Kapitel 657 - "Ein frisch abgetrennter Kopf"

  • SeroM schrieb:

    bin ich eigentlich der einzige der in erwägung gezogen hat, dass nicht die babys riesen sind sondern unsere 4 1/3 Kandidaten geschrumpft wurden?
    momentan scheint doch alles möglich und die leute auf dem schiff hatten doch etwas von experimenten angedeutet. vielleicht haben sie schon längst begonnen?

    ansonsten gefällt mir der aktuelle trend dass wir nicht wissen können wo uns oda hinbringen wird. das einzige ereigniss ist das meeting mit big mum, aber da wir weder wissen wo diese ihre basis hat und ob die shb dort überhaupt hinkommen steht in den sternen wann oda diesen handlungsstrang wieder aufgreift.

    find ich ne absolut lustige idea mit den schrumpfen :>
    *stell mir schon vor wie riesen ruffy seine freunde fast tot trampelt :D*
    allerdings hätten die PH typen sich selber schrumpfen müssen da diese im vergleich // PH typen höhe des raumes = Strohhut bande höhe des raumes im größen verhältnis ehnlich groß sind..(wenn du verstehst was ich ausdrücken möchte..)


    p.s ausserdem würd ichs lustig finden wenn brook den ganzen arc komplett auf dem schiff verpennt und am ende bei ankunft ordentlich verprügelt wird von nami und co. :thumbup:
  • in dem Quartett (Zoro, Robin, Luffy, Usopp) ist Robin eigentlich die Intelligenteste.. und man traut ihr zu Zeitung zu lesen! Das sie keine Anmerkung machte nachdem sie den halben Samurai sah, und dieser sogar erwähnt das ein Shichibukai ihm das angetan hat, verwundert mich etwas..

    Sie hat Buggy nie gesehen, aber hätte evtl. von ihm in der Zeitung gelesen, dennoch kennt sie seine TK nicht.
    Law kannte sie bereits vorher (womöglich aus der Zeitung) und erkannte ihn auf Sabaody auf anhieb.. ob sie seine TK bewusst mitbekommen hat, ist fraglich.. da soweit ich mich erinnere, die restliche SHB an dieser Stelle geflüchtet ist.


    Gratuliere :thumbsup:, du hast haarscharf beobachtet. Es kann sich meiner Meinung nach nur um Buggy handeln, zumal ein Wiedersehen mit der Strohutbande, wenn überhaupt, am Beginn der Neuen Welt eintreffen sollte. Wenn es Law wäre, dann hätte Robin diese Möglichkeit in Betracht gezogen, da man immer wieder von ihren intelligenten Theorien hört, wenn es was zum kombinieren gibt.

    Seltsam finde ich nur die Tatsache, das die Leute immer noch meinen das Laws und Buggys Frucht dieselben Fähigkeiten haben, eigentlich ist es sogar ganz einfach zu unterscheiden.

    Ich dachte schon ich wäre der einzige hier, der ihre Kräfte unterscheiden kann. Der Room Laws kann verschiedenartig eingesetzt werden und dient eben nicht nur zum Zerschneiden von Körperteilen. Es handelt sich dabei nur um einen Nebeneffekt der Kontrolle aller Dinge im erzeugten Raum.

    jedoch interessiert mich am meisten die Frage, wie die Beine reden können.. weder Ohren noch Augen.. kann also nur Präsenzen spüren, aber dennoch reden.. WIE!?

    Kann ja sein, dass ihm das Gesicht eines anderen noch am Arsch klebt und von der Kleidung daher verdeckt wird. :D Spass bei Seite, jedenfalls beherrscht der Krieger aus dem Land Wa das Haki, da er die Anwesenheit von Lebewesen anscheinend spüren kann. Mich bringt allerdings die Sprechblase der Beine zum grübeln. Sie erwecken den Eindruck, dass es sich dabei nur um hörbare Gedanken handelt.


    Irgend eine Erklärung muss es dafür geben. Der Kopf gehört aufjedenfall zu den Beinen, wie du bereits erklärt hast..

    ich jedenfalls vermute, dass Kopf & Beine zum selben gehören, da der Kopf nicht gesagt hat "Ich kenne diese Person nicht" sondern nur "Ich kenne seinen Namen nicht"! Die Beine haben wiederrum unaufgefordert gesagt, dass sein Ziel der Shichibukai ist..

    Aber dennoch besitzt er anscheinend ein eigenes Bewusstsein/Gehirn. Oder aber der Samurai aus dem Land Wa besitzt eine Fähigkeit, von der wir noch erfahren werden, denn es scheint, dass die Worte nicht direkt von den Beinen kommen, wenn man sich die Sprechblase anschaut. Es sieht sehr nach hörbare Gedanken aus. Die Beine selber scheinen aber die Strohüte nicht hören zukönnen, da die Ohren im Knast stecken. Er redet nur vom Spüren (Haki).

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sanji Vinsmoke ()

  • Gurkenstyle schrieb:

    Zudem..

    in dem Quartett (Zoro, Robin, Luffy, Usopp) ist Robin eigentlich die Intelligenteste.. und man traut ihr zu Zeitung zu lesen! Das sie keine Anmerkung machte nachdem sie den halben Samurai sah, und dieser sogar erwähnt das ein Shichibukai ihm das angetan hat, verwundert mich etwas..

    Sie hat Buggy nie gesehen, aber hätte evtl. von ihm in der Zeitung gelesen, dennoch kennt sie seine TK nicht.
    Law kannte sie bereits vorher (womöglich aus der Zeitung) und erkannte ihn auf Sabaody auf anhieb.. ob sie seine TK bewusst mitbekommen hat, ist fraglich.. da soweit ich mich erinnere, die restliche SHB an dieser Stelle geflüchtet ist.

    Nami schreibt aber das Logbuch und warum sollte Robin also nicht dieses lesen, wo sie doch sonst alles liest? Nami wird die TF durchaus erwähnt haben von Buggy. Es gibt schließlich auch andere Momente wie Zorros Move auf Sky Island, den Ruffy nie mitbekommen hat, aber wie selbstverständlich ihn aufforderte ihn gegen die Aqua Laguna einzusetzen. Oda zeigt wohl nicht alles was die SHB sich so untereinander erzählt.
    Es ist in der Tat recht merkwürdig das Robin zum einen an der Quelle saß bei den Revos und nun nicht mal den unbekannten Shichibukai erkennt. Dragon ist eigentlich dafür bekannt das er sehr vorausplant, auch wenn es nicht seine direkten Gegner sind so halte ich ihn nicht für größenwahnsinnig, eine solche Gefahr außer Acht zu lassen. Zumindest ist sie aber diejenige die alles über die erste GL wusste, da kann ich kaum glauben das sie während der zwei Jahre nun nichts über die NW gehört hat und den Gegnern. Es ist eh merkwürdig, das Jinbe von dem Marinezwischenfall berichtet hat und nicht Robin, wo sie doch Aokiji eigentlich am besten kennt von den SHB.
    Im Moment fehlt etwas ein klarer Informant bei der SHB der über einiges aufklären kann und ich mag nicht glauben das Robin nun zwei Jahre in Starre verfallen ist, immerhin ist für sie Wissen mehr als alles andere wichtig. Das macht die Story doch etwas unglaubwürdig
    A Laser beam of Epicness
  • Auf Punk Hazard scheint´s ja immer interessanter zu werden... Und Oda schmeißt mal wieder mit seinem Ideenreichtum um sich - gefällt mir!
    Das Kapitel finde ich schon wie die Vorgänger sehr gut, auch wenn es kein sehr aufklärendes Chapter war.
    Punk Hazard ist also eine halb Winter- halb Feuer-Insel... Auf diesen Aspekt hat in den letzten Wochen viel hin gedeutet und nun wurde es bestätigt... ich frage mich aber nun, ob es natürlich ist oder ob es sich um etwas künstlichem handelt.
    Die Sache mit den Riesenbabys ist sehr mysteriös - und auch hier stellt sich die Frage: Sind das Experimente? Oder doch echte Riesen? Dürfte auf alle Fälle interessant werden.
    Ich bin mir sicher, dass die Beine auch zu dem Samurai-Kopf gehören... oder wie viele Samurais wurden auf dieser Insel zerschnitten?
    Was mich allerdings stutzig macht, ist die Tatsache, dass die Beine "denken" können und ein eigenes Wesen zu besitzen scheinen. Ich denke, dass man deswegen nicht ausschließen kann, dass die Trennung durch eine TF ausgelöst worden sein könnte. Vielleicht sogar durch eine Waffe, die dank Vegapunks Hilfe, mit einer TF verbunden worden ist... wie gesagt, das sind alles reine Vermutungen.
    Ich hoffe persönlich nicht, dass es irgendwas mit Law zu tun hat... Aber über ihn und seine Kräfte wissen wir momentan einfach zu wenig, um ihn wirklich ausschließen zu können.
    Zu Buggy würde die Sache viel weniger passen... was hat er denn mit einer Forschungs-Insel in der neuen Welt zu tun? Und das er seine Kräfte tatsächlich auf andere übertragen kann, bezweifle ich sehr. Selbst wenn er 10 Jahre Zeit hätte, denke ich nicht, dass man sich dermaßen weiterentwickeln kann, was TF anbelangt.
    Jedenfalls hat die Sache aufjeden Fall mit einen Shichibukai zu tun hat. Es könnte auch sein, dass Oda uns in eine falsche Richtung vermuten/denken lässt und es sich in Wirklichkeit um einen neuen Charakter handelt.


    Es kommen immer mehr Fragen hinzu und jetzt auch noch die 2 Wochen Pause! xP
    Diese Quälerei sollte verboten werden... ehrlich... :)

    Doch alles in allem ist das ein klasse Kapitel!
  • Chapter 657 [III]

    Für die Diskussion habe ich mir das Bild aus Kapitel 505 noch einmal angeschaut und die Funktionsweise von Laws TF trifft die Geschehnisse rund um den Samurai erstaunlich präzise. Beinahe zu auffällig.


    Klar, Oda hat uns diese Fähigkeit in nur zwei, drei Panels gezeigt, jedoch denke ich, dass die Aufhebung des TF-Effekts die Anwesenheit des Urhebers voraussetzt. Bislang war es immer der Fall, dass von TF-Usern gebrandmarkte Personen immer von ihrem 'Fluch' befreit wurden. Auch glaube ich nicht daran, dass Law ein dermaßen netter Kerl ist. Die Anzeichen verdichten sich, dass er einer der Charaktere sein wird, deren Gesinnung einen bewusst auf die falsche Fährt locken sollten. Er rettete Ruffy ja auch nicht aus reiner Nächstenliebe heraus, weshalb ich mir vorstelle, dass die Beziehung zwischen den beiden sehr kompliziert werden wird. Neben De Flamingo ist Law momentan so ziemlich der einzige, bei dem ich gar nicht einschätzen kann, wie Ruffy letztlich mit diesem interagieren wird.

    Diese Worte dahingehend, dass ich einen baldigen Auftritt Laws für nicht unwahrscheinlich erachte, dennoch zweifle ich daran, dass er auch zum Samurai ernannt wurde. Sakazuki musste sich eine Kerbe in die Bettkante schnitzen, weil er Ruffy nicht töten konnte. Und der, der das verursachte, war nun einmal Law selbst, insofern dürfte dieser gar nicht den Schneid haben, sich dem GA vorzustellen. Dass ein Aka Inu sich innerhalb der zwei Jahre von den Gorousei was vormachen lässt, indem vor seinen Augen ein Verräter par excellence auftritt, zweifle ich an. Das würde seiner Autorität einfach einen herben Knacks verleihen.

    Bisher steht ja noch gar nicht fest, wie die Gasmasken, der zerteilte Samurai und der Shichibukai zueinander stehen. Wie zuletzt können das ganz unterschiedliche Positionen sein, sodass uns nicht gleich ein simpler Zweifrontenkampf bevorstehen muss.
  • @blink

    Ich jab genau die selbe Meinung was Law angeht.
    Das Problem bei der Sache ist einfach: Wenn wir uns vorstellen, das Law und Ruffy vor dem One Piece wären, dann müsste Ruffy ihn den Schatz ja einfach überlassen wegen der Rettung. Der Punkt ist: Ruffy wäre ihm durch die Rettung einfach Unterlegen. Wär macht schon was gegen seinen Retter.
    Es kommen deswegen nur 2 Theorien in Frage:
    1. Ruffy rettet Law. (vllt schon auf PH)
    Oder
    2. Law ist ein Schwein und es passiert noch etwas.

    Natürlich könnte er auch noch bei den Revus sein oder sonst was, aber dann bleiben,, die Schulden" trotzdem. Und ich denke, dass Law wirklich PK werden will und das mit den Revus eine Gehaltlose bzw. Sinnlose Theorie ist.
    Nobody is perfect ( Warum versuchen anderen überlegen zu sein, wenn ich doch das Maximum aus mir will ;) )

    Genau, das gibts *Blitzmerker*/ Ich glaube ich weiß es *Schlaueridiot*/ Da stimme ich dir zu *Unwissenderwissender*

    Silver D Rey
  • Für mich ist es ganz klar nicht Law, es sei denn er hätte seine TF soweit gepusht das er einen Room über die ganze Insel errichtet hat. Wenn man mal seine Kampftechnik ansieht in SA so wendet er die Power nur ein in einem von ihm produzierten Dome an und nur dort wirkt es wohl auch. Dann konnten seine einzelnen Teile auch nicht sprechen, sondern lediglich der Kopf was normal ist. Wenn man außerdem sein Tattoo beschaut so gehört er auch der "Anti Flamingo Partei" an. Seine Taten sprechen eigentlich für sich das er zu den "Guten" gehört
    A Laser beam of Epicness
  • Warum denken eigentlich alle, dass jetzt auf dieser Insel plötzlich Law oder Buggy auftauchen müssen???

    Es wäre doch auch denkbar, dass Vegapunk (sollte es denn wirklich eine seiner Vorschungstationen sein) Buggys oder sogar Laws Teufelsfrucht "kopiert" hat, wie er es mit dem Laserstrahl der Pazifista (von Kizaru) und der TF von Kuma (der nebenbei bemerkt ja vorher auch in mehr oder minder "menschlicher" Form Shichibukai war) ja auch gemacht hat.

    Ich könnte mir auch durchaus vorstellen, dass die Strohhüte jetzt in irgendeiner Zelle dieser Station Buggy oder Law oder Bonney treffen.

    Mit jedem dieser 3 könnte ein interessantes Szenario enstehen:

    1. Buggy: Sich beschwerend, weil er quasi in eine Falle gelockt wurde um für Forschungszwecke untersucht zu werden

    2. Law: quasi als Revanche für die Rettung Ruffys (obwohl mir, dass irgendwie zu früh käme)

    3. Bonney: richtig schöne Konfliktsituation, weil sie ja damals auf dem SA gemeint hätte, sie würde die Strohhüte fertig machen und jetzt wird sie von ihnen "gerettet"

  • Stimmt, sagte er nicht sowas, als er Ruffy behandeln wollte, "er wolle ihn als einen Freund (vllt starken Verbündeten)" (freies Zitat)?
    Er war, so ist mir auf dem Sabaody Archipel aufgefallen, gefürchtet, wegen seiner "grausamen Methoden" im Kampf, das ist etwas komplett Anderes als sein Charakter, der wurde noch nicht näher beschrieben oder erläutert. Was seine Teufelskraft angeht, denke ich da an eine eher psychokinetische Kraft, welcher Natur auch immer, da er, als die Pazifistas auch seine Bande auf dem SA angegriffen haben, mit seiner Hand irgendeinen eigenartigen "Wirbel" formte. Allerdings wurde diese Atacke nie gezeigt...Ich würde also sagen, dass das "Trennen" durch seine TK eine "Spezialfertigkeit" ist, und das volle Ausmaß seiner Fähigkeiten sowieso nicht bekannt ist...

    Dass er ein Samurai ist, kann im mir nicht vorstellen, es würde seine Handlungsmöglichkeiten komplett einschränken, nochdazu mit so einer kleinen Crew. Wohlgemerkt sind gerade 2 Jahre vorbei gegangen, also kann sich auch da was verändert haben...

    Aber zurück zum eigentlichen Thema:

    Mir scheint, dass die Insel weniger ein Forschungslabor, als eine Art Parcours ist, da die in Schutzkleidung angezogenen Leute da was von den Experimenten erwähnt hatten. Ich stelle es mir vor, wie "das Spiel" das Enel auf Skypeia veranstaltet hat, und die SHB da nichts weiter ist als ein Hamster im Laufrad. Das mit dem Schrumpfen ist ein witziger Gedanke, allerdings, wozu? Wozu auch den Kopf? Oder wurde er davor geschrumpft?

    Hm, allerdings ist da dennoch die Rede von einem Samurai, aber welchem? Der einzige, der mir da in den Sinn kommen würde, wäre Don Flamingo, er kann ja auch Körperteile abtrennen, vllt hat er seine TF auch weiterentwickelt und ich halte ihn von allen Samurai am unberechenbarsten.
  • @LaDarque

    Mal abgesehen davon, dass ich auch nicht glaube, dass wir es hier mit Law zu tun haben, kann ich deine Argumentation nicht ganz nachvollziehen. Wir haben Laws TK doch nur mal extrem kurz im Einsatz gesehen und können nicht wirklich sagen, wie sie wirklich funktioniert und was ihre Limitationen sind. Zum Beispiel war zwar der "Room" notwendig, um Körperteile abzutrennen, aber imo war es in Kapitel 505 recht deutlich, dass der Kopf abgetrennt blieb, als "Room" nicht mehr aktiv war. Insofern scheint die Wirkung seiner TK doch recht permanent zu sein und würden bei den derzeitigen Ereignissen meiner Meinung nach nicht wirklich im Weg stehen.

    Ich bin viel mehr gegen Law, weil imo sein Charakter und die ganze Shichibukai Geschichte nicht zusammen passt. Er wurde doch zusammen mit Kid als der Typ von Pirat vorgestellt, der ebenfalls das One Piece sucht und Piratenkönig werden will, zumindest implizit. Kann mir nicht vorstellen, dass Law jemand wäre, der den Posten eines Samurai annimmt und somit in gewisser Weise der WR dient. Sicherlich gibt es auch einen Falkenauge, dessen Motive für die Annahme der Position nie hundertprozentig klar waren. Aber wie gesagt, bei Law passt es beim jetzigen Kenntnisstand seines Charakters imo einfach nicht.
    Masturbating Bums are bad for Business.
  • ...auf der anderen Seite wurde Law aber auch als ein smarter Charakter vorgestellt, der planmäßig vorgeht. Eine gewisse "unheimliche" Art kann man zudem bei seinem Auftreten auch nicht verleugnen (Chirurg des Todes). Bisher kennen wir in One Piece eher wenige Charaktere, die kühl und methodisch an das One Piece kommen wollen - fällt mir gerade eigentlich nur Blackbeard ein, von daher würde ich es begrüßen wenn wirklich Law etwas mit dem Geheimnis dieser Insel zu tun hat. Warum nicht eine Weile für die WR "arbeiten", die Kaiser unter sich kämpfen lassen, ein wenig herumexperimentieren (Chirurg des Todes klingt nun wirklich nicht ethisch vorbildlich) und dann in Ruhe das Feld von hinten aufräumen?

    Ebenso spricht für Law, dass Oda nicht noch tausende neue Charaktere einführen kann, die Geschichte neigt sich langsam aber sicher dem großen Finale entgegen und mit den Supernovae, die schließlich alle behandelt werden müssen, gibt es schon genügend Handlungsstränge für die New World - von den Kaisern und Dragon brauch man an dieser Stelle wohl gar nicht erst anfangen.

    Meine Hand würde ich dafür "nicht abtrennen lassen" ^^, die Überlegung finde ich aber spannend.
  • Kapitel 657

    • Super Kapitel. Interessant so eine Harpyie, ich bin gespannt welche Teufelsfrucht das ist. Sollte es keine Teufelsfrucht sein sondern ein Ergebnis der Experimente könnte man die Teufelsfrüchte gleich in die Mülltonne werfen da die auch einen Nebeneffekt haben.

    • Dieses Kapitel ist für mich ein weiterer Hinweis dass Law seine Finger im Spiel hat, er ist ein mysteriöser Charakter der nichts ohne Grund macht für mich ist er auch so einer wie Blackbeard mit einem Masterplan nur ist Law nicht so auf seine körperliche Stärke fixiert. Außerdem sagte der Samurai dass er von einem unbekannten zerschnitten wurde und Law hat ein Schwert.

    • Auch wenn Sanji nicht seine volle Kraft in den Tritt gelegt hat um die Tür einzutreten aber muss das sein. Mir ist klar dass man manche Sachen mit den Füßen nicht machen kann wie z.B. Jazz Boner zu zerschneiden aber eine Tür eintreten auch wenn sie aus Stahl ist oder so sollte für einen der mit seinen Tritten sich von der Luft abstoßen kann schon möglich sein. Naja dafür bekommt Franky seinen Auftritt.

    • Die Idee dass Sanji und die anderen verkleinert wurden ist zwar recht nett und originell aber sie hat leider einen Haken denn dann müssten die PH-Leute auch geschrumpft sein und wieso sollten sie das tun. Der Samurai will ja seinen Sohn retten da liegt die Vermutung nahe dass mit seinem Sohn experimentiert wurde und er auch zu einem Riesen wurde.



    österreichisches Schulsystem: 1
    von 10 möglichen Punkten: 8,5/10
  • Kapitel 657 und neuer arc.

    Der neue arc begann meiner Meinung nach sehr gelungen. Die Einführung mit der Insel Punk Hazard, dem Drachen und den zerschnittenen Samurai lässt Spannung und echtes One Piece -Feeling aufkommen und wirft jetzt schon einige Fragen auf, die Oda sicher auf komplexe Art und Weise der Reihe nach entschlüsseln wird. Vor allem die Herde an Kleinkindern am Ende erscheint besonders merkwürdig. Ich habe das Gefühl, nach dem etwas verkorxten Fischmenschenarc erwartet uns diesmal etwas ganz Großes, etwas das One Piece wieder auf die richtige Bahn lenkt nachdem es ein wenig vom Kurs abgekommen ist. Was jetzt kommen sollte, ist ein mächtiger Zwischengegener, der GROß angelegt sein sollte. Ob neuer Samurai oder Admiral, eben jemand, der enorme Power hat. Eventuell durch Logia. Diesen würde ich jetzt einsetzen, damit gezeigt wird, dass Ruffy jemanden in diesen Positionen leicht schlagen kann. Eine ernstzunehmende Persönlichkeit scheint mir dabei das Wichtigste, die einige letztig aufgetretenen Gegner ziemlich vermissen lassen die, wie ich finde, sehr lächerlich wirken (Caribou,Koribou,Van der decken,Big mum). Dazu noch die Erleuterung: Enel und Crocodile waren auch überzogene Gegner wurden aber nie komplett ins Lächerliche gezogen. Ihr Auftritt schaffte immer eine gewisse Faszination, die neuerdings selten ist in One Piece. Was mir bis jetzt aber vor allem gefehlt hat, ist ein mächtiger Fischmensch als Gegner. Ich finde Hody Jones kann nicht als ernstzunehmender Gegner Ruffys betrachtet werden. Dafür kam er viel zu schwach rüber und hatte zu wenig Persönlichkeit. Für seine eigentliche Schwäche wurde er viel zu lang bekämpft. Mir fehlt ein OVER-POWER Fischmensch mit einer megastarken Teufelskraft in Kombination mit Cleverness. Ob dieser noch kommt ist leider fraglich zumal die Fischmenscheninsel passiert ist und wir lediglich die Crew Jimbeis noch nicht gesehen haben, die hoffentlich in der neuen Welt noch angetroffen wird. Wenn das alles war, hat Oda das Potenzial, das in dieser Rasse steckt einigermaßen verspielt. Doch One Piece ist ja zum Glück noch nicht zu Ende. Durch das Einführen der Samurai von Wa No Kuni steigt für mich die Chance, dass Zorro nun einmal seinen ersten,wirklich großen Auftritt bekommen wird und durch einen Kampf mit jenen eventuell endlich auf einen der forderen Plätze unter den Schwertkampfweltmeistern vorrückt. Über weiteres Voranschreiten der Story lässt sich nur sehr schwer spekulieren. Ich würde mich wie gesagt auch über ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen zumal beispielsweise Buggy mit Sicherheit Samurai geworden ist und diese Rolle sich auf den Storyverlauf noch auswirken muss. Als weitere Möglichkeit sehe ich Enel, den ich auch sehr als Samurai der Meere favorisiere. Ein komplett neuer Gegner würde sich aber sicher auch gut machen, wenn er wie gesagt ernstzunehmen ist.

    :thumbup:
  • Aber gibt es nicht viele Leute mit Schwertern in OP?

    Und warum sollten sie Law zu einem Samurai machen, nachdem er 2 Jahre zuvor angeblich einen Himmelsdrachen berührt hat ( es gab ja keine Zeugen, die die Unschuld von Kid und Law beteuert haben) ausserdem hat er noch nebenbei den Sohn von Dragon, der meist gesuchte Mann der Welt und Blutsbruder von Ace geretttet...
    Selbst Sengok hätte ihn nicht su einem Samurai gemacht, denn der wollte ja damals auch Ruffys Kopf haben. Garp hin oder her...

    Also die meisten haben diese Punkte nicht wirklcih wiederlegt, sondern einfach darauf beharrt, dass es ja gut ins Konzept passen würde wenn Law jetzt auf einmal ein Samurai der Meere ist...

    Also nicht alle, aber viele ...

    Ich denke einfach das wir hier auf einen der 2/3 neuen Samurai Kandidaten treffen und es dann ähnlich wie bei TB so laufen wird, dass er von Ruffy und co geplättet wird. Nur diesmal ohne so grosse Schwierigkeiten wie bei Moria oder Crocodile, weil das waren ja harte Brocken. Nur wenn Ruffy mal König der Piraten werden will, muss er mit nem Samurai der Meere mehr oder wenig leicht fertig werden ....

    Grundvorraussetzung wurden ja gegebn durch Training etc
  • Ich finde ja mit jedem kapitel wird die Insel immer merkwürdiger, zuerst der Drache, der wie es sich heraus gestellte hat nicht sprechen konnte, dann kam der Tpy ohne Oberkörper, im letzten Kapiel jetzt einen Kopf der vorher zusammen gepuzzelt werden musst, was echt witzig war, wie wir erfahren haben ist es der Kopf von einem Samurai aus Wa no Kuni, der seinen Sohn sucht. Zum Ende kamen ja dann die Riesenbabys.

    Das Law was mit der Sache zu tun haben soll, kann ja sein, aber ich kann mich einfach nicht damit anfreuden das er jetzt ein Samurai der Meere sein soll, ich mein warum sollte? Den Grund möchte ich echt gerne mal wissen
    Eines Tages werde ich diese Welt verändern - Monkey D. Dragon
  • Eigentlich wurde das in diesem und den letzten Threads schon zur Genüge zur Aussprache gebracht, aber trotzdem:

    Robinlein schrieb:

    Das Law was mit der Sache zu tun haben soll, kann ja sein, aber ich kann mich einfach nicht damit anfreuden das er jetzt ein Samurai der Meere sein soll, ich mein warum sollte? Den Grund möchte ich echt gerne mal wissen

    Gegenfrage: Was würde dagegen sprechen? Die meisten Leute scheinen die restlichen Supernovae mit der SHB auf eine Stufe zu stellen. Vor allem zeigt sich dies darin, dass die meisten sich einfach nicht vorstellen können, dass ein Charakter wie Law etwa ein derartiges Angebot annehmen würde. Ein Luffy würde eine solche Einladung schon aus Prinzip niemals annehmen, da sind wir uns sicher alle einig, aber die SHB war und ist von ihrer Einstellung her schon immer die große Ausnahme aller Piratenbanden da draußen gewesen. Warum sollte ein Charakter wie Law kein Samurai der Meere werden, wenn er einen Eigennutzen darauß ziehen kann? Und nenn mir einen Samurai der Meere, welcher der WR am Ende treu ergeben war und den Posten nicht missbrauchte. Selbst der ach so treue Kuma stellte sich am Ende als Spion der Revolutionäre heraus...

    Also ja, sollte es sich am Ende bestätigen und es handelt sich hier tatsächlich um Law der zum Samurai "aufgestiegen" ist, dann werden wir die Gründe schon noch erfahren. Obwohl das gar nicht unbedingt nötig ist, denn der Grund warum bisher noch jeder der uns bekannten Charas zum Samurai der Meere wurde heißt schlicht und einfach Eigennutzen (und sei es um sich die Marine vom Hals zu halten). Nicht mehr und nicht weniger. Aber ich habe manchmal das Gefühl, dass ein paar Leute es als Erniedrigung eines Charas ansehen würden (speziell bei Fanmagneten wie Law), wenn diese auf ein solches Angebot eingehen würden, obwohl eh von vornherein außer Frage steht, dass solche Posten eh nur als Mittel zum Zweck angenommen werden...
  • @Nami-chin

    Ich habe deine Gründe schon zur Kenntnis genommen, auch wenn ich im vorigen Beitrag nicht darauf einging. Du hast auch ein paar gute Argumente genannt, aber leider ist es doch mit diesen Dingen genauso wie bei einer Hancock. Die hat Luffy so offensichtlich geholfen => Entgegenstellen Smokers auf Marineford, entgegenstellen der Marine als die SHB Richtung FMI abhaute, um nur zwei Beispiele zu nennen (und btw will ich verdammt noch mal immer noch ne Erklärung wie die an Ace Handschellenschlüssel gekommen ist...) und dies hat sich auch überhaupt nicht auf ihren Samuraiposten ausgewirkt. Was das betrifft scheint Oda es sich schon so zu richten, wie er es gerade haben will, auch wenn die Logik dabei leider auf der Strecke bleibt.
  • Leider müssen wir bei dem Punk Hazard Arc wahrscheinlich einfach noch ein bischen warten, denn bisher schmeisst Oda einfach mit Geheimnissen um sich ohne etwas aufzulösen.

    Und die Tatsache ob Law der Samurai ist oder nicht wird wohl eher darauf hinauslaufen wie die Jinbei Join Diskussion. Es gibt einfach keine Lösung bis der Plot eine liefert.

    Demnach bin ich einfach mal gespannt was sonst noch so passieren wird un was wir nach den Riesenkinder als nächstes vorgesetzt bekommen, vielleicht Forschungen bzgl der komischen Tierwächter aus Impel Down?
  • Na dann will ich auch mal meine Meinung zum Kapitel abgeben.

    Also irgendwie weiß ich nicht so recht was ich mit diesem Arc anfangen soll. Wir wissen so wenig und dauernd kommen irgendwelche neuen Brocken nach und es kommen auch so komisch Sachen vor. Ich will nochmal durchgehen was wir so hatten:

    - Eine abgesperrte Insel
    - Ein Drache
    - Eine gespaltene Insel mit Feuer und Eis
    - Ein Harpie -ist für mich klar eine, ich meine was soll dort ein Engel oder dergleichen-
    - Diese Beine
    - Dieser Kopf ala Samurai ich such meinen Sohn
    - Riesenbabys
    - Gasmaskentypen

    Also beim besten Willen, ich finde dort nirgends Zusammenhänge die man machen könnte. Ich krieg aber allmählich den Verdacht, dass die SHB auf die Insel gelockt wurde. Dieser Gedanke kam mir als ich diese Harpie gesehen hab. Die ist in Richtung 4 Strohhüten geflogen, hat sie einen Moment beobacht und ist wieder weg geflogen. Aber diese Lache ist nicht normal, die sie dabei gemacht hat. Zudem stürmen diese Gastypen sofort nach der Ankunft der SHB auf das Schiff ohne sich zu fragen, was sie dort machen oder wer sie sind. Sie fangen gleich kontrolliert an, die Strohhüte schlafen zu legen um sie mit zu nehmen. Apropos: ich weiß nicht ob es euch schon aufgefallen ist, aber habt ihr mal zur Deck hoch geschaut in dem Raum, wo Franky und CoKg festsitzen. Da sind drei, für mich Duschköpfe, angebracht. Und ich will mal wetten, da kommt kein Wasser raus, sonder Gas -Wo ich das schreibe kommen Gedanken an die 30/40er Jahre hoch-. Deshalb geh ich auch stark daon aus, dass auf dieser Insel Experimente durchgeführt werden. Illegal aber, da die Insel vor 4 Jahren gesperrt wurde und ich einen Vegapunk als dortigen Forscher ausschließe. Dies werden auch keine humanen Experimente mit Menschen sein, Die Frage ist jetzt natürlich wer da hinter steckt? Was er damit bezwecken will? Von den von euch genannten kann ich mir einfach keinen erklären bzw. vorstellen. Ein Law? Was will Law den dort? Er will auch PK werden und er ist ganz am Anfang der NW und hat sich schon niedergelassen? Er gibt irgendwie keinen Sinn. Was für ihn sprechen würde, sind halt die ganzen zerschnittenen Körperteile, die noch leben. Da kann man vielleicht rückschlüsse auf seinen Spitznamen Chirurg des Todes nehmen. Aber dann bleibt immer noch die Frage, was er damit bezweckt. Buggy schließ ich komplett aus, als ob er sowas machen würde. Ansonsten könnte ich mir noch Dofla vorstellen. Der hat ja auch irgendwie so eine Marionettenfrucht, womit er sogar Leuten Gliedmaßen abschneiden kann. Zwar hatte das Konsequenzen für die Person, aber wir wissen ja gar nicht was für eine TF er hat und wie sie funktioniert. Es könnte natürlich auch sein, das Law sich auch auf der Insel aufhält, aber nicht um Experimente zu machen, sondern weil er selber da zufällig (oder aber auch gelockt wurde) gelandet ist. Ruffy ihn aus der Patsche retten darf ( wurd glaub ich auch schon von jemanden genannt). Was ich persöhnlich storymäßig gut finden würde, wäre wenn Ruffy jetzt gegen Law kämpfen müsste. Hier wisst ja die ideen mit den Beziehungen Roger- WB- Shiki- Ruffy..blabla. Law wäre hätte dann die Rolle von Shiki. Er kann nie gegen Ruffy gewinnen, ist aber einer der stärksten Charaktere. Dann könnten wir als nächstes gegen Kid kämpfen. Dieser hat ja auch gerade ein kleines Tächtelmächtel mit BM, sodass man Kid und Ruffy gegen einander kämpfen lässt, der Kampf entweder unterbrochen wird oder der Kampf unentschieden ausgeht. Kid als WB der nie Roger, in dem Fall Ruffy, übertreffen konnte.

    Was ich persöhnlich auch noch sonderbar finde, ist, dass Sanji die Kopfteile nach belieben hin und her schieben konnte, der Kopf für den Moment fest verangert wird und man ihn als Ganzes aufheben kann. In der nächsten Sekunde kann man die Kopfteile wieder verschieben. Die müssten doch irgendwann einen festen Zustand erreichen? Wie man will, kann man machen was man will mit ihm. Zusammenbauen, aufheben, verschieben, die einzelnen Teile hoch heben. Sowas dürfte doch nur dem TFnutzer vorbehalten sein -wenn eine im Spiel ist.

    So viel erstmal von mir.

    LG
  • Robert Plant schrieb:

    Was ich persöhnlich auch noch sonderbar finde, ist, dass Sanji die Kopfteile nach belieben hin und her schieben konnte, der Kopf für den Moment fest verangert wird und man ihn als Ganzes aufheben kann. In der nächsten Sekunde kann man die Kopfteile wieder verschieben. Die müssten doch irgendwann einen festen Zustand erreichen? Wie man will, kann man machen was man will mit ihm. Zusammenbauen, aufheben, verschieben, die einzelnen Teile hoch heben. Sowas dürfte doch nur dem TFnutzer vorbehalten sein -wenn eine im Spiel ist.

    Damit wären wir wieder bei der Vermutung einer 3.Art dieser Zerschneidungs-/ und Zusammensetzungs-Früchte welche Law und Buggy besitzen. Die sogenannte Puzzle-Frucht die hier ins Spiel gebracht wurde von einigen Mitusern...bei dieser würde es Sinn ergeben das man die Teile solange beliebig verschieben kann wie man will, bis sie wieder in der ursprünglichen Form sind. Nachdem Sanji Kopfdecke und Kinn richtig tauscht ist der Kopf ja dann wieder solide. Es wäre logisch nachvollziehbar diese hier einzubauen und Oda ist es zuzutrauen, das er es mit Absicht so dreht, damit viele um Spekulationen um Buggy und Law entstehen.
  • Also irgendwie weiß ich nicht so recht was ich mit diesem Arc anfangen soll. Wir wissen so wenig und dauernd kommen irgendwelche neuen Brocken nach und es kommen auch so komisch Sachen vor. Ich will nochmal durchgehen was wir so hatten:

    - Eine abgesperrte Insel
    - Ein Drache
    - Eine gespaltene Insel mit Feuer und Eis
    - Ein Harpie -ist für mich klar eine, ich meine was soll dort ein Engel oder dergleichen-
    - Diese Beine
    - Dieser Kopf ala Samurai ich such meinen Sohn
    - Riesenbabys
    - Gasmaskentypen

    Die Insel ist abgesperrt, weil sie eine Forschungsbasis "war" und es einen Unfall vor 4 Jahren gab. Vielleicht ein schiefgelaufenes Experiment (Chemischer, Biologischer... Unfall). Diese Forschungsbasis war strenggeheim, da der Logport nicht hinführt und sich somit bestens dafür eignet. Das Marinezeichen auf dem Tor verdeutlicht diese Annahme und auch die Aussage von Smoker, wonach sich dort niemand mehr aufhalten darf/sollte. Die Insel war somit nutzlos geworden und war der perfekte Ort für einen Kampf zwischen Akainu und Aokiji, da sie sich auch sehr nahe am HQ befand. Dies war ein weiterer Vorteil für die Errichtung dieser Basis. Die Experimente müssen vom Genie Vega-Punk persönlich durchgeführt worden sein, da sein Name in PH vorkommt. Es ging dabei höchst wahrscheinlich um die Erforschung der Teufelskräfte. Nach dem Kampf der beiden Admiräle wäre erklärt, weshalb eine Hälfte aus Eis und die andere aus Flammen besteht. Die Überreste ihrer mächtigen Teufelskrafttechniken.

    Da nun der Kampf vorbei, die Basis ungenutzt, die Insel für die Marine wertlos und ausserdem der Logport keine Piraten hinführt, konnte sich der Sagenumwobene Samurai der Meere dort einen Stützpunkt einrichten. Die Insel ist sicher, nicht zu tief in der NW im Gebiet der Kaiser und weitestgehend unbekannt, weshalb es sich für einen ängstlichen/vorsichtigen/klugen??? Samurai der Meere gut eignet. (Buggy, Law,..???)

    Der Samurai sucht seinen Sohne und wurde zerschnitten. Dabei wurde der wichtigste Körperteil, der Kopf mit Hirn gefangen genommen. Es ist wahrscheinlich das passende Gegenstück zu den Beinen, wobei der Oberkörper noch fehlt. Vielleicht noch im Drachen oder wo anders. Offensichtlich hält der Samurai der Meere seinen Sohn bei sich gefangen und tröstet sie mit Spielzeugen, weshalb er gegen ihn angetreten ist, da er sichtlich Kinder entführt, wie an den Riesenbabys und Kinder zusehen war. (Passt hervorragend zu Buggy) Ein Samurai der Meere hält Riesenkinder mit Spielzeugen ruhig, wie geil.

    Die Gasmaskentypen gehören mit ziemlicher Sicherheit zum Samurai der Meere, da sie von Meister sprechen. Es kann sich nur um Buggy handeln und die folgenden Punkte bekräftigen die Theorie:

    - Der Samurai verlor, obwohl er aus der neuen Welt stammt und stark sein muss. Und nun ratet, wer von allen Kämpfern keine Chance gegen Buggy hat! Schwertkämpfer natürlich. Der Samurai hat Buggys TK nicht berücksichtigt und wurde besiegt, was ihm bestimmt Bewunderung von seiner Crew einbrachte.

    -Wie wir wissen, nennen die Truppen von Law ihren Captain einfach nur Captain. Ich habe mir einige ältere Mangas und Animes reingezogen und es wird nie von Meister gesprochen. Allerdings bei Buggy kam es im grossen Krieg und ich glaube auch in Impel-Down vor. Seine Leute halten ihn aufjedenfall für eine Legende, somit wäre der Begriff Meister erklärt.

    -Der sichere Standort der Insel. Keine Piraten, keine Marine, keine Kaiser. Nur ein Samurai-Schwertkämpfer, welcher mit einem Schwert sehr überrascht sein musste, nachdem er den ihm unbekannten Samurai (es muss ein neuer gewesen sein, da Flamingo ihm sicherlich bekannt gewesen wäre) zerschnitt und er sich wohl wieder zusammenfügte, wie Buggy einst gegen Zorro ganz zu Beginn der Serie.


    -Ich denke es wird zu keinem Kampf kommen, da es noch zu früh für solch ein Ereignis wäre. Das heisst Ruffy kennt den Samurai der Meere und ihr Zusammentreffen wird friedlicher Natur sein. Buggys Crew, welcher glauben wird, der Sohn Dragons hätte Respekt vor ihm, wird wieder einmal Bewunderung für Buggy ausschütten. Zuerst der Sieg gegen den Samurai und dann ein Gespräch mit Ruffy auf Augenhöhe.


    Nur die Harpie und der Drache sind mir noch ein Rätsel. Die Harpie ist wahrscheinlich so ein Mischwesen wie diese Wächter in Impel-Down und ein Mitglied der Buggypiraten. Sein grosser Name muss ihm viele neue starke Mitglieder beschert haben (Stichwort: Fake-SHB). Vielleicht ist sie das Ergebniss irgendwelcher Experimente mit auf der Insel zurückgelassenem Wissen (Sowie bei Franky auf der Heimatinsel Vega-Punks). Oder ein neues Mitglied mit einfacher Zoanteufelskraft.

    Für den Drachen habe ich auch eine Theorie auf Lager. Der Sohn des Samurai, ein naiver kleiner Bengel hatte versucht einen Drachen zuerlegen, da dies in Wa-No-Kuni einen Ehrentitel einbringt. Wie wir wissen, soll Samurai-Ryuma es geschafft haben und damit zu einer Legende geworden sein. Gut möglich oder wahrscheinlich stammte auch er aus dem Land Wa. Der Sohn verfolgte den Drachen auf die Insel und wurde von Buggys Bande geschnappt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sanji Vinsmoke ()

  • Buggy als samurai?
    Ich bin mir sicher das ers nicht ist 1 würde er (falls er wusste das es die shb ist) sich nicht mit ruffy anlegen.
    2. ist buggy beim besten willen zu schwach ich mein kommt schon ein kerl der seit einem viertel jahrhundert pirat ist und
    nie besondere stärke/mut oder etwas dergleichen gezeigt hat soll jetzt einer der 7 samrai sein?
    Zur theorie das er gegen die schwerthiebe des samurais "immun" ist.. wie ihr selbst sagt ist er ein "starker schwertkämpfer"aus wanoini dingsda -ich bin mir sicher der beherscht at least das rüstungshaki und würde gegen buggy nicht so alt aussehn fände es auch iwie schade wenn buggy nun eine komplett neue persönlichkeit entwickelt denn das würd ihn als "lustigen clown" ruinieren (oder könnte oda tribut an den joker zahlen wollen? ).
    Andere baustelle ich weiß nicht wies euch geht aber ich bin enttäuscht von der shb hätte ihnen nach dem timeskip mehr zu getraut aber vielleicht wurde das thema haki auch nur zu sehr aufgebauscht im kampf gegen den dubiosen drachen hatten ruffy als auch zorro kleine schwierigkeiten-soweit so gut
    aber find ich hätten sie manche sachen etwas besser vorraus sehn sollen zumindest ruffy der schließlich ein halbes jahr auf der bekloppten insel gegen vom kräftelevel her ähnliche viecher antretten und zu sanji fällt einem nichts ein erst bemerkt er die eindringlinge nicht und jetzt versagt er gegen eine wand?
    ich musste an den hieb von FA im GE denken mit dem er die riesen eiswand spielend gespaltet hat mir is klar das zorro noch zu schwach für solche sachen ist aber nen drachen allein zu erledigen hätt ich ihm durchaus zugetraut...lysop nimmt so langsam aber sicher wieder die stelle als coward der gruppe ein angst vor abenteuern gehört zu seinen absolut am häufig vorkommenden charakterzügen