Game of Thrones

    • Spoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann Eri in eigentlich allen Punkten zustimmen.

      Momentan lese ich "A Dance with Dragons" also den 5ten Band. Ich habe die vier vorangehenden Bände in den letzten 4 Monaten verschlungen und das obwohl ich nie zuvor ein großer Leser war, geschweige denn Fantasy-Literatur angerührt habe.

      Wenn ihr vorhabt die Bücher zu lesen können das "Wiki of Ice & Fire" und das zugehörige Forum zwar sehr hilfreich fürs Verständnis sein, aber fangt bloß nicht an euch selbst zu Spoilern. Ich habe mir durch neugier und Youtube-Kommentare viel zu viele Ereignisse ruiniert.

      Über die TV Serie bin ich auf die Bücher aufmerksam geworden und muss sagen, dass ich die Serie zunächst genial fand, nach dem Lesen der Bücher jedoch maßlos von der Umsetzung enttäuscht bin. Natürlich musste einiges gekürzt werden, damit auch "nicht-Nerds" die Serie erträglich finden, aber einige wichtige Handlungsstränge wurden so massiv verändert, dass es früher oder später keinen Sinn mehr ergeben kann.

      Am überzeugensten besetzt finde ich Arya, Ned, Varys, Littlefinger, Sansa, Bran und eigentlich auch Jaime, Danny und Jon. Bei Tyrion finde ich es problematisch, dass sein Charakter eigentlich sehr davon geprägt ist, wie unfassbar hässlich er ist, was man von Peter Dinklage eigentlich nicht behaupten kann.

      Einige Rollen wurden jedoch so sehr umgeschrieben (Cersei, Catelyn etc.), dass es dem Zuschauer einen völlig falschen Eindruck von den Charakteren vermittelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass GRRM mit allen Änderungen so einverstanden war, wie es in den Videoblogs immer rüber gebracht wurde.
    • Da ich nach dem Sehen der 2.Staffel nicht warten konnte bis die 3. anfängt, hatte ich beschlossen die Bücher zu lesen. Wollte eigentlich nur die ersten 4 Bände lesen, evtl dann noch den 5. für die dritte Staffel, aber das ganze hat mich so gefesselt, dass ich nun schon beim 8.Band bin.

      In Foren lesen kann ich jedem, der die Bücher noch nicht gelesen hat, nur von abraten. Als ich mit meinem Freund und seiner Mutter darüber gerätselt hab, woher der
      Titel "Lied von Eis und Feuer" kommt, hab ich mir beim Suchen einer
      Antwort einen entscheidenen Teil der Story gespoilert. Hatte für mich jedoch den Vorteil, dass ich nun den genauen Hintergrund dazu wissen will und deshalb die Bücher regelrecht verschlinge^^

      Ansonsten find ich die Serie sehr gelungen. Liegt vll daran, dass ich mich durch zB Harry Potter daran gewöhnt hab, die Verfilmung getrennt vom Buch zu bewerten. Ich find die Bücher super, genauso wie die Serie.
    • OH MEIN GOTT!

      Ansich gibt es ja gar kein "Material" hier was zu schreiben nachdem TT ja schon den 1. (echten) Trailer gepostet hat....aber man wie geil wird das denn? Ich mein, ok ich war so oder so heiß auf die 3. Staffel. Einerseits aufgrund der mitunter wirklich grandiosen 2. Staffel und andererseits wegen dem Wissen, welches ich aus unzügelbarer Ungeduld durch die Hörbücher (ja ich bin lesefaul) mitbekommen habe. Ich hab also vor der 3. Staffel schon eine grobe Ahnung was da auf uns zu kommt. Grade deswegen hätte ich ja gedacht das ich der ersten Episode eigentlich ziemlich entspannt gegenüber stehen würde...

      ...aber denkste, arschlecken ey. Dieser kleine Zusammenschnitt macht mich so unfassbar heiß drauf das die Staffel besser gestern als heute schon wieder vollständig meine Netzhaut durchfahren hat. Besonders die Szenen mit Daenerys sehen zum zungeschnalzen aus. Endlich sind ihre Drachen zu groß für Holzkörbe xD Aber auch die Storyline von John Snow (und Samwell Tarly) geht ja erstmal Adrenalingeladen weiter...

      Hach man...kann mir nicht irgendein guter Geist die 3. Staffel einfach so in den Briefkasten werfen? ._. Will haben!
      Achja, weiß zufällig jemand was das für ein Song ist? (wenn er nich sogar zum exklusiven soundtrack gehört) Besonders bei 0:07 bekomm ich jedes mal Gänsehaut.

      ...jetzt aber genug gefanboyt...man man man^^
      Avatar-Artwork by bonggo
    • Ich freue mich auch auf die Dritte Staffel, leider wird es danach richtig bergab gehen. Der Autor hat dann irgendwie die Lust verloren. Während er für die ersten Bücher jeweil 1-2 Jahre gebraucht hat, waren es beim vierten 5 Jahre und beim fünften schon 6 Jahre. Das nächste Buch will er jetzt in 4 Jahren schreiben, wenn man bedenkt das die Bücher 4 und 5 jeweils nach 2 Jahren fertig sein sollten, kann man auf das neue Buch wohl 10 Jahre warten. Da der Author auch nicht mehr der Jüngste ist, wird die Serie wahrscheinlich nicht fertiggestellt. Goerge Martin hat ein Problem mit der Denayris Handlung. Er bräuchte eigendlich einen Timeskip von ein paar Jahren, damit sie erwachsen wird und ihre Drachen wachsen können. Leider ist das nicht wirklich möglich, da der Krieg der Könige wohl kaum Pause machen wird.
      Buch vier und fünf spielen zum großen Teil paralell. Wenn man davon ausgeht, das HBO nicht den halben Seriencast in Urlaub schicken will, könnte die vierte Staffel schon die letzte sein, wenn bis dahin kein neues Buch fertig ist (sehr wahrscheinlich) oder man sich nicht dafür entscheidet die Handlung auf 2 Staffeln zu verteilen. Das Problem wäre dann, das die vierte Staffel kein richtiges Finale hat, sondern nur auf die fünfte vorbereitet. Auch kommt mein Lieblingscharacter, der Zwerg, dann kaum noch vor. Das würde der Serie sehr viel nehmen, da man wohl getrost sagen kann, Tyrion Lannister ist die beliebteste Figur der Serie. Die Handlung müsste dann von John Snow im Norden und Jamie Lannister im Süden getragen werden. Es bleibt abzuwarten wie das laufen wird.
      Generell wurden in den Büchern viel zu viele Nebenschauplätze aufgemacht. Wir haben den Handlungsbogen um die White Walker an der Mauer, die Handlung um Winterfell, den Krieg in den Flusslanden, Stannis Feldzug um nach der Krone zu greifen, dann die Targarian Handlung mit ihren Drachen und Lannisters und die Tyrells in Königsmund. Die Handlung rund ums Inselvolk ist für mich irgendwie überflüssig und es kommt bald noch ein Handlungsstrang um Dorne, dem südlichstem Reich dazu. Ausserdem noch die Handlung um Littlefinger in dem Bergkönigreich wo Tyrion Lannister gefangen gehalten wurde. Zum Schluss dann noch Arya Stark in einer der freien Städten. Bei sovielen Handlungssträngen schreitet die Story kaum noch vorran und auch die Umsetzung als Serie wird immer teurer.
    • Ach ja, Game of Thrones, wann kommt denn endlich die dritte Staffel?

      Normalerweise bin ich kein echter Fan von Fantasy Serien, normalerweise hasse ich Fantasy Serien, aber GoT ist einfach die Aussnahmen und richtig gut.
      Die Schauspieler sind nicht schlecht, sie überzeugen in allen Punkten. Meine Favouriten sind das kleine Stark Mädchen und der älteste Sohn der Starks, der die Armee seine Vaters in den Krieg führt.

      Zur Storie der Serie, sehr unterhaltsam, auf dem westlichen Kontinent kämpfen verschiedene einflussreiche Mächte um das Königreich des von einem Wildschwein ermordeten Königs :D (Mark Addy) und die letzte Überlebende Nachfahre des verrückt und paranoid gewordenen Königs bereitet sich auf dem östlichen Kontinent auf ihre Rückeroberung vor. Einige andere warten auf ihr Glück und agieren unbemerkt im Hintergrund, manche versuchen im Schatten grosser Männer aufzusteigen und andere dagegen wollen nur überleben. In der Serie geht es wie im echten Leben auch um Macht, Ruhm und Reichtum, sowie in One Piece :) Für SerienFans ein Muss, es lohnt sich
    • Keine Sorge Spuelschrank, die aktuelle 3te Staffel entspricht der hälfte des 3ten Buches der Buchreihe ( im Englischen gibt es aktuell 5 Bücher, im Deutschen sind es 10). Bedeutet das wir für Game of Thrones für 2013/14/15 und 16 aktuell noch Stoff haben, solange Buch 4 und 5 nicht gesplittet werden, was sich aber anbieten würde. Ich nehme einfach mal an das in 4 Jahren der 6te Band da sein wird, also muss man sich nur Sorgen um den letzen (soweit ich da richtig informiert bin) 7ten Band Sorgen, bzw. das Arya und Bran zu alt werden, wobei das auch nicht schlimm ist da sowieso viele der jungen Charaktere weitaus älter in der Serie sind als in den Büchern ( John Snow und Robb Stark sind in den Büchern am Anfang z.B. 14 bzw 15?! soweit ich das noch richtig weis im Film dagegen eher 17 bis 20 vom aussehen her).

      Tyrion ist auch meiner Ansicht nach, mit der genialste Charakter der ganzen Geschichte, vor allem die Interaktion mit Bronn hat das sowas von überzeugt. Im letzten aktuellen Buch spielt er zum Glück wieder eine deutlich stärkere Rolle, bzw von den Lannisters war ich in den Büchern auch wirklich begeistert davon wie sich Jamies Rolle entwickelt, darauf darf sich in der 3ten Staffel wirklich jeder freuen wenn es gut umgesetzt wird !
      Aryas Reise wird au super wobei sie leider dann mal wirklich lange vernachlässigt wird, was wirklich schade ist das sie zu meinen top 3 Chakrakteren gehört.

      Ansonsten hasse ich die Personen die mir alles den Spoiler zugeschickt haben, ich wusste zwar das es noch aktuell 35 Tage sind, aber man muss ja nicht dran erinnert werden.

      ... wenigstens hilft der hier beim ablenken ;PP ... youtube.com/watch?v=cBkWhkAZ9ds
    • Ich freu mich auch drauf! Eine der Serien die von Staffel zu Staffel besser anstatt schlechter wird. Da ich die Bücher nicht kenne und nur die Serie folge, hab ich auch keine Ahnung was da noch kommt... was mir nicht gefällt sind teilweise willkürlich eingebrachte Dinge. (Sorry wenn ich jetzt nicht alle Namen draufhabe, aber es ist schon ne weile her als ich die ersten Staffeln sah) Dazu ist Fantasy ja da, klar. Aber die Sache mit der Schattengestalt ist mir wenn ich jetzt drüber nachdenke nicht ganz klar geworden und was jetzt diese Schneetypen(Geister?) von hinter der Mauer im Norden so treiben, kA. Dadurch das es so viele Schauplätze gibt, kommt irgendwie vieles zu kurz. Oder es wird eine Sache angeschnitten, aber es braucht Staffeln bis diese erledigt ist. Aber das ist alles was mich stört. Sehr schön gemacht alles. Starke Schauspieler! Sean Bean ist gestorben. Alles was eine gute Serie/ein guter Film braucht^^
      Ich mag ja die Drachenfrau am liebsten. Jetzt nicht umbedingt wegen den Drachen... sondern eher wegen der Frau 8-) Hoffentlich stirbt sie nicht direkt...
    • @kekei

      Man da muss ich jetzt einfach was zu schreiben, auch wenn mein letzter Post wohl schon Jahre her ist. Um dich aufzuklären, sind diese "schneetypen" die bisher einzigen wirklich Bösen des Kompletten GoT Universums. Also die Feinde der kompletten Menschheit, deshalb finde ich es schon etwas unpassend sie als "willkürlich eingebrachte Dinge" zu bezeichnen, vor allem weil sie selbst in der Serie in der letzten Folge eindeutig als wichtig markiert wurden.

      BTT: Auch ich freue mich auf die dritte Staffel vor allem weil ich mich auf den Shitstorm freue, der ca. in der Mitte der Staffel durchs Netz geistern wird ^^ (zumindest wenn die Serie vom Plot her sich an den Bücher orientiert). Vor allem wird sich in dieser Staffel auch mal herausstellen das weder die Lannister noch irgendein anderes Geschlecht wirklich böse ist, denn es sind alles einfach Menschen die unterschiedlicher Ansicht sind und andere Ziele verfolgen. Man kann sagen es gibt nur vereinzelnt wirklich böse Menschen (bspw. Ser Gregor). Doch das nur am Rande ich will ja nicht zuviel spoilern, wünsche jetzt allen schonmal eine schöne neue Staffel GoT^^
      "Die Jugend will angeregt werden. Nicht unterrichtet!" *Harald Lesch*

      "Eine Person stirbt nicht wenn die Hülle zerfällt! Sie stirbt wenn sie vergessen wird!" *Doc Bader*
    • Grade in einem Marathon die zweite Staffel beendet, passend zum neuen Trailer zur dritten. Ich muss sagen die zweite Staffel hat mich noch mehr geflasht als die erste, vielleicht auch wegen den nun etwas häufiger auftretenden Fantasyelementen. Mein Lieblingscharakter war diesmal vorallem der Gestaltwandler(?) der Arya gehofen hat, alleine seine Art zu sprechen sehr unterhaltsam.
      Da ich ja die Problematik der Bücher und des Autors kenne, erfreue ich mich einfach mal an der imo besten Fantasyserie, bzw generell das beste was in punkto Fantasy jemals verfilmt wurde. Naja GoT bietet sich da ja auch noch an, ist noch relativ gut zu verfilmen aufgrund der wenigen Magie/Fabelwesen und mehr Charakterbezogen.
      Die Serie schafft es auch mich echt mitzunehmen, fast bei jedem Auftritt von Joffrey möchte ich am liebsten ins Bild springen und diesen kleinen arroganten Blondschopf erwürgen.
      Ich bin btw auch der Meinung das die Bücher niemals (ohne Ghostwriting) beendet werden, GRRM ist einfach zu alt mittlerweile ich bezweifle das er zu einem schnelleren Schreibtempo zurrückfindet ohne das die Qualität zu stark ablässt. Schade eigentlich denn durch die Serie habe ich echt an Interesse gewonnen, die Bücher hatten mic aufgrund dieser Tatsache immer abgeschreckt, ich habe nämlich eigentlich keine Lust die Geschichte nie zuende lesen zu können, zum Glück habe ich One Piece in meinen jungen Jahrn entdeckt und nicht erst mit 70, dann wäre wohl auch das zum scheitern verurteilt.

      Aber BTT:

      Der Trailer zeigt ja schonmal einiges, man sieht schon eine Entwicklung bei Draenerys, leider wird es noch ewig dauern bis sie mit den anderen Handlungssträngen zusammengeführt wird (vllt ja auch nie ^^).
      Ich muss auch sagen das die weißen Wanderer irgendwie noch nicht ganz in die Story passen, aber sie sind ja leider notwendig sonst würde es ja auch keine Mauer und keine Wildlinge geben. Frage mich wann der Winter einbricht und wie es dann in Westeros aussehen wird.
      Der Gnom wird bestimmt auch in der kommenden Staffel ein Highlight und ich bin ebenfalls gespannt wie es nun mit den Graufreuts weitergehen wird. Alles in allem kann ichs kaum noch erwarten.
      'To protect the Sheep you gotta catch the wolf, and it takes a wolf to catch a wolf.'
    • 4-ter kaiser schrieb:

      @kekei

      Man da muss ich jetzt einfach was zu schreiben, auch wenn mein letzter Post wohl schon Jahre her ist. Um dich aufzuklären, sind diese "schneetypen" die bisher einzigen wirklich Bösen des Kompletten GoT Universums. Also die Feinde der kompletten Menschheit, deshalb finde ich es schon etwas unpassend sie als "willkürlich eingebrachte Dinge" zu bezeichnen, vor allem weil sie selbst in der Serie in der letzten Folge eindeutig als wichtig markiert wurden.

      BTT: Auch ich freue mich auf die dritte Staffel vor allem weil ich mich auf den Shitstorm freue, der ca. in der Mitte der Staffel durchs Netz geistern wird ^^ (zumindest wenn die Serie vom Plot her sich an den Bücher orientiert). Vor allem wird sich in dieser Staffel auch mal herausstellen das weder die Lannister noch irgendein anderes Geschlecht wirklich böse ist, denn es sind alles einfach Menschen die unterschiedlicher Ansicht sind und andere Ziele verfolgen. Man kann sagen es gibt nur vereinzelnt wirklich böse Menschen (bspw. Ser Gregor). Doch das nur am Rande ich will ja nicht zuviel spoilern, wünsche jetzt allen schonmal eine schöne neue Staffel GoT^^


      Ich meine auch nicht umbedingt ihre Existenz wäre willkürlich. Sondern einfach das sie seit der 1. Folge als Gefahr angesehen werden, aber man einfach kaum etwas von ihnen sah. 2 Staffeln lang... und sie bisher eigentlich keine wirkliche Rolle spielten. Im Süden wollen sich alle die Köppe einschlagen und die hocken im Norden rum.
      Aber ist ja auch egal, ändert ja nichts daran das ich die Serie mag und mich auf die neue Staffel freue. :D
    • Eine Extended Version des Trailers den TT bereits gepostet hat, ist aufgetaucht. Es sind zwar ''nur '' 21 Sekunden mehr Material die man hier sieht aber ich für meinen Teil muss sagen, dass ich es jetzt kaum noch bis zum Start der Staffel aushalten kann.



      @hevalo27 Nein gibt es nicht, da die Staffel am 31.03 erst in den USA startet. Bei uns startet Staffel 3 am 1. April auf dem Pay-TV Sender Sky allerdings nur in der englischen Originalfassung. Erst am 19. Mai startet die Staffel dann ebenfalls auf Sky mit deutscher Synchronisation, der Trailer wird dann wohl auch erst einige Wochen vorher auf deutsch erscheinen. Bis sie dann im Free-TV auf RTL 2 läuft kann es also noch etwas dauern

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Monkey Shibata ()

    • Der Trailer sieht ja optisch schon sehr vielversprechend aus.

      Im zweiten Trailer kann man jedoch jetzt sehen, dass Drogon (?) doch noch deutlich kleiner ist, als die erste Fassung des Trailers vermuten ließ.

      Das einzige was mich etwas überrascht ist, das Asha (Yara) Greyjoy auftaucht. Gibt dann wohl doch noch etwas non-canon oder AFfC-Action. Immerhin etwas für die Buchleser. ;)

      Denen, die hier meinten, dass "A Feast for Crows" und "A Dance with Dragons" nicht verfilmt werden könnte, möchte noch mit auf den Weg geben, dass viele davon ausgehen, dass die Handlung der beiden Bücher in der Serie dann nicht getrennt, sonder parallel verlaufen wird.
      (Info: das 4. und ein Großteil des 5. Buch behandeln jeweils ca. die hälfte der POV-Charaktere und laufen zeitlich parallel.)

      Ich will hier jetzt nicht anfangen zu Spoilern, aber für die "nicht-Leser" wird es einige Plot-Twists" geben, mit denen man vielleicht nicht rechnen würde. Es lohnt sich auf jeden Fall dran zu bleiben.

      Persönlich hoffe ich seeeehr, dass die Macher aus den (kleinen) Fehlern der vorigen Staffeln gelernt haben und besonders die ganze Robb-Talisa(Jeyne)-Story etwas ins Lot rücken.


    • Ein neuer Trailer ist heute erschienen, der noch ganz paar andere Dinge zeigt.

      Spoiler anzeigen
      Auf die Szenen, wo Joeffrey Leute foltern lässt, hab ich jetzt schon keinen Bock, ürghs... Wenn ich etwas überhaupt gar nicht ab kann, ist es Folter. Die kleine Kackbratze stirbt hoffentlich schnell. xD Ansonsten schöner Satz von Tyrion:

      "Seven kingdoms united in fear of Tywin Lannister" xD


      (Falls einer wieder die Musik wissen will, diese stammt diesmal aus Tron: Legacy, um genau zu sein "The Game Has Changed" von Daft Punk.)
    • Bis auf die musikalische Untermalung, ist dieser Trailer noch geiler als der Erste und Drogon scheint doch viel größer zu sein als erwartet!


      I'm so F*****g thrilled right now!


      Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll, so viele Eindrücke, so viele Schnipsel die so viel und gleichzeitig so verdammt wenig preisgeben!

      Richtig krass freue ich mich schon auf das Zusammenspiel von Tyrion, Tywin und Joffrey, besonders da ich hoffe der kleine Bastard kriegt dieses Mal mehr als nur eine Backpfeife. Seine Mutter kann von mir aus auch endlich niedergemetzelt werden. Das Joffrey nun auch noch Leute foltern lässt, ich hätte nichts anderes von ihm erwartet. Bleibt nur die Hoffnung das er kriegt was er gibt.
      Und geht es nur mir so oder sieht Charles Dance (Tywin) in der kurzen Szene aus wie Christopher Lee xD

      Und sehe ich das richtig? Cat und Robb in Harrenhal und sie sprechen wohl über Baelish, nehme ich an?

      Dann auch noch Dany ihr Handlungsstrang ist einer meiner liebsten, daher freut es mich zu sehen das es endlich vorangeht.

      Brienne VS. Jamie, Jon bei Mance und den Wildlingen, Arya auf der Flucht, Stannis und Melisandre ich kenne die Bücher nicht daher weiß ich nicht was passiert, aber irgendwie glaube ich wird diese Paarung kein gutes Ende nehmen für Stannis und/oder Melisandre.


      Ahhrg zu viele Eindrücke... brain overload... Noch 13 Tage warten
    • Hatte die zweite Staffel auf RTL II gesehen gehabt und war doch recht überrascht, dass es zwar von der eigentlichen Story an manchen Stellen stärker abweicht (zumindest im Vergleich der ersten Staffel) und doch zumeist sehr passend ist, paar Sachen sind zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber lässt sich insgesamt drüber hinweg sehen. Einzig das Kleinfinger überall und nirgends war fand ich überhaupt nicht gut. Da fehlt dann auch wirklich der Eindruck der Gefahr, die die Straßen während des Krieges darstellen.

      Aber was mich richtig überrascht hat, die Serie schafft es tatsächlich, dass einem Joffrey noch unsympathischer wird. Es gibt in der ganzen Buchreihe keinen anderen Charakter den man am liebsten eigenhändig erwürgen könnte ^^. Bzw. kann man sich in einige richtig gut rein versetzen und aus jenen, die man im ersten Buch/Serie noch richtig bescheiden fand, werden welche die man dann richtig lieb gewinnt. Nur Joffrey ist und bleibt das größte Ar.....ch die größte unapettitliche Körperöffnung überhaupt. Es wird zwar auf die "Bestrafungen" von Sansa zumeist verzichtet die es im Buch gab, doch dafür tritt er das "Geschenk" von Tyrion mit Füßen. Die Szene fand ich mit am besten umgesetzt, da es im Buch eigentlich nicht vorkommt wenn ich mich recht erinnere, jedoch das Gespräch zuvor mit Bronn fast 1:1 übernommen wurde.

      Die Trailer für die dritte Staffel, finde ich sehen sehr gut aus doch kann ich mir derzeit noch schwer vorstellen wo sie in der Staffel den Cut machen wollen. Ein paar Szenen die man sieht, hätte ich erst in der vierten Staffel erwartet, da ja das dritte original Buch in zwei Staffeln verfilmt werden sollte.
    • Valar Dohaeris

      Das lange Warten hat ein Ende und gestern ist endlich Staffel 3 von Game of Thrones angelaufen. Ich will mich gar nicht lange mit einer Einleitung aufhalten und komme daher direkt zu meiner Meinung zu der Auftaktepisode dieser Staffel.


      Die kurze Zusammenfassung am Anfang die nochmal alle wichtigen Momente der ersten beiden Staffeln aufzeigt hat mir gut gefallen, besonders da dort der Einsatz des Wildfires zu Beginn der Schlacht von Blackwater gezeigt wurde, welches für mich neben der eigentlichen Schlacht eines der Highlights der zweiten Staffel war.

      Die Folge beginnt mit Sam der durch den Schnee stapft seine beiden Kollegen auseinender gerissen vorfindet und dann selbst von einem weißen Wandere Wiedergänger angegriffen dann aber von dem Rest der Truppe die unter Mormonts Führung aufgebrochen war gerettet.
      Zusammen wollen sie nun alle zurück zur Mauer um die anderen zu vor der Arme der weißen Wandere zu warnen.

      Das Lager der Wildlinge erinnerte mich jetzt irgendwie an diese Wasserstämme aus Avatar, mal von dem Riesen abgesehen der mit bloßer Hand einen Pfahl in die gefrorene Erde hämmert.
      Ciarán Hinds als Mance gefällt mir auf den ersten Blick recht gut, die Art wie schnell er den Bastard durchschaut großartig. In Rome als Cäsar fand ich eher bescheiden, mal sehen wie sich die Sache entwickeln wird, jetzt da Jon die Lager gewechselt hat. Er hat zwar Qhorin getötet wird sich aber sicherlich erst einmal durch den Dreck wühlen müssen.

      Tyrion hat der Ausgang von Blackwater, nach Stannis wohl am härtesten getroffen. Obgleich eigentlich er es war der die Stadt verteidigt hat, scheint er nun ganz unten angelangt zu sein. Aber davon wird er sich sicherlich nicht aufhalten lassen und so wie der erste Trailer schon verriet, wird er seinen Weg wieder an den Tisch im Thronsaal finden. Tywin sagte ihm ja dass sie die geeignete Stelle für Tyrions Talente finden würden.
      Bleibt abzuwarten wie die Lage sich entwickelt, Cersei wird es bei dem einen Mordversuch sicherlich nicht belassen, andererseits hat Tyrion seine Geschwister immer noch in der Hand.

      Wo ich gerade bei Stannis bin, der dreht nun gänzlich unter dem Einfluss von Melisandre total durch, und lässt alle die gegen ihn sprechen lebendig verbrennen. Selbst Davos der es zurück an den Hof seines Herren geschafft hat, kann Stannis nicht von seinem Wahnsinn abringen und wird in den Kerker geworfen. Melisandre, ich kann mir nicht so recht vorstellen wohin es mit ihr gehen wird. Dass sie irgendeine Art von dunkler Magie beherrscht und wohl so einiges damit anstellen kann haben wir bereits in der letzten Staffel gesehen, doch wie sich das noch entwickeln wird und ob es Stannis erneut vor die Tore von Kings Landing bringen wird, keine Ahnung. Wie ich aber schon in einem Post zuvor schrieb wird es für einen von beiden bestimmt kein gutes Ende nehmen.

      Robb erreicht unterdes Harrenhal und findet dort einen Haufen seiner eigene Leute vor, allesamt abgeschlachtet. Interessant ist hier, das Baelish Sansa helfen will aus der Hauptstadt zu entkommen und da er der neue rechtmäßige Herr von Harrenhal ist wird es wohl wieder eine Menge Intrigen und Ränkeschmiede geben. Mich würde es nicht einmal wundern wenn er Cat dazubringen will seine Frau zu werden, damit sie ihre Tochter wiederbekommt.

      Ansonsten wäre da noch Dany die Astapor erreicht und sich eine Arme kaufen will. Die Arme die ihr von dem Sklavenhändler angeboten wird, scheint wohl genau dass zu sein was sie sucht. Die Szene mit dem Nippel der dem Soldat mal einfach so abgeschnitten wird und wofür sich der Soldat dann auch noch bedankt... Kranke Leute. Doch genau solche Menschen bedarf es wohl, wenn man den Eisernen Thron erkämpfen will.
      Das Ende der Episode hat mir soweit auch recht gut gefallen, Barristan will sich nun also in den Dienst der Targaryen stellen, nachdem er so schmachvoll von seinem Posten als Hauptmann der Königsgarde enthoben wurde. Das Jorah ihn als einen der fähigsten Kämpfer aller sieben Königreiche bezeichnet, kann Dany ja nur zu Gute kommen.

      Alles in allem bin ich mit der ersten Folge ganz zufrieden, es wurde zwar nur alle Handlungsstränge kurz angeschnitten, damit der kommende Kurs in etwa ersichtlich wird aber ich freue mich auf die nächsten neun Wochen.



      Alter Krams
      Es gibt zwei neue Teaser, für die erste Folge der dritten Staffel: Valar Dohaeris Haben zwar eine recht schlechte Qualität, dafür gefällt mir der kurze Ausschnitt aus dem Dialog zwischen Tyrion und Cersei unheimlich gut. Zeigt wieder mal warum man Tyrion einfach nur großartig finden muss. Der zweite Teaser, ist auch richtig cool da man nun sehen kann wie groß die Drachen geworden sind.



      @nach mir sorry hab gerade erst knapp die hälfte des ersten deutschen Bandes durch und kennen sonst nur die TV-Serie. 'Tschuldige dass ich mit dem ganzen übernatürlichen Gesocks das da in der Serie herumrennt durcheinander gekommen bin...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Monkey Shibata ()

    • @Über mir: Sie wurden nicht von einem weisen Wanderer angegriffen sondern einfach von einem "Wiedergänger". Ich weiß nicht inwieweit du die Bücher kennst, aber
      Spoiler anzeigen
      Weiße Wanderer bzw. "Die Anderen" können nur durch Drachenglas/Obsidian und Klingen aus valyrischen Stahl getötet werden.


      Nun erstmal zur Folge. Die Umsetzung der Riesen find ich durchaus gelungen, wenn sie auch im Buch als wesentlich haariger beschrieben werden. Ansonsten war bei Jon nichts wirklich interessantes. Die Wildlinge misstrauen ihm, und in nächster Zeit wird es sich erstmal integrieren müssen. Tyrion - der hier anscheinend nur eine Narbe an der Wange bekommen hat anstatt der Verlustes seiner halben Nase, was ihn noch hässlicher machen würde - wacht auf. Schnell wird offensichtlich, dass er nun jeglicher Macht wieder beraubt ist. Ich persönlich fande das Gespräch mit seinem Vater besser als das mit Cersei. Hier wurde es ganz gut umgesetzt, wie er Tyrion verachtet - er bezeichnet ihn als Mörder seiner eigenen Mutter, und was man dazu wissen muss ist einfach, dass Tywin seine Frau wirklich geliebt haben muss ( Im Buch wird sogar ein Sprichwort aus der Zeit in der sie noch lebte erwähnt - "Lord Tywin herrscht über die Sieben Königslande, aber Lady Joanna über ihn", so in etwa).

      Davos war eher uninteressant, aber Daenerys Teil fand ich dafür ganz gut. Schön die Drachen zu sehen, das einzige was ich jedoch seltsam fand war, dass sich Drogon seinen Fisch erst "gegrillt" hat. Seltsam. Da steht sie nun, und überlegt ob sie die Unbefleckten kaufen soll - verständlich bei ihrer Einstellung zur Sklaverei. Übrigens, bin ich der einzige der der findet, dass die Unbefleckten stark an die Myrmidonen aus "Troja" erinnern? Zuguterletzt musste Dany-sue mal wieder gerettet werden, und zwar von keinem anderen als Baristan Selmy.
      Ich bin gespannt, ob Daenyrs genauso wie in den Büchern nerven wird. Warum? Ich erklärs euch.

      Daenerys Targaryen

      Das Folgende ist ziemlich 1 zu 1 von Melwyn aus dem Eis und Feuer Forum übernommen - asoiaf.org/forum/index.php?page=Thread&threadID=2112 *
      Sie ist und bleibt ein 2-diminsionaler Charakter. Das ist auch der Grund warum ich sie im vorherigen Absatz "-sue" genannt habe, weil sie die typischen Eigenschafter einer Mary Sue aufweist. Schauen wir mal drüber:
      - wunderschön check
      - tapfer check
      - Besonderheiten im Aussehen die von Normalsterblichen
      unterscheiden, z.B. „bernsteinfarbene Augen“ check
      - tragische Geschichte der Eltern check
      - vom Leben benachteiligt aber eigentlich von edlem Geblüt check
      - Fertigkeiten kommen praktisch zugeflogen (s.Umgang mit Stute) check
      - harte, unnahbare Männer erliegen ihr und check
      - die anderen wollen wenigstens mit ihr schlafen check
      - was sie aus Vernunft natürlich nicht tut.. check
      - arbeitet sich von einer Bettlerin zur Königin hoch check
      - hat einzigartige Fähigkeiten (Drachenzähmung) check
      - Voller Mitleid und Güte mit dem gemeinen Volk check
      - geliebter Mensch stirbt, was dem Char einen tragischen Touch
      gibt und die Möglichkeit ausgiebig zu trauern oder zu rächen. check

      Und hier die Pseudo-Schwächen, die ebenfalls zu einer Mary Sue gehören wie "Ihre Nase war etwas schief, doch Prinz Gurke mochte sie deswegen umso mehr"

      - zu vertrauensselig
      - optisch ein bisschen zu dünn ( tragisch, tatsächlich)
      - vergeltet Verrat

      Wenn es eine andere Story wäre, mit so einem Charakter, würde das Buch bei mir wahrscheinlich als Türstopper enden. Aber George schreibt halt immernoch so gut, dass ich es liebe, Dany mal ausgenommen.

      *Quelle eingefügt - hab da wohl Mist gebaut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teutonic Knight ()

    • Da ich bezweifel, dass du Meagwin aus dem Eis-und-Feuer Forum bist, wäre es schön, wenn du auch Quellen zu deinen Beiträgen angibst. Der gesamte Dany-Sue Absatz stammt von Maegwin aus dem Jahre 2009 und stellt die checks sogar in derselben Farbe dar. Ich finde solches Kopieren sehr dreist.

      Enthält Spoiler für Seriengucker (aber recht vereinfacht geschrieben):

      Über Dany kann man viel schimpfen, gerade im Bezug auf diesen Mary-Sue Part. Allerdings denke ich, dass GRRM ein Problem hatte sie schnell entwickeln zu lassen. Sie macht jeden erdenklichen Fehler den man eigentlich machen kann. Bis zum Ende im Buch 5 (dt. 10). Aber ich behaupte mal, es wird besser. Herrschen hat sie nie gelernt und sie ist in diesem Sinne ein kleines Mädchen. In der Serie älter als im Buch. Dass da nach Drogos tot und ihrem Aufstieg zur Mutter der Drachen erstmal einiges schief geht und sie mal so gar nicht weiß was sie tun soll, kommt da noch dazu. Später verläuft sie sich ja auf ihren Zielen (Westeros) auch, weil sie jedem helfen will. Das sie nebenbei ihre Macht zu nutzen lernt und dabei auch ihr Gerechtigkeitsempfinden für einigen Ärger sorgt,.. nun ja.. kleines Mädchen muss noch viel lernen. Als Leser muss man immer bedenken, dass die Charaktere nicht den gleichen Wissensstand haben. Dass das Aufhalten in der Sklavenstadt also total dumm ist, ist für uns klar. Für Dany jetzt auch. Vorher diente es halt ihrem Weg nach Westeros, bis sie sich da verrannt hat. Dabei ist die Richtung eigentlich klar ("Geht nach Osten um nach Westen zu kommen", Vorhersagen sind das A und O im Lied - sie versuchts im Westen in den Sklavenstädten und scheitert ganz praktisch auf ganzer Linie).

      ________


      Zurück zur Serie:

      Guter Recap der ersten 2 Staffeln. Storyfäden werden wieder aufgenommen. Leider bin ich sehr enttäuscht, dass der Sturm auf die Faust der ersten Menschen nicht als Prolog kam. Leider haben sie sich da schon in Staffel 2 etwas vertan. Normalerweise ist das ein Gebiet auf einem Berg mit Wald unten. Hier ist es eine Eiswüste (zugegeben Schneesturm hat dann etwas geholfen). Noch dazu rennt Sam draußen rum, obwohl er eigentlich im Lager ist (dann würde die Frage nach den Raben auch wieder Sinn machen, so war er ja unterwegs). Der Angriff der Wiedergänger und Wanderer auf die Nachtwache inkl. Flucht und Chaos/Zerstörung (Und einem Untoten-Bären :( ) wurde leider abgekürzt und man sieht nur den Lord Kommandanten und die verbliebenen Reste. Ich denke die Szene sorgt für reine Seriengucker für Probleme alles genau zu verstehen. (Wie auch Theons Ende in Winterfell in der Serie.. das wird hoffentlich noch erklärt für die Serie.)
      Ansonsten... Shae dient für Sansa als Mittel für ihre inneren Konflikte (die man Buch <-> TV sonst schwer darstellen könnte) und Kleinfinger.. ach. naja.. :)
      Tyrion wird Casterlystein verweigert... au weia.. ;) Jons Weg zu Mance fand ich in Staffel 2 etwas plumb (weil der Konflikt mit Qhorin schlecht/zu kurz kam) aber ansonsten macht das Lager Lust auf mehr "Wildlinge". :)

      Alles in allem ein guter Auftakt. Denke auch einige Korrekturen zu Staffel 2 werden in Staffel 3 nötig werden, sonst wirds auf lange Sicht schwierig. Aber Episode 2 in der Vorschau macht schon wieder richtig Lust! Yeah.. :)

      ~ Mario
    • Ok, Zeit, auch noch mal ein wenig meinen Senf zur GoT allgemein zu geben. Vorweg ist dabei zu sagen, dass ich die Bücher nicht gelesen habe und die Serie deshalb nicht anhand der Frage beurteile, wie ähnlich sie dem Original ist. Sondern allein von dem, was ich zu sehen bekomme. Und mein Urteil ist durchweg positiv. Zwar hatte ich am Anfang zugegeben Schwierigkeiten, mich in die komplexe Welt mit all den vielen Charakteren hereinzufinden. Aber als die Anfangsschwierigkeiten überwunden waren, konnte mich die Serie restlos begeistern. Rein optisch macht Game of Thrones schon einiges her. Manch einen mögen die zahlreichen Erotikszenen stören, aber ich denke, sie fügen sich gut in die Handlung ein und unterstreichen den Charakter dieser Welt. Und die Anzahl der Erotikszenen ist vergleichsweise gering, wenn man es z.B. mal mit Spartacus vergleicht.^^Ähnliches gilt für Action- und Kampfszenen. Sie kommen durchaus vor, aber nicht ständig, und stellen imo gerade deshalb kleine Highlights dar. Schön in Szene gesetzt, aber nicht übertrieben. Bestes Beispiel natürlich die Schlacht von Blackwater, welche einfach nur grandios war und wohl zweifellos das Highlight bisher darstellt. Im Vordergrund stehen aber eher die Intrigen und Ränkelspiele der Adeligen. Daher ist die Serie sehr gesprächslastig. Dennoch kann ich nicht behaupten, dass sie in irgendeiner Form lngweilig wird, denn die Dialoge sind sehr gut und haben Erinnerungswert.
      Besonders hervorzuheben ist zweifellos der Cast, welcher imo durch die Bank weg gute Arbeit leistet und den Figuren hohe Glaubwürdigkeit verleiht. Jeder hat so seine Favoriten, meine sind folgende drei:

      Peter Dinklage als Tyrion Lannister: Ich denke hier brauche ich nicht viel zu sagen, da zu ihm schon genug gesagt wurde. Er spielt Tyrion einfach genial und erhielt imo zu recht einen Emmy für seine schauspielerische Leistung.

      Charles Dance als Tywin Lannister: Imo besitzt dieser Mann eine unglaubliche Ausstrahlung und Präsenz. Ich freue mich jedes Mal, wenn er zu sehen ist, denn die Szenen mit ihm sind irgendwie immer episch. Finde er ist die perfekte Besetzung und man nimmt ihm seine Rolle als mächtigster Mann von Westeros und eigentlicher Strippenzieher hinter dem eisernen Thron vollständig ab.

      Maisie Williams als Arya Stark:Gerade für ihr junges Alter liefert sie meines Erachtens eine erstaunlich gute schauspielerische Leistung ab. So weit ich gelesen habe kommen die Szenen zwischen ihr und Tywin so im Buch nicht vor, dennoch sind sie imo kleine Highlights in der zweiten Staffel. Das Problem bei jungen Darstellern ist natürlich, dass sie verhältnismäßig schnell aus ihren Rollen herauswachsen und ich weiß jetzt nicht, wie viel Zeit so in den Büchern vergeht und ob sie Arya auch in folgenden Staffeln spielen könnte. Wäre schade wenn nicht.

      Ansonsten ist vielleicht noch Jack Gleeson als Joffrey zu nennen denn wer es schafft, so viel Hass auf seine Figur zu vereinen, muss einfach ein guter Schauspieler sein.^^

      Ein paar Worte zur Pilotfolge der Staffel 3. Gefällt mir sehr gut, auch wenn es insgesamt eher gemächlich vorangeht und die Folge wohl dazu diente, die Figuren für die weitere Handlung zu positionieren.
      John durfte sich also den Wildlingen anschließen, welche nicht nur Menschen, sondern auch Riesen im Gefolge haben. Der arme Tyrion kann einem echt leid tun, war die Verteidigung von Kings Landing hauptsächlich sein Verdienst, und nun wird er vollständig um seinen Ruhm betrogen und zusätzlich noch von seinem Vater gedemütigt. Imo die größte Schwäche von Tywin, dass er das Potential seines Sohnes nicht erkennt bzw. nicht erkennen will.
      Die Drachen von Daenerys sind inzwischen auch schon ganz schön gewachsen und ich frage mich, warum sie nicht einfach noch ein paar Monate oder Jahre wartet, bis diese völlig erwachsen sind und sie mit ihnen wohl nahezu unbesiegbar ist. Wahrscheinlich wegen dem Winter.^^ Mal schauen, wie sie sich bezüglich dieser gedrillten Elitetruppe entscheidet aber ich denke sie hat kaum eine andere Wahl. Zumindest hat sie mit Ser Barristan einen erfahrenen Veteranen und wertvollen Verbündeten bekommen, der sich auch gleich gut einführt, indem er sie vor diesem Skorpionenviech rettet.

      Heute wird ja die zweite Folge ausgestrahlt, ich freu mich drauf.^^
    • Buggy schrieb:

      Maisie Williams als Arya Stark:Gerade für ihr junges Alter liefert sie meines Erachtens eine erstaunlich gute schauspielerische Leistung ab. So weit ich gelesen habe kommen die Szenen zwischen ihr und Tywin so im Buch nicht vor, dennoch sind sie imo kleine Highlights in der zweiten Staffel. Das Problem bei jungen Darstellern ist natürlich, dass sie verhältnismäßig schnell aus ihren Rollen herauswachsen und ich weiß jetzt nicht, wie viel Zeit so in den Büchern vergeht und ob sie Arya auch in folgenden Staffeln spielen könnte. Wäre schade wenn nicht.


      Da musst du dir imo keine großen Sorgen machen, die Serienmacher haben sich nämlich beim Alter einiger Charaktere ohnehin einige Freiheiten genommen. So sind Robb Stark und Jon Snow am Anfang der Bücher erst 14 und Daenerys sogar erst 13 Jahre alt. Gut, bei ihr ist die serieninterne Alterung auch irgendwo nachvollziehbar, da allein die Beziehung mit Khal Drogo doch ziemlich ungeeignet fürs TV gewesen wäre, wenn der Charakter tatsächlich erst 13 ist. Insofern sehe ich da keine Probleme mit dem Alter von Arya bzw. ihrer Darstellerin, solange das innerhalb der Serie einigermaßen logisch erklärt wird.

      Was nun die neue Staffel angeht, kann ich mich bisher nicht wirklich beschweren. Allerdings muss ich sagen, dass mir gerade die aktuelle Folge doch sehr episodenhaft vorkam. Ich meine, wir waren ja wirklich fast überall, bei Arya, Bran, Jon, Robb, Jaime, Sansa, Tyrion, Joff und Theon. Es ist natürlich auch etwas problematisch, wenn man so viele Storylines parallel laufen hat und wahrscheinlich kann man das in einem Serienformat auch nicht wirklich zufriedenstellend lösen, aber mir persönlich haben die Folgen immer besser gefallen, in denen nicht alle vier Minuten zwischen allen möglichen Handlungssträngen hin und her gesprungen wurde, siehe Blackwater.
      Nichtsdestotrotz hat mir die zweite Folge dennoch recht gut gefallen, nicht zuletzt aufgrund von Oma Tyrell und ihrer herrlichen "Leck mich am Arsch"-Haltung und natürlich aufgrund von Jaime und Brienne, die ja schon eine ganze Zeit herrlich zu beobachten sind und uns hier noch ein schönes Duell geboten haben. Ansonsten haben wir gelernt, dass Margaery relativ schnell herausgefunden hat, welche Knöpfe sie bei König McPisspott drücken muss und der gute Theon könnte einem schon fast leid tun, wenn er nicht genau das bekommen würde, was er verdient hat.^^

      Btw, hier ist noch ein Video von einem Diskussionpanel, welches imo vor ein paar Wochen stattfand. Anwesend sind ein Großteil der Hauptdarsteller, die beiden Showrunner Beniof und Weiß sowie George R.R. Martin himself. Das Video ist zwar ziemlich lang, aber wirklich informativ und sehenswert, wobei der Unterhaltungswert des Ganzen durch Peter Dinklage und seine Awesomeness noch einmal erheblich angehoben wird.
      Masturbating Bums are bad for Business.