Lorenor Zorro

      Beitrag von DraculeMihawk ()

      Dieser Beitrag wurde von GreenBull aus folgendem Grund gelöscht: Einzeiler! ().
    • Neu

      Hat rayleigh nicht mal gesagt, dass man sich ein "Falkenauge" antrainieren kann, indem man es 3 jahre lang geschlossen hält?

      Habe gerade überall gesucht und konnte nichts zu dieser aussage finden... Falls ich mir das nur eingebildet habe sorry..

      aber es könnte doch trotzdem der fall sein? Würde auch zeitlich übereinstimmen.. 2 jahre timeskip + die noch fehlende zeit bis zum WK-Arc wo wir (die meisten) denken, dass er sein auge öffnen wird..

      Mein fazit:
      Ich denke, das zoro sein auge trainiert.. es ist unwahrscheinlich, das er ein auge verloren hat.. wie schon erwähnt wurde, mihawk würde niemals gegen einen "krüppel" oder sonst jemanden der beeinträchtigt ist kämpfen.

      Liebe grüsse
      Der neue auf pirateboard :'-D
    • Neu

      Kimba schrieb:

      Da flogen doch die ganzen Herzen durch die Gegend. Das Kam doch von ner Teufelsfrucht oder nicht?
      "Blumenschwert" Vista. Das waren Blüten und keine Herzen. :)

      Natürlich, dann benutze ich eben den Begriff "Schwertmeister". Es liegen Welten zwischen der Schwertkunst von Zoro, Mihawk, Vista (nicht auf die Stärle bezogen) oder einem Kämpfer wie Pica, Law oder Ähnlichem. Sollte ich hören, dass ein Teufelsfruchtnutzer (In Ergänzung mit einem Schwert) der beste Schwertkämpfer der Welt werden sollte, wäre ich unzufrieden. Denn das hat dann nichts mehr mit reinem Schwertkampf zu tun wie es die genannten Personen praktizieren und es sich Zorro als Ziel setzt.

      Meiner Meinung nach, mehr meinte ich auch nicht. Es ist schon klar, dass Law, Pica, Ecki etc. zwar im Grunde gesehen Schwertkämpfer sind.

      hamas94 schrieb:

      Hat rayleigh nicht mal gesagt, dass man sich ein "Falkenauge" antrainieren kann, indem man es 3 jahre lang geschlossen hält?
      Vermutlich bringst du da eine Theorie mit den Geschehnissen durcheinander.
      Alle, die redeten, schweigen, weil über den Köpfen die Raben, sie kreisen.
    • Neu

      hamas94 schrieb:

      Hat rayleigh nicht mal gesagt, dass man sich ein "Falkenauge" antrainieren kann, indem man es 3 jahre lang geschlossen hält?
      Ich weiß ehrlich gesagt nicht woher du das hast, aber das ist falsch. Ihr kommt hier mit sachen an die ihr irgendwo, irgendwann gehört habt und benutzt diese als ''Argumente/Beweise''.

      Es gibt ein Bild, von Oda, wo Falkenauge als Kind gezeichnet ist und dort hatte er schon seine ''Falkenaugen''. Man kann es sich nicht an trainieren, wie denn auch? In den 862 Kapitel die es momentan gibt, gibt es keine einzeichen dafür, dass man sich irgendwelche besonderen Augen an trainieren kann.

      Zorro hat einfach sein Auge verloren, nichts weiter. Kann sein das er es vl irgendwann wieder öffnen kann(was ich nicht glaube), aber es wird kein Falkenauge oder ein anderes Auge mit besonderen Fähigkeiten sein. Ihr habt einfach zu viel Naruto geschaut.

      Mfg
    • Neu

      hamas94 schrieb:

      Hat rayleigh nicht mal gesagt, dass man sich ein "Falkenauge" antrainieren kann, indem man es 3 jahre lang geschlossen hält?
      Ich stimme meinem Vorposter zu. Mir ist die Aussage ebenso unbekannt. Das passt wohl ganz gut in die "Theorie" Richtung.

      Von solch einer Theorie bin ich ehrlich gesagt auch kein Freund. Dass ein "Falkenauge" trainierbar sein soll, würde die Einzigartigkeit von Mihawk zunichte machen. Ich denke eher, dass es einfach nur sein Erkennungsmerkmal ist und diese Augen ganz normal für Menschen von seiner Insel sind. Aber da er der einzige Überlebende dieser Insel(seiner Heimat) zu sein scheint, wird Mihawk vermutlich auch der einzige mit solchen "Augen" bleiben.

      Für mich sollte bei Zorro auch nicht der Fokus bei irgendwelchem Augen-Training liegen, das dann irgendwelche besonderen Fähigkeiten aufweist. Das würde mir zu arg Richtung Naruto gehen. Es genügt mir schon, dass wir in Pudding eine besondere Spezies, den Dreiaugen-Stamm, kennengelernt haben, der besondere Techniken mit den Augen entwickelt hat. Bei Zorro soll weiterhin der Fokus auf Schwertkampf und Haki bleiben. Eben das, was einen Schwertkämpfer im modernen One Piece ausmacht. Meinetwegen darf er im Laufe von One Piece noch Königshaki entwickeln, aber bitte keine besonderen Fähigkeiten, die auf bestimmte Körperteile wie das Auge heraus resultieren.

      Das spezielle Augentraining in Verbindung mit Haki darf Zorro sehr gerne Lysop überlassen, da dieser durch seine Scharfschützen-Fähigkeit eben besonders auf seine Augen angewiesen ist. Und seine Haki-Fähigkeit mit seinen Augen gekoppelt scheint.

      Mir würde es gefallen, wenn es sich bei Zorro's vernarbtem geschlossenen Auge einfach um ein Auge handelt, das durch Trainings- und Kampferfahrung durch einen Schwerthieb erwischt wurde und nicht mehr nutzbar ist. Schließlich sind es Narben und Verletzungen, die einen Mann und Schwertkämpfer kennzeichnen. Ein Mann und Schwertkämpfer ohne Narben oder erkennbare alte Verletzungen zeugt nicht unbedingt von Kampferfahrung und lässt ihn weit weniger furchteinflößend wirken.
      "Row, row, row your boat, Gently down the stream. Merrily, merrily, merrily, merrily, Life is but a dream."

      Beitrag von DraculeMihawk ()

      Dieser Beitrag wurde von Vexor aus folgendem Grund gelöscht: Beleg? Länge, Inhalt, ().
    • Neu

      Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole. :-/

      Ich find nachwievor, Zorro schließt sein Auge nur aus Trainingszwecken/Selbstbeherrschung. Eisenharter Wille, bewusst sein als Schwertkämpfer so wichtiges Sichtfeld zu beschränken, sozusagen. Zu gegebener Zeit (Wano Kuni?) wird er es wieder öffnen. Und ja, dadurch auch stärker werden.

      Mein Wunsch ist nur, dass man sich in dieser Thematik mal von anderen bekannten Mangas lösen kann. Zugegeben, das ganze Augen-Thema ist stark Naruto lastig.
      Aber kann man denn Zorro's (mögliche) Sichtfelderweiterung nicht nüchterner betrachten? Selbes Thema wie in anderen Mangas, aber in einem anderen (OP) Stil. Ohne weiteres Gedöns. ;)
      Schließt selbst das linke Auge und lasst etwas von schräg links vorn auf euch zukommen. Also bei mir stellt sich da 'ne Verbesserung ein, wenn ich das Auge wieder öffne. :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DkOstbam ()

    • Neu

      Dafür gibt es ja OH...ob Zorro jetzt ein Auge fällt oder nicht, macht ihn nicht wirklich schwächer. Wir haben schon einen kleinen einblick in das Training von OH bekommen, zumindest für die Basis davon. Luffy musste mit verbundenen Augen(Beide Augen) Kämpfen, ausweichen etc. Was soll es also bringen, wenn Zorro nur ein Auge verdeckt? Er sieht doch das meiste trotzdem...

      Ihr wünscht euch dieses ''Powerup'' einfach zu sehr.

      Mfg
    • Neu

      Da geb ich dir ja auch recht. Dafür gibt's eigentlich das OH. Doch von der groben Aufteilung der Haki-Kräfte in der SHB her, ist doch Zorro der RH-Meister. Klar beherrscht er das OH auch ein Stück weit. Aber es wird doch nicht sein Erkennungsmerkmal. Meine Meinung stützt sich soweit auf meinem Eindruck, dass gerade Zorro jemand ist, der gezielt, aktiv und konsequent die Herausforderung sucht. Gerade zu Trainingszwecken.
      Wer sagt denn übrigens, dass Zorro sein OH trainiert?
      Und Ruffy's Training mit jemanden anderen zu vergleichen, der nicht wie er RH, OH sowie KH und die Voat hat, kann ich argumentativ ja verstehen, macht aber nur bedingt Sinn.

      Ich muss dazu sagen, ich möchte auch kein powerup im klassischen Sinne. Ich versuch ja nur für mich die Möglichkeit unter einen Hut zu bringen, dass Zorro sein Auge noch hat, ohne ein fanboy-likes powerup zu bekommen.

      Also kurz gesagt, ich wünsch mir eben kein powerup, sondern nur das Zorro sein Auge noch hat. Und meiner Meinung nach würde Oda da auch entsprechendes zu einfallen.

      Und seht es mir nach, wenn ich gerade versuche, mir meine Theorie passend zu machen.
    • Neu

      Bleibt die Frage, was es bringen soll, sich dauerhaft eines Teils seiner Sehkraft zu berauben. Denn du hast recht auf kurze Zeit, wenn man ein Auge schließt, schärft es das andere. Das Problem ist nur, auf lange Sicht paßt sich der Körper an. Also, daß man dann die Sicht auf einem Auge als normal empfindet. Daher wäre es kontraproduktiv, ein Auge über so lange Zeit geschlossen zu halten, denn die Umstellung zurück auf 2 Augen (und damit verbunden wieder dreidimensionales Sehen, unter anderem) wäre zu groß, als daß es einen positiven Effekt hätte. Im Gegenteil, die Anpassung mitten in einem schweren Kampf würde Zorro vermutlich eher schwächen.

      Es braucht nämlich auch Pausen vom Training, um mit den gemachten Erfahrungen umgehen zu können. Eine Verarbeitung kann im Streß eines Kampfes allerdings kaum stattfinden. Der Wechsel zwischen Training und Nicht-Training ist essentiell. Und wenn er beide Augen trainieren wollen würde, sollte er ab und an die Augen wechseln. Das haben wir bisher aber nicht im Ansatz gesehen. Vor allem in heiklen Situationen wie gegen Issho wäre es höchst fahrlässig, nicht auf alle Kräfte zurückgreifen zu können, unabhängig davon, ob sie zum Schluß zum Einsatz kommen.

      Insofern denke ich nach wie vor, daß Zorro sein Auge einfach während des Trainings verloren hat und nun eben mit diesem Verlust lebt. Ob es den Fans gefällt oder nicht.
      Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.
    • Neu

      Ich denke auch nicht, dass sich irgendwo ein tieferer Sinn hinter dem geschlossenen/fehlenden Auge verbirgt.
      Es ist wohl einfach nicht mehr da, weil Zorro offensichtlich nen ordentlichen Schnitt abbekommen hat. Beweisstück A: Die riesige Narbe, die auch über das Augenlid weiter läuft und nicht nur übern und unterm Auge hergeht.
      Wenn er also nicht Hardening nur auf sein Auge angewendet hat, ist das nun wohl futsch :P
      Ich vermute dahinter auch gar nicht mal Falkenauge, da dieser ja kein Mehrwert dahinter sieht, Gegner, gegen die er nochmal antreten möchte zu verkrüppeln.

      Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Zorro, der ja auch bestimmt von irgendwoher (wird ja gern Wano spekuliert) noch mal ein neues Schert bekommen wird, ebenso auch noch von irgendwo ein neues Auge bekommen wird. Und zwar von Vegapunk!
      Da wir immer noch nicht genau wissen, wie seine eigene Sicht zur Marine, zur Gerechtigkeit und sonst zur Ethik ist, gleichzeitig er (also besonders wir Leser^^) die ganze Handlung doch nur darauf wartet endlich mal aufzutauchen, könnte ich mir gut vorstellen, dass er der einzige ist, der so eine Transplantation oder vll auch Cyborgisierung (?) schaffen könnte und damit der SHB helfen möchte. Ist natürlich nur Spekulation, aber für mich noch die plausibelste und angenehmste Lösung.
    • Neu

      Kimba schrieb:

      Im Wanokuniarc werden wir auf jeden Fall ein paar Schwertkampfmeister sehen, die eine Teufelsfrucht besitzen. Kajuro und der Ninja sind auf jeden Fall zwei Kandidaten, die wohl auch im Kampf auf ihre Frucht zurückgreifen werden. Kinomon eher nein. Das Problem bei diesen Holzköpfen ist wohl auch, dass gar nicht wissen, was ne Teufelsfrucht ist. Dann hätten wir da noch den Schwertkämpfer von Whitebeard (ich meine, er heißt Vista). Er besitzt auf jeden Fall ne Teufelsfrucht und wurde durchaus von Falkenauge ernst genommen. Scheint also auch mit zu funktionieren. Dennoch kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Zorro oder Falkenauge jemals eine Teufelsfrucht besitzen werden. Anders sieht es bei Shiryuu aus. Bei ihm gehe ich auch stark davon aus, dass er die Diamantenfrucht gegessen hat.
      Das Vista eine Teufelsfrucht hat ist nicht offiziell.
      Ich verstehe, dass manche es befüchrchten, wie sonst soll man die Blumenblüten um seine Schwerter erklären.
      Aber bevor es nicht bestätigt wurde, würde ich nicht Aussagen wie "auf jeden Fall" benutzen.
      Als Theorie ist es durchaus vertretbar aber ein FAkt ist es jedoch nicht.
      Und ob Falkenauge ihn ernst genommen hat ist auch nicht klar, ja Mihawk hat von seinen Namen gehört, mehr aber nicht.
    • Neu

      Man sollte schon davon ausgehen, dass Vista im Kampf auf die Kräfte einer Teufelsfrucht zurückgreift. Eine denkbare Alternative wäre ein Schwert mit Frucht a la Funkfried, was jedoch aus dem Grund nicht möglich ist, dass die Blüten beiden Schwertern entsprangen. One Piece hält zwar auch abseits von Teufelsfrüchten noch Möglichkeiten bereit, einen unrealistischen Kampfstil zu entwickeln, beschränkt sich dabei aber auf bis ins Absurde gesteigerte Körperkontrolle, vergleiche Formel 6 oder Kumadoris körperliche Anpassungen. Vista bildet insofern eine damit nicht erklärbare Ausnahme, als dass er im Kampf mit Mihawk neue Materie, nämlich besagte Blüten erschaffen hat. Das geht über die anderen bekannten auf reiner Physis basierenden Kampftechniken offensichtlich hinaus. Alles andere als eine Teufelsfrucht wäre ein nahezu nicht zu stopfendes Plothole, denn wo blieben dann die Kämpfer, die nach Belieben alle möglichen Dinge erschaffen können?

      Außerdem halte ich es für eine Fehleinschätzung, Mihawk zu unterstellen, er habe Vista womöglich nicht ernst genommen. Die Kommandanten der Whitebeardbande waren allesamt äußerst konkurrenzfähig. Nur weil Vista nicht wie Marco im Clinch mit einem Admiral gezeigt wurde, ist es logischer davon auszugehen, dass er als ranghöchster Schwertkämpfer der gefährlichsten Piratenbande ihrer Zeit auch mit Mihawk einige Zeit mithalten kann. Was er letztlich eben auch unter Beweis stellte.
      Ich würde deshalb nicht in Frage stellen, dass Vista in einem Kampf auf Leben und Tod unterlegen wäre - Mihawks Titel hat schon seine Berechtigung - aber auf dem Niveau des Großen Kriegs kann sich auch der Beste der Besten keine Überheblichkeit leisten. Deshalb: Ernstnahme, auf jeden Fall, im Zweifelsfall Überlegenheit, ebenso ja.
    • Neu

      Und wir kommen bitte wieder zum Thema zurück, da wir uns ziemlich einig sind, dass Vista Teufelskräfte hat... oder auch nicht. Vielleicht hat er auch nur ein Gebläse auf dem Rücken und steht einfach drauf, überall Blüten zu verstreuen. Wie dem auch sei, das alles gehört nicht wirklich in diesen Thread sondern hierher.

      Masturbating Bums are bad for Business.