukunft sehen, wenn auch noch ohne Konstanz (O-Ton Katakuri) und bisher ist Dogtooth ja scheinbar der stärkste OH-Nutzer überhaupt, weshalb ein Ruffy auf dem Level ja nahezu jeder Attacke ausweichen könnte. Daher würde sich dann anbieten das er den Desastern und Kaidoo in Stärke turmhoch unterlegen ist und so zwar die Attacken vorhersehen kann, aber er trotzdem durch den Kraftunterschied dominiert wird. Dies könnte dann wiederum durch ein Awakening oder gemeisterten Gear 4 (oder Gear 5) gemeistert werden.

      Man muss ja immer daran denken das Ruffy noch im Verlauf der Geschichte wachsen muss und immer neue Möglichkeiten braucht um neue Fähigkeiten zu erlangen, da kann Oda nicht in einem Kampf gegen Kata gleich mehrere neue Fähigkeiten verteilen, denn sonst wird Ruffy übermächtig.
    • Neu

      Das langsame Pacing geht mir langsam echt auf den Sack!
      Es zieht sich wie Kaugummi. Apropos Gummi.
      Ruffy sieht mittlerweile einfach übel mitgenommen aus und ist weiterhin klar unterlegen. Zwar macht er Fortschritte was sein Haki betrifft, doch sehe ich nicht, wie ihn das gewinnen lassen soll. Ich habe es schon mehrfach gesagt. Ruffy hat so viel kassiert, dass er eigentlich längst am Limit sein müsste. Ich lasse das noch durchgehen, damit er sein Haki verbessern kann. Aber wenn er in diesem Zustand einen Katakuri, welcher kaum einstecken musste, besiegen könnte, wäre das einfach lächerlich. Das würde die Kaiser einfach erbärmlich wirken lassen. Ich hoffe auf eine enorme Steigerung und zu einem späteren Zeitpunkt ein Rematch.

      Momentan darf es einfach nicht ausreichen. Ruffys Körper ist an seinem absoluten Limit und wenn er Katakuri jetzt aus dem nichts in Sachen Haki überlegen wäre, wäre das sowas von einem Ass-Pull Power-Up alá Fairy Tail!
      Metal will never die!
    • Neu

      _Flamingo schrieb:

      a Big Mum im kommenden Kapitel nun endlich vom Kuchen naschen darf, werden wir wohl jetzt bald erfahren, welche Wirkung der Kuchen auf Big Mum und den weiteren Arc-Verlauf haben wird. Wird er Big Mum töten? Nein, denn Oda lässt Charaktere nicht gern sterben.
      Ja BM scheint in den nächsten 2 Kapiteln hoffentlich erst mal ruhiggestellt werden. Zumindest hoffe ich es. Eine Zerstörung der Torte wüürde Sanjis part völlig negieren. Der After Effekt und das Reverse der TF sollte heftig werden. Zumindest braucht es noch den Part der Bevölkerung die aus ihrem Utopia geholt werden muss um sich wieder der Realität zu stellen.
      Auch Stussy könnte hier noch eine Rolle spielen, als auch die Unterweltkaiser die hier die Schatzkammer ausrauben könnten. Der Rest der CP0 könnte auftauchen wie in Baltigo oder die Marine. Allein die Rolle von den Vinsmokes oder CC ist noch offen. beide würden gut zusammenpassen.

      Luffy indes braucht mehr als die Future sight um Kata zu besiegen, bisher hat Luffy grade mal ein leichten Vorteil dadurch gewonnen das er es latent beherrscht, er muss es aber besser beherrschen als Kata und schliesslich auch einen stärkeren Angriffsmode besitzen was Armament betrifft. Sonst wird er Kata nicht besiegen können. Er sollte ihn schon klar besiegen und nicht ganz knapp, denn zum Kaiser dürfte dann die Lücke etwas kleiner werden.
      A Laser beam of Epicness
    • Neu

      Ace666 schrieb:

      Aber wenn er in diesem Zustand einen Katakuri, welcher kaum einstecken musste, besiegen könnte, wäre das einfach lächerlich.
      War das gegen Rob Lucci damals denn groß anders? Gegen ihn lag er zunächst sogar - so gut wie - bewegungsunfähig am Boden und konnte nur noch durch eine Mutrede von Lysop wieder aufgepäppelt werden. Stellenweise verschwanden auch seine Pupillen und seine Augen waren komplett weiß, was in One Piece oft ein Zeichen dafür ist, dass jemand das Bewusstsein verliert (Kapitel 427). Und von den Blutfontänen, die seinen Körper verließen, will ich hier gar nicht erst sprechen.
      Lucci selbst dagegen hat nur sehr wenige Treffer einstecken müssen und konnte den meisten davon auch - dank Tekkai - sehr gut beikommen. Die Verhältnisse dort tendierten auch - wenngleich der Kampf recht ausgeglichen schien - maßgeblich zu Lucci, doch alles, was Ruffy benötigte, war ein Moment. Ein Augenblick, um sein stärkstes Geschütz aufzufahren, vor dem auch die Verteidigungsstragie von Lucci - Tekkai - ihn nicht mehr retten konnte.

      Für mich wirkt es daher zurzeit so, als würde Oda hier deutliche Parallelen zwischen beiden Kämpfen spinnen wollen. Ruffy gibt hier nicht nach, rappelt sich immer wieder auf, egal wie viel er auch einstecken muss, und versucht dem Gegner, insbesondere seiner Vorhersehung, irgendwie beizukommen. Denn er selbst hat ja auch bereits erkannt, dass eben das OH das ist, was Katakuri so speziell und gefährlich macht (Kapitel 884). Das gilt es also auszuhebeln. Nicht zu übertreffen, sondern auszuhebeln bzw. zu negieren. Denn in Gear 4 - das haben wir schon gesehen - war er von Katakuri kaum zu stoppen. Erst, als dieser es wieder schaffte die Bewegungen von Ruffy vorherzusehen, konnte er ihm in Gear 4 etwas entgegensetzen.
      Sobald es ihm also gelingt die Vorteile von Katakuri's Haki zu negieren - und erste Anzeichen dafür hat das aktuelle Kapitel nun geliefert - wird er ihm auch beikommen können. Katakuri wird seinen größten Vorteil verlieren, wodurch sich ein offener, intensiver Schlagabtausch ergeben könnte. Und auch hier bräuchte Ruffy nur einen Augenblick, um siegreich zu sein. Eine Attacke, die Katakuri einfach nicht abwehren geschweige denn einstecken kann. Gegen Rob Lucci war es damals die Jet Gatling, gegen Doffy packte er die King Kong Gun aus, auf die er seitdem auch - wieso auch immer - verzichtete und seine bis dato stärkste Technik in Gear 4 darstellt. Und ich bin mir absolut sicher, dass er auch Katakuri - mit letzter Kraft und einer neuen bzw. bisher noch nicht gezeigten Attacke in Gear 4 - auf die Bretter schicken wird. Imo fehlt seinem Attackenrepertoire in Gear 4 ohnehin noch eine Gatling, am ehesten würde sich dafür wohl eine Kong Gatling o.Ä. anbieten.

      Eine neue Form (egal ob eine dritte G4 Form oder gar G5), geschweige denn das Awakening, sehe ich hier aber auch nicht mehr greifen. Ich schätze, dass sich Oda all diese Dinge für Wanokuni und/oder folgende Arcs aufsparen wird.
      Push yourself, because no one else is going to do it for you.
    • Neu

      Ace666 schrieb:


      Ruffys Körper ist an seinem absoluten Limit und wenn er Katakuri jetzt aus dem nichts in Sachen Haki überlegen wäre, wäre das sowas von einem Ass-Pull Power-Up alá Fairy Tail!
      Ruffy ist kräftemässig durch und eine Riesentorte ala Toriko ist unterwegs. Wie könnte das nur enden? ;) Die wird wohl seine Energie wieder auf 110% bringen, wenn er die sich alleine reinschaufelt.

      Für mich ein Kapitel, das man auch beim Lesen auslassen kann und trotzdem nichts verpasst.
      lupus est homo homini, non homo, quom qualis sit non novit.
      ~ Ein Wolf ist der Mensch dem Menschen, kein Mensch, wenn man sich nicht kennt.
    • Neu

      OneBrunou schrieb:

      War das gegen Rob Lucci damals denn groß anders?
      Irgendwie schon. Lucci hat damals auch gut was einstecken müssen - Gear 3 hat Ihn fast ausgeknockt.
      Lucci nach dem ersten Treffer von G3: ''I'm losing consciousness. I can't...fall into the ocean like this...!!! Er musste durch diesen Schaden auch eine seiner Attacken abbrechen und Blut spucken. Auch Gear 2 hat Ihn gut schaden zufügen können.

      Nach der ersten ''Roku ou gun'' von Lucci, wurde von Zorro gesagt: ''...in the end, this is what it comes down to. A game of endurence...''
      Das Luffy kurz vorm ende des Kampfes mehr schaden eingesteckt hatte, wegen der 2 anderen ''Roku ou gun'', will ich nicht bestreiten. Nur verlief der Kampf im ganzen ziemlich ausgeglichen. Luffy hat sich am Ende nur noch für die Finale Attacke durch gepushen müssen.

      Ace666 schrieb:

      Ich habe es schon mehrfach gesagt. Ruffy hat so viel kassiert, dass er eigentlich längst am Limit sein müsste. Ich lasse das noch durchgehen, damit er sein Haki verbessern kann. Aber wenn er in diesem Zustand einen Katakuri, welcher kaum einstecken musste, besiegen könnte, wäre das einfach lächerlich.
      Genau das!

      Der Kampf mit Katakuri verläuft ganz anders.
      Luffy hat Katakuri 3 mal im G4 treffen können, diese Treffer hat Katakuri natürlich gespürt, nur hinterließen diese bei weitem keinen Kritischen Schaden. Er lag ja noch nicht einmal ein einziges mal am Boden, noch gab es irgendwelche Anzeichen davon, dass diese Angriffe Ihm im späteren verlauf in irgendeiner Art und weise zusetzen.
      Der unterschied in Sachen ''Eingesteckter-Schaden'' ist einfach zu enorm.
      Auch verstehe ich nicht ganz, wie Sanji mit ein paar DJ Attacken Luffy ausknocken konnte, Katakuri es aber nach wie vielen Stunden nicht schafft? Wegen Luffy's Willen? Wille ist ja schön und gut, nur macht es dich nicht plötzlich 1000x resistenter gegen schaden. Katakuri prügelt schon seit was weiß ich wie lange auf Luffy ein, der müsste schon längst K.O. sein.
      Aber nein, durch die Power des Willens wird Luffy später nochmal in G4 gehen - was für seinen Körper nochmal extrem anstrengend ist - und einen beinahe komplett fitten Katakuri besiegen...wo ist da bitte die Glaubwürdigkeit?

      Ich hab mal irgendwo folgende Idee gelesen und zwar, dass Katakuri die Spiegelwelt verlassen wird/muss, wenn er hört das BM ''ausgeschaltet'' wurde. Somit würde der Kampf unterbrochen werden und wir müssten keinen Asspull-Sieg seitens Luffy sehen. Ich würde das um einiges mehr begrüßen.

      OneBrunou schrieb:

      Imo fehlt seinem Attackenrepertoire in Gear 4 ohnehin noch eine Gatling, am ehesten würde sich dafür wohl eine Kong Gatling o.Ä. anbieten.
      Gab's schon - Kong Organ. Nicht wirklich effektiv, weder gegen Cracker noch gegen Katakuri.

      Luffy's Zukunftsblick
      Mir gefällt das persönlich gar nicht. Zumal, wie einige schon gesagt haben, dass nicht wirklich zu Luffy passt. Er ist kein gelassener und konzentrierter typ, auch lässt er sich sehr einfach und schnell provozieren.
      Was mich aber am meisten an dieser ganzen Sache stört ist, wie einfach das geht. Erst vor ein paar kapiteln kam Rayleighs FB und der aus dem nichts kommenden Information, dass das Haki in einem harten Kampf seine wahre stärke entfaltet. Und zack, schon trifft es ein.
      Und der Kampf verläuft ziemlich einseitig, Luffy wird die ganze Zeit von Katakuri einfach nur verprügelt. Das ist also das Geheimnis, wie man die wahre Kraft des Haki's erhält? Lass dich von einem starken Gegner ein einziges mal richtig schön zusammen schlagen und schon hast du ein enorm starkes Haki? Was?!
      Mich würde das vl etwas weniger stören, wenn man es schon früher wüsste. Aber nein, wir erfahren davon erst in diesem Kampf und es trifft dann genau in diesem Kampf ein. Das kommt mir einfach zu Asspull-haft vor.

      Als wir das erste mal Katakuri zu Gesicht bekommen haben, sagte Capone das Katakuri sein OH so hart trainiert hat [...]
      Das fand ich wirklich gut, dass man sein OH durch hartes Training auf ein neues Level hieven kann. Aber jetzt...wieso trainieren wenn ich mich einfach von einem starken Gegner zusammenschlagen lassen kann?!

      Wenn es wirklich so einfach geht, dann erwarte ich von Zorro und Sanji, dass Sie nach dem Wano Kuni Arc ebenfalls mit ''Non-Plus-Ultra'' Haki durch die Gegend gurken. Wobei nach dieser Erkenntnis, diese Art und Level von Haki keine Seltenheit mehr sein müsste.

      Ace666 schrieb:

      Zwar macht er Fortschritte was sein Haki betrifft, doch sehe ich nicht, wie ihn das gewinnen lassen soll.
      Noch eine Sache die nicht wirklich Sinn ergibt. Katakuri beherrscht dieses Level des OH schon seit Jahren und hat den Umgang damit perfektioniert. Dann kommt ein Luffy an, ''erweckt'' (oder wie auch immer man das nennen soll) diese Form des OH im Kampf gegen Katakuri und schafft es im selben Kampf so gut zu beherrschen, dass er damit Katakuri's OH Kontern und besiegen kann?

      Mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Santoryu1080 ()

    • Neu

      OneBrunou schrieb:

      War das gegen Rob Lucci damals denn groß anders?
      Einen Kampf zu nennen der bereits viele Jahre zurück liegt, ist wirklich mutig von dir.
      Warum erwähnst du nicht Marineford? Ich würde mich freuen wenn du dazu Stellung beziehst.

      Aber kommen wir zum eigentlichen Punkt, die ach so unglaubliche Audauer, die Ruffy meiner Meinung nach gar nicht besitzt.

      Wir haben gesehen das Ruffy nachdem Ein - und Ausbruch aus Impel Down bis hin zu Marineford gekämpft hat. Auf Marineford war seine Ausdauer am Ende und musste anschließend von Ivankov hochgebostet werden. Sonst hätte er niemals weiter den Versuch machen können, seinen Bruder zu retten (Feuerfaust Ace).


      Auf Dressarosa haben wir den Kampf zwischen Law und Luffy gegen Doflamingo gesehen.
      Dort kam der gute Ruffy auch an seine Grenzen und wurde nachdem sein Gear 4 versagte, endgültig bewusstlos.Dank Law konnte Ruffy mit letzter Kraft Doffy besiegen.
      Oda hat uns schon längst seine Grenzen gezeigt.

      Im Moment haben wir einen Kampf zwischen Katakuri und Ruffy.
      Der einzige der beständig kassiert ist nicht Katakuri sondern unser Ruffy.
      Sollte der gute wirklich Katakuri mit so vielen Verletzungen, aus dem nichts heraus besiegen, kann ich den Sieg nicht wirklich ernst nehmen und würde noch sagen , das dieser Sieg dem Plot zu verschulden ist.


      Kommen wir mal zu denen, die den Manga Toriko als Beispiel nehmen für den kommenden Kampf gegen Big Mom oder dem jetzigen Kampf gegen Katakuri.

      Natürlich kann man nun diskutieren ob ein stück Kuchen "heilen" kann.
      Heilen heißt für mich Gesund werden. Das können keine Lebensmittel, besonders ein Kuchen kann die Medizin nicht ablösen.
      Zu dem erinnere ich mich nicht das Ruffy eine Heilfrucht gegessen hat, die dafür sorgt, das er beim verpeisen von Nahrungsmittel sein Blutverlust herstellt oder Prellung/Schnitte oder sonstige Brüche wegzaubert

      Selbst Ausdauer kann nicht durch Lebensmittel aufgefüllt werden sondern bedarf Ruhe und Versorgung des Körpers.
      Wir haben schon so viele Kämpfe gesehen und ich erinnere mich in keinem, wo Ruffy kurz etwas gegessen hat um seinen Feind zu besiegt.

      Generell sollte man Toriko oder andere Mangawerke nicht mit One Piece gleichsetzen. (Das gilt auch andersrum)


      Grüße
    • Neu

      Santoryu1080 schrieb:

      Nur verlief der Kampf im ganzen ziemlich ausgeglichen. Luffy hat sich am Ende nur noch für die Finale Attacke durch gepushen müssen.
      Ja, mit Gear 3 konnte Ruffy Lucci kurz ordentlich in Bedrängnis bringen ... Gelang ihm gegen Katakuri zunächst durch den Einsatz von Gear 4 aber auch. Mit Gear 2 konnte er permanent mithalten, musste aber eben deutlich mehr einstecken, als sein Gegner. Bis er ihn eben mit seiner finalen Attacke - Jet Gattling - weghauen konnte.
      An diesem Punkt sind wir hier zurzeit noch (lange) nicht, weil es Ruffy schlichtweg schwerer fällt das OH von Katakuri auszuhebeln, als damals durch das Tekkai von Lucci zu brechen. Man könnte hier eventuell noch mutmaßen, dass er sich damals besser drauf einstellen konnte, weil er die Technik bereits auf Water 7 und später gegen Bruno vor sich hatte, anders als aktuell bei Katakuri. Aber dann driftet's doch etwas zu sehr ins Spekulative ab.
      Doch dass wir diesen Punkt noch erreichen werden, an dem Ruffy die Verteidigung des Gegners umgehen kann und es zum ausgeglichenen Kräftemessen kommt, steht für mich nach diesem Kapitel eigentlich überhaupt nicht mehr zur Debatte.

      Santoryu1080 schrieb:

      Gab's schon - Kong Organ. Nicht wirklich effektiv, weder gegen Cracker noch gegen Katakuri.
      Darüber lässt sich streiten, für meinen Geschmack hatte das relativ wenig mit den bisherigen Gattlings - in Gear 1 und Gear 2 - zu tun, wenngleich es optisch Ähnlichkeiten zu geben scheint.
      Aber wenn wir das mal so stehen lassen: Bei Cracker waren lediglich die Rüstungen im Weg, deren Schilde an der Attacke aber auch zerbarsten und auch Katakuri schaffte es ausgerechnet in diesem Moment wieder sich in sein Mochi aufzulösen, als Ruffy seine Kong Organ einsetzte, wodurch es letztlich wirkungslos blieb. Wäre ich jetzt ein Verschwörungstheoretiker, würde ich hier ein gewisses Muster zu erkennen glauben.

      Davon ab gibt es auch diverse Beispiele, an denen deutlich wird, dass Ruffy gerne auch verschiedene Variationen bereits vorhandener Techniken anwendet. Gum Gum Gatling und Gum Gum Storm (Gear 1) oder auch Kong Gun und King Kong Gun (Gear 4), um nur mal zwei Beispiele zu nennen. Die neue Variation weist dabei für gewöhnlich noch mal eine höhere Durchschlagskraft auf, als die ursprüngliche Attacke. Insofern sehe ich hierin - selbst wenn man die Kong Organ hier mal als Ersatz für seine übliche Gatling heranzieht - keinerlei Ausschlusskriterium dafür, dass er nicht noch eine stärkere, schnellere und effizientere Variante dieser Technik auspacken könnte.

      Escanor schrieb:

      Einen Kampf zu nennen der bereits viele Jahre zurück liegt, ist wirklich mutig von dir.
      Warum erwähnst du nicht Marineford? Ich würde mich freuen wenn du dazu Stellung beziehst.
      Weil Marineford hier als Vergleich jede Grundlage fehlt, denn immerhin war Ruffy damals nichts Anderes, als ein Spielball der Großen, die sich dort herum getrieben haben. Ich weiß ich weiß, viele wollen, dass er es hier auch noch ist, nur ist er es halt nicht mehr. Das ist er weder jetzt im Totland, noch war er es damals auf Enies Lobby. In beiden Fällen befindet er sich auf einem vergleichbaren Niveau mit seinem Kontrahenten, muss sich an diesem nur gewaltig die Zähne ausbeißen. Den Vergleich mit Lucci ziehe ich daher deswegen, weil sich hier gewisse Parallelen abzeichnen, die einen ähnlichen Verlauf vermuten lassen. Parallelen, die ich in Marineford keineswegs sehe. Alleine schon, weil Ruffy damals keinen fixen Gegner hatte, gegen den er kämpfen und gewinnen musste.
      Push yourself, because no one else is going to do it for you.
    • Neu

      Escanor schrieb:

      Wir haben gesehen das Ruffy nachdem Ein - und Ausbruch aus Impel Down bis hin zu Marineford gekämpft hat. Auf Marineford war seine Ausdauer am Ende und musste anschließend von Ivankov hochgebostet werden. Sonst hätte er niemals weiter den Versuch machen können, seinen Bruder zu retten (Feuerfaust Ace).

      Auf Dressarosa haben wir den Kampf zwischen Law und Luffy gegen Doflamingo gesehen.
      Dort kam der gute Ruffy auch an seine Grenzen und wurde nachdem sein Gear 4 versagte, endgültig bewusstlos.Dank Law konnte Ruffy mit letzter Kraft Doffy besiegen.
      Oda hat uns schon längst seine Grenzen gezeigt.
      Luffy besitzt gar nicht so viel Ausdauer ? Bitte was ? In der Story wird mehrmals erwähnt wie viel Ausdauer Luffy hat und für die Leute die das tatsächlich vergessen haben, wurde es sogar in diesem Kapitel von den Charakteren nochmal bestätigt. Da spielt die Meinung keine große Rolle, sondern ist Fakt, welches im Mange selbst belegt worden ist.
      Deine beiden Beispiele sind gut gewählt, jedoch nicht für deine Aussage. Die beiden Beispiele zeigen nur wie viel Ausdauer Luffy eigentlich hat. Das er sich überhaupt bis zu Marineford durchkämpfen konnte, zeigt doch nur wie wahnsinnig viel Luffy einstecken kann. Das ist überhaupt kein Zeichen von wenig Ausdauer und Schwäche, dass er irgendwann zusammengebrochen ist. Das wäre bei den meisten Charakteren viel früher geschehen. Dein Beispiel von Dressrosa ist ziemlich ähnlich. Ja Luffy ist zusammengebrochen nachdem er sein Gear 4 benutzt hat, dies ist jedoch in diesem Arc nicht passiert. Das spricht nur für Luffy. Er hat also sogar noch mehr Ausdauer, als er sowieso schon hatte und kann immer mehr einstecken. In beiden Beispielen hat Luffy mehr einstecken müssen, als er es jetzt tut. Katakuri ist enorm stark, hat Luffy aber meiner Meinung nach kaum mit irgendwelchen großen Attacken angegriffen und schlägt Luffy höchstens (bewusst) nur wieder zu Boden. Das macht Katakuri auch teilweise extra um ihn zu provozieren, wie man auch in diesem Kapitel sah. Das soll nicht heißen das Luffy nicht verletzt ist, aber Luffy hat sicherlich nicht sein Limit erreicht und jetzt noch zu gewinnen ist wirklich nicht überraschend. Vorallem wenn man Luffy's vergangene Siege betrachtet.
    • Neu

      Die ganzen Befürchtungen die viele haben kann ich zwar verstehen, dennoch liegt das Finale des Kampfes zwischen Luffy und Katakuri noch vor uns.

      Wegen mir kann der Kampf noch gut 10 Chapter gehen, wenn wir dafür sehen wie Luffy die Oberhand gewinnt und Katakuri kräftig einschenkt. Da muss dann auch kein neues Gear kommen, es würde mir voll langen wenn Katakuri durch die bisherigen Gears einsteckt und zum Schluss mit Gear 4 niedergesteckt wird. Aber das würde definitiv bedeuten die nächsten Chapter oder zumindest sobald Luffy sein CoO auf das nächste Level gehoben hat, muss Katakuri einstecken. Und da erwarte ich nicht nur 2 bis 3 Schläge und das wars. Von mir aus kann dann Luffy Katakuri 20 bis 50 Hits verpassen. In meinen Augen würde das passen.

      Das Chapter ansich war ok bis gut. Wir haben endlich den Kuchen in Reichweite und rein theoretisch müsste Big Mom sich jetzt sofort darauf stürzen und die Sunny samt SH in Ruhe lassen. Das Luffy vorher den Kuchen isst glaub ich jetzt aktuell nicht. Immerhin müsste das schnell passieren. BM ist in Reichweite des Kuchen und durch Prometheus sollte sie zügig beim andren Schiff sein. Aber das heißt nicht das Luffy nicht doch was vom Kuchen abbekommt. Es langt ja ein großes Stück was über bleibt. Wenn 95% des Kuchens bei BM landet, sollte es ausreichen um sie zu befriedigen/umzuhauen/besiegen/whatever.
    • Neu

      OneBrunou schrieb:

      Bei Cracker waren lediglich die Rüstungen im Weg, deren Schilde an der Attacke aber auch zerbarsten und auch Katakuri schaffte es ausgerechnet in diesem Moment wieder sich in sein Mochi aufzulösen, als Ruffy seine Kong Organ einsetzte, wodurch es letztlich wirkungslos blieb.
      Ob die TF oder sonst etwas anderes im ''Weg'' war, ist hier völlig egal. Wenn jemand eine TF besitzt und man genau deswegen seinen Angriff nicht landen kann, dann ist das keine Entschuldigung. Du kannst jetzt den Stärksten Angriff besitzen, wenn du Ihn aber nicht landen kannst, bringt er dir herzlich wenig und gilt somit als ineffektiv. Luffy schaffte es die Schilde der Soldaten zu zerstören, von denen jeder Soldat mehrere hatte und Cracker diese ganz einfach erneuern konnte. Luffy konnte also Cracker's defensive nicht durchbrechen, somit ist die Kong Organ alias Gatling nicht wirkungsvoll gewesen.

      Ich verstehe auch nicht wieso man ständig erwähnen muss, dass die TF von Cracker oder Katakuri im Weg standen. Die sind nun mal ein teil von denen, genauso wie Luffy und seine TF. Aber Ihr sagt bei Luffy ja auch nicht, ach wenn Luffy keine TF hätte, dann hätte der Angriff des Gegners besser funktioniert oder ohne seine TF wäre Luffy viel schwächer etc. Wenn jemand eine TF besitzt, dann muss man damit irgendwie zurecht kommen können.

      Luffy's Kong Organ besteht einfach aus kontinuierlichen Kong Guns. Genauso wie jede andere Gatling, aus vielen kontinuierlichen angriffen besteht.
      Da gibt es jetzt keine bessere oder stärkere Version. Nur wenn Luffy das Gear wechselt.
      Bei der Gum Gum Storm dreht sich Luffy einfach nur selber, dadurch bekommen seine Schläge ja nicht auf einmal mehr Power. Oder bei der Gum Gum Feuerwerk, wo er neben seinen Armen auch seine Beine benutzt und in alle Richtungen schlägt. Ob deswegen die Gatling selbst in der Durchschlagkraft zunimmt, bezweifle ich.

      Die Kong Gun und King Kong Gun ist hier eine ganz andere Art von Attacke. Somit passt die in diese Diskussion nicht so gut rein.
      Luffy könnte zwar seine Kong Organ in eine King Kong Organ verwandeln, indem er seine Arme weiter aufpustet. Nur weiß ich nicht wie schlau das wäre. Wir haben ja gesehen, wie extrem anstrengend schon eine einzige King Kong Gun war.

      Ich verstehe aber nicht ganz, wieso du die Kong Organ nicht als Gatling ansiehst? Die macht doch genau das, was jede andere Gatling auch macht, kontinuierliche Angriffe auf den Gegner schleudern.

      Mfg
      Mfg

      Beitrag von OneBrunou ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Pack's mal in nen passenden Thread ().