Stärkeverhältnisse der Charaktere?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stärkeverhältnisse der Charaktere?


      Dieses Thema wollte ich vor längerem schon mal eröffnen, aber zuvor warten, bis wir einen Dagon, Senghok und/oder einen weiteren Yonkou in Aktion gesehen haben. Aber ich denke eigentlich bieten das große Ereignis und die zugehörigen Arcs vorerst genug Einblicke, in die verschiedenen "Stärke-Ebenen" der Charaktere, sodass man ein grobes System dahinter erkennen kann, und da es nebenbei in allen möglichen Threads immer mal wieder angeschnitten wird, denke ich, kann ein eigener Thread nicht schaden. Es wundert mich auch etwas, dass es zu diesem Thema noch keinen ordentlichen Thread gibt, aber wahrscheinlich liegt es daran, dass so etwas schnell zu einer Ansammlung unsachlicher Ranking-Listen verkommt...

      Deshalb an dieser Stelle nochmal der Hinweis: dieser Thread ist nicht dazu gedacht, unbegründete Stärkelisten anzulegen, dafür gibt es den Spam-Bereich, danke!


      Was ist Stärke?
      Übermenschliche Stärke - ein wichtiges Element, vieler Shounen-Mangas. So ist es auch bei One Piece für den Protagonisten, seit Beginn an kein Problem Steinwände einzuschlagen, ganze Menschenmassen wegzuhauen oder Bäume umzuholzen. Während man bei Dragon Ball um Rückschlüsse auf die "Stärke" des Charakters ziehen zu können die Kampfkraft hatte, an der man sich größtenteils orientieren konnte und die Tatsache, dass die meisten Charaktere ähnlich kämpften, ist es bei One Piece schon etwas schwieriger, wenn Oda nicht ein eindeutiges Machtwort spricht, wie in Whitebeards Fall.

      Stärke ist imo das, was ein Charakter auf physischer (körperlicher) und psychischer (mentaler) Ebene drauf hat und hat grundsätzlich nichts damit zu tun, ob ein Charakter nun Teufelskräfte hat oder nicht. Die einzigen Teufelsfrüchte, die einen stärker werden lassen, sind bekanntermaßen die Zoans. Alle anderen Teufelskräfte - egal ob Logia oder Paramecia - sind nichts weiter, als "Waffen", die man trainieren kann und einem neue Fähigkeiten, sowie Zerstörungspotenzial verleihen - einige mehr, andere weniger. Bedeutet im Rückkehrschluss: der Verzehr einer Logia steigert weder das Durchhaltevermögen, noch die körperliche Kraft einer Person. Sie verleiht einem lediglich einen gewissen Grundvorteil, was Unangreifbarkeit angeht. Das erst mal vorneweg. Allerdings ist es so, dass "Stärke" oftmals stellvertretend für das gesamte "Können" eines Charakters verwendet wird.


      Stärkeleverhältnisse
      Oftmals fliegen einem ja bei Diskussionen Begriffe, wie: "Kanonenfutter", "Supernova-Level", "Samurai-Level", "Admiral-Level" oder auch "Kaiser-Level" um die Ohren. Die Frage, ob es diese Levels denn wirklich alle so gibt, ist sicherlich gerechtfertigt. Aber dass es grundsätzliche verschiedene Ebenen von Kämpfern gibt, ist denke ich klar. Es gibt zwei signifikante Arten der "Machtdemonstrationen", zum Einen gewaltige Attacken, welche einen Einfluss auf ein größeres Areal haben und zum Anderen die Fähigkeiten, im direkten Nahkampf. Betrachtet man sich nun sämtliche Charaktere aus One Piece und wiegt deren gezeigtes Können gegenseitig ab, dann lassen sich schon grobe "Levels" erstellen.

      • "Kanonenfutter": Sicherlich ein weit dehnbarer Begriff. Während im Eastblue wirklich nur das einfachste Fußvolk, sowie normale Soldaten als solches galten, sind mittlerweile sogar hochrangige Offiziere, wie Kapitäne und höher, - bis auf wenige Ausnahmen - als solches zu zählen. Stichwort: 100.000 Elitesoldaten. Ebenso Personen wie Arlong, oder ein Don Creek.

      • "Supernova-Level": Grob gesehen, Leute, mit einem Kopfgeld von über 100 Millionen Berry, denen es jedoch noch an Erfahrung fehlt, da sie noch nicht die Neue Welt erreicht haben. Da dieses Level wieder etwas weiter gefächert ist, als nur die 11 Supernovae, zähle ich hier neben einem X. Drake oder Hawkins, auch einen Rob Lucci dazu, der in menschlicher Form so stark war, wie die komprimierte Kraft von 400 Soldaten und auch Formel 6 beherrschtte.

      • "Admiral-Level": Leute der Kategorie "Rayleigh" (Zitat: "100 times stronger, than all of you guys"). Auch wenn dieses Zitat wohl eher als Metapher zu sehen, als wörtlich zu nehmen ist, so befinden sich zwischen diesen Leuten, und den Supernovae schon Dimensionen - egal ob Stärke, Erfahrung oder Fähigkeiten im Umgang mit der Teufelskraft: Also sämtliche Leute, die mit Admirälen mithalten können und mit übermächtigen Stärkedemonstrationen überzeugen.

      Das sind die meiner Meinung nach bewiesenen Kategorien. Was es nicht gibt, ist imo das "Samurai-Level", auch wenn ich diesen Begriff selber hier und da verwende. Die Samurai sind einfach zu verschieden, als dass man sie alle über einen Kamm scheren könnte. Einige wären wohl eher sowas wie "Menschliches-Vizeadmiral-Level" und andere "Admiral-Level". Ebenso haben wir noch zu wenige Hinweise auf das "Kaiser-Level", wir wissen nicht, wie sich ein Shanks oder Kaidou gegen einen Admiral schlagen würde, aber anhand von Whiteneard kann man gut erkennen, welche Dimensionen dies sind, auch wenn WB eindeutig eine Sache für sich ist - auch in hohem Alter noch.


      Wodurch kennzeichnet sich also die Königsklasse?
      Meiner Meinung nach sind dies die Leute, die auf weit mehr, als einer Ebene überzeugen, in ihrem "Fach" wahre Meister sind und zumeist auch passende Epitheta haben, wie: "Stärkster Mann der Welt", "Stärkster Schwertkämpfer" oder "Höchste Kriegsmacht". Um zu dieser Kategorie zu gehören, reicht es also nicht, einfach nur eine mächtige Teufelskraft zu haben (wie Crocodile oder Enel).


      Die oberste Stufe nimmt ohne weiteres ein Whitebeard ein. Er hat neben gewaltigen Machtdemonstrationen, mit seiner Teufelsfrucht (Tsunami) auch extreme körperliche Stärke im Nahkampf bewiesen, in dem er den Schlag von John Giant, hinter dem dessen ganze Masse lag, mit einem Arm blockte oder Vizeadmiral Ronse einfach zu Boden riss. Außerdem hat er Haki-Skills und eine enorme Standhaftigkeit bewiesen, so steht er selbst schwer verletzt, von zig Schwertern durchbohrt und mit riesigem Loch in der Brust, immer noch auf den Beinen und das, obwohl er alt und krank ist. Der mit Abstand eindrucksvollste und erfahrenste Charakter bisher - ein wahrhaftig "Legendäres Monster".


      Gleich danach kommen meiner Meinung nach Leute, wie die drei Admiräle, Mihawk, Rayleigh oder auch die besten Männer/Vize einer Yonkou-Armada, wie Marco und Jozu. Auch wenn sie nicht ganz an einen Whitebeard heran kommen, überzeugen sie auf mehr als einer Ebene und haben viele Parallelen aufzuweisen. So belauern sich die Admiräle und die besten Männer der WB-Bande z.B. im Krieg gegenseitig, setzten sich gegenseitig zu und haben ebenbürtige Machtdemonstrationen beweisen. Ein Jozu hat somit nicht nur eine mächtige Teufelskraft, nein, er verfügt auch noch über monströse, körperliche Kraft, er scheint Haki zu beherrschen und ist für seine Größe verdammt schnell. Ebenso die Admiräle, sie sind nicht nur dank Logias wahre Naturmächte, sondern auch im Nahkampf extrem erfahren und scheinen einen Weg zu haben, Teufelskräfte blocken zu können (ebenfalls Haki-Skills?). Ein Mihawk hat neben den besten Schwert-Skills der Welt so auch noch die schärfste Klinge, verfügt über enorme Geschwindigkeit und scheint 500% Sehschärfe zu haben. [...]



      Und dann gibt es imo noch solche "Grenzcharaktere", wie Kuma, Magellan, Shiryuu oder einen Jimbei im Wasser, die zwar im Allgemeinen noch nicht ganz oben mitspielen, aber z.T. über extrem übermächtige Paramecias verfügen und auch so einiges drauf haben. "Hell's Judgement" und "Ursus Shock" sind zwar durchaus heftige Attacken, aber an die Dimension von "Ice Age" oder "Dai Funka" kommen sie noch nicht ganz ran. Aber dennoch sind sie extrem starke Kämpfer, die wohl zwischen den meisten Vizeadmiräle bzw. auf der aller höchsten Vizeadmiral-Stufe und zwischen den Admirälen anzusiedeln sind. Kuma hat so z.B. ebenfalls eine enorme Geschwindigkeit aufzuweisen und eine harte Panzerung. Magellan hat im Impel Down bewiesen, dass er auch von 2 Samurai, Shiryuu und starken Revolutionären gefürchtet wird und ein Fehler gegen ihn fatal enden kann (siehe Blackbeard-Bande).

      Grundsätzlich würde ich auch den jungen Ace zu dieser Kategorie zählen, denn vergleicht man seinen "Feuerkaiser" mit bspw. Jozus Eisberg oder "Dai Funka", dann wirkt dieser eher wie eine Murmel. Auch hat er nicht solche Nahkampfpower beweisen. Auch wenn er mit BB einen verdammt starken Gegner erwischt hat, fehlt mir bei Ace einfach noch der Beweis, dass er ganz oben mitspielt und wenn man sein Alter berücksichtigt, ist diese Kategorie ebenfalls heftig. Zusätzlich wurde er im ID eher als ebenbürtig zu einem Jimbei vorgestellt.

      Wenn man das jetzt so fortführen würde, dann könnte man von vielen Charakteren zumindest eine grobe Tabelle erstellen, aber ein klares Ranking spare ich mir mal, absolut belegen kann man es ja doch nicht und es führt nur zu hitzigen Diskussionen. Zusätzlich muss auch noch erwähnt werden, dass kein Charakter aus One Piece ein Gott ist. So kann ein Whtebeard durchaus von einem Squadro durchbohrt und ein Blackbeard von Magellan vergiftet werden, wenn sie nicht aufpassen. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie auch schwächer sind. Welchen Stellenwert z.B. Haki in der Neuen Welt und bei den ganz Großen hat, können wir auch noch nicht eindeutig sagen, deshalb lasse ich das mal weitestgehend außenvor.


      Wo befindet sich Ruffy aktuell?
      Grob würde ich sagen, oberes Mittelfeld. Er hat zwar im Gear 3 schon ein paar wirklich heftige Stärkedemonstrationen abgeliefert, aber vieles waren auch einfach "nur" überpowerte, kurzzeitige Power-Ups wie: Nightmare-Ruffy, die Gold-Kugel auf Skypia, oder aktuell auch das Doping durch Ivankov. Und nicht selten hatte er auch schlicht und einfach Glück.

      Ruffys nächste Riege von Gegnern, an denen er auf glaubwürdigem Wege wachsen kann, sind mMn daher Leute wie Sentoumaru (Haki-Skills; "Weltbeste Verteidigung"), ein menschlicher Vizeadmiral, Kuma (PX-0) oder auch ein Magellan. Besonders durch sein scheinbar außergewöhnliches Haki, seinen unbeugsamen Willen, sowie seine ausbaufähige Teufelsfrucht, hat er natürlich noch sehr viel Potenzial, für die Zukunft. Für die Neue Welt und die "Big Shots", die ihn da erwarten werden, sehe ich vor allem ersteres als unabdinglich, um ein neues "Level" zu erreichen und die NW letztlich dann auch dominieren zu können.


      So, ich hoffe ihr könnt meine Sicht der Dinge wenigstens halbwegs nachvollziehen und ich verlange natürlich nicht, dass das jeder ausnahmslos so sieht, wie ich, es ist lediglich meine Auffassung. Und zum Schluss kann ich nur sagen: Wenn es keine parallelen zwischen den "Levels" von Charakteren geben würde, dann würde Oda sicher nicht so viele Leute wirklich ähnlich darstellen, was Power angeht. Achso, die aufgelisteten Leute unter "Stärkeverhältnisse" sind nur Beispiele, es heisst nicht, dass es nicht noch mehr gibt. Puh, der Post ist jetzt vorallem durch die Bilder schon etwas gewaltiger geworden, aber naja, danke an alle, die es gelesen haben, solch ein Thema kann man nunmal nicht in einem Dreizeiler verpacken!

      Wozu dient dieser Thread jetzt hauptsächlich? Nun ja, ihr könnt über alles rund um das Thema Stärke/-anstieg/-verhältnisse in One Piece diskutieren, wie: die Unterpunkte meines Beitrags, Vergleiche zwischen East Blue, Grandline & Neue Welt, ausgänge von Kämpfen, den Levelzugehörigkeiten der verschiedensten Charaktere usw...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Borsalino () aus folgendem Grund: - was ergänzt

    • Zu allererst muss man sagen, dass dieser Essay wirklich gelungen ist. Die Gruppierungen wurden meines Erachtens nach wirklich gut ausgewählt und zusammengefasst. Im großen und ganzen kann ich dir in fast allen Punkten zustimmen.

      Die oberste Stufe nimmt ohne weiteres ein Whitebeard ein. Er hat neben gewaltigen Machtdemonstrationen, mit seiner Teufelsfrucht (Tsunami) auch extreme körperliche Stärke im Nahkampf bewiesen, in dem er den Schlag von John Giant, hinter dem dessen ganze Masse lag, mit einem Arm blockte oder Vizeadmiral Ronse einfach zu Boden riss. Außerdem hat er Haki-Skills und eine enorme Standhaftigkeit bewiesen, so steht er selbst schwer verletzt, von zig Schwertern durchbohrt und mit riesigem Loch in der Brust, immer noch auf den Beinen und das, obwohl er alt und krank ist. Der mit Abstand eindrucksvollste und erfahrenste Charakter bisher - ein wahrhaftig "Legendäres Monster".


      Das Whitebeard mit zur absoluten Elite gehört, steht natürlich außer Frage. Beim GE sieht man ihn schwer verwundet, was nicht nur am Angriff von Squardo zu liegen scheint. Whitebeard scheint wohl seit längerem eine Krankheit zu haben, die es wirklich in sich zu haben scheint und auch nicht so schnell und einfach geheilt werden kann, denn sonst würde er wohl kaum flüssig ernährt werden. Der Aussage Buggys zufolge, in der er sagte, Whitebeard war früher der einzige der es mit Gol D Roger aufnehmen konnte, würde ich Whitebeard beim Großen Ereignis, wie du schon schön gruppiert hast, etwas höher als auf dem "Admiral-Level" einstufen, sprich zwischen "Legende" und "Admiral". Wieso? Ganz einfach, früher, sprich zu Rogers und seinen besten Zeiten, war er einfach eine Liga für sich, er war nicht krank, nicht zu alt und topfit. Dies hat sich natürlich mit der Zeit, seinem Alter und seiner Krankheit geändert, was man auch an Marcos Aussage beim GE merkt: "Das hatte ich schon befürchtet".
      Natürlich ist WB immer noch eine Nummer für sich, alleine die Aktion vor dem GE, in der er 23 Schiffe der Marine auf einmal (!) versenkt hat, spricht für ihn. Trotzdem bin ich der Meinung, dass WB hier mindestens einen Admiral hätte besiegen können. Dies hat mich etwas enttäuscht, vielleicht kam Aka Inu auch einfach im falschen Augenblick. Was er mit John Giant und Ronge angestellt hat ist wirklich beeindruckend, alles andere wäre hier auch eine Enttäuschung gewesen.

      # "Kanonenfutter": Sicherlich ein weit dehnbarer Begriff. Während im Eastblue wirklich nur das einfachste Fußvolk, sowie normale Soldaten als solches galten, sind mittlerweile sogar hochrangige Offiziere, wie Kapitäne und höher, - bis auf wenige Ausnahmen - als solches zu zählen. Stichwort: 100.000 Elitesoldaten. Ebenso Personen wie Arlong, oder ein Don Creek.

      # "Supernova-Level": Grob gesehen, Leute, mit einem Kopfgeld von über 100 Millionen Berry, denen es jedoch noch an Erfahrung fehlt, da sie noch nicht die Neue Welt erreicht haben. Da dieses Level wieder etwas weiter gefächert ist, als nur die 11 Supernovae, zähle ich hier neben einem X. Drake oder Hawkins, auch einen Rob Lucci dazu, der in menschlicher Form so stark war, wie die komprimierte Kraft von 400 Soldaten und auch Formel 6 beherrschtte.

      # "Admiral-Level": Leute der Kategorie "Rayleigh" (Zitat: "100 times stronger, than all of you guys"). Auch wenn dieses Zitat wohl eher als Metapher zu sehen, als wörtlich zu nehmen ist, so befinden sich zwischen diesen Leuten, und den Supernovae schon Dimensionen - egal ob Stärke, Erfahrung oder Fähigkeiten im Umgang mit der Teufelskraft: Also sämtliche Leute, die mit Admirälen mithalten können und mit übermächtigen Stärkedemonstrationen überzeugen.


      Die Levelauswahl hier finde ich auch gut, trotzdem würde ich Arlong nicht als Kanonenfutter bezeichnen. Als Kanonenfutter würde ich eher die wie du schon sagtest "100000 Soldaten" bezeichnen, Arlong aber eher nicht. So schwach fande ich ihn damals eigentlich garnicht, im Wasser ist er natürlich ne ganze Nummer stärker ;).

      Auch würde ich einen Rayleigh , alleine wegen Garps Aussage, dass sie es nicht mit 2 Legenden gleichzeitig aufnehmen können, über dem Admiral Level ansiedeln. Meiner Meinung nach hat der Kampf mit KiZaru nichts über seine Stärke zu sagen, denn er hat ihn ja mehr oder weniger nur aufgehalten, mit einem Auge war er ja immer bei der SHB, sprich er konnte nicht "beruhigt" kämpfen. Dies scheint er eh eine lange Zeit nicht gemacht zu haben, da er seit längerem als Coater tätig ist. Ob und welche TF er besitzt, wissen wir noch nicht, aber Garp ist nicht der Mann, der jemanden umsonst als "Legende" bezeichnet.
    • echt ein super Beitrag Borsalino,ich hoffe mal wir können auf soeinen Level bleiben,in dem man Aussagen ausführlich begründet;)
      Ich stimme mit dir in sogut wie allen Punkten überein,nur bei Magellan bin ich mir nicht so sicher.Er ist wirklich eine Nummer für sich.Seine Stärkedemonstrationen waren wirklich übel und ich weiß nicht ob er nicht auch schon auf Admirallevel ist.Denn ganz Impel Down ist vor ihm geflohen und ausserdem hat er die BB-Bande mit einen Schlag komplett ausser gefecht gesetzt.Ich will damit jetzt nicht sagen das wenn sie wieder kämpfen würden er gewinnt,nur daran sieht man ja eigentlich wie schnell Die Hydra gewesen sein muss.Und WER alles von ihm geflohen ist.....ZWEI Samurai's,einer davon sollte auf Aces Niveau sein(Jimbei)dann auch noch 2 Revolotionsfüherer.Ich finde durch diese ganzen Sachen würde ich ihn schon auf Admiral-Niveau sehen.Denn wir wissen ja nicht ob er noch größere Attacken hätte einsetzten können,nur kann er ja nicht Impel Down zerlegen.;)
      Das war meine Meinung zu Magellan.
      zu Ruffy:
      Ruffy ist etwas höher als Super Nova Level anzusehen.Mit Kopfgeld kann man nicht begründen,denn sein Sieg über Gecko Moria wurde ja nicht mit ins Kopfgeld einberechnet.er ist,meiner Meinung nach auf Vize-admiral Niveau.Wir haben gesehen das zumindest 2 der VAs mit der Formel sechs kämpfen.Einer davon hatte dem anschein nach eine Zoan-Frucht.Die Parallele zu Lucci ist schon mal da und seit dem er gegen Lucci gekämpft hat ist er ja auch nocheinmal stärker geworden.Den Kampf beim GE kann man ja nicht wirklich einordnen oder bewerten,denn Ruffy hatte erstens extreme Vorerschöpfung zweitens waren es 2 gegen 1 und drittens war er darauf fixiert Ace zu retten und wollte sich nicht wirklich auf ein Kampf einlassen.Wenn aber dieser besagte VA gegen Ruffy in einen Raum kämpfen würde wo er sich auf ihn konzentriert usw. wäre für Ruffy denke ich ein Sieg drin.
      ach ja und an yumat:
      ich würde die Aussage von Garp über Rayleigh nicht soo überbewerten.Rayleigh ist nunmal als Vize des Piratenkönigs eine Legende,doch da man sieht das Whitebeard das Alter zusetzt,ist auch Rayleigh nicht mehr so stark wie früher.Whitebeard ist auf Gol D Rogers Stufe gewesen und damit ist er stärker als Rayleigh.Whitebeard ist jetzt alt und krank UND verletzt,er konnte gegen die Admiräle kämpfen aber hatte seine Mühen mit denen.Rayleigh ist weder krank noch verletzt,aber schwächer als Whitebeard,daher würde ich Rayleigh auf etwas stärker einschätzen als Whitebeard jetzt im Moment ist.Also etwa auf Admiral-Niveau.
      Und Rayleighs Schweisperlen und seiner Aussage,er wäre halt nicht mehr so jung wie früher,nach war er damals stark genug einen Admiral zu besiegen und den SHB zu helfen.
      Fazit:Rayleigh war früher über Admiral-Niveau und jetzt etwa auf Admiral-Niveau.
      "Guts isn't enough ....Strawhat Luffy...without Power you cannot save someone,no matter how hard you try..." ADMIRAL KIZARU
    • Finde den Essay auch sehr gut. Du hast nur Tatsachen aufgeführt, gut gemacht! ;)
      Zwischen Kanonfutter und Supernova gibt es aber imo noch eine andere Stufe, die aber keinen eigenen Namen hat.
      In dieser Stufe zähle ich Arlong, Creek, Kuro, Corby, Helmeppo, Fullbody und Jacko hinzu und der ganze andere Rest vom Schützenfest. :p
      Stärker als "normale" Marinesoldaten/Piraten, aber definitv unter dem Niveau eines Rookies.

      Über die restlichen Levels kann man eigentlich zurzeit nur spekulieren. Bei manchen Typen ist es aber schwer sie in eine bestimmte Rubrik einzuordnen wie zum Beispiel ein Sir Crocodile. Es kommt halt oft auf die offensichlichen Stärken oder Schwächen (wenn es ein TF Nutzer ist) und auf das Gesamtpaket ansich an.
      Enel war z.B eine Wucht im Angriff, aber dafür funktonierte seine Teufelsfrucht nicht bei Gummi. Bei Stein hätte sie ja auch keine Wirkung gezeigt und so weiter. ;) Die Samus haben ja auch unterschiedliche Stärken und Schwächen. Manche offensichtlich und manche halt nicht. Ist halt schwer bei TF Nutzern eine Rangliste aufzustellen...
    • Auch von mir super Beitrag Borsalino.

      Zu Rayleigh finde ich schon das als Bedrohnung angesehen muss.Auch wenn er alt ist.Und kaum Trainiert hat.Garp sagte ja selbst wir können es ja nicht mit 2 Legenden gleichzeitg aufnehmen.Damit meinte er ja Whitebeard und Rayleigh.Rayleigh ist ziemlich stark.Und konnte ziemlich gut mit denn Admiral mithalten.Und rayleigh war auch ziemlich schnell und konnte mir Kizaru ziemlich gut mithalten.Kizaru sagte ja selber in so was das wird doch nicht so einfach wie dachte.Und hat gleich mal ne Wunde abgekriecht am Gesicht.Und das hat ja nicht mal Whitebeard geschafft also bis Kapitel 569 hat er kein Admiral verletzt in denn sinne. ;) Rayleigh sagte ja selber wenn er noch Jung war hätte locker denn Admiral besiegt.Und hätte sich noch um Sentoumaru und denn PX kümmern können.

      Dazu sagte er ja selber als er denn Admiral angegriffen hat.Es ist lange her das ich ein Schwert in der Hand hatte.Und wenn er schon so gut mithalten konnte.Ohne Training und so weiter.Hätte er denn Admiral besiegt.

      Also in Moment ist er auf Admiral Level.

      Wenn Trainiert hätte.Wäre er über Admiral Level.

      Und wenn er noch Jung wäre schätze ich ihn sogar auf Kaiser Nivau ein.


      So kommen wir mal zu Magallan das ist ziemlich schwierig.

      Mann kann sagen er hat einer der gefährlichsten TF überhaupt.Alle hatten vor ihn Respekt das mann sich besser nicht mit ihn anlegen soll.Und Crodil ist ja Logia also ist es für Logia auch ein Problem.Aber wir ja wissen kann Whitebeard mit seiner TF alles lösen vieleicht auch die Hdyra sah mann ja wie Aka Inu seine Magmafaust auf ihn zu kam.Er setzte seine TF ein.Und der Angriff ist gestoppt

      Was auch die frage aufwirfst wie wäre es gewesen wenn Magallan bei der großen Schlacht dabei gewesen wäre.Er hätte ja einfach nur Hydra machen müssen.und die meisten wären besiegt wurden.

      Ich schätze ihn auf ein Admiral Nivau ein.Weil er bewacht ja auch die Level6 Gefangenen und die sind wahre Monster.Und sind mindestens auf Vizeadmiral Nivau ,vieleicht Samurai Nivau.Vieleicht auch einige Admiral Nivau.
    • Eine sehr schöne Ansicht. Aber viel zu unausführlich.

      Ich persönlich würde allein die Elite in mehrere Stufen aufteilen:

      • "Piratenkönig"-Level: Hierzu zähle ich nur WB und Roger. Vielleicht war auch mal ein Garp oder Senghok auf dem Level.

      • "Admiral"-Level: Dazu zähle ich die Admiräle, sowie warscheinlich auch die 3 Kaiser. Früher wird sicher auch mal Rayleigh auf diesem Level gewesen sein. Garp und Senghok sind heute warscheinlich ebenfalls so stark.
      • Mein erstes Zwischenlevel: Hier würde ich Magellan, Mihawk, Blackbeard, sowie auch Marco und Jozu einordnen. Sie erreichen nicht ganz das Admiralslevel, unterscheiden sich jedoch von dem darauf folgenden Level deutlich. Bei Flamingo bin ich mit nicht sicher.

      • Mein zweites Zwischenlevel: Hier würde ich starke Kämpfer wie Jimbei, Ace und Kuma aber auch Crocodile und Hancock einreien. Sie sind die Kämpfer, die deutlich stärker als die Vizeadmiräle sind, jedoch noch weit von den Admirälen und Kaisern entfernt zu sein scheinen.

      • "Vizeadmiral"- oder "Supernova"-Level: Wie zu erwarten zählen hierzu Leute wie die meisten menschlichen VA, Lucci, alle Supernova, Moria, aber auch Enel und Smoker. Auch den Rest der Blackbeard-Bande und Sentoumaru würde ich an das starke Ende dieser Gruppe stellen.

      • Das dritte Zwischenlevel, besteht aus Kämpfern, die beim großen Ereigniss zwar nicht oben mithalten können, jedoch gegen einen Gegner, der nicht gerade W oder ein Admiral ist nicht gerade als Kanonenfutter darstehen. In etwa Jazz Boner, Ryuma, Gasparde oder Ecki. Auch noch jemand wie Bellamy, Arlong oder ein normaler Marine-Kapitän würde dazu zählen, jedoch am schwachen Ende dieser Gruppe stehen.

      • "Kanonenfutter": Nicht unbedingt nur Marine-Soldaten und 0815-Piraten, sondern alle Kämpfer, die beim GE selbst als Statisten fehl am Platz wären. Z.B. jemand wie Moji oder Perle Eisenschild Selbst wenn diese stärker als 20 Marine Soldaten sind. Auch ein Lysop oder Nami würde ich dazu zählen.

      Selbst das wäre noch viel zu ungenau. Habe bewusst auch nur bei den oberen Levels nochmal genauer unterschieden.
      Dennoch hat man bei vielen Charakteren, wie Shanks, Dragon oder Senghok noch viel zu wenig gesehen.
    • Im großen und ganzen ist das ja schon irgendwo richtig doch ich bin der festen Meinung, dass man einige nicht in ein genaues Level einteilen kann, oder wenn dann nur sehr schwer.
      Ein Enel würde imo alle SN (mit ausnahme von Ruffy) im alleingang Pwnen. Ich geh jetzt mal davon aus, dass keiner der SN Haki trainiert hat.

      Daher glaube ich auch dass BB die Admiräle Pwnen würde. Nicht alle gleichzeitig, aber mit einem würde er fertig werden. Ich lehne mich mal weit aus dem Fentser und behaupte das er gegen Garp die Arschkarte gezogen hätte, da er (Garp) sich nunmal auf seine ''echte'' Defensive verlässt. Falls die Admiräle gegen eine Person die Logias treffen kann kämpfen, werden sie sich wohl größtenteils auf ihre Wendigkeit verlassen. Ich bin der Meinung das es eine ähnliche Situation wie mit Ace wäre... paar Schläge in den Magen werden die Admis wohl wegstecken aber wenn BB loslegt (---> Vortex, Schlagkombo, Vortex, Schlagkombo... das Laming der OP Welt könnte man sagen) dann sehen selbst die Admis alt aus. Da können sie noch so Schnell sein, dem Vortex werden sie wohl nicht entkommen.
    • Hey Erstens mal ein großes Lob an dich, nicht nur wegen deiner faktenreichen Argumentation, die sich ja stichhaltig nur allein auf Tatsachen begründet (würde mir wünschen das sich das Niveau auch auf andere Bereiche des Forums erstreckt), sondern auch aufgrund deines ganz interessanten Themas das du dir da ausgesucht hast. Hast dir ja richtig viel Mühe gemacht, allein schon wegen der Bilder. Was jetzt kommt soll keine Kritik an deinem Essay sein, sondern vielmehr eine Stütze aber auch vllt. Verbesserungsvorschläge. Zudem möchte ich auch hier einigen Postern etwas zu ihren geäußerten Meinungen sagen.

      Wie viele Schreiber vor mir und auch du selber bereits schon erwähntest, unterliegen die Stärkeeinordnungen vieler Charaktere wie WB und Rayleigh aber auch Garp und Senghok dem Strudel der Zeit. Sie sind definitiv nicht mehr so stark wie sie einmal waren insbesondere unser Dunkler König und Whitebeard. Bei Senghok und Garp sollten die Leute vorsichtig sein, wir haben sie noch nicht voll in Aktion gesehen und deshalb sollte man vorsichtig sein mit der Einordnung ihrer Stärke. Es mag sein das sie vllt. Kräftemäßig etwas abgebaut haben aber wir haben Erstens keine Bestätitigung dieser Vermutung und Zweitens ist die dazugewonnene Erfahrung mit der Zeit ein unersetzbarer Schatz. Des Weiteren scheinen mir Garp wie auch Senghok stark unterschätzt worden zu sein innerhalb der Leserschaft. Immer wenn Garp etwas gezeigt hat, hat er uns immer wieder ins Staunen versetzt und neue Maßstäbe gesetzt. Sei es mit seiner "tiefen" Verwundung durch Morgan die er nicht mal bemerkt hat, der Jagd auf Ruffy in W7 oder aber der Schlag gegen Marco. Jedes Mal beeindruckte er uns mit seiner Stärke und hat bisher noch kein Zeichen von Schwäche gezeigt. Außerdem scheinen alle Piraten aber auch die Admiräle immer noch einen gehörigen Respekt vor ihm zu haben. Der basiert aber definitiv nach den gezeigten Tatsachen und nicht nur auf seiner ruhmreichen Vergangenheit. Er hat es immer noch drauf und scheint im Vergleich zu Wb und Rayleigh nicht so stark abgebaut zu haben. Wir wissen ja auch das er von der Stärke her auf dem völlig falschen Posten der Marine sitzt. VA, pah!! Ihm wurde ja mehrmals der Admiralsposten angeboten und er lehnte in ab weil er seinen Freiraum haben wollte im Job wie auch in der Privatspähre (schließlich hatte er ja später sogar zwei Kinder aufzuziehen und wird gewiß auch eine eigene Familie haben, man denke an Dragon früher und Ruffy und Ace später, obwohl ihm Dadan ja auch dabei geholfen hat). Wer weiß wie weit Garp gekommen wäre, hätte sich für seinen Job ganz aufgeopfert und den Posten angenommen. Möglicherweise hätte er den Großadmiralsposten bekommen. Wer weiß??
      Kommen wir zu Senghok. Im Gegensatz zu den anderen aus der alten Generation scheint er am wenigsten von der Zeit betroffen zu sein. Er hat weder graue Haare noch scheint er irgendwelche andere Krankheiten sowie Gebrechen, Krankheiten und Altersschwächen aufzuweisen. Mit dem höchstem Posten der Marine scheint er so stark wie eh und je. Er wird seinen Job nicht umsonst bekommen haben und war ja auch früher mal die größte Kriegsmacht der Marine und die heutigen drei Admiräle waren dmals lediglich VA. Das sagt doch schon alles. Außerdem hat er ja selbst gegen Roger und Shiki gekämpft zu haben und wie wir sehen hat er den einen überlebt und den anderen gemeinsam mit Garp festgenommen. Der Schwachsinn der hier erzählt wird, er wäre lediglich Stratege, ist mir nicht nachvollziehbar. Kranich scheint mir der Kopf hinter den großen Strategien zu sein. So wird sie uns ja auch dargestellt und auch aufgrund dieser Tatsache gefürchtet, obwohl sie gewiß auch andere Fähigkeiten haben muss auf dem VA Posten. Natürlich ist Senghok auch ein genialer Stratege und ein genialer Kopf, wie wir im GE sehen, aber wenn hier manche denken, Senghok steht beim Kampf gegen Roger mit Garp lediglich daneben und befiehlt ihm was er zu tun hat ist völliger Schwachsinn. Das muss ja völlig beschissen aussehen. Garp kämpft und Senghok steht daneben und schreit ihm zu was er zu machen hat, dass ich nicht lache. Roger hätte dann lediglich Senghok einmal eine reinschlagen müssen und Garp wäre aufgeschmissen gewesen oder was??? Bekloppt. Nein Senghok ist eine Klasse für sich mittlerweile in der Marine. Ich vermute er ist mit der Zeit sogar noch stärker geworden. Denn sein Posten muss berechtigt sein. Leider haben wir noch nichts von ihm gesehen aber allein das er sich zurückhält zeigt das er ganz von seinem Können überzeugt sein muss, genauso wie Garp.

      Nun Magellan. Ich denke einige unterschätzen und andere überschätzen ihn. Magellan hat im ID gezeigt was er drauf hat. Er ist außerordentlich stark und sehr gefährlich. Aber wir haben doch bereits von Oda eine Einstufung/Einschäzung seiner Kräfte. Es wurde doch gesagt das er genauso so stark, nur nicht so schrecklich ist, wie Shyriuu. Da haben wir es doch. Er muss gewiß das ID unter Kontrolle haben, aber das heißt ja doch nicht alleine. Er hat doch noch viele starke Helfer an seiner Seite. Klar, die müssen ja auch da sein schließlich kann es ja auch zu einem Massenausbruch kommen, wie wir bereits gesehen haben und das kann er allemal nicht alleine bewältigen. Jedoch würde ich ihn nicht auf Admiral-Level stellen. Wäre er nämlich so stark wie die größte Kriegsmacht, wenn nicht sogar stärker, dann wäre doch seine Kraft von der Marine verschwendet. Warum eine so starke Person dann in einem Gefängniss versauern lassen. Draußen könnte er doch der Marine sicherlich mehr helfen und stattdessen könnten mehrere VA oder einer von den derzeitigen Admirälen dort "regieren". Die Kraft wäre dann doch besser genutzt. Nein Magellan muss schwächer sein als die Admiräle, dass zeigt schon allein der Vergleich von Oda mit Shyriuu. Das er mal eben BB besiegt hat, zeigt doch auch vieles. Zum einen ist dieser schwächer als Magellan und andererseits wollte uns Oda auch zeigen das BB einfach von uns zu stark eingeschätzt wird. Klar er war überrascht, aber wäre er stärker als Magellan gewesen müsste er einen Treffer aushalten können, beziehungsweise auch auf solche Überraschungen reagieren können und auch ein Mittel gegen solche Attacken besitzen. Denn dies verdeutlicht klar, dass eine Person stärker ist als eine andere und das ist BB nun einmal nicht. Würde ihm ja nicht viel bringen wenn er diesen Angriff vllt. ausgewichen, aber bei einem Treffer sofort hilflos zum sterben verdammt wäre. BB ist einfach noch wie Ruffy, weit von diesem Level entfernt.

      Wie bereits deutlich wird, bedarf es bei einer solchen Einordnung definitv mehrer Gruppen, rein stärketechnisch gesehen.
      Eine auf Tf basierte Einordnung ist hierbei völliger Schwachsinn. Jede hat ihre Stärken und Schwächen. Gewiß sind mache stärker als andere, aber eine Einordnung ist unmöglich, sowie völlig überflüssig, da theoretisch jeder gegen jeden gewinnen kann, sollte er die notwendigen Vorrausetzungen, das heißt TF und notwendige Wissen (die Schwäche des anderen), besitzen. Die Einordnung wäre dann nicht mehr auf die Personen und ihr eigentlichen Stärken basierend, sondern lediglich wie es D.AirPhoeniX und ego brain bereits getan haben Vergleiche zwischen den einzelnen TF und reine Argumentationen mit den Fähigkeiten einer TF verschiedener Personen.
      Deshalb sollte man die TF nicht zu überbewerten, sondern sie auf eine gleiche Ebene stellen wie die physischen und psychischen Stärken einer Person. Sie ist unbestritten ein wichtiger Faktor, aber doch nicht alles was einen Charakter ausmacht, besonders nicht in seiner Stärke betrachtet. Schon gar nicht nachdem das Haki eingeführt wurde. Sogesehen ist die TF lediglich der dritter Faktor. Deshalb würde ich Croc nicht unterschätzen, obwohl er eine offensichtliche Schwäche hat. Dies zeigt er ja auch im GE und mischt auf hohem Niveau gleich mit. Zwar nicht mit der Elite aber doch mit den Stärkeren (Samurai usw.).

      Wenn du doch selber sagst das Wb die Spitze darstellt kannst du nicht sagen das er auf Admral-Level ist. Er muss dann nach dir drüber und einer stärkeren Gruppe zuzuordnen sein, dasselbe gilt denke ich auch für gewiße andere Charktere, nicht nur in dieser Gruppe. Deine drei sind sehr grob gehalten und deshalb auch leicht misszuverstehen. Das soll jetzt kein Vorwurf sein, denn seien wir mal ehrlich.Kleine letzte Feinheiten lassen sich nicht vollständig beseitigen . Wir hätten dann eine unüberschaubare Vielfalt an Level. Auch würden sie sich ständig verändern und das ganze unüberschaubar machen. Zudem würden sich die Poster ständig in den Haaren liegen wer jetzt wohin gehört und ständig ihre eigenen subjektiven Meinungen, wie dies ja bereits zahlreich geschieht zum besseren geben. Womit wir eine Sackgasse mit einer unendlichen Diskussion hätten.

      Auch möchte ich hinzufügen das du dich auf die gegenwärtige Stärke von Charakteren beziehen und die Vergangeheit etwas hinten anstellen solltest. Einige Charaktere sind mit der Zeit sichtbar schwächer geworden, andererseits haben sich andere stark weiterentwickelt bzw. ihnen stehen noch weitere Entwicklungen bevor. Jeder Charakter der später noch mal auftaucht sollte nicht direkt in eine Schublade gesteckt werden in der er früher mal war, sondern es sind Veränderungen möglich (in beide Richtungen).

      Auch solltest du deine Einordnungsperspektive erklären. Ist sie von unten aus betrachtet (dann ist Arlong kein Kanonenfutter), von einenm duchschnittlichen Piraten auf der Grandline/NW/Blues, von einer bestimmten klr definierten Stärkeschicht(denn Admirälen z.B), von einer bestimmten Person (Ruffy), vom KG, der Gefahr für die WR oder aber aus der Perspektive des Lesers. Denn dies würde deine Einordnung gewiß präzisieren und auch für die Leser nachvollziehbarer machen.

      Noch ein weiterer Tipp. Leite deine Stärkeneinordnung nicht nur von den Ergenissen einzelner Kämpfe ab. Nur weil Marco und Jozu von von den Admirälen momentan platt gemacht werden heißt das nicht das sie schwächer sind. Man muss beachten ob sich die Person voll auf den Kampf konzentriert hat und nicht durch mehere überraschende Angriffe besigt wurde wie es bei Marco der Fall ist und auch bei WB. Sie waren nicht ganz bei der Sache und haben den Gegner aufgrund von Gefühlen außer Acht gelassen bzw. haben schwere Verletzungen bereits davon getragen.

      Entschuldigung das es jetzt so lange geworden ist aber ich hoffe es hilft trotzdem. Sorry auch wegen den vielen Zeichen und Rechtschreibfehler. Bei solch einer Länge kann ich sie nicht alle beseitigen.

      MFG Abeleyn
      "Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat."

    • Whitebeer schrieb:

      "Piratenkönig"-Level: Hierzu zähle ich nur WB und Roger. Vielleicht war auch mal ein Garp oder Senghok auf dem Level.


      "Admiral"-Level: Dazu zähle ich die Admiräle, sowie warscheinlich auch die 3 Kaiser. Früher wird sicher auch mal Rayleigh auf diesem Level gewesen sein. Garp und Senghok sind heute warscheinlich ebenfalls so stark.


      Eigentlich sehr gut die Einteilung nur mit der Einteilung der Kaiser bin ich nicht so ganz zufrieden. Ray befindet sich immer noch auf Admiralslevel, sonst hätte er nicht Kizaru Paroli bieten können. Es fehlt mir noch die Zwischenstufe zwischen Admiral und PK, dem Kaiserlevel. Denn das die Kaiser alle über den Admirals stehen ist ja schon damit begründet das die Admiräle nicht allein die Kaiser entgegentreten können im GE.

      Im Kaiser level würde ich zumindest Shanks und die 2 Anderen Kaiser packen, Dragon auf jeden Fall, Garp und Sengok?, Ray in alten Tagen gehörte bestimmt auch hier rein.
      A Laser beam of Epicness
    • Gute Zusammenfassung, eventuell sollte es noch ein/zwei zwischenstufen geben,
      aber darüber lässt sich streiten
      ACE, würde ich auf jedenfall über Jinbei stellen, allein weil ace damals schon so stark war wie Jinbei,
      (ich rede von dem Kampf vor der Moby Dick, als Ace WB sehen wollte)
      Ich glaube zumindest, dass Ace, seit dieser Begegnun mit Jinbei, viel an Stärke gewonnen hat, da er noch sehr jung war, und Jinbei nicht.


      Rayleigh gefällt mir bisher sehr gut,
      Klar er hat Stärke eingebüßt, aber ich glaube er kann mindestens noch einen Admiral ausschalten,
      Zumindest nachdem was man auf dem Archipel so gesehen hat.

      Dann: Magellan ist mMn sehr stark,
      Seine Paramecia? kann auch Logias treffen, und dadurch hat er einen gewissen vorteil (sein Gift zersetzt Stein!!),
      Natürlich ist er immernoch verwundbar, was ihn anfällig gegenüber Geschossen macht

      Greez, ich hoff es war was nützliches dabei :D
    • Wie man jetzt eindeutig sieht, ist Whitebeard einfach nicht mehr so stark wie er früher war. Sein Alter, seine Alkoholsucht und die Krankheiten haben sehr viel von seiner Stärke eingefordert. Das er nicht mehr die Dominaz hat wie nach Rogers Tod zeigt zB auch, dass Shanks ihm gegen Kaidoo helfen muss.

      Auch die aktuellen Chapter zeigen, dass er eben nicht mehr auf Admiral-Niveau ist. Sie zeigen das er Admiräle mal besiegen konnte, wahrscheinlich sogar um einiges stärker gewesen sein muss, aber auch das er aktuell kein Land sieht.
      Der "Stärkste Mann der Welt" ist eben einfach nur noch ein Titel alter Zeit und aktuell eine Blase die grade platzt.

      Ausserdem haben wir von vielen noch zu wenig gesehen. Von Garp, Dragon und Senghok zum Beispiel. Ich finde nicht das man diese einschätzen kann. Man kann eine ganz grobe Einordnung vornehmen, aber mehr nicht.

      grüße
    • Als aller erstes möchte ich Borsalino danken. Denn für so gute "Journalistische" Arbeit bezahle ich normalerweise.

      Und (fast) alle die seinen Beitrag kritisieren, sollten ihren noch einmal lesen. Denn seiner ist Wertfrei. Er hat nur Fakten genommen. Die meisten Beiträge dich ich hier aber lese sind genau das Gegenteil !

      Ich lese immer wieder den selben Scheiß und die die es schreiben können es nicht beweisen !!! Immer nur ich glaube...

      Wo steht es geschrieben das er Alkoholsüchtig ist ? -> Die Krankenschwester hat nur gesagt das es für ihn nicht gut ist.
      Whitebeard wird nicht mit Kaidoo fertig. -> Wer ist Kaidoo ? Wie stark ist er ? Wieso mischt sich wohl Shanks ein ?
      Arlong ist kein Kanonenfutter ? -> Ruffy bräuchte heute keine 30 Sekunden für ihn und auch damals ging er nicht bis ans äußerste.

      Eigentlich habe ich gar keine Lust mehr über dumme Beiträge mir noch den Kopf kaputt zu machen. Borsalino wollte ausdrücklich das wir hier keine "Ich habe den größten..." Diskussion starten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Piratehunter () aus folgendem Grund: Tippfehler

    • Ok, verzeiht mir, wenn ich mich in einem Beitrag jetzt nicht auf alle Posts beziehen kann, ich werde versuchen auf die haupten Missverständnisse, Kritikpunkte usw. einzugehen. Vorneweg, ich hab alle Beiträge gelesen und bedanke mich erst mal für das Umfangreiche Feedback, vollkommen egal ob negativ oder positiv, es war mir gleich klar, dass das nicht jeder ausnahmslos so sehen wird und das ist auch verständlich.

      Zuerst einmal zu den "Stärke-Levels", natürlich sind das längst nicht alle, die existieren. Das habe ich ja auch nirgends behauptet. Es sind lediglich drei Stück, zwischen denen Welten liegen und die man, -wie ich finde - anhand von Fakten bis jetzt belegen kann und dafür auch einige Vertreter findet. Ich hätte das ganze wesentlich (!) umfangreicher gestalten können, aber spätestens bei einem "Vizeadmiral-Level" wäre es happig geworden. Auch über die Voraussetzungen eines möglichen "Kaiser-Levels" haben wir noch zu wenige Anhaltspunkte, deshalb hab ich das nicht näher aufgeführt, da aktuell nicht belegbar. Mir gings ja um Parallelen zwischen Machtdemonstrationen, welche auf Levelzugehörigkeiten schließen lassen. Was haben bspw. Shanks, Senghok, Kaidou oder Dragon - also heiße Kandidaten der Kategorie "Stärker als ein Admiral" - bis dato gezeigt, was sie nochmal von Admirälen abhebt und einer neuen Kategorie zuordnen lässt? Noch nichts! Deshalb wärs rein spekulativ, wenn auch wahrscheinlich... Möglicherweise ist aber ein Dragon auch "nur" der ebenbürtige Rivale zu einem Aka Inu und eben nicht bedeutend stärker, who knows?... Ich habe oben ja geschrieben, wir wissen zu wenig über Verschiedene Leute und es ist nur ne grobe Einteilung anhand des aktuell bekannten (basierend auf dem Großen Ereignis).

      @ Abeleyn:
      Erst mal danke für dein umfangreiches Feedback, freut mich, dass das Essay soweit ankommt. Als nächstes: Tut mir leid, aber dein Beitrag entzieht sich an manchen Stellen etwas meinem Verständnis. Entweder du hast meinen Essay nicht ganz gelesen, was verhaspelt, oder es gab ein Missverständnis. Auch solltest du so lange Beiträge, wenn sie sich, wie angekündigt auf mehrere Leute beziehen klarer und übersichtlicher gestalten. An manchen Stellen ist mir nicht ganz klar, auf wen du dich nun beziehst, und ich habe den Beitrag mehrfach gelesen. Aber ich denke im Großen und Ganzen auf mich, oder? Egal was zutrifft, es verlangt jetzt wieder sehr viel Tipparbeit von mir und ich gehe mal nur auf das mMn Wichtigste ein:

      Abeleyn schrieb:

      würde mir wünschen das sich das Niveau auch auf andere Bereiche des Forums erstreckt

      Ich denke, ich kann mit fug und recht behaupten, dass ich meine Meinungen/Theorien/Whatever immer so ausführlich, wie möglich und anhand von Fakten und dem Manga zu belegen versuche, auch wenn natürlich nicht alle so lang und bis ins kleinste Detail geschildert sind, wie dieser Essay, was aber denke ich auch verständlich ist.

      Abeleyn schrieb:

      Auch solltest du deine Einordnungsperspektive erklären. Ist sie von unten aus betrachtet (dann ist Arlong kein Kanonenfutter), von einenm duchschnittlichen Piraten auf der Grandline/NW/Blues, von einer bestimmten klr definierten Stärkeschicht(denn Admirälen z.B), von einer bestimmten Person (Ruffy), vom KG, der Gefahr für die WR oder aber aus der Perspektive des Lesers. Denn dies würde deine Einordnung gewiß präzisieren und auch für die Leser nachvollziehbarer machen.

      Erklärt sich das nicht von alleine? Königsklasse ist Königsklasse, egal aus welcher Sicht. Aber grundsätzlich natürlich aus der Sicht des Lesers und des Standpunktes, des großen Ereignisses (Steht in der Einleitung). Dass man im East Blue noch nicht wissen konnte, dass ein Arlong später Mal unbedeutendes Kanonenfutter sein wird - und ja, das wäre er in dieser Schlacht - ist klar. Ein Arlong wäre jetzt im vergleich zu anderen Leuten im East Blue immer noch verhältnismäßig stark, aber im Vergleich zu den ganz großen ist er einfach Kanonenfutter, egal ob an Land, im Wasser oder sonst wo.

      Abeleyn schrieb:

      Noch ein weiterer Tipp. Leite deine Stärkeneinordnung nicht nur von den Ergenissen einzelner Kämpfe ab. Nur weil Marco und Jozu von von den Admirälen momentan platt gemacht werden heißt das nicht das sie schwächer sind. Man muss beachten ob sich die Person voll auf den Kampf konzentriert hat und nicht durch mehere überraschende Angriffe besigt wurde wie es bei Marco der Fall ist und auch bei WB.

      Wo habe ich geschrieben, dass ein Marco oder Jozu schwächer wäre, als die Admiräle, nur weil ihnen ein fataler Fehler unterlaufen ist, ich habe doch extra noch in meinem Beitrag darauf hingewiesen, dass es in OP keine Götter gibt und auch ein WB von einem Sqadro durchbohrt oder ein BB von einem Magellan mit tödlichem Nervengift überzogen werden kann, wenn sie unvorsichtig sind, aber sie deshalb noch lange nicht schwächer sind. Jetzt müsste man halt definieren, was "Stärke" ist, aber das habe ich oben auch genauestens getan. Meine Stärkeeinordnung - und auch das habe ich präzise erklärt - beruht auf zwei signifikanten Arten von Demonstrationen: zum einen gewaltige Attacken und zum anderen Nahkampffähigkeiten. Steht oben aber alles genauestens, deshalb will ich das nicht nochmal bis ins Detail abtippen.

      Abeleyn schrieb:

      Wenn du doch selber sagst das Wb die Spitze darstellt kannst du nicht sagen das er auf Admral-Level ist.

      Hä? Kann es sein, dass hier ein großes Missverständnis vorliegt, wo habe ich geschrieben, dass Whitebeard auf Admiral-Level ist? Königsklasse ist kein Level, sondern nur ne Bezeichnung von Leuten, die ganz oben mitspielen, unabhängig vom direkten Level, so sind nicht nur die Yonkou Königsklasse, sondern auch die Admiräle, oder ein Mihawk.

      Abeleyn schrieb:

      Auch möchte ich hinzufügen das du dich auf die gegenwärtige Stärke von Charakteren beziehen und die Vergangeheit etwas hinten anstellen solltest. Einige Charaktere sind mit der Zeit sichtbar schwächer geworden, andererseits haben sich andere stark weiterentwickelt bzw. ihnen stehen noch weitere Entwicklungen bevor. Jeder Charakter der später noch mal auftaucht sollte nicht direkt in eine Schublade gesteckt werden in der er früher mal war, sondern es sind Veränderungen möglich (in beide Richtungen).

      Ein Beispiel wäre hier ganz nett, da ich nicht genau weiss, auf wen du anspielst? Crocodile? Er saß im Impel Down, ich wüsste nicht, weshalb er jetzt stärker sein sollte, als in Alabasta. Dass er kein Schwächling ist, sollte klar sein. Habe ich nirgends behauptet, aber er spielt de fakto auch nicht ganz oben mit. Weder seine gezeigten Machtdemonstrationen mit der TF (und das sogar in der Wüste), noch das, was er ohne TF drauf hatte, kommt an einen Admiral oder vergleichbares ran. Ich beziehe mich grundsätzlich NUR auf die Gegenwart, aber ein Rayleigh und ein Garp sind - wie du selbst ja auch sagtest - auch heute noch "Top Notch", dass sie früher stärker waren ist klar, hat aber mit der aktuellen Story eher weniger zutun.

      Es wäre vielleicht ganz hilfreich, wenn du gewisse Passagen direkt zitieren würdest, wenn du Kritik äußerst. Ebenso wie die Sache mit den Teufelsfrüchten, genau DAS war doch ein Hauptbestandteil meines Essays, dass es eben NICHT reicht nur eine starke TF gefuttert zu haben, sondern man auf mehreren Eben überzeugen muss, wenn man oben mitspielen will und das unterscheidet imo einen Admiral von einem Smoker oder Crocodile. Wie ich unter "Stärke" geschrieben habe, ist eine TF grundsätzlich nur eine "Waffe", oder ein "Faktor", aber lange nicht alles. Es ist in gewisser Weise ärgerlich, dass ich mich jetzt so oft wiederholen musste, da das oben (fast) alles steht. Deshalb belasse ich es mal hierbei, da ich wirklich nicht nochmal alles wiederholen will. Ich habe extra nur Punkte in meinem Essay aufgeführt, die sich imo auch belegen lassen, alles was mir zu spekulativ war, hab ich weggelassen, oder nur beiläufig erwähnt (siehe "Kaiser-Level"), deshalb wundert es mich halt, dass du auf so viele Punkte eingehst und mir "anlastest", die ich oben doch schon vorbeugend erklärt habe, oder war das z.T. doch auf jemand anderes bezogen?

      @ Piratenhunter:

      Piratenhunter schrieb:

      Als aller erstes möchte ich Borsalino bedanken. Denn für so gute "Journalistische" Arbeit bezahle ich normalerweise.
      [...]
      Borsalino wollte ausdrücklich das wir hier keine "Ich habe den größten..." Diskussion starten.

      Hehe, vielen Dank, das weiss ich zu schätzen^^.
      Zum letzten Satz: eigentlich hält es sich ja noch in Grenzen, ich wollte bloß keine dämlichen Listen, ohne jegliche Begründungen, die sich vollkommen den Fakten des Mangas entziehen. Aber grundsätzlich bringt es natürlich auch nichts darüber zu spekulieren, ob ein Ace heute stärker ist, als ein Jimbei oder ob ein Rayleigh denn nun Ki Zaru besiegt hätte, hätten sie weitergekämpft. Ich bin aber der Auffassung, dass Oda vorallem den Letzten Kampf nicht so dargestellt hätte, wie er es hat, wenn die beiden nicht ebenbürtig wären. Der eine sagt dies, der andere sagt das und 100% belegen kann man es ja doch nicht und Diskussionen, bei denen man am Schluss so weit ist, wie am Anfang sind sowieso überflüssig und Zeitverschwendung.
    • das ist eigentlich genau das was wir hier nicht so wollten.Die Begründungen die du gibst,sind zwar Fakten,jedoch wer sagt,das Squardo auf Admiralniveau ist,"nur" weil er der anführer der WB verbündeten ist.Ich erinner mich eigentlich nicht mal daran das er wirklich der stärkste ist oder der anführer,wir wissen nur das WB ihn die Truppenführung übergeben wollte,um selbst zu kämpfen.Und du kannst nicht i-welche neue weltkapitäne ins Samurailevel packen weil sie deiner meinung nach stark sind.Ich will hier nicht alle aufzählen,doch da sind schon ein paar,wo du an richtigen Begründungen arbeiten solltest(z.b. Doberman ist ein VA und du stellst ihn auf Samurailevel mit der Begründung roter Umhang???)
      "Guts isn't enough ....Strawhat Luffy...without Power you cannot save someone,no matter how hard you try..." ADMIRAL KIZARU
    • Erstmal ein großes Lob an Borsalino, ein wirklich schöner, übersichtlicher und rein objektiver Essay. Sehr ausführlich ist er auch noch. Vielen Dank dafür.

      Mit deinen Leveln stimme ich grundsätzlich überein, auch wenn trotzdem natürlich noch große Unterschiede innerhalb der Kategorien vorhanden sind, Ace ist zum Beispiel sehr schwer einzuordnen, setzt man ihn auf Admiral Level hat man das Gefühl, dass er nicht ganz so stark ist, setzt man ihn eins drunter hat man das Gefühl, dass er doch stärker als der Rest in diesem Level ist, ist also schwierig. Genauso bei Mihawk, Sengok oder Garp, bisher können wir bei allen genannten nur schätzen wie stark sie wirklich sind, den Kampf mit BB haben wir ja auch nur ausschnittsweise gesehen. Die Demonstrationen wie die Tsunamis, Ice Age oder die Lavafaust finde ich da persönlich auch einen sehr guten Anhaltspunkt.

      Worauf ich mir aber mal eine Meinung erhofft habe wäre die Stärke von Mr 1. Sicher, er war bisher Zorros härtester Gegner, aber heute würde er ihn wohl wegputzen. Zorro selbst kann man eh ohne Probleme auf Supernova Level ansiedeln, Mr. 1 hingegen sollte um einiges schwächer sein. Und doch ist er im GE und davor absolut souverän gegenüber allen Gegnern. Er hat auf dem Schiff keine Probleme mit den Soldaten gehabt und sogar in der WBB hat es keiner geschafft ihn ins Schwitzen zu bringen. Aber selbst wenn kein Kommandant dabei war, in Whitebeards Bande sollte es doch auch ein paar No-Names geben, die es schaffen jemandem wie Mr. 1 Probleme zu machen. Wie gesagt, ich wüsste nicht mehr genau als was er einzuordnen ist, Kanonenfutter ist er anscheinend keins, aber auf Supernova Level ist er auch nicht. Bei sowas nervt es halt, dass Oda mit seiner Charakterliebe nicht konsequent durchziehen kann, dass Mr. 1 eben schlicht ein Schwächling im Vergleich zu allem in der NW ist, genauso wie Mr. 2 im ID. Alles was einen Namen hat macht alles was keinen Namen hat platt und wenn es Mitglieder aus Rogers Band wäre.
    • Fenrir schrieb:

      Bei sowas nervt es halt, dass Oda mit seiner Charakterliebe nicht konsequent durchziehen kann, dass Mr. 1 eben schlicht ein Schwächling im Vergleich zu allem in der NW ist,


      Naja das würde ich doch stark bezweifeln. Mr. 1 wäre mMn auch heute noch ein ernstzunehmender Gegner für Zorro.
      Ich denke er hat sich, wie auch Crocodile, zwar seit Alabasta nicht mehr an anderen Gegnern messen können, jedoch dennoch eine Entwicklung vollzogen.
      Ein Ecki, Aum oder Ryuma war sicher nicht stärker als er, genau wie ein Lucci, Enel oder Moria wohl auch nicht stärker war als ein Crocodile.

      Die beiden sind trotz ihres ID aufhaltes irgentwie stärker geworden oder sie haben in Alabasta einfach nicht ihre volle Stärke gezeigt oder zeigen können.


      @TrUtZ: Sry aber an sehr vielen Punkte hast du einfach keine oder nur sehr eigen interpretierte Belege für deine Theorien.

      Überadmirallevel: Die einzigen, bei denen wir bis jetzt wissen, dass sie stärker als ein Admiral sind oder waren sind Whitebeard und Roger. Bei Senghok, Garp und den Kaisern liegt die Vermutung nahe aber wir haben sie ja noch nicht mal Kämpfen gesehen.
    • Whitebeer schrieb:

      Überadmirallevel: Die einzigen, bei denen wir bis jetzt wissen, dass sie stärker als ein Admiral sind oder waren sind Whitebeard und Roger. Bei Senghok, Garp und den Kaisern liegt die Vermutung nahe aber wir haben sie ja noch nicht mal Kämpfen gesehen.
      Da kann ich dir wiedersprechen!

      Wir wissen, dass Shanks Kaidoo geschlagen hat und gegen Whitebeard höchstwahrscheinlich ein unentschieden erzwungen hat (Gespräch Ace vs. Teach)!
      So können wir Shanks mit Whitebeard gleichsetzten - mit dem "alten, alkoholsüchtigen (?)" Whitebeard!

      Oder habe ich etwas falsch verstanden???
    • D.AirPhoeniX schrieb:

      Whitebeer schrieb:

      Überadmirallevel: Die einzigen, bei denen wir bis jetzt wissen, dass sie stärker als ein Admiral sind oder waren sind Whitebeard und Roger. Bei Senghok, Garp und den Kaisern liegt die Vermutung nahe aber wir haben sie ja noch nicht mal Kämpfen gesehen.
      Da kann ich dir wiedersprechen!

      Wir wissen, dass Shanks Kaidoo geschlagen hat und gegen Whitebeard höchstwahrscheinlich ein unentschieden erzwungen hat (Gespräch Ace vs. Teach)!
      So können wir Shanks mit Whitebeard gleichsetzten - mit dem "alten, alkoholsüchtigen (?)" Whitebeard!

      Oder habe ich etwas falsch verstanden???
      Shanks hat Kaidoo nur "aufgehalten" mehr nicht,wir wissen rein gar nix über den Ausgang dieses Kampfes,und du vertauscht paar Fakten,WB hat als einziger ein Unentschieden gegen Gold Roger erreicht,nirgends wird erwähnt das Shanks mal gegen WB ein Unentschieden raus holte.

      Darum kann man die beiden kaum gleichsetzten,Lauf der Zeit>WB darum rein spekulativ könnte Shanks schon stärker als der scheidende WB sein!
    • Auch wenn es jetzt schon öfter gesagt wurde: Super Essay. Schön neutral und faktenbezogen.

      Zu Mr. 1: Den wichtigsten Grund wurde vermutlich schon genannt. Er hat einen Namen. Die schwächste Kategorie würde ich deshalb vielleicht auch "Namenlose" nennen, aber das ist jetzt nicht so wichtig.
      Zweitens akzeptiere ich die Stärke von Mr.1 weil er schon eine ziemlich geile Frucht hat. Man muss ja auch bedenken, dass Kugeln an ihm abprallen (oder?) und alles was ihn berührt in eine Klinge hinein greift (oder schlägt, oder tritt). Von daher sind nur Schwertkämpfer, die Eisen zerschlagen können und bestimmte TF Nutzer bedrohlich für ihn.
      Ich denke sowieso, dass Gegner aus dem Alabasta-Arc nur da sind, um zu zeigen, dass auch in der NW nicht nur absolute Monster rumlaufen und die SHB da schon ne gute Chance hat.
      Gegen einen anständigen Schwertkämpfer wie Zoro, Squardo oder gar Vista kann er aber vermutlich nichts ausrichten, die würden ihn zerstückeln. Und ich glaube nicht, dass sein Körper seit Alabasta irgendwie "härter" geworden ist.

      Warum Croco auf anderen Seite noch mithalten kann ist klar. Der Mann hat ne Logia und ganz so einfach ist es auch wieder nicht, Shichibukai zu werden. Im Nachhinein finde ich auch, dass Ruffy im Kampf gegen ihn einfach nur unmenschlich viel Glück hatte, genau wie gegen Enel. Erst bei Lucci ist er wirklich stärker geworden und auch Moria war mit seinen Zombies ein physisch fordernderer Gegner.

      Ansonste kann man die Stärkeverhältnisse einfach nicht klar einordnen. Wir reden hier schließlich nicht über ein Sportliga oder sowas, sondern über einen Manga. Das, was wir von den meisten bis jetzt gesehen haben, hat über eventuelle Zweikämpfe einfach keine Aussagekraft, denn die gehen so aus, wie Oda es eben haben will. Da muss man sich nur den Kampf von BB gegen Magellan ansehen, um das zu verstehen.
    • Finde auch das das hier ein super Essay ist, mit vielen schönen Fakten (und tollen bildern :D):thumbsup:

      Ich weiß nicht ob das jetzt schon jemand gesagt hat, aber Rob Lucci auf Supernova-Level? Der haut fast alle Supernova in die Pfanne. (Ausname: Ruffy, klärt sich von selbst. Bonney, ich bezweifle das Rob Lucci mit 5 Jahren ebenfalls einen Killer-Instinkt hat. Law, sein Teufelskraft ermöglicht im ja Schir unzählbare Möglichkeiten, er könnte ja Lucci mit einem Wandschrank fusionieren oder so O_o)

      Auch Kid passt irgendwie auch nicht in deiner Tabelle, TrUtZ. Ich kann mir vorstellen das jeder der Samurai Kid besiegen könnte (vor allem Boa :D)

      Ich stimme aber dem Captain aller Captains zu das Jazz Boner durch aus gefährlich ist, es gibt nur wenige auf der GL die in erlegen könnten. Ich würde in es sogar wagen in auf "Supernova-Level" zu setzen.

      So das is jetzt mal meine Meinung
      MFG Panda Lee
    • Takiri schrieb:

      TrUtZ schrieb:

      Admirallevel - boa
      Nun äußere ich mich mal dazu. Tja, du willst mir also wirklich verklickern, dass Boa auf "Admirallevel" ist? Und das noch mit der Begründung, sie sei die stärkste Frau der Welt? Bisher hat sie uns ja ein wenig bewiesen, aber nun mal ganz ehrlich, sie ist einfach nicht so weit um auf dem Niveau eines Kuzan usw. zu sein.

      TrUtZ schrieb:

      Überadmirallevel

      Heute Blackbeard im Impel Down......................................"werde die Welt in ihren Grundfesten erschüttern, hat die stärkste aller Teufelsfrüchte"
      Also unser Antagonist soll über dem Niveau eines Admirals stehen? Wo kommen wir denn da hin? Wieso hat er dann den Angriff Magellans nicht überstanden? Auch wenn es nur ein normaler Angriff Magellans war und dessen TF enorme Konsequenzen mit sich zieht da wie wir alle wissen gegen Gift schwer anzukommen ist, geht es um das Prinzip, dass ein Blackbeard einfach nicht auf einem "Überadmirallevel" Niveau ist trotz seiner Erfahrung und Stärke.
      Enel schwächer als Boa?
      Ach ja, ich muss "Admiral Kizaru" völlig zustimmen. Du kannst nicht einfach Squardo auf "Admirallevel" setzen.
      Sollte nicht beleidigend sein, sieh es als eine Art "Feedback" an.

      In dem Sinne...
      Würde nicht beleidigend aufgefasst :)

      Squardo
      Ich habe keine Ahnung ob er Admirallevvel ist, wobei ich das Admirallevel ja auch sehr breit gefächert habe. Du kannst von mir aus auch sagen, das mein Samurailevel immer noch Vizeadmirllevel ist, nur halt die obere Hälfte.
      Er ist aber ein wahnsinnig erfahrener Neue-Welt-kapitän, hat Kampferfahrungen noch aus Rogers Zeiten und ist höchstwahrscheinlich der "stärkste" der mit Whitebeard verbündeten Kapitäne in Marinford. Und damit, so meine ich, eine klasse über den supernova.

      Boa
      Sengock bezeichnet sie als die stärkste Frau der Welt, und meines erachtens ist sie "stärker" als Enel weil sie ihn versteinern kann. Selbstverständlich kann er sie auch grillen, aber sie beherscht im gegensatz zu ihm Haki. Ich behaupte auch nicht das sie Kuzan schlagen könnte. Ich würde sogar soweit gehen, das sie ernsthafte Probleme allein gegen Oars litle jr haben würde, von den richtigen Admirälen mal ganz abgesehen.

      Maggelan
      Bei unachtsamen Gegenern, wie zum Bleistift Blackbeard im Impel Down, würde er fast jeden umhauen, dank seiner verdammt starken Teufelsfrucht. Nur im direkten kampf haben wir bisher wenig von ihm gesehen, allein weil man ihn fast nicht berühren kann.

      Blackbeard
      Ok, deiner Meinung nach ist er nicht stärker als die Admiräle, als einer der wichtigsten Antagonisten, wo würdest du ihn den einordnen? Als jmd. mit der nach eigener Aussage stärksten Teufelsfrucht?

      "Auch Kid passt irgendwie auch nicht in deiner Tabelle, TrUtZ. Ich kann mir vorstellen das jeder der Samurai Kid besiegen könnte (vor allem Boa :D)"
      Kid
      Ich denke schon :P. Sehr sehr viel gesehen haben wir von ihm ja bisher nicht, ich könnte mir allerdings durchaus vorstellen das er Moria ownen würde, aber als den einzigsten der Samurai. Ich glaube aber Kid wird in der neuen Welt noch ordentlich zulegen :)

      Und was ich geschrieben habe ist nicht bindend und ich bin auch nicht allwissend :D, widersprecht wenn ihr euch traut :P
      Auch No-Names haben ein Recht zu leben! :D