Haki

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stand: 16.10.2010


      So, da mich der User Nussschale richtigerweise darauf mal aufmerksam gemacht hat, dass sich seit der Erstellung dieses threads so einiges in dieser Richtung getan hat und ein reiner Spekulationsthread nicht mehr ausreichend erscheint, habe ich mich mal dazu entschlossen das Ausgangsposting zu editieren und um wichtige Aspekte zu erweitern. Kritik kann gerne eingreicht werden und ich werde diese auch berücksichtigen. Erstmal das Wichtigste

      1. Was ist Haki?
      Haki ist eine alles umfassende Kraft, ähnlich der Macht in Star Wars, die scheinbar jedes Wesen der One Piece Welt umgibt und die aktiv als Kampfelement eingesetzt werden kann bzw. in der New World sogar bewusst eingesetzt wird

      2. Welche Arten gibt es von Haki?
      Nach unserem jetzigen Wissensstand gibt es drei Arten von Haki, die jeweils unterschiedliche Fähigkeiten und Eigenschaften des Nutzers verstärken

      1. Kenbunshoku (Color of Observation/Mantora) --> gezielt trainierbar; Abk: CoO
      Diese Form des Haki erlaubt es seinen Anwender präcognitiv Attacken des Gegners vorauszuahnen und die innere Stimme des Angreifers wahrzunehmen. Auf Skyisland wird diese Fähigkeit Mantora genannt und von Enel zur Perfektion beherrscht. Weitere bekannte Anwender
      - Boa-Schwestern
      - Monkey D. Ruffy
      - Rayleigh
      Da es eine der beiden Grundstufen des hakitrainings ist, darf man jedoch davon ausgehen, dass auch andere berühmte Piraten und Offiziere der Marine diese Fähigkeit behherschen

      2. Busoushoku(Color of Armaments) --> gezielt trainierbar; Abk: CoA
      Diese Fähigkeit erlaubt es dem Nutzer eine unsichbare Hülle um den eigenen Körper oder um Gegenstände zu bilden, die einerseits den betreffenden Körper schützt, andererseits offensiv als Angriffskraft genutzt werden kann. Durch diese Technik ist auch möglich TK-Nutzer (besonders des Typs Logia) trotz aktivierter Kraft anzugreifen und deren realen Körper zu treffen.

      Bisher bekannte Nutzer
      - Boa-Schwestern
      - Sentomarou
      - Marco
      - Vista
      - Rayleigh
      - Whitebeard
      - Monkey D. Ruffy (nach eigenen Angaben)
      - (vermutet: Monkey D. Garp

      3. Haoshokou (Color of Conqueror/ Königshaki) --> nicht trainierbar, da angeboren; Abk: CoC

      Die seltenste Art von Haki, da sie nur einer unter Millionen bekommt und nicht gezielt trainiert werden kann. Die genauen Ausmaße dieser Technik sind bis jetzt noch nicht vollends geklärt. Bisher weiß man nur, dass schwache Menschen dem Geist eines erfahrenen CoT-Nutzers nicht standhalten können und mit Schaum im Mund zusammenbrechen. Ebenfalls scheint eine Beeinflussung des Willens schwächerer Personen/Lebewesen durch diese Technik möglich zu sein. So zwang Ruffy beide Boa-Schwestern im Arenakampf auf Lily dazu Margaret und co. zu verschonen, in dem er sie nur mit einem Blick dazu aufforderte. Auch räumliche Schäden scheint es verursachen zu können, da das Deck von der Moby Dick leichten Scahden nimmt als Shanks dieses betritt und sein CoT freilässt.

      Bisher bekannte Nutzer:
      - Whitebeard
      - Rayleigh
      - Shanks
      - Monkey D. Ruffy
      - Boa Hancock
      - Puma D. Ace
      - (vermutet: Gol D. Roger, restliche Yankou, Dragon)

      3. Bedeutung des Haki für den Manga?
      Haki ist im Grunde das Äquivalent zu anderen shonentyischen Kraftquellen. Der Ausbau dieser Fähigkeit deutet daraufhin, dass speziell in der New World die Nutzung noch von großer Bedeutung sein wird und hier drin auch die Lösung für Ruffys Aufstieg zum neuen PK zu suchen sein wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Triple_D_Sixx ()

    • Also mal zur Aura allgemein :

      Ist eigentlich ne nette sache, vorrallem wen man bedenkt das bei mehreren Gegner diese Aura gantz nützlich ist da man sich nicht durch eine Horde unwichtiger Soldaten (z.b in Enies Lobby wäre das nützlich gewesen) zu Kämpfen^^

      Es bringt aber auch nachteile, und darum stellt sich mir die Frage, kann man diese Aura Kontrollieren ??
      Wen ja dan ist das ja ein nette Technick, aber wen nicht :pinch: ich meine wen Ruffy nur mal bloss durch ein Dorf läuft liegt dan die ganze Bevölkerung mit schaum vorem Mund aufem Boden ?? XD

      Naja solange die Aura Kraft nicht wie bei Dragonball Z ausahtet (oder wahren das Ki ?) ist mir das eignentlich egal ob Ruffy das nun kann oder nicht....
    • Endlich mal jemand, der dieses dubiose Kapitel in One Piece genauer anreißt.

      Bei Shanks wäre anzumerken, dass er auch seine Aura gegen einzelne richten kann, wie man es anhand des Seemonster sieht, dass Ruffy als kleinen Jungen fressen wollte. Da hat Shanks eben dieses einfach ein wenig angestarrt, natürlich ernst und finster und schon hat es die Fliege gemacht.

      Deswegen kann man schon ausschließen, dass es sich bei den "Auren" um eine Art Teufelskraft handelt. Die Frage ist aber, ob das "Himmelsspalten" auch irgendwie mit einer Aura zusammenhängt. Aber da denke ich, werden wir noch (irgendwann) Aufklärung bekommen.

      Bezüglich des Wirkens der Aura ist mir aufgefallen, dass sie anscheinend nicht immer wirkt, sondern stets nur dann, wenn die Person, welche die Aura zu eigen hat, sich in einem sehr ernsten und entschloßenen Gemütszustand befindet. Das sieht man an Shanks' Blick bei dem Seemonster und seinen erhabenen Auftreten auf Whitebeards Schiff.
      Solch ein entschloßener Blick war bei der Strohhutbande stets zu beobachten, wenn es innerhalb eines Arcs endlich ernst wurde und zur Schlachtbank ging. Denn der Blick bei Ruffy, als die "Kuh" umfiel, unterschied sich für mich nicht so sehr wie der, als er zum Beispiel Arlong auffischen oder Crocodile ans Krokodilleder wollte (ja, so ein blödes Wortspiel musste sein^^).
      Nun ist es nur logisch, dass sich seine Stärke und bei der Aura damit vor allem seine innere Stärke sich soweit entwickelt hat, dass wenn er in seine Laune verfällt, dass da die ersten Schwachmaten umfallen. Dies heißt aber noch lange nicht, dass diese Aura nun schon an Shanks kratzen würde, denn Ruffy musste mit seinem "Opfer" noch reden und es direkt anblicken. Das Ohnmächtigwerden trat auch erst ein wenig später ein.
      Aus dieser Tatsache lässt sich prima das Stärkeverhältnis zwischen Ruffy und Shanks ableiten. Da wird noch eine Menge auf uns und die SHB zukommen.
      SHUT UP, MIMSY!!!
    • Wirklich interessantes Thema. Ich habe mir eben nochmal Episode 316 angeschaut und muss noch ein paar Fakten hinzufügen.
      Jozu sagte, dass man ohne ein gewisses Maß an mentaler Stärke der Aura von Shanks nicht standhalten kann, also hat es weniger damt zu tun, dass man unvorbereitet ist, o.Ä.
      Desweiteren kann man deutlich erkennen, dass Shanks seine Aura bewusst einsetzt, weil er auf feindlichen Schiffen vorsichtig sein muss. Das heißt wiederum, dass er seine Aura auch 'unterdrücken' kann.
      man kann auch sehen, dass Shanks nicht nur einige Personen in Ohnmacht befördert, sondern auch dass er einen teil des Schiffes leicht beschädigt, das zeugt davon, dass er wirklich eine gewaltige Aura haben muss, Luffy ist da ja wirklich noch meilenweit von entfernt.
    • Ja die Aura kann man, wenn man ihr bewusst ist, zielstrebig Steuern. Freunde werden dadurch ja nicht beeinflusst sondern nur fremde oder feinde. Natürlich muss man auch ein gewissen grad in der Welt haben. Als noch nicht bekannt war, das Shanks einer der 4 Kaiser ist, sind keine leute um ihn rum umgefallen. Aber ansich finde ich die Auren eine nette Idee. Das macht auch None TK user interessant
    • also die sache mit der aura finde cih sehr interessant!
      das ruffy jetzt auch eine ähnliche aura entwickelt wie shanks zeigt mal wieder die "änlichkeit " (vgl. das bild, wo da ruffy als PK gezeichnet hat ü20)
      dessweiteren denke ich auch, dass die aura für freunde "ungefärlich ist" auch ist sie eien gute "waffe" bei schwächeren gegnern.
      da ruffy im mom wol noch keien ahnung hat, wie er mit dieser aura umgehen soll, bin ich gespannt, wo er sie zum ersten mal gebrauchen wird. die FMI reizt mich imemr mehr.. :)

      dass die aura nur bei bedeutenden leuten vorkommt ist ja logisch :) ruffy ist jetzt ja berühmt.. und seine weiterentwicklungen nehemn rassant zu. erst gear jetzt die aura. ich erinnere mich noch an dei anfangsbände, wo . also so kommt es mir vor, seien weiterentwicklung langsamer voran ging.

      lg
      sabrina

      "Ein wahrer Freund stellt sich dir nie in den Weg, es sei denn, es geht bergab."
    • Shanks meinte auch noch als er auf WB's Schiff kam: "Sorry wenn ich das Schiff eines Feindes betrete muss ich einfach mit den Ketten rasseln!"
      Das sieht für mich so aus als ob Shanks zumindest seine Macht die er ausstrahlt kontrollieren kann.
      Vll. hängt das auch mit der Doriki-Zahl zusammen und Shanks konnte diese in die Höhe schnellen lassen auch ohne TK (falls er denn keine hat).

      Die Aura markiert auf jedenfall die klare Überlegenheit einer Person schwächerer Gegenüber und ich finde es passend das Ruffy kurz vor der NewWorld eine entwickelt. Sie ist aus meiner Sicht kein Über-Power-Up wie in DB(Z).
    • Ja feine Sache. Mir hat das bei Shanks auch schon immer sehr gut gefallen. Damals als er Ruffy gerettet hat, die Reaktion des Seemonsters, das alles hatte schon was. Hat sich aber erst beim Treffen mit Whitebeard so richtig eingebürgert, bzw ist mir da erst wieder so richtig klar geworden. Seit da habe ich mich gefragt, wie die SHB auf Shanks reagiert, wenn sie ihm und seiner Crew irgendwann mal in der NW begegnen. Überhaupt nach der Äußerung, dass man mental darauf vorbereitet sein muss, um nicht umzukippen. Seit dem habe ich mir immer vorgestellt, wie ein Aufeinandertreffen der beiden Banden wohl mal aussehen wird. Ich wollte mir nie so richtig vorstellen, dass einer aus der SHB vor Shank's schwächeln oder gar umkippen würde. Hab mich immer gefragt wie Oda das mal machen wird, jetzt wo Ruffy aber auch so eine Aura zu entwickeln scheint, hat sich die Frage ja sowieso erübrigt. Denen dürfte das dann irgendwann nicht mehr sonderlich zusetzen, nicht wenn sie immer schon mit einer Person zusammen sind, die langsam aber sicher auch so eine starke Aura entwickelt. Wer weiß, vielleicht können die anderen (besonders Zorro, Sanji) auch so eine Kraft entwickeln (etwas später im Storyverlauf), nur sind sie sich wie Ruffy dessen noch nicht bewusst. Ich denke nämlich nicht, dass es eine Eigenschaft ist, über die nur Shank's verfügt.

      Oda könnte die Sache auf der FMI weiter ausbauen, da bin ich echt mal gespannt, oder er kommt erst später in der NW wieder darauf zurück, wenn sich Ruffy's Aura wieder unbewusst gesteigert hat. Wie's mit seiner Gear weitergeht bin ich auch gespannt, hat ja doch sehr viele negative Einflüsse auf seinen Körper. Dass er diese Aura aber, so wie Gear in einem Kampf benutzen würde, halte ich irgendwie für unlogisch. So etwas sollte imo eher die Ausstrahlung einer Person darstellen.
    • Am Beispiel Shanks zeigt sich auch wie sehr sich diese Aura entwickelt. Als er damals in Band 1 den Seekönig anstarrte dauerte es verhältnismäßig lange bis dieser abdrehte. Außerdem hatte Shanks damals noch nicht die Fähigkeit den Seekönig überhaupt zu hindern sich ihm zu nähern. Dieser beisst ja dann schließlich ihm den Arm ab, wie wir alle wissen. Wenn man diese Fakten nun mit dem Moment auf WB seinem Schiff vergleicht zeigt sich wie sehr die Aura sich der Stärke anpasst und auch wie sehr sie von Kontrolle ausgeht.
      Somit würde ich sagen, dass dies bei Ruffy auch immer krasser wird je stärker er wird.
      Meiner Meinung nach schlussendlich aber auch kein Power-Up wie einige auch schon sagten. Ich denke nicht, dass Ruffy später also Gear nicht mehr braucht weil seine Aura jetzt schon so ausgeprägt ist.

      Außerdem würde ich nach dieser These auch behaupten, dass dies jeder kann. Die anderen starken Charaktere haben das einfach nur nicht herausgelassen. Ein Zoro zeigt zum Beispiel ja auch solche Anzeichen..

      Insgesamt schönes Thema, toll zum diskutieren und spekulieren!
      Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.
      - Samuel Beckett
    • Kurz OT: Die Sache mit der Aura kommt ähnlich auch in Seinen vor. Ich habe zB einen Tetsuo im Gang des Krankenhauses vor Augen (im Akira- Anime) oder Alita vs. Caella (GLO). Aber das nur nebenbei, nicht wichtig für OP.

      Tja, also ich hoffe auch, dass diese Fähigkeit noch weiter ausgebaut wird. Aber wenn Luddel recht hat, wird das sehr langsam gehen. Shanks hat dann 10 Jahre für diese unglaubliche Aura gebraucht. OP ist ein shonen, für Ruffy&Co. wird das sicher schneller gehen, aber trotzdem kann es dauern. (Oder es findet ein Zeitsprung statt, was mir aber ncht gefallen würde.)
      Ich hoffe bloß, dass es dann nicht auch bald mit dem "spüren" losgeht. Bei Naruto hat das mit Karin auch bereits Einzug gehalten und das ist einfach zu sehr DB. Außerdem wäre es sinnlos, denn wenn man über das Meer eine Aura spürt bringt es nichts, da man dem Logport folgen muss und nicht zu der Aura hin- oder wegfliegen könnte.

      Interessant ist das auch für die Stärke. Wenn viele in der NW solche Auren haben, dann werden die Kopfgelder nur noch 400 Mio.+ sein, falls solche Summen überhaupt noch ausgestellt werden.
      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Hmmm ich weiß nicht, ob wirklich viele der größeren Tiere in der NW wirklich solche Auren haben. Für mich kam es beim Treffen mit WB anhand der Aussagen von Jozu eher so rüber als sei solche eine Ausstrahlung in erster Linie Shanks vorbehalten. Tendiere stärker der Meinung dass Shanks vielleicht der einzige mit derartigen Fähigkiten ist. Na ja abgesehen von Ruffy, der allerdings noch weit entfernt von seinem Vorbild ist.

      Denke diese Auren sollen vor allem die Willenskraft und Entschlossenheit von Shanks und Ruffy verdeutlichen und natürlich die Ähnlichkeit zwischen den Beiden. Stephan hat diese Ausstrahlung von Shanks ja auch mit "ambition", also mit "Ehrgeiz" übersetzt.
    • Vorweg hoffe ich dochmal das diese Aura sozusagen unsichtbar bleibt(Nicht das RUffy irgentwann in son Energiekranz ala Dragonball steht).
      Ich finde die Aura eigentlich ganz interessant, glaube aber nicht das jeder sie erreichen kann der großen Ehrgeiz, Mut, usw hat!Es könnte gut sein, das es nen neben Effekt der Teufelsfrüchte ist!(Wobei nicht sicher sein kann ob Shanks eine Teufelsfrucht hat). Was ich damit meine ist, das die Teufelsfrucht seinen Besitzer diese Aura gibt und jenachdem wie er diese Teufelsfrucht beherrscht und was er für Charaktereigenschaften er hat, kann er diese Aura verstärken. Ich finde Ruffy beherrscht seine Teufelskraft doch schon sehr gut(siehe Gear 2/3).
      Das könnte allerdings auch heißen das Robin, Chopper und Brook so ne Aura kreigen könne. Wobei ich aber nicht denke, das sie das Potenzial richtig ausnutzen können!.
      Kamm mir einfach mal so im Sinn diese Theorie, aber ist ja auch noch nicht wirklich viel drüber bekannt über diese Aura!
    • Naja, ich würde den Effekt dieser "Aura" nicht unbedingt von den Teufelsfrüchten abhängig machen. Zum einen gehe ich nicht davon aus, dass Shanks überhaupt von einer Teufelsfrucht gegessen hat und zum anderen sind TF-User so schon immer overpowered. Eine TF verleiht dem Betroffenen übermenschliche Kräfte und wäre diese "Aura" wieder eine Fähigkeit, die nur TF-Usern vorbehalten bliebe, dann gäbe es ja ein noch größeres Ungleichgewicht. Und bedenke mal, dass Personen wie Zorro dazu in der Lage waren allein durch ihre Willenskraft Illusionen zu erschaffen, was schon eine bemerkenswerte Leistung war. Ich denke also nicht, dass die "Aura" ein Nebeneffekt der TF ist. Wäre auch irgendwie langweilig, wenn Oda sich zu sehr auf die TF-User konzentrieren würde, sind Personen ohne TF doch eigentlich viel interessanter...

      Ich bin mir auch nicht sicher, ob man in One Piece diese Fähigkeit auch wirklich als "Aura" bezeichnen kann. Würde ich es doch eher "äußerst starke Präsenz"(wenn das jetzt nicht das gleiche ist...) nennen, denn imo wird eine "Aura" durch körperliche Anstrengung erschaffen. In OP hingegen sehe ich es eher als einen psychischen Druck, der keinen körperlichen Schaden anrichtet, aber einen erheblichen geistigen Druck erschafft um den Gegner bspw. in Ohnmacht fallen zu lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freak777 ()

    • Freak777 schrieb:

      Ich bin mir auch nicht sicher, ob man in One Piece diese Fähigkeit auch wirklich als "Aura" bezeichnen kann. Würde ich es doch eher "äußerst starke Präsenz"(wenn das jetzt nicht das gleiche ist...) nennen, denn imo wird eine "Aura" durch körperliche Anstrengung erschaffen. In OP hingegen sehe ich es eher als einen psychischen Druck, der keinen körperlichen Schaden anrichtet, aber einen erheblichen geistigen Druck erschafft um den Gegner bspw. in Ohnmacht fallen zu lassen.
      Du hast schon recht, in OP is'ts ein psychischer Druck, nicht etwa so wie in DB/Z/GT, dass man dadurch Kämpfe gewinnen kann.
      Allerdings würde ich schon sagen, dass man das 'Aura' nennen kann. Immerhin hat irgendjemand mE auf Whitebeards Schiff geäußert, wie stark doch die Aura von Shanks sei. Da die WBB schon länger unterwegs ist, speziell in der NW, denke ich mal, dass sie wissen müssten wie man sowas nennt.
    • Buggy schrieb:


      Denke diese Auren sollen vor allem die Willenskraft und Entschlossenheit von Shanks und Ruffy verdeutlichen und natürlich die Ähnlichkeit zwischen den Beiden. Stephan hat diese Ausstrahlung von Shanks ja auch mit "ambition", also mit "Ehrgeiz" übersetzt.


      Ja, das sehe ich auch so.
      Ich denke Aura ist nur im übertragenden Sinne gemeint. Also anders als in Hunter X Hunter, Naruto oder Dragonball. Wobei in Naruto die Aura ja auch nur Chakra ist, dass ausserhab des Körper eingesetzt wird.

      In One Piece ist das wohl nur so gemeint das diese Person über einen unglaublich starken Willen verfügt oder von ihr eine große Gefahr ausgeht.
      Schwache Menschen nehmen diese Gefahr unterbewusst wahr und werden dann davon überwältigt, deshalb wurde auch gesagt, dass man sich darauf vorbereiten muss.
      Wenn im Anime z.B. jemand von Energie umgeben ist (wie Falkenauges Schwert damals oder Zorro von demonenartigen Hüllen) ist das für mich nur als verbildlichung das Macht einer Person oder eines Gegenstandes gemeint und nicht als wirkliche "Aura".

      Ich denke (hoffe) nicht das jetzt sowas wie Ki oder Aura im eigentlichen Sinne in OP vorkommt. Dafür gibt es ja die Teufelskräfte und mich hat besonders beeindruckt das OP bis jetzt ohne sowas ausskam.


      Achja und das mit Zorro und den Illusionen, ich dachte er hätte sich an der Stelle einfach so schnell bewegt, dass ein Nachbild entstanden ist. Unter ner Illusion die wirklich durch eine Art Aura entsanden ist hätte ich mir schon was andres vorgestellt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Underdog ()

    • Ich finde man kann Zorros Asura überhaupt nicht mit dem Spirit von Shanks & Ruffy vergleichen. Auch wurde hier was von der Aura von FA und seinem Schwert gesagt.... bitte wo war das denn?^^
      Diese Aura (finde den Namen dafür eig unpassend, Spirit passt da wirklich besser) ist imo eine einzigartige Fähigkeit von Shanks und Ruffy, die lediglich ihre Entschlossenheit zeigt. Ich fände es dumm wenn jetzt jeder starke Pirat diese Fähigkeit besitzt.

      Shanks und Luffy sind sich nunmal unglaublich ähnlich, nicht umsonst hat Shanks seine Karriere für Ruffys Leben hingegeben (zumindest indirekt). Ich freue mich sehr darüber, dass Ruffy nun langsam Shanks näher kommt. Ich denke auch, dass dies nun sehr shcnell gehen wird und wir schon im nächsten Arc Ruffys vollen Spirit zu spüren bekommen. Wird doch langweilig wenn Ruffy ständig hunderte Marine Soldaten platt macht, mit dem Spirit geht das viel schneller und eindrucksvoller. ;)
    • Ja dass wär doch mal ein super Timing, gerade jetzt wo sie so nah am Marinehauptquartier vorbeisegeln. Bin jedenfalls gespannt wie lange es dauert bis Ruffy diese auch bewusst realisiert und damit auch umgehen kann. Ich hoffe dass geht schnell und wird jetzt nicht wieder für längere Zeit auf Eis gelegt, so wie Oda es ja gerne mal macht.
    • Ich denke man kann sich sicher sein, dass Rufffy relativ zügig eine ähnlich starke Aura entwickeln wird wie sie Shanks beispielsweise hat. Das liegt einzig und allein an dem Grund, dass Oda Ruffy und co. nicht groß altern lassen wird, im weiteren Verlauf der Serie, und Veränderungen daher schnell und rapide von statten gehen werden, um die Träume der jeweiligen Protagonisten dementsprechend erfüllen zu können. Mich würde es nicht überraschen, wenn Ruffy nach der FMI-Arc bereits in der Lage wäre schwache Marine-Soldaten zum Umkippen zu brinegn.
    • Nun, ich muss gestehen, dass ich die Entwicklung einer solchen Aura in OP gespannt mitverfolge und zwar in einem weit positiveren Maße, als es bei den bekanntesten anderen Shonen der Fall war, welche ich gelesen habe. In eben diesen Beispielen (Dragonball, Naruto, aber auch Bleach) war es so, dass die Präsenz solcher Auren oder eher Energien in recht großen Schritten meist von einem Arc zum anderen deutlicher hervortrat. Bei Dragonball war dieser Schritt verteilt auf die Begegnungen mit Tenchinhan, Piccolo und Freezer, etc. Fakt ist jedenfalls, dass es (zumindest für mich) so aussah, als sei die Implementierung solcher Kräfte im späteren Maße ursprünglich nicht geplant gewesen, was sie im Vorfeld des übermäßig häufigen Auftretens auch weitaus erträglicher machte als im Nachhinein.

      Bei OP ist dies zumindest bisher nicht der Fall; Die Energien oder Auren werden nach und nach in unterschiedlichen Ausprägungen enthüllt, wobei ich nicht nur Ruffys/ Shanks und Zorros Ausprägungen für beachtenswert halte, sondern vorallem auch Sanjis.

      Bei Shanks und nun auch Ruffy scheint es so zu sein, dass ihre Auren eine beträchtliche Wirkung auf die Mentalität ihrer Umgebung haben, wodurch mental schwächere Gegner erst ihren Kampfeswillen und letztendlich auch ihr Bewusstsein zu verlieren scheinen. Gerade hieran kann man auch sehen, dass Ruffy wohl inzwischen auf einem höheren Level ist, als es bei Shanks in Kapitel 1 der Fall war, doch die beiden Effekte (Rückzug und Ohnmacht) scheinen auf jeden fall zusammenzuhängen, da die Kuh - soweit ich mich erinnere - vor der Ohnmacht auch noch einen Fluchtversuch machte. Zukünftig wird sicherlich noch interessant, inwiefern sich diese Aura auf die Handlung auswirken kann, wobei ich auf keine großartige Entwicklung hoffe, sondern nur eine Beseitigung uninteressanter Gegner, welche nur der Vollständigkeit und Realitätsnähe halber gemalt werden müssen.

      In Zorros Fall wirkt sich seine "Aura" komplett anders aus, weshalb ich nicht der Meinung bin, dass es sich tatsächlich um eine Aura handelt. Was zumindest der Fall sein dürfte, ist die Auswirkung seiner mentalen Stärke auf seinen eigenen Körper, weshalb ihm zusätzliche Gliedmaßen wachsen können oder er beispielsweise seine Arme "aufzupumpen" in der Lage ist. Der Effekt zumindest ist ein völlig unterschiedlicher zu demjenigen, welcher bei Shanks und Ruffy eintritt.

      Bei Sanji würde ich vermuten, dass er auf Enies Lobby ebenfalls in Form seines Diable Jambe ebenfalls Energie freigesetzt hat, auf eine weitere dritte Variante.

      Zu hoffen für das Gesamtbild der OP-Welt bleibt nun nur noch, dass anders als in den bereits genannten Beispielen eine solche Energie in welcher Form auch immer auf nur wenige besondere Charaktere beschränkt bleibt und somit die relative Einzigartigkeit einer solchen nicht bedroht wird. Als absoluten Extremfall bevor ich es als weiteren Rückschritt gegenüber dem Pre-EL-OP ansehen würde, wäre eine solche Energie für jedes Mitglied der SHB und zusätzlich sämtlicher Kaiser. Aber auch diesen Fall wird Oda zu verhindern wissen, so hoffe ich zumindest.
      Ein weiteres "No-Go" wäre für mich persönlich die genauere Benennung dieser Energie in einer Pseudo-Wissenschaftlichen Weise.
    • Ich kann mich irgentwie gar nicht damit abfinden, das diese Aura für alles irgentwie verantwortlich sein soll.Dadurch wird sie in meinen Augen viel zu hoch gepuscht! Dann kann man ja alles unnatürliche auf diese Aura zurückführen. Wenn Sanji es schafft, sein Bein anzuzünden, dann schafft es ein anderer sein Kopf in Wasser zu verwandeln. Irgentwie wären dann ja auch die Teufelsfrüchte ziemlich fehl am Platze eigentlich!
      Warum Sanji es geschafft hat sein bein anzuzünden, habe ich keine Ahnung. Es scheint ja durch die Drehung zu entsehen die er vor den DJ macht!.

      Das einzige wo ich noch sagen kann, das ist der Effekt dieser Aura ist Zorros Illusionen.Wobei mir dieses eigentlich auch schon nicht wirklich gefällt. Aber naja.

      Diese Aura muss ja aufjedenfall auch Steuerbar sein. Sonst würde ja jeder Noob ein Opfer werden und die Typen mit den starken AUren könnten sich ja nicht in ein ganz normalen Dorf blicken lassen! Sollte Ruffy also wirklich diese Aura besitzen dann bin ich ja mal gespannt wie er es schafft sie zu kontrollieren(Vor allem erstmal, ob sie sich überhaupt noch ausbaut)!
    • Bei Sanji war die Erklärung, glaube ich, dass er sich so schnell bewegt hat und durch die Reibung seine Beine "in Brand" gesetzt hat. Deshalb würde ich sagen, dass das rein gar nichts mit irgendeiner Aura zu tun hat.

      Bei Zorro bin ich mir unsicher, aber ich glaube seine Fähigkeiten haben irgendetwas mit den Schwertern zu tun. Hieß es nicht, dass die Schwerter nicht sogar verflucht und vielleicht sogar beseelt sind. Denn ich bin fast der Meinung, mir einzubilden, dass Zorro diese Illusion mithilfe eines seiner Schwerter zustande bekommt.
      Auch wenn dem nicht so sein sollte, so würde ich doch Zorros Fähigkeiten auf die starke mentale Interaktion mit seinen Schwertern und seiner Umgebung zurückführen. Schließlich konzentriert sich Zorro stets, schließt die Augen und zersäbelt dann ganz exakt die härtesten Objekte...

      Bei Ruffy und auch Shanks scheint das ganze aus ihnen heraus zu kommen, sprich ihrer inneren Stärke und Entschloßenheit, was in einer beachtliche mentalen Stärke endet.

      Tja, weiß auch nicht so richtig, ist halt ein bischen trickie, aber wie gesagt, bilde mir ein, dass es da irgendwo einen Unterschied gab. Zumindest dass es da irgendwas bei zorro gab, denn bei Shanks und Ruffy war bis jetzt überhaupt keine Erklärung vorhanden, da scheint es nur irgendetwas zu geben.
      SHUT UP, MIMSY!!!
    • Ich hole mal den Thread aus der Versenkung, weil Silvers Raleigh in den zurückliegenden Kapitel ebenfall diese Fähigkkiten gezeigt hat.

      Ein paar Dinge finde ich bemerkenstwert an der "Spirit-Fähigkeit"

      1.man kann sie scheinbar so gezielt trainieren, dass man sie nur in bestimmten Situationen freisetzt, wie man bei Raleigh sehen kann und sie nicht stänifg ativ ist, um Leute umkippen zu lassen.

      2.Nur Pirtaen haben bisher diese Fähigkeit offenbart

      3.Nur Leute, die in Verbindung mit roger direkt oder indirekt standen konnte dies bisher zeigen. Bei Leuten wie WB oder Falkenauge ist das bisher noch nicht gezeigt wurden.