Big Mom (Charlotte Lin-Lin)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Irgendwie hat des für mich eine gewisse Paralelle zu dem Baroque Work Arc. Hier kam der erste große, wirklich übermächtige Gegner, wo man sich von Anfang bis Ende die Frage stellen musste, wie soll Ruffy dieses Monster besiegen. Auch hier kamen zu beginn des Arcs Diener des Samurais als erste Gegner vor, und man näherte sich, über k.A. wie viele Chapter langsam aber sicher dem Samurai, auch kräftemäßig. Kann mir vorstellen, mit BigMum wirds ähnlich laufen, immerhin was früher die Samurais waren, sind jetzt die Kaiser. Hier wird das Fundament gelegt, für einen Kampf der wohl erst in Jahren kommen wird, aber immer wieder die Story prägt.
      Was Lola betrifft..selbst wenn sie die Tochter ist, heisst des nicht zwangsläufig, dass das gut für die SHB ist. Wie wir uns alle erinnern war des letzte Panel des Thriller Bark Arcs dieses riesen..ja was auch immer des vor...das Monster aus dem Florian Triangel eben ( was hoffentlich noch erwähnung findet in OP..will unbedingt wissen was des für ein Ding war...war ja größer als manche Inseln...). Aber ich denke man kann die Vermutung durchaus äußern das Lola und ihre Mannschaft nicht mehr ist, was BigMum vielleicht nicht allzu happy macht, und sie daher Ruffy für ihren Tod zur Rechenschaft ziehen will. Nur so am Rande was auch gegen diese party Theorie sprechen würde...

      Wir wissen auch noch gar nicht ob die Süßigkeiten vielleicht einem anderen Zweck dienen als nur für ihren Genuß. Bei Oda könnte selbst sowas Irrsiniges wie Süßigkeiten für irgendwas wichtig sein.

      Aber eins steht fest...wenn sie nur für Süßigkeiten eine Insel dem Erdboden gleich machen würde, dann haben wir es hier mit einer ausgemachten Psychopathin zu tun
    • Ich glaube man sollte die sache mit dem, dass sie für süßigkeiten eine insel zerstören/angreifen würde eher als metapher für "Sie wird Stinksauer und die Verantwortlichen zur rechenschafft ziehen!!" sehen

      Meiner meinung nach ist sie eher vom typ wie Ruffy und isst sehr viel und das auch gerne und ihr Lieblingsessen sind halt einfach süigkeiten.

      Und wenn man Ruffy sein Fleisch wegisst oder Zorro sein Bier wegtrinkt sind die doch sicher genauso angepisst...(ein held teilt sein fleisch, ich will mein fleisch selber essen!! ;) )

      Wird wohl eher so enden dass sie von der SHB einen tributzoll verlangt, dieser wird ihr dann verweigert, weshalb sie einen "Schläger(trupp)" auf Ruffy ansetzt. Der nimmt die dann auseinander und dann kommt es so auf der zweiten/dritten insel zu einem treffen.

      Wär doch blöd gleich nach der Fischmenscheninsel, also am "anfang" der zweiten hälfte schon direkt auf einen kaiser zu treffen dann auch noch auf die marine und vill noch auf Shanks (noch ein kaiser) und Ruffy plättet alle weil er ja nach dem TS schon so übermäßig krass drauf ist und jeden schlagen kann...Shanks hat dann so mega respekt vor Ruffy kriegt seinen hut zurück dann erledigen sie gemeinsam die Weltregierung und die SHB schippert gemütlich nach unicon....JUHU ONE PIECE ENDE :thumbdown:
    • Naja, vom Moment wo klar war, die Strohhutbande wird gegen Crocodile antreten bis zum Ende ihren kampfes vergingen auch +- 100 Chapter. Also ca 2 Jahre. Zwischendrin waren sie auch noch kurz auf Drum, Little Garden nicht zu vergessen. Also wenn man die New World als zweiten Anfang sieht, dann kann noch gut Zeit vergehen, bis sie gegen BigMum wirklich kämpfen. Aber noch wissen wir ja gar nicht ob es da zu etwas derartigen kommt. Aber wär doch wieder ein schöner Aufbau für einen großen Gegner. Seit Croco wurd immerhin kein Arcgegner dermaßen gepushed
    • Hallo zusammen,

      da man ja nicht wirklich viel über sie weiß, ist das natürlich alles reine Spekulation hier.

      Aber daran würde ich mich schon gerne beteiligen :)

      Ich bin der Meinung, dass Sie weder Fett ist noch dass sie der SHB feindlich gesinnt ist. Ich bin der Ansicht, dass Sie Lolas Mutter ist, dieses wird man zwar schon erkennen, aber ich denke, dass Sie eher eine schlanke attraktive Frau sein wird.

      Um mal auf ihre Kräfte zu kommen. Dort denke ich auch an etwas mit Pflanzen, aber ne Pflanzenlogia halte ich für unwahrscheinlich, da mir so keine Pflanze einfällt, die Attacken ohne Schaden durch sich durch lassen könnten. Daher denke ich eher an eine Paramecia.

      Bald ist es ja soweit, hoffentlich :)

      LG
      Gut gemacht... junger Soldat...
      Die "Sekunden der Tapferkeit" die du mit Einsatz deines Lebens geschaffen hast... ob nun zum Guten oder Schlechten...
      Haben in diesem Moment das Schicksal der Welt verändert!!

    • Was wäre eigentlich wenn man das Big wörtlich nehmen würde? Schließlich wollen wir in der New World ja noch nach Elban.
      Also ich könnte mir nix geileres vorstellen als eine Riesin als Kaiserin. Mal ehrlich, wieviel Spielraum würde das Storytechnisch geben.
      Wenn sie zudem eine Riesin mit Teufelsfrüchten wäre, würde das sicherlich genügend Power für den Rang eines Yonkou liefern und auch das
      so eine Riesin mal locker Süssigkeiten einer ganzen Farbik auffuttern kann, geschweige denn eine Insel zerstören kann, wenn sie diese nicht bekommt.
      Boogey und Woogey waren früher die stärksten Kriger Elbans, aber das ist ja auch schon ein weilchen her und wer sagt nicht das es
      auch mustige Kriegerinnen gibt.
      Zwar haben wir auch noch keine Riesin is der Op Welt gesehen, aber wir haben auch erst eine Handvoll Riesen getroffen und irgendwie müssen die
      sich ja vermehren ^^

    • Der Archäologe schrieb:


      Zwar haben wir auch noch keine Riesin is der Op Welt gesehen


      klar haben wir das. Okay, das ist jetzt im Anime, im Manga weiß ich nicht ob die Dame da auch vorkommt, ich glaube schon. Habe mir mal die Mühe gemacht und mal die Stelle rausgesucht und nen Screenshot gemacht. Die Dritte von Links, wie unschwer zu erkennen^^



      Aber nungut, ich glaube jetzt nicht das Big Mum eine schlanke Frau ist...schau dir doch mal das Bild an wo sie mit Shanks, Whitebeard und Kaidou drauf ist...kann ich mir zumindest nicht vorstellen =). Denke mal sie ist so eine Art Alvida bevor sie die Teufelsfrucht gegessen hat. Ich bin auf jedenfall sehr gespannt wenn sie aktiv in die Story eingreift. Dass sie eine Riesin ist, ist nicht auszuschließen, denke ich aber auch nicht. Das Big Mam eine Insel nur wegen Süßigkeiten platt macht, hört sich natürlich erstmal "böse" an, aber wenn wir mal Ruffy nehmen...der würde fürs Essen auch allerhand tun, ist aber auch eigentlich nen Braver =).
    • ich denke eher, wie viele andere auch, dass dieses Bild ein fake ist, der Körper scheint nämlich von Jimbei zu stammen...

      Ich glaub auch nicht, dass BM sexy ist, sie wird schon eher stämmig gebaut sein, soviel wissen wir ja auch schon, würde mich schwer wundern, wenn Oda den Character nochmal komplett umdesigned. Was ich allerdings glaube ist, dass BM tatsächlich Lolas Mutter ist, denn das klingt sehr nach Oda und bietet gute Storymöglichkeiten. Mir gefällt auch der Gedanke, dass es so läuft wie bei Croco, sprich es dauer vllt noch 1-2 Inseln bis der entgültige Fight ansteht, aber auf jeder Insel trifft man auf ihre Leute etc.pp.

      Bzgl. TF würde mir bei ihr ne Art Pflanzenfrucht oder Baumfrucht schon gefallen, als Paramecia kann ich mir das gut vorstellen. Trotzdem kann endlich mal das chapter rauskommen, damit wir mehr Infos bekommen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von veXnet.de ()

    • Ich finde die Idee gut, dass sie eine Pflanzenkraft haben soll. Immerhin ist auf ihrem Jolly Roger auf der rechten Seite ja ein Baum oder sowas abgebildet. Ob nun ne Paramecia oder Logia ist mir das storytechnisch eigentlich egal, dumm wäre nur wenn jetzt die große TF-Klasse der Bio-Zoan eingeführt würde =D

      "Seht mich an, ich habe von der Zoan-"deutsche Eiche"-Frucht gegessen. Ich bin knallhart!" =) riesig

      Die Figurfrage stellt sich mir nicht wirklich, immerhin ist sie dafür bekannt, dss sie für Süßigkeiten ganze Länder angreifen würde. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Zeug ja irgenwo hingeht und damit meine ich nicht primär die Schiffstoilette.
    • Bevor das nächste Kapitel erscheint, möchte ich auch noch mal kurz auf Charlotte Linlin zurückkommen. Was mich ja etwas verwundert ist, dass noch niemand etwas zu ihren Untergeben geschrieben hat: Baron Tamago und Mister Bokkoms. Viel kann man zwar in der Tat noch nicht über die Beiden sagen, jedoch viel mir hier sofort der Adelstitel von Tamago ins Auge, "Baron" oder "Freiherr". Das klingt doch sehr feudal und weniger nach einer typischen Piratenbande. Jetzt könnte man natürlich einfach davon ausgehen, dass es sich nur um einen stilistischen Fake-Titel handelt, wie etwa bei einem Sir Crocodile. (Movie-Charaktere wie Baron Omatsuri und Graf Butler mal außer Acht gelassen.) Trotzdem habe ich zwei Mutmaßungen, die ich mal äußern möchte:

      • Big Mam nimmt ihren Titel "Yonkou" wörtlich und betrachtet sich als Kaiserin ihres Territoriums. Ihre namenhaften Untergebenen tragen daher ebenfalls Titel. Je ranghöher die Position des Mitglieds, desto höher der beigefügte Adelstitel. Ein Baron gehört so eher zum unteren Ende der Hackordnung, darüber folgen Graf, Fürst, Herzog etc., bis wir schließlich bei der Kaiserin angelangt sind. Big Mam wurde ja schon als "leicht" durchgeknallt angedeutet, wenn sie so ohne weiteres ein ganzes Land nur wegen Süßigkeiten zerstören würde. So ein leichter Größenwahn würde das doch prima unterstreichen. Fände ich persönlich recht witzig, vorallem weil bisher auch noch kein Kaiser sich wortwörtlich als solcher bezeichnete.

      • Charlotte Linlin ist eine richtige Monarchin und ihre Piratenbande besteht aus dem ehemaligen Hofstaat. Ganz so unwahrscheinlich finde ich den Gedankengang gar nicht mal, da auch Wapol als König Teufelskräfte besaß und später situationsbedingt Pirat wurde. Wieso also sollte es keine waschechte Kaiserin unter den Yonkou geben können? Ob nun eine Herrscherin der Riesen von Elban und deshalb das "Big", sei mal dahingestellt.

      Das wären meine beiden grundlegenden Gedankengänge zur Frage weshalb einer dieser "Eintreiber" als Baron bezeichnet wurde. Möglicherweise ein unwichtiges Detail, möglicherweise aber auch nicht... Vielleicht sind es auch nur irgendwelche Lakaien von ihr, die gar nicht zur eigentlichen Mannschaft gehören. Wird sich dann zeigen. Jedenfalls sind es schon mal keine Inhaber/Aufseher der Fabrik, wie ich schon lesen musste, sondern Abgesandte von Big Mam höchst persönlich!

      Ansonsten kann man zu Big Mam ja leider immer noch recht wenig sagen. Wie ihre Silhouette aber schon vermuten ließ (Stichwort bösartiges Grinsen), scheint sie eine weniger angenehme Persönlichkeit zu sein. Direkt als "abgrundtief böse" würde ich sie aber dennoch nicht bezeichnen, immerhin gewährte sie der Fischmenscheninsel ja ihren "Namensschutz", der Abschreckend auf Piratenkleinvieh wirkt. Eine monatliche Süßwarenlieferung als Gegenleistung klingt da noch recht human, wenn ihr mich fragt. Andere Piraten würden die königliche Schatzkammer einfach plündern und sich anschließend verpissen.

      Ob sie nun als Gegnerin aufgebaut wird oder als Verbündete der Strohhüte in naher Zukunft, ist aber in der Tat so eine Sache. Ich würde ja ein neutrales Verhältnis zum einzig weiblichen Yonkou begrüßen. Shanks als einziger Verbündeter Kaiser reicht mir, um ehrlich zu sein. Noch einen weiteren potentiellen Gegner unter den Yonkou neben Blackbeard und (höchstwahrscheinlich) Kaidou wäre aber auch irgendwie etwas viel. Immerhin gibt es ja auch noch Akainu und Supernovae wie Kid. Wie lange soll sich One Piece denn noch ziehen? Sie könnte sich höchstens mit Kaidou oder dem Kirschtorten-liebenden Blackbeard zusammentun, aber dazu fehlt aktuell ein Anlass. Außerdem wäre eine Allianz aus zwei Yonkou schon etwas arg übertrieben.

      Ebenso möchte ich mal was zur vorschnellen Annahme, dass Big Mam als Frau höchstwahrscheinlich die schwächste unter den Yonkou ist, äußern. Denn nichts anderes ist dieses Ganze: "Big Mam ist Crocodiles Äquivalent zum Beginn der Neuen Welt"-Getue... Ich muss ehrlich zugeben, dass auch ich Big Mam reflexartig unter Kaidou und Shanks angesiedelt habe, als ich ihren Namen zum ersten Mal hörte. Genau das könnte aber eine beabsichtigte "Falle" von Oda sein... Betrachten wir mal die derzeitigen Fakten: Die Fischmenscheninsel ist eines von zwei "Toren" zur Neuen Welt, ergo ein recht wichtiger Ort und sei es nur aus Prestigegründen. Dass Big Mam nach Whitebeards Ableben eben diese Insel "annektiert" hat, könnte schon ein Wink mit dem Zaunpfahl sein. Möglicherweise hatten Shanks und Kaidou auch nur kein Interesse, das wissen wir nicht. Zudem war sie auch die einzige unter den Kaisern, die sich nach aktuellem Wissensstand komplett aus der Sache mit Whitebeard rausgehalten hat... Shanks und später auch Kaidou wurden mehr oder weniger aktiv. Das könnte ein Zeichen für eine sehr gefestigte Position Big Mams sein. Demnach war es ihr schlichtweg egal, was die Schlacht für einen Rattenschwanz nach sich ziehen wird. Sind natürlich alles nur Spekulationen, ich wollte es einfach noch mal erwähnt haben.

      Man sollte sie nicht vorschnell aufgrund des albernen Beinamens abstempeln und nur weil sie im aktuellen Arc involviert war, schlussfolgern, dass Ruffy sie in Kürze besiegen wird. Sie ist immer noch ein vollwertiger Yonkou(!) und somit ebenbürtig zu einem Shanks – Ruffys großem Vorbild! Ein voreiliger Sieg über Big Mam, etwa zum Beginn der Neuen Welt nach einer Hand voll Arcs wie bei Sir Crocodile, würde auch diesen ein ganzes Stück weit mit entzaubern. Da gibt es zuvor noch eine gute Hand voll anderer Charaktere, die ich da erst mal besiegt sehen möchte. Etwa weniger wichtige Supernovae, Level 6-Flüchtlinge, die stärksten Vizeadmiräle oder auch einen de Flamingo. Aber doch bitte nicht sofort einen Yonkou.
    • Da denkt man, nach einer Oma Cocolo, Hancock und Miss Merry Christmas könnte einen nichts mehr schocken... da taucht plötzlich Charlotte LinLin, aka 'Big Mam', mit einem Albtraum-Face der Extraklasse auf. Oda, Respekt! Never saw that coming! Wobei ich sagen muss, dass ich bei ihrem Anblick doch leicht an Vasco Shot erinnert wurde, zumindest vom ersten Eindruck her. Bedenkt man nun aber, dass Big Mam 'ne Frau darstellen soll... puh, 'na dann gute Nacht.

      Big Mam's Rasse dürfte relativ leicht zu bestimmen sein: Entweder Halbriesin oder vollwertige Riesin. Alles andere würde mich doch stark enttäuschen - aber denkt hier ernsthaft jemand, SO könnten bspw. Minks aussehen? Hoffe doch nicht. Viel eher könnte ich mir Minks langsam als 'menschliche Tiere' vorstellen. Dafür gäbe es bereits genug Vertreter (Bepo, Pekoms (yay!), die komische schwarze Mieze auf Hawkins' Schiff...) und ehrlich gesagt würde ich mir das ganze auch ziemlich lustig vorstellen. Im Endeffekt wird's eh wieder auf Zoan-TFs oder übernatürliche Wunder hinauslaufen, nett fände ich es trotzdem.

      BTT: Charlottes Bande an sich scheint ja schon ein ziemlicher Wanderzirkus zu sein: Sprechende Löwen, ein Typ mit Tuch vor dem Gesicht, eine weibliche Tenshihan, ein Franzose Langbein-Mensch mit Teetasse auf dem Kopf... Krasse Scheisse, da dürfen wir uns bestimmt auf einige interessante Begegnungen freuen. Und wenn das Ganze dann auch noch auf der wirklich genial aussehenden Süßigkeiten-Insel stattfindet, dann kann ich's jetzt schon kaum erwarten.

      Was unsere Big Mam selbst nun wirklich auf dem Kasten hat und ob sie Kidds Angriff wirklich einfach so akzeptiert hat, werden wir alles noch erfahren, nur wann ist die Frage. Ich hoffe aber stark, dass es nach der FMI storytechnisch weiter in Richtung Treffen mit BM geht und die FMI quasi erst der Beginn einer großen Saga war, die ähnlich episch wird wie die Baroque Firma Saga.

      Eintreten in erste Hälfte der Grandline, Grenzpunkt Rivers Mountain: Treffen auf erste Mitglieder B.F. -> Ende: Sieg über 1. Samurai
      Eintreten in zweite Hälfte der Grandline, Grenzpunkt Fischmenscheninsel: Treffen auf erste Mitglieder BM -> Ende: Sieg über 1. Yonkou (?)


      Ein voreiliger Sieg über Big Mam, etwa zum Beginn der Neuen Welt nach einer Hand voll Arcs wie bei Sir Crocodile, würde auch diesen ein ganzes Stück weit mit entzaubern. Da gibt es zuvor noch eine gute Hand voll anderer Charaktere, die ich da erst mal besiegt sehen möchte. Etwa weniger wichtige Supernovae, Level 6-Flüchtlinge, die stärksten Vizeadmiräle oder auch einen de Flamingo. Aber doch bitte nicht sofort einen Yonkou.

      Dass man einen Yonkou zu Beginn besiegt, halte ich ebenfalls für höchst unwahrscheinlich. Und deshalb erhoffe ich mir auch eine ähnliche Entwicklung wie bei Crocodile - nur noch ein bisschen ausgedehnter. Zwischen dem endgültigen Aufeinandertreffen kann es noch leicht zu Gefechten mit der Marine oder anderen Piraten (insbesondere jetzt Kidd herausgehoben) kommen, welche womöglich das Verhältnis SHB-BM gehörig durcheinanderbringen könnten. Was für mich aber schon jetzt ziemlich klar ist: Kaidou wird erst später auftauchen und auf die SHB treffen, wohl eher als eine der letzten Hürden vor Unicon (vs BB) und dem finalen Endkampf (vs WR) warten.


      So weit meine Gedanken.

      Gruß,
      ~Sepp


      PS: Ich bitte, Flüchtigkeitsfehler oder unsaubere Formulierungen zu entschuldigen, bin gerade etwas im Stress.^^
      Leben und leben lassen.
    • Bambocha schrieb:

      @Der Vize

      Nee, das wird denke ich gar nicht der Fall sein. Ein ungeschriebenes Gesetz in OP besagt, dass man (vor allem in der NW) nicht faul in der Sonne liegen darf, wenn man wirklich etwas erreichen will!
      Ein paar prominente Beispiele an Bösewichten, die sich zu Schade waren die Drecksarbeit zu übernehmen und jahrelang keinen Finger krümmten: Da wären die 2 Samurai (Croco & Moria), Enel, Arlong und etc.. Und jetzt vergleichen wir mal wie solche Leute mit ihrer schirr unendlichen Arroganz und Unterschätzung gegen einen einfachen Rookie schandhaft abloosten. Besonders interessant ist, dass bis auf Moria alle Anderen gegen einen Ruffy kämpfen, der noch nicht einmal GEAR beherrscht hat und ein kompletter, schwacher, unerfahrener Grünschnabel war.
      Im Falle, wie du Big Mum darstellst, so würde dieser Character in Richtung Enel gehen, oder? Ich mein, sich einfach nicht bewegen, sondern rum liegen und sich auf seine Teufelskraft ausruhen, das kennen wir doch nur von unserem Pseudo-Gott. Haha, er war sich sogar zu Schade sein Essen selbst einzunehmen ... xD.

      Seit neusten Kapiteln wird uns jedoch von Oda vermehrt gezeigt, dass dieses faule, überhebliche Nichtstun auf der NW keinen Platz findet. Dort kann man nur vorankommen durch harte und zielstrebige Arbeit! Die besten Beispiele dafür sind die SHB, die restlichen SN, die Admiräle und die Kaiser.
      Und zu denen zählt auch Big Mum. Anders wär sie ja eine Art Enel als fette Sau, die gerne Süßigkeiten ist.

      Andererseits hast du in einem Punkt Recht: Sie wird wirklich eher plump und nicht ganz so schnell sein. Passt so eher zum äußeren Erscheinungsbild. Ich denke ihr Kampfstil geht eher in Richtung BB.



      Ich habe die Pics noch nicht gesehen, aber die Runde scheint doch wohl an mich zu gehen.
      Sie scheint genauso zu sein, wie ich sie mir vorgestellt habe und beschrieben habe.
      Immer wieder lustig zu sehen, dass ich niedergeschrien werde und man mir sagt, dass meins auf keinen Fall zutreffen wird und dann ist es doch so..aber vll entwickelt sich ihr char ja in einer anderen richtung...bin gespannt was Oda sich da einfallen lässt ;)
    • Borsalino schrieb:

      Ein Baron gehört so eher zum unteren Ende der Hackordnung, darüber folgen Graf, Fürst, Herzog etc., bis wir schließlich bei der Kaiserin angelangt sind. Big Mam

      Ich glaube, darauf wird es hinaus laufen. Big Mum und der Baron sprachen von einer "Tea-Party" in vier Tagen. Also sehr fein und adelig. Big Mam's Design unterstützt etwas diese These. Sie sieht etwas "streng" aus mit ihrem Oma-Outfit. Wohl eine mit viel Manier, aber trotzdem dann doch iwie leicht durchgeknallt und hinterlistig. Nur Oda kann sich so einen Character ausdenken. Du könntest auf jeden Fall Recht haben. Denn es ist so, dass in jeder großer Bande (Kaiserbanden) immer etwas gibt, womit man die Manschafts-Offiziere von der Stärke und der Befehlsgewalt differenziert.

      So gab's bei WB die 16 Kommandanten. Desto niedriger die Zahl desto höher die Befehlsgewalt. Okay, es gab auch Ausnahmen wie Ace, der definitiv unter Jozu oder Vista anzusiedeln ist, aber naja. Ein ungefähres Schema lässt sich erkennen und ich denke, dass diese Schema bei Big Mum durch diese Adelstiteln zum Vorschein gebracht werden. Ich mein, Big Mam ist anscheinend eine, die überall ihre Leute hat und große Gebiete für sich beansprucht. Das widerrum lässt auf eine große Bande schließen, ja, viell. sogar eine Armada.

      Á propos, eine Armada wäre deshalb auch noch so günstig, falls Oda wirklich Big Man als "Crocodile-Äquivalent der NW" fortführen will. Aber natürlich, wie Sepp sagte, ausgedehnter. Dafür braucht man eben viele Leute und mehrere "Sub-Arcs". Halt wie bei Croco, da gabs Little garden und Drumm. Bei Big Mam könnte es ähnlich sein! Man wird ja sie sowieso nicht sofort treffen, da kommen noch mehrere Sachen davor.

      Aber erstmal sollte sich Ruffy wirklich mit schwächeren Gegner'n befassen. Wie z.B. de Flamingo oder Sentoumaru.
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Haha, Big Mam ist echt klasse! =)
      Ein dicke, grosse, wahrscheinlich glamouröse, alte Dame die die Macht hat und Süssigkeiten liebt, wie sympatisch! xD...
      Baron Tamago ist mir auch sehr sympatisch! =)

      Ich denke bei dieser Tee-Party wird er richtig hin und her gehen. Vielleicht wird es ähnlich wie bei den CP9 Kämpfen. Big Mam, die ja auch ein bisschen verspielt zu sein mag, fordert Ruffy und co. zu einem Spiel auf. Dabei werden sie in 1 vs. 1 Kämpfe hinein gebracht. Jeder in verschiedenen Tee Zimmern und vor allem je nach Rang. Wie es scheint sind sie ja nach Rängen sortiert. Big Mam als Kaiserin, Tamago als Baron etc. So wird z.B Ruffy gegen den obersten Rang und der schwächste von den Strohhüten gegen den untersten Rang kämpfen. Das würde ich sehr interessant finden.

      Ich mag Big Mam sehr! =)
    • Mir gefällt die These, die im Kapitel-Thread von einem User(einer Userin (Sorry, dass mir der Name entfallen ist ) geäußert wurde, dass das Grundmotiv von Big Mams Bande Lewis Carolls "Alice in Wunderland/hinter den Spiegeln" entlehnt ist. Betrachtet man einige Bilder genau, so findet man auch durchaus Anhaltspunkte, die für diese These sprächen:

      - Tamako trägt um seinen Bauch Kleidung, die einer zerbrochenen Eierschale ähnelt. Die Figur Humdy Dumdy ist ein Ei, dass in den Alice Geschichten von der Mauer gefallen und zerbrochen ist.

      - Pekoms ist ein sprechender Löwe und gleichzeitig ein Kämpfer der Bande. In "hinter den Spiegeln" gibt es ein Gedicht über einen kämpfenden Löwen, der sich mit einem Einhorn angelegt hat.

      - der Untergebene Big Mams, der er die schlechten Nachrichten überbringt und ein Schwert auf den Rücken hat, trägt zwar eine Maske, man kann dahinter jedoch ein breites Grinsen erkennen, dass der "Grinsekatze" ziemlich ähnelt.

      - das Verhalten von Big Mam, schon wg. kleinster Vergehen ganze Inseln zu zerstören und sehr reizbar zu sein, ähnelt dem Verhalten der Herzkönigin, die aus gleichen Gründen jeden sofort den Kopf abschlagen wollte. Interessant: Die Herzkönigin hat 10 Kinder.

      - Big Mam wartet sehnsüchtig auf eine Tee-Party, die in 4 Tagen starten soll. Die Tee-Party ist eine der bekanntesten Szenen in Alice in Wunderland.

      Noch ist es sicherlich zu früh festzustellen, inwieweit diese Hypothesen zutreffen oder nicht, aber als erste Idee finde ich dies durchaus diskussionswürdig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triple_D_Sixx ()

    • Nun, zuersteinmal: Ich wusste nicht, dass Oda einen Charakter entwickeln kann, der noch unansehlicher ist als die komplette BBB zusammen......
      hätte nicht gedacht, das das möglich wäre^^

      Die "Alice im Wunderland" - Theorie klingt interessant, vor allem wenn man bedenkt das Oda schon immer gewisse Stationen der SHB unter ein "Motto" gestellt hat.
      Nur...wenn sie seit jeher jede Insel zerstört, die ihr keine Süßigkeiten liefert...wie viele Inseln sind da inzwischen überhaupt noch übrig? 8|
      Alles in einem erinntert diese Kaiserin sehr an ein grausames, verzogenes Kind, dass wenn es nicht bekommt was es möchte, alles in der Luft zerreist... aber wenigstens führt der gute alte Kid sie ein bisschen an der Nase rum ;)
    • Bis jetzt gefällt mir ihre Bande sehr gut.

      Ich fang mal bei Big Mom an: Sie wirkt gleich wie ein Monster. Sie ist damit auch die bisher hässlichste Frau von One Piece. Vor der Frau hätte ich auch angst und das passt richtig gut für die wohl mächtigste Frau in One Piece. Gut man hat jetzt die Haare noch nicht gesehen aber bis jetzt gefällt sie mir schon gut.

      Baron Tamago: Er gefällt mir vom Design auch sehr gut. So sehen also Langbeinmenschen aus. Cool. Da bin ich auf jedenfall mal gespannt wie stark er ist und was er so drauf hat.

      Pekoms: Er gefällt mir auch sehr gut. Er ist jetzt der 2. Tiermensch bis jetzt (bin gespannt wie sich die Rasse nennt). Er scheint Schwertkämpfer zu sein. Ein Gegner für Brook oder Zorro. Denke da eher für Brook. Wirkt nämlich ein bisschen schwach.

      Die Frau mit den 3 Augen: Vom Design her OK. Könnte das 3. Auge von einer Teufelsfrucht kommen? Wäre auf jedenfall cool. Bis jetzt waren die One Piece Charakter noch einigermaßen Menschlich im Gesicht. Sprich 2 Augen, eine Nase, einen Mund, 2 Ohren und und und. . .

      Der Typ mit der Maske und den Schwert. Der gefällt mir irgendwie gar nicht. Gut das kann daran liegen weil er noch keinen offizielen Auftritt mit Vorstellungskasten hatte und bisher kaum Auftrat. Ich hoffs jedenfalls.
    • Bin der Meinung, Big Mum ist absolut genial erwischt. Eine widerliche, fette Psychopathin, bin echt neugierig wo das hinführen wird.

      Die generelle Darstellung von ihr und ihrer Gefolgschaft erinnert mich doch sehr stark an eine Mischung aus Chihiros Reise ins Zauberland und einer grotesk-bizarren Version von Alice im Wunderland: Also eine psychopathische Königin im Design einer Hexe, Gefolge, das verschiedene Ränge am "Hof" der Kaiserin einnimmt (Baron) und in der Darstellung sehr fantasievoll - wenn auch eher auf der... naja, sagen wir mal "gruseligen" Seite, als auch eine riesenfett Teeparty, die im Begriff ist zu steigen.

      Storytechnisch ist so dermaßen negativ eingeführt worden, dass es m.E. keinerlei Möglichkeit gibt, einer Konfrontation auszuweichen, selbst wenn sie - wie bereits seit langer Zeit vermutet wird - Lolas Mutter sein sollte. Wenn diese Tatsache rauskommt, dann allerhöchstens NACH einem Kampf...also eher in einer Art und Weise wie einer nachträglichen Versöhnung (was mir nicht gefallen würde)
      Wie und wann es zur Konfrontation kommt ist vom jetzigen Standpunkt glaube ich noch nicht zu sagen. Dass wir in weniger als 50 Kapiteln ein Luffy vs. Big Mum sehen werden bezweifle ich jedoch stark, da werden noch einige "Vorrunden" ausgefochten werden. Sicher ist m.E. auch, dass uns eine kampf- und actionreiche Zeit bevorstehen wird...naja, ich hoffe es zumindest ;)

      EDIT: verdammt, Tripple war mit der Alice im Wunderland-Hommage schneller dran ^^
      Why is the rum gone?
    • Eigentlich wollte ich einiges davon im Thread zum aktuellen Kapitel schreiben, aber da es eigentlich nur um Big Mum geht, passt es hier vielleicht besser rein…

      Es geht mir hier um das Prinzip von BM, wie sie Inseln unter ihren Schutz stellt und was sie dafür verlangt. Das ist äußerst fragwürdig, wie ich finde. Ruffy hat es schon gesagt, sie haben die FMI gerade erst gerettet. Ich frage da mal ganz kurz nach: Wo war BM zu der Zeit? Oder einer ihrer Untergebenen als Vertreter für sie? Richtig! Nicht da bzw. desinteressiert an der aktuellen Situation.
      So gesehen wundert es mich auch nicht, dass Kidd zwei von BMs Schiffen zerstört hat, ich hätte vor der Frau an seiner Stelle auch keinen Respekt oder Angst. Ein gewisses Maß an Stärke braucht es zwar ohne Zweifel um BM gegenüber zu treten, aber mehr auch nicht.
      Sie scheint sich ja von all ihren Inseln immer Süßigkeiten schicken zu lassen und selbst kaum was zu tun.
      Ihr Äußeres hat mich auch sehr erschreckt, sie sieht wirklich ein bisschen so aus wie ein Seekönig und frisst ja schlimmer als Wapol. Dass sie ihre Untergeben frisst, unterstreicht ihren krankhaften Hunger und ihre schlechten Charakterzüge. Bei allen „guten“ Piraten (sowohl was das Verhalten, als auch die Stärke betrifft) gilt zumindest die Regel, dass niemand aus der Mannschaft getötet wird. Wenn BM das mal so einfach macht, deklariert sie sich automatisch als eine der „Bösen“.
      Ich bin jedoch auf ihre TF gespannt, wenn sie trotz ihrer Masse so stark ist. Bis jetzt habe ich immer auf die Pflanzen-Logia oder so getippt, aber es kann auch was vollkommen anderes sein, denn wir haben bei ihr wirklich nirgendwo auch nur einen Ansatz einer solchen TF gesehen. Wenn die nicht schon vergeben wäre, würde ich spätestens jetzt auf eine Fress-Frucht tippen oder aber eine Säure-Frucht, wegen dem Magensaft…


      P.S: Den Vergleich mit Yubaba find ich klasse^^
      "Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt." [Albert Einstein]
    • Big Mams "Beschützen" dürfte wohl eher dem "Schutz" gleichkommen, den die Mafia im realen Leben anbietet. Sprich: Ruhe durch Bezahlung und wenn man nicht zahlt , wird man erledigt. Ein Scheinschutz, der nur einer Partei dient und zwar der des Beschützers. Vermutlich hätte Big Mam nicht mal was unternommen, wenn Hodi dort tatsächlich die Macht ergriffen hätte und die Süßigkeitenlieferung einfach weitergelaufen wären. Ihr war das Volk der Fischmenschen s*********, sowie deren Schicksal ihr s********** waren. Und genau darin unterscheidet sie sich von Whitebeard, Shanks und auch Ruffy, wenn dieser erst einmal die Reputation eines Yankou erworben hat. Für Whitebeard war ein Protektorat tatsächlicher Schutz, da er seine "Familie" als treusorgender Vater schützen wollte und nichts im Austausch wollte. Shanks dürfte es ähnlich sehen und Inseln in seinem Gebiet eher als Partyorte "missbrauchen", wo es den Einwohnern ziemlich gut gehen dürfte und die auch vollkommen frei handeln können. Einen ähnlichen Schutz wird auch Ruffy wollen. Big Mam ist da anders.

      Sie ist eine böse Figur und stilistisch als solche auch klar darsgestellt.

      -Präsentation im Dunklen
      -Andeutung von Kanibalismus
      -Jähzorn und Skrupelosigkeit
      -hässliches, groteskes Erscheinungsbild

      Sie ist zwar eine "Mutter" für ihre Untergebenen, aber eher eine tyrannsiche Matriachin, die sich ums Leben ihrer "Kinder" nicht schert. Würde eine liebevolle Mutter einfach so die eigenen "Kinder" verspeisen? Nein. Dies ist auch der Grund, warum es imo absehbar ist, dass so jemand seiner Herrschaft enthoben werden muss. Leute wie Big Mam sind es, die der Bestimmung des "Auserwählten" im Wege stehen. Big Mam MUSS fallen, damit die Gebiete frei von ihrer Unterjochung werden und als strategische Stützen für den späteren Weltkrieg nützlich sein werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triple_D_Sixx ()

    • Ist Big Mum nun Lolas Mutter und inwiefern würde das den Lauf der Geschichte beeinflussen ?

      Eine der wichtigsten Fragen, die sich mir mit dem neuesten Kapitel stellt, ist ob Big Mum die Mutter von Lola ist.
      Bislang gab es viele Hinweise, dass es durchaus so sein könnte, aber mittlerweile glaube ich ehrlich gesagt nicht
      mehr daran. Lola sagte zwar, dass ihre Mutter ein hohes Tier in der neuen Welt sei, aber rein storytechnisch kann
      man das auch anders auflösen. Die Anzahl der einflussreichen Frauen in der neuen Welt kann man sich sicher an
      einer Hand abzählen, aber Big Mum ist entschieden nicht für die Mutterrolle qualifiziert, trotz ihres Namens.
      Überhaupt muss der Name gar nichts sagen, schließlich wurde auch Whitebeard "Pops" genannt. Im Endeffekt ist
      es aber egal, ob sie nun mit Lola verwandt ist oder nicht.

      Denn eine Verwandschaft mit Lola würde rein gar nichts an der Tatsache ändern, dass sie eine Bedrohung für
      zahlreiche Inseln darstellt. Ruffy kann so eine Verhaltensweise, wie Big Mum sie an den Tag legt, einfach nicht
      tolerieren. Da tut es auch nichts zur Sache, dass sie mit einer Bekannten Ruffys verwandt ist.
      Diese Frage wird aber spätestens bei einem Aufeinandertreffen zwischen Ruffy und Big Mum aus dem Weg geräumt sein,
      denn dann wird die Vivre Card, die Lola den Strohhüten übergab, sich sicher melden. Selbst dann kann der Kampf
      nicht mehr verhindert werden, die Emotionen sind jetzt endlich übergekocht und es muss folglich auf einen Konflikt
      hinauslaufen, der nicht durch diverse Bekanntschaften gelöst werden kann.
      Hier müssen ausnahmsweise mal die Fäuste sprechen.

      Big Mum ist spätestens ab Kapitel 651 eindeutig als Antiagonist einzustufen.
      Sie bringt einfach alles mit, was es benötigt, um als Feind herzuhalten. Die Frage nach der Teufelskraft kann man jetzt
      noch nicht mit aller Gewissheit beantworten, aber imo braucht sie dringend eine, um ihren Rang zu rechtfertigen. Ohne
      Teufelskraft steht es um ihre Stärke wohl nicht so gut. Aufgrund ihrer ausufernden Körperproportionen dürfte sie auch
      nicht in der Lage sein, gleich von Anfang an an vorderster Front mitzukämpfen.
      Aber dafür hat sie ja ihre Crew, die mir bis jetzt außerordentlich gut gefällt. Aber ihre Crew wird sicher noch mehrere Personen
      umfassen, damit auch wirklich Jeder aus der Strohhutbande seinen eigenen Gegner bekommt. Auch ein Bündniss mit einem
      Supernovae schließe ich noch nicht aus. Auf jeden Fall muss diese Frau gestoppt werden, früher oder später.

      LG, kempa
      Alles auf Anfang.
    • Dieser komische Baum in BM Jolly Roger symbolisiert für mich nicht die TF als eine Pflanzen Logia/Paramecia, sondern dient einzig und allein dem Zweck, ihre Körpergröße mit in den Jolly Roger einfließen zu lassen. Wäre sehr passend, wenn der Kopf alleine schon genauso groß wie ein Baum ist, wenn sie größer als ein Moria oder Bär oder sogar eine Riesin zu sein scheint. Ihre TF schätze ich auf eine Art Säure Paramecia. Sry, aber für mich kann das keine stink normale (aggressive) Magensäure sein, kein Riese, kein OZ, kein Juan Wolf hat solch eine aggressive Magensäure.
    • Ich verstehe gar nicht, warum hier so viele denken, dass Ruffy in nächster Zeit BM besiegen wird und es zu einem ahnlich aufgebauten arc komm wie bei croco.
      Schauen wir uns mal an was wir über die Stärke von Big Mum sagen können:
      Sie ist einer der 4 Kaiser, die die 2.Hälfte der Grand Line beherrschen. Das bedeutet, dass die Inseln ungefähr gleich auf Die 4 Kaiser verteilt wurden. Außerdem ist anzunehmen, dass ihr Stärkeniveau auf ungefaähr einem Level liegt. Wenn das nicht der FAll wäre, würden sich die anderen Kaiser die Inseln von Big Mum unter den Nagel reißen können um ihren Einflussbreich zu erweitern. Dadurch entsteht ein gewisses Gleichgewicht unter den Yonkou selber, was verhindert, dass sie sich gegensetig bekriegen, weil sie sonst zu große Verluste auf beiden Seiten hätten. Deshalb kann man hier auch keine Vergleiche zu den Samurai ziehen, die von der Weltregierung ausgewählt und daurch auch unterschiedlich stark sind.
      So und jetzt nochmal zur STärke von BM. WEnn wir davon ausgehen, dass die Kaiser alle ungefähr gleich stark sind, können wir auch ungefähr sagen
      Whitebeard = Big Mum
      So und jetzt frag ich euch, für wie wahrscheinlich haltet ihr es, dass Ruffy in nächster Zeit ohne die Hilfe von jemand anderem ( z.B. Marine, einem anderen Kaiser oder jemand anders starken ) Big Mum schlagen kann, einer Person von der wir sagen können, dass sie mit Whitebeard mit halten konnte.