Bleach Realverfilmung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bleach Realverfilmung

      Man hätte es ahnen können, denn nach all den Comicverfilmungen hat Hollywood immer mehr Mangas im Blickfeld. Zurzeit eher noch im experimentellen Bereich ( Dragonball, lol), aber mal sehen was daraus wird. Der Drehbuch-Autor von "Zorn der Titanen" wurde jetzt von Warner Bros. für die Bleachverfilmung engagiert. Ich persönlich finde, der SS-Arc in Bleach lässt sich realtiv gut verflimen, jedoch bleibt immer die Frage danach WIE es gemacht wird.

      Quelle: (Variety)
    • Hab die Nachricht auch vor einiger Zeit gelesen. Wenn wirklich der Drehbuch- Autor von "Zorn der Titanen" mitmacht, kann man sich eigentlich sicher sein, das es zu Bleachs Stil passt. Am Ende wird wahrscheinlich Popcorn Kino mit vielen "epischen" Kämpfen und schwacher Story dabei rauskommen. Kurz gesagt, wie es bei Bleach und den Titanen Filmen der Fall ist.
      Ich geh mal nicht von krassen Veränderungne wie bei Dragonball aus. Selbst wenn was neues eingebaut wird, vielleicht gehts aufwerts. Die Effekte müssten auf jedenfall beeindruckend sein. Transformer könnte dazu ein guter Vergleich sein, Popcorn Kampf Movie für den Sommer ohne Tiefe. Entweder der Film wird richtig ankommen oder floppen.Hab da so eine leise Ahnung das ersteres zutreffen wird.
      Someday I know I'll find my place... >Warum dein goiler~ Beitrag gelöscht wurde!!1eins<
    • *LOL*
      Kann mich noch gut an einen Inverview mit Kubo erinnern, wo man ihn fragte, ob er sich über ne Realverfilmung freuen würde und er sagte: "Nein, überhaupt nicht! Ich bin Mangaka geworden um Storys zu zeichnen die in der Realität nicht möglich wären, und wäre enttäuscht wenn Bleach als ein Live-Action-Film umsetzen ließe!" (oder so ähnlich, den genauen Wortlaut weiß ich leider nicht mehr, ist schon sehr lange her).

      Also entweder hat er damals gelogen, weil er was cooles sagen wollte, oder er war, als er der Verfilmung zustimmte, so verzweifelt, dass seine Serie an Beliebtheit verlor (bei den TOCs dauernd im Keller, von Toriko(!) aus den "Big Three" verdrängt, sinkende Verkaufszahlen, Anime endet bald...), dass er sich an jede Chance, seine Serie wieder etwas beliebter bzw bekannter zu machen, klammert! xD

      Naja, Pech für ihn dass die Amis den Film drehen. Ich wette da kommt wieder so ne Scheiße wie "Dragonball Evolutions" raus. Wenn nicht gar schlimmer, da Bleach sich schließlich noch weiter von der Realität entfernt als Dragonball (wo wenigstens noch weitgehend mit Fäusten gekämpft wird).
    • Mhh ich bin da ziemlich skeptisch. Einen Manga oder Anime zu einem Realfilm machen ist keineswegs so eine schlechte Sache wie viele es immer darstellen, nur wenn soetwas wie Dragonball Evolutions dabei herauskommt ist das gelinde gesagt scheiße.

      Das liegt ganz sicher nicht daran das es ein Ami macht, auch so mancher Japansicher Realfilm von einem Anime oder Manga war schon Schrott.

      Es kommt eigentlich nur darauf an wie viel man von der Materie versteht und wie man die richtigen Effekte einsetzt und die müssen auch passen UND VORALLEM sollte ein Regisseur dransitzen der sein Handwerk absolut versteht und auch wirklich sich in das Projekt vertieft. Bei James Cameron hielten alle, sogar viele Fans davon, Battle Angel Alita für gut aufgehoben. Bei ihm weiß man das er zu 95% immer sauber ausarbeitet, was vorallem in Hollywood nicht mehr wirklich selbstverständlich ist.

      Allgemein bin ich eh skeptisch wenn man ein Unterhaltungsmedium ins andere umsetzt. Das gilt auch für Comic zu Anmationserien und Mangas zu Animes, die ja eigentlich beide meist reibungslos ablaufen. Bei The Walking Dead sieht man das auch ein komplizierter Comic gut in eine Realserie passt, jedoch ist das ein der großen Ausnahmen.

      Bei Bleach warte ich ab obs wirklich so kommt und wenn, welcher Regisseur daran sitzt, dann sehen wir weiter.
    • Mugiwara-no-Luffy schrieb:

      Also entweder hat er damals gelogen, weil er was cooles sagen wollte, oder er war, als er der Verfilmung zustimmte, so verzweifelt, dass seine Serie an Beliebtheit verlor (bei den TOCs dauernd im Keller, von Toriko(!) aus den "Big Three" verdrängt, sinkende Verkaufszahlen, Anime endet bald...), dass er sich an jede Chance, seine Serie wieder etwas beliebter bzw bekannter zu machen, klammert! xD


      Omg nur so als Info.....
      Das mit der Realverfilmung ist schon seit 2010 ein Thema (siehe Link): animenewsnetwork.com/news/2010…r-live-action-bleach-film
      Dort war Bleach weder im ToC dauernd im Keller noch waren die Verkaufszahlen am sinken....
      Aber ja von Toriko(!) aus den Big Three verdrängt zu werden ist schon hart ( dachte zwar immer das der Begriff so verhasst ist und eigentlich HxH dort wäre aber ja irren ist ja bekanntlich menschlich :whistling: ) vorallem bei den bombastischen Verkaufszahlen von Band 18 (hahaha)

      So nun aber zum Film selber:

      Ich habe Dragonball gesehen von daher halte ich von Realverfilmungen basierend auf Mangas nicht viel bis gar nichts.
      Den Regisseur von Wrath of the Titans kenne ich schon mal nicht, auch immer ein gutes Zeichen, vielleicht wir das ja was mit einem super Cast ala:
      Christina Hendricks als Orihime
      Johnny Depp als Kisuke
      Vin Diesel als Ikkaku
      Mickey Rourke als Kenpachi
      Was würde das geil werden......not!
      Nein ich hoffe wirklich das dieser Film nie Zustande kommt (so wie es Kubo wollte) und wenn er wirklich entsteht, dann gebe ich dem Film wenigstens eine faire Chance und erst dann mache ich den Film zur Sau.
    • Kenpachi Zaraki schrieb:

      Omg nur so als Info.....
      Das mit der Realverfilmung ist schon seit 2010 ein Thema (siehe Link): animenewsnetwork.com/news/201…ion-bleach-film
      Dort war Bleach weder im ToC dauernd im Keller noch waren die Verkaufszahlen am sinken....
      Okay, ich zitiere mal ANN:
      The Hollywood Reporter newspaper's Heat Vision blog reports that the American film studio Warner Brothers "is in the process of securing the movie rights to" Tite Kubo's Bleach supernatural action manga series.

      Damals haben sie die Rechte noch nicht bekommen, wahrscheinlich weil die Beliebtheit noch nicht gesunken ist. Die Lizenz selber haben sie ja erst vor kurzem bekommen, nämlich nachdem Bleach gefallen ist.

      Ich hab keine Ahnung wie so ne Lizensierung abläuft, aber ich bin mir sicher dass wenn Kubo dem nicht zustimmt, auch der Verlag nicht einfach so zustimmen kann.

      Btw, Traumcasts (ala Johnny Depp) können wir eh vergessen, auch wenn ich alleine deswegen den Film gucken würde (xD). Die Top Schauspieler würden nie im Leben so eine "Manga"-Rolle annehmen, das haben wir auch schon bei AKIRA gesehen, wo diverse bekanntere Schauspieler, darunter auch dieser Twilight Typ, abgelehnt haben (Gott sei Dank!!). Überhaupt bekommen sie für einen solchen Film kein hohes Budget, übertrieben geniale Spezialeffefte und bekannte Schauspieler können sie sich gar nicht leisten.
    • Mugiwara-no-Luffy schrieb:

      *LOL*
      Kann mich noch gut an einen Inverview mit Kubo erinnern, wo man ihn fragte, ob er sich über ne Realverfilmung freuen würde und er sagte: "Nein, überhaupt nicht! Ich bin Mangaka geworden um Storys zu zeichnen die in der Realität nicht möglich wären, und wäre enttäuscht wenn Bleach als ein Live-Action-Film umsetzen ließe!" (oder so ähnlich, den genauen Wortlaut weiß ich leider nicht mehr, ist schon sehr lange her).

      Also entweder hat er damals gelogen, weil er was cooles sagen wollte, oder er war, als er der Verfilmung zustimmte, so verzweifelt, dass seine Serie an Beliebtheit verlor (bei den TOCs dauernd im Keller, von Toriko(!) aus den "Big Three" verdrängt, sinkende Verkaufszahlen, Anime endet bald...), dass er sich an jede Chance, seine Serie wieder etwas beliebter bzw bekannter zu machen, klammert! xD

      Naja, Pech für ihn dass die Amis den Film drehen. Ich wette da kommt wieder so ne Scheiße wie "Dragonball Evolutions" raus. Wenn nicht gar schlimmer, da Bleach sich schließlich noch weiter von der Realität entfernt als Dragonball (wo wenigstens noch weitgehend mit Fäusten gekämpft wird).


      Sorry aber das ist ziemlicher Quatsch. Kubo muss garnicht zustimmend amit eine realverfilmung gestartet wird. Die Rechte sind stark mit Shueisha usw verbunden, so dass Kubo garnicht mitreden kann. Wenn es allerdings um den Manga selbst geht, kann er sehr wohl mitreden, denn das ist das Hauptwerk.

      Ich erinnere mich noch gut an Oda,s worte. Mangaka wissen nicht viel vom Merchandising ihrer produkte, wenn es sehr viel davon gibt. Anders gesagt sie verkaufen die rechte für Actionfiguren etc an jeden der Geld bietet.



      Ich finde es schade, dass eine klasse Manga serie wie Bleach wieder mal gemolken wird wie Dragonball und Fist of the north star. Bleach ist ganz klar ein Klassiker und trotz des Qualitätsabfalls im Fullbring arc, hat der neue arc sehr positive Meinunen erhalten (so weit)

      Ich werd mit den Mist nicht ansehen. Ich habe immernoch Augenkrebs von Avatar: Herr der schlechten efekte
    • Also ich habe mich dazu entschlossen, die Film einfach auf mich zukommen zu lassen, ohne Vorurteile und ohne Vorfreude.
      Denn weder möchte ich den Film im Vorraus schlecht machen, nur weil die menschheit damals beim Dragonball-Realfilm kläglich versagt hat, noch möchte ich mich darauf freuen, um dann am Ende doch noch enttäuscht zu werden.
      Aber:
      rein theoretisch ist die Grundlage dafür, dass der Film nicht soo schlecht wird da: Der Regisseur von Wrath of Titans.
      Denn wie bereits einer meiner Vorposter angesprochen hat, passt dessen Stil klar zu Bleach.
      Natürlich hängt auch vieles von den Schauspielern ab, wahrscheinlich sogar das meiste, aber mir ist es nicht im geringsten wichtig, dass man diese kennt.
      Viel wichtiger ist es mir, dass sie wie die Charaktere aussehen, ohne dabei dämlich rüberzukommen (was vor allem bei meinem Lieblings-Chara Kenpachi schwer sein wird - die Person, der seine Frisur steht, möchte ich sehen!, oder auch bei Komamura), UND dass die Stimmen passen. Denn wenn sowas rauskommt, wie bei der deutschen Synchro des Animes geh ich weinen xD
      Aber rein theoretisch ist eine anprechende Verfilmung meiner Meinung nach möglich, sofern eben passende Schauspieler gefunden werden (und WEHE die meinen, da jemanden wie diesen pattinson mitspielen lassen zu müssen :/).
      Denn storytechnisch sehe ich bei Bleach weniger die Probleme, es hängt alles von der Umsetzung ab.

      Ich bete, dass wir einen unterhaltsamen, wenigstens halbwerts hochwertigen Film zu sehen bekommen werden


      LG
      WhiteHunter


    • Ich habe zwar grade erst mit Bleach angefangen aber ich denke im großen und ganzen ist eine Realverfilmung sogar gut umsetzbar. klar haben mal wieder alle angst, dass es verhunst wird, aber das hat man mit jeder Verfilmung von büchern oder animes oder mangas oder oder oder....

      die diskussion wird immer die gleich sein, das geht ja gar nicht und wie wollen sie das denn machen und wen casten sie denn für diesen part.....

      dann können wir uns in zukunft wohl keine filme mehr im kino ansehen, ohne jedesmal zu sagen, aber das war im buch ja ganz anders.
      klar vergleicht man die verschiedenen medien miteinander, aber solange mich ein film gut unterhält , brauch ich diese vergleiche nicht.

      ich würde sagen warten wir es doch mal ab, und wenn es soweit ist kann man immer noch kritisieren, aber jetzt schon die Pferde scheu zu machen über ungelegte eier halte ich für unsinn

      ich würde mir diese verfilmung sicherlich ansehen
    • Ich sehe in solchen Verfilmungen halt immer das Problem das alle ''amerikanischen'' Filme haben. Sie sollen und müssen ihre Produktionskosten wieder reinholen und im besten Fall doppelt so viel einnehmen. Das erreicht man indem so viele Menschen wie nur irgendmöglich den Film besuchen. Das erreicht man indem man den Film für so viele Menschen wie möglich attraktiv zu machen versucht.
      Jetzt nehmen wir uns Bleach her, ja es gibt eine Gruppe von Menschen die Bleach mögen (da zähle ich mich dazu, auch wenn der letzte Arc wirklich..na ja) die diesen Film sehen wollen weil es eben eine Verfilmung eines bei ihnen beliebten Mangas ist. Aber das reicht natürlich nicht. Es müssen mehr Zuschauer her. Zum Beispiel durch bombastische Effekte, 5000 Hollows gegen 5 Helden, große Lichteffekte, Bankai Power etc.
      Das treibt aber auch, im besten Fall, die Kosten wieder hoch weil ein Bleachfilm mit billigen Computeranimationen will ich mir nichtmal vorstellen. Ein Teufelskreis, um es mit den unsterblichen Worten von TV Kaiser zu sagen.
      Außerdem die Story, sie muss auch für Leute die Bleach eben nicht gelesen haben verständlich sein. Und da wird dann halt gerne mal was weggelassen zusammengefügt ''umgeändert'' damit es eben auch in 90 Minuten irgendwie sinn macht.
      Das und weitere Gründe haben den Dragonball Film und die Avatar Verfilmung , beides Manga/Serie die ich sehr schätze zumindest für mich ziemlich ruiniert.
      Es geht halt nich darum einen tollen Stoff zu verfilmen sondern um Geld zu verdienen und, ich kann da natürlich nur von mir sprechen und sage auch nicht das die Filme anderen Leuten icht gefallen können/dürfen, mein Gott jeder soll schauen was im gefällt und Frieden auf Erden, aber am Ende kommt dann eben ein Film heraus der mit der Vorlage bestenfalls noch liiert ist aber wahrscheinlich schon getrennt lebt.

      Ich warte einfach mal auf einen Trailer, sollte es so weit kommen.