Game of Thrones

    • Spoiler
    • Neu

      Wie siehts eigentlich mit den neuen Folgen aus ?
      Wann laufen die in Amerika und wie lange dauert es das sie bei uns laufen?

      Letztes jahr war es immer so das am Montag in der Früh alles voll war mit Spoilern. Ich war gerade auf Facebook und es war nichts zu sehen.
      Kann mir da jemand behilflich sein ?
      If love is a labor
      I'll slave till the end.
      I won't cross these streets
      until you hold my hand.
    • Neu

      Khalion schrieb:

      Wie siehts eigentlich mit den neuen Folgen aus ?
      Wann laufen die in Amerika und wie lange dauert es das sie bei uns laufen?

      Letztes jahr war es immer so das am Montag in der Früh alles voll war mit Spoilern. Ich war gerade auf Facebook und es war nichts zu sehen.
      Kann mir da jemand behilflich sein ?
      Staffel 7 lief in der Nacht von gestern zu heute an. Die neue Folge wirst du heute Abend auf Sky sehen können.
      Da ich auf Facebook keine Spoilerseiten zu GoT abonniert habe, kann ich dir dazu leider nichts sagen, die anderen GoT Seiten, die ich dort verfolge haben aber fleißig "Reaktionen" gepostet.
      Vielleicht prüfst du einfach mal deine Abo-Einstellungen auf FB. Wenn man zuviel abonniert hat, dann können manche Seiten schonmal unter die Räder kommen.

      LG
    • Neu

      Khalion schrieb:

      Letztes jahr war es immer so das am Montag in der Früh alles voll war mit Spoilern. Ich war gerade auf Facebook und es war nichts zu sehen.
      Kann mir da jemand behilflich sein ?
      Bei was soll man dir behilflich sein? Zu erklären wie das Internet funktioniert oder was? Bei der 1. Folge dauert es immer bis jeder geschnallt hat das es jetzt wirklich losgeht. Die Frage ist eher willst du den spoiler sehen? wenn Ja, besuch deine ganzen Fanseiten denn der Algorithmus von Facebook bringt eher von denen seiten infos welche du oft besuchst und weil man die meisten GOT seiten fast 1 jahr lang ned besuchte sind sie in der prio sehr low.
    • Neu

      Hi,
      ich hatte gestern selbst danach gefragt und OneX hat mir im Discord glücklicherweise ausgeholfen und durch intensives recherchieren auf der Sky Seite bin ich dann auch auf diese Info gestoßen.

      sky schrieb:

      Staffel 7 startet parallel zur US-Ausstrahlung in der Nacht von Sonntag, 16. Juli, auf Montag, 17. Juli, (zwischen 3 und 4 Uhr) wahlweise im Original oder in der synchronisierten Fassung auf Abruf mit Sky On Demand, Sky Go und auf Sky Ticket. Und ab 17. Juli jeden Montagabend um 20:15 Uhr ist die aktuelle Episode wahlweise auf Deutsch oder Englisch auf Sky Atlantic HD zu sehen.
      Du kannst also jeden Montag früh um 3 Uhr aufstehen und dir die neuste Folge auf deinem laptop oder Tablet anschauen. Sofern du eines der oben stehenden Abonements abgeschlossen hast. Ein Arbeitskollege hat mir seinen freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ich habe heute mit meinem Mitbewohner die 1. Folge über den mac auf den Fernseher gestreamt.




      Anschließend kann man ja kurz etwas zur Episode sagen:
      Episode

      Zur Folge an sich kann man sagen, dass sie ähnlich der letzten 1. Episoden war. Bei allen spots wurde vorbeigeschaut und der Weg für die Staffel bereitet. Man konnte jeden Charakter und jede Partei mal sehen und ihren groben Weg für diese Staffel erkennen. Für etwaige Theorien/Vermutungen zum weiteren Verlauf brauche ich nach der 1. Folge eigentlich noch gar nichts sagen. Bleibt nur das warten auf den nächsten Montagmorgen.


      Gruß, ATTi
    • Neu

      ATTi schrieb:

      Hi,
      ich hatte gestern selbst danach gefragt und OneX hat mir im Discord glücklicherweise ausgeholfen und durch intensives recherchieren auf der Sky Seite bin ich dann auch auf diese Info gestoßen.

      sky schrieb:

      Staffel 7 startet parallel zur US-Ausstrahlung in der Nacht von Sonntag, 16. Juli, auf Montag, 17. Juli, (zwischen 3 und 4 Uhr) wahlweise im Original oder in der synchronisierten Fassung auf Abruf mit Sky On Demand, Sky Go und auf Sky Ticket. Und ab 17. Juli jeden Montagabend um 20:15 Uhr ist die aktuelle Episode wahlweise auf Deutsch oder Englisch auf Sky Atlantic HD zu sehen.
      Du kannst also jeden Montag früh um 3 Uhr aufstehen und dir die neuste Folge auf deinem laptop oder Tablet anschauen. Sofern du eines der oben stehenden Abonements abgeschlossen hast. Ein Arbeitskollege hat mir seinen freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ich habe heute mit meinem Mitbewohner die 1. Folge über den mac auf den Fernseher gestreamt.
      Vielleicht noch ergänzend:
      - Auf Amazon Video dürften die Episoden ab Dienstag für je 3 Euro zu kaufen sein
      - Sky Ticket ist derzeit für 1€ bis Ende August zu haben und Monatlich kündbar ---> 2 Euro für sämtliche Staffeln Got (auch die 7.). Bei aller Liebe für Geizhälse aber das ist einfach nur geschenkt.

      Edit: Man kann auch einfach ne Stunde früher aufstehen und das ganze dann auf einem der Sky Angebote ansehen. Muss also nicht um 3 Uhr früh sein sondern geht auch um 5 wie ich es wohl die nächstens Wochen machen werde und getan hab :P

      Zur Folge:
      Spoiler anzeigen

      Ich hätte nicht erwartet, dass in der ersten Folge Arya gleich mit ihrer Meucheltour weiter macht und die restlichen Freys auf einmal umbringt.
      Auch das sofortige Treffen zwischen Euron und Cersei zeigt mir, dass es relativ schnell voran geht und die Staffel wohl einiges vor hat.
      Ansonsten haben wir wie ich finde schon relative viel vom Trailervidoe gesehen. Z.B. Cerseis neue Karte wo die Feinde im Westen die Tyrells sind und nicht (wie ich vermutet habe) die Greyjoys. Warum ist eig. Dragonstone komplett leer? Es war zwar Stanis sitz, dennoch finde ich es ungewöhnlich, dass überhaupt keine Menschen Seele mehr dort war. Andererseits kam dadurch der Einzug und die Heimkehr Denys sehr gelungen daher.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Elch ()

    • Neu

      Ich gehöre auch zu den Verrückten, die den Wecker auf 3 Uhr heute Nacht hatten. Mein Arbeitgeber wird es mir danken, ich bin schon beim 5. Kaffee :D :D

      Zur Episode:
      Spoiler anzeigen

      Das treffen zwischen Euron und Cersei kam in der Tat auch für mich etwas schnell. Ich muss aber sagen Euron bringt schon seine eigene Dynamik in die Szenen, so einen Charakter gabs bisher noch nicht, meiner Meinung nach. Jedenfalls ist er jetzt unterwegs, um für Cersei irgendwas nützliches aufzutreiben, damit sie auf sein Angebot eingeht. Buchleser ahnen vlt. in welche Richtung das gehen könnte. Der Gegenstand wurde bisher in der Serie ja noch gar nicht erwähnt.
      Dass Dragonstone komplett leer war, hat mich auch überrascht. Kann aber auch sein, dass die Leute vorher geflüchtet sind, wenn bekannt war, dass Daeny Richtung Dragonstone segelt. Man weiß ja in Westeros noch nicht wie die gute Frau so drauf ist.
      Ansonsten bin ich mal gespannt welche Position Sansa diese Staffel bezieht. Ich halte sogar eine Antagonistenrolle für möglich mittlerweile.
      _______________________________________________________________________
      Team RookieMarines
    • Neu

      Alter richtig nice zu sehen, wie Arya erstmal alle Freys um die Ecke bringt und auch, dass sie jetzt auf dem Weg nach Kings Landing ist um Cerceis Kehle zu zerfetzen gefällt mir sehr gut!
      Dass Jon und Sansa aneinander geraten war ja abzusehen, ich verstehe allerdings nicht ganz, warum die beiden nicht mal einander ordentlich zuhören, die reden immer ziemlich aneinander vorbei...
      Auch nette Sache, dass The Hound nun auch das Feuer lesen kann und wenn The Wall wirklich an der Ecke zum Meer überwunden wird und die Leute vom Freefolk das Castle dort bemannen, kommen endlich weitere Charaktere zusammen.
      Leaks
      Vermutlich wird dort dann auch die Expedition gestartet, um einen White-Walker zu fangen, oder auch nur einer der Wigs, je nachdem wie wahr die Leaks waren... ;)
      Und der Weg zu Daenerys ist für Jon nun auch geebnet, da endlich klar ist, dass Dragonstone auf einem Berg von Dragonglass steht.
      Ich bin ja gespannt, wann Daenerys Drache stirbt, ich glaube der grüne sollte es gewesen sein, welcher dann vom Night King rekrutiert wird, um den Wall einzureißen.
    • Neu

      Vorab: Ich kann wirklich jedem das aktuell laufende Angebot von Sky Ticket empfehlen was hier auch schon erwähnt wurde. Für so wenig Geld das gesamte Sky Serien Angebot in HD, inklusive der neuen GoT Staffel, kann man einfach nicht überbieten.

      Die Folge selbst fand ich sehr gut. Es gab für mich zwei Gänsehautmomente, einmal Eurons Ankunft mit seiner Flotte und einmal die typische Drachenszene mit der typisch epischen Musikuntermalung. Es kriegt mich einfach immer wieder. Nett war auch der kleine Auftritt von Ed Sheeran mit dem ich gar nicht gerechnet habe, da ich mich vorab über solche News nicht informiert habe.
      Wirklich relevant war in dieser Folge auf jeden Fall das Gespräch zwischen Euron und Cersei, wo sich ein wichtiges Bündnis anbahnt. Ohne dieses dürfte Cersei sehr schnell eingekesselt und vernichtet werden. Es ist aber smart von ihr gewesen nicht allzu bedürftig zu erscheinen und ihm erstmal ein bisschen die kalte Schulter zu zeigen. So muss er sich das Bündnis und eine eventuelle Heirat erst einmal verdienen. Wie genau dies aussehen wird? Ich vermute er wird einen von Daennys Hauptberatern oder einen anderen wichtigen Feind von Cersei ausschalten und ihr dessen Kopf bringen. So gewinnt man das Vertrauen einer Lady ja am schnellsten.
      Interessant auch der Konflikt der sich nun zwischen Euron und Jamie abzeichnet. Musste auch schmunzeln als Euron auf seine zwei heilen Arme angespielt hat und Jamie nur so perplex geguckt hat.

      Im Nordern wird nun die Verteidigung genau aufgebaut und organisiert, Jon vergibt dabei den Verräterhäusern und zeigt so wiederholt, dass er kein Joffrey ist. Es wird nun interessant sein zu sehen, ob die Ankunft von Bran das Machtgefüge etwas durcheinander bringen kann oder ob die Strukturen gleich bleiben. Eventuell könnte auch das Gespräch zwischen Jon und Sansa wichtig gewesen sein, wo sich etwas andeutet, dass Sansa von Cersei beeindruckt ist und ihr eventuell nacheifern könnte. Fände ich übrigens einen super Twist und Sansa hätte damit eine extreme Entwicklung hingelegt. Sie wäre dann am Ende ein Stark der sich am weitesten von der Familie wegentwickelt hat. Ich behalte das mal im Hinterkopf.

      Ansonsten haben wir noch Sam in der Zitadelle, der zumeist mit dem Ausleeren von Latrinen beschäftigt ist. Er versteht langsam die Strukturen der Zitadelle und die Gedankengänge der Maester. Diese sind von Grund auf skeptisch und selbst wenn sie die Bedrohung akzeptieren, heißt es noch nicht dass sie handeln.
      Arya metzelt wie gesagt fröhlich weiter und trifft auf eine überraschend friedliche Truppe von Soldaten Frischlingen. Man merkt richtig wie ungewohnt es für Arya war, die vermutlich sofort wieder mit Mördern und Vergewaltigern gerechnet hat.

      Wohin die Reise des Hounds gehen wird ist mir bislang noch ein großes Rätsel.
      Abschließend dann Daennys Ankunft in Dragonstone, viel passiert ist da nicht, aber die Spieler werden weiter in Position gebracht. Könnte mir einen frühen Raid von der Iron Fleet vorstellen wo Euron sich seine Trophäe holt. Moment da kommt mir eine Idee:

      Kleine Buchspoiler
      Könnten wir doch noch ein Drachenhorn sehen? Eventuell wird Eurons Geschenk ja ein Drachenkopf sein? Fände es zwar etwas verfrüht und kann noch nicht ganz ausmachen wie soetwas ohne Frontalkrieg durchgeführt werden sollte, aber dass wäre nun einfach mal das perfekte Geschenk und würde ein Bündnis sofort sichern.
      'To protect the Sheep you gotta catch the wolf, and it takes a wolf to catch a wolf.'
    • Neu

      Endlich geht es weiter und trotz der langen Wartezeit war ich irgendwie irritiert, als ich mitbekommen habe, dass es „schon“ weiter geht.

      Die Folge war für mich ein gelungener Auftakt der vorletzten Staffel.
      Gleich zu Beginn werden die Walders vernichtet, zumindest die männlichen Nachkommen und Gefolgsleute. Nachdem man realisiert hatte, dass es eben kein FB ist, war eigentlich klar, dass es Arya ist, die alle vergiften wird. Keine Überraschung also, aber das Stilmittel hat mir einfach gut gefallen. Allerdings liebe ich Arya sehr, auch wenn sie mir in den vorigen Auftritten meistens nicht mehr so gefallen hat (abgesehen von der letzten Szene mit Walder Frey). Ihr späteres zusammen Treffen mit normalen Menschen, die es in GOT anscheinend wirklich noch zu geben scheint, fand ich auch sehr schön und man hat einfach gemerkt, dass sie den Umgang mit solchen Menschen gar nicht mehr gewohnt ist. Ed Sheeran als Sideauftritt fand ich ganz nett, hätte aber tatsächlich auch nicht unbedingt sein müssen. Der Herr dürfte aber kleine Momente beim Filmen gehabt haben, da er ja ein bekannter Fan der Serie ist.

      Clegane geht zurück zu dem Haus von Vater und Tochter und man merkt, dass er sich irgendwo schuldig fühlt, bzw. ihn die Sache nicht kalt lässt. Seine Visionen im Feuer lass ich jetzt mal außen vor. Mal sehen wohin es ihn noch verschlagen wird. Vielleicht zur Mauer?

      Der Zwiespalt zwischen Sansa und John wird stärker. Ich bin echt gespannt, wie Sansa sich hier entwickeln wird. Gerade Littlefinger wird hier auch seinen Teil dazu beitragen den Bindung der zwei nicht zu stark werden zu lassen und Uneinigkeit zu sähen, wo er geht und steht. Inwiefern Bran hier einwirken kann wird man sehen. Ich bin gerade unsicher, ob er sich schon bewusst ist, dass John ein Targaryen ist, oder ob das nur aus der Sicht des Zuschauers klar ist. Allein die Info würde wohl alles sprengen.

      Zu Sam gibt es bisher nicht allzu viel zu sagen. Nette Kameraarbeit das Essen und die Latrinen fast gleich aussehen zu lassen. Mir verdirbt so etwas den Appetit zwar nicht, aber bei Anderen dürfte das anders ausgesehen haben. ^^ Die bisher einzige wirklich interessante Info die er gefunden hat schickt er auch gleich an John weiter. Sein „Zusammentreffen“ mit Jorah kam ja sehr unerwartet. Wenn es eine Lösung für sein Problem gibt, dann dort. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass man ihn Offscreen sterben lässt.

      Cersei wird indes immer gefühlskälter, sodass auch bei Jamie langsam aber sicher mehr als nur starke Zweifel kommen. Euron hatte hier, zumindest für mich, einen super Auftritt und seine Seitenhiebe gegenüber Jamie dürften noch Rechnung tragen, Besonders den Spruch über das töten des Bruders haben Jamie mehr als nur schockiert. Auch wenn hier eher auf Tyrion angespielt wurde. Letztendlich kann es beide Treffen. Schließlich hat sie auch Tommen bereitwillig in den Tod gehen lassen. Die Frau ist einfach eiskalt. Und auch Jamie kann es nicht mehr leugnen.

      Zum Schluss betritt Daeny endlich Westeros. Wie lange haben wir darauf gewartet? Dragonstone so leer vorzufinden, wo vorher Stannis hauste, die Drachen, die über den Türmen fliegen... Der ganze Part hat mir einfach sehr gut gefallen.

      GOT muss man auch einfach für den Soundtrack lieben. Es unterstreicht die Stimmung perfekt und man fiebert gleich wieder mit und ist einfach nur gespannt.
    • Neu

      So dann melde ich mich mal aus meinem Sommerschlaf zu Wort, ausgerechnet zu einem Thema dass mit One Piece so viel zu tun hat wie Mitch Buchannon mit GZSZ.

      Also ich habe jetzt wie ihr anderen über ein Jahr auf die vorletzte Staffel GoT gewartet und muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Meine Freundin hat sich etwas beschwert, dass nicht so viel passiert sei. Aber so ist das nun mal in der ersten Folge in den neuen Staffeln, es gibt erstmal eine Einführung in das Geschehen für alle, die nicht die Zeit hatten, sich die komplette 6. Staffel vorher nochmal rein zu knallen.

      Die Szene um Arya und Ed Sheeran fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, da ich mich ähnlich wie Arya etwas gestört in meinen GoT Stereotypen gestört fand. Aber Arya mal wieder lachen zu sehen, Echtheitsgrad hin oder her, hat mir sehr gefallen.

      Außerdem ist mir extrem aufgefallen, wie sehr Arya und auch Bran seit der letzten Staffel wieder "gealtert" sind, bzw. erwachsen geworden. Gefällt mir bei beiden sehr gut. Auch bin ich gespannt, wie Bran sich nun im Kontakt mit der "Zivilisation" gibt, immerhin war er das letzte Mal auf der südlichen Seite der Mauer doch noch echt jung.

      Bei den Eisenmännern frage ich mich immer ein wenig, woher die das ganze Holz haben um 1000 derartige Schiffe (+ die, die Theon und Co. gestohlen haben) zu bauen ... auf den Inseln selbst gibts immerhin nur Vogelscheiße (Zitat) und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Boltons oder wer halt grad an der Macht war dort in der Nähe, die komplette Blitzrodung der Westcoast zugelassen haben. Und was Eurons Geschenk angeht, worüber würde sich Cersei wohl mehr freuen, als über ihren lieben Bruder Tyrion in Ketten?

      Sehr beeindruckend für mich diese Folge: die untoten Riesen, die Flotte von Euron, Dany @ home und Aryas Lachen. Ach ja und die nach wie vor heimliche Queen in the North, Lyanna Mormont!
    • Neu

      KingsGrampa schrieb:


      Außerdem ist mir extrem aufgefallen, wie sehr Arya und auch Bran seit der letzten Staffel wieder "gealtert" sind, bzw. erwachsen geworden. Gefällt mir bei beiden sehr gut. Auch bin ich gespannt, wie Bran sich nun im Kontakt mit der "Zivilisation" gibt, immerhin war er das letzte Mal auf der südlichen Seite der Mauer doch noch echt jung.

      Bei den Eisenmännern frage ich mich immer ein wenig, woher die das ganze Holz haben um 1000 derartige Schiffe (+ die, die Theon und Co. gestohlen haben) zu bauen ... auf den Inseln selbst gibts immerhin nur Vogelscheiße (Zitat) und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Boltons oder wer halt grad an der Macht war dort in der Nähe, die komplette Blitzrodung der Westcoast zugelassen haben. Und was Eurons Geschenk angeht, worüber würde sich Cersei wohl mehr freuen, als über ihren lieben Bruder Tyrion in Ketten?
      Bei Bran bin ich gegenteiliger Meinung, mich stört es bei im am meisten das er so "gealtert" ist und ziemlich gross geworden ist, das hat aber auch mit dem grossteil des casts zu tun der ziemlich klein ist.

      Zusätzlich zu der Frage wie die Eisenmänner 1000 Schiffe bauen konnten stelle ich mir die Frage wie diese Schiffe bemannt werden? Die Eiseninseln sollten kaum über so viele Männer Verfügen wenn man noch bedenkt das Yara und Theon einen beachtlichen Anteil an Schiffen und Männern mitgenommen haben.

      Jamie erwähnte das Dragonstone der erste Punkt für Daenerys sein werde auf dem Weg zur Eroberung Westeros, warum hat man dan nicht direkt selber Dragonstone besetzt? Da diese meiner Meinung nach ein äusserst wichtiger Kernpunkt für Kingslanding ist? Dragonstone blockiert doch den Eingang zu Bucht rund um Blackwater und schneidet sie vom Meer ab?
    • Neu

      Bellamy "die Hyäne" schrieb:

      Jamie erwähnte das Dragonstone der erste Punkt für Daenerys sein werde auf dem Weg zur Eroberung Westeros, warum hat man dan nicht direkt selber Dragonstone besetzt? Da diese meiner Meinung nach ein äusserst wichtiger Kernpunkt für Kingslanding ist? Dragonstone blockiert doch den Eingang zu Bucht rund um Blackwater und schneidet sie vom Meer ab?
      Cersei hatte bisher mit anderen Feinden zu tun. In der letzten Folge von Staffel 6 hat sie den Spatz, seine Anhänger und Margery ausgeschaltet. Davor wiederum war sie eingesperrt, hat ihre Tochter verloren und musste sich erst wieder erholen. Hinzu kommt, dass es in Westeros gerade ohnehin heiß her geht und eine Daenerys für Cersei bisher glaube einfach "weit weg" war. Sie hat, wie von Jamie angesprochen, kaum noch Verbündete etc etc.
      Das alles würde ich mal so als Grund sehen, warum nicht rechtzeitig gehandelt wurde. Da kommt gewiss auch noch mehr dazu, was ich gerade nicht bedenke, aber das war so das erste was mir in den Sinn kam.
    • Neu

      Lyca schrieb:

      Bellamy "die Hyäne" schrieb:

      Jamie erwähnte das Dragonstone der erste Punkt für Daenerys sein werde auf dem Weg zur Eroberung Westeros, warum hat man dan nicht direkt selber Dragonstone besetzt? Da diese meiner Meinung nach ein äusserst wichtiger Kernpunkt für Kingslanding ist? Dragonstone blockiert doch den Eingang zu Bucht rund um Blackwater und schneidet sie vom Meer ab?
      Cersei hatte bisher mit anderen Feinden zu tun. In der letzten Folge von Staffel 6 hat sie den Spatz, seine Anhänger und Margery ausgeschaltet. Davor wiederum war sie eingesperrt, hat ihre Tochter verloren und musste sich erst wieder erholen. Hinzu kommt, dass es in Westeros gerade ohnehin heiß her geht und eine Daenerys für Cersei bisher glaube einfach "weit weg" war. Sie hat, wie von Jamie angesprochen, kaum noch Verbündete etc etc.Das alles würde ich mal so als Grund sehen, warum nicht rechtzeitig gehandelt wurde. Da kommt gewiss auch noch mehr dazu, was ich gerade nicht bedenke, aber das war so das erste was mir in den Sinn kam.

      Es ist hier einfach immer schwer die Zeit die vergeht einzusätzen. Sie hatten immerhin genug zeit Euron zu sich zu rufen mit seinen 1000 Schiffen, diese müssten an Dragonstone vorbeigesegelt sein. Ist Daenerys erst danach auf Dragonstone eingetroffen? Zumindest macht es nach dieser Episode den Eindruck. Ist Euron evtl. jetzt sogar unterwegs nach Dragonstone?

      By the way für alle Schweizer hier kommt Game of Thrones jeweils am Montag Abend im FreeTV auf RTS UN um 22:35 (Originalfassung mit französischem Untertitel).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bellamy "die Hyäne" ()

    • Neu

      So, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu. Hat sich das Warten auf die 7. Staffel gelohnt? Definitiv ja. Das Budget wurde erhöht und wird direkt in Drachen, Zombie-Armeen und Krakenflotten investiert. Und eine neue Westeroskarte war auch noch drin.

      Aryas Eröffnungsszene fand ich gut und sie schließt den Erzählstrang um die Zwillinge befriedigend ab. Nur das rotzige Gesichtabziehen am Ende hat mir nicht gefallen. Arya ist nicht unangreifbar und jeder Depp mit einer Armbrust kann sie erledigen. Das zeigt nur, dass sie es nie zu einem guten Assassinen gebracht hätte, so wie sie deren Geheimnisse breit tritt.
      Die Szene mit dem Sänger fand ich ganz gut, obwohl ich am Anfang noch dachte, dass auch diese Lannisters eher den Rapetrain fahren. So sympathisch die Kerle auch waren, als Soldaten sind sie weit weniger wert als die Männer des Bergs. Die waren zwar brutal, aber auch effektiv und erfahren. Diese Kerle sind Kanonenfutter und wo war eigentlich deren Offizier?

      Danach bekommen wir Ed zu sehen, welcher der neue Kommandant geworden ist und die Rolle wohl ganz gut ausfüllt. Aber wieviele Brüder sind noch auf Castle Black? 30 oder weniger? Wir werden wohl mehr von der Nachtwache sehen, speziell von Ostwacht. Ich schätze das die Mauer wohl im Staffelfinale oder in der Folge davor fallen wird.

      Dann sehen wir eine Copy&Paste Glauer-Mormont-Szene und die finde ich genauso gut wie die Tormund-Brienne Copy&Paste-Szene oder die Kleinfinger-Sansa-Szene. Nämlich gar nicht, solche Art der Wiederholung nutzt sich für mich schnell ab. Das hat man schon bei Ramsay gesehen, da wurden auch viele ähnliche Szenen wiederholt, bis es auch der letzte Hannes geschnallt hat, das er ein Sadist ist.
      Ansonsten ist John ein gnädiger König und richtet seine Ressourcen gegen den Feind im Norden. Little Miss Wannabe Cersei gefällt das nicht, aber solange sie nicht anfängt zu trinken, mache ich mir keine Sorgen, das sie John in den Rücken fällt.
      Warum Littlefinger aber noch atmet, entzieht sich mir vollkommen. Sansa kennt doch die Gefahr, die von ihm ausgeht und er hat quasi ihren Vater auf dem Gewissen. Aber der Plot geht wohl vor.

      In Köngismund zeigt Cersei dann, das sie momentan die interessanteste Figur ist und lädt sich die Graufreuds ein. Ich würde eine so große Flotte dieser brandschatzenden Marodeure nicht so nahe an meine Hauptstadt lassen, aber Plot sei Dank benehmen sich die Eisenmänner dieses eine Mal nicht wie Eisenmänner und plündern Königsmund.
      Nein, Euron hat einen neuen Haarschnitt und liefert sein ebenso neues Stand-Up-Programm vor Cersei ab. Dieses Feixen nach seinen Spitzen kommt mir irgendwie bekannt vor, ich kann es aber nicht genau zuordnen. Ansonsten erinnert er mich mit seiner Art stark an Renley oder Tyrion, die auch gern provozieren. Joffrey hätte ihm dafür die Zunge rauslöffeln lassen, aber Cersei lässt die Beleidigungen gegen Jaime so stehen und stößt ihn damit von sich weg. Und ja, Euron besorgt Cersei natürlich eine schicke Mitgift, anstatt eine der reichsten Städte des Reiches zu plündern. Plot, hust, Plot! Hoffentlich ist die Mitgift der Kopf dieses Luststumpens, aber der hat wohl leider noch Plotrüstung.

      Dann kommt Sams Beitrag zu meiner Diät. Guter Mann, ich hatte eh kaum Hunger und danach hat sich das Thema Essen komplett erledigt. Die Maester werden schön elitär, rational und weltfremd dargestellt. Gefällt mir. Und Sam findet relativ schnell den Hinweis auf Drachenglas. Ich bin kein Glasmacher, aber inwiefern kann man daraus überhaupt Waffen schmieden? Mir fallen nur Speer- und Pfeilspitzen ein.
      Und kann man Jorah als biologische Kampfwaffe einsetzen? Wie z.B. in Resident Evil?

      Die Szene mit dem Hund und seiner neuen Gang empfand ich als die beste der Folge. Sandor wird von seiner Vergangenheit eingeholt und zeigt echte Reue und Mitgefühl. Auch gegenüber Glatzen-Thoros und Bland-Beric taut er langsam auf und wird wohl Buße für seine Schandtaten tun und am Ende doch die ritterlichen Werte verkörpern.
      Außerdem hat der Hund immer noch die besten One-Liner.

      Zum Schluss kommt Daenerys und macht mal wieder alles perfekt. Gähn. Die Präsentation der Burg fand ich gut, dass sie vollkommen verlassen war, eher unrealistisch. Aber die Vertreibung evtl. Burgbesetzer hätte das Ganze nur in die Länge gezogen. Und das will wohl keiner bei den Daenerys-Szenen.


      Tormund und Sandor machen sich nach Ostwacht auf, vlt. sind sie schon nächste Folge da.
      Dass der Nachtkönig wohl so langsam von Hartheim (Staffel 5) zu der Festung marschiert, liegt wohl an der Location des Unterschlupfs des dreiäugigen Raben. Gibt es offizielle Infos, wo der im Norden liegt?
      Ansonsten sehen wir vlt. noch Dorne oder die Tyrells vs. Euron. Direkt kann er Drachenstein nicht angreifen, siehe Meereen. Irgendwelche äußeren Umstände müssen ihm dabei behilflich sein, etwa ein Sturm, in dem die Drachen nicht fliegen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bruno () aus folgendem Grund: Rechtschreibung.

    • Neu

      Erstmal guten Morgen, auch ich war gestern in der Lage mir die neuste Staffel anzusehen. Kommen wir gleich zur Folge.
      Viel an Action war in dieser Folge nicht, was aber auch zu erwarten war, diese Folge sollte aufzeigen in welche Richtungen es für die einzelnen Personen geht.
      Arya hat erstmal die kompletten Frey ausgeschaltet mit den wunderschönen Worten: "Der Norden vergisst nicht" gutes Mädchen. :thumbsup:
      Das Cersei Euron zu sich eingeladen hat, kam für mich etwas überraschend, bin wenn davon ausgegangen das Euron einfach so bei ihr auftaucht und nicht weil sie ihn gerufen hat. Aber gut, momentan ist er zumindest für jetzt bei ihr abgeblitz. Bin gespannt was er tun will um ihre Gunst zu gewinnen. Nachdem Gespräch und den Anspielungen werde ich das Gefühl nicht los das er sich Tyrion schnappen will damit Cersei ihn selber umbringen kann. Weil Brudermord ja sowas tolles ist.
      Und im Norden gibt es erste Unstimmigkeiten zwischen Jon und Sansa, der Frieden hat ja nicht lange gehalten.
      Die Szene mit dem Hund fand ich jetzt ehrlich gesagt zu lang. Hätte ruhig einen bisschen kürzer sein können, aber dafür wissen wir jetzt wohin es für die Bruderschaft ohne Banner als nächstes geht.
      Dany kommt endlich auf Dragonstone an, wow hat ja auch nur 6 Staffeln gedauert. Aber endlich ist sie da und die Festung ist komplett leer. Wundert mich ein bisschen, das da keiner war. Irgendwer hätte sich doch liebend gern die Festung geschnappt oder? Also ich hätte es getan, da ist eine fertig gebaute Festung mit einer guten Lage und keiner interessiert sich dafür?
    • Neu

      Die erste Folge einer Staffel soll Lust auf mehr machen und das ist definitiv gelungen. Alle wichtigen Charaktere (HAHA Sandsnakes) nochmal zu sortieren und zu positionieren war genau die richtige Entscheidung. Ich hoffe so kann man nächste Woche mit Vollgas durchstarten.

      Dem Einstieg stehe ich etwas zwiespältig gegenüber. Auf der einen Seite eine ziemlich geile Szene, die die Entwicklung von Arya zeigt. Auf der anderen Seite ist mir der Einstieg etwas zu plump. Arya ist also mittlerweile die eiskalte Killerin geworden, die nun ihre Liste nach und nach abarbeitet. Sauber, das wollte ich sehen. Genau wie ihre Ansprache, mit der sie uns die Schandtat der Freys wieder in Erinnerung rief. Die Frage die sich mir hier nun stellt: Wie viel Zeit ist zwischen Walder Freys ableben und dieser Szene vergangen? Alle „wichtigen“ Freys zu versammeln, dürfte Zeit gekostet haben. Hat Arya also Wochenlang Walder Frey gespielt? Und woher hat sie plötzlich genügend Gift um alle zu vergiften? Hat sie sich einen kleinen Vorrat von den Faceless Man geborgt? Entweder gab es keine Begründung, oder ich war zu müde diese zu hören. Für mich also ein guter Einstieg mit Killer Arya, dennoch etwas plump ausgeführt.
      Die Waldszene mit ihr war ganz nett. Ed durfte seine tolle Stimme präsentieren und fiel wenigstens nicht negativ auf. Das interessanteste ist, das Arya sich auf dem Weg nach Kings Landing befindet. Ob hier ein Lennister sein Ende finden wird?

      Ich liebe Jaime und ich liebe Cersei, aber Euron gehörte die Szene in Kings Landing. Die Spitzen die er gegen Jaime austeilte waren einfach…spitze. Ich bin wirklich auf diesen Charakter gespannt, der letzte Staffel viel zu kurz kam. Sein Potential darf nicht verschwendet werden. Was wird er Cersei als Geschenk präsentieren? Ich hoffe die Köpfe der Sandsnakes, damit wir diese Charaktere los sind.

      Bran und Meera kommen nun völlig erschöpft an der Wall an. Mich interessiert eigentlich nur, ob sie im Norden verweilen werden, oder ob es weiter nach Winterfell geht. Ich meine, was will Bran an der Mauer schon groß machen? Ein Wiedersehen mit Jon und Sansa auf Winterfell, wäre höchstwahrscheinlich mein Highlight der Staffel.

      Jon ist und bleibt Jon. Er ist mein Liebling und bleibt „The Good Guy“. Schön das Jon hier aber nicht einfach nachgibt, sondern seinen Standpunkt durchsetzt. Ich erwarte nämlich von einem König, dass er seinen moralischen Standpunkt durchsetzt. Sansa hat allerdings durchaus einen Punkt. Er muss cleverer, als Robb und Ned sein. Ob er dazu ohne Hilfe im Stande ist? Wahrscheinlich nicht, aber wofür hat man denn eine Cousine (Sansa). Ich hoffe die beiden werden sich gut ergänzen. Den ersten Auftritt von Littlefinger lasse ich mal unkommentiert. Das war einfach eine Enttäuschung, wie er sich von der guten Sansa hat abkanzeln lassen. Die schönste Szene hier: Tormund und seine Blicke in Richtung Brienne.

      Daernerys landet derweil bei Dragonstone. Darauf haben wir JAHRE gewartet. Sie ist in Westeros angekommen. Die Burg sieht toll aus und die Szene ohne Dialoge aufzuziehen und nur die Bilder wirken zu lassen, war die richtige Entscheidung. Allerdings hätte ich diese Szene schon gerne letzte Staffel gehabt. Sozusagen als finale Szene. Ich glaube der Impact wäre deutlich stärker gewesen. So geht die Szene für mich etwas unter.

      Das Beste und Interessanteste zum Schluss: Sandor Clegane. Dieser Charakter macht gerade eine Wandlung durch. Er ist derjenige, der das Feuer wohl am meisten hasst. Das Feuer hat ihn wohl damals auf eine Art und Weise geprägt, wie sonst nichts anderes. Die Flammen spielen nun erneut eine große Rolle und öffnen ihm die Augen für das, was Westeros erwartet. Eine wirklich schöne Parallele. Zweimal durch Feuer geprägt. Wer hätte es für möglich gehalten das unser Hound vielleicht ein Streiter für den Lord of Light werden könnte? Ein Charakter, der über lange Zeit das Gegenteil dargestellt hat. Meine absolute Lieblingsszene aus Folge 1.

      Fazit: Das GOT Fieber steigt in mir. Endlich kommt der Winter. Verdammt, ich will die nächste Folge.
      Alleine zu trinken ist wie in Gesellschaft zu kacken
    • Neu

      Zur Folge:

      Sie war ok. Sie war nicht überragend weil dafür zu wenig gestorben sind aber sie war auch nicht öde weil sie viele Informationen lieferten aus Sicht der Strategie. Alle Parteien bis auf die Sandsnakes positionieren sich und ich versuche einmal ein wenig zu verstehen wie das ganze in der Zukunft sein wird.


      Machen wir eine kleine Analyse anhand der Aussagen von Cersai (Startpunkt)

      Mitte: Kingslanding
      Westen: Die Tyrells
      Norden: Die Starks
      Osten: Daeny
      Süden: Dorne

      Fangen wir im Norden an.

      Der Norden ignoriert vorerst den Süden weil die Bedrohung aus dem Norden weit aus schlimmer ist. Zum einem wird die ganze Mauer verstärkt, die Burgen besetzt und man forscht/Sucht nach Drachenglass weil dieses gebraucht wird um dieser Bedrohung her zu werden. Als aktiven unterstützer hat er Sam welcher sicherlich noch mehr Informationen findet und aus meiner Sicht wird der Hund sowie deren Gefolgschaft

      Die Schwäche derzeit von den Starks ist, das sie keinen Schutz gegen den Süden haben ausser die Hoffnung das die Lannisterarmee im Norden nicht überlebt weil sie nicht darauf ausgelegt sind und keinen Proviant etc. haben. Sozusagen ein natürlicher Schutz.

      Hier könnte ich mir in Verbindung mit der Information von Sam vorstellen das diese Flanke von Daeny übernommen wird. Zum einem wird von Sam gesagt, das in Drachenstein viel vom Drachenglas zu finden ist und zum andern könnten beide davon profitieren, denn die Armee von Daeny ist ebenfalls nicht für den Norden gemacht. Mit deren ihren Lederslips ist ein vorankommen im Norden undenkbar. Der kältetod wäre vorprogrammiert und es gleich schon ein wenig an die Nazis im 2. Weltkrieg vor Russland. Nun denn. Im Grunde ist es eine Win-Win situation für die beiden. Nur - meines erachtens kann das nur zustande kommen wenn etwas schlimmes auf Daeny zutrifft. Für mich sind hier die Drachen der Schlüssel

      Im Grunde muss für so ein Bündnis seitens Daeny erkannt werden das die nördliche Bedrohung real ist und nur John dieser her werden kann und nicht daeny. Die Frage ist wie? Gibt es ein weiteres Zombimassaker oder aber verlieren wir einen Drachen an den weissen wanderer? Im Grunde finde ich die Drachen zu schade zu opfern aber 3 Drachen sind zu viel um über die Serie hinweg zu kommen. Daher kann ich mir vorstellen, dass die Drachen noch ihr vorzeitiges Staffelende haben werden.

      Das bringt mich zu Euron.

      Spoiler anzeigen
      Dieser hat ja Cersai einen Hochzeitsantrag der Speziellen Art gemacht und will ihr das nun mit einem Geschenk übermitteln und beweisen. Nur was ist das für ein Geschenk? Ist es das Drachenhorn selbst womit man einen drachen unter die KOntrolle bringt und damit wieder den Gleichstand im Level zustande bringen wird oder ist es gar der Tod und damit den Kopf eines Drachen um seiner Männlichkeit und so kram her zu werden und beweisen das man eines König würdig ist neben Cersai? Offen ist vieles nur ist ein kontrollierter Drache besser als ein Toter ^^. Aber für mich hat euron nur 1 ziel, nähmlich gegen Daenrys vorgehen resp. gegen die Dorne im Süden. Generell ist der Süden für mich so eine Platzhalter nummer. Dummerweise hat es 4 Himmelsrichtungen also brauchen wir 4 gegner. Oh im Süden.......hmm lass mal die Bitches nehmen dann haben wir die auch weg.


      Will heissen der Schachzug von Cersai geht für mich erst in den Süden denn besiege was dir liegt und gehe erst dann auf das los was schwer ist. Weil, wenn sie gegen Daenerys verlieren und geschlagen in Kingslanding sind könnte es dumm ausgehen wenn dann dorne vor der Haustüre steht.


      -----------------

      Spoiler anzeigen
      Ansonsten haben wir noch die kleinen Storys. Arya metzelt sich durch die Lande, Kleinfinger startet mal wieder intriegen, Bran ist in der Festung. Ist alles hoch interesant und muss man schauen wie dieser Charaktere dann die Brücken schlagen werden.


      Ansonsten ja - die Story wird immer spannender
    • Neu



      Bellamy "die Hyäne" schrieb:

      Jamie erwähnte das Dragonstone der erste Punkt für Daenerys sein werde auf dem Weg zur Eroberung Westeros, warum hat man dan nicht direkt selber Dragonstone besetzt? Da diese meiner Meinung nach ein äusserst wichtiger Kernpunkt für Kingslanding ist? Dragonstone blockiert doch den Eingang zu Bucht rund um Blackwater und schneidet sie vom Meer ab?
      Ich weiß, dass es sinnlos ist, so zu argumentieren. Da die Serie eben nicht das Buch ist und nicht alles komplett stimmig ist. Aber trotzdem ist das ein guter Knackpunkt, der mir auch ziemlich missfällt. Und ich hier die Serie gegen über den Büchern von Georg R.R. Martin kritisiere.

      In den Büchern ist Dragonstone durchgängig besetzt. Am Anfang der Serie von Stannis Baratheon. Nach seiner Abreise in den Norden an die Mauer hat er einen Kastellan benannt und Leute dort gelassen. Als Stannis im Norden war und mit bekam, dass Samwell Tarly einen Weißen Wanderer mit einem Obsidian-Dolch getötet hatte, hat er sogar befohlen auf Dragonstone nach Obsidian zu schürfen.
      Im Buch war Cersei nämlich so schlau und hat einen Großteil der Flotte von Paxter Redwyne nach Dragonstone geschickt und Loras Tyrell hinterher. Dort wurde Dragonstone gestürmt und recht blutig von der Krone wieder eingenommen.
      In den Bücher steht es zwar noch aus, wie es weiter geht. Aber es wird für Daenerys nicht so einfach, wie in der 1.Folge der 7.Staffel, wo sie einfach auf Dragonstone ohne Gegenwehr hereinspaziert. Hier dürfte Daenerys es mit den Westmännern zu tun bekommen.


      Auch wie viele andere bin ich überrascht, dass Euron so schnell in King's Landing aufgetaucht ist und es zu einem Bündnis zwischen den Eisenmännern und den Westleuten kommt. Euron hat mich von seinem Auftreten her etwas an die Viper Oberyn Martell aus Dorne erinnert. Somit haben sich die Eisenmänner in zwei Lager aufgeteilt. Euron an der Seite von Cersei und Theon+Asha an der Seite von Daenerys.

      Ich bin echt gespannt, wie es im Norden weitergeht. Jon und Sansa zanken sich, bekommt aber dennoch von Sansa mitgeteilt, was für ein toller König er sei. Petyr lächelt mal wieder schelmisch in der Ecke, als ob er wieder irgendwas aushecken würde. Ich denke von ihm wird noch irgendwas kommen, auch wenn er momentan als Allierter erscheint. Im Hintergrund kann er aber immer noch einen Pfeiler zwischen Sansa und Jon treiben.
      Allerdings bin ich aber auch zuversichtlich was Bran betrifft. Er schafft es auf die "noch normale" Seite der Mauer und gibt sich als Stark zu erkennen. Ich denke Jon und Sansa werden bald davon von Edd Tollett dem "Übergangs Lord Kommander" erfahren. Ebenso wie von Samwells Nachricht aus Oldtown. Weshalb ich denke, dass es bald zu einem Aufeinandertreffen von Jon und Daenerys kommen wird, oder vielleicht deren Berater Tyrion und Davos, da Jon ja irgendwie an das Obsidian auf Dragonstone herankommen muss, um sich den weißen Wanderern zu stellen.
      Ich würde mich allerdings sehr auf ein Wiedersehen von Jon und Tyrion freuen, die in der ersten Staffel an der Mauer eine Art Freundschaft geschlossen haben. Indizien, die vielleicht auf ein Bündnis zwischen Jon und Daenerys hindeuten könnten.
      Da würde eine neue Erkenntnis von Bran in Bezug auf Jon und die Targaryens sicherlich hilfreich sein.

      Ich glaube ich denke ab und zu im Bezug auf GoT viel zu positiv. Es ist schließlich nicht One Piece. Es sitzt auch kein Oda dahinter, der seinen Lesern nach jedem Arc ein positives Gefühl geben möchte. Es ist schließlich George R.R. Martin und auch die Macher von GoT, die gerne auch ihre Lieblinge qualvoll in den Tod schicken und auch ihren Lesern/Zuschauern ein negatives Gefühl hinterlassen.

      Aryalein hatte ja auch einen kleinen Auftritt und beweist weiterhin wie toll sie Masken herstellen kann. Immerhin verläuft durch sie die erste Folge der neuen Staffel nicht unblutig und macht für den Norden den Weg nach Süden frei, auch wenn der Norden wahrscheinlich noch nicht gen Süden maschieren wird. Die Freys von den Twins sollten somit zum Großteil hinüber sein. Hat mich sehr gefreut, dass auch diese Folge GoT treu geblieben ist und wieder Menschen gestorben sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mase ()

    • Neu

      Da ich Game of Thrones ab sofort nur noch über Amazon streame - da ich mich von Sky aufgrund diverser Gründe, trotz des verlockenden Tickets, ab sofort prinzipiell fernhalten und denen keinen einzigen Cent mehr in den Rachen stopfen werde (muss aber auch jeder selber wissen, schlechte Erfahrungen prägen halt) - kam ich erst gerade dazu die neue Folge zu schauen, weswegen ich an dieser Stelle auch keine ellenlange Inhaltsangabe / Analyse zum Besten geben werde. Das haben andere hier schon zur Genüge getan, weswegen ich mich maßgeblich auf die zwei - drei Punkte fokussieren werde, die mir persönlich am Meisten ins Auge gestochen sind.

      • Da wären zum einen die Bündnisse, die nun bereits relativ zügig in Stellung gebracht werden. So bahnt sich eines zwischen Cersei und Euron an, was irgendwo abzusehen war, da - wie auch schon erwähnt wurde - Cersei ansonsten relativ schnell relativ einfach den Krieg, und somit den eisernen Thron, verlieren würde, da sie sich im Grunde längst mit dem Rücken zur Wand manövriert hat.
      • Viel interessanter fand ich jedoch, dass sich nun bereits - wenn auch eher indirekt - ein Bündnis zwischen den letzten beiden Targaryen, Daenerys und Jon, angebahnt hat. Daenerys macht sich nun in Drachenstein breit. Ausgerechnet dem Ort, der, wie Samwell nun erfahren hat, Drachenglas praktisch hortet, nach dessen Abbau Jon im Vorfeld bereits explizit aufgerufen hat. Insofern dürfte auch hier der Weg klar sein, wenngleich diverse Differenzen zwischen den beiden durchaus noch für Spannungen sorgen könnten, da - sobald es öffentlich bekannt ist, was durch Bran, der sich nun ja wieder gen Winterfell bewegen dürfte - Jon schließlich ebenso einen Anspruch auf den eisernen Thron hätte, wie Daenerys, womit diese aber wohl kaum einverstanden wäre. Wobei ich Jon allerdings auch so einschätze, dass ihm dieser vollkommen egal ist und er sich bereitwillig hinter Daenerys stellen würde, da es ihm schließlich in erster Linie darum geht die weißen Wanderer zu schlagen und den Winter zu überstehen. Was sich auch darin zeigte, dass er einen geeinten Norden mit allen Mitteln versucht durchzusetzen und es daher auch vorgezogen hat verräterischen Häusern zu verzeihen und sie neu in die Struktur des Nordens einzugliedern. Alles andere hätte mich bei Jon ohnehin gewundert, der - wie Sansa auch ganz richtig angemerkt hat - es einfach versteht zu herrschen und bei dem ich diesbezüglich mittlerweile auch einige Gemeinsamkeiten zu Daenerys erkennen kann.
      • Jamie gehört mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingsfiguren der Serie, weswegen ich bei ihm auch besonders gespannt bin, wie er künftig bzgl. seiner Schwester agieren wird. Imo konnte man eigentlich relativ deutlich sehen - als Cersei Tyrion erwähnte - dass er sich zwischen beiden irgendwie hin und her gezogen fühlt. Und dass Cersei vor kurzem exakt die Schreckenstat begangen hat, wegen der er einst den Aerys Targaryen getötet hat, dürfte ihn in seinen Zweifeln ohnehin nur bestärkt haben. Für mich bleibt er eine der interessantesten Figuren der Serie, bei der ich unheimlich gespannt bin, ob er Cersei letztlich die Treue hält oder diese letztlich doch eher verrät. Sei es nun einfach nur dadurch, dass er sie verlässt oder sich gar dazu gezwungen sieht sie, ähnlich wie Aerys, zu töten ... Sollte Arya ihm diesbezüglich nicht zuvor kommen.
      • Und wo ich gerade schon bei Arya bin: Ich bin einfach nur unheimlich froh darüber, dass das Mädchen endlich so richtig auf die Kacke haut! Lange Zeit zog sich ihr Plot mit Jaqen H'gar vor allem in der fünften - teilweise aber auch in der sechsten - Staffel einfach nur unerträglich lang gezogen hat. Das Ende von Staffel 6, und nun ebenso der Beginn von Staffel 7, haben mir persönlich nun aber endlich die Genugtuung verschafft, die ich mir von diesem Plot auch erhofft hatte! Und ich freue mich schon sehr darauf, wenn sie das nächste Mal zuschlägt (wobei ich mich noch mehr darüber freuen würde, wenn auch sie sich in Winterfell einfindet und man dann alle überlebenden Starks - Jon inklusive - endlich mal wieder vereint an einem Ort, noch dazu in ihrem Zuhause, hätte!).
      Alles in allem ... Ein höchst gelungener Auftakt, der mit dem epochalen Soundtrack und ersten Landgang von Daenerys Sturmtochter in Westeros kaum epischer hätte enden können!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()