Kopfgelder

    • Mal eine andere Sichtweise: Welcher Charakter der neuen, jungen Generation hat das bisher höchste Kopfgeld? Sabo! Toppt damit den Hauptcharakter der Serie um über 100 Melonen ;)
      Die anderen Charaktere dürften älter sein, Peros, Smoothie, Cracker und Katakuri sind frühe Kinder von Big Mom. Sabo, Ace und Luffy sind in den Zwanzigern. Right?
      Allgemeingültige Regeln für One Piece-Foren:
      1. Verwende Wörter wie "Narration", damit klingst du klüger.
      2. Verwende einen Nickname mit einem D. zwischen zwei zusammenhanglosen Eigennamen.
      3. Berufe dich auf Youtube, das macht dich glaubhafter.
      4. Erwähne Wörter wie Monstertrio oder Awakening so oft wie möglich, das zeigt, dass du vom Fach bist.
      5. Wenn jemand anderes Recht hatte, erwähne auf keinen Fall eine Art von Anerkennung.
    • S.K.Lovejoy schrieb:

      Mal eine andere Sichtweise: Welcher Charakter der neuen, jungen Generation hat das bisher höchste Kopfgeld? Sabo! Toppt damit den Hauptcharakter der Serie um über 100 Melonen ;)
      Die anderen Charaktere dürften älter sein, Peros, Smoothie, Cracker und Katakuri sind frühe Kinder von Big Mom. Sabo, Ace und Luffy sind in den Zwanzigern. Right?
      Das ist keine Sichtweise, das sind Fakten.
      Was genau wolltest du mit dem Post dann sagen?
      Eine Theorie ist eine Theorie, Ob wahr oder falsch weiß nur der Mangaka.
    • TheorieMaster schrieb:

      Was genau wolltest du mit dem Post dann sagen?
      Nur ne Vermutung, aber ich schätze @S.K.Lovejoy wollte damit sagen, dass sich das Kopfgeld eines Charakters anhand verschiedener Kriterien bemessen lässt. Es ist nicht nur die reine Stärke, sondern ebenso die verübten Taten, die Gefahr, die das Individuum für die Weltregierung ausstrahlt, als auch die Dauer der Aktivitäten als Verbrecher, die die Höhe des Kopfgeldes bestimmen.

      Charaktere wie Perospero, Cracker, Katakuri, Jack etc. pp. sind alle schon deutlich länger tätig, als es Ruffy und eben auch Sabo sind. Einfach, weil sie deutlich älter sind. Dennoch beträgt die Differenz zwischen dem Kopfgeld von Perospero und dem von Sabo lediglich knapp 100 Millionen.
      Diese Umstände sprechen daher eher für Sabo (und Rufy), als für die genannten Charaktere. Weil deren Entwicklung noch längst nicht abgeschlossen ist und derartig rasant vonstatten geht, wie es wohl nur bei den wenigsten Figuren bisher der Fall gewesen ist.

      Wenn das den meisten klar wäre, würde dieser Diskussionspunkt hier nicht alle fünf - zehn Seiten neu aufkommen. Was aber auch verständlich dahingehend ist, dass auch immer neue User ins Board kommen, die sich in der Form noch nie mit dem Manga auseinander gesetzt haben ... Vielleicht wäre es auch hier in diesem Thread mal an der Zeit - mit Blick aufs Team - einen entsprechenden, allgemeingültigen Startpost zu verfassen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • OneBrunou schrieb:

      TheorieMaster schrieb:

      Was genau wolltest du mit dem Post dann sagen?
      Nur ne Vermutung, aber ich schätze @S.K.Lovejoy wollte damit sagen, dass sich das Kopfgeld eines Charakters anhand verschiedener Kriterien bemessen lässt. Es ist nicht nur die reine Stärke, sondern ebenso die verübten Taten, die Gefahr, die das Individuum für die Weltregierung ausstrahlt, als auch die Dauer der Aktivitäten als Verbrecher, die die Höhe des Kopfgeldes bestimmen.
      Charaktere wie Perospero, Cracker, Katakuri, Jack etc. pp. sind alle schon deutlich länger tätig, als es Ruffy und eben auch Sabo sind. Einfach, weil sie deutlich älter sind. Dennoch beträgt die Differenz zwischen dem Kopfgeld von Perospero und dem von Sabo lediglich knapp 100 Millionen.
      Diese Umstände sprechen daher eher für Sabo (und Rufy), als für die genannten Charaktere. Weil deren Entwicklung noch längst nicht abgeschlossen ist und derartig rasant vonstatten geht, wie es wohl nur bei den wenigsten Figuren bisher der Fall gewesen ist.
      Ich denke, das wissen die meisten (hoffentlich) hier.
      Deswegen hatte (wollte) ich nicht verstehen, warum er es nun nochmal in einer provokanten Art und Weise formuiert.

      Wie sich die Kopfgelder in One Piece zusammensetzen ist nun schon seit geräumer Zeit klar, wenn man das nochmal erklären möchte (warum auch immer), dann kann man das machen.
      Aber bitte nicht auf diese weise, wie es @S.K.Lovejoy tat.
      Eine Theorie ist eine Theorie, Ob wahr oder falsch weiß nur der Mangaka.
    • Die Kopfgelder der BM-Piraten (und auch die, der Kaido-Piraten) ist außerdem so hoch, weil diese Unschuldige/Zivilisten bedrohen, bzw. vernichten.

      Perospero war sicherlich auch schon mal alleine auf einer "friedlichen" Insel, um diese zu zerstören, weil keine Essenslieferungen mehr kamen.
      Dieses Verhalten (Befehl von der Kapitänin) ist grausam. Und wird entsprechend im Kopfgeld verdeutlicht.

      Aus diesen Gründen war Kid's KG ebenfalls so hoch, als wir ihm auf dem Sabaody Archipel begegneten.

      Luffy's Kopfgeld kann man theoretisch garnicht mit diesen Bad-Ass-Leuten vergleichen. Die Revos verbrennen sicherlich auch keine Unschuldigen.
      Es wird mal so, mal so gewertet.

      Die Marine muss das Verhalten jedes einzelnen beachten und bewerten. Bei jedem kann es anders aussehen und man muss sich genau fragen, warum ein Kopfgeld so hoch ist, oder eben nicht.

      Oda ballert einen Charakter heraus, den wir nie zuvor gesehen/gehört haben (Katakuri/Jack).
      Jetzt müssen wir überlegen, wie zum Teufel diese astronomischen Werte auf deren Kopfgelder entstanden.

      Während wir aber am überlegen sind, zeigt uns Oda, dass Jack scheinbar gerne alles und jeden niedermäht. Also extrem grausam und brutal ist.
      Wenn eine Person irgendwo auftaucht und hunderte Unschuldige abschlatet und dabei auch noch Spaß hat, dann würde ich ihm auf jedenfall ein höheres KG geben als Luffy!

      Scheinbar sind auch diverse BM-Piraten auf zerstörerischen Reisen gewesen. Dort sieht es fast ähnlich aus.

      Ich finde die Darstellungen der Kopfgelder bisher angemessen.

      Zu wollen, dass Luffys Kopfgeld "einfach so" ins Unermessliche steigt ist Wunschdenken.
      Wird denn auch mal begründet, warum Luffy unbedingt ein höheres KG haben muss als Perospero?
      Oder als Sabo? Sabo hat mit Sicherheit einige tiefgreifende Schnitte gegen die WR durchgeführt, von denen wir garnichts wissen.
      Er ist gefährlich für die Institution WR. Würde aber niemals Unschuldige verletzen. Diese eher "befreien".

      Soetwas wie Enies Lobby hat die Revolutionsarmee sicherlich schon häufiger gemacht.

      Luffy hat doch (fast) immer nur gutes getan?!

      Selbst die WR/Marine weiß das.
      Natürlich können die nicht rumlaufen und sagen: "Hey die SHB ist eine ganz tolle Truppe! Die sind super nett und brav!"
      Klar bekommen diese auch KG. Allein schon aus dem Grund, dass sie Piraten sind.

      Es ergibt bisher alles Sinn.

      Klar sind es extreme Verhältnisse, wenn man sich mal Crocos/Arlongs KG von damals anschaut und nun Katakuri sieht, der nichts macht und trotzdem einer der heftigsten Leute sein soll.
      Wir Leser sollen vom Stuhl kippen, wenn wir sowas sehen.
      "WAAAS!! 1 MILLIARDE!!!!"
      "WAAAS!! 700 MIOS!!!!"

      Ja, die beiden haben sicherlich schon viel Mist gebaut, seit sie bei BM "verskalvt" wurden.

      Ich glaube, selbst wenn Luffy nun Katakuri besiegen würde (falls es überhaupt zu einem Kampf käme), wäre Luffys KG trotzdem weniger als 1 Milliarde.

      Man muss sich doch immer die Frage stellen "Ist diese Person eine bedrohung für die Weltbevölkerung, oder nicht?"

      Oder nicht?
      "Wer im Recht ist, kann sich leisten die Ruhe zu bewahren. Wer im Unrecht ist, kann sich nicht leisten sie zu verlieren."

      - Gandhi -
    • Kopfgelder - Mythos, Zusammensetzung und Progression

      Hallo Leute,

      da wir in den letzten hundert+ Kapiteln tatsächlich sehr viele neue, und auch sehr hohe Kopfgelder erhalten haben, dachte ich mir, dass ich mich vielleicht in einem subsumierenden Post noch einmal daran setzen werde, ein wenig aufzudröseln, warum die Weltregierung überhaupt ein Kopfgeld auf jemanden aussetzt, wie hoch dieses ist und wie die Progression - sprich die Steigerung - aussehen kann.
      • Warum setzt die Weltregierung überhaupt ein Kopfgeld auf jemanden aus?

        Nunja diese Frage ist womöglich denkbar einfach: Ein Kopfgeld wird natürlich auf Piraten, aber auch generell auf Kriminelle und zu guter Letzt auf Personen ausgesetzt, die auf Grund ihres Handelns, ihrer Intentionen/Ambitionen und ihres Wissens - sogenannte Dissidenten - eine akute Gefährdung für die Weltregierung darstellen.
        Ein Beispiel für einen Piraten müsste ich eigentlich nicht aufführen, aber nehmen wir an dieser Stelle doch einmal Monkey D. Luffy, der sein erstes Kopfgeld im East Blue erhalten hat, nachdem Arlong besiegt wurde und welches, sich auf 30.000.000 Berry betrug.
        Beispiel für einen Kriminellen erhalten wir sogar durch das erste Kopfgeld, welches wir überhaupt jemals gesehen haben und zwar des Bergbanditen Grizzly, der Luffy als Kind entführt hat und von einem Seeungeheuer gefressen wurde, ehe Shanks Luffy zur Hilfe eilte. Dieses betrug damals 8.000.000 Berry.
        Das prominenteste Beispiel für die dritte Kategorie ist wohl Nico Robin, die allein für ihr Wissen über die verbotene Schrift der Porneglyphe und ihrer Zugehörigkeit zu den Wissenschaftlern von Ohara, ein stolzes Kopfgeld von 79.000.000 Berry im Alter von 8 Jahren erhalten hat. Jüngstes Beispiel ist Sabos enthülltes Kopfgeld von 602.000.000, welches er auch seiner Zugehörigkeit zu den Revolutionären und damit in einem entscheidenen Punkt seiner Organisation zu verdanken hat.

        All diese drei Beispiele - Pirat, Krimineller und Dissidenten - zeigen aber, dass diese Kategorien natürlich nur in seltenen Fällen isoliert betrachtet werden können. Immerhin ist Robin mittlerweile nicht mehr nur auf Grund ihres Wissens aus und über Ohara eine Gefahr für die Weltregierung, sondern auch durch ihre Tätigkeit als Piratin; oder aber Luffy, dessen Kopfgeld mit Sicherheit auch durch die Assoziation mit dem mysteriösen 'D's' und spätestens seit der Enthüllung, dass er der Sohn des Anführers der Revolutionsarmee, Monkey D. Dragon, ist, auch noch eine viel weitreichendere Komponente aufweist.
        Das leitet mich auch zu meinem nächsten Punkt über.
      • Was sagt uns das Kopfgeld nun aus?

        Generell sagt uns das Kopfgeld etwas über die "Gefährlichkeit" einer Person aus, denn so höher die Summe, welche die Weltregierung auf eine Person aussetzt, desto höher der Anreiz für Kopfgeldjäger und Marine sich um die entsprechende Person zu kümmern. Zugleich ist sie natürlich auch als Warnung für Zivilbevölkerung und Co. zu sehen, welche durch die Verteilung der Steckbriefe in Zeitungen und öffentliche Aushänge gewährleistet ist.
        Doch was sagt der Begriff der "Gefährlichkeit" tatsächlich aus, da es sich dabei ja doch um einen sehr schwammigen Begriff handelt?
        Nico Robins Kopfgeld von 80.000.000 Berry war bis zur Niederlage Sir Crocodiles mehr als doppelt so hoch wie Luffys Kopfgeld, als jener die Grandline betreten hat. Doch bezog sich ihr Kopfgeld - wie oben erläutert - in erster Linie nicht auf die tatsächliche Gefahr, welche sie für die Zivilbevölkerung darstellte, oder ihre kämpferische Stärke (wobei diese mit Sicherheit auch nicht zu vernachlässigen war), sondern ergab sich hauptsächlich aus ihrem Wissen aus Ohara über die Pornegylphe. Sie stellte damit ein ideelles Problem für die Weltregierung dar, womit sich ihr - zumindest für damalige Verhältnisse - hohes Kopfgeld erklärt. Ihre "Gefährlichkeit" für die Weltregierung ist und war zu jenem Zeitpunkt deutlich brisanter einzustufen, als die eines Jungspornpiratens, Monkey D. Luffy, der gerade einmal zwei Atemzüge auf der Grandline gemacht hatte.

        Damit lässt sich abschließend sagen, dass ein Kopfgeld als Indikator für eine "kämpferische" Stärke gewertet werden kann, es aber mit Sicherheit nicht so sein muss, und es in den meisten Fällen vermutlich auch eine Mischung der beiden oben genannten Pole ist, wie wir am jüngsten Beispiel Sabos erkennen können. Sein Kopfgeld ist mit Sicherheit einerseits auf seine kämpferische Stärke zurückzuführen, womit Zivilisten als auch Kopfgeldjäger sich auf ein gewisses Gefährlichkeitsniveau einstellen müssen/sollen, aber die andere Komponente, die bei seiner Person eine große Rolle spielt, ist seine Zugehörigkeit zur Revolutionsarmee. Damit macht allein das Gedankengut, welches Sabo vertritt und welches ebenfalls eine große Gefahr für die öffentliche Autorität der Weltregierung darstellt, einen nicht zu vernachlässigenden Anteil seines Kopfgelds aus.

      • Welche Progression/Steigerung kann man nun bei Kopfgelder warten?

        Erinnern wir uns an die Aussage Jimbeis, dass ein Kopfgeld ab 300.000.000 Berry vergleichsweise langsam steigen würde und rufen uns die Kopfgelder gewisser Nutzer der letzten Kapitel - Jack, Cracker, Smoothie, Perospero und Katakuri - ins Gedächtnis. Wie passt das nun zusammen?
        Nun einerseits ergeben sich hohe Kopfgelder vor allem aus der Gefahr für die Zivilbevölkerung und die Weltregierung. Dies wurde uns deutlich auf dem Sabaody Archipel am Beispiel Eustass Kid demonstriert, dessen Kopfgeld höher war als Luffys, obwohl dieser sogar der Weltregierung den Krieg erklärt hatte, weil dieser sich rücksichtslos an der Zivilbevölkerung vergangen hat und immer noch vergeht. Etwas, was uns weder bei Jack noch den Untergebenen Big Moms wundern sollte.
        Der andere Aspekt ist mit Sicherheit der Faktor Zeit. Je länger ein Pirat, Krimineller und Dissident nicht geschnappt wird, desto länger hat er Zeit seine Kopfgeld zu steigern. Seien es "harmlosere" Vergehen, oder große Zwischenfälle wie beispielsweise Sabos Eingreifen auf Dressrosa, oder andere Formen des Gefährlichkeitszuwachses wie das Verspeisen einer Teufelsfrucht, etc.
        Wenn wir uns ins Gedächtnis rufen, dass die Strohhutbande kaum zwei Jahre Zeit hatte, um sich einen Ruf auf der Welt zu verschaffen und sie vergleichsweise hohe Kopfgelder haben, so sollte es niemanden wundern, dass Kaliber wie Jack oder Katakuri, die wohl schon mehrere Jahre oder Jahrzehnte aktiv sind, ein deutlich höheres Kopfgeld aufweisen müssen.
        Ob dies nun allerdings als eine Art Stärkeindikator gesehen werden kann, ist schwer zu sagen, aber sicherlich nicht pauschal mit einem "Ja" zu beantworten. Gerade ab 300.000.000 Berry, um noch eimal auf die einleitende Aussage Jimbeis zurückzukommen, steigt das Kopfgeld langsamer und eher auf Grund von expliziten Vorfällen. Eine weitere verwüstete Insel, ein rücksichtloses Vorgehen gegen die Zivilbevölkerung, der Überfall auf einen Marinekonvoi, markanter Stärkezuwachs durch eine Teufelsfrucht, das Schmieden von Bündnissen und Allianzen, etc. Dies alles sind Vorfälle und Gegebenheiten, die eine Kopfgelderhöhung nach sich ziehen können, die aber nicht immer mit einer tatsächlichen Veränderung der Kampfkraft einer Person einhergehen.
        Somit ist es ganz natürlich, dass eine Person, die im Laufe der Jahre immer wieder durch ihre Grausamkeit und Brutalität in den Fokus der öffentlichen und inoffiziellen Beobachtung rückt, auch als immer gefährlicher eingestuft wird und sein Kopfgeld entsprechend erhöht wird, um den Anreiz für Kopfgeldjäger u.Ä. zu steigern, sich endlich um die entsprechende Person zu kümmern.

        Somit dient in meinen Augen ein erhöhtes Kopfgeld seitens der Weltregierung auch dazu, um einen lukrativen Anreiz zu schaffen, einen Piraten, Kriminellen oder Dissidenten endlich aus dem Verkehr zu ziehen, auch wenn seine tatsächliche Gefährlichkeit auf einem kämpferischen Level nicht wirklich gestiegen ist, um an dieser Stelle auch noch einmal den Bogen zum ersten Punkt des Beitrags zu schließen.



      Vieles von dem, was ich erläutert habe, war den meisten mit Sicherheit auch schon bekannt, immerhin gab es wenig neue Fakten zu dem Thema, aber die kürzlich eingeführten Kopfgelder machten es in meinen Augen durchaus nötig, gewisse Teilaspekte der Kopfgelder, ihrer Aussetzung und Progression noch einmal in ein neues Licht zu rücken.

      - V.
    • Ich persönlich bin ein großer Freund der Kopfgelder und freue mich jedes Mal wie ein Schnitzel, wenn mehr Informationen oder neue Kopfgelder bekannt gegeben werden. Auch ich habe mir momentan mal Gedanken über die Kopfgelder gemacht. Ich bin dabei auf das Problem gestoßen, welches @loban schon angesprochen hat. Wie soll man angemessen ein Kopfgeld bewerten. Momentan finde ich es ziemlich schwer Kopfgelder von Ruffy, Sabo oder Perospero zu bewerten und dadurch einem Vergleich zu unterziehen. Momentan, eventuell aufgrund fehlender Informationen, ist es gerade in der neuen Welt relativ schwierig einzuordnen, wie diese zu werten sind. Während uns die Art und Weise, wie ein Kopfgeld zustande kommt, mehr als nur einmal verdeutlicht wurde, haben wir trotzdem keine absoluten Zahlen oder Parameter, die zeigen in welchem Verhältnis die Kopfgelder je nach Ereignis oder Stärkezuwachs oder Zeit steigen. Dabei erwarte ich gar keine endgültigen Zahlen, sondern mehr eine Bandbreite. Während in den Blues und im Paradies dies noch wesentlich einfacher möglich ist, fällt uns das gerade in der neuen Welt sehr schwer. Es wäre z.b. Von großem Interesse, welche Stärke und Gefährlichkeit gegenüber der Zivilbevölkerung und der WR von einem normalen Piraten in der neuen Welt ausgeht und welches Kopfgeld daraus resultiert. Erst dann könnte man Ruffy und die anderen in einem Kontext setzen. Momentan haben wir zu wenige aktive Piraten in der neuen Welt kennengelernt, die entweder in der Allianz eines Kaisers oder unabhängig von diesen agieren. Ich erwarte mir da mit Blick auf den Wano Arc noch so einiges. Vielleicht lässt sich Oda dazu hinreißen uns die Kopfgelder von Doma oder den Delcavan Brüdern zu veröffentlichen, um zu verstehen, wo sich die Akteure befinden. Auch in der Stärkeeinteilung wäre dies ein nicht zu unterschätzendes Hilfsmittel. Gerade in der Beurteilung, wo beispielsweise ein Don Chinjao mit seinen über 500 Mio berry steht. So könnte man auch abschätzen, wie viel Bonus die Mitgliedschaft in einer Kaiserbande wirklich bringt und gerade die Messung eines Katakuri oder Jack besser nachvollziehen zu können. So wie wir im Paradies kennengelernt haben, dass der Durchnittspirat irgendwo zwischen 30 und 100 Mio berry liegt und die großen Hoffnungen für ein Bestehen in der neuen Welt zwischen 100 und 300 Mio berry liegt, würde ich mir gerne so eine Bandbreite für die neue Welt wünschen. Oder wie seht ihr das?
    • Sorry, aber dem kann ich überhaupt nicht zustimmen @Liquid_Snake, selbst wenn ich mich genauso über die Bekanntgabe neuer KG freue... am meisten wenn es neue für die SHB gibt...

      Doch, ein Kopfgeld ist keine mathematische Formel wie Stärke x Grausamkeit x Wissen = KG. Hier steckt keine Kopfgeld-Maschine dahinter, welche sich die Fakten zieht und anhand einer Skala ein KG verteilt.

      Böse und einfach ausgedrückt hat ja auch keiner die Toten von Bin Laden gezählt und anhand dessen ein Kopfgeld verteilt.

      Insgesamt finde ich den gesamten Text von @Vexor extrem gut geschrieben und sagt eigentlich viel aus... alles bis auf eine Sache...
      !Die Kopfgelder werden von Menschen vergeben!

      Diesen Punkt möchte ich auch gerne nochmals näher beschreiben, da er vielleicht zu einfach gelesen werden könnte. Wir haben noch keine Gewissheit ob Kong, die Weisen oder wer auch immer die Kopfgelder erstellt, diese abdruckt und dann eben verteilt. Doch ganz egal wer es ist, handelt es sich hier um eine Person. Diese Person ist ein Mensch aus "Fleisch und Blut", welche sich nur die Ansatzpunkte zusammen schließt, welche @Vexor oben beschrieben hat.

      Lass es mich nochmals etwas vereinfacht ausdrücken... Stell Dir vor, Du bist derjenige der die Kopfgelder vergibt. So, Du hast von Ruffy jetzt ein Kopfgeld von 500 Mio. Berry ausgesetzt. Jetzt kam mit dem WCI-Arc jedoch etwas neues von Ruffy an die Öffentlichkeit (seit Dressrosa hat er ja nichts wirkliches unternommen, was die WR oder sonst wer weiß... erst das ruinieren der Teeparty, evtl. das besiegen von Cracker (egal ob mit oder ohne Hilfe), und all die Dinge, welche er in diesem Arc geleistet hat).
      Anhand dieser Daten wertet diese Person nun eben das Kopfgeld aus... 1. Hat er einen deutlichen Stärkeanwuchs gehabt, wenn ja wie viel? 2. Hat er Informationen gewonnen, welche für die WR gefährlich sind? Wenn ja welche und wie gefährlich sind diese?! 3. Hat er bei dem Auftreten die Bevölkerung verletzt oder gar getötet? (vielleicht gibt es noch weitere Punkte, doch sind es die 3 die mir auf die Schnelle als Erstes einfallen).
      Anhand dieser Informationen musst Du jetzt seit dem letzten Kopfgeld bewerten ob Du ein neues aufsetzen willst, bzw. ob der Charakter (in dem Fall Ruffy) seit dem letzten KG "Fortschritte" in den genannten Punkten gemacht hat oder gar sogar wesentlich gefährlicher für die WR wurde.
      Und hier... oder gerade hier kommt nochmals der menschliche Einfluss zu gelten, dass es anhand einer Einschätzung, bisherigen Werten und Gefahren von einer Person getroffen wird und somit immer Unterschiede geben wird.

      P.S.: Anhand dieser Theorie würde ich auch zu dem Schluss kommen (soweit alle Informationen der WR bekannt sind), dass Ruffy sein Kopfgeld (das der anderen auch, aber ich gehe jetzt nur einmal von seinem Falle aus) extrem steigen sollte. Ja er hat zwar keinen sonderlichen Stärkezuwachs gezeigt, doch hat er im Wald gegen Cracker die größte Schwachstelle seines G4 trainieren können.... die Ausdauer... (ja Nami hat geholfen, doch hat sich Ruffy durch solche Situationen meist immer genau in diesen Dingen weiter entwickelt und denkt mal selbst dran.... trainierst Du 11 Stunden lang auf maximaler Power, bringt Dir das etwas in Sachen Ausdauer um diese Power halten zu können). Darüber hinaus hat Ruffy noch die Kopie eines weiteren RP erhalten, welches das Wissen über das verlorene Zeitalter verbirgt und gleichzeitig den Weg nach Raftel zeigen soll... Also nicht nur dass Ruffy seine Stärke in Sachen Ausdauer weiter entwickeln konnte, er hat sich auch (zumindest sieht es so aus) mit einer Kaiserin angelegt, war mit seinem eigentlichen Ziel erfolgreich und ist ohne großen Schaden davon gekommen UND darüber hinaus ist er durch das RP gegenüber der WR einen großen Schritt gefährlicher geworden.


      Greetz,
      D
    • D'Grafunder schrieb:


      Diesen Punkt möchte ich auch gerne nochmals näher beschreiben, da er vielleicht zu einfach gelesen werden könnte. Wir haben noch keine Gewissheit ob Kong, die Weisen oder wer auch immer die Kopfgelder erstellt, diese abdruckt und dann eben verteilt. Doch ganz egal wer es ist, handelt es sich hier um eine Person. Diese Person ist ein Mensch aus "Fleisch und Blut", welche sich nur die Ansatzpunkte zusammen schließt, welche @Vexor oben beschrieben hat.

      opwiki.org/wiki/Brandnew

      Diese Gewissheit haben wir seit Ende des Arlong-Arcs. ;)
      Forscher vergleichen erstmals erfolgreich Äpfel mit Birnen:

      der-postillon.com/2017/05/aepfel-birnen.html

      (um mal einen weiteren zu oft genutzten Satz zu entlarven ;) )
    • @'D'Grafunder'

      Ich meine schon das da ein System dahinter steht und dies vielleicht nicht ein Rechnungssystem sein soll/muss. Ich finde schon das er, im Prinzip ist es Oda der die Kopfgelder vergibt, ein halbwegs durchdachtes System erstellt hat. Und damit meine ich keine Formel in die er stupide einsetzt. Aber er wird sich schon Bandbreiten zurecht gelegt haben. Es ist zwar in der OP Welt ein Mensch, der diese mit vergibt. Aber eben auch nur in der OP Welt und nicht in der Realität. Auch wenn Oda dabei manchmal Fehler absichtlich einstreut, siehe Chopper, ist das eher auf Basis eines Gags und nicht aufgrund der menschlichen Schwäche des Charakteres der Kopfgelder vergibt. Wenn Oda ein realistisches Kopfgeld zu einem Charakter bringen will, dann macht er das auch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er kein System hat und einfach ins Blaue hinein diese verteilt und er wird auch nicht ein System halbwegs entwerfen, nur um dann ein sozusagen falschen Kopfgeld zu veröffentlichen, um den menschlichen Fehler hervorzuheben. Soweit würde ich nicht gehen.
      Wir sind schließlich in einem Manga und nicht in der echten Welt, auch wenn es uns manchmal schwer fällt, dabei Unterschiede zu machen :-D :-D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liquid_Snake ()

    • Vexor schrieb:

      Das prominenteste Beispiel für die dritte Kategorie ist wohl Nico Robin, die allein für ihr Wissen über die verbotene Schrift der Porneglyphe und ihrer Zugehörigkeit zu den Wissenschaftlern von Ohara, ein stolzes Kopfgeld von 79.000.000 Berry im Alter von 8 Jahren erhalten hat.
      Hat Sie nicht auch 6(?) Kriegsschiffe der Marine versenkt? Das das keinen Einfluss auf ihr KG hatte kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen.

      Mfg

      @Baka
      Ach stimmt ja, hatte ich nicht mehr so im Kopf, danke!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Santoryu1080 ()

    • Santoryu1080 schrieb:

      Hat Sie nicht auch 6(?) Kriegsschiffe der Marine versenkt? Das das keinen Einfluss auf ihr KG hatte kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen.
      Mfg
      Das wurde ihr von der Marine untergeschoben, als Vorwand, um ihre Gefährlichkeit zu rechtfertigen, da sie nicht ihre Fähigkeit Porneglyphen zu lesen erwähnen könnten, ohne dass es Aufmerksamkeit erregt hätte. Die Kriegsschiffe wurden von Hagwar D. Sauro zerstört.
    • @Trafalgar D. Water Law Danke für die Erinnerung. Dennoch ging es mir eher um das Thema an sich. Dennoch nochmals danke

      @Santoryu1080 ich sehe es ähnlich wie @Baka... Ich meine in einem 1vs1 würde ich Robin jetzt echt nicht unterschätzen, doch denke ich nicht dass Sie in der Lage ist mit dem damaligen Alter, sowie auch heute 6, oder wie viele auch immer, Kriegsschiffe zu versenken. Dafür hat Sie weder die passende Stärke, noch die passende TF für...


      Greetz,
      D
    • Hallo ich bin ganz neu hier und somit ist das auch mein erster Post also lasst mich mal "versuchen

      So die momentane kopfgelder sind wie wir alle der Meinung sind nicht "gerechtfertigt spricht noch ein tik zu weit unten, für manche zumindest. Also glaub ich werden wir jetzt wahrscheinlich eine kleine Erhöhung bekommen

      (Ich bin bis jetzt immer davon ausgegangen das zoro und Co für etwas Unruhe gesorgt haben in wano kuni denn spätestens wenn zoro sich verlaufen tut werden sie aufgedeckt und es gibt Stress aber heute werde ich diese Variante raus lassen )

      LAST UNS BEGINNEN

      Ruffy 600 Mio

      Ich würde ihm 800 geben aber der Kampf gegen katakuri wird wahrscheinlich nicht an die Öffentlichkeit geraten und der gegen Cracker ebenso nicht auch wenn alle in der Stadt davon geredet haben

      Jinbei 400+ denk mal 430mio 450 mio so in etwa er bekommt keine Erhöhung wenn doch sind 500 Mio denk ich passend

      Sanji 377 Mio seien wir ehrlich 177 Mio ... das war doch schlimmer als das Gesicht auf sein erstes kopfgeld und das kopfgeld von chopper zusammen XD

      Brook 183-233 Mio Brooks war der Hammer diesen arc

      Nami 166 mio ist denk ich angemessen

      Chopper entweder 200 Berry 500 Berry oder endlich 100 Mio
      _______________________________________________

      So ich denke zoro und Co bekommen jedoch trotzdem eine Erhöhung und zwar jeder + 100 Mio sprich

      Zoro 420 Mio

      Usopp 300 Mio

      Robin 230 Mio

      Franky 194 mio


      So und jetzt noch kurz ohne argum3ntation die wano kuni kopfgelder +-

      Ruffy 1 Mrd
      Zoro 820 Mio
      Jinbei 750 mio
      Sanji 677-777 mio bin mir unsicher
      Robin 530 Mio
      Usopp 400 Mio
      Franky 344 mio
      Brook 333 Mio
      (chopper 300 mio)
      Nami 266 Mio
      (gag chopper 1000 berry)

      Freue mich auf jede Art von Kritik :thumbsup:
      Euer Zoro
    • @Zoro_D_Law Willkommen im Pirateboard und sehr schön, dass du dir solch eine Mühe gemacht hast. Das Problem liegt allerdings darin, wie die Story an die Öffentlichkeit gelangt. Wir hätten Big News Morgan, aber von diesem Charakter haben wir nun länger nichts gehört und scheinbar ist dieser eher mit den Fake News für Stussy beschäftigt und dazu kommt, was hat er wirklich gesehen um davon zu berichten? Außerdem besteht die Möglichkeit, dass er viel zu viel Angst vor Big Mom hat um von ihrer Schmach zu berichten. Kommt sicherlich nicht gut bei Big Mom an, wobei hier ja auch noch lange nicht gesagt ist, ob Big Mom dieses Ereignis am Ende überlebt und vielleicht ein anderere den Ruhm einheimst. Deshalb finde ich Spekulationen zu Kopfgelder zur Zeit sehr schwierig, wenn es überhaupt zu einer Änderung kommen sollte.
    • Genso schrieb:

      @Zoro_D_Law Willkommen im Pirateboard und sehr schön, dass du dir solch eine Mühe gemacht hast. Das Problem liegt allerdings darin, wie die Story an die Öffentlichkeit gelangt. Wir hätten Big News Morgan, aber von diesem Charakter haben wir nun länger nichts gehört und scheinbar ist dieser eher mit den Fake News für Stussy beschäftigt und dazu kommt, was hat er wirklich gesehen um davon zu berichten? Außerdem besteht die Möglichkeit, dass er viel zu viel Angst vor Big Mom hat um von ihrer Schmach zu berichten. Kommt sicherlich nicht gut bei Big Mom an, wobei hier ja auch noch lange nicht gesagt ist, ob Big Mom dieses Ereignis am Ende überlebt und vielleicht ein anderere den Ruhm einheimst. Deshalb finde ich Spekulationen zu Kopfgelder zur Zeit sehr schwierig, wenn es überhaupt zu einer Änderung kommen sollte.

      Ich weiß das es sehr unwahrscheinlich ist aber es gibt auch Punkte die dafür sprechen die dann wären

      Wieso sollte morgansdas nicht veröffentlichen ? Das sind doch Big News!!!

      Vllt will stussy das morgans das alles auf die strohhutbande schiebt was da passiert ist

      Es wäre vllt um so besser für Big MUM und schlechter für die strohhutbande
      Nehmen wir an alle Allianzen von Big MUM sehen das in der Zeitung ? Alle würden dann die strohhüte jagen wollen um bei Big MUM höher zu Punkten

      Inselbewohner die Angst vor Big MUM haben könnten die strohhüte vllt verpetzen wo die sich befinden (falls sie es wissen) und dann wäre es leichte für sie die strohhüte zu verfolgen

      (Oder sie greift dann die fmi an und die Vorhersage das ruffy sie zerstört wird wahr weil es dann ja seine schuld ist wieso sie dahin ging)

      Aber das sind alles Spekulationen wir können noch nichts zu 100% vorhersagen also müssen wir uns voll und ganz auf oda verlassen

      Gruß Zoro_D_Law
    • Zoro_D_Law schrieb:

      Wieso sollte morgansdas nicht veröffentlichen ? Das sind doch Big News!!!
      Die Frage ist dabei wieviel er oder Stussy mitbekommt. Wenn dies explizit aussagen können wer was getan hat kann man dies durchaus in Erwägung ziehen. Es ist aber wahrscheinlicher das die beiden nur das Ende mitbekommen und das dann erzählen und die SH dann halt pauschal Erhöhungen bekommt, keine individuellen KG
      A Laser beam of Epicness
    • Ich bin auch dafür, dass man die Kopfgelder erhöhen sollte. Die Bande ist in das Territorium eines Kaisers eingedrungen, hat die Insel mehr oder weniger erfolgreich infiltriert, wertvolle Informationen ergattert, Einen Kommandanten ausgeschaltet so wie mehrere Big Mom Piraten, das Antlitz eines Kaisers geschadet - die Dreimacht in Gefährdung gebracht, und all dies haben große Namen und Ohren anscheinend mitbekommen. Nach diesem Arc wird bei Big Mom nichts mehr so sein wie es war, sie wird ihre Verluste nicht so ohne weiteres wegstecken können, mal sehen wie die anderen Kaiser dann dazu stehen werden und die Gorosei. Es ist jedenfalls sehr interessant was Big News Morgan dann letztendlich daraus machen wird, wenn er will könnte er wirklich viel für Aufsehen sorgen was die SHB welche auf WCi anwesend war angeht. Wie hoch die Erhöhung letztendlich sein soll hängt wohl davon ab wie schwer er die ganzen Aktionen von Ruffy und co. wiegt, und wie viel er mitbekommen hat bzw. was für Infos er bekommt. Was sagt eigentlich die Germa zu dem ganzen?

      Wobei man dagegen sagen kann, dass die SHB schon mal einen Samurai und somit die Dreimacht angefochten hat, und zwar gegen Gekko Moria.. aber Ohne Auswirkungen aufs KG. Wobei man diesen Fall wieder ganz spezifisch einordnen könnte - da es keine Zeugen zu diesem Vorfall auf der Thriller Bark geben sollte ursprünglich.

      Aber auch der Angriff auf Impel Down wurde nicht mit einer Kopfgelderhöhung aufgenommen, der Angriff auf Marineford bzw. die nachfolgen als Ruffy mit Rayleigh gesehen wurde - wurde jedoch entsprechend das Kopfgeld erhöht (bin mir nicht ganz sicher ob das stimmt).. Also die Kopfgelder sind da schon echt so gut wie unberechenbar!
    • Neu

      Bin auch dafür das die Kopfgelder nach diesem Arc aufgewertet werden.
      Wir können noch nicht sagen wie der Arc endet, aber allein das Ruffy und Co da soviel Chaos veranstaltet haben, sollte der Weltregierung sauer aufstoßen.
      Wenn wir da einen Rookie haben, der erfolgreich einen Kaiser ärgert, wozu kann er dann noch fähig sein?
      Mit Morgen haben wir ja schon die perfekte Person vorgestellt bekommen, die diese Nachricht in der Welt verbreiten kann.
      Wir können nicht sagen, wie viel Morgen noch mitbekommen wird, aber das was er bisher erfahren dürfte auch schon reichen, um so manchen zu irritieren und aus dem Konzept zu bringen.
      Nicht jeder kann von sich behaupten in das Territorium eines Kaisers eingedrungen zu sein und erfolgreich eine Hochzeit zu sabotieren und dann auch noch heile aus der Sache raus zu kommen.
      Avengers
      Infinity War
    • Neu

      Aber für mich wäre das einfach unlogisch, wenn Ruffy und Co. hier eine Steigerung erhalten würden. Was haben sie denn bitte gemacht? Sie haben die Teeparty gesprengt und es indirekt geschafft, dass das Schloss zerstört wird.

      Von mehr wissen die Gäste nicht. Sie wissen nicht, dass Cracker besiegt wurde. Und sie werden auch nicht wissen, das Katakuri besiegt werden wird. Wie auch, der erste Kampf fand ohne Öffentlichkeit statt, während der Teeparty wurde darüber kein Wort verloren. Und der jetzige Kampf ist in der Spiegelwelt, zu der aktuell keiner Zutritt hat.

      Also wenn Ruffy ein neues Kopfgeld erhält, nur weil er eine Kaiserin verärgert und deren Schloss zerstört hat, dann macht für mich der Hinweis von Jimbei, dass Kopfgelder ab 300 Mio. Berry nur noch langsam bzw. selten steigen, keinen Sinn.

      Was anderes wäre es, wenn Katakuri und Big Mom tatsächlich fallen und die Öffentlichkeit dies mitbekommt.
    • Neu

      Es gab keine Aufwertungen nach dem Sky Island Arc und auch nicht nach dem Thriller Bark Arc, weil diese Arcs, eben genauso wie der Whole Cake Island Arc nicht öffentlich sind bzw. waren. Daher spielen hier solche Argumente wie "Ich bin dafür..." gar keine Anwendung, weil One Piece einfach kein Wunschkonzert ist. Mittlerweile sollte man doch realisiert haben, dass die Kampfkraft oder wen man besiegt hat oder was man getan hat, überhaupt keine Rolle spielt, solange die Öffentlichkeit nichts davon weiß.

      Das allerbeste Beispiel ist Luffys erstes Kopfgeld, wo wir auch das erste und bisher einzige Mal wirklich gesehen haben wie ein Kopfgeld verteilt wird. In Kapitel 96, 'The Meanest Man in the East, wurde Luffy ein Kopfgeld in Höhe von 30.000.000 Beli zugesprochen, weil er Buggy, Don Krieg und Arlong erledigt hat. Dazu kommt die Information, dass das durchschnittliche Kopfgeld im East Blue 3.000.000 Beli ist. Von seinen Siegen über Alvida (5.000.000 Beli), sowie Kuro (16.000.000 Beli) und Jacko (9.000.000 Beli) wurde kein Ton gesprochen, weil eben diese Siege nicht an die Öffentlichkeit herangetreten wurden. Des Weiteren könnte man noch Captain Morgan erwähnen, welcher immerhin den Rang eines Captains der Marine erlangt hat, welches von seinen Untergebenen in der Marinestation und Coby verheimlicht worden ist. Luffys Siege gegen Buggy, Don Krieg und Arlong kamen auch erst ans Tageslicht, weil Captain Nezumi nach der Niederlage Arlongs seine Vorgesetzten informiert hat.

      Ein Gegenbeispiel dafür ist Marshall D. Teach aka Blackbeard, welcher ein Kopfgeld von 0 Beli hatte, bevor er zum Shichibukai ernannt worden ist. In Kapitel 234, 'Please Remember', schläft Lafitte seinen Captain als neuen Shichibukai vor, welcher aber vorerst abgelehnt wurde, weil man noch nie von einem 'Blackbeard' gehört hat und Lafitte reagiert darauf, dass ein Plan bereits im Gange ist um seinen Wert zu beweisen. (Blackbeard möchte Luffy und Zoro der Marine ausliefern, versucht dann Ace für seine Sache zu gewinnen und liefert am Ende Ace der Marine aus) Worauf ich hinaus möchte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Blackbeard schon einiges auf dem Kerbholz. Er war Mitglied der Whitebeard-Piratenbande, er hat Shanks eine Narbe zugefügt und nicht etwa durch Zufall, er hat Drumm überfallen und Wapol vertrieben und er hat Thatch getötet, welcher als der Kommandant der 4. Division der Whitebeard-Piratenbande sicherlich auch ein ordentliches Kopfgeld hatte. Allerdings sind all diese Dinge nicht an die Öffentlichkeit geraten und daher wurde Blackbeard nie ein Kopfgeld zugesprochen zu diesem Zeitpunkt.