Angepinnt Neueste Episode (781)

    • Ich muss sagen, dass mir die neueste Episode gut gefallen hat. Ich mag diese Rückblenden im neuen Gewand. Sie erinnern mich an gute alte OP-Zeiten, die mich zum OP-Fan gemacht haben. Außerdem war diese Rückblende recht kurz gehalten, weswegen ich mich nicht beklagen möchte. Zudem kamen mir selbst mit Vivi die Tränchen in die Augen. Ach, diese Nostalgie...

      Die Umsetzung dieser Folge war klasse und es wurde vieles aus dem Kapitel umgesetzt, dass man jetzt in Farbe sehen konnte.
      Zum Schluss hatte dann auch Carrot ihren kleinen Auftritt und die kommenden Episoden mit ihr werden einfach nur super. Zwar gefällt sie mir in schwarz-weiß besser, aber die Vorfreude ist trotzdem groß.

      Nächste Woche geht es mit Prinzessinnenpower weiter ^^
    • Diese gestreckten Rückblenden zum Alabasta Arc waren ja mehr als unnötig.

      Am Anfang fand ich das echt gut als man gesehen hat wie Ruffy zu Vivi gesagt hat, dass sie Freunde
      sind und das sie auch ihre Leben aufs Spiel setzen. Aber alles danach war mehr als nur unnötig.

      Es wäre so genial gewesen, wenn es zu jedem König, mit dem Ruffy eine Verbindung hat, eine solche Rückblende
      gegeben hätte. Das wäre dann echt super gewesen und hätte wohl keinen gestört.

      Zum Rest der Folge, ja war ganz gut. Brook hat es mit seinem Witz mal wieder krachen lassen :D
      „Wenn Rache Gerechtigkeit ist dann bringt Gerechtigkeit nur noch mehr Rache und so wird das zu einem endlosen Kreislauf aus Hass.“
    • Godlike schrieb:

      Diese gestreckten Rückblenden zum Alabasta Arc waren ja mehr als unnötig.

      Am Anfang fand ich das echt gut als man gesehen hat wie Ruffy zu Vivi gesagt hat, dass sie Freunde
      sind und das sie auch ihre Leben aufs Spiel setzen. Aber alles danach war mehr als nur unnötig.
      Ich seh das ähnlich, aber doch etwas anders. Ich fand alles bis auf den Abschied von Vivi als unangebracht.
      Das Relevante an der Rückblende ist Vivis Verbindung zur SHB, alles andere stört nur.
      Gerade diejenigen die den Alabasta-Arc nicht kennen werden durch die ganzen Bezüge zu Kroko und Bürgerkrieg, die schlicht keine Relevanz für die aktuellen Ereignisse haben, nur verwirrt.

      Sinnvoller wärs gewesen Teile aus dem Kap der Zwillinge und Whiskey Peak zu zeigen, zuzüglich zum gezeigten Abschied.
      -
    • 778
      Clipshow Teil 2 ging heute weiter. Ich weiß ja das die Serien gerne sowas recyclen um die eine oder andere Flgen voll zu bekommen, jedoch fand ich es wie meine Vorgängerin unangebracht hier nun Choppers Beitritt plus Wapol in dieser Breite zu zeigen. Man kann auch von Neueinsteigern erwarten das sie einen Manga von Anfang an lesen auch wenn sie erst 2 oder 3 Jahre OP Fan sind. Das Wapol noch mal Odas Coverstory erzählt fand ich allerdings gut, wenn ich von dieser Geschichte auch etwas mehr gern gesehen hätte, immerhin ist diese canon und ein wenig Ausschmückung wäre mir hier lieber gewesen als die Chopperstory.

      Zweite etwas kurze Handlung war Becca und Viola die zur Reverie aufbrechen wollen

      Die Rahmenhandlung mit Carrot fand ich sehr süß gezeichnet, auch wenn es etwas seltsam anmutet das Carrot aus dem Schiffsinnern kommt und nun völlig überrascht ist von dem was drinnen ist, aber was solls.

      Ich hoffe ja nun das wir einen neues Opening bekommen in den nächsten 1 zwei Wochen

      Folge kriegt 4 von 10 Punkten weil mich große Teile einfach nicht interessiert haben bzw nicht nötig gewesen wären
      A Laser beam of Epicness
    • Die Episode hat mir um einiges besser gefallen, als die letzte.
      Der Einstieg um Carrot war echt zuckersüß, es war einfach so niedlich, wie sie vor Wut Luffy gebissen hat, weil dieser ihre Karotte aß :D Und erst die Schiffs-Führung mit Brook - herrlich. Da freue ich mich auf nächste Woche, wenn wir endlich Luffys Kochkünste in Farbe bewundern dürfen.

      Die Flashbacks um Chopper, Bader und Kuleha hätten, wie auch Viivis, kürzer sein können, aber es war bei weitem nicht so nervtötend, wie die Flashbacks um Vivi. Etwas weniger Dalton und co. und etwas mehr Dressrosa und co. Ich weiß, dass einigen Rebecca auf den Sack geht und sie nicht noch mehr Flashback sehen wollen. Vllt. wäre hier auch eher so eine kleine Rückblende zw. Luffys Abreise und dem jetzigen Stand in Dressrosa ganz nice gewesen. Man hat etwas von Luffy im finalen Kampf zu sehen bekommen, das hätte aber ruhig etwas mehr sein können. Und dafür wie gesagt weniger Dalton und co.

      Ein weiteres Highlight war für mich diese Folge die Geschichte um Wapol. Was ja im Manga selbst an diesem Punkt nicht wirklich ausgeführt wurde, sondern in ein paar Coverstories im ganzen Manga verteilt war, war hier sehr schön zusammengefasst. Das hat mir sehr gut gefallen.

      Und da ist auch endlich das Ende, was ich schon eher erhofft hatte - dass Pedro die Zeitung aufschlägt und sieht, dass das Hauptquartier der Revolutionäre in Trümmern liegt.


      Und aus der Erde singt das Kind
    • Die Folge war okay, während dem FB habe ich ein bisschen geskippt, was ich wirklich so gut wie nie mache. Dafür war Wapols Coverstory ausführlich im Anime zu sehen echt eine Überraschung, aber im Zusammenhang mit der Reverie natürlich durchaus sinnvoll um zu erklären warum er dabei ist.

      Zum Thema Coverstory: dann müssten wir Jimbes Story um das PG ja auch bald zu sehen bekommen.

      Carrots Tour auf der Sunny war schön gemacht, allerdings kann ich mir vorstellen, dass sie mich bei zu langem Aufenthalt auf der Sunny (Beitrittsfrage) auf Dauer nerven könnte. KÖNNTE.

      Ich freue mich auf Ruffys slbst gekochtes :D
    • Ich fand die Folge langweilig bis auf die letzte Szene. Da ich kein Mangaleser bin, hat mich das schon schockiert. Ich hoffe, dass es eine Falschmeldung ist.
      Es wird noch einige Folgen mit Flashbacks folgen, nehme ich an. So langsam fängt es an, mich zu nerven. Ungefähr 70% der Folgen besteht nur noch aus Filler. Hoffentlich wird das nicht so schlimm wie bei NS.
      Wenn wir unsere Freunde zurücklassen würden, die ihr Leben riskiert haben, um sich mit ihren Freunden zu treffen, würden wir dann im Stande sein, morgen unser Frühstück zu genießen?!


    • 779

      Nun der erste Teil beschäftigte sich damit das Luffy seine Kochkünste ausprobierte und dem Gespräch über Dragon und den Revos. Dabei frage ich mich erneut warum Oda diese Art von Begegnung nun thematisiert. Normalerweise bezweckt er mit solchen Sachen immer was. Aber die Vater Sache ist denke ich durchgekaut, was bleibt ist das Tattoo was zweifelsohne neu ist für Luffy. Vielleicht hat dieses Tattoo noch eine weitreichende Bedeutung.

      Der zweite Teil beschäftigst sich mit Kaidou und die fand ich wirklich übermässig langgezogen und da ich keine Säufer mag war es wirklich grausig dieser Mischung aus Jammerlappen und AggroTypen zuszusehen. Aber zuhauen kann er ja.

      Kommen wir zurück zur Sunny wo man das grandiose Essen eines Luffy bestaunen konnte. Oh je, Sanji wird hoffentlich zurückkommen, sonst sind Luffy und die anderen so pleite wenn Nami kocht das sämtliche Schätze nicht ausreichen dürften diese zu bezahlen.

      Für Luffys part gebe ich durchaus 7 von 10, für Kaidous part immerhin noch 4 von 10.
      A Laser beam of Epicness
    • Da war ja heute für alle Fans was dabei! Der Humor kam nicht kurz, Carrot-Herzen schlugen höher und Brooks Kommentar hat schon wieder etwas vorausschauendes: Reaktionen auf ein Foto könnten nicht unterschiedlicher sein, wo Ruffy doch schon genau weiß, wer Sabo ist. Da bin ich schon sehr gespannt darauf, wie er eines Tages seinem Vater gegenübertreten wird - und was letztendlich hinter der Familiengeschichte stehen wird. (Fand es schon immer merkwürdig, dass Garp und Dragon zur etwa gleichen Zeit im Eastblue in die Handlung eingeführt wurden. ^^)

      Der zweite Part der Handlung hatte schon einen wesentlich düstereren Anstrich. Zunisha bewegt sich weiter vom Fleck, während weit oben darauf klar wird, dass die Gefahr noch nicht endgültig gebannt zu sein scheint. Dass ein Koloss wie Jack wie jeder andere von den Nachteilen der Teufelskräfte immobilisiert wird, hat schon Eindruck gemacht. Die kleinsten Fische schwimmen um ihn herum und haben absolut gar nichts von ihm zu befürchten. Das hat schon was. Die zuvor von Inuarashi erwähnte Vivrecard ist ja auch zugleich der Verweis darauf, wie Jack später geborgen und dann wieder in die Handlung mit aufgenommen wird. Der abschließende Kaidou-Part wirkte doch leider sehr zäh. Das ständige Wiederholen der immer gleichen Gluckslaute war dann doch too much, während das Wechselbad der Gefühle nicht aufbrausend, nicht abrupt genug auf mich wirkte. Das letztendliche Statement hatte schon einen saftigen Unterton, wobei ich zugeben muss: Es geht einfach noch eine Spur härter, noch einen Zacken grausamer. Man kann durchaus von ausgehen, dass wir mit Kaidou das Ende der Fahnenstange, hinsichtlich Brutalität erwarten dürfen.

      Bei Big Mum ist es Psychoterror und Donnerwetter, bei Kaidou dürfte es dieser unbändige Wille nach Zorn und Gemetzel sein - irgendwas, was die Yonkou hinsichtlich ihres Kampfstils unterscheiden wird. Wie schon im Manga habe ich den Eindruck gewonnen, dass Kid vergleichsweise glimpflich davongekommen ist. Wenn man schaut, was Sakazuki und Kuzan sich gegenseitig angetan haben, wirkt Kid noch vergleichsweise sanft angefasst. xD
    • ​So viel, wie Kaidou getrunken hat, war doch gar nicht in der Flasche drin...

      Sehr schön fand ich die kleine Entspannungspause mit Luffy und seinen Kochkünsten. Ich schneid einfach alles klein - ups, ich hab mein Messer verloren. Nebenbei fackel ich noch die Küche und die Sunny ab, weil ich den Ofen angelassen habe. Und schließlich serviere ich ein undefinierbares Gericht, was selbst Kaidou umhauen könnte :D

      Der Kaidou-Part hat auch meine Nerven etwas strapaziert. Okay, es wurde auch im Manga gezeigt, dass er heult, aber das ging hier deutlich ne Spur zu weit. Ich dachte zwischenzeitlich man hätte ich ihm seinen Lieblingsteddy weggenommen und er könne nicht einschlafen. Schneller zum Punkt kommen wäre angebracht gewesen, denn das Interessanteste war der Blick zu dem geschlagenen Kid in seiner Zelle und der Drohnung Kaidous an die "schlimmste" Generation.

      Insgesamt eine gute Episode, die hätte besser sein können. Nicht mehr lange und wir bekommen die Vinsmokes zu sehen <3


      Und aus der Erde singt das Kind
    • Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit der Episode.
      So stelle ich mir die OP Folgen vor und nicht unnötig in die Länge gezogen.

      Wer braucht schon Sanji? Bei Luffys Kochkünsten, ich mein hey :D

      Was ich aber am besten fand war die Darstellung von Kaido.
      Seine Stimmungsschwankungen find ich extrem gut und ich feier das einfach.
      Nur unterschätzt er seine Gegner (oder interessiert sich nicht mal für sie)
      was ihm bestimmt noch zum Verhängnis werden kann.

      Ich hab mir Kid etwas "epischer" vorgestellt! Ich wage mich daran zu erinnern, dass er im
      Manga um einiges schlimmer aussah (?) In der Folge sah er so aus wie Luffy, wenn er sich
      mit Nami anlegt, schade.

      Beim Anschauen der Folge ist mir noch eine Idee gekommen, weil viele die Theorie haben, dass Zoro vielleicht
      (kurz) auf Kaido trifft. (So wie Sanji auf Doffy)

      Kaido: Oh ihr habt es bis hier her geschafft, nicht schlecht. Wo ist dein Captain, versteckt er sich?
      Zoro: Nö der ist noch gar nicht da
      Kaido: WAAAS?! Seh ich für euch aus wie diese Witzfigur Joker? Das werdet ihr bereuen! Wie könnt ihr es wagen ohne euren Captain hier aufzutauchen?
      *Kaido dreht durch*
      „Wenn Rache Gerechtigkeit ist dann bringt Gerechtigkeit nur noch mehr Rache und so wird das zu einem endlosen Kreislauf aus Hass.“
    • Die folge war bis jetzt einer der besten, Kaidos stimmungs Schwankungen gefallen mir sehr gut, ich glaube immer noch das wenn zorro auf wanekuni ist, das er von kaido entdeckt wurde und wie kid halb tot geprügelt wurde und sich auch in einer Zelle befindet, und dann kommt ruffy rastet aus. P.s Kaido besitzt einer enorme Power ein Schlag von ihn reicht aus um zwei seiner Mitglieder 10 km aufs Meer abzufeuern
    • Ich habe lange kein OP Anime geguckt, aber die Folge war echt nicht schlecht. Habe scheinbar die richtige Folge gewählt. Was für ein Glück ich doch hatte. Kaido wurde hier noch besser rüber gebracht als im Manga. Man, man, man der Typ ist echt eine Bestie. Wie ich mich auf ihn freue. Der wirkt für mich so übernatürlich stark wie Madara. So einer kann sich nur selber schlagen.
      Bin echt gespannt wer als erstes die Schlacht eröffnet, Kaido oder Ruffy. Bzw hat Ruffy schon den Anfang gemacht, was macht jetzt Kaido?
      *delete

      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Ein heißer Kandidat für die schlechteste Folge 2017

      Ganz ehrlich, ich hatte die Nummer mit Ruffys Kochaktion schon vollständig verdrängt, da ich dazu ja schon beim betreffenden Kapitel Stellung bezogen hab hier nur die Kurzfassung:

      Ruffy hat schon unzählige male Fleisch gebraten und hat überdeutlich klargestellt dass er kein Koch ist, von daher ist sowohl dieser kindische "Ich kann das"-Trotz als auch das totale versauen der Zubereitung komplett out of character.

      Zum dem Soundeffekt ist zu sagen dass man diesen für Komplexere Apparaturen, Industrieanlagen, Stahlfässer bzw. Rohre und andere große metallene Behältnisse in Verbindung mit oft zähflüssigen und/oder erhitzten Flüssigkeiten verwendet.
      Von daher ist nur zu sagen dass es ein klarer Griff ins Klo war, das ist einfach kein Trinken aus ner Flasche, der durch die extreme Quantität besonders Schmerzhaft ist.

      PS: Das so ein Sound dazu noch den Eindruck erweckt dass die Flasche zwanzig mal geleert wird ist da auch kein Wunder.
      -
    • Ich fand die Folge eigentlich sogar perfekt. Ruffys Kochkünste waren natürlich eine Böse Fillernummer, aber warum darauf groß rum hacken, lieber auf das Wesentliche konzentrieren. Wir haben Kaido, oder doch nicht?

      Kaido einzuschätzen ist bisher scheiß schwer. Wir haben auf der einen Seite einen Kaiser, welcher mit Smile handelt und einen Desaster hat, welcher auf alles und jeden scheißt, auf der anderen Seite haben wir nun aber wieder einen großen Starken Mann, der Saketrinkend schon ein wenig an Whitebeard erinnert, was für mich vorallem die Vorfreude auf den Kampf steigen lässt, weil Kaido aufkeinenfall Hinterhältig oder ähnliches Wirkt. Kaido gefällt mir sehr gut, auch wenn ich es schade finde, dass wir 2 Kaiser haben die eine Hochhaus Statur besitzen. (Im Falle Yoda VS Count Doku hat das natürlich perfekt funktioniert)

      Für mich bleibt aber immernoch die große Frage, wie es Shanks zum Henker damals geschafft hat, diesen Kaido mit seinen Angriffslustigen Desastern usw davon abzuhalten nicht auf Blackbeard loszugehen... Eines der für mich immernoch größten Rätsel... Wie dem auch sei, ich fand die Folge gut, gerade nach den langen Folgen mit Stimme des Elefanten usw, bis der Elefant dann endlich mal seinen Rüssel ausgepackt hatte...
    • Habe die Kaido-Szene ganz ähnlich wie du empfunden, Monkey D. Robin! Das war ein ganz ekliges Geräusch und dann auch viel zu viel und ganz falsch. Wollte echt direkt abschalten aber hab die Folge dann einfach nur auf die geringste Lautstärke gedreht und mich auf die Untertitel beschränkt -.-

      Ansonsten empfand ich das maximal als solide Folge. War doch eigentlich alles korrekt umgesetzt. Ansonsten muss man auch sagen, dass sie sich da nicht komplett was neues ausdenken können, wenn ihnen der Manga die Koch-Aktion von Ruffy so vorgibt.

      Aber im Grunde ne Folge die ich nicht gebraucht hätte, aber über das Ziehen des Mangainhalts in der Animeumsetzung erzähl ich ja hier niemandem was neues...

      Die Frage die sich bei mir übrigens aufwirft ist, wer produziert so große Flaschen Sake?? :D (Wahrscheinlich der gleiche der auch die Karaffen für WB gebaut hat, als er mit Shanks angestoßen hat)
    • Episode 780


      Meiner Meinung nach ein guter Einstieg in den Fillerabschnitt. Einige lustige Szenen, einige spannende und seltsame Cameoauftritte. Ich komm noch immer nicht ganz hinweg, dass wir Garp und Corby bislang nur im Anime und nicht im Manga sehen durften. Da weiß man gar nicht, wie man diese Szene einordnen soll. Womöglich ist dann im Manga alles wieder anders.

      Die neuen Charakter gefallen mir bislang ganz gut. Der Rotschopf erinnert mich von seiner Hitzköpfigkeit ein wenig an Ruffy. Und zwar an einen Ruffy, der nicht Pirat geworden ist, sondern Marinesoldat, ganz nach dem Wunsch seines Opas. Plus einer Prise Extraarroganz.
      Der zweite im Bunde hat bislang nicht so viel gezeigt, außer ein paar Kuscheleinlagen.
      Der dritte ist ein Sanji mit Marineuniform in hässlich, der nicht nur jede Frau anbaggern muss, sondern sich noch einen runterholt bei Piratinnensteckbriefen. Zumindest seine Reaktion, nachdem er angewiesen wurde, fand ich ganz amüsant.

      Die ersten vier Strohhüte stopfen sich den Bauch voll, während die anderen drei Personen noch hungern müssen. Wie gemein ^^
      Ruffy und Carrot sind ein super Duo. Wie beide einfach ganz dreist hinein gehen und sich den Bauch vollstopfen, war einfach toll gemacht. Ebenso Carrot, die sich an den Karottenfigürchen freut. Der Hasenmink wertet einfach jede Episode auf. <3

      Folge hat mir gut gefallen. Freu mich schon auf nächste Woche, wenn die Kämpfe losgehen.
    • Ja und genau so können Filler auch Spaß machen!

      Die G8-Vibes waren auf jeden Fall vorhanden, auch wenn man sagen muss, dass das Ganze natürlich viel, viel schneller zur Sache kommt, da es vermutlich in der nächsten Folge schon wieder in die ersten Kämpfe gehen wird. Interessant hierbei ist lediglich, ob sich Luffy mit allen drei Rookies auseinandersetzen darf oder man den anderen wenigstens im Filler ein paar Kämpfe spendiert.

      Was gab es noch positiv zu bewerten? Eindeutig Chopper im Heavy-Point! Wieso nutzt Oda diese Form in letzter Zeit so wenig? Ich bin allmählich dem Brain-Point wirklich müde und es ist immer wieder eine Genugtuung Chopper in einer anderen Form zu sehen, außerhalb der Cuteness-Version.
      Dann natürlich noch der Humor, der wieder on Point war. Ich müsste übrigens Carrots [der User] Meinung teilen, dass der Rotschopf mich nicht nur charakterlich in Luffy erinnert hat, sondern auch optisch. Die haben mehr als nur die gleiche Gesichtsvorlage geteilt :D

      Ja, mehr kann man dazu noch nicht sagen. Ich bin ganz froh, dass sie Brook erst einmal nicht mitgenommen haben, denn es ist schon fragwürdig, dass sich niemand über den Hasen wundert, aber ein Skelett in Marineuniform wäre dann doch etwas auffällig gewesen :D

      P.S.: Doch noch einen Kritikpunkt gefunden: Carrot. Ich verstehe es seit Zou nicht und in der heutigen Folge war es wieder besonders schlimm. Warum in aller Welt, Toei, hast du Carrots Fell so rosastichig gemacht? ich meine es gab zwei eindeutige Farbvorlagen von Oda, in denen Carrots Fell schneeweiß war. Diese Variante stört mich jedes Mal wieder aufs Neue.
    • War ein angenehmer Einstieg!

      Ich freu mich schon jetzt auf die armen Gestalten, die die TS finden werden. Wenn der gute Pekoms an seinem Gehstock gestützt die Neuankömmlinge nur mit einem Knurren begrüßt.

      Ich finde es für einen Filler interessant, welche kleineren Gestaltungsoptionen genutzt werden. Jetzt, wo man ein wenig experimentieren kann, um vor allem auch die charakterliche Interaktion zu veranschaulichen:
      a) Wie schaut Ruffy in der ungeliebten Marineuniform aus.
      b) Dass den zwei neuesten Mitstreitern gleich mal die Sunny anvertraut wird.
      c) Kuzan als Ausbilder der drei Marine-Pendants.
      d) Garps Auftritt, ehe ein "Marine-Ruffy" und der echte Ruffy in disguise aufeinandertreffen.

      Ich fände es ja große klasse, wenn nachher eine der Video- oder Bildaufnahmen an Garp überspielt werden, damit er endlich mal sehen kann, wie sich sein Enkel in Marineuniform macht. :D

      Was ich weniger gelungen fand, war die stellenweise Verharmlosung des Szenarios. Die Infiltration der Marinebasis wurde mit den sorgenvollen Worten "don't get hurt", Grants Begegnung mit Ruffy als kämpferisches "I'll kick his ass" angekündigt. Das waren ein paar exemplarische Beispiele, die das ganze vergleichsweise harmlos gestalteten.

      Was Prodi angeht, scheint er ja das genaue Gegenteil von Garp zu sein. Engstirnig, hitzköpfig und so überhaupt gar nicht entspannt. Bislang haben wir für die Neue Welt noch nicht so viele Gegenbeispiele (Vergo & Smoker), dies verkrampfte Handeln wirkt im ersten Moment ziemlich überfordert. Bei den anderen genannten wäre zumindest am Anfang noch ein Abwarten bzw. eine gewisse Arschruhe zu bewundern gewesen. ^^
    • Eins vorweg...als auf der Sunny Nami und Carrot zusammengesunken sind...sind sie vor Brook in einer Weise zusammengesunken, sodass Brook auf jeden Fall Namis Höschen hätte sehen müssen. Warum kam da keine Reaktion? :D Was ist los mit ihm? :D

      Die zweite Frage, die mir in dieser Frage gekommen ist, war: Warum zum Geier fragt sich keiner, warum da eine Marine-Soldatin mit Puschelschwanz und langen Ohren durch die Gegend läuft? Dann fiel mir ein - ist ja One Piece und im G8-Arc hat auch zunächst keiner Chopper als Elch in einem Arzt-Kittel erkannt.^^

      Gefällt mir bis jetzt ganz gut, man ist ja relativ schnell zum Punkt der Entdeckung der SHB gekommen, wodurch das schon in der nächsten Folge auf Kämpfe hinauslaufen wird. Darauf freue ich mich, Nami und Chopper werden ja auch nicht weit kommen. Brook wird sicherlich auch noch eingreifen müssen, vielleicht auch Pedro und Pekoms, wenn sie das Schiff finden.

      Schönes Highlight nebenbei - Brooks Seele. Die Synchronisation und Aufmachung waren so niedlich :-D


      Und aus der Erde singt das Kind
    • Neu

      Die heutige Folge fand ich sehr mau. Während Luffy mehr gelangweilt durch die 3 Rookies war und eher genervt weil man ihn nicht in Ruhe hat Essen lassen, tanzten die 3 Rookies um ihn herum ohne das Luffy hier ernsthaft einen Kampf zugelassen hatte. Dazu kamen die ganzen Angriffe die bei keinem der Beteiligten zu ernsthaften Schäden kam. Bei soviele Stromschocks wie der Schwertheini auch bekam er stand gleich wieder, weshalb da auch nicht wirklich Spannung aufkam.

      Der G8 Filler wurde bei weitem nicht getoppt und gibt die Story auch garnicht her, bisher ist sie langweilig. Kann durchaus sein das Garps Kumpel noch was rauszureissen vermag aber die 3 Rookies waren weder lustig noch sonderlich innovativ.

      Folge bekommt 2 von 10 Punkten weil man Carrot und Luffy als herrliches Paar gesehen hat, das beste Highlight der Folge
      A Laser beam of Epicness