Vampire Knight

    • Vampire Knight

      So, damit dieser Bereich nicht ganz einschläft, eröffne ich mal einen Thread über Vampire Knight, den wohl einzigen Shojo-Manga den ich aktiv verfolge, da mir die Story und auch das Artwork recht gut gefallen.

      Kurze Inhaltszusammenfassung:

      Wikipedia der freien Enzyklopädie schrieb:

      Der Manga handelt von der Cross Academy, einer Schule, die als Schüler normale Menschen und Vampire aufnimmt. Die Day Class, deren normale Schüler die Schule tagsüber besuchen, wissen nicht, dass die Night Class in Wirklichkeit eine Gruppe von Vampiren ist, die nachts unterrichtet werden.

      Die Hauptfigur ist das junge Mädchen Yūki Kurosu. Vor 10 Jahren wird sie von einem Vampir angegriffen, doch der reinblütige Vampir Kaname Kuran rettet sie. Daraufhin bringt dieser Yūki zur Cross Academy, deren Rektor sie adoptiert. Jahre später wird auch Zero Kiryū aufgenommen, Sohn einer Vampirjägerfamilie, deren Mitglieder mit Ausnahme von Zero von dem reinblütigen Vampir Shizuka Hiou getötet wurden. Zero will sich an Shizuka Hiou rächen, da diese seine Familie getötet hat.

      Yūki und Zero sind die "Guardians" der Schule, die dafür sorgen, dass niemand von der Day Class vom Geheimnis der Night Class erfährt. Die nichtsahnenden Mädchen der Day Class himmeln die getarnten Vampire jeden Tag an und schleichen sich nachts hinaus, um die Eliteschüler zu sehen. Weil dies als gefährlich gilt, verhindern die beiden Guardians und Vertrauensschüler der Academy jeden Nahkontakt zwischen den Day Class- und Night Class-Schülern.


      Leider nimmt die Story nur sehr langsam Fahrt auf. Am Anfang erscheinen einem Handlungsmotive bestimmter Personen wenig plausibel und auch die Beziehung von Kaname und Yuuki ist ein wenig undurchsichtig. Die meisten Geheimnisse werden erst sehr spät aufgeklärt, wobei ich sagen muss, dass man sich einige Dinge schon denken konnte( ich will jetzt nicht so viel spoilern).Dennoch gibt es auch am Anfang schon einige Spannungsmomente und überraschende Wendungen kommen auch nicht zu kurz.

      Zum AW kann ich eigentlich nur sagen, dass es mir bis dato sehr gut gefällt. Man sieht die Mühe, die Hino da hineinsteckt. Auch überrascht mich immer wieder der Detailreichtum, auf den sie viel wert legt. Auch ihr Stil ist nicht ganz so "shojo-typisch", zwar haben die Mädchen größtenteils recht große Augen, aber das ist kein Vergleich zu Arina Tanemura. Die Jungs wirken alle etwas Bishonen, aber das lässt sich bei einem Shojo-Manga kaum vermeiden.

      Noch ein kleines Artwork- Beispiel:




      Bis jetzt sind 39 Kapitel erschienen. Der Manga ist noch nicht abgeschlossen.

      Es wurde auch ein 26-teiliger Anime produziert, von dem bisher 2 Folgen ausgestrahlt worden sind.

      Hierzulande wurde Vampire Knight bei Carlsen verlegt, bis jetzt sind 3 Bände erhältlich, Band 4 erscheint im August.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freak777 ()

    • Vampire Knight

      ahhh ich liebe diesen Manga/Anime. Die Story find ich echt gut und wie die charakter gezeichnet sind :thumbup:


      Leider sind noch nicht mehr Manga Bände von Vampire Knight hier in Deutschland erschienen.Mhh da kann man nur warten^-^.
      Aber zum Glück ist der Manga in Japan noch nicht abgeschlossen!! xD

      sooo Vampire Knight 4ever *kyaa* xDD

      LG MisakiYuuki
    • Hach ja, Vampire Knight, das ist doch immer wieder genial zu lesen ^^ Vor allem die neuen Kapitel *__*

      Spoiler anzeigen
      Ich finde Yuuki mit ihren langen Haaren eifnach nur genial, die hätte sie schon viel früher haben sollen :) Ich freue mich schon wahnsinnig auf das nächste Kapitel, vor allem was jetzt mit Zero ist :S


      Meiner Meinung nach, geht der Anime irgendwie nicht so... ich meine, die haben Kaname so kindlich gemacht ô.O Der sieht da so viel jünger aus als im Manga :pinch: Hoffentlich ändert sich das Design auch von den anderen mit der Zeit >.>
    • Vampire Knight ist einfach klasse *__*
      Ich hab mit ncoh nie so einen tollen Manga gesehen.Die Story,die Charas,einfach alles klasse!
      ich hab alle dt. Mangas,alle Chapters auf englisch mir reingezogen und...wow!
      ich mag von den Charakteren vorallem Yuuki und Akatauki Kain *Kain-Fan sei*
    • jaa Vampire Knight ist echt genial. *schwärm*
      leider hab ich den manga noch nicht gelesen und kenne eben nur die paar folgen wo bis jetzt raus sind (werd mir den manga warscheinlich bald mal zulegen). also die Story gefällt mir sehr gut. Vampire fand ich sowiso schon immer irgentwie fastziehnierent. ist auch sehr witzig gemacht und immer spannend. sonst find ich die meisten Shojo Mangas/Animes nicht so toll aber der hat was.
    • Ich habe Vampire Knight jetzt bis zum letzten bisher erschienenen Chapter gelesen. Ich bin nicht so ganz überzeugt von diesem Manga, allerdings ist das auch der erste Shoujo Manga, den ich gelesen habe. Bisher haben mich Shounen oder Seinen eher angesprochen.
      Ich bin kein großer Fan dieser Zeichnungen.. die Männer könnten ein wenig männlicher gezeichnet sein für meinen Geschmack, muskulöser wenn der Oberkörper nackt ist mein ich jetzt zum Beispiel. Aber ich hab mich daran gewöhnt. Die riesigen Augen sind für mich was komplett Neues gewesen und am Anfang habe ich gedacht, (wenn jemand im Hintergrund mit mit diesen übergroßen Augen zu sehen war), dass die übertrieben große Brillen tragen :-s Ich fand die Aufteilung der Panels gewöhnungsbedürftig und ein wenig verwirrend. Und wann wer was sagt war mir auch oft nicht so ganz klar, aber das könnte mit der Übersetzung zusammenhängen.
      Nichtsdestotrotz hab ich den Manga weitergelesen. Die Story ist sehr dramatisch, zwei Typen lieben die gleiche Frau und jede Menge Geheimnisse und Intrigen vor einer Vampir-Menschenschulen-kulisse. Da ich kein großer Fan von Mangas bin, die Beziehungen so stark thematisieren, war das erstmal ein wenig zuviel für mich und ich hab den Manga nach dem ersten Chapter auf Eis gelegt. Irgendwann war ich dann in der Stimmung, ihn weiterzulesen. Nachdem ich mich daran gewöhnt hatte ging es auch. Und ich begann mich zu fragen, welche Rolle die Vergangenheit von yuki spielt, wer der Chairman Cross eigentlich wirklich ist und was an Yuki eigentlich so besonders ist, dass sie alle lieben und zu guter letzt natürlich: wer kriegt sie wohl? Deswegen hab ich dann auch weitergelesen und werd auch vermutlich die nächsten Chapter lesen, wenn sie erscheinen.
      "Wie nordamerikanische Nerds, Maniacs oder Computer-Freaks sind otaku mehr oder weniger Höhlenwesen, die ein der protestantischen Arbeitsethik nutzlos erscheinendes Expertenwissen akkumulieren"
    • Vampire Knight....Ich mag es nicht.
      Die zeichnungen sind super, das muss ich wirklich sagen, die gefallen mir sehr gut weshalb ich die Story überhaupt mal angefangen hab zu lesen. Aber es war etwas ernüchternd. Wie im Erstbeitrag geschrieben, nimtm die story nicht sehr schnell Fahrt auf. Ich kann mich da einfach schon nach kurzer Zeit nicht mehr begeistern. Die Charaktere kamen mir nach dem ich ein paar Kapitel gelesen habe unglaublich langweilig vor und ach irgendwie hats mich nicht mitgerissen.
      Diese ganze Sache mit der Schule...ich hab sogar ständig vergessen dass es in einer Schule spielt. Die Kullisse war also in meinen Augen gänzlich falsch gewählt. zuerst ist so eine idee ganz witzig, mit einer schule für Menschen und Vampire die dann ja auch getrennt werden müssen aber im nachhinein ist diese Idee komplett an den Rand gerutscht und gänzlich unwichtig geworden. Vielleicht habe ich auch einfach nur zu früh aufgehört zu lesen...
      Es hat mich bösartiger weise an die Manga von judith Park erinnert => Geniale Zeichnungen....laue Story. => ich: =.="

      Also das ist meine Sicht. Vielleicht bin ich zu unromantisch oder so für sowas, was ich mir nicht vorstellen kann...ich bin schreckliche romantikerin xD
      Ich kenne einige die diesen Manga vergöttern also muss er iwas haben, iwas was aber leider nichts für mich ist ^^
    • Eigentlich trau ich mich garnicht, den alten Thread auszukramen, aber ich dachte mir, man könnte mal das ganze zu nem Abschluss bringen, denn im Juni diesen Jahres wird in Deutschland der Manga mit dem Zusatzkapiteln erscheinen. Außerdem möchte ich meine Meinung zu dem Manga und zu den Zusatzkapiteln kundtun.

      Nun gut...
      Vampire Knight ist mittlerweile in 19 Bänden abgeschlossen und zwar schon seit mehr als einem Jahr auch in Deutschland, deswegen sollte folgendes nicht mehr als Spoiler bewertet werden (zumindest das, was nicht die Zusatzkapitel betrifft.)

      Ich mochte Vampire Knight, als ich den Manga entdeckt hatte. Dabei habe ich mich gar nicht so an den großen Augen der Figuren gestört, sondern fand das irgendwie ganz passend (es haben ja auch nicht alle Figuren so riesige Augen).
      Allerdings habe ich damals bei Band 11 aufgehört den Manga für eine Weile zu verfolgen, da die Bände in so großen Abständen in Deutschland erschienen, dass ich bei Erscheinen des einen Bandes schon nicht mehr wusste, was im vorherigen Band passierte bzw. wer wer überhaupt war (ich kann mir jap. Namen schwerer merken)und gefühlt die Hälfte der Figuren gleich aussah.
      Was ich schade fand, denn ich mochte Vampire Knight bis zum damaligen Zeitpunkt, aber die Story wurde teilweise immer verworrener.

      Mittlerweile habe ich aus Nostalgie die Serie zu Ende gelesen (zumindest online)und ich muss sagen, mich wundert das Ende irgendwie nicht. Das Yuuki sichopfert um Kaname wieder zum Leben zu erwecken, konnte man leicht voraussehen.
      Dass Yuuki und Zero zusammenkommen…nun gut, ich bin immer hin- und hergerissen gewesen zwischen YuukixKaname und YuukixZero, also kann ich mich nicht wirklich entscheiden, ob ich das gut finde.

      Spoiler anzeigen
      Die Zusatzkapitel dafür sind umso interessanter. Ich weiß nicht, wie man darauf kommt, dass Kaname sich freuen könnte, wenn er am Leben ist (und nunmehr menschlich) und Yuuki nicht mehr, da sie sich ja für ihn geopfert hat. Ja klar, Yuukis Kinder,von denen ja auch eins Kanames ist, werden es ihm erzählen (er kann sich ja anscheinend an nichts erinnern). Aber wer weiß, ob dann nicht doch Gedankenfetzen zu ihm zurückkehren. Wenn Kaname über Yuuki nachdenkt und über die Geschichte,die ihm die Kinder erzählen, wird ihn dann nicht die Einsamkeit auffressen? Die Vampirin, die er in seinem Dasein als Vampir geliebt und beschützt hat, mit derer sogar eine Tochter hat, die wird er nie kennenlernen.
      Und was zum Geier ist das mit Zero? Er ist seit Anfang der Geschichte mit dabei und nippelt dann einfach im Zusatzkapitel ab? In wenigen Paneln…man erfährt nicht wirklich warum,anscheinend um ein Kind zu retten, was er nicht mal kennt. Aber dafür, dass Zero einfach viel zu lange dabei ist und alles durchgemacht hat, man am Anfang erfahren hat, dass er als Junge von einem Vampir gebissen wurde, seine Verwandlung aber so lange zurückhalten konnte…dafür ist mir sein Tod doch dann echt zu kurz gekommen.

      Das Interessanteste an den ganzen Zusatzkapiteln ist für mich eher die Geschichte um Aido und Yori. Schon allein deswegen, dass Aido unbeirrt an Kanames Aufzeichnungen weiterforscht und versucht herauszufinden, wie ein Vampir wieder ein Mensch werden kann…das istklasse. Und auch die Verbindung zu Yori. Ich vermute, im Zusatz-Kapitel „Life“, dass das durchaus Aido ist, der an am Grab von Yori steht. Da er ja meint, dass Yori kein Vampir werden wollte und lieber altern und sterben wollte und er nicht rechtzeitig mit seinen Forschungen zum Menschwerden fertig wurde, um mit ihr zu sterben. DAS war bewegend,DAS war traurig.
      Es freut auch das Kain und Ruka endlich zusammenkommen, sie scheinen sich ja gefühlt am längsten Zeit gelassen zu haben.

      Ich muss sagen, dass mir die Zusatzkapitel insgesamt gut gefallen haben, auch, wenn ich wie gesagt, der Meinung bin, dass Zeros Tod mal eben schnell abgehandelt wurde. Zwar wurde dadurch Yukis Wunsch bestärkt, ebenfalls nicht mehr leben zu wollen, aber…naja, siehe oben. Trotzdem bieten sie eine gute Erklärung für die Lücke zwischen Kanames Einfrierung und seinem Erwachen als Mensch.

      Und aus der Erde singt das Kind.