Favorisierte Filmszenen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sin City:



      Die Autofahrt Szene aus Sin City von Quentin Tarantino gehört was Filme angeht, auch zu meinen absoluten Favoriten. Als ich Sin City das erstemal gesehen habe, war es unter anderem auch diese Szene die mir noch lange im Gedächnis geblieben ist und bei der ich heute noch einfach denke: Wicked Sick! Der ganze Film gehört zu meinen Liblingen, aber diese Szene macht ihn meiner Meinung nach noch zu etwas Besonderem.

      Lg Azrael

    • Eines der besten Szene von 'Oldboy'. Ein grausamer, trauriger, verstörend schöner Film. Kaum ein Film blieb so in Erinnerung wie dieses. Wäre dies ein amerikanische Produktion, hätte der Kerl den Oscar sicher. Wobei diese Auszeichnung nicht unbeding immer als Maßstab dienen sollte ^.^



      Und hier noch ein Leckerbissen:
    • Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

      Diese Szene wurde dermaßen oft kopiert oder veralbert... Ich kannte die Homer-Version und einige andere lange bevor ich dann irgendwann den "Aha"-Moment hatte, als ich diesen Film gesehen hab^^
      Yehaaa! Übrigens, wer in Berlin(-nähe) wohnt, der kommt bald in nem Freiluftkino.




      Da ich keine Lust auf ne Rezension habe und eigentlich auch einen Ausschnitt dazupacken will, schreib ichs hier rein:
      Also ich hab vor einiger Zeit zum ersten Mal Blade Runner gesehen, ziemlich peinlich, dass ich ihn nicht schon viel früher gesehen hab, immerhin ist der ja einer der ersten, wenn nicht der erste Film bzw. Medium überhaupt, dass das Thema Cyberpunk aufgreift.
      Die Handlung von Blade Runner ist einigermaßen vorhersehbar und einfach gestrickt, aber die Optik ist einfach der Hammer. Wirklich visionär und detailverliebt, und unglaublich themenangebend für viele weitere Werke in dieser Richtung. Auch tolle Tricktechnik. Als die Regisseure noch die Trickkiste öffnen mussten, statt den Computer einzuschalten, hatte das alles noch Stil. Wer den noch nicht kennt (Filme aus den 80ern kommen ja nicht mehr so oft im Fernsehen), dem kann ich den nur empfehlen - unbedingt auf die "Final Cut"-Version achten.
      Und zur Strafe, dass ich editieren musste und weil es alles in HD gibt, gibts gleich 2 Ausschnitte auf die Augen, den Anfang und was zum Ende hin. Das erste ist eine beeindruckende Einführung in die Stadt von Blade Runner und das zweite ist tears in rain, ein gut gemachter Monolog.

      Da einbetten wie ich sehe sowieso deaktiviert ist, poste ich eifnach nur die Links und wenn man schonmal bei yt ist, kann man auch gleich auf den Vollbildknopf klicken.
      1. youtube.com/watch?v=Js9iU833eKI
      2. youtube.com/watch?v=a_saUN4j7Gw&feature=related
      Ein Klavier, ein Klavier!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cailon ()

    • Wie es der Zufall will habe ich vor einigen Monaten ebenfalls zum ersten Mal Blade Runner gesehen. Fand ihn eher durchschnittlich, was auch an der hohen Erwartungshaltung durch den Kultstatus des Filmes lag. Für Cineasten mag es ein wegweisender Meilenstein gewesen sein, aber mir fehlt die Begeisterung bei Filmen nach Ursprüngen und Einflüssen zu schauen(weshalb ich auch kein Tarantinofan bin, der seine Filme nur so vollpackt mit Anspielungen).Und so ist bei mir nie der Funken übergesprungen, ich saß im Gegenteil gelangweilt vor dem Fernseher.

      Nun gut, dann will ich zu einem anderen Meisterwerk kommen

      Ratatouille - Anton Egos Kritik(original)


      Gesprochen von Peter O'Toole wird in wenigen Sätzen die Kritikindustrie auseinandergenommen.
      Einer der wenigen Animationsfilme den ich mir gerne öfter anschaue.
      who kills a man kills a reasonable creature, God's image; but he who destroys a good book kills reason itself, kills the image of God, as it were, in the eye
      [Areopagitica, John Milton]
    • Per Anhalter durch die Galaxis
      Tja, was soll man dazu groß sagen. Das Werk von Douglas Adams ist einfach Kult und ich finde auch den Film dazu sehr schön umgesetzt.
      Neben der Sache mit den Mäusen und Marvins deprimierten Sprüchen ist die hier eine meiner absoluten Lieblingsszenen:



      Der Pottwal war schon echt geil, aber der Petunientopf ... einfach göttlich.
      Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Kaffee hat man davon.
    • Das Leben des Brian - Monty Python

      Eine der witzigsten Szenen von Monty Python, wenn nicht sogar der gesammten Filmwelt. Ich werde wohl immer schallend über diese Szene lachen, darum hier für euch: Biggus Dickus



      Wer des englischen nicht mächtig ist, kann auch gerne die deutsche Fassung schauen, die ist auch herrlich, aber an das Original kommt sie nicht ran.
    • The Breakfaster Club



      (Leider nur die gespiegelte Version, war allersing die beste Qualität die ich finden konnte.)

      Dieser Film hat generell ein paar geile Szene aber keine ist mir so sehr im Gedächtnis hängen geblieben wie diese als alle noch leicht bekifft von Benders Gras das Tanzbein schwingen
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • The Bucket List

      Dank Morgan Freeman und Jack Nicholson ein meiner Lieblingsfilme. Die beiden sind einfach unglaublich gute Schauspieler und können auch sehr gut Charaktere darstellen, wie man in dem Film auch sieht.
      Es gab so einige Szenen, die wirklich besonders hervorzuheben waren, schließlich hab ich mich dann aber doch für das Ende entschieden. Egal aus welcher Sichtweise betrachtet, es ist einfach gut, allein der Brief von Carter und die anschließende Rede von Edward auf Carters Beerdigung machen es meiner Meinung nach sehenswert.



      ps: Die spanischen Untertitel dürfen gerne vernachlässigt werden, es gab bloß leider kein anderes Video mit der entsprechenden vollständigen Szene.
      Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Kaffee hat man davon.
    • Ich werde mal drei Filmstellen reinstellen alle von ihnen gehören meiner Meinung nach zu den besten Filmszenen aller Zeiten aus.

      Apocalypse Now

      Eine erschreckende Szene die, wie der ganze Film, von dem Wahnsinn des Krieges berichtet. An dieser Szene kann man dies gut erkennen. Während unschuldige Menschen umgebracht werden wird Wagners Walküren Ritt gespielt und der Colonel denkt an nichts anderes als ans Surfen.

      The Godfather

      Es wundert mich warum noch niemand diese Szene gepostet hat, da sie einfach nur episch ist und so ziemlich das beste darstellt was ich je gesehen habe. Besonders Marlon Brandos schauspielerische Leistung muss gelobt werden die eine Sternstunde der Filmgeschichte darstellt. Er hat den Oscar beechtigterweise bekommen ;)

      2001: Odyssee im Weltraum

      Der Film wurde ja schon genommen obwohl mir persönlich diese Szene besser gefällt.
      Besonders mag ich, dass der eigentlich gefühlskalte Hal-9000 anfängt sich zu fürchten wenn es mit ihm zu Ende geht. Die Atemgeräusche und die sonstige Stille tuen auch ihren Teil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shogun ()

    • Hot Fuzz


      Ich könnte den ganzen Film posten, einer meiner Favoriten. Kommt fast an die Parodien von monty Python heran.
      Hier die Szene als sie das Waffenlager eines Bauern hochnehmen und dabei eine alte Seemine finden. Nur geil
      Shaun of the Dead ist auch empfehlenswert(früherer Film der Regisseure).
      who kills a man kills a reasonable creature, God's image; but he who destroys a good book kills reason itself, kills the image of God, as it were, in the eye
      [Areopagitica, John Milton]
    • @Hot Fuzz: Einfach zu geil! Man darf echt auf den driten Teil der Blood & Ice Cream Trilogie gespannt sein :D

      @V wi Vendetta: Wer den Film gut fand, der sollte unbedingt den Comic lesen. Danach wird er nie wieder den Film sehen wollen (vermute ich, mir ging es so. Der Comic ist um Lännnngen besser.)


      Ace Ventura - Jetzt wirds wild. Ich muss immernoch lachen wenn ich diese Szene sehe, auch wenn sie beim ersten bis dritten Mal noch lustiger war als beim gefühlten zwanzigsten.^^ Jim Carrey ist einfach der Hammer.

      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Folgende Szene stammt aus einer Serie, aber ich halte sie für Filmwürdig wie den gesamten Charakter des Barney Stinson aus How I Met Your Mother.
      Ich stelle vor: Lorenzo van Matterhorn aus Staffel 5


      Barney ist in jeder Folge ein Highlight, unvergessen sein Legen- Wait for it -dary.
      Die Szene ist aus der Folge The Playbook und der Lorenzo van Matterhorn ist eine seiner Strategien um Frauen aufzureißen. Das Ende der Folge ist grandios, lustig und unübertroffen in allen 5 Staffeln.
      who kills a man kills a reasonable creature, God's image; but he who destroys a good book kills reason itself, kills the image of God, as it were, in the eye
      [Areopagitica, John Milton]
    • Star Wars I - The Phantom Menace



      Ich liebe dieses Rennen einfach. Zwar weiß man schon von Anfang an das Skywalker gewinnen wird, jedoch schafft es das Rennen trotzdem eine unglaubliche Spannung aufzubauen



      Star Wars III - Revenge of the Sith



      Seit Anakin zum ersten Mal vor den Rat der Jedi getreten ist hat alles auf diesen Kampf hingedeutet, der Meister gegen den Schüler.


      Star Wars V - The Empire strikes Back



      Gott was soll man zu dieser Szene großartig sagen? Schon allein für diesen einen Satz von Vader liebe ich Star Wars.
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Cailon schrieb:

      Diese Szene wurde dermaßen oft kopiert oder veralbert... Ich kannte die Homer-Version und einige andere lange bevor ich dann irgendwann den "Aha"-Moment hatte, als ich diesen Film gesehen hab^^



      Ähnlich wie bei Blade Runner, habe ich auch diesen vielfach als Meilenstein der Filmgeschichte angesehenen Film erst vor kurzem zum ersten mal gesehen. Hatte sich vorher nie ergeben, so wurde wieder eine Lücke gefüllt und im Gegensatz zu BL finde ich, dass Dr. Seltsam seinen Platz auf diversen Listen mehr als verdient. Gibt einige gute Szenen(an sich alle aus der B52 und so einige aus dem Kommandobunker).



      Deutsche Fassung(OT: youtube.com/watch?v=HgyjlqhiTV8), George C. Scott als General Turgidson erklärt warum er einen nuklearen Erstschlag befürwortet. Neben seiner verdrehten Logik fällt besonders sein Minenspiel auf, einfach grandios zusammen mit seiner Marotte Kaugummi zu kauen.
      "..und gäbe es zu unmöglich einen Komparativ so würde ich sagen: unmöglicher!"

      btw erinnert mich die Szene als Befehl R in der b52 eingeht an Spaceballs. Es wirkt so absurd, wenn Kong sagt er kome nach hinten und sie sitzen nur 2 Meter entfernt.
      who kills a man kills a reasonable creature, God's image; but he who destroys a good book kills reason itself, kills the image of God, as it were, in the eye
      [Areopagitica, John Milton]
    • The great Dictator

      Whats that? Again an Oldie or is it a classic? ... Wohl eindeutig das zweite. Charly Chaplin parodiert einen, wenn nicht sogar den schlimmsten, Verbrecher aller Zeiten und äußert in dieser Szene seine Kritik an Adolf Hitler indem er ihm die Welt in Hände drückt und er nichts besseres zutun hat als sie zu zerstören.

      Also nach diesem Motto "Leave me, I want to be alone."
    • Es gibt nicht so viele Videos von dem Film und ich will nicht schon wieder das tolle Ende vorwegnehmen (wie bei Dr. Seltsam..)

      Dark Star ist ein Trash-Film, gedreht mit winzigem Budget und mit ironischem Blick auf "2001: Odyssee im Weltraum", das muss man wissen, bevor man über die wirklich billigen Tricks die Nase rümpft. Hier ist die Anfangsszene, die zeigt, wie das Universum in Dark Star aussieht: nicht episch, sondern scheiße langweilig. Die Reaktionen auf eine Chance auf intelligentes Leben oder die Entdeckung eines neuen Sternensystems sind echt super.^^
      Dark Star ist übrigens glaube ich der erste Film, der ein "schmutziges Universum" zeigt, mit gelangweilten bärtigen Männer in fleckigen Uniformen und offenen Konflikten zwischen der Manschaft.

      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Dark Star ist sooo schlecht ^^ Trash pur, aber unterhaltsam.

      Constantin


      Manche hassen den Film, andere finden ihn in Ordnung, ich liebe ihn. Eine unaufdringliche Comicverfilmung, die auf die üblichen Klischees verzichtet. Das Beste kommt zum Schluss und so darf Peter Stormare als einer der überzeugendsten Luzifer der Filmgeschichte glänzen.
      Die Szene ist etwas länger, aber keine Sekunde ist verschenkt, mit Ausnahme von Tilda Swinton die mir als Gabriel nicht gefällt.
      who kills a man kills a reasonable creature, God's image; but he who destroys a good book kills reason itself, kills the image of God, as it were, in the eye
      [Areopagitica, John Milton]
    • @ vOerni: ich liebe Peter Stormare :D

      Requiem for a dream
      Vorsicht, die folgende Szene könnte Spoiler enthalten.




      Der Film hat mir sehr gefallen. Vor allem die letzte Szene. Sie macht deutlich, das ausnahmslos jeder der Protagonisten verloren hat. Jedem geht es mehr als dreckig! JEDER hat verloren.
      Allein beim zuschauen geht es einem schlecht hinter her. Ich fühlte mich die nächsten Stunden so deprimiert, ich hätte das Fenster öffnen und einfach runter springen können, nur durch das sehen dieses Films.
      Solche Emotionen muss ein Film erst einmal hervorrufen können. Einfach genial!
    • Eigentlich hasse ich Tom Cruise, bzw finde ich ihn ein bisschen zu strange. Aber in Collateral zeigt er einfach, dass er ein verdammt guter Schauspieler ist. Am besten gefällt mir das Ende, also vorischt Spoiler (Theoretisch könnte ich auch den ganzen Film zeigen, weil er ein einziges Meisterwerk ist).



      Toller Film. Spannung bis zur letzten Minute. Tolles Psychospiel zwischen Vincent und Max. Und der Zuschauer muss selbst entscheiden, wer der böse und wer der gute ist.