Big Mom (Charlotte Lin-Lin)

    • Das Linlin keine Narben aufweist ist mir gar nicht so aufgefallen, aber es ist wirklich bemerkenswert stimmt. Sie ist wie du sagtest immer noch in Ihrer Kindheit gefangen, auf geistiger Ebene gesehen ist sie wirklich kaputt.. man sah wie sie ihre eigenen Söhne sprich Familie erledigt hat, man kann also diesen Tobsuchtzustand nutzen um es gezielt als Waffe gegen Big Mom zu richten. Es wäre wohl gar nicht mal so abwegig wenn diese sich letztendlich sogar selbst zerstört oder einen großen Teil ihrer Streitmacht zunichte macht, was sie für später noch ungemein schwächen könnte. Denn in diesem Arc wird sie auf keinen Fall mehr gestürzt werden, es wird irgendwann also ein wiedersehen mit Big Mom und Bande geben.. wo wir unter anderem noch mehr Smoothie Aktion bekommen werden, Katakuri eigentlich auch - ich gehe nicht davon aus, dass er schon besiegt wird. An sich ähneln sich Big Mom und Kaido sehr, der eine Kaiser bekloppter als der andere.. es sind nämlich beides Charaktere welche ein ewiges leiden davontragen und nicht mehr weiterwissen - aber dennoch noble Träume haben.
    • Ich war zwar auch lange Zeit ein Beführworter, dass Big Mam eventuell ihre geistige Entwicklung auf einem Kind- wenn nicht sogar Kleinkindniveau stehen geblieben ist. Allerdings glaube ich mittlerweile und nachdem ihre Designs mit 28 Jahren und 48 Jahren, dass sie sich wieder zurück entwickelt hat. Zwischen 28 und 48 Jahren scheint sie für mich kein kindliches Niveau zu haben, es kommt eher einer richtigen Piratin gleich, skrupelos und hart.
    • Genso schrieb:

      Ich war zwar auch lange Zeit ein Beführworter, dass Big Mam eventuell ihre geistige Entwicklung auf einem Kind- wenn nicht sogar Kleinkindniveau stehen geblieben ist. Allerdings glaube ich mittlerweile und nachdem ihre Designs mit 28 Jahren und 48 Jahren, dass sie sich wieder zurück entwickelt hat. Zwischen 28 und 48 Jahren scheint sie für mich kein kindliches Niveau zu haben, es kommt eher einer richtigen Piratin gleich, skrupelos und hart.
      Nun die Bilder aus ihrer Vergangenheit, also wo sie 28 und 48 war, sind ja nur Moment Aufnahmen, die uns nicht wirklich viel sagen außer wie sie damals ausgesehen hat. Wie ihr Verhalten war kann so ein Bild gar nicht beschreiben. Wir reden hier ja über den Mentalen Zustand von Big-Mom und dieser kann, alleine durch Standbilder gar nicht gezeigt werden. Wir kennen Big-Mom leider nicht wie sie in jüngeren Jahren war(und werden es wahrscheinlich auch nicht rausfinden da für so etwas auch gar keine Zeit im Manga ist-da nicht wirklich story relevant).

      Doch ich glaube nicht das sie sich großartig von ihrem 6 Jährigen Ich verändert hat. Auch nicht als sie ihre ersten Kinder bekommen hat und auch nicht als sie schon eine etablierte Piratin in der neuen Welt war. Vielmehr denke ich das der Grundkonsens von Big-Mom ist das sie einfach nicht von ihrer Kindheit lassen kann, sie hat sich quasi selbst darin gefangen und kann oder will sich nicht weiterentwickeln(bestes Beispiel hierfür ist die Anhänglichkeit an Carmel die sie immer noch hat, und welche für eine Frau in ihrem Alter nicht normal ist und sehr kleinkindliche Züge aufweist. Wir können ja auch davon ausgehen das sie immer noch auf Carmel wartet und denkt sie taucht noch irgendwann einmal auf, so ist mir das ganze zumindest vorgekommen.)
      Dann die Tee Party, bestes Beispiel für ihre Kindliche Seite. Welches kleine Mädchen hält keine Teeparties mit ihren Plüschtieren oder in diesem Fall mit ihren Gästen aus Fleisch und Blut ab?

      Aber das nur mal am Rande erwähnt :)