Vivi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Boa_Jessica schrieb:

      Ich hätte auch gerne gesehen wie vivi reagiert hat als sie davon gehört hat, auch die Reaktionen von dadan und den anderen Banditen hätte mich interessiert
      Vivi hat nichts mit Ace oder WB zu tun gehabt, eine Reaktion von ihr wäre also nicht im geringsten angebracht oder logisch. Dadans Reaktion hat man gesehen als Garp das Windmühlendorf unter seinen Schutz stellte.
      Possum, sed nolo.
    • Boa_Jessica schrieb:

      Auch wenn vivi und die SHB sich warscheinlich nicht mehr wiedersehen werden, hätt ichs trotzdem schön gefunden wenn man nochmal was von ihr gesehen hätte.. Wie nach Enies Lobby, als die neuen Steckbriefe rauskamen und vivi zu igaram und den anderen sagte sie wüsste schon lange dass robin in der Strohutbande ist.

      Zum Beispiel veröffentlicht wurde, dass Ace und Whitebeard tot sind, hat man die Reaktionen von den menschen auf der ganzen Welt gesehen. Ich hätte auch gerne gesehen wie vivi reagiert hat als sie davon gehört hat, auch die Reaktionen von dadan und den anderen Banditen hätte mich interessiert

      Man sieht Vivi noch einmal auf einem Cover. Sollten die Reaktionen auf die Wiedervereinigung der SHB sein, wenn ich mich richtig erinnere.
      EDIT:
      Sind Chapter 640 und 743.

    • Welches Szenario wird eintreten? 26

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Hallo zusammen,

      ich möchte mich hier hauptsächlich damit befassen, wie es mit Vivi nach der Reverie weitergeht. Zu diesem Zweck habe ich auch diese Umfrage erstellt. Die 32 Antwortmöglichkeiten zeigen, es ist keine einfache „Wird Vivi ein festes Mitglied der SHB oder kehrt sie nach Alabasta zurück“-Frage, sondern wesentlich komplexer. Eigentlich wären es sogar 64 Möglichkeiten, doch das sind meiner Meinung nach zu viele. Aus diesem formalen Grund habe ich einen der nachfolgend genannten Punkte nicht in die Umfrage genommen.

      Wichtiger Hinweis:
      Nehmt euch die Zeit, meinen umfangreichen Beitrag sorgfältig durchzulesen und überlegt euch gut, für welches Szenario ihr stimmen wollt! Ihr könnt eure Stimme nicht ändern. Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar. Teilnehmer werden aufgelistet.

      Doch nun zum inhaltlichen Teil:

      Hier geht es darum, welche Entscheidung Vivi nach der Reverie treffen wird. Zu jeder der vier Möglichkeiten habe ich Theorien gelesen, auf die ich aber nicht näher eingehen werde. Natürlich kann nur eine davon eintreffen:

      • Sie kehrt nach Alabasta zurück.
      • Sie wird ein festes Mitglied der Strohhutbande.
      • Sie schließt sich den Revolutionären an.
      • Sie gründet eine eigene Piratenbande.
      Ich halte es für ausgeschlossen, daß sie jemals eine eigene Piratenbande gründen wird, dann kann sie auch ein festes Mitglied der Strohhutbande werden. Schließt sie sich den Revolutionären an, verliert Alabasta an Bedeutung, was gerade diesem Land nicht gerecht wird, also auch unwahrscheinlich. Wofür Vivi sich letztendlich entscheidet, hängt von bestimmten Umständen ab.

      Folgende Fragen müssen geklärt werden, nämlich ob

      • Kobra überlebt oder stirbt.
      • auf Vivi ein Kopfgeld ausgesetzt wird oder nicht.
      • sie einen großen Traum hat, der über das Wohl Alabastas hinausgeht.
      • Alabasta erneut in Gefahr gerät, sei es durch einen Buster Call oder einen anderen Grund. (Dieser Punkt ist nicht in der Umfrage enthalten.)
      Für die Übersichtlichkeit habe ich die Punkte in Spoiler gepackt:
      (Die Spoiler mit meinen Ausführungen sind unter die Umfrage gerutscht.)


      Kobras Tod oder Überleben


      Wenn ihr Vater Kobra stirbt, kann und wird Vivi als Einzelkind auf jeden Fall Königin der (gegenwärtig absolutistischen) Erbmonarchie Alabasta werden. Überlebt er und dankt ab, kann er zwar zu ihrem Berater werden, aber sie macht sich dann vielleicht – auch wenn ich es bezweifle – von seinem Rat abhängig, statt eigene Entscheidungen zu treffen. Bleibt er im Amt, kann die Prinzessin nicht Königin werden. Daher halte ich Kobras Tod für notwendig. Igaram äußerte die Sorge, Vivi sei zu nett, als Regentin harte und schwierige Entscheidungen zu treffen, was für Kobra kein Problem darstellte (Kapitel 164). Sie wird gezwungen sein, schwierige Entscheidungen zu treffen, besonders wenn sie als Königin bei der Weltregierung in Ungnade fällt und nicht in ihre Heimat zurückkehren kann.


      Kopfgeld


      Warum sollte überhaupt ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt werden? Vor allem dann, wenn ihre Piratenneigung und ihre besonders enge Verbindung zur Strohhutbande ans Tageslicht kommt:

      • Wapol hat sie damals zu Beginn des Drum-Arcs an Bord der Flying Lamb gesehen und erkannt.
      • Laut Corsa ist die Piratin in Vivi wieder erwacht, Peruh erwähnt ihre Erfahrung als solche. Das kann für sie zum Problem werden, wenn der Weltregierungsbeamte Corgy in ihre Nähe kommt, denn er kann Piraten am Geruch erkennen.
      • Als während der Abschiedsszene die Prinzessin ihre Freundschaft zur Strohhutbande äußerte, bekam die Marine das mit. Damit Vivi nicht als Kriminelle abgestempelt wurde, kam es zu dem stillen Abschied, indem die damaligen Mitglieder der Strohhutbande einerseits, Vivi und Karuh andererseits sich gegenseitig das Kreuz der Freundschaft zeigten.
      • Viola kann mit ihren Teufelskräften Gedanken und Erinnerungen lesen, falls Vivi versuchen sollte, ihre besonders enge Verbundenheit mit der Strohhutbande weiter zu verheimlichen. Vor allem zu Beginn der Konferenz könnte es sogar unter Ländern zum Konflikt kommen, die mit der Strohhutbande verbündet sind, besonders wenn diese noch nichts von ihrer Gemeinsamkeit wissen.
      • Vivi selbst könnte sich verplappern und ungewollt ihr Geheimnis preisgeben, ähnlich wie in Whiskey Peak, als sie den Namen Crocodile aussprach, obwohl sie es gar nicht wollte.
      Die genannten Personen müssen nur vor der Reverie oder ihren Vorgesetzten erwähnen, was sie bemerkt haben und schon ist Vivis Geheimnis gelüftet. Die bisherigen Punkte mögen zwar aus Sicht der Weltregierung ein Kopfgeld rechtfertigen, aber nicht unbedingt ein besonders hohes. Anders sieht es bei dem letzten Punkt aus:
      • Wenn sie den Austritt Alabastas aus der Weltregierung erklärt und mit ihren diplomatischen Fähigkeiten andere Länder auf ihre Seite zieht, wird sie dadurch große politische Macht erlangen und somit für die Weltregierung äußerst gefährlich werden, was ein höheres Kopfgeld rechtfertigt.


      Traum


      Die Szene, in der Vivi im Krähennest steht und die Arme ausbreitet, erinnert bekanntlich an „Titanic“, nur ist es dort Rose, die mit ausgebreiteten Armen am Bug steht und ausruft: „Ich bin die Königin der Welt!“ Diese Gefühlsäußerung ist das Entscheidende in dieser Szene. Im Gegensatz zu Rose kann Vivi tatsächlich die Königin der Welt werden. Sie ist die Prinzessin und höchstwahrscheinlich bald Königin eines der größten und einflußreichsten Königreiche weltweit. Dann kann sie auch ein weltweites Königreich nach dem Vorbild Alabastas aufbauen. Einen solchen Traum kann sie nicht als Prinzessin erfüllen, dafür muß sie Königin sein, um zu Beginn ein Mindestmaß an politischer Macht zu haben. Das erklärt auch, warum sie in Alabasta geblieben ist. Um sich diesen Traum zu erfüllen, braucht sie auch Kontakt zu den Königreichen, die nicht an der Reverie teilgenommen haben. Sie muß deshalb ständig unterwegs sein; ob mit der Strohhutbande, einem Schiff des Königreiches oder auf andere Weise, sei einmal dahingestellt.

      Es ist auch kein Widerspruch zu Ruffy, dessen Traum es ist, Piratenkönig zu werden, sondern eine Ergänzung. Er hat nicht die Absicht, über irgendwelche Länder zu herrschen. Enel fragte ihn, über welches Land denn der Piratenkönig herrsche. Ruffy antwortete: „Über das Meer!“

      Vivi kann natürlich auch einen anderen großen Traum haben, was auch immer das sein mag, aber ich denke, "Königin der Welt" paßt zu ihr.

      Aus Interviews mit Oda:

      Vexor schrieb:

      Flamingo dachte, dass er der König der Welt werden würde, als er Mary Joa entfloh. Dann formierte er ein Verbrechersyndidakt in den "Downs" im North Blue.

      Nachdem Roger hingerichtet wurde, änderte Flamingo seine Meinung dazu, dass er König der Piraten werden würde.

      Dieses Zitat zeigt, König der Welt und König der Piraten sind zwei verschiedene Funktionen und bestätigt mich in meiner Vermutung, daß es neben dem König der Piraten auch einen König der Welt oder in Vivis Fall eine Königin der Welt geben könnte.


      Alabasta erneut in Gefahr (nicht in der Umfrage)


      Wenn Kobra verbotene Fragen stellt, Vivi als Königin den Austritt Alabastas aus der Weltregierung erklärt und mit ihren diplomatischen Fähigkeiten andere Königreiche auf ihre Seite zieht, kann es sein, daß nicht nur ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt wird, sondern die Weltregierung ganz Alabasta als Bedrohung und Feind ansehen und Maßnahmen beschließen wird. Das kann durch eine Besetzung geschehen, aber auch durch einen Buster Call. Was auch immer geschieht, Akainu wird wie immer keine Gnade zeigen.


      In dem folgenden Beispiel lege ich meine Sichtweise dar, welche Folgen die verschiedenen Situationen mit den zwei wichtigsten Punkten – Kobras Schicksal und Kopfgeld auf Vivi – haben:

      Beispiel

      • Kobra überlebt, auf Vivi wird kein Kopfgeld ausgesetzt.
      • Kobra überlebt, auf Vivi wird ein Kopfgeld ausgesetzt.
      • Kobra stirbt, auf Vivi wird kein Kopfgeld ausgesetzt.
      • Kobra stirbt, auf Vivi wird ein Kopfgeld ausgesetzt.
      Zu 1: In diesem Fall kann sie nicht Königin werden. Alles bleibt beim Alten. Um Königin der Welt zu werden, fehlt ihr hier die politische Macht. Unter diesen Umständen kehrt sie nach der Reverie als Prinzessin nach Alabasta zurück.

      Zu 2: Auch hier kann sie keine Königin werden, zusätzlich kann sie nicht einmal in ihre Heimat zurück. Manche glauben, sie würde sich den Revolutionären anschließen, was meiner Meinung nach, wenn überhaupt, nur in diesem Fall geschehen kann. Aber dadurch verlöre Alabasta in großem Ausmaß an Bedeutung, was dem einzigen Gründerkönigreich, dessen Königsfamilie den Umzug nach Mary Joa abgelehnt hat, nicht gerecht wird.

      Zu 3: In diesem Fall kann sie ohne Probleme Königin von Alabasta werden. Das wäre das Standardszenario: Der König stirbt, Erbe übernimmt den Thron. Hier hat sie die volle Entscheidungsfreiheit und ist zu nichts gezwungen. Um ehrlich zu sein, ich fände das etwas langweilig.

      Zu 4: Die vierte Möglichkeit ist die spannendste. Vivi wird gezwungen sein, etwas zu tun, aber was? Da ihr Vater stirbt, wird sie auf jeden Fall Königin werden, was ihr niemand nehmen kann, denn Alabasta ist eine Erbmonarchie. Aber weil auf sie ein Kopfgeld ausgesetzt ist und fliehen muß, kann sie sich nicht um die inneren Angelegenheiten ihrer Heimat kümmern. Während sie die äußeren Angelegenheiten selbst in die Hand nimmt, kann sie für das Innere jemanden beauftragen, etwa Corsa zum Premierminister ernennen. Das ändert die Struktur des Landes. Aus der absolutistischen Monarchie wird eine in Ansätzen konstitutionelle, da Vivi einen Teil ihrer Macht abgibt, aber dennoch das letzte Wort behält. Ich denke, wofür sie sich in diesem Fall letztendlich entscheidet, hängt von ihrem Traum ab und ob es eine neue Gefahr für Alabasta gibt.


      Zum Schluß noch etwas Allgemeines über Vivi, was nichts mit der Umfrage zu tun hat:

      Mir scheint, als habe sich sich bei manchen (natürlich nicht allen) rehabilitiert, wurde sie doch häufig als Heulsuse angesehen. Das war allerdings, bevor Shirahoshi und Rebecca auftauchten. Ihre offizielle Größe ist zwar unbekannt, aber in der französischen Wikia – und nur dort – wird für Vivi eine Größe von 170 cm während des Alabasta-Arcs angenommen. Das halte ich für realistisch. Nach dem Zeitsprung ist sie meiner Meinung nach deutlich größer, nicht nur 1-2 cm.

      Vor zwei Jahren mußte sie von Ruffy und Peruh aufgefangen werden, als Crocodile sie vom Palast hatte herunterfallen lassen. Jetzt springt sie freiwillig aus großer Höhe vom Krähennest herunter und landet sicher, was Igaram zur Verzweiflung bringt. Das bedeutet, sie hat während der vergangenen zwei Jahre hart trainiert und ist dadurch wesentlich stärker geworden. Mit Chaka und Peruh hat sie gleich zwei Zoan-Nutzer als wahrscheinliche Trainingspartner. Und Karuh kann jetzt wahrscheinlich besser fliegen.
      Das Leben ist ein Paradoxon.

      Nichts und niemand ist jemals "Badass"!
      Das ist einfach nur ein inhaltsleeres Wort mit furchtbarem Klang.
      Es gibt unzählige bessere Möglichkeiten, entsprechende Situationen zu beschreiben.
      Kreativität hilft dabei.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MasatoYamori () aus folgendem Grund: Schreibfehler in der Umfrage "Reolutionären" zu "Revolutionären" korrigiert.

    • Erstmal Hut ab für deine Mühe diese Umfrage so komplex zu gestalten!

      Für mich kommen eigentlich soweit nur 2 Optionen in Frage die Sinn machen:
      • Kobra stirbt. Auf Vivi wird ein Kopfgeld ausgesetzt. Sie hat einen großen Traum. Sie schließt sich den Revolutionären an.
      • Kobra stirbt. Auf Vivi wird ein Kopfgeld ausgesetzt. Sie hat einen großen Traum. Sie wird ein festes Mitglied der Strohhutbande.
      Im Grunde finde ich diese beiden Aussagen so gut, weil sie besonders stark die Dramaturgie unterstreichen die es in sich hat im Reverie Arc, und Vivis Charakterentwicklung ungemein pushen würde.
      Ich habe lange zwischen diesen Beiden Antworten überlegt, und bin dann schlussendlich zu den Revos gekommen. An sich würde ich mir Vivi herzlich gerne in der Strohhutbande wünschen, sie passt mMn perfekt rein und hebt sich doch schon von ner Nami oder Robin stark ab. So gut wie jede Voraussetzung stimmt für ein vollwertiges Strohhutmitglied, möglicherweise müsste nur halt noch ein Teil ihrer Vergangenheit beleuchtet werden bzw. was mit ihrer Mutter geschah z.B. Ebenfalls müsse der Traum klar geklärt werden, was sich durchaus im Reverie Arc äußern könnte.. Ich sehe sie halt sehr gerne in der SHB, besonders da sie wegen ihrem adeligen Aspekt - ein "Himmelsdrachenmensch" nochmal was einzigartiges in der Bande wäre, was mir momentan doch fehlt. In der Tat könnte dann ihr Wunsch sein die WR zu stürzen, was quasi Hand in Hand mit den Revos bzw. Robin geht. Königin der Welt finde ich auch passend, da sie möglicherweise auf dem Schiff sogar als ein Vorbild/Vorreiterin dienen kann für eine gute und Gerechte Welt. Vivi würde ja so sehr gut um die Welt kommen und kann so optimal ihre Pflicht verrichten.

      Ich habe im Endeffekt abgewogen und bin dann zu dem Entschluss gekommen, das sie wohl leider nicht mehr zur SHB zurückkehren wird, da einfach einige Faktoren wie beispielsweise alleine der Weg von MaryJoa zu der SHB ein Hindernis darstellt. Dann müsste man sich fragen in welchem Kontext sie joinen könnte? Mir fällt da nichts ein wo sie passend auf Wano oder wo auch immer untergebracht werden kann. Nicht zuletzt ihre Stärke, sie hat nicht viel zu bieten was das angeht, nichts was sie wirklich abhebt von anderen Kämpfern in der SHB.

      Also bleiben nur noch die Revos übrig wie ich finde. Zwangsläufig muss sie sogar dahin, weil sie sonst kein anderer außer die SHB beschützen kann. Ich stelle mir folgendes Szenario optimal vor, was jedoch etwas spekulativ ist: Bei der Reverie wird Kobra mit hoher Wahrscheinlichkeit den Löffel abgeben, es gibt erste Anzeichen dafür alleine auf dem Weg zur Reverie - Kobra räusperte desöfteren und ich glaube irgendwo wurde auch erwähnt das er nicht mehr viel Zeit habe.. bemerkbare Falten weißt er auch auf, wirkte aufjedenfall nicht mehr wie der gesündeste. Gepaart mit dem Fakt, dass Kobra auf der Konferenz den Königen unangenehme Fragen stellen will - die er wohl bitter bereuen könnte, macht Oda für mich schon stark den Eindruck als will er Kobra in nächster Zeit abkratzen lassen. Was wird also passieren wenn Kobra wirklich ermordet wird? Und damit meine ich nicht unbedingt öffentlich auf der Konferenz wie auf dem Präsentier-Teller, sondern wo es die Leute weniger mitbekommen, entweder durch Gift - oder man "entsorgt" ihn danach. Es wird aber im jeden Fall Panik ausbrechen, besonders für Vivi. Im Zuge dessen wird man dann gleich auf Vivi abzielen und ihr die Zusammenarbeit mit Piraten streitig machen wollen, ergo die Nefeltaris beseitigen.

      Die einzige Rettung die ich dann noch für Vivi sehen würde ist es, wenn die Revos oder zumindest Dragon auf der Konferenz höchstpersönlich auftanzt um Vivi gleich mitzunehmen. Was Dragon auf der Konferenz macht? Nun ich denke er wird den Königen eine Ansage machen, das die sich doch warm anziehen sollen für die Zukunft, das er das korrupte System der WR nicht länger mit ansehen wird.. so in dem Wortlaut. Von den Revos aus kann Vivi auch gut operieren, sie ist ab dem Moment dann Feind der Weltregierung. Ihr Ziel wäre es wohl dann Königreiche für sich zu gewinnen und zu Vereinen, quasi als Gegenpol zur Weltregierung. Übrigens könnte sie über die Revos auch theoretisch zur SHB gelangen.

      Ja das wären meine Gedanken zu dem ganzen Thema an sich, kann sein das es etwas abschweift, aber ich musste es einfach loswerden.
    • Wow! So viel Theorien über Vivi und die Reverie. Ich bin beeindruckt.

      Es war echt nicht leicht, habe mich dann für "Kobra überlebt + Kopfgeld für Vivi + hat einen Traum + SHB" entschieden. Auch wenn ich selber nicht ganz davon überzeugt bin. So wie es momentan aussieht, wird Kobra nicht mehr lange leben, aber um Vivis Willen (wäre sonst Vollwaise) habe ich diese Variante gewählt. Nur würde sie dadurch auch an Tiefe verlieren, was mir ebenfalls missfallen würde. Wie gesagt, es war nicht leicht.

      Bei der Reverie wird sich Vivi einige Freunde anlachen, sowie auch eine Menge Feinde. Ich denke nicht, dass die Weltregierung sie verschonen wird, wenn bestimmte Informationen zu ihren Ohren vordringen. Es gibt mehrere Punkte, die die Weltregierung nicht einfach so ignorieren wird.

      - Ehemaliges Crewmitglied und Freundin der SHB
      - Verstecken eines Porneglyphes (wenn dies nicht von der WG so angeordnet wurde)
      - Verheimlichung seitens des Nefeltari-Clans bezüglich der Ablehnung des Umzugs nach Mary Joa
      - Kobras riskanter Wissensdurst für die verschwommene Vergangenheit
      - Sklavenbefreiung durch Titi? (reine Theorie meinerseits, hier zu finden)


      Ich sehe Vivi auch gerne innerhalb der SHB. Ebenso sehe ich sie auch bei den Revolutionären, aber nur temporär, also für den Übergang zu SHB. Aber wer weiß, vielleicht macht sich Ruffy doch noch auf den Weg nach Mary Joa. Entweder wird er mit den Vinsmokes mitreisen, die garantiert bei der Reverie teilnehmen werden, nachdem das Bündnis mit Big Mom gescheitert ist. Oder er bekommt zu hören, dass die FMI in Gefahr ist, und macht sich auf dem Weg dorthin. Und von dort aus in das Heilige Land. Oder es ist umgekehrt. Denn es muss doch eine Bedeutung haben, warum Oda die FMI direkt unter Mary Joa platziert hat.

      Mir wäre es wirklich zu langweilig, wenn Vivi nach der Reverie einfach wieder nach Hause fahren und nichts weiter passieren würde. Aus dem Grund schon, weil die Nefeltaris eine wichtige Rolle in der Vergangenheit gespielt haben und sie vielleicht noch für die Zukunft wichtig sind.
      Wenn Vivi bzw. die Nefeltaris von der Weltregierung als Verräter abgestempelt werden, bedeutet das, dass Alabasta ein Königreich ist, das von einer Verräter-Familie regiert wird. Und um Alabasta dementsprechend zu schützen, müsste Vivi abdanken und es müsste denn einen neuen König geben. *hust,Corsa,hust*
      In dem einem Vivi-Flashback gab es doch die Szene mit Kobra und dem kleinen Corsa.
      Kobra: "Liebst du dieses Land?"
      Corsa: "Ja, denn ich bin hier geboren!"
      Kobra: "Ich auch"
      Na, wenn das nicht für eine neue Dynastie spricht. Es sei denn, es existieren noch weitere Nefeltaris in der Welt.

      Die Theorie mit der "Königin der Welt" finde ich genial. Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht was der Unterschied zwischen "König der Welt" und "König der Piraten" sein könnte. Ruffy herrscht dann über die Meere und Vivi über die Länder. Gefällt mir.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dreamery ()

    • Generell schön formuliert und gut ausgeschmückt.
      Allerdings würde Vivi meiner Meinung nach eher in die Rev.Armee passen, da sie dann doch als Prinzessin mehr in Verbindung mit der Weltregierung steht und damit eher Einfluss nehmen könnte.
      Außerdem gibt es ja "Kriterien" um in die SHB zu gelangen. Zumindest bisher.
      Siehe Wer wird noch Mitglied in der SHB?