Euer aktueller Status

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Woran merkt man, dass man wieder in der absoluten Provinz angekommen ist? Wenn man beim Fleischer etwas für das Weihnachtsessen bestellen will und nicht nur über den Zweck der Bestellung ausgequetscht wird, sondern nach 30 Jahren deutscher Einheit immer noch die Frage kommt: Is dat ein Westrezept?

      Status: Meine Fresse.


    • -Bo- schrieb:

      Woran merkt man, dass man wieder in der absoluten Provinz angekommen ist? Wenn man beim Fleischer etwas für das Weihnachtsessen bestellen will und nicht nur über den Zweck der Bestellung ausgequetscht wird, sondern nach 30 Jahren deutscher Einheit immer noch die Frage kommt: Is dat ein Westrezept?

      Status: Meine Fresse.
      Ist es denn eins?


      Zu mir: Jetzt 7h in der Arbeit sitzen und dann Weihnachtsfeier :D

      Status: Leber mach dich bereit...

      Status-Update: Ich hätte jetzt gerne eine Portion von @Lyca s Baileys-Kugeln:O
      Fly.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EmperorsHaki ()

    • Wenn man ein Buch in einer ganz bestimmten Auflage braucht...genau die Auflage auch zweimal in der Unibibliothek vorhanden ist. BEIDE Exemplare aber "längerfristig" ausgeliehen sind (von einer Professur o.ä.). Und man genau weiß aus Erfahrung, dass, obwohl dasteht "Bitte wenden Sie sich an das Personal", man es vergessen kann, jemals das Buch in den Händen zu halten, da die Anfrage im Sand verlaufen wird oder sich diejenige Uniperson einfach weigert, das Buch herzugeben bzw. mal für einen Tag zu entbehren (weil sie es ja braucht für die Forschung, den Unterricht, whatever).
      Und man dann versucht, es über die Fernleihe zu bekommen, aber auch das fehlschlägt, weil das Buch ja lokal verfügbar sei.

      Status: LOKALE VERFÜGBARKEIT AM ARSCH!
      Muss am Montag mal die Uni-Information kontaktieren, was man da machen kann


      Ist übrigens die gefeierte Fortsetzung von "Ich möchte sieben Bücher ausleihen, aber alle sieben Bücher sind längerfristig ausgeliehen":

      Spoiler anzeigen


      Funfact: Ich stellte den Eintrag für ein paar Bücher Anfang Januar. Nie wieder was davon gehört.

      Esper schrieb:

      So sehr ich die Uni-Bibliotheken in meiner Uniistadt liebe, so sehr hasse ich sie auch.
      Bereits das 7. Buch, was ich evtl. bräuchte oder zumindest mal genauer reinschauen müsste (mehr als nur das Inhaltsverzeichnis, um zu entscheiden, ob ich das brauche), ist längerfristig ausgeliehen. Damit meine ich nicht einen Monat (max. Ausleihdauer ohne Verlängern), sondern wirklich längerfristig, auf unbestimmte Zeit sozusagen...

      Und es gibt nur dieses eine Buch in der Bib. Kein zweites, kein Präsenzexemplar, nada.
      Wahrscheinlich hat das irgendein Professor ausgeliehen und behälts einfach, vllt. kann mans irgendwann mal brauchen.
      Weiß Gott, ich weiß, dass Lehrende Bücher manchmal wirklich für die Lehre/Forschung brauchen, aber dann soll doch bitte die Bibliothek sicherstellen, dass man entweder schnell als Student an das Exemplar kommt (und sei es nur, um sich ein paar Seiten zu kopieren), oder die Uni das Exemplar als Präsenz hinstellt, was nicht ausgeliehen werden kann. Oder das E-Book würde auch gehen. Irgendwas!

      Zwar kann man einen Antrag auf Herausgabe von längerfristig ausgeliehenen Büchern stellen, aber es wird einem gesagt, dass man nicht garantieren könnte, dass ich das Buch auch bekomme. In 3 Wochen brauch ich das nicht mehr, da ich dann zwangsläufig mein Konzept ohne das Buch basteln muss, da ich ja nicht das Konzept mit Lücke für das Buch/ die Bücher schreiben kann.
      Ich brauche die Bücher einfach nur ein/zwei Tage, ich kopiere meinetwegen alles, was ich brauche...

      Es ist einfach frustrierend bei der Recherche und dem Aufbau des theoretischen Konzeptes immer und immer wieder wegen sowas gegen eine Wand zu stoßen.
      Da sind mir Artikel aus wissenschaftl. Papern lieber, die kann man nämlich mit dem Unizugang online um einiges mehr/leichter finden... X(


      Und aus der Erde singt das Kind
    • Am liebsten würde ich die Baileys Kugeln die ich bis eben gemacht habe alle selbst vernichten, aber ich muss mich zusammen reißen. Wird schließlich ein Teilgeschenk zu Weihnachten...
      The struggle is real.

      Und trotz anfänglichem Fluchen und dem Gefühl es niemals hinzubekommen hatte ich heute einen kleinen Durchbruch beim Häkeln. Sieht zwar noch nicht ganz gleichmäßig aus, aber hey, es macht mir tatsächlich ziemlich Spaß.

      Jetzt müsste ich nur erst mal ein paar andere Sachen erledigen... xD
    • Vier Stunden on tour gewesen, nur um Pokémon Go mit einer Gruppe Leute zu zocken... krass, wie ein Spiel Menschen zusammenbringen kann, die sich sonst zwar mal beim Bäcker gesehen, aber wohl nie ins Gespräch gekommen wären. Ordentlich Kilometer gemacht, ordentlich gefroren und ordentlich Spaß gehabt.

      Status: Lyca, rück die Baileys Kugeln rüber!
    • Schneetreiben <3 Ich liebe meinen Harz :) Hoffnung auf weiße Weihnacht *_*

      BTW: Sonntag -.- Ich mag den Sonntag nur bis ca. 16 Uhr. Danach treibt mich der Gedanke, dass der Montag immer näher rückt und ich somit wieder arbeiten muss in die dunkelste Ecke meines Zimmers.
      Ich bin derzeit so unmotviert und habe wirklich WIRKLICH keine Lust zu arbeiten. Es schlaucht, ich bin dauer müde, reiße mir für viele den Po auf und habe dann doch eine böse Kritik seitens einer Mutter bekommen, von der ich es absolut nicht erwartet hätte, da sie stets nett zu mir war und ich auch zu ihr! Sie sah das offenbar anders und schrieb ich sei unfreundlich. Ich bin vieles, aber ganz sicher nie unfreundlich!! Selbst wenn es mir brodelt, bleibe ich immer ruhig! Immer! Dann sowas zu lesen, hat mir den Rest gegeben an diesem Tag, so sehr kann man sich täuschen.
      Noch dazu weiß ich, dass ich Silvester durcharbeiten muss bis 3 Uhr morgens. Allein der Gedanke, dass ich nicht gemütlich auf dem Sofa Diner for 1 gucken kann, macht mich traurig. Jajaja, ich mimimi hier vor mich hin, aber es muss auch mal raus. Ein Glück ist 2018 bald vorbei, bin gespannt ob 2019 das noch irgendwie topt.

      Letztendlich sind es auch nur Zahlen und wir sind selber dafür verantwortlich wie sich so ein Jahr gestaltet. Egal, Haken dahinter und weiter gehen...Lotto spielen ;)
    • Ich hasse Leute mit Ego und Unsicherheit, die Macht haben. Was die für einen Mist zusammenlabern und wie sie andere Leute für ihre eigenen Fehler politisch und juristisch angreifen, ist einfach nur daneben.

      Status: Grumblgrumblgrumbl


      Ach ja, mein 2018 war ziemlich gut. Die letzten fünf Monate Forschung sind leider für die Tonne, aber der Rest war gut.
      Hello, I'm Mathemagica, the man who will become pirate king.
    • @Chopper Man Gib Bescheid, wenn die PhD-Depression einsetzt. ;)

      Heute hatte eine Kollegin von mir ihre Defense. Sie hat eine Technik für Protonen-Bestrahlung bei Tumorbehandlung entwickelt und getestet. Sie konnte dabei zeigen, dass diese neue Methode in allen Situationen besser ist als die bisher üblichen. Der Betreuer meinte am Ende, es sei wahrscheinlich eine Thesis, "die einen Unterschied machen wird".

      Status: Glücklich und zufrieden.
      Hello, I'm Mathemagica, the man who will become pirate king.
    • Am aquarellmalen ...

      Es gibt imo nix schlimmeres, als die Selbstkritik eines Künstlers an seinem Werk ... egal wie schön es ist und auch wenn man weiß, das andere eventuelle Fehler nicht sehen. Man selbst sieht sie und zerreißt sich darüber selbst. Brauch ein anderer gar nix mehr zum Bild sagen. Man hat sich selbst schon verrissen ^^''
    • Ich bin gerade extrem enttäuscht von einer bestimmten Arbeitskollegin, von der ich dachte, dass ich mich auf ihre Loyalität verlassen könnte. Stattdessen hat sie ihre eigene Arbeit der letzten Jahre und die zukünftigen Rechte einer Vielzahl von Angestellten an der Universität in eine extrem gefährliche Position gebracht. Das traurigste daran? Wahrscheinlich hat sie es getan, weil sie im Prozess eines Burnouts steckt und unsere Versuche zu helfen haben nicht gewirkt.

      Hat jemand von euch Erfahrung mit Arbeitskollegen in einem Burnout? Wenn ja, was habt ihr gemacht und was hat es bewirkt?

      Status: Ratlos.
      Hello, I'm Mathemagica, the man who will become pirate king.