Marvel Comics/ MCU

    • Spoiler
    • Neu

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Auch frage ich mich, wie denn ein Ant-Man Soloabenteuer aussehen soll, wenn ein paar Wochen zuvor Thanos auf der Erde gewütet hat und dieser Konflikt noch nicht entschieden ist.
      Ich schätze mal das wird ganz davon abhängig sein, worum es im vierten Avengers Film gehen wird. Soweit bekannt soll Thanos in dem ebenfalls wieder eine wichtige Rolle spielen, ein Zweiteiler will man aus Infinity War allerdings nicht machen. Der Titel des Films wurde auch mit Absicht noch nicht bekanntgegeben, da dieser wohl ungewollt brisante Details zum Verlauf von Infinity War preisgeben würde. Und wie kürzlich durch die Russo-Brüder verkündet: Thanos Demands Silence!

      Bei dieser Ausgangslage muss ich selbst imo stark an die Comic-Reihe The Infinity Gauntlet denken, in der Thanos bereits alle Infinity Steine in seinen Besitz hat und mithilfe dieser eben jenes Ziel, das Gamora im Trailer zum Film angedeutet hatte, auch erreicht: Das halbe Universum mit einem Fingerschnipser auszulöschen. Die Motivation dahinter ist nur eben eine gänzlich Andere, auf die ich aber jetzt nicht weiter eingehen möchte.


      Infolgedessen entsteht ein Krieg um den Gauntlet, zu dem ich jetzt gar keine näheren Details nennen möchte, nur so viel dazu sagen möchte, als dass dieser fast ausschließlich im Weltraum, abseits der Erde, stattfindet. Insofern halte ich es durchaus für denkbar, dass selbiges auch auf Avengers 4 zutreffen könnte und die Avengers folglich, gemeinsam mit den Guardians, die Verfolgung des zuvor ggf. siegreichen Titanen auf der Erde aufnehmen, um einen letzten, verzweifelten Versuch zu starten ihn von seinem Vorhaben abzubringen. Denn das er erfolgreich ist und die Hälfte allen Lebens - und damit auch die Hälfte der Avengers - mit einem Schnipser kalt macht, kann ich mir momentan noch so überhaupt nicht vorstellen. Wir reden hier immerhin noch vom MCU. Zumal, wie die Trailer bereits verraten, Thanos auf der Erde ohne den Äther aufschlägt, also wohl erst im Anschluss an den Krieg auf der Erde den Collector aufsuchen dürfte. Und was mit dem Soul Stone ist, weiß zurzeit ja auch noch kein Schwein.
      So oder so, das alles würde ich dann aber eben auch erst im vierten Avengers thematisiert sehen, wo doch noch Captain Marvel - nach ihrem Solo Auftritt - dazu stoßen sollte, der der Weltraum nicht fremd sein wird, anders als den meisten anderen Avengers (ausgenommen die Guardians) und entsprechende Impulse in diese Richtung vorgeben könnte. Um so auch schon mal langsam in ihre spätere, voraussichtliche, Führungsrolle zu schlüpfen.
      Der nächste Ant-Man könnte also, theoretisch, sowohl vor dem Infinity War, als auch kurz danach stattfinden. In letzterem Fall - gesetzt dem Fall die Avengers verschlägt es danach tatsächlich ins Weltall - könnte die Zeit dann womöglich erst mal dafür genutzt werden die eigenen Wunden zu lecken, wobei ich in diesem Fall auch irgendwie nicht so recht an eine Teilnahme von Ant-Man im Infinity War glaube. Würde voraussetzen, dass der den, für meinen Geschmack, irgendwie zu leicht wegstecken würde.

      Aber so wie Hawkeye soll wohl auch Ant-Man, nach Civil War, zurück zu seiner Familie sein. Ob der Infinity War ihn aus der Reserve locken wird, oder ob dafür erst wieder ein gealterter Michael Douglas bei ihm anklingeln muss, werden wir sehen. Spannend wird es aber allemal zu beobachten, wie der zeitliche Verlauf der nächsten Filme letztlich aussehen wird. Mit Ausnahme von Captain Marvel, bei der weiß man's ja schon.

      Für alle Ungläubigen, die noch immer daran zweifeln, dass Infinity War sämtliche, bisherige Box-Office Rekorde sprengen wird:


      Quelle: Fandango Tweet
      #SeeYaInWano

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Neu

      Nach Durchsicht der neuen Trailer werde ich mir den Infinity War denke ich schenken. Ich fand den Trash- / B-Movie Humor in GotG 2 schon an der Grenze (wobei es noch im wesentlichen gepasst hat), aber bei Thor 3 war er mMn absolut unpassend und überzogen und ist tatsächlich für mich mit Hulk der schlechteste Film des MCUs.

      Das man nun scheinbar den Infinity War mit den selben Humor verhunzen möchte ist relativ traurig. Der Film hatte durch Thanos (den man echt super aufgebaut hatte) viel Potential. Aber noch mal einen Film der eher für 10-12 Jährige zugeschnitten ist vom Humor gebe ich mir nicht.
    • Neu

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Weiterhin ist es ja so, dass die MCU-Filme ja auch chronologisch ausgestrahlt werden (wobei ich jetzt nicht exakt weiß, wieviel Zeit zwischen Civil War und Black Panther vergangen sind).
      Die Filme werden nicht chronologisch ausgestrahlt. Black Panther spielt eine Woche nach Civil War (wie im Film am Anfang gesagt wurde). Guardians 2 spielt nur einen Monat nach Guardians 1, mit einem großen Zeitsprung in der Post-Credits-Szene, wo man den älteren Groot sieht. Thor Ragnarok spielt unmittelbar vor Infinity War. Iron Man 2, Hulk und Thor laufen parallel ab, innerhalb einer einzigen Woche (Fury's big week). Doctor Strange fängt vor Civil War an und spielt ungefähr ab Herbst 2015 über einen Zeitraum von ca. 15 Monaten.
      Wir wissen zwar noch nicht viel zum zweiten Ant-Man, aber der spielt vermutlich vor Infinity War, vielleicht wie Black Panther recht bald nach Civil War. Man sollte sich deswegen nicht unbedingt nach dem Erscheinungsdatum orientieren. (Die meisten dachten ja auch, dass Avengers 2012 spielt, tatsächlich spielt er in 2010, wenn man sich nur nach den Filmen richtet.)
    • Neu

      @Domino
      Ich wusste, dass ich "mehr oder weniger" hätte schreiben sollen, weil mir bereits klar war, dass es einige Details gibt wie z. B., dass Captain America ja auch chronologisch vor Hulk, Thor etc. spielt... habe es gelassen und es ist genau das passiert, was ich vermutet hatte.

      Dann nochmal genauer:
      Sie laufen zwar nie zu 100% chronologisch ab, aber in der groben Tendenz kann man schon sagen, dass ein neuer Film eigentlich immer nach den bisherigen spielt. Insofern wäre es schon arg verwunderlich wenn Ant-Man 2 tatsächlich vor IW1 angesiedelt sein sollte.

      Da du das so detailliert beschrieben hast, nehme ich an, gibt es eine Seite, auf der das gut aufgelistet ist? Wäre nett, wenn du den Link hier posten könntest, da mich das natürlich auch interessiert. ;)

      Aber so ganz kann das auch nicht stimmen. Dr. Strange hört kurz vor seinem Unfall im Auto von einem (hab den Film nur einmal gesehen, daher kann ich' nicht genau wiedergeben) Soldaten, der einen Sturz aus großer Höhe erleiden musste und danach querschnittsgelähmt ist. Das ist natürlich kein Beweis, aber schon so klar auf War Machine aus Civil War gemünzt, dass ich daraus schon ziemlich sicher schließen würde, dass Dr. Strange nach Civil War beginnt.

      Aber wenn es da eine offizielle Timeline zu geben sollte, dann wäre das natürlich am besten. Wo hast du denn dieses Wissen her?
      Forscher vergleichen erstmals erfolgreich Äpfel mit Birnen:

      der-postillon.com/2017/05/aepfel-birnen.html

      (um mal einen weiteren zu oft genutzten Satz zu entlarven ;) )
    • Neu

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Das ist natürlich kein Beweis, aber schon so klar auf War Machine aus Civil War gemünzt, dass ich daraus schon ziemlich sicher schließen würde, dass Dr. Strange nach Civil War beginnt.
      Das war nicht Rhodes, der genaue Wortlaut des Zitats war "I've got a 35-year-old Air Force Colonel, crushed his lower spine in some kind of experimental armor", und Rhodes mag vielleicht nicht 53 Jahre alt sein wie der Schauspieler Don Cheadle, ist aber definitiv nicht 35 xDD
      Außerdem gibt es dazu eine Bestätigung vom Regisseur persönlich, dass der Verletzte nicht Rhodey war.

      Ich habe mal nach einer Website gesucht, wo die Timeline detailiert aufgelistet wird und bin auf diesen wunderbar ausführlichen und interessanten Reddit-Post gestoßen: Link
      Da sieht man nochmal ganz genau anhand des Skriptes, wann die Filme zeitlich abspielen und dass Infinity War nicht 2018, sondern 2019 spielt. Ist zwar ein langer Post, aber sehr lesenswert.

      Einen Hinweis darauf, dass Ant-Man and the Wasp nach Civil War spielt, gibt Joe Russo in einem Interview zu der Frage, warum Ant-Man (und Hawkeye) nicht in den Promos zu IW zu sehen sind: "Civil War has a big impact on everything that followed it. The events of Civil War. In that movie, there are characters who are on the wrong side of the U.S. government, and so the audiences will get to see how everyone responded to being on the wrong side and what decisions they made that allowed them to move forward in their lives." Ist zwar recht vage, aber dem Trailer nach sieht es auch für mich so aus, als ob der Film vor IW spielen wird.

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen^^
    • Neu

      Ohne große Worte oder eine sonstige Ankündigung wurde heute mal eben noch ein finaler Trailer zu Deadpool 2 rausgehauen. Die X-Force wird hier wieder ein Stück näher beleuchtet und auch sonst sieht das ganze schon ziemlich verrückt aus (was in Deadpools Falls äußerst positiv ist :-D )

    • Neu

      Ich habe auf der einen Seite schon fast Angst das die ganzen Gags und Humoristischen Sachen verpulvert werden aber auf der anderen Seite denke ich mir - nein - nicht möglichc XD. Peter ist mein neuer Favorit in diesem Film und ich denke @OneBrunou macht ihn sicher bald zu einem Profilbild :D

      Aber man merkt richtig gut das man dem Film echt viel freiheit gibt und auch die Sidekicks zu DC etc. finde ich äusserst gelungen. Man darf gespannt sein wie es auf Deutsch wird.
    • Neu

      Na wo kommt den der Trailer aufeinmal her?
      Aber geil das Deadpool einfach mal ein Castingmacht um seine Truppe zusammen zu bekommen. Peter ist aber der beste davon. :D
      Und der Seitenhieb auf DC und Thanos war auch nicht schlecht.
      Freue mich aber auch wahnsinng auf den Film.
      Avengers
      Infinity War
    • Neu

      @kaidoo Also ich kann deine Sichtweise sehr gut verstehen, aber ich sehe es ein wenig anders. Grundsätzlich sehe ich nicht in der Menge der Trailer ein Problem, sondern darin was sie eventuell zeigen. Wenn der erste Trailer bereits die gesamte Geschichte in 3 Minuten nacherzählt, dann reicht eben ein Trailer um einem das Kinoerlebnis zu verschlechtern. Wenn aber beispielsweise 5 Trailer kommen, die einen alle eher ratlos zurücklassen anstatt die Geschichte komplett zu spoilern, dann sind auch 5 Trailer völlig in Ordnung.

      Bei Deadpool muss man nun sagen, dass die Trailer doch recht unterschiedlich sind und jeweils ein bisschen mehr zeigen von der Filmhandlung. Da ein Film wie Deadpool aber nicht nur von der Handlung sondern vielmehr von der Situationskomik lebt (die quasi den ganzen Film über vorhanden ist), können die Trailer grundsätzlich gar nicht zuviel verraten, denn dafür müsste wirklich jede gute Szene in die Trailer gepackt werden und ob da 3 Trailer reichen ist die große Frage. Trotzdem finde ich auch, dass es jetzt reicht und ich nicht noch mehr Szenen vorab sehen will. Deswegen gucke ich mir die ganzen Infinity War Spots nicht mehr an, weil mir die Trailer da reichen und die Spots dann auch wirklich zu viel werden.

      Ich denke im Endeffekt kommt es auch immer auf die persönlichen Vorlieben an und eben wie die Trailer von den Studios konzipiert werden. Aber ich muss auch sagen, dass es leider in den letzten Jahren einen Trend gab, bei dem die Trailer wirklich zuviel vom Film vorweg genommen haben und teilweise den Spaß kaputt gemacht haben. Ob das hier bei Deadpool 2 nun der Fall sein wird kann erst nach dem Film wirklich beurteilt werden.
    • Neu

      Volume 3....?
      Ich freue mich auf Peter (Starlord) Qinn...
      Meiner Meinung nach der beste Superheld ohne Superkräfte und weit vor Batman.
      Jedes Wort ist witzig und die Eröffnung auf Morag in gotg ist jawohl unbestritten großartig!
      Chriss Pratt passt einfach
      Achtung! Ein einziger Buchstabendreher kann eine Signatur urinieren!