Teufelsfrüchte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hat schon mal jemand daran gedacht was der Unterschied zwischen einer Natur Logia und einer künstlichen Logia ist?

      Ich habe da so eine Theorie aber dafür muss ich erklären was ich damit meine.

      Natur Logia:
      Das sind für mich Logias die es von Natur aus gibt, etwas was uns die Erde gibt, dass wären momentan Sand, Eis, Licht, Feuer, Schnee, Magma und die Donner Frucht. Man könnte es auch Elemente nenne wie Blitz, Feuer, Eis usw... es fehlen dann eigentlich nur noch Luft und Metall.

      Wieso Metall? Weil man in Japan an die 5 Elemente glaubt und nicht nur an 4, also wird Oda eine flüssige Metall Logia mit Sicherheit noch einführen. Es würde mich nicht wundern wenn einer von der Marine diese besitzt, vielleicht ja sogar Kong?

      Ist jetzt aber nebensächlich, denn es gibt ja auch immer noch die Künstlichen Logia, da fallen mir zu erst die Rauch Frucht von Smoker und die Schlamm Frucht von diesem Rookie ein. Wieso ist die Schlamm Frucht keine Natur Frucht? Ja das ist eine gute Frage aber es ist ganz einfach, Schlamm kann man herstellen und das ist der Unterschied zu den Natur Logias.

      Bei der Schnee Frucht bin ich mir nicht sicher aber ich würde sie zu den Natur Logias einordnen. Was ist der größte Unterschied fragt ihr euch? Es ist ganz einfach, die Natur Logias sind in der Lage ihr Element zu erzeugen ohne angreifbar zu sein.

      Es ist mir das erste Mal bei Smoker und vergo aufgefallen, dort meinte Vergo zu Smoker das seine Teufelsfrucht für die neue Welt ein großes Risiko ist weil um so mehr Rauch er produziert um so größer ist seine angriffsfläche. Im Endeffekt war seine Teufelsfrucht Chancenlos gegen haki, denn wenn er einen Raum mit Rauch füllen würde, könnte man ihn ganz einfach durch Haki verletzten in den man seinen Rauch angreift.

      Und hier ist wohl der größte Unterschied zu einer Elementar Logia oder auch Natur Logia, denn die können anscheinend ihr Element belieb oft und groß verwenden, denn sie werden nicht selbst zum Element sondern erschaffen durch ihre Umgebung das Element. Bei Eis zum Beispiel kann Kuzan alles zu Eis verwandeln wo Flüssigkeit vorhanden ist und muss so nicht selbst zu Eis werden.

      Wäre das so dann hätte er ja niemals die zwei Tsunamis im großen Krieg einfrieren können, denn alles was Eis war wäre ja auch gleichzeit sein Körper gewesen aber das macht keinen Sinn weil sein Körper ja noch aktiv war. So ist es auch bei der Schlamm Frucht, er kann seine Umgebung nicht beeinflussen sondern nur selbst Schlamm produzieren und das vergrößert seine Fläche.

      Natur Logias können also die Elemente die schon vorhanden sind nutzen ohne Angst haben zu müssen selbst zum Ziel zu werden und das finde ich ist schon ein großer Unterschied zu anderen Logias.

      Das ist auch der Grund wieso ich nicht verstehe wieso man immer noch die Früchte in drei Kategorien einteilt und nicht in 4? César zum Beispiel hat ja die Gas Frucht und da ist es eigentlich das selbe Prinzip wie bei Smoker, er kann zwar durch sein Gas giftige Stoffe in die Luft freisetzen aber um so größer er sich ausbreitet um so größer die Fläche für ein angreif.

      Deswegen ist für mich eine Logia auch nicht gleich eine Logia aber die Frage wird sein ob Oda sich auch weiterhin dran hält, denn er ist ja auch dafür bekannt immer mal wieder gegen eigene Regeln zu verstoßen wenn es ihm in den Kram passt.

      Daher ist die Beschreibung bei Logias auch nicht wirklich richtig, denn dort steht, "Ein Logia Nutzer kann sich in sein Element verwandeln, kann es erzeugen und vollständig zu diesem werden". Diese Beschreibung ist aber so nicht korrekt, denn nicht jede Logia kann erzeugt werden wie ich gerade ausgeführt habe.

      Daher sollte man zwischen Logias unterscheiden, denn nicht Natur Logias erzeugen nicht sondern werden zum Element und Natur Logias erzeugen das Element und können sich in das jeweilige Element verwandeln.

      Alles drei kann somit keine der Logias, denn entweder man erzeugt ein Element oder man ist das Element. Ja ich weiß ist etwas viel und auch schwer zu verstehen aber Fakt ist das Kuzan sein Eis erzeugt und sich in dieses verwandeln kann aber selbst nicht zum Element wird, während Smoker keinen Rauch erzeugt sondern zum Rauch wird.

      Fakt ist, beim einem ist man angreifbar und beim anderen nicht, daher sind Natur Logias ja auch so unglaublich stark und begehrt.
    • Blake Dougal schrieb:

      Hat schon mal jemand daran gedacht was der Unterschied zwischen einer Natur Logia und einer künstlichen Logia ist?

      Ich habe da so eine Theorie aber dafür muss ich erklären was ich damit meine.

      Natur Logia:
      Das sind für mich Logias die es von Natur aus gibt, etwas was uns die Erde gibt, dass wären momentan Sand, Eis, Licht, Feuer, Schnee, Magma und die Donner Frucht. Man könnte es auch Elemente nenne wie Blitz, Feuer, Eis usw... es fehlen dann eigentlich nur noch Luft und Metall.

      Wieso Metall? Weil man in Japan an die 5 Elemente glaubt und nicht nur an 4, also wird Oda eine flüssige Metall Logia mit Sicherheit noch einführen. Es würde mich nicht wundern wenn einer von der Marine diese besitzt, vielleicht ja sogar Kong?

      Ist jetzt aber nebensächlich, denn es gibt ja auch immer noch die Künstlichen Logia, da fallen mir zu erst die Rauch Frucht von Smoker und die Schlamm Frucht von diesem Rookie ein. Wieso ist die Schlamm Frucht keine Natur Frucht? Ja das ist eine gute Frage aber es ist ganz einfach, Schlamm kann man herstellen und das ist der Unterschied zu den Natur Logias.

      Bei der Schnee Frucht bin ich mir nicht sicher aber ich würde sie zu den Natur Logias einordnen. Was ist der größte Unterschied fragt ihr euch? Es ist ganz einfach, die Natur Logias sind in der Lage ihr Element zu erzeugen ohne angreifbar zu sein.

      Es ist mir das erste Mal bei Smoker und vergo aufgefallen, dort meinte Vergo zu Smoker das seine Teufelsfrucht für die neue Welt ein großes Risiko ist weil um so mehr Rauch er produziert um so größer ist seine angriffsfläche. Im Endeffekt war seine Teufelsfrucht Chancenlos gegen haki, denn wenn er einen Raum mit Rauch füllen würde, könnte man ihn ganz einfach durch Haki verletzten in den man seinen Rauch angreift.

      Und hier ist wohl der größte Unterschied zu einer Elementar Logia oder auch Natur Logia, denn die können anscheinend ihr Element belieb oft und groß verwenden, denn sie werden nicht selbst zum Element sondern erschaffen durch ihre Umgebung das Element. Bei Eis zum Beispiel kann Kuzan alles zu Eis verwandeln wo Flüssigkeit vorhanden ist und muss so nicht selbst zu Eis werden.

      Wäre das so dann hätte er ja niemals die zwei Tsunamis im großen Krieg einfrieren können, denn alles was Eis war wäre ja auch gleichzeit sein Körper gewesen aber das macht keinen Sinn weil sein Körper ja noch aktiv war. So ist es auch bei der Schlamm Frucht, er kann seine Umgebung nicht beeinflussen sondern nur selbst Schlamm produzieren und das vergrößert seine Fläche.

      Natur Logias können also die Elemente die schon vorhanden sind nutzen ohne Angst haben zu müssen selbst zum Ziel zu werden und das finde ich ist schon ein großer Unterschied zu anderen Logias.

      Das ist auch der Grund wieso ich nicht verstehe wieso man immer noch die Früchte in drei Kategorien einteilt und nicht in 4? César zum Beispiel hat ja die Gas Frucht und da ist es eigentlich das selbe Prinzip wie bei Smoker, er kann zwar durch sein Gas giftige Stoffe in die Luft freisetzen aber um so größer er sich ausbreitet um so größer die Fläche für ein angreif.

      Deswegen ist für mich eine Logia auch nicht gleich eine Logia aber die Frage wird sein ob Oda sich auch weiterhin dran hält, denn er ist ja auch dafür bekannt immer mal wieder gegen eigene Regeln zu verstoßen wenn es ihm in den Kram passt.

      Daher ist die Beschreibung bei Logias auch nicht wirklich richtig, denn dort steht, "Ein Logia Nutzer kann sich in sein Element verwandeln, kann es erzeugen und vollständig zu diesem werden". Diese Beschreibung ist aber so nicht korrekt, denn nicht jede Logia kann erzeugt werden wie ich gerade ausgeführt habe.

      Daher sollte man zwischen Logias unterscheiden, denn nicht Natur Logias erzeugen nicht sondern werden zum Element und Natur Logias erzeugen das Element und können sich in das jeweilige Element verwandeln.

      Alles drei kann somit keine der Logias, denn entweder man erzeugt ein Element oder man ist das Element. Ja ich weiß ist etwas viel und auch schwer zu verstehen aber Fakt ist das Kuzan sein Eis erzeugt und sich in dieses verwandeln kann aber selbst nicht zum Element wird, während Smoker keinen Rauch erzeugt sondern zum Rauch wird.

      Fakt ist, beim einem ist man angreifbar und beim anderen nicht, daher sind Natur Logias ja auch so unglaublich stark und begehrt.
      Hmm dem kann ich so nicht zustimmen.

      Zum Thema erzeugen und in der Natur natürlich vorkommen: Feuer kommt in der Natur vor, kann aber auch durch ein Feuerzeug erzeugt werden. Schlamm kann aus einer Mischung aus Erde und Wasser hergestellt werden. Warum soll das nicht natürlich sein? Wenn es Regnet, entstehen auf Erdböden schlamm, sollte genug Wasser fallen.

      Das Caribou seine Schlammfrucht bisher nur genutzt hat um etwas zu verschlingen oder hervorzuholen heißt nicht das er das Element auch nicht erzeugen kann. Immerhin geht er hin und überzieht Fake Sanji sein Gesicht mit Schlamm. Nur mal als Beispiel.

      Was Smoker angeht: Er erzeugt ebenfalls Rauch, was aber nicht gleich sein Körper ist. Rauch wird auch in der Natur in unterschiedlicher Weiße natürlich erzeugt. Er nutzt den Rauch um sein Trike fahren zu lassen. (siehe Logue Town). Dort lässt er den Rauch aus seinen Füßen in die Räder fließen, damit diese das Trike antreiben und los fährt. Würden seine Knöchel verdrehen und die Beine abreißen wenn man Smoker während seiner Trikefahrt einen Seestein anlegen würde? Oder hört einfach nur das Trike auf zu fahren?

      Smoker Trike

      Also ich glaube ja eher letzteres. ^^ Daher kann ich deiner Theorie so nicht zustimmen, zumindest bin ich nicht deiner Meinung. ^^
    • Feuerfrucht schrieb:

      Was Smoker angeht: Er erzeugt ebenfalls Rauch, was aber nicht gleich sein Körper ist.
      In Kapitel 690 (SAD) hat Smoker gegen Vergo gekämpft. Während des Kampfes hat er Rauch erzeugt, um an Law's Herz ran zu kommen. Laut Vergo hat diese Taktik rein Kampftechnisch gesehen keinen Sinn, da man ihn wegen der größeren Fläche bessere treffen könnte. In dem Fall würde ich diese Aussage so nicht im Raum stehen lassen.
    • Serb schrieb:

      Feuerfrucht schrieb:

      Was Smoker angeht: Er erzeugt ebenfalls Rauch, was aber nicht gleich sein Körper ist.
      In Kapitel 690 (SAD) hat Smoker gegen Vergo gekämpft. Während des Kampfes hat er Rauch erzeugt, um an Law's Herz ran zu kommen. Laut Vergo hat diese Taktik rein Kampftechnisch gesehen keinen Sinn, da man ihn wegen der größeren Fläche bessere treffen könnte. In dem Fall würde ich diese Aussage so nicht im Raum stehen lassen.
      Eine kleine Sache wäre da noch. Laut Vergo hat diese Taktik nur dann keinen Sinn, wenn der Anwender ein schlechteres RH besitzt als sein Gegner, da man dadurch dem Gegner mehr Raum für Treffer zulässt. Weil das RH des Anwenders (Smoker) schlechter ist als die des Gegners, (Vergo) kann man sich nicht optimal schützen.

      Ich würde sagen, dass man in der Zukunft viel weniger neue Logiafrüchte und dafür mehr Zoan - und Parameciafrüchte sehen werden. Im WCI Arc sieht man im Moment fast nur Parameciafrüchte und beim Wano Arc erwarten uns bestimmt viele Zoanfrüchte.
    • Ich kann Feuerfrucht nur zustimmen, diese Unterteilung in künstlich oder nicht macht zumindest in Hinblick auf die Natur und der bisher gezeigten Kräften keinen Sinn. Möchte jedoch noch was ergänzen.

      Smoker ist nämlich unter den Logia Usern bisher einzigartig! Nicht aber weil seine Logia TF so anders ist, es bleibt dabei auch Smoker produziert sein Element und verwandelt sich in dieses. Das ist nicht großartig anders als bei Akainu, Aokiji und Co. Der Unterschied liegt jedoch viel eher in Smokers Kampfstil. Der Typ benutzt den Rauch um primär seine Gliedmaßen zu erweitern oder sich zu beschleunigen. Bei ihm steht also die eigene Physis trotz Logia im Vordergrund.
      Das liegt halt daran, dass Smokers Rauchkräfte nicht so destruktiv wie zB die Feuerfrucht oder Magmafrucht sind. Denn was bringt es Smoker seinem Gegner Rauch/Wasserdampf ins Gesicht zu schleudern? Höchstens kann er ihnen die Sicht nehmen oder sie etwas zum Röcheln bringen, aber grundsätzlich kann er eben keine heftigen Laserbeams abfeuern wie zB ein Kizaru/Caesar. Noch kann er wie Aokiji das Wasser in der Luft zu Eis gefrieren, um damit Waffen zu formen. Smoker ist also gezwungen mehr auf seine Nahkampffertigkeiten zu setzen und das ist halt auch seine Schwäche. Smokers Körper ist stetig mit dem Rauch verbunden, ein Problem was ein Akainu beispielweise nicht hat wenn er seine Magmakugeln abfeuert.
    • Reborn schrieb:

      Ich kann Feuerfrucht nur zustimmen, diese Unterteilung in künstlich oder nicht macht zumindest in Hinblick auf die Natur und der bisher gezeigten Kräften keinen Sinn. Möchte jedoch noch was ergänzen.

      Smoker ist nämlich unter den Logia Usern bisher einzigartig! Nicht aber weil seine Logia TF so anders ist, es bleibt dabei auch Smoker produziert sein Element und verwandelt sich in dieses. Das ist nicht großartig anders als bei Akainu, Aokiji und Co. Der Unterschied liegt jedoch viel eher in Smokers Kampfstil. Der Typ benutzt den Rauch um primär seine Gliedmaßen zu erweitern oder sich zu beschleunigen. Bei ihm steht also die eigene Physis trotz Logia im Vordergrund.
      Das liegt halt daran, dass Smokers Rauchkräfte nicht so destruktiv wie zB die Feuerfrucht oder Magmafrucht sind. Denn was bringt es Smoker seinem Gegner Rauch/Wasserdampf ins Gesicht zu schleudern? Höchstens kann er ihnen die Sicht nehmen oder sie etwas zum Röcheln bringen, aber grundsätzlich kann er eben keine heftigen Laserbeams abfeuern wie zB ein Kizaru/Caesar. Noch kann er wie Aokiji das Wasser in der Luft zu Eis gefrieren, um damit Waffen zu formen. Smoker ist also gezwungen mehr auf seine Nahkampffertigkeiten zu setzen und das ist halt auch seine Schwäche. Smokers Körper ist stetig mit dem Rauch verbunden, ein Problem was ein Akainu beispielweise nicht hat wenn er seine Magmakugeln abfeuert.
      genau das ist der Punkt der, der Unterschied zwischen Paramia und Logia ist das ein Logia Nutzer wie Smoker oder Sabo sind Feuer oder Rauch und können es erzeugen. Paramezianutzer wie Ruffy sind Gummi können es aber nicht Erzeugen oder Erzeugen es sind es aber nicht. Ein Mingo erzeugt Faden aber er besteht nicht aus Faden. Je nach Logia passt man dann den Kampfstill der Frucht an. Aber da hat ja Reborn alles zu gesagt
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Ja und genau das ist doch der Unterschied, César zum Beispiel muss genau so seine Fläche vergrößern um effektiv zu sein und das zeigte auch die Attacke von Ruffy damals mit Gear 3.

      Überall wo Gas war, war César auch und somit war er leicht zu besiegen, ein Kuzan aber muss nicht gleich da sein wo auch sein Eis ist. Er kann zwar zu Eis werden aber vergrößert dadurch nicht seine Fläche. Das selbe bei akainu und kizaru. Selbst ACE bzw. jetzt sabo können Feuer erzeugen und vergrößern so nicht ihre Fläche.

      Das liegt an den Elementen weil man damit von Haus aus Schäden zufügen kann, wie einer hier schon meinte, mit Rauch kann man niemanden Schaden also muss Smoker seine Fläche vergrößern. César zum Beispiel ist genau so wie Smoker, er kann nur jemanden Schäden wenn er sich selbst vergrößert und bei Schlamm ist es auch nicht anders.

      Es spielt also schon eine Rolle ob man eine Natur Logia besitzt oder eben nicht, besonders in der neuen Welt. Ein Smoker ist in der neuen Welt leider kein Gegner mehr, im East Blue dagegen ist er wie ein Gott. Ich finde die Entwicklung in der Hinsicht einfach nur genial, denn am Anfang dachte jeder Logias sind fast unbesiegbar und man kann nur gewinnen wenn man die Schwäche ausnutzt, jetzt mit haki ist fast jede paramecia und Zoan schlicht stärker als fast jede Logia.

      Klar ist die licht, Eis und Magmar Frucht immer noch eine Hausnummer aber wenn man sieht was Doofi mit seiner Fäden Frucht im Stande war zu leisten, dann fragt man sich welche Möglichkeiten noch andere paramecia Nutzer haben. Ich denke da besonders an Buggy, der hat an und für sich ja eigentlich eine unglaubliche Teufelsfrucht wenn er sie mal trainieren würde.

      Wozu wäre Buggy wohl im Stande? Kann er sich bis ins Atom Spalten? Was passiert wenn er seine Teufelsfrucht erweckt? Kann er dann alles in seiner Umgebung Spalten und neu zusammensetzen? Kann er vielleicht sogar Körperteile von anderen Spalten? Oder kann er eine Zelle von sich in einen anderen einpflanzen und von innenheraus den Körper zerstören?

      Es heißt ja seine Füße müssen auf dem Boden bleiben damit er sich teilen kann, was ist wenn er seine Füße in 1000 Stücke teilt und die so klein sind das sie niemand sehen kann? Dann könnte er ständig in der Luft schweben und seine Attacken ausführen ohne das ihm jemand gefährlich werden könnte.

      Wie gesagt die Möglichkeit sind ja endlos in diese Richtung und es gibt einige Paramecia die wirklich unglaubliches Potenzial haben. Die Steinfrucht von Pica zum Beispiel, die Wax Frucht, die Gift Frucht, Morias Schattenfrucht und jetzt die Seelen Frucht von Big mom.

      Ich bin ja gespannt was Big mom noch so drauf hat mit ihrer Frucht, denn bis jetzt haben wir ja nur die Oberfläche angekratzt.
    • Das stimmt einfach nicht. Caesar muss seine Masse nicht vergrößern, um effektiv zu sein und die Aussage, dass er genau wie Smoker sei, ist falsch. Smoker nutzt seine Logia als Ergänzung um seinen Nahkampf geprägten Kampfstil zu erweitern. Caesar und Caribou tun dies überhaupt nicht bzw brauchen das auch nicht. Caesar kann beispielsweise das Gas in der Luft zum Entzünden bringen, er kann verschiedene Giftgase ganz unabhängig von seinem Körper produzieren und er kann, wie bereits von mir oben genannt, eine Art Laserbeam abfeuern. Er hat also ganz andere Möglichkeiten, um seinen Gegnern Schaden zuzfügen. Diese Vergrößerung am Ende war dadurch bedingt, dass er das Shinokuni Gas in seinem Größenwahn in sich aufnahm, um dessen tödliche Eigenschaften zu übernehmen. Es ist aber nichts, was zu Caesars Standardrepertoire gehört.
      Btw ich würde die Rauchfrucht nicht unterschätzen. Es stimmt, dass Rauch nicht direkt viel Schaden anrichten kann. Allerdings kann man die Eigenschaften von Rauch soweit ändern, dass es hochgiftig/sehr heiß wird. Tatsächlich sterben viele Lebewesen nicht an den Flammen sonderlich lange vorher an dem Rauch selbst. Ebenfalls möglich wäre eine explosive Richtung, also wenn Oda will kann er die Kraft sehr gut ausbauen. Habe dazu auch mal eine Awaken Theorie im Smoker Charakterthread gepostet. Ansonsten würde ich nochmal kurz auf das Awaken eingehen. ^^

      Nach aktuellem Stand gehe ich davon aus, dass das Erwachen nur den absoluten Toptieren vorbehalten ist. Wir wissen zwar noch nicht, unter welchen Bedinungen eine Teufelskraft erweckt wird. Ich vermute allerdings, dass es Shonen typisch davon abhängt, wie gut man seine TF trainiert hat. Klingt zumindest naheliegend. Eventuell spielen hier auch noch weitere Faktoren mit rein wie zB wie lange hat man seine TF bereits in sich, eventuell ein Trauma/Schicksalsschlag oder man kann sich auch künstlich von außen erwecken bzw den Prozess beschleunigen. Jedenfalls bleibe ich dabei, das Awaken ist wohl nur der Creme de la Creme vorbehalten. Daher macht es imo keinen Sinn jeden TF User durchzugehen.
      Es stellen sich zudem noch vorher einige andere Fragen, zum Beispiel wie sich die TFs Kräfte bei dem Awaken verhalten. Ist es vom Nutzer individuell oder ist diese finale Kraft von der TF bzw dem TF Typ abhängig? Und woran genau erkennt man eine erwachte Frucht? Ermöglicht sie auch eine effizientere Nutzung der eigenen TF Kraft? Siehe dazu Doflamingos Anmerkung. Aktuell wissen wir Folgendes über die jeweiligen Typen.

      Zoan Typ: Hier scheint es recht eindeutig, immerhin haben wir bereits 3-4 Beispielnutzer gesehen. Und zwar die ID Wächter, welche seltsamerweise jedoch keine Persönlichkeiten mehr hatten. Ich vermute, dass es sich hierbei um Waffen handelt, die mit Hilfe von Vegapunk mit Zoanfrüchten ausgestattet worden sind. Und nachträglich erweckt sind, sprich man kann das Ganze künstlich erzwingen, allerdings ist das Resultat nicht sonderlich beeindruckend. Würde auch erklären, wieso die Wächter so verhältnismäßig schwach waren.
      Jedenfalls scheinen alle erwachten Zaon Nutzer über eine Art MonsterForm zu verfügen, stark gesteigerte Regenerationsfähigkeiten (die ID Wächter waren schnell wieder fit) und ebenfalls erhöhte physische Fähigkeiten aufzuweisen. Kurz, alle Aspekte einer Zoanfrucht werden nochmal erweitert. Interessant wäre hier jedoch wie Marcos TF aussehen würde?

      Logia Typ: Bei den Logias kennen wir offiziell noch keinen erwachten Anwender. Aber es ist wohl absolut sicher, dass unsere 3 Admiräle ihre Logia bereits erweckt haben. Viele vermuten, dass die Klimaveränderungen auf PH auch durch Kuzans/Akainus Erwachen hervorgerufen worden sind. Das wäre definitiv ein ganz neues Level, und würde nochmal die Macht einer Logia hervorheben. Allerdings haben wir hier noch zu wenig Informationen wie sich das Ganze verhält.

      Paramecia Typ: Bei dieser Klasse wird es schwierig. Eigentlich ist der Paramecia Typ sowas wie die Kategorie "Sonstiges", sind allerdings recht vielfältig. So gibt es körperbezogene Paramecias (BonCurry, Buggy, Luffy, Jazz Boner) aber auch Paramecias, die in Richtung Erzeugung gehen. ( Cracker, Doflamingo, Magellan usw) Und einige, welche sich kaum zuordnen lassen.
      Ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass alle diese Paramecias sich nicht gleich verhalten würden. Würde auch keinen Sinn machen. Das Awaken wird wohl bei allen TFs lediglich eine Erweiterung der bestehenden Fähigkeiten darstellen. Nehmen wir dazu Luffy als Beispiel, seinen Gummikraft beeinflusst seinen Körper, sein Kampfstil ist direkter Natur, dementsprechend wird das Awaken da auch ansetzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Wegen des Erwachens der Zoan-Kräfte habe ich mir, einer Eingebung folgend nochmal den 1. Kampf Ruffy vs Minotaurus im Anime angesehen. Und zu meinem Erstaunen musste ich feststellen, dass Ruffy durch den Schlag mit einer STUMPFEN Waffe blutig geschlagen werden konnte. Mein erster Gedanke war: Ist ein erwachter Zoan-Nutzer in der Lage, eine gegnerische Teufelskraft durch Einsatz roher, unbändiger Gewalt zu umgehen?
      Leider stellte sich nach Sichtung der entsprechenden Mangapanel (Kap. 532) heraus, dass im Anime an dieser Stelle einfach Minotaurus' Waffe zensiert und aus einem mit Stacheln besetzten Streitkolben einen metallenen Knüppel gemacht wurde.
      Dennoch würde ich die Idee, dass eine erwachte Zoan-Kraft prinzipiell fähig wäre, durch reine Gewalt die Wirkung einer gegnerischen TK zumindest relativieren zu können.

      Bevor die geschätzten Kollegen damit beginnen, diese These auseinanderzunehmen, würde ich darum bitten, meinem Gedankengang zu folgen und weiterzulesen.

      Spätestens seit Enel wissen wir, dass die Logia-Kraft keine permanent wirkende Fähigkeit ist, sondern der Anwender zumindest bei bei Bewusstsein sein muss, um ihre Wirkung, die Verwandlung in ein Element, hervorzurufen. Damit wäre es, so mein Gedankengang, zumindest in der Theorie möglich, einen Logianutzer auch auch ohne die Verwendung von Haki zu treffen, und zwar dann, wenn es einem gelänge, in dem winzigen, aber zwangsläufig vorhandenen Zeitfenster zwischen Erkennen eines Angriffs und Verwandlung in das Element liegt.
      Stellt sich nun die Frage: Wie erreicht man die dafür notwendige körperliche Leistungsfähigkeit.
      Hier bringe ich nun die Zoan-Kraft ins Spiel, die bekanntermaßen, je nach Tierart, nur eingeschränkt zusätzliche Fähigkeiten mit sich bringt und in erster Linie mit einer großen Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit einhergeht. Ein solcher Boost ist zum Erreichen der für das von mir beschriebene Szenario unerlässlich.
      Selbst Silvers Rayleigh, der seinen Körper mit Sicherheit nahe dem Punkt gebracht hat(te), ab dem, auch in der Welt von OP, durch schieres Training keine Steigerung mehr möglich ist, bezeichnet das Rüstungshaki als einzige wirksame Waffe gegen die Teufels- und insbesondere die Logiakraft. Das heißt, selbst dessen Leistung, die ihn in seinem hohen Alter mit Borsalino hat mithalten lassen und ihm gestattete, den Calm Belt nonstop zu durchschwimmen und dann einigermaßen Fit aus dem Meer zu steigen, reicht für das von mir beschriebene Szenario nicht aus.

      Doch was, wenn von jetzt auf gleich, die Beschränkungen eines "einfachen", menschlichen Körpers wegfallen würden?

      An Rayleigh sehen wir, was in OP allein durch Training machbar ist und wir wissen dank Lucci um den gewaltigen Kraftschub, die Nahkämpfer durch Einsatz der Zoankraft erhalten. Den Boost, den ein "echter" erwachter Zoan-Nutzer erhält, können wir zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund mangelnden Wissens nicht ermessen, doch eins steht für mich fest: Da ist mindestens eine dem Gear 2 oder 3 äquivalente Steigerung drin, mit allem was dazugehört.

      Der Rest ist, schlussendlich, eine Auslegungsfrage bzgl. der Wirkungsweise der Logiakraft und des Zeitfensters zwischen dem Erkennen einer Gefahr und der Verwandlung ins Element. Setzt man jedoch an, dass es dieses Zeitfenster gibt, so wäre es mit einem durch die Teufelskraft "aufgerüsteten" Körper zumindest in der Theorie möglich, einen Treffer zu landen, bevor sich der Gegner verwandeln kann, der, wenn das so zutreffen würde, durchaus von letaler Wirkung sein könnte. Bei den permanent wirkenden TK Marke Gum-Gum und Iron-Blade könnte man argumentieren, dass, sobald das von mir skizzierte Niveau erreicht ist, auch deren vergrößerte Belastungsfähigkeit für diversen physikalischen Stress überschritten wird.

      Zugegebenermaßen eine sehr steile und gewagte Theorie, deren hauptsächlicher Reiz darin läge, den Zoans, die, wenn man so will, und ich weiß, man wird mich für das folgende hassen, Sanjis unter den Teufelsfrüchten darstellen, ein würdiges Erwachen und einen dringend notwendigen Fähigkeitsboost zu verschaffen.
      Gelöscht wegen Missverständlichkeit. Siehe unten.

      Dank des näherrückenden Wano-/Kaido-Arcs werden wir ja in absehbarer Zukunft einen haufen an Zoan-Monstern à la Jack bewundern dürfen, so dass ich mich bis dahin gedulden würde, ob so etwas vorkommen kann, denn wenn, dann unter Kaido.

      Ansonsten bin ich gespannt auf die Resonanz und hoffe, das meine Gedanken zumindest etwas anklang finden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Josha ()

    • @Josha
      Der Minotaurus hatte, wenn ich mich nicht irre, eine Seestein ''Keule''. Weis es aber nicht mehr 100%...

      Der Logia Nutzer kann seine Fähigkeit, sich in sein Element zu verwandeln, ''deaktivieren''. Sie müssen ja Gegenstände, andere Menschen etc. berühren können. Aber die müssen sich nicht vor jedem Angriff ''selbst'' in ihr Element verwandeln, dass macht ihre TF für die, eine Art Schutzmechanismus, denn Sie vielleicht erst ''aktivieren'' müssen, danach läuft es von selbst. Wenn sie sich mit Hilfe ihres Elements bewegen wollen, z.b. mit Rauch fliegen, dann müssen Sie es selbst machen. Das ist meine ansicht wie die Logia TF ticken. Deshalb glaube ich persönlich nicht an deine Theorie^^.


      Josha schrieb:

      Zugegebenermaßen eine sehr steile und gewagte Theorie, deren hauptsächlicher Reiz darin läge, die Zoans, die, wenn man so will, und ich weiß, man wird mich für das folgende hassen, Sanjis unter den Teufelsfrüchten darstellen, ein würdiges Erwachen und einen dringend notwendigen Fähigkeitsboost zu verschaffen.
      Sorry, ich hab diesen Satz nicht ganz verstanden, willst du damit sagen, dass Sanji eine Zoan ''bekommt/braucht'' um einen ''Boost'' zu bekommen und/oder das er gegen TF Nutzer schwach ist und deshalb eine Zoan braucht, wegen deiner Theorie, um sie treffen zu können?
      Sanji braucht keine TF um andere TF Nutzer, wie Logia, zu treffen, er beherrscht das RH....

      Mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Santoryu1080 ()

    • Ich finde die Theorie nicht schlecht. Sagen wir ein Logia wird gerade in dem Moment angegriffen wo er ein Glas in der Hand hält oder im Bett liegt. Für beides muss der Tf-nutzer mehr oder weniger das verwandeln deaktivieren. In diesen Momenten wäre er in der Tat angreifbar.

      Was Sanji angeht so schließe ich Persönlich eine Zoan aus. Wü4de seinen Kampfstill zusehr verändern außerdem sagte Sanji das er nur eine Teufelsfrucht essen würde. Ich denke eher das vielleicht Absalom stirbt und Sanji seine geliebte Unsichbarkeit bekommt. Das würde seinen Kampfstill nur erweitern nicht verändern. Allerdings denke ich nicht das im die TF gegen Logianutzer hilft. Aber dafür gibt es ja noch Haki.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Nur kurz zur Klarstellung:
      Mein letzter Satz ist nichts weiter als ein unglücklich formulierter Vergleich und absolut keine Andeutung dahingehend, Sanji würde eine Zoankraft brauchen. Verzeih das Missverständnis.
      Ich sehe das so, dass, ebenso wie Sanji ein "Upgrade" braucht, um wieder zum Monstertrio glaubhaft aufschließen zu können, insbesondere zu seinem Rivalen, dem alten Marimo, auch die Zoans zumindest ein würdiges erwachen benötigen, um im Vergleich zu den starken, offensiv ausgerichteten Paramecias und Logias nicht unterzugehen.

      Ansonsten freue ich mich über die sich entwickelnde Diskussion.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Josha ()

    • Kurz 2 Dinge, die ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehe oder einordnen kann:

      1. Die Spiegelwelt

      Für mich schon von Anfang an unverständlich, dass Chopper und Carrot diese für sich nutzen können/wollen. Brülee dürfte da doch noch ein Wörtchen mitreden dürfen, schliesslich ist es ihre Welt und ihre Fähigkeit.

      Wenn sie keine Macht über die Welt hat und die Nutzung nicht unterbinden kann, dann war es doch einfach nur bescheuert, den Feind auch noch da rein zu lassen. Vorteile hat sie ja dann nicht.

      2. Das Büchergefängnis und die Raritätenbücher

      Mit Ruffy sitzt schon ein Teufelsfruchtnutzer drin und Brook und Chopper würde Mum wohl gerne ihrer Sammlung hinzu fügen. Jetzt sind die Bücher ein Konstrukt von Mont d'Or und basieren auf seiner Teufelskraft.

      Wenn ich das richtig gesehen habe, dann kann sich Ruffy immernoch dehnen oder zumindest seine Arme in die Länge ziehen. Woraus besteht denn der Nagel/die Nadel mit der die Leute in den Büchern gehalten werden und ja angeblich auch nicht altern?

      Seestein würde doch in dem Fall nicht nur gezielt Ruffys Kräfte ausschalten, sondern hätte auch Einfluss auf das Buch und den Alterungsprozess.

      Mir sind die 2 Fähigkeiten auf jeden Fall zu abgefahren und das dachte ich mir eigentlich schon bei Bege und seinem "Schloss".
    • @anawak


      Brülee hat in der Spiegelwelt den klaren Vorteil, dass sie kontrolliert wer hinein kommt und wer nicht. Man kann also einzelne Gegner in die Spiegelwelt befördern und sie dort, theoretisch, von einer bereits wartenden Armee nach Strich und Faden verdreschen lassen. Und die Freunde außerhalb der Spiegelwelt können nichts tun um zu helfen. So kann man sich bei einer ganzen Gruppe von Gegnern immer schön einen nach dem anderen Vorknöpfen. Im Prinzip könnte man genau das gleiche mit Bluenos Air Door anstellen, da konnte die ganze CP9 schließlich auch hinein. Und dann stelle man sich mal vor Lysop wird in die Air Door Welt gezogen und soll dort dann gegen Rob Lucci, Jabura und Ecki gleichzeitig ankommen.


      Die Nadel wird Teil der Teufelskraft sein. Das ist auch nicht nennenswert krasser als Sugars Hobi Hobi no Mi. Man sollte sich vielleicht einmal klar machen, dass dieses kleine Mädchen mit einer einzigen Berührung sogar Kaido versklaven könnte.


      Mr. 2 könnte mit seiner Mane Mane no Mi Kaidos Körper kopieren. Kuma hat das Konzept "alles wegschubsen" auf "Erschöpfung" und "Schmerz" anwenden können. Kalifa war nach nur wenigen Stunden in der Lage "alles säubern" so zu interpretieren, dass sie "Kraft" von Sanji und Nami "abwaschen" konnte. Paramecias sind allgemein "abgefahren" wenn du mich fragst. Frag mal Perona. Ihr Ghost Network konnte nicht nur die komplette Thriller Bark abdecken sondern darüber hinaus auch Schiffe im Florian Triangle ausspähen. Als Geistform wäre Perona damit eigentlich in der Lage über Meilen hinweg Leute mit explodierenden Geistern anzugreifen obwohl sie selbst völlig unangreifbar bleibt.
    • One Piece Welt andere Dimesion.. Wir wissen aus viele verschiedene Sci Fiction Serien, das in der Welt der wir Leben andere Dimesion gibt.. Wo was sein kann was wir nicht wahr nehmen..

      Wir haben zu einen Bruno Welt, die etwas Grün aussieht, denn hätten wir Brulle SpiegelWelt die frage ist jetzt gehört nur zu TF oder waren diese Welten schon immer da.. Und kann zum BSP: mit der "Erwachten Form sagen wir BSP: Bruno er in seiner Dimesion in die von Brule gehen?

      Und wie viele Dimesion gibt es?

      Ist die BücherWelt auch sowas neh andere Dimesion, immerhin wurde gesagt die in denn Bücher nicht altern??
    • Erst einmal ein herzliches Willkommen meinerseits hier im PB! Neulingtipp Nr. 1: Wenn man keine Lust hat alles durchzulesen - verständlicherweise - kann man oben rechts im Board die Suchfunktion nutzen, um fündig zu werden.

      Persönlich habe ich meine ganz eigene Vorstellung davon, wie das Awakening von Ruffy aussehen wird. Die lange Version meiner Theorie findest du hier, aber kurz formuliert: Ich glaube, dass jede Art der Teufelsfrüchte ihr Awakening auf andere Weise bemerkbar macht. Bei Doffy, der eine Paramecia hatte, mit der man etwas produzieren konnte, zeichnete es sich dadurch aus, dass er alles, was er berührte, in eben jenes Material verwandeln konnte, statt es nur noch zu produzieren.
      Bei den Wächterbestien im Impel Down - womit wir jetzt bei den Zoanfrüchten wären - zeichnete sich das Awakening durch eine erhöhte Ausdauer, erhöhte Physis und eine schnellere Regenerationsfähigkeit aus.

      Es fällt also auf, dass die bereits bekannten Attribute der jeweiligen Teufelsfrucht entschieden erweitert, auf ein neues Level gehievt, werden. Deswegen denke ich auch, dass die Paramecia-Nutzer die einzigen Personen sein werden, bei denen sich das Awakening - je nach Anwendungsbereich der jeweiligen Teufelsfrucht - massiv voneinander unterscheiden wird.
      Wenn wir also davon ausgehen, dass das Awakening eine Erweiterung der bereits gegebenen Fähigkeiten und Attribute darstellt, dann komme ich zu dem Entschluss, dass Ruffy seine Frucht zum Teil bereits erweckt hat. Wieso? Weil seine Frucht dafür gesorgt hat, dass sich die Zellenstruktur seines Körpers hinreichend verändert hat. Glieder und Organe wurden zu Gummi, statt dass er dieses Material selbst produzieren könnte. Was sich bei ihm jedoch bereits gezeigt hat ist, dass er seinen Körper eigenständig weiter verändern konnte. Ja, ich spreche hier von den jeweiligen Gears, die er sich selbst angeeignet hat. Mit Gear 2 manipuliert er seine Blutzirkulation, mit Gear 3 beeinflusst er seinen Knochenbau und mit Gear 4 pumpt er seine Muskeln auf. Mit jedem Gear verändert er einen anderen Teil seines Körpers ... Doch was, wenn er alles gleichzeitig manipulieren kann? Den Blutkreislauf, den Knochenbau, seine Muskeln und vielleicht sogar noch seine Organe? Ich stelle es mir bei ihm in etwa so vor, dass die einzelnen Gears lediglich einen Vorgeschmack darauf geliefert haben, wozu er mit seiner Teufelfrucht wirklich im Stande ist, sobald sie erwacht ist. Ich glaube tatsächlich, dass die Kombination aller bisherigen Gears - vielleicht sogar auch noch ein folgendes Gear 5 - letztlich sein Awakening darstellen wird.

      Aber wie so oft beruht diese Theorie bisher nur auf den paar kleinen Indizien, die uns Oda bis dato zum Awakening geliefert hat. Auch bleibt noch unklar, inwieweit sich eine Logia erwecken lässt, wenngleich ich persönlich vermute, dass wir auch dieses bereits erlebt haben: Und zwar auf Punk Hazard, wo der Aufeinanderprall von Sakazuki und Kuzan dafür gesorgt hat, dass dort das Wetter permanent verändert wurde.
    • Wie wir im aktuellen Arc sehen hat auch Ruffys Fähigkeit einen Limit in Punkto Dehnbarkeit. Dadurch das er seine Armee nicht endlos dehnen kann, versucht er diese abzutrennen, um sich auf diese Weise zu befreien. Nun gibt es Gummie und Kunststoffe/ Polymere in verscheidenen Arten. Bei den Gears verändert er nicht wirklich die Gummi-Eigenschaften auf der mikrostrukturellen Ebene, sondern wirkt direkt auf seine Organe ein (Knochen, Muskeln, Blutzirkulation). So wie ich das damals noch aus dem Werkstoffkundeunterricht verstanden habe, entsteht die Dehnbarkeit aufgrund der weitmaschigen Vernetzung der Polymere. Was wenn Ruffy durch das Erwachen seinen Körper mikrostrukturell noch weit- und tiefgreifender verändert, und er somit neue, bessere Eigenschaften erhält? Schließlich gibt es Gummi, wenn ich mich nicht irrre in verschiedenen Arten und Eigenschaften, je nach Herstellungsverfahren. Somit könnte das Erwachen schlicht mit mehr Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit einhergehen. Die Veränderung die sich daraus ergibt, ist selbsterklärend. Ruffys Energieverbrauch wird geringer, er erhält eine höhere Ausdauer und kann seine normalen, aber auch anspruchsvollen Fähigkeiten, also "die Gears" länger aufrechterhalten. Genau diesen Powerschub benötigt er dringend, um mit den Kaisern auf Augenhöhe mithalten zu können. Also das Limit von Gear-4 bestenfalls fast ganz aufheben oder wenigstens merkbar verlängern. Schließlich muss er auch irgendwann wie Akainu und Aokiji tagelang pausenlos Kämpfen können, ohne von Keksen und Kuchen umgeben zu sein. Over und Out
    • Santoryu1080 schrieb:

      Der Logia Nutzer kann seine Fähigkeit, sich in sein Element zu verwandeln, ''deaktivieren''. Sie müssen ja Gegenstände, andere Menschen etc. berühren können. Aber die müssen sich nicht vor jedem Angriff ''selbst'' in ihr Element
      Gehst du davon aus das ein Logia-Nutzer sobald er seine TF gegessen hat als dieses Element existiert und aktiv als "menschliche Gestalt" agieren muss?

      Weil diese Theorie kann ich leider nicht folgen. Weil so müsste jeder Logia-Nutzer sobald er seine Frucht gegessen hat zum jeweiligen Element werden und, je nachdem wie lange er brauch um raus zu finden wie er materiel existieren kann, die Rückverwandlung umsetzen.

      Aus meiner Sicht hat Josha in gewisser weise damit recht, dass jeder normale Kämpfer den Moment treffen muss bevor ein Logia-Nutzer die Abwehrhaltung einnimmt und in seinem Element verschwindet. Den diese Abwehrreaktion muss auf gewisse Weise aktiv vom Nutzer kommen. So agieren sie wie jeder gewöhnliche Mensch plus ie Effekte die ihnen bei Griffen/Bewegungen ihre neue Fähigkeit mitgibt. Dadurch hatte Sabo zu beginn Probleme Sachen zu greifen ohne sie zu verbrennen, er ist aber nicht direkt nach dem Essen der Frucht in einer Feuerkugel aufgegangen und musste sich überlegen wie er Rebecca nun festhalten soll.

      Je Stärker der Logia-Nutzer wird, desto selbstständlicher gehen diese Abwehrreaktionen natürlich in den Mechanismus über. Diesen Punkt zu erwischen ist selbst für starke und schnelle Kämpfer (Ruffy in Gear 2) nahezu unmöglich, weswegen Haki zwingend erforderlich ist.

      Zum Unterschied Natur und künstliche Logia noch kurz, falls das Thema nicht abgehandelt ist:
      Bis auf die unterschiedlichen Kampfstile durch die beschaffenheit der Logia-Früchte, sehe ich auch keine Veranlassung eine Unterscheidung vor zu nehmen. Logias geben dem Nutzer die Fähigkeit in einem bestimmten Element auf zu gehen. Kuzan kann sich komplett in Eis verwandeln, das er anders als Ace/Sabo oder Monet nicht als dieses "umherwandert" hat vermutlich auch mit der festen Eigenschaft von Eis zusammen.
      Rauch als generelle Gasform muss mit pysischer Kraft zusammenhängen und somit muss Smokers Hand mit seinem Stab immer da sein, auch wenn sein Arm zu rauch wird und 20 Meter lang ist, das er dort auch getroffen werden kann ist klar da der Rauch zwei seiner Körperteile verbindet.
      Auch Cesar's Körper befindet sich nicht immer gleich da wo auch Gas ist das er verwendet. Er hat nur die Kontrolle über Gas das sich in seiner nähe befindet und kann dessen Konstistenz und Komponenten hinzufügen. Das gleiche kann Smoker denke ich auch, nur Rauch ist halt nicht so allgegenwärtig wie Sauerstoff.

      Somit denke ich auch das sich das Erwachen einer Paramecia sehr von einer anderen Unterscheiden kann, da die Fähigkeiten von Paramecia-Nutzern komplett anders sein können. Sonstige TFs halt^^
      Logias können vermutlich eine enorme Macht über ihr Element erzeugen, was dazu führen kann das die Vegetation der Umgebung komplett aus den fugen gerät (Punk Hazard).
      Zoan-Nutzer haben hier weniger Möglichkeiten, ich glaube aber weniger das es in einer Monsterform endet, da diese weiterhin Kontrollierbar sein müsste. Eine Steigerung der körperlichen Fähigkeiten sehe ich hier als einzige Möglichkeit.
    • Ich glaube, es ist besser, wenn wir die Diskussion in den richtigen Thread verschieben. :)

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      aber diese deshalb objektiv als "die stärksten" zu bezeichnen, halte ich für falsch. Ich schätze die meisten hier würden, wenn sie die Wahl bei einer Logia hätten, sich eher für die Licht- oder Blitz-Frucht entscheiden (ich mich für die Gas-Frucht ^^) und bei einer Paramecia... naja es gibt zig Möglichkeiten, die Gura-Gura no mi wäre eher mit die letzte Wahl, weil sie "nur" Flächenschaden anrichten und zerstören kann. Wenn ich das mit den Möglichkeiten und der Vielseitigkeit der OP-OP no mi, der Tatzenfrucht, der Fadenfrucht, der Gravitationsfrucht oder den Kräften von Shiki und Byrndi World vergleiche dann fallen mir etliche Kräfte ein, die ich als deutlich "stärker" als denn die Gura-Gura no mi einordnen würde.
      Bei der TF dürfen wir auch nicht vergessen, dass es sich dabei letztendlich um eine "Waffe" handelt. Es hängt immer vom Benutzer ab, wie viel er aus seiner TF herausholt und diese einsetzt. Mingo und Cracker sind hier ein gutes Beispiel. Hätte mir jemand vor dem WCI Arc gesagt, dass ein Top-Kommandant eines Yonkou von der Biscuitfrucht gegessen hat, so hätte ich ihn ausgelacht. :D

      Die Stärke der verschiedenen TF ist immer schwer einzuschätzen. Ich würde an dieser Stelle eher von "Nutzen" reden. Wenn es um reine Zerstörungsgewalt geht, ist die Gura Gura no Mi eindeutig auf Platz 1. Sengoku hat beim GE gesagt, WB hätte die Macht, die gesamte Welt zu zerstören. Mit dieser TF kann man nicht nur Inseln zerstören, sondern auch gewaltige Seebeben entfesseln. Diese Zerstörungskraft erinnert an die Antiken Waffen.

      Ist die Person ein "reiner" Nahkämpfer, beherrscht eventuell die Formel 6 und ist ein Agent der WR (Hallo CP9), so ist eine Zoan weitaus nützlicher, da man damit seine physiche Kraft und Zähigkeit maximiert. Bei einem Riesen macht, meiner Meinung nach, eine Zoan ebenfalls mehr Sinn als eine Paramecia oder eine Logia. Wenn man schon über gewaltige physiche Power verfügt, so wäre es sinvoll, darauf aufzubauen.

      Natürlich gibt es auch einige TF (vorallem Logia und antike Zoan), die nicht nur sehr selten sind, sondern auch begehrt werden. Gerade die Mera Mera no Mi hat viele bekannte Persönlichkeiten der NW nach Dressrosa angelockt. Die WR war bereit, eine riesige Summe für die Ope Ope no Mi zu bezahlen. BB hat lange nach der Yami Yami no Mi gesucht. Sanji wollte die Unsichtbarkeitsfrucht. :D
    • Naja so jede Teufelskraft hat ihre Besonderheit.Deshalb kann man bei so einer Frage die stärkste Teufelskraft nicht gleich festlegen.Stärke kann man unterschiedlich unterteilen.Einmal kann man die Teufelskraft nach ihrem Zerstörungspotenzial beurteilen,oder nach ihrer Stärke im Nah-oder Fernkampf.Genauso könnte man aber auch die Fähigkeiten/Effekte der Frucht an sich vergleichen.Da wäre Sugars Hobbyfrucht ganz oben,weil diese Fähigkeit bis heute die Übertriebenste ist mit einer Berührung den Gegner in ein Spielzeug zu verwandeln.Deshalb habe ich mir überlegt eine Tabelle herzustellen und die Teufelskräfte nach den unterschiedlichsten Vorteilen festzulegen.


      ZerstörungskraftNahkampfFernkampf FähigkeitRegeneration/Heilen NutzenUnnötigste TF
      1.Erdbebenfrucht1.Erdbebenfrucht1.Funkelfrucht1.Hobbyfrucht1.Phoenixfrucht1.Totenreichfrucht1.Reifenfrucht
      2.Blitzfrucht2.Diamantfrucht2.Blitzfrucht2.Finsterfrucht2.Heilungsfrucht2.Unsichtbarkeit2.Radfrucht
      3.Magmafrucht3.Schmelzfrucht3.Fadenfrucht3.Seelenfrucht3.Operationsfrucht3.Operationsfrucht3.Beerenfrucht
      4.Funkelfrucht4.Gummifrucht4.Giftfrucht4.Schattenfrucht4.erwachte Zoan4.Tatzenfrucht4.Trennfrucht
      5.Feuerfrucht5.Operationsfrucht5.Feuerfrucht5.Voodokraft5.Hormonfrucht5. Anstarrfrucht5.Rotierfrucht

      So,da die Erdbebenfrucht wohl von der Zerstörung und Nahkampf her auf den Plätzen 1 liegt,und auch da man mit dieser Kraft gegen Hakikämpfer antreten kann,ist sie in meinen Augen die stärkste Frucht.Auf meinem Platz 2 ist die Blitzfrucht,da sie wohl auch in mehrere Aspekten overpowered ist und sie auch so ausbaufähig ist,hat sie deshalb Platz 2 verdient.Platz 3 vertritt die Operationsfrucht,da sie sehr viel verschiedene Vorteile mit sich bringt.Du kannst Menschen damit heilen,du kannst einfach alles im Room zerschneiden,und Teleportation ist auch eine nette Fähigkeit.
    • Es kommt denke ich meistens/immer auf eine Kombination aus der Teufelskraft und den Nutzer hinaus.

      Deshalb halte ich auch von dieser Tabelle ehrlich gesagt nicht viel. Ich kann zum Beispiel die Erdbeben TF (oder sonst eine der aufgeführten) nicht als mächtiger im Nahkampf betrachten als Sugars Hobi Hobi no Mi. Ernsthaft. Eine Berührung und man ist "tot". Frag mal Akainu, der ist nach Whitebeards Erdbeben Ragefaust nochmal aufgestanden. Bei Sugar wäre das sein Ende gewesen selbst bei einem sanften Klaps auf die Wange.

      "Nutzen" ist wirklich eine Frage was man damit anstellen will. Die Tür TF macht einen dank der Air-Door absolut unsichtbar und unantastbar. Da müssen Schätze schon in einem Seestein Safe untergebracht werden der 24/7 bewacht wird damit man mit der Tür TF nichts stehlen kann. Mit Zugang zu starken Gift oder dergleichen kann man der vermutlich tödlichste Attentäter der Welt werden. Hinter der Air Door ist einem völlig egal was für ein toller Formel 6 super Zoan sich da für den dicksten Fisch im Teich hält.

      Diverse andere TF sind eher strategischer Natur. Law, Wapol, Ivankov, Moriah, Bege, Sugar und Linlin haben alle Kräfte die sich besonders gut dazu eignen eigene Armeen aufzubauen und/oder zu verstärken.

      Umgekehrt hat man Kräfte mit großem Potential deren Nutzer einfach absolut ungeeignet sind. Kanjuro ist da ein Paradebeispiel.

      Selbst aus der lachhaften Jacken-TF kann man unter den richtigen Umständen etwas rausholen. Wenn man die potentiellen Wirtskörper dazu bringt sich Kraft Drogen wie z.B. die von Hody Jones einzupfeifen hat man den Bonus ohne später die schädlichen Nachwirkungen tragen zu müssen. Lach mal einer über die hier als unnötig bezeichnete Trenn TF nachdem ihr Nutzer einen Schwarm von Don Kriegs Shuriken Bomben gezündet hat ohne mit der Wimper zu zucken.