Marvel Comics/ MCU

    • Spoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • @Jeff Nero Hardy

      Darf man fragen was der Blödsinn jetzt genau soll? Deadpool mag jetzt keine Figur aus dem Marvel Kosmos sein, deren Geschichten nun besonders spannungsreich wären und bei denen man allzu viel spoilern könnte, aber du schaffst es doch tatsächlich das bisschen, was man verraten kann, preiszugeben. Mich persönlich stört es weniger, da ich als Oberfanboygirl den Film bereits am ersten Tag gesehen und zwei weitere Besuche bereits in der Pipeline habe, aber ich kenne genügend User, die den Film eben noch nicht gesehen haben. Und da dieser Thread hier auch benutzt wird, um neue News zum MCU und/oder den anderen Marvel Verfilmungen (X-Men / X-Force; Venom bzw. "Venom-Verse") zu verbreiten, ist die Spoilergefahr für einige jetzt unnötig groß geworden.
      Sei also bitte so gut, und pack um den ersten Teil deines Beitrags einen Spoilerkasten, damit anderen der Kinobesuch nicht vorab verdorben wird. Oder um es mit den Worten von Deadpool zu sagen:

      #WadeWilsonDemandsYourSisterSorryStupidAutoCorrectSilence
      Eigentlicher Grund für meinen Post ist allerdings folgendes Video, in dem Ryan Reynolds Deadpool - mal wieder - das MCU ordentlich auf die Schippe nimmt:


      Damit zeigt man einmal mehr, dass Deadpool einfach die großartigsten Marketingkampagnen aller Zeiten fährt und eben auch fahren kann. Ob der neue Film an den Kinokassen ebenso erfolgreich werden wird, wie sein Vorgänger, wird sich aber erst noch zeigen müssen. Knapp 780 Mio spielte der erste Teil 2016 in die Kassen - bei einem Budget von 58 Mio. Gerade für einen R-Rated Film war das ein nie dagewesener Erfolg. Wünschen würde ich mir natürlich, dass der Nachfolger nun noch umsatzstärker wird, vielleicht sogar an der Milliarden kratzt, wobei das imo schon arg realitätsfremd sein dürfte. 800 - 900 Mio könnten aber durchaus reingespült werden.
      Immerhin: Einen Rekord hat DP2 bereits aufgestellt, so hat er durch die Vorabvorführungen - sprich die Previews - laut Deadline 15 Mio eingespielt. Das Ergebnis könnte sogar noch etwas gestiegen sein, auf eine endgültige Summe von 16 - 18 Mio. So oder so wäre das für die R-Rated-Sparte ein neuer Rekord, der zuvor noch von Stephen Kings "Es" mit 12,7 Mio gehalten wurde.

      Quelle
    • Ein paar Dinge aus Infinity War die mir besonders gefallen haben:

      Spoiler anzeigen

      Iron Man mit seinem neuen Anzug ist der Hammer. Der Kampf mit Thanos war wirklich unglaublich gut gemacht. Er hat es immer wieder geschafft die Faust des Mad Titan zu fixieren... Hut ab. Auch im ersten Kampf auf der Erde konnte er überzeugen.

      Spiderman wird seiner Rolle als unglaublich guter Support Char wieder gerecht. Er hat den Guardians öfters das Leben gerettet und hat auch sonst wirklich alles richtig gemacht. Ganz zu schweigen das er den Handschuh schon so gut wie ab hatte.
      Von seinem Iron Suite hätte ich mir aber doch etwas mehr als nur

      Die Ankunft von Thor Rocket und Groot in Wakanda war auch hervorragend und wurde passend mit dem Avengers Soundtrack begleitet.

      Thanos wie er auf der Erde ankommt. Die musikalische Untermalung war auch hier grandios. Diese zum Endgegner passende Musik und dazu das langsame hinzugehen auf Vision. Wow.

      Auch die Endszene mit Peter der in Tonys Armen stirbt war ganz gut. Irgendwie kommt Iron man hier in Infinity War noch an seinen Höhepunkt im MCU wie ich finde und auch begrüße.

      Auch wenn Hulk seit Ragnarok nicht mehr wirklich bedrohlich wirkt und auch in Infinity War kaum zu nutzen war, fand ich Dr.Banner doch ganz gut. Er hat mit seiner menschlichen Art ( Umarmung für Tony beispielsweise ) Dazu beigetragen das man als Zuschauer die Situation auch wirklich ernst nimmt.



      Weitere Grandiose Dialoge, Zitate oder Szenen:

      Spoiler anzeigen

      Nebenbei muss ich gestehen das mir alles rund um das MCU besser im deutschen als im OT gefällt.

      1.)Der mit Abstand beste Spruch aus dem Film: Wenn du nochmal ´nen Mond nach mir wirfst, flipp ich richtig aus!

      2.) Thor und Rocket

      Rocket: Thanos ist der härteste Hund überhaupt
      Thor: Er hat noch nicht gegen mich gekämpft
      Rocket: Doch hat er
      Thor: zweimal aber noch nicht

      3.) Spiderman und Magie^^ - Diese Szene ist auch eine meiner absoluten Lieblingszenen xD

      Spiderman: "Magie" (schlägt Thanos) - "Noch mehr Magie" (schlägt ihn nochmal) - "Magie mit Kick" (kickt ihn) - Magie mi..( Thanos greift ihn^^)

      4.) Brucer Banner: ich mach das! - 1 minute später - Leute Vision braucht Hilfe xD

      5.) Tony Stark: Alter.. du blamierst mich vor dem Zauberer.

      6.) Tony Stark: Äh.. es ist ausm Weltall und hier um nem Zauberer ne Halskette zu klauen.

      7.) Draxx: Wozu ist Gamora xD

      8.) Rocket: Ohh ich krieg den Arm

      9.) Ich bin Groot - Ich bin Steve Rogers ^^


      Alles in allem ein wunderbarer Film, genau sowas will ich auf der großen Leinwand sehen. Zudem noch ein ganz großes Lob an Iron Man.
      Wenn du nochmal ´nen Mond nach mir wirfst... flipp ich richtig aus!
    • Wie ich soeben gelesen habe sind auf reddit massig potentielle (!!!) Leaks zur Handlung von Spider-Man Homecoming 2 aufgetaucht. Im folgenden zunächst die Zusammenfassung von Moviejones hierzu:

      Echte Spider-Man Leaks?

      So soll der für Spider-Man - Homecoming 2 geplante Titel "Spectacular Spider-Man" lauten und die Fortsetzung nicht etwa direkt nach Avengers 4 spielen, wie Produzentin Amy Pascal sagte, sondern vor den Ereignissen von Avengers - Infinity War: Sie soll mit dem Schulausflug enden, den Peter Parker spontan abbricht, als er dieses über New York schwebende Raumschiff entdeckt und aus dem Bus klettert, um den Avengers zu helfen, die Welt zu retten.

      Dass es für Spidey raus aus New York und ab nach Europa geht, bestätigt die Quelle. England, Polen, Spanien, Portugal, Griechenland und Italien soll im Zuge einer internationalen Exkursion bereist werden, wobei nicht klar ist, wie lange sich der Film in diesen Ländern jeweils aufhält. Michelle soll in Spider-Man - Homecoming 2 rotes Haar bekommen, um sie einer gewissen Mary Jane Watson noch ähnlicher zu machen. Peter soll sich mit seinem Schulrivalen Flash Thompson (Tony Revolori) prügeln, der dabei ausgeknockt wird, während Gwen Stacy - was im Widerspruch zu geleakten Probeaufnahmen steht - nicht auftauchen soll. Nur der Name ihres Vaters, Captain George Stacy, fällt wohl. Tante May, die jetzt ja weiß, dass ihr Neffe Spider-Man ist, scheint lediglich einen kleinen Auftritt am Anfang des Films zu haben. Auch in Sachen Oscorp und "The Daily Bugle" sollte man nicht viel mehr als einen Cameo erwarten. Demnach wird im Vorbeigehen erwähnt, dass Norman Osborns Firma den Avengers Tower von Tony Stark (Robert Downey Jr.) gekauft hat, und man sieht Peter an einer Stelle die Zeitung lesen, mit einer Schlagzeile, die ihn als Bedrohung brandmarkt.

      Wurde ihm im ersten Teil Iron Man zur Seite gestellt, soll im zweiten Teil Scott Lang/Ant-Man (Paul Rudd) eine größere Rolle spielen. Schwerer zu glauben ist, dass die Produzenten vorhaben, Matt Murdock/Daredevil (Charlie Cox) einen Cameo absolvieren zu lassen. Zwar haben er und Spider-Man in den Comics oft miteinander zu tun, aber bislang wurden Marvels Daredevil und die anderen Netflix-Serien von Kevin Feige und Co. ja links liegen gelassen. Derzeit deutet auch nichts darauf hin, dass sich das in naher Zukunft ändern wird. Bei dieser Femme fatale, die mal gecastet werden sollte, soll es sich tatsächlich um Jessica Drew alias Spider-Woman handeln. Sie soll als Love Interest für Peter fungieren und stark auf Felicia Hardy/Black Cat basieren - etwas merkwürdig, hat Sony mit Silver & Black doch eigene Pläne für diesen Charakter.

      Jetzt zu den Schurken. Rhino, der dann vermutlich nicht mehr so aussähe wie in The Amazing Spider-Man 2 - Rise of Electro, soll eine Möglichkeit als weiterer Bösewicht sein und könnte Mysterio zur Hand gehen. Der wiederum soll in Spider-Man - Homecoming 2 kein Stuntman und Visual-Effects-Experte sein, sondern ein gescheiterter Magier und Schauspieler. Er lebt in London, und der erste Kampf zwischen ihm und Spider-Man soll auf der dortigen Westminster Bridge stattfinden. Außerdem scheint man auf Doctor Octopus hinarbeiten zu wollen, obwohl Alfred Molinas Version aus Spider-Man 2 schwer zu toppen sein dürfte. Otto Octavius soll entweder eine kleinere Rolle als Lehrer an Peters Highschool einnehmen oder die Kids in irgendeiner Art von wissenschaftlicher Einrichtung herumführen. Aber es wird noch auf etwas anderes hingearbeitet: In der Mid-Credits-Szene, so der angebliche aktuelle Plan, soll Mysterio zusammen mit Vulture und Scorpion (Michael Mando?) aus dem Gefängnis ausbrechen. Der dritte Spider-Man-Film im MCU könnte dann die Sinister Six hervorbringen...


      Meine Meinung

      Ob dies nun tatsächliche Leaks oder nichts weiter als Fakes sind will ich gar nicht drauf eingehen, sondern eher die Punkte selbst ansprechen. So weiß ich nicht, ob ich die Idee gut fände, dass der Film wirklich vor Infinity War spielt, da der Charakter somit in der Entwicklung nochmal ein Stück weit zurück geworfen wird. Natürlich wird Spidey in Avengers 4 wohl keine große Rolle spielen, aber trotzdem würde ich ihn danach lieber sehen, wie er sich mit den Erfahrungen auseinandersetzen muss und nicht nochmal ein paar Stufen zurückgesetzt wird. Man ist dann als Zuschauer einfach schon ein Stück weiter mit ihm als er selbst. Dennoch fände ich dann zumindest die Überleitung zu Infinity War gut, wenn der Film tatsächlich mit dieser Szene enden würde.

      Ant-Man als Partner stelle ich mir ziemlich gut vor, da beide ihre eigene Art von Humor haben und im Zusammenspiel glaube ich besgeistern könnten. Ant-Man ist generell jemand der in Gruppen gut funktioniert, da er in Civil War beim Kampf in Leipzig einfach klasse Szenen hatte. Er sollte dann mit Spidey aber natürlich gleichgestellt sein und nicht als neuer Mentor versuchen aufzutreten, denn das würde a) nicht passen und b) ist Ant-Man ja selber noch kein wirklicher Veteran. Sollte Ant-Man wirklich mitspielen würde allerdings der zeitliche Bezug vor Infinity War wieder nicht passen, da er dort ja nicht wirklich aktiv sein konnte. Vielleicht bringt uns ja Ant-Man 2 demnächst dahingehend mehr Infos, aber wenn Ant-Man Spidey unterstützen sollte macht dies eigentlich wirklich erst nach Avengers 4 einen Sinn.

      Dass wir Vulture wiedersehen könnten (was auch bereits anderweitig kommuniziert wurde) freut mich sehr, da er ein wirklich klasse Antagonist war. Zudem liebe ich Mysterio und ein Gegner ohne besondere Kräfte wäre eine willkommene Abwechslung. Ich hatte ja auf Scorpion gehofft nach der Gefängnis Szene von Teil 1, aber wenn das hier alles dient um am Ende die Sinister Six aufzubauen, dann Respekt und ja, bitte macht das!! Doc Ock gehört natürlich auch einfach dazu, aber hier habe ich wirklich Sorge, da die Inszenierung von Alfred Molina einfach bombastisch war und es schwierig wird eine ähnlich gute Performance abzuliefern. Denke es wird hier wichtig, dass man Doc Ock einfach versucht anders aufzubauen, dass man nicht permanent das Gefühl bekommt, diese beiden vergleichen zu wollen. Es ist schließlich keine Dumme Idee gewesen dem neuen Spidey im Kino unverbrauchte Gegner entgegenzustellen und nicht immer dieselben aufzuwärmen.

      Alles in allem sind diese Infos natürlich nicht wirklich vielsagend und auch noch nicht wirklich konkret und sehr dehnbar. Über manche Sachen würde ich mich freuen, wenn sie so kommen, andere brauche ich wiederum nicht (so auch die roten Haare, mir reicht der Spitzname als Anlehnung an MJ. Sonst hätten sie sie auch gleich wieder normal besetzen können).
    • Potentielle, wie auch offiziell bestätigte Spoiler zu Avengers 4:

      Spoiler anzeigen


      screenrant.com/avengers-4-artwork-thanos/

      Unter dem Link gibt es unbestätigte Leaks! Es sind Concept Arts der noch existierenden Avengers und Thanos himself aus Avengers 4!
      Interessante Info ist jedoch, dass es eine Lego Figur von Thanos gibt! Diese Figur trägt genau dieses Schwert!
      Ansonsten ein Paar Infos die es bereits zu Avengers 4 gibt (für alle die es bisher noch nicht mitbekommen haben):

      Folgende "tote" Charaktere sind offiziell bestätigt für Avengers 4 und leben damit noch/wieder:
      Black Panther (T Chala), Spiderman, Drax, Gamora, Falcon, StarLord, Bucky, Scarlet Witch, Vision

      Wackelkandidaten sind noch:
      Doctor Strange (Cumberbatch bestätigte wohl bisher niemals einen weiteren Film mit ihm als DoctorStrange nach Infinity War! Im schlimmsten Fall etablieren sie einen neuen Sorcerer Supreme! Ich bezweifle das aber!) , Groot, Nick Fury, Mantis!

      Es wurde außerdem geäußert dass BlackWidow und Cap jeweils eine große Rolle für den Av4 spielen werden!
      StarLord und Shuri sollen in einer wichtigen Szene zusammen agieren!
      Bucky soll eine weitere Entwicklung machen und HawkEye soll tatsächlich zu Ronin werden!
      Die SideCharakter wie HappyHogan, Valkyre, etc. sollen ihren Platz bekommen
      Und es soll eine Szene mit 40 Charakteren geben die den InfinityWar praktisch als Kindergarten stehen lassen soll!
      Es ist mindestens 1 Jahr seit dem Infinity War vergangen, nachdem Pepper und Tony nun ein Kind haben!

      Einen neuen Avenger (neben Wasp und Captain Marvel) wird es auch geben! Sting, Tochter des AntMan (Cassie Lang), 16 Jahre Alt in Avengers 4 und damit neues Superheldenmaterial! Sie soll von Emma Fuhrmann verkörpert werden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Aristobulus ()

    • Ich habe eine Frage bezüglich der deutschen Marvel Comics und hoffe, der eine oder andere Experte kann mir weiterhelfen.

      Gibt es im deutschen Raum Sammelbände, die alle zu einem Event gehörigen Ausgaben zusammenfassen? Ich bin auf der Suche nach allen Ausgaben zur Geschichte "Infinity" von Jonathan Hickman. Auf Englisch gibt es ja das gesamte Event in 3 dicken Bänden zusammengefasst, allerdings finde ich in den beiden deutschen Infinity-Sammelbänden nur die 6 Infinity Kapiteln und nur ein paar wenige der anderen Kapiteln, die noch dazugehören.

      Wo ich schon bei Hickman bin: Ich liebe seine Werke und würde eigentlich super gerne meine Sammlung um seinen Run zu New Avengers, Time Runs Out und S.H.I.E.L.D. erweitern. Bei New Avengers gibt es im Deutschen aber nur 2 Sammelbände, die #1-6 und #18-23 enthalten. In den beiden Infinity Bänden sind die Ausgaben #8-12. Wo sind die restlichen? Und sind die Geschichten "Time Runs Out" und "S.H.I.E.L.D." überhaupt in Deutschland erschienen?

      Ich suche auch noch nach den deutschen Ausgaben von Cable Vol. 2 #16-20. Die Ausgaben 1-13 und 21-25 sind ja in den X-Men Sonderbänden von Cable enthalten und 14/15 in X-Force #4. Allerdings finde ich die 5 Kapiteln dazwischen nirgends. Weiß vielleicht jemand, wo sie zu finden sind?

      Vielen Dank schon mal im Vorraus!
    • @Domino

      Der Avengers Run von Jonathan Hickman ist auch mein Lieblings Arc von Marvel, den ich gelesen habe. Zum Glück habe ich vor einiger Zeit schon mal, die deutsche Veröffentlichung davon hier gepostet, so kann ich teile davon übernehmen. Der Run von Hickman umfasst Avengers (2012-2015)(chronologisch gesehen die 5. Avengers Serie) 1-44 und New Avengers (2013-2015) 1-33 und läuft bis zum riesen Crossover Secret Wars (2015) 1-9, was das Finale seines Runs ist. Infinity 1-6 gehört auch dazu und fügt sich in die Handlung ein. Es lohnt sich wirklich das ganze am Stück zu lesen, da es ein großer zusammenhängender Arc ist, der auch wirklich gut ist. Zwischendurch ist es ein wenig kompliziert, vor allem während 8 months later, weil man da abwechselnd die Kapitel von Avengers und New Avengers lesen muss. Hier erst mal die optimale Lesereihenfolge der US-Hefte:

      Lesereihenfolge des gesamten Storyarcs

      Vor Infinity:

      New Avengers 1-3
      (New Avengers 4-7) Spielt parallel im Hintergrund zur Avengers Serie kann
      aber auch direkt nach den ersten drei Kapiteln gelesen werden
      Avengers 1-17

      Infinity:

      Hier kürze ich mal ab. Infinity = I, Avengers = A und New Avengers = NA
      I1, NA8, A18, NA9, I2, A19, NA10, I3, A20, I4, A21, NA11, I5, A22-23, I6, Epilog NA12

      Nach Infinity:

      Avengers 24-28
      New Avengers 13-17

      Der Weg zum Zeitsprung

      Avengers 29-34 (Original Sin Tie-In, alternativ kann davor das Event Original Sin gelesen werden)
      New Avengers 18 bis 23

      Time Runs Out (hier gibt es einen 8 monatigen Zeitsprung):

      (Innerhalb der Acht Monate spiel AXIS, kann auch alternativ gelesen
      werden, allerdings erfordert AXIS noch ein paar Kapitel Uncanny Avengers
      und Magneto als Prolog, damit man die Handlung voll versteht)
      Ab hier wieder mit Abkürzungen, da wieder alles miteinander verwoben ist.

      A35, NA 24, A36, NA 25, A37, NA 26, A38, NA27, A39, NA 28, A40, NA 29, A41, NA30, A42-43, NA 31-33, A44

      Secret Wars (Das Finale):

      Secret Wars 1-9
      Für Secret Wars gibt es gefühlt eine Millionen Tie Ins. Allerdings braucht man die meisten nicht um das Event zu verstehen. Sie sind meistens abgechlossene Geschichten innerhalb von 2-5 Kapiteln, die die Welt noch gut ausbauen. ich habe einen Großteil davon gelesen und viele sind ziemlich cool, weil die Autoren bei den Geschichten nicht Rücksicht auf die lange Marvel Historie nehmen mussten so sind viele alternative Ideen und Geschichten entstanden. Warum das möglich ist, erzähl ich das nicht, weil das den Anfang von Secret Wars spoilern würde, falls Du es noch nicht gelesen hast.


      Und hie rmal die deutsche Veröffentlichung, die zum Glück vollständig ist. Die beiden dicken Infinity Bände enthalten das komplette Infinity Event und sogar in der richtigen Lesereihenfolge, was sehr hilfreich ist, weil sich wie oben erwähnt, die Hefte von Infinity, Avengers und New Avengers abwechseln:

      Die deutsche veröffentlichung des Story Arcs

      • New Avengers (2013) Band 1 - Geheime Herscher (beinhaltet New Avengers #1-6
      • Avengers Paperback (2015) 1-3 (beinhaltet Avengers #1-17)
      • Avengers Heft 8 (Das ist leider nur wegen New Avengers #7, das Kapitel hat es leider in kein Sammelband geschafft.. ^^)
      • Infinity Megaband 1-2 (beinhalten Infinity #1-6, Avengers #18-23, New Avengers #8-12, schon in der richtigen Lesereihenfolge) Falls Du aber vorhin die ganzen Tie In Kapitel zu Infinity meinst, die sind nicht wiklich notwendig für die Handlung und verteilen sich auf sehr viele Serien. Die Tie Ins sind auch alle nicht von Hickman geschrieben, sondern von den jeweiligen Autoren der Serien. Falls Du Dich denoch für die Tie Ins interessierst, kann ich die auch noch gerne auflisten, aber die beiden dicken Infinity Bände reichen für die Handlung eigentlich aus.
      • Nach Infinity wird es im Deutschen etwas kompliziert, weil nur die Avengers Kapitel bis Time Runs Out in Paperbacks (Das wären die Avengers Paperbacks 4-5 (beinhalten Avengers #24-34)) zusammen gefasst wurden. New Avengers #13-23 gibt es nur in den Heften, welche sie sich aber mit der Avengers Serie geteilt haben. Also wenn man sich die Paperback und die Hefte holen würde, hätte man die Avengers Kapitel doppelt.
      • Auf der sicheren Seite wäre es, wenn man sich die Hefte Avengers 15-22 holt. Die beinhalten alle Avengers und New Avengers Kapitel bis Time Runs Out bzw. das von Dir erwähnte zweite New Avengers Paperback. Das wären dann Avengers #24-34 und New Avengers #13-23
      • New Avengers Band 2 - Preis des Überlebens (beinhaltet #18-23)
      • Jetzt startet Time Runs Out und das Gute ist, dass ist vollständig und schon in richtiger Lesereihenfolge in den Avengers Paperback 6-9 enthalten. (also Avengers #24-44 und New Avengers #24-33).
      • Das große Finale findet dann im Secret Wars (2015) Sammelband statt (beinhaltet alle Kapitel 0-9). Wie gesagt gibt es da einen Haufen Tie Ins, dort sind aber nicht alle in Deutsch erschienen. Die muss man aber nicht unbedingt lesen, aber ich kann Dir gerne welche empfehlen, wenn Du magst.
      Theoretisch wäre man auf der sicheren Seite, wenn man sich die beiden New Avengers Sammelbände holt. Die Avengers Hefte 1-9, 15-31, die beiden Infinity Megabände und das Secret Wars Paperback. Da wären alle dabei, man muss dann nur auf die Lesereihenfolge achten. Ich weiß allerdings nicht, ob Du Hefte gegenüber Paperback bevorzugst und wie die Hefte noch zugänglich sind. Ich hätte gerade theoretisch das Infinity Event sogar doppelt, weil ich sowohl die beiden Infinity Bände habe, als auch die Avengers Hefte 10-14 und alle Infinity Hefte. :D

      Ich hoffe, das war jetzt irgendwie verständlich von mir ausgedrückt. Falls nicht, kannst Du Dich gerne nochmal per PN melden. Die Leserreihenfolge ist wirklich komplex und durch die deutsche Veröffentlichung wird es nicht leichter, aber sobald man herausgefunden hat wie man es liest und es dann komplett durchzieht, wird man mit einer der, meiner Meinung nach, besten Storyarcs im modernen Marvel Universum belohnt.

      Zu der Serie S.H.I.E.L.D. von Hickman kann ich Dir leider gerade nicht helfen. ich hab sie noch nicht gelesen und ich weiß auch nicht ob und wie sie in Deutschland veröffentlicht wurde. Ich weiß auch nicht, ob sie irgendwas mit seinem späteren Avengers Storyarc zu tun hat.
    • Es ist mal wieder soweit:
      Das MCU hat dieses Jahr wohl nur einen klitzekleinen Platz auf der San Diego ComicCon! Sie werden sich auf der DisneyExpo dafür stärker präsentieren!
      Aus diesem Grund wird wohl kein Release von Trailern oder sonstigen in SanDiego zu erwarten sein! Dafür wird aber wohl die CineEuroope in Barcelona als Sprachrohr genutzt die diese Woche ist!
      Das MCU hat am Mittwoch ihren Großen Moment auf dieser Messe und es wurde von offizieller Seite angedeutet dass sie diesen Moment nutzen wollen den Titel von Avengers 4 zu präsentieren + den ersten Trailer/Teaser zu Captain Marvel!
      Das geleakte Bild ist wohl tatsächlich echt! Sie hatten es für die CineEuroope (in Barcelona) vorbereitet und nachdem sie erwarten dass auch der Titel bald geleaked werden könnte, wollen sie es lieber selber machen!! Also die Chancen stehen garnicht schlecht zwischen Mittwoch und Donnerstag den Titel zu erfahren wie auch den Trailer für Captain Marvel!!!

      Um das hier zu komplettieren und den Post nicht sinnlos zu machen wenn doch nichts veröffentlicht wird, folgende "sinnlose" Randcharakter starben/überlebten den Snap (unklar = wegen Spoilern nicht kommentiert):

      Spoiler anzeigen

      Liv Tyler/Betty Ross (dead)
      LadySiff (dead)
      Nakia/Freundin aus BlackPanther (unklar)
      Howard the Duck (survived... das war sooo klar... dieses Fiech tötet niemand so leicht )
      Ned/dicker Freund aus SpiderMan (unklar)
      MattDamon/Schauspieler der Loki im Theaterstück von Thor 3 spielte (dead... )
      Korg (unklar)
      Jane Foster (unklar)
      Tante May (survived)
      Shuri (unklar)

    • Wusste grade nicht, ob ich das im Marvel oder in irgendeinem Gaming Thread veröffentlichen sollte, ich denke allerdings hier passt es auch ganz gut rein. Jedenfalls gab es auf der heutigen Sony PK eine ausführliche Demo zum im September erscheinenden Spiderman, die vielleicht den ein oder anderen hier interessieren könnte. Persönlich hatte ich schon vorher den Entschluss mir jenes Game zu kaufen, sollten die Kritiken zu Release nicht plötzlich völlig vernichtend sein. Wobei ich hier recht optimistisch gestimmt bin, Insomniac hat in der Vergangenheit so einige ziemlich fetzige Action Spiele veröffentlicht und sie machen den Eindruck verstanden zu haben, wie sie ein Videospiel rund um die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft entwickeln müssen. Das neu gezeigte Material jedenfalls lässt dabei wohl Fanherzen höher schlagen...

      Spoiler anzeigen
      ...denn man schaue sich hier einfach mal die gezeigten Villains an, welche stark auf die Sinister Six hindeuten: Rhino, Electro, Skorpion, Vulture und MrNegative! Und schon bei der Batman Arkham Reihe, welche sicherlich als Vorbild mit dem FreeFlow Kampfsystem gedient hat, stellten die Bosskämpfe so ziemlich die Highlights des gesamten Spiels dar. Und nichts anderes erwarte ich auch hier, zudem KingPin ja bereits bestätigt ist und ich denke Schurken wie Green Goblin (möglicher Anführer?), Dr Octopus oder Mysterio werden wohl auch noch ihren Weg ins Spiel finden. Freue mich jedenfalls mächtig drauf und seien wir ehrlich, wirklich gute Superhelden Spiele sind ja nach wie vor Mangelware.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Kleine Infofetzen zu Ant-Man and the Wasp

      Spoiler anzeigen
      Es ist bekanntlich immer noch nicht ganz klar, wann genau Ant-Man and the Wasp im Vergleich zum Infinity War angesiedelt sein wird. Anhand eines neuen Spots wurde nun allerdings offenbart, dass Teil 2 von Ant-Man zwei Jahre nach den Ereignissen aus Civil War spielen wird. Der Infinity War findet ebenso 2 Jahre nach Cap3 statt, weshalb beide Filme grob ins gleiche Zeitfenster fallen werden (plus minus wenige Monate/Wochen/Tage). Es könnten sich nun einige Fan-Spekulationen, wie beispielsweise dass Ant-Man and the Wasp ebenfalls mit dem Fingerschnips endet, tatsächlich bewahrheiten.
    • @StringGreen

      Wegen den Spider-Man Homcoming 2 Leaks. Die Leaks sind sehr wahrscheinlich Fake gemischt mit einer kleinen Prise Wahrheit. Also zuerst haben die Dreharbeiten noch überhaupt nicht begonnen, also ist an so etwas wie Abspannszenen noch gar nicht zu denken, viele davon entstehen sogar relativ spontan. Außerdem war eigentlich schon länger bekannt, dass Spider-Man Homcoming 2 nach Infinity War/Avengers 4 spielen soll und das wurde jetzt nochmal bestätigt. Er soll ja auch der Start von Phase 4 sein und da wäre es ziemlich komisch, wenn er vor dem Finale von Phase 1-3 spielen würde. Und in Spider-Man Homcoming hat man die Auswürkungen von Civil War auf Peter und ein wenig die Welt verarbeitet, ähnliches wird wahrscheinlich jetzt in Teil 2 mit den Ereignissen von Infinity War/Avengers 4 gemacht. Was das ganze noch unglaubwürdiger macht ist, wie Du selbst sagst, das Daredevil Crossover. Klar wünscht man sich das, aber so getrennt wie das Serien Univerum und die Filme und deren Bosse gerade sind, ist das leider sehr unwahrscheinlich. Die Hoffnung stirbt aber nie.. ^^ Auch die Verschmälzung von Black Cat und Spider-Woman klingt ziemlich merkwürdig. Die Femme Fatale wird sehr wahrscheinlich Black Cat sein, aber warum soll sie dann Jessica Drew heißen und nicht Felicia Hardy, wenn ihr Charakter fast nur auf Black Cat basiert? Außerdem ist Spider-Woman/Jessica Drew neben den Namen in den Comics so gut wie gar nicht verknüpft mit Peter Parker. Marvel hat schon öfter mal Charaktere vermischt wie bei Hela, die eine Mischung aus Hela, Enchantress und Angela aus den Comics war, da hat das aber noch mehr oder weniger Sinn gemacht. Wenn tatsächlich eine Mischung aus Jessica und Felicia kommt, würde ich das sehr merkwürdig.

      Die vorhin angesprochenen Wahrheiten sind unter anderem, dass Jake Gyllenhaal tatsächlich für die Rolle des Mysterio in Gespräch ist und dass die Handlung wohl auch außerhalb von New York spielt. Letzteres wurde von keinem anderen als Plappermaul Tom Holland geleakt, als er bei einem Livestream aus Versehen das Skript zeigte. Der Titel dort ist nämlich Spider-Man: Far from Home. Dies wurde dann inzwischen auch schon von Kevin Feige bestätigt. Allerdings bleibt abzuwarten, ob es tatsächlich so stark um den Globus geht wie es in den Leaks erscheint. Bei Feiges Erklärung des Titels ging hervor, dass es in New York und wo anders auf dem Globus spielen wird, der Titel aber auch genommen wurde, weil sie das "Home" Thema beibehalten wollten und weil er wie beim letzten Mal mehrere Bedeutungen haben kann, was auch immer das dieses Mal heißen soll.. ^^

      Apropo Spider-Man Universum. Sony hat angekündigt, dass sie einen Silk Film produzieren wollen, dass wäre neben Venom, Silver Sable & Black Cat, Morbius und Nightwatch der fünfte angekündigte Film von Sony Spiderversum, mal schauen ob auch alle zustande kommen. Dieses inflationäre Ankündigen von Filmen, die nicht wirklich zusammenhängen, ist ja bei DC auch stark in die Hose gegangen.
      Interessant ist hier, dass Silk/Cindy schon in Spider-Man Homcoming als eine von Peters Schulkameradinen aufgetaucht ist. Es bleibt also weiter fraglich ob und wenn dann wie die Universen nun doch miteinander vebunden sind. Ich erinnere mich da nur Kevin Feiges entsetzen Gesichtsausdruck, als die verantwortliche der Spider-Man Filme bei Sony herausposaunt hat, dass alle Filme im selben Universum spielen. Venom ohne Spidey ist schon komisch (einen Film über Agent Venom, hätte man auch locker ohne Spidey bringen können, aber beim klassischen Venom wird ohne Spidey immer etwas fehlen), aber Silk, die von derselben Spinne wie Peter gebissen wurde, noch komischer. Sowieso wurde sie erst 2014 oder 2015 in die Comics eingeführt und schon soll sie einen eigenen Film bekommen. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis ein Spider-Gwen Film auftaucht, da sie so beliebt ist, dass sie nur aufgrund der Fanresonanz in die Comics eingeführt wurde. Vielleicht wird Spider-Man Homcoming 3 ja auch ein Spiderverse Film, in dem alle Spider-Universen verbunden werden, das wäre eine geniale Idee und Tobie Meguire und Andrew Garfield könnten auch noch mal als Spider-Man auftreten. Aber es wird wahrscheinlich eher auf Sinister Six herauslaufen, was auch endlich mal an der Zeit wäre. PS: Der Trailer zum Spider-Man Animationsfilm sieht übrigens ziemlich gut aus.

      Mal eine kleine ergänzende Sache, die mir bei Infinity War aufgefallen ist. Nicht nur, dass die kompletten Uravengers alle noch Leben. Es sind auch noch jeweils zwei Personen von jeder Gruppierung, die es vor Infinity War gab, übrig. Avengers (Iron Man und War Machine), Untergrund Avengers (Cap und Natasha), Guardians (Rocket und Nebula) und die Revangers (Thor und Hulk). Ist das Zufall?

      Zum Schluss noch etwas zum Avengers 4 Titel. Der Titel wird laut Feige wahrscheinlich erst Ende des Jahres mit dem Teaser zu Captain Marvel angekündigt. Für einen Trailer von Captain Marvel wäre es momentan auch noch viel zu früh, weil der Film ja erst Anfang März ein Monat vor Avengers 4 in die Kinos kommt. Es wird sowieso dann auch interessant wie der Trailer zu Avengers 4 wird, da man bei der Ausgangslage ziemlich viel kaputt spoilern kann. Wahrscheinlich wird es eine Mischung von den Auswirkungen des Fingerschnipsers sein und den Setfotos, die überall kursieren. Man kann da übrigens schon sehr vieles für den Film erahnen, ich werde das aber mal aus Spoiler-Gründen noch nicht hier posten. Über Phase 4 weiß man ja auch noch nichts genaues außer Filme für Spider-Man, Dr. Strange (mit wahrscheinlich Nightmare als Gegner), Guardians und Black Panther.
    • Die Übernahme von (großen Teilen von) Fox durch Disney ist nun übrigens doch so gut wie sicher. Ende 2017 sah es erst noch so aus, als würde die Übernahme relativ problemlos über die Bühne gebracht werden, allerdings mischte sich dann noch Comcast ins Wettbieten um 20th Century Fox ein. Deren letztes Angebot lag bei etwa 65 Milliarden Dollar, Disney hat mittlerweile satte 71,3 Milliarden (!) Dollar locker gemacht und Comcast damit wohl vertrieben, die ihr letztes Angebot nicht mehr erhöhen wollen. Comcast will sich nun lieber um die Übernahme von Sky bemühen, wo momentan 34 Milliarden Dollar im Raum stehen. Fox ist dort auch mit im Rennen - sollten sie sich die Rechte sichern, würden die wohl auch einfach mit zu Disney wandern - liegt mit einem bisherigen Angebot von 32,5 Milliarden Dollar allerdings knapp hinter Comcast.

      Für Marvel Fans bedeutet das, dass die X-Men, die Fantastic Four und ebenso die - baldige - X-Force um Deadpool herum nun wohl wirklich zum Mäusekonzern wandern werden, wodurch deren Eingliederung ins MCU eigentlich nichts mehr im Wege stehen dürfte. Kevin Feige selbst erklärte aber schon vor einer ganzen Weile, dass man mit den X-Men bisher noch überhaupt nicht planen würde, wolle man schließlich auch erst mal abwarten, wann und ob der Deal nun zustande kommt. Und da die Pipeline für die nächsten paar Jahre auch schon - weitestgehend - steht, dürfte es noch ein Weilchen dauern, bis man X-Men und/oder die F4 im MCU zu sehen bekommen wird. Nichtsdestotrotz rücken entsprechende Crossover damit nun in greifbare Nähe.

      Deadpool - mitsamt X-Force - werden aber wohl weiterhin unabhängig bleiben, erklärte man bei Disney doch bereits frühzeitig, dass man an deren R-Rating nicht herumpfuschen wolle, weswegen die Filme auch gar nicht direkt durch Disney, sondern durch diverse Tochterfirmen produziert werden würden.

      Quelle
      Auf der diesjährigen SDCC wurde übrigens noch ein neuer Story Trailer zum kommenden Spiderman Spiel für die PS4 veröffentlicht, der doch ziemlich fetzt und einmal mehr mächtig Bock auf dieses Spiel macht!

    • Disney/Marvel entlässt James Gunn

      Wie aus heiterem Himmel wurde vor einigen Stunden vermeldet, dass James Gunn offiziell aus dem Projekt Guardians of the Galaxy Vol 3 entlassen wurde. Hintergrund sind ältere Tweets, in denen Gunn unter anderem pädophil angehauchte Tweets verfasst hat. Die Quelle habe ich mal hier verlinkt.

      Ich für meinen Teil bin von dieser Entscheidung ziemlich enttäuscht, da so nun der Mann verloren geht, der meines Erachtens nach einer der Gründe wenn nicht sogar der Hauptgrund war, wegen dem Guardians of the Galaxy so ein Erfolg geworden ist. Die Art von Tweets die verfasst wurden gehen in dieser Form absolut nicht in Ordnung, allerdings sollte an dieser Stelle gesagt werden, dass diese Tweets noch aus der Zeit vor dem ersten Guardians of the Galaxy stammen (laut Quelle) und seitdem wohl keine Tweets dieser Art mehr verfasst worden sind. Über Twitter hat sich Gunn mittlerweile auch schon zu seinen alten Tweets und dem Rauswurf geäußert, wie ihr hier nachlesen könnt.
    • Kaizoku Gari Roronoa Zoro schrieb:

      [...] allerdings sollte an dieser Stelle gesagt werden, dass diese Tweets noch aus der Zeit vor dem ersten Guardians of the Galaxy stammen (laut Quelle) und seitdem wohl keine Tweets dieser Art mehr verfasst worden sind.
      Tut allerdings leider recht wenig zur Sache, denn gerade für solch Multimilliarden-Dollar Konzerne, wie es Disney ist, ist so eine Enthüllungsgeschichte ein Risiko, das man weder eingehen kann, noch will. Mal von dem Image-Schaden abgesehen, den man damit einfahren würde (von den Folgen für weitere Filme - nicht nur GotG 3 - mal ganz zu schweigen), würde wohl auch der kommende GotG 3 unter keinem guten Stern stehen, hätte man an Gunn - trotz dieser Enthüllungen - als Regisseur festgehalten. Wir sprechen hier von hunderten Millionen an Dollar, die dem Konzern dadurch durch die Lappen gehen könnten. Mindestens. Dieses Risiko kann man nicht eingehen. Auch nicht für Gunn, der die Guardians überhaupt erst so erfolgreich gemacht hat, darüber bedarf es keiner Diskussion.

      Und wenn man sich mal anschaut, was da teilweise für Tweets dabei sind, dann konnte Disney gar nicht anders handeln. Zwar würde es mich überraschen, wenn man nicht schon vor dem ersten GotG davon gewusst hätte, allerdings schlagen diese Tweets auch erst jetzt wirklich hohe Wellen und werden damit für den Konzern erst jetzt zu einem Problem, das man beheben muss. Eine Entschuldigung seitens Gunn genügt da leider nicht, die Kündigung war die logische Konsequenz.

      Für Fans der Guardians natürlich ein herber Schlag, aus unternehmerischer Sicht aber die einzige Option, die Disney hier wählen konnte. An ihm festzuhalten hätte langfristige Schäden anrichten können. Und das will und kann man nicht riskieren. Auch nicht für Gunn.

      Spannend wird es jetzt zu sehen, wo es mit den Guardians denn nun hingehen soll. Das Drehbuch steht von Gunn ja bereits, ob man das jetzt aber auch verwenden wird? Mal sehen. Als Fan würde ich mir das natürlich wünschen, weil ich sonst wirklich richtig schwarz für den dritten Teil sehen würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Wer ein wenig hinter die Kulissen blickt, wird wohl auch den Eindruck nicht los, dass sich Disney damit deutlich gegen James Gunn und seine doch sehr offenen und direkten trumpfeindlichen Äußerungen positioniert. Die Aussagen haben gerade im stark konservativen Lager der Republikaner zu massiven Protesten und Boykettaufrufen seiner Filme geführt, sodass ich eher davon ausgehe, dass sich Disney hier prinzipiell absichern möchte und diese enthüllten Tweets eher als "erfreulichen" Zufall sehen, den sie jetzt zum Anlass nehmen können, James Gunn zu entlassen.

      Wenn man sich stattdessen Roseanne Barr ansieht, deren Zusammenarbeit Disney (bzw. Produktionsstudio ABC) erst nach einer jahrelangen Toleranz von streckenweise fragwürdigen Tweets und Aussagen beendet hat, muten James Gunn postpubertäre "Vergehen" beinahe lächerlich an.
      In meinen Augen sichert sich Disney hier gegen eine Politisierung Contra-Trump ab.

      - V.
    • Ich warte ja nur auf den Moment wenn aus Robert Downey Jr.s dunklen Zeit irgendeine Story auftaucht oder etwas in Zusammenhang mit Mel Gibson, den RDJ immer in Schutz genommen hat. Denn dann wird sich zeigen wie sehr Disney an dieser neuen Richtlinie fest hält, die sie sich selbst gesetzt haben. Diese Entscheidung kam nämlich nicht aus Angst um die große Kohle, wie @OneBrunou spekuliert hat, sondern ist auf die neue Agenda von Disney zurückzuführen, die seit dem Roseanne-Debakel gilt. Und da in diesem Glashaus namens Hollywood so ziemlich jeder Dreck am Stecken hat, darf eigentlich niemand mit Steinen um sich werfen, gerade Disney, die in ihren früheren Filmen gerne auf Stereotype zurückgriffen, darunter auch rassistische und frauenfeindliche. Deren Verkauf wird nämlich nicht eingestellt, weil man mit diesen Aussagen und Darstellungen nicht konform geht, sondern dürfen weiter den Geldapparat in Schwung halten.

      Dementsprechend halte ich die Spekulation rund um finanziellen Schaden für nicht weiter schwerwiegend. Zudem ist der Release von GotG Vol.3 für 2020 angesetzt und in einer schnelllebigen Zeit wie heute wird sich kein Schwein mehr dafür interessieren, dass James Gunn mal grenzwertige Witze gemacht hat. Ein klarer Anti-Semit wie Mel Gibson hat es sogar geschafft eine Oscar Nominierung zu bekommen.

      Gunns Karriere wird das nicht weiter weh tun. An Petitionen ihn wieder einzustellen, die rapide wachsen, und öffentlichen Statements seines Bruders und Leuten mit denen er an GotG gearbeitet hat, darunter Dave Bautista, zeigen, dass er Rückhalt besitzt. Und gerade an der Reise der Guardians in den Filmen sieht man auch das charakterliche Wachstum von Gunn, was diese Tweets als das da stehen lassen was sie sind; pupertärer schwarzer Humor.

      Fun Fact der @Vexors Vermutung untermauert; die Tweets wurden von einer Far-Right Seite ausgegraben.
    • Mittlerweile ist eine von 4 geschnittenen Szenen aus Infinity War bei Youtube zu finden. Gibt ein wenig Aufklärung, aber im endgültigen Film hätte ich sie wohl auch tatsächlich nicht gebraucht, aber schaut einfach selbst:



      @Dr.Honk
      Spoiler anzeigen
      Zu Ant-man: Erklärt der Film wirklich seine Abwesenheit? Für mich erklärt er, wo sich Ant-Man im Moment des Fingerschnippens befindet, aber irgendwer von den Vieren hätte doch am Vortag Nachrichten gucken und irgendwas von Angriffen seitens Thanos mitbekommen haben. Sowas kann man doch quasi im Informationszeitalter gar nicht nicht-mitbekommen. Aber die vier chillen da auf dem Dach und sammeln Quanten Energie als gäbe es momentan sonst keine Probleme. Klar, Ant-Man war 2 Jahre nicht aktiv, aber bei einer derartigen Bedrohung hätte Cap oder Falcon dann doch mal kurz anrufen können. Es geht immerhin um das Schicksal von einfach allem. Es wirkt einfach nicht so ganz stimmig für mich, wieso Ant-Man letzten Endes nicht auch in Wakanda anwesend war.
    • Spoiler anzeigen

      StringGreen schrieb:

      Aber die vier chillen da auf dem Dach und sammeln Quanten Energie als gäbe es momentan sonst keine Probleme.
      Zunächst einmal: Why not? Scott hat endlich das, was er wollte. Er hat seine Familie wieder, hat sich Hope gekrallt und hilft jetzt den "kleinen" Leuten mit ihren "kleinen" Problemen, wie eben Ava. Natürlich ist die Bedrohung durch Thanos zu diesem Zeitpunkt größer, allerdings gibt es hier - mMn - zwei Punkte, die durchaus erklären, wieso Ant-Man sich eben herausgehalten hat:

      A) Als er sich das letzte Mal auf die Avengers - und deren Probleme - eingelassen hat, zwang er seinen Mentor und seine Geliebte in spe ins Exil und wurde selbst zu zwei Jahren Hausarrest verdonnert. Schöne Entlohnung, die er da erhalten hat.
      B) Seine Beziehung zu Hank und Hope, die gerade durch den Civil War zunächst in die Brüche ging, konnte er nun wieder reparieren. Wozu riskieren das wieder zu verlieren, wenn er doch um die Stärke der anderen Avengers bestens Bescheid weiß? Das mag egoistisch erscheinen, aber nachdem, wie seine erste Begegnung mit den Avengers ausging, für mich durchaus ein Gedanke, der ihm da kommen könnte.
      Und vielleicht auch noch C) Richtiger Bestandteil der Avengers ist er ja - in der Form - eigentlich auch noch gar nicht. Beim letzten Mal wurde er kontaktiert, womöglich hielt er es hier auch schlichtweg nicht für seine Aufgabe sich einzumischen. Immerhin war es das letzte Mal auch nur eine Zweckgemeinschaft, man bat ihn um Hilfe. Sollten die Avengers ihn brauchen - sollte Cap ihn um Hilfe bitten - würde er wohl nicht weiter zögern. Aber solange kümmert er sich lieber um die "kleinen" Probleme, um nicht zu riskieren alles wieder zu verlieren, was er sich nun wieder mühsam aufbauen konnte und setzt da lieber voll auf die Avengers. Wenngleich das Ende gezeigt hat, dass diese Denke nun genau zum Gegenteil geführt hätte, womit er - in dieser Form - aber auch nicht hätte rechnen können.

      Mögliche Gründe gibt es reichlich, der Nenner dürfte aber immer derselbe sein: Ein offizielles Mitglied der Avengers ist er noch gar nicht, er ist mehr der kleine Mann mit den - verhältnismäßig - kleinen Problemen, der sich solange um seinen kleinen Garten kümmert, bis die Avengers meinen ihn zu brauchen und um Hilfe zu bitten. Nach Avengers 4, so vermute ich, dürfte die Welt da schon wieder ganz anders aussehen, rechne ich doch fest damit, dass er mit seiner dortigen Aufgabe zu einem festen Mitglied der Avengers avancieren wird.
    • @StringGreen
      Spoiler anzeigen
      Genau das, was OB sagt... Vielleicht nur noch kurz als Ergänzung: Cap meinte bei Infinity War, dass Scott (genau wie Hawkeye) wegen seiner Familie ausgestiegen sei. Ich hoffe, ich hab das richtig in Erinnerung, ist schon paar Monate her... Da wo Banner sagt: „Es gibt einen Ant-Man und einen Spider-Man?“
      Jedenfalls impliziert das, dass Scott aufgrund der „Verluste“ die er erlitten hat, keine Lust mehr auf die Avengers hatte. OB hat es gut beschrieben. Mit dem Verschwinden von Hank, Hope und Jannet ist es jetzt auch sein Kampf geworden und er wird zum Handeln gezwungen.
      Man könnte natürlich das Argument anführen, dass das egoistisch wäre. Aber das sehe ich nicht so. Die Avengers haben schon vorher außerirdische Angriffe abgewehrt. Warum sollte Scott da denken, dass sie ihn ausgerechnet diesmal brauchen? Er kennt Thanos nicht. Er weiß nicht, wie gefährlich er ist... Der Angriff auf New York fand an einem halben Tag statt. Da dauert es auch eine Weile, bis er überhaupt hätte dort sein können. Und nachdem Strange gefangen genommen wurde, sind Thanos‘ Truppen abgezogen. Auch das wurde sicherlich in den Medien berichtetet. Des Weiteren konnte Scott auch nicht wissen, dass es einen weiteren Angriff geben würde. Oder wo... Und eben während des Kampfes in Wakanda, ist er in die Quantenebene gegangen.
    • Spoiler anzeigen

      OneBrunou schrieb:

      Mögliche Gründe gibt es reichlich, der Nenner dürfte aber immer derselbe sein: Ein offizielles Mitglied der Avengers ist er noch gar nicht, er ist mehr der kleine Mann mit den - verhältnismäßig - kleinen Problemen, der sich solange um seinen kleinen Garten kümmert, bis die Avengers meinen ihn zu brauchen und um Hilfe zu bitten. Nach Avengers 4, so vermute ich, dürfte die Welt da schon wieder ganz anders aussehen, rechne ich doch fest damit, dass er mit seiner dortigen Aufgabe zu einem festen Mitglied der Avengers avancieren wird.
      Diese Gründe will ich auch alle gar nicht absprechen, aber es hat am Ende für mich einfach gefühlt nicht 100% rund gewirkt. Ich mag es ja, dass er noch eher unter dem Radar fliegt und sich nicht mit völlig überdimensionierten Gegner auseinander setzen muss, sondern alles noch (mal abgesehen von der Quantum-Ebene) kleiner und normaler gehalten wird. Ich habe auch absolut kein Problem per se damit, dass Ant-Man den Infinity War ausgelassen hat, im Gegenteil das begrüße ich sogar. Mir wäre nur einfach eine deutlichere Darstellung seiner Abwesenheit lieber gewesen. Eine kurze Bemerkung oder Stichelei von Hank oder Hope auf dem Dach in seine Richtung, ob er nicht "Caaap" und seinen Avengers Freunden in New York helfen möchte, woraufhin er nur genervt guckt oder sagt, dass er kein Interesse am erneuten Hausarrest hat oder was auch immer. Nur zumindest schonmal ein Anzeichen, dass sie den außeriridischen Angriff mitbekommen haben.

      Vielleicht bin ich hier auch nur zu pingelig, weil Ant-Man zu meinen Favoriten gehört und ich dadurch zu hohe Ansprüche (was bei Marvel generell gefährlich werden kann) habe. Deswegen, ich verstehe die Begründung und vielleicht kann ich mich nach 2, 3 mal mehr drüber schlafen auch besser mit ihr anfreunden, aber ganz glücklich bin ich aktuell noch nicht damit.





      So, anderes Thema: James Gunn. Nach bereits diversen Bekundungen hinter James Gunn zu stehen, hat der komplette Hauptcast der Guardians nun einen offenen Brief veröffentlicht indem sie Disney darum bieten dem Regisseur seinen Job wieder zu geben. Der Brief findet sich unter anderem hier: Offener Brief auf Chris Pratts Instagram Account.
      Persönlich finde ich es wirklich stark, dass sie so sehr hinter ihm stehen und da nicht nur auf der Leinwand scheinbar ein großer Zusammenhalt unter diesen verschiedenen Charakteren herrscht und sie den heutigen James Gunn von dem Damaligen abgrenzen wollen. Selber kann man das natürlich schwer einschätzen inwieweit da wirklich eine Entwicklung statt gefunden hat, denn kennen tut von uns wohl niemand Gunn persönlich, aber mal rein aus künstlischerer Sicht betrachtet, wäre es wirklich traurig, wenn er seine Schöpfung mit Volume 3 nicht mehr vollenden dürfte. Trotzdem dürfte sich aber auch wohl niemand beschweren, wenn Disney bei ihrer strikten Ablehnung bleiben wird aufgrund der extrem geschmacklosen Tweets. Insgesamt einfach eine verfahrene Situation.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von StringGreen ()

    • Also ich finde es doch ein Thema über das man sich beschweren kann, @ThePrototype hat es oben bereits gut ausgeführt. Gunn hat diese Tweets vor einer Ewigkeit erstellt und mir persönlich kann keiner erzählen, dass das der tatsächliche Grund ist warum man Gunn über die Klinge springen lässt.
      Wenn so etwas nach zig Jahren aus der Versenke geholt wird, vor allem wenn sich Gunn bereits davor öffentlich dafür entschuldigt hat, dann gibt es da noch gut andere Beweggründe. Die lassen sich dann wohl am einfachsten in der Disney Führungsriege finden, die ein Problem mit Gunns politischer Einstellung haben, aus der er nie einen Hehl gemacht hat. Vor allem dadurch zu sehen, dass diese Tweets vom rechten Flügel ausgegraben werden.
      Irgendjemand hatte mit Gunn ein Problem und deswegen musste er weg und dafür hat man nur einen triftigen Grund gesucht.
      Seine Arbeit haben die GotG zu dem gemacht was sie sind, ich bin gerne bereit mich überzeugen zu lassen, dass auch ohne ihn ein guter Film gedreht werden kann, aber es ist unfair und lässt mich einfach mit Skepsis nicht nur für den Film, sondern auch über die restliche Firmenstruktur zurück.
    • Mal was Anderes: Heute ist ein neuer Trailer zur kommenden Venom Origin erschienen, die mir persönlich doch allmählich mächtig Bock auf diesen Film macht.
      Ich bin zwar - nach wie vor - etwas skeptisch darüber, dass die Geschichte von Venom hier nun wohl komplett ohne Spiderman erzählt werden wird, aber das, was die bisherigen Trailer hergegeben haben, sieht einfach nur verdammt sick aus! Venom könnte locker einem Horrorfilm entsprungen sein, von Tom Hardy bin ich ohnehin absolut überzeugt (gehört zu meinen Top 5 Darsteller) und auch der düstere Tonfall steht dem Film einfach verdammt gut. Der Satz "The World Has Enough Superheros" ist hier auch sehr eindeutig, zeigt er doch, dass wir hier die Origin eines Antagonisten - bzw. Antihelden - serviert bekommen. Potenzial ist auf jeden Fall da, um aus dem Stoff tatsächlich so etwas wie ein "Venom-Verse" zu basteln, an dem Sony ja schon länger Interesse hat, um ein düsteres / brutaleres Pendant zum MCU zu schaffen. Ob das aber auch aufgehen wird, wird man sehen. Imo ist der Streifen für mich nämlich noch so etwas wie eine Wildcard, wenn es um die Boxoffice Erfolge geht. Der kann total durch die Decke gehen, kann aber auch genauso gut komplett floppen, womit die Pläne eines Venom-Verse fast schon wieder begraben werden können.

      Dennoch: Ich hab mittlerweile doch echt richtig Bock auf diesen Film, hoffe aber, dass hier - wenn überhaupt - nur noch ein weiterer Trailer gezeigt wird, um nicht zu viel vorwegzunehmen.
    • Baka schrieb:

      Also ich finde es doch ein Thema über das man sich beschweren kann, @ThePrototype hat es oben bereits gut ausgeführt. Gunn hat diese Tweets vor einer Ewigkeit erstellt und mir persönlich kann keiner erzählen, dass das der tatsächliche Grund ist warum man Gunn über die Klinge springen lässt.
      Wenn so etwas nach zig Jahren aus der Versenke geholt wird, vor allem wenn sich Gunn bereits davor öffentlich dafür entschuldigt hat, dann gibt es da noch gut andere Beweggründe. Die lassen sich dann wohl am einfachsten in der Disney Führungsriege finden, die ein Problem mit Gunns politischer Einstellung haben, aus der er nie einen Hehl gemacht hat. Vor allem dadurch zu sehen, dass diese Tweets vom rechten Flügel ausgegraben werden.
      Irgendjemand hatte mit Gunn ein Problem und deswegen musste er weg und dafür hat man nur einen triftigen Grund gesucht.
      Seine Arbeit haben die GotG zu dem gemacht was sie sind, ich bin gerne bereit mich überzeugen zu lassen, dass auch ohne ihn ein guter Film gedreht werden kann, aber es ist unfair und lässt mich einfach mit Skepsis nicht nur für den Film, sondern auch über die restliche Firmenstruktur zurück.
      Sehe ich anders. Klar kann man sich darüber streiten wieso, wer und wann diese Tweets ausgegraben hat. Aber die Tatsache, dass sie noch gefunden werden konnten ist Gunn selbst zuzuschreiben Er hätte sie auch löschen können. Dadurch dass er es nicht getan hat, spielte er sowieso nur auf geborgter Zeit und irgendwann wären die Tweets wieder an die Oberfläche gekommen. Wer weiß wie viel Schade sie dann angerichtet hätten.

      Disney hatte imho keine andere Chance außer Gunn zu feuern. Das ist ein Unternehmen das lediglich Massenunterhaltung produziert und sich dazu auch noch den Stempel der Familienfreundlichkeit ganz oben auf die Agenda geschrieben hat.
      Jemanden an Bord zu behalten der extrem geschmacklose Aussagen über Pädophilie getätigt hat, ist für Disney einfach untragbar. Da gibt es einfach kein zurück mehr. Besonders da sich Disney auch nicht auf eine der beiden politischen Seiten schlagen darf. Ich denke viele Eltern in Amerika, egal ob links oder rechts, wären wohl nicht so begeistert davon, Produkte zu unterstützen in denen Gunn weiterhin seine Finger im Spiel hat.

      Der offene Brief des Cast ist zwar nett, aber war zu erwarten. Ohne Gunn wären die (mit Ausnahme von vllt Zoe Saldana) Darsteller alle irgendwelche Niemande. Er hat sie zu Stars gemacht. Was aber viel mehr helfen würde, ist zu sehen ob Gunn jetzt immer noch Geld aufbringen kann. Nicht für Disney aber für andere Studios wäre das sicherlich interessant. Ein Projekt starten und dann schauen ob er in der Lage ist die finanziellen Mittel dafür aufzutreiben. DAS würde ein Signal an die Studios senden, und vielleicht wäre eines davon sogar mutig genug Gunn die Chance zu geben.

      Bleibt nur zu hoffen, dass Taika Waititi in den Regie-Stuhl springt und GotG 3 in den Kasten bringt. Obwohl ich das sehr bezweifle, weil er ziemlich dicke mit Gunn ist. Er könnte es aber auch gerade deswegen machen und so hätte Gunn vielleicht immer noch Einfluss.