Zeichenstil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • mir gefällt der "neue" stil von OP ziemlich gut.....ich bin sozusagen mit OP gewachsen und identifiziere mich halt mehr mit den erwachsener aussehenden charas als mit den kindlichen aus der pre-grandline-ära....
      dass oda manchmal ein wenig schludert find ich ganz normal.....ihr müsst euch mal vorstellen.....mit jedem chap wachsen die erwartungen und daraus resultiert zeitdruck, denn oda muss inzwischen viel mehr zeit für das erstellen der handlng aufwenden. natürlich is das keine rechtfertigung und auch ich hab mich bei menchem bild geärgert aber immerhin wird es nach EL nun wieder entspannter
      "I´ve already pinched my cheek... Hard enough to tear it right off! If this was a dream I would have woken up by now!"
    • Also wie es mitbekommen habe, sind hier eigentlich alle mit dem Charakterdesign zufrieden, aber können sich mit dem momentanen düsteren Hintergrund nicht anfreunden. Dabei ist dann aber zu beachten, dass die Mangakas an sich, so auch Oda, sich meist gar nicht um den Hintergrund der Pannels kümmern. Die Mangakas sind in erster Linie dafür zuständig, den einzelnen Pannels, nachdem sie diese gewählt haben, passende Szenen zuzuordnen, in denen der Mangaka dann halt die Figuren hineinzeichnet und teilweise dann auch etwas vom Hintergrund. Daraufhin hat der Mangaka an sich nicht mehr viel mit dem Hintergrund zu tun, außer dass er eben angeben kann was beachtet werden soll und welche Flächen unbedingt geschwärzt werden sollen, den Rest machen dessen Assistenten.
      Jedoch sollten wir nun nicht unbedingt von der momentanen Zeichenart auf den zukünftigen Zeichenstil schließen, denn wir kennen möglicherweise gar nciht die Umstände, weshalb es momentan so ist. Vielleicht wählt Oda diesen eher düstern Zeichenstil, um den mysteriösen und gefährlichen Eindruck der gesamten Arc zu treffen und da wären unnötig viele Details unangebracht. Andererseits kann es ja auch sein, dass es irgendetwas mit Odas Assistenten zu tun hat oder sontiges, man weiß es nicht.

      Was das Charakterdesign angeht, ich kann den übrigen nur zustimmen. Seit dem Beginn des Mangas hat sich Odas Design der Charaktere immer mehr ins Postive gesteigert.
    • Naja, ich weiß net also das düstere Zeugs liegt sicher an dem Arc denk ich mal, aber übertreiben sollte man es net, und den Zeichenstil, klar ist alles gewachsen, Oda muss die Charaktere ja mit wachsen lassen und von daher kantiger Zeichnen, so das sie ernster und erwachsener rüberkommen, ganz normal das macht er auch soweit gut, nur was mir wirklich nicht gefällt und da muss ich mich der Meinung anderer anschließen ist das mit auch auffällt das sich der Zeichenstil von Zorro und Sanji nicht ins positive veränderte, ich kann auch net genau sagen warum, aber Zorro wirkt nicht mehr so dynamisch und lässig, seine gesichtszüge sind nicht mehr so top wie vorher auch sein Körperbau, das find ich bisserl komisch.
    • Orginal von Andre D. Ruffy
      Ich finde Oda's Zeichenstil wird immer besser!Ruffy und Co. werden mit jedem Band oder Arc immer erwachsener!
      Ich habe den Tach Band 40 und dann Band 1 gelesen!
      Da merkst du voll den unterschied!


      jo du hast recht! der unterschied, wenn man von Band zu Band springt, ist echt enorm!
      ob man jedoch den stil der "weiterenteicklung" mag, ist jedem selbst überlassen. ich mag Odas stil, egal wie er zeichnet! jeder verändert sich, wieso dann nicht der zeichenstil? mich stört das echt gar nicht, dass er anders wird oder ist!
      "Hoffnung ist eben nicht Optimismus, es ist nicht der Glaube, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht."

      Václav Havel





      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vivi ()

    • Ich fand den zeichenstil von Band 1- 12 ,sag ich mal,
      viel schlechter als jetzt.. Vieles war undetallierter
      und die menschen wurden auch anders gemalt..

      ist es euch schon aufgefallen, dass der zeichenstil in Band 39
      irgendwie schlechter war als bisher...
      Detr kampf zwischen nero und franky wurd irgendwie schlecht dargestellt..
      da gab es irgendwire nicht so viele details..
      Wikr auf mich so..
      " Der Aufstieg und Fall einer Nation,
      das unglaublich farbenfrohe Zusammenspiel der Völker und Rassen,
      die glorreiche Vergangenheit zweier Kampfkünste,
      Sie alle sind gebunden an einer Historie"

      Archelon, Wächter der Geschichte
    • Jo, man merkt doch nen deutlichen Unterschied zwischen OP am Anfang und den jetzigen Bänden, die Shb sieht insgesamt erwachsener und reifer aus. Ich persönlich finde diese Weiterentwicklung sehr gut, die Shb entwickelt ja auch ihre Fähigkeiten weiter wieso sollten sie da nicht auch erwachsener werden, je länger sie auf der GL unterwegs sind. Und wenn man sich mal die W7/EL Saga anguckt, ist OP auch etwas ernster und düsterer geworden und da passen erwachsenere Charaktere einfach besser hinein. Es wäre auch ein wenig lächerlich, wenn wenn die Leute der von der WR gefürchteten Shb noch wie Kinder aussehen würden. Von daher finde ich eine Weiterentwicklung wie diese schon angebracht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buggy ()

    • Es ist gut so, sogar um einiges besser als vorher. Diese Reife bei den Charakteren gehört dazu, und ohne diese, könnte er keinen Pfifferling gewinnen.
      Was ich ja auch schon sagte, dieses düstere, wurde bisher falsch angebracht. Gerade in einem "Happy-Manga", ist es ganz schwer, und obwohl Oda eine richtig gute Zeichnung hat, muss er jetzt zeigen, wir er das hinbekommt.
      Denn zu BLAME! oder X/1999 fehlt noch verdammt viel..;)
      Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.
      - Samuel Beckett
    • Naja ich find Oda so oder so super. Aber manchmal find ich sehen Zorro und Sanji irgendwie komisch aus. Ok, Zorro hat so seine coolen Momente, wo er dann richtig gut aussieht, aber sonst kommt er einfach nicht mehr dynamisch genug rüber. Genauso auch bei Sanji.
      Aber Oda bleibt dennoch der Beste von allen! Es bleibt ja ihm überlassen was er macht. *laugh*
      Keep Smiling!!

      "Ich kann, ich will und ich werde. Nur weiß ich noch nicht was..."
    • Finde den Zeichenstil auch ganz gut wenn man bedenkt das er von Tom&Charry inspiriert wurde. *w00t* Und zu dem Theme Finster. Kann ich nur sagen warum denn nicht. Da ich auch gerne Gantz und GitS schaue finde ich es nicht schlecht. Das trägt auch dazu bei das alles "Mysterhiöser" wirkt.
    • als ich das erste mal odas zeichenstil sah, dachte ich mir: "was für'n müll", aber mittlerweile bin ich zu einem glühenden anhänger davon konvertiert, weil meiner meinung nach einfach verdammt viel dynamik und bewegung drin ist - auch und besonders in den colorspreads. und ich schließe mich rabi an: was spricht gegen eine langsame verfinsterung des ganzen - die geschichte wird ja nun nicht gerade seichter, also finde ich diese entwicklung gerechtfertigt.
      "Ein Mensch verbringt sein Leben in nur zwei Stätten: entweder in seinem Bett oder in seinen Schuhen."


    • LOL, als ich 15\16 war und bei rtl2 OP gerade anlief dacht ich nur was is das wieder für ein scheiße, und dann hab ich durch zufall ma bei freunden nach ner weile mitgeguckt und konnte nich mehr los, glücklicherweise XD *w00t*.
      und im vergleich von früher ist der zheichenstil von oda auch viel geiler geworden, ,obwohl ich sagen muss das es mir manchmal vorkommt als ob sich die anime zeichner keine mühe geben weil sanji zorro nami und robin manchmal echt komisch aussehen...aber ansonsten is alles subba
      Wir stehen zusammen , wir fallen zusammen, Bad Boys for Life!
    • Original von karasu
      und ich schließe mich rabi an: was spricht gegen eine langsame verfinsterung des ganzen - die geschichte wird ja nun nicht gerade seichter, also finde ich diese entwicklung gerechtfertigt.


      Es spricht nichts dagegen, aber er hat es bis jetzt nicht wirklich gepackt. Es ist eben verdammt schwer einen Manga doch heiter wirken zu lassen, obwohl er von der Atmosphäre gesehen sehr düster ist. Bestes Beispiel hierfür wäre "EDEN", denn kein anderen Manga verbindet die Lichtmomente so perfekt mit den Schattenmomenten..;-)
      Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.
      - Samuel Beckett
    • gut, die anime zeichner bekommen ruffy und co. auch nicht immer so hin wie sie sein sollten. aber manchmal gibz episoden, da sehen sie fast ident mit dem manga aus. das lob ich mir. oda hat echt nen einzigartigen stil. ich bin auch ein guter zeichner, aber um zb einen zorro so hinzubekommen wie oda, muss ich schon ärger krass abeichnen, da muss jeder linienwinkel stimmen, sonst passts nicht.

      Wenn´s Pillen gegen Nadelphobie gibt, sollte es auch TF geben können!
    • Ich weiß nicht, ich kann mich mit dem Zeichenstil nicht soooo anfreunden, Oda verpennt viel, zumal es Zeit ist, einfach mal die Charakter sprich die SHB mal ein bisschen kantiger zu zeichnen, damit man auch merkt das sie erfahrener sind, bissi erwachsener, bestes Beispiel das Weichei Corby, zwar für mich übertrieben, aber in der Art, es wirkt halt alles sehr flach, sehr billig, klar Ruffy isn Spassvogel trotzdem müsste er langsam nen kantigeren Stil annehmen damit man auch merkt, das was passiert in OP.

      Anime is eh immer anders, kommt auf die Bewegungne an, auf die verschiebungen, und zack schaut das Face wieder abgefuckt aus, kann man eh sonst wo hinstecken.
    • Ich bin beim OP zeichenstil geteilter meinung: Zum einen gefällt mir der cartoonhafte Stil, den One Piece hat...
      Dann aber gefällt mir nicht diese vielen schattierungen, die Oda in letzter zeit andauern bei Charas maht, damit diese besonders böse und Finster wirken, machmal sieht gut aus, aber Oda maht diese einfach zu Oft seit Enies Lobby...

      Was mir an Oda stil am besten noch gefällt sind die Frauen: Die Masse sitzten immer perfekt, als bestes beispiel nami und Robin, wobei es etwas übertrieben ist, das jede 2 Frau in OP ein Supermodell ist, dessen maße 90-60-90 sind...
      Wäre die echte welt doch so xDD

      Aber in einen Punkt kann ich mich nur luddel und RG anschließen: Oda sollte anfangen, die Figuren etwas Kantiger und reifer zu zeichnen, schließlich können sie nicht immer so weich aussehen in gesicht...
      Die Frauen kann er von mir aus so lassen, die sehen so einfach nur Klsse aus^^
    • Am Anfang dachte ich einfach nur Oda wäre "schlampiger" geworden, aber mittlerweile find ich seinen neuen stil richtig klasse!

      Ich musste mich erstmal daran gewöhnen, vllt hab ich mir den Manga zu oberflächlich angesehn und hab deshalb gedacht, Oda wäre schlampiger geworden! *biggrin*

      Es sieht (wie gesagt) einfach besser aus und die Charaktere wirken auch viel erwachsener!
    • Am Anfang hat mir der Stil schon gefallen, besonders Ruffy sieht im Anime ja manchmal genauso aus wie in einem der ersten Bänden. Zorro allerdings sah einfach viel zu jung und mehr aufgespielt als stark aus.

      Doch mit der Zeit wurde Odas Stil richtig gut; um Band 20 rum und etwas in Richtung 30 gefällt mir der Stil am besten, weil er zwischen ernst und diesem Einfachen ist.
      Jetzt um Band 40 sieht es irgendwie viel echter aus und der Stil passt besonders zu Sanji, Robin und Zorro, die ja normalerweise auch am 'erwachsensten' sind. Nur an einigen Stellen sieht es jetzt ein bisschen 'wuschig' aus aber das kann ich persönlich ja auch an ner Stelle nachvollziehen.