Fotografie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein wirklich seeehr schönes Thema :D Ich liebe es zu fotografieren, will mir bald auch ne neue Kamera holen, weil Ich momentan noch die von meiner Mama habe.
      Kann mir jemand eine gute, aber nicht allzu teure Kamera empfehlen?

      Hier z. B. die Siamkatze meiner Oma, so schön


      Hier noch mal die Stadt und ein Teil des Strandes
    • Du müsstest dir darüber klar sein, ob du analog oder digital willst, und Profi oder eher Spaß-Fotografie.

      Ich selbst bin ja analog-Fan. Nicht, weil ich das alte Lied trällere, dass das immernoch besser sei (das stimmt wohl laut Kennern in anderen Foren mittlerweile wirklich nicht mehr), sondern weil es mir einfach Spaß macht. Ich habe eine alte Spiegelreflex, an der muss (bzw. kann) man noch alles selbst einstellen. Dadurch geht einerseits sowas wie Doppel- oder Langzeitbelichtung und andere Verfremdungseffekte, andererseits kann man halb-professionell fotografieren und bspw. das Objektiv wechseln oder Filter aufschrauben, wenn man welche hätte. Aber natürlich wird auch mal was unscharf oder geht ganz daneben.
      Alte Kameras und Zubehör gibt es zu Hauf bei ebay für einen meist schmalen Taler. Ganz wichtig ist, darauf zu achten, dass der gewöhnliche 35mm Film reinpasst, denn die ältere Variante mit Rollfilm gibt zwar auch tolle Bilder, ist aber teuer in Anschaffung und Entwicklung. Und wenn man plant, auch Zubehör zu kaufen (z.B. gimmicks wie ein Fischauge), sollte man auch darauf achten, ein Gewinde- oder Bajonett-Standardsystem zu haben, das weitgehend kompatibel ist.
      Dann gibt es noch die Lomo Familie, mit der man reine Spaßbilder schießen kann... z.B: der Action Sampler, der innerhalb von ich glaube 2 Sekunden 4 aufeinander folgende Bilder schießt. Das sind Spielereien, weil die Linsen so klein sind, dass die Bilder nur bei blauem Himmel nicht unterbelichtet aussehen. Kann aber trotzdem witzig sein.

      Bei digital hab ich nicht soviel Ahnng. Hauptsache nicht zu billig und nicht zu teuer würde ich sagen. Gerade bei den teuren Digicams wird man als Laie kaum ständig die ganzen Zusatzfunktionen benutzen, wenn man nicht vorhat, Profi oder Hobbyprofi zu werden. Meine letzte hatte zu wenig Lichtempfindlichkeit, das fand ich auch sehr störend. Also am besten mal direkt im Laden (=schlechte Lichtverhältnisse) ein Bild machen und es auf das Rauschen oder auf die Körnigkeit oder wie man sagt, überprüfen.
      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Ich bin wahrlich kein besonders guter Fotograf. Ich tue es auch nicht besonders oft und hab' mich auch immer mehr für altmodischere Kunstformen interessiert. Aber Fotografie kann etwas was die Malerei nicht kann und das ist das Festhalten zufälliger Momente. Ein Grund warum ich Schnappschüsse so sehr Liebe.
      Wenn ich Fotos mache dann ohne jeglichen künstlerischen Gedanken. Es soll etwas festgehalten werden und die Resultate sind für mich schöne Erinnerungen und aus dem Zusammenhang gerissen sind sie oft einfach lustig oder auch schön.

      Erst mal zu den anderen Bildern:
      Mir gefallen besonders gut "Uhr" und "Phoenix-West", beide haben etwas sehr atmosphärisches. Letzteres erinnert mich auch etwas an Steampunk.
      Das Bild von der Stadt und einem Teil vom Strand von x Nico Robin finde ich auch gut gelungen. :D



      Das erste Bild hab' ich letzten Sommer geschossen. Wir waren zu Besuch bei Verwandten und zu diesem Anlass haben sie uns was vorgespielt.



      Das ist ein Bild von mir, ich gebe zu, ich habe es nicht selbst geschossen, sondern eine Freundin von mir und es ist ein absolutes Zufallsprodukt, das letztendlich wirklich nett aussieht. Außerdem ist es ein gutes Beispiel dafür, wie eine Kamera die Wirklichkeit verfälschen kann. Meine Haut ist bei weitem nicht so blass und die Farbe der Blume wurde auch ziehmlich stark verfremdet.


      Die beiden letzten Bilder sind auf dem Christopher Street Day in Düsseldorf letztes Jahr entstanden. Die Drag Queen auf dem ersten Bild sieht mMn einfach nur grandios aus, auf dem 2. Bild sind die Power Puschels zu sehen.
    • Früher haben ich ebenfalls sehr gerne fotografiert, grossteils eigentlich Natur. Als ich in Rhodos (eine Insel von Griechenland) war hatte ich einige Bilder von verschiedenen Stränden gemacht. Natürlich durften die sieben Quellen und das Schmetterlingstal nicht fehlen.
      Heute fotografiere ich eher nicht mehr, da ich nicht weit weg komme, sonst würde ich hier in Österreich gerne Berge, Flüsse und den Himmel fotografieren. Falls ich mal wieder anfange, sollte ich mir aber auch eine gute Digital Kamera zulegen, die aber nicht gerade billig sind.

    • Fuyuzora schrieb:

      Falls ich mal wieder anfange, sollte ich mir aber auch eine gute Digital Kamera zulegen, die aber nicht gerade billig sind.


      Das kann ich so nicht genau bestätigen. Vor allem im Moment sieht man oft gute Angebote. Billige Kameras müssen nicht direkt schlecht sein oder umgekehrt. Leider hat meine Mutter den Zoom an der Kamera kaputt gemacht und ich sehe mich schon nach einer neuen um. Unsere Kamera ist jetzt knapp 4 Jahre alt, von Samsung (irgendwie haben wir alles von Samsung) und hat "nur" 7,2 Megapixel. Heutzutage relativ wenig, wenn man bedenkt, dass eine Freundin von mir eine hat, die fast das doppelte hat.
      Wie man aber bei meinen Bildern sehen kann, ist die Qualität wirklich gut und für den Anfang auch ausreichend.
      Die Kamera hat damals 90 Euro gekostet. Heute findet man ähnliche Modelle auch schon für 59 € (Promarkt).
      Ich finde für eine solche Qualität ist der Preis völlig in Ordnung :)
      Ich bin mir noch nicht ganz sicher, welche Kamera ich mir wirklich holen soll.
      Zur Auswahl stehen:

      1. Nikon Coolpix S3100 Digitalkamera (14 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6,7 cm (2,7 Zoll) Display, HD Video, bildstabilisiert) momentan für knapp 115 Euro.
      (Hier sieht man es z. B.: Fast doppelt soviele Megapixel und nur 25 Euro mehr!)


      2. Samsung WB650 Digitalkamera (12 Megapixel, 15-fach opt. Zoom, 7,62 cm AMOLED, GPS Tagging, Bildstabilisierung, Weitwinkel) momentan für knapp 190 Euro.


      Die Nikon sieht wirklich spitze aus und die 14 Megapixel sind wirklich der Wahnsinn. Allerdings finde ich 5-fach Zoom etwas wenig. Vom Design gefällt mir die Kamera sehr, da man sie auch in verschiedenen Farben kaufen kann.

      Die Samsung-Kamera hingegen hat "nur" 12 Megapixel, aber dafür 15-fach Zoom. Allerdings ist sie auch um einiges teurer und das Design sagt mir nicht ganz zu.
      Mein Budget liegt bei 200 Euro, mehr bin ich nicht bereit auszugeben.

      Da hier lange nicht mehr gepostet wurde, hoffe ich doch, dass sich hier bald jemand meldet und mir eventuell einen Tipp geben kann :) Danke
    • Guten Morgen erstmal. :)

      Ich kann dir eigentlich nur einen Tipp geben, nämlich Kameras immer bei dem Händler deines Vertrauens kaufen, also nicht über Onlineversandhäuser. Da ich es bevorzuge Kameras zu testen bevor ich sie kaufe und es gibt einige Versandhändler die sich mit der Rücknahme etwas affig haben.
      Meine letzten drei Kameras habe ich in nem kleinen Fotoladen in der Stadt gekauft, und war damit immer zufrieden. Auch können dich die Leute in kleineren Geschäften meistens besser beraten bzw. nehmen sie sich mehr Zeit, als beispielsweise bei Saturn, Media Markt etc..

      Auch würde ich bei der Auswahl deiner Kamera darauf achten, was deine Schwerpunkte im Bereich Fotografie sind. Es gibt Kameras die herrliche Naturfotos machen können, aber bei anderen Motiven oder Innenräumen völlig versagen.

      So bevor ich schließe, noch nen kleiner Tipp. Eine Kamera mit hoher Pixelqoute liefert nicht unbedingt die besseren Fotos gegenüber einer normalen Cam.
      Ich habe ne 10.2 Megapixel Kamera und mache damit bessere Fotos, als mein Kumpel mit ner 18er.

      lg
    • lsk82 schrieb:

      Meine letzten drei Kameras habe ich in nem kleinen Fotoladen in der Stadt gekauft, und war damit immer zufrieden. Auch können dich die Leute in kleineren Geschäften meistens besser beraten bzw. nehmen sie sich mehr Zeit, als beispielsweise bei Saturn, Media Markt etc..


      Da gebe ich Dir schon Recht. Ich habe bis jetzt in Sachen Technik gerne in kleinen Läden gekauft, genauso wie unsere vorletzte Kamera. Allerdings gibt es unseren kleinen Fotoladen nicht mehr, wodurch ich unsere letzte Kamera beim Saturn geholt habe. Aber ich bin eigentlich mit der Kamera sehr zufrieden gewesen und die damalige Beratung hat mich auch sehr angesprochen. Im Gegensatz zu ProMarkt: Dort war ich einmal ebenfalls, bevor ich die Kamera beim Saturn gekauft habe und habe gehofft, dass man mir helfen kann. Pustekuchen.
      Der "nette" Herr hat mir die Kamera nur in die Hand gedrückt und brav die Verpackung vorgelesen. Wow, da kommt man sich als Kunde echt gut beraten vor..
      Deswegen kann ich von Glück sagen, dass der Saturn bei uns echt super ist. Da es den kleinen Fotoladen nicht mehr gibt und ich keine 50 km fahren will, ist das eigentlich eine gute Alternative.

      lsk82 schrieb:

      Eine Kamera mit hoher Pixelqoute liefert nicht unbedingt die besseren Fotos gegenüber einer normalen Cam.
      Ich habe ne 10.2 Megapixel Kamera und mache damit bessere Fotos, als mein Kumpel mit ner 18er.


      Ehrlich gesagt wundert mich das dann doch ein wenig. Ich hätte irgendwo schon gedacht, dass eine Kamera mit 18 MP besser ist als eine mit 10,2.
      Welche Kamera hast Du denn, wenn ich Dich fragen darf? Ich denke so eine eigene Erfahrung mit der jeweiligen Kamera bringt hier jedem mehr, als wenn man sich auf die Verpackung verlässt.
      Ich meine erzählen kann man einem ja viel. :)
    • Und schon wieder einen Guten Morgen. Da hat man schon mal frei und kann doch nicht ausschlafen. :)

      Aber nun zum Thema. Ich habe eine Canon EOS 1000D Spiegelreflex und bin mit der Kamera mittlerweile echt zufrieden.
      Am Anfang hatte ich aufgrund der vielen Einstellungsmöglichkeiten, oftmals einfach ne falsch Einstellung, was mich echt zur Weißglut getrieben hat. Ich bin ja kein Fan von Bedienungsanleitungen, aber bei manchen Geräten ist das lesen, dieser echt von Nöten. :D

      Die Canon ist allerdings nicht ganz billig, und kostet momentan 430,00 € inkl. Objektiv (Amazon). Trotz des stolzen Preises ist das Preis/Leistungsverhältnis mehr als in Ordnung. Nur musst du halt wissen, für was du die Kamera brauchst.

      Für den normalen Alltag reicht im Endeffekt auch die 08/15 Kamera aus´m Elektromarkt. Wenn du jedoch qualitativ hochwertig fotografieren willst kann ich dir die EOS 1000D nur ans Herz legen.
      Allerdings sollte man das Hobby fotografieren auch mögen bzw. oft und lange betreiben, denn für ein kurzes Intermezzo sind diese Kameras einfach zu kostspielig.
    • Moechte euch gerne meine Fotografien zeigen.Aber zuerst kommentare ueber die Bilder von joolz:

      Panorama: Sieht echt super aus das bild. Was fuer ein effekt ist das? Sieht ja ein bisschen aus wie ein HDR effekt.
      Mich nervt ein bisschen dieser strich links auf dem Bild. Ist echt sehr aufmerksamerregend. Aber an sonsten super schoenes Motiv.

      Blaumeise: Ein sehr schoenes Motiv. Echt total schoene farben und der Vogel schoen im Fokus. Hast du echt super gemacht.
      Welches objektiv hattest da benutzt?

      Bubblepen: Eine sehr interessante idee aber nicht so gut umgesetzt wie ich finde. Wuerde mir wuenschen das die spitze des stiftes auch zu sehen ist. Wuerde das Bild noch etwas aufrunden. Aber ansonsten hast du die blasen gut eingefangen. Gut gemacht.

      Kiwi: Da habe ich eigendlich nichts auszusetzen. Echt ein sehr schoenes Bild und sehr schoen umgesetzt. Gefaellt mir super.

      Uhr: Eine sehr schoene Idee und auch gut umgesetzt. Durch den Schwarz weiss effekt ist es etwas exktra dramatisch dargestellt. Super gemacht.

      Phoenix-West: Schoenes Motiv aber durch den Schwarz weiss effekt erkennt man kaum was. Koennte man vlt bisschen heller und/oder mehr Contrast reinbringen. Aber ansonste super gemacht.

      Wuerd mich freuen wenn mehr Bilder reinstellen wuerdest.


      Nun zu den Bildern von x Nico Robin:

      Siamkatze: Schoenes Motiv. Bin zwar allergisch gegen Katzen aber ich Liebe sie einfach.

      Portugal:
      Wow O.O ich glaube ich weiss mein naechstes urlaubsziel. Echt schoene Bilder.Zwar sind deine Bilder nur schnappschuesse aber sie gefallen mir.


      Nun zu den Bildern von Teakeeper:

      (das was ich kommentiere, ist das was ich sehe und denke wenn ich mir die Bilder angucke. Also nicht persoenlich nehmen.)
      Bild1: Das erste Bild zeigt ein echt tolles Motiv. Es ist sogleich froelich und Traurig. Die beiden Maenner Spielen die Gitarre mit einem ernsten und traurigen blick. Die Frau auf dem Bild sieht sehr nachdenklich aus und ihrem Gesicht zeigt sich auch etwas trauriges. Ein echt schoenes Bild.

      Bild2: Schoenes Bild und die Farben gefallen mir sehr. Auch ich weiss was man mit einer kamera machen kann, und das ist echt unglaublich. Es geht von HDR und dave hill effekten bis zeichnen mit Licht .

      Bild3und4: Hehe, lustige Bilder und gut festgehalten. Die Drag Queen echt total geil x) und erst die maenner bei dem 4 Bild. Einfach lustig.

      So das waren glaube ich dann alle Bilder.
      Moechte euch gerne von mir ein paar geknipste Bilder zeigen.


      Das Bild zeigt eine Frau die traurig ist und einfach nur frei sein will. Und das soll die Spiegelung im Wasser zeigen, eine freie Person.



      Everywhere you look, new life is beginning to emerge.
      Ich denke das sagt alles was ich mit diesem Bild andeuten will. Aber nochmal auf Deutsch fuer Leute die nicht so gut English koennen.
      Ueberall wo du hinsiehst, ensteht neues Leben.


      Bei diesem Bild habe ich mir gedacht durch die Spiegelung die Wolken zu erwischen. Ist mir nicht ganz gelungen aber finde das Bild trotzdem toll.
      (das Bild hatte ich in einem Buss geknippst.)


      Also das Bild war alles andere als geplant. Sogesagt war diese Kater der erfinder dieses Bildes.
      Die Kater war am Trinken und kahm dann zurueck ins Wohnzimmer. Was ich dann sah, fand ich echt total schoen. Als sie getrunken hatte, ist das Wasser wohl rumgespritzt und ein tropfen direkt unter sein Auge. Musste einfach ein Bild davon schiessen und da ist es dann entstanden.
      Finde es total toll *-*.



      Also, bei diesem Bild muss ich sagen das das Bild Eigendlich am helligten Tag geschossen wurde und der Mond halt in der Nacht (wann den sonst...) Habe das Friedhof Bild dann Dunkel bearbeitet, den Himmel ausgetauscht und den Geknippsten Mond eingefuegt.



      Das war auf einem Ausflug mit meiner Klasse. War total schoenes Wetter und in das Wasser konntest du 20 meter weit rein ohne unterzugehen. Total geil. Habe das Bild dann in nem Serpia ton geaendert und etwas dunkler gemacht.



      Ich war draussen unterwegs um Bilder zu schiessen und da hatte ich dieses runde Loch im Eis gesehen. Dachte mir gleich Stein rein Werfen und Bild machen. Also stand ich da wie so ein trottel, Steine werfend und Bilder schiessend. Total anstrengend Stein zu werfen und dann ein Bild zu schiessen. Musste etwas schnell gehen. Nach 1 Stunde und 100 Steinen habe ichs dann geschafft.


      Da es sehr schwer ist ein Blitz zu fotografieren ist mir leider nur so ein Bild gelungen. Finde es zwar gut aber koennte besser sein.



      In der Sommerzeit bekommen die Moewen ihre Kinder, und wollen sie unter allen umstaenden beschuetzen. Diese Moewe hatte mich immer wieder attackiert, weil ich warscheinlich in der Naehe ihrer Babys war. Naja, habe das Bild geschossen und mich dann schnell wieder vom acker gemacht^^ Ganz gut gewurden wie ich finde.



      So das ist vor meiner Haustuer. Fand Das Bild total schoen, weil ich es nicht bearbeiten musste um es so hin zu kriegen. Habe nur den Rand und meine Unterschrift hinzugefuegt, sonst nichts. Eine reine aufnahme. Der Himmel gefaellt mir bei diesem Bild am meisten :love:

      Das wars dann erstmal von mir :) weitere Bilder folgen.

      Mfg ferdiferrah

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ferdiferrah ()

    • Also, der Thread hier scheint ja allmählich zu verstauben.
      Dann werde ich ihn mal eben aus der Versenkung holen^^.

      Also, früher war ich eigentlich kein Freund von Fotografie, besonders hat es mich
      gestört, dass meine Verwandten bei jedem Anlass sinnlos Bilder knipsen wollten.
      Inzwischen hat sich das geändert, und ich fotografiere ab und zu auch mal.
      Letztens bekamen wir in der Schule die Aufgabe, mal ein paar schöne Herbstfotos
      aufzunehmen und diese mit einem passenden Zitat/Spruch zu versehen.
      Natürlich möchte ich euch meine Meisterwerke in spe nicht vorenthalten :thumbsup: .




      Alles auf Anfang.
    • Schade dass der Thread schon so lange keine Aufmerksamkeit bekommen hat, finde ihn super! Ledier kann ich die alten Bilder alle nicht mehr sehen... Da waren bestimmt ein paar tolle dabei!

      Da ich ja auf Reisen bin und sehr gerne fotografiere dachte ich mir mal ein paar BIlder mit euch zu teilen =) Wofür schießt man Bilder wenn man sie keinem zeigt?

      Vorher aber noch ein paar Worte zu Kameras:
      Ich selbst besitze eine Canon G 11, die ich von meinem Vater geschenkt bekommen habe und mit der ich sehr zufrieden bin. Es ist leider keine Spiegelreflex und eine EOS wäre für mich ein absoluter Traum. Wenn ich jemanden mit einer solchen Kamera sehe und mit der Person ins Gespräch komme frage ich manchmal ob ich die Kamera ausprobieren darf. Ich liebe es ^^
      Andere super Kameras: Leica, hier eigentlich jedes Modell. Ich habe 2 Freunde die bei Leica arbeiten und da sich diese sozusagen jeden Tag eine andere tolle Kamera ausleihen können habe ich da schon ein paar ausprobieren dürfen. Hammer Qualität, die natürlich Ihren Preis hat. Die Bildqualität ist fast unschlagbar. Die geschossen Bilder kann man dank hochwertiger Linsen, die von der Firma selbst hergestellt werden, unglaublich vergrößern - und sie sind immer noch scharf! Ich bin begeistert von Leica und wenn ich mir keine EOS kaufe, dann eine Leica ;)
      Wer eine Lumix Kamera besitzt wird nun sagen:" Meine Bildqualität ist aber auch schon echt gut..." der wird bei genauerem hinschauen feststellen dass die Linsen von Leica sind. Für "Einsteiger" und Leute die nicht so viel Geld haben ist es also eine super Alternative um tolle Bilder zu schießen.
      Mit den anderen Kameraherstellern kenne ich mich nicht so aus... ;)

      So jetzt endlich die Bilder:

      Coney Island - New York City



      San Francisco:

      View from Lombard Street


      GG Bridge (Classic)


      Japantag in SF




      Costa Rica

      Beach


      Papagai Wizar


      Monkey Aldoooo <3


      MIni Eule


      So das wars, hoffe die Bilder gefallen euch =) sollte der Thread nicht wieder in der Versenkung verschwinden werde ich noch Bilder von Nicaragua etc.reinsetllen, mal sehen

      btw ist mein Ava und das Bild in der Signatur auch selbst geschossen =)
    • Seit 3 Jahren angemeldet und nie auf die Idee gekommen, dass es einen Fotografie-Thread geben könnte... :rolleyes: Dann werden Lyca und ich ihn mal aus der Verwahrlosung holen!^^

      Ich fotografiere schon ein paar Jahre, neben Kochen ist Fotografie mein größtes Hobby. Derzeit nutze ich eine Spiegelreflex, Canon EOS 600D mit normalem 18-55mm Kit-Objektiv und einem 55-250mm Tele. Gerade erst vor ein paar Wochen habe ich mir ein Set Graufilter und einen teuren Hoya-Polfilter zugelegt und besonders das Fotografieren mit dem Graufilter macht enorm Spaß. Durch die langen Belichtungszeiten (beim zehnstufigen Graufilter kann man bei Tageslicht mehrere Minuten, teilweise bis zu einer Stunde belichten, ohne das Bild überzubelichten) kann man wirklich interessante Experimente durchführen. Der Klassiker natürlich: Wasser. Egal ob einen Wasserfall zu einem weißen Schleier zu verarbeiten oder das Meer als eine milchige Masse darzustellen, Wasser ist DAS Element für Graufilter. Aber damit nicht genug, bei langen Belichtungen mit Graufiltern werden nicht-kontinuierliche Bewegungen nicht eingefangen. So kann man sehr entfremdete Bilder erschaffen, etwa eine mit Menschen gefüllte Straße wird dann leer, nur eine Straße mit Häusern sieht man...

      Naja Graufilter sind schon toll.^^ Aber ich habe mich eher - wenn man das als Hobbyfotograf so sagen kann - auf die Landschafts- und Naturfotografie spezialisiert und ohne noch viel rumzupalabern, hier einige meiner Bilder:


      Hier habe ich 2 Aufnahmen zusammengeschnitten, sodass das Panorama erscheint, als gäbe es 2 Sonnenaufgänge - alle Tatooine-Fans werden sich freuen.^^





      Leider kann man in Fotos nicht immer das einfangen, was man wirklich gesehen hat. Dieses Blatt, das noch in den Resten eines alten Spinnennetzes gefangen war, tanzte geradezu leichtfertig im Wind, trotz dessen, dass es eigentlich gefangen war, als stelle dies gar kein Problem dar...


      Botanischer Garten Rostock, nothing to say...


      Eines meiner absoluten Favoriten. Es verkörpert die Leidenschaft, das Feuer, Wildheit und Liebe.


      Hier sieht man, wie man Meerwasser mit einem Graufilter in einen milchigen Schleier verwandeln kann. Starre, harte Felsen und dazu das ruhige Element Wasser...ein allseits beliebtes Motiv.


      Einfach ne Spielerei mit dem Tele-Objektiv, womit ich diese "Nahaufnahme" dann gemacht habe.






      A moment of silence...


      Joah das war jetzt mal ne kurze Auswahl an einigen meiner Werke. Ich nehme ab und an auch an Fotowettbewerben teil, aber bisher eher kleinere, mit großen Fotografen kann ich mich lange nicht messen und werde ich auch nie. Glücklicherweise wohne ich in Rostock und komme so durch Zingst immer wieder in Kontakt zu Fotografie und Fotografen. Vor Kurzem war in Zingst das international bekannte Fotofestival "Horizonte Zingst" , wo Top-Fotografen aus aller Welt brillante Werke ausgestellt haben. Es ist immer wieder sehenswert und findet jedes Jahr statt. Wem die Fotografie am Herzen liegt und mal im nächsten Sommer an die Ostsee will, dem kann ich nur ans Herz legen, das Festival zu besuchen. :)

      Als "armer Student" kann ich mir leider keine 6000 Euro Canon 1D mit 8000 Euro Objektiv leisten^^, von daher versuche ich das möglichste aus meiner Kamera und meinen Fähigkeiten rauszuholen und derzeit spare ich auf ein Weitwinkelobjektiv...nach aktuellem Sparkurs brauche ich noch 2 Jahre 4 Monate und 21 Tage. :D

      Wem meine Fotos gefallen oder auch nicht, der kann gerne seine Meinung äußern, konstruktive Kritik ist natürlich immer herzlich gern gesehen. :)

      Gruß

      Horus
    • Ich dachte ich veröffentliche noch mal ein paar Bilder von meiner Reise letztes Jahr, da ich bisher nur Bilder von den ersten Wochen veröffentlicht habe...


      Ein kleiner Käfer, den ich in Nicaragua bei einer Wanderung gesehen habe.


      Fluss bei Semuc Champey – Guatemala


      Laguna Churup – Peru


      Sonnenuntergang in Huaraz – Peru
      Hier gefällt mir die Stimmung des Sonnenuntergangs über den Dächern der Stadt sehr gut. War ein sehr schöner Moment



      Aussicht aus einem Hostel in Iquitos (Amazonas). Die abgeschotteste Stadt dieser Welt – Peru


      Auf dem Weg zum Amazonas





      Salar de Uyuni, Laguna Canapa – Bolivia


      Akustikhalle in Cafayate – Argentina



      Cataratas de Iguazu Argentina & Brazil


      Ein Wal in Puerto Madryn – Argentina






      Kunstwerk in Valparaíso – Chile
      Einer meiner Absoluten Lieblingsstädte der Reise. Die ganze Stadt voller Kunstwerke an den Wänden.

      Bei meiner Wanderung zu Machu Picchu gab meine Kamera leider komplett Ihren Geist auf. Daher konnte ich dort leider keine Fotos machen und kaufte mir dann in Panama eine kleine Lumix Kompaktkamera. Nichts Besonderes aber für mehr fehlte mir leider das Geld. Trotzdem hier noch zwei Bilder die ich in Costa Rica fotografiert habe.


      Namú, ein 4 Monate altes Ozelotjunges


      Ein Waschbärbaby das mein Herz gestohlen hat.


      So das wars, ich hab noch viele mehr, aber das würde den Rahmen sprengen.
      Fotos entgegen der Sonne und in der Nacht konnte ich leider nicht schießen, da meine alte Kamera einige Risse an der Linse aufwies bevor sie ganz den Geist aufgab.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lyca ()

    • Also ich nutze eine Canon EOS550D, schon seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden.
      Allerdings bin ich irgendwie keine, die Landschaften und so fotografiert^^"
      Meistens fotografiere ich nur meine Anime-Figuren (oder wenn ich koche).
      Klingt vielleicht etwas komisch, aber ich zeig trotzdem mal etwas her!
      (bisschen nsfw vielleicht - ecchi und so *hust*)



      (Fotos von meinem One Piece Figuren hab ich schon im Merchandise Bereich gezeigt)
    • Habe schon als kleines Kind gerne fotografiert, im Alter von 6 oder 7 hab ich dann auch meine erste Kamera bekommen (damals mi 3.2 MP... yeah!).
      Fotografiere nur hobbymäßig, inzwischen mit meiner ca. 4 Jahre alten Nikon D3000 und oft auch mit dem Handy wenn ich gerade nichts anderes parat hab. Bin aber defintiv kein Experte, mach das einfach irgendwie nach Gefühl.
      Die letzten Jahre bin ich eher weniger dazu gekommen, deswegen steht meine deviantart Seite auch ziemlich still, auf instagramm poste ich aber ab und zu mal was.
      Aber jetzt hab ich wieder so richtig einfach mal wieder raus zu gehen und drauf los zu knipsen.

      Mich fasziniert es einfach, einen bestimmten Moment oder ein gewissen Gefühl festzuhalten. Ein Foto kann aber auch einem ein ganz anderen Blick auf Orte oder auch Menschen geben.

    • Ich wusste gar nicht, dass es einen solchen Thread gibt und bin durch Traffy darauf aufmerksam geworden. Vielen Dank dafür.

      Ich habe auch mal zum Geburtstag mit 7 oder 8 eine Kamera bekommen. Mit dieser mussten damals noch Filme eingelegt werden und man hatte die Auswahl zwischen 24 oder 36 Fotos. Das waren noch Zeiten, als man bei Quelle den Film abgegeben hat und nach 1 Woche die fertigen Bilder gesehen hat.
      Als ich älter wurde bekam ich auch irgendwann eine neue Kamera die ebenfalls wie bei Traffy stolze 3 Megakartoffel hatte. Auf der Speicherkarte hatten bis zu 200 Bilder Platz und ich war überwältigt von der Technik. Leider hatte ich das dann mit der Zeit aus den Augen verloren und meinen anderen Hobbys mehr zugewandt (Zocken zum Beispiel).
      Kurz bevor der Urlaub 2013 mit Freunden in die USA anstand hatte ich mir kurzfristig eine günstige Nikon D3100 mit 2 Kit Objektiven bei Saturn gekauft. Mit der habe ich wirklich massig Fotos gemacht und mich seit diesem Zeitpunkt auch wieder aktiv der Hobbyfotografie zugewandt. Mit der Zeit habe ich meine Objektive ausgetauscht, ersetzt und seit letzter Woche bin ich nun auch auf Vollformat umgestiegen und habe mir günstig eine gebrauchte Nikon D750 gekauft. Bisher habe ich davon zwar noch keine Bilder veröffentlicht, da ich auf Deviantart eher die Politik verfolge, dass weniger mehr ist und ich meistens am Sonntagabend ein oder zwei Fotos meiner Galerie hinzufüge und aktuell bin ich damit im Jahr 2015 angekommen. Neben meinem sonstigen Fanwork wie colorationen und GFX habe ich da auch die Cosplays der Frankfurter Buchmesse veröffentlicht und beteilige mich seit einem halben Jahr auch aktiv in den Gruppen für Fotografen.

      Am Fotografieren macht mir am meisten spaß, dass man unendlich viele Möglichkeiten hat ein Motiv in Szene zu setzen und im Manuellen Modus viel ausprobieren kann. Ebenso ist es super mal dem Alltag mit all seinen Terminen und der Hektik zu entkommen, sodass man sich wirklich Zeit nehmen kann.
      Das spätere entwickeln meiner Fotos in Lightroom oder Photoshop ist genauso faszinierend wie das abdrücken an der Kamera. Die unglaublich vielen Möglichkeiten die man hat um das Foto einen unvergesslichen Look zu geben. Bisher habe ich mich der Landschafts-, Street- und Tierfotografie gewidmet, aber durch einen guten Freund versuchen wir uns gemeinsam an die Portraitfotografie heranzutasten.

      Wer einen Blick darauf werfen möchte erreicht mich hier. Jede/r interessierte ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen. And Don't forget t add a comment ;)


      Gruß, ATTi