Elban und die Riesen

    • Yggdrasil ist natürlich eine schöne Sache, und durchaus denkbar das Elbaf auf der nordischen Mythologie aufgebaut ist. Die Frage ist was Yggdrasil in dieser Welt für eine Funktion hat.
      Laut der Mythologie verbindet der Baum, die je 3 Welten der Unterwelt, der Erde und die Welt der Götter. Also insgesamt 9 Welten.
      Nach oben könnte es bedeuten das man hier einen Weg hat, neben den Knock up stream, zu den Sky Islands. Durchaus denkbar das die SH da noch hinauf müssen.
      Nach unten geht der Baum auch zu seinen Wurzeln halt nur was sollte man dort erwarten? Ist es ein Weg um zu Raftel zu gelangen was in ein paar Theorien ja durchaus unterirdisch sein kann. Vielleicht gibts da aber auch nichts bis zum RPG der auf Ellbaf vermutet wird. Bisher haben wir da keinen Anhaltspunkt was sich da im einzelnen befindet.
      Ein weiterer Aspekt sind die TF die von diesem Baum sein könnten, nur das denke ich eher weniger, da Elbaf dann durchaus mehr umkämpft sein müsste und Hajrudin ja nur in seiner Heimat drauf warten müsste bis eine TF vom Baum fällt
      Von der Form her erinnert es mich aber auch an das Heavens Gate
      A Laser beam of Epicness
    • Guten Tag,

      LordLuutz schrieb:

      Ich wollte hierzu auch noch anmerken, dass wir sogar schon den kompletten Baum sehen. Und zwar im Panel über der 80 Jahre alten Mutter Caramel.(...)
      Oh man, es ist wirklich offensichtlich dass das ein Baum ist! Es ist eindeutig ein gewaltiger Stamm zu erkennen und links ein Ausläufer/Ast sowie zwei angedeutete Äste. Zudem sieht man wieder scheinbar den gleichen Küstenabschnitt, links davon, wie schon in den vorherigen Panels. Weswegen ich mich weiterhin frage ob in der Ferne, hinter der Insel, noch etwas gewaltiges steht. Wahrscheinlich will ich hier aber nur mehr sehen als eigentlich da ist und es handelt sich einfach um denselben Baum in allen Panels, aus verschiedenen Perspektiven. Übrigens, in dem Panel in welchem Boogey und Woogey zu sehen sind, befindet sich im Hintergrund auch etwas, welches einen Baum darstellen könnte Ach Quatsch, das ist das Segel ihres Schiffes!

      StringGreen schrieb:

      Was ich durchaus interessant fände, wäre wenn mit dem Elban-Arc nocheinmal eine Brücke zum Skypia-Arc geschlagen werden wird. (...)
      Ein weiterer Besuch der SHB im weißen Meer wäre wirklich schön! Das Setting war damals schon einfach klasse und paradiesisch. Paart sich dazu noch eine opulente Himmelsstadt auf Riesen-Niveau ergäbe das bestimmt ein sagenhaftes Bild - insbesondere wenn sich Oda tatsächlich an einem Asgard orientieren würde! Das Schloss wurde ja schon erwähnt und anhand der vorliegenden Hinweise liegt es tatsächlich nahe, dass es sich etwa in 10.000m Höhe befinden könnte.


      Adam und die Riesen

      Franky, Kapitel 431On an Island, with a never ending war .... there was a huge tree, that never fell. Even if people started a war with rain of bullets or if everone died and left the Island in ruins ... People still went back to the tree and used it to rebuild towns and nations. There are only a few trees like that in the world... the strongest tree's Name is ... treasure tree "Adam"

      Der letzte Baum der um die 10.000m groß war, war der Sonnenbaum Eve, welcher der Fischmenscheninsel Licht spendet. Da klingelt bei mir auch gleich immer etwas anderes: Adam. Seit Franky seinerseits den Baum Adam erwähnt hat warte ich gespannt darauf diesen mal zu sehen bzw. einen von diesen. Ich hatte diese Stelle immer so gelesen, dass er von mehreren Adam-Bäumen auf der Welt spricht. Nun lese ich es aber so, dass es zwar mehrere solch' gewaltiger oder wertvoller Bäume gibt, u.a. dann wohl auch Eve, aber eben nur einen "Schatzbaum Adam", den größten von allen. Er beschreibt ihn als massiv, fast unzerstörbar, deswegen kann ich mir durchaus vorstellen, dass er das ebenso gewaltige Pendant zu Eve sein könnte und 10.000m in den Himmel ragt - und auf seinen Schultern sein eigenes ("Riesen"-) Reich trägt. Bei Bäumen mit Namen aus der christlichen Schöpfungsgeschichte stellt sich mir dann auch gleich die Frage inwiefern der "Garten Eden" noch auftauchen könnte!? Eine symbolische Erklärung könnte sein, dass jeder Baum für sich seinen eigenen Garten hat - bei Eve ist es ein Paradies in Form der FMI und bei Adam handelt es sich dann um Asgard, die Heimat der Riesen, o.Ä.

      Viel mehr als nur die Namensgebung würden mich aber dann schon mehr die Geschichte und gewisse Ereignisse interessieren. Nimmt man Frankys Aussage seinerzeit nämlich als Foreshadowing, dann liefert er uns ja potenziell guten Stoff.
      Beispielsweise könnte der erste Teil seines Zitats "On an Island, with never-ending war..." die Gepflogenheiten der Riesen so beschreiben, wie wir schon länger sehr sicher von ausgehen: Dass nur der stärkste König wird/bleibt! Der nicht enden wollende Krieg könnte sich also auf die Thronfolge und die Struktur des Königshauses beziehen. Alleine letzterer Aspekt wirft für mich Fragen auf, die "zivilisierte" Riesen wie die Marine-Riesen betreffen. Ging man davon aus, dass sie derzeit auch in Elban leben, abseits der rohen Krieger weiter oben, könnte es nun doch so sein, dass sie Querdenker sind, die einfach nichts von den alten Gebräuchen halten und deswegen "ausgewandert" sind - aktiv also gar nicht dort als eigener Stamm Leben. Somit könnte Elban seit jeher den traditionellen Riesen obliegen. "Oben" würden dann lediglich die besser gestellten von Ihnen leben - undoder zumindest jene, die nichts von der Piraterie halten. Weitergesponnen... je höher man kommen will, desto stärker muss man sein. Der König, als der stärkste, sitzt schließlich ganz oben in seinem Schloss. Noch dazu... im aktuellen Kapitel 866 wurde explizit erwähnt, wieso denn Yorle extra hierher kommt, welcher sich dann wiederum auf die Kinder bezieht. Könnte bedeuten, dass Kinder, als die schwächsten des Volkes ganz "unten" anfangen müssen. Das zwar nur als kleine Theorie dazu, aber trotzdem könnte diese Theorie so manchen "von der Stärke der Riesen enttäuschten"-User entgegenkommen. Demnach hätten wir schlicht noch keinen "gehobeneren" Riesen gesehen haben, weil die sich alle permanent den Baum hoch prügeln und die Piraten (wie auch die Zivilisierten) andere Ziele haben^^ würde wieder gut zu "nie-endender Krieg" passen, aber auch zu der Grundeinstellung von Woogey und Boogie sich noch immer nach 100 Jahren zu prügeln...

      Und was denkt ihr? Könnte Adam passen? Sofern euch die Theorie mit Adam zusagt, fallen dem einen oder anderen bestimmt noch weitere Ideen zu Frankys Zitat in Verbindung zum Riesen-Stamm und seiner Histroie ein.
      dD.
    • dDave schrieb:


      StringGreen schrieb:

      Was ich durchaus interessant fände, wäre wenn mit dem Elban-Arc nocheinmal eine Brücke zum Skypia-Arc geschlagen werden wird. (...)
      Und was denkt ihr? Könnte Adam passen? Sofern euch die Theorie mit Adam zusagt, fallen dem einen oder anderen bestimmt noch weitere Ideen zu Frankys Zitat in Verbindung zum Riesen-Stamm und seiner Histroie ein.
      dD.


      Sehe ich auch so. In diesem Thread wurde bereits einiges an Belegen geliefert, dass Elban den Kreis zu einigen Stories und Foreshadowings schließen wird.

      Zudem würde ich gerne hinzufügen (Da du ja auch Skypia erwähnst), dass das Götterthema mit Enel natürlich auch in Elban wieder vorkommen wird. Wenn Enel als Thor gefeiert wird, oder zum Beispiel die Ankunft der Mondleute als Ragnarök sehe ich auch als realistisch. Zudem hat die Skypia-Arc einige Parallelen zur Missionierung Amerikas, in denen die Wikinger (eindeutige Inspiration von Elban) auch eine Rolle spielten.

      Dazu kommt, dass die Supernovae in jeder aktuellen Arc eine Rolle spielen, hier passen dann sowohl Urouge als auch Bonney dazu.
    • dDave schrieb:

      Viel mehr als nur die Namensgebung würden mich aber dann schon mehr die Geschichte und gewisse Ereignisse interessieren. Nimmt man Frankys Aussage seinerzeit nämlich als Foreshadowing, dann liefert er uns ja potenziell guten Stoff.
      Beispielsweise könnte der erste Teil seines Zitats "On an Island, with never-ending war..." die Gepflogenheiten der Riesen so beschreiben, wie wir schon länger sehr sicher von ausgehen: Dass nur der stärkste König wird/bleibt! Der nicht enden wollende Krieg könnte sich also auf die Thronfolge und die Struktur des Königshauses beziehen. Alleine letzterer Aspekt wirft für mich Fragen auf, die "zivilisierte" Riesen wie die Marine-Riesen betreffen. Ging man davon aus, dass sie derzeit auch in Elban leben, abseits der rohen Krieger weiter oben, könnte es nun doch so sein, dass sie Querdenker sind, die einfach nichts von den alten Gebräuchen halten und deswegen "ausgewandert" sind - aktiv also gar nicht dort als eigener Stamm Leben. Somit könnte Elban seit jeher den traditionellen Riesen obliegen. "Oben" würden dann lediglich die besser gestellten von Ihnen leben - undoder zumindest jene, die nichts von der Piraterie halten. Weitergesponnen... je höher man kommen will, desto stärker muss man sein. Der König, als der stärkste, sitzt schließlich ganz oben in seinem Schloss. Noch dazu... im aktuellen Kapitel 866 wurde explizit erwähnt, wieso denn Yorle extra hierher kommt, welcher sich dann wiederum auf die Kinder bezieht. Könnte bedeuten, dass Kinder, als die schwächsten des Volkes ganz "unten" anfangen müssen.

      Ein netter Gedanke. Dass man sich als Riese hocharbeiten muss, ist uns ja seit Dressrosa und Hajrudin bewusst geworden. Aber irgendwie scheint das nur auf Hajrudin zuzutreffen. Während die anderen Riesen die alten Piratenkapitäne als Helden feiern und immer noch respektieren. Oder auch ein Oimo und Karsee, die auf die Rückkehr ihrer Piratenkapitäne Boogey und Woogey warten und sogar planen diese in ein paar Jahren zu suchen. Von diesen beiden habe ich bislang keine Aspirationen in dieser Hinsicht gesehen. Und auch bei Boogey und Woogey habe ich keine Aspiration in der Hinsicht rausgehört, dass diese unbedingt stärker werden wollen und König werden wollen. Die haben eher freundschaftlich auf Little Garden auf sich eingeprügelt, um zu beweisen, wer recht hat.
      Aber vielleicht haben diese 4 auch schon längst eingesehen, dass sie keine Chance haben, gegen den aktuellen Riesenkönig bestehen zu können. Deswegen haben sie davon abgesehen und sich lieber dem Abenteuer und der Piraterie verschrieben. Anders bei Hajrudin, der wohl wirklich darauf aus ist auf Elban König zu werden.

      Würde es sich bei Frankys Zitat wirklich um Elban handeln und dort ein niemals endender Krieg herrschen, frage ich mich, ob es so klug ist sein eigenes Kind dort unterzubringen. Oder dort ein Waisenhaus zu eröffnen und dort auf Frieden und Harmonie zu hoffen. Ich meine Mutter Caramel scheint echt ein wenig etwas an der Klatsche zu haben. Aber so wie uns Elban in 866 vorgestellt wurde, lief es dort bislang relativ friedlich ab, bis auf den Big Mom Vorfall. Bisher spricht die Darstellung gegen einen niemals endenwollenden Krieg, dafür sah das Dörfchen zu harmonisch aus.

      Aber ich bin mir auch dessen bewusst, dass das noch nicht alles von Elban gewesen sein kann. Uns wurde hier wohl nur ein Randstück von Elban gezeigt, wo es ein wenig friedlicher zu geht und etwas abseits vom Rest ist. Andere Ecken von Elban oder auch das Zentrum in der Nähe des Baumes können viel umkämpfter sein.


      Es gibt eine andere Frage, die ich mir seit dem neusten Kapitel stelle. Warum ist eigentlich so wenig über die verlorenen 100 Jahre bekannt von vor 800 Jahren? Die Riesen werden bis zu 400 Jahre alt. Yorle und Yarle waren vor 63 Jahren 344 und 345 Jahre alt. Würde heißen, falls die beiden noch leben, wären sie 407 und 408 Jahre alt. Die beiden wurden also in dem Zeitraum geboren, in dem Maron Noland und Kargara lebten.
      Das würde ja bedeuten, dass je nach dem, in der Zeitspanne von den 800 Jahren bei den Riesen 2-4 Generationen gelebt haben. Können natürlich auch bei manchen mehr wie 4 Generationen sein. Aber rein theoretisch könnte ja der Großvater von Hajrudin, Oimo oder Karsee ja bescheid gewusst haben über diese verlorenen 100 Jahre.
      Vor allem weil ich vermute, dass die Riesen in diesen 100 Jahren eine wesentliche Rolle gespielt haben, da Elban die letzte Insel vor Raftel sein könnte. Warum wurden so wenige Informationen nach außen getragen? Ist dieses Wissen mal wieder nur dem Königshaus der Insel geläufig?
      Eigentlich müsste fast jeder Riese einen Großvater oder Urgroßvater haben, der in dieser Zeit gelebt hat oder geboren wurde.
      Oder vergessen Riesen einfach schneller? Vielleicht kloppen sie sich diese Erinnerungen ja auch gegenseitig aus?

      Was aber viel naheliegender ist. Da die Riesen ein kriegerisches Volk sind, ist es eher wahrscheinlich, dass Riesen früher sterben. Und nur ein geringer Teil der Riesen in den Genuss eines so hohen Alters kommen wie Yorle und Yarle. So dass quasi doch mehr Generationen dazwischen liegen.
    • Grüßt euch,

      Mase schrieb:


      Aber vielleicht haben diese 4 auch schon längst eingesehen, dass sie keine Chance haben, gegen den aktuellen Riesenkönig bestehen zu können. Deswegen haben sie davon abgesehen und sich lieber dem Abenteuer und der Piraterie verschrieben. Anders bei Hajrudin, der wohl wirklich darauf aus ist auf Elban König zu werden.
      Wenn es sich wirklich so verhalten sollte, dann wird es bestimmt auch Riesen geben, die einfach gar kein Interesse haben sich derart hoch zu kämpfen. Nicht jeder Mensch taugt zum Anführer o.Ä., hat die gleichen Ambitionen (man siehe die Marine-Riesen) und vielleicht können die Riesen ja auch auf andere Art Prestige erlangen und das eben bspw. durch Plünderungen als Piraten.

      Mase schrieb:

      Würde es sich bei Frankys Zitat wirklich um Elban handeln und dort ein niemals endender Krieg herrschen, frage ich mich, ob es so klug ist sein eigenes Kind dort unterzubringen. Oder dort ein Waisenhaus zu eröffnen und dort auf Frieden und Harmonie zu hoffen. Ich meine Mutter Caramel scheint echt ein wenig etwas an der Klatsche zu haben. (...)
      Haha das ist natürlich berechtigt, da musste ich eben auch schmunzeln. Aber das "im nie enden wollenden Krieg befinden" habe ich ja anderweitig ausgelegt. Als Franky davon erzählt hat, kann er durchaus richtigen Krieg gemeint haben -damals-, aber wenn das wirklich ein Foreshadowing war, dann kann Oda das später durchaus auch anders auslegen - so z.B. als permanent stattfindende Rangkämpfe um die Krone des Landes.

      Mase schrieb:

      (...) Oder vergessen Riesen einfach schneller? Vielleicht kloppen sie sich diese Erinnerungen ja auch gegenseitig aus?
      Was aber viel naheliegender ist. Da die Riesen ein kriegerisches Volk sind, ist es eher wahrscheinlich, dass Riesen früher sterben. Und nur ein geringer Teil der Riesen in den Genuss eines so hohen Alters kommen wie Yorle und Yarle. So dass quasi doch mehr Generationen dazwischen liegen.
      Haha Das kann gut sein, als die hellsten Wesen über Normalnull wurden sie uns tatsächlich nie vorgestellt, aber naja. Dagegen finde ich Deinen anderen Punkt gar nicht so abwegig. Soweit ich weiß konnte bei den Wikingern jeder den Arl oder König herausfordern, musste dann aber mit dem Tod rechnen sollte er verlieren bzw. hat den Tod sogar dann ersehnt -in deren Glauben. Ehrenvoller Kampf, ehrenvoller Tod! Es könnte also tatsächlich sein, dass sich der Teil, der sich entscheidet nach oben zu streben -im wahrsten Sinne- und nicht Pirat oder so wird, die Gefahr eingeht sein Leben zu verlieren und wir deswegen eher seltener so alte Riesen sehen werden.


      Elban und Piraten
      Ich hoffe der FB gibt uns noch ein wenig Einblick in Elbans Gefüge, ehe er endet und wir wahrscheinlich erst wieder in mehreren Jahren etwas davon erfahren... denn mich interessiert brennend wie Elban nun eigentlich tickt, es aufgebaut ist: Sind es alles Piraten? Verschiedene Banden? Woogey's und Boogey's Bande galt als jene der Krieger, gibt es gar mehrere? Gilt auch der König als Pirat, als Kapitän? Sind seine Strukturen in Piratenbanden/Plündertrupps unterteilt, nicht Titel? Wären die Kapitäne dann quasi seine Kommandanten?

      Ich glaube zumindest die erste Frage können wir bereits mit Ja beantworten, oder? Wieso hätte der aktuelle König sonst das Ansinnen verfolgt seinen kleinen Loki (heute ~63, vgl. Hairudin 83) mit der BMPB zu verheiraten?! Wenn nicht vorher schon, würden sie doch spätestens dann als Piraten gelten. Oder was könnte die Intention dahinter sein? Jajji, Oberhaupt der Germa, will sich durch die zusätzlich Power und Einfluss seinen Blue wieder zurückerobern, was könnten die Riesen im Sinn haben?

      Tja, unterteilt der Chef seine "Crew" in Plündertrupps / Pirantenbanden? Kein Plan, ich fand den Gedanken nett, dass da oben der König respektive Kapitän respektive Arl hockt und seine Schiffe mit den jeweiligen Crews auf Kaperfahrt schickt, welche ihrerseits dann zu einer gewissen Hierarchie gehören (vgl. Kommandanten und Minister bei BM, die im Gegenteil dazu aber ihrerseits feste Stützpunkte haben). Aber dafür gibt es bei weitem zu wenig Hinweise. Wir kennen Woogeys/Boogeys Bande und Hajrudins Bande, welche gleichzeitig auch Söldner sind, das war es, sonst nur vereinzelte Riesen ohne Bande. Ausgehend dessen kann man nur annehmen, dass diese total autonom agieren, allerhöchstens anerkannt werden in der Heimat und sich Prestige aufbauen, welche die beiden Großväter-Riesen erklärt. Aber ich glaube keinen konkreten Hinweis zu erkennen, wie sie zum König stehen - außer dass jemand wie Hajrudin aufs Meer segelt um stark genug zurückzukommen um ihm eine reinzuboxen^^.

      Und die anderen Fragen.... da werde ich mich wohl einfach gedulden müssen, denn ich gehe nicht davon aus, dass uns der FB noch etwas super dolles zeigt. Der "Baum" war ja quasi schon ein Highlight...^^

      dD.
    • Wie soll Skypia eine Verbindung zu Elban haben, Elban liegt in der Neue Welt, und Skypia ganz wo anders? Will das mir einer erklären wie das klappen sollte? Es wurde zwar gesagt das noch ein anderen Weg gibt auf die Himmel Insel, aber Skypia bewegt sich ja nicht und bleibt immer über Java??
    • kaidoo schrieb:

      Wie soll Skypia eine Verbindung zu Elban haben, Elban liegt in der Neue Welt, und Skypia ganz wo anders? Will das mir einer erklären wie das klappen sollte? Es wurde zwar gesagt das noch ein anderen Weg gibt auf die Himmel Insel, aber Skypia bewegt sich ja nicht und bleibt immer über Java??
      Es geht nicht darum, dass Elban direkt eine Verbindung zu Skypia hat, sondern grundsätzlich erst einmal zu einer anderen Himmelsinsel. Ob diese nun irgendwie durch des Wolkenmeer mit Skypia verbunden sein könnte ist zunächst einmal auch nur eine Theorie. Wenn es nach mir geht wäre eine solche Verbindung allerdings nicht unbedingt nötig, auch wenn es im Moment die wohl einzige Möglichkeit wäre, dass die SHB Skypia nochmal besucht. Es würde mir reichen, wenn die SHB durch Elban eine andere Himmelsinsel kennen lernt. Eventuell ja sogar die Heimat von Urouge, wodurch dieser dann auch eine logische Einbindung in die Story hätte und er der Supernova mit dem sich die Strohhüte auf Elban auseinandersetzen müssen, ob nun im positiven oder im negativen.
    • Im neusten Kapitel wurde uns das "Elbaf" Schwert vorgestellt wie der Name schon ahnen lässt von Elban stammt, die frage die sich jetzt hier stellt ist das ein Königsschwert, Drachenschwert?

      Woher hat Big Mom das Schwert das sind interssante fragen vorallem die "Attacke" die sie mit denn Schwert durchgeführt hat, ist die gleiche "Attacke" was die Riesen auf "Littel Garden" gemacht haben um denn Insel Fresser zu töten ich dachte immer das war eine "Haki" Attacke..

      Aber die "Attacke heist die "Macht der Nation" im ersten Moment dachte ich an Wano Kuni Schwerter und so, aber die Riesen sollten ja "angeblich" mit Big Mom die Kaiser erledigt hätte wären sie ein "Bündnis eingangen .. Haben wir hier wieder ein neue Form die noch kein Namen hat in der One Piece Welt? Wir haben Haki, Formel6. Teufelfrüchte, und die Macht der Nation? Vieleicht ist das was nur Riesen können, das sozusagen die Joker Attacke ist um die Kaiser zu besiegen?
    • So wie ich das Verstanden hab heißt die Attake: Speer von Elbaf Kraft der Nation. Weil das Schwert ist ja Napolion. Aber was er für eine schwertklasse ist keine Ahnung.

      Sorry für den einzeiler. Bitte nicht löschen und nicht schlagen. Ist nur eine Richtigt Stellung.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • kaidoo schrieb:

      Im neusten Kapitel wurde uns das "Elbaf" Schwert vorgestellt wie der Name schon ahnen lässt von Elban stammt, die frage die sich jetzt hier stellt ist das ein Königsschwert, Drachenschwert?

      Woher hat Big Mom das Schwert das sind interssante fragen vorallem die "Attacke" die sie mit denn Schwert durchgeführt hat, ist die gleiche "Attacke" was die Riesen auf "Littel Garden" gemacht haben um denn Insel Fresser zu töten ich dachte immer das war eine "Haki" Attacke..

      Aber die "Attacke heist die "Macht der Nation" im ersten Moment dachte ich an Wano Kuni Schwerter und so, aber die Riesen sollten ja "angeblich" mit Big Mom die Kaiser erledigt hätte wären sie ein "Bündnis eingangen .. Haben wir hier wieder ein neue Form die noch kein Namen hat in der One Piece Welt? Wir haben Haki, Formel6. Teufelfrüchte, und die Macht der Nation? Vieleicht ist das was nur Riesen können, das sozusagen die Joker Attacke ist um die Kaiser zu besiegen?
      Ich glaube, das hat damit zu tun, dass Big Mom ja aus Elban stammt, beziehungsweise dort zum Teil aufgewachsne ist. Dass sie durchaus Kontakte zu einzelnen Riesen aus Elban während ihrer Zeit in der Neuen Welt hatte, ist sehr wahrscheinlich, bestimmt ist auch einer der Väter der Familie ein Riese, oder einer ihrer ehemaligen "Geliebten"...

      "Macht der Nation" als neue Kampftechnik? Ich glaube eher, dass es eine Attacke ist, die von Elban-Riesen benutzt wird. Das Schwert hat glaube ich nichts mit Wano-Kuni zu tun. Oda macht uns, unter anderem mit Ruffys Reaktion, darauf aufmerksam, dass es mit ELban zu tun hat und eben nicht auf Wano Kuni.

      Außerdem hat Oda letztens in einem Interview gesagt, er fände es blöd, wenn Kaidou einfach durch physische Überlegenheit besiegt würde. Wenn jetzt die Strohhüte auf Elban oder Wano-Kuni eine neue Kampftechnik lernen, bezweifle ich, dass es gegen die Kaiser wirklich gewinnbringend wirkt.