Auf welche Spiele freut ihr euch am meisten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Darksiders 3


      Eigentlich noch ein bischen früh. Auch ist eigentlich noch sehr wenig Bekannt. Jedenfalls gibt es schon verschiedene Seiten, wo man sich schon zum Vorverkauf anmelden kann, welcher wohl im Dezember stattfinden soll. Trotzallem bin ich schon noch ein wenig Kritisch dem gegenüber, immerhin ist die Offizielle Bestätigung nun auch schon wieder weit über ein Jahr her und es gibt weder Bestätigung auf Twitter noch Trailer oder ähnliches.

      Trotzdem hoffe ich jetzt einfach mal, dass das ganze mit Dezember 2016 ganz gut hinhaut. Denn, Darksiders 2 und vorallem aber Darksiders 1, haben auf jedenfall ganz gut Fun gemacht und war eben mal wieder was ganz anderes.



      Links Tod aus dem 2en Teil, rechts Krieg aus dem ersten. Wer Darksiders noch nicht kennt, es geht darum dass Krieg als apokalyptischer Reiter auf die Welt kam, obwohl es keinen Reiter Ruf gab. Der 2e Teil folgt dann eigentlich relativ einfach, Tod Versucht den "Ruf" von Krieg wieder herzustellen und macht sich auf die Suche nach den Drahtziehern.
      Gespannt bin ich schon seit langem auf den 3en Teil, unter anderem weil der 3e Reiter eigentlich Pistolen als Waffen benutzt, was in einem Hack n' Slay Spiel wohl nicht so als Hauptwaffe dient, außer der 3e Reiter heißt zufällig Ben Beckmann...
    • Darksiders war schon ein geniales Game und ein Nachfolger wäre wirklich toll, grade um die Geschichte zu Ende zu bringen. Und spielerisch wäre es auch recht erfrischend, die Kombination aus God of War und Zelda macht das Game recht einzigartig.
      Jedoch glaube ich nicht daran. Die Marke ging ja nach der Insolvenz von THQ an Nordic Game (mittlerweile THQ Nordic), und die haben sich in der Vergangenheit mit nicht so viel Ruhm bekleckert. Zwar man hat durchblicken lassen, dass man das Franchise weiterführen möchte und sogar schon diverse Entwicklungen begonnen hat, aber bis heute weiß man nicht mal, welcher Entwickler da dran sitzt oder ob sich überhaupt was gefunden hat. Gut wären wohl die ehemaligen Entwickler von Vigil Games, immerhin kennen sie wohl ihr Universum am Besten. Allerdings arbeiten diese mittlerweile in verschiedenen Studios arbeiten und entwickeln leider eher in Richtung F2P oder VR Games.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Ja, an sich bin ich dem Thema auch nicht sonderlich positiv gestimmt.
      Das hängt zum einen damit zusammen, dass die Firma sich extrem Bedeckt hält, außer der Bestätigung dass sich das Spiel in der Entwicklung noch gänzlich in der Bringschuld steckt und das oftmals nicht unbedingt durchdacht wirkt. Aber jetzt kommt genau das eigentlich schöne daran, diese Trailer, die einfach schon zuviel zeigen, es ging mir in letzter Zeit schon echt oft so, dass mir der Trailer einen gehörigen Teil des Flairs schon genommen hat.

      Jedenfalls, ich persönlich, wäre auch nicht unbedingt gerne in der Haut der Entwickler. Gehen wir davon aus, sie verhuntzen den 3en Teil, was mMn echt nicht schwer ist, wirft das mit Sicherheit einen bösen Schatten mit sich. Wahrscheinlich haben sie auch gerade hier ihre Größten Probleme. Design des Reiters, Story an sich, Antagonist und vieles mehr. Es gibt nicht gerade viel, auf welchem man groß Aufbauen könnte, ohne die ersten Teile zu einem Großen Teil als Vorlage zu nehmen. Aber genau das werden sie wohl nicht wollen, sie wollen es tippe ich mal besser machen wie vorher, aber sowas geht ja auch gerne mal schief wa...

      Jedenfalls "würde" ich mir das Spiel aufjedenfall holen und ich kenne auch viele die Scharf drauf wären. Aber bei fast allen ist es eben auch so, dass sie dem 3en Teil relativ kritisch gegenüber wirken. Angefangen bei dem Handling, war vielen Tod doch zu sehr Flummi, aus meinem Bekanntenkreis mochten fast alle Krieg als Spielfigur lieber. Auch wie die Welt aussehen wird, da haben die Entwickler sich bei beiden Teilen ganz schön was ausgedacht gehabt. Ich hoffe immernoch das beste...
    • Es gibt da einige Games, auf die ich mich freue, wobei Pokemon dieses Jahr für mich der grosse Hit sein wird.

      Ende Oktober erscheint Dragon Ball Xenoverse 2. Habe den ersten Teil durchgespielt und fand das Spiel an sich nicht schlecht.
      An das alte Budokai Tenkaichi kommt es nicht ran, aber finde es trotzdem gut. Bin gespannt, was Teil 2 zu bieten hat, hoffe einfach nicht, dass es eine Kopie von Teil 1 mit mehr Charakteren wird.
      Laut den Infos, kann man sogar Teil von Freezer's Armee werden. Da bin ich der erste, der sich da anmeldet. :thumbsup:

      Etwa einen Monat später kommt das Spiel, worauf viele warten. Pokemon Soon bereits vorbestellt und ich kann den Tag kaum abwarten.
      Grrr. dieses Sandburg Pokemon und das Feuer Knogga haben einen Stammplatz in meinem Team.

      Am 24.01.2017 erscheint das neue Resident Evil, Teil 7. Laut den Infos kehren die Entwickler zurück zu den Wurzeln und das Game lauft mit VR-Unterstützung.
      Resident Evil 4 war der Hammer und auch Revelations fand ich gut, ich hoffe wirklich, dass die Entwickler etwas in dieser Richtung entwickeln.

      Ich finde es sehr schade, dass in Richtung Herr der Ringe nichts mehr entwickelt wird. Die Schlacht um Mittelerde (PC), die Rückker des Königs (PS 2) waren einfach erste Klasse.
      Mordors Schatten fand ich auch sehr gut, schade, dass sie hier auch nicht weitermachen. Es gibt so viele gute Games, welche eine Fortsetzung verdient hätten.

      Naja, immerhin erscheint nächstes Jahr das neue God of War. Auf dieses Spiel warte ich seit Jahren.
    • Ich freue mich schon tierisch auf For Honor! Die Trailer sahen bisher alle sehr geil aus und ein Kumpel hat es auf der Gamescom schon mal angezockt und ihm hat es gut gefallen.

      Heute habe ich eine Einladung zur closed Alpha bekommen, die vom 15. bis 19.09. läuft und bin schon sehr gespannt, ob es mich überzeugen kann, bin aber optimistisch! Weiß nur nicht welches Team ich nehmen soll :(


      Außerdem freue ich mich nach zocken der Open Beta von Battlefield 1 tierisch darauf und hoffe, ich bin nicht der einzige hier im Forum :D
    • KingsGrampa schrieb:

      Außerdem freue ich mich nach zocken der Open Beta von Battlefield 1 tierisch darauf und hoffe, ich bin nicht der einzige hier im Forum
      Naja, prinzipiell spricht mich das Ganze schon sehr an, mich stört nur die Preispolitik von EA (und DICE) imo sehr. 220€ für ne CE, die nicht mehr als andere für 100 - 150€ zu bieten haben? Pff. Hätte mir die CE zwar nicht geholt - denn so hart feiere ich das Battlefield Franchise dann doch nicht - aber solche Preise gehen einfach gar nicht. Kriegste ja schon ne neue Konsole für.

      Zwar fixt mich das Spiel durchaus an, aber ich glaube kaum, dass ich das Budget dafür haben werde. Ende September steht für mich jetzt erst mal FIFA17 an - Das erste Fifa, das ich mir doch tatsächlich mal zum Release holen werde. Grund dafür ist die Nutzung der Frostbite Engine, sowie dem verbesserten Karrieremodus. Die meisten spielen ja lieber Ultimate - und pumpen EA da fleißig die Kohle in den Rachen - doch ich fand den Karrieremodus schon immer am besten. Egal ob als Spieler oder als Trainer. Dass nun für beide Seiten diverse Verbesserungen vorgenommen worden sind - als Spieler gibt's ne Story im Stile von NBA2K16 und als Trainer gibt's mehr Kontrolle über die Finanzen des Vereins - gefällt mir und spricht mich an.

      Kurz darauf folgt dann der Hammer-Monat: Der Oktober. Da stehen für mich bereits Mafia 3, die Neuauflage von Skyrim, Batman: Return to Arkham und Rise of the Tomb Raider für die PS4 auf dem Plan. Und schon hier werde ich Abstriche machen müssen, vermutlich wird's Bruce und Lara treffen. Zumindest Mafia 3 ist bei mir gesetzt und Battlefield 1 würde hier bei mir definitiv den Rahmen sprengen.

      Im November sieht's auch nicht wirklich anders aus, denn da stehen Final Fantasy 15 und Watch Dogs 2 bereits fest auf meinem Plan. An Letzteres habe ich jetzt zwar nicht wirklich hohe Erwartungen, speziell was die Handlung und die Charakterzeichnung betrifft, aber das Gameplay selbst sieht recht spaßig aus. Alleine schon wegen den zu steuernden Drohnen. Pokemon Sun/Moon und Dishonored 2 kommen im November ebenfalls auf den Markt, die ich noch auf meiner Liste stehen habe, für die mein Budget aber wohl wieder nicht reichen wird.

      Im Dezember folgt Runde 3 der vollgestopften Monate. Da erwarten mich die Welten von The Last Guardian und vor allem auch von South Park: The Fractured but Whole, bei dem dann auch noch der Vorgänger kostenlos beigelegt ist.

      Darauf das Jahr muss dann erst mal wieder ein bisschen Geld gespart werden, zumal da auch direkt zu Anfang des Jahres die beiden Spiele warten, auf die ich mich momentan am aller Meisten freue ... Mass Effect: Andromeda und Horizon: Zero Dawn!


      Falls ihr mal Bock auf ein zwangloses Treffen mit mir und anderen Verrückten des Boards habt, schaut doch mal hier vorbei! ;)

      #FT18
    • Im nächsten Monat ist erstmal Rise of the Tomb Raider für die PS4 an der Reihe. Der Vorgänger hat mich damals positiv überrascht und sehr gut unterhalten, bin gespannt der Nachfolger dies auch tut.
      Nächstes Jahr freue ich mich besonders auf das neue The Legend of Zelda: Breath of the wild für die Wii U. Ich versuche meine Erwartungen für den Titel so gering wie möglich zu halten, allerdings wird das durch das bisher gezeigte Material immer schwieriger... :whistling: Ich bin aufjedenfall sehr gespannt.

      Auf Horizon: Zero Dawn für die PS4 freue ich mich inzwischen auch. Die Gameplay Videos sehen verdammt schick aus und auch das Setting und der Stil machen echt Lust auf mehr.

      Zu guter Letzt auf das neue God of War. Neues Setting, neue Götter, neues Gameplay. Ja ich bin heiß drauf :D Leider steht noch kein Erscheinungstermin fest, aber ich rechne Ende nächstes Jahr mit dem Titel...hoffe ich..
    • Ich kann es kaum noch abwarten FFXV in die Finger zubekommen, die Trailer und vorlallem die Vorgeschichte mit dem Anime machen bock auf mehr!
      Dann wäüre da noch FFVII HD(Neuauflage) Ein spiel das ich damals gesuchtet habe, meine Playsie bliebe gerne mal bei 99:99 Std. stehen!

      Dann wäre da noch Kingdom Hearts III auch wenn es noch kein festes erscheinungsdatum gibt, weiß ich welche schöne erinnerungen mir die Vortitel bescherten, von daher absoluter Pflichtkauf!
      Diese Leute, sei es nun Max Gieriger, Tim Bendzko, Glasperlenspiel und wie sie alle heißen, sind nichts weiter als Auswurfprodukte einer riesigen Industrie. Das hat nichts mit "echter" Musik zu tun, sondern ist einfach nur berechneter Scheiß, der auf einer Stufe mit so einem Schwachsinn wie Helene Fischer und Andreas Gabalier steht. Musik, die nichts zu sagen hat, nicht weiter weh tun will und auch sonst nichts Bleibendes hinterlässt.
    • Zuerst kommen im November die neuen Pokemon Spiele und die Trailer wissen meiner Meinung nach zu überzeugen. Über das Design von dem einen oder anderen Pokemon lässt sich bekanntlich streiten, aber die Grafik, das Gameplay und auch die Story machen einen guten ersten Eindruck. Zudem habe ich irgendwie so dieses Gefühl, dass sie bei dieser Edition mal so richtig ausleben, ohne jetzt groß Rücksicht darauf zu nehmen, ob das vielleicht unpassend sein könnte.

      Auch wenn es bis nächstes Jahr noch ein wenig dauert, bin ich schon jetzt voller Vorfreude auf das Final Fantasy 7 Remake, welches 2017 erscheinen soll. Ich habe die alte Reihe (3 CD's! xD) bereits gespielt und bin bis heute davon überzeugt, dass es sich dabei um eines der besten Spiele überhaupt handelt. Die Story war absolut genial, die Grafik für die damalige Zeit spitze und man muss leider auch feststellen, dass dieses Spiel damals eine gewisse "Tiefe" hatte, was heute nur noch sehr selten zu finden ist.

      lg Viva
      Die Ursache der eigenen Handlung in der Gegenwart liegt in der Zukunft.
    • Die letzten beiden Poster haben meine aktuelle 'Liste' eigentlich schon fast vollständig aufgelistet. Nichtsdestotrotz, führe ich es nochmals aus und ergänze noch um ein Spiel.

      Ich freue mich sehr auf Pokémon Sun/Moon. Die Spiele machen einen unglaublichen Eindruck. Und da Pokémon-Spiele im Verlaufe der Zeit für gewöhnlich nicht günstiger werden, lohnt es sich sogar, bald zuzugreifen.

      Dann sind da Final Fantasy XV und Kingdom Hearts 3. Auf beide bin ich sehr gespannt. Ich bin ja erst relativ spät in beide Serien eingestiegen (mit Final Fantasy XII und Kingdom Hearts 2.5), aber der Bezug ist trotzdem da.
      Und an der Stelle muss ich auch das Remake von Final Fantasy VII erwähnen. Wie schon angetönt, habe ich das Original nie gespielt. Umso mehr bin ich gespannt, ob das Spiel seinem Ruf gerecht wird.

      Zuletzt gibt es noch ein weiteres Spiel, auf das ich mich sehr freue, und das ist Witcher 3. Der Grund dafür ist, dass ich mir von der aktuellen Konsolen-Generation bisher nur die Wii U gekauft habe (die ich total feiere). Mit den neuen Konsolen am Horizont hoffe ich, günstig eine PS4 oder XBox One zu kriegen. Dann werde ich mir die oben erwähnten Final Fantasy und Kingdom Hearts Titel besorgen und auch Witcher 3. Ich wurde zwar bereits kritisch gespoilert, aber trotzdem weiss ich immer noch wenig über die Story von Witcher 3 und freue mich sehr, das Spiel zu spielen.
      Hello, I'm Mathemagica, the man who will become pirate king.
    • Mathemagica schrieb:

      Dann sind da Final Fantasy XV und Kingdom Hearts 3. Auf beide bin ich sehr gespannt. Ich bin ja erst relativ spät in beide Serien eingestiegen (mit Final Fantasy XII und Kingdom Hearts 2.5), aber der Bezug ist trotzdem da.
      Und an der Stelle muss ich auch das Remake von Final Fantasy VII erwähnen. Wie schon angetönt, habe ich das Original nie gespielt. Umso mehr bin ich gespannt, ob das Spiel seinem Ruf gerecht wird.
      Ich würde dir empfehlen zuerst das Original zu spielen!
      Die Grafik ist für heutige Zeiten, zwar unterirdisch, aber das sollte keinen Vorrang haben!
      Die Geschichte lohnt sich, auch zu empfehlen wäre FFVIII dieser Teil hats mir auch angetan.
      Vorallem die verzwickte Geschichte und Liebschaften zwischen Scquall und Rinoa.
      Diese Leute, sei es nun Max Gieriger, Tim Bendzko, Glasperlenspiel und wie sie alle heißen, sind nichts weiter als Auswurfprodukte einer riesigen Industrie. Das hat nichts mit "echter" Musik zu tun, sondern ist einfach nur berechneter Scheiß, der auf einer Stufe mit so einem Schwachsinn wie Helene Fischer und Andreas Gabalier steht. Musik, die nichts zu sagen hat, nicht weiter weh tun will und auch sonst nichts Bleibendes hinterlässt.
    • Mein Problem mit dem originalen Final Fantasy VII ist nicht so sehr die Grafik, sondern der Umstand, dass sowohl PS1 als auch FF VII nicht ganz leicht (und billig) aufzutreiben sind. Und für einen Emulator auf dem PC fehlt mir - wenn es um Videospiele geht - die Frustrationstoleranz, um das Ding zum laufen zu bringen. (Das ist auch der Grund, weshalb ich inzwischen Konsolenspieler bin).
      Letztendlich ist das Remake ideal für Leute wie mich, die nicht den Aufwand für das Original aufbringen wollen/können. Das ist auch der Grund, weshalb ich mich so sehr auf das Remake freue. Die Geschichte wird für mich dadurch (langfristig) praktisch zugänglich. Ähnliches wünschte ich mir für ein-zwei andere alte FF Titel (insbesondere FFVI).
      Hello, I'm Mathemagica, the man who will become pirate king.
    • Mathemagica schrieb:

      Mein Problem mit dem originalen Final Fantasy VII ist nicht so sehr die Grafik, sondern der Umstand, dass sowohl PS1 als auch FF VII nicht ganz leicht (und billig) aufzutreiben sind. Und für einen Emulator auf dem PC fehlt mir - wenn es um Videospiele geht - die Frustrationstoleranz, um das Ding zum laufen zu bringen. (Das ist auch der Grund, weshalb ich inzwischen Konsolenspieler bin).
      Letztendlich ist das Remake ideal für Leute wie mich, die nicht den Aufwand für das Original aufbringen wollen/können. Das ist auch der Grund, weshalb ich mich so sehr auf das Remake freue. Die Geschichte wird für mich dadurch (langfristig) praktisch zugänglich. Ähnliches wünschte ich mir für ein-zwei andere alte FF Titel (insbesondere FFVI).
      Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du dir einfach das HD Remaster von FF7 auf deiner zukünftigen PS4 holen. Gut ich kenne zwar die Argumente, dass HD Remasters Abzocke seien, aber für so ein altes Game halte ich die ~ 10€ schon vertretbar. Vorallem wenn man das Original so heute nicht mehr zum Laufen kriegt oder sich mit anderen technischen Unzulänglichkeiten auseinander setzen muss. (niedrige Auflösung, Abstürze usw)

      Das FF7 Remake und KH3 sind aktuell die einzigen JRPGs, welche mich überhaupt interessieren. FF7 war damals in meiner Kindheit mein erstes FF und auch wenn das PS1 Game spielerisch in meinen Augen nicht so gut gealtert ist, die Geschichte fesselt mich heute immer noch. Und bei KH3 möchte ich, wie wohl die allermeistens Fans, einfach nur den Abschluss von Soras Geschichte sehen. Ich liebe nämlich diese Vermischung aus dem FF sowie Disney Universum, klar stellenweise kitschig, aber es ist vom Setting her einfach nur einzigartig.
      Beides Games sind zwar für 2017 angesetzt, aber ich bin recht skeptisch im Bezug auf den Release. KH3 ist seit Ewigkeiten in Entwicklung, scheinbar ein zweites FFAgito/15 von der Entwicklungsgeschichte her und bei dem Remake von FF7 handelt es sich um ein Mammutprojekt, es ist nämlich alles andere als einfach das Original in die Moderne zu bringen. Bin auch gespannt, was der Entwickler mit Episodenformat meint. Grundsätzlich bin ich eigentlich kein Fan davon, schon gar nicht in großen Titeln, aber da muss man die finale Umsetzung abwarten.
      Aktuell haben wir halt nur wenig Informationen über die beiden Titeln, auf der TGS gab es leider auch nichts Neues und das ist eigentlich die Gaming Messe schlechthin für japanische Titel. Vermute mal dieses Jahr bekommen wir zu den beiden Games auch nichts mehr gesagt.... aber wie sagt man noch gleich, Gut Ding will Weile haben. ^^
    • Hellblade: Senua's Sacrifice (2017)


      Ich bin vorhin mehr durch Zufall als gewollt über dieses Spiel gestoßen, muss aber sagen, dass mich das bereits Gezeigte verdammt angefixt hat! Dies liegt unter anderem mit an dem Setting, bei dem sich das Entwicklerteam Ninja Theory (u.A. durch Spiele wie Devil May Cry und Enslaved bekannt) für die keltische Mythologie entschieden hat! Für jemanden wie mich, der sich in allerlei Mythologien - egal ob griechisch (römisch), germanisch, japanisch oder eben auch keltisch - mit großem Interesse immer wieder einliest, könnte dies ein ganz besonderer Titel werden, in dem insbesondere die höllenartige Unterwelt dieser Kultur hier verstärkt im Fokus stehen soll.

      Protagonistin des Spiels wird die keltische Kriegerin Senua sein, die immer wieder von Halluzinationen geplagt wird. Die Jungs von Ninja Theory haben es sich mit diesem Spiel zur Aufgabe gemacht einen der glaubwürdigsten Videospiel-Charaktere aller Zeiten zu erschaffen. Ob das gelingt werden wir vermutlich in diesem Jahr selbst herausfinden dürfen!



      Falls ihr mal Bock auf ein zwangloses Treffen mit mir und anderen Verrückten des Boards habt, schaut doch mal hier vorbei! ;)

      #FT18
    • Der lovecraft-eske Dungeoncrawler Darkest Dungeon erwartet ein DLC (The Crimson Court), auf das ich mich schon seit Monaten freue. Fraglich bleibt natürlich, wozu sich die geplante Releasezeit "Anfang 2017" entwickelt und wie diese vage Angabe auszulegen ist, das kann schließlich so ziemlich alles bis Ende März bedeuten.

      Es ist sehr untypisch für mich, mit einem Spiel laut Steam über 100 Stunden verbracht zu haben, obwohl dies wahrscheinlich für viele nach wenig klingt. Ich kann es wirklich nur schwer abwarten.

      Auch auf Zelda BotW freue ich mich, jedoch nicht im selben Ausmaß, obwohl es wahrscheinlich objektiv weitaus besser sein wird.
      Ich werd die Ausbildung wechseln, ein Buch schreiben, mir nen Bart wachsen lassen, mein Spiel fertigprogrammieren, mir den Bart wieder abrasieren, einen YT-Channel starten und auf deinen Beitrag antworten! Also gleich morgen! Oder gleich übermorgen! Oder mal sehen
    • The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel kommt im Sommer für den PC. Wieder viel Story und viel zu lesen - so müssen JRPGs. Ich will mal hoffen, dass sich die Serie weiterhin gut verkauft und weitere Umsetzungen für den PC folgen werden (die weiteren ToCS Teile natürlich eingeschlossen).

      XSEED Reveals The Legend of Heroes: Trails in the Sky the 3rd PC Release on May 3, Trails of Cold Steel PC Release

      Die Vorgängerreihe Trails in the Sky hat mich jedenfalls bislang gut unterhalten, die Plottwists waren teils ganz schön gemein. xD Das Kampfsystem ist im Vergleich mit z.B. Tales of Symphonia weniger umfangreich, dafür aber in meinen Augen viel eingänglicher und komfortabler.
    • Sony exklusive Titel, auf die ich mich freue

      Als gebe es in den nächsten Monaten nicht noch genug Spiele, die mich mit Sicherheit wochenlang beschäftigen werden - wie u.A. Red Dead Redemption 2 und wie es aktuell noch Mass Effect: Andromeda und Horizon: Zero Dawn tun - so bekomm ich seit Längerem nun schon das Gefühl, als würde Sony, seit dem Release der PS4, herausragende Exklusivtitel mit einer solchen Frequenz heraushauen, als ginge es um Leben und Tod. Ich meine, in den nächsten ein - zwei Jahren erscheinen so viele Titel für die PS4, das ich schon jetzt Angst um meinen Geldbeutel habe. Fang ich doch gleich mal mit dem - für mich - wichtigsten Titel an:

      The Last of Us - Part II


      Bei Discord (*Schleichwerbung*) kam's gestern bereits zur Sprache: The Last of Us ist für mich bis dato das beste Spiel, das mir je zwischen die Finger kam. Die Geschichte geht mir bei jedem erneuten Durchlauf so tief unter die Haut, wie beim ersten Zocken, die Charaktere und deren Beziehungen zueinander, insbesondere die von Joel und Ellie, sind einfach unheimlich emotional und greifbar inszeniert und die Grafik kann auch heute noch, knapp vier Jahre später, locker mit diversen Grafikperlen mithalten. Und während der erste Teil noch die Liebe als Hauptthema hatte, so widmet sich der neue Teil nun dem Leitfaden der Rache. Was wohl bedeutet, dass uns ein noch düsterer Plot erwarten dürfte, als es bereits im ersten Teil der Fall war. Ob das hohe Niveau des Erstlings erreicht wird, wird man sehen. Grund zum Zweifeln habe ich allerdings nicht. Wir sprechen immerhin von Naughty Dog.

      Uncharted: The Lost Legacy


      Dieses Spiel - bzw. dieses Standalone Addon - dürfte wohl ausschlaggebend dafür sein, dass The Last of Us - Part II noch nicht 2017 erscheint. Vorher wird Naughty Dog nämlich endgültig mit dem Uncharted Franchise abschließen, in dem sie nicht nur Nathan und Elena vergangenes Jahr in ihren wohlverdienten Ruhestand geschickt haben, sondern nun selbiges auch mit dem zweiten, weiblichen Protagonisten des Franchise tun werden. Ich fand's eh schade, dass Chloe in Uncharted 4 keine maßgebliche Rolle gespielt hat, weswegen mir dieser Titel hier durchaus gelegen kommt. Am 23.08.17 soll's soweit sein.

      Detroit: Become Human


      Aus dem Gesichtspunkt der Narration heraus würde ich das französische Entwicklerteam rundum David Cage - Quantic Dream - schon fast als Pionierstudio bezeichnen. Nahezu jeder Titel aus diesem Haus wartet mit einer Geschichte auf, die nicht nur tief unter die Haut geht, sondern auch zum Nachdenken anregen soll. Spielerisch bieten diese Games zwar nie wirklich viel, aber solche Spiele, in denen eben die Charakterzeichnung, die filmreife Inszenierung und die Geschichte selbst im Vordergrund stehen, braucht es eben auch. Und Quantic Dream liefert in dieser Kategorie eigentlich immer hervorragende Arbeit ab. Selbst der kritisierte Titel Beyond: Two Souls wusste aufgrund seiner dichten Atmosphäre zu begeistern, konnte lediglich die hohen Erwartungen, die aus dem Erfolg von Heavy Rain resultierten, nicht gänzlich erfüllen. Insbesondere, weil die Entscheidungen dieses Mal doch arg in den Hintergrund gerückt waren.
      Dies scheint sich bei Detroit: Become Human nun aber wieder radikal zu ändern. Der obige Trailer zeigt dies eigentlich relativ eindrucksvoll auf. Und eine Geschichte über Androiden, die sich nach einem freien Leben, wie es die Menschen genießen, sehnen? Hell yeah, immer her damit!

      Death Stranding


      Zugegeben, ich bin jetzt niemand, der Hideo am liebsten direkt in den Olymp heben würde, habe aber durchaus Respekt vor seiner Arbeit. Wenngleich ich jetzt nicht unbedingt der größte Fan des Metal Gear Solid Franchise bin. Aber ein Game, in dem Norman Reedus, Mads Mikkelsen und Guillermo del Toro (und Gerüchten zufolge vielleicht auch noch Emma Stone <3 ) die Hauptrollen spielen? Count me in!

      Days Gone


      Wirklich viel ist ja von Days Gone auch noch nicht bekannt, das bisher Gesehene macht aber definitiv Lust auf mehr. Als Fan von Franchises wie The Walking Dead oder eben The Last of Us kann ich von postapokalyptischen Szenarien mit 'Zombies' - mal verallgemeinert ausgedrückt - ohnehin nicht genug kriegen. Und dann noch mit Open World Kulisse? Wenn die dann noch mit reichlich Abwechslung gesegnet wird, und nicht bloß eine einzige Einöde wird, wie man es eigentlich von postapokalyptischen Szenarien erwartet, dann wird das ein Hit!

      God Of War


      Auch hier: Ich war nie ein großer Fan des Franchise und hab die bisherigen Teile auch nie selber besessen, sondern nur bei nem Kumpel gezockt, aber das bisherige Material zu dem Titel wirkt sehr ... rustikal. Rein von der Action her könnte das ne richtige Wucht werden!

      Spider-Man


      Und last but not least ... Ein Titel, auf den ich mich unheimlich freue - auch weil ich die früheren Spiderman Spiele für die erste und zweite Sony-Konsole (Spiderman 2 <3) einfach nur extrem hart gefeiert habe - bei dem ich aber wohl auch gerade deswegen extrem skeptisch bin. Der Trailer sieht zwar recht fancy aus, persönlich hoffe ich allerdings stark, dass man nicht zu sehr versuchen wird die hochgefeierte Arkham Reihe von Rocksteady zu kopieren. Das hat schon bei den Spielen zu den Amazing Spiderman Filmen nicht funktioniert, wobei dies noch die kleinsten Probleme dieser Spiele waren.
      Ich bin jedenfalls gespannt, wie das Spiel am Ende aussehen wird. Überhaupt freut es mich, dass Marvel auf dem Videospielemarkt nun endlich etwas aktiver wird. Mit dem Avengers Spiel, das von Square Enix entwickelt wird (und hoffentlich kein Beat em' Up im Stile von Injustice wird), und dem kommenden Game zu den Guardians von Telltale - dessen erste Episode btw. bereits in wenigen Tagen erscheint - sind das nun schon drei Titel, an denen gearbeitet wird. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein neues Deadpool Game, das nicht nur auf humoristischer Ebene, sondern auch erzähltechnisch und spielerisch, überzeugen kann, dann bin ich glücklich ^^

      Weitere Games, auf die ich mich freue wären u.A. Red Dead Redemption 2, South Park: The Fractured but Whole, Gwent und Cyberpunk 2077. Wobei insbesondere Letzteres vermutlich nicht vor 2018, eher noch 2019, erscheinen wird. Die nächsten Monate/Jahre sind auf jeden Fall schon wieder gut ausgefüllt. So schnell wird mich das Medium des Gaming jedenfalls nicht los <3


      Falls ihr mal Bock auf ein zwangloses Treffen mit mir und anderen Verrückten des Boards habt, schaut doch mal hier vorbei! ;)

      #FT18
    • Darksiders 3 (2018)



      Darksiders 3 wurde nun offiziell angekündigt, und soll sogar im kommenden Jahr erscheinen. Die Entwicklung für dieses Game wird von Gunfire Games übernommen, der Vertrieb vom Publisher Nordic, welcher damals die Rechte für das Franchise nach der Zerschlagungs THQs aufgekauft hatte. Für die Leute, die von dem Darksiders Franchise noch nie gehört haben bzw nur spärlich:
      Es handelt sich hierbei um ein Action Adventure, welches sich spielerisch wohl am ehesten als Mix aus God of War, Legacy of Kain und Zelda beschreiben lässt. Das Ganze spielt dabei während der Apokalpyse, in welcher sich Engel und Dämonen auf der Erde bekämpfen. In der Hauptrolle des ganzen Geschehens befinden sich die 4 Reiter War, Death, Fury und Strife. Und ja man nimmt es nicht ganz so genau mit der Vorlage. Jedenfalls, während man in den Vorgängern Darksiders 1 (2010) und Darksiders 2 (2012) bereits die Brüder War und Death spielen konnte und aus deren Sicht die Geschichte erlebt hat, ist nun Darksiders 3 Fury dran, welche mit Peitsche und Magie bewaffnet in den Kampf ziehen wird. Ihre Aufgabe ist es die 7 Todessünden (Pride, Wrath, Sloth usw) zu besiegen und das Gleichgewicht auf der Erde wieder herzustellen.

      Persönlich freut mich diese Ankündigung ungemein, denn auch wenn die beiden Vorgänger keine Meisterwerke waren, so haben mir die Ableger doch sehr viel Spaß gemacht und sind auch meine Favoriten unter den Action Adventures. Besonders der Erstling, welches sich von der Zelda Formel stark inspirieren ließ, aber dank seines Comic Stils und seinem Kampfsystem doch etwas Eigenständiges hatte. Darksiders 2 ging dann weg vom linearen Ansatz und versuchte sich an einer OpenWorld, und brachte auch das Looten ala Diablo ins Spiel mit rein. Gefiel mir dann nicht ganz so gut, vorallem weil die große Welt überflüssig war, aber auch der Nachfolger entpuppte sich als spielenswertes Game. Vorallem weil sich der Protagonist mit Death ganz anders als sein Bruder War gespielt hatte. Letzterer war der Typ, welcher eher auf brachiale Kraft gesetzt und mit seinem Großschwert seine Feinde malträtiert hat. Während Death eben wesentlich agiler und schneller war, was besonders in den Sprung/Kletterpassagen zu spüren war.

      Kurz noch, bei Gunfire Games arbeiten viele Entwickler des ehemaligen Studios Vigil Games, welcher damals auch an Darksiders 1 und 2 gearbeitet haben. Finde es ziemlich gut, dass grade diese Leute an dem dritten Teil sitzen. Generell hielt die Community die Fortsetzung der Darksiders Geschichte für ausgeschlossen, hatten sich schon die Vorgänger nicht sonderlich gut verkauft - leider - und die Rechte für die Marken lagen halt bei Nordic Games. Was letztere betrifft, bin ich sowieso sehr skeptisch. Die Games, welche unter ihnen vertrieben worden sind, waren nämlich alles andere als gut. Aber ich versuche einfach mal positiv zu denken, ein Meisterwerk erwarte ich ohnehin nicht. Aber zumindest eine gute Fortsetzung, sodass wir auch noch den Abschluss mit Strife sowie den 4 Reitern zusammen kriegen werden. Abschließend noch hier der Reveal Trailer, richtiges Gameplay Material gibt es leider noch nicht. Dafür findet aber im Netz schon einmal Screenshots für den ersten Eindruck.

    • Crash Bandicoot Remastered - N. Sane Triology (30.06.2017)



      Erst vor kurzem habe ich davon gelesen. Und ich freue mich darauf, wie ein Kleinkind. Es ist auch nicht mehr lange hin bis zum Release Date. Wie sehr freue ich mich darauf bald wieder mit dem wirbelnden Beuteldachs, mit den epischen Augenbrauen durch die Gegend zu hüpfen und zu rennen und Doktor Cortex die Hölle heiß zu machen. Schon damals gegen Ende der 90er habe ich mich an den ersten Crash Bandicoot Versionen erfreut und Stunden vor dem Fernseher und der PSOne verbracht. Sowohl mit Crash Bandicoot 1 als auch Crash Bandicoot 2 :Cortex Strikes Back. An all zu viele Einzelheiten kann ich mich gar nicht mehr erinnern, weil das schon über 17 Jahre her ist. Und ich gerade bemerke, dass ich total alt geworden bin.

      Aber egal, ich freue mich auf das Spiel. Vor allem weil es die ersten 3 Crash Bandicoot Abenteuer beinhaltet, bloß in modernisierter Form. Ich hoffe, dass ich beim Anspielen und beim Weiterspielen, ein nostalgisches Gefühl erhalte, dass mich 17 Jahre zurück katapuliert. Aber hoffe ebenso, dass sich das Spiel dennoch irgendwo weiterentwickelt hat und an die aktuelle Spieletechnik angepasst hat. Wenn es an den richtigen Ecken und Enden modernisiert wird, habe ich da definitiv nichts gegen.
    • Dragonball FighterZ (2018)




      Auf dieses Spiel freue ich mich am meisten. Umso mehr freut es mich, dass dieses Spiel von Arc System Works (Macher von Guilty Gear und BlazBlue) entwickelt wird. Endlich mal wieder ein "2D" Dragonball Fighting Game, da Ich ein großer Fan der Budokai Reihe bin(Budokai=gute Kindheitserinnerungen ^.^ ). Außerdem orientieren sich die Entwickler von Arc System Works z. B bei den Movesets stark am Manga bzw. dem Anime.


      Hier ein Beispiel:






      Fazit:

      Das Spiel sieht einfach super aus (Zu dem Zeitpunkt war das Spiel nur zu 20% fertig) und ich freue mich schon mega auf die Beta, welche noch im Sommer dieses Jahres erscheinen wird.





    • Metroid: Samus Returns

      Mein Highlight diese E3 war ganz klar, dass Metroid nach sieben Jahren Pause (Federation Force mal nicht mitgezählt) endlich zurückkehrt mit einem mehr als passenden Titel: Samus Returns. Letztes Jahr hatte ich bereits mit der Idee gespielt, dass Nintendo ein Remake von Metroid II produzieren könnte, ein Spiel, das ich immer sehr gut fand, aber nie sonderlich ausgereift.

      Und das, was auf der E3 gezeigt wurde, hat mir sehr gut gefallen. Es hat sogar das Potential, für mich das beste 2D-Metroid zu werden, was aber auch daran liegt, dass ich keins der 2D-Metroid bislang wirklich perfekt fand... Jedenfalls sind aber schon die Legacy Edition und beide amiibo zum Spiel vorbestellt. Der 15. September möge kommen.

      Stillheimlich freue ich mich natürlich auch auf Metroid Prime 4, allerdings will ich hier zunächst auf erste bewegte Bilder warten, insbesondere da Retro Studios diesmal nicht beteiligt ist.


      The Legend of Zelda: Breath of the Wild - The Champions' Ballad

      Inzwischen ist es ja schon fast normal, dass man eher auf DLCs zu Spielen wartet, die man derzeit gerne spielt, als auf wirklich neue Spiele. Aber Breath of the Wild ist ganz klar mein Spiel des Jahres, wo der erste DLC mich die nächsten Monate mit dem "Master Mode" beschäftigen wird, indem ich einfach alles nochmal von vorne spiele. xD

      Wirklich interessant wird aber wohl der zweite DLC, wo gestern angekündigt wurde, dass man hier in einem Epilog-Szenario weiterspielt. Das hört sich sehr reizvoll an und dürfte auch storytechnisch ein paar Lücken schließen, welche das Hauptspiel hinterlassen hat. Ich freue mich drauf!
    • Gwent: Thronebreaker - Erster Einblick in die Kampagne


      Seitdem die Beta von Gwent läuft - eigentlich schon seitdem sie angekündigt wurde - war bekannt, dass es dazu auch eine eigene Kampagne geben sollte. Erste Gerüchte behaupteten man würde auch dabei wieder in die Rolle von Geralt schlüpfen. Diese können nun allerdings ad acta gelegt werden, denn die Handlung von Gwent: Thronebreaker spielt noch vor den Ereignissen der Spiele. Als Spieler schlüpft man nun in die Haut von Königin Meve von Lyrien und Rivien. Die beiden Königreiche, die im Zuge des zweiten Nilfgaard-Krieges von Nilfgaard erobert wurden.

      Wer das Witcher-Universum ein wenig kennt, den wird es zwar nicht wirklich wundern, doch auch die Kampagne zu Gwent wird wohl wieder äußerst düster werden, wenn man den Worten von CDPR trauen darf. Dies beweist u.A. auch der Teaser Trailer, der im Zuge der Gamescom veröffentlicht wurde:



      In der Kampagne wird es fünf Maps geben, über die man sich als Spieler wohl auch - relativ - frei hinwegbegeben kann, um sich Duelle zu liefern. Gwent selber dient dabei - wie zu erwarten - als eine Art Vehikel, über das die Geschichte letztlich nachgestellt wird. Dafür wird es auch 20 neue Karten geben, wovon einige lediglich zum Zweck der Handlung kreiert und eingebaut werden. Ob diese dann auch im Multiplayer Einzug erhalten ist - meines Wissens nach - noch nicht ganz klar. Verwundern würde es mich allerdings nicht, sollte man diese dann auch im MP nutzen können.

      Innerhalb dieser - mehr oder minder - frei zu erkundenden Maps können u.A. auch Kisten gefunden werden, die dabei helfen sollen neue Karten zu erhalten oder bereits vorhandene Karten zu verstärken. Dazu baut CDPR stellenweise wohl auf Umgebungsrätsel, die es zu lösen gilt, um an die Kisten herankommen zu können. Dies sichert dem Spieler allerdings auch besseren Inhalt als Belohnung zu, unter Umständen sogar Premium-Karten für den Multiplayer.

      Neben den Hauptquests soll es wohl auch bei Thronebreaker wieder so manche Nebenquest geben, denen man sich widmen kann. Natürlich ebenso mit der Aussicht auf Belohnungen.

      Überhaupt scheint es so, als wolle CDPR selbst bei einem Kartenspiel wie Gwent alle Register ziehen und ihre eigenen Stärken voll ausspielen: So wird die Kampagne wohl auch komplett vertont werden (was bei einem Kartenspiel alles andere als selbstverständlich ist) und, was ich noch viel beeindruckender finde, es sollen auch weitere Rollenspiel-Elemente Einzug in die Kampagne erhalten. Abseits der Möglichkeit sich - neben dem Mainplot - auch diversen Nebenquests zu widmen. Dabei handelt es sich maßgeblich um ein Dialog-System, in dem man wieder Entscheidungen treffen muss, die dann den Verlauf der Geschichte - auf die eine oder andere Art und Weise - beeinflussen werden. Je nachdem wie gütig oder streng Königin Meve agiert, finde wir Verbündete, verlieren sie oder lernen sie gar nicht erst kennen.

      Mit der gefundenen Gefolgschaft kann Meve dann - an bestimmten Punkten - natürlich auch ein Lager aufschlagen. Dort kann man dann sein Kartendeck bearbeiten, Einheiten trainieren und die beiden vorhandenen Ressourcen - Geld und Rekruten - ausgegeben werden, um auch komplett neue Einheiten bzw. Karten zu erwerben. Auch kann man im Lager auf alle Charaktere treffen, die man bis dahin rekrutiert hat. Wie viele das sind - und welche es sind - hängt dementsprechend von unseren bisherigen Entscheidungen ab.


      Ich muss ja wirklich sagen: CDPR begeistert mich mit ihrer absoluten Hingabe doch immer wieder. Nie hätte ich erwartet, dass die Kampagne derartig umfangreich ausfallen würde. Vor allem in Anbetracht dessen, dass das Spiel eben komplett Free-to-Play ist, sofern man sich keine Kartenfässer für Echtgeld kauft. Auch mit derartig auffälligen Parallelen zur Witcher-Reihe (von Gwent halt mal ganz abgesehen) hätte ich jetzt nicht gerechnet. Die Grafik mag jetzt nicht - wie auch im Teaser zu sehen ist - so genial sein, wie bei Wild Hunt, besitzt jedoch, aufgrund des comichaften Stils, ihren ganz eigenen Charme.
      Persönlich hatte ich jetzt zwar eine Weile einen kleinen Durchhänger, bin seit einigen Tagen allerdings auch wieder fleißig am Spielen. Dabei fällt auch auf, wie oft CDPR noch immer Dinge abändert, um ein besseres Balancing zu schaffen. Wofür ne Beta halt da ist. Dies gelingt den Jungs jedoch auch - mMn - mit jedem Update deutlich besser.

      Ich jedenfalls freue mich riesig auf die Kampagne!

      PS: Das Folgende hat mit Gwent jetzt zwar relativ wenig zu tun, allerdings feierten die Witcher-Spiele in diesem Jahr ihr 10. Jubiläum. Und CDPR wäre nicht CDPR, wenn sie sich zu diesem Anlass nichts Besonderes einfallen lassen würden:



      Falls ihr mal Bock auf ein zwangloses Treffen mit mir und anderen Verrückten des Boards habt, schaut doch mal hier vorbei! ;)

      #FT18