Magi - Labyrinth of Magic

    • Spoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Magi - Labyrinth of Magic

      Ich hatte bisher keinen zugehörigen Thread gefunden. Mittlerweile ist inzwischen der Anime gestartet. Aus diesem Anlass will ich euch "Magi - Labyrinth of Magic" (von Ohtaka Shinobu) kurz vorstellen. Möglichst ohne viel zu spoilern.

      Die Story spielt ähnlich in einer Welt von 1001 Nacht. Am Anfang wird ein kleiner Junge namens Aladdin vorgestellt. Dieser ist zusammen gefangen mit einem riesigen Djinn names Ugo. Aladdin weiß nicht warum er gefangen ist und Ugo darf es ihm auch nicht sagen. Wie sich schnell herausstellt ist Aladdin ein "Magi".

      In dieser Welt gibt es zahlreiche Krieger, Djinn, und Zauberer. Es gibt jedoch nur wenige Magi - genauer gesagt im Laufe der Zeit gab es immer nur 3 die gleichzeitig lebten. Aladdin stellt hier die Ausnahme dar. Noch nie zuvor gab es 4 Magi. Keiner weiß warum diese Regel gebrochen wurde. Aladdin ahnt nur, dass er eine bestimmte Aufgabe hat.

      Während Magier ihr "Mana" - "Magoi" genannt - lediglich begrenzt benutzen können, sind Magi in der Lage das Magoi um sich herum zu nutzen. Dies verspricht ihnen eine unbegrenzte Menge an Mana. Dadurch sind sie außergewöhnlich und nicht vergleichbar mit normalen Magiern.

      Dschinn und ihre Kräfte können durch bestimmte Artefakte genutzt werden. Jeder Dschinn ist da sehr eigenwillig und hat verschiedene Kräfte. Diese Artefakte werden aus sog. Dungeons geborgen. Sie erscheinen verstreut auf der Welt und sind lebensgefährlich. Daher ist es recht schwierig an solche Gegenstande zu gelangen.

      Nun zur eigentlichen Aufgabe der Magi. Magi sind besondere Magier die Könige auserwählen. Das ist ihr Schicksal. Sie sollen den Menschen somit helfen auf den richtigen Pfad des Schicksals zu gelangen und diesen weiterzugehen. Auf der anderen Seite gibt es (bisher) eine bestimmte "Organisation" die versucht diesem Schicksal zu entkommen und den Lauf der Dinge zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Im Grunde haben Magi eine ähnliche Aufgabe wie der Avatar - sie sollen das Gleichgewicht wahren.

      Auf seiner reise trifft Aladdin weitere bekannte Größen wie Ali Baba und Sindbad. Es sind auch andere Völker vertreten, so gibt es bspw. ein Reich ähnlich dem Römischen Reich, ein Reich der Magier, uvm. Es ist eine fiktive Welt mit zahlreichen Ländern und Völkern. Insgesamt eine gut durchdachte Welt mit viel Pontential. Mehr will ich eig. auch nicht verraten.

      Ich muss zugeben ich habe mich am Anfang etwas schwer getan. Die Geschichte wird jedoch recht schnell interessant. Tote und herbe Verletzungen sind keine Ausnahmen. Auf der anderen Seite kann der Manga auch sehr lustig werden. Der Anime ist atm bei Folge 5. Bisher gibt es 161 Kapitel (ongoing).

      Edit: -> Artwork (im Anhang habe ich noch ein paar Bilder hochgeladen)
      Dateien
      • Cut.gif

        (112,14 kB, 88 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Head.jpg

        (67,76 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Show.jpg

        (56,85 kB, 75 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Funny.jpg

        (89,82 kB, 59 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Fat.jpg

        (88,64 kB, 59 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      ...give me a break brat!
      _ _ ____ ☺ ____ _ _ _
      .........''\\з▌ε//"...........
      ............./ \...............

      Whitebeard = Der Pate -> Proof: img708.imageshack.us/img708/5264/wbderpate.png

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Maximus Naturalius ()

    • So Magi-Thread die 2te.

      Viel ist in der Zwischenzeit passiert, aber bevor ich mit Spoilern um mich werfe och ein paar allgemeine Worte zum Manga:
      Wie die Verkaufszahlen der letzten Wochen und die guten Animequoten beweisen erfreut sich das Labyrinth der Magie wachsender Beliebtheit und das zu Recht. Die ersten 100 Kapitel sind bis auf dem kurzen Dungeon-Arc recht zäh, das muss ich von vorne herein eingestehen, im Nachhinein allerdings für die Story nicht ohne Bedeutung, deshalb sollte man sich die Zeit und die Geduld nehmen, es lohnt sich, spätestens mit dem Auftauchen von Sindbad.

      Die Story hat nekrolol gut Zusammengefasst. Sie mag sich im Moment nicht sonderlich spannend anhören, wenn der Text allerdings Spoilerfrei bleiben soll ist das auch ein wenig schwierige, da sich das ganze erst im Laufe des Mangas entwickelt. Am Anfang stehen nur Aladdin und die Dungeons, Höhlen voller Schätze die von einem der 3 „richtigen“ Magi überall auf der Welt erschaffen wurden und von einem Dschinn bewacht werden. Wer es schafft den Dungeon zu durchqueren und den Schinn zu besiegen darf sich stolz Dungeon Conqueror nehmen.

      Als Hauptkampffeature sind die Djinn Vessels zu nehmen, die, wie nekrolol richtig sagte, profane Gegenstände sein können die einen Dschinn beherbergen. Erfahre Kämpfer können zudem das Full Djinn Equip aktivieren, wodurch sie volle Macht des Dschinn nutzen können. Im Endeffekt kann man das FDE als Rüstungsupgrade für den Kämpfer ansehen. Neben diese Gegenstände deckt Magi die volle Kampfpalette ab, die dem Durchschnittlichen Shonen-Fan das Herz höher schlagen lassen. Seien es Schwertkämpfer wie Alibaba, Martial-Arts-Spezialisten wie Morigana oder eben Magier. Dies in Kombination mit Waffen von Dschinn jedweder Form und Elementklasse sorgen dafür das die Kämpfe zu den Highlights des Mangas gehören.

      Ein weiteres ist die immer verwickelndender und größere werdende Story, die nach einigen Anlaufschwierigkeiten durchaus ein ansehnliches Niveau mit überaschenden Wendungen erreicht und auch an Härte deutlich zunimmt.

      Spoiler anzeigen
      Kommen wir jetzt zu den aktuellen Entwicklungen. Ein eigener Staat für die Magier in dem die Goi, also die normalen Menschen, komplett unter der Herrschaft der magiebegaben Elite stehen. Es ist im Moment schwierig meine Meinung dazu abzugeben. Sicherlich Mogametts Lebensgeschichte liefert Argumente die für so ein Land sprechen, aber ich vertrau dem Kerl nicht. Der Typ zu sehr die Mischung aus Mutter Teresa und Albus Dumbledore als das wirklich alles echt wäre. Vielleicht glaubt er das richtige zu tun ohne dabei die Kehrseite zu betrachtet. Sicherlich die Menschen im Level 5 Distrikt scheinen ein glückliches Leben zu führen, man kann es am Beispiel von Marga gut festmachen was alles schief laufen kann. Ohtaka stellt uns hier vor eine recht schwere Gewissnensfrage.
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Ja, es ist wirklich schwer spoilerfrei über die Story sprechen.

      Spoiler anzeigen
      Du hast da Recht. Er hat gute Argumente. Wie fast jeder andere König auch. Betrachtet man die "friedlichen" Herrscher, so haben alle ähnliche Motive. Sindbad will sein Volk schützen und hat sie aus dem Elend gerettet. Dem Laem Reich scheint es ebenfalls gut zu gehen und sie wollen auch unter jeden Umständen ihre Landsleute schützen. Ebenso die Magier. Sie wollen sich selbst schützen. Der Kern dieses Bedürfnisses ist fast immer / bisher immer eine schreckliche Vergangenheit.

      Der Unterschied zu Sindbad und dem Magier ist jedoch, dass dieser sein Volk nicht gleich sieht. Sindbad schätzt die Vielfalt und der gute alte Dumbledore hat die "normalen" Menschen als gierige und skrupellose Schweine kennengelernt. Obwohl er alt und weise ist, ist er viel zu fanatisch. Natürlich geprägt durch seine Vergangenheit. Diesen Schmerz nutzt er nun um die anderen Magier von seiner Ansicht zu überzeugen. Er arbeitet schlau mit rethorischen Mitteln und setzt stark auf das "Wir-Gefühl".

      Meiner Meinung nach hat er Scheuklappen auf und ist Blind vor Wut. Ein perfekte Herausforderung für Aladdin und seine Fähigkeit. Ob dies wirklich bei dem Alten wirkt ist jedoch fraglich. Er scheint sehr mächtig zu sein. Evtl. lässt er es nicht zu.

      Beim Kampf zwischen Tittus und Magi war er kurz im Bild als die magischen Gegenstände zu sehen waren. Daraufhin hat er den Kampf abgebrochen. Ich vermute er riecht den Braten und will den Magi für sich gewinnen. Sindbad wird das aber kaum zu lassen, bzw. versuchen zu intervenieren.

      Letztendlich ist jeder König irgendwo "böse". Selbst Sindbad manipuliert und verführt die Menschen um sich herum. Ich frage mich ob er durch seinen Pfad den er gewählt hat zur Hälft dem schwarzen Rukh verfallen ist oder ob dies durch einen fremden Einfluss geschehen ist. Evtl. war es ein packt mit nem Djinn. Wer weiß, wer weiß ;)

      Es gibt zahlreiche interessante Gestalten die noch geheimnisvoll sind. Ich bin gespannt wie es Morigana ergehen wird. Diese ehemaligen Skalven sind so unglaublich stark. Da stellt sich natürlich die Frage: Was zum Teufel ist passiert? Wer konnte diese Übermenschen stoppen und gar versklaven? Erinnern mich etwas an die Saiya-jin :thumbsup:

      BTW: Hogwarts und Winterfeste (Skyrim) lässt grüßen. Erinnert mich stark an die aktuelle Szenerie
      ...give me a break brat!
      _ _ ____ ☺ ____ _ _ _
      .........''\\з▌ε//"...........
      ............./ \...............

      Whitebeard = Der Pate -> Proof: img708.imageshack.us/img708/5264/wbderpate.png
    • Spoiler anzeigen
      Dagegen steht aber die Ereignisse in Balbadd, die im Endeffekt ja genau das widerspiegeln was Mogametts gesagt hat: Wenn die Goi an der Macht sind geht alles den Bach runter wegen ihrer Gier. Während Sindbad aber vor allem darum geht Al Sarmen in die Schranken zu weisen, will Mogametts die Gesamte Menschheit zum besseren führen. Was mich so stutzig macht ist das Mogametts so losgelöst von allen Ereignissen handelt. Im Kou Königreich steht eine Al Sarmen Agentin an der Spitze und Hakuryuu will das Land in einen Bürgerkrieg stürzen. Gut das sind jetzt vielleicht alles zu „weltliche“ Dinge als und würden Mogametts in seinem Eifer nur bestärken, das er allerdings die Magi so völlig außer Acht lässt ist seltsam. Zumindest Judal und Scheherazade sollte er in seine Überlegungen mit einbeziehen, da beide nicht nur sehr mächtig sind sondern auch einem jeweiligen Land dienen. Ob das Laem Königreich jetzt expliziert etwas gegen einen Staat der Magier hätte lassen wir mal dahingestellt, aber den Rens dürfte sowas absolut nicht gefallen, immerhin wär ein solches Land durchaus in er Lage sich gegen das große Kou Königreich zu wehr zu setzten.


      So und jetzt noch was fürs Auge

      Cover Vol 15


      Damit auch der 3 Magi sein Cover und ich muss sagen Scheherazade macht sich sehr gut. Zudem ist das Grün eine willkommene Abwechslung zur pinken Sintflut von Vol 14
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Spoiler anzeigen
      Sindbad und Ali Baba sind bspw. auch Goi und trotzdem keine gierigen Schweine. Das Magier auch "bösartig" sein können und ihre Macht ausnutzen hat uns der nette Herr im 5. District gezeigt. Er hat seine eigenen Kompetenzen überschritten und wollte die Schüler töten. Im Grunde also Gott spielen und über Leben und Tod entscheiden. Nur weil die meisten Magier erster Generation gutartig sind impliziert das nicht, dass alle ihre Nachfahren ebenfalls gutartig werden. Der Alte hat da eine falsche Ansicht.

      Nebenbei noch eine Anmerkung zu Balbadd: Googelt mal "Economic Hitman". Die Strategie die da angewendet wurde ist äußerst erstaunlich und angeblich auch in der realen Welt (unsere Zeit!) eingesetzt worden. Ich finde den Gedanken sehr interessant. Hatte mich vorher schon mit dem Thema beschäftigt. Als ich dann die Thematik im Manga wiedergefunden habe war ich recht erstaunt. Im Grunde war der Bankier nichts anderes als ein "Economic Hitman".
      ...give me a break brat!
      _ _ ____ ☺ ____ _ _ _
      .........''\\з▌ε//"...........
      ............./ \...............

      Whitebeard = Der Pate -> Proof: img708.imageshack.us/img708/5264/wbderpate.png

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maximus Naturalius ()

    • Spoiler anzeigen
      Balddads früher König war auch ein guter Herrscher, trotzdem gab es Menschen die in Armut lebten. Ein guter Herrscher ist nicht automatisch ein Zeichen dafür dass es auch den Menschen gut geht bzw. so gut geht das nicht das Leben als in Level 5 Distrikt als Verbesserung empfinden würden. Zudem ist Magnoshutatt das erste Land das seien Bürgern eine solche Fülle an Magie zukommen lässt. In keinem anderen Land hatten die Ärmsten der Armen einen solchen direkt Zugang zu Magie.

      Es gibt sicherlich viele Argumente die dafür sprechen aber auch genau so viele die Dagegen sprechen, schon allein die Frage wer jetzt in einem Level 5 Distrikt leben muss ist heikel. Auch das Magier nicht die einwandfreien Übermenschen sind, wie Mogamett dies darstellt, ist klar. Wo Macht ist, ist der Missbrauch auch nicht weit entfernt.
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Spoiler anzeigen
      Laem hat es wohl doch drauf. Es ist nicht nur militärisch gut organisiert, sie sind sogar führend in F&E. So wie es aussieht, sind sie die "Guten". Scheherazade glaubt an die Menschen. Glaubt an die Unabhängigkeit. Ein krasser Kontrast zu unseren guten Magiern.

      Ich habe eine Befürchtung und hoffe, dass sie nicht Eintritt. Der alter Erzmagier hat sicher noch eine Asse im Ärmel. Wäre seine letzte Karte nicht die Verzweiflungskarte "Dark Dschinn Transformation" wäre. Erinnert mich etwas an Dragon Age. Die Blutmagier verstümmeln sich selbst in ihrer Verzweiflung und hoffen auf Macht.

      Die "Unnormalitäten" wirken wohl offensichtlich in Magnoshutatt. Wenn die Allianz der Sieben Meere und Laem dagegen ankämpfen, welche Macht haben dann die "Bösen" um dem entegegen zu wirken? Evtl. noch eine bisher unentdeckte Nation? Bin mal gespannt. Der Verlauf der Geschichte gefällt mir ganz gut. Wobei der letzte Part mir etwas zu schnell ging. Dachte eher an eine Mobilisierungsphase beider Nationen. Über Nacht waren beide Streitkräfte organisiert und standen direkt voreinander. Auch wenn es Zeitgaps gab. Die Vorbereitung mit anzusehen wäre nice gewesen. Naja.
      ...give me a break brat!
      _ _ ____ ☺ ____ _ _ _
      .........''\\з▌ε//"...........
      ............./ \...............

      Whitebeard = Der Pate -> Proof: img708.imageshack.us/img708/5264/wbderpate.png
    • Iron Maiden - The Alchemist schrieb:


      Stranger than the comet as it streaks across the sky
      Stranger than the truth I know before my open eyes
      I have dealt in mysteries and trickery of light to entertain
      Looked into the abyss, called it by its name

      Know this I will return to this land
      Rebuild where the ruins did stand
      Chain of the demons set free
      Strange alchemy




      Der Krieg entwickelt sich im Moment in eine sehr gute Richtung. Ich hab Scheherazade schon für verrückt erklärt das sie ihre Soldaten ohne Djinn Equip in die Schlacht schickt aber Ohtaka Lösungen gefällt mir sogar noch besser. Das Aufeinandertreffen von Magie und Wissenschaft, die Macht der Magier und der Erfindungsreichtum der Goi. Sehr geil.

      Das jetzt das Dark Djinn Equip ist klar, die Frage ist nur: Wer darf gegen Mogametts ran? Ich persönlich wäre ja für Scheherazade anstelle von Aladdin. Mal abgesehen davon das Mogametts eine völlig anderes Level hat als Aladdin, von DDE rede ich hier noch nicht einmal, könnte man so den Bogen schlagen zum Reim Königreich. Ich wage zu bezweifeln das Aladdin nach diesem Krieg seine magische Ausbildung in Magostadt fortsetzten kann. Abgesehen davon das er sich offen gegen Mogametts und seine Ideen stellt, dürfte von Magostadt am Ende dieses Arcs nicht mehr viel übrigbleiben. Das ist zwar jetzt ein Wunschtraum meinerseits aber ein richtiger Magierkampf zwischen Scheherazade und Mogametts wäre schon geil, zudem könnte hier ein Magi den anderen unter seien Fittiche nehmen.

      Alles in allem sehr geil

      PS: Ich glaube die Spoilerboxen können wir uns von nun an sparen
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Malfea schrieb:

      Bleibt die realistische zeichnung von Frauen (habe gerade nur den ersten Kapitel gelesen) so wie sie ist? Ich hasse drei Kilo Brüste die größer als Kopf und Taile sind. Gleiches für fanservice, ich hasse das :thumbdown:


      Eig. bleibt das. Bei lustigen Szenen wird hin und wieder übertrieben. Muss z.B. an die Transe im Harem denken. Ali Baba hatte sichtlich Spaß ;) - Die Zeichnung erinnterte etwas an unsere Okama-Kempo Freunde aus OP.

      Wenn die Stadt wirklich fällt gerät das Gleichgewicht etwas außer Kontrolle meiner Meinung nach. Laem ist verdammt mächtig, fast schon zu mächtig. Ich vermute Laem wird iwie gestürzt werden im Laufe der Geschichte. Vermutlich wie alle großen Reiche - Manipulation von innen und außen.

      Sie werden diese Schlacht wohl gewinnen. Überlebt das Scheherazde auch? ;) - Jedenfalls muss iwas passieren...
      ...give me a break brat!
      _ _ ____ ☺ ____ _ _ _
      .........''\\з▌ε//"...........
      ............./ \...............

      Whitebeard = Der Pate -> Proof: img708.imageshack.us/img708/5264/wbderpate.png
    • Ich kann nicht mehr. Seit gut zwei Stunden lache ich mich über das neue Kapitel schlapp und das nur wegen Muron's Spruch "Ich bin mir sicher das er gerade ne Erektion hat". Ja ne is klar.

      Ab gesehen ist das Kapitel wirklich bombastisch, allerdings auch sehr, sehr blutig. Die 'Kampfszenen' zu Beginn werden wirklich drastisch dargestellt, da rollen die Köpfe wenn sie nicht vorher zermatscht werden. Ja, ja, so nem Fanalis möchte ich ungerne über den Weg stolpern. Das sich Rohroh während des Blutbads einen ablacht (Und nach Muron auch nen Ständer kriegt orz) ist nun nicht weiter verwunderlich, aber das die liebe Muron auch so dermaßen ausrastet. Süße, beruhig dich, dein schönes Gesicht sieht ja ganz schrecklich aus.

      Aber Mu erst. Dammit. Bisher wirkte er ja wirklich wie der normalste unter den Fanalis, aber wie der da so durch spaziert, süß lächelnd wie nen Kind an Weihnachten, und nebenbei so nen paar Magier ersticht. Junge. Was. Ich muss zugeben das ich mich immer mehr in die Fanalis verliebe, so schön wahnsinning wie die alle sind.
      Naja, wirklich spannend wird es allerdings erst jetzt. Mu findet Titus und will ihn zurück nach Hause nehmen, die beiden legen erst mal nen netten Kampf hin weil der liebe Klon nicht auf Mama Mu hören will, Mu hält einen ziemlich verstörenden Monolog und eher unüberraschend besiegt er Titus am Ende.
      Und endlich. Aladdin hat seinen Auftritt. Ich freue mich so sehr das er endlich die Chance bekommt zu zeigen, was er alles so gelernt hat. Wow, und Mu sieht nun wirklich leicht angepisst aus. Nein, nein, also ich kann wirklich nicht abwarten was in dem nächsten Kapitel passiert.
      Lebt Alibaba noch oder hat Rohroh ihn ausversehen zermatscht? Erinnert sich noch irgendwer an Morgiana oder ist die inzwischen mit Yunan durchgebrannt?
    • Die Kampfszenen waren wirklich super dargestellt. Das Fanalis Corp schlägt die Gegner buchstäblich zu Brei. Ein scheinbar übermächtiges Volk. Erinnert mich etwas an die barbarischen Zeiten der Saiyajin. Nachdem wir schon zwei in Action gesehen hatten, fragte ich mich sowieso, was mit denen passiert ist. Wie könnte so aus außergewöhnlich starkes Volk in die Sklaverei getrieben werden? In diesem Kapitel kommt ein kleiner Hinweis darauf. Sie seien "unnatürlich". Was auch immer das heißen mag. Evtl. ist ihre Lebensspanne kürzer. Vllt. verbrauchen sie mehr Lebensenergie und sind deswegen so mächtig, dafür leben sie nicht so lange. Hoffe in der Richtung etwas mehr zu erfahren in den nächsten Kapiteln.

      Mal sehn ob Aladdin auch die Fanalis überzeugen kann. Auch unnatürliche Lebewesen haben ein Recht auf ein freies Leben. Davor wird es aber wohl zum Clash kommen und Aladdin kommt endlich zum Zug.
      ...give me a break brat!
      _ _ ____ ☺ ____ _ _ _
      .........''\\з▌ε//"...........
      ............./ \...............

      Whitebeard = Der Pate -> Proof: img708.imageshack.us/img708/5264/wbderpate.png
    • Ja, der Krieg ist ein ständiges auf und ab. Hatte man noch beim Zusammenbrechen der Barriere das Magostadt jetzt schon kurz vor der Niederlage steht, sieht die ganze Sachge jetzt doch schon wieder recht Ausgeglichen aus. Gut Scheherazade behauptet da was anderes und das Fanalis Corps, das ich zugegebener Maße bis zu diesem Kapitel schon wieder komplett vergessen hatte, haut ordentlich rein, allerdings treffen die jetzt auf Aladdin und ich kann nicht in Worte fassen wie sehr ich mich auf diesen Kampf freue. Aladdin dürfte hier ein seine Grenzen gehen müssen, immerhin sind das keine 08/15 Statisten, nein sondern die Elite von Reim. Ich erwarte also ein Effektfeuerwerk der Magie. Eventuell greift Titus hier ja noch entscheidend ein, immerhin ist der der Grund für die ganze Scheiße.

      Je länger dieser Kampf jedoch dauert, desto eher glaube ich das es nur einen wirklich Sieger geben wird: Das Kou-Königreich und damit Al Sarmen. Die beiden Länder lassen sich jetzt ausbluten und dürften dann eine leichtere Beute für Kou sein
      Mogametts könnte seinen Hintern auch langsam mal in Angriffsposition schieben.


      Keks schrieb:

      Erinnert sich noch irgendwer an Morgiana oder ist die inzwischen mit Yunan durchgebrannt?


      Ich kann mich dunkel an ein Mädchen mit diesem Namen erinnern. Spaß beiseite Morigana wird früher oder später wieder auftauchen und in Anbetracht der überkochenden Milch von Magostadt eindeutig später. Zumal Yunan ja auch noch der letzte Magi ist, wenn ich die ganze Sache jetzt richtig verstanden haben. Da dürfte des Mor sicher nicht langweilig werden.

      Alles in allem gutes Teil
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Leider ist nicht viel passiert. Es wird nun offiziell, Magostadt hat ebenfalls einen Magi auf ihrer Seite. Ich bezweifle, dass das Fanalis Corps von der Attacke aufgehalten werden kann. Zumindest die 3 Anführer müssten weiter machen können. Alles Andere wäre enttäuschend.

      Der/Die/Das* Manga ist leider so kurz und so schnell gelesen :/
      ...give me a break brat!
      _ _ ____ ☺ ____ _ _ _
      .........''\\з▌ε//"...........
      ............./ \...............

      Whitebeard = Der Pate -> Proof: img708.imageshack.us/img708/5264/wbderpate.png
    • Maximus Naturalius schrieb:

      Zumindest die 3 Anführer müssten weiter machen können. Alles Andere wäre enttäuschend.


      Andererseits muss man sagen: Die Attacke traf direkt ins Bullseye. Bisher konnte das Fanalis Corps allen Attacken ausweichen bzw. abblocken, beim Blitzschlag hingegen bekamen sie die volle Breitseite ab. Ich fände es eher andersherum enttäuschend wenn das Corps jetzt ohne größere Verluste wieder auf der Matte stehen würde. Da könnte Magostadt gleich kapitulieren, da der Kampfeinheit dann einfach nicht beizukommen ist.

      Die interessantere Frage ist jedoch: Wie lang wird dieser Krieg noch gehen und wer wird als Sieger aus ihm hervor gehen? Magostadt hat jetzt zwei kritische Situationen überstanden, den Fall der Barriere und die Offensive des Corps. Was hat Reim noch zu bieten? Ein Eingreifen Scheherazades wäre möglich. Ein Einfaches überrennen der Verteidigungslinien schließe ich jetzt spätestens mit der Wiedererweckung des Magi Aladdins aus. Dafür dürfte die gebündelte Magie zu stark sein insbesondere da Magostadt Geheimwaffe ja noch steht. Alibaba fehlt auch noch, hoffentlich war der jetzt nicht mit im Fluss als der Blitz einschlug.

      Wenn ich meine Gedanken freien Lauf lassen darf ich denke das Ku die ganze Geschichte von hinten aufrollen und die momentane Schwäche der beiden Länder ausnutzen wird. Kou hat Intresse an Magostadt begründet und der Prinz Nummer wasweißich (Der Kerl dessen Schwert so lang wird) weiß vom Krieg.


      Alles in allem gutes Kapitel
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Ich habe vor einiger Zeit den Manga mir zu Gemüte geführt als ich immer öfter neues davon hörte, zumeist gutes. Und als dann im Weekly Manga Recap einen Beitrag kam, hatte ich mich dann vollends dem Manga zugewendet-
      Und ich wurde nicht enttäuscht.
      Ich bin sogar überrascht wie jung der Manga eigentlich ist im Vergleich mit seinem ganzen Inhalt. Von den Charakteren und von den Momenten hat mich Magi mehrmals wirklich beeindruckt und ein, oder zweimal sogar berührt. Und es gibt noch eine Menge Luft nach oben von zukünftigen Ereignissen.
      Was mir so sehr an Magi soweit gefällt das die Charaktere klar und verständlich rübergebracht werden, wodurch man sich ein klares Bild von ihnen machen kann, wobei sie sich je nachdem auch weiter entwickeln. In Magi werden die Charaktere gut definiert und angenehm weiter entwickelt.
      Zudem gefällt mir an Magi die Grau-Schattierungen der gesamten Charakterriege. Selten sieht man soviele Charaktere die nicht so eindimensional präsentiert werden wie in anderen, bekannteren Manga. Auch sehr sympathisch.
      Was mich aber an Magi bisher störte, waren zweierlei Punkte: Der Zeichenstil und das Fehlen wirklicher interessanter Antagonisten-
      Der Zeichenstil finde ich recht durchschnittlich. Die Übergänge und die Panele sind nicht so überschaulich und klar, was je nachdem sehr störend sein kann. Insbesondere während des derzeitigen Krieges fühlte ich mich mehrmals unzufrieden in Angesicht des Zeichenstils. Und vorallem viele Charaktere wirken furchtbar ähnlich vom Aussehen her. Insbesondere beim Kou Imperium sehen viele der Prinzen unangenehm gleich aus. Finde ich soweit recht schade.
      Der zweite Punkt, Antagonisten, ist für mich sehr essentiell. Für mich braucht jede gute Story irgendwie ihren Antagonisten. In Magi gibt es hier und da welche, aber wirklich überzeugt hat noch keiner richtig, was ich bisher noch recht schade finde. Judal fand ich bisher noch am vielversprechendsten, aber noch hat er mich nicht gepackt.
      Meine zwei Favoriten unter den Charakteren sind Scheherazade, die Magi vom Reim Imperium und Morgiana. Beide sind interessant und gut geschrieben.

      @derzeitiger Verlauf des Manga:

      God fucking Magicians!~
      Ich mag das Kapitel ehrlich gesagt nicht. Weniger von der eigentlichen Qualität, die war wie sonst auf einem guten Niveau. Mein Problem ist persönlicher Natur: Ich kann weder Magnostadt noch die ganzen Magier ausstehen, weswegen ich hoffe dass die Fanalis größtenteils sich vom Blitzangriff erholen und den Magiern gefälligst in den Hintern treten. Und Lord Magometts arrogantes Getue endlich zum Schweigen bringen!
      Reim Empire FTW!

      Obwohl, wenn man das neutral sieht, es nur ein Sieger am Ende sein kann:

      Zitat von Captain-Kid schrieb:


      Je länger dieser Kampf jedoch dauert, desto eher glaube ich das es nur einen wirklich Sieger geben wird: Das Kou-Königreich und damit Al Sarmen.

      Dem kann ich zustimmen. Es würde nichts bringen einen der beiden Kriegsteilnehmer gewinnen zu lassen, sondern das Kou Imperium welches frisch sich einmischen wird. Dies würde das ohnehin angespannte Verhältnis der Großmächten weiter entfachen und die Unterdrückung der Magier neu aufleben lassen. Potential für weitere Aktivitäten von Al Sarmen und neue Brutstätten von Schwarzen Rukh.
      "Ich wünsche mir von Herzen den Krieg! Ich wünsche mir einen Krieg der weitaus schlimmer als die Hölle ist! [...], ich frage euch jetzt:
      WAS IST EUER WUNSCH, MEINE KAMERADEN? [...] Wünscht ihr euch, das ihr euch durch Eisen, Wind und von Blitzschlag verursachtem Feuer kämpft UND WÜNSCHT IHR EUCH EINEN STÜRMISCHEN KRIEG, DER ALLES LEBEN HINWEGFEGT?!",
      der Major(Hellsing Ultimate)
    • Nein. Meine süßen Fanalis Babies. Mein Herz schmerzt euch so angegriffen zu sehen. Das war echt nen Schock. Dennoch muss ich sagen das die Magier es immer wieder schaffen mich zu verblüffen. Der Krieg dauert gerade erst ein paar Kapitel, aber die Art wie das ganze aufgespannt wird ist wirklich gelungen. Immer wieder kommt es zu neuen Wendungen und wenn man gerade denkt einer hätte die Oberhand gewonnen, holen die anderen plötzlich noch nen Ass aus dem Ärmel.
      Ich glaube auch das die Fanalis Corps noch nicht fertig sind, obwohl die da schon ne ziemlich fette Attacke einstecken mussten. Aber ich denke das wenigstens Rohroh und Muron, und natürlich Ober-boss Mu, da irgendwie rauskommen. Ich hoffe ja wirklich das wir noch dazu kommen Mu's Djinn equip zu sehen oder das er wenigstens mal die Kräfte seines Metal Vessels nutzt. Ich frage mich auch ob Muron und Rohroh evtl. Household vessels haben, und wenn ja, ZEIGT SIE UNS.
      Außerdem frage ich auch echt was die Kou fritzen so planen. Kouha hatte schon erwähnt das er das ganze Geschehen nicht wirklich lustig findet, als warte ich darauf mal was von denen zu hören.
      Ansich würde mir das Kapitel ja ganz gut gefallen, wenn meine süßen Lieblinge nicht ordentlich einen auf den Deckel gekriegt hätten. Ich bin ja froh zu sehen das ich nicht die einzige bin die irgendwie mehr für Reim und die Fanalis jubelt als für die ollen Magier, obwohl die ja momentan schön als Opfer dargestellt werden. Aladdin, warum tust du das. Kämpfe nicht gegen Mor's Blutsbrüde und Schwestern.

      Jeez, ich bin so hibbelig, ich kann wirklich nicht erwarten zu sehen wie es weitergeht.
    • Das neue Kapitel von Magi ist raus und der setzt da an, wo es zuletzt endete: Bei den Fanalis, die im Wasser vom Blitz getroffen wurde.

      Es tat weh, zu sehen, dass es selbst unter diesen bestialischen Kämpfern häre Verluste gab, aber glücklicherweise gab es dennoch einige Überlebende. Es war wohl einfach konsequent gewesen, unter den Fanalis Verluste einzuräumen bei dem Angriff zuvor. Zumindest wurden sie nicht komplett vernichtet.

      Und dann folgte der Teil des Kapitels, der mir am meisten gefiel-
      Das Fressepolieren der Magier.

      Ich sollte mich eigentlich nicht freuen. Krieg ist schlimm. Und es dreht sich hierbei auch 'nur' um gezeichnete Figuren. Aber, es tat so~ gut, die verdammten Magier zerschmettern zu sehen!
      Das sollte gefälligst den Magiern eine Lehre sein! Magnostadt ist selbst für diesen Krieg verantwortlich und verdient es nun ordentlich auf die Fresse zu bekommen. Wenn man so unheilbar Stur gegen eine Wand rennt, muss man damit rechnen, einen blutigen Schädel sich zu holen.

      Das Kapitel endet dann mit dem guten Aladdin, der seine Kraft als Magi nun komplett entfaltet. Hoffentlich beendet er den Krieg für keiner Seite. Er hat bereits genug gesehen, um zu erkennen, das Magnostadt und vorallem Mogamott keinesfalls ihre Hände in Unschuld waschen.
      Ein sehr zufriedenstellendes Kapitel für Fans von den Fanalis und für Reim!
      "Ich wünsche mir von Herzen den Krieg! Ich wünsche mir einen Krieg der weitaus schlimmer als die Hölle ist! [...], ich frage euch jetzt:
      WAS IST EUER WUNSCH, MEINE KAMERADEN? [...] Wünscht ihr euch, das ihr euch durch Eisen, Wind und von Blitzschlag verursachtem Feuer kämpft UND WÜNSCHT IHR EUCH EINEN STÜRMISCHEN KRIEG, DER ALLES LEBEN HINWEGFEGT?!",
      der Major(Hellsing Ultimate)
    • So da haben wir die Antwort. Das FC steht noch, allerdings stark dezimiert, dafür machen die überlebend umso mehr Rabatz. Krank wie die paar Kämpfer dir nochmals die komplette Verteidigung aufmischen. Andererseits bin ich ein wenig enttäuscht von den Magien. Wenigsten ein, zwei starke Kämpfer die dem FC was entgegen setzten könnten wäre nicht zu viel gewesen, Magier die es schaffen den Attacken auszuweichen, statt sich auf die vollkommen nutzlos gewordenen Barrieren zu verlassen und selber mal gezielt angreifen anstatt wie die Stormtrooper sinnlos in die Landschaft zu ballern. Halten wir fest: Die Magier machen keine gute Figur und ohne Aladdin wäre Magostadt längst gefallen.

      Apropos da ham wir ihn wieder, den vergessenen Magi. Und dann gleich mal den dreifachen Ugo. Ich bin sehr gespannt wie weit das FC noch gehen kann. Wäre es übertreiben wenn Aladdin die 3 noch stehen wegfegt? Jein, einerseits ist das schon die Elite von Reim, das habe die nun wirklich mehr als bewiesen, andererseits: Es ist Aladdin. Der hat schon ganz andere Kaliber bezwungen und das noch vor seinem Training in Magostadt. Ich würde es weniger gutheißen wenn Aladdin jetzt wirkliche Probleme gehen die FC hat. Immerhin hat er in Magostadt viel über die Magie gelernt und große Fortschritte gemacht. Es ist nun an der Zeit das er zeigt das er es auch mit solchen Monstern aufnehmen kann.

      Alles in allem gutes Kapitel.
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Ich finde es btw sehr lobenswert wie die übrigen Fanalis sich erstmal darum kümmern die Verletzten aus dem Weg zu räumen. In einer Kriegssituation wie dieser, gerade wenn man ja noch unter feindlichem Beschuss steht, ist sowas ja eher unüblich, aber das zeigt einfach das die Fanalis nicht nur mordlüsternen Bestien sind wie die anderen so gerne glauben.
      Ich persönlich fand das Kapitel ja einfach bombastisch. Ich habe ja schon damit gerechnet das Rohroh und Muron household vessels besitzen würden, aber ich habe mich die ganze Zeit gefragt wie man bei Nahkämpfern die am liebsten mit der bloßen Faust drauflos hauen sowas magisches sinnvoll einbauen kann, ohne das es zu sehr an Masrur's Rüstung erinnert. Und bahm, dann kommen die mit sowas. Problem perfekt gelöst, und der größte Schwachpunkt den sie bisher hatten, das sie nicht aus der Distanz eingreifen konnten, wurde erfolgreich eliminiert. Nun rennen die Mu, Roh und Muron die anderen Magier einfach mal so nieder. Ich finds ja lustig, das zu Beginn gesagt wurde das die magische Rüstung eines Magiers kaum durch physische Angriffe zerstört werden kann, und die Fanalis boxen sich einfach da durch wie durch Butter.

      Aladdin is nun auch wieder bei voller Stärker, hurraa. Ich hoffe ja wirklich das er meinen Lieblingen nicht zu sehr weh tun wird, obwohl eine komplette Niederlage von Mu & Co ja wohl eher ausgeschlossen ist. Einerseits weil Aladdin selber wissen sollte das es hier weder gut noch böse gibt und das Magnostadt selber ja wohl ne fette düstere Seite hat, andererseits weil Mu als Charakter viel zu interessant ist um jetzt schon ausgeschaltet zu werden.
    • Aladdin lässt ein wenig den Gutmenschen raushängen. Ja Krieg ist schlimm, ja im Krieg sterben Menschen blablabla, wissen wir, alles ganz schrecklich, aber zumindest die 3 FCs sollte er nicht mit Samthandschuhen anfassen. Die dürften sich von dem Warnschuss nicht sonderlich beeindrucken lassen im Gegensatz zu mir. Wenn man bedenkt was nötig war um die Geheimwaffe Magostadt abzufeuern und was Aladdin hier mal eben vom Stapel lässt, mein lieber Herr Gesangsverein, da hat aber jemand seine Hausaufgaben gemacht.

      Auch interessant wie Ohtaka den Konflikt zwischen dem Eingreifen Aladdins auf Seiten von Magostadt und seiner Ablehnung gegenüber Mogametts gestaltet hat. Ich bin zwar nicht ganz davon überzeugt das Scheherazade auf das schwarze Rukh zurückgegriffen hätte, bis her schien sie mir eigentlich eine ganz vernünftige Person zu sein, die eher auf Wissensschaft als auf reine Magie setzt, allerdings hat er schn recht: Wer weiß was passiert wen Reim erstmal in besitzt dieses Rukh ist.

      Was allerdings interessant ist die Feststellung Scheherazade das Aladdin ein wahrer Magi ist. Gibt es auch eine falschen Magi? Wie uns der Anführer der FC nochmals in Erinnerung ruft gibt es ja eigentlich nur 3 Magis. Könnte es sein das ein Magi gar nicht der Auserwählte des Rukh ist sondern künstlich erschaffen wurde? Ich spiele hier auf Judal und das schwarze Rukh an. Bisher hab ich garnicht an die Möglichkeit gedacht aber wenn ich mich richtig erinnere sind Magis die Auserwählten des Rukh, die die Könige bestimmen. Al Sarmen forscht schon länger an dem schwarzen Rukh das hat Mogamets bestätigt, eventuell ist es gelungen eine Auserwählten des schwarzen Rukhs zu erschaffen?

      Alles in allem gutes Kapitel
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...