Allgemeine Forensituation

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Brook Skull schrieb:

    [...]
    Das nächste, warum ich das Pirateboard meide ist/war folgendes.
    Ich erinnere mich da schön an "Ist Aokiji der stärkste der Marine oder sind mit "Marine´s Strongest" alle drei Admiräle gemeint"- Diskussion. Ich weiss nichtmehr ob ich, oder Bana Joe es war, der den Link mit von Naruto-Forums, über die Sache mit dem stärksten Mann der Marine postete. Scheinbar passte Ichigo es nicht, dass das nach dem Auftritt Kizarus nochmal in Frage gestellt wurde, also postete er folgendes ~> klick, ich fühlte mich dadurch schon irgendwie beleidigt, ich meine selbst wenn das mit Aokiji jetzt stimmen würde (aber es wurde einfach noch nicht 100%ig bestätgt), dann dürfte Ichigo dem Post nach zu urteilen ja nie irgendwelche Fehler machen, woraufhin ich direkt an die Sache mit Hancock denken muss ... wo er schrieb, dass es bestätigt wäre, dass Hancock Lolas Mutter wäre, dabei stimmte das nicht aber keiner zitierte ihn und schreib "Ich weiss nicht ob ich lachen oder weinen soll blabla" ;)
    Da wären wir also schon beim nächsten Thema, "die Ungerechtigkeit der Mods, bzw. deren Ansichten über OT", ok wirklich ungerecht sind sie ja nicht, dass muss man sagen, es gibt bei weitem schlimmere, aber mir ist schon öfters aufgefallen, dass Partei ergriffen wurde und auch einfach mal User angeflamt wurden, die einfach nochmal was in Frage gestellt haben, was für die Mods schon abgehakt war (wie in unserem Fall). Es ist im Grunde ja egal, ob Aokiji jetzt der stärkste ist oder nicht, aber es geht hier einfach ums Prinzip.
    Das letzte , was ich etwas seltsam finde ist folgendes (klick), wieso ist man bitte Vize-Admin eines Forums, das sich um einen Manga dreht, der bei einem selbst erst an 27. Stelle kommt!? Wobei mir das von all den Gründen, noch am wenigstens stört, aber diese Frage stellt sich mir immer von alleine, wenn ich diesen Thread üebrfliege, was ich nicht oft tuhe...

    So, das wars im groben auch schon ... das sind die Sachen, die mich am Pirateboard stören, ich hoffe ihr löscht meinen Post nicht gleich wieder unter dem Vorwand des "OT", denn ich habe mir diesmal wirklich mühe gegeben es Sachlich zu verfassen und niemanden zu dissen, auch wenn ich Ichigo desöfteren verlinkt habe, ich habe nichts gegen dich (Ichigo/Cheeno), nur einige Ansichten kann ich eben nicht teilen bzw. bringen mich dazu das Board zu meiden. Und scheinbar stören nicht nur mich so manche sachen im PB, sonst wäre es nicht zu so vielen vereinzelten Diskussionen im OPwiki gekommen.[...]
    Okay, zu der Sache mit Hancock, da habe ich mich wirklich geirrt, da ich ganz einfach das Gespräch von Lola's Mitgliedern falsch interpretiert habe, mea culpa, mea maxima culpa, dennoch würde ich jetzt diese Situation nicht unbedingt mit der Aokiji-Diskussion vergleichen, hier drehte sich die Diskussion schon seit längerem im Kreis, und es ist nun einmal ein Fakt, dass Aokiji als stärkste Kraft des HQ vorgestellt wurde, auch wenn dies "nur" von Robin gesagt wurde, sollte dies wohl ausreichend sein, und Stephen sollte schon ein Begriff sein, wie schon zuvor gesagt ist er sicherlich nicht unfehlbar, aber bei solch wichtigen Aussagen sollte er dennoch keinen Fehler gemacht haben, dass nur mal eben zu diesem Punkt. Und ja, wenn man doch angeblich solch ein großer OP-Fan ist, der noch dazu im OPW aktiv ist, sollte man doch zumindest ein wenig über OP und dessen ernstzunehmenen Quellen informiert sein, oder? Ich meine, OP ist bei mir auf Platz 27(?) und dennoch bin ich doch was OP angeht recht gut informiert (behaupte ich jetzt einfach mal so), ach ja, was für eine Platzierung OP bei mir hat, dürfte Dir doch recht egal sein, oder? Ich mein' OP könnte sogar garnicht in der List auftauchen und ich wäre wohl dennoch weiterhin im Team, oder muss Deiner Meinung nach OP der Lieblingsmanga sein, um Mitglied des Teams zu sein? Also, mal ehrlich, hier musste ich doch unweigerlich schmunzeln, aber gut, habe zumindest an dieser Stelle eigtl. auch keinen Grund, mich rechtfertigen zu müssen, fand ich dennoch ein wenig frech.
    Kurz nochmal zu dem Punkt der "ewigen Rumheulerei im OP-Bereich", ich glaube, so ähnlich war wohl Dein Wortlaut, ich hatte es ja schon in meinem ersten Post angesprochen, es gibt halt mittlerweile zwei recht gefestigte Parteien im WJK/OP-Bereich, zum Einen die absoluten OP-Fans ohne wenn und aber (im negativen Kontext auch Fanboys genannt), und eben die ewigen Nörgler, Du gehst seltsamerweise nur auf die Nörgler ein, doch muss ich vielen von ihnen doch zum,indest zugute halten, dass sie sich zumindest mit dem Produkt OP kritisch auseinandersetzen, und eben nicht alles gutheißen, was ihnen dort nun einmal vorgesetzt wird. Es ist ja auch weiterhin nicht so, dass sie OP hassen, ansonsten würden sie es sicherlich nicht weiterverfolgen, auch die harsche Kritik lässt ja weiterhin vermuten, dass ihnen ja doch einiges an OP liegen würde, ansonsten würden sie ganz einfach wohl resignieren und aufhören überhaupt in diesem Bereichen zu posten, geschweige denn OP weiterzuverfolgen. Jetzt nicht falsch verstehen, diese ewigen Nörgelposts sind sicherlich keine wirklich Berreicherung für den WJK-Bereich, dennoch kann man solche Reaktionen z.T. schon nachvollziehen, und solche Aussagen à la "Sollen sie sich doch einen anderen Manga suchen, sollen sie doch aufhören OP zu lesen" werden damit dann auch hinfällig. Die sog. Fanboys sind jedoch auch keine wirklich Berreicherung des OP-Bereichs, sind sie doch meistens uneingeschränkt zufrieden, mit dem, was Oda da fabriziert, da kann man sich dann ja im Grunde jegliche Diskussionen sparen, wenn alles top ist, um es mal überspitzt zu formulieren, man müsste an dieser Stelle einfach einen Mittelweg zwischen den beiden Extremas finden, es gibt kein Werk, wo alles perfekt ist, aber auch eben kein Werk wo alles schlecht ist, Geschmäcker sind verschieden, und man sollte einfach versuchen sich hier generell ein wenig in Tolleranz zu üben, gilt für Userschaft, wie Team.

    Zum Rest äussere ich mich jetzt mal nicht weiter, wir kommen Euch ja entgegen, und scheinbar scheint dieser Weg der richtige gewesen zu sein, die Resonanz ist ja durchweg positiv, konstruktive Kritik ist immer erwünscht, und hier ja auch vorhanden, sehe also eher positiv der kommenden Diskussionen im OPBereich entgegen, mal sehen, ob sich das bewahrheiten wird.

    „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

    Friedrich Wilhelm Nietzsche
  • Ich plädiere für einen Gang runterschalten. Ich finde alle, die Mods, die OPWikianer und die normalen User sollten mit weniger Emotionalität an OP rangehen, im Endeffekt ist es nur ein kleines, wöchentlich erscheinendes Piratengeschichtchen, gedruckt auf billigem Papier, nicht mehr.
    Ist Aokiji der Stärkste oder nicht? Sollte uns das nicht egal sein? Solchen Fragen muss man mit mehr Gelassenheit gegenüberstehen. Meist können sie aufgrund von Übersetzungen o.ä. nicht für jeden zufriedenstellend geklärt werden und selbst wenn: was bringt ihre Auflösung? Nichts. Es erinnert an die zum Glück nachgelassene Wer ist stärker, Ruffy oder Zoro Debatte, keiner kann sich etwas davon kaufen, wenn er nun tatsächlich Recht hätte.
    Gerade im PB, in den kurzlebigen Diskussionen der WJK sollte uns doch sehr egal sein, ob Aokiji der Stärkste ist. Fakt ist einzig und allein, im Zusammenhang mit den WJK's, dass er einer der Admiräle ist, welche alle sehr stark sind, und dies demonstrierte er auf eindrucksvolle Weise gegen die SHB, so wie es Kizaru auf dem Sabaody Archipel zeigte. Zu beiden Zeitpunkten spielte das Stärkeverhältnis zwischen den dreien keine Rolle, es ging darum, dass sie stets die stärkste präsente Macht waren. Kräfteverhältnisse insgesamt könnten in den Theoriebereichen angesprochen und diskutiert werden, aber es am Ende enzyklopädisch zu machen, das ist die "Aufgabe" von OPWiki, nicht unsere, also was sollen große Streits dazu hier im PB.

    Auch bei der Sache mit der Liste @Cheeno, gut, du magst dich persönlich angegriffen gefühlt haben, ok, aber auch hier: was solls, ein einfacher Verweis auf das seinen- Genre wie bei mayalus Post hätte es doch getan. Posts wie diese ziehen doch nur weiteren Groll nach sich, nun wurde wieder er als frech bezeichnet und BrookSkull könnte sich jetzt genauso auf den Schlips getreten fühlen wie du zuvor.

    Aokiji und die Sache mit der Liste als Beispiele für viele andere Dinge, wo einfach etwas cooler mit umgegangen werden muss, wo man einfach mehr drüber stehen muss. Gerade die älteren und/ oder erfahreneren User sollten OP und das drumherum doch lockerer nehmen; also auch keine Seitenhiebe von niemandem auf andere Person, als "Fanboys" oder "Noobs", wenn dann begründete Kritik/ Ermahnung. Ich schließe mich meiner Moralpredigt auch selbst nicht aus, insgesamt könnten wir versuchen, weniger permanent und aggressiv zu nörgeln und mehr versuchen, auch das gute in OP zu sehen, das ja auch selbst auf Amazon Lily noch in ihm steckt und weswegen wir irgendwann mal angefangen haben, OP zu lesen.
    VOn den neueren Usern kann man im Gegensatz nicht erwarten, dass sie plötzlich alles kritisch sehen (allein aufgrund ihres ALters oftmals), aber wenn wir behutsamer einige Mängel aufzeigen, vielleicht merken sie dann einiges von selbst.
    So, das klang jetzt alles etwas Oberlehrerhaft. Tut mir Leid : D
    Ein Klavier, ein Klavier!
  • Als erstes mal finde ich sehr gut, dass dieses Thema hier mal angesprochen und ordentlich ausdiskutiert werden kann.
    Zum eigentlichen Thema muss ich sagen, dass ich anfangs (als Neuling im Board) ein richtiger Fanboy war, der immer alles genial fand, im laufe meiner Anwesenheit hier hab ich mal (vorsichtig ausgedrückt) bekehren lassen von den Hardcore-Kritikern, so dass ich viel öfters was zu "meckern" hatte. Das nahm sehr große überhand als der TB-Arc los ging und aus diesem Grund hab ich längere Zeit nichts in den WJK-Thread gepostet. Anfang des Jahres hab ich mal wieder, nach langer Zeit "vorebeigeschaut" und versucht mich völlig neutral zu Verfassen. An dieser Stelle erstmal eine Entschuldigen meinerseits.

    Ich bin der Meinung man muss sich selbst die Frage stelle was man mit seinem Post erreichen will. Bin weder gegen Kritik noch gegen Begeisterung aber wie schon des öfteren angesprochen, sollte diese doch wenigstens auf einem angemessenen Niveau sein. Ebenfalls bin ich der Meinung, das man mit den "Neulingen" etwas geduldiger sein muss, die Stammuser könnten ihnen ja "vorleben" wie es hier zugehen sollte.

    Letztendlich ist denke ich zumindest das Problem, dass wir die Kapitel immer einzeln lesen, würde man den gesamten Arc sehen würde dieser in einem anderen Licht erscheinen (hab es selber bemerkt beim TB-Arc den ich als einzel Kapitel schwächer fand aber gesammelt als Band doch meinen Spaß am lesen habe).

    Hoffe jetzt hiermit niemanden angegriffen zu haben und danke nochmals an Cheeno für die Möglichkeit dieses Thema zu diskutieren.
  • Zu dem Vergleichspunkt Seinen vs Shonen.
    Ich denke hier muss man ganz gewaltig aufpassen, denn diese Beiden zu vergleichen halte ich für sehr schwierig.
    Beide Sparten verfolgen verschiedene Interessen, wollen auf eine andere Art und Weise gefallen.
    Auch wenn die Vergleiche unbewusst erfolgen, sollte man auf eine bestimmte Differenzierung achten.(Zumal wenn schon festgestellt wurde, dass es unbewusst erfolgt nun auch dementeprechend verglichen werden sollte :) )

    Man kann ja auch nicht einen Kinderfilm mit einem Splatter vergleichen.

    Ich wollte es vorher eigentlich nicht aufführen, aber wenn es schon gesagt wurde...
    Ich denke auch, dass das Problem eben im Alter vieler User liegt, sind sind eben noch zu jung, und ihnen fehlt dann in gewissem Maße eine weiterführende Tiefgründigkeit, die allerdings sicher auch älteren Usern abhanden, manchmal zumindest, bspw. mir.. :)
    Aber nichts desto trotz, ist dies imo das große Problem. Wie soll das Diskussionsniveau wieder gehoben werden..???

    Ganz ehrlich, ich fand es gar nicht so tragisch, als mal ein paar Leute im WKJ die Klappe aufgemacht und sich mal ausgekotzt haben. Aber wenn sich dadurch ein paar Leute nicht mehr trauen, ihre hirnspenstigen immer und immer wieder zu verbreiten, dann ist es eben doch in gewisser Weise produktiv, wobei dies natürlich kein Freifahrtschein sein kann. Die Mods könnten eben einfach mal häufiger dazwischen gehen.

    Eine Aufteilung des WJK in die Bereiche, 'wie man das Kapitel fand' und 'dazugehöroge Theorien' halte ich für wenig sinnvoll, da sie sich auch ergännzen. Ich denke es ist schwierig, seine Meinung wiederzugeben ohne auf weitere Geschehnisse zurück- bzw vorzugreifen. Wenn bspw in einem Kapitel wichtige Fragen aufgeworfen werden, dann entstehen daraus im Grunde gezwungenermaßen Diskussionen zum weiteren Verlauf.
    Vllt sollte man generell mal den Sinn zu Spoilerdiskussionen hinterfragen. Was bringt es über etwas zu diskutieren, deren Antworten sowieso ein paar Tage später kommen. Sollte dann noch Fragen offen sein, kann man sie diskutieren wenn das ganze Kapitel erschienen ist.

    Edit: War grade noch im Personal Thread unterwegs, da waren auch wieder Spams erster Klasse dabei.
    Wollte nur mal anfragen, ob man nicht irgenwie das Alter aller User sichtbar machen kann??
    Dann wüsste man mal zumindest mit was für einer geistigen Reife es zu tun hat..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rotfuß-Jeff ()

  • Cailon schrieb:

    Ich plädiere für einen Gang runterschalten. Ich finde alle, die Mods, die OPWikianer und die normalen User sollten mit weniger Emotionalität an OP rangehen, im Endeffekt ist es nur ein kleines, wöchentlich erscheinendes Piratengeschichtchen, gedruckt auf billigem Papier, nicht mehr.

    Chapeau für diese Zeilen. Auch dem Rest kann ich nahezu abzugslos zustimmen.
    Allgemein sollte man sich vielleicht einmal die...ich nenne sie mal "Gebote der OPwiki", zu Herzen nehmen. Denn ein Großteil von ihnen deckt ab und erklärt, was hier grundsätzlich an einigen Ecken falsch läuft.

    Leicht umformulierte Version der Regeln und Gebote
    • Keine persönlichen Angriffe: Bleib bei Diskussionen und Kritik sachlich und versuche, dein Gegenüber nicht zu verletzen. Kritik lässt sich auf vielerlei Weisen formulieren – wähle die schonendste.
      Geh von guten Absichten aus. Geh davon aus, dass die Benutzer sich hier einbringen wollen. Bis auf wenige Ausnahmen haben die Leute, die hier posten - genau wie du - das Ziel, das Forum und die Diskussionen mit Beiträgen anzuregen und lebendiger zu machen.
    • Sei freundlich: Freundlichkeit ist ein Zeichen von Professionalität. Sie fördert den Austausch von Informationen und somit das Diskussionsklima und den Verlauf dieser. Sag etwas Nettes, wenn du etwas liest, das dir gefällt. Zur Freundlichkeit gehört auch, dass du keine Anfrage ohne Antwort lässt.
    • Hilf anderen. Heiße Neuankömmlinge willkommen und hilf ihnen, sich im Forum willkommen zu fühlen. Antworte, wenn du angesprochen bist, und bedanke dich, wenn man dir geholfen hat. Kommunikationsversuche, die ins Leere laufen, sind frustrierend.
    • Bleibe ruhig! Jeder hat mal schlechte Tage und ist impulsiv und reizbar – atme durch und probiers mal mit Gemütlichkeit! Dann hast du keinen Stress, kannst besser reagieren und bist nicht so verletzlich.
    • Besser spricht es sich von Angesicht zu Angesicht. Nimm Kontakt mit deinem Gegenüber auf und benutze den Chat. Dort findest du immer erfahrene und hilfsbereite Benutzer, die du um ihre Meinung bitten kannst, wenn du unsicher bist, und die auch moderieren können. Und mit deinem Gegenüber kannst du so auch schnell Dinge klären, die sonst vielleicht zu handfesten Auseinandersetzungen mit beleidigendem Unterton geworden wären.
    • Trage Konflikte nicht öffentlich aus. Wenn zwei User sich öffentlich streiten, leidet die ganze Gemeinschaft darunter – und zur Konfliktlösung trägt es auch wenig bei. Wer will schon vor allen anderen das Gesicht verlieren? Deshalb: Nutzt in solchen Fällen E-Mail, IRC, ICQ oder jedes andere Kommunikationsmittel, das eine sachliche Form der Klärung zulässt.
    • Vergib und vergiss. Wer sich eifrig in einem Forum beteiligt und sich an vielen Stellen einbringt, gerät sich mit Sicherheit einmal mit Anderen in die Haare. Beleidigt sein, Schmollen und Grummeln ist in solchem Fall schon in Ordnung, aber sei nicht nachtragend: Vergib Beleidigungen, sei bereit um Entschuldigung zu bitten oder zu vergessen, und begrabe Konflikte nach angemessener Zeit. Nicht alles, was du so verstehst, ist auch so gemeint – vielleicht ist es ja nur ein Missverständnis?


    Ansonsten zähle ich mich zum klaren Zentrum, was die Userlager angeht. One Piece ist in meinen Augen der wahrscheinlich best konzipierte Shounen der letzten 15 Jahre, gleichzeitig hat das Werk - was bei Longrunnern unweigerlich irgendwann der Fall ist - schwächere Momente. zB Odas Erzählpace gefiel mir im aktuellsten Arc an vielen Stellen überhaupt nicht.
    Daher gehen mir auch beide Lager irgendwo auf den Sack. "Odaisten" sollten ihrer Liebe dem Werk gegenüber anders Ausdruck verleihen als Woche um Woche einen Hechtsprung in Odas Allerwertesten zu machen, gleichzeitig bin ich es Leid einen Diskurs über Zeichenstil und Querverweise zu anderen Serien (im Worst case solchen, die einem ganz anderen Genre zugeordnet werden) zu lesen...sowas zeugt irgendwo davon, dass man das Genre "Shounen" leider Gottes in seinen Grundzügen nicht verstanden hat.
    Wenn ich nach 15-20 Wochen über einen Manga kein gutes Wort verlieren kann, empfehle ich Lesepausen. Oftmals haben die Kapitel, wenn man sie in einem größeren Rutsch liest eine andere Wirkung als wenn man sie häppchenweise im Wochenrhytmus "verzehrt". : )
    Und wenn's so immernoch nicht klappt, würde ich mich an 1. der Listung weiter oben halten. Dass in einem One Piece-Forum Äußerungen wie "Oda, du unfähiger Dilletant von Mangaka" nur für schlechte Stimmung und Aufruhr sorgen, sollte eigentlich jedem klar sein. Und solch Verhalten ist ja wohl mal absolut kontraproduktiv. : )
    Zu guter Letzt:
    Ich als OPwiki User habe mich hier in diesem Forum eigentlich seit je her sehr wohl gefühlt, verstehe mich gerade mit einer Vielzahl der Mods und Admins blendend und hab mich auch noch nie ungerecht behandelt gefühlt. Vielleicht stelle ich eine Ausnahme dar, aber ich bin vielleicht am Ende nichts anderes als der Beweis, dass es auch anders geht.^^
  • Cheeno schrieb:

    Okay, zu der Sache mit Hancock, da habe ich mich wirklich geirrt, da ich ganz einfach das Gespräch von Lola's Mitgliedern falsch interpretiert habe, mea culpa, mea maxima culpa, dennoch würde ich jetzt diese Situation nicht unbedingt mit der Aokiji-Diskussion vergleichen, hier drehte sich die Diskussion schon seit längerem im Kreis, und es ist nun einmal ein Fakt, dass Aokiji als stärkste Kraft des HQ vorgestellt wurde, auch wenn dies "nur" von Robin gesagt wurde, sollte dies wohl ausreichend sein, und Stephen sollte schon ein Begriff sein, wie schon zuvor gesagt ist er sicherlich nicht unfehlbar, aber bei solch wichtigen Aussagen sollte er dennoch keinen Fehler gemacht haben, dass nur mal eben zu diesem Punkt.


    Ja ... ok, das gehörte auch eher zum unwichtigen Teil meiner Kritik, die speziell an dich bzw. an die Moderatorengruppe gerichtet war. Der Sinn dieses Vergleichs war es nicht, olle Kamellen wie "Wer ist der stärkste Admiral" auszugraben. Da es sich meiner Meinung um eine ähnliche Situation handelt wollte ich dir anhand dieses Vergleiches deine eigenen fehler vor Augen führen. Ich bin dir wegen der Aokiji-Sache nichtmehr böse oder so, aber für den Vergleich bot sich dieses meiner Meinung nach gut an ... aber seis drum, das ist ja nur einmal passiert, also ich behaupte ja nicht, dass du immer so wie in diesem Fall gereizt reagierst.

    Cheeno schrieb:


    Und ja, wenn man doch angeblich solch ein großer OP-Fan ist, der noch dazu im OPW aktiv ist, sollte man doch zumindest ein wenig über OP und dessen ernstzunehmenen Quellen informiert sein, oder?


    Klar kenn ich Stephen, er ist sicher genauer als die Scanlation-Gruppen, dennoch nicht Fehlerfrei. Nochmals sorry, dass ich die Gottheit angezweifelt habe :P, aber es gibt da ein gutes Sprichwort "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser", ich hatte Ikki damals gefragt und er meinte, dass das stärkste auf die Gruppe bezogen sein muss, was sich nach Apoos Aussage üebr Kizaru ja, als richtig erwiesen hat ... aber da ich die sache mit den Admirälen nicht wieder ankurbeln will, belasse ich es hierbei, den rest hat Cailon denkt ich schon gesagt.

    Cheeno schrieb:


    Ich meine, OP ist bei mir auf Platz 27(?) und dennoch bin ich doch was OP angeht recht gut informiert (behaupte ich jetzt einfach mal so), ach ja, was für eine Platzierung OP bei mir hat, dürfte Dir doch recht egal sein, oder?

    Ist ja ok, ich kann dir zumindest nicht das gegenteil beweisen. was die Platzireung angeht habe ich keine Rechtfertigung verlangtk ich fand es nur etwas seltsam und habe dir deshalb diese Frage gestellt ... ansonsten, kennste wayne?

    Cheeno schrieb:

    Ich mein' OP könnte sogar garnicht in der List auftauchen und ich wäre wohl dennoch weiterhin im Team, oder muss Deiner Meinung nach OP der Lieblingsmanga sein, um Mitglied des Teams zu sein?

    Das wiederspricht sich ja, garnicht in der iste und Platz 3 oder 4 z.B. ist schon ein Unterschied, also nein meiner Meinung nach muss es nicht Platz 1 sein, aber Platz 20 find eich irgendwie bedenklich, aber was solls.

    Cheeno schrieb:

    Also, mal ehrlich, hier musste ich doch unweigerlich schmunzeln, aber gut, habe zumindest an dieser Stelle eigtl. auch keinen Grund, mich rechtfertigen zu müssen, fand ich dennoch ein wenig frech.

    Mmmm, Rechtfertigung? Von mir war es eher als Frage gemeint, weil es mich mal interresieren würde, warum du gerade Mod in einem Forum bist, dass um einen Manga dreht, der bei dir auf Platz 27 ist und die Frage ist doch irgendwo berechtigt oder? Du willst dich dazu nicht äußern und ich akzeptiere es, ende...


    Cheeno schrieb:

    Kurz nochmal zu dem Punkt der "ewigen Rumheulerei im OP-Bereich", ich glaube, so ähnlich war wohl Dein Wortlaut, ich hatte es ja schon in meinem ersten Post angesprochen, es gibt halt mittlerweile zwei recht gefestigte Parteien im WJK/OP-Bereich, zum Einen die absoluten OP-Fans ohne wenn und aber (im negativen Kontext auch Fanboys genannt), und eben die ewigen Nörgler, Du gehst seltsamerweise nur auf die Nörgler ein

    Ich finde sowohl die Nörgler als auch die, die alles was Oda tut als Meisterwerk bezeichnen, aber MIR gehen die nörgler nunmal mehr auf die Nerven. Ich fand den Sabaody Arc z.B. allgemein sehr gelungen, aber ich habe keine Lust mich an einer Diskussionsrunde zu beteiligen, in der über alles gemeckert wird, wie über die vielen Tfs, über Kizarus Logia-TF, über ... alles, ja sogar die Aura wurde von einem als störend empfunden. ich akzeptiere Kritik schon, mich stört wie schon 1000x erwähnt nur die üebrzogene Kritik oder Aussagen wie "Für mich ist OP eh verbaut" kotzen mich derbst an und halten mich halt vom WSJ-Bereich fern :P

    Cheeno schrieb:

    doch muss ich vielen von ihnen doch zum,indest zugute halten, dass sie sich zumindest mit dem Produkt OP kritisch auseinandersetzen und eben nicht alles gutheißen, was ihnen dort nun einmal vorgesetzt wird.

    Jup ... toll. Ich lese übrigens auch Seinen-Mangas, meiner Meinung nach kann man das nur schwer vergleichen, OP ist mein Lieblingsmanga und fertig. Kritik in Maßen sag ich dazu nur.

    Cheeno schrieb:

    Es ist ja auch weiterhin nicht so, dass sie OP hassen, ansonsten würden sie es sicherlich nicht weiterverfolgen

    Manchmal könnte man meinen sie verfolgen es nur um sich darüber aufregen zu können...

    Cheeno schrieb:

    Auch die harsche Kritik lässt ja weiterhin vermuten, dass ihnen ja doch einiges an OP liegen würde, ansonsten würden sie ganz einfach wohl resignieren und aufhören überhaupt in diesem Bereichen zu posten, geschweige denn OP weiterzuverfolgen.

    Mir kommt es manchmal so vor, als würden sie von Oda verlangen, dass er OP so weiterführt, wie sie sich dass in den Diskussionsseiten so ausmahlen und wenn ers nicht tut sind sie sauer. Ich hingegen lass Oda seinen Manga so zuende bringen, wie er ds für richtig hält, meistens trifft er meinen geschmacku und wenn ers mal nicht mein Geschmack ist, dann sei ihm das verziehen.


    Cheeno schrieb:

    Jetzt nicht falsch verstehen, diese ewigen Nörgelposts sind sicherlich keine wirklich Berreicherung für den WJK-Bereich, dennoch kann man solche Reaktionen z.T. schon nachvollziehen, und solche Aussagen à la "Sollen sie sich doch einen anderen Manga suchen, sollen sie doch aufhören OP zu lesen" werden damit dann auch hinfällig. Die sog. Fanboys sind jedoch auch keine wirklich Berreicherung des OP-Bereichs, sind sie doch meistens uneingeschränkt zufrieden, mit dem, was Oda da fabriziert, da kann man sich dann ja im Grunde jegliche Diskussionen sparen, wenn alles top ist, um es mal überspitzt zu formulieren, man müsste an dieser Stelle einfach einen Mittelweg zwischen den beiden Extremas finden, es gibt kein Werk, wo alles perfekt ist, aber auch eben kein Werk wo alles schlecht ist, Geschmäcker sind verschieden, und man sollte einfach versuchen sich hier generell ein wenig in Tolleranz zu üben, gilt für Userschaft, wie Team.

    Diesen Abschnitte finde ich vollkommen richtig ... das würde ich so unterschreiben ;)
    Zum rest muss ich sagen, ja ihr seit wirklich entgegenkommend, ich hätte nicht gedacht, dass ihr euch auf eine Diskussion einlässt, da ich davon ausging, dass ihr mit den 5-10 Stammusern die da immer posten zufrieden seit und euch der Rest egal ist, auch ich bin eher optimistisch ;)

    MfG, Brook Skull
  • Ich frage mich wie kann man nen Kerl wie Ichigo als Mod in Frage stellen? Von allen die hier was zu sagen haben steckt er die meiste Zeit ins Pb, ob da nun OP für ihn selber nicht unter den Top 5 ist, ist doch da eigentlich relativ egal. Also ich les das was hier steht eh nur von den Usern die auch Interessante gedankengänge haben, zb Gabratan. Und genauso hab ich auch meine User, da lese ich den Namen und überspringe schon deren Text. So fahre ich eigentlich ganz gut, mich regt nichts auf und verpassen tue ich auch nichts. Wenn ich dann doch mal etwas schreibe, und bekomm darauf gleich 5 Meinungen an Kopf geschleudert das meine "Idee" unpassend ist, okay dann les ich mir das durch und gut ist. Aber so machen das ja nicht alle, die harten User spring natürlich gleich drauf an und meinen sich verteidigen zu müssen. So kommt dann ein Wort zum anderen und Schwups, geht in jedem neuen Kapitel das alte Theater los. Diskussionen sind natürlich sin und zweck eines Forums aber hey, es ist nicht mehr als ein Manga...
  • BBG_BULL©® schrieb:

    Ich frage mich wie kann man nen Kerl wie Ichigo als Mod in Frage stellen? Von allen die hier was zu sagen haben steckt er die meiste Zeit ins Pb, ob da nun OP für ihn selber nicht unter den Top 5 ist, ist doch da eigentlich relativ egal.

    Ok, dass ist wirklich was, was man Cheeno/Ichigo als großen Pluspunkt anrechnen muss, er ist sehr aktiv und im Großen und Ganzen ja auch sehr kompetent, nur manche seiner Posts kann ich nicht so ganz verstehen, dazu kommt noch, dass ich in ihm (warum auch immer) eher einen OP-Gegner, oder zumindest nörgler sehe, als einen der neutralen. In der Tatsache, dass OP bei ihm auf Platz 27 (?) ist, sehe ich nur folgendes Problem:
    Ein Mod, der klarer OP-fan ist (nicht Fanboy...) würde wohl versuchen die aktuellen kapitel vor überzogener Kritik vorzugehen, somit würden sich die nörgler eher überlegen, ob sie jetzt einen Post verfassen, der zu 99% darauf aus ist zu zeigen wie sehr sie von Op derzeit angekotzt sind oder eher zu schreiben, dass ihnen das Kpaitel zwar nicht gefällt aber statdessen eher auf das einzugehen, was ihnen gefallen hat. ichigo ging noch nie gegen die nörgelei, er geht nur gegen Fanboys und Trolle vor. Ansonsten ist er ein wirklich guter Mod, das einzige, was er eben meiner Meinung nach versuchen müsste, gegen die Nörgelei genauso vorzugehen, wie der das bei den übertriebenen Fanboyposts tut, mehr nicht ;)


    BBG_BULL©® schrieb:

    Also ich les das was hier steht eh nur von den Usern die auch Interessante gedankengänge haben, zb Gabratan. Und genauso hab ich auch meine User, da lese ich den Namen und überspringe schon deren Text. So fahre ich eigentlich ganz gut, mich regt nichts auf und verpassen tue ich auch nichts.

    Mache ich im OPwiki z.T. genauso, es gibt User, da weiss man, wenn man nur schon den Namen unter letzte Änderung ließt, dass es wohl zu 90% Bockmist ist...

    BBG_BULL©® schrieb:

    Wenn ich dann doch mal etwas schreibe, und bekomm darauf gleich 5 Meinungen an Kopf geschleudert das meine "Idee" unpassend ist, okay dann les ich mir das durch und gut ist. Aber so machen das ja nicht alle, die harten User spring natürlich gleich drauf an und meinen sich verteidigen zu müssen. So kommt dann ein Wort zum anderen und Schwups, geht in jedem neuen Kapitel das alte Theater los.

    Ja ... stimmt schon. Aber würde Ichigo es so machen wie oben vorgeschlagen, oder es zumindest versuchen (auch wenn ihm ein kapitel nicht gefällt und er die Nörgler verstehen kann, es gibt leute die da snicht können), dann wäre das Problem zumindest reduziert und gegen Spammer vorgehen ist denk ich das kleinste Übel^^

    BBG_BULL©® schrieb:

    Diskussionen sind natürlich sin und zweck eines Forums aber hey, es ist nicht mehr als ein Manga...

    Jop, aber genau wegen "nur" diesem Manga ist die Vielzahl der User hier, davon gehe ich mal aus...

    MfG, Brook Skull
  • So wie ich das hier mitbekomme scheint ihr das alle ein klein bisschen zu ernst zu nehmen.
    Natürlich regt jeder sich irgendwann mal auf, aber wenn ich ein oder zweimal übers Internet(!) angemacht werde, fühle ich mich nicht persönlich angegriffen.
    Ich habe zumindest noch keine wirklichen verbalen Ausrutscher hier gesehen, und selbst wenn, meine Güte, es gibt communities die funktionieren super, auch wenn man in jedem einzelnen post als "Schwuchtel" beleidigt wird.
    Ich will, wie ihr seht, darauf hinaus, dass man das ganze ein wenig entspannter sehen soll und nicht beim posten, sagen wir mal, den Rand eures Monitors aus den Augen lassen solltet, wenn man genervt ist nicht direkt wütend werden sondern einfach mal den browser minimieren und sich beruhigen.
    Zur Qualität der einzelnen posts kann ich nur das gleiche sagen wie die anderen, klar nerven die Nörgler und die Fanboys, aber der Großteil der leute hier argumentiert eigentlich vernünftig und begründet seine Aussagen.
    Immerhin habe ich hier noch keinen einzelnen Troll gesehen, und wenn doch dann habe ich ihn nicht als solchen erkannt(10/10).
    Wenn man solche Sachen liest, die aussehen als wenn sie von 10 jährigen geschrieben wurden, dann wäre es villeicht angebrachter nicht drauf einzugehen sondern einfach einen kurzen Link zu opwiki zu geben. (so wie das einige ja auch schon machen)

    Naja, das war mein Standpunkt zu der ganzen Sache, ich kann natürlich nicht sagen wie es hier "früher" war, da ich erst seit 5~6 Monaten das Board hier besuche.
  • Mich würde mal interessieren was die Community als störender empfindet. Sollen wir härter und öfter durchgreifen im WJK Bereich oder lieber die Diskussion ihren Lauf nehmen lassen. Immer wieder lese ich nämlich von Kritik, dass die Mods zu stark in die Handlung eingreifen, nach kurzen Abschweifungen sofort Off Topic schreien würden. Nun achtet man eine Weile darauf weniger in das Geschehen einzufreifen, nun gibt es Kritik, dass das was geschrieben wird, im WJK Bereich, zu wenig Niveau besitzt und immer vom Thema abschweift. Ich verstehe also nicht das Problem dabei, wenn wir bei einem Beitrag landen, in dem lediglich Schwachsinn, welcher wohl in höchstens 1 min niedergetippt wurde, löschen, heißt es: Die Mods aus dem PB greifen zu hart durch, lassen Anfängern keine Chance. Im OPWiki werden SPAM beiträge doch auch gelöscht, bzw. verbessert. Und es ist ja nicht so, dass wir willkührlich löschen, wir schreiben den betroffenen Usern doch auch PMs in denen wir erklären, was sie falsch gemacht haben, was sie verbessern sollen ect.

    Also: Wenn ich mal beiträge lösche soll das nicht böse gemeint sein, ich erachte es dann nur eben so, dass die Diskussion durch einen solchen Post komplett von der Strecke abweicht oder ich bin der Meinung, dass dieser Post, eine falsche Form (Einzeiler, Spam ect.) besitzt. Sollen wir auch härter durchgreifen wenn Beiträge zu stark an "Fanboy Posts" oder "Weltuntergangsszenarien" erinnern?

    Aber genau das finde ich nicht richtig. jeder soll seine Meinung haben, egal ob im postiven Bezug zu OP oder im negativen.

    Aber trotzdem würde ich mal gerne die Meinung der Comunity hören, sind wir da zu streng oder zu lasch beim Eingreifen in die Diskussionen?
  • Ich glaub das Diskussionsklima im PB hängt nicht von Cheeno ab und nur, weil du Brook Skull schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht hast, heißt es nicht das er inkompetent ist. Wie gesagt ich kritisiere manchmal zu harsch, aber wenn dann schreib ich jedenfalls genau was mir nicht gefällt und würde mich auch mal drüber freuen, wenn dann so jemand wie du BS einfach mal draufeingeht und nicht einfach sagt, such dir nen andern Manga. Denn wie Cheeno gesagt hat, würde ich es nicht kritisieren, wenn es mir nicht iwie doch gefallen würde. Zudem muss man sich generell nicht an einer Person aufhängen, man kann sie ja meiden. Ich wäre für ein stärkeres Eingreifen der Mods.
    @Brook Skull: Sei mal ehrlich: Kannst du dir raußnehmen hier den fleißigsten Moderator zu kritisieren, der immoment wohl die sinnvollsten Sachen postet. Gerad jemand wie du, der den ganzen Tag nur Akira liest, ich erinnere mich noch genau, einfach nur lachhaft.
    Eins wollt ich zu den Diskussionen noch sagen: Es wäre super, wenn auch mal das zeichnerische angesprochen werden würde, aber gut langsam glaub ich, dass scheint ihr den meisten egal zu sein^^
  • Zuerst einmal: bitte verlagert die Cheeno-BS-Aokiji-Diskussion in einen Messanger, gerne auch in den OPWiki-Chat, aber die Probleme einzelner bringen diesen Thread nicht voran.


    Strife schrieb:


    Aber trotzdem würde ich mal gerne die Meinung der Comunity hören, sind wir da zu streng oder zu lasch beim Eingreifen in die Diskussionen?


    Ehrlich gesagt, erwarte ich von der Moderation eine abgesprochene Linie, die durchgezogen wird. Diese sollte sich nicht nach der Mehrheit der User, sondern nach dem Anspruch des Forums richten. Ich hatte im Chat schon mit Fierce gesprochen und es gibt zwei Extrempositionen dazu:

    a) es werden viele User zum Erhalt des Forums benötigt (Finanzierung über die Werbung bspw), man macht wissentlich Abstriche in der Qualität.
    b) man achtet streng darauf, dass die Diskussionen stringent bleiben.

    Irgendwo dazwischen wird man sich ansiedeln wollen. Hierbei sollten die Verantwortlichen entscheiden, zu welchem Extremfall sie sich eher hingezogen fühlen.

    Zum Löschen von Diskussionsbeiträgen: ich würde es begrüßen, wenn die Regeln dahingehend abgeändert werden, dass pure Wiederholung einer Thematik innerhalb eines Threads als Spam anzusehen ist und demzufolge gelöscht wird. Als aktuelles Beispiel: der WB-Jolly Roger ist auf dem Rücken von Hancock. Die Theorie wird ein Mal vorgestellt. Jeder, der dasselbe postet, ohne weitere Argumente anzuführen, trägt nichts zur Diskussion bei. Dieses Posting ist dann einfach gegenstandslos und gehört gelöscht.

    Weiterhin sollten aber nur Posts gelöscht werden, die dieses Kriterium erfüllen (oder sonst gegen die Regeln verstoßen). Sollte es eine dynamische Threadentwicklung geben, die off topic führt, sollten diese Postings aus dem Kapitel ausgegliedert und als eigenständiger Thread fortgeführt werden (oder ggf. mit einem bestehenden Thread zusammengeführt werden).

    Sollten Postings gelöscht werden, wäre es wünschenswert, wenn der Verfasser vom Mod eine PN mit dem Grund des Löschvorgangs bekommen, vielleicht auch gleich einhergehend mit der Verwarnung, sich an die Regeln zu halten.

    @Flamingo: Behindi-Inet-Deutsch würde ich persönlich per Eintrag in die Regeln verbieten. Vielleicht bin ich da auch nur zu sehr Hardliner, aber ich nehme solche User generell nicht ernst.

    @mayalu: mich interessiert es überhaupt nicht, ob Ruffys Pilz auf Seite 6, Panel 4 nicht genug schraffiert wurde. Ich verfolge den Manga, um eine außergewöhnliche Geschichte geboten zu bekommen, nicht, weil ich Kunstgeschichte studiere und darüber meine Master-Arbeit schreibe. Solche Sachen gehören für mich in einen eigenständigen Thread, der bspw. "Aktuell: Odas Zeichenkünste" heißen könnte.

    Generell sollte man überlegen, ob man das WJK-Subforum noch weiter untergliedert, um nicht alles in einem Thread zu haben und die Diskussionen so zu schüren. Ich könnte es mir so vorstellen, dass es Bereiche wie "Aktuelle Theorien" und "Aktuelle Zeichnungen Odas" gibt, um die Diskussion zu entzerren. Zudem kann man den Aktuelle Theorien-Thread dann auch leeren, wenn sich eine Theorie (nicht) bestätigt hat.

    Hmm, liest sich völlig ungeordnet und konfus, aber muss für's Erste reichen.
  • "@mayalu: mich interessiert es überhaupt nicht, ob Ruffys Pilz auf Seite
    6, Panel 4 nicht genug schraffiert wurde. Ich verfolge den Manga, um
    eine außergewöhnliche Geschichte geboten zu bekommen, nicht, weil ich
    Kunstgeschichte studiere und darüber meine Master-Arbeit schreibe.
    Solche Sachen gehören für mich in einen eigenständigen Thread, der
    bspw. "Aktuell: Odas Zeichenkünste" heißen könnte."
    Du bist leider einer von der Sorte, der sagt, wenn jemand nörgelt, dass er sich n andern Manga suchen soll. Also, das Beispiel ist aus zwei Gründen lachhaft, denn erstmal schraffiert Oda nichts und zweitens geht es mir eher um die allgemeine Zeichenqualität. Zudem wär solch ein Thread, den es glaub ich gibt, sinnlos, da es eh keinen interessiert
    Würde mich freuen, wenn du das nächste Mal sachlich bleibst. Naja gut kann man hier ja denken wie du aufs PB gekommen bist, bei dir is der name Programm^^
    "Weiterhin sollten aber nur Posts gelöscht werden, die dieses Kriterium
    erfüllen (oder sonst gegen die Regeln verstoßen). Sollte es eine
    dynamische Threadentwicklung geben, die off topic führt, sollten diese
    Postings aus dem Kapitel ausgegliedert und als eigenständiger Thread
    fortgeführt werden (oder ggf. mit einem bestehenden Thread
    zusammengeführt werden)."
    Leider driften Threads oft ins Off-Topic ab und ich wüsste nicht was das für einen Sinn macht, denn die Leute wissen ja wo die Threads sind^^
  • mayalu schrieb:

    Du bist leider einer von der Sorte, der sagt, wenn jemand nörgelt, dass er sich n andern Manga suchen soll.


    Ich verbitte mir, dass irgendjemand sich das Recht heraus nimmt, mich in eine Ecke zu schieben, in die ich mich nicht bereitwillig selbst stelle. Das schließt natürlich mit ein, welche Präferenzen ich habe. Es ist aus meinem Postings in keinster Weise ersichtlich, dass ich dir oder irgendjemand anderem Vorschriften mache, wie du dich hier verhalten sollst. Dasselbe erwarte ich von dir.

    mayalu schrieb:

    Also, das Beispiel ist aus zwei Gründen lachhaft, denn erstmal schraffiert Oda nichts und zweitens geht es mir eher um die allgemeine Zeichenqualität. Zudem wär solch ein Thread, den es glaub ich gibt, sinnlos, da es eh keinen interessiert


    Es ist schön, dass du keine Hyperbel erkennen kannst. Es ist nicht schön, dass du meine Ausführungen nicht verstehst. Um dir nochmals zu erklären, was ich meinte: ich möchte den aktuellen WJK-Thread schlank halten. Das bedeutet, dass die Zeichenqualität des Kapitels nicht im jeweiligen Kapitel, sondern in einem externen Thread diskutiert werden soll. Wenn du schon von allgemeiner Zeichenqualität sprichst, hat dies nichts im aktuellen Bereich verloren.

    mayalu schrieb:

    Würde mich freuen, wenn du das nächste Mal sachlich bleibst. Naja gut kann man hier ja denken wie du aufs PB gekommen bist, bei dir is der name Programm^^


    Wie gesagt, eine bewusste Übertreibung zur Verdeutlichung ist ein Stilmittel im Deutschen. Dies wird genutzt, um die Wichtigkeit (oder in diesem Fall die Belanglosigkeit) einer Sache darzustellen. Eine gewisse Sachlichkeit maße ich mir schon an. Warum ich nicht sachlich blieb, kannst du mir gerne aufzeigen.

    Mein Username steht nicht zur Diskussion und steht auch in keinem Zusammenhang zu meinen Postings. Deine mangelhafte Rechtschreibung wird ja auch nicht thematisiert.

    mayalu schrieb:

    Leider driften Threads oft ins Off-Topic ab und ich wüsste nicht was das für einen Sinn macht, denn die Leute wissen ja wo die Threads sind^^


    Die Erklärung folgte doch direkt danach: um den aktuellsten Thread schlank/stringent zu halten. Die Postings sollten nicht einfach gelöscht werden, sondern nur verschoben, um auch diese durchaus interessante Diskussion am Leben zu erhalten. Lesen. Denken. Verstehen. Posten.

    Für weitere Diskussionen dann bitte eine PN, das gehört hier nicht rein.
  • Also das man nun jeden Post löschen sollte, der den Thread "nicht weiter bringt"... das halte ich für unmöglich. Eine solche klare Linie kann man da imo nicht ziehen, was neu und was wiederholung ist. Ich persönlich kann es mir auf jeden Fall nicht vorstellen, wobei dieses Verfahren bei Posts, die auf der Kippe stehen, z.B. Dreizeilern, oder Entdeckungen von Dragon in einem Chapter, usw. durchaus angebracht wäre, imo.

    Also ein Bsp:

    Chaper ???

    "krAsses Chapter, die SHB mal wieder im starken Trouble, Dragon könnte ihnen aus der Patsche helfen, (...), Bin mal gespannt was nächste Woche passiert!"

    -> Löschen.^^

    Also damit könnte ich mich anfreunden, sinnlose Posts in den Mülleimer (auch wenns jetzt etwas überzogen und hart dagestellt wurde).

    Damit könnte man das Diskussionsklima wirklich verbessern, nur muss man eben feste Richtlinien festlegen ab wann ein Post durch das Raster fällt. Hoffe mal ich hab das richtig verstanden was du gemeint hast, aber wenn es dem so wäre würde ich dafür stimmen.
  • So, dann gebe ich hier auch mal meinen Senf dazu... Die Einstellung vieler User (vorallem von denen, die am Anfang hier antworteten) gefällt mir auf jeden Fall sehr gut und übersteigt das Niveau der Inhalte, die ich hier sonst so oft zu lesen kriege, doch erheblich... Das Problem ist, dass sich hier vermutlich sowieso nur die Mitglieder einschalten und ihre Unterstützung kundtun, die sowieso schon wegen der Oda-Kiritker oder/und -Verehrer angenervt waren. Jemand, der permanent deswegen rumnervt, wird hier wohl kaum schreiben "Hm... Also ich werde weiter einmal pro Woche schreiben, dass Oda ein Arsch ist. Punkt.", weshalb der Thread hier leider wenig Aussagekraft angeht, was die Posts der Userschaft angeht. Das einzige, was sich meines Erachtens ändern könnte, wäre die Einstellung der Mods. Aber diese sollte dann auch konsequent sein und auch Beiträge löschen, wenn sie die eigene Meinung (die der Mods) bestärken. Der Post von "Don Quichotte de Flamingo" ist einfach grotesk. Der tut absolut nichts zur Sache, sagt nichts aus, von der Orthographie und dem Asi-Deutsch wird einem übel und er strahlt nur so vor nutzlosem Pessimismus... Wenn du lieber scheiße schreibst, okay. Wir wollen das ändern. Ein solcher Posts sollte als Spam zählen und gelöscht werden. Da wurden hier schon deutlich bessere Sachen gelöscht und ich würde es begrüßen, wenn dabei etwas objektiver gehandelt wird.
    Was ich ebenfalls total absurd finde, ist wie sehr sich viele Leute hier direkt auf schwachsinnige Nebendiskussionen einlassen. Eine Bemerkung am Rande zum Problem mit Aokiji (Welche einfach nur ein Argument sein sollte) und sofort 5 Posts, die sich darauf beziehen. Jemand erwähnt Odas Zeichenstil und... Ihr wisst, was ich meine. Auf die Absicht, aus der das Beispiel genannt wurde, gehen die wenigsten ein. Es ist völlig egal, worum es in der genannten Diskussion ging. Wer dies nicht versteht, hat die elementaren Regeln einer Thema-bezogenen Argumentation nicht verstanden.
    Zudem ist Mayalus Argumentation mehr als genial... Ein Beispiel:
    Zudem wär solch ein Thread, den es glaub ich gibt, sinnlos, da es eh keinen interessiert

    Und weil es eh keinen interessiert, posten wir es lieber mal jede Woche in den Thread, wa?
    Obwohl mein Interesse für Kunst nicht gerade gering ist, finde ich es unnötig, sich über sowas aufzuregen aber dann auch noch in der Spoilerdiskussion? Tut mir leid, aber das ist schlicht und ergreifend Unsinn. Auf den Rest des Posts gehe ich nicht ein, da er mich nicht betrifft und ich nicht plane, mich in die Diskusson von Mayalu und D-One einzumischen.
    Die Einstellung vieler Leute hier finde ich (wie gesagt) wirklich gut, aber wenn gegen derlei Unsinn nicht vorgegangen wird, werde ich hier (wie viele anndere Leute) nicht mitdiskutieren wollen... Klar, man kann unsinnige Sachen überlesen, aber ich gehe nicht in ein Forum, um 90% zu überlesen? Außerdem zieht sich die Diskussion mit Mayalu jetzt wohl ganz schön hin und das verkompliziert das ganze "Übersehen" irgendwie.
    mfg, hobb
    EDIT: Nochmal was generelles, da ich es schon mehrfach gelesen habe: Fleiß ist nicht gleichzusetzen mit guter Arbeit. Wenn ihr euren Mod loben wollt und die Kritik an ihm verschwinden lassen wollt, denkt euch was anderes aus. Man kann auch fleißig Schwachsinn verzapfen. Damit meine ich jetzt nicht Ichigo, ich wollte es nur mal verdeutlichen, weil es meinen Standpunkt zu dem fehlenden Argumentationskönnen unterstreicht.
    30 mio Steuerhinterziehung - Mia san mia, vergeben und vergessen!
    Sex mit minderjährigen Prostituierten - Mia san mia, vergeben und vergessen!
    Schmuggel - Mia san mia, vergeben und vergessen!
    Brandstiftung - Mia san mia, vergeben und vergessen!
    Forderung nach mehr Spielminuten oder zu wenig Erfolg - Verpiss dich sofort, Verbrecher!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hobb ()

  • Tja, stellt sich natürlich die Frage, was denn überhaupt ein angenehmes Diskussionsklima ausmacht. Zum einen natürlich der Inhalt der Diskussion. Zum anderen ist imo jedoch der Ausdruck ebenso wichtig, sprich wie man etwas sagt. Jemand kann noch so tolle, durchdachte Theorien bringen, wenn er jedoch ständig andere beleidigt ist er in einer Diskussion die angenehm sein soll imo genau so fehl am Platze wie ein niveauloser Spammer. Letzten Endes geht es doch wirklich nur um einen Manga, von daher muss man die Diskussionen darüber nicht ständig auf die persönliche Ebene verlagern, damit andere auch persönlich angreifen und so entsprechende Gegenreaktionen zu provozieren. Das ist manchmal schwierig, ich will mich auch gar nicht völlig davon ausschließen, aber ich versuche es zumindest und bisher hatte ich in über zwei Jahren PB noch nie ein ernsthaftes Problem mit einem anderen User. Von daher verstehe ich nicht so ganz wo da bei anderen die Schwierigkeit liegt. In fast jedem Fall entstehen solche heftigen Wortgefechte doch erst weil irgendeiner mit Provokationen anfängt und sich das Ganze dann hoch schaukelt. Man kann einer entgegengesetzten Meinung aber auch normal und sachlich antworten. Nur gibt es hier scheinbar genug Leute die dies nicht können oder wollen, und zwar in beiden "Lagern", welche wohl zweifellos existieren. Ich brauche nur so manchen Beitrag in diesem Thread zu lesen und schon scheint sich diese Aussage zu bestätigen, wenn auch zugegeben noch auf höherem Niveau als in den WJ-Threads.

    Das sinkende Niveau der Beiträge und die steigende Anzahl der Einzeiler sind natürlich nicht von der Hand zu weisen. Leider ist das wohl ein Problem was wohl jedes Forum mit hohen Mitgliederzahlen haben dürfte. Nur ist es halt kaum möglich dagegen vorzugehen. Strengere Mods sind imo keine Lösung, denke die jetzige Strenge ist schon angemessen.

    Zu guter Letzt noch mal was positives zum PB: Auch wenn das Diskussionsklima vielleicht nicht mehr so gut ist wie früher ist, wenn man sich andere Foren vergleichbarer Größe anschaut dann gehört das PB in dieser Hinsicht warscheinlich trotzdem noch zur Elite. Das ist wohl in erster Linie den Mods und ihrem Durchgreifen zu verdanken, deren Strenge ich wie schon gesagt angemessen finde. "Weichere" Mods würden denk ich nicht wirklich ernstgenommen werden, gerade in einer großen Community. Wenn man das PB zum Beispiel mit dem AP vergleicht ist der bessere Umgang der User miteinander und das Niveau der Beiträge wohl unzweifelhaft.
  • mayalu schrieb:

    Ich glaub das Diskussionsklima im PB hängt nicht von Cheeno ab und nur, weil du Brook Skull schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht hast, heißt es nicht das er inkompetent ist.

    Was soll mir dieser Satz nur sagen? Etwa, dass du versuchst vom Wesentlichen abzulenken, oder dir meinen vorgehenden Beitrag nicht durchgelesen hast und sowas als einleitenden Satz deines Posts zu verwenden sagt mir eigentlich schon alles. Ich finde es ja sehr löblich, dass alle springen, wenn ein PB-Moderator kritisiert wird, aber ich glaube Ichigo kann auf die Kritik, die er abbekommen hat selbst antworten. Denn dein vorletzter beitrag tut wirklich absolut nichts zur Sache.

    Hier, für dich nochmal das worauf ich die ganze Zeit schon hinaus will und meine Hauptkritk gegen Ichigo, die bisher immer schön übergangen wurde ;)
    Spoiler anzeigen

    Ok, dass ist wirklich was, was man Cheeno/Ichigo als großen Pluspunkt anrechnen muss, er ist sehr aktiv und im Großen und Ganzen ja auch sehr kompetent, nur manche seiner Posts kann ich nicht so ganz verstehen, dazu kommt noch, dass ich in ihm (warum auch immer) eher einen OP-Gegner, oder zumindest nörgler sehe, als einen der neutralen. In der Tatsache, dass OP bei ihm auf Platz 27 (?) ist, sehe ich nur folgendes Problem:
    Ein Mod, der klarer OP-fan ist (nicht Fanboy...) würde wohl versuchen die aktuellen kapitel vor überzogener Kritik vorzugehen, somit würden sich die nörgler eher überlegen, ob sie jetzt einen Post verfassen, der zu 99% darauf aus ist zu zeigen wie sehr sie von Op derzeit angekotzt sind oder eher zu schreiben, dass ihnen das Kpaitel zwar nicht gefällt aber statdessen eher auf das einzugehen, was ihnen gefallen hat. ichigo ging noch nie gegen die nörgelei, er geht nur gegen Fanboys und Trolle vor. Ansonsten ist er ein wirklich guter Mod, das einzige, was er eben meiner Meinung nach versuchen müsste, gegen die Nörgelei genauso vorzugehen, wie der das bei den übertriebenen Fanboyposts tut, mehr nicht



    mayalu schrieb:

    Wie gesagt ich kritisiere manchmal zu harsch, aber wenn dann schreib ich jedenfalls genau was mir nicht gefällt und würde mich auch mal drüber freuen, wenn dann so jemand wie du BS einfach mal draufeingeht und nicht einfach sagt, such dir nen andern Manga.

    Such dir einen anderen Manga . . . :P
    Nein, ganz im Ernst ich poste bei soetwas nie Einzeiler oder dumme beleidigende Posts, bisher habe ich immer lange Texte gepostet, die mein Problem, dass ich mit der Nörglerei habe genauer erklärt haben, dass das für manche kein Argument ist, kann ich verstehen, aber seht es einfach so:
    Genauso wie euch oftmals, das was Oda macht aufregt und zu solchen 'Hassposts' mit überzogener Kritik führen, regen mich eben die ewigen Nörgerlbeiträge auf, reicht dir das als Erklärung? Wenn jemand schreibt, dass er ein Kapitel nicht mag, weil er was gegen Kizarus Laserschwert hat ist das auch kein Argument, sondern nur seine Meinung, die man eben tollerieren kann, oder eben nicht, ich spring ja nicht auf jeden Post an, aber manches ist wirklich übertrieben. Aber seit kängerer zeit meide ich den Thread ja wegen den Grüdnen, die ich in meinem ersten Post genannt habe, wobei dieser Thread zur Besserung des PB Klimas führen soll.


    mayalu schrieb:

    Denn wie Cheeno gesagt hat, würde ich es nicht kritisieren, wenn es mir nicht iwie doch gefallen würde. Zudem muss man sich generell nicht an einer Person aufhängen, man kann sie ja meiden. Ich wäre für ein stärkeres Eingreifen der Mods.

    Eine Person? Jetzt muss ich erst recht annehmen, dass du nicht alles gelesen hast, wären es nur 1-2 würde ich über sie schmunzeln und mir meinen Teil denken, aber es sind eben mehrere, die sich da wöchentlich ausheulen, Ichigo zähle ich nicht wirklich dazu, aber er duldet die ewige Nörgelei, gegen Fanboyposts, die das selbe nur in überzoegen positiv darstellen geht er aber mit enormer Härte vor. Den rest habe ich ja schon zig mal wiederholt :P

    mayalu schrieb:

    @Brook Skull: Sei mal ehrlich: Kannst du dir raußnehmen hier den fleißigsten Moderator zu kritisieren, der immoment wohl die sinnvollsten Sachen postet. Gerad jemand wie du, der den ganzen Tag nur Akira liest, ich erinnere mich noch genau, einfach nur lachhaft.

    Lachhaft ist heir ja eher dein Versuch abzulenken... vorallem der erste Teil ist arm, wie wenn man jemanden der fleißig ist nicht auch kritisieren dürfte -.- sicher ist er fleißig, aber dieser Thread wurde eröffnet um düber das Klima des PB zu diskutieren und dann liegt es ja wohl nahe, dass dann auch Kritik kommt, mit der man umgehen muss, so schlimm war meine Kritik doch wirklich nicht, der erste Post war nur die Erklärungm warum ich das Board meide, meine eigentliche Kritik, die mir am wichtigsten ist findest du im Spoiler einige Zentimeter weiter oben...
    Und noch Lachhafter ist das ihr scheinbar das Genre-Shonen wie prince schon andeutete nicht versteht. Mehr sage ich jetzt zur AKIRA-sache nicht, sonst fühlt sich noch jemand persönlich angegriffen, also belass ich es einfach mal hierbei und hänge noch ein "ich mache natürlich auch Fehler" an.

    mayalu schrieb:

    Eins wollt ich zu den Diskussionen noch sagen: Es wäre super, wenn auch mal das zeichnerische angesprochen werden würde, aber gut langsam glaub ich, dass scheint ihr den meisten egal zu sein^^

    Zum einen Verweise ich auf die Posts von pirnce, Done und Hobb und zum anderen muss ich sagen, dass ich den Zeichenstiel von OP ok finde, Shonen eben, außerdem verändert sich der Zeicehnstiel von Woche zu Woche wirklich nicht so, dass es sich lohnt darüber zu diskutieren, aber ja es ist mir ziemlich egal, wie er schattiert, zählen tut im Endeffekt das Ergebnis, also Story + Zeichenstiel usw. und nicht ob Oda jetzt den Unterarm von Ruffy besser schattiert hat als den Baum links im Hintergurnd ... dafür, dass OP wöchentlich erscheint finde ich die zeichnerische Qualität aber mehr als ok. Aber wer meint sich an soetwas hochziehen zu müssen, nur zu, wenn man sonst nichts zutun hat.

    Aber wir kommen dank so Posts, die alles beinhalten nur vom eigentlichen Thema ab ... die haupten Kritikpunkte wurden ja bereits genannt und jetzt auch es wurde sich ja ausgiebig darüber unterhalten, es gibt wie schon erwähnt mehrere Lager, die wohl zu verhärtet sind. Wir sollten uns jetzt langsam mal mehr auf die Problemlösung konzentreiren und auf die Vorschläge eingehen ;)

    Der konstriktivste Beitrag war bisher der von Cailon, aber was die Lösung des Problems angeht fand ich Mugiwara no Luffys Vorschlag am besten.
  • Tja, ist das Niveau dann doch noch auf das des übliche WJK-Rant gefallen schade eigentlich, werdet nicht allzu persönlich zueinander, argumentiert sachlich, und bitte nicht so viel Flamerei, ist echt eine Qual, sich hier manche Beiträge durchzulesen, gerade Mayalu sollte wohl weitaus weniger persönlich argumentieren, Seitenhiebe auf Nicks und dergleichen sind doch wirklich unnötig.
    Ansonsten gab es bisher ja schon einige gute Vorschläge, die wir im Team sicherlich auch evaluieren werden, hat sich dieser Thread doch allein aufgrund dieser Tatsache gelohnt, aber bitte versucht persönliche Differenzen untereinander via PN/Instant Messanger/etc. zu lösen - allgemeine Probleme hier, persönliche bitte via PN, und alle evtl. mal einen Gang runterschalten.

    „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

    Friedrich Wilhelm Nietzsche
  • Hmmm, schwierige Geschichte, wie man die Situation im Board verbessern will. Eine Trennung des WJ-Threads in Theorien und Meinung z.B. halte ich nicht unbedingt für sinnvoll, da er letzten Endes nicht die Ursache des Problems anpackt. Außerdem dürfte es damit gerade Neulingen noch schwerer machen sich zurechtzufinden und dadurch könnte erst recht OT entstehen. Zumal ich selbst finde, dass man z.B. Meinungen zum Chapter und Theorien nicht immer vollständig trennen kann.

    Wie wäre es damit, den Mitgliedern vielleicht einen kleinen Anreiz zu schaffen, vernünftiger zu posten? Ich könnte mir folgendes vorstellen: Die Gründung einer Usergruppe(Teamies mit eingeschlossen), welche sich selbst bestimmte Regeln auf die Fahne schreibt. Ein paar Beispiele hierfür könnten respektvoller Umgang mit anderen Usern, Posts auf ansprechendem grammatikalischen Niveau, kein Bashing oder das Posten begründeter Theorien und die Vermeidung von Einzeilern sein. Mitglieder dieser Gruppe könnten allgemein sichtbar gekennzeichnet sein, z.B. durch einen Schriftzug im Nick oder etwas anderes Cooles, so als zusätzlichen Anreiz.^^ Um eine "Zweiklassenuserschaft" bzw. ein Elitedenken zu vermeiden, sollte es so geregelt sein, dass ausnahmslos jeder User des PB dieser Gruppe beitreten kann. Nur muss er sich halt an die gesetzten Regeln halten. Die Überwachung von deren Einhaltung könnte auf dem Prinzip der Selbstkontrolle basieren, unter Oberaufsicht der Mods. Heißt im Klartext, ein Mitglied der Gruppe, welches ein anderes entdeckt, das die Regeln nicht einhält, meldet sich per PN bei einem Mod und weist ihn darauf hin. Dieser überprüft dann die sache und entscheidet ob das mitglied aus der Gruppe ausgeschlossen wird. Ein ausgeschlossenes Mitglied kann sich jedoch bei "guter Führung" wieder rehabilitieren. Der Vorteil wäre, ein Rauswurf aus der Gruppe hätte für den Betreffenden im Grunde gar keine negativen Konsequenzen(im Gegensatz zu Verwarnung oder Sperre), könnte ihn aber motivieren sich mehr zusammenzureißen, auch in Aussicht auf mögliche Wiederaufnahme.

    Ob es wirklich gut ist und was bringen würde, k.a., wäre wohl auch zusätzliche Arbeit für die Mods. Ist halt nur mal so ein Gedanke der mir gekommen ist.^^
  • Gibt es nicht auch solche Skalen, bei denen andere User Beiträge bewerten können? Dadurch könnte man auch die Motivation, besser zu schreiben, steigern. Weiß aber nicht ob es diese auch beim Wbb3 gibt.

    Desweiteren könnte man den Posting Zähler ausschalten. Im AP hilft das zwar auch nicht viel, aber ich denke dadurch könnte man doch etwas erreichen.