Enel

    • TheorieMaster schrieb:

      ATTi schrieb:

      TheorieMaster schrieb:

      Das Enel nochmal in die Story intigriert wird ist ja schon Fakt, das wurde von Oda bereits bestätigt.
      Oda meinte auch, dass er ultra stark zurückkehren wird und, dass man Lichtgeschwindigkeit haben sollte um ihn zu bekämpfen, vllt war das eine andeutung an Admiral Kizaru.

      Es wäre auf jeden Fall ein sehr interessanter Kampf.
      Netter Versuch ;)
      Für alle anderen gilt: Don't feed the troll.

      Gruß, ATTi
      Du kannst gerne Die FPS dazu lesen, Oda hat es bestätigt.
      Zu welchem Kapitel? Das würd mich wirklich interessieren

      (Sorry für den Einzeiler)
      Time for a Shokugeki!

    • TheorieMaster schrieb:

      Das Enel nochmal in die Story intigriert wird ist ja schon Fakt, das wurde von Oda bereits bestätigt.
      Oda meinte auch, dass er ultra stark zurückkehren wird und, dass man Lichtgeschwindigkeit haben sollte um ihn zu bekämpfen, vllt war das eine andeutung an Admiral Kizaru.

      Es wäre auf jeden Fall ein sehr interessanter Kampf.
      "Bestätigt" wurde das nicht direkt aber mit hoher wahrscheinlichkeit hat er darauf hingewisen es hies nur das man so schnell wie das licht sein müsste um Enels angriffe auszuweichen, und wenn es stimmt könnte es auch möglicher weise auch Sanji sein? Klar er dürfte sich nicht treffen lassen aber wie jeder weis hat Enel ein starkes Kenbunshoku
      wie Sanji. Und das dann eine Vorbereitung auf Kizaru wird (um zu zeigen das er es mit Kizaru aufnehmen kann).
      Das ist kein Talent oder eine Fähigkeit.
      Er schafft es einfach, alle um ihn herum zu seinen Verbündeten zu machen.
      Das ist für mich die Gefährlichste Gabe auf dem ganzen Ozean. - Mihawk Falkenauge Dracule




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DraculeMihawk ()

    • TheorieMaster schrieb:

      dass man Lichtgeschwindigkeit haben sollte um ihn zu bekämpfen
      Das einzige was ich gefunden haben ist das...
      • L: Was sollte man tun, wenn man von einem Blitz Enels abgeschossen wird? von Pacchon III
      • O: Als erstes, verteidige dich selbst indem du dich in Lichtgeschwindigkeit duckst, dann gib ihm die goldene Rechte mit ein wenig drehung!! Wenn du ihn nicht treffen kannst, bedeck deinen Bauchnabel, wein, und unterwerf dich! Er ist stark, Leute!!
      Das ist als Gag gemeint, aber einige werden auch hier wieder irgendwas rein interpretieren. XD

      Es wurde auch niemals irgendwas bestätigt, dass Enel wieder kommen soll. Dieses Gerücht stammt von der Enel-Fan-Community, nix mit bestätigt. Es sei den, du kannst mir mit einer FPS-Nummer das gegenteil beweisen.

      Mfg
    • Das mit dem Bauchnabel bezieht sich übrigens auf eine überlieferte Geschichte aus der japanischen Folklore.

      Mehr dazu z.B. hier.

      Die Quintessenz ist eben, dass kleinen Kindern erzählt wird, dass der Donnergott (Kaminari-sama, so nennt sich Enel) kommen und sie holen wird, wenn sie ihren Bauchnabel nicht verdecken.
    • Ich hoffe stark das Enel wieder in der Story auftauchen wird, denn ich sehe das ansonsten so, dass Skypia Storytechnisch irrelevant ist und eigentlich als "Filler" gesehen werden kann.

      Auf Skypia ist nichts Wichtiges für die weiterführende Story geschehen…

      Keine Infos für die Zukunft (außer das eine Porneglyph da), keine neuen Kampftechniken oder Powerups, kein neues Kopfgeld.
      Wenn Enel in der Zukunft nicht wiederauftauchen sollte, bleibt von Skypia nichts abgesehen von den Dialen, die von Lysop als Waffen verbaut werden.

      Ich fand Skypia mega und auch Enel ist bis heute einer meiner Lieblingsgegner, vor allem auf Deutsch mit dieser wunderbar herablassenden Stimme :P
      OFFIZIELLER SPONSOR DER BUßGELDBEHÖRDE
    • Grüßt euch,

      BattleFranky90 schrieb:

      Ich hoffe stark das Enel wieder in der Story auftauchen wird, denn ich sehe das ansonsten so, dass Skypia Storytechnisch irrelevant (...)
      Zunächst mal, Ja, ich hoffe auch das Enel noch einmal einen Auftritt bekommt, denn der Typ hat mMn einfach noch enorm Potenzial und gerade auch die Story um den Mond will ich unbedingt noch einmal behandelt, ja zumindest aufgegriffen, sehen! Was der in zwei Jahren so alles erreicht haben könnte, phew~

      Aber weiter kann ich Dir leider nicht entgegen kommen. Ich fand Skypia nämlich klasse und es bot mMn so einiges:
      • wa~s, es gibt Himmelsinseln?!
        • Jap, es mag zu offensichtlich sein, doch ich finde dass so früh Himmelsinseln eingeführt wurden war einfach ein toller Schachzug von Oda! Klar, wir hatten schon eine Dino-Insel, aber durch Skypia wurde dieser Gedanke "Alles ist möglich" nochmal so richtig schön gesetzt. Außerdem war Skypia einfach wunderschön, da hat eigentlich alles gepasst vom Setting her! Und zudem ist es mMn immer noch der Arc - so schade das auch klingen mag - bei dem das Abenteuer-Feeling gefühlt am stärksten war!
      • Träumer muss man sein!
        • die Auseinandersetzung mit Bellamy, der tolle Abgang, die Message und dann später noch der Auftritt von Doffy... all' das war doch Spitzenklasse! Und gerade weil es ein Skypia gab, unsere Träumer darin bestätigt wurden, glaube ich, dass alles eben erwähnte nochmal umso mehr Gewicht bekam! In gewisser Weise habe ich Skypia auch als Auftakt bzw. Verkörperung des Anfangs der neuen Ära verstanden
      • Diale
        • Nützliche kleine Bastarde ;) Sie begleiten uns auch heute noch, insbesondere Lysop und Nami, aber auch was Accessoires auf der Sunny betrifft. Die Einführung dieser Teile war einfach total gelungen und ist auch dieser Sparte "Alles ist möglich" zuzuordnen!
      • Mantora
        • Lange bevor Haki als solches bekannt wurde durften und die Priester und Enel damit schon nerven, uns spüren lassen, dass es auch quasi-übernatürliche Ebenen in OP zu geben scheint. Ich frage mich bis heute, wieso Oda ausgerechnet dort das heutige CoO eingeführt hat - hatte es mit dem Gott-Engel-Herrscher über allem-Setting zu tun?! Jedenfalls war es etwas komplett Neues und es hat spaß gemacht dabei zuzusehen, wie unsere Helden darauf reagiert haben
      • Wechselwirkungen von Teufelskräften
        • Sei mal ehrlich, Enels Gesicht als er registriert, dass seine so überaus mächtigen Blitze Ruffy nicht einmal ein Jucken abverlangen, dass alleine war doch fast seinen Auftritt und diesen Arc wert! :'D
        • Jedenfalls haben wir hier mal deutlich gesehen, wie Teufelskräfte aufeinander Einfluss nehmen können und insbesondere von dem Verhalten der entsprechenden User. Das geht vom hohen Ross einer Gott-ähnlichen Fähigkeit, über eine Erkenntnis-Phase hinaus und mündet in einem Strategie-Wechsel, einer Anpassung an die Situation. Der Kampf gegen Enel war an sich wunderbar aufgebaut und Enel hatte beweisen können, dass er nicht nur jemand war, der Blitze schießen kann, er konnte noch mehr! Ich möchte mir gar nicht vorstellen - natürlich will ich das hihi - wozu er heute im Stande wäre, wenn er mal etwas Erfahrung mit Haki und anderen Hochkarätern in der NW machen würde, oder das vllt gar schon hat!
      Das sind so die Dinge die mir spontan einfallen und ich wette es gibt noch mehr! :)

      tschö~,
      dD.
    • BattleFranky90 schrieb:

      Ich hoffe stark das Enel wieder in der Story auftauchen wird, denn ich sehe das ansonsten so, dass Skypia Storytechnisch irrelevant ist und eigentlich als "Filler" gesehen werden kann.

      Auf Skypia ist nichts Wichtiges für die weiterführende Story geschehen…

      Keine Infos für die Zukunft (außer das eine Porneglyph da), keine neuen Kampftechniken oder Powerups, kein neues Kopfgeld.
      Wenn Enel in der Zukunft nicht wiederauftauchen sollte, bleibt von Skypia nichts abgesehen von den Dialen, die von Lysop als Waffen verbaut werden.

      Ich fand Skypia mega und auch Enel ist bis heute einer meiner Lieblingsgegner, vor allem auf Deutsch mit dieser wunderbar herablassenden Stimme :P
      Ich finde auf Skypia habe nwir einiges Storyrelevantes gesehen.
      Zu sagen "das eine Porneglyph da" finde ich schon sehr klein geredet. Es war das Porneglyph, warum wir jetzt überhaupt wissen, was die antike Waffe Poseidon ist, bzw. wo sie ist. Außerdem hat Gol D. Roger auf dem Porneglyph eine Nachricht hinterlassen, wodurch das ganze Gespräch auf dem Sabaody Sarchipel mit Rayleigh entstand. Auch dass das Rio Porneglyph eine Zusammensetzung aller einzelteile ist haben wir dadurch erfahren.


      Zumindest Zorro hat dort eine neue Kampftechnik ausgepackt (Seine fliegenden Schwerthiebe). Und auch Lysop konnte durch die Diale, die immernoch fest in der Story verbunden sind, neue Waffen herstellen.

      Wir haben das erste mal von Mantora erfahren bzw. Haki.

      Wir haben die Geschichte von Noland gehört, der auch auf Dressrosa noch eine Rolle gespielt hat und so auch erfahren, wo Sanji eigentlich geboren ist.

      Und wenn wir Jaya mal mit einbeziehen, da ja beide Inseln mal eine waren, hätten wir niemals Bellamy kennen gelernt und Blackbeard auch erst viel später.

      Auch hätten sich die Strohhüte ohne das Gold kein neues Schiff leisten können.

      Ich habe mir gerade für vielleicht 5 Minuten gedanken gamacht, was ohne Skypia nicht passiert wäre und da ko0mmt schon einiges zusammen. Ich will damit garnicht sagen, dass Enel auf keinen Fall wieder kommt, aber Skypia als Filler zu bezeichnen geht halt auch nicht.
      "Wubba lubba dub-dub!"


      -Rick Sanchez-
    • Hier noch ein paar Sachen die @dDave vergessen hat und die ich gerne Ergänze:


      • Das Gold von Skypia
        • Ohne dieses Gold wäre es wohl nie möglich gewehsen sich die Sunny zu kaufen
          und ohne Sunny wäre das Abenteuer nach Water 7 wohl schon vorbei.



      • Bellemy folgt den Strohhut auf die Himmelsinsel
        • Dress Rosa wäre wohl anders abgelaufen, wenn es überhaupt so weit gekommen wäre ohne das Gold.



      So mehr fällt mir nun auch nicht mehr ein ^^
      Gruß Mos
      Seit einiger Zeit nun Streamer

      twitch.tv/mos_kito

      Links Awakening Speedrunner
      und Classic Game Zocker von Nes, Snes, N64, Ps1, Gb, Gba, Ds
      Races Gegner: WoloU, PattiLps, Letsklay
    • @ dDave
      Also als erstes möchte ich sagen, dass ich auch ein riesen Fan von Skypia bin (hätte ich vielleicht vorher erwähne sollen :S ) ich fand die Idee und das Setting, die Bestrafungen und den Upper Yard immer genial. Und vor allem wie du auch schon sagtest, das Abenteuerfeeling war hier echt mega!

      Doffys Auftritt und, das er erstmals von der neuen Ära sprach, ist natürlich wichtig gewesen. Die Auseinandersetzung mit Bellamy hingegen fand ich jetzt nicht so wichtig. Hätte mir persönlich auch gereicht in auf Dress Rosa erstmal zusehen. (Finde Bellamy sehr uninteressant)

      Der Kampf gegen Enel war genial! Und ich sehe so wie du, sehr sehr viel Potenzial für Enel. Und hoffe sehnlichst das er in Zukunft wieder zur Erde zurückkehrt. Auf wessen Seite er dann stehen wird würde mich auch interessieren.

      Das die ja das Gold für die Sunny mitgenommen hatten, hatte ich tatsächlich nicht mehr aufm Schirm gehabt… auch das Mantora ja hinterher mit Haki verbunden / erklärt wurde ist richtig.

      @ LordLuutz
      Das Porneglyph wollte ich nicht kleinreden, es war nur das erste "wichtige" was mir eingefallen war

      Generell finde ich eigentlich, dass in der Skypia Saga am wenigsten wichtiges passiert ist. Wenn ich da an die CP9 Saga denke, ist das für mich kaum zu vergleichen. :whistling:
      OFFIZIELLER SPONSOR DER BUßGELDBEHÖRDE
    • Skypia war einer der besten Arcs überhaupt. Zumindest vom Abenteuer-Feeling. Da sind sich viele Leute einer Meinung. Wie sich auch aus den letzten Posts herausstellt. Viele Punkte wurden auch schon genannt, die extrem wichtig waren für den weiteren Story-Verlauf.

      Ein wichtiger Punkt für mich war, das "Läuten der großen Goldenen Glocke". Enel war die Person, die diese Glocke erst für Ruffy zugänglich gemacht hat. Ruffy hat die Goldenen Glocke geläutet. Auch noch passend mit seinem finalen Schlag gegen Enel, der regelrecht an die Glocke rangepresst wurde.
      Was ich an dieser Aktion am meisten Schätze und für mich, war es eigentlich die essentiellste im ganzen Skypia-Arc. Der Freundschaftsdienst, der hier von Ruffy geleistet wurde. Hiermit meine ich die Freundschaft zwischen Ruffy/SHB und Maron Cricket aus Jaya.

      Durch das Läuten der Goldenen Glocke, die bis ins Blaumeer zu hören war und den riesigen Schatten-Ruffy, den Maron Cricket, am Himmel in den Wolken entdecken konnte, wurde Maron Cricket folgendes bewusst:
      Die goldene Stadt, die Maron Noland entdeckte, ist mittlerweile eine Himmelsinsel und liegt im Schneeweißen Meer in den Wolken. Maron Noland, der Lügner, ist kein Lügner. Die goldene Stadt gab es wirklich und gibt es noch. Und zwar im Himmel. Das beweist der Klang der goldenen Glocke, die von Ruffy geschlagen wurde.

      Durch diesen Freundschaftsdienst, den Ruffy hier Maron Cricket erwiesen hatte. Konnte Cricket endlich mit seiner Vergangenheit abschließen und konnte sich mit Stolz erfüllen lassen, dass sein Vorfahre Maron Noland kein Lügner ist. Ich finde diese Tatsache, dass Ruffy hier die Wahrheit aufgedeckt hat und dies bis ins Blaumeer signalisieren konnte, verleiht dem Skypia-Arc noch eine enorme Würze.

      P.S. Auch wenn es schon Jahre her ist, kann ich mich noch an die Anime-Folgen erinnern, in denen Ruffy gegen Enel kämpfte. Und dieser finale Schlag gegen die goldene Glocke. Dieses Läuten der Glocke zu hören, war ein richtiger Gänsehaut-Moment. Und genau diesen Gänsehaut-Moment habe ich gerade beim Schreiben dieses Beitrags. Herrlich.
    • @Mase

      Alles was du übers Feeling und dem Freundschaftsbeweis an Cricket geschrieben hast, würde ich genau so unterschreiben... :thumbsup:

      Aber was hat das läuten der Glocke wichtiges für die Story Handlung in der Zukunft zu tun gehabt?

      Angenommen es hätte keine Glocke gegeben, welche Auswirkungen hätte es in den aktuellen Folgen? Aus meiner Sicht nicht viel. Vielleicht habe ich aber auch wieder was übersehen :wacko:
      OFFIZIELLER SPONSOR DER BUßGELDBEHÖRDE
    • @BattleFranky90

      Das Läuten der Glocke hat auf die aktuelle Story oder die aktuellen Folgen gar keinen Einfluss. Ich wollte damit lediglich untermauern, was für einen hervorragenden und befriedigenden Abschluss der Skypia Arc dadurch erlebt hat.

      Hat der Skypia Arc nur dann eine enorme Bedeutung, wenn Enel in naher Zukunft wieder auftaucht? Und die neue Welt unsicher macht?
      Warum wird der Skypia Arc lediglich auf Enel reduziert? Gut, er war der Haupt-Antagonist in dem Arc. Da gab es aber noch weitaus mehr Charaktere, die ihre Finger im Spiel hatten. Würde im weiteren Verlauf der OP-Story ein Gan Fort, Viper, Maron Cricket, Shojo oder Masira auftauchen, sieht das ganze schon wieder anders aus. Auch dadurch würde der Arc wieder etwas an Bedeutung dazu gewinnen.

      Aber meiner Meinung nach hat er das im Dressrosa Arc schon. Rein durch die Wiedereinführung von Bellamy, der selbst erzählte, dass er Skypia besucht habe. Und dann noch die Erscheinung von Maron Nolands Statur auf Green Bit bei den Zwergen. Dadurch hat der Skypia Arc schon wieder etwas an Bedeutung gewonnen.

      Ich weiß nicht, was du ehrlich gesagt noch alles hören möchtest, damit der Skypia Arc weiterhin einen Einfluss auf die Story nimmt. Hatte ein Arc nur dann besonderen Einfluss, wenn es auch Kopfgelderhöhungen oder neue Fähigkeiten der SHB-Mitglieder gab?
      Von anderen Usern wurden weitere nennenswerte Gründe genannt, was für ein Einfluss der Skypia Arc auf den Story-Verlauf hatte. Die ich hier gerne nochmal aufführe:

      • Dials: Lysops und Namis Waffen sind mit den Dials aus Skypia verstärkt. Was bedeutet, dass die beiden immer ein Stück Skypia mit sich herumtragen. Ohne den Impact-Dial hätte Lysop wohl Ruffy auf Water Seven so einheizen können. Und beim Kampf gegen Perona auf TB hat er dies auch genutzt.
      • Sunny: Die SHB segelt weiterhin auf der Sunny, die durch das Holz von Franky erbaut wurde, welches er mit dem Geld kaufte, dass er von der SHB gestohlen hatte. Und das Geld hatte die SHB deshalb, weil sie das Gold von Skypia verkauft hatten.
      • Mantora/Haki: Das Mantora oder auch Observationshaki kann man wohl als eine Art Kampftechnik bezeichnen, da sie eben auch Anwendung im Kampf findet. Das Observationshaki wurde durch das Mantora eingeführt. Und selbst Meister Rayleigh hat Bezug auf die Skypia-Bewohner genommen beim Haki-Training. Er hat das Mantora explizit genannt.
      • Porneglyphe: Robin fand es in der goldenen Stadt. Hinweise auf die Waffe Poseidon. Was im FMI-Arc mit Joyboy, König Neptun und Shirahoshi wieder aufgenommen wurde. Hinzukommt, dass Gold Roger an der Goldenen Glocke den Hinweis hinterlassen hat, dass das Porneglyph seinen Dienst schon erfüllt hat.
      • Blackbeard: Hat unsere SHB zum Träumen ermuntert, um einen Tag später ihnen hinterher zu jagen, um Ruffy der Marine zu übergeben. Blackbeard hat Ruffy knapp verpasst, Ruffy konnte nach Skypia entkommen. Dadurch, dass Ruffy entkommen konnte, musste Blackbeard neue Pläne schmieden um Samurai zu werden und sich umorientieren. Da kam ihm die Begegnung mit Ace dann gerade recht. Und was das für einen weiteren Verlauf genommen hat, muss ich wohl nicht näher erläutert. Stichwort: Marine Ford Arc. Der Skypia-Arc hatte hier aber nur indirekt Einfluss.
      • Bellamy: Hat nach seiner One-Punch Niederlage gegen Ruffy noch eine Abreibung von Doflamingo erhalten. Der Schlag von Ruffy war auf jeden Fall Nachhaltig und hat ihm zum Umdenken gebracht. Wiedereinführung von Bellamy im Dressrosa-Arc, wo er deutlich machte, dass er selbst auf Skypia war und sich von dort Gold besorgt hat. Auch ein drittes Wiedersehen mit Bellamy könnte ich mir vorstellen.
      • Geschichte um Maron Cricket und Vorfahre Noland: Hat nochmal kleinen Auftrieb erhalten, durch die Zwerge auf Green Bit, die Maron Noland eine Statur gewidmet haben. Lysop konnte durch die bekannte Geschichte um Maron Noland und dadurch dass sie Maron Cricket den Nachfahren kannten, die Zwerge als Verbündete gewinnen. Die Zwerge waren sehr hilfreich im Kampf gegen die Doflamingo Bande und sind mittlerweile Bestandteil der Strohhut-Flotte. Das alles nur durch Skypia. Da die Strohhut-Flotte wohl nochmal im Laufe der Story auftauchen wird, das sollte eigentlich sicher sein. Wird mit den Zwergen auch immer ein Stückchen Skypia mitschwimmen, durch die Verbindung mit den Marons.
      Das sind wohl die Hauptpunkte, die noch heute ein wenig Einfluss auf die Story haben. Auch wenn sie mittlerweile nicht mehr so deutlich sind. Schließlich ist der Jaya/Skypia Arc schon ein Weilchen her. Der Einfluss war zumindest direkt nach dem Skypia Arc noch stärker. Zumindest durch das Gold aus Skypia, die Sunny und auch die Nutzung der Dials. Dass der Einfluss mittlerweile nachgelassen hat, kommt wohl auch daher, dass in den weiteren Arcs die Schwerpunkte wo anders lagen. Und Dinge aus Skypia im Hintergrund verschwunden sind. Sie sind einfach nicht mehr so bewusst. Aber Oda greift immer mal wieder gerne ein paar kleine Punkte aus Skypia auf(wie oben aufgeführt). Damit meine ich zB. Poseidon auf FMI, Rayleigh beim Haki-Training, Bellamy auf Dressrosa oder Noland auf Green Bit. Womit er uns immer mal wieder kurz in den Skypia-Arc zurückkatapultiert.

      Meiner Meinung gibt es andere Arcs in One Piece, die heute eigentlich gar keine Bedeutung und gar keinen Einfluss mehr haben. Bzw. wesentlich weniger wie der Skypia Arc. Z.B. der Long Ring Long Land Arc oder auch Davy Back Fight Arc. Außer diesem sinnlosen aber sehr unterhaltsamen Pirate Game Fight mit Foxy ist da nicht wirklich etwas storyrelevantes Geschehen. Die Einführung von Kuzan wirkte für mich sehr gekünstelt um dem Arc überhaupt irgendeine Bedeutung zu verleihen.

      Ich habe rein gar nichts gegen Enel. Ich höre gerne Songs von Eminem. Eminem soll ja zumindest vom Design her als Vorlage von Enel gedient haben. Enel hat ein starkes OB-Haki und seine Teufelskraft ist enorm. Gerne würde ich das nochmal in Aktion sehen wollen. Aber ehrlich gesagt wüsste ich nicht wie. Wie sollte Enel nochmal in die Handlung eingebunden werden? Mit dem Mondschiff aus dem Himmel fallen und vor der SHB auf die Füße klatschen? Vielleicht gibt Brook am Ende von One Piece ein Abschlusskonzert, bei dem auch Enel(Eminem) mit dem Titel "Monster","Survival" oder "Not Afraid" auftritt und ordentlich die Bude rappt.
      Ruffy hat in der New World mit den Kaisern alle Hand zu tun. Da tümmeln sich genug Gegner. Ein Rematch zwischen den beiden halte ich für ausgeschlossen und auch etwas langweilig. Eine Begegnung zwischen Enel und einem anderen Big Shot aus der New World würde ich durchaus interessanter finden. Aber wie gesagt, ich wüsste nicht wie und wo Oda sowas einbauen sollte.
    • Wie schon erwähnt der Skypia Arc ist ohne Frage rundum gelungen, genial und einfach nur Wahnsinnig gut. Ich denke da sind sich alle einig.

      @BattleFranky90 von Bellamy kann man halten was man will aber er war mMn für die Story extrem wichtig. Er hat Ruffy als Träumer bezeichnet, ausgelacht etc. und wurde dann von diesem Extrem fertig gemacht. Danach dann von Doffy verstoßen. Auf Dressrosa kam er dann mit einem Sinneswandel und Geschichten über Skypia zurück ohne seine fanatische Art für Doffy verloren zu haben. Dadurch und dennoch wurde er für Ruffy zu einer Art "Freund" und umgekert irgendwo auch. Am Ende war er dann unter anderem der finale Trigger, der dem Kampf zwischen Ruffy und Doffy erst die entscheidende Würze gegeben hat bzw. Ruffy nochmal auf ein ganz anderes emotionales Level gehoben hat.

      Ansonsten ist im Grunde das Einzige was auf Skypia gefehlt hat, dass die Welt bzw. die WR von den Kämpfen Wind bekam.
      Oder was hätte der Story deiner Meinung nach der Alabasta Arc mehr gebracht als der Skypia Arc, wenn Ruffy danach nicht die KG Erhöhung bekommen hätte? Vivi hat die SHB seither nicht mehr getroffen und auch sonst keinen Einfluss auf die Story gehabt. Das Crocodil hätte auch erst im Impel Down eingeführt werden können bzw. durch jemand anderen ersetzt werden können. So gesehen wären dann auch alle Arcs bezüglich der Baroque Firma davor "unnötig" gewesen.

      Also ich wil hier jetzt auf keinen Fall eine Diskussion über den nutzen der einzelnen Arcs lostreten, sondern einfach nur (vielleicht etwas überspitzt) verdeutlichen, dass jeder Arc für den Storyverlauf seine ganz eigene Daseinsberechtigung hat! Wenn auch tatsachlich der Eine mehr als der andere.

      Die Abenteuer auf Skypia sind etwas, dass die Strohüte "alleine" erlebt haben, dessen Erinnerungen sie mit ins Grab nehmen und für die es unterhalb der Himmelsinsel keine im Grunde keine "Zeugen" gibt. Das ist aber auch das einzige, dass meiner Meinung nach den Arc von den anderen abhebt. Ansonsten ist er inhaltlich ähnlich relevant wie jeder Andere!
    • @Mase
      Also ums nochmal vorweg zu sagen, ich liebe den Skypia Arc mit allen auch von dir aufgeführten Charakteren… :-D
      Für mich sind die Storys von Alabasta, Skypia und Water7/Enies Lobby bis heute die Besten der ganzen Serie.
      Die ganzen Argumente von dir und deinen Vorrednern kann ich ja auch teilweise nachvollziehen aber trotzdem wird der Skypia Arc für mich von der Storyrelevanz nicht an W7/Enies Lobby ranreichen...

      Übrigens fand ich die Nolandgeschichte in Green Bit irgendwie rein gezwängt... kann aber auch daran liegen das mich diese kleinen Zwerge eh mega genervt hatten :S

      Wo ich dir zu 110 % zustimme ist der Davy Back Fight Arc... der war wirklich abgesehen von Kuzan am Ende, Filler Pur :P zwar lustig aber auch unnötig irgendwo.

      Ich denke auch nicht das Enel als direkter Gegner von Luffy nochmal auftreten würde, aber vielleicht eine Allianz wie mit Crocodile, oder in welchen Rahmen auch immer, würde mir sehr gefallen.
      Wie auch mehrere hier schon geschrieben haben, hat Enel einfach mega potenzial um nochmals eingeführt zu werden.



      @Dragoon
      Klar wenn man es so sieht, kann man in allen Arcs irgendwo was "unrelevantes" finden, aber es war von mir ja eh klagen auf höchstem Niveau :-D
      Find es bis heute schade, dass niemand auf der Erde von diesen Ereignissen erfahren hat. Aber vielleicht kommt es ja doch noch ans Licht wenn Enel nochmal auftaucht :P
      OFFIZIELLER SPONSOR DER BUßGELDBEHÖRDE
    • BattleFranky90 schrieb:

      @Mase
      Also ums nochmal vorweg zu sagen, ich liebe den Skypia Arc mit allen auch von dir aufgeführten Charakteren… :-D
      Für mich sind die Storys von Alabasta, Skypia und Water7/Enies Lobby bis heute die Besten der ganzen Serie.
      Die ganzen Argumente von dir und deinen Vorrednern kann ich ja auch teilweise nachvollziehen aber trotzdem wird der Skypia Arc für mich von der Wo ich dir zu 110 % zustimme ist der Davy Back Fight Arc... der war wirklich abgesehen von Kuzan am Ende, Filler Pur :P zwar lustig aber auch unnötig irgendwo.
      Dazu will ich nur kurz anmerken, dass auch der Davy Back Fight vielleicht noch eine Rolle spielen wird. Zumindest ich kann mir gut vorstellen, dass dieser nochmal gegen Shanks eine Rolle spielen wird. In den seltensten Serien kommt irgendetwas nur als Filler vor und bei Shanks fände ich einen richtigen Kampf irgendwie komisch.
      "Wubba lubba dub-dub!"


      -Rick Sanchez-
    • LordLuutz schrieb:

      Dazu will ich nur kurz anmerken, dass auch der Davy Back Fight vielleicht noch eine Rolle spielen wird. Zumindest ich kann mir gut vorstellen, dass dieser nochmal gegen Shanks eine Rolle spielen wird. In den seltensten Serien kommt irgendetwas nur als Filler vor und bei Shanks fände ich einen richtigen Kampf irgendwie komisch.
      Oh nein Bitte nicht. Fand den Davy Back Fight absolut furchtbar und würde gerne auf eine Wiederholung von diesem verzichten, vor allem gegen Shanks. Da wäre so unepisch. Aber das soll ja nicht das Thema sein.
      Ich muss sagen Enel ist arrogant, selbstverliebt, skrupellos und überheblich, aber auch total cool. Von mir kann ich sagen, das ich mich freuen würde, wenn er nochmal auftauchen würde. Auch wenn ich dann doch leider sehr unwahrscheinlich finde. Man müsste ihn schon sinnig einbauen und nicht einfach nur um ihn dabei zu haben.
      Avengers
      Infinity War
    • @LordLuutz

      also ich vermute auch das wir Foxy bzw den Davy Back Fight irgendwann nochmal begegnen werden.
      Aber wie kommst du denn darauf das der Davy Back Fight ausgerechnet mit/gegen Shanks eine Rolle spielen sollte? ?(
      Kann ich grad gar nicht nachvollziehen... oder wurde sowas schon mal erwähnt und ich habs verpasst? :wacko:
      OFFIZIELLER SPONSOR DER BUßGELDBEHÖRDE
    • Feuer, Blitz und Eis sind die klassischen Japninischen Rollenspielelemente. Man erinnert sich an die legendären 3 Hunde- und Vogelpokemon der ersten beiden Generationen, oder die Final Fantasy und Kingdom Heartsableger.

      Wenn jetzt nicht die Ferufrucht und Blitzfurcht eine besondere Storybezug hätten, hätten die ersten drei Admiräle bestimmt Feuer, Blitzt und Eis gehabt. Magma(Feuer) und Licht (Blitzt) war das was diesen Elementen thematisch an nähesten kam. Feuerfrucht hat eben mit Ace/Sabo eine besondere Bedeutung. Die Blitzfrucht hätte nichtgepasst da eben Ruffy (der Hauptprotagonist) immun gegen eines der 3 Standardelemnte her, wodurch der Admiral mit Blitzfrucht eben sehr schwach gewirkt hätte.Vielleicht war das sogar irgendwann mal geplant das einer der Admiräle in einer sehr frühen Form die Blitzfrucht haben sollte.


      Kommen wir zu Skypia, dieser Arc zeigt wie mächtig Logiafrüchte sind. Wir haben natürlich Crocrodile gehabt, aber dieser hat nicht soviel wie Enel gezeigt wie stark eine Logiafrucht ist. In diesem Arc war die Macht der Logiafrucht Gottgleich, Enel wurde hier von der Stärkedifferenz als Admiral vorgestellt. Bzw. Enel hat mit allen (bis auf Ruffy) genauso den Boden aufgewischt wie die anderen Admiräle mit der Strohutbande. In diesem Sinne denke ich das der Arc zwei Dinge erfüllt a) Zu zeigen wie mächtig Logiafrüchte sind und b) Kontextmäßig einen "Admiral" zeigen bzw. deren Macht und wie Ruffy haben mit diesen Schippe fährt (bzw. der Gag dahinter).

      Kann sein das eben dieser Arc ursprünglich geplant war um den ersten Admiral einzuführen, dass nicht viel später der erste Admiral gezeigt wurde, lässt diesen Schluss wahrscheinlich wirken.