Wissenschaft in One Piece

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • @ alkohologia

      Kann natürlich sein das ich mich irre, aber wann wurde uns mitgeteilt, dass Vegapunk sich mit Gentechnik (meinst du das mit "Kloning"?) beschäftigt hat??? Die Theorie, die dahinter steckt, finde ich soweit gar nicht schlecht, auch wenn ich sie nicht mit dir teile, es wäre auf jeden Fall eine auf den ersten Blick mögliche, denkbare und plausible Erklärung. Wäre auf jeden Fall gut, wenn du die Sachen, die du vorraussetzt belegen würdest anhand des Mangas oder sonstigen Quellen. So war ich zuerst irritiert ;) . Du kannst ja gerne annehmen, dass es so ist, dann schreib das aber auch bitte. Nehm es einfach mal als Ratschlag auf.

      MfG Stockbrot
      "Wirtschaftsethik? Na, sie müssen sich schon entscheiden!"
      Sinngemäß übernommen von Claus von Wagner

    • Alkohologia schrieb:

      In Bezug auf die künstlichen TF, möchte ich darauf hinweisen, dass Vegapunk sich, ausser mit den TF, auch mit "Kloning" beschäfftigt hat.
      Nun sind aber Paramecia keine Lebewesen und Logia auch nicht. Wenn also nun VP die TF nur Klonen kann, dann mus die TF auch ein "Lebewesen" sein, damit dies geht und es erfüllen eben nur die Zoans diese Voraussetzung. Zoans sind immer Lebewesen (Mensch oder Tier)! Ich kann mir vorstellen , dass eben dies der Grund ist, warum wir (bisher) keine künstlichen Paramecia oder Logia gesehen haben.
      Ich hoffe ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, das X.Drake auf dem Sabaody Archipel meinte, das es Vegapunk i.wie gelungen ist, Kizaru's Teufelskraft in Form der Laser in die Pacifista Reihe einzubauen.
      Ergo würde das deine Aussage, es wurden bisher nur Zoan-Früchte künstlich hergestellt, zunichte machen.
      Kann mich natürlich auch irren :)
    • Rin MiYu schrieb:

      Ich hoffe ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, das X.Drake auf dem Sabaody Archipel meinte, das es Vegapunk i.wie gelungen ist, Kizaru's Teufelskraft in Form der Laser in die Pacifista Reihe einzubauen.
      Ergo würde das deine Aussage, es wurden bisher nur Zoan-Früchte künstlich hergestellt, zunichte machen.
      Kann mich natürlich auch irren :)
      Naja ist meiner Meinung nach nicht ganz richtig , schließlich hat er keine Logia -TF hergestellt ,sondern einfach nur mithilfe von Kizarus TK eine neue Attacke hinzugefügt , schließlich können sich die pacifistas nicht in licht verwandeln geschweige denn in lichtgeschwindigkeit sich bewegen.
    • Ace1997 schrieb:

      Naja ist meiner Meinung nach nicht ganz richtig , schließlich hat er keine Logia -TF hergestellt ,sondern einfach nur mithilfe von Kizarus TK eine neue Attacke hinzugefügt , schließlich können sich die pacifistas nicht in licht verwandeln geschweige denn in lichtgeschwindigkeit sich bewegen.

      So wie es Alkohologia geschrieben hat, kam es für mich eben sorüber, als hätte Vegapunk bisher generell die Finger von Logia-Kräften gelassen und das widerlegst du ya ebenfalls mit der oben zitierten Aussage :)
      Ich glaube es hängt vielmehr damit zusammen, das die Zoan's die Früchte darstellen, mit denen am einfachsten zu handhaben ist, da sie in ihrer Wirkungsweise vergleichsweise relativ simpel gestrickt sind und nicht solch eine weite Vielfalt an Möglichkeiten bieten, wie es beispielweise eine Logia oder eben eine Paramecia bringt.
    • Rin MiYu schrieb:

      Ich hoffe ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, das X.Drake auf dem Sabaody Archipel meinte, das es Vegapunk i.wie gelungen ist, Kizaru's Teufelskraft in Form der Laser in die Pacifista Reihe einzubauen.

      Ergo würde das deine Aussage, es wurden bisher nur Zoan-Früchte künstlich hergestellt, zunichte machen.

      Kann mich natürlich auch irren


      Was diese Problematik angeht, hatten wir da schonmal eine Unterhaltung.
      Ich denke, dass hat ganz und gar nix mit Teufelskräften zu tun. Geht ja auch schlecht. Kizaru hat nunmal die Lichtkraft, wie sollen da plötzlich 100e PX nun auch diese Teufelskraft besitzen können?

      Mein Gedanke sah damals folgendermaßen aus und da er hier auch irgendwie zur Cyborg-Technologie dazugehört, zitiere ich es mal hier her. Bei Bedarf die Diskussion damals auch einfach nachlesen (Klick auf >Zitat von Steins;Gate< ).

      Steins;Gate schrieb:

      Wir wissen Vegapunk ist Wissenschaftler und man schätzt, dass er der Zeit circa 500 Jahre vorraus ist. Vegapunk ist in der Lage elektrischen Strom zu nutzen, und diesen hat er sich auch nicht von Enel erstohlen und gespeichert.
      VP hat also eine Maschine entwickelt, nach dem Vorbild Kizarus, die Licht bündelt und sie in Form von Laser abschießen lassen kann. Mehr steckt da nicht dahinter meiner Meinung nach. Die Aussagen der anderen Figuren in OnePiece haben dahingehend fast keine Aussagekraft, weil sie eben keine 500 Jahre der Zeit vorraus sind. Sie verstehen die Technologie und Vegapunks Intelligenzstufe nicht, sodass sie glauben, Vegapunk hat Kizarus Teufelskraft übertragen, denn das ist das einzige was besagte Personen kennen - Kizaru mit der Lichtkraft. Vegapunk kam also durch sein Genie auf die Idee Licht via elektrischer Energie zu bündeln, sodass es den Anschein hat er nütze Kizarus Fähigkeit, was aber lediglich Unwissenheit darstellt.

      Das, meiner Meinung nach stärkste Indiz dafür ist aber etwas anderes:
      Die Pazifista haben nicht die Fähigkeit sich in Licht aufzulösen! Das ist wesentlicher Bestandteil dieser Teufelskraft und das beherrscht nur Kizaru.
      Mit anderen Worten also: Vegapunk könnte die Pazifista auch mit sehr verbrauchsarmen Treibstoff (den man dann zB von CC herleiten könnte) Aces Feuerkraft imitieren. Dann würde jeder glauben Vegapunk hat es geschafft Aces Kraft zu übertragen oder eben CCs Kraft oder beides. Oder er könnte die Pazifista so modifizieren, dass sie Rauchgranaten abschießen können, dann würde jeder glauben Vegapunk hat Smokers Teufelskraft übertragen. Alles Humbug.


      Um diesen Gedanken fortzuführen:

      - Vegapunk wird es nie gelingen die Pazifista mit Lava auszustatten, weil die Pazifista jede Menge Gestein mit rumschleppen müssten sowie einen Hochofen ... was ziemlich bescheuert wäre.
      - Auch wird er sie niemals mit Sand ausstatten, was mindestens genauso bescheuert wäre wie bei Lava.

      Also, ich denke ihr versteht was ich mal sagen wollte. Erhängt mich nicht, falls es schonmal gepostet wurde.


      Nur Nebenbei:
      BBs Technik WBs Teufelskraft zu stehlen, hat ganz und gar nichts mit Vegapunks Technik zu tun. BB nutzt seine eigene Teufelskraft um sich weitere Fähigkeiten einzuverleiben, OBWOHL er schon eine hat. Vegapunk überträgt neue Fähigkeiten auf 'unbelastete' Gegenstände, Meiner Meinung nach sind das zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.


      Liebe Grüße
      SG

      Ansonsten wage ich bisher noch zu bezweifeln, dass die Zoan "einfach simpler gestrickt sind". Ich denke, es hängt auch damit zusammen, dass Zoan eben tierartige Kräfte sind. Man verwandelt sich in Lebewesen.

      Meine Theorie ist ja, dass man einfach nur Mutationen in Richtung eines Tieres hervorruft und das Mittel dazu in Früchte spritzt und sie dann "künstliche Teufelsfrüchte" nennt, obwohl sie mit einer Teufelsfrucht nichts gemein haben, außer dass es halt Früchte sind, die seltsam bemalt sind. Aber die Wirkungsweise ist, denke ich, eine völlig andere.

      Was die Sache mit den Dämonen/Teufel angeht in den Früchten: Wir wissen erstens noch nicht, ob das wirklich so ist und zweitens, wenn es so ist, müssten Vegapunk und CC ja Schwarzmagier sein oder sowas um Dämonen herbeizubeschwören - wenn es denn wirklich Teufelsfrüchte sind, die ähnlich funktioneren. Bezweifel ich irgendwie.

      LG SG
    • Steins;Gate schrieb:

      Was die Sache mit den Dämonen/Teufel angeht in den Früchten: Wir wissen erstens noch nicht, ob das wirklich so ist und zweitens, wenn es so ist, müssten Vegapunk und CC ja Schwarzmagier sein oder sowas um Dämonen herbeizubeschwören - wenn es denn wirklich Teufelsfrüchte sind, die ähnlich funktioneren. Bezweifel ich irgendwie.


      Nenn es von mir aus gerne "schwarze Magie". Ich nenne das einfach Wissenschaft ;)
      Nicht umsonst wird Vegapunk als "Genie der Regierung" bezeichnet.
    • Rin MiYu schrieb:

      Steins;Gate schrieb:

      Was die Sache mit den Dämonen/Teufel angeht in den Früchten: Wir wissen erstens noch nicht, ob das wirklich so ist und zweitens, wenn es so ist, müssten Vegapunk und CC ja Schwarzmagier sein oder sowas um Dämonen herbeizubeschwören - wenn es denn wirklich Teufelsfrüchte sind, die ähnlich funktioneren. Bezweifel ich irgendwie.


      Nenn es von mir aus gerne "schwarze Magie". Ich nenne das einfach Wissenschaft ;)
      Nicht umsonst wird Vegapunk als "Genie der Regierung" bezeichnet.



      Das könnte zwar sein,aber soweit ich weiß, heißt es schon Teufelsfrucht weil:
      1."Der Teufel"soll wohl in ihr sein
      2.Ich weiß noch, das es Hauptsächlich Teufelsfrucht heißt, weil man damit auf den Meeren ich sag jetzt mal ganz grob nicht "überleben" kann.
      Spandam hatte das Ja gesagt. Ich glaube, weil Vegapunkt und CC keine Orginale herstellen konnten weil sie halt nicht die Macht hatten den Teufel in die TF zu stecken...oder doch?! :o :D
      aber ist halt alles nur ne Theorie ^.^

      MFG Shanks<3
    • Shanks schrieb:


      2) Ich weiß noch, das es Hauptsächlich Teufelsfrucht heißt, weil man damit auf den Meeren ich sag jetzt mal ganz grob nicht "überleben" kann.

      ...
      What? :D

      Sie heißen "Teufelsfrüchte", weil man damit nicht schwimmen kann? Das macht keinen Sinn.
      Dann würden sie doch "Anti-Ozean-Kräfte" heißen, oder "Nichtschwimmer-Früchte".

      "Teufelsfrüchte" heißen sie, weil es Früchte sind und sie Kräfte verleihen, die nicht natürlichen Ursprungs sind und deswegen - wie alles andere Übernatürliche auch - dämonisiert oder vergöttert wurden. Mit dem Meer hat das gar nix zu tun. Das mit dem Meer ist nur ein mitgeschaffener Effekt, sodass die Nutzer nicht zu mächtig werden, der aber auf die Namensgebung absolut Null Einfluss hatte. Obwohl man sagt, dass die Verzehrer der Früchte vom Meer verflucht worden sind.

      LG SG

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ZeHaHaHa ()

    • Teufelsfrüchte...

      Carlsen (hoffe die haben es gut übersetzt) sagt, dass Shanks bezüglich der Teufelsfrüchte sagt:"Der Schatz des Meeres!" "Die Frucht des Teufels!!"

      Wenn ich die Sätze so nehme wie sie kommen, dann sind die TF's der Schatz des Meeres und die Frucht des Teufels. Das macht die ganze Sache doch interessant. Auch das man durch die TF's nicht mehr schwimmen kann deutet darauf hin, dass sie etwas mit dem Meer zu tun haben. Denn warum ausgerechnet nicht schwimmen? Dazu kommt, dass das Meer eine besondere Stellung hat. Ich denke, man kann wirklich davon ausgehen, dass die TF's ihren Ursprung im Meer finden, vllt sogar da wo alle Meere zsm. kommen, also dem AB. Ich hoffe wir erfahren noch mehr darüber. Eins ist klar, sie müssen entstanden sein und dort wird Oda, denke ich, einen "Erfinder" der TF einbinden. Auch kann ich mir vorstellen, dass Oda sich bisschen von Dragonball insperieren lassen hat und die Teufelsfrüchte auch von Gott, naja, in dem Fall vom Teufel geschaffen sind. Da sehe ich jedoch das Problem, dass ich finde, etwas Gott artiges, der über Leben entscheidet, passt nicht wirklich. Aber ein Geschöpf des Meeres, eine Kreatur, die der Teufel des Meeres genannt wird passt sehr gut.

      Gruß,
      Nobody is perfect ( Warum versuchen anderen überlegen zu sein, wenn ich doch das Maximum aus mir will ;) )

      Genau, das gibts *Blitzmerker*/ Ich glaube ich weiß es *Schlaueridiot*/ Da stimme ich dir zu *Unwissenderwissender*

      Silver D Rey
    • Oder Teufelsfrüchte heißen einfach so und haben den Ruf "von einem Seeteufel beseelt zu sein" (Jabura sagte sowas wenn ich nicht irre) weil die Leute abergläubisch sind und keinen blassen Schimmer haben. Enel wurde auch als Gott bezeichnet ohne fundamental etwas anderes zu sein als ein Mensch. Allein die Tatsache, dass Teufelsfrüchte nun wissenschaftlich nachgemacht werden können ist ein recht guter Hinweis, dass wir es hier einfach nur mit einer weiteren, total abgefahrenen Frucht zu tun haben. Mal ehrlich Leute. Die Pilze, die Ruffy auf Amazon Lilly gefuttert hat, sind genauso "magisch". Von manchen Phänomenen auf der Grandline will ich garnicht erst anfangen.

      Man bedenke: Die Amazonen haben kein Problem damit die Teufelskräfte der Gorgonenschwestern für einen magischen Fluch zu halten, den diese bekamen weil sie eine Gorgone getötet haben. Kinemon hält seine Fähigkeiten auch für eine seltsame Art von Magie. Prinzipiell bezeichnet der Kerl ALLES an Fähigkeiten was er nicht versteht als Hexerei oder verdammt gute Tricks. Ich meine mich sogar zu erinnern, dass Leute mit Teufelskräften mancherorts sogar für Freaks oder Monster gehalten werden. Das wurde zumindest ganz zu Anfang mal erwähnt, glaube ich. Und Nico Robin wurde zumindest von den Kindern auf ihrer Insel für ein Monster gehalten weil sie Teufelskräfte hat.

      Grundlegend werden die Teufelsfrüchte so in etwa in der One Piece Welt bekannt geworden sein. Die ersten paar Leute, die eine Teufelsfrucht gefunden und gegessen haben konnten feststellen, dass sie urplötzlich total unglaubliche Kräfte hatten. Und früher oder später mussten sie ja darauf kommen, dass die Früchte dafür verantwortlich sein müssen wenn jeder der so Kräfte hat sich dran erinnert so eine eklig schmeckende Frucht mit spiralen drauf gegessen zu haben. Das Problem mit Wasser werden sie auch eher per Zufall herausgefunden haben. Die Bezeichnung "Teufelsfrucht" ist nach der internen Logik eine nachträgliche Einigung der Leute. Genau wie die Art einzelne Früchte zu benennen. Kinemon hat keinen Namen für seine Teufelsfrucht. Daraus kann man schließen, dass die Namen, die andere Teufelskraft-Nutzer ihren Früchten gegeben haben, entweder aus dem Buch stammen, dass Blackbeard auch hatte, oder sie die Frucht einfach nach der akzeptierten Methode benannt haben. Und die ist denkbar einfach. Man nehme die Grundfunktion der Teufelskraft, verpasse dem ganzen einen (im japanischem Original jedenfalls) maximal 4 stelligen Namen und Bingo. Gomu Gomu no Mi. So benannt weil es recht offensichtlich eine Frucht ist die einen zu einem Gomu/Gummi Menschen macht. Grundfunktion/Grundtheme: Gummi. In den Übersetzungen wird das möglichst beibehalten. Entsprechend kann man zum Beispiel Capone Beges Frucht vermutlich als Fort Fort Frucht bezeichnen, vom englischem Fortress. Wenn man sich nicht für die "gesellschaftlich anerkannte" Methode interessiert kann man das ganze natürlich auch als die "Burgenmensch Zauberfrucht" bezeichnen.


      Und selbst wenn die Leute dann mal mitkriegen was "Teufelsfrüchte" nun eigentlich wirklichsind und wie sie wissenschaftlich erklärbar sind werden sie die Dinger vermutlich trotzdem weiter so nennen. Die nennen Zorro auch immernoch "Piratenjäger" obwohl er inziwschen selbst einer ist und nun seit über 2 Jahren kein Kopfgeld mehr gesammelt hat :rolleyes: